1904 / 300 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

_Von Batum eintreffende Schiffe mit gewöhnlichen Passagieren Abends: „Die Hugenotten“; Montag, Nachmittags: „Der Trou- | Der Bestand betrug Ende 1902: 507 630 4, die Einnahmen in den (niht Pilgern) unterliegen der ärztlihen Untersu<hung im Lazarett | badour“, Abends: Dornröschen“ ; ienstag, Na<mittags: „Der | beiden Berichtsjahren 19086 4A, sodaß sih die Gesamteinnahmen bon Sinope. Daselbst wird auch die lamugige Wäsche der Schiffs- | Wildshüß*" (Baculus: Herr Mantler), Abends: „Die Millionenbraut* |} auf 526 716 4 belaufen. An Unterstüßungen und Subventionen Pa epungen und der Bier desinfiziert. Haben derartige Schiffe | (Friß Werner a. G.). wurden 60 000 4, an Vorschüssen und Vere Qua os 12848 assagiere ni<ht an Bord, so unterliegen sie einer ärztlihen Unter- Gestern ist eine Gesellschaft mit bes<ränkter Haftung zum Be- | also zusammen 72848 ausgegeben. An Vorshüfsen wurden uhung im ersten türkishen Hafen, in dem ih ein Sanitätsarzt be- | triebe der in der Friedrihstraße, Eke des Weidendammes, zu er- | 3011 A zurückgezahlt, sodaß f< die Gesamtausgaben auf findet. (Vergl. „N.-Anz.*" vom 12. d. X., Nr. 292.) richtenden „Komischen Oper“ gegründet worden. Die künstlerishe | 69836 4 stellen. Es bleibt mithin Ende Dezember 1903 Ries Leitung des Unternehmens liegt_in der Hand des Direktors Gregor, | ein Bestand von 456880 «4 Der Kapitalstok hat fih also L E des gegenwärtigen Leiters des Stadttheaters zu Elberfeld. Die Aus- | im Laufe der beiden Berichtsjahre um 50550 A her, Laut Bekanntmahung im „Monitor Oficial“ Nr. 198 vom | führung des Baues i der Baufirma Lahmann u. Zauber übertragen | ringert. Da si< die Frage aufdrängte, bis zu welcher Zeit das 14. d, M. hat die Generaldirektion des rumänischen Sanitätswesens | worden. Die Eröffnung des Theaters wird, vorausgeseßt, daß ih | Kapital aufgezehrt sein werde, sind Berehnungen aufgestellt worden, mit Beginn vom 13. Dezember 1904 die Anwendung der inter- | dem Fortschreiten des Baues keine Hindernisse entgegenstellen, Mitte | So hat ein Mitglied ausgere<net, daß, falls die Ausgaben nit nationalen Sanitätskonvention von Paris vom 21. No- | Oktober 1905 stattfinden. weiter bes<hränkt würden, das Kapital bis 1912 ausreichen würde. vember 1903 verfügt und in Gemäßheit derselben die Quarantäne- Morgen, Donnerstag, Abends 74 Uhr, veranstaltet der Königliche | Eine andere Berehnung, die von ganz anderer Vorausseßung aus; maßnahmen in Sulima aufgehoben. Musikdirektor Bernhard Irrgang in der Heiligkreuzkirche | gegangen ist, läßt bei regelmäßiger Hegteeuns der Unterstützungen ¿N as Schweden. eine musikalis<e Weihnachtsfeier unter Mitwirkung von Herrn | die Mittel bis 1925 reihen. Nach Erledigung weiterer gest, s j Nach einer Bekanntmachung des Königlich \@wedishen Kommer A. N. Harzen-Müller (Baß) und dem a cappella-Chor des Herrn | licher Angelegenheiten wurden die Beratungen ges{<lofsen. An die Qualität Durchschnitts- Toetiuete bom T0 N 9 li T aBeite f 5 Lin Faul e A adi E E E Leo ramms Dn Ms f l E r vas Va {loß j: ne ge Pun B Tis rw e unge voi gering | mittel gut Verkaufte Verk aufs- 4 | ç I A H 7 adge]><zlossene eihnatsmu}iï zur Aussuhrung. er Eintritt ist frei. | aus\<usses, der Setne Kaiserliße un nigltze oheit de 1 : R mi T H Menge Durch- T Ga als von Wasserscheu (rabies) befallen erklärt worden. Kronprinz ebenfalls beiwohnte. i | ost Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner x wert 1 Doppel- | \Hnitts- | Schähung vertaust arttor ae

