1904 / 297 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden er- folgen wird.

Maunheim, den 7. Dezember 1904. Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts, I:

Mohr.

69169} Beschluß.

Dex Beschluß des unterzeihneten Gerichts vom 26. November 1904, betreffend die Zablungssperre der beiden Schuldverschreibungen der Stadt Naum- burg vom 21. Juli 1900, 4. Ausg Buchstabe A Nr. 242 und 420 über je 2000 Æ wird dahin ab- geändert, daß an Stelle der Nr. 400 die Nr. 440 zu treten hat.

faumburg a. S., den 8. Dezember 1904.

Königliches Amis8gericht. [69408] Bekanntmachung.

Gestoblen seit 7. d. Mts.: 339 Teilshuldver- schreibung der Ostdeutschen Kleinbahn-Aktien-Gesell- \<aft Nr. 372 über 1090 A mit Talon und Coupons. (10 620 IV. 9. 04.)

Berlin, den 17. Dezember 1904.

Der Polizeipräsident. IV. E. D.

In der Unterabteilung 5 der heutigen Nummer dieses Blattes (Verlosung 2c. von Wertpapieren) befindet sh eine Bekanntmachung des Erbländischen ritterschaftlichen Credit- vereins im Königreich Sachsen zu Leipzig, betr. Auslosung von Pfandbriefen, an deren Schluß ein Pfandbrief verzeichnet steht, über den ein öffents lihes Aufgebotsverfahren anhängig ist. [69158] Aufgebot.

Der Versicherunas\chein Serie A Nr. 91 114, den wir unterm 10. Oktober 1885 für Herrn Fri-drih Wilbelm Obermejer, Aterwirt in der Lübbe>ker Feldmark, au8gefertigt haben, ist uns als verloren angezciat worden. Wir fordern hiemit zur Anmeldung etwaiger Ansvrüche bezüglih des bezeihnetzn Ver- ficberungs\heins auf mit der Ankündigung, daß, wenn innerhalb eines Jahres, von heute ab gerechnet, ein Berettigter s< ni<ht melden sollte, der Ver- ficherungsshein gemäß Punkt 21 der Versicherung®2- bedingungen für nichtig erklärt und für ihn ein Duplikat ausgefertigt werden wird.

Leipzig, den 26. Mai .1904.

Allgemeine Nenten- Capital- und Lebensversicherungsbank Teutonia. Dr. Bischoff. Müller. [69156] Aufgebot.

Der Versicherungs\hein Serie A Nr. 88 868, den wir unterm 20. Februar 1885 für Herrn Joßann Carl Richter, NReallehrer in Leer, zuleßt in Lebnit, ausgefertigt haben, ift uns als verloren angezeigt worden. Wir fordern hiermit zur Anmeldung etwaiger Ansprüche bezüglih des bezeihneten Versicherungs- scheins auf mit der Ankündigung, daß, wenn innuer- halb eines Jahres, von heute ab gerechnet, ein Berechtigter sh niht melden follte, der Ver- fiderungs\hein gemäß Punkt 21 der Versicherun gs- bedingungen für ni<tig erklärt und für thn ein Duplikat ausgefertigt werden wird.

Leipzig, den 11. Juni 1904.

Allgemeine Renten- Capital- und Lebensversierungsbank Teutonia. Dr. Bischoff. Müller. [69157] Aufgebot.

Der Versihherungéschein Serie A Nr. 127 857, den wir unterm 1. Juli 1895 auf den Namen „Johanna Hentschel““ ausgefertigt haben, ist uns als verloren angezeigt worden. Wir fordern hiermit zur Anmeldung etwaiger Ansprüche bezüglich des be- zeichneten Versiherungs\heins auf mit der An- kündigung, daß, wenn innerhalb dreier Monate, von heute ab gerechnet, ein Berechtigter si nit melden follte, der Versicherungs\{hein aemäß Punkt 9 der Versiherungsbedingungen für nihtig erflärt und für ihn ein Duplikat ausgefertigt werden wird.

Leipzig, den 17. Oktober 1904

Allgemeine NRenten- Capital- und Lebensversicherungsbanf Teutonia. Dr. Bischoff. Müller. [44970] Aufgebot.

Leopold Löwenthal, Kausmann in Notbenburg o. T., bat den Antrag gestellt, den ihm zu Verlust ge- angenen Hinterlegungs\<hein, aasgestellt von der K. Filialbank Ansbach am 18. Juni 1897, über die Hinterlegung von 25 Stü> Diskonto-Kommandit- anteilsheinen der Diskonto- Kommandit-Actiengesell- schaft Frankfurt a. M. im Nennwerte von 5000 Talern als Pfandobjekt, für kraftlos zu erklären. Es wird deshalb der allenfallsige Inhaber dieses Hinterlegungéscheines hierdur< aufgefordert, feine Nechte an demselben spätestens in dem auf Mitt-

woch, den 17. Mai 1905, Vormittags 9 Uhr, im Sitzungssaale des K. Amts8gerichts

Ansbach, Zimmer Nr. 38, anberaumten Aufgebots- termine oder vorher {riftli< oder zu Protokoll des Gerichts\chreibers anzumelden und diesen Hinter- legungs\chein vorzulegen, widrigenfalls derselbe dur< Aus\{lußurteil für kraftlos erklärt wird. Ansbach, den 16. September 1904. Gerichtsschreiberei K. Amtsgeribts AnsbaŸh.

(E, S.) Schein, K. Sekretär. [69159] Aufgebot.

Die Helene Nikolai, geb. Röder, in Weimar hat beantragt, die Schuldbücher der Fürstlihen Spar- fasse zu Gera Nr. 37 545, lautend auf Helene Röder in Gera über 778 A 41 »y, und Nr. 68 017, lautend auf Tony Wuest in Manchester über 1029 M4 21 4, im Aufgebotsverfahren für kraftlos zu erklären. Die Inhaber dieser Urkunden werden aufgefordert, \pä- testens in dem auf Donnerstag, den 13. Juli 1905, Vormittags 9 Uhr, vor dem unter- zeihneten Gerichte, Gerichtsgebäude, Hochparterre, Zimmer Nr. 3, anberaumten Aufgebotstermine ihre Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserflärung der Urkunden er- folgen wird.

Gera, den 25. November 1904.

