1904 / 295 p. 18 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Amand Mans von Dörmbach ist aus dem Vor- stand ausgeshieden und an seine Stelle Joseph Reinhardt von Dörmbach in den Vorstand gewählt.

Fulda, am 2. Dezember 1904.

Königliches Amtsgericht. Abt. 1.

Glatz. [63542] Sn unser Genossenschaftsregister Nr. 29 ist heute die Spar- und Darlehnêkaf}e e. G. m. u. H. zu Falkenhain cingetragen worden. Gegenstand des Unternehmens is der Betrieb eines Spar- und Darlehnskassengeshäfts zum Zwe>e der Gewährung von Darlehen an die Genossen für ihren Geschäfts- und Wirtschaft8betrieb und der Erleichterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns. Vor- stand: Stellenbesißer Franz Adler zu Falkenhain, O _Heinrih Olbrich ebenda und Stellens esiger Josef Klinke in Neuwilmsdorf. Das Statut ift vom 6. November 1904. Bekanntmachungen er- gehen unter der von mindestens zwei Vorstands- mitgliedern unterzcihneten Firma der Genossenschaft in der S(hlesishen landwirtschaftlihen Geaofsen- \chaftszeitung zu Breslau. Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenshaft muß durch zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Rechtsverbindlihkeit haben soll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zur Firma der Genossenschaft ihre Unterschrift beifügen.

Glatz, den 6. Dezember 1904. Königliches Amtsgericht.

Gotha. E [68543] íIn das Genossenschaftsregister ist bei dem „Spar- «& Vorschußverein zu Mehlis eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ in Mehlis i. Thür. eingetragen : Georg Anschüt das. ist aus dem Vorstand ausgetreten, an seine Stelle ist Albert Rothenbush ebendas. in den Vorstand gewählt. Gotha, am 6. Dezember 1904. Herzogl. S. Amtsgericht. 3.

Gotha. [68544] In das Genossenschaftsregister ist bei der Genofssen- {aft „Neue Wasserleitung zu Friedrichroda eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht i. Liquidation“ eingetragen worden : Nach vollständiger Verteilung des Genossenshafts- vermögens ist die Vollmacht der Liquidatoren erloschen.

Gotha, den 12. Dezember 1904. Herzogl. S. Amtsgericht. 3.

Hagen, BZ. Bremen. Dur< Beschluß der Generalversammlung der Molkerei Uthlede, eingetragenen Genofsen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Uthlede vom 4. Dezember 1904 ist das Statut geändert. Dem Betriebsleiter Lienau zu Uthlede ift die Er- mächtigung erteilt, Gelder und Wertsahen zu empfangen und dafür re<tsverbindli< zu zeihnen. Die dem Vorsitzenden des Aufsihtsrats Albert Reiners zu Uthlede bisher hierzu erteilte Ermäcti- gung ift zurü>genommen. Hagen, Bez. Bremen, den 8. Dezember 1904. Königliches Amtsgericht.

[68545]

Haynau. _ [68546]

Im Senossenschaftsregister ist bei dem Pan- thenau’er Spar- und Darlehuskafsenvereine. G. m. u. H. in Panthenau Nr. 9 des Negistecs am 9. Dezember 1904 folgendes eingetragen worden :

Der Gutsbesißer Hermann Krause ist aus dem Vorstand ausgeschieden und an feine Stelle der In- spektor Albert Barts< in den Vorstand gewählt worden. Zuglei< wird bemerkt, daß das Vorstands- mitglied Hornig Vereinsvorsteher und das Vorstands- mitglied Tite fein Stellvertreter ist.

Haynau, den 9. Dezember 1904.

Königlißes Amtsgericht.

Herford. SBefauntmahung. [68547]

In das Genossenschaftsregister unter Nr. 17 ift bei dem Consum-Verein Herford und Unm- gegend, ciugetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht zu Herford heute folgendes eingetraç?n:

An Stelle des ausgeschiedenen Zigarrenarbeiters Heinrih Heidemann zu Herford ist der Shuhmacher Carl Ottke daselbst zum Vorstandsmitgliede bestellt.

Herford, den 8. Dezember 1904.

Königliches Amtsgericht. Homberg, Bz. Cassel. [68548]

Fn das Genossenschaftsregister ist bei dem Ober- beisheimer Darlehnskassen-Verein, e. G. m. u. H. in Oberbeisheim eingetragen: An Stelle des ausgetretenen Johannes He>kemann ist der Land- wirt Heinrih Heißner von Oberbeisheim zum Stell- vertreter des Vereinsvorstehers gewählt.

Homberg (Vez. Cassel), 5. Dezember 1904. Königliches Amtsgericht. Abt. 3. Kaiserslautern. [67964]

1) Betreff: Konsumverein Frankenstein, ein- getragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht mit dem Sitze zu Fraukenstein: An Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes Friedri Nabinger 11. rourde der Maurermeister Valentin Koppenhöfer in Frankenstein als Vorstands- mitglied bestellt.

2) Betreff: Otterbacher Spar- und Darlehens- fFafsenverein, cingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpfliht mit dem Sitze zu Otterba<h: An Stelle des ausgeschiedenen Vor- standsmitgliedes Karl Weilkel wurde der Fabrik- arbeiter Franz Urschel in Erfenba<h als Vorstands- mitglied bestellt.

Kaiserslautern, 10. Dezember 1904.

Kgl. Amtsgericht. EKaiserslautern. [68549]

Betreff : Landwirtschaftlicher Konsumvereiu, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Hafipflicht mit dem Sitze zu Heimkirhen: An Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitglieds Ludwig Derheimer wurde der A>erer Heinri<h Cornelius in Heimkirhen als Vorstandsmitglied bestellt.

Kaiserslautera, 13. Dezember 1904.

K. Amtsgericht. Kammin. Sefanntmachung. [68663]

Nach dem Statut vom 22. November 1904 ift eine Genossenschaft unter der Firma „Lönudliche Spar- und Darlehnskaf}se Zebbin, eingetragene Genofsenschaft mit beschräukter Haftpflicht zu Düssin““ gebildet und heute in das Genossenschafts- register eingetragen worden. Gegenstand des Unter- nehmens ist dec Betrieb eines Spar- und Darlehns- kofsengeshäfts zum Zwecke: 1) der Gewährung von Darlehen an die Genossen für ihren Geschäfts- und

vorteilhaften Beschaffung wirtshaftliher Betriebs mittel.

liedern, im „Pommer

folgen. Der Vorstand besteht aus:

folgen dur< zwei Vorstandsmitglieder; nossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen.

