1904 / 292 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

66491] Aufgebot. erfolgen wird. Zugleid werden alle, welhe Auf- | Die Aumeldung hat die Angabe des Gegensiudes Rechtsanwalt Dr. Aug. Meller in Söln, Tagt gegen

G 1 Srundes der deruna zu enthalten. | ihren Ebemann, den Kaufmann Karl Weiêsflog, ungsfachen. Kommanditgesells@aften auf Aktien und Aktieugesells<. Die Witwe Emilie Klembt, geborene Thilo, zu | {luß über Leben oder Tod des Verschollenen geben | uo die L t ztüde ReN in ÜrsGrift oder in | früher in Cöln, jeßt ohne bekannten Aufenthaltsort,

F ufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. (Un D 9 D Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. Königshütte, Oberschlesien, vertreten dur< Justizrat | können, aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermin Abrchrift beizu ; il unter der Behauptung, daß der Beklagte sich des - und FInvaliditäts- 2c. Versicherung. entli Cr n ci Cr Niederlaffung 2c. von Rechtsanwälten. 2o:wv, Löwen in Schlesien, als Bevollmächtigten, | dem Gericht Anzeige zu machen. + Séivai r Darn. Daneties 1904. Ebebru<s schuldig gema®t und böswillig ver- Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. V Bankausweise. hat beantrzgt den vers&ollenen Benjamin Gottlob Den 5. Dezember 1904. Î eni li iches Amtsge Se Abt lassen habe, mit dem Antrage, di dem Standes- 5. Verlosung 2c. von Wertpapieren. Verschiedene Bekanntmachungen. Scholz, geboren am 8. August 1831 zu Lichten als as M, Amtsrichter Re bm. : Nebenstelle A bainis bee E Sa lea A Melai>endors aut 6 1895 ge» G R T E Sohn des Karl David Scholz und seiner Ehegattin Veröffentlicht dur<h Gezuichtsshreiber Klaiber. O b E 0 89a ; V blossen s O L A e ies E 1 1 t [67595] {eine oder einen Ecneuerungs\ein au 8zugeten. Das | sie kuratoris< verwaltete Vermögen den als nächsten Sseonore geborenen S<hroarzer, zuleßt Ae der (67439) Aufgebot. E i A Dire 30a 2 ei allein e il zu erflären und ihm die ) nl ersuc ungssa en, In der Untersuhungssache gegen den Rekruten Verbot findet auf den oben bezeihneten Antragsteller Erben nachgewiesenen Personen: 80er Jahre wohnhaft in Franffurt_ a. Main, v4 Die Gbefrau Konrad Heinrich Brabender, Elisabeth 6 Q tag f R E: ot ¿f Opis B ; aufzuerlegen. Die Klägerin iaitGs > Johann Friedrich Harke aus dem Landwehrbezirk | keine Anw-ndung. 1) Leonhard Stalf Witwe zu Fürth, Katharina tot zu erklären. Der bezeichnete V Verschollene E S Baeßgen, früher in Rbeinbah jeßt in e, Ba J nd a R Pp t in ui, eige! nündliche: Rerhandlung (67597] pi aci Ar 1 | Elberfeld, wegen Fabnenfluht, wird auf Grund der | Marienwerder W.-Pr., den 6. Dezember 1904. | geb. Herbert, 2 aufgefordert, sih spätestens in dem auf den | AaMen, bat beantragt, ten vers{ollenen Kaufmann i ais Bas L er us a T N des Re <t8streits or die siebente Zivilfammer des Gegen den unten di hej Wrievene s eee SS 69 ff. des Militärstrafgeseßbuhs sowie der $$ 356, Königliches Amtsgericht. 2) Nifolaus Berg 1. Chefrau zu Heppenheim, 7, Juli 19095, Vormittags 11 s E Fonrad Heinri Vrabender, geboren am 22 Mai e Fe N E 4 M AE Ï jähti 5) Ludwia, | Königlichen Landge in Côla auf den 11. Fe- r Q K NT Frans Le wae flüchtig ist E ih 360 der Militärstrafgeribtsordnung der Beschuldigte [59167] Aufgebot. Maria Eva geb. Dôrsam, ; | hein uierzeignelen Gertyt anverattes V etertlg ots- | 1852 zu Essig, Kreis Rheinbach, zuleßt wohnhaft in 6) Fee tes M S 9) l nziéfa ) adi bruar 1905, MOLRO E 10 Uhr, mit der DAOL E ält if die Untersubungshait wecen Be, | bierdur für fahnenflühtig erklärt. Die Ehefrau des Großherzoglichen Bürgermeisters. | . Y) Gertraud Georg Dormuth, 1. Ehefrau von derimine zu Welden, „digen O Ua Do deLeri erung | Rheinba, Kreis Rbheinba <, für, tot zu erklären. | s einzige Et en H November Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zu- vate gd Gta A wg sucht, densel b T Düfseldorf, den 9. Dezzmber 1904. Friedri<h Wilbelm Küßner, Katharina geb. Schröder, Hüttenfeld_ erfolgen wird. An alle, welche usfun} s Leben Der bezeichnete Yerido! lene wird aufgefordert, si E Verf E E R 1 Zum Zwede der T O Mita ita E Ren Königliches Gericht der 14. Division. in Neustadt im Odenwald, hat das Aufgebot der | gegen Sicherheitsleistung ausgeliefert. Die ge- oder Tod des Verschollenen zu erteilen ns | spätestens in dem auf den LL. Juli 1905, Vor- | \ Gereuth, werden di Gläu biger des Auszug der Klage hatten e TaR e Akten S R Y 2791 0d 67596] f A Pfandbriefe der Frankfurter Hypothekenbank in Frank- | le Zites e Sicherheit besteht in bei dem unterfertigten ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgebots- | mittags 104 