; L —— iner a De Doppe Vecdingungen im Auslande. Mannigfaltiges. ; : ; p | p3Hster [Doppelzentner id preis | Preis unbekannt) E Berlin, den 21. Dezember 1904. E R nee F S L llg höchster | niedrigster | igs E (P M E

Erste Beilage | und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

Außerdem wurden am Markttage (Spalte 1) na überschläglicher

Am vorigen Markttage

Dezember M. N

Oesterrei<-Ungarn. Jahrzehnten I ente ganz, gewaltigen Höhe emporges@wungén. Ez niedrigster | höchster a 0. Sanuar 1905, 12 Uhr. Donauregulierungs iission i Gestern vormittag um 104 Uhr fand in der fatholishen | gehören, zu den Berliner Kriegervereinen etwa „Mitglieder, die Tag : M S Wien, Po Kaiser Selutanbéblas Nx. 2: e U Ua St. Hedwigskirhe in Anwesenheit Seiner Majestät des | în den einzelnen Vereinen untergebracht sind. _ Seit Jahren wird r 20 075 kg Gras- und Kleesamen. Näheres bei der genannten Kom- | Kaisers und Königs die Trauerfeier für den verewigten das Projekt eifrig verfolgt, in den einzelnen Stadtteilen Krieger mission und beim „Reich2anzeiger“. Generaladjutanten, General der Artillerie Fürsten Anton yercin8häuser als Stüß- und Sammelpunkte der Vereine 15. Januar 1905, 12 Uhr. K. K. Staatsbahndirektion Villa: | Radziwill statt. Bei der Feier waren, wie „W. T: B.* meldet, | iu errichten, Nachdem für den Norden das bekannte Eiskeller- Vergebung des Bahnhofbuchhandels sowie des Verschleißes von | außer den Mitgliedern der Familie Radziwill mit der Fürstin- S ausersehen ist, kommt für das Zentrum, den Süden, periodischen Druckschriften 2c. im Bezirk der Direktion. Näheres bei | Witwe zugegen die Ritter des hohen Ordens vom Schwarzen | Südosten und Südwesten nunmehr ein in der Mitte der Stadt ge- der genannten Direktion und beim „Reichsanzeiger“. Adler, die Herren des Hauptquartiers, die Generalität von | legenes Grundstü>k in Betracht. Die Verhandlungen hierüber sind Berlin, das Offizierkorps des 1. Gardefeldartillerieregiments, zahlreihe | soweit vorgeschritten, daß auch dieser Bau in nächster Zeit begonnen Portugal. ürstlichkeiten, der Reichskanzler, der Staatssekretär des Auswärtigen | werden kann. Der sih aus den Ueberschüssen ergebende Vorteil fließt Bis 15. März 1905, 3 Uhr. Stadtverwaltung in Porto: Neu- | Amts Dr. Freiherr von Richthofen und viele andere hohe Staats- | den E der Berliner Kriegervereine zu und verpahtung des Betriebs der elektrishen Straßenbahnen. Näheres in | beamte. Den weiteren Raum der Kirche füllte eine zahlreihe Trauer- | soll hauptsächlich d an hilfsbedürftige Feldzugteilnehmer portugiesisher Sprache beim „Reichsanzeiger“. versammlung; fkatholishe Vereine mit ihren Fahnen hatten | sowie für die vier bestehenden Kriegerwaisenhäuser gelangen. uns genommen, N E fcebabet der AUN und Mufik. er Sarg, auf hohem Katafalk aufgebahrt, von Kandelabern Theater I umgeben. Die Trauerparade war teils am Opernuplag,, teils auf dem

Weizenu.