Das Fürstliche Amtsgericht. Abteilung für Zivilprozeks2achen. Dr. Voelkel.

[69168] Aufgebot.

Die Freifrau Freda von E>kardstein auf Prößtel hat das Aufgebot zum Zwette der Kraftloserklärung des über eine Hypothek von 300 #, eingetragen für den im Jahre 1899 verftorbenen Baron Ernst von Eardstein - Prôgel im Grundbu<h von Klosterdorf Band 1 Nr. 24 Fol. 32k Abt. ITTI Nr. 3, gebildeten Hypothekenbriefs beantragt. Der Inhaber der Ur- kunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 24, Juni 1995, Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeichneten Geriht anberaumten Aufgebotstermine

folgen wird. Strausberg, den 10. Dezember 1904. Königliches Amtsgericht. Aufgebot.

[69295]

von Buer Bd. 4 Bl. 175 auf den Namen des Holz- händlers Theodor Hilgenberg, mit der Elisabeth geb. Wüller nah Vest Ne>linghäuser Gütergemeinschaft vereheliht, eingetragenen SGrundstü>s Flur 2 Nr. 527/12, Burfeld, Weide, groß ò a 66 qm der Steuerzemeinde Gladbe> zwe>8s AussHließung der unbekannten Eigentümer beantragt. Diejenigen, welde Rechte auf dieses Grundstü> erheben, werden aufgefordert, spätestens in dem auf den 14. Fe- bruar 1905, Vormittags 12 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 26, anbe- raumten Aufgebotstermine zu ersheinen und ihre Rechte anzumelden, widrigenfalls fie mit denselben ausges{lofsen werden.

Buer, den 10. Dezember 1904.

Kgl: Amtsgericht.

[69171] Aufgebotsverfahren.

Nr. 12 908. Auf Antrag des Landwirts Johann Georg Stiefel in Ihringen wurde das Aufgebot zum Zwede der Todeserklärung des am 10. Februar 1872 als Sohn des Christian Scheppele und der Katha- rina geb. Strobbah in JIhringen geborenen und zuletzt daselbst wohnhaften Iohann Georg Scheppele erlassen. Derselbe wanderte im Jahre 1888 nah Amerika aus und ist seit dieser Zeit verschollen. Aufgebotstermin wurde bestimmt auf Montag, den

7. Auauft 1905, Vormittags 113 Uhr. Der Verschollene wird aufgefordert, fi< spätestens in

diesem beim unterzeihneten Gericht stattfindenden Aufgebotêtermin zu melden, widrigenfalls die Todes- erflärung erfolgen wird. Alle, welche Auskunft über Leben oder Tod des Verschcllenen zu erteilen ver- mögen, werden aufgefordert, spätestens im Aufgebots- ermin dem Gericht Anzeige zu machen. Breisach, den 14. Dezember 1904. Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts: Birkenmeyer. [69173] Oeffeutliche Bekanntmachung. Fn dem von dem Kaufmann Rudolph Würthner bier am 18. November 1903 notariell errihteten und am 8. Dezember dieses Jahres bier eröffneten Testa- ment ist der Sobn des Erblassers, Bernhard Würthner, zur Zeit unbekannten Aufenthalts, und dessen Kinder bedacht. Berlin, den 8. Dezember 1904. Königliches Amtsgeriht 1. Abteilung 95. [69162] Durch Au8\{lußurteil des unterzeihneten Gerichts vom 9. Dezember 1904 sind die im Jahre 1800 bezw. 1806 geborenen Ebeleute Jakob Steinborn und Anna Katharina geb. Pfeiffer, zuleßt zu Weiden- bah wohnhaft, für tot erklärt worden. Als Todes- tag ist der 31. Dezember 1854 festgestellt. Daun, den 12. Dezember 1904. Königl. Amtsgericht. [69165] Durch Aus\{lußurteil des unterzeihneten Gerichts vom 8. Dezember 1904 find die von August Sounen- moser auf Friß Bieger & Söhne in Georgenthal gezogenen und von diesem argenommenen, bei der Reichsbanknebenstelle in Gotha am 8. u. 15. März 1904 zablbar gewesenen Wechsel 4. d. Berlin, den 8. u. 15. Dezember 1903, über je 1500 #&, tit kraftlos erklärt. Gotha, den 12. Dezember 1904. Herzoglih S. Amtsgericht. 1. [69170] Durch Aus\{lußurteil vom 5. dieses Monats ift der Solawehsel vom 23. Dezember 1903 über 2000 Æ, ausgestellt von der Firma Garectt Smith & Co. in Magdeburg-Bu>kau an die Ordre der Firma Deders & Boese Nahf. in Düsseldorf, zahlbar am 23. März 1904 beim Halleschen Bank- verein von Kulis<, Kaempf & Co. in Halle a. S, für kraftlos erflärt. Halle a. S., den 10. Dezember 1904. Königliches Amtsgericht. Abteilung 7. [69314] Oeffentliche Zuftellung. Die Sofie geborene Gens, Hausiererin, in Mainz, Ebefrau des Handel8mannes August Basler, früher in Mainz, jeßt ohne bekannten Aufenthalt, Prozeß- bevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Loeb in Mainz, klagt gegen ihren genannten Chemann unter der Be- hauptung, daß Beflagter seine Familie und Frau chon seit längerer Zeit verna<lässnt und wieder- holt, weil er seine Familie der êffentlihen Armen- pflege überließ, bestraft wurde. Weiter mißhandelte der Beklagte die Klägerin in gröblihster Weise, un- mittelbar vor der Entbindung mit Fußtritten, mit dem Antrage, die zwischen den Parteien am 20. April 1895 vor dem Standesbeamten in Mannheim ge- \{lossene Ehe zu scheiden, den Beklagten für den allein schuldigen Teil zu erklären und îin die Kosten des Rechtsstreits zu verurteilen. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die erste Zivilkammer des Großh. Landgerichts in Mainz auf den 24. Februar 1995, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforde- rung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Mainz, den 15. Dezember 1904. Der Gerichtsschreiber des Groëh. Landgerichts. [69297] Oeffentliche Zuftellung. In Sachen Ludwig Martin, uneheli< der Anna Makler, bier, geseßli< vertreten dur< den Vormund Ludwig Martin, Kaufmann hier, Klageteils, gegen Bruno von Machalsky, stud. mech., früher hier, nun unbekannten Aufenthalts, Beklagten, wegen Vater- haft und Unterhalts, wird der Beklagte nah er- folgter Bewilligung der öffentlihen Zustellung der Klage vom 9. Dezember 1904 zur mündlih?:-n Ver- handlung des Nechisstreits in die öffentlihe Sißung des K. Amtsgerichts München 1, Abteilung A für Zivilsachen, Justizpalast (Erdgeshoß), auf Moutag, den 6, Februar 1905, Vormittags 9 Uhr, Zimmer Nr. 60, geladen. Der klägerishe Vertreter wird beantragen, in einem, soweit geseßlich zulässig, für vorläufig vollstre>bar zu erflärenden Urteile zu erkennen, Beklagter sei s{huldig: I. anzuerkennen, daß er als Vater des am 6. März 1901 von Anna Makbler außereheli< geborenen Kindes Ludwig Martin zu gelten habe,

widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er-

Der Rentmeister Felix Geißler zu Haus-Be> b. Feldhausen hat das Aufgebot des im Grundbuche

zu entrichten, IIT. die Kosten des Nechtsstreits zu tragen. Müncheu, den 12. Dezember 1904. Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts München T. Abteilung A für Zivilsachen. S) Müller, K. Sekretär. {69174] Oeffentliche Zustellung. Der Kaufmann Anton Kinting in {achen, Groß Fölnstraße 81/83, flagt gegen den ehemaligen städt

und vorläufige Vollstretbarkeitserklärung des Urteils

auf den 11. 9 Uhr. Zum : wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Aachen, den 12. Dezember 1904.

Hentges,

Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts. [69180] Oeffentliche Ladung.

Der Zahnarzt Albert Salfeld hier, Lüßowftr. 94, vertreten dur< den Ne<ht3anwalt Dr. Benscher bier, Leipzigerstr. 126, klagt gegen den Fabritbestßer Egon Martiuy, bisber in Berlin wobnbaft, z. Zt. un- bekannten Aufenthalts, mit dem Aatrage: den Be-

R 1905,

245 M. nebst 4 vom Hundert Zinsen seit dem 6. Juni 1903 zu zahlen und das Urteil für vorläufig voll-

mündlichen Verbandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgeriht T Abteilung 43 in Berlin, Neue Friedrichstraße 12—15, II1 Treppen, Zimmer 214—216, auf den 7. März 1905, Vorm. 9} Uhr. Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird diefer Auszug der Klage bekannt gemacht.

Berlin, den 10. Dezember 1904.

(L. S.) Neuendorf f, Gerihts\chreiber des Königl. Amtsgerichts 1. Abi. 43. [69178] Oeffentliche Zuftellung.

Die offene Handelsgefellishaft in Firma Goerbing & Gebbert zu Bernburg, vertreten dur den Rechts- anwalt Gottschalk daselbt, klagt gegen den cand. med. Johannes Lubke, früher in Bernburg, jet un- bekannten Aufenthalts, wegen Lieferung von Waren, mit dem Antrage, den Beklagten kostenpflichtig zur Zablung von 101,50 Æ nebst 49/9 Zinsen seit dem 29. Juni 1902 ju verurteilen und das Urteil für vor- läufig vollstreEbar zu crklären, und ladet den Be- klagten zur mündlihen Verhandlung des Nechtsstreits vor das Herzogliche Amtsgericht zu Bernburg auf den 28. Februar 1205, Vormittags 11 Uhr. Zum Zwede der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gernacht.

Bernburg, den 14. Dezember 1904.

Donat, Sekretär, Gerichtsschreiber des Herzoglihezn Amtsgerichts. [69179] Oeffentliche Zuftellung.

Die Firma Brauerei „Amalienhof“ B. M. Lotze zu Dresden, Pillnigzerstraße 6, Prozeßbevollmächtigter : Buchhalter Adolf Herrmann ebenda, klagt gegen den Nestaurateur Franz Pute, früher in Dresden, Glacisstraße 28, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß er ihr für in der Zeit von April bis September 1902 käuflich geliefertes Bier noh_ 135 4 45 A s<ulde, mit dem Anirage auf vorläufig vollstre>bare Verurteilung des Beklagten zur Zaÿlung von 135 4 45 -& nebst 4 9/9 Zinsen jeit dem 22. Oktober 1902. Die Klägerin ladet den Beklagten jur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor das Königliche Amtsgericht zu Dresden, Lothringerstraße 1, IT, Zimmer 168, auf den 4. Fe- bruar 1905, Vormittags 9 Uhr.

Der Gerichtéschreiber beim Königlicßen Amtszericht Dresden, am 14. Dezember 1904.

3) Unfall- und Juvaliditäts- x. Versicherung.

Keine.

4) Verkäufe, Verpachtungen, _ Verdingungen 2.

Ankauf ». Büchern u. Bibliotheken

Lederer, Buchhandlung, Kursir. 37 a (gegr. 1851).

5) Verlosung 2. von Wert- papieren.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren befinden si< aus\<{ließli< in Unterabteilung 2.

I E N Erbländischer rittershaftlicher Creditverein im KönigreiheSachsen.

Bei der beute erfolgten sehsuntfünfzigsten Aus- losung von Pfandbriefen des Erbländischen ritter- schaftlichen Creditvereins im Königreiße Sachsen find folgende:

Serie 7x. Lit. A Nr. 24 43 95 202 206 236 352 409 452 635 651 zu 500 Tlr.; Lit. B Nr. 144 186 225 378 634 635 660 797

803 839 932 967 985 1053 1396 1465 1511 1567 1589 1714 1755 1793 1801 1904 2161 2186 2225 2378 2448 2935 2950 2969 2974 3015 3016 3128 3132 3205 3231 3251 3290 3323 3406 3410 3413 3685 3716 4039 4066 zu 100 Tlr.;

Lit. © Nr. 8 30 39 42145 75-95 100 185 189 224 350 459 565 587 596 629 708 718 816 877 986 989 1046 1125 1264 1285 1365 1404 1601 1797 1879 1960 2123 2277 2289 2291 2635 2662

1057 1090 1279 1342 1643 1665 1677 1711 1944 1949 2060 2105 2668 2790 2874 2897

11. an das Kind für die Leit vom 6. März 1901

seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen,

bis zum vollendeten 16. Lebensjahre des Kindes einen '

