1904 / 305 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

be der Zigarren re<hts- der Gerichtsvollzieher zu rausgabe derselben an die der Beklagte nicht darein gewilligt den Beklagten kosten- inzuwilligen, daß die am < den Gerichtsvollzieher des <ts Dresden in Sachen des kanten E. Hirshmann in Hanau n, gepfändeten circa 6400 rren an die Klägerin bkeraus8gegeben werden, für vorläufig vollstre>bar zu erklären. Beklagten zur mündlichen Rechts\treits vor das Königliche Lothringerstr. 111. Zimmer Februar 1905, Vor-

sei der leßtere zur Freiga kräftig verurteilt worden,

Dresden verweigere Klägerin, so lange mit dem Antrage, pflichtig zu verurteilen, 12. September 1900 Königlichen

Zigarrenfabri den Beklagten,

erin ladet den

Amisgericht zu Dresden,

Nr. 189, auf den 10. mittags ¿9 Uhr.

Der Gerichts\

des Königlichen Amtsgerichts Dresden.

Oeffentliche Zuftellung.

< Bü>er in Gelsenkirchen ohann von der Dray, früher Nobwinkelstr. 78, unter der B Verklagte ihm an Miete 70,05 #4 den Verklagten kosten- M 5 S nebst

Der Händler Heinri egen den Schreine in Gelsenkirchen, hauptung, daß der verschulde, mit dem Antrage, pflichtig zu verurteil 49/9 Zinsen seit das Urteil für vor Kläger ladet den Beklagten zur handlung des Rechtsstreits vo Amtsgericht in Gelsenkirchen auf 1905, Vormittags D Uhr. öfentlihen Zustellung wird dieser bekannt gemacht. Gelsenkirchen, den (Unterschrift), Ger Gerichtsschreiber des König Landgericht Hamburg. Oeffentliche Zustellur früher verwi

en, an Kläger 70 Tage des Urteils zu zahlen und läufig vollstre>bar zu erklären. mündlichen Ver- das Königliche den S8. Februar

Zum Zwe>e der Auézug der Klage

den 14. Dezember 1904. ichtésekretär, lihen Amtsgerichts.

twete Julianna vertreten durd Rechtsanwalt gt gegen den Heizer Hermann annten Aufenthalts, wegen gebener Darlehen und im rlegter Beträge, mit dem enpflichtig zur Z Zinsen seit dem Klage- adet den Beklagten Nechts\treits vor geri<ts Hamburg tor) auf den Vormittags D5 Uh derung, einen bei dem ge alt zu bestellen.

Die Frau Schulze, Klimbert, zu Hamburg, Dr. Alfr. Reunert, kla Schmidt, z.

es<huldeten Kostgelde8s, ge

uftrage des Beklagten ve Antrage, den Beklagten kost von M 385,60 4 nebst 49/0 tage zu veru Klägerin l en Verhandlung des lkfammer VIIT des Landg (Ziviljustizgebäude vor dem Holsten S8. Februar mit der Auffor richte zugelassenen Anw der öffentlihen Zustellung Klage und der Ladung vom kannt gemaht.

Samburg,

dachten Ge- Zum Zwe>e wird dieser Auêëzug der 1. Dezember 1904 be-

den 22. Dezember 1904. Gerichtsschreiber des Landgerichts.

Oeffentliche Zustellung. Hauspächter, jeßige Haus Ober-Schreibersdorf, t Richard Biestert zu Arbeiter Ernst Zimmer, unbekannten Aufenthalts, im Grundbuhe des dem hörigen Grundstü>s

Abteilung III1 Darlehn mit die Zinsen, zu 4 %/o ge- Januar 1903 bis mit 36 6 im Nückstande, i verstorben und habe unter e Ehefrau des Beklagten geb. Junge, zu Görliß den Beklagten als Miterbin kosten es Urteil zu verurteilen, das obige Nachlaßgrund-

Der frühere besißer Carl

Gottlieb Jae>tel in bevollmächtigter : Lauban, klagt gegen den früher in Görliß, jeßt unter der Behauptung, hann Carl Junge ge

Häusler Jo ] der-Schreibersdorf feien

Nr. 32 Nie Nr. 4 für ihn Kläger 43 0/9 verzineli<h einge rechnet, seien auf die 31. Dezember 1903

genannte Eigentümer se anderen Erben au di Christiane Ernestine Zimmer, mit dem Antrage,

Zeit vom 1.

binterlafsen, Ehemann der C dur vorläufig vollstre>bar vollstreung in das o der aufgeführten Zinsen zu Beklagten zur mündlichen das Königliche Amts Februar 1905, Vor- we>e der öffentlichen Zu- Klage bekannt gemacht.

die Zwangs füd> wegen Kläger ladet den lung des Rechtsstreits vor in Lauban auf den 28S. mittags 9 Uhr. Zum Z stellung wird dies

Laubau, den

er Auszug der 92, Dezember 1904.

g als Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts.

Oeffentliche Zustellung.

<f., Buchhandlung zu treten dur< die Rechtsanwälte Dres. alter Müller in f Fflagt gegen

Die Firma Leipzig ve Carl und W bevollmächtigte —, Georg SHefse zu enthalts, wegzn Antrage, den B Urteil kostenpflichti ; 127 M 50 S nebst 49/0 Zins Klagzustellung z

Leipzig als P den stud. rer. te<n. erg, jeßt unbekannten Auf- rtraa, mit dem vollstre>bares der Klägerin en seit dem Tage der ladet den Beklagten Verhandlung des Rechtsstreits vor liche Amtsgericht zu Leipzig quf den 25. Februar 1905,

mber 1904. Königlichen Amtsgerichts.

