1904 / 306 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[72274] Aufgebot. Prabshwiß und von diesem angenommen, für kraftlos | angeseßt. Kläger ladet die Beklagte zu diesem | Abteilung 40, auf den 21. Februar 190 B j Der Besitzer Jacob Grzenia in Kossi, vertreten | erklärt worden. Termine mit der Aufforderung, cinen bla ie Decruiitaas us Neue riedridfir. 12 1E iw e Î Î c E Î l 11 i E

dur< Rechtsanwalt Dr. Maschkowski in Karthaus, Pirna, den 23. Dezember 1904. geri<t Lübe> zugelassenen Anwalt zu ihrem Ver- | Zimmer Ill 214/216. m de der ô i hat beantragt, den vershollenen Besißersohn Peter Das Königliche Amtsgericht. treter zu bestellen. Zum Zwe>e S dentlichen 3 / Zum Zwe>e der öffentlichen

: @ 9 7 (C g 5 V L

' ustellung wird dieser Auszug der Klage bek ¿ x ? ialiî S Î

Pai Grzenia, Sohn der Jacob und Veronica, geb. | [72272] Bekanutmachung. Zustellung an die Beklagte wird dieser Auszug der | gemacht. Ee ra um Deut} en Rei ganzeiger und 0nig l reu l el aatsanzeil el

arschalfowsfi, Grzeniashen Eheleute, zuleßt wohn- | Durch Urteil vom 21. Dezember 1904 ist für Recht Klage bekannt gemacht. Berlin, den 23. Dezember 1904. : i :

baft in Kossi, für tot zu erklären. Der bezeichnete | erkannt: Lübeck, den 21. Dezember 1904. Paethol d, Gerichtsschreiber ; ï 2 9 D h 19042

R dear A N65. i ih spätestens in dem Der am 10. April 1904 fällig gewesene Wesel Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts T. Abt. 40. 0 30G. ; B er li n, Donnerstag, den U, czem er s 1 . Ls

i 1905, Vormittags 11 Uhr, | 4s dato Königsb Den T, 1 Î der II. Zivilkammer des Landgerichts. 9965 ntliche Luste vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer 21, an- 251 30 M, dnigeberg Fr en 17. Februar 10H AMer geri) [72265] Oeffentliche Zustellung.

beraumten Aufgebotstermine zu melden widrigen dies blbar bei C. L 1. Untersucungs\ah . Kommanditgesellschaften auf D aE Aktiengesell\<. ) d / - | von diesem angenommen, . L, Heinri ifffazi ( i i x Î uchungssachen. s MWirt\chaftsgenossenschaften. falls die Todeserklärung erfolgen wird. An e welche sem angenommen, zahtvar el Heinrich | In Sachen des Schiffszimmermanns Hermann Chemnitz als Verwalter im Konkurse zum Vermögen nee N Erwerbs- und Wirt]chaftsgeno]}en|<asken

) ® L Nafl. in Königsberg Pr., wird für kraftlos erklärt. | Hübuer in Stettin-Bredow, Prozeßbevollmächtigter: | des Restaurateurs Arthur Nabe in Chemniy k 2. Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. D # YA : Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. M E E E vtetieus Königsberg Pr., den 23. Dezember 1904. Rechtsanwalt Bade in A, o seine Ebefrau gegen L S uerta Nina Emilie g LAE 3, ünfall und Invpaliditäts- 2c. Versicherung. en Î c N cl CL. 9 S uSile.

enk in Uderballen gezogen und [72259] Oeffentliche Zustellung. Der Rechisanwalt Dr. Walter Ublih in

