1904 / 288 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ini z [66355] : _Vereinigungs Gesellschaft i Bilauzkonto per 30. Juni 1904. für Steinkohlenbau im Wurmrevier. | Pri A E Bei der am 26. November dieses Jahres vor Notar n gelebena Mang der 4 0/9 AEEA N URg E: Eisenbahn und Wezekonto L S ae E E R E Wohne und Wirtschaftsgebäudekonto : | 84718 67 157 159 222 324 347 356 490 547 589 772 780 Mas enbetrie 6: âudekonto « «93 827/69

824 881 886 935 936 1019 1156 1171 1199 1206 | KeasWinen und Inventar „54 202 928/03 1268 1314 1332 1352 1512 1579 1622 1625 1664 Erde: G ager onto 204/65 1690 1700 1769 1798 1864 1866 1921 ; 1927 1951 | g Ja a agentonto N 1954 1974 2002 2039 2089 2095 2176 2331 2336 | RocriGhostoftentots ° Me 2337 2429 2436 2444 2465 2569 2699 2708 2781 Revo E n en A, i tet 15 9712 2802 2888 2905 2913 2917 2991 3036 3170 3218 | “Cra Lonio des vert a Lroverts 40 8270 3279 3372 3390 3410 3431, 3444 3460 3469 | Oa s ed E es $647 8636 37113777 8812. 3824. 4899 B11, 4920 | O VTTURDOONERTONIO «A Lee 3937 4027 4048 4047 4051 4086 4121 4122 4191 | Bon tuna S A 4396 4485 4510 4613 4743 4762 4863 4902 4962 | pgonunterhaltungsfonto . . A 4963 5057 5067 5097 5159 5229 5289 5331 5345 | Aderpahtfono „e 1299 5349 5431 5460, Feuerversiherungskonto . .. 1022 16

welhe am L. Juli 1905 mit 4 1000,— S RRSURronto s N Es

pro Stü>k zur Einlösung gelangen bei Fo, P ad S O

Uiferce Fentéalkafle i s onto für zurü>gekaufte Aktien. . .| 452 100

serer Zentralkafse in Kohlscheid, Effektenkonto 4 25 200,— 3X 9/0 und

Eee Bank für Handel und Gewerbe, M 10 000 A Kons /0 un 33 Vas las

achen, : l L E | der Bergisch-Märkischen Bank, Aachen, | Kassakonto... 2 04oee

der Rheinischen Discouto - Gesellschaft in | Feolloren eee 40 966/66

Aachen und Cöln, 2 622 639/47 bes Len Feiomann Co., Cöln, Pasfiva E 1E em Herrn A. Levy, Cölu, ; L

den Herren Sal. Oppenheim jr. & Co., Cöln, Ao E S 2250 a

dem Herrn J. H. Stein, Cöln, S ae L O M O

dem A. Schaaffhausen’schen Bankverein in Dirie E r a O e N E

y CAy: Ee Dae! T SUR S ietterakanto O aa

er rection der Disconto-Gesellschaft in | & A S S A|

D But f d \ 1 t > B flih S S ol A

e Verzinsung dieser 114 Stü>k Verpflichtungs- O =|

heine hört mit dem 1. Juli 1905 auf; den Stü>en Gewinn- und Verlustkonto. . . . __106 987/72 ag Se Nr. 9 und 10 der Serie 1 fowie 2 622 639/47

ie Talons beizufügen. Á

Von den am 6. November 1903 ausgelosten Ver- Stein uud Beust rens pflihtungss{einen, deren Verzinsung mit dem 1. Juli Debet. e 5 1904 aufgehört hat, sind no< uicht zur Ein- | Fzrderungskostenkonto 127 951/12 lösung vorgezeigt worden: dd Bolikonts Ca x a @ e e e Ee aiRO

L. D Z0O( 290 Un 9d. : Kohlscheid, den 30. November 1904. E E Der Vorftand. Eisenbahnunterhaltungskonto . . . 4 446/12 [66346] Ua totio S Gs S Ee 5 N , O E, 46! Hansa - Brauerei Aktiengesellshaft. | Syndikatskostenfonto 2 000 Bilanzkouto. Eo des Albert - Nobert- |

e ——— i r Ee 11 694/30 Gebäude- und Kellerkonto . . 45423142 |Absbreibnn 101 500/— O 152: 824/07 1 Bua 7 c O 106 987 72 Maschinen- und Kühlanlagekonto . . 440 660/04 7 Trebertro>nung- und Pichanlagekonto 10 000|— ___ 470 654/04 Lagerfaß- und Gährbottichkonto . . . 80 077/36 Kredit. | Inventar i 00021199 | Bortraa aus 1902/03 A 74 767/21 Sielanlage- und Steinpflasterkonto . 6064| | Soblenton A 391 437 Brunnen- und Bligzableiterkonto . 10 000|— | Konto für Nebeneinnahmen 4 449/83 Ren e 647/75 470 65 1/04

1CDeTI N E C 3|— : Versandgebindekonto. .…. . . 7 670/— | Berlin, den 6. Dezember 1904. Äladengciftin und GesGirrtonto l R Consolidirtes Braunkohlenbergwerk

n ea S ( 2 :

E e 42 500|— „Marie“ bei Atendorf. Snventattonto le 2 000|— Der Auffichtsrat. Der Vorftand. Grundstü> Krempelsdorf . . 36 150 | G. Lilien>hal. Aschkinaß.

hyp. Belastung . . 24800 11 350/— } [66356]

