1904 / 299 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Lübe b E s efinde, Vorbereitungen zum Abkochen getroffen hätt ie Mi ; A AGEN S : R : i en, sei 7 5 ; t6 af U, i L e S C : _Die Bürg erschaft genehmigte gestern, wie „W. T. B.“ explodiert. Nah der Explosion hätten Le ä se die Mine Die Erhebung über die Arbeitszeit der Arbeiterinnen in - wvertals vom Mai 1901 wurden folgende Lohnsäte gezählt: | i Wissenschaft. In Savona stellten ih die Preise für den Doppelzentner ver- erfährt, den Lotterievertrag mit Preuße n ; Sra vaner at Mann weg- | Fischindustrie wird nah den Beschlüssen des Beirats durch der des BupkE Arbeiter von 20 Jahren und F üker a v Le f unft un zollt Folgendermafen: E Ee i e \ î 4 S Î ünd «nnli r zehnstun | c ten S : | me 1 s r ; die lübe>ishe Staatslotterie aufgehoben Ae N Dem „Reuterschen Bureau“ wird ot j L „BerneMmungen von Auskunftéêpersoaen aus den Kreisen 1e an mini 275 4 Mindestlohn, der na< den Seifinnaen bis u | A. F. Auf der Tagesordnung der INrgenE gen D T Weizen . - - 25,00—26,50 Lire, außerpreußishen Lotterien vom 1. Juli ab inter cchebide | Hauptquartier der j A aus S voraussichtlich | rbeitnebmer dieses Gewerbes eingelcitet werten, die Arbeite ieg, an weibliche Arbeiter von 18 Jahren und darüber 2 % | Berliner Gesell \ att 1% Anth roe bisherigen Mit Roggen. + - O R Strafe gestellt wird : erhebliche : quartier der japanishen Mandschurei- | e Lis ih im Januar stattfinden werden. Der Aus\{uß [egte 3,29 Erohn, steigend bis auf 2,35 #; Üeberitundèn wurden mit | Vorstandes für das Jahr 1909. Cs wurden die bisherigen L“ Se, ¿5 O S C e armee melde unter dem 19. d. M.: eine Liste von Auékunftspersonen für die mündlihen Vernehmu gie Mindestlobn, es Tagelohnes plus 5 F bezahlt. Das Zeitlohn- | glieder des Vorstandes durch Afklamation wiedergewählt, die Geschäfte Gee ! . , 169017 Die japanischen Vorposten wurden in der Naht zum 17. dreimal | T Le Hos en S Beirats genehmigt wurde. B ein ist in der Färberei vielfah mit einem Prämiensystem ver- des Prásidiums aber so verteilt, daß als erter Borsihender für 2as Eingeführt wurden nah Savona 812 dz Weizen. Auf Lager angegriffen. N Ser Wurde A JuelSgetGlagen, Am 18. | gex Si e o Mleiderto: e Aryevung über die Lohnb üter in o ‘in den Fabriken, die dasselbe eingeführt haben, bringen es fommende ais Professor Dr. Lifsaver, als Ee pa pre ri zal befanden sich dort Ende November d. I. 67 àz Weizen. 8 ie <hweren Geschüße des Feindes 80 Schüsse auf die Japaner c 11 i eiderkonfektion begonnen werden. Gemäß | P TIRHA >iter auf 2—3 Æ Prämien Ther wobet. Brelehor dr. von den Steinen un eiter StelverlreTe : N R s Oefterreich-Ungarn E d Ea gnbrte über den Schaho n ohne dos B Ae Hon der Beirat, daß ¡unächst “n die tubtigen Arlt gehören in d Der R Textil» LOERE aa, rone Zie Waldeyer Magieren E: ————— E A ? dai nzurt@uen. i ungen ecsuht werden follen, mitzuteilen inwieweit fs E haupt zu den Seltenheiten. In der Regel find r di eber die udolf Virchow - Stiftung . L, sertr E S s d Getrei ; in Syri Der ungarische Ministerpräsident Graf Tisz flär Von der Arn Nort A ¿ , der legten Erbebung in der Konfektionsindustrie im Jahr weit seit industrie überbo pt 81 N S uo k I! Regel find nur die Professor Dr. Hans Virchow. Es stand ein Zinsertrag von über E Saatenstand und Getreidebandel in Syrlen. ; ¿ E f G0 Er lârte Ce Vor or rthur wird amtlich ge | Verschieb > S P IE A Zahre 1896 ein Morfmeister owie die Muilterze1Dner, Patroneure und Kartenschläger R c ; ; Stift F Ch o \2rli@de Generálfonsul B berihtet unterm gestern, wie „W. T. B.“ aus Budapest meldet, in eine | meldet: ( Verschiebung in den Stardorten ter Konfektion eingetreten sei welde V tem Gehalt angestellt. Erstere erbalten bis zu 2400 M, die 16 000 Æ zur Verfügung, der im Geiste der Stiftung ur verschiedene Ba AA G Hi A E CIERE X erie, N Konferenz der liberalen Partei: i / Am 18. B Nami ¿ : 4 i etwa die Einbeziehung neuer Erhebungêgebiete notwendi a mit selem 7 ver Regel 3090 # jährlih. Sie geh A Ihr De | wiffsenshaftlihe Arbeiter und Forschungsreisen Berwendung gefunden | 6. d. M.: In ganz Syrien sind im Novemder d. J- reihlihe Regen s artei. y 8. Dezember, Nachmittags 24 Uhr, führte eine Abteilun Außerdem sollen die B 3regi j g mat “rei Jetleren I De P 4 1aorii<. Dle gehen aber nur in E atr: pra hierauf über cine Abnormitat 12fallen, die der Aussaat sehr zu statten kommen; nur tm südlichen : L an en die Bundesregierungen gebeten werden, Auskunfts, dret S nsten Fällen aus der Fabrikarbeiterklasse hervor, da ihre | hat. Geheimer Rat Walde yer 1praE Ie er etne Abnormital | Ter i 1A L A uad Í SLUnst8, den feiten E y Ea or, da tre | ver an das Hinterhauptbein ih anschließenden Flügel des Keilbeins, Palästina in der Gegerd von Nablus, Jerusalem und Gaza die bei Menschen und anthroveiden Nffen beobaWtet worden ist, und | wird über unzureichénden Regen geklagt. - über Hvvodaktvylie beim Menschen, d i. über die nit selten gemachte Ausgeführt wurden im November d. I-: MWahrnemung des normalen Ansatzes für y

Di2 Partci müsse si< mit ei E t E x-e in der Brustw g F : i L ; 3 S Partci müsse si< mit einem Manifest an die Wählerschaft r Brustwehr des Nordforts von Tunkikwanschan eine | personen aus den Kreisen der Arbeitgeber, Zwisenmeister und Arbei Den mebrere Jahre erfordert und ziemlich kostspielig ist l H D Arbeit, “ildung me C IMYLE: LRIDEDE 1D zem Lo LPLELI8 Uz, 5 sechste Finger und sechste Zehen. 5 009 dz Weizen von Mersina nah Rotterdam, Darin und andere Forscher, au Bardeleben, haben die Meinung 9 300 dz Braugerste aus der Gegend von o n, daß cs fi bier um einen Ataviêmus handle, woraus folgen

0

0D

S MS)