2747 2789 2797 2998 3159 3267 3348 3463 3569

dreimonatli>&en, vorauszablbaren Unterhalt von 90

enthalt8ort, unter der Behauptung, daß der Beklagte ihm wegen Warenlieferung aus den Jahren 1901 und 1902 restlih 99,20 A \{ulde, mit dem Antrage auf kostenpflichtige Verurteilung zur Zahlung von 99 M 30 S nebst 49/5 Zinsen feit 9. April 1902

Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Verbandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht in Aachen, Kongreßstraße 11, Zimmer 18, Vormittags wed>e der öffentlihen Zustellung

flagten fostenpflihtig zu verurteilen, an den Kläger

sire>bar zu erklären, und ladet den Beklagten zur

4275 9151 7105 7783

4278 4361 4409 4582 4639 4681 4897 5513 5733 5981 6101 6302 6651 6852 7154 Tâ13 73971. 7439 7644 7704 7718 7926 zu 25 Tlr.; Seric Ux.

Lit. A Nr. 54 zu 500 Tlr.;

Lit. B Nr. 11 14 131 158 232. 320 339 421 431 454 482 675 735 747 zu 100 Tlr.; t Lit. C Nr. 21 124 402 435 537 684 819 886 887 913 944 946 1059 1064 1070 1196 1206 1258

5101 7011

7763

Steueraufsebher Alexander Balitzky, früher in | 1316 1356 1410 zu 25 Tlr.; Aaden, jeßt ohne bekannten Wohn- und Auf- Serie Ix.

Lit. A Nr. 71 145 221 421 422 743 805 869 zu 500 Tir.;

Lit. B Nr. 25 1072 zu 100 T{r.

Lit. C Nr. 99 25 Tlr.;

Lit. A Nr. 356 ¡u #500 Tlr.;

Lit. B Nr. 138 141 232 270 624 672 986 1005 1190 1315 1362 1416 1442 1493 zu 100 Tfsr.;

Lit. C Nr. 142 370 595 1539 1610 1689 1993 2129 2420 2459 2945 3257 3409 zu 25 TIlr.;

j Serie Ÿ u. V b.

Lit. A Nr. 194 343 367 381 456 607 961 998 1194 1220 1251 1315 1428 1473 1505 1686 1727 1745 1828 1840 1872 2280 zu 5090 Tlr.;

Lit. B Ny 144 150 159 454 504 506 508 532 869 1006 1065 1205 1326 1472 1475 1673 1807 1916 2046 2179 2185 2196 2249 2550 2815 3015 3016 3146 3192 3646 3890 3991 4150 4266 4326 zu 100 Tlr.;

Lit. C Nr. 375 772 1203 2955 3286 3863 4137 5050 7283 zu 25 Tlr.;

Serie VI u. VIhb. Nr. 30 56 131 141 298 587 896 963 1226 1271 1464 1489 1515 1667 2038 2103 zu 500 Tir.; Nr. 62 150 451-617 1066 1175 1963 2179 2330 2359 2422 2486 2626 2627 2706 2768 2776 2802 3046 zu 100 Tlr.;

Lit. C Nr. 474 569 819 967 1164 1455 1677 1868 2014 2501 2774 3264 3342 3588 3759 3820 4216 4217 4543 zu 25 Tlr.;

Serie VIUT.

Lit. A Nr. 100 176 227 265 352 399 475 570 608 653 763 819 922 923 969 1157 1158 1216 1257 1297 1475 1542 2220 2935 ¡u 500 Tr. ;

Lit. B Nr. 4 44 130 241 307 412 600 644 747 821 853 928 931 1005 1123 1148 1436 1494 1507 1584 1616 1636 1661 1871 1896 1982 2002 2006 2090 2170 2537 2583 2620 2687 2935 3251 3675 3800 3848 3915 4223 4433 zu 100 Tlr.;

Lit. © Nr. 162 174 188 400 469 476 788 1077 1086 1175 1262 1639 1806 1918 2216 2423 2534 2821 3392 4598 4853 zu 25 Tlr.;

Serie VITE.

132 141 174 448 599 621 1044 / 9211

179 Serie IV. 368 498 526 631 705 805 807

804 1794 1849 zu

1542 1608 2386 9196 5768 5929

2627 6881

Lit. A 1051 1136 2087 2098

Lit. E 1653 1786 2582 2605

2964 3008

1176 2516 2937

Lit A Ner. 96/106 309 394 1129 1185: 1203 1269 1711 1727 1892 zu 500 Tlr.; Lit. B Nr. 284 377 503 588 901 957 1053

1681 1859 1921 2063 2129 2250 2350 zu 100 Ilr.; Lit, © Nr. 1150 2055 2547 2710 2972 wu 25 Tlr.; Serie IXK. Lit. A Nr. 91-120 211 268 275 279 324 366 388 594 924 930 1646 1708 1714 1919 1926 2035 2166 2172 2309 2357 2366 2375 2454 2503 2542 2548 2604 2678 2688 2699 ¡u 500 TIlr.; Lit. B Nr. 29 78 159 216 337 600 804 806 873 982 990 1028 1252 -1375 1529 1583 1776 1805 1896 1934 1944 2009 2076 2088 2117 2143 zu LOO Tlr.; Lit. © Nr. 222 269 452 555 zu 25 Tlr.; Serie K. Lit. A Nr. 48 161 232 264 310 381 385 420 739 751 ¡ju 2000 #6; Lit. B Nr. 24 354 422 457 496 529 580 638 609 702 927 1022 1106 1138 1209 1300 1381 1396 zu 1000 A; Lit. C Nr. 145 268 303 321 346 395 447 649 674 747 846 860 935 1000 1085 1091 500 A; Lit. D Nr. 96 339 361 522 608 830 904 1064 1698 1731 1788 2099 2101 zu 100 Æ; Serie XI. Lit. A Nr. 345 447 504 755 776 827 zu 2000 M; Lit. B Nr. 265 298 299 557 754 936 983 985 1008 1213 1378 1469 1620 1754 zu 1000 Æ:; Lit. © Nr. 234 274 718 795 799 803 876 904 952 1145 zu 500 M; Lit. D Nr. 30 256 651 825 833 922 1070 1474 1634 1734 1819 1912 1960 1978 2203 zu 100 Æ; Serie XUEx. Lit. A Nr. 69 259 508 575 720 797 902 978 1387 1580 zu 2000 M;

581 zu

896 931

Lit. B Nr. 93 1083 1116 1281 1507 1553 1736 1924 2026 2163 2219 2268 2324 2388 2417 2456 zu 1009 M;

Lit, C Nr. 36 238 517 881 911 933 1273 1276 1469 1608 zu 500 Æ;

Lit. D Nr. 28 450 702 831 1613 2186 2263

2318 2556 2580 zu 100 Æ; Serie XIIL. Lit: A Ne. 34 (09 351 1079 1139 1195 2000 A; Lit. W Nr. 151 644 798 1192 1281 1291 1614 1660 zu 1000 M; Lit. © Nr. 338 428 758 zu 500 4; Lit. D Nr. 38 198 365 866 1513 2068 zu 100 Á ; Serie XTIV.