Geschäftsanteil. Die höchste

stunden des Gerichts jedem gestattet. Kammin i. Pomm., den 8. Dezember 1904. Königl. Amtsgericht.

Koblenz. Bekanntmachung.

selben gewählt. Koblenz, den 2. Dezember 1904. Königliches Amt3gericht. 4.

Körlin. Bekanutmachung.

schränkter Haftpflicht“ eingetragen worden. Gegenstand des Unternehmens einer Spar- und Darlehnskasse ¿um Zwe>e :

für thren Geshäfts- und Wirtschaftsbetrieb, b. der Erleichterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns, weshalb auh Nichtmitglieder Spar- einlagen machen können, c. vorteilhafter Beshaffung wirtshaftliher Be- triebs8mittel. Die Haftsumme beträgt 250 4 für jeden Ge- [Ee Die höchste Zahl der Geschäftsanteile it 25, Mitglieder des Vorstands sind: 1) Pastor Johannes Harter in Rogzow, sitzender, 2) Bauer Karl Schulz in Rogzow, Vorsißzender- Stellvertreter, 3) Lehrer Johannes Pöppel in Rogzow. ie von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen, unter der Firma von zwei Vor- standsmitgliedern gezeihnet, im Pommerschen Ge- nossenschaftsblatt in Stettin. Die Zeitdauer ist niht beshränkt. Das Geschäftsjahr ist das Kalender- jahr. Die Willenserklärungen erfolgen dur< zwei Borstandsmitglieder, die Zeichnung in der Weise, daß die Zeichnenden zur Firma ihre Namensunter- chrift beifügen. Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Körlin, den 5. Dezember 1904.

Königliches Amtsgericht.

Kottbus. Bekauntmachung. [68551] In unser Genossenschaftsregister ift bei der unter Nr. 19 eingetragenen „Pferdezucht-Genossenschaft Cottbus, eingetragene Genoffenschaft mit be- \s<räukter Haftpflicht“ eingetragen, daß der Rittergutsbesißer Ernst von Heyniß aus dem Vor- stande ausgeschieden und daß an Au Stelle der Mühlenbesißzer Franz Schulz zu Shmogrow in den Vorstand gewählt ift.

Kottbus, den 10. Dezember 1904.

Königliches Amtsgericht. Lichtenau, Westf. [68552] In unserem Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 5: Bäuerliche BVezugs- u. Absatzgenosseun- schaft Atteln eingetr. Geu. m. b. H. zu Atteln eingetragen worden :

Aus dem Vorstande sind ausgeschieden der Do- mänenpächter, Amtsrat Ernft Kerstens von Dalheim und der Amtmann Max Darup von Attelu. Zum Mitglied des Vorstands ist gewählt der A>erwirt Wilhelm Wigge von Atteln, und zwar als stellver- tretender Vorsißender. Der Gastwirt Franz Rohr- bah von Husen ist zum Vorsitzenden des Vorstands gewählt. Der Kaufmann Carl Samson zu Atteln 1st zum Mitglied des Vorstands geroählt. Lichtenau, Westfalen, den 7. Dezember 1904.

Königliches Amtsgericht.

Nürnberg. ' Genofsenschaftsregistereinträge: 1) Darléhenskafsenverein Wendelstein, ein- getragene Geuofssenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht in Wendelstein. Am 4. Dezember 1904 wurde Schreiners Johann

Cr Braun der Kretschmer in Wendelstein gewählt.

2) Produktivgesellschaft Eintracht, regi- strierte Gesellschaft mit beschränkter Haftpflicht in Nürnberg. Am 20. November 1904 Schneidermeisters Johann Erhard Kellermann gewählt. Nürnberg, 7. Dezember 1904. Kgl. Amtsgericht.

SchenKklengsfeld. Befanntmahung. [638553] In unser Genossenschaftsregister ist heute bei der unter Nr. 1 eingetragenen, in Philippsthal domizilierten Genossenshaft in Firma „Philipps- thaler Darlehnskassen-Verein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ eingetragen worden, daß an Stelle des ausgetretenen Vorstandsmitgliedes, des Lehrers Heinrih Dippel, der Weißbindermeister Wilhelm Niebling in Philipps- thal als Beisißer in den Vorstand gewählt worden ift.

Schenklengsfeld, den 5. Dezember 1904.

Königliches Amtsgericht.

Vor-

an Stelle des _Drethsler Ernst als Vorstandsmitglied

wurde an Stelle des l Spörl der Mechaniker in Nürnberg als 2. Vorstand

Seesen. [68554] In das hiesige Genossenschaftsregister zu Nr. 16 (Fol. 53) in Spalte 4 ist bei der daselbst einge- tragenen Firma „Engelader Spar- und Dar-

anlage und Förderung des Sparsinns, weshalb au< Nichtmitglieder Spareinlagen machen können, 3) der

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vorstandsmit- {hen Genossenschaftsblatte,

tettin“. Beim Eingehen dieses Blattes haben die Bekanntmahungen bis zur nä<hsten Generalversamm- lung dur<h den Deutschen Reichsanzeiger zu er- ranz Pieper, Düssin, Emil Berkhahn, Düssin, Bernhard Steffen, Ku>low. Die Willenserklärungen des Vorstands er- die Zeichnung geschieht, indem zwei Mitglieder der Firma der p

ite Haftsumme beträgt 250 4A für jeden erworbenen i zulässige Zahl der Geschäftsanteile der einzelnen Genossen beträgt 25. Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienst-

[67966]

In das Genossenschaftsregister wird heute unter Nr. 4 bei der Genofsenshaft Kärlicher Darlehns- fafsenverein eingetragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Kärlich eingetragen :

Caspar Kusenbah is aus dem Vorstand aus- geschieden und Bernhard Anton Mannheim in den-

(68550)

Auf Grund des Statuts vom 26. November 1904 ist heute unter Nr. 14 in das Genossenschaftsregister die „Ländliche Spar- und Darlehnskasse zu Rogzow, eingetragene Genoffenschaft mit be-

ift der Betrieb

a. der Gewährung von Darlehen an die Genossen

167564] |

schaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ folgendes eingetragen : , „Der Kleinköter Andreas Fuhrmann ist aus dem

Großköter Karl Steinhoff zu Enge vorsteher getreten.“

Seesen, den 8. Dezember 1904. i Herzogliches Amtsgericht.