Sdo 1576 E 16,60 | 16,50 Ó 15,00 15,00 | E ¿0 | 1200 15,00 | 15,59 8 : 1500 15,08 | e S al 1410| 1080 15,30 19, 3: 16,10 16,14 | Marggrabowa . - - : I 1580 | 1600 16,20 | a G 16 50 16,50 | E S 30 | 1090| 00 A 3558 i :

Schneidemühl s s S : I 50 eo 7,70 17'400 E O l M0 1800 7.10 17 50 j . Breslau - S ; i 16280 | L N A 17,60 ; i ; A Sea L O A i E | - 1860 17,20 1 O : gc 17,45 17,58 E e P A Ra E L000 A 16,60 16.69 | O R S R: i 1650| 1660 ' Sn ; ¿ .

Ne N 1090. 20 17,10 17,20 3 Dl 17,50 18,00

D D

"E E e a E Dia Lin.

St. Petersburg, 20. Dezember. (W. T. B.) Seine Majestät

Bellealliancetheater.

Die gestrige Wiederaufnahme der Posse „Ein Blitmädel“ von Karl Costa mit der gefälligen Musik von Millö ker legte von der Frishe und Lebensfähtigkeit des bejahrten Stü>kes Zeugnis ab, dessen Handlung unterhaltend und dur<haus no< nicht veraltet ift. Träger der leßteren find eigentli< nur zwei Rollen, zunächst die einer Telegraphistin, die, um ihrem Verlobten eine Stellung zu verschaffen, die für die Vergebung der Stelle maßgebenden Persönlichkeiten auf ihre Weise zu gewinnen sucht, sodann die eines sie bei diesem Unter-

Lustgarten aufmarshirt. Mit dem Schluß der kirhlihen Feier wurde im Lustgarten ein Trauersalut von 24 Schuß abgegeben. Die Truppen prâäsentierten, das Spiel wurde gerührt. Dann seßte ih der feierlihe Trauerzug in Bewegung: voran drei Schwadronen der 2. Gardedragoner, das Trompeterkorps Choräâle blasend, dann je ein Bataillon vom Königin Augusta Gardegrenadierregiment Nr. 4 und vom 4. Garderegiment z. F., die Spielleute die gedämpften Trommeln \{lagend, endli<h die Salutbatterien. Die Geistlichkeit mit den Ministranten und den die Ordenskifsen tragenden Offizieren

der Kaiser Nikolaus hat die hier ausgestellte Sammlung von Werken Wereschtschagins erworben.

Lissabon, 20. Dezember. (W. T. B.) Nach einer Meldung des „Reutershen Bureaus“ kamen infolge eines heftigen Sturmes an der Nordküste Portugals 18 Fischer von Figueira- Faz ums Leben. 600 befinden si<h in Not. Eine Fähre an der Mündung des Mondego {lug um. 14 Personen ertranken, In der Näbe von Oporto santen 5 Boote, 5 Mann sind ums

W< D. Q G D Wt

Hannover

Goch .

Net 6 Schwabmünchen Giengen a. Brenz Pfullendorf .__ Schroerin i. M. Saargemünd

17,50 17,30 19,00 18,00 16 50 18,80

700 O 10,78

17,30 19,00 19,00 17,00 19,00

17 80 19 20 17,60 17,09 19,20

17,80 19,20 17,69

17,50 19,30

17,69 17,51

19,00 17,60 18,68

19 09

19,00 | I

18,60 19,13

i j p pri n p i i t D L O DI LD

S S D I O

Ex _

Keruen (enthülfter Spelz, Diukel, Feseun). ! r 0 N C g 20 | 17,60 | 17,60 1820 18,2 E | 18.69 18,60 18,80 18,80