Vorräte laut Inventur ._——_—_. 139 042/75 [onsolidi n dus R 869/75 C nsolidirtes Sraunkohlenbergwerk A N 4 204/95 E „Marie bei Aßendorf. Wo 22 845/77 | Die für das am 30. Juni 1904 beendete Geshäfts- Commerz-Bank Girokonto . . 37 429/43 | jahr auf 3% = 9 Æ per Aktie festgeseßte Di- MWecBlelkonto S 44 323/41 | vidende gelangt vom 10. Dezember cr. ab bei Pypolhekentonto S 912 406/02 L Ada rie Lg «& ACRIE, Berlin W.,

era 2 700|— erwausir. p Ur us8zahlung. Mummern- 7 Wirtschaftsgrundstü>ke | | | verzeihnis ist beizufügen. n A Ha hyp. Bel. 225 400 | 180 503/15 Vers E Sleutder As Ÿ i 5

OTIUE auf Sue... 16 726/13 er SBorsland. 4]><tinaß. 1 102 335/43 | [66357] auUdepuationgtonio _1/— | Durch Neuwahl der heutigen ordentlichen General- Konsortialbeteiligungskonto. . . 75 151/56 | versammlung sind die Herren Gotthold Lilienthal

2819 637190 und E ay Ga D A T argen : war, wiederum in den Auffichtsrat unserer Gesell- d E 1 300 000 | saft eingetreten. Reservefondékonto A. 19 800/— Tei den 6. Dezember 1904.

Cer 150 000|— | idi Grneuerungsreservekonto ... .., 268 000/— onsolidirtes Sraunkohlenbergwerk r, e 96 143/57 „Marie bei Atßzendorf.

e edelonto A, 800 000|— Der Vorftaud. As<kinaß.

rioritätszinsenkonto (410 T | (E A A R Sade M R 1500— | Ia TMenD Ian i + 336/20 7

Abschreibungen : | 7 Erwerbs- und Wirtschafts- Erneuerungsreservekonto . . 67 000,— 2 Versandgebindekonto 25 9%. 1 970,— | genossenschaften.

E SEIens u. Geschirr- adl | [66096]

O O | Die Gläubiger der aufgelöst i Inventarkonto Halle 25 9%. 500,— i | |«a Hübner E. G. m. A in Berlin wet Flaschengeshäftinventarkonto 3 098,06 78 168/06 aufgefordert, e Ae S Bülowostr. 74. Menden 98 677,49 | er Liquidator :

Gewinnvortrag von 1903 . 603,83| 99 281/32 Peter Lihme. Reservefondskonto 5% . . 5 000,— | Aas 49/0 v. |

e e A 52 000,— | ;

S etonto Vorstand | o) Niederlassung A. von

i 4 167,75 | A S A R nelonlo Aufsichtsrat | Rechtsanwälten.

O E 4 167,79 | [66351] Bekanutmachun j ; ¿ g. Ban ieonts 28 °/o v. L | Der Rechtsanwalt Dr. Karl Reuber in Brom- Gewhünvöttrag O E berg ist in die Liste der bei dem unterzeichneten O a4 24 | Landgericht zugelassenen Nechtsanwälte mit dew 99 281,32 | Us On Son gee Nnoeragen worden. O R R romberg, den 3. Dezember : ; 2819 687/90 Königliches Landgericht.

Verlusft- und Gewinnkonto. [66271] ——

AbsGreibuna 78 1683| In die Liste der beim Königlichen Landgerichte in Age A 2 E Dortmund zugelassenen Nechtsanwälte it unter der 77 dia auten s i Fer Rechtsanwalt Adolf Amec>e

7 449/38 | in Dortmund eingetragen.

i : | Dortmund, den 3. Dezember 1904. Gewinnvortrag von 1903 .. 603/83 S3nt ut Bruttoübershuß i ‘(17684556 | 278 l Be Sam gericht:

: / : 177 449/38 [ S le Listen der e U Gerichten Die auf °/9 festgeseßte Dividende gelangt von | zugelassenen Nehtsanwälte ist eingetragen : Dr. Eduard morgen ab in Dresden bei dem Bankhause Gebr. | David Schlüter in Hamburg.

Arnhold, in Lübe bei der Commerz-Bauk und Hamburg, den 3. Dezember 1904. an unserer Kaf}e zur Auszahlung. Das hanseatishe Oberlandesgericht.

Lübe, den 5. Dezember 1904. Klem pau, Sekretär.

Der Vorftand. Das Landgericht. Das Amtsgericht. Sauermann. Fohs. Uter. Kal>mann Dr., Sekretär. W. Brill, Sekretär.

[66352]

Der Rechtsanwalt Herr Rudolf Schmidt in Lengenfeld ist zur NRehtsanwaltschaft bei dem König- lihen Landgerichte Plauen zugelassen und in die Nechtsanwaltsliste eingetragen worden.

Plauen (Vogtl.), 5. Dezember 1904.

Der Präsident des Königl. Sächs. Landgerichts.

[66272] Bekanntmachung.

Der Rechtsanwalt Ernst Woas in Brieg ift in der Liste der bei dem hiesigen Landgericht zugelassenen Nechtsanwälte heute gelö\{<t worden.

Brieg, den d. Dezember 1904.

Königliches Landgericht.

9) Bankausweise.

Keine.

10) Verschiedene Bekannt- machungen.

[66270] Bekanntmachung.

Zur Veröffentli<hung der amtlihen Bekannt- machungen des Königlichen Landgerichts Berlin T ist neben dem Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staatsanzeiger das Amtsblatt der Königlichen Regierung in Potsdam und der Stadt Berlin bestimmt.