(Unterschrift.) Seligenstadt, Hessen. [68662] Bekanntmachung.

Aus dem Vorstand des Froshhausener Spar- und Darlehenskassenvereins, eingetr. Gen. m. unbeschr. Haftpfl. zu Froschhausen ist der Landwirt Michael August Böres zu Froschhausen ausgeschieden; an dessen Stelle wurde in der General- versammlung vom 20. November 1904 der Arbeiter Philipp Schmitt in Froshhausen zum Stellvertreter des Vereinsvorstehers gewählt.

Eintrag zum Genossenschaftsregister ist erfolgt.

Seligenftadt, den 30. November 1904.

Großkerzoglihes Amtsgericht.

Stolp. Bekanutmachung. [69555]

Aus dem Vorstande des Konsumvereins Stolp i/Vomm. und Umgegend, eingetragene Ge- nossenschaft mit bes<ränkter Haftpflicht, in Stolp ist das Mitglied Werkmeister Adrian Graven ausgeschieden und an seiner Stelle der Zugführer a. D. Ewald Müller zu Stolp in den Vorstand gewählt worden. Dies ist heute im Genossenschaftsregister vermerkt worden.

Stolp, den 8. Dezember 1904,

Königliches Amtsgericht. Weiden. Bekanntmachung. [68556]

Lebens- und Wirtschaftsbedürfnisverein Weiden und Umgebung e. G. m. b. H.

Laut Generalversammlungsbes{<luß vom 26. No- vember l. Jrs. wurde an Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitglieds Jean Niep der Schlosser Johann Hain in Weiden zuglei< als Kontrolleur gewählt. Das bisherige Vorstandsmitglied Alois E>l wurde als Geschäftsführer gewählt.

Weiden, den 12. Dezember 1904.

Kal. Amtsgeriht Registergericht. Weimar. [68557]

Heute ist bei der Firma Bauverein Weimar, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, in Bd. 1 Nr. 11 unseres Genossen- \haftsregisters eingetragen worden:

Der Rentier Bernhard Zinner in Weimar ist aus dem Vorstande ausgeschieden und an seine Stelle der Stationsverwalter a. D. Wikbelm Gößte daselbst als Vorstandsvorsitßender gewählt worden.

Weimar, den 1. Dezember 1904.

Großherzogl. S. Amtsgericht. WWeissensee, Thür. [68558]

Bei dem Gangloffsömmernschen Spar- und Darlehnskassenverein, eingetragene Genoffen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht, in Gang- loffsömmern ist heute in das Genossenschaftsregister eingetragen: An Stelle des Karl Degenhardt ist Emil Chrich zu Gangloffsömmern in den Vorstand gewählt.

Weißensee, den 10. Dezember 1904.

Königliches Amtsgericht. Abt. 1. ZehäenickK. [68559]

In unser Genossenschaftsregister ist heute einge- getragen worden:

Nr. 13: Spar- und Darlehnskafse, tragene Genoffenschaft mit Haftpflicht zu Hammelsþpring, Vorstand : Bauergutsbesizer Karl Steltner, Rentier Friedri Spannuth, Mühlenbesißer Hermann Schenk, \ämtlih in Hammelspring.

Das Statut datiert vom 5. Dezember 1904. Gegenstand des Unternehmens ist: Betrieb etnes Spar- und Darlehnskassengeshäfts zum Zweck 1) der Gewährung von Darlehnen an die Genossen für thren Geshäfts- und Wirtschaftsbetrieb, 2) der Erleichterung der Geldanlage und Förde- rung des Sparsinns. Die Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma, gezeihnet von 2 Vorstandsmitgliedern, im Templiner Kreisblatt und beim Eingehen dieses Blattes bis zur nächsten Generalversammlung im Deutschen Reichs- anzeiger. Die Willenserklärungen des Vorstands erfolgen dur< mindestens 2 Vorstandsmitglieder. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeich- nenden ihre Namensunters{rift der Firma beifügen. Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienst- stunden des Gerichts jedem gestattet. Zehdenic>, den 12. Dezember 1904.

Königliches Amtsgericht.

ade als Vereins-

einge’ unbeschränkter

Musterregister. (Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Chemnitz. [68591] In das Musterregister ist eingetragen: _Nr. 4076. Firma „Carl Dürfeld““ in Chemnitz, ein Paket, enthaltend 50 Muster für Möbelstoffe, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 9547, 9549, 9577, 9583, 95996— 9608, 9614—9626, 9629—9631, 98637 bis 9647, 9659, 9667— 9670, 9677, Schußfrist R R angem-ldet am 2. November 1904, Nachm. f Nr. 4077. Firma „Cammann «& Co.“ in Chemnitz, ein versiegeltes Paket, enthaltend 13 Möbel- stoff- und Möbelplüshmuster, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 1821, 1822, 1847, 1848, 1850, 1852, 1853, 1855—1860, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 5. November 1904, Vorm. F12 Uhr. _Nr. 4078. Firma „Eduard Lohse“ in Chemnig, ein versiegeltes Paket, enthaltend 21 Muster für Möbel- und Portierenstoffe, Flächenerzeugnisse, Fabrik- nummern 4534, 8776, 8909, 8911, 8912, 8963, 8990, 8997 —9003, 9006—9008, 9014—9017, Schug- frist 3 Jahre, angemeldet am 9. November 1904, Borm. 10 Uhr. Nr. 4079 und 4080. Firma Franz Geisberg in Chemnitz, zwei Pakete, enthaltend 76 Muster für Weberei, Dru>kerei und Stickerei, Flächen- erzeuznisse, Fabriknummern 161, 171, 181, 191, 201, 211, 668— 670, 675—678, 682, 691—693, 1409 bis 1417, 1419, 1421, 1422, 1425, 1427—1432, 1434 bis 1437, 1439 —1441, 1443, 1444, 1446—1448, 1450, 1456-—1459, 4001, 4011, 4021, 8471, 8481, 8491, 8511, 8531, 8551, 8561, 8571, 8581, 8601, 8611, 8621, 8631, 8641, 8651, 8661, 8671, 8681, 8711, 11, Squßfrist 3 Jahre, angemeldet am

Wirtschaftsbetrieb, 2) der Erleichterung der Geld-

lehusfassen - Verein, eiugetragene Geuofssen-

Borstande ausgeschieden und an e Stelle der

Nr. 4081—4083. Firma Wilhelm Bogel in Chemnitz, 3 versiegelte Pakete, enthaltend 150 Muster für Möbelstoffe, De>ken und Gardinen, Flächen- erzeugnisse, Fabriknummern 10484—10633, Schut- frist 3 Jahre, angemeldet am 12. November 1904, Nachm. 4 Uhr 20 Minuten.