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht O on unis Gl biger d F ivie uu bei En E L E L In der Unte u ngssahe gegen den Rekruten | furt a. M. Geridt hinterlegten Hypotheken. Die unter 2 und s termine dem Gericht Anzeige zu machen. anberzumten Aufgebotêtermine zu inelden, U a ttestens in dem auf Doù sofort Mitteilung zu maen. N SChA G A e Seis 12 U 3 L ¡hrten Erben sowie die Kinder und Erben de Fraukfurt a. Main, den 2. Dezember 1904. : « An alle, | rungen spätestens in dem auf Donne Berlin, den 5. Dezember 1904. | Hermann Heinrich Schlingmanu aus dem Land 1) Serie 12 Lit. R Nr. 3274 über 30I , aufge führi r e bie Rüdagabe d fell r S nialicbes S LUEL 15. falls die Todeserklärung erfolg en w ird n aue, E, Februar 1905, Vormittags 9: H Königliche Erste Sta atsanwalt | webrbezirk | Elberfeld wegen Fahnenfluht, wird auf 2) Serie 12 Lit. R Nr. 6576 über 309 Æ, Siherh S haben die ibt L 4 T Ge elten öniglide gert wel<e Auskunft über Leben oder Tod des Der- dem Kaiserl Imtsgeri&t in Wie beim L ndgerid t L | Grund der $$ 69 ff. des Militärstrafgeseßbuhs 3) Serie 1: Lik. P Nr. 9830 über 500 M, c S, a der E pg Le Veo ain [67440] Aufgebot. {ollenen zu erteilen vermögen, ergeht die ät Stlettstadt i. Els, anberzurnten Auf i nig; Aller: abre, Größe: 1 m | sowie der $S 356, 360 der Militärstrafgeridtsordnung | 4) Serie 13 Lit. R Nr. 27 073 über 300 S6 R T at Soi E O soll att a ahe A b dh Ne. 7676 1X. Das Sr. Amtsgericht hierselbst | forderung, spätestens im Aufgebotstermin dem Geri anzumelden. Zuglei wird ten Nzchlaßgläubigern, Fn Sachen der Ebefrau Christine rit ; geb. Statur: s<lank, £ : blond, Au jen: blau- | der Beschuldigte bierdur für fahnenflüchtig erklärt | beantragt. Der Inhaber der Urkunden wird, auf- A efend R s {n a t A H Löschung hat unterm 39. November 1904 folgendes Aufgebot | Anzeige zu ma En L L e iche S nicht u, als Rehtsnacht:il ange- | Fersley, in Klägerin, Prozeß ollmà grau, Nase: gewöhnli : gewöhnli, Bart: | und sein im Deutschen Reiche befindliches Vermögen | gefordert, spätestens in dem auf den 17. Mai d re richtet Sicherheits i vatbe Pen: Vettüat: Gérdeu, erlassen : Die Luise Gromann, geborene Fischer, in E en 9. ra h iber 1904. droht, daß sie, un ih adet des Rechts, vor den Ver- | tigter: Justizrat Ipsen in Flenéburg ihren grau, Male: 9 blonden Shnurrbart, Gesicht : länglich, | mit Beschlag belegt. 1905, Vormittags 11¿ Uhr, vor dem unter- ads E bis Sli Aa L otétormta Gonns T H Lahr hat beantragt, den ve eriollenen Leopold Fischer, Könicliches Amtsgericht. bindlichkeiten aus Pslichtteilsrechten, Vermächtnissen | Ebemana, den Arbeiter Jörgen Hans S. hager, Gesichtsfarbe : gesund, Sprache: deutsch, | Düffeldorf, den 2. Dezember T eiuer Mer, mer Ie. r Ou 9. F E y 1905 : Vormi ttags D Uhr 0 Gârtner, geb. 25. April 1840 zu Breisach, dessen [67407] Aufgebot. und Auflagen berüd>sichtigt zu werdzn, von den & früher in Dahler, Kreis Tondern, jet unbekannten pommershen Dialekt. Besondere Kennzeichen : sept | Königühes Gericht der Ln anberanmtén Ausgedatatetnmine selne Nee a, gr ründeter Einwand o ben wik G 7 D legter Wohnsiß im Inland nit f estgestellt werden | Dje Lehrerin Ingebora Andresen und dec Konditor- | nur insoweit Befriedigung verlangen können, als, Aufenthal | 3 i if die Füße beim Gehen nah einwärts. Oben eine | [675 Fahnenfluchtserklärung. zumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls S Fürth i. O 6. “De cer 1904. fonnte, für tot zu ertlären. Der bezeichnete Ver- zebilfe Ewald Jakob And resen in Stel baben be- | na B-friedigung der nic: \lofsenen Gläubiger | nachdem die Einlc lüde. | In der Untersuhungs\ache gegen die Rekruten : die Kraftloserklärung der Urkunden erfol gen wird. ö T Q \<olcne wird aufgefordert, L spätestens in dem en vers \hollenen Landmesser Hans Heinrich | no< ein Ueberschuß ergibt, u: 2 Jede e n lich? en Ladung des Zah1 [üd | L v L J Großh. Amtsgericht # Fürth L e j antragt, d L : A L : ———— | 1) Nikolaus Schremer, geb. 10. 10. 82 zu Bust, Frankfurt a. M., den 1. November 1904. L N auf Moutag, den 19. uni 1905, Vor- Andresen, geboren am 6. September 1853 zu Wit | der Teilu 3 des ° RTaNe3 nux für den seinem Er 6 Dezember 1904 ni Sti ecbrief. 2) Antonin Klissing, geb. 14. 5. 82 zu Nilvingen, Königliches Amtsgericht. 15. [67411] Aufgebot. G mittags 9 Uhr, vor dem G Amtsgerict hier- wort, zulezt wohnhaft in Wißzwort (Kreis Eider- | teil entspre t Te r Verbindlichkeit haftet. E zur mündlicher den unten beschriebenen Shlädbte r Paul | 3) Eduard Karl Nifolaus Kauffmann, geb. Bekanntmachung Der Glasermeister Wolf Weichbrodt aus Labischin, ielbst, Akademiéstr. 2a, IIL. / f 3