C

(

dicse gegen Vertächtigunge tf tat je beftices Gefe A BLIEE gungen undEntstellung zu verteidigen. Der Minister- heftiges Gefecht unter Anwendung von Granaten folgte De punkten in Vorîb L ; präsident widerlegte d vie Nlffallita dèr Ovvosilio e : Feind leistete Idias IRi derl E A E unkten in Vorîcblag zu bringen. _.* en nur no< 10 Stunden ene Arbeiî *nnliden und [ösung des Varlamen Dr AOS Auffassung der Opp-sition, daß die Aufs 1 e M pas 1 bartnä>igsten Widerstand. Um 7 Uhr Abends rüdte Die Eingabe des Zeatralvereins zur Hebung der teutsben Fluß fast durhweg nue no 10 Stunden g ene Arbeiter männlichen und eh L E aments ung glich fet. Allerdings crdae das Gesetz an, daß e eneral Samejima auf die Cavonière der Contreescarpe | und Kanals<hiffabrt, die bereits t ch lf r deuisGen Flu ßs weiblib2n Geschle<ts, während no<@ im Jahre 1885 nah dem Bericht Fe O des Me nit erfolgen köz:ne, bevor das Budget bor, Mae dann einen großen Sturmangriff und nahm tas oben- | in seiner Sizung am 29. Februar d. F. besBäftigt L en Den ne Gerwerein Pen e eobachie wur e | findet uu as nacmite Jadr ertcdtg ei. Somit fkfônne der Nei i enannte Ot 7 N s H AeR Di E P v 4. O _ |C)a at, wu 1e “cs Nrhbeiterinne 2 d: B55 5 nicht aufgelöst werden ; C8 Buda E a Reichstag 1904 | sofort Bet io: n L en As Wir erricteten weit eingehend behandelt, als sie neue Gesichtspunkte E e O au tut O uad L MiiRos von 2 e I Ube statt, Mai eina reizen Vodieleat ger Dele) DULTeL C IOT D der | her gema gungêwerke, und am Morgen des 19. war unser Besig | sie in der vorhergegangenen Ausshußsizung in all R Maa eine. Are B etne V r A R d S via E i vorgelegt, wegen der Obstruktion aber nicht be- | # E rot Wir eroberten fünf Feldgeshüte, zwei Maschinen- j mals dnrbberaten worden war Der B rat bel en Punkten not. Fabriken, dle außerdem noh Balb Besperpau!? von 4 bis 44 Ubr ge aten worden. Einer Auflösung im Jaßre 1905 st in geseht anonen und eine S ion: mnerbalb Dos Forts wurd L yveraten worden War. E E »xe]MloB, von j ¿hren ei für ei Stunde länger. Die jugendli C i é Ce e A e SENO dz von Haifa nad Ma liches Hindernis entgegen E i O O e t geseb- ungefähr 40 U Tenge u L E S A Sitzungen aufgestellten Grundplan für die @rbebune nf k S beiter arbeiten dafür É Mungspause von 10 bis N ute Morgens. geseßmäßige Entwi>k-lung daran? geführt habe, dal "D: a S O uten. 1 n M qu fudtweil 1000 T Reichstag, wenn er E ÿreide, Day Er | nit fi oR dussen gefunden. Unsere Dcrtusle find no abzugchen und diese in der früher beshlossenen Weis L Er ArOelTe L Clare E s Uhr Morgen? | sejen. Eingehende Untersuchungen der Frage durh Dr. BalloneB : wurden von Merfina versuh8weise L000 Zonnen E W (Ltg 1011 0 e n 0 41 f nit sicher Î C 3e 7 T 4 p pa! Ce T cen Ô er el olenen _— lle C Cx ( Ponto 524 A SA f en . e L N E E V, dir D c : P (5 . E S =- ® 4 S L or F Berufen evon ‘la E | oe, Ne elen [P HELLEO ein- R A gestellt, werden aber ntICDi Tur \hwer Cena ten. Jahre Zur Durchführurg zu bringen. L Î um nâtsten m Jahre 1876 linduf um germge Düsseldor] bereits fübren jede< zu dem Ergebnis, daß es wahrs@einlicher 1er, DyPpo- Weizenmehl In Sâ>en na Damdurg vers<ifft. P Y 44 1 15 v < J Ti as na v0 f j , . 9 0/1, o ï J i 1 : a L 16 5 c î ' t! für“ 1906, fertigstellen könn A L das n ite Jahr, also Ver U miral Togo berichtet : 49 %/9 aller în der Textilindustrie beschäftigten Arbeiter weiblichen | daftylie aus pathbologischen Ursachen ¿u deuten, die vermutli auslegen, daß. die Obstr tio: bér) A bie O L nicht lo Dei bem Angriff auf die russis<en Schiffe auf der E E Geshle<ts; ihre Gesamtzahl betrug 6638. Mit dem Anwachsen | bereits im embryonalen Zustande wirksam gewesen. * ai pl MBSLY L H G s u 1 erzet te a ek ; f, Auß o : E A | M Cx 2c S Cutdustrie ih î ottor 21110 dee F Crx fit E N e -. c e G s bs [lôsung des Reichstags und banit : das lerbontftutioliste Mittel e E von Port Arthur in der Nacht vom 14. Dezember Verhältnisse der Arbeiter und Arbeiterinnen der der Industrie ha! e Zahl abeiek De S A0 951 Zabre | Magnus mate darauf aufmerk\am, daß auf Grund von Anccogen, | Getreideernte der Welt im Jahre 1904 } s nstitutionellste Mitte urde, außer einem japanishen Torpedoboot, das fam "funfäbig Wuppertaler Textilindustrie : | s atvarn, H ege E Le 1895 E H 1M n D O 0899 im Pflanzenleben es nit erforderlich scheine, nur die etne oder andere n einer vom ungarischen AFerbauministerium veröffentlichte: . s C p U e S Q U ) a 5 Y S PEEW S L, e + „M V y i G v S I E L up wi hg t Be O j i; U Zusammenstellung wird die Getreideernte der Welt im Jahre 1994, ve

| | für die Löfung politischer Differenze Ne 4 j | M [Wer WVilsserenz?n, nan en App i z1 e ; C TAA : i 1 b IE Ie! e i erenz 1li<h den Appell an die zurüdgelassen wurde, ein ¿zweites Torvedoboot zeitweise Interessante Einbli>ke in die Verhältnisse der Arbeiter und ? f T7, Das starfe Heran a e Aircilcaarieit, Vie wi | Ursache anzunehmen, da das gleiche Ergebnis aus beiden hervorgeBen f i E nd Ar- aren e8 42 4(. As eranz ¿Frauena e, wie An \r ofe 23 7 i SGHäde 3 o : i ; E e T E nd Ar aren eranz 13) i x _wlie | fönne. Professor Dr. Li) auer legte drei Schädel aus Brasilien erglichen mit derjenigen des Vorjahres, wie folgt ‘geschäßt: er Mais

wenden, um ibr die Absichten und Beshlüfs Martet dar o i: große Explofion î i & F de ; ti 53 | nd d Beschlüsse der Partei darzulegen und C herbei und mate einen Sturmangriff, dem ein | nehmer na< bestimmten, vom Beirat näher bezeihneten Gesihts, O io Arbeitézeit beträgt in der Wupvrerta!er Textilindustrie heute Ee l 8 12 ALOCTILEDS Ld ¡ D Li s } 2 Beirut na< England,

daß in ünvordenklicher Zeit der Mensch se>s, vielleicht îogar | 10 000 dz Braugerste von Alexandrette und Taxfus und sieben Finger an der Hand und ebensoviel Zeben am Fuß besessen habe, | 10 000 dz Braugerste von Cypern na< England.

is ih die Natur darauf besonnen, wissenschaftli>er auëgedrüdt, bis An Dari gingen 400 dz von Mersina na Hamburg, 2500 dz