Forderung aus Kaufve eklagten dur vorläufig zu verurteilen,

u zahlen, und

das König Zimmer 109 b Vormittags Leipzig, den 22. Deze <ts\hreiber des

tliche Zustellung.

brikant Emil Röhler in Leipzig- Rechtsanwälte Dr. klagt gegen die

Der Zementwarenfa Lindenau, Prozeßbevollmächtigte: illig u. Dr. Mittelstädt

Friederike Louise b. Hartmann, früher in Leipzig, ufenthalts, wegen Abgabe einer mit dem Antrage, die Beklagte zu ver- daß der am 25. Oktober 1904 r in Leipzig,

in Leipzig, andelsfrau

einzuwilligen, tmann Hermann Schneide Rechtsanwalt Donnerhak in Leipzig, orderung gegen die Beklagte dur den er des Kgl. Amtsgerichts laut Akten ändete Kastenwagen Nr. 7 mit foll unter 43 aufgeführt) an den au<h das Urteil für Der Kläger ladet dlichen Verhandlung des Rechts- lihe Amtsgericht zu Leipzig, ebruar 1905, Vor- >e der öffentlichen Zu- uszug der Klage bekannt ge-

von dem Priva verireten dur wegen einer F Gerihtsvollzieh Q. X. 4294/04 gepf n (im Proto herausgegeben werde, vorläufig vollstre>bar die Beklagte zur münd! - treits vor .das König 74, auf den 13. mittags 9 Uhr. stellung wird dieser A

zu erklären.

g, den 24. Dezember {reiber beim

Oeffentliche Zuste Pater Heinrich Prozeßbevollmächtigter :

Der Gerichts\ Kal. Amtsgericht.

in Leipzig-Lindenau, Rechtsanwalt Hammer in

2

Leipzig, L gegen die Frau F. M. Nitsche, alleinige Inhaberin der Firma F. Martha Nitsche, früher in Leipzig-Kleinzshocher, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen 255 4 90 -$ verlegte Fracht in der Zeit vom 13. Oktober bis 22. Oktober 1904 und 17 & 60 J Arrestkosten, mit dem Antrage, die Beklagte zu verurteilen, an den Kläger 273 50 nebst 4 9/9 Zinsen von 255 4 90 S seit 22. Oktober 1904 zu zahlen und das Urteil für vorläufig voll- stre>bar zu erklären. Der Kläger ladet die Beklagte zur mündlihen Verhandlung des, Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Leivzig, Zimmer 74, auf den 13. Februar 1905, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>ke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Leipzig, am 24. Dezember 1904.

Der Gerichtsschreiber beim Kgl. Amtsgericht. [71848] Bekanntmachung.

Fn Sachen des Rechtêanwalts Adolf Schäfer in München, Klageteil, gegen Pauline Sölch, geschiedene Restaurateursehefrau, geb. Streibl, aus München, nun unbekannten Aufenthalts, Beklagte, wegen Forde- rung, wurde die öffentliche Zustellung der Klage be- willigt. und is zur Verhandlung über diese Klage die öffentlihe Sißzung der III. Zivilkammer des K. Landgerihts München 1 vom Montag, den 20. März 1905, Vormittags D Ube, be- stimmt. Hierzu wird Beklagte durch die Klagepartet mit der Aufforderung geladen, rechtzeitig einen bei diesseitigem K. Landgerichte zugelaffenen Rechtsanwalt F bestellen. Klagepartei wird beantragen, zu er- ennen:

1. Beklagte Partei is shuldig. an Kläger 553 H 63 4 Hauptjache nebst 4 °/o Zinsen hieraus seit dem Tage der Klagezustellung zu bezahlen.

11. Dieselbe hat sämtliche Kosten des Rechtsftreits zu tragen beziehungsweise zu erstaiten. j

1TI. Das Urteil wird eventuell gegen Sicherheits- leistung für vorläufig vollstre>bar erflärt.

München, am 20. Dezember 1904. Gerichtsschreiberei des K. Landgerihts München I.

Hartmann, K. Obersekretär.

[71819] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma Thiem & Schaubruch, Baumaterialien- handlung zu Straßburg, vertreten dur<h Rechts- anwälte Reis u. Bodenheimer in Straßburg, klagt gegen den Karl Siegel, Bauunternehmer, frühcr în Sgiltigheim, jeßt ohne bekannten Wohn- und Auf- enthaltéort, wegen Wechselforderung, mit dem An- trage auf Verurteilung zur fostenfälligen Zahlung von 86 M nekst 6°/9 Zinsen seit 1. November 1904 hieraus, ferner 9 #4 Wechselunkosten nebst 6 0/0 Ses bieraus seit dem Klagetage, und ladet den

eklagten zur mündlichen Verhandlung des Rethts- treits vor das Kaiserliche Amtsgericht zu Schiltig- heim auf den S. Februar 1905, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Der Gerichtsschreiber beim Kais. Amtsgerichts:

Walzinger, H Gerichtsschreiber. [71831] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann Ernst Rath zu Stuttgart, Marien- straße 3, vertreten dur< Rechtsanwalt Rath in Cannstatt, klagt gegen den Konditor Erwin Müller von Cannstatt, zur Zeit mit unbekanntem Aufenthalt abwesend, aus Miete, mit dem Antrage, durch ein aegen Sicherheitsleistung vorläufig vollstre>bares Urteil den- Beklagten zur Bezablung von 750 M nebst 4 9/5 Zins hieraus seit 1. April 1901 und zur Tragung der Kosten des Nechtsstreits für \{uldig zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die III. Zivil- fammer des Königlichen Landgerichts zu Stuttgart auf Donnerstag, den 16. März 1905, Vor- mittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei Dem gedachten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu be- tellen.