Nr. 4081. Firma Körner & Lauterbach in Chemnigz,![ein Umschlag, enthaltend eine Aufmachung, Flächenerzeugnis, Fabriknummer 5065, Schußfrift 3 Jahre, angemeldet am 14. November 1904, Vorm. {12 Uhr.

Nr. 4085—4087. Firma Jrdel, Rebling & Jähnig in Chemnitz, 3 versiegelte Pakete, ent- haltend 115 Mustec für Portieren und Dedten, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 3397—3403, 3446, 3480, 3483—3500, 3534—3539, 3541, 3543—3545, 3551, 3593—3555, 3557—3559, 3561, 3568, 3570, 3572, 3574, 3578, 3580, 3581, 3601——3608, 3611 bis 3665, s Jahre, angemeldet am 22. No- vember 1904, Vorm. 10 Uhr.

Nr. 4088. Firma Robert L. Reimann in Chemnis, ein versiegelter Umschlag, enthaltend einen Stoff- Handshuh, plastis<hes Erzeugnis, Fabrik. nummer 530, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 25. November 1904, Nahm. 5 Uhr.

Nr. 4089, Firma Robert L. Reiuanu in Chemnitz, ein versiegelter Umschlag, enthaltend einen Stoff-Handshuh mit Pulswärmer, plastis<es Er- zeugnis, Schußfrist 3 Jahre, Fabriknummer 536, angemeldet am 28. November 1904, Nachm. 5 Uhr.

Chemnitz, den 12. November 1904.

Königliches Amts3gericht. Abt. B.

Konkurse.

Adorf, Vogtl. [68344] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Julius Staudinger jun. in Adorf wird heute, am 13. De- zember 1904, Vormittags {10 Uhr, das Konkursver- fahren eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Hofmann hier. Anmeldefrist bis zum 6. Januar 1905. Wahltermin am 2. Januar 1905, Vor- mittags L0 Uhr. Prüfungstermin am L6. Ja- nuar 1905, Vormittags 10 Uhx. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 26. Dezember 1904, Königliches Amtsgericht zu Adorf. Baden-Baden. KSonfurseröffnung. [68381] Nr. 35456. Ueber das Vermögen des Kauf- manus Guftav Vogel, Inhabers der Firma A. Vogel, Mineralwasserfabrik in Baden-Baden, ist am 12. Dezember d. J., Mittags 12 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Kaufmann Wilhelm Schindler in Baden. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 11. Januar 1905. Anmeldefrist bis zum 11. Januar 1905. Erste Gläubigerversammlung Mittwoch, deu 12, Januar 1905, Vormittags 11 Uhr, Prüfungstermin Dienstag, den 24. Jauuar 1905, Vormittags ¿10 Uhr. Baden, den 12. Dezember 1904. Matt, Gerichtsschreiber des Großh. Bad. Amtsgerichts. Berlin. [68362] Ueber den Na<hlaß der zu Berlin verstorbenen Eheleute, des Vorkosthäudlers Paul Pirliug und der Frau Emilie Berta Pirling, geb. Stache, ist heute, Mittags 12Uhr, von dem Hönig- lichen Amtsgericht T zu Berlin das Konkursverfahren eröffnet, Verwalter: Kaufmann Klein ia Berlin NW. 23, Altonaerstr. 33. Frifi zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 31. Januar 1905. Erste Gläubigerversammlung am 10. Januar 1905, Vormittags 10} Uhr, Prüfungstermin am 10. Mörz 1905, Vormittags 11k Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichstr. 12/15, 111 Treppen, Zimmer 106/1083. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 31. Januar 1905 Berlin, den 12. Dezember 1904. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abteilung 82. Berlin. 68667] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Dns Taureck in Berlin, Neinickendorferstraße 53, | beute, Nachmittags 12} Uhr, von dem Königlichen Amtsgericht 1 zu Berlin das Konkursverfahren er- offnet. Verwalter: Kaufmann Brin>kmeyer in Berliu, Claudiusstraße 3. Frist zur Anmeldung der Konkurs- forderungen bis 22. Februar 1905. Erste Gläubiger- versammlung am $30. Dezembee 1904, Vor- mittags LL BVhr, im Gerichtsgebäude, Klofter- straße 77/78, III Treppen, Zimmer 5. Prüfungs- termin am 7. März 1905, Vormittags 107 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrih- straße 12/15, TI1. Sto>, Zimmer 143. Offener Arrest nit Anzeigepflicht bis 22. Februar 1905. Berlin, den 13. Dezember 1904. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts T. Abteilung 84. Berlin. [68668] Ueber den Nachlaß des am 25. Oktober 1904 ge- storbenen Zimmermeisters Heinrih Tiede in Berlin ist heute, Nachmittags 12} Uhr, voa dem Königlichen Amtsgericht 1 zu Berlin das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Brin>- mever in Berlin, Claudiusstraße 3. Frist zur An- meldung der Konkursforderungen bis 1. März 190%. Erste Gläubigerversammlung am 30. Dezember 1904, Vormittags 112 Uhr, im Gerichtsgebäude, Klosterstraße 77—78, 111 Treppen, Zimmer 5. Prü- fungstermin am 17. März 1905, Vormittags 1017 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrich- straße 12/15, IIT. Sto>, Zimmer 143. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 1. März 1905. Verlin, den 13. Dezember 1904. : Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abteilung 84. Beuthen, Oberschl. [68342] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Alfous Elsuer zu Beuthen O.-S., Friedrichstraße 14, if durh Beschluß des Amtsgerichts hier heute das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkuréverwalter ist der Kaufmann M. Chorinsky zu Beuthen O.-S- Konkursforderungen sind bis zum 7. Februar 1906 anzumelden. Erste Gläubigerversammlung am 17. Januar 1905, Vormittags 9 Uhx. Prüfungstermin den S1. Februar 1905, Vox- mittags 9 Uhr, im Zimmer 93. Offener Arreft mit Anzeigepfliht bis zum 15. Januar 1 12 N 30a/04. Beuthen O.-S., den 12. Dezember 1904. Königliches Amtsgericht. Breisach. FKonfursverfahren. [68372]