a z S i

Cöln, den

Sto Zimmer Nr. L, ted für tot zu erklären. Der bezeichnete Rer- EXLeiler nbe 904. fammer des Kôr arp pad : geboren am 20. März 1875 zu X Barth, Kreis 91. 11. 89 zu Mersch in Sachen Wiist Aufgebot. vertreten durch den Ne <htianmwalt Aronsfo obn in Brom Iz an beraumten Auf fgebotStermine ¿u meld en, widrigen- E aufgefordert, db inte tons in dem au 1f Es Kil Mi [mtêgzrihi. Dienstag, den 14. urg r flihtig ist und si<h verborgen 4) Ludwig Langenfeld, geb. 6. 1. 84 zu oen, | iz am 7. Oktober 1204 angeordnete Zahlungs- berg, hat das Aufgebot zum Zwe>e der Ausschließung falls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, Freitag, den 14. Juli 1905, Mittags 12 E L ais Les Föuigs! 10 Uhr, bestimmt. nter! b shaft wegen Be eibilfe zum 5) Pobez ct Heinrich, geb. 98 12 89 zu Heidelbe Li verre bezügli gv folgenden Urkunden des Gläubigers der auf dein Grundbudhblat t des wel<e Auskunft über R oder Tod des L N vorshollenen Gor dem unterzei chneten GBoridt anberaumten Auf- a R n Wege botsv E, hren zum Nwe>e der Todes Termine mit der N 1uf Es wird ersucht, denselben zu | gasle vom Landwe hrbezirk Diedenhofen, | E der Schuldver[chreibungen der fonsolidierten ibm gehörigen _Srundstüks Sat iges [I zu erteilen vermöge Le die Aufforderung, gebotstermine ¿u melden, widrigenfalls die Todes- E 028 verso L M MteeS n zu Rüben dem aedacbten Geri 1âbste Amtsgeri <tEgefän | 6) Iohann Faruy, geb. E 3. 84 zu Movenvic, | 31 permals 49°/gigen preußischen Staatsanleihe von L A 123 Ubtetlung [I] p 9 E S pret spätestes im Aufgebots termine dem Bericht Anzeige erflärung erfolzen wird. An alle, welhe Auskunft S Gan ih: Aumt3g:richt, Abteilung 4, in Flensburg, / Markus Sharmak in Znowrazzaw aus. der Brtunde zu machen. über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen | Fobleuz durch dz: E erihtsrat Mündnich für | Der Gerichtsf

D 4 4

»

F

q

Kit5 s

Li ¡e

lg ä

C e

O Rahe

E

D d I

r Cr

co

d) ¿emt er 296

G s m 14 Mgi zu derfürtet am 1. Dezember 1904. S, oblofsene Ghe zu Sbibén. den l Gor Ganter, geb. am 14. Auaust 1849 zu erur de E | zu Frankfurt a. M. ges{lossene Che zu |ceiden, der ; Ut L, DOL VCHt . N T4 K F , 1 ci zu 241] iten für den allein iTdtaen ut cklâre