Wähler, zu hindern. Man ie : ! | hLer, z . Man föônne der Majorität nur den einen Vor ufe O r: es T! 4 | wur! machen daß e die stärferen Necbte î : Ln einen Q Te D n ge] eßt, aber 1n Sicherteit gebra<t. Die beiterinnen der vielgestaltig T 24 E MEEEY) E y g 42 Nt eb : l : | 2 / e die l Ie D Be\chl eberlebende Eo ; i T ; vielgestaltigen Textilindustrie in Elberfeld-Barmen g Men E j é j : Ö | e cei Schädel aus D R Ma: verteilen N s ihr der Be\shluß vom 1 berlebenden von ersterem Torpedoboot wurden gerettet. Der | währt die bereits in N R Bi n E berfeld Barmen ge, die Verfasserin bemerkt, troß izrer ur die meisten Zweige ofsen- | por, zwei berrübrend von dem Stamme der -Ugnés, der sih bisher no< | L Noageu Gerste ae \cärfere L AaGtiee f L E q abe; da jedo< diese Rest der Schiffe erlitt keinen ernstlichen Schaden Fm ganzen 99. Bandes von Snioliees uh = „erwahnte, als Heft 2 des | fundigen Minderwertigkeit billiger zu steben fommt, mußte einen gewinen | im Zustande vollständiger Mildhbeit befindet und alle Annäherung an die |! Ee O Let u a L c E E h 3 nt c atte - f d E i F s 9 LDL, E „IVES S V C 18 s c ' c 5 5 7 A r 5 5 5 Ca GI S S @ L EN d Ss aa 1 ° s T S t o n F 4 Z E Ben Babe Bi nung onflifte hätte hHerauf- | wurden bei dem Angriff 10 Mann getötet und 14 verwundet. Da wisser schaftlichen Fors Ae Serings „Staats- und sozial, Qru> aus die Männerlöhne ausüben, fodaß anderer]eits die Erwerbs- | Kultur flieht. Die Schädel sind, t ers nit normal bczzihnet werden | 1, ( us ÄRE ibrem Rechte C : M al e die Hegterung_ nicht aus Zweifel an der Ankervlaßz der „Sewastopol* dicht am Strande set b [t 8 über ‘die Wuvypert “tit veröffentlichte S{rift „Studien | arbeit der Frau zur Erhaltung der Familie notwendig wurde. Der zu dürfen dur eine besonders starke Crista und ohensole Jochbeine res E SUvopa (eins{ließlid der oltaltali en Zte {losen A leon H Ap Gesichtspunkte aus lich enk- shwer, si über ‘deren Beschädigungen zu vergewifsern Es sei Aba in den uten 20 L En und ihre Arbeiter Familienvater begann auf die Zuschüsse von seiten der Gattin, der er- ausgezeichnet. Qr. Lebmann-Nitsche am Laplata-Museum in are RROE. 39 der strengen s piltigen a Me B es genau beobahtet worden, daß mebrere Torpedos sie getroffen bâtten Dem Wurpertal hat die LTextilind trie ja Gott einer, wahsenen oder au< nur halbwüdsiger Töchter zu renen. Immer | Buenos Aires erläuterte eine reichhaltige Photographiensammlung, I R * £90 64 4 QIAUD V de 2 S f +57 n 4 io P Is L i e L U “d i F e E - - o 4 I - E A >— , <—- V « E E Cl t » E 4 e 90: o die jene Hausordnung beslofsen R Be E, jepige Majorität, | und explodiert seien. In der Naht vom 15. Dezember habe die gedrü>t. Fast cin Drittel der Elberfeld. Ba ren Stempel tief auf- häufiger wurde nun au<h der Typus der alleinstehenden Frau, die | die er dem Museum für Völkerkunde zum Geshent gemacht E Die | 17 E A, A 4 | onelle Þ Herrschaft entsegen wollen. | Torpedobootéflottille ihre Angriffe auf die „Sewastopol“, die „Ot- | gehört ibr an (als Erwerbstätiae, Ba as e darauf angewle]en e mit dem Arbeitsverdienst ihre sämtlichen | Bilder stellen Volkstypen von Ændianerstämmen in Paraguay vor / 1994 E / s l I 8 (8 statt! ende un ngeböôrtge), und L-hensbedürfnisse zu bestreiten. e iben tion dem itilleiil M E D agiani E S e), Leben® | i von dem italienishen Maler und S! nographen Bogzgiani 1903 od ; : S o o . 354,10

319,56 358,29

cO ce

m Po A ) 5

c“

es

168 85 157,66

co A

Der

Die Nation werde ihre traditi itis iShei : s 2 ! raditionelle politishe Weisheit bewähren pashny“ ini Ft 3 A O: e, g ! , Me sh ) und | washny*“ und eîni z ot6ze 4 2 A ) S ? | ih für jene Partei erklären, die die Konsolidierung des Parlamen- | lungen, dicht an die e e ien dd Le M pri Ee: Ser de una von 1895 îm Stadtkreise Den gesteigerten Anforderungen an den Frauenverdienst entspricht, | her, der na< wiederhoiten alû>lihen Erfursionen in_ die / / L id na - J, en inwchnern, im Stadtkreise Elberfeld | T Gal Gs inen Erböh ltafos ens t : 2 e Lr Het : f Zusammen: j OLLTEl) erfeld umal bei der allgemeinen SrHooung der Unterbaltskosten, der Frauen- | Urwälder am Paraguay setnem Forschungstriebde zum Opfer a n —_— l F tis Paraguay Jenes ‘dem Spanier C 1904 . . . 844,15 393,60 291,16 488,40

tariëmus auf ihre Fahne geshricben habe ander mehrere Toî Eee

d 7 : er 1 T pedos abzuschießzen. Meh jon dies ¿tten a 904,7 o. Der RNeiché L As S1 S e ] Frankreich troffen und seien explodiert. Troß des O Tit dié Beides 4 O L Textilindustrie ist nur lobn in den seltensten Fällen. Obgleich die Arbeitsleistung der Frau | fiel, als er mit einem Begleiter, dem Spanier Canzio, den 1904 . 844,1 93,t 291,1 488,40 Der Präsident Loubet E 0 . 1E alle japanischen Fahrzeuge wohlbehalten zurüdackehrt; sie hätten Elberfeld belief si 1895 E E, e Betriebe in Barmen- gerade in der Textilindustrie der des Mannes am nächsten fommt. und | wilden Stamm der Chamacoco- (Chamecoco-) Indianer zu besuchen 1903 . 383,64 435,30 i 310,54 513,95 L Goainn. des. Miniliore et empfing heute vormittag vor | anme! 3 Tote und 3 Verwundete gehabt. Die japanishe Beob- Barmen 1069 Gehilfenbetriebe ware n denen in Elberfeld 574, in sie in cinzelnea Zweigen übertrifft, ist die Entlohnung all durhgängig | unternahm. Da er nicht zurü>fehrte, wurde eine Expedition auê- Das Gesamtergebnis diefer Schägungen berechnet fi Deg es Menijterrats die Mitglieder Der Unter- achtungsstation berihte, daß ein ruffii<er Torpedobootszerstörer mit feld die Webereien S S K varen. Unter ihnen steben in Elber eine unverhältnismaßig viel niedrigere. Der dur<s<nittlihe | gerüstet, um seinen Spuren naczugehen, die leider sebr bald die | Jahr 1904 auf 9894 Millionen dz gegen 2970,98 Misllioner su<hungskommission für die Doggerbankangelegen- nen Masten auf Grund geraten sei. tSYA Ba I kalbseidener L N E „sowobl baumwollener als auÿ Motenlohn in der Textilindustrie von Elberfeld und Barmen wird | Gewißheit erlangte, daß Boggiani und sein Begleiter von den Wilden | Jabre 1903; es ergibt H somit für 1904 ein Minderertrag von heit sowie die ihnen zugeteilten Beamten und Offiziere “mit | ŒS E v ra ewe E | die sogenannten „Rieme E Barmen die Bandwirkereien und für Männer: auf 18, für Frauen auf 12—14 #4 anzegeben. Dies | ers<lagen worden seien. Es durfte unter solhen Umständen als_ein | 146,53 Millionen âz, wobei einem Minderertrag von 2 7,57 Mils e E E D Afrika. S: E ogenannten „Riemendrebereien“ *), in denen das Klöppeln cer M sind die Wb für geübte, tüchtige Arbeitékräfte. Da die Arbeiter | hesoaderes Glü> betrachtet werden, daß wenigstens die Hinterlafsen- | lionen dz in Europa ein Mebrertrag von 90,99 Millionen dz in Ia D E 2