10. November 1904, Nachm. 5 Uhr.

Nr. 12820 Ueber das Vermögen des Wein- händlers Josef Hanauer in Jechtingen wurde

Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rehtsagent Wilhelm Vögtle in Breisah. Anmeldefrist bis zum 4. Fe- hruar 1905; offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 4. Februar 1905; erste Gläubigerversammlung : Moutag, den 9. Januar 1905, Vormittags 10 Uhrz allgemeiner Prüfungstermin: Montag, deu 20, Februar 1905, Vormittags 10 Uhr, vor Gr. Amtsgericht hierselbst. Breisach, den 12. Dezember 1904. Der Gerichtss{hreiber Gr. Amtsgerichts: Birkenmeyer. [68579]

heute,

Bremen. Oeffentliche Bekanntmachung. Ueber das Vermögen des Zimmermanns August Wilhelm Schiffler, E, Neptunstraße 20 wohnhaft, ist heute der Konkurs eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Dr. Schulze-Smidt hierselbst. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 31. Januar 1905 eins{ließli<h. Anmeldefrist bis zum 31. Januar 1905 einsließlih. Erste Gläubigerversammlung 13. Ja- uuar 1905, Vormittags 1A Uhr, allgemeiner Prüfungstermin 17. Februar 1905, Vormittags 1A Uhr, im Gerichtshause hierselbst, T. Obergeschoß, Zimmer Nr. 69 (Eingang Ostertorstraße). Bremen, den 13. Dezember 1904. Der Gerichts\{hreiber des Amtsgerichts : Ahrens, Sekretär.

Bremen. [68580] Oeffentliche Bekanntmachuug.

Veber das Vermögen des Bauunternehmers Ernst Friedrich Blüher, hierselbst, Landwehr- straße 176, wohnhaft, ist heute der Konkurs eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Dr. Schulze-Smidt hier- selbst. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 31, Januar 1905 einschließli<. Anmeldefrist bis zum 31. Januar 1905 einschließli<h. Erste Gläubiger- versammlung 13, Januar 1905, Vormittags 11 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin 17. Februar 1905, Vormittags 12 Uhr, im Gerichtshause hierselbst, 1. Obergeschoß, Zimmer Nr. 69 (Eingang Ostertorstraße).

Bremen, den 13. Dezember 1904.

Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts : Ahrens, Sekretär. Chemnitz. [68347]

Ueber das Vermögen der Vutgeschäftsinhaberin Gmma Bertha verehel. Schulze, geb. Grämer, in Neukirchen i. E. wird heute, am 12. De- zember 1904, Nachmittags #6 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter : OHerr Kauf- mann Arthur Prenzel hier. Anmeldefrist bis zum 3. Januar 1905. Wahltermin am 12. Januar 1905, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 12, Januar 1905, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 3. Ia- nuar 1905.

Chemnitz, den 12. Dezember 1904.

Königliches Amtsgeriht. Abt. B. Chemnitz. [68346]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Friedrich Ferd. Gust. Paschke, Inhabers des unter der nicht eingetragenen Firma Frit Paschke betriebenen Handelsges<äfts mit technischen Artikeln, in Chemnitz wird heute, am 13. Dezember 1904, Vormittags $11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Kaufmann Otto Hösel hier. Anmeldefrist bis zum 25. Januar 1905. Wahl- termin am 12. Jauuar 1905, Vormittags 114 Uher. Prüfungstermin am 6, Februar 1905, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 25. Januar 1905.

Chemuitz, den 13. Dezember 1904.

Königliches Amtsgericht. Abt. B. Crailsheim. [68585] K. Amtsgericht Crailsheim.

Ueber den Nallaß der f Anna Maria Hirsch- maun, Schäferswitwe in Hellmannshofen, Gde. Gründelhardt, ist heute nabmittag 6 Uhr der Nachlaßkonkurs eröffnet worden. Verwalter : Bezirks- notar Millauer in Jagstheim. Offener Arrest. Anmelde- und Anzeigefrist bis 31. Dezember 1904. Wahl- u. allgem. Prüfungstermin: 7. Jauuar 1905, Vorm. 10 Uhr.

Den 12. Dezember 1904.

Gerichts\{hreiber Rommel.

Dortmund. Konfursverfahren. [68575] Ueber das Vermögen der Schuhwarenhändlerin Ehefrau Heinrich Sondermann, Dina geborene Steinmeyer, zu Dortmund, Müasterstraße Nr. 27, ist heute, Vormittags 11 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter ist der Necht8anwalt Steinmeß zu Dortmund. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 1. Januar 1909, Konkursforderungen find bei dem unterzeichneten Ge- rit anzumelden bis zum 15. Februar 1905. Erste Gläubigerversammlung den 4. Januar1905, Vor- mittags LL4 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 24. Februar 1905, Mittags 12 Uhr, Zimmer Nr. 103. Dortmund, den 10. Dezember 1904. Billau, : Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsgerichts. Büsseldorf. KRonfurê8verfahreu. {68578] Ueber den Nachlaß der am 23. Oktober 1904 ver- storbenen Modiftin Maria Strotheuke zu Düfsel- dorf, Schadowstraße 72, ist heute, am 9. Dezember 1904, Nahm. 5 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Justizrat Dr. Be>ker zu Düsseldorf ist zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest, Anzeige- und Anmeldefrist bis zum 10. Januar 1905. Grste Gläubigerversammlung am 9, Januar 1905, Vorm, 11 Uher, sowie allgemeiner Prüfungstermin am 20, Jauuar 1905, Vorm. 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Kaiser Wilhelm- ftraße 12, Zimmer 7. i Königliches Amtsgericht in Düsseldorf. Fürth, Bayern. Befanntmahung. [67388] Beschluß des K. Amtsgerichts a vom 7. Dezember 1904, Nachmittags 3 Uhr, auf Eröffnung des Kon- fursverfahrens über den Nahlaß des am 4. No- vember 1904 in Fürth gestorbenen, daselbft wohn- haft gewesenen Hafuermeisters Georg Konrad Veuschel. Konkursverwalter: Agent Wilhelm Borsch in Fürth. Erste Gläubigerversammlung: Freitag, den 23. Dezember 1904, Vormittags 9 Uhr; allgemeiner Prüfungstermin: Dienstag, den 10. Januar 1905, Vormittags 9 Uhr; Frist zur Anmeldung -der Forderungen bis 31. Dezember 1904; offener Arrest und Anzeigefrist bis 20. De- F h, de 9. Dezember 1904 rth, den 9. Vezemdber . Der Gerichtsschreiber des K. Amtsgerichts: (L. 8.) Hellerih, K. Obersekretär.