In Lak

5

U E

1-4

) v L abz uliefern owie en hiesigen Akten 5 Hadrian Berain, g: 3. 84 zu Tincrv 1476/18 S Lite A E S A î z L E g Z 9 E P S j O 87 S Sils D Er: 4 ß 020 1ber 509 M und ; 5 I L 2 9791 ( Mit 5 e | E Er h S E vom 4. Mai 1871 eingztragenen, zu 12 vom Hunder 0 0 s E L S E E N E ilung 12 E bom Landwebrbezirk Ford: ab, e G | Lit. H Nr. 100 960 über 199 M, pe crzirêlichen Darle bn Tkuv afer ‘von 606 M gemäß 5 L, pet S rfe E ageridts vermögen, ergeht die Auf rung, spätestens N cht erfannt: Berlin, den 2. Deiettter Ls s egen „Fabnenfluht“, werden auf Grund der | 9) der Schuldverschreibungen der s 1170 B. G.-B>s. beaztraat. “Die R tér E Thum, Gerichtsschreiber Gr. Am : Aufgebotätermin dem Gericht Anzeige zu machen. verschollene énigliche Erste Staatéanwalt SS 69 ff. des Militärstrafgeseßbbu<8 sowie der | yreußis<en 3L %/giaen Staatäanleihe _ 59 U 1E er v8 Giiotbelectaliubiaci én de dn ies E Tönning, den 5.-. Dezember 1904. : 1 el 956 ? Sto Mo L My Á E Ï TR B S des A engaiaubt Á L 2 / g Pen i i beim Lan dgeriht L. E l S 300, 380 der Mil itärstrafc JerihtS8ordnung die Be -| Nr. 324 418 bis 324 420 über je 300 B 5 es ypotbele n L Ier O aus Res Ai 4 “Heinrich Kiimnany Königliches Am t8geri idt. Beschreibung : Alter: 29 Jahre, Größe: 1 m| [huldigten hierdur< für fabnenflüchtig erklärt und | wird aufgeho R die Urkunden 1 mte er in d vatellens in dem agu ! TE! a G N Fe ruar 1 )0s5, ugo. E zer B ar tragt, e O R E Bw “p Ia ra rotblond, auf- | das im Deutschen Re cid) stehende Vermögen des | Besig der Gläu bia erin gelangt sind Gericht anbe es Ae Dae Lan M eten A E ndrea Kaul zu | “N H ad , Auf gebot. Privatiers Christian A4 + j4 bend, N 1 s er hnlich, M! {Ut D: A rtan dd : R 1g b | 9 GES I) 1 E li. Ti an eraumten ç ufgezbots8 termine ibre N Âte enen l l 2 d a3 z : 6 L 90. L Ebefrau des P riva iers T RE : ( ;_ | Hadrian Verain mik = eshla elegt. Berlin, den 2. Dezember 1904 Se A i E E YS G : : L Gie o ob E H, Bart: kleinen blonden nurrbart, Ge- Mes, den 3. Dezembe r 1904. S Zntalides Ar tsge ict I Mole anzumelden, wid: igenfalls ihre Ausschließung mi gevoren dajet! i ut Cg E Wü: ml ine geb. Ganter, von Zdôr enba |! e I LEC Ï Fin pra e: 6 2 Ge Kt : ontgl! hes mts 1erid i «A VLCI d . ibr en Ne bte i erfo olgzn _ 3 ert anu C At IVOT bat (T L ntra S c L vers<olli nen Brüder ; @ S 1 | ri der 99. i zes | E T AMEEEC E N Eee S R s Iu, fs N i Ä ( - bei icnete Ber- I ant, 2 L Ic el S e q d re Kennzeichen Vieiaiós. | ; i : » De Labischin, den 2. „Dezem 904. c L e Ds: n spätestens in dem auf | dre ¿ Gantee, geboren am 11. August 1845, und | C T; O Gei L 2 i dem unterzeihneten Geri&t am 6. VfT- Königliches ‘“ Amtsgericht. C t dem a x D uit 903 Ho den Musketier 12 uf Antrag der Mathilde Theîla verw. G 2 d A c won C Infanterieregiments L e a ene Au 1fgebot behufs | L: Aufgebot. , Seine n 6 t, Zimmer L a1 anberaumten An S r enen weren Gs | erlassene Fahnen» | Fraftloterilärung der 3 %/gig-n Sachs. Staatéë- | Grundbuche von Hermaanédorf Bl. Nr. 40 gebotstermin idri die Todes- E T ipätest é ns in on Samêtag, | y Faction 2 187 e Ci | Abt. Til unter Nr. L Fe 1809 Taler Mutter- eTZEuag p 1 r d. Ana welche Aus Sf funst s E : Uhr, vor | ;; 0 ( : s ; Q Bk : is Nü&nabn | ert Geschwisier Karl und Christian Zemnpel äber Leben u c 5 Rersc „Zu erteise i ; j C L ] I TDCL ee T1 R L E A : er 5 Hal 1109 ! i aon - U - 77 A 5 c 2 U Cer 1 d DCV - 5 W / mtêane ‘+ fingen est f, Z ir tot erfläct. 1 G ie Untersuburgéha 1 Gericht der 16. Diviftoa. ads crleviat | ; ï afen auf Scund des E! brezesses vom 26. Zuni verm: ôg?n e A eTUT( eno m its 21 rielden widrigen i es- j 31 D-z-mber 189! festgestellt. L E R jóha h; (Unterschrift.) Ri D E | 1898 pin: gotraa os Als die l fo S E , s 1 made gedotéteimt l ; en ge ? L O zier 7 e ; t rendên Lärms Un - Unte r\chcist.) | f ; Dezember 19081. E getragen. DL ‘UVET Die Poft gebildet Aufgeboté tert nin e dem Bericht Anzeige zu mad Sen, E E Ä ( Gefe dkunft | ; E N S 1901 ee s E bete ctiler

bes ( errang. S8 Iro neen | [9 j Beschluß. iglihes Amtsgeriht. Abt. IIL, ; agenen ilt verloren gegange H Auf s 0 E Neustadt D.-S., den 9. ezember 1904. über Leben o 5 ¿r Verschollenen z uen j töniglih?-8 Amtsgericht. | elafssenen „Anwalt ; ét Eh a: ; L A S A apf 3 is Mof abme über das Vermö- 3 E der eingei ¡ien n En üraerin, der Kgl Ar sied elun( L Fay E Q S R . A A patestens j E : der DFentliden Zustellung Ey tat S R A A E 69 Klas des j tandes | 199 Aufgebot. mif Westpreußen und Pofen in Posen, {67082] Kgl. Amtgericht “Oberndorf a. N. vermögen, erge! lie ete dae E ( Befannt1 g. E entliche! zei A fo D P Nitteilung 3 zen. Fobann Heinrid Fris Ma Schulz E O S auf das E 5 Uge | vertreten di dez e <tsanw lt Fable in Lob! rens, Nufgebot. E A ‘ais: n 20 Naneonth 0 j a 92 E - J ankfurt a a i M., 070 É 16 O - E 15 E E E na w d S Se MLE D F R R Schncid SE S "hter D Ter ‘Hermann 1 l tr : t aber Des HyÞvo otbefe e Dée alt a eptember 133 z 24 - De E L G PLES E a u j Or . LCKEMNIUDTL 190 L E S E H 2 E j tyr E q "des S Blombera, d P, C5 oer 1904. j wird gemäß s 392 M. -St.- G.- D: Sh r im? Nadebe : » F ls E E R 16 ¿ E "N r s ‘ins 211 Gus Æ Ahn 23 ver C! De: 1MTSTCNTEIDE . L B ( dp d eborene al U A Dee Ur j Gerichts\chre iberei 15 des li ) utsgerict. [I “da die dem BeshlagnabmebesGluß neidcr in Radeberg S ; Dliober 1885 | (Briefs) auf i Tvâtette: 1s im Aufgebotêtermin a0 E R anors und be : i ; a Ma Sealaa f 31. Dezember | [6 L O ffe ntlich E E 1A 4 zu Sr L : aefertia e un un « C 2 au as | am Dee, 10 Uhr, oganneS8 Schnei é : E u L y Le : veri 1 | Ï rnaus | tot erfläut. Ì deStac der L m 37433] effe e [676 07_ A E G Unge | fe ermann (2uI 2Tiî e R | seine G t nete n (Be Tit aniu- Unna ? ï J . Martin Don Gr e i : rung | 2 FRIRS L : 1904. D 10 At M ¿3 4 Tay c D t y E lie ; 2 ; ( Bon ret At ¿ ) L Lf 2 L E WES Í <6 iner? auëaecmande L s É j s den 6. Vezemver L - ¡ens tf dt Mute Müller, L110 M S A L Wilhelmshaven, D n G Dez ¿ember 1M )4. Police P PRP R Bs E dee E E S { : ie es i L VIC / N Vi ird der Hppvothekens- S E S 1 verscholls e D 7 L n hotta Anmeldung Von Rechten. L Peine, k @: : Ti D Amts: eri idt. J eno [ s »mane Katierlihes Gericht der 11. Martineinspektio jeßige Inhaber obiger Police aus- in Br riet) rastlos 1:t werden. LeHr 09 4U DAUre CEIS f E Ce R Die len otin Caroline Olter rsdorf, g°D. m Kong: E e df gefordert, fd ; i S 5 en vet uns } Lobsens, den 28. U ger J g. taat l Val 32 zu Bâäëla>k, Kr. Kaitendurg, 11! am | [87412] Im Name n des Königs! u melden, wid Haa Us L D4ICE JUT LTATLLOS | Ks niglic es T FBeneyntgzung des ¡erichts L : L ] zu Katenbli> ben Wargen ver- Fn dem Aufgeboisverfab ren zum Zed i i i des Verschollene! Vi ntrag. ( ht Lot i h t