17,58 17,89 18,60 18,60 18,20 18 20 18 38 18,31 17,83 17,92 17,94 17,58

17,70 17,87

nehmen unterstüßenden Tenoristen. Die beiden treten als Mitglieder | shritten dem vierspännigen Leichenwagen voran, den Artillerie- Leben gekommen. der Vereinigung der lustigen Schwestern von Madeleine als Tänzer | unteroffiziere flankierten. Unmittelbar hinter dem Sarg \<hritt | i S urd Studenten auf. Frau Josephine Dora entwi>elte als Gast | Seine Majestät der Kaiser mit dem Genexraladjutanten ] : M «S 1820 | 18920 | 1940 | N in ter weiblichen Hauptrolle ihren ganzen liebenswürdigen Humor, | von Plessen, sodann die männlihen Mitglieder der Fürst- eine Mauer eines am 15. d. M. abgebrannten Hauses ein und seßte Bab N S | L 1220 1840 | 18,90 | 18,6 der besonders in den Couplets zum Ausdru> kam. Ihr Partner, | lichen Familie Radziwill, der Reich2lanz!er, die Fürstlichkeiten, | ein aus Holz erbautes Hotel in Brand. Bei dem Brande h Biene e o | L O0 17:92. 18/08 E Herr Gordon, bewährte wieder seine behende und ausdru>éêvolle | die Generaladjutanten, das Hauptquartier und die Generalität. Ein | kamen neun Personen, die in dem Hotel Wohnung genommen albe L S | l L780 17,8) 18,00 | LO E Komik. Die beiden trugen in erster Linie zum Ecfolge der Auf- | se<s\yänniger Kaiserliter Galawagen und zwei Kranzwagen machten | batten, ums Leben. Durch den Einsturz des Nachbarhauses wurde Me S 1700 | 17,00 17,70 | 18,20 führung bei und erhielten das Haus in bester Stimmung. Von den | den Schluß. Bei dem Bahnhof Alexanderplay in der Gontardstraße | das Innere des Hotels dur< große Mengen Mauerwerks ver: Pfullendorf . E ;

anderen Mitwirkenden is besonders Herr Win>ler als ungarischer | ließ die Trauerparade den Leichenwagen unter präsentiecrtem Gewehr | [hütte t. Gutsbesißer hervorzuheten. Das Publikum ließ es an levhastem | passieren. Seine Majestät kehrte darauf zu Wagen nah dem Schlosse

Beifall niht fehlen. zurüd. ' ,

Minneapolis, 20. Dezember. (W. T. B.) Heute stürzte

Qr 07 p =1—I N N] i bs j j

cO S G.

D m t S i A brd E L DO DO DO DO DD

O

O

hs: E E - P O Go L L D I S I

D

NoggEen.

97 9 70 x - E Funchal (Madeira), 21. Dezember. (W. T. B.) Die erste ; ; 2 | 1280 | 2,35 20 | 2 Ó : 9E : 12,08 E vom Prinzen Friedrich Karl zuHohenlohe hier begründete Allenskeia a 50 | 220 | 2,20 h “l 200 12,00 m Königlichen Opernhause findet morgen eine Aufführung In Gegenwart des stellvectretenden Protektors, Seiner Kaiser- | Kuranfstalt wird zu Neujahr in einer Höhenlage von 300 m eröffnet As N e | 13,40 R von W. A. Mozarts Oper „Die Entführung aus dem Serail“ statt. | lihen und Königlichen Hoheit des Kronprinzen, fand am gestrigen | werden. Das Kurhaus Santa Anna, in dem durch seine Schönheit Marggra O 13,40 13,0. Die Damen Herzog (Constanze), -Dietrih (Blondchen), die Herren | Dienstagabend unter dem Vorsiß des Generals der Infanterie von | berühmten Park gleichen Namens belegen, umfaßt eine Anzahl getrennter S G neid nübl : 13 50 : Mödlinger (Osmin), Jörn (Belmonte), Lieban (Pedrillo), Krasa | Werder im Neistagsgebäude die Generalversammlung | Häuser und besißt Einrichtungen zur Aufnahme von Erholungs- ' Shnet 0A A 13,60 (Selim) sind in den Hauptrollen beschäftigt. Der Kapellmeister | der Kaiser Wilhelm-Stiftung für deutsheFuvaliden statt. | bedürftigen und Kranken aller Art. Die Anstalt is von Professor E : 13.70 von Strauß dirigiert. * | Nachdem der Vorsitzende der verstorbenen Mitglieder des Vorstandes, j Pannwiß eingerichtet, hat Raum für 60 Kurgäste und wird dem- S P ' Sé&l i {4,00 Q 'AF Das Nationaltheater bleibt wegen der Vorbereitungen zu der | des Generalmajors z. D. von Sasse-Berlin und des Dr. Philipp | nächst dur<h Höhenstationen bis zu 1600 Metern Höhenlage er- x Sat L E S 3, h Q 13,50 E 2 018 13,49 am Freitag stattfindenden Erstaufführung der WewelersWen Märchen- | Hirsch - Hamburg, deren Andenken die Versammlung durch | weitert werden. S y Las C 3, i | L ann 3 7C 13,80 ( Es Las oper „Dornröshen“ morgen geschlossen. Der Spielplan für | Erheben von den Siten ehrte, gedaht hatte, wurden ° Glogau S E c i S E: 4 | 14,50 E p die Weihnachtsfeiertage gestaltet sih folgendermaßen: Sonntag, | die Wahlen für den Neustadt E e 7A E i V | E i | 468 1 1468 G 14,90 Nachmittags . - Hannover O e 4 4 37 Éi De 1 | 14 Q 14 80 F c 14,68 s : O a A E R O R El ua 4, D S 249 13,00 R C E N r? | T T 134 13,4 4 : 13,84 Sabine a O | 3 j 380 | 30 A 14,20 » 14,50 Giengen a. Brenz E H N O | 90 j A 40 Pfullendorf S 7 | E !! 3,0 | D H S 14,4 ( 14 400 Me L U « + + 8 O I | O 1400 208 di Saargemünd