( 1 ; Königliches Amtsgericht. Abt. 21. Emilie geb. Zutber, unbekannten Aufenthalts, wegen | zuleßt i j 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. Verschiedene Bekanntmachungen. im R D at a Oer zu machen. [72257] Oeffentliche Zustellung. Chesdeidung, E 179/03, ladet der ger bi nis t O L e tem Ser shuldan 5. Verlosung 2c. von Wertpapieren. 1 SON E L Die Frau Louise Müller, geb. Leßner, in Grünau | Dt agte von neuem zur mün lihen Verhandlung Rabe in der Zeit vom 1. März bis 23. Juni 1904 L i s Fre in Wiesbaden | 9925 2926 2927 2957 2979 9977 2986 2991 2997 - Königliches Amtsgericht. i. M,, Wilhelmstr. 4, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- | des Rechtsstreits vor die IV. Zivilkammer des König- | gewährter vier Darlehen, mit dem Antrage, die Be- 9)A bot Verlust- U Fund- 1923 1950 2610 2704 2891 2906 2959 3023 e 2 ei E robantltelien einzulösen. 200 2016 2019 3025 3048 3057 3058 3059 3060 [72387] Bekanutmachung. anwalt Dr. Ehrenfried in Berlin, klagt gegen ibren | [lichen Landgerichts în Stettin, Zimmer Nr. 34, auf | flagte zu verurteilen, ibm 535 4 nebst 49/0 Zinfen U C 0 €, j - 1 = | 3059 3111 3404 3412 3520 3582 3632 3910 3 Bereits früher auêgelost und bis jeut nicht | 3061 3062 3067 3068 2088 3090 3094 3095 3096 Das K. Amtsgericht Mainburg hat am 16. De- | Ebemann, den Schneider Louis Müller, unbek. | den 8. März 1905, Vormittags 9 Uhr, mit | vom Tage der Klagzustellung ab zu bezahlen, und die 2Iustellungen u deral 4118 4119 4169 4211 4407 4440 4513 4738 472 | erhoben sind: 2097 3098 3110 3114 3116 3119 3121 3122 3123 zember 1904 nachstehendes Aufgebot erlassen. Wegen Aufenthalts, früher in Berlin, wegen Ehebruchs, der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gericht | Kosten des Rechtssireits zu tragen, das Urteil au sachen, Zu} c ung + g + | 4745 4749 4752 4795 5072 5234 5380 5389 02s Po P D Nr. 657 (rü>zablbar am 1. Zuli 1902). | 3131 3157 3158 3159 3160 169 3169 3170 3173 RVerschollenheit der Gütlerstohter Franziska Rankel C $ 1565 B. G.-B., mit dem Antrage, 1) die | zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwede der | gegen Sicherheitsleistung für vorläufig vollstre>bar 5491 5498 5499 5711 5814 5821 9882 6004 -619 But. F b Nr. 3340 (rüczaktlbar am 1. Juli 1903). | 3181 3183 3217 3218 3230 3248 3265 3268 3303 von Walkertshofen und der Söldnerêtochter Magda- be der Parteien zu trennen, 2) den Beklagten für öffentlihen Zustellung wird dies bekannt gemacht. zu erklären, und ladet die Beklagte zur mündlichen {72261] Oeffentliche Zuftellung. j 6332 6481 6534 6657 6729 6768 6937 6964. è Buchst. F a Nr. 1211 2455 2670 (rüdzabl- | 3318 3319 3331 3334 3335 3340 3368 3383 3384 lena Hirsch von Steinbach ist dur< das K. Bayer. | den allein {huldigen Teil zu erklären. Die Klägerin Stettin, den 23. Dezember 1904. : Verhandlung des Rechtsstreits vor die 2. Zivil- Die offene Handelsgelell\aft unter der Soll: | 65 114 251 Bus. R102 440 474 907 129

