1904 / 294 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

e G Termine zu melden, widrigenfalls it i U D) E B Et [ @ Recbten ausgeschlossen R, nfalls sie mit ihren | unbeschadet des Rechts, vor den Verbindlichkeiten | mehrfah {wer gemißhandelt und gedroht babe, sie (e zu tragen und das Urteil für vorläufig voll E s : c g E

Grottkau, den 26. November 1904. aus Pflichtteilsrehten, Vermächtnissen und Auf- | aus dem Fenster zu stürzen und sie mit dem Küchen- j tre> Ï j E \ v 7 O 6 S j Ÿ E A Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger [68315] ire ehae A e bor nit audaesWlcfenat E De A S erkflärt habe, er werde Klägerin erschießen. streits vor das Großherzoglihe Amtsgericht in ats, ] Í 2 Die Elisabethe Bürkle, geb. D bax Baicideralin ein Üebersuß ergibt. Auch haftet ihnen bee G TA K A Ua Kai (ehr M verlassen au Dienstag, den 14. Februar 1905, Vor: : : : » 14 t A P | M R R O ane Ga Grbteil pet: R Ma A MRa U es ne e en A, enthalt sei unbekannt ($$ 1566, 1268 nd 1567 M e d E De M Men : B Et lin, Mittwoch, Fn i Dezember i) N . Januar in Zell, Ge- x TPT J l erbin eit. ürgerli T 2 a0: j efann j . y ; ; E E L A S aNCEOSTAEE E C AZERA S E E e s mini L meinde Reichenberg, O.-A. Ba>nang, geborenen | Für die Gläubiger aus PflichtteltärePten _Vermäht- Ebe Il Sen el Aa oi Ms emar, den 7. D | E 0 Q B S a benvéravbeituna und Anlaudaverkehr mit ZUTer im November 1904 Johannes Guber, zuleyt wohnhaft in Zell, für tot usen und Auflagen sowie lür die Släublter, denen, eiaren, Die. Mügerin pes e S ten zur O S | D f S L E e : zu erklären. Der bezeichnete Verschollene wird auf- die Erben unbeshränkt haften, tritt, wenn sie #{ | mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vo bis des Gr Gi E Zusammengestellt im Kaiserlichen Stolislisen Ane e Ta0S Ma in dem auf Montag, den E eden, nur der Rechtsnachteil ein, daß jeder | erste Zivilklammer des Königlichen Scribaezicis B es Großherzoglichen Amtsgerichts. en unter dichne! Geri N Sai T für hen seine E beil Teilung des Nachlasses nur | Halberstadt auf den 21. Februar 1905, Vor: [68093] Oeffentliche Zustellung. N ris un E bindli Breit haftet. eil entsprechenden Teil der Ver- LLaRS M Moe mit der Aufforderung, einen bei cte V Vi und Fahrradhändler Josef ; ' IgENIA R Die ODE [gen : em gedahten Gerichte zugelassenen Anwe ] M er_ in Plattling, vertreten durh den A L O S Leben oder Tod D idii@es dae R u stellen. Zum Zwe>e der ge Ablirie wit E Justizrat Seidlmayer dahier, hat Ln N R A rimdgen ergeht die eilung 84, dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. ofe Gütler Frayz Ebuer, H3.-Nr. 8 in Enz- Zu M: a e n ufgebotstermine dem | [68084] S Halberstadt, den 3. Dezember 1904. oa bei Plattling, zur Zt. unbekannten Aufent- Baan, dan 10, Dezeitber 10904 s Der Bücherrevisor Wilhelm Hase zu Charlotten- ___ Bittkow, Aktuar, A wegen Forderung Klage zum Kgl. Amtsgericht , De j urg, Shlüte1str. 60/61, hat als Nachlaßvfleger des Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. eggendorf erhoben, den Franz Ebner in die zu be-

Königliches Amtsgericht. Nathlasses des am 14. N ; stimmende Si ur mündli R hes Amtsg: des ‘November 1904 in Charlotten- | [68098 L mende Sigzung zur mündlichen Verhandlung des Stumpf, Hilfsrichter. burg verstorbenen Rechtsanwalts Alfred Heimann : Die (Ehefrau ies Pastors Walther Kreuoler Louise Urteil dahin i en: ed gefiel