l D l E C

ODPD

p t t S 5 O DI L TS D O O 5 D O

jd p D D

Go get O

t o D

(Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten und

vorgenommen. 5 L M LE Zweiten Beilage.)

t ) ) _Verwaltungsaus\<uß ] „Zar und Zimmermann“ (van Bett: Herr Mantler), | Hierauf erstattete der Major Kurs den Tätigkeits. und Kassenbericht.

prr fi fr jd jb U D L

V m —° bd DO D DY D

Bad l Theater.

0 299-MY P [ed ee E A Â

Königliche Schauspiele. Donnerstag: Opern- haus. 245. Vorstellung. Die Entführung aus dem Serail. Oper in 3 Akten von Wolfgang Amadeus Mozart. Text von Bretner. Anfang 77 Uhx.

Neues Operntheater. 230. Vorstellung im Abonne ment. 162. Billettreservesaß. Flachëmaunn als Erzieher. Komödie in 3 Aufzügen von Otto Ernst. In Szene geseßt vom Oberregisseur Max Grube. Anfang 7& Uhr.

Freitag: Opernhaus. 246. Vorstellung. Zum 150, Male: Die Walküre. Oper in 3 Akten von

A S pt De

Freitag, Abends 8 Uhr: Mevea. Thgligatheater. (Dresdener Straße 72/73. Di, | Albert Shumann. Musik komponiert vom Kapell- Sonnabend: Geschlossen. O4: Seérla South Donnerstag : GesSlofen meister Dominik Ertl. Die Gesamtausstattung der N. (Friedri Wiklhelmstädtishes Theater.) “Freitag: Zum ersten Male: Der Große AUES g aaa Leguas N oon de D & 1 U/ 2 L e à j. t O L LLI F B. al S Î -_- (lei ° at L Î ? T irna G an Bar ps i; ; e f > v (Ciot Donuerttag, Abends 8 Uhr: Heimg"fundeu. Weih- Stern. Große Ausstattung8posse mit Gesang und Maietät des Kaise; E Wee T See = A 5 nahtéfomödie in 6 Bildern von Ludwig Anzengcuber. | Tanz in 3 Akten von F. Kren und Alfr. S{önfeld. | 2 QIeIUL Des Mauiers, ile eleltriien Li@esselle I | 9 | o 12,0 D, | 13,00 T 313 xreitag, Abends s Ubr: Mutter Erde. Musik von Einödshofer. Anfang 72 Uhr. von der Firma Schwabe u. Co, Hoslieferanten Allenstein Ec E E S D E 3,00 | 13,00 4 559 Sonnabend: Ges{lo} E aon vot Motkn ada orto Ma vel sa Seiner WICIPHOL Des Ratero. I Di S Dai ente e : 1200 | A A O l 12 80 þ es Sonnabend: Geschlossen. An allen drei Weihnachtsfeiertagen, Nachmittags . ris A ; Goldap S : A 3,40 J 43 E 34 Ubr: Charleys Tante / ® | burger Hafen. Die Woermauu-Expedition / N 6 Ltcddwa D 13.00 3320| 183840 3 A p E “An allen drei Weibhnachtfeiertagen, Abends: Dev | Quai der Hamburg-Amerika-Liuie. 11. Bild: j 0E E S i 36 i370 E H Theater des Westens. (Kantstraße 12.Bahn- | Große e De eter, A R der Ju Schneidemühl . . N o A O : 2 N j Zl y ; E 20 U (üte gr ¿6 K ivoli 2 Suc)nelde R N N A 2 D ) i hof Zoologischer Garten.) Donnerstag, Nachmittags | Mittwoch, den 28. Dezember, Nachmittags 4 Uhr: Le gros ieren U Tivoli Le j S E | 330 | 3,8 14309 | 489 4 1999 3 Uhr: Zu kleinen Preisen: Die UAnna-Lise. | Max und Moritz opanyagest. T), Dito: SULIMans (großes , j Breslau S +45 80 | | 1510 | L res Abends 714 Uhr (13. NBorstelluna im Donnerstagasßs- : l i Cisfest). de Gie R 42 ce Se ibura i Sól , , A | ; | 14,90 | 15,20 : A Abends 7s Uhr (13. Borstellung im Donnerstag E (8E I ; der vom Direktor Alb. Freiburg 1. S1. . 