Ausnahme der amerikanis N : ( i E ZÍLE

S EEIEI E anishen Vertreter, die no< n de a Ne Ei C Fleœten von SchnÜ Qik: Zin : 5 Ó 2 y L Ag L | OTETZ ; U

troffen sind. ) / < m<t einge- E | O Scnüren, Lißen, Spißen und dergleihen erfolgt, fast ausnahmélos im Akkord stehen, erreihen wentger Leistungsfähige | haft Boggianis mit wertvollen Aufzeihnungen und Aufnahmen | den iberseeisdzn Ländern gegenübersteht. Bei allen Getreidearten ist | di ahres 1904 geringer au8gefallen als 1903, und zwar

A E D D Ee Saite Ei D Der „Köln. Ztg.“ wird aus Tanger v i F s S ( an om gestrigen Tage | an erster Stelle. Nah den vo N hot mort N U i Res Ren e : 3 eeisd G4 ves Weltuberatuna dee Eik 2 gemeldet, der Sultan von Marokko habe a Ye 2 C | Textilberufsgenossenshaft E S Nheinishwestfälishen oft nur zwei Drittel dieter Lohnsäge. Auch die Hilfsarbeiterinnen in | gefunden und gesichert werden konnte. | die Ecnte des i g gefaller “und trat, wie „W. T. B.“ ata _Einkommensteuervorlage | mit den Ulemas alle Eur opâ i Beglei ratung | Betriebe dr Tertilindus s S atastern stieg die Zahl der | der Riemendreherei, die Spulerinnen, die Hafplerinnen u[w. haben in Beiträge zur vorgescidtliher Metallurgie“ nannte f der Shluß- | beim Weizen um 39,49, beîir zen um 41,70, bei der Gerte um , wie „W. T. B.* berichtet, in ter gestrigen Siß d 5 e Europäer im Regierungsdienst Betriebe dr Textilindustrie ohne die in einer selbftändig x Reg inen Wochenkoh 6—7,50 Anfängerinne d E C Ra E E r Qott L Svage be eun L fer um 24,55 und beim Mais um 20,46 Millione Deputiertenk 5 ; Er E L Sizung der | entlasse1 C [ ioî N of A s Berussgen aft g ; ; elbitändigen : der Regel nur einen ochenTchn von (,90 M nfängerinnen und | vortrag von Dr. Göße. thn hat seit längerer Zeit die Frage be- 19,38, beim Vaser u 55 und beim Mais um 20,45 Petäonen dz. rtenfammer Ribot für die jet bestehenden direk sen. Jnfolge dieses Beschlusses werde, dem Paris Beruségenossenschaft für das çanze Reih organisierten Betriebe ? ondlie Arbeiterinne fen fi< häufig mi tedrige H E T Lari Mt ToHnik { e Di l Eil, He8 Jahres 1904 (und 1903) in de Steue die lediglich ei Vorbe elleyenden direllen } Y[ Æ 2 e ,„ dem Parlter | Seiden i c Bri “t exten Betriebe der jugendlide Arbeiterinnen müsen ih häufig mit no< niedrigeren | schäftigt dur wel<he besonderen Mittel der Technik in der langen Die Ernteergebni s Fabres 1904 (und 1903) în den am euern ein, die ledigli einer Verbesserung bedürften. Der N atte „Matin“ zufolge, au die E, De C DaNer } SEiveniadustrie ij WEh eret on Lok e: 00 aue Jn La e O f Ari E anl Q eS r Glei en ete Der S: Bunsivelchen | meisten in gebnisie deL D n find bei diesen Berehnunge bekämvfte das in der Vorlage vorges S ysts, irsten. Ver Hedner Fri ; Be französishe Militär- | 1890, betrug 1894 nc< 182, dagege 6 i. J. 1886 auf 185 i. J, bnen begnügen, Der große Unterschied ¿wischen Männer- und | Periode zwisden Stein- und Eisenzeit die häufig re<t funstreihen | meisten in De n ndern sind bei diesen Berehnungen das System der E der Steuererklärung und N ge E sein, Fez zu verlassen. Nur die fran- | 5 Jahren ‘bex! wieber Gee 1899 nur 160, in den näâsten Frauenverdienst erklärt sich zum Teil dadur, daß in der Textil- | Gebilde aus Bronze hergestellt worden sind. Er it zu dem Ergebnis | für die versi: Betreidearten, wie folgt, angenommen worden erklärte, er werde ki gr E Unendliche gehen könne, und zon)chen Miilitärinj|trufktoren in Tanger und Udja an der 1886 bia 1896 atis 10 194 Ie d tr Arbeiterzabl erböhte sich von | industrie den Mänrern in der Regel die \<werere, den Frauen gelangt, daß mangels vaßsender Gerâte die Anfertigung bronzener | (Millionen dz): : - i . : zustimmen, die, wie n S eufon Steuer E das Gesamteinkommen maroffanis<-algerishen Grenze scien von dem Befehl nicht zurü>zugeben Fn As f 3, um dann bis 1900 auf 11540 | die leichtere Arbeit zugewte]en wird, und für die leihtere Arbeit | Gegenstände und Waffen fast allein auf Re<hnung der Gießereitehnif | Weizen: Vereinigte Staaten von Amerika 156,09 bis 160,90 e Gabe li Ra zu aure Feststellungen | betroffen. Das Blatt fügt hinzu, Frankreich, das L ROR C C A O m die Zahl der Betriebe ununter die Afkkordlôhne niedriger sind. Die Arbeitsteilung zwischen den | zu segen ist. Die nabeliegende Folge war, daß die'e Technik, und zwar | ( : : das é ).00 bis 155,00 nissen führen solle dies e bur Lea, e eOE es zu Erträg- | lihes Vordringen in Marokko beabsichtige fönne nit n © | pie Zahl der bei Stftiaten Ath it auf 1077 i. J. 1800; ebenso ftieg i Geshlehtern is aber keineëwegs 1lreng dur<geführt. In der Weberei | nicht bloß in Aegypten und den Ländern am Mittelmeer, fondern au< | (166,20) Franfreih 90,00 bis 92,00 (109,40) Ostindien 95,18 stimmungen erreiden ; Tie Glufaiiine rie E und inquisitorische Be- | daß die Militärmission, von der mehr denn Be P ZUgeoen, | Diese Zahlen zeigen 08 Garctteriftis beo bon 14247 auf 22083, h und deren Nebenbetrieben z. B. werden vielfa Männer und Frauen | im Norden, da ein Import großen Umfangs doch kaum anzunehmen ift, | (79,94) Ungarn (Kroatien und Slavonien) 39,92 (48,07) große Unzufriedenheit hervorrufen Die Wei würde, wie in Preußen, | Landes abhänge entfernt oder verri S gi uhe dieses | feld und Banner ta beza auf E Untershied zwischen Elber- M für die gleichen Arbeiten verwandt. Wenn troßdem der Verdienst der | in jener fernen Zeit in bisher ungeahnter Blüte stand und daß sie | Italien 36,00 bis 37,00 (49,40) Deutsland 32,00 bis 35,90 Sf bats vertant erV fen. ie Weiterberatung wurde hierauf Gier Vat <loûds X Mar pbut eq werde. j fallen Bêute T E E, In Elberfeld ent- ; Männer dur<snittli höher ift, 1o wirft dabet mit, daß bie Männer | sih mancher intelligenten Verfahren bediente, die uns teilweise ver- | (35,55) Spanien 32,60 (35,10) Canada 26,00 bis 28,00 Der Großkanzler d : folge hat die balt is Son eingegangenen Meldung zu- | 20 Arbeiter. Der Unterschied aa in Barmen nur etwa f gezwungen sind, die Arbeit3zeit genau inne zu halten, während die | loren gegangen find, und die wir erst mühsam aus der Beschaffenheit | Argentinien 35,50 (27,39) ZYurte (europäische und_ asiatis<e) bat T be anzler der Ehrenlegion, General Florentin ja