[68128] Aufgebot das Aufgebotsverfahren zum Zwe>ke der Aussließun B Rin e MU A C Tzu bj UL| 1g | geb. Flörke, zu Celle, z. Zt. i s T ; L 5 E Bln E Weismüller in Dammers- Lon L beantragt. Die Nachlaß- | bev mi Ls Sfitlér: Ne As a E E O, p den Flñger 115,4 Ee li Pir. S T H N Naß ulgelorde, Ute edit: Ern enua, A gegen den Pastor Walther Kreusler gefertigte SPlofserarbelten uebi 4 9/9 A tes A SZA R bete nd na! O S - | früher zu Celle, jeßt | 9 S En R R s Das Q j N LEID Ein für tot zu erklären. Der bezeichnete E Gle MALYapA spätestens in dem auf Ehescheidung, Sue Mo E Sirates Cg oen an zu be- 2 T A Se L E ZE VLER aas Aus Bi Fu Bande nach zu scheiden und den Bcklagten für | 2) das Uiteil ist vorläufig vollftre>bar E : , è i 7 en xas ivil- i digen Tei : D R: O ( : por dem unterzeichneten Gericht anberaumten Auf- geriht8gebäude, Amtsgerichtäplaßg, 11 Treppen, Beklagten a C, O E M Verhandlung des N-<tsftreits e melden, widrigenfalls die Todes- Dla Ger t GUNETANN N Aufgebotétermine bei | streits vor die zweite Zivilkammer "des Königlichen nuar 1905, Bo Ates U e n L Ns gen wird. An alle, wel<he Auskunft diele E anzumelden. Die Anmeldung hat | Landaerichts in Lüneburg auf den Da Telieuas I n N tags 9 Uhr, Sißungésaal, über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen ie Angabe des Gegenstandes und des Grundes der | 1905, Vormittags 93 Uhr i e Aufo L ird ha a ot tehende wird hiermit dem Be- pie ergeht die Aufforderung, spätestens im a enthalten. Urfundliche Beweisstüke sind | forderung, einen bei dem dabei Geridte E En S N Wege der öffentlichen ufgebotstermine dem Seriht Anzeige zu machen. an ar oder in Abschrift beizufügen. Die Nahlaß- | lassenen Anwalt zu bestellen. Zum e z g As s G er dem Beifügen bekannt gegeben, daß Hünfeld, den 10. Dezember 1904. gläubiger, welche si nit melden, können, unbeschadet | öffentlichen Zustellung wird Gefes Mur d s al 24A liat Gerichtèbes<luß vom 10. Dezember 1904 Königliches Amtsgericht. L S Verbindlichkeiten aus Pflichtteils- | bekannt gemacht. «Auszug der Klage O Sd as [68125] 7 Aufgebot. en, Vermächtnissen und Auflagen berücksichtigt Lüneburg, den 10. Dezember 1904. S Gerichtsschreiber D ais:

Dee Tagel3buer Friedri S _ [zu werden, von den Erben nur insoweit Befriedt- GBerits\<reib Sat a7 t : ete ) U E A E L Ne gung verlangen, als si< na< Befriedigung der nicht a Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. (L. S.) Stirnweiß. r: , i 20 o S m 8 3 T 51161 ; x. 8095 ; p : S Dietrich Dorgelob, Wilhelmine geb. Hirsch, Nr. 99 agel altenen D r Ebe ae er | Lie Ebefrau tes Schlossers Frievrib S R E erkeide, baben beantragt, den verschollenen Neu s er; A 7 , er Zelung I E N ers 7Frebrt MArrer, er Kaufmann Mar Barta in Verli 26 l E Ser e ! )ollenen Neu- | des Nachlasses nur für de ai & | Anra geb. Sebiîcb Del R f e Barta in Verlin, Prozeß- bauer Friedrih Hirs, zuleßt wohnhaft in Ne f s Tot ür den seinem Erbteil ent- geb. Sebi, in Delmenborst, Tulpenstraße 53 bevollmächtigter: Rechtsanwalt Justizrat Juli : C E D O N D J(Cuen- s ? : é ; ' : L E Se , E ° U oli Ui De, us E 0s e L u ettáre halt In teuen- | sprehenden Teil der Verbindlichkeit. Für die Prozeßbevollmächtigter : Ne<htsanwalt Dr. Iobanns Damm in Dresden, klagt im We<selproz vis SiariSaleie wt U fis in ven Gläubiger aus Pflichtteilsrehten, Vermächtnissen und Dos klagt gegen ihren genannten Ebemann, | 1) die Gräfin Alwina fs Gerédorfff PrOZeT, gegen auf don 2%. Juni 005 Mittags LD Uhr M M G A S pen Gau dens e Eee, früher wn und 2) den Grafen Ernst von Gerédor ffff, früher vor dem unterzeiGneten Gerichte, Zimmer , ft ha en, tritt, wenn sie sih nit melden, | et unhefannten Aufenthalts, wegen Che ru>s | in Dresden, j-6t unbckanrten Aufentbalts Ai A RRTES Aufgebotstermine N L ie o M S jeder S _ihnen D N von seiten ded Bellagten Grund eines am 14. Juni 1904 vom Beklagten g alls die Todeserklärung erfolgen wi / ; E : L A „nur für den feinem A dung ebent. auf ForfleBung der ehelichen i! ausgestellten, von der Beklagten zu Eo: M latenft “über Leben A O O ini die | Erbteil entsprehenden Teil der Verbindlichkeit haftet. Gemeinschaft mit dem Antrage: die zwiscen Par- ! am 1. Oktober 1904 fälligen P En D en iebe Vie O l Ma n Charlottenburg, den 2. Dezember 1904. teien bestehende Ebe zu scheiden und den Beklagten i 1904 protestierten Wcchsels “iber 10 C00 46. N und im Aufgebotstermine dem Gerichte nieen R S Königliches Amtsgericht. Abt. 11. sur den {huldigen Teil zu erilären unter Verurteilung ! des dazu gehörigen Protestes, mit dem Ntraas di Petershagen (Weser), den 19. N aiAe e 1904 [68126] Befauutmachung O ide L cs die Prose Bolien, eventuell: Groß- | Beklagten - als ‘Gesamtsuldner zu U A Königliches Amtsgericht. E Nr. 18 357. Der verschollene Bâä>ke ‘Ther erzogliqes Landgeri woe er ennen, daß der Be- | Kläger 10000 4 nebst 69/, Zinsen vo [68124 g E < Schmidt Bon tee Amts N g t Ag che O O Be 4. e 1904 ab nebst 11 M 75 A Pio G 4 - L / geboren am 15. August 1851, früber in Wa S _unter Berurkeilung des De- | zu ezablen, und das Urteil für vorläufig volftre e N Ra E a on end, | dingen wohnhaft, zuleßt in N ordament (New Vort) e E E Me zu erklären. Der Kläger ladet bee Uiblagion s agt, Jet Bruder, den verschollenen | wurde für tot erklärt. Als Zeitt s Todes | trei get aue mun pen S mündlichen Berbandl 8 strei r è ohn c 00 L @rt. s Zeitpunkt des Todes 8 b t L : : E Verhandlung des Nechtéstreits voor ile geborcn am 27. Juli 1843 zu Heimerz- | wurde der 31. Dezember 1902, Nadmitta E e a S zweite Kammer für Handels'achen d's Königlichen P zulegt wobnbaft in Heimerzheim, Kreis Nhein- | festgestellt. g r, | Landgerichts in Oldenburg auf Dierstag, den | Landaerichts zu Dresden auf den 18 Febru Da L E E usa u E S be- Emmendingen, den 1. Dezember 1904 O L inen Ane D E 4 1905, Vormittags 9 Uhr, mit der A bebetung, : O Y Ò aufge , 11> ]palestens Gr. Amtsgeri : er Au rung, etm ei dem geda#ten Gerichte | einen bei diesem Gerichte zugela} T in dem a E ; Sr. Amtsgericht. z en Anw : CtaTM o i c C r zugelassenen Nechtsanwalt 10! Uhr, R L S E [68083] ————— Poren Mleilitnc wied dieser N aue Der zu O, A Zwe>ke der öffentlichen Zustellung Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todes- Durch Aus\chlußurteil des unterzeihneten Amts- bekannt gemacht. A I Dréoben e as Jas erklärung erfolgen wird. An alle, wel<he Auskunft gerihts vom 23. November 1904 ist der am 30. No- Oldenburg, den 5. Dezember 1904. Der Gericbtesd ibe S Kin 1904. i über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen vember 1871 in Groß Korbetha geborene Matrose S Kühle, Sekretär, éschreiber des Kêniglichen