Stuttgart, den 23. Dezember 1904.

Landgerihtssekretär Dettinger,

Gerichts\{Greiber des Königlichen Landgerichts. [71821] Oeffeutliche Zustellung.

Die Firma August Mai zu Waltenburg klagt gegen den Steinbrecher Bruno Loeßer, früher în Falken, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Be- hauptung, daß der Beklagte ibr no<h 70 A Restkauf- preis für ein am 26. Juni 1901 geliefertes Fahrrad \hulde, mit dem Antrage auf vorläufig vollstre>bare Nerurteilung des Beklagten zur Zablung von 70 nebst 49/0 Zinsen seit dem 26. September 1901. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgeriht zu Waldenburg (Sachsen) auf den S. Februar 1905, Vormittags ¿10 Uhr. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts

Waldenburg, am 24. Dezember 1904.

[70798] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann Otto Plath zu Bromberg, Bahn- bofstraße 15 A I, Prozeßbevollmächtigter : Nechts- anwalt Lange zu Zewpelburg, klagt gegen den stud. Albert Splonskowski, unbekannten Aufenthalts, früher zu Gr. Zirkrwvit, unter der Behauptung, daß der Beklagte aus dem Geschäfte des Klägers für ge- lieferte Waren den Betrag von 99 # nebst Zinsen vershulde, mit dem Antrage, den Beklagien zur Zahlung von 90 4 nebst 4°/o Zinsen seit dem Tage der Klagezustellung kostenpflichtig zu verurteilen, das Urteil au< für vorläufig vollstre>bar zu erklären. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgeriht ¿zu Zempelburg auf den 13. März 1905, Vormittags 10} Uhr. Zum 2we>e der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Zempelburg, den 19. Dezember 1904. :

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

E E E E I I E I 3) Unfall- und Jnuvaliditäts-2. Versicherung.

Keiue.

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

[72200] Bekauntmachung. Bauholzverkauf. Fm früher Sommershen Gasthofe in Gransee werden am Dienstag, den 10. Januar 1905,

7) Von den auf Grund des Privilegiums vom gegebenen, vom 1. ygibescheinen Ma

B Nr. 28135 zu 509 Æ( ßig zu tilgenden Stadt- g angekauft worden. leihesheine, deren Vers hört, werden den erung gekündigt, den der Anleihescheine mit blbaren Zinsscheinen m 1. April 1905 Stadthauptkasse hierselbst, betreffs Ausgabe 3. Abteilung und 9. und 3. Abteilung auch

schen Bank in Berlin, : bei dem Bankhause Reinhold Steckner in

in Gotha, Filiale Erfurt,

A. Stürcke hierselb} und bei der Erfurter Vank Pincert, Blanchart

«& Co. hierselbst

in Empfang zu nehmen.

1. April 1905 ab laufenden,

Zinsscheine wird vom Kapital Die zur Rü>zahl

1. April 1904 auêtge

von 10 Uhr Vormittags ab folgende Baus- und

Schneidehölzer zum Ausgebot gelangen: April 1903

23. April 1901 aus datierten 4 prozentigen A gabe 3. Abteilung:

1 Stü>k Buchstabe

Die im übrigen planmä anleihescheine sind freihändi Die ausgelosten Stadtan zinsung vom 1. April 190 SFnhabern mit der Aufford Kapitalbetrag gegen Rü>kgabe den dazu gehörigen, nebst Zinsern

der Anleihescheine 1V. V. Ausgabe 1., bei der Deut

: Dritte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzei

Berlin, Mittwoch, den 28. Dezember

| Öffentlicher Anzeiger.

sellschaft in Eßlingen. 6 Au uft A904, f

Oberförsterei Kubikinhalt

904. Kommanditgesellshaften auf Aktien und Aktiengesells{.

Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. U. von Rechtsanwälten.

„¿ 305.

uhun damen. » ici

erlust- und Fundsachen, Zustell ; ; Unfall- und Invaliditäts- 2c. L e Le Verkäufe, Verpachtungeri, Verdingungen 2c." Verlosung 2c. von Wertpapieren.

5) Verlosung 2. von Wert- papieren.

slosung von Stadtanleihescheineun. Bei der heute stattgefundenen Auslosung der

31 0/6 Anleihescheine der Stadt Laudsberg a. W.,

sion 1890, sind folgende Nummern gezogen

A Nr. 10 92 98 163 184 233 über je 1000 M

II. Lit. B Nr. 21 34 85 94 140 222 223 226 942 360 425 433 456 515 525 über je 500

III. Lit. © Nr. 60 103 182 219 297 331 349 431 517 602 614 über je 200 M

Wir kündigen die vorbezeihneten Stadtanleihe- habern hiermit zum 1, April 1905, den daß die Kapitalbeträge gegen Einlieferung der Anleibescheine nebst dazu gehörigen ins\heinbogen vom 1. April 1905 ab bei der iesigen Kämmereikasse Die Verzinsung der ausgelost hôrt mit dem 1. April 1905 auf.

Landsberg a. W., den 26. September 1904. Der Magistrat.