Berlin, den 3. Dezember 1904.

Der Präsident des Landgerichts L.

[66099] Bekanntmachung.

Seitens des A. Schaaffhausen’|hen Bankvereins und der Firmen Deichmann & Co. und A. Levy hierselbft ist bei uns beantragt worden, 1) nom. 4 200 000 Æ neue Aktien (4200 Stü>k zu je 1000 Nr. 3801—8000), 2) 4000 000 M 49/gige bypothekaris< sichergestellte zu 10209, rüd- zahlbare Schuldverschreibungen (Nr. 1—4000 à 1000 Æ Tilgung und Gefamtfkündigung bis zum Jahre 1909 ausgeschlossen) der Vereiuigten Stahlwerke van der Zypen und Wissener Eisenhütten Actien-Gesellschaft zu Cöln-Deutz zum Börsenhandel an der hiesigen Börse zuzulassen. Cöln, den 2. Dezember 1904.

Zulassungsstelle für Wertpapiere on der Börse zu Cöln. M. Seligmann.

[66098]

Von der Firma Menz, Blohmann & Co., Filiale Pirna, Pirna, is der Antrag gestellt worden, nominal (4 900 000,— abgestempelte, auf den Inhaber lautende vollgezahlte Aktien der Großenhainer Webstuhl und Maschinen- fabrik Aktiengesellschaft, Großenhain, Stü 900 zu je 4A 1000,—, Nr. 1—900,

zum Handel und zur Notiz an der hiefigen Börse zuzulassen.

Dresden, den 5. Dezember 1904.

Die Zulassungsstelle der Dresdner Börse. Mac>owsky.

[61172]

Es werden die Erben der am 24. September 1904 zu Dettingen verstorbenen Witwe Frauz Emil Lambert, Euphemie Appolonia geb.

Amtsblatt des Königlihen Landgerichts, des

Anzeiger“ allen Anforderungen durch rasche und zuverlässige B

tritt. Dank dieser Stellung hat si eine von Iahr zu Jahr wachsende

telegraphische Dienst des „Dresdner Anzeigers“ deutend erweitert worden.

rufener Mitarbeiter aus Dresden, Berlin,

In seinem Börsenteile berichtet der

Geschäftswelt. i Außerdem veröffentliht der eigenen Wetterwarte sowie die

fanntmachungen, Staats- gemeldeten A welhe dur

die größte Wirkung finden.

L Im örtlichen Teile unterrichtet der „Dresdner Anzeiger“ Stadt, Land und Reih. In seinem Feuilleton bietet der „Dresdner

Vörse notierten Kurse sowie über die Schluß- und plätze und Getreidemärkte und bietet auh sonst no< eine Fülle unentbehrlicher Nachrichten für die

: Lee niger h | jorgfaltig geordneten Gewinnlisten der Königl. Sächs. Landes- | lotterie am Morgen des der Ziehung folgenden Tages. 9 <f

Der Ankündigungsteil des „Dresdner Anzeigers"

Hollert, gesu<ht; folhe find gegebenenfalls die Kinder ciner vorverftorbeuen Tochter Emma geb, Lambert, Ehefrau Eduard Krubäck. Der legte bekannte Aufenthaltsort der Familie Krubä> war Mühlhausen in Thüringen. Etwaige Auskünfte wollen an den Nachlaß pfleger, Rentner Ludwig Goetz in Oettingen (Lothringen) oder an den Kaisl. Notar Scharsh in Aumet (Lothringen) gerihtet werden.

[66097]

Die Versammlung aller Gesellschafter der Bergs werksgesellschaft Westfalen mit bes<hränkter Paltund zu Crefeld vom 26. September 1904 hat einstimmig beshlossen: Das Stammkapital der Gesellschaft von 372 000 6 foll auf 20000 4 herabgesetzt, die Geschäftsanteile der Firmen A. W. Dreyer Wwe. zu Bielefeld und Max Gerfon & Co., Commandit, gefells<haft zu Hamm i. W., follen ganz und der der Deutschen Tiefbohr-Actiengesellshaft Nordhausen bis auf 19 500 Æ zurüd>gezahlt werden. Die Gläubiger der Gesellshaft werden aufgefordert, \ih bei dieser zu melden.

Crefeld, den 5. Dezember 1904.

Bergwerksgesellshaft Westfalen mit E Ses:

[66039] Bekauntmachung.

Die Gesellshafterversammlung vom 21. November 1904 hat bes{lossen, das Stammkapital der Ge- fellshaft von A 1 725 000,— dur< Erwerbung und Einziehung von Geschäftsanteilen in der Höhe von M 273 000,— auf 4 1452 000,— herabzusetzen. Der Grund der Herabseßung is Vornahme von Ab- \hreibungen auf die st#. Z. bei der Gründung ges machten Sacheinlagen.

Die Gläubiger der Gesellshaft werden gemäß S 59 Ziff. 1 des Gesetzes, betr. die Gesellshaften mit beshränkter Haftung, vom 20. April 1892 aufge- fordert, fih bei der Gesellshaft zu melden.

München, 4. Dezember 1904.

Metallpapier-, Bronzefarben- und

Blattmetall-Werke vormals Leo Haenle,

ErnuftScholl,Lindnuer&@ Veit undJacobHeiurich. G. m. b. H. Brandt. F. Lindner.

[64805]

Die Phouographenu Gesellschaft für Deutsch- laud m. b. H. Sit Cöln u. Zweigniederlassung Berlin ist in Liquidation getreten. Die etwaigen Gläubiger werden aufgefordert, ihre Forderungen

anzumelden. Der Liquidator: Trimborn.