T t altishe Flotte gestern nahmittag Kapstadt Bandwirkerei un A A E, aus dem Vorherrschen der J Frauen, zumal die verheirateten, die Morgen® erst die Kinder versorgen | der Bronzefunde und gewisser Anzeichen derselben (Gußnähte, Guß- | 14,00 bis 16,00 Rumänien 11,8 (20,50) Großbritannien Or gea E dic sogenannte Denunziationsangelegenheit Y ATIRGES: bausindustriell ind in lbeinda L At in Darmen, die zum großen Teil und Mittags das Essen foden müssen, die Arbeit etne halbe Stunde | zapfen und äbnlichem) uns wieder vergegenwärtigen müßen. Nach dem | 12,30 (13,45) Oesterrei 19,09 (12,57) Bulgarien und Diît- verwi>elten Mitglieder der Ehrenlegion, die keine die Betriebsform der in Elborfeld Pen betrieben werden, währen M später beginnen und 11 Mittags eine halbe Stunde früber niederlegen. | Vortragenden waren cs im wesentlichen drei Gießereiverfabren, deren | rumelien O (O A 2 Staatsbeamte oder Offiziere - sind, eine Disziplinar- der fabrikmäßige Großbetrieb ift Der Gef hen mechanishen Weberei : Jedo< als Hauptgrund der Niedrigkeit des Frauenverdiens\tes wurde | man si bediente: 1) der rohe Herdguß in einem trogartig ausgeböhlten Roggen: Rußland 205,00 bi8 10,00 (230,50) Deutschland untersuchung eingeleitet. i industrie (aus {ließli BEL Eli cfamtbetrag der in der Texitil- : der Verfasserin angegeben, daß die Männer ihre Arbeit in der Regel | Stein oder einem ähnlich gestalteten keramischen Gefäß, wobei meistens | 87,00 bis 22, (99,04) Delterret: 18,00 (20,60) Ungarn 12.16 Parlamentarische Nachrichten. fich in Elberfeld 1887 auf 7 586 043. ustrie) gezahlten Löhne belief W gleichmäßiger und ftetiger verrichten als die Frauen, daß jedenfalls die | nur die ungefähre Größe und Form des zu bildenden Gegenstandes | (13,77) nfreih 15,00 bis (15,50). : e : Rußland. Not A Bicvmen- 1807 auf 11 009 298 M ape 10 217 483 f, in E Webstühle, auf denen Männer arbeiten, im allgemeinen ein höheres | herausfam; 2) der Kaiteng"ß, ganz zbnlih dem noch beute benußten | : Rußland 65,00 bis 00 (77,20) Deutschland 29,00 Eine große Volksmenge sammelte sih gester t. Bei der am 16. Dezember vorgenommeren Ersa hl | Arbeiter bielt im Dur(scnitt g Q auf 20 316 842 „#6 Ein M Arbeitsergebnis liefern. Gießereiverfahren, wobei man von feuerfestem Material ein Modell | bis 3 (33,23) Vereinigte Staaten von Amerika 31,09 bis V Be li N nh gestern, wie dem | zum Rei L if Ne: ; [azwahl | Arbeiter erhielt im Durchschnitt als Jahreslohn in Elberfeld 1886 Fi Die Sti -Tinife 1 Notfasseri S Toi 7 f i l | bis B e Großbritannien 15,00 (15,40) Oesterreich 14,00 L S Sd m1 traf : f t O I G6 (20,09 A 900 885,38 j L Q R E Die Scilderungen der LohnverHhatlne übren die Be eri S2 d DDE e erstellte, wele, echend v? n, | 32,00 (30,90) Sroßbritannien 19,00 (19,49) Oesterre! i E L e E vird, in der Hauptstraße von nach dee cell BalEini i e E 13 L Mun urven 92002 M, 1900 889,33 Æ, In Barmen 1886 749 S 1900 f insbes O it es S ; s dit a i nd e iet <0 dfe S E ai váni E noki dig Puataryen | (16.08) T Ungarn i Ia 2 E S a O M2 os an, aber ohne Fahn s A G G Zählung im ganzen 13 402 gültige Sti 20,02 In den 7 Sekti R E E, é insbesondere soweit es fi< um die Arbeiterinnen g elt, zu keineswegs l e ihrer Innenseite gegebenen Aushbblungen die VZ Lves zu | (19,09) garn (L 1 und Slavonien) 11,0 ,90 Polizei gestattete nicht va E a E abgegeben. Davon erhielt ror ft Stv M Psen (Pole) genossens<aft Leteugen R u Tia O D s erfreulichen S<hlußfolgerungen. „Die wenigsten Arbeiterinnen“, sagt | bildenden Mae vorzeichneten. Die so gegossenen S sind | Ed e Bd E in e ag 950 (1089) | izóae t D L L eral: | 9618 und Dr. W Bres Lot O \nittsl8hne: E , : gezahlten Durd- F sie den imstande sein, mit ih incen Verdienst ihren voll- | immer dur die sogenannten Gußnähte, entstanden dur die un- | Türkei (europäishe und afiati]e) (00 O5 ° C0. ouverneurs vorbeizöge. D 6 L j E 9618 und Dr. Wagner-Bres Neichs A N71 ZH znittélShne: 2 sie, „werden imstande [ein, mik 1 rem geringen Verdier n vo N _die sogenanntc ßnähte, nde _ur : ; | ; Si torberung t Aida a8 die Demonstranten auf erfolgte | Ersterer ist ih gewdtiit lau (Reichspartei) 3781 Stimmen. 1886 1895 1896 1897 i , f \tändigen Lebensunterhalt ‘zu bestreiten. Der Preis für volle Pension vermeidlihen Spalten zwischen den einzelnen Teilen des Modells, în | 00 kurzem Hand E A co mehrfach zu , i K / 7 a 1898 1899 R beträgt den Angaben der Barmener Stadtverwaltung zufolge heute im | welhe si<h das flüssige Metall hineindrängkt, _und dur< den Guße | 00 L Handgemenge mil der Polizei. Schließlich trieb legtere Rar 210 N, M M. Á. E MRuvvertal 520 bis 546 M jährli .… . - Der alleinstehenden | zav!en, den Metallrest aus der Gießöfsnung, auf ihre HerstellungSweit!e | die Volksmenge mit flachen Säbelhieben auseinander, wobei Der Generalmajor a. D. und Rittergutsbesitß Elberfeld. S L 317,08 342,47 849,29 878,73 903,80 E Arbeiterin, die weder an den Eltern no< an sonstigen Verwandten bestimmbar; 3) das Gießereiverfahren in der verlorenen Form, dadur | einige Personen leicht verwundet wurden. Puttkamer-Nipkau Mitalicd os É Sou SBElIYer Vol Düfeltorf . . 603.59 S 795,18 813,37 834,893 861,40 E einza wirtshaftlihen Rü>kbalt hat, wird es so fast unmöglih gemacht, gekennzeichnet, daß man den in Bronze herzustellenden Gegen]tand erst | ite t Nai R glied des Herrenhauses, ist Düsseldor]. CO220 22s 684,48 693,04 722,75 T43,65 2 nos ibre übrigen Bedürfnisse Kleidung, Helzung, Beleuchtun sastis% in Was formt, dann das hartigewordene Wachs mit Gips | : , heute in Berlin verschieden M.-Gladba<h 607,17 653,60 669,92 Q - ' 2 1g E I Ct g; hr : U ; 7 - 2 ; : 5 | ta: Mavotul S 5 iei 25000 bis 630,0 : Lennep 9866 E 669,92 680,46 695,46 730,66 k Vergnügen und Erholung zu befriedigen. És ist daher nit er- | oder Ton umkleidet, {arf tro>nen läßt, hieraus dur< Erwärmen | __ Mais: Vereinigte Staaten von Amerika v2, bis 630,00 9 «998,96 624,54 641,62 649,68 671,83 690,76 f staunlih, daß die Wuppertaler Tertilarbeiterinnen ein beträcbtliches | das Machs aus der so entstandenen Form entfernt beiw. es dur< | (578,00) Ungarn (Kroatien und Slavonien) 16,00 bis 1800 Ç s | Argentinten 37,50 (37,70) Rumanien E Italten | | | | \ | | |