Alt. Placht. .

eu Thymen nicht mehr za

Lüdersdorf. . Ein Fünftel als Angeld zu erlegen. Potsdam, den 2 Königliche Regierung, Steuern, Domänen

euerungéscheinen vo Aufgebote,

Niederlaffun Bankausweise. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

Kunstdruk- und Verlagsanstalt Wezel & Naumann, Aktiengeselischaft in Leipzig-Reudniß.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der Sonnabend, den 14.

Vormittags 14 “Uh Kaufmännishen Vereins

y 1110 | des Kaufpreises ist sofort im Termin 1. Dezember 1904. Abteilung für direkte und Forsten B.

Eßlinger Brauer

bei der Privatbank bei tem Bankhause

der unterzcihneten Direktion follen am auuar 1905, Vormittags nbrau<hbare Gegenstände, elabziehsteine, Badewannen kfupferner Kessel, Me verschiedene ikugelfkasten, isten und ver- von Holz, Eisen und Messing ge Barzahlung versteigert

Dieustag, d 10 Uhr, u Sqleifsteine, O von Schwarzbleh, : und -Eimer, Tischgestelle mit Zinkeinsaß, Arten von Gerätschaften, Gas8messe Hülsenkisten, Patrone schiedene andere Kasten meistbietend gegen soforti

Aktienkapitalkonto Hypothekenkonto Obligationenkonto Obligationentilgungskonto Wechselakzeptkonto Bankter8forderungen

Malizaufschlagkonto Obligationszinsenkonto Dividendenkonto

Reservefondskonto Spezialreservefondskonto Delkrederekonto ashenrü>vergütungs8konto

ortrag auf neue Re<hnung . . .

íImmobilienkonto . . Maschinenkonto stagenkonto irtshaftsinventarkonto uhrparkkonto

und zwar: Januar 1905,

r, “im fleinen F hauses zu Leipzig, Schul- straße Nr. 3, stattfindenden auferordentlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen. : Tagesorduung : G 1) Bericht des Aufsichtsrats über die Lage des Unternehmens.

2) Neuwahl des Aufsicht3rats. ur Teifnahme an der Generalversammlung find 8 13 unserer Saßzung alle diejenigen berehtigt, < beim Eintritt in die Gencralver- mmlung als Aktionäre ausweisen entweder durh orzeigung ihrer Aktien unserer Gesellshaft oder evositenscheine, in welchen von einer öffent- lichen Vehörde oder von einem Notare oder von der Deutschen Bank in Berlin oder derew Zweiganstalten oder von der Allgemeinen Deut- schen Creditanstalt in Lei von Aktien mit Angabe der : einigt wird. unkt 1 der Tage8ordnung

Der Betrag der vom nit mit eingelieferten in Abzug gebracht.

1. April 1903 bezw. losten Stadtanleihescheine

1V. Ausgabe 3. Abteilung Buchstabe B Abteilung Buchstabe C Nr. 23374 ilung Buchstabe A Nr. 23786 'Butstabe C Nr. 2907 über 200 4, be Buchstabe B Nr. 9170 über 500 , ke Buchstabe A Nr. 11163 über 1000 4, be Buchstabe B Nr. 12203 12422 über gabe 2. Abteilung Buchstabe A Nr. 19245

3. Abteilung Buchstabe B Nr. 22241 99353 22486 22591 23201 über je

Abteilung Buchstabe C Nr. 23308 Abteilung Buchstabe A Nr. 23800 Abteilung Buchstabe C Nr. 25172 g Buchstabe A Nr. 25509 Abteilung Buchstabe B Nr. 25683

1450 602/27 150 000|—

\ Kantinenkonto e Utensilienkonto asheninventarkonto . . . erkzeugkonto Depositenkonto Herungskon

über 5C0 M, 1V. Auégabe 3. 23534 über je 200 M, V. Ausgabe 1. Abte über 1000 I. Ausgab IT. Ausga ITI. Ausga ITT.- Ausga

n vor Beginn der Ver- < während der Dienst- bis 4 Uhr hier eingesehen oder gegen on 50 S abs

17. Dezember 1904. Königliche Direktion der Muniti

Die Bedingungen werde steigerung vorge funden von 8 Erstattung der Schreibgebühren v lid bezogen werden

Spandau, den

lesen, Tônnen au to(vorausbz: Prämien)

\chaftspachtkto. (vorausbz. Pachte) Effektenkonto

Kassakonto

Wechselkonto

Debitorenkonto

cheine den In dem wir bemerken,

onsfabrif.

ausgezahlt werden.

T E E E en Stadtanleihescheine

5) Verlosung 2. von Wert- papieren.

über den Verlust von Wert- {ließli in Unterabteilung 2,

über 1000 M, IV. Ausgabe 22266 22329

1V. Ausgabe 3. 23539 über je V. Ausgabe 1. 23867 über je 1 V. Ausgabe 1. über 200 Æ, V, Ausgabe 2. Abteilun über 1000 M, V. Ausgabe 2. 25906 über je 500 M sind bisher nicht zur Verzinsung dieser 1903 beziehungéweise 1. Erfurt, den 23. Dezember 1904. Der Magistrat. Schmidt.

40/0 Anleihe der Stadt Guesen

Von den auf Grund des landesherrlichen Privilegs t 1901 ausgefertigten Schuldver- im laufenden Verwaltungsjahre 200 zu tilgen.

mmenen Auslosung sind

3 756 1301/90] Gewinn- und Verluftkonto.

zig die Hinterlegung ummern derselben bes

n wird vom 9. Ja-

wel&e si< als Aktionäre aus3-

: der Kanzlei des Herrn Recht9-

anwalts Dr. Hans Otto in Leipzig, Markgrafen-

straße 6, auf Verlangen ein \{riftliher Bericht aus-

gehändigt werden.

den 24. Dezember 1904.

stdrucé- und Verlagsanstalt

Wezel & Naumann, Aktiengesellschaft. Der Auffichtsrat.