t i t zu er e „des Ï j | : ¿ “ragte 204M - - c S t. F b Nr. 1515 3347 3588 4559 bar am | 3393 3403 3408 3411 34t2 3450 3452 3453 3454 Amtsgeriht Mainburg das Aufgebotsverfahren zum | ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des O | kammer des Königlichen Landgerichts zu Chemniß auf Sevin & Taubert in Aue b. Zeiß, Prozeßbevoll- | 65 114 251 304 383 385 442 449 474 957 121 Bal F s Nr. 614 818 j 1. Juli L AEe1 3462 3491 3492 3493 3500 3515 3529 Zwe>te der Todeserklärung beider auf Antrag des | Rechtsstreits vor die 21a Zivilkammer des König- Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. den 28. Februar 1905, Vormittags 9 Uhr, mächtigte: Rechtsanwälte Dr. Kro und Dr. Festner | 1401 1460 1670 1679 1681 1924 1996 2311 23 2 | Buchst. F d Nr. 565 1904). | 3528 3529 3530 3532 3533 3534 3543 3592 3961 Maurers Dominikus Hagl von Walkertshofen bezügl. | lihen Landgerichts I in Berlin, Zivilgerihtsgebäude, | [72263] Oeffentliche Zustellung. mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- in Leipzig, klagt gegen 1) Martha verehel. Nitsche, | 2454 2562 2781 2803 3020 3121 3129 3130 2 But. G b Nr. 5901 (rüdzablbar am 1. Juli 1903). | 3567 3596 3606 3612 3734 3754 3755 3792 3793 der Rankel, des Söldners Jakob Goldbrunner von Grunerstraße, 11. Sto>, Zimmer 2/4, auf den | Der 1. Maschinist August Weller, zuleßt wohn- rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e 2) deren Ghemann, Kaufmann Heinrih Nitzsche, | 3167 3174 3289 3399 3440 3442 3531 3630 36 Buchst. G a Nr. 321 481 604 3800 3808 3819 3851 3862 3863 3871 3876 3877 Steinbach bezüglich der Hirsch eingeleitet. Die beiden | T8. April 1905, Vormittags 10 Uhr, mit | baft in Lebe, jeßt auf Reisen, Prozeßbevollmächtigter : der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der beide früher in Leipzig-Kleinzshocher, Markranstädter- 3693 3748. Nr. 74 | 3052 3466 riüdzablbar am 3900 3943 3952 3955 3970 3983 3986 3993 4010 Verschollenen und alle, wel<e Auskunft über Leben | der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte | Justizrat Mangold in Geestemünde, flagt gegen feine Klage bekannt gemacht. straße 19, jeßt unbekannten Aufenthalts, aus Abgabe 11 Stü> But. F d „zu 2000 M Nr. Buchst. & b Nr. 1103 1338 1349 La Ari 1904) 4014 4037 4052 4074 4081 4082 4086 4097 4126 oder Tod der beiden zu erteilen vermôgen, werden | zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der | Ehefrau Lucie geborene von Engelbrechten, unbe- Chemnis, am 24. Dezember 1904. einer Ginwilligungserklärung, mit dem Antrage, die | 151 272 286 399 482 679 726 738 816 896. 1350 1403 2560 5241 ¿Juli * | 4129 4169 4175 4179 4180 4185 4209 4211 4217 hiemit aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermin | öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | kannten Aufenthalts, auf Ehescheidung wegen Ehe- | Der Gerichtsshreiber des Königlichen Landgerichts. Beklagte zu 1 zu verurteilen, einzuwilligen, daß der A von Buchst. G- 00 Nr. 20 Buchst. G c Nr. 2726 3337 3806 E 4242 4288 4297 4328 4329 4353 4398 4361 4421 sih beim K. Amtsgericht Mainburg zu melden oder bekannt gemacht. bru<s, mit dem Antrage, die Che der Parteien zu | [72269] Oeffentliche Zustellung. Gerichtsvollzieher des KönigliBen E E 9, Stück A L 570 M 1180 Tai “803 Buchst. H a Nr. 2439 (rüdzablbar am 4. Juli 1903). 4422 4425 4427 4428 4429 4420 4447 4449 4458 diesem Anzeige zu machen, widrigenfalls die Todes Berlin, den 24. Dezember 1904. scheiden und die Beklagte für den allein {huldigen | Die Gastwirt Conrad und Bertha geb. Noegel Leipzig die in seinem Gewahrsam vente, er | 22 23 299 393 478 634 870 ° 5002 3014 3023 | Buchst. H a Nr. 69 144 1496 2494 \(rüdzablbar | 4490 4493 4510 4511 4513 4514 4521 4527 4964 erklärung beider Verschollenen erfolgen würde. Auf- Dowaldt, Gerichtsschreiber Teil zu erklären. Der Kläger ladet die Beklagte | verw. gewesene Danziger-Kaltenbahschen Eheleute zu Klägerin gebörigen, der Beklagten zu 1 1 „ihre | 1931 1975 2086 2589 2611 2688 2202 2018 N But. Yb Nr. 763 821 2968 3620 ( am 1. Juli | 4575 4586 4604 4616 4629 4633 4645 4653 4655 gebotstermin wird anberaumt auf Samsêtag, den des Königlichen Landgerichts I. Z.