Landgerichts. vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Gustav Adol} Hellriegel für tot erklärt worden. Gerichtsschreiber des Großherzoglichen Landgerichts. [68100] Oeffentliche Zustellung. Aufgebotstermine. dem Gericht Anzeige zu machen. Als Zeitpunkt des Todes ist der 17. Mai 1895 fest- | [68102] Oeffentliche : | Der Zigarrenfabrikant Otto E>khardt zu Merz- Rheiubach, den 5. Dezember 1904. i gestellt worden. s verel lichte di Zustellung. - ; dorf, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Königliches Amtsgericht. Weißenfels, den 29. November 1904. M E s B Dee beodimtBtiater: Frederking E flagt gegen Frau Henriette i Königliches Amtsgericht T Mo A SPl :bevollmättiater : { verw Hantschkfe, früher zu Dresden, jeßt unb [68316] Aufgebot. P D ? Justizrat Mueller in Schlawe, flagt gegen ibren | fannten Aufenthalts t d Ek ) S Der Dreher Michael Fla t N [68121] Oeffentliche Zustellun Ebemann, den Tagelöhner Wilhelm Haase, früher }; i A , unter der Behauptung, daß reber acl Flammer in Nehren, i 2 ( g. : ilhelm Haase, früher } ihm die Bekl 2 a eien iener E Ba L ben VeriWUNeEn T Gade U P Se O E Wend.-Puddiger, jut unbekannten Aufenthalts, | 1904 käuflich E e S u Konrad Fauser, geb. am 26. Iuli 1848, Sohn ö>ler, Anna Maria geb. Steimann, zu Dort- unter der 2 ehauptung, daß die Ebe von vornherein ! die Kosten des vorausgegangeren Arrestverf bre M der + Marie Margarethe geb. Faus Leon | mund, verkreten dur< Rechtsanwalt Schulte-Kem eine unglü>lihe çcewesen sei, der Beklagte mit scinen | Höhe vo ZONTOEE ° erfahbrens in s Marg geb. Fauser, naZherigen | in E} flag , na | Fst : ‘tagte mit cinen j Höbe von 41 4 35 - Z \{<uldig geworden sei, mit Ehefrau des Abraham Maier, gewes. Webers in | Ee ssen, klagt gegen ihren Ehemann, zulegt in | Sen zusammengehalten babe, daß er die Klägerin } dem Antrage, die Beklagte zur Zahlung von 305 4 Nehren, zuleßt wobnhaft in Nebren, für tot zu er- EeE wohnhaft, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen | V. ederbolt gesclagen babe und im Juni 1899 j 90 nebst 59/9 Zinsen auf 117 «k 75 A seit klären. Der bezeihnete Verschollene wird auf Chescheidung, mit dem Antrage, das zwischen den sämtlide Sachen verkauft und im selben Mon t { 21. Oktober 1904 un O, r Dezetd : ollene wird auf- | Parteien bestehende L z Gan c ; ; Lcona . Oktober 1904 und auf 146 A 80 K feit dem gefordert, sich spätestens in dem auf Dienstag, Bek eien bestehende Band der Che zu trennen, den | pen ih von Wend.-Puddiger abgefahren sei, un- } 19. November 1904 zu verurteilen und das Utteil den 4. Juli 1905, Vormittags 82 Uhr Beklagten für s{uldig zu erklären und ibm die befannt wohin, mit dem Antrage 1) das eheliche } gegen Sicherheitéleistung für vorläufi vollt E vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Auf- S des Nechtéstreits aufzuerlegen, und ladet den Leben mit Der Klägerin wiederberzustellen, 2) die j zu erklären. Der Kläger ladet U Aa E E gebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todes- aat vit zur mündlichen Verhandlung des Rechts- Kolten des Rechtéstreits zu tragen. Die Klägerin | mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits oe Vie erklärung erfolgen wird. An alle, wel<e Auskunft streits vor die fünfte Zivilkammer des Königlichen ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung | zweite Kammer für Handelésahen des &Z3 igli über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen Landgerichts zu Efsen auf den 27. März 1905, des Rechtsstreits vor die erste Zivilkammer des Landgerichts zu Dresden auf den 25. Lebr zu vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens ir Vormittags 9 Uhr, Zimmer 52, mit der Auf- | Kêniglichen Landgerichts zu Stolp auf den 14 Fe- | 1905, Vormittags 9 O O Auf I, 4 B, | ns im | forderung, ei bel b k: h: bruar 1905 ; E 1900, Vormittage Uhr, mit der Aufforderung ufgebotstermin dem Gericht Anzeige zu machen Tderung, Elnen vei Lem gedachten Gerichte zu- Le , Vormittags 9 Uhr, mit der } einen bei diesem Gerichte zvgelaf} Nota [ Tübingen, den 8. Dezember 1904. e entliche S zu bestellen. Zum Zwe>>e der orderung, einen bei dem gedahten Gerichte ¡uge- | zu bestellen. Zum Svede wae N leng t E Amtsgericht. ie L ung wird dieser Auszug der Klage 3ffentlichen "Btl M s Zum Zwe>ke der | wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. stv. Amtsrichter (gez.) Welte. S L ung wird dieser Auszug der Klage | Dresden, an 10. Dezember 1904.