2 zu

Lit. A Nr. 102 135 144 148 167 768 1284 1671 1702 1785 1977 zu 2000 4;

Lit. B Nr. 212 228 391 515 574 1047 1089 1322 1324 zu 1000 4;

Lit. C‘Nr. 86 100 614 1391 1480. 1521 1853

1871 1975 zu 500 M; Lit. D Nr. 724 848 2394 2508 2621 2743

100 M;

Serie X. - Lit. A Nr. 483 667 731 1009 1081 1199 1679 1891 2139 2411 ju 2000 #; Lit. W Nr. 439 573 885 1009 1095 1402 1090 M; Lit. © Nr. 540 640 695 1440 1567 1592 500 (:; Lit. D Nr. 137 190 362 572 1186 2103 100 MÆ;

zu

zu zu

¿zu

Seric XVI.

3590 3651 3658 3679 3790 4010 4145 4178 4272

Lit. A Nr. 31 126 170 674 981 1535 1917 2229 2500 2658 2878 zu 2000 Æ;

vit, 18 Nr. 27 272 383 672 1019 1648 zu 000 inr. 439 720 1267 1854 1376 1679 zu 00 3 Nr. 41 247 334 718 756 1107 1232 zu id a Serie X VEL.

Lit. A Nr. 799 807 845 1040 zu 2000 M;

#3 Nr. 5 308 594 zu 1000 e;

Lit C Nr. 23 46 390 596 zu 500 M;

ait. D Nr. 120 763 806 zu 100 e;

E Serie V

Q Nr. 298 472 796 zu 2 M6;

T S Nr. 69 93 zu L000 M;

Lit. ©€ Nr. 267 324 347 zu 500 M;

Lit. D Nr. 122 160 219 414 770 zu 100 4;

Serie X VIEI.

34 218 260 365 633 zu 2000 M; 974 639 754 1225 1284 zu 1000 M; 472 506 620 zu 500 M;

947 321 454 534 zu 100 M;

Serie XVITITa.

472 580 zu 2000 M; 192 310 zu 1000 e; 73 169 215 zu 500 M;

D Nr. 428 669 686 817 zu 100 Æ, oivdent Worden Nummern von Serie V b, beziehentlih VI und VIb sind dur- fond, sodaß dicjenigen der Serie Vb und VIb % an die leßten Nummern der Serie V und VI

A Ne. u Nr. Q E, . D Nr.

Lit. A Nr. . B Nr. „C Nr.

A! U

haber dieser auSgelosten Pfandbriefe werden “mit aufgefordert, die Beträge derselben am uli 1905 oder folgende Tage gegen Rük- 6e der Pfandbriefe samt Zineleisten und Zins- ‘iren in unserer Kauzlei in Empfang zu nehmen. Nom 1. Juli 1905 ab findet eine weitere Ver- M una derselben niht statt, vielmehr werden die E 1 aleihwobl erhobenen weiteren Zinfen (fehlenden

n¿schetne) tet der Erhebung des Hauptstammes în bracht. n den infolge früherer Verlosungen bereits [bar gewesenen Pfandbriefen sind folgende : Serie I. Lit. B Nr. 490 1214 2867 2913 3349 zu 100 ZIr. ; Lit. C Nr. 41 110 2652 35954 4375 4392 5709 5888 6486 6607 7133 zu 25 Llr.; . Serie II. 814 971 13811 zu-25 Vir:

Serie IV.

90 zu 100 Tlr.; 81 1189 u 20 Gir

Serie V und Vb. 1012 1480; zu 500 Sr. ; B Nr. 374 3820 4450 zu 100 Tlr. ; A Ut. C Nr. 510 952 1535 2691 3884 3951 4125 4791 5491 5843 6227 6397 zu 25 Tlr.; Serie VI und VIb.

[eTm

_

A0 C

E S

Lit. B Nr. 89 139 1069 3178 zu 100 Tlr.; Lit. C Nr. 473 746 1322 1537 2055 zu 25 lr. ;

Serie VII. 92118 zu 100 Tlr.; Serie VIII.

1367 zu 500 Tlr.; 9096 2213 zu 100 Tlr.; Serie IX.

1111 1753 zu 500 LIr.; 536 1901 zu 100 Tlr.; 183 387 388 zu 25 TlIr.; Serie X. 178 zu 1000 Æ#; 331 534 zu 500 Æ; 931 822 zu 100 M; Serie XI. 69 zu 1000 MÆ; 085 1261 zu 100 Æ; Serie XII. 310 zu 20€0 bé; 1628 zu 1000 Æ; 274 zu 500 M; Serie XIV. 1172 1750 1982 zu 1000 4; 1403 2009 ju 100 Æ; Serie XV. 350 zu 1000 Æ; Lit. C Nr. 822 1251 zu 500 Æ; Lit. D Nr. 1221 zu 100 M; Serie XVI. t Nr. 497 725 726 1601 zu 1000 4; Ut. C Nr. 122 1626 zu 500 M; Nr. 118 808 1502 zu 100 M; Serie XVII. zu 2000 Æ; 379 zu 500 M; zu 100 M; Serie XVIla. it. A Nr. 235 zu 2000 Æ; zit. B Nr. 158 zu 1000 4; it. D Nr. 23 zu 100 , nicht zur Auszahlung vorgeieigt worden. Wegen des 34 9/9 Pfandbriefs Serie VIII Lit. C ir. 2295 über 25 Tlr. ift ein öffentlihes Aufgebots- ren bei dem Königlichen Amtsgerichte Leipzig

T M t. B Nr.