1430 f 14,90 | 14,90 | (4 600 D ae: D r Abonnement): Don Cesar. norwegische Skilauf auf der ; r L j E; | 25 S A 16,00 Richard Wagner. Anfan 7 Uhr. N 1 A i L : A L L add (A : f 5 nd zum $ to anao Glaß ; 4 510 | T J H D, | c i ß r c Nur Oveieatee, 01 Bei D E E i, BeR gg Ans Bentraltheater. Donnerstag: Das süße CREA C 26 Babn: Beta clcens T aa Net DS P Do 004 1400| 100 E 10 273 4 952 o qu L R ment: r Fr i Tos »rotto in 3 d R, S S Sa U enl TEULY Hon S F R 9,4 ; 97 ment. 16%. Villettrefervesaßg. Sonderabonnement B R A A D in 3 Akten von Reinhard. An- | die im Skilauf zu Christiania mit Medaillen und An oer e 17,00 : f 9 35. Vorstellung. Minna von Barnhelu r L i j ang Uhr. Großen Preisen auëgezeihnet {i Bild: i ; a a E L6,8C 482 D E i 0 on SaeKgelt, er: |- Sountag (1. Felertag), NaViiltiags 3: Uhr: A Dee Generai S D Age id, N A! DO S e C 710 Das S0 datengli Ee A un Ptel T 9 Aufzugen Von halben Preisen : tindine E Nbends 71 Ubr: Dou Bais o 6h: A Erat on? + Den Esfimos. N Le Bild: Die Nordpol- h e Mio F Nrttbg 1 i Gotthold Ephraim Lessing. Anfang 7} Uhr. Cesar. A S E E E Sonnabend: G esdloffen. : L: exvevition unter der Mitterna{tssonne. Zal diee e N Mata (D Ret T Rib 2 r Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Zu halben Preisen | V11, Bild: Jm ewigen Eise. Die Bewohner e : Nontag (2. Fetertag), Nachmittags 3 Uhr: Zu | (in erster Besetuna): Die e. Nhonds: Dio L E y Es L d Schwerin i. M. L Ae O 2 | Un erster Besetzung): Die Puppe. 4bends: Die | des N: 1s D dische Böe (S , Aa M Sr t T S a Long TLYE halben Preisen: Die Hugenotten. Abends aerleci (Brotesfe S in 2 N es Nordpols. Die nordische e (Schnee Zaa und Deutsches Theater. Donnerstag, Abends 7{Uhr: | #1 7p. a E PUg : n | Negerlcin. Grotesfe Operette in 3 Akten von | orkan). Große Schlußapotheose. Vorher: Saargemun Maskerade. ‘s Uhr: Wiener Blut. : ; Franz Arnold. Musik von Waldemar Wendland. Galapro ramm und Müustedts rei ider Lili- E A Dienstag (3. Feiertag), Nachmittags 3 Uhr: Zu | " Montag, Nachmittags 3 Uhr (in erster Besetzung): | Hu g LEISENDE Freitag, Abends 74 Uhr: Helden. kleinen Preisen: Der Struwwelpeter. Abends | Dis Gotha Abe e: eo Me, ler Desepung): | putauerzixkus. Sonnabend: Ges&lolsett Ll Uo D ere „Vet iter Peter. j üb Die Geisha. Abends: Die Negerlein. Sonnabend: Geschlossen, : 2 : 73 Uhr: Gastspiel von Nikolaus Rothmühl. Dienstag, NaGmittaas 3 in erster Besekuna): S Sonntag, Nachmittags Uhr: Der Ver- Dev Vrovhet. Zlenstag, Nacmittags 3 Uhr (in erster Besetzung): E R T D E E I T R C s<hwender. Abends 7} Ubr: Helden. / S Das süße Mädel. Abends: Die Negerlein. Montag, Nachmittags 24 Uhr: Don Carlos. E Nhonds 714 Uhr: $ ‘vao tai ntr (Tj ; R Abends 7# Uhr: Maskerade. Uattonallheater. (Direktion: Hugo Be>er. E S Cn Weinbergéweg 12a—13b.) Donnerätag: Figaros Berliner Theater. Donnerstag: Ein Teufels- | Dochzeit. 3 sten Male: D A èsrettag: Zum ersten Male: Dornröschen. kerl. Anfang 74 Uhr. j i Sonnabend: Gesbloffen < Freitag: Zum ersten Male: , fo i< Dir! E Anfang 74 Uhr. —————— Sonnabend : Keine Vorstellung. e __ Fetertags\pielplan: Sonntag, Abends 74 Uhr: . . ., so i< Dir! Montag, Nachmittags 23 Uhr: Zapfenstreich. Abends 75 Uhr: ich Dir! ends (s Ubr: . . so i< Die! Dienstag, Nachmittags 24 Uhr: Die schöne Melufine. Abends 74 Uhr: Ein Teufels- Xerl.