Dr. Willmar Schwabe.

Sächsisch-Thüringis he Portland-Cement- Fabrik, Prüssing & C Commandit- gesellshaft auf Actien zu Göschwiß. Dureh übereinstimmende Beschlüsse der Generals

ishen Portland - Cement» Commanditgesells{haft

Nohprodukte, Fabrikations- und Verkaufs- é 108 919,18

Per Vortrag vom 1. Sept. denjenigen, O ie ai weisen können, in

aus Bier,

Brauereineben-

Die Bekanntmachungen 617 374/93

papieren befinden sich aus 2. Januar 1905 fälligen Zinsschein

ekarischen Auleihe werden b die nahbezeihneten Stellen

Bruttogewinn dazu Vortrag v. 1. Sept. 1903 ,

A. 176 322,27 6 62 113,80

unserer 44 9/9 hypoth vom Fälligkeitêtage a

erlin die Berliner Handels8- Gesellschaft,

, Deutsche Bank,

, Nationalbauk für Deutschland,

, Herren Delbrü, Leo&Co.,

. Hardy & Co., G. m.

b. S., in Zürich die Schweizerische Kreditan alt. Berlin, im Dezember 5790 B

Elektroch G

anleihen. einnahmen 2c. . .

der Erfurter Stadt- IV. Ausgabe d 3. Abtei-

Erfurter Stadt

Zur planmäßigen anulcihescheine I., 3, Abteilung un lung sind am 22.

Abschreibungen

Zuweisung an den Spezial- reservefonds und das Del- krederefonto S

Vortrag auf neue Nechnung . »

11., 111. Ausgabe, d V. Ausgabe 1., 2. un d. Mis. ausgeloft worden :

f Grund des Privilegiums vom . September 1878 ausgegebene 1888 datierten 3t prozentigen

Einlösung gelangt. Die heine hat vom 1. April April 1904 ab aufgehört.

176 322/27 793 697/20

n, vom 26. V Anleihescheinen

Buchstabe A Nr. 21 31 65 330

stabe W Nr. 514 533 590 990 922 925 945 965 984 158 1185 1186 1213 1259 372 1480 1505 1529 1577 1617 1631 1686 à 500 M

c. 47 Stü>k Buchstabe © Nr. 1821 1838 1844 1888 1902 9103 2113 2232 9393 2416 2478

I. Ausgabe: a. 6 Stü 474 499 à 1000 M b. 33 Stü>x Buch 660 762 786 862 908 1045 1047 1119 1

Paul Ott.

Bekanntmachung. diesjährige ordentliche Gen.-Versammlung des Rheinischer Hof A. G. findet am Mittwoch, den S. Februar 1905, Vormittags 11 Uhr, in einem Saale der Aktiengesellschaft statt. Tagesordnung:

1) Vorlage des Geschäftsberichts, Genehmigung der pro 1903/04. Entlastung des Aufsicht3rats und des Vorstands. Beschlußfaffung über die Verwendung des Rein-

Behufs Ausübung des Stimmrechts wi 19 des Statuts verwiesen. Als Hinterlegungsstelle l Spiegelberg, Hannover. im Dezember 1904.

Hof A. G.

Der Vorftaud. E. Sedlmayer.

Eug. Kienzle.

versammlungen 1) der Sächsisch - Thüring Fabrik Prüssing & C°,

auf Actien zu Göschwitz,

2) der Mitteldeut! Prüsfsing &

linger Brauereigesellshaft Eßlingen.

it zur Kenntnis, daß laut Be- dentlichen Generalversammlung arl Gayler in Eßlingea in den uffichtsrat neu hinzugewählt wurde. Eßlingen, 19. Dezember 1904.

Der Vorftaud.

vom 26. Augus schreibungen sind laut Tilgungsplan 16 Bei der heute vorgeno gezogen worden Lit. A Nr. Lit. B Nr

4. ische Werke . m. b. S. P E T

6) Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Akliengesellsh.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren befinden si< aus\{ließli< in Unterabteilung 2.

Wir bringen hierm der heutigen or rr Bankier

1703 1753 S 1951 1994 2065 <en Portland aen ane 9985 2299 2304 ¡Elbe,

9516 2547 2667 2696 2725 9736 2821 2842 2971 2983 3002 3010 2079 3080 3166 3179 3335 3549 36

2) Von den auf Grund des Privil Juni 1838 ausgegebenen, vom 18. datierten 32 prozentigen Auleihescheinen L.

b

5 Siü> Buchstabe A Nr. 3656 8733 8851 8952 8953 à 1000 M

b. 20 Stü>k Buchstabe 8 Nr. 9001 9206 9240 9260 9271 9331 9337 9375 94 9555 9559 9574 9598 9633 9601 9672 und à 500

c. 31 Stü> Buchstabe © Nr. 9816 9 9855 9919 9940 9980 9992 10000 1 10115 10130 10171 10180 10203 1 10274 10353 10380 10402 10488 105 10594 10620 10621 10689 10710 10722 à 200 M

3) Von den auf Grund des Pr 30. November 1885 ausgegebenen, 3Lxprozentigen Anleihescheineu

<ftabe A Nr. 10831 10841 abe B Nr.

Co in Schöneb __ mandit esellshaft auf Actien, ist der zwischen den beiden genannten Gesellschaften bebufs Uebertragung des Vermögens der leßtge- nannten Gesellshafi auf di s {lo} Voräußerung$vertrag vom 26. November 1904 ge- nehmigt worden.