Lit. A Nr. 7 C J Lit. B Nr.

Ut. A Nr. Lit. B Nr. Lit

t. C Ne

B Nr. C Nr. D Nr. ME. 1B Ver 2

U D) Ie

A Nx. B Nr Ul. C T

pad DD

t t

L _ _—

V: 2A

. B Ne. D Nr.

Lit. B Nr.

l Nr. 549 it. O Nr. 310 Nr. 197

Leipzig, am 3. Dezember 1904. Erbländischer ritterschaftlicher Creditverein im Königreiche Sachsen. on Trützschler Freiherr zum Falkenstein, Borsitzender. Geheimer Justizrat Dr. S<ill, Syndikus. Mejer, Bevollmächtigter.

b

M [69267] Amtliche Bekanntmachung.

_Bon den auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 9. Dezember 1895 im Gesamtbetrage von 2321000 G ausgegebenen Aulcihesheinen der

Gemeinde Groß- Lichterfelde find den Vor- [riften und dem Tilgungsplane gemäß zur Tilgung

E April 1905 folgende Stü>ke ausgeloft orden :

# Von dem Buchstaben A über 1000 4 29 Stücke, GuN zwar die Nummern 22 52 54 61 92 190 233 ¿(1 312 420 437 442 451 468 495 549 573 589

1666 794 803 946 971 982 1229 1323 1358 1447 1456,

bon dem Buchftaben 1 über 500 46 30 Stüe,

und zwar die Nummern 20 22 31 75 177 187 269 290 297 410 454 582 640 654 708 806 946 1032 1042 1084 1094 1107 1153 1155 1246 1323 1333 1365 1372 1391,

bon dem Buchstaben C über 200 #4 9 Stüe,

490 E Nummern 129 142 268 295 310 328 -“/ 993 986.

Die Inhaber werden hierdur< aufgefordert, die ausgelosten und hiermit gekündigten Anleihescheine

nebst den Zinsscheinen über die nah dem 1. April 1905 fällig werdenden Zinsen und den zugehörigen Zinsscheinanweisungen vom 1. April 1905 ab j bei ter Gemeindekasse in Groß-Lichterfelde ein- zureichen und den Nennwert der Anleihescheine dafür in Empfang zu nehmen. Bom 1. April 1905 ab hört die Verzinsung der ausgelosten Anleibescheine auf. Für fehlende Zins- heine wird deren Wertbetrag vom Kapital ab- gezogen. Groß:-Lichterfelde, den 14. Dezember 1904. Der Gemeindevorstand.

Schuli.

[69268] Bekanntmachung. | Die in meiner Bekanntmachung vom 7. v. Mts. | am Schlusse gemachten Angaben beziehen sich auf die | Obligationsauleihe der Stadt Mülheim a. d. Ruhr vom Jahre 1899, Bon den früher ausgelosten Anleihescheinen der auf Grund des Allerböchsten Privilegiums vom 3. Mai 1897 aufgenommenen Anleibe sind die folgenden Stücke noch nicht eingelöst : Buchstabe A Nr. 2 25 128 229 und 429 über je 500 M Mülheim a. d. Ruhr, den 10. Dezember 1904. Der Oberbürgermeister : F, V.: von Wedelstädt.

T

_—_—

[69300] e

Als aus\{ließli<he Zahlstellen für die Einlösung der Zinsscheiue und verloften Stücke der Kieler Stadtanleihe von 1889 find für Berlin

die Königliche Seehandlungs-Hauptkafse,

die Deutsche Bauk und für Hamburg die Hamburger Filiale der Deutschen Bank errichtet, was bierdur< befannt gemaht wird.

Kiel, den 15. Dezember 1904.

Der Magistrat. Bekanntmachung.

Die Rentenbankkafse, Klosterstraße 76, hier- selbft, wird S i

1) die am 2. Jauuar 1905 fälligen Zins- scheine der 33 °/9 Rentenbriefe aller Provinzen vom 19. bis 24. Dezember d. Js.,

2) die ausgeloften, am 2. Januar 1905 fälligen Rentenbriefe aller Provinzen vom 22. bis einschließlih den 24. Dezember d. Js.

einlôfen und demnächst vom 2. Jauuar 1905 ab mit der Einlösung fortfahren.

Berlin, den 12. Dezember 1904.

Königliche Direktion der

Rentenbank für die Provinz Braudenburg.

[69281] Die Obligationen verbandes 5 5 Nennwert 300 A Nr. 73 97 139 174 235 286 420 447 453 456 478 512 527 546, Nennwert 150 Æ Nr 171 174 210 356 357 359 werden biermit zum L. Juli 1905 gekündigt. Die früher gekündigten Obligationen s Nennwert 300 \ Nr. 340 90 337 511 251 2D 332 541, Nennwert 150 Æ Nr. 211 212 sind no< nicht eingelöst.

Krofsen a. Oder, den 8. Dezember 1904. Deichamt des Crofsen’er Deichverbandes. Der Mans

en.

I e hei

des Crossen’er Deich-

[69155] L L Zeche ver. Wiendahlsbank.

Der am 2. Januar 1905 fällige Coupon Nr. 20 unserer 43 9/9 Partialobligatiouen gelangt vom genaunten Tage ab

bei dem Dortmunder Steinkohlen-Bergwerk

Louise Tiefbau in Barop,

bei dem A. Schaaffhausen'shen Bankverein

in Berlin und Cölu sowie

bei der Effener Credit-Anftalt in Essen zur Einlösung.

Zeche ver. Wicndahlsbank, den 15. Dezember 1904.

Der Grubenvorftand.

[69279] Ee Gewerkschaft „Friedrih der Große“

bei Herne.

Die Einlösung des Zinusscheins Nr. 2 unserer 4 °/g igen Anleihe findet statt vom L. Januar 1905 ab, und zwar bei: :

dec Effener Credit-Auftalt in Effen und dereu

Zweiganstalten,

der Deutschen Bank in Berlin

sowie bei der Gewerkschaftskafse in Herne.

Herne, den 15-Dezember 1904.

: Der Grubeuvorstand.

[69299] : i 4 9/7 hypothekarishe Anleihe der

Gewerkschaft Deutscher Kaiser von 1892.