-K. 21 a. zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor | H henstein, West bevollmächtigter : R ô Gläubiger Schneider, Gröschel, Seidemann, Bâären- | 3216 3462 3469 3470 3459 3686 3783 3950 #29 Buchst. U d Nr. 15 1904). | 4661 4662 4669 4680 4681 4711 4731 4732 4739 S. Juli 1905, Vormittags 9 Uhr, îm dies- | 79258] Oeffentliche Zustellun die zweite Zivilkammer des Königlichen Landgerichts L Dns ese, V S die s sprung & Starke, Huschke, den Stadtral zu Leipzig | 4270 4299 4362 4410 4411 4586 4745 4746 4759 | But. Ka Nr. 2105 (rü>zablbar am 1. Juli 1901). | 4752 4763 4780 4803 4826 4830 4834 4836 48342 geribGen Siyung L 1904 Die Frau Anna Loll, geb. Pade 9 Woltersdorf in De deg E auf Donnerstag, den 30. Mes Emilie Louise Scheel geb. Sesdte, 2) deren Ehe- a Ua I ie V e zus E m O1 E e zu 560 Nr. 30 43 Buchst. K a Nr. 2860 2861 | I, 4847 4897 4914 4915 4998 E 4 E 40 ‘ainburg, 20. Dezember » ; Frafie Ee Fat: 2 | 1905, ormittags 94 Uhr, mit der Auf- | mann, den Eigentün Sche Osterwi voig Klägerin Hherau2glt, E Ee or: A R “Eo 201 71a 01 M Buchst. K e Nr. 167 . Juli 1902). 4989 5002 5004 5005 5010 5011 503 5035 5039 GerihtssHreiberei des K Amisger Wis Mraindurg, Bahnhofstraße 27, Prozebbevo l e: ranien- forderung, einen bei dem gedatten Gerkhte, ge han, ten Boe E T esche, verurteilen, u diesem Rega ju ertellen. 63 262 347 41S ¿72 1994 2038 S 109 9682 | Budst. K a Nr. 160 2192 2928 368 (räzablbar | 5057 5079 5117 5151 5152 018% 212% 2214 9216 er K. Sekretär : (L. S.) He11. o 7E ; L walt zu bestellen. Zum Zwede der | 4) d BA tefsd PIe j zu ne s: / „ETTEUEN, | 923 920 L os 99097 3249 3346 3347 334 Buchst. K b Nr. 263 1888 2193 2868 f anl =- D 5164 5165 5177 5187 5188 5195 919 9214 9210 PeLretar : (4 straße 75, flagt gegen ihren Ehemann Otto Loll la]senen n zu VEITEUE! Y 4) deren Chemann, den Bä>er Pietsch, zu 3 und 4 Die Klägerin ladet die Beklagten zur mündlichen | 5758 2920 3054 3183 3297 3342 3346 3344 3348 L - 1945 g 217 Fodn KORE BOGG f 2943 5246 5247 525 dts S E “E 9 c , ; ; r : : N C 7 a ej 2/00 CP. LIORLE S. BLAE N 2 Ta E f 45 < 1904). 521 930 5235 5236 5242 5243 5246 5247 5254 [72275] Aufgebot. früher in Woltersdorf, jeßt unbekannten Aufenthalts, öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | in Wiershußin, Kreis Lauenburg, 5) die Frau Emilie Berb E ; er « hte Sivil- | 2497 3696 3728 3920 3925 4186 4194 4283 4412 Buchst. K e Nr. 397 1945 2008 D2LT D2oU D090 O Sn Fal A4 RSBA 5376 L 7 [ , 1 - S dlung des NRechtsfireits vor die achte Zivil- | 3497 3696 3728 392 020 ÆLO0 ZLOR S S Nr. 366 s 15977 5978 5200 5308 5310 5311 5344 5324 936 Es werden aufgefordert: in den Akten 7. R 400. 04 mit dem Antrage, die bekannt gemadt. : Janzen und 6) deren Chemann, zu 5 und 6 unbe- baues daniali Landaerichts zu Leipzig a 2 D229 4600 4693 5049 5052 5163 5315 539T Buchst. L a Nr. 366 | (rü>zahlbar am 1. Juli | 2552 2404 D I S E92 F429 R424 BASG 1) auf Antrag der Witwe Heinri Lekon, Louise | Ehe der Parteien zu trennen und den Beklagten für Verden (Aller), den 27. Dezember 1904. fannten Aufenthalts, wegen Löschungébewilligung, ammer des Königlichen Landger tags 9 Uhr, N 0 S 5680 2748 5810 5856 5886 5940 | Buchst. L b Nr. 3279 L 1903). 5395 5404 5419 5420 bade 5423 VEIA. VEOS DENS geb. Gräber, Nr. 33 Arrenkamp, deren am 22. Mai | den allein \<uldigen Téil zu erklären. Die Klägerin Gerichtss<reiberei des Königlichen Landgerichts. \ mit dem Antrage, zu erkennen : die Beklagten werden Al t pat einen bei diesem Gerichte zuge- 5980 6093 6174 6420 6602 6623 6806 6873 6901 Buchst. Le E 430 63 2228 (rüdzahl- 5466 9419 ae N N R n N B 1830 in Arrenkamp geborene Shwester Marie Louise | ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung [72254] Oeffentliche Zuftellung. | verurteilt, sich als Rechtsnachfolger der Carl Friedrich Talenten Rechtsanwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der | 6943. Buchst. L e 0 3187 4829 5953| bar am os CAE EROR e Re14 5617 2695 5626 5627 Sophie Gräber, welche vor etwa 50 Jahren nach | des Rechtsstreits vor die siebente Filtamnee des | Der Vormund Kaufmann Wilhelm Voß in und Albertine geb. Maaker-Jeshkeshen Eheleute fentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | 39 Siü> Buchst. G e zu 1000 Á Ne. 31 389 Na RE L A054 2 H 59605 Es dae 5635 5637 N La E pl Amerita ausgewandert und seitdem verschollen if S N Landgerichis 11 in Berlin SW. 11, RosioE, M elte 26, ne 5 E O e ei GrO Ier qung A En bekannt gemacht 428 885 1060 1195 1420 1423 1501 1627 1910 E Lie E 389 8b 1904). | 2265 5709 5715 5727 5736 5742 5775 5792 5804 9) auf Antrag des Bergmanns Simon Koch in | Halle]/hes fer 29/31, Zimmer 40, auf den L0. März | Venny Zarte uguste Harms, ebenda, rozeß- | zu [legitimieren und die ölhung der im Grundbuche : trei s Köniagli Landgerichts | 1980 2004 2020 2081 2131 2211 2229 2233 234 E E A Gin N O E R O KATs URUG 2247 5848 585: Wartenberg bei Witten dessen Tanten, die Geshwister | 1905, Vormittags 10 Uhr, mit der Aisforde- bevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. König, Bealia, von Hohenstein Blatt 15 Abteilung 111 Nr. 9 ein- ca Serie 19 Raa S 1904 geri S opt Sea SCDE Sa 9740 2753 2825 289% Die Inhaber dieser SÓhuldversreungen lagintes 5807 5820 5825 6832 5845 5846 ó847 5848 5853 Steinkamp : a. Marie Wilbelmine Henriette, geb. | rung, einen bei dem geda<hten Gerihte zugelaffenen Münzstr. 