1 404 15,60

8 320

prá pri pre pri pr S 9

lenstei de 12,00 | 12,00 A M P D Wol +5 S L d

j : Marggrabowa | e A E Familiennachrichten, L 20 | H 20 Belleallianceiheater, (Vellealliancestraße 7/8. | Verlobt: Frl. Hilda von Deichmann mit Hrn. E | S 12,80 13,09 Direktion: Kren u. Schönfeld.) Donnerstag und Rittergutsbesißer von Biêmar>-Plathe (London Z E 13/16 13:30 folgende Tage, Abends 8 Uhr: Gastspiel von Frau ¿. Zt. Schloß Bendeleben). Frl. Carola ; M O a On i 12,50 13,00 Josephine Dora. Ein Blitmädel. Passavant mit Hrn. Hauptmann Friy Frhrn. ; (Slaß . N 1370 13,70 Am 1. Weihnactsfeiertag, Nachmittags 3 Uhr: Schäffer von Bernstein (Frankfurt a. M.—Darm- Ia 12,40 12,60 | 0,00 | O Os e ; : R Kabale vud e stadt). Frl. Jenny Kegler mit Hrn. Assistenz- L E 0 18.6 3,8 f 14.00 14:00 He} [i 1, Donnerstag: D Um 2. Weihnahtsfeiertag, Nachmittags 3 Uhr: arzt Theo Hewel (Nürnberg— Ingolstadt). Hannober ' N E + 13/00 | 1 0,AU T gu 6 e 14,00 4,0 MLULs Theater. Donnerstag: Die lustigen Der Pfarrer von Kirchfeld. S eb : Ein Sohn: L B verfsdirektor C 1375 1375 | 1400 | 4: | 2 ) 14/00 13/60 Weiber von Windsor. Am 3. Weihnachtsfeiertag, Nachmittags 33 Uhr: | Tlah (Gotthardihacht bei Orteco) Goch C - : Freitag: Zum ersten Male: Der Graf von | Frau Hol tags 32 Uhr: | Tlah (Gotthardshaht bei Orzegow). Hrn. Charolais. ' T Miltvo®, den 28: Dezember Natuittaas Theaterdirektor Anton Herrnfeld (Berlin). Meittwoch, den 28. Dezember, Naßmittags 3 Uhr: I omen Hrn. Leutnant Ulri von Dewiß renzlau).