‘nuar 1905, Vormittags UU Uhr.

Geislingen, Steige. [68582] Konkurseröffnung. Ueber das Vermögen des Karl Wolf, Wagners in Grof Süßen, und dessen Ehefrau Viktoria Wolf, geb. Schmid, daselbst, wurde am 12. De- zember 1904, Nachmittags 3 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkurêverwalter: Bezirk8- notariats- Hilfsarbeiter Dorner in Donzdorf. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 31. De- zember 1904. Termin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, Bestellung eines Gläubigerauss{hu}ses und eintretenden Falls über die in $$ 132, 134 und 137 K.-D. bezeihneten Gegen- stände sowie allgemeiner Prüfungstermin: 12. Ja- Vormit Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 31. Dezember 1904. Geislingen a. St., den 13. Dezember 1901. Gerichtsschreiber K. Amtsgerichts : Sekretär Buch. Grimma. [68424] Ueber das Vermögen des Schuhmachers und Schuhwarenhändlers Friedrich Karl Tümmel in Grimma wird heute, am 12. Dezember 1904, Borm. 92 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Herr Rechtsanwalt Dr. Franz in Grimma. Anmeldefrist bis zum 3. Januar 1905. Wahl- und Prüfungstermin am 13. Januar 1905, Vorm. A1 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 3. Januar 1905. Königliches Amtsgeriht Grimma. kirch. Konfursverfahren. [68382] Ueber das Vermögen , des Ackerers Johann Martin Müller, Sohn von Johann Martin, wohnhaft in Enzheim, ist am 10. Dezember 1904, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Geschäftsagent Banspah in Straßburg i. Elf., Sebaftopolstraße Nr. 8. Offener Arrest, Anmelde- und Anzeigefrist: 28. Dezember 1904. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin am Freitag, den 6. Januar 1905, Vormittags 10 Uhr, im Sißzungssaal. Kaiserlihes Amtsgericht zu Jlkirch. Klingenthal. [68386] Ueber das Vermögen des Schmiedemeisters Friedrih Ernst Kuoll in Klingenthal wird heute, am 12. Dezember 1904, Vormittags #11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Herr Rechtsanwalt Haubold hier. Anmeldefrist bis zum 2. Januar 1905. Wahl- und Prüfungstermin am 11. Januar 1905, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 2. Ja- nuar 1905. Klingenthal, den 12. Dezember 1904. Königliches Amtsgericht. Klötze. Konkursverfahren. [68425] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Max Schacke zu Klöße (Altmark) ist am 12. Dezember 1904 der Konkurs eröffnet. Verwalter: Nechts- anwalt Golße zu Beetzendorf. Anmeldefrist bis 15. Februar 1905, erste Gläubigerversammlung : 4. Jauvuar 1905, Mittags 12 Uhr, allge- meiner Prüfungstermin: 16. März 1905, Vor- mittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis zum 15. Februar 1905. Klötze, den 12. Dezember 1904. Königliches Amtsgericht. Lahr. Konkursverfahren. [68351] Nr. 25 667. Ueber das Vermögen des Metzgers Johann Frick in Diuglingen ist heute, am 10. De- zember 1904, Nachmittags 3 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet worden. Rechtskonsulent J. Wegert in Lahr ift zum Konkursverwalter ernannt. Anmelde- frist bis zum 4. Januar 1905. Erste Gläubiger- versammlung am Mittivoch, 4. Januar 1905, Vorm. 41 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am Mittwoch, 18. Januar 1905, Vorm. 11 Uhr. Offener Arrest und Anzeigefrist bis zum 24, De- zember 1904. Lahr, den 10. Dezember 1904. , Der Gerichtsschreiber des Gr. Amtsgerichts: Eisenträger, Gr. Amtsgerichtssekretär.

Lengefeld. [68421] Ueber den Nathlaß des Fabrikbesißzers und Materialwarenhäudlers Ernst Hermaun Zück- manutel in Werusdorf wird heute, am 12. De- zember 1904, Nachmittags 26 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkur2verwalier Herr Lokal- rihter Hunger hier. Anmeldefrist bis zum 5. Januar 1905. Wahltermin und Prüfungstermin am 12. Ja- nuar 1905, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 4. Januar 1905. Lengefeld, den 12. Dezember 1904. Königliches Amtsgericht.

Magdeburg. Ueber das Vermögen des in unbekannter Ab- wesenheit lebenden S<hlossermeifters Emil Strauch zu Magdeburg, zuleßt Inslebenerstraße 15 wohnhaft, ist am 13. Dezember 1904, Vormittags 113 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der ofene Arrest erlassen worden. Konkursverwalter : Kaufmann Ottomar Schaffhirt hier. Anzeige- und Anmeldefrist bis zum 14. Januar 1905. Erste Gläubigerversammlung am 12. Januar 1905, Vormittags L007 Uhr. Prüfungstermin am 31. Januar 1905, Vormittags 107 Uhr. Magdeburg, den 13. Dezember 1904. Königliches Amtsgeriht A. Abteilung 8. Magdeburg. [68359] Ueber das Vermögen der offenen Handelsgesell- schaft in Firma Ziegfeld & RNohrschneider in Magdeburg ist am 13. Dezember 1904, Mittags 127 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der ofene Arrest erlassen worden. Konkursverwalter : Kaufmann Eduard Schellbah hier. Anzeige- und Anmeldefrist bis zum 21. Januar 1905. Erste Gläubigerversammlung am 12S. Januar 1905, Vormittags 1A Uhr. Prüfungstermin am 11. Fe- bruar 1905, Vormittags 107 Uhr. Magdeburg, den 13. Dezember 1904. Königl. Amtsgericht A. Abt. 8. Meiningen. [68367] Ueber das Vermögen der Ehefrau des Waguer- meifters Friedri<h Dittmar, Adlinde geb. Schmidt, in Henneberg ist am 12. Dezember 1904, Vormittags 10} Übr, der Konkurs eröffnet worden. Verwalter: Gerichtsvollzieher Körner hier. Anmeldefrist, offener Arrest und Anzeigefrist bis 28. Dezember 1904. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin am #7. Januar 1905, Vormittags 10 Uhr. Meiuingen, den 12. Dezember 1904.