Es erhalten die Kommanditisten der z nannten übertragenden Gesellschaft

a. auf je 4 Stammaktien der übertragenden Ge-

sellschaft eine Aktie der zu 1 genannten über- nehmenden Gesellshaft und

J orzugsaktien der übertragenden Ge-

sellshaft 2 Aktien der übernehmenden Gesell- \chaft, außerdem 6 9/9 des Nennwerts, also 180 #4 auf je 3 Vorzugsaktien.

In Gemäßheit der Vorschriften in $ 3 8 290 und $ 219 Abs Kommanditisten der Cement-Fabrik Prüssfing & be>/Elbe Commanditge bierdur aufgefordert, ihre aftien bebufs Umtausches gegen die von un]erer Gesellshaft zu gewährenden Aktien ur nehmenden Gesellshaft sofort bei uus

Aktien, die niht oder dur< unsere Aktie gerciht werden, 0 Verwertung für Ne<hnung der Verfügung gestellt sind, Emvyfange von Ersaßstü>ken n erklärt werden. am 23. Dezember 1904.

Sächfish-Thüringisch Fabrik Prüsfin

9242 2265 a 42 zu 5000 Æ

80/98 139 und 173 zu je 2000 Lit. C Nr. 400 und 527 zu je 1000 M

. 609 und 652 zu je 500 M

737 ju 200 M

hrten gelosten Schuldverschreibungen Fnhabern zur Rückzahlung am dem Bemerken gekündigt, die Zeit nah dem 31. März

e abges({lofsene

Lit. D Nr Lit. E Nr. Die voraufgefü werden hiermit den 1. April 1905 mit daß eine Verzinsung für 1905 ni<t mehr stattfindet. Die Auszahlung des NRü>kgabe der S ni<ht fälligen Z dazu gehörigen Erneuerungs hauptkasse in Gnesen, de Geuossenschaf hause Robert Von den in ten

ionäre unserer Gesells<haft werden hiers

entlichen Generalversammlung

r 1905, Nachmittags 3 Uhr,

L-Hotel, ergebenst eingeladen.

i Tagesordnung:

1) Beritht des Vorstands.

2) Vorlegung der Bilaniÿ, [lustre<nung.

3) Beschlußfassung über Punkt 2 fo teilung des Reingewinns.

4) Entlastung. interlegungs!

egiums vom

August 1888 durch zu einer ord

auf den 23. Jauua na< Magdeburg, Centra

dient das Bankhaus A. Haunover,

Rheinischer

Bekanntmachung. Zur Tagesorduung der stattfindenden Generalver sellschaft tritt auf Antrag no< folgender

inzu: 3) Vermehrung der

erfolgt gegen der Gewinn- und Ver-

<reibungen nebst den no< ins\{einen Nr. 8 bis 20 und den scheinen bei der Stadt- Preußischen Central- Berlin und dem Bank- Warschauer und Co. in Berlin, Vorjahren ausgelosten Schuld- vers{reibungen sind no<h rü>ftändig: Nr. 36 über 5000 Lit. B Nr. 96 üker 2000 4 Lit. C Nr. 490 über 1000 Lit. D Nr. 613 über 500 #6 Gnesen, den 23. Dezember 1904.

Der Magistrat.

Nennwerts am 14. Januar 1905'

sammlung unserer Ge- Gegenstand

ahl der Mitglieder des Auf- Neuwahl von Aufsichtsrats-

Wehrau b. Klitshdorf i. Shl., den 27. De-

<e Pappenfabriken Actien-Gesellschaft.

Der Vorsitzende des Auffichtsrats:

9072 9146 \ Bei der heute im Kontor der Danziger Privat- Actien-Bank in Danzig stattgehabten Auslosung

unserer 43 °/cigen Grundschuldbriefe find die

9 16 24 126 164 168 176 186 233 296 406 415 470 477 479 481 489 509 510 554 571 579 581 616 638 639 687 730 731 758 766 800 orden und gelangen vom L. Juli 1905 525,— pro Stü bei der

Danziger Privat-Actien-Bank in Dauzig und

an unserer Kasse in Schweß zur Auszahlung.

Schwetz, den 24. Dezember 1904.

Zuckerfabrik Schwe.

ächsische Gußstahlfabrik in Döhlen b. Dresden.

In der am 22. d. Mts. stattgefundenen Auf ratssißung wurden von i thekaris< sichergestellte folgende Nummern zur notariell ausgeloft, und zwar

A. von den Obligationen à 1000 #:

Nr. 30 32 41 70 79 168 169 172 296 328 368 373 374 422 436 443 457 462 518 544 638 699 726 740 752 767 825 869 896 1000.

B. von den Obligationen à 500 A:

Nr. 1010 1035 1041 1065 1252 1269 1299 1405 1415 1418 1444 1473 1478 1499 1519 1662 1916 1925 2038 2154 2267 2276 2478 2527 2584 2760 2791 2862 3183 3210 3295 3378 3391 3400 3439.

Die Rü>zahlung dieser verschreibungen erfolgt vo Einlieferung

wie über Ver-

05 Abf. 3, werden dle

woselbst au<

tellen der Aktien, erhältlich, find:

Dru>exemplare des Geschäftsberichts Geschäftsstelle unserer Gesellschaft, Bankhaus: Dinugel & Co Bankhaus: von der Heydt & Co Rheinische Discouto-Gesellschaf

den 28. Dezember 1904. : Mühlenwerke Nudel-

und Couleur-Fabrik. Kunibert Ebering.

hypothekaris< sihergestellte emburgischen Berg- esellschaft.