4, klagt gegen den Helmut Patzenhauer, | getragenen Hypothek von 1800 f zu bewilligen. E : i ————— 9897 3226 3958 3375 3436 3531 3550 3583 3593 | wiederbolt zur Erhebung der Kaptikatvetrasg 9854 0G -JUIS IONE E 7ER E am 11. Dezember 1844 in Wehdem, „b. Christine Anwalt ¡u bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen | jet E Aufenthalt, friger S Dn Die 0E ¿E de Berlagien N gnd 6 zur E T E R I setotdert. Anhang n Es L Me ju L000 M Nr. 21 arie Sophie, geb. am 91, ärz 1852 in We dem, ustellung wird dieser uszug der lage bekannt | Mrantenttraße im Xranten oIp J: er Klager ladet | mundilMen erhandlung des Nets} reits vor die A G?! 7 Stüd Ÿ t. Gd ¡zu 2000 Æ Nr. 45 173 R E i R ; : gl O oe eR S oos 999. 927 Marie Sophie 0°) Gahren von ihrem Wohnort S g g den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des | dritte Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu 3) Unfall- und Invaliditäts- M. 997 Ste Bu zu ( Bei dem Königlichen Amtsgerid! a Cnt ti pt P 88 101/103 111 N Io 4+ ers a8 4 u Len verzogen sind und seitdem: nihts mehr von | Berliu, den 21. Due 1904. o ta rag 00 s das So s Tru Sie I in | Daxzig, Fseiser a Ha S, Ah L von Buchst. H. wegen folgender She botaverfahren anhängig: Sl n 255 356 379 280 382 3 ? 408 411 418 437 ih haben hören lassen, Gen\<, Aktuar, erlin, Neue Friedrichstr. /15, Tr., Zimmer | auf den . März , ttags 12 Uhr, rfi Stü t. WA 200 ( Nr. 57 139 ideébanf das Aufgevoléver aren 2 e L OS S O LES 20 O S ERL AEG: BRI zl sich spätestens im Asgebottierne am 29. De- | als Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts I. e a L R s Vounatnae ait e Aufforderung einen bei 0K gedachten Ve erung. S Tas 508 2-0 742 775 791 796 Ei e Se CLE 2708, Ka Nr. 2105, | 469 485 489 t a E 4 Na 795 n 274 1905, 12 Uhr, bei E S A 1 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung | Gerichte zugelaffen w tellen. : 441 901 969 1071 1085 110: 218 1291 14: E Es T I GOO E 24 962 989 893 906 9) o tot Gericht, E 2 zu V s gie a nang [72264] Oeffentliche Zustellung. _ | wird diese Ladung bekannt gemacht. s Zwede der dfentlidhen E tod biesee atten, dns 844 901 „969 1071 1085 On Ei 1689 7 1740 Wiesbaden, den 13. Dezember 1904. 785 790 795 810 813 328 857 882 893 905 911 falls ihre Todeserklärung erfolgen wird. Alle, welche | ; In Sahen der Marie Clara Pcepsh, geb. Rüklig, | Verlin, den 20. Dezember 1904. der Klage bekannt gemacht. e 1932 I L 0120 758 9945 2352 2492 2510 Direftion der Nafsauischen Laudesbank. 930 937 939 940 948 953 961 974 979 293 M9 L R Q i * L in Altstadtroaldenburg, vertreten durh Rechtsanwalt i i | i 1925 1940 NLES A WAND E O 79377 ung+ 998 999 1001 1009 1017 1019 1022 1029 1033 Auskunft über Leben oder Tod der Verschollenen zu i A i DUTO l Koehler, Gerichtsschreiber Dauzig, den 19. Dezember 1904. " 9549 2714 2776 2834 2891 [72377 Bekanntmachuug. ; 2 ; e SRoc » 4190 147 116! erteilen vermögen, werden aufgefordert, spätestens im Justizrat Hösel in Chemnig, Klägerin, gegen ihren | des Königlichen Amtsgerichts I. Abteilung 51. Weyel, Sekretär 4) Verkäufe Verpachtungen 2929 2 “Qu. Mb zu 500 4 Nr. 40 128 4 Bet der am 7. d. Mts. stattgefundenen zweiten | 1080 1084 1085 1099 1116 1130 1141 1 4 169 _ ß 1 : M13 1 Ghemann, den Scbleifer Paul Richard Pretsch, : r : Bat T; T 2 , P 64 Stü>k Buchst Q E r “oco ann 78 Fe ntltc- < tem Tilgun éplan TLCI 1173 1174 1211 1216 1241 1283 1297 1306 Aufgebotstermine dem Gerichte Anzeige zu maden. früher in Waldenburg wohnhaft, Beklagten, wegen [72487] Oerihieteien AE A E di A 149 156 333 377 285 453 110 g E e a e ca ietkarei Schuldverschrei- 1321 1327 1342 1367 1391 1326 1402 1404 1414 " Bao tes 19. Dezember 1904 Ehescheidung, ist auf Äntrag der Klägerin anderweiter | In Sachen der Lucie Napiera, geboren am 7. De- | [72253] Oeffentliche Zustellung. Verdingungen 2. 831 886 893 898 955 1023 19 Lo O 28 bun E Nassauischen Landeébank Buchst. M | 1438 1440 1458 1464 1481 1494 1502 1B 1225 E ‘Königliches Amtsgericht Nerbandlungstermin auf den 22. Februar 1905, zember 1902 in Zirke, vertreten dur ihren Vormund, Die Firma Gebrüder Dulheuer (Inhaber Walter 1413 1415 1430 1625 1799 1870 1945 222 gen de