(170,80) Rußland (euroväiies und asiatishes) 15

Hafer: Vereinigte Staaten von Amerika 124,00 bis 136,

} Rußland (europäisches und asiatishes) 115,00 bis 120,

Deutschland 64,00 bis 65,00 (78,73) Frankrei 42,00

43,00 (50,00) Großbritannien 27,40 (28,25) Canada 24,00

¡8 26,00 Oesterreich 15,50 (18,63) Schweden und Norwegen 3 90 (10,62) Ungarn (Kroatien und Slavonien) 9,46 (13,74).

(>. . Spanien. E . Der spanishe Gesandte in Washi 7 ; 9 S S 2 3 / Wah Men. ; Q7 C r 91 9AE B E ; : T EL : i dem „W. T. B.“ aus Madrid mitgeteilt n “is e E T 687,29 685,34 705,00 726,69 E Kontingent der dortigen Prostituierten steller. Die Angabe wird ]0- |} d. d s ua Seb E A 14 629,08 640,85 6695,52 689,16. i wobl seitens der Arbeiter als au< der Arbeitgeber und Gewerbe- \{lägt, um zu dem bronzenen Kern zu ge

Erlaß des Königs ermächti j : Bg Ab ; ite y i mächtigt worden, einen S 5: ifti Suvi Bei Betrachtung dies <nittsTöß W Mia E insp R Da j; Ie er ubwürdiakeit, | fahr S L SBi S E E gerihtsvertrag mit den Vereinigten Sie A Statiftik und Volkswirtschaft. <tung dieser Dur<schnittslöhne muß jedo< berüc{sichtigt E insvektoren gema>t und hätte daher Anspru auf Glaubwürtdigkeit, fabren haben die Techniker der Bronzezeit offenbar mit großz:m

das flüssige Metall erseßt und zum SQUN die leraaniGe qo e e 200 (23,20) Rußland (europäishes und “fiisches) angen. Dies leßtere Ber- 00 bis 20,00 (23,20) YWrupland (europagee nd as es ; ) 00 bis 11,00 (12,89). i werten, daß in der Zahl der Arbeiter auch die jugendli bli selbs x Vergleih zwischen dem Einnah o etat | Geschi> geübt; u. a. auh zur Herstellung bon Modellen : unterzeihnen. S S - E. aa : ; : C hl der Arbeiter auch die jugendlichen weiblichen selbst wenn der Ve rgleih zwischen dem innahme- und Auêga eeta Jeshid geuvi; u. g. h zur YexiteS ig Dtodellen, zeichnen A Salazar hat den Posten des Gouver- Erhebungen zur Arbeiterstatistik und die no< nit völlig ausgebildeten sowie die Saisonarbeiter v : der alleinstebenden Textilarbeiterin eine wentger beredte Sprache | die sie dann 1m Wege des Kastengusses, der nit Sd E von Spanien angenommen. Der | , Der Beirat für Arbeiterstatistik war O Diendiad 4 ae Ind, Doher bietet die Ueberfiht kein scharfes Bild: die Wi sprähe. Eine große Gefahr liegt ferner darin, daß die Arbeit, be- | Zershlagen der Form bei jedem Guß nötig machte, fondera L ere Ministerprästdent Maura ist gestern von Madrid nach einer Sißung vereinigt, nachdem die beteiligten N usfkffe bereits zu E Lohnbezüge übersteigen bei der Mehrzahl der männlihen E sonders in den Riemendrebereien, infolge der dort berrshenden Hiße wiederholte Benußung derselben Form erlaubte, in, beliebig vielen 20 f 1 l E dri eutschland abgerei}t. S vorhergeßenden Tagen zusammengetreten waren. L E mit Be U Durchschnittslohnböhe. Wohl aber geht aus ter Tabelle F und des betäubenden Lärms von 30—40 auf einmal im Gang befind- Exemplaren herstellten. Vr. Göôge 11t den Spuren dieses Erfindungê- englische Post über Ostende vom 19. d. M. in Cöln den : Beratung bildete die Fortseßung der eie Ao Ste N and der it Deutlichkeit hervor, daß die Löhne sih fortwähren iwà L lichen Riemengängen die Nerven zerrüttet und das enge Zusammen- gedankens mitt großer Liebe nahgegangen, selbst wo es sich u. a. um j Anschluß an Zug 13 nah Berlin über Hannover nicht erreicht. Schwei Sr Er ) zung hebung über die Arbeitszeit | bewegt haben. All t e fortwährend aufwärts M ] lengangen dIe : ; und das enge ; L 1 P et C ( A g Mo ß an Zug ah L er / n : ; el. im Fleischergewerbe und die Einleitung von drei neu E Arbeitsvei e lein troy der Steigerung des durhshnittlichen E arbeiten mit den männlichen Arbeitern die Sinnlichkeit der jungen das s<wierige Prodiem handelte, wie dieje geschi>ten Techniker | Grund: Verspätete Abfahrt des Dampfers aus Dover. Ver Bundesrat hat wie W D B! erfahrt der hebu ngen, die in leßter Zeit vom Reichékanzler (Reichsamt Léa | let Ae es um 10—159%6 in den Jahren 1895— 99 hat der ; Mädchen in bobhem Maße zu reizen geeignet ist. So sind die bronzene Ketten herstellten, deren Kettenglieder nicht erkennen lajjen, | Bundesversammlung die mit einer Reihe von Staaten Innern) angeordnet worden sind. Die neuen Erhebungen betreff p Sage E vos Fem oene eine entsprehende Verbesserung der 1 Arbeiterinnen, selbst wenn, sie der Prostitution niht zum Opfer fallen, i bacig Sl 20s E geTugt wu E ege ist dabei | q j O L ag T0 eshasfen; de eider Zeit f E, Moy 1 j 0 f iüttli Schâde snesent.* | zu dem S anat, daß die Arbeiten \ ge Köpfe, als | E s i A 8 [fe enn zu gleiher Zeit sind, wie die Ver- au< innerhalb der Fabrif {weren sittlichen Schäden ausge!eßr. zu dem Schluß gelangt, daß die Wr eiten ebenso fluge Ko al | Nächte Postverbindungen na6 Swakopmund und