Am S. Januar 1905, Vorm. 10 Uhr, findet im Geschäftshause der Direction der Dis- conto: Gesellschaft ¡u Berlin, Unter den Linden 35, die Auslosung unserer am 1. April 1905 rü>zahl- baren Partialobligationen ftatt. _

Nach $ 6 der Anleihebedingungen sind die In- haber der Obligationen berechtigt, diesem Termine beizuwohnen.

Hamborn, den 16. Dejember 1904.

VBewerkschaft Deutscher Kaiser. Aug. Thyssen. [69277] No. 10. 6th Drawing.

Mexican 5 per Cent, Consolidated ExternaalLoan of 1899.

Notice is hereby given that the Bonds of this Loan, the numbers and particulars of which are given below, were, in pursuance of the stipulations contained in Article 4 of the Agreement relating to the same, dated the 1st, 2nd and 3rd days of July, 1899, this day drawn at the Offices of the Mexican Financial Agency, Dashwood House, New Broad Street, London, for redemption at par on the 1st day of January next, when interest thereon will cease, in the presence of Walter Spencer Morgan Burns, Esq., a partner in the firm of J. S. Morgan and Company, Enrique Camacho Guisasola, Esgq., Secretary of the Financial Agency of the Mexican Government, and of Mr. John Dalton Venn, Notary Public of this

City.

16 Bonds:

97 Bonds: 17878

7517 18296 18981

18296 19838 20909 21773 923985 25602 26667 29219 31239 32990 34843 36982 37830 39061 39966

919

20918 21792 24110 25951

245 260;

99640 308 31329 3 33364 : 34860

9 S

37941 38 39408

40042

223 42785 44483 46286 47932 49385 50670 52533 53450 54557 55418 56691 57829 59189 59732 61921 63374 65362 66188 68265 71507 73045 74649 77267 79092 81867 83278 84156 86039 87580 88745 90004 91164 91692 92704 93955

Bonds : 43183 4 45043 45 46335 4 48024 48 49525 49 50836 5

54614

56703 56 57980

61923 63457 65456 66408 68420 T1572 73085 74810 77391 79288 82199 83404 84240 8$ 86083 STTIOG 88811 90179 91301 91703 92721 94740 95864 95966 96806 96865 each. Series

391 Bonds : 99125 100106 100862 101085 101441 101461 102261 102926 103248 103712 104326 104879 106078 106501 108976 107079 10831? 108679 111195 111206 111583 111615 111720 112181 112931 112983 114920 115112 115937 115951 116715 117024 117766 117901 118803 119352 121495 122208 123373 123478 124314 124870 125995 126295 126641 128505 130231 131739 131908 133332 134809 136975 138521 139935 142027 143062 143758 144534 146134 147197 149173 150964 152714 154419 155187 156332 156963 157948 158449 160086 161086 163450 164915 166748 162065 168850 169521 170504

g:

130567 131768 131996 133354 134931 137467 138601 140034 142032 143137 143778 144780 146237 147302 149576 151348 153167 154501 155209 156341 157050 158023 158845 160273 161321 164058 165706 167262 168161 168858 169651 170767 171670 172283 173142 173895 174993 176554 177533 178177

178861

Nos. 1297 1470 1475 1685 1766 2062 9478 2769 3515 3821 3999 For each, Series A 45 Bonds: Nos. 40 4548 4660 4971 5163 5199 5200 5458 5510 5613 6126 6278 6706 7599 7614 7715 8592 9315 9605 9964 10149 10935 11054 11079 11128 11230 11244 12542 12738 12895 12930 13102 13293 13889 13931 14039 15038 15097 15205 15416 15605 For £ 500 ea Nos. 16020 18083 9 18179 19039 ONCCA

20136 2066

L: 53

1061 1001

"9400 33498 ¡D

37026 3713

59544 5256 53680 5387

55519 555

59265 592 60590 6092!

S O

M;

Nos.

200

1809 1951 { 2070 1 I 2462

Jo 263

26954 27226 28143 31076 32044 34004

9 S Ì

3529 1 3763

6 s 17 )3 3812

39417. 39717 40353 40976 For È each, Series C , , os. ‘41

D M (

1 21644

22469

249

4:

E

2h. Seri

16602

1 19548 L 20734 21707 22632 1 24820 26465 28162 S

3962

5

Jai 34030 E 35355 G 3710 2 38128

39844

656

804 2374

1000

12016

es B 17140 18211 19834

42 —_—

L æ% 16.000 70 4323 4393 4410

22 500

. £ 19 400

387 41694 42641 13365 43910 43935 44405

312 45850 45879 46140

154 483

44 4QEQG M M ++ 20D

540 46616 47377 47592

49268

689 49930 50429 50470

998

52960 54336 59101 54 56552

O6 56982 57168

637 GDT 67513 67954 9503 69846 70785

58543 58783 59351 59486 60951 61191 62606 62781

26 65012 73 66094

0 “DO7L

3107 73421 73468 75579 75727 78657 80488 $0706 82829 82927

O00 (O02

D

601 83819 84076

361

«- e) )

100155 101104 101557 103049 103901 104922 106624 107267 109921 111244 111629 112473 113026 115165 116015 TEC129 118161 119532 122231 123687 125042 126500 127649 129820 130709 131807 132139 133778 134978 137543 138969 140083 142070 143445 144053 145174 147069 147417 149650 151893 153212 154959 155476 156587 157679 158207 159012 160402 161331 164366 165749 167344 168404 168893 170266 171018 171730

INNOONS

O M S O N

I ON

85084 85286

86410 86514

32 88975 88979 90581 90635 90925 91455 91489 91503 2195 92378 92398 92800 92994 93653 95078 95294 95398 95990 96024 96101 96132 97466 97536

For

100211 101163 102189 103067 103944 105134 106760 107455 110507 111259 111698 112598 114000 115314 116248 117398 118216 120156 122590 123916 125349 126574 127989 130084 131352 131852 132145 134341 135122 137561 139421 140523 142384 143717 144129 145295 147123 148428 150333 151909 153344 155073 155952 156593 157774 158299 159723 160498 161683 164620 165891 167689 168410 169102 170313 171243 172070 172497 173557 174448 175358 LCCLDO 177781 178423 179148

52992 54384 55391 56592 57647 58393 595683 61792 63221 65259 66122

73807 76974 79041 81831 83256 84112 85937 86954 88455 89164 91140 91655 92647 93771

95414 £ 100

. L 22300

98451 98877 99029

100350 101432 102255 103205 104285 105403 106786 107845 110634 111474 111704 112665 114612 115778 116265 117630 118328 121164 122909 124032 125933 126636 128076 130147 131426 131891 132794 134398 136618 137918 139641 141051 142542 143741 144368 146039 147184 148981 150686 152053 153360 155102 156285 156738 157848 158365 159756 160684 162229 164642 166506 168033 168506 169250 170469 171249 172138 172679 173633 174772 175871 177222 177944 178560 179439

Bank.