vert i i s Neobz. Votódam. 413 1415 1430 1625 11° 5640 2694 2717 2722 ¡S n6Gite E E aen worden: | 1686 1547 1663 1571 1585 1591 1606. Ls 1627 E E Vorm. 9 Uhr, bestimmt worten. Die Klägerin | Maurer Fraz Napierat gin gei Prozeßbevoll. E Kad Segany Ziegler) n Ee Rhein, a ends, Mee irevier Falfenbagen | 2331 5285 2366 2478 2510 258 E ft 1nd rie nomen ES Namen et e Mr. 1 16 | 1628 1629 1650 1651 1662 1686 1624 1A ufgebot. adet den Beklagten, dessen gegenwärtiger Aufenthalts- | maGtlgter : e anwalt Kunß in Birnbaum, gegen | Prozeßbevollmächtigter: Hechtsanwatll Lossen zu t- n e Sina. hen 5; Aauuar 1905, | As R S A - 19 22 Y

3125 3143 3155 3248 3360 3551 3629 3783 3835 | 18 19 22 96 33 57 64 72 73 93 98 99 116 126 | 1709 1710 1711 1712: 17131720 1737. 1746

E 5 S 2 G ; D . > B F B 7 e a 9 G a 0 D . o _— - e U] O O7 O O6 9 Die Witwe Anna S<hmeißer hier hat als Erbin | ort unbekannt ist, zu diesem Termine zur mündlichen den Zigarrenarbeiter Valentin Gorajski, früher in ville, vor dem Prozeßceriht vertreten dur< Rechts- fommen am DonneeLos im Brederecscheu 3915 3950 3967 4041 4187. 127 132 152 1862 175 178 181 187 194 201 216 | 1772 1794 179% 1808 1824 1825 1836 1837