Veröffentlicht durh Amtsgerichtsschreiber Bür kle. E Ae s Dezember 1904 Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerits.

[68255] Bekanntmachung. Aufgebot Gerichtsschreiber des Königlichen Landgeri Alb [68€ 96) Oeffentli

: L é t. _des Kon! Landgerichts. i ; recht, - entliche Zustellung.

Bui Aas. des Oekonomen Kaspar Jochner in | (683101] Oeffentliche Zustellun Gerichts\{reiber des Königlichen Landgerichts. E Tischlermeister Hermann Müller zu Magde- Dao N ist gegen den angebli Die Marie Hofmann, geb. Sfr u Wiese> [67425] Oeffentliche Zustellung. Nes z Snioiiirate n Prozeßbevollmächtigter: eit 1889 verschollenen, am 24. Januar 1863 ge- | (Oberhessen), vertreten durch die Rechtsanwälte Kay Ha R O

84 287 109 805 401 87 384 587

Zukerabläufe:

|

(einshließ lih Zucker waren)

andere Abläusfe.

Monat November In den freien Verkehr find geseßzt worden 1904 E E —— gegen Entrichtung der 24 der | - Ver- Südersteuer) ud>er- E | I E E Verwaltungs- befe: arbeitete | andere | E —_Buferablue j ; L E er x bezirke „die Rüben - | Rob- | fristalli- | (ohne das | denaturiert A S Rüben ada sierte sowie] Gewicht | undenatu- (ohne das (Steuerdirektiv- verarbeitet g zuer | flüssige | d. Denatu-| ort Gewicht der bezirke) haben Zu>er | rierungs- | E Denaturte- L | | mittel) _|_ e rungsmittet)

steuerfrei

E TEEE | ——— |

92 759

3214

5 606

10 185 fe

Speise- firup

äu

975 181

252 460 1 866 072 2 177 829

Zuerabl

Zu- sammen

I 1

dz rein

|

1 655] 3 991 1 655 3991

| l Miipreußen. » « i 383] | 2782 Westpreußen . 2363 7121 153 31303 i 12992 Brandenburg . . i 5 86: M 16936) 22 7 019 adi C ; 2) 39936) | 19/491 O 5H 323 95 L 9 4095| l B08958 Ren . « 33} 1065) 97 766 | 20 929) e 3669| 233 297! 5) 79633 Schleswig-Holstein . 119 495 200 39 333| 271! 11 244 Panoner N 2} 4 883 292 47| 31 294 | 14 701 E M S | 11087 1 230| »efsen-Nassau. . 21 266 803) | 194] B ad. 181819 61 970 25] 12 170

Summe Preußen 983138 921 791] 4958| 570883| 22: 26| 221328

Flüssige Raffinade \{1l.

ein zu>er- firups.

des íúInvert-

58 Lch

12 N 16 689 694

6

|

l | mahlener Melis 03 932! 51 65D 960 124 293 423

|

[d

\gemahlene Raffi- 147 198

21 476| 167 696 247 020| 292 603

c E 3) 528 142 | 63249 6 303 N 421 008 | 7080) 3| 3457 Württemberg . . 01 454 8 60) | 4 209 Baden und Elsaß- | | | Orden + « + N 287 918 20-780] | 11 687 Hessen O 5) 768 185 2) 5649| 4 330 Med>lenburg «- « 12} 2 202 738 | 6 268] | -— nan », «* + 870 683 e i 1 952 Braunschweig . - - 30] 3 219 033 | 4342 802 E 24] 2 110 309 | 59 067 i 2?) 30 000 Hamburg -—— ) 1758| 108 Summe deutsches | | : Zollgebiet 374l49 731 261] 6278| 802 611| 2 650 432| 314038] 33 1) Außerdem: Zu>erhaltige Waren unler Erstattung der Vergütung 203 dz, Gewicht des darin enthaltenen Zu>ers 87 dz. 2?) Vorläufige Angabe. Ein- und Ausfuhr von Zu>ker im November 1904.

Stü>en- und 14 483| 34012 45 683

j |

|

r 1904, zusammengestellt im Kaiserlichen Statistischen Amt.

11. Es find gewonnen worden :

NVerbrauchszu>er

und Würfel- 163 201 171 746 214 57 934 422|

Platten-, Stangen-

|

|

Brot-

zuer. 125 914 161 497 167 491| 212 410! 379 90L| 318 003

|

14 324 28 681

|

14 324 28 681 43 0095| 37 073)

c bed

Einfuhr | Einfuhr | Ausfuhr Ausfuhr im auf von im Spezial» | Nieder- | Nieder- Spezial- handel lagen lagen handel

Kandis. | bis 3).

441 598 531 944

|

7 67!

|

Gattung des Zu>erz

6

328 413]

36 187| 973 502 862 510

dz rein

granus lierter

|

aupt (1

| |

E 269 ier O S f Berbrauh3zu>er aus Quéerrohr: raffiniert. + + + 453) Davon Veredelung Ettehr. + + e S 156] : dem raffinierten L 592 Verbrauchszucker aus Rüben: Era a Se 2614) Bavon Veredelunasvertehr. »+ e + o o 2 558) : dio S 49| : Kandis e : Brotzu>ker i : Platten-, Stangen- und Würfelzucker : Stüden- und Krümelzu>er . , : gemahlene Raffinade . + . - Davon Veredelungeverkehr . —: gemahlener Melis . e E e os A Flüssige Raffinade eins{ließli<h des Fnvertzukersirups . Davon Veredelungsverkehr. « « « Zu>erhaltige Waren unler steueramtlicher Aufsicht Seid... Menge des darin enthaltenen Zu>kers .