B

Gr

J Ss

| D L

196067.

Di

zur Ein

Oelsnitz,

Or Aat-- LrS

New YorK, at 1e J. P. Morgan & C€0.: i

the Banking House thal & Co.: or in Frankfurter F Bank, at the F

E. Cama

irm H. de esham Hou

House of S. Bleichröder: at Dresdner B

(

Hou

179469 179602 180292 180323 180544 181125 181304 181912 182137 182365 182476 182835 183283 183385 184266 184275 184432 184444 184603 184979 185144 185664 185996 186179 8186589 186692 186987 187861 187909 188573 188582 188896 188929 189010 1894112 190537 190803 191048 191401 191429 191694 191721 191797 191930 191977 192225 192655 193115 193595 193748 194140 194323 194346 194878 194956 195081 195184 195214 195514 195537 195816 196555 197526 For S 20 each, i: Series E T 820 £ 88 020 Holders of 2H cioned drawn Bonds must present the same for payment, in London. at the Counting House of J. S. Morgan & Co.; in Berlin, at the Banking

ti - Deutsche ank:

4E

O0 i

Amsterdam, at

of Lippmann, Rosen- Franksort o M, at the Deutschen Bank für

iliale iliaie

Handel und Industrie, Effecten & Wechsel Bank, Deutsche YereinsbankK. B, I ho Gu Secretary of the Financial 2 Mexican (Fovern C'ountersigned: John D. Ven

London, 9th December,

of 1899.

Sth December 1904. Agencia Financiera de los Estados

A gen rnment. 1 11 Not: Pinna & John Venn), se, Old Broad Street

Unidos Mexicanos.

[66062]

Oelsnißer

Bergbau - Gewerkschaft Oelsnißz, Erzgebirge.

coupons unserer beide 1862 und 1894 gelangen

Bank in Berlin, F ngel Co. Z l unserer Hauptkasse in Oelsnitz, Erzgeb.,

[ôfung.

in

Der Grubeuvorftaud. Aug. Bauch, Vors.

at the Deutsche

the

9278] j Mexican 5 °/, External Loan

Tist of Bonds of the 1st, 2nd. 3rd, 4th and öth Drawings that have not been presented to this Financial Agency up to Sth December 1904. Series A à £ 1000.

955 1340 1582.

Series B 2 £ 500.

6321 6568 7216 7699 7793 8589 9139 9144 11617 11772 19906.

Series C à £ 200. e

18064 20704 22457 24740 29218 29408 33929 35338 38293 38333 38971 39083

Series D à £ 100. E

41708 45444 45601 45710 46222 46762 46365 47720 48247 48604 49160 49280 50883 51799 52116 52122 52657 53077 53154 53172 53451 54087 54491 54901 55492 55673 56044 56304 56310 57083 57352 57607 - 57709 58269 59372 60248 60383 62170 63138 63246 63495 64741 64797 64973 65356 66081 66488 69887 69932 70152 70411 70595 70703 70930 71606 71607 CORAR 70158 T62LT C334 T2909 TU9de T8410 79212 79236 79473 79797 79974 80429 80718 80879 81136 81289 81484 81557 81771- 81908 82442 82534 82630 82872 82887 82935 83165 83390 83586 83856 84041 84301 84946 84974 85622 85859 85950 86287 86754 86985 87475 87496 87533 87584 87779 88157 88303 88510 89120 89166 89202 90128 91813 92795 93516 93607 95127 96711 96833 975953.

Series E à £ 20.

98168 98193 100036 100264 102393 102613 102963 103972 104203 104266 104699 104729 105208 106337 107001 107561 107713 108522 110183 111025 111039 111744 111841 112344 113019 113429 114069 114536 115551 116636 TIZLIS T7193 117972 118156 1180989 118643 118936 119726 119769 120548 120549 120558 120618 120824 120900 121085 123487 124469 124654 124786 124938 125225 126105 126106 127524 128231 128307 128752 128951 129265 129562 120768 131091 131663 131665 131675

32141 132893 132904 132998 133649 134480 134881 135420 135524 136918 136935 137489 137600 138415 138597 139672 139698 139798 139985 140719 140890 141810 141586 142133 142155 142244 142303 143037 14347ò 143558 143739 144646 144686 145393 145444 146391 146408 146438 146791 146975 147072 147692 147865 148161 148176 148531 148599 150580 151052 151322 151425 151427 151471 152011 152276 152356 152547 152639 152711 152779 153033 153107 153293 153609 154011 154390 154950 155108 155369 156189 156387 156452 156774 157221 157224 158799 158954 159568 160153 160256 160476 160524 161154 162193 163425 163490 163600 1864980 165103 165153 165163 165267 165325 166067 167000 168110 168250 168309 168807 168973 169503 171012 171509 172840 172943 173175 173493 173657 173862 - 173906' 175352 175353 176287 176612 176737 176800 177166 177543 177735 17740 177803 178136 178388 178429 178520 179056 179092 179908 180020 180130 180133 180142 180372 180911 181672 182489 182654 183943 184007 124031 184204 184242 184453 184581 184584 184862 184961 #184980 185416 185563 185770 185814 186045 187192 187331 187374 187464 187595 187681 187891 187894 187968 188481 188708 189338 190220 190744 192188 193469 193976 194973 195725 195731 196039

Die am 2. Januar 1905 fälligen Zins- n Auleihen vom Jahre bei nacbstehenden Firmen : Dresduer Bankverein in Dresden, Leipzig

und Chemnitz, Allgemeine Deutsche Credit-

Anstalt in Leipzig, Vereinsbank sowie Heutschel & Schulz in Zwickau, Deutsche

ranz Meyer in Glauchau,

Magdeburg sowie an

Erzgebirge, 2. Dezember 1904,