Se : : in reo „u n De An c H : : : Mittags 12 Uhr ab, C A0 S S Les Tara 1957 1860 1884 1875 7 des am 27. Oktober 1904 bier verstorbenen Gast- | Verhandlung des Nechts\treits vor das Königl. Land- Zirke, jet unbekannten Aufenthalts, ist Termin zur | anwälte Schreiber und Dr. Milch zu Höchst a. Main, On ; Nerkauf : \ 5 127 192 10S a7 311 318 324 325 326 358 369 | 1852 1853 189 1860 1864 1875 1919 1979 wirts Ernst Schmeißer das Aufgebotsverfahren zum | gericht Chemnitz, 4. Zivilkammer, mit bee Auf- | Fortseßung der mündlichen Verhandlung auf den | klagt gegen die ledige Auguste Lorenz, mit un- Gasthofe in Oran Jag 42 ua S St. 40 fm. | _,26 Stück Bucchft. n O zu 1000 Ne A S R e s L au 2 431 453 454 455 | 1999 2000 2001 2002 2003 2013 2020 2029 2039 Zwee der Ausschließung von Nachlaßgläubigern be- | forderung, einen bei diesem Gerihte zugelassenen | 23. Februar 1905, Vormittags 10 Uhr, | bekanntem Aufenthalt abwesend, früher in Höchst B Ta, 2 Buieselan Sal 91 (1 km von ter Ablage | 232 273 316 379 391 9 LUE 09 1317 1396 467 471 480 481 484 509 512 527 632 93% >36 | 9038 2051 2052 2053 2081 2083 2084 2085 2090 antragt. Die Nachlaßgläubiger werden daher auf- Rechtsanwalt zu seiner Vertretung zu bestellen. Im | vor dem Königlichen Amtsgericht in Birnbaum be- | a. Main wohnhaft gewesen, unter der Behauptung, Briefel T E Graben) Kiefern : 239 St. 787 851 875 839 922 990 1068 13 l E 9037 599 603 613 663 668 679 689 693 6% 706 707 9126 2131 2149 2154 2179 2183 2186 2230 2239 gefordert, ihre Forderungen gegen den Nachlaß des Termine wird die Klägerin den in der Klage ents- stimmt, zu welchem der Beklagte hiermit geladen wird. daß die Beklagte ihr für im Jahre 1904 käuflich L A D l è Blodbrü> Jag. 157 (2 km von 1397 1559 1587 1606 1674 ILDE 408 E 791 749 769 779 777 780 800 849 883 888 896 | 2247 9948 2296 2324 2325 2327 2328 2329 2349 Verst enen “i Sm pa. i en RE Ene, = ahn a boiy Ebe geri<teten Antrag Birnbaum, de pa Aae 1904. atis O gen Restbetrag von 86 M 82 én A Seaniotof a H) Kiefern: 382 St. | 2062 S U E G 4: Ne: 3 df 06 Las t 914 944 956 966 971 974 979 995 | 2346 2347 9348 2349 2E s LN au 2371 auf ittwoh, den 15. ärz L 5 or- | stellen. um 2wed>e der vom Prozefigeriht be- S rost, Sekretär, \hulde, mit dem Antrage: G n t C E O s s O8 7 3 1021 43 45 1060 1070 1106 1124 9374 2381 2382 2383 2421 2 33 2473 2491 2929 mittags 10 Uhr, vor dei unterzeichneten | willigten öffentlichen Zustellung e L E dies Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. 1) die Beklagte kostenpflichtig zu verurteilen, an E E ‘eichnisse gegen Erstattung der Schreib- 115 136 163 333 3951. 907 1008 1021 I N 1152 1160 1170 1176 | 2531 2547 2548 9567 2568 2570 2571 2572 Geridt anberaumten Aufgebotstermine bei diesem | hiermit bekannt gemacht. [72267] Oeffentliche Zustellung. Klägerin oder den zum Geldempfang ermäctigten mati ne gros : vou Buchst. K. i ) 77 2575 Gericht anzumelden. Die Anmeldung hat die Chemnis, am 23. Dezember 1904. Der minterjährige Helmuth Robert Arthur Peters Vertreter Rehtsanwalt Lossen in Eltville a. Rhein ae S aike,

2573

29 | 1177 118 7 1192 1194 1201 l 937 | 9574 2575 2576 2577 2579 2580 2981 2982 2983