62 300 85 006} 9 umgerechnet. ¡S1 [d] D

briken. 298 51 rien. 63 598 92 359 147 306 131 761 424 411 476 018 900 429 889 729

1

rristall- >er im Verhältnis von 9:1

rfa

|

iderungsanstalten. 7

238 678] 4 870 967

it vom 1. September 1904 bis 30. Novembe raffine 1 792 9 678 6 281 15 463 21 744 24 764 Bo | I] J] Q

abriken überh

m Ou MIMLWMIOMRAWSOS 2

Rohzu>ker aller

6 291 559

4 851 926

3] 6 299 632 12 597 340 dz.

eo)

Nübenzucke M DO V5 O O D

—JONMNNUOILA I

2) Zu>er 418 581111 169 699

675 740112 262 519

179 903 238 678 4183 581 675 740 179 90

f

der Stron-

tian- verfahren. 1)

|

in Rohzu>ker berechnet :

Berbrauchszu

|

30 156 22 475

|

52 631 48 849 3) 4) Zu>er

|

Melasseentzu

t mittels E

| |

99 475]

bi C O O

52 631 48 849

rden entzu>er

der | Aus- | eidung. | 30 156

|

|

3 336]

| | | |

)

der Elution und Fällung. 3 336|

Mutmaßliche Ergebnisse der Rübenverarbeitung in dem Betriebsjahr 1904/1905. Zusammengestellt im Kaiserlichen Statistischen Amt.

Zu>erabläufe

Hiervon wu

2 604|

der Osmose.

ôIn dem Betriebsjahr 1904/1909 Dagegen im Betriebs- _ S —— jahr 1903/1904 Mithin in dem ————————| Betriebsjahr

| |

54 789!

Verarbeitete Rübenmenge

1904/1905 gegen 1903/1904 mutmaßlih mebr +—

Verarbeitete

9210 059 61 153 bis 30. November 1904 Abzug gebracht und die

oRL

59 631

Verwaltungs8- bezirke

ganzen.