unde liegenden

o E A d

“9

B V R Es E E L R L S E E E E L)

E

e

m

415

1gelóL ner He ermann Be T

3 L e c = uni t i ; 3 Zrundbuche vv1 i Buer R} - spät estens in dem auf Donners 200, den 15. ZUnl | „Hte spätestent bis

G Beriin, 8. November 1904. ung 1 e e1Dfirase Don 1 F even- sachen, Zustellungen 1, dergl. Verlu Victoria zu Berlin auf den : pon Bi 1905, Vormittags 11 Uhr, anberaumten Au L, bei dem Königlichen x afistrafe von 3 Tagen verurteilt worden. 67405] s | Allgemeine Versiheruags Actien-Gesellschaft. u : Wilbe elm n Neulw R ‘unt gebot ste rmin zu melden, widrigenfalls Todeberkläruns or Pr., Abt. 3 zu den Ulstre>Œurg un j : O. Gerstenberg, Generaldireftor. Set j zu ingctragenen Grundflücke bo! erfolgen w Zu D S u wers “E ben fônen zumelden und nahzu den Namen des Maurers Kacl Kämmeri O stt tehei n- | [63379] Aufgebot. | Ederesñe: 1) Flur 7 Nr. 2005/43 E>eresser Heid E Leben 28 Verschollenen g lern ¿ive wird, daß ein anterer Erbe

I L A aN au! „(17 e i; gefordert e L & 1A My » « Ü 9 Blomberg, 3. Dezember 1994 on I teinförde sub Nr. 4 belegcnen hn Au f Antrag des Nr. 23 Codert Slreei in F 9, | Ader, aroß 47 a 50 qm mit 1,86 Taler Reinertra eforderì pätestens im Aufgebot Handen 1/1. 3 Königsberg i. Pr., den tv. Uer Pre ; 9 g L

¡ trn ra

- L erflârt und Herrn Schneider eine n2ue Ausfertigung | rang ertlärung 8 n Dec ata e E Erben sind rit betannt. Gs erçeb: Mer» | fliczung von Nachtazziaudtgern des 9) Aufgebote, Verlust- u. Fund- |rteitt wir E ass Aufgebor. ; É Werésso at nun an den Verschollenen die Aufforderung, fb | nit gemäß $ 1965 B. G - e Aufforderung, Gb / 1992 in Briest verstorbenen Landw)

_— A +

<)

A Ac

In ri ol f F 4 » T Zur Zwangsver steigerung des im Hypot theke1 il a) a) Fs) “E t

i Arc

S x

Ae a ur y y den U TCINTOLDE SUD YLI. T i x ; S T oR 9 doit 1 F 1 i A E C G | T L 1360 r Fürstlihes Amtsgericht. [1 D E bee erle Verfautätecmin auf «Jéêland, New York, wohnhaften Iosef 09, | un N Flu Nr S 06 43 Hofraum 2c j Anzeige 3 en. . : C TEAG aao Kêènigliches Amtsgericht.

d c. U De e B S ; X, groß baues O GOA La E D. Zervas Söhne (igen- Aufgebot.

[67587] Fahnenfluchtëert flärun g: abend, bea 25. ¡Februar A Vormittags | R N A 01 ( Auss{ließung unbekannter Eigen- N E G Lia Diber Slaiber In der Untersuhungssahe gegen den Nekruten | LL Uhr, uad der UÜeberbotstermin auf Sonn- ird. N YaLer VET S Ce Gf Ee be 999 | tumsprätendenten beantragt. Alle diejeni gen, wel? ° T: U ——— : Franz Krause aus dem Landwebrbezirk Neustadt | abend, den Ls März 1905, Vormittags R 5 Letndergwerl® | das Eigentum an dzn erwähnten Grundstüden bean- 37083] . Amtagericht Oberndorf. IRefipr., 1eb ren an L i j E Li tofiaken 1 Uhr, Cnberau nt. |- i - Due E 3 E Dortmu ind 13 sp we nl ne 7 5 ens in derr auf Aufgebot. is Pubig, wegen enfluht, wi G Fürfteuberg, den 5. Dezember 1904. Gewerke enge rg A Antragsteller, auf» | 'êtag, den 9. Februar 1905, Vorm. der am 27. September 1829 t c. 1 E S ç s 4+ 1e ate!tens3 z ine or e —_— Großherzogl. Me>kl. Amtsgericht | geTord ert, b eb A EITEINE 1 M - vor dem Unier ihneten Gericht, Ztmmer ; afc PIRn: Sobn | l F 15. März 1905, Mitiags A 2 Uhr, seine An- | e. 26 anberaum ten Aufgebo Tg: fe: ihre ReÂte reiners Johann Seorg Pfau und de}jjen ver- 1 stein von roß- L! iglihe Amtsgericht München : [Pricze Gu R O dieselbe e be E E E ije | 2n, widrigenfalls fie mit ibren Rechten guf ner Chefrau Christine geb. Sbay, ist vor vieler Fragfte gebottve ahren zum Zwe>e der Aus] Zivilsachen, hat unte . Deze . | neten Gerichte utenbergstraße Nr. 11, Zimmer | di bezeichneten beiden Grundstü>e ausges<loffen Fahren nah Ameri gewandert und teilt mehr | n Nawblafaläubigern beantragt. Die 1 L 4 H 14 o 19119 S > rinlonon l v x von (A ¡Lc glâäubi ? ef O ore die Kurscheine Ne gen, | werden. Fahren vershollen. Der Abwe)enheitt pfleger | 1zubiaer werden dabe ufgefordert, ibre F widrigenfalls die Kraftloserklärung derselben erfoigen | Buer, den 3. Dezember 1904. hann Georg Pfau in Betweil hai mit G gläub R Nabla f de 25 V2 rbe iers