[66032]

Der Fabrikant dieser angeführten Wage möge seinen Preiskurant oder Offerte einsenden an Makó Mihály, Eisenhandlung, Budapest, Ullöer- Straße 2. Pendelgewichtswage mit Seitenschale für Grammgewichte, Zifferblatt mit Glas eingerahmt und emailliertem Teller für 10 Kilo.

| Dresduer # Anzeiger.

t Königlichen Amtsgerichts, der Königlichen Haupt- ¿ollämter 1 und 11, der Königlichen Polizeidirektion und des Rats zu Dresden sowie des Ge- meindevorstands und Gemeinderats zu Blasewit.

Der „Dresdner Anzeiger““, der bereits in seinem 175. Jahrgange in dem Verlage des unterzeihneten Königl. Sächs. Adreß-Coniptoirs erscheint, ist ni<ht nur Da älteste Dresdut Tageblatt, sondern eine der ältesten deutschen Zeitungen überhaupt. Zugleich entspricht der „Dresdner

die an eine moderne Tageszeitung gestellt werden, und zwar i sige Berichterstattung auf allen Gebieten des öffentlichen Lebens, denen er, unbehindert dur parteipolitishe Nü>ksichten, mit unbefangener, sachlicher Prüfung gegenüber-

der „Dresdner Anzeiger“ in allen gebildeten Leserkreisen S l d) eliebtheit und Verbreitung erworben.

In seinem politischen Teile orientiert der „Dresdner Anzeiger“ seine Leser dur aktuelle Leitartikel, durh eine Rundschau über die hervorragendsten Tagesereignisse, tagesgeshihtlide Notizen über das gesamte politishe Leben des In- und Áusl Berichte belehren über die Verhandlungen des Reichstages und des sächsischen Landtages.

durch ers<öpfende andes. Äufübrlide

er ist dur<h Einführung eines Spezialdienstes be- über alle Vorkommnisse in Anzeiger“ in Aufsäten be-

en Nita ( München, Leipzig, Paris usw. sowie in kleineren ne m tellungen eine Uebersicht über das geistige Leben der Gegenwart, soweit es fi< in Kunst und Wissenschaft pieget Ergänzt wird diese Uebersicht dur< eine belletristische Sonntagsbeilage sowie dur< täglih ers<heinende Abschnitte von Nomanen oder Novellen.

„Dresdner Anzeiger“ über die an der Dresdner i Abendkurse der hervorragendsten Vörsen-

Wetterkarten und Prognosen seiner

enthält neben behördlichen Be- Z

darunter die amtlihen Ziehungslisten der sämtlihen ausgelosten Königl. Sächs. # und der Stadtschuldscheine, die sämtlichen bei der Königl. Polizeidirektion zu Dresden A. : l vor allem allgemeine, nah feststehenden Abteilungen geordnete Anzeigen, die Verkreitung des Blattes in den kaufkräftigsten Kreisen der Stadt und des Landes

i Die Einrü>ungsgebühr für die se{<8mal gespaltene Petitzeile beträgt 20 Pfenuia, die dreimal gespaltene Zeile unter der Reklamerubrik e eaRi 60 Pfennig e v unmittelbar nah Sonn- und Feiertagen folgenden Werktage 30 und 90 Pfenuig), während für Ankündigungen auf der Romaubeilage und im Wegweiser für Bäder cin Zuschlag von 25 °/ zum L Zaleaurene S d: R m j

er Bezugspreis auf den „Dresdner Anzeiger" beträgt bei den Postanstalten des Deutschen Reiches, nahdem vom L. Januar 1905 agb eine S ige R A worden ift, statt 4 Mark jeßt 3 Mark 69 Pfennig für das Vierteljahr, L Mark 20 Pfeunig | für einen Monat. Bei außerdeutshen Postanstalten laut Zeitungspreisliste.

Zu dem beginnenden Vierteljahrsbezug ergebenst einladend, bitten wir Bestellungen auf unser Blatt bei dem zunächst gelegenen Postamte zu bewirken, und bemerken, daß die dit des „Dresdner Anzeigers“ stets mit den ersten Eil- und Frühzügen erfolgt. R

Königl. Sächs. Adreß;-Comptoir. Sauptgeschäftsstelle: Altstadt, Breitestraße 9.

i t C [66100] Zweiggeschäftsftelle : Neustadt, Hauptstraße 3, I.

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußishen Staatsanzeiger.

Me f 288,

Der Inhalt dieser Beilage, in welher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Güterre zeichen, Patente, Gebrauhsmuster, Konkurse sowie die Tarif- R En der Eisenbahnen enthalten

Zentral-Handelsregister sür das Deutsche Reich. (x. 29884

Das Zentral-Handelsregister für das Deutshe Reich kann dur< alle Postanstalten, in Berlin für die Königliche Mon des Srioien Reichsanzeigers und Königlih Preußischen ezogen werden,

Selbstabholer au< dur

Staatsanzeigers, SW. Wilhelmstraße 32,

Bekanntmachungen, betreffend die zur Veröfsentlihung der Handels- 2c. Registereinträge

bestimmten Blätter.

ZFichstätt. Bekanntmachung. [66298] Für das Jahr 1905 wird als Organ zur Ver- Zffentlihung der Einträge 1) in dem Handelsregister neben dem „Deutschen Reichsanzeiger““ die „bayerishe Handelszeitung*“,

2) in dem Genossenschaftsregister neben dem Geschäftsführer: Christoph Kremer, Landwirt, „Deutschen Reichsanzeiger“ die „Augsburger | Groß-Lichterfelde, e / Abendzeitung" bestimmt. Rudolf Schilling, Geschäftsführer, Berlin,

Gichstätt, den 5. Dezember 1904. Johann Wagner, Ingenieur, Charlottenburg.