Die minderjährigen Arth Will j (01 1850 pat L O treten Siuer tn Ops au ur und Willy Richard | den Schlossermeister Emil Strau êrù ; tige 4887 na ‘Toledo in A A P 00 M O G klagt gegen ihren Che- E L bi Magdeburg, jeßt unbekannten N Aner ha bertea Vlasiuo Jochitèv von Hagen tas Aufgebots: | 1G r G IAL Gaus wo aufenthält- | mächtigter: Rechtsanwalt Dr Hans Kot oes cvoll- Behauptung, daß er im Au'trage des Beklagten für verfahren pu Zed der S as E Halte a N e TELCL 1808 bon M Be- | klagen gegen den Schlosser Nrtbur Seine, E: j pen He in der Guttenbergstraße zu Magde- U G «n E E lagte sih a 9. B 8c Wiese> un- | in Cbemvit, jeßt unbekan a, S NeA d urg die in der mit der Klage überreihten Re<nung g g o M M L S entfernt und fich jahrelang gegen den N Oeder aus N E B [wegen } qufgeführten Arbeiten aelidfert und die tazu igen f V Mb Vidal er füe ol e n a tr S in bösliher Absicht von der | Antrage, E reheliher Beiwohnung mit dem } Materialien gelicfert babe, und Beklagter bierfür i E iee obeit oder Tod Lit D raudfeuuncen für die E habe und die 1) den Beklagten kostenpflidtig zu verurteilen den Betrag von 5482.50 4 schuldig geworden sci, a L U vonn dio E 1g f ie öffentlihe Zustellung seit | die Kläger zu deren Unterhalt on e urteilen, an } sowie daß die in der Rechnung aufgeführten Preise ab atMerinine beta Eeritdte- Anzeige iu R Îagte ind N Den ferner daß der Be- | 1902 und 28. Nav enber G08 E M pn gemäß dem Kostenanschlag angeseßt, übrigens auch R oa ag zu dem die Vorbezei<neten Aetritting 1E Laas as le Bee bis zum erfüllten se<{zehnten SeberBlülite Hins Ga. Mgen [elen daß ferner Kläger auf vorheriges L i o Se des ebelihen Berhäl es verschuldet | rente von je 240 4 jährli Lebens e j Ersuchen des Beklagten in dessen Hause, Kühlewein- den 17, Anni AOdE, Vovittägs T eS Nl I die Fer der Che nicht A Eabigen Beide (ofoel alen, A nar Ae und Guttenbergstraßenede zu O ir der m S es Gerichts. j Landgericht wolle die Ehe der Streitteile vem Beide E in einvierteljährlichen Voraudialimgen, C E L, ad g E rae 08 Maa TaOd E Lai us Bek (l 1 2) das Urteil für vorläufig vollsi edb fl ' zu nötigen Materialien geliefert bat und hierfür n, den 28. November 1904 nah tren 1 und den Beklagten für den s{uldigen A rade A red>bar zu erklären. } Beklagter 87,95 4 schuldig geworden \.i, daß Be- Q, ar A i eil erklären, demselben auch die Kosten des Nechts- | Verh Sn 3 Mi H t E d Oen klagter auf die hi <i | igen 5570,45 D j) Kurs tis Taufe e Verhandlung des Rechtsstreits v Zntali gter au iernach insgesamt {huldigen 5570,45 2 Docliièina: Weliktiit dei 24, Nov: 106 Ur aer R ne ladet den Beklagten zur | Amtsgericht zu ee 2 s f Königliche Ab\chlagszahlungen im Gesamtbetrage Ga 3150 M Ber Kol. Bhersekretär: (T. 8.) Kühn. E Stanis E O e Rechtsstreits vor die | 1905, Vormittags {10 i . Januar geleistet habe und eine Gegenrebnung von 1000 [68086] Aufgebot. zu Gießen auf den an R Rog BIE SEMAIE ven 1 Se 1904. wegen Le n er bel “amt criht p Nagteburg E i O i 4 Saa ta a Uge, mul der UNMeNs » N _ Der Gerichtsschreiber A eren er beim Amtégericht zu Magdeburg als Nadlabpfleger für diejenigen welche Erben der | Lem gedachten Gerichte zugelassenen 2 A ; des Königlichen Amtsgerichts daselbst.” an A REIe el e R V R LYS O am 5. August 1904 in Sin : A Sn stellen. Zum Zwelke ber dentlichen Zustellu n La [68317] Oeffentliche Zustellung. i uge e D Tie ie Lian Ds Bertha Bassin, geb. von Glasenapp, Köth 5 diefer Auszug der Klage bekannt t A E Der Inhaber der Firma „Wilhelm Schâ N s S E Antrage Gu kostenpflichtige Verurteilung tha Bassi b. von Glasenapp, Köthener- er Qu Klage befan gemacht. N „der Firma „Wilhelm S äfer Nachf.“ | des Beklagten mittels eines gegen S1cherheitélei| straße 7, werden, tas Aufgebott verfahren zum Zwe> Gießen, den 10. Dezember 1904 Hugo Bauer, in Alzey wohnhaft, klagt ges - gegen S1cherheitéleistung der Ausschließung von Nachlaßgläubigern Dea at, (L: S.) (Unterschrift), Ludwig Steinacher, Zimmermeister in Weinheim 2320,45. R 20/4 Sinses! (d Magetufiellung ae _Nachlaß- läubiger werden daber aufgefordert, | Serichtsschreiber des Großherzoglichen Landgerichts Le S z_ Zt. ohne bekannten Aufenthalt in E aile 1a20 u N Due oa e qufgeforvert, | Gerith des Grof E nbe H h enthalt. vie 10,20 M es Arrestrerfahrens. e hre DOrLertingen Lege den Nachlaß der verstorbenen | [68097] Oeffeutliche Zuftellung. Bekla, wesend, unter der Behauptung, daß ihm | Kläger ladet den Beklagten zur müntli ‘Verhand- Frau Bassin spätestens in dem auf den 18. Februar Die EGhefra1 E i g der Beklagte: a. für käuflih gelieferte Waren den ! l 1 iee e R N ilfamm 1905, Vormittags 11 Uhr, vor dem unter1eich* | Li ie Ehefrau des Fabrifarbeiters Lorenz Wiklke, | Betrag von 194 46 54 , b. aus der en den } lung des Rechtsstreits vor die zweite Zivilkammer On R E Se, E ae 2 a Frieda geb. Sti>ken, in Clausthal, Rechtsgrunde den Betrag von 187 f 10. A des Königlichen Landgerichts zu Maadeburg auf den Be 12/19, . Sto, | Proz-ßbcvollmähtigter : Justizrat Krüger in Halber- | Zinsen 4 Q N) TT: Mara LOUSE, Dovartans d B j

Zimmer 143, anberaumten Aufgebofstermine bei diesem | f zu 99% vom 1. November 1 f esem | stadt, klagt cegen ikarbeiter L a f E e . November 1904 an aus | Aufforde i j / ; gt cegen den Fabrikarbeiter Lorenz Willke, | beiden Beträgen verschulde, mit dem Antrage, den | fforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zu-

Gericht anzumelden. Die * ie An- | früber zu Th E

E O E bg e Ae h | E G Ll ale, jeßt in unbefannter Abwesenbeit, | Beklagten zu verurteilen, an ibn 1) den Bet

orderung zu enthalten. Urfkfundliche Beweis\ ide j Een ftr ehauptung, daß Beklagter ihr nah dem einhundert vier und neunzig Mark 54 A4, D La

Gb “in UrsGrift ober in Abschrift bei t pi ‘Die E eni getractet habe, daß er dem Trunk ergeben | Betrag von einhundert seben s achtzi M k A