Verkehrsanftalten. Laut ‘Telegramm aus Côóln (Rhein) hat die dritte

abgeschlossenen Schiedsgerichts s At : 1) die Arbeitszeit der in Plä T O è ] : sverträ em 9 S in Plättanstalten und in F S E Gel l l : der 1 tlichen n au! de l ‘die Arbeiten | i v T nd in nit als Fa- | fasserin ter eingangs genannten Shrift in den Kapiteln über die F Der Gewerbeinspektor des Bezirks Düsseldorf erklärte in bezug geshi>te Finger, als Ünverdrossenheit in mühsamer Handarbeit vorauêe Sal eei bu@i Art seine Ermittelungen an zahl- 1) Ss R d : ) für DBrieslen UngeK:

mit dem am 24. Dezember von Southampton abfabrenden englischen

L h

briken oter Werkstätten mit M L E S R en L Motorenbeirieb anzuseben e B, R L E 2E l e / 1 1 t j zusehenden Was <- | Wohnungéverhältnifse und den Arbeiterhaushalt berihtet, auch die a auf die traurigen \ittlihen Zustände in jenen Fabrikgegenden {hon | leßten. Er erläuterte in lichivoller * T 1ge j Fahr 1884, daß deren Hauptursachen die reihen, dem Museum gebörigen Bronzefunden aus Osthavelland,

Kleiderkonf Arbeit, beiße und mangel- Kappeln, Metz, Budapest, Duna Földrar und anderen Orten.

eiderkonfeftion. Außerdem beschäftigte fi Ret ; hafte Arkeit räume, zablreihe Ordnungsstrafcn fnappe Löhne und 5 hâftigte sih der Beirat mit | Arbeiterz: d nee BesGeäuk rot j S E On L Es ;

at mit | Arbeiterzahl und einer Beschränkung der Arbeitszeit sih zeigken, G Afkord'äzz und geringe Fürsorge von ]et-en der Arbeitgeber seten. Land- uud Forftwirtschaft. Leyte Besorderangen t Berlin guter 0D Bn E

uten (s ADCITS, BS Dr S e Fle 1 50 s

auf Natifikation vorgelegt. Der Nati ; ; E L Yb. er Nattionalrat hat ein- stalten beschäfti - stimmig einen ( Y c E L etr A - anla ten beschäftigten Personen, 2) die Atänteruna de F, A t a pi O e L Oi vate die Einführung | Bestimmung7n über die Arbeitszeit der N Lng der UUELIRO Dri S Es ets und die Lebenêmittelpreise erhebli< in n in seinem Bericht für das roverkleyrs, angenommen, Fischindustrie und 3) die Lohnbücher ia der “Wäsche me ie Höbe gegangen. Schen um die Mitte des Jahres 1900, als die E Länge der Arbeit2zeit, unsaubere und geheßte - i C Jes p M 1 i 9

ersten Vo c C a C T f j o A «F 5 ho T4 Ar OPILi d ema 9 Œ 905 | orboten der herannahenden Krise in einem Rü>gange der | Dampfer über Cavstadt, in Swakopmund etwa am 12. Januar 1909.

Türkei. einer Ein S j Io N ofärdorungen am 23. Dezemb h Cöln 6,1 Nah h Der

A : : Eingabe des Zentralvereins zur Hebung der deutschen Fluß- : L LeE elm! _DE G 1 von _ ! 1 e Letzte Beförderungen am 2. Dezember ab Cöln 6,1 Nachm., av Der E d wied aus oge Kanalsciffabrt, betreffend die für E folaenbe a T URAL A L Me der Gesamtverdienst vieler Arbeiter wesentli, : Wenn auch in den leßten Jahren in dieser Hinsicht eine Besserung zu Getreidemarkt in Genua und Savona. R E

d nopel, ichtet, der Pforte sei am 18. d. M. eine von nommenen Erhebungen über die Arbeitszeit im Binnens Mifrahrts AoR v 10 ge! máâlert. Aus obiger Tabelle ergibt si übrigens Á verzeihnen ist, so legt _doh das Vorwiegen kleinerer und mittlerer Das Kaiserlihe Generalkonsulat in Genua berihtet unterm 9) für Pakete: E

dem österreihis<h-ungarishen, dem russishen, dem L. S im Wuppertal erhebli< höhere Löhne gezahlt werden als F Betriebe sowie älterer Fabriken der Besserung der sanitären Zustände | 7, v. M.: Auf dem Getreidemarkt in Genua war der Gandel mit | nit Trupvendampfer „Prinz-Regent“, ab Hamburg am 23. Dezember,

französishen und dem italienischen Botschafter vie. q Die Sitzung fand im Kaiserliden Staiiftishen Amt unier b D L Lg De E N SLSaN gebörigen Textilindustriezentren. p große Hindernisse in den Weg. Es ift daher fein Wunder, daß, woraus Weichweizen im November d. I. sehr schleppend ‘Die Preise | 4 Uhr Na@mittags in Swakovmund etwa am 14. SFanuar. Schluß

dem englischen Geschäftsträger unterzeichnete Goll Ly ie } Vorn, deë Präsidenten van der Borght statt und S E Artikel und Le kann die höhere Spezialisation der Wuppertaler / au die Gewerbeinspektoren in thren Berichten immer wieder hin- blieben ungefähr auf der gleichen Ode wie im Vormonat. Es feblte |

| zeichnete Kollekti1v- vährte ein- | Artikel und der Rückgang der Stapelwarenprozuktion angesehen werden. gewiesen haben, in der Mehrzahl der Tertilfabriken die Arbeiterinnen | jede Kauflust seitens des Konsums, und da auch das ÎJn- |

|

|

\Hließlih ei f in Hamburg am 23. Dezember um 10 Uhr Vormittags, leßte Be- überre! N oor O i ließli einer kurzen Mittag#pause von 10 Uhr L e e Uno 0 j FArderunge h Berlin, LÆhrter Bahn of, am 22. Dezembe 13 note überreicht worden. aÎMN dieser beitänden die Mächte 6 Ubr Nachmitt Urs n PVaeittagSpause von 10 Ubr Vormittags bis Wie fast überall in der Teräli E e i \< L C eal : au E i [NENETUAGEN av eritn, ehrter abnhof, n zember L AL auf Der VBermebbung der Zahl der La) S tags. S | das Akkordlobnsvf er Textilindustrie, so ist au< im Wuppertal : \<windsüchtig oder blutarm sind. _ x A e land fast gar feine Ware bezog, mußten die Eigner von Avends;

Offiziere für die n H Ha Er fremden _ Bezüglich der Erhebung im eter inverbe war früber. bes.l d 8s Aktordlo nivstem vorberrshend und in der Weberei fogar at Bei Untersuchung des Einflusses des erhöhten Arbeiterinnens<hußes | unverkauft anfommenden Partien ‘diese entweder cinlägern vder R : mazedonishe Gendarmerie, unter \&lofsen worden, von einer Anzah! von Organisati . üher be- | gemein, Die Wochenlöhne in der Weberei bewegen sti “tor er N auf Arbeitslobn und Arbeitsleistung gelangt die Berfasserin zu dem Rie Partien E Ce age S Reichspostdampfer „Gouverneur ab Hamburg am 25. Dezember Hinweis Daraus, daß diese Rer1aehr Î t Pee und Arbel er Anza: L01 Dwrgantjattonen der Arbeit- wad;sene Arbeiterinnen zwis<he 95 ewegen h fur er s S<luß : A y 4 L E 2 pas aber zu Preisen abgeben, die id zeitweile bis 50 Cent A Lee [L A eEA: G 2 S g _ 49. C zeIc in einer Versammlung alle i iaehrung im September E U Arbeitnehmer dieses Gewerbes sowie von Krankenkassen, zu | bringen ¿s a pin C Ake en 12 und 16 4: die männlihen Weber s Schluß: die Produktivität der Arbeit sei während der leßten Jahre | unter der UcsprungEparität bewegten Hartweizen hatte dagegen früh, in Swakopmund etwa am 22 Januar. Schluß in Hamdurg