K. Amtsgericht. H Die Gesellschaft ist eine G:\ellschaft mit beschränkter aftung. ; Der Gesellshaftsvertrag ist am 7. und 19. No- Handelsregister. vember 1904 errichtet. S Altona. [66174] Die Gesellschaft wird dur< zwei Geschäftsführer

Eintragung in das Handelsregifter. 2. Dezember 1904.

B 9. Vereinigte Metallwaareufabriken A. G., vormals Haller C°_, Altona- Ottensen mit Zweigniederlassung in Berlin. Die dem Karl Georg Julius Kleinschmidt in Berlin erteilte Prokura ift erloschen.

Königl. Amtsgericht, Abt. 6, Altona. Arnstadt. Befanntmachung. [66175]

In das Handelsregifter Abt. A Nr. 249 ist bei der Firma Carl Hoy in Arnstadt heute ein- getragen : H :

Die Firma ist abgeändert in Carl Hoy & Sohn, Der Baugewerkémeister Wilhelm Hoy ist als per- fönlih haftender Gesellschafter eingetreten ; für alle im Betriebe des früheren Geschäfts entstandenen Verbindlichkeiten hat er niht zu haften. Offene Handelsgesells<haft seit 1. Dezember 1904.

Arnstadt, den 5. Dezember 1904.

Fürstlihes Amtsgericht. 1. Abt. Aschafsenburg. Befanntmachung. [66301]

Frauz Ott. 0 5

Unter dieser Firma betreibt der Kaufmann Franz Ott cin gemishtes Warengeschäft in Hörstein.

Aschaffenburg, den 1. Dezember 1904.

K. Amtsgericht. Aschassenburg. Befanntmachung. [66299]

Fabiau Schüler & Cie in Lohr a. M.

Die Firma wurde antragsgemäß gelös<t.

Aschaffeuburg, den 2. Dezember 1904.

K. Amtsgericht. AschaŒ@enburg. Befanutmachung. [66302]

Nobert Maag. N

Unter dieser Firma betreibt der Kaufmann Robert Maag ein Delikatessen- und Kolonialwarengeschäft in Miltenberg.

Aschaffenburg, den 3. Dezember 1904.

K. Amt3gericht. AschaMfenburg. Befanutmachung. [66300]

Ludwig Pfister Gemischtwarenges<häft und Koblenhandlung, Klingenberg. _ i

Unter dieser Firma betreibt der Kaufmann Ludwig Pfister ein gemis<tes Warenge\chäft und eine Kohlen- handlung in Klingenberg.

Aschaffeuburg, den 3. Dezember 1904.

K. Amtsgericht.

Bautzen. [66176] Auf Blatt 14 des Handelsregisters, die Firma Chr. Holts< Nachf. in Bautzen betreffend, ist beute eingetragen worden, daß dem Kaufmann Ghristian Georg Schulze in Bautzen Prokura erteilt warden ift. Baugzen, den 5. Dezember 1904. Königliches Amtsgericht. Berlin. Handelsregifter [66177] des Köuiglichen Amtsgerichts L Berlin. : CAbteilung E.) Am 1. Dezember 1904 ift eingetragen : bei der Firma Nr. 914 Aktiengesellschaft für Theer- und Erdöl- : Industrie mit dem Siye zu Berlin. E _ Der Kaufmann Eduard Röhl if aus dem Vor- \tand ausgeschieden. i i: _ Der Kaufmann Edmund Opitz zu Charlottenburg it Vorstandsmitglied geworden. bei der Firma Nr. 579 Der Anker, Gesellschaft für Lebeus- und y Rentenverficherungen S mit dem Sitze zu Wien und Zweigniederlassung zu Berlin: _Seine Durhlau$ht Karl Prinz nunmehr Fürst Schwarzenberg zu Prag ist aus dem Verwaltungsrat ausgeschieden. ; In dem Verwaltungsrat ist Dr. Hubért Freiherr Klein von Wisenberg, Guts- und Fabriksbesizer zu Wien, dur< Zuwahl aufgenommen. bei der Firma Nr. 259 Schweizerische National-Versicherungs- , gesells<haft f mit dem Sitze zu Basel und Zweigniederlassung zu Veclin: L __ Die Prokura des Gottfried Nath zu Basel ist er- loschen. Verlinu, den 1. Dezember 1904. Königliches Amtsgericht 1. Abteilung 89. Berlin. [66178]

In dem Handelsregister B des Königlichen Amts- gerihts I Berlin is am 2. Dezember 1904 folgendes

beschränkter Haftung.

gemeinen und insbesondere dur< Erwerb und Aus- nußung der Patente des Herrn Christoph Kremer in Groß-Lichterfelde, Verkauf dieser Patente, Er- teilung von Lizenzen und Handel mit allen mit diesem Unternehmen fänden und Produkten.

vertreten, en Iobann Wagner sein muß.

fämtlichen,

Fünfte Beilage

Berlin, Mittwoch,

2821. Gesellschaft für Abwäfserkläruug mit Sig ist: Berlin. 2

Gegenstand des Unternehmens ift: : Abwässerklärung und Schlammbverwertung im all-

zusammenhängenden Gegen-

Das Stammkapital beträgt 135 000 #4

Geschäftsführer

Außerdem wird folgendes bekannt gemalt:

Der Gesellshafter Landwirt Christoph Kremer in Groß-Lichtecfelde hat in die Gesellschaft seine für das Unternehmen in Betracht fommenden Erfindungen, ihm erteilten und von ihm angemeldeten Patente und Gebrauhëmusters<uß- re<te sowie die von ihm bergestellten Versuchsanlagen und alle Rechte aus bis jet von ihm begonnenen einshlägigen Unternehmungen in die Gesellschaft ein- gebraht zum festgeseßten Werte von 66000 H, wovon 60 000 Æ auf seine Stammeinlage angere<net werden.