Sonnabend: Geschlossen. Bei kleinen Preisen: Fröhliche Weihnacht. Gestorben: Hr. Major a. D. Frit von Stojentin

An allen Abenden: Ein Blizmädel.

| Lustspielhaus. (Friedrichstraße 236.) Donners- E E (Stettin). Verw. Fr. Gertrud Wahnschaffe,

a U Donnerstag: Der Biberpelz. tag, Aende 2 Hdt j E S Trianontheater. (Georgenstraße, zwischen E Éa vin Bere ee iun De Mie geb. is Sonnabend Nadmittags ‘h lbr: Das bse | Mien a ite nergtao: Sum | Slorm van's Gravesande (Berim) Ei W3 Sonnabend: R avinit Prinzefßcheu. i Gt R Vorstellung. Lustsptel in 3 Atten von Maurice Seinbguüin: unb E

- : Paul Bilhaud. Anfang $3 Uhr. Sonntag, Nachmittags 24 Uhr: Nose Bernd. E luna :

i pen p pri prr bk « 5 S S D

U UIOS If bt G

O O Me 90 D | 13 95 14,10 00 | D | Zl i 13,00 13,00

S S

pad jr

pad prak frem pru prak

o C0 G

bund pak fumb DO DD S

14,80 5,00 | 15,4 E 9 156 14,00 14,00 14,00 E 13 96 13,94 13,80 3,00 | 97 14 00 13,95 E h y 292 14,32 14,46 14:00 O 06 14/29 14/29 8 A 20 20 14 33 14,75 ,8 hz j : i A L 18 wird aus dea un ibgerundeten Zahlen berehnet. : wert gerundet mitgeteili. Der Durchschnittspreis wird aus dea un 10gerunoe S Bericht fehlt. iy entner und der Verkaufswert auf volle Mark abgerund e mie j ° BTel <3 Gualten, daß entsprechender Bemerkun gen Me M Lan ile L D Ecdeutuna, daß der betreffende Preis niht vorgekommen ift, ein Punkt (.) in den legten se<h3 S Cin liegender Strich (—) în den e j

p Ds e s l 14,20 14,40 " LIEL . . “‘ . . . ° . 0 9 g Q i S { , S 27 13,90 E

. pi p pr pi ri L DO O S DS

Giengen a. Brenz H G S 94 14,24 Waldsee E S Mie D 9 50 13,20 Schwerin i. M. E 8 |

Saargemünd

s D

1

Abends 73 Uhr: Traumulus. Montag, Nachmittags 24 Uhr: Die versunkeue Glofe. Abends 7T Uhr: Der Bibervelz. Dienstag, Abends 74 Uhr: Traumulus.

Dhillertheater. 0. (Wallnertheate r.) Donnerstag, Abends 8 Uhr: Jun Vehandèlung. Komödie in 3 Aufzügen von Max Dreyer.

Residenztheater. (Direktion: RihardAlexander.) Donnerstag, Abends 8 Uhr: Herkulespillen. (Les dragées d’Hercule.) S&wank in 3 Akten von Paul Bilhaud und M. Hennequin. Deutsh von

M. Schönau.

Freitag, Abends 8 Uhr: Herkulespillen. Sonnabend: Ges&lofsen. Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Nora.

Montag, Nachmittags 3 Uhr: Die 300;Tage.

Birkus Schumann. Donnerstag, Abends präzise 73 Uhr: Erftaufführung der großen Schumann- schen Ausftattungspautomime: Eine Nord- landsreise. Im Strahl der Mitternachtssonne. Komisch-phantastishe Pantomime in 7 Bildern. Bearbeitet und cinstudiert von dem Königlichen

Ballettmeister Giovanni Pratesi, entworfen und auf das glänzendste in Szene geseßt vom Direktor

Verantwortlicher Redakteur Dr. Tyrol in Charlottenburg.

Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin.

Dru> der Norddeutshen Buchdru>kerei und Verlagle-

Anstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32. Sieben Beilagen

(einshließlih Börsen-Beilage).