i Í ‘adjol in S fi nen vorwiegend Kleisher gebbren, Gut E l gen es auf eine e ; U E S E : ite 2 inf i j h oesfti ; bewegten. Et ° e «8 942 Quombor für Briefe u S r fs to ntr Vorfil V6 o er Militäradjoints_ in Salo | S vorwiegend Fleisher gehören, Gutachten auf Grund etnes | i S nen höheren Wochenverdienft, im besten Falle auf E unter dem Einfluß der Zeitverminderung erhebli<h gestiegen Die | einen belebten Markt. Allerdings gingen die Preise etwas zurü> ; am 24. Dezemkber sür Driese Um 1 Uhr Nachm., für Pakete um cr Vorsiß des Generals di Giorgis Pascha fesigeseßt Frazebogens einzuholen, dessen Aufstellung dem Aus\<huß übertra n as M Ma u den meisten Riemendrebereien sowie füc alle dies Î Behauptungen der Fabrikanten, die Verkürzung der Arbeitszeit müsse | indes war der Rückgang gegen die sehr hohen Preise des legten 11 Ubr Vorm. Letzte Beförderungen ‘ab Berlin, Lebrt. Bf., für ge)el A |QU} get gen Verrichtungen, bei denen sich das Afkordsystem niht anwenden s zum Sinken des Arbeitsverdien|tes führen, haben sich, wie die von ihr | Monats vorauszusehen und erscheint so bedeutungslos. Die Lage des | Briefe am 94. Dezember, 6,34 Vorm., für Pakete am 23. Dezember

i : | 11,18 Abends; i 4) für Briefsendungen:

worden sei und daß die Gesamtzahl der Offiziere hi gt | war. La sich bei der Beratung d:s8 Fragebogens i penragen. J

R tr L N Offiziere hinter sechz A Beratung d:8 Fragebogens im Bei E Wi E „a i Cn es el j

zurückbleibe, während diese Zahl in den etten Berat ie AUON teuer Gesichtépunkte ergab, wurde der Entwurf S m E E a nue in der Färberei, Dru>erei und Appretur, angeführten Beispiele bewei]en, nicht bewahrheitet. : Wenn man | Artikels bleibt na< wie vor günstig. Die Preise für Argentini-

Gesandten in Konstantinopel in Aussicht genommen wor! en Aus\<uß mit dem Auftrage zurü>gewiesen, hiernach den Fragebogen | Verpad } ver auen Hilféarbeiten, dem Spulen, Hasveln, Legen, überhaupt von s{<ädli<en Wirkungen des Clfstundentages spre<en | \<en Mais zogen gegen Ende Novenmber d. I. an; der Artikel ist : i t A :

sei. Ferner werde darauf hingewiesen daß die Ver worden | einer Umarbeitung zu unterziehen. : E L E Ls Wink bus das Zeitlohn-, und zwar mit besonderer Bor- fan, fo fann dies nur insofern geseben, als na dessen Einführung | wenigstens im Produftionélande, sebr fest, Nachversand über Antwerpen sur der Reichspostdampfer „Gouverneur

au< infolge des in leßter Zeit gesteigerten Sie Ls N der e! in den Plätt- und Waschanstalten Arbeitsftunden enun oen N, d. h. die Lohnsäge werden nah a idt L S E eide Mie früh u R Ober- und Unteritalien sind nah wie vor für Weizen sehr zurü>- Ge Nr. 3), lepte eno ab El M Sor intad ab Berlin,

O e Q, Bs D( u ene 8 in der leßten Sizung des Beirais beschlossen, eine sri O ereWnet. ieses System ist für di -rnehmer eit ettensheren, Spulen, Hal verwendet, die früher von de i j ; U ichen vor, die die Annahme re<t- 6 a Br. 12,55 Mittags, ab Cöln 10,42 Abends, l

Beo vi sei. Schließlich verlange die Kollektivnote von der liche Umfrage bei Arbeitgebern und M bere Mei Ge Ie N A als die Berehnuag des Lohnes na Ten dder Wothen, Fabriken allein bewältigte Arbeit in besseren Zeiten auf die haus- a s 4 N ar 10 E E (N vondes- Die náhst:-n Posten, aus Swakopmund am 30. November, find

orte die prompte Jndienststellung der neuen 23 Offiziere. auf Grund eines Fragebogens zu veranstalten. Der Aus\c{uß ib An Ne uen gestattet, zu Zeiten geringer Produktion die Löhne genau industrielle Bandwirkeret abgeshoben und diele dadur überlastet | teile ohne ausländischen Weizen nicht auskommen werden. Neapel hat am 29. Dezember zu erwarlen. Afien. n en eines unter Hinzuziehung von Arbeitgeber- A. Arbeit, L I zur Arbeitszeit zu reduzieren. In der Riemen- t uge in diesem Falle war allerdings nichts erreicht, als eine Ueber- | bereits einige Partien Donauweizen gekauft. A

ehmersa<verständigen aufgestellten Fragebogens vor, wonach die Fest- hauptsäli< Fr er E e Aue Aufsit führenden Meistern ragung der Last auf andere Schultern. Am 30. November d. I. stellten ch die Getreidevorräte und die Theater und Musik. ; auen beshâftigt werden, findet man Wochenverdienfste Pr eise für den Doppelzentner in Genua, wie folgt : E

an D tian Der C Ô î : Ï Min 2 Eon «dia 2 i / Seneral Kuropatkin hat, wie dem „W. D. B.“ stellung der tägliwen Arbeitszeit während einer bestimmten Woche | von 9—14 bei den erwachsenen, von 5—10 F bei den jugendli j / —10 M bei den jugendlihen ; : » x etje , ; f Vorrâte unverzollt L @ Der Beethoven-Saal batte am Mittwoch v. W. einen

aus St. Petersb ur i i i C vorgenommen werden \ iese F ;

dem, 18. d. M. i i wird, dem Kaiser unter ge weil MeTIeE oitbe E tisuviaen Cg a Mean Arbeiterinien. Nach der Lohnliste der Stü>färberei- Vereinigung n der Nacht zum 15. Dezember wurde v 7 : lommenden Betrieben die Arbeitézeit an d ‘inze L E E | : Zur Arbeiterbewegung, L Ä A z ä s ae E S R. A Bobmischen Streich fett S Ee A Zt on den Ru t : versi ; I n den einzelnen Wochen * ; S , Weichweizen. .. 39 090 5—18,50 Goldfranken 25,50 „großen“ Abend. Dem trefflichen Böhmischen Streihquar Dorfe Tantscisei eine Flattermine gelegt. Als die n s verschieden if, Der Beirat [lo sh dem AussGußbericht an Or ita A die der Induftrie im Wuppertal eigentümliße Aus Cafsel wird der „Frkf. Ztg." telegraphiert, daß der Aus- | Hartweizen . . 16 500 5, 75—18,50 i ; 25,50 hatte sich Meister Eugen d'Albert zugesellt, um Brahms? herr- diescr Stelle, wo si<h am- Tage gewöhnli eine japanische Feldwahe | Ab genehmigte den vorgelegten Entwurf des Fragebogens mit gerin | Wrganijationsform der fogenannten Lohnfabrik, deren Haupk- stand der Bergarbeiter der Habichtswalder Zechen „Marie | Mais. . « 21 000 ïe—12, liches G-Moll. Quartett vorzuführen. Eingeleitet wurde das Konzert Feldwache } Abweichungen. geringen | ersGeinungsform di: „Riemendreherei* ist, wurde {hon in Nr. 278 Herkules“ und „Friedrih Wilhelm* jeßt nah 14 tägiger | Hafer. . . . 9000 250 12,25 | dur Weingartners Streichquartett in A Nah dieser bes : F 12 : 1 ; d F #3 tmas es o ons 2 o @ 500 2 —— | sonders in den E>säßen etwa? von des Gedankens BVlasfse an

d. Bl., Erste Beilage, berichtet. Dauer beendet ist. (Val. Nr. 285 d. Bl.) Roggen

3) für Briefsendungen und Pakete :