. 2 des H G.-B. Mitteldeutschen Portland=- in Schöne- sellschaft auf Stamms- und Vorzug®-

0032 10053 tskafse in 0232 10266 02 10566

mitgliedern.

zember 1904. Es . in Verlin, Schlesif n erin

E Cin ab mit M.

ivilegiums vom a. Rhein. Magdeburg,

Magdeburger

serer über- einzureichen. zum Erfatze erliben Zahl bei uns ein- der die unserer Gesells<aft nicht Beteiligten zur obwohl ihre Zaßl iht ausrei<t, werden

1888 datierten R. Ausgabe: a. 4 Stü Bu 11154 à 1000 b. 18 Stük Buchft 11440 11577 11613 11689 11630 11765 11917 11954 12054 12153 12224 12236

M. be C Nr. 13028 13054 13062

niht in der

Bekanntmachung. der am beutigen Tage stattgefundenen Aus- der 4 9/9 Teilschuldverschreibun Münden vom Jahre 1900 über 500 owie bestimmungsgemäß im stattzufinden hat, sind folgende

tr 32 und Nr. 87 über je Nr. 76, Nr. 129 und

101 und Nr. 106 über je

3, Nr. 13, Nr. 44, Nr. 69, Nr. 106 und Nr. 109 über je 200 Æ,

hiermit zur Rü>kzahlung am Bemerken gekündigt werden, b die Verzinsung dieser Stüdt

ilshuldverschre n Kämmere & Plaut in Cassel, n & Co. in M

bei der Direction

in Berlin ldvershreibungen müssen anweisungen fert werden.

] üddeutshe Eisenbahn-Gesellschaft. on Prioritätsobligationenu. stattgefundenen Auslosung der Obligationen unserer 3 9/6 Prioritätsanlehen von 1895 und 1897 wurden zur Rückzahlung gezogen: L. Vom Prioritätsaulehen von 189 Lit. A Nr. A 117, A 153, À 163, A 381, A 501, A 1196, A 1393, A 1477 à 2000 671, B 1709, B 1783, B 2206, B 2350, B 2478, B 2725, B 2774, B 2790, B 2956, B 2962, B 2975 Lit. C Nr. C C 3671, C 3821, C C 4066, C 4146, C C 4933, C 51483, C ux. Vom Prior Lit. A Nr. A 615

Auslosung v

] Bei der heute 4109/0 und 5 9/9

Anleihe der Deuts<-Lu werkfs- & Siüitten-

Der am S. Januar 1905 fâllige Zinsschein

Nr. 6 unserer 42°/9 und 59/0 Schuldverschreibungen

Fälligkeïtstage ab bei den

i serer Gesellschaft in Bochum und

Differdingen sowie bei der

andel und Judustrie,

1/2, und in Darmstadt,

12672 12709 à 500

c. 6 Stü>k Buchsta 13071 13157 13286 à 200 M

4) Von den auf Grund d bruar 1893 ausgegebenen, en 4 prozentigen Anleihescheinen LV. Aus- e 3. Abteilung: _5 Stü> Buchstabe A Nr. 21616 21998 99001 22039 22085 à 1000 M

b. 14 Stü>k Buchft 99307 22423 22477 22511 229529 22627 22644 99681 22690 22798 22941 23113 à 500 M

c. 5 Stü> Buchstabe C Nr. 23319 23342 23449 23504 23507 à 200

5) Von den auf Grund des Privilegi 23. April 1901 ausgegebenen, vom 1. D datierten 4 prozentigen Auleihescheine gabe 1. Abteil . 10 Stü> Buchstabe A Nr. 93604 23628 23784 23789 23847 24031 à 1000 Æ

b. 11 Stü>k Buchftabe W Nr. 94434 24504 24594 24596 24600 924960 25018 à 590 A

c. 5 Stü>k Buchstabe © Nr. 20041 25086 25101 95157 25164 à 200 M

6) Von den auf Grund des Privilegiums vom 23. April 1901 ausgegebenen, vom 1. Mai 1 datierten 4 prozentigen Auleihescheinen V. gabe 2. Abteilung:

a. 10 Stü>k Buchst

welche planmäßig f für kraftlos Dezember 1904 Göschwiß,

Nummern

e Portland-Cement- Commanditgesell schaft ctieu zu Göshwit.

Dr. Paul Prüfsing.

Sächsisch-Thüringische Portland-Cement- Fabrik, Prüssing & C2. Commandit- gesellschast auf Actie

Dur übereinstimmende Be versammlungen der Säcsis{-Thüringishen Portland-Cement- Fabrik Prüssing & C°- Commanditgesellshaft auf Actien zu Göshwig, Mitteldeutschen

es Privilegiums vom

vom 31. März 1900 unserer 4 °/oîg

n Anleihe vom

gelangt vom RüEzahlung am 1. Juli 1905

Nr. 43, Nr. 69, Kaf}fen un

über je 1000 Æ, Nr. 35, Nr. 81, Nr. 500 M, und Nr. 2, Ar.

A 752 A 1111, Lit. B Nr. B 1

Bank für Ww. 56, Swinkelpla Fraukfurt a. Hannover, Leipzig, Stettin, Straßburg, Offenbah a. Main und Breslau (Bres- lauer Diskonto-Bauk), und ferner bei der

Bergis<-Märkischen Bauk, Elberfeld, und

Rheinischen Bauk, Mülheim a. d. Ruhr,

zur Einlsfung.