L wird. | & 1 M L Ea 2 t dea, | gegen den N

A ieuabíi

ir gericht f 8 El i O E an oef er verebel. Eigentúüme , Luise geb. | [67431] E Hamburg. | zen den Neiruten Kari L L | Duisburg, dzn 18. Nove nber 190 1. L Met ah a Dit A Be A n Sa eracki l ® P. V iberrn Mar git S r. Brandt, zu Briest. | E Zustellung. : Baumgarten aus dem Land- | wesens Nr. 21 an der Viktoriast aße, in TInwendung Göntali Anmtzgericht. | [6 ] F, Württ. Amtsgeri cht Blaubeurcn ITUN en 2 E L À ‘Nu L An [pates stens in dem ; j Ar t Roy orvett 8 i 7 ; Aufgebot. n eri s O : | 1905, Vormittags gebot. | der am 21. März 1803 in Suvpingen, O - A. e : i zzineten Gericht, sowie der 2 356, 360 der Militäistra fgeridits mittags 9D Uhr, im Zin imer Nr. 52 anberaumt. | V Al t. d j aubeuren, geb Ge 20T Ott, Metger, Sohn j rmittags 11 Uhr, a an Frauen S | Ne. 20, ordnung Zeschuldi erdur< für fahnenfli Demn2< werden aufgefordert: R Di H e 1 der veritorbenen Dauer che leute Georg Ott e : nin zu rnelden, widrige? G5 Muti HT f | A anzut rflärt pt j L ie Gläubiger, “_gwei_ Wochen bei | L VLEGLEUnIMa t PEODer I <2 n, L Sl | Waldburga geb. Ele geb! ih im Jahre 1858 mi erfolgen wird. Zugleich w rden ac, welce Aut zab n 4 Qo - Meidunz der Nichtberüdksihtizung bei Aufstellung | gevek deb angebeich rertoren gegangenen, e —é-° | Hinterlassunç rn in Amerika gestorben Leben ode d de r|@ouenen geen L1Lnnen, 1 en n Düsseldorf, den 9. Dezember 1904. ( i y t U e 1004 cent 1 ° eer Ty D dern ee He E ruf E Rei m E i ; Wi Ri, tor Î 7 Pr 2 C »Detg noe D i r n l : r t t d c d at E Deze iebee 18483 in Af <, O.-A. ufge: det ; ( ITens [i gevotslermin dem s ir rift er i in Abschrift Pi ] De S I Blaube geborene Georg Glöeler, Sobn der NPCLIGIE LUICINE A ¡Ster Reb m. | Nablaßgläubiger, weiche sich 1 icht Ne lden, en _Wirts eheleute Georg Glôdler und ter en 2% C E E thes s had es Mechts, 1 2 i A: ins nas t . Schöôll, seit 1880 in Amerika ver- DETONENLLUYE V E us PsuchtteilbreWlen, Dermacznien un2 érbe nur für den seine: bteil entîpcechenden Tei T pätestens | ‘sollen : d Ott auf Kgl. Amtsgericht Oberndorf. gen beruhigt zu werben, Le x N, | der Verbindlichkeit die Kosten der Verfahrens | dem : 7 S Í L IPOTCILEIS | üen sur Tot erliar :rden, und Ee 2 u E g bot. inoweit Besrtiedtgung.-verLAngen v j Ta t L E A | in dem aus den i‘ 5, Vormittags | 5,.tr01 dog 9 Ca Ka! was Johannes Bayer in - n Aufget S, a. Et R \<lossenen Gläubiger no er Naclazm 12 zur Lal. Vorm ittags DZ L 10 Uk: ny utorzrotdhn oto Gericßte anbe- | N E <4 1LCHTLL o 90. August 1850 Tin Do: gêen gt riCOt2un,] l uU?g 10) nen Staub E nüude, den 2. Dezember 304 ei dem n den Yer- Io U l TzeIŒI eten erle anbe: | c n un [6 6 auf Antr raz 5 1er SBrwestir G i ci l Sobn 8 Ó «7 t L E erdur Tur c erit eilungsplan arin eingestellten Ansprühe und | raumten ge seine Rechte anz E TEN | Lou Bittlinge befrau des Zieglers Friedri borene Gy A arne R B rstorbe naQ ? cilung des Nachlasses ur für den seinèm E agt üf jeldorf, t 9. Dez ie Di Rerwal estellie Rechnung sowie zur | Und di? Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraft l Hn: Fus D-.- S pvir Di Av U 2 : M E OAA f n in (Erbteil entspredenden Te der bindlihteit. T j L E D E 4 06 (Bort Sor 1 E A : O ? : : 1 A [är 1110 l 11D rfo!a ) e M x E E De G 1 Can zivlI ged. 1 er 01 > omd i M é , U , E Yi 9 +17 A A G) » Mui iliitiuir tos}? 03 unterz2tBneten 3e ich 3 ( den Fön! iglich es e r T vinon. Nusführung der ¿teilung zu inen, midrige ne erfa arp Tpib LUnde E C A | Veisdollenen w erde n auf < spâtestens ir i I Fa! ren v Dal en T er r At we G1 ul s Pfl ich teils: on, Veri 4 urd uz MiuRBurte E fHTSEN a E Dam urg, den 8. Dezem * f 7 f Jerichow, Dezer | Î 3 | E ç C G A f Hi \ 10 a L DET: O : A es R Königliches Anitsgericht. | dem au ines ca - Juni 1905, Vor- r Matthias Lehmann von Cms 1 jn und age : d poriherunasaesell<; “bed am 12. Mai | Oe fffeutliche Zustellung. S mittags r, anberaumten [ufe otstermin “a des Vormundschaftégerichts De Lte GILeN LUITC Uni „t S U WBSEs G pp L At. S 5 4 Glutop. I E. r Fh m Wolfgan F 1s in - F +4 or! E: jeder 10 ausge!tellte nut gun zs En Der Dre ¿MLEL Ver orzeian ‘enn ang 1UA/L