Oeffentlihe Bekanntmahungen der Gesellschaft erfolgen im Deutschen Reichsanzeiger. 2822. „J. Spoerri & “‘ mit beschränkter Haftung.

Sitz ist: Berlin. /

Gegenstand des Unternehmens ift:

Ein- und Verkauf von Seidenstoffen aller Art. Das Stammkapital beträgt : 250 000 #4

von denen einer der

Geschäftsführer: Kaufmann Carl Cossmann, Berlin, S E E ; Die Gesellschaft is eine Gesellschaft mit be-

schränkter Haftung. __ Der Gesellschaftsvertrag ist am 24. November 1904 festgestellt.

Außerdem wird folgendes bekannt gernat:

Der Gesellschafter 1) Fabrikant & Spoerri in Zürich hat zu dem festgeseßten Wert von 196 370, 2) der Gesellshafter Kaufmann Carl Cofsmann in Berlin zu dem festgeseßten Wert von 50756 M. 65 A Seidenwaren in die Gesellshaft eingebracht, wovon auf die Stammeinlazena angerehnet werden bei 1: 196 370 M, bei 2: 50 000 M

Oeffentlihe Bekanntmachungen der Gesellshaft erfolgen dur< den Deutschen Reichsauzeiger.

2823. Granitos Kunsftsteinwerke Gesellschaft mit befchränkter Haftung.

Sitz ist: Berlin.

Gegenstand des Unternehmers ift:

Erwerbung und Ausbeutung der Erfindung und der Shußtzrehte, welhe in Deutshland der Kauf- mann Rudolf Zellenka und der Kaufmann Zsiga Schnitzer auf Herstellung von Kunststein, insbesondere von Mörtel und MetaUzement, genannt Fox Gra- nitos, besißen, und zwar dur< eigene Herstellung, Verkauf von Lizenzen und Beteiligung an ähnlichen Unternehmungen.

Das Stammkapital beträgt: 100 009 M

Geschäftsführer: Georg Swenn, Rechnungsrat in

Stegliß. Gesellshaft mit be-

Die Gesellschaft ift schränkter Haftung.

Der Gefellschaftsvertrag ist am 28. November 1904 festgestellt.

Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, fo ist jeder für ih allein berechtigt, die Gesellshaft zu vertreten.

Außerdem wird hierbei bekannt gemacht :

Die Gesellschafter

1) Kaufmann Nudolf Zellenka in Wien,

2) Kaufmann Zsiga Schnitzer in Wien,

3) Frau Rechnungsrat Johanna Swenn in Steglitz bringen in die Gesellshaft ein: das ihnen gemein]am gehörende Fabrifations8geheimnis und alle Schuyß- re<te sowie alle Nehte auf angemeldete und no<h anzumeldende Schußrehte für sogenanntes Metall- zement für Deutschland, mit Ausnahme von Bayern, wobei jedo< die bayrishe Pfalz niht mit ans- genommen ist, sowie ferner das Fabrikations- geheimnis auf Bereitung von Kunststeinmörtel für die Provinz Brandenburg und Stadt Berlin, um Granitos-Mörtel herzustellen, ebenso den Gebrauch der Schußzmarke und der einzutragenden Schußtzmarke „Metallcement“ für die betreffenden Landesteile zum festgeseßten Gesamtwert von 85 000 , wovon auf die Stammeinlagen angerehnet werden bei 1: 16 000 Æ, bei 2: 9000 M und bei 3: 60000

Oeffentlihe Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen im Deutschen Reichsanzeiger.

bei Nr. 2690. Schallplatteu Fabrik Favorite Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Dem Ingenieur Otto Multhaupvt in Hannover ist Ge- .famtprokura erteilt derart, daß er in Gemeinschaft mit dem Geschäftsführer Hans Wolfes die Gefsell-

chaft vertreten darf. E des Geschäftsführers

eine

den 7. Dezember

nd, er

Das Mijuaqreis In

Vom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reih“ werden heute die Nrn. 288 A. und 288 B. ausgegeben:

Dur Beschluß vom 22. November 1904 ist der Gesellschaftsvertrag geändert und ist unter Aufhebung der bisherigen Bestimmungen über die Vertretungs- befugnis beschlossen : sind mehrere Geschäftsführer bestellt, #0 sind nur zwei Geschäftsführer gemein- \chaftli<h oder einer von ihnen gemeins<aftli< mit einem Prokuristen zur Vertretung der Gesellschaft berehtigt; so lange Friß Kindermann Geschäfts- führer ist, steht ihm das Recht der Vertretung der Gesellschaft auch allein zu. bei Nr. 2357, Internationale Boehmlicht- Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Die Vertreturgsbefugnis des Liquidators Ferdinand Nosenberg ist beendet. S Der Kaufmann Erwin Fraenkel in Berlin ift zum Liquidator bestellt. N bei Nr. 2538. Internationale Hygienische Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Durch Beschluß vom 24. September 1904 ift der Sitz der Ge/ellshaft nah Dresden verlegt. / bei Nr. 572. Ferd. Flinsch Gesellschaft mit beschräukter Haftung. i L Dem Kaufmann Carl Meinhardt in Berlin ift Gesamtprokura erteilt derart, daß er in Gemein- haft mit einem der bereits ernannten Prokuristen die Gesellshaft vertreten darf. bei Nr. 1669. Deutsche Buch- und Kunst- Druckerei, Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung. 4 Dem Kaufmann Ernst Urban in Berlin ist saßungsmäßige Gesamtprokura erteilk. Die Vertretungsbefugnis des Geschäftsführers Nichard Heinrich ist beendet. : : Der Kaufmann Wilhelm von Wi>ede in Char- lotteaburg ift zum Geschäftsführer bestellt. Berlin, den 2. Dezember 1904.