[68352]

Mittweida. [68343] Ueber das Vermögen des Zimmermanus und Materialwarenhäudlers Friedrich Erusft Schreiber in Mittweida wird heute, am 12. De- zember 1904, Nachmittags 4 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Orts- rihter Heinrih Bürger hier. Anmeldefrist bis zum 27. Dezember 1904. Wahltermin und Prüfungs- termin am D. Januar 1905, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 24. Dezember 1904.

Mittweida, den 12. Dezember 1904.

Königliches Amtsgericht.

München. [68426] Das Kal. Amtsgerißt München 1, Abteilung A für Bivilfaden hat über das Vermögen des Kaufmanns Adolf Lindenberger, Alleininhabers der Firma Adolf Lindenberger in München, Geschäftslokal: Augsburgerstraße 2 und 4, Wohnung: Herzog Heinrichstraße 2/11, am 12. Dezember 1904, achmittags 44 Uhr, den Konkurs eröffnet. Kon- fursverwalter : Rehtsanwalt Leopold Weinmayver in München, Schwanthalerstr. 13/1. Offener Arrest erlassen, Anzeigefrist in dieser Richtung bis 2. Ja- nuar 1905 und Frist zur Anmeldung der Konkurs- forderungen Zimmer 50 bis 3. Februar 1905 ein- \{ließli< bestimmt. Wahltermin zur Beschluß- fassung über die Wahl eines anderen Verwalters, Bestellung eines Gläubigeraus\{usses, dann über die in 88 132, 134 und 137 K.-D. bezeichneten Fragen auf Mittwoch, deu 113. Januar 1905, Nachmittags 4 Uher, Zimmer 58, undder allgemeine Prüfungstermin auf: Mittwoch, den 15. Februar 1905, Nachmittags 4 Uhr, im Zimmer 52, Justiz- palast, Erdgeschoß, bestimmt. München, den 12. Dezember 1904. L Der Gerichts\creiber : (L. S8.) Merle, Kgl. Sekretär.

Nienburg, Weser. [67735] Veber das Vermögen des Drogifsten Hermann Duenfing in Nienburg ist heute, am 9. Dezember 1904, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Konkursverwalter ist Rechtsanwalt Henkel in Nienburg. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 11. Januar 1905. Erste Gläubigerversammlung 6, Januar 1905, Vormittags A1 Uhe, M ermin 16, Januar 1905, Vormittags 11. L.

Nienburg, W., den 9. Dezember 1904.

Königliches Amtsgericht. I.

Pfeddersheim. KRonfurêverfahren. [68619] Ueber das Vermögen des Dr. Heinrich Grün- wald, Chemische Fabrik in Heppenheim a. W., wird heute, am 12. Dezember 1904, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Termin zur Beschlußfassung über die Beibehaltung 2c. des zum Verwalter ernannten Rechtskonsulenten Pierson in Pfeddersheim. Bestellung eines Gläubigeratss<usses und Beratung i. S. des $ 132 Konk.-Ordg. am 1{#. Januar 1905, Vormittags 9 Uhr, An- meldefrist und offener Arrest bis 30. Januar 1905, Prüfungstermin am Dieastag, den 14. Februar 1905, Vormittags 9 Uhr. Pfeddersheim, 12. Dezember 1904, Gr. Amtsgericht.

Pillkallen. Konfur8verfahren. [68355]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Frauz Beer in Pillkallen wird heute, am 9. Dezember 1904, Nachmittags 5,50 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Brandstaedter, hier, wird zum Konkursverwalter ernannt. Anmeldefrist bis zum 9. Januar 1905. Erste Gläubigerversammlung den 3. Januar 1905, Vormittags Ul Uhr. Prüfungstermin den 24. Jauuar 1905, Vor- mittags 11 Uhr. Offenec Arrest mit Anjeige- vfliht bis zum 9. Januar 19095.

Pillkallen, den 9. Dezember 1704.

Königl. Amtsgericbt. Abt. 3.

Rees. Konkursverfahren. [68564] Ueber das Vermögen der Frau von Grambusch zu Rees ist heute, am 10. Dezeinber 1904, Vor- mittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Theodor Hogenkamp in Rees wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkurs- forderungen find bis zum 10. Januar 1905 bei dem Gerihte anzumelden. Es wird zur Beschluß- fassung über die Wahl eines anderen Ver- walters sowie über die Bestellung eines Gläu- bigeraus\hufses und eintretenden Falls über die im $ 132 der Konkursordnung bezeichneten Gegen- stände, ferner zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 25. Januar 1905, Nachmittags 3 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumt. Allen ersonen, welhe eine zur Konkursmafse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas \{<uldig

meldeten Forderungen auf Moutag, den 9, Januar 1905, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeic)- neten Gerihte Termin anberaumt. Allen Ene welhe eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmafse etwas schuldig find, wird ausgegeben ni<hts an den Gemein- \{uldner zu verabfolgen oder zu leisten, au< die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 1. Januar 1905 Anzeige ju machen.

Königliches Amtsgericht zu Rinteln,

den 13. Dezember 1904. Rosenheim.

Oeffentliche Bekanntmachung. Durch Beschluß des K. Amtsgerichts Rosenheim vom 7. Dezember 1904 wurde an diesem Tage, Nach“ mittags 4 Uhr, über das Vermögen der Realitäten- besißzersehegatten Thomas und Rosa Gillitzer in Juuleiten der Konkurs eröffnet. Zum provisorischen Konkursverwalter wurde Rechtsanwalt Bauer in Rosenheim ernannt. Als äußerster Termin zur An- meldung von Konkursforderungen wurde Freitag, 30. Dezember 1904, bestimmt. Der offene Arrest wurde erlassen und Anzeigefrist in dieser Richtung binnen 3 Wochen ab 7. Dezember 1904 festgeseßt. Wahl- und Prüfungstermin wurde auf Moutag, 9. Januar 1905, Vormittags 10 Uhr, im Geschäftszimmer Nr. 3/0 des K. Amtsgerichts Nosen- heim anberaumt.