nte

R Tf Tabnenflud At 8 Art. 97 Subkhasiationsordnung i[u*gétermin wehrbezirk Elberfeld, wegen Fabnenflu>t wird , Gh D rana] 2 Grund der & 69 f. des Militästrafge! eBbi hs auf Dienstag, de n é vruar 1905. O erna 2

P: V

m Ali L Ug,

ide | der Untersubuncs\ache 07 n Mekruten 1 ulTCI ermm 11 GBenebmiguna i 4114 914 Lp i L U i L L G H u Ÿ d d S cI mi Uy "1 0118 7 Sandnokrhortek (Slkor, | Nertetlunaaial L t desen Ausführung elne | [2 Ï elden j nfalls Be für A2 C A S e L i z Í A ! Hofmann n aus an ° ¡trt Œlhber- R LGENS 1 ; E S Uung Eile j {5 J 41] i R Aufgebot. s A I i LVETI, Ii idrige! nfa [6 ne für tot ertiarî werden. Codeser klärung des Verscholle nen ntr gt. (F 1 l 4 5 S E E n Go v5 auf das vertreten Nehté -ntwalt entlt nt 69 ff. Veriianden lel Uu! e IEcOT 1g D T MULLETLI i Ie LIVC VEv dro ufter 1 DLETS Marl Krau!e | neo ) usfun Ube ben oder Tod der cht nun an de Ne 1d olle nen A A tfaebrai M. (R t knon n r Lung Des 2 Ma ur Cu Li l e r L. l T L S x Ui ¡LLU/, p reien ; T; g . - a G “n He O E U Cil Gs U ih g E I 5 - e! i Jy el t F 1 Ne MNotD 5% rênttne R 15119 t 4 T: 50 0 on Tei (Fbe Dae d Minna geb At: S hai das Aufzebot des | Ve ihollenen zu er tf werm p, werden auf- g < s 4 den G. L ; om Grbteil entsvrehende2n Teil der 6 eben der Antra g'ieuertit L ISTAL Aci L E LIEG 1 L, v Klage g „928 an us e E (Fzutwurf S vvothekenb i vom 5. Dezember 1890, laut desse j L tong t Stain Ke 1G id spätestens in tE: n auf Donucrstag, EN Ce A6 T E An tonie Liegma ] IRartenbera, in Pyriß aus- | frau Ev barin j früher in Neuth, Siu DHPOoTHeLenorieS Do A. Ce EL i aur deen | gefordert, 1p tent 2 Ste Pt ver nl umte: V init haftet A ann, 479, 4DATLCAUS L ae cau } { DArind uer n i e 200 G Ee I S min dem Gericht 1905, Vormitiags Lk Uhr, anberaumten i OLIDELCHTELE V Ÿ Forft ten D 101 r breaftlos crflárt. At Glo anten Mifén 8 weaen Ehescheidung S en fur Ne SCUU) E. zur & yvothe 19 aus dag8 (18. al. 003 | Anzetge zu wachen. ¿ w ç [ls T odeSerflärung T 736 L 4. L P See s Es A j « HHDTEO zl je ei r A E à A n der S traf » h ier legene Hau 18 ein- | hay 7. Déze ber 1904. T Ap o ichter D zol gebots ¿termin zu me lden, widrige enfaus Se A - E ung S Dezemb I i ; 10€, ZU Lennen : le & e R ; i E Le E erfolgen wird. Zuglei werden alle, welche 2 ¿fil

4 & r SF

—_—

&Streitds- r, el L L

etragen > ] D Fannte aber > +330 ao : : s getrag en sind, b li ragt Wer unb: fannte Inhabe1 renfli <t d ur Amts Zeri) ihtsfefretär Walz. über Leben oder Tod des ershcllenen geben Tonn 1 t

t2nc8 Oyvothe ricfs d fgeforder leine An- 2AGN) i f 1 ] :nd de fte ¡eitter iprücbe Gpatder sten Se E E La, n nene An: : 7080 +7 d Aufgebot. 2 aufg zeforde1t spätestens im Au gebotätermin ‘dem

Rekruten E E, L. Br H Münden wobn- | L008, Morgens 25 Ube, yo Herzo, liwem „er Fa brifs<hmied Nobert Eckardt aus Löderburg Gericht Anz ige zu machen.

Landwehr p enthalts, im er | Amtsgericht, Zimmec 22, an L séûten Termine an-

auf Grund | ¿f tliche n Zustell:ng bekannt gegeben. i; | zumelden und dèn Hyvothekenbrief vorzule gen, wid rigen-

{Oi 4 j Í | falls Liefe r für fraftlo8 erflärt werden joll.

Braunschweig, den 4. Oktober 1904. Ocrz oglid es Amtsgericht.