Königliches Amtsgericht 1. Abteilung 122.

Beuthen, Oberschl. [66179] In unserem Handelsregister A ist beute bei Nr. 494 Firma Anna Krzonkalla, Beuthen O/S. eingetragen worden: Die Firma lautet jeßt: Johann Nosfinski. Inhaber ist der Kauf- mann Johann Nosinéki in Beuthen O.-S. Der

entral - Handelsregister für das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli. eträgt L 4 50 4 für das Vierteljahr, Einzelne Nummern kosten 20 4.

ertionspreis für den Naum einer Druckzeile 80 S.

Frd. Kelkenberg, Bremen :

Joh. A. Lüdecke, Bremen:

Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts be- gründeten Außenstände und Verbindlichkeiten ist bei dem Erwerbe des Geschäfts dur< den Kaufmann Johann Rosinski ausges{lofsen.

Amtsgericht Beuthen O.-S., 1. Dezember 1904, Bonn. Bekanntmachung. [66180] In das Handelsregister Abteilung A Nr. 751 ift bei der offenen Handelsgesellshaft unter der Firma Rheinische Geschäftsbücherfabrik Bonn Gott- fried Mannebach & Co. in Bonn heute einge- tragen worden :

Die Gesellschaft ist aufgelöst. loschen.

Bonn, den 2. Dezember 1904. Königliches Amtsgericht. Abt. 9. Bonn. Befkfanutmachung. [66181]

In das Handelsregister Abteilung A ist heute unter Nr. 773 die Firma Rheinische Geschäfts- bücherfabrik Boun Peter Hafsemer in Bonn und als deren Inhaber der Kaufmann Peter Paul Hafsemer daselbst eingetragen worden.

Boun, den 2. Dezember 1904.

Königliches Amtsgericht. Abt. 9. Bonn. Bekauutmachung. [66182]

In das Handelsregister Abteilung A ift unter Nr. 774 die ofene Handelsgesellshaft in Firma „Gebrüder Leyhauseu‘“/ mit dem Siz? in Bonn eingetragen worden. Persönlihß haftende Gesell- schafter derselben sind die Kaufleute Wilhelm Ley- hausen und Heinrih Leyhausen, beide in Bonn. Die Gesellschaft hat am 23. November 1904 begonnen.

Bonn, den 2. Dezember 1904.

Königlihes Amtsgericht. Abt. 9. 01H, Befauntmachuung. [66183]

In das Handelsregister Abteilung A ist unter Nr. 775 die offene Handelsgesellshaft unter der Firma G. Manneba<h & mit dem Sitze in Bonn heute eingetragen worden.

Persönlich haftende Gesellshafter sind Gottfried Mannebach, Kaufmann, und Margareihe Mannebach, ohne Gewerbe, beide in Bonn. Die Gesellschaft hat am 2. Dezember 1904 begonnen. Zur Vertretung der Gesellshaft ist nur der Gesellschafter Gottfuied Mannebah ermächtigt. :

Bonn, den 2. Dezember 1904.

Königliches Amtsgericht. Abt. 9. Braunschweig. [66184]

Bei der im hiesigen Handelsregister Band VII Seite 234 eingetragenen Firma :

Bürgerliches Brauhaus Braunschweig G Robert Karges

Die Firma ift er-

ist heute vermerkt, daß bas unter derselben begründete Handelsges{<äft bei unveränderter Firma auf eine am 1. Oftober d. Js. begonnene Kommanditgesell- {haft übergegangen ist. Dieselbe besteht aus einem persöônlih haftenden Gesellschafter, dem bisberigen Firmeninhaber, Maschinenfabrikanten Nobert Karges hieselbst und drei Kommanditisten.

Braunschweig, den 3. Dezember 1904. Herzogliches Amtsgericht, Registeramt. Dony.

ERTOR O, [66185] In das Handelsregister ist eingetragen worden : Am 3. Dezember 1904 :

Carl F. Th. Berger, Vremen: Inhaber ist

Die Vertretungébefugnis Otto Multhaupt ist beendet.

Der Kaufmann Hans Wolfes in Hannover und der Ingenieur Otto Bir>khaha in Berlin sind zu

eingetragen worden :

Geschäftsführern bestellt.

der hiesige Kaufmann Carl Ferdinand Thorwald

1904.

„, Vereins-, Genofsenschaft3-, Zeichen-, Muster- und Börsenregistern, der Urheberre<tseintragsrolle, über Waren- s f (Erin auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel

) Der

2. November 1904 erfolgte Ableben des Gesell- schafters Heinrih Gagern Du>kwig ist die offene Handelsgesells<haft aufgelöst worden. Seitdem seßt der Gesellshafter Georg Ferdinand Duwitz das Geschäft unter Uebernahme der Aktiven und Passiven der Gesellschaft und unter unveränderter Firina fort. Die Firma ift am

? Die an Carl Georg Christoph Ehling erteilte Prokura ist am 1. De- zember 1904 erloschen.