Nachlaßgläubiger welche sich nicht 0 E E und arbeits\{heu sei, aub für den Unterbalt der nebst 5 9/6 Zinfen vom 1. November 1904 A , melden, können, * Familie niht gesorgt habe, daß er die Klägerin ! beiden Beträgen zu bezahlen, die Kosten des Rechts»

L bis zum bis zum Schluß des | 30. No- Betriebs- vember jahres

1904 I,

NRüben-

aben

im ganzen menge

victs im Monat November 1904 und in der Ze

Betrieb der Zuckerfabriken des deutschen Zollgeb

» Rüben ver- |

welche arbeitet h

(Steuerdirektivbezirke)

5 017

12 880

14 934

37 506 fzu>er in

929 879 18 129 Zahl der Fabriken, |

a

Zahl der Fabriken, welche Rüben ver- arbeitet haben

tember 1904

brauch8- zu>er

im ganzen | wenigër

t

mutmaßli<

Sep

I angegebenen GCinwur

dz rein _dz rein _ 384406) 384406] 436 02 6 4279 677! 518 500 4 798 177 / 6417 925 1619 748

f Preußen. I L preugen e

Bean) + | ) s 19 748 DILCUDeNba » + 3 4 3236 360| 226 490 3 462 850 c 5 150 120 1687 2(0 D S | 4865899 8343 500| 5 209 399 7 048 742 1 839 343 E 90 | 8790 207| 1 181383| 9 O71 O01 4 14 623 511 4 651 921 O N 53 | 10 144 352 631 540| 10 775 892 16 996 091|— 6 220 199 Sachsen) N ; 1 93 739 605| 3 281 583| 27 021 188 \ 33512 173|— 6490 985

Schleswig-Holstein 773

Roh- 496 097 367 945

zuer 1 309 595

41 031 003] 1 697 721

September 90

1081 346 1 298 208

(als Einwurf ufw.).

0) 762 264] 3 007 316 die Zeit vom 1.

103 457 352] 2 658 976

Rohe

Rüben. 49 731 261

41 031 003 90 762 264

103 457 352 49 731 261 ür

n 193 O 193 700 | 199 473- 5 773 c E j 9 971 027| 436 213| 10 407 240 i 10 854 220|- 446 980 M o 5 | 1146 807 65 000| 1211 807 1049 3934 162 414 BeNelleYtalalt » + « » ° 2) 003 210 47 500 550 713 ; 558 800 S 8 087 O c Y 3399 5665| 652 802| 4 052 36 3 688 241 364 126

70 654 818! 7 384 511| 78 039 3299 292 100 534 714 22 495 389

ellung f

\ Berechnung find die unter

Summe Preußen

778 765| 413 000| 1191 765 0 834 599 357 166 793 163) 20 000 813 163 | 1 304 684 491 521 620 037| 161 791 781 828 4 j 837 603] 55 779 549 473| 110 000 659 473 Sh 552 962 106 511 1 391 376 181 675| 1573 051 5 h 1 521 905 51 146 3918 197) 512 500| 4430 697 15 6 093 542 1 662 845 Thüringen U 7 | 1515766| 285 000| 1800766 7 1735 129 65 641 DILaUnIMWeg « » « «* 50) 6377102) . 9518 102 6 895 264 31 | 7807 889 912 629 At s a e ae as 94 | 4163567| 245 883|_4 409 4501 24 | 95547 966)- 1138 516 1G i 2116 Ueberhaupt |?) 374 | 90 762 264 9 832 522 100 594 786 384 || 126 770 989 26 176 203 j A us wird dieser Äuszug der Klage a Außerdem es 4 Ba en En aa E BOLS aber E erar E | 9 . b: : ) 7 Fabriken am Schlu 8 Monats November die Nübenverardetlung eendet. Magdeburg, den 5. Dezember 1901. W ) Davon haben 167 Fabriken am Schlusse de g : Loeewenthal, Kanzleirat, L Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

Bayern

Sachsen

Mea «_« »+ # Baden u. Clsaß-Lothringen een a Mecklenburg .

auf welchen die Betriebsergebnisse mber 1904 Gesamte Her

tove

ih beziehen. 1 0 > 6 O3

p

Ÿ 0. November 1904 .

Bei dieser

¡1EB e

in der Zeit vom 1. September in der Zeit vom 1. September

1904 bis 30. November 1904. . .

Dagegen 1903 1) Darunter Zu>kerwaren 696 dz.

Zeitabschnitt,

vember 1904 Vormonaten Bormonaten

3ormonaten

bis 30.

Dagegen 1903

gelassenen Anwalt zu bejtellen. Zum Zwecke der

1904 bis 30. November 1904. .

n den Vormonaten Dagegen 1903

sammen 1904 bis 3 Dagegen 1 e

1904

Zusammen in der Zeit vom 1. September Zusammen in der Zeit vom 1.

œ&m November 1904

Im November 1904 S

Fm November 1904 In den

Zusammen I

Im No In den Zu

In den