R. W( zeamann.

“3 M 2 Cr

und der 3 m mermeister Aibert Den 5. Dezember 1994. ¿_ nis r hter Le hm.) 1 Gi in L Und dae‘ 2 E T S Mille | P E WORLE, ivilkammer ; 1eri c 40! r kor s E D” e - c My j n i L e 11 g 11A bj» d J EEEE Sw 6s aur Ÿ m Iermêdorf, ersterer als Sohn, „legterer Veröffentlicht durÞ Geri Hte <reiter Klaiber. nh ger vesenei Gur3maklers Alber e d Mete Tate durch M u8\<luß- ieustag, den H Februar 1905, Bort es ale senden S Joha nn August Fri: drich é j s i be

r r —+

A

A E R E ; p ; Ó A ot der Nach 1ßgl ubtae l ¡n LSQeTIC ) A A E Mi E te Dor- NertnSdorf, 1 bear traat, den ver- [67 89] Kgl. Amtsgericht Oberudorf. s R : w g E 7 O l i et urtiel om »)ezember 1904 für R ht e rfannt:_ Uhr, anr veraum L, d hiemit die De etlag : dem Feb r ih Ed E Nufgebot. x antragt. emgemay werden ( S [. Die unverebelihte Auzuste Chille aus g | geladea wird mit dem Austrage, einen F D E LEEE t, E Der am 15. September 1860 zu Hochmössingen | eine è erung an den ) Nach! az Dev genannten S und doron Nocht3nachfolger werden mit ibren 9 n-, | genannten Gerichte zug nen Jean ar E i dorf, ‘für tot zu erklaren. boren? Josef Baier, Sobn dcs verstorbenen Jakob | lassers zusteht, hierdur< aufgefordert, thre F 5 an 1d Rochen auf die im Grundbuch von | bestelle Ee der öffentlihen Zustellung E E Berichollene wird aufgefordert, \ih B oren» Ioief Va s Le Fon Éb frau Marie Anna | derungen bei dem unterzeichneten Gerichte |pätestens (Le L or, und h R Necie- Tai j À der e befannt gemacht. Nufgevot. in E A b d A, Juli Baier, R Ae, un? S © B ‘D { M E ¿r L E S #7 A G C 1B. Bl t Vir.* 11 n run Wt ai ¡Ti ; L v E D G „dage D 1 dem auf Sonnabend, den b. Kovf von Hochmössingen ist seit me hr as ! uTgebotetermntne, der au 4 - L T : M C4! ; Ada Gh 91 } en g Dejen ev Franz De rtel zu törlenba, 1905, TOIens 10 Uhr, vor dem unter» geo. MoD]I pon S E Ae E F 1905 C Ii l Z n a 4 n Z2O0Icluung 4 l D S N U « . Dôrfam, ift in den fünfziger Jahren ichnetea S ericht, Zi l R ten Auf- 10 Jahren vershollen Der Abwesenheitzpf . Februar 900, Mags LL L ingetrazene unverinelihe Kaufgelderhypothek n | ihtss{reib f en < A [ien vandert, | ge s O E A FJobannes Kopf von Hochmössingen hat S2- | beraumt wird, anzumelden; die Nachlay i R A mann na Ju nre 4/ ausg JeIwandert, | aecL widrtae 1fall8 die Tc deê O WIHCS d N 9 L S , Ea Í O hot s R aus en ihr a hs bla? der Ada Se - G L L L nebmiaung des YBo De ’rihts die es- | welhe sich nicht melden, en, U C E PPS : t Ddo8 Morfghrong fallen T1202 7499] Zuftellung. or aus dem J ta a De Adam k runa ! r An alle welche RNuékunfkt r 27 R Ls e o c y H A E. 2 Mh i183 E U OTLCT TV {4 Cy , E z \ « n x R o R SESN «nota M, f ¡Ge Le E E L E erklärung des V eda [lenen antragt. E8 ergebt | Nets, vor den Berbindli(hfei au ft a 2 - | die Arbeiterfrau Pelagia Bartk owiak, gebe g E er L ? od des Verschollenen zu erteilen L ‘Ber e eue ie Auffo orderung, si< spä- | rechten, Vermächtnissen und Auflagen berücksichtigt "ctt L | t F | roz: z5evollmähtigter : 4A è do Q bi ibre : s E , 7 i erung, ! | D: Cen, IaMWLnilen 1d Ausiag \ Ea E mt 1 rat PTOZeN 0CDOUI Le S ZCHLTLnu [D iTd : : 1e Vor ibrer Aus ‘wanderung für thr vgen g ¡2 Aufforderu: a, Ipateltens tm Nen an: De Eri N e j de i 6. S li i verden n 1 Erben nur inst iedigung ¡60/434j . Oeffentliche Zustelluug. | Sw iniaré E S L Lj j flagt ce tig ihren dèr W uit ei Nitters<aftlihen ‘tre ( Bt a esorgt hatte, kfuratoris{h ve tet 2eho G em (Ger! ¡Gt A1 13eige zu m9 cen. testens îin dem auf Dounuerstag, ¿n W U î | zu werden, 1 der c j 2 Rechtéanwalt Wize in s O gt ge r

A L >12 S c 409 - 5) digi 4 d b aus | S eTrau K ars L l flog Maria g A ‘Ei, a s N oito »tor - Düsseldorf, den 9 De zember 1204, verboten, an den Inhaber der genannten atiadae ur< Aus'<lu Furteil vom G November 1895 wurde | n 2. Dezemker 1904 1905, S 11 Uhr, anberaumten Auf- | verlangen, als sich na 2 Beirievigung dex 1 ; ; Ï ditraße 48, Prozeßbe vollmächtigter: | Ehemann, den Arbei Pr Bartkowiak, un

17 A wn T ar V E N s x E N Bat G, Z Z [ y 10 5 iaet ein eri Mi ergtot ¡ u} O , YCOT0 [2 Königliches t der ,14.- Ditision. ‘ine Leistung zu beroicten, inSbesondere neue Zins- ! die Sr : tot erklärt und das für | Broßherzogl. S. Aitsgericht. gebotstermine zu melden, widrigenfalls Todeëerklärung | ges<lossenen Gläubiger noch ;

P Cyr r

D

)aD > D

1114 414 ns