1. Dezember 1904 erloschen.

M. H. Müller, Bremen: Mit dem am 309. Sep-

tember 1904 erfolgten Ausscheiden des Gefell- schafters Berthold Friedri< Wilhelm von Lübke ist die offene Handels8gesellshast aufgelöst worden. Seitdem seßt die Gesellschafterin Vichael Hubert Müller Ehefrau, Anna Marie Doroihea geb. Timm, das Geschäft unter Uebernahme der Aktiven und Passiven der Gesellshaft und unter unver- änderter Firma fort.

Alfred Zerneke, Bremen: Inhaber ist der hiesige Kaufmann Alfred Wilhelm Otto Zerne>e. Angegebener Geschäftszweig: Agentur und Koms- mission.

Bremen, den 3. Dezember 1904. Der Gerichtsschreiber des Amtêgerichis: Fürhölter, Sekretär.

Cassel. Handelsregifter Cafsel. [66186] Zu Adolf Stecker, Grand Hotel Wilhelms-

höhe (früher Schombardt) in Wilhelmshöhe

ist am 3. Dezember 1904 eingetragen : Die Firma ist geändert in „Adolf Stecker,

Graud Hotel Wilhelmshöhe“.

Königliches Amtsgeriht. Abt. 13.

Cöin. Bekanntmachuug. [66187] In das Handel8register ist am 3. Dezember 1904

eingeiragen :

I. Abteilung A. untér Nr. 3422 bei der offenen Handelsgesellschaft unter der Firma: „Mercur Veförderung®êanftalt für Drucksachen G. «& C. Walter“, Cöln. Die Gesellschaft ist aufgel5ft und die Firma erloschen. unter Nr. 3796 die Firma: „Adam Speck“‘, Cöln und als Inhaber Adam Spe>, Kaufmann zu St. Louis (Nordamerika). Dem Friedri<h Wiedmann zu Cöln ift Prokura erteilt. unter Nr. 3797 die Firma: „Johaun Küpper““, Cöln und als Inhaber Iohann Küpper, Kaufmann in Cöln-Ehrenfeld. unter Nr. 3798 die Kommanditgesells<aft unter der Firma: „Walter Decht « Co.“, Cöln. Walter He<ht, Baumeister in Cöln-Ehrenfeld, ift persönlih haftender Gesellschafter. Die Gesellschaft hat am 3. Dezember 1904 begonney. Es ift ein Kommanditist vorhanden. Dem Kaufmann Leopold Gunst zu Cöln ift Einzelprokura erteilt. untec Nr. 3799 die Firma: „Wilhelm Wefers““, Cölu und als Inhaber Wilhelm Wefers, Kaufmann in Côlf. IT. Abteilung B. unter Nr. 1 bei der Gesellschaft mit beschränkter Haftung unter der Firma: „Schmiß & Cie. Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung“, Cöln- Sülz. Dem Kaufmann Peter Sturm zu Düsseldorf ist Prokura erteilt. Kgl. Amtsgeriht Cöln. Abt. Tl12?, Creseld. [66303] In das hiesige Handelsregister ist cingetragen worden bei der Firma Jdawerk mit beschränkter Haftung, Fabrik feuerfester Produkte in Cre- feld-Liun : Das Amt des Hermann Schürmann als Geschäfts- führec der Gesellschaft ist erloschen. Crefeld, den 25. November 1901. Königliches Amtsgericht. Crefeld. [66304] In das hiesige Handelsregister ist eingetragen worden bei der cffenen Handelsgesellschaft sub Firma Klein & Hartmann in Crefeld: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firnma ift er- loschen. Crefeld, den 28. November 1904. Königliches Amtsgericht.

Dresden. [66188] In das Handelsregister ift beute eingetragen worden : 1) auf Blatt 10692: die Firma Herrmann

Reiche in Dresden. Der Hotelier Herrmann

Neiche in D-esden ist Inhaber. (Angegebener Ge-

\<äft8zweig: Berwirtshaftung des Hotels Kaiserhof

und Stadt Wien, des Restaurants Wiener Garten

nebst der oberbayrishen Gebirgs\chänke) ;

2) auf Blatt 10 175, betr. die Firma Magazin zum „Jockey-Club“ Vernhard Grebe in Dresden : Der bisberige Inhaber Bernhard Grebe ist ausgeschieden. Der Kaufmann Bruno Martin Nasch in Dresden ist Inhaber. Die Firma lautet fünftig: Magazin zum „Jockey-Club‘“/ Martin Nasch; |

3) auf Blatt 5640, betr. die Firma Carl Klingler in Dresden: Der bisherige Inhaber Nobert Blumenreich ist ausgeschieden. Der Kaufmann Eduard Wolf Nathan in Hamburg ist Jnhaber. Er haftet nicht für die im Betriebe des Geschäfts begründeten Verbindlichkeiten des bisherigen Inhabers ;

4) auf Blatt 3432, betr. die Firma Robert Voigt in Dresden: Die an Georg Conrad Groß- berger erteilte Prokura ist erloschen;

5) auf Blatt 2688, betr. die Firma Allgemeine Deutsche Credit-Anftalt Abtheilung Dresden in Dresden, Zweigniederlassung der in Leipzig

Berger. | Gebrüder Duckwiß, Bremen: Durh das am

unter der Firma Allgemeine Deutsche Credit-

2A L L E E E O

(4