Rosenheim, 9. Dezember 1904 Gerichtsschreiberei des K. Amts8gerihts Nosenheim. (8) Strohm, K. Sekretar. Schönau, Katzbach. [68366] Ueber den Nachlaß der verstorbenen Handels- frau Ernestine Friebe in Neukir< is heute, am 12. Dezember 1904, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Prozeßagent Traugott Scholz in Schönau. Offener Arrest mit Anmeldefrist bis zum 31. Dezember 1904. Termin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters und Prüfungstermin den 9, Januar 1905, Vormittags 9 Uhr. Schönau, 12. Dezember 1904. Hautd>,

Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgericzts. Stollberg. [684.0] Ueber den Nachlaß des am 8. November 1994 ge- storbenen Schuhmachermeisters Friedrich Ernft Weise in Niederdorf wird heute, am 12. Dezember 1904, Vormittags 29 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Konkursverwalter Herr Lokalrichter Wendler in Stollberg. Anmeldefrist bis zum 10. Januar 1905. Wahltermin am 7. Januar 1905, Vor- mittags 9 Uhr. Prüfungstermin am 21. Januar 1905, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 24. Dezember 1904.

Königliches Amtsgericht Stollberg.

Welfenbüttel. Konfursverfahren. [68353]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Carl Hermanu Zorn hier, Langeherzogstraße 19, ist heute, am 12. Dezember 1904, Nachmittags 1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Poppendie> hier ist zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 11. Januar 1909 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubigerver- fammlung am 12. Januar 1905, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 2. Februar 1905, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit An- meldefrist bis zum 11. Januar 1905 ift erlassen.

Wolfenbüttel, den 12. Dezember 1904.

Der Gerichtsschreiber Herzoglichen Amtsgerichts :

F, V.: Ad. Knigge, Gerschr.-Asp.

(68356)

Annaberg, Erzgeb. Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Materialwarenhäundlers Friedri<h Julius Richard Förster in Aunaberg wird na< Ab- | haltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben. Annaberg, den 10. Dezember 1904. Königliches Amtsgericht. Augsburg. Befanntmachung. [68581) Das K. Amtsgericht Augsburg hat mit Beschluß vom 12. Dezember 1904 das Konkursverfahren über das Vermögen des Bäckermeisters Friedrich Seiler in Augsburg, E 113/0, na< Abhaltung des Schlußtermins und vollzogener Schlußverteilung als beendet aufgehoben. Augsburg, den 12. Dezember 1904. Der Gerichts\chreiber des K. Amtsgerichts. Berlin. [68350]

[68378]

Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanus Max Birnert in Berlin, Ge|chäfts- räume Gr. Hamburgerstr. 17, 2. Hof links, Privat- wobhnung Gartenstr. 113 11, ist zur Abnahme der

sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au< die Verpflichtung

Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderie Befriedigung in Ansyru< nehmen, dem Konkursver- walter bis zum 11. Januar 1905

Rees, den 10. Dezember 1904.

Königliches Amtsgericht.

Rheydt. [67443]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Josef Herrmanus, Inhabers der Firma Louis Berg Nachf., zu Rheydt wird heute, am 9. Dezember 1904, Bos 10 Uhr 30 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet. roird zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest und Anzeigefrist bis 9. Januar 1905. Anmeldefrist bis 921. Januar 1905. Erste Gläubigerversammlung am 9. Jauuar 1905, Vormittags 1Ukè Uhr, und aligemeiner Prüfungstermin am s. Februar 1905, Vormittags UU7 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 13.

Rheydt, den 9. Dezember 1904.

Königliches Amtsgericht.

Rinteln. Kor kursverfahren. [68568]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Otto Jördeus aus Rintelu wird heute, am 13. De- zember 1904, Vormittags 10 Uhr 45 M , das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Auktionator Karl Dörings- hoff zu Rinteln wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 1. Januar 1905 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschluß- fassung über die Beibehaltung des ernannten.oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Be- stellung eines Gläubigeraus\{husses und eintretenden Falls über die im $ 132 der Konkursordnung be-

Herzogl. Amtsgericht. Abt. 4.

zeichneten Gegenstände und zur Prüfung der ange-

auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den |

Anzeige zu machen. i

Der Rechtsanwalt Odenkir@en zu Rheydt f

i Schhlußre<hnung des Verwalters, zur Erhebung von { Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis der bei | der Verteilung zu berücksichtigenden Forderungen und | zur Beschlußfassung der Gläubiger über die nicht ver- i wertbaren Bermögensstücke sowie zur Anhörung der Gläubiger über die Erstattung der Auslagen und die Gewährung einer Vergütung an die Mitglieder des Gläubigeraus\{<usses der Schlußtermin auf den 6. Januac 1905, Vormittags 105 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte 1 hierselbst, Neue | Friedrichstr. 12 111, Zimmer 102—104, bestimmt.

Berlin, den 10. Dezember 1904.

Der Gerichtsschreiber

des Königlichen Amtsgerichts 1. Abteilung 81. Charlottenburg. [68349]

Das Konkursverfahren über das Vermögen der verwitweten Kaufmaun Leopold Mendelson, Luise geb. Jaccard, zu Charlottenburg wird na< erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hier- durch aufgehoben.

Charlottenburg, den 6. Dezember 1904.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abt. 11. Frankfurt, Main. [68379] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Hermann Eberhard dahier, Kaiser- ftraße 52, ist, nahdem der in dem Vergleichstermine vom 14. Oktober 1904 angenommene Zwangsvergleih : durch rechtskräftigen Beschluß vom 21. Oktober 1904 | bestätigt ist und Termin zur Abnahme der Schluß- | re<nung des Verwalters stattgefunden hat, aufgehoben { worden.

Fraukfurt a. M., den 10. Dezember 1904. j Der Gerichtsschreiber

| des Königlichen Amtsgerichts. Abt. 17.