à 1000 M 3285, C 3379, C 3460, C 3668, 3828, C 3902, C ‘3989, C 4038, 4953, C 4404, C 4727, C 4780, 5319, C 5454, C 5679 à 500 ität8anlehen von 1897: 7, A 6241, A 6420, A 6479, A 6569, A 6731, A 6740, A 6896, A 7112, A 7321, A. 7700 à 2000

Lit. B Nr. B 8033, B B 8536, B 8593, B 8666, B 8811, B 9079, B 9202, B 9968 à 1000 M 10139, C 10264, C 10362, C 10451, C 11070, C 11090, C 11836, C 11922, 12296, C 12327, C 12328

Die Rückzahlung diefer Obligationen findet vom 1. April 1905 ab statt: bei unserer Hauptkasse 1

Nr. 22126 22257 n zu Göschwiß.

1905 mit dem {lüfse der General» von diesem Tage a 1681 1724 1739 2039 2041 2062 8 2640 2643 9884 2914 2931 3341 3344 3361 3366

ibungen kônnen

Die ausgelosten Te ifasse bei d

außer bei der hiefige Barkhäusern Mauer Pfeiffêr in Ephraim Dresdner der Discontogesellschaft Mit den Teilshu l dazu gehörigen Zinsschein lösten Zinsscheine abgelie ährigen Auslosung ist no

u V. Aus-

23584 23586 23980 23963

24113 24393 24679 24869

oriland-Cement-Fabrik g& Cin Schönebe>/Elbe, (C manditgesellshaft auf Actien,

ist der zwishen den beiden genann behufs Üebertragung des Vermögens der 1 Gesellschaft auf die erste sene 2 vertrag vom 26. Novem

Die Mitteldeutf Prüsfing & manditgesellshaft auf Actien,

f Fn Gemäßheit des $ 3 Gläubiger Cement-Fabrik Commanditgesel

8210, B 8312, B 8369, den 28. Dezember 1904.

Deuisch-Luxemburgische Bergwerks- & Hütten - Actiengesellschaft.

2. Januar 1905 fälligen halbjährlichen Zinsen der 4°/0 Obligationen unserer Zeche Prinz-Regent können vom Verfalltage ab gegen Einlieferung des bezüglichen Zins\cheines Nr. 16

Grubenkafse in Bochum, Vank d Haudel und Industrie, Berlin

Dresduer Bank, Berlin W., und

Dresduer Vauk, Dresdeu, erhoben werden.

Bochum, den 28. Dezember 1904.

Deutsch-Luxemburgische Bergwerks- & Hütten - Actiengesellschaft.

Caffel, Reibstei Differdiugeu”

Meyer « Sohn Bank in Berlin und

ten Gesellschaften eytgenannten raußerungS8»-

B 9329, B 9397,

Lit. C Nr. C C 10489, C 10956, C 11018, C 11152, C 11306, C 12219, C 12245, C à 500 M

re ges{<lossene V ber 1904 genehmigt worden. che Poxtland-Cement- in Schönebe/Elbe, Com- ist dana auf-

ausgelosten Teils<huld- m 2. Juli 1905 ab betreffenden Teilschuld- n und der- dazu gehörigen, no< nicht scheine und Erneuerungsscheine an der Gesellschaftsfafse in Döhlen, bei den Herren Mende & Täubrich in Dresden, bei der Dresduer Bank in Dresden und Berlin. Von den zur Rü>kzahlung am 1. Juli 1904 aus- losten Teilschuldvershreibungen find nachstehende ummern noch nicht eingelöft worden, und zwar: Nr. 588 1000 4), 1384 1757 1761 1799 1801 9056 2353 2392 2453 2501 2758 2799 3158 3433

bei Dresden, am 23. Dezember 1904. E Der Vorftaud.

zugleih die

und nit einge Von der vori

über 1000 # rücfftändig. Münden, am 20. Dezember 1904.

verschreibunge fälligen Zins

06 Abs. 5 H.-G.-B. werden Mitteldeutschen & C°_ in SwWhönebe>/Elbe, rdur< zur Ans

n Darmstadt sowie bei den Niederlassungen der Bauk für Handel und Industrie in Frankfurt a. M., i. E., Leipzig, Stettin, a. M. und Roftock. _ Noch nicht einge Lit. C Nr. 5251 und 1. April 1904 ab rü>zahlbar. Darmstadt, am 24. Dezember 1904. Die Direktion.

Darmstadt , Hannover, Straf{burg Gießen, Offenbach

löfte Obligationen : 12040 über je 500 #6, vom

abe A Nr. 25212 25228 95245 25262 25303 25395 25417 25434 29494 95607 à 1000 M

b. 11 Stü> Buchstabe W Nr. 95741 25770 25868 25921 .20926 25944 26019

C Nr. 26673 26684 26729

[haft auf Actien bie meldung der ihnen gegen die ebengenann enden Forderungen aufgefordert.

923, Dezember 1304.

e Portlaud-Cemenut- Commauditgesells<haft u Göschwit.

er Fürstenwalde? ist dur Ank im Betrage von zu

den 23. Dezember 1904 Der Magistrat.

9] Die diesjährige Tilgung d Stadtschuld vom Schuldverschreibungen 22 500 A. Fürstenwalde,

schaft zusteh Göschwißz, am Sächsisch-Thüringisch Fabrik Brüssing & Co auf Actien z Dr. Paul Prüssing.

95684. 25687 Fahre 1900

96180 26601 à 500 M ewirkt worden. 500 M). c. 5 Stü>k Buchstabe

26762 26796 à 200 M