Stü E ee DAO a Nr. 10011100 1156 107 L L152 1201 1216 1237 | 2574 2575 2576 2577 2579 2080 2290 2591 2592

E 1 E T 1 a. ILHel i Segefeld, 23. Dezember 1904. „38 Stü Bucht. 7 97 991 1207 L 998 1947 1248 1313 1314 1324 1334 1344 1403 9584 2585 2586 2587 2588 2589 2590 2991 2992

Angabe des Gegenstandes und des Grundes der Der Gerichts\hreiber des Königl. Landgerichts. bierselbst, vertreten dur< seinen Pfleger, Kaufmann 86 M 82 F nebst 5 vom Hundert Zinfen seit Falkenhagen e S mister. q 291 Ee E V-A 408 a s cas Las 48 O 14e ie 1472 1475 1520 1553 1557 | 2593 2594 259d 2596 2997 2998 2999 26C0 2601

orderung zu enthalten. Urkundliche Beweisstü>ke [72268] Oeffentliche Zustellun Oskar Shüßzmann bier, Tischlergasse 67, Prozeß- | 1. Juli 1904 zu zahlen, _ 1461 LaeO ae 9073 2104 9178 2182 2369 9704 | 1577 1578 1597 1601 1604 1605 16C6 1611 1617 | 2602 2603 9604 2605 2606 2607 2608 2610 2611 ind in Urschrift oder in Abschrift beizufügen. Die Die Frau Marie D g- bevollmächtigter: Rechtsanwalt Adam bier, flagt 2) das Urteil für vorläufig vollstre>bar zu erklären. [72375] Ausschreibung. 1663 1669 1814 2073 2104 21/0 2102 205 - S

| 73 2104 2178 2182 2369 2704 | 1577 191 1658 1659 1681 1682 1697 1698 1699 | 2612 2613 2614 2615 2616 2618 2635 2637 _Urscbr j E i: ) e : Are L ertid ¿ 0299 9845 9847 2880 2900 2915 2927 2937 9959. | 1648 1655 1658 1659 1681 1682 1697 1698 1699 2612 20LI B 01 9277 9678 9685 9686 2687 talaßgläubiger, welhe ih niht melden, können e angel, au< Daniel genannt, | «¿gen den Fleishermeister Arthur Rudolf Ludwi Die Klägerin ladet die Beklagte zur mündlichen Lieferung von 2822 2845 2847 2880 2900 937 299%. | 1209 1706 1710 1725 1732 1747 1767 1790 1799 | 2651 2655 2656 2661 2677 2678 2685 2686 209! unbeschadet des Rechts, vor den Verbindlichkeiten F odlntaliiee ; ‘Rehitacmwalt Cra D Peters, frâber zu Danzig, jeßt unbekannten Auf- | Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche ‘5150 Stück Abspannkonsolen, „(0 Stü Bun. 7 bo8 BO E 942 1010 1807 1829 1710 1240 1850 1851 1853 1864 1855 | 2696 2697 2698 2708 2722 27: 6 2730 2731 2608 aus ‘flihtteilsrehten, Vermächtnissen und Auflagen Maat gégen (A Ebemann L Buchbalte! Sb era enthalts, auf Gewährung von Ünterhalt, mit dem | Amtsgericht zu Höchst a. Main auf den 30. März 3300 Ankerhafken, 74 183 266 2 951 12TL 1369 “1518 1531 1590 | 1856 1861 1868 1869 1871 1878 1885 1899 1944 | 2741 2744 2761 2769 2770 278 2839 2844 2845 berücsichtigt zu werden, von den Erben nur infoweit L Otto Dangel, au Daniel ge L a4 früber Antrage : den Beklagten zu verurteilen, an den Kläger 1905, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwe>e der 126900 Porjzellanisolatoren, 1036 Ee 3776 9591 2360 2423 2472 2566 2754 1949 1984 1988 1994 2000 2003 2010 2011 2012 9862 2874 2885 2887 2895 2965 2980 3039 3080 Befriedigung verangen „fich na Befriedigung | ¡u Danzig 0 Sanne, n beta C catlaee, | 29 dessen Geburt an p12 ee U fett M rege Mflenlinhen Auna Bien Mae G E M 26 - Sthraubenstüven für Porzellan | 1864 1889 2177 2900 2947 3086 3112 3336 3338. | 2013 2026 2039 2092 2008 2116 2118 2084 2086 | 3051 3081 3088 3072 3080 3089 2101 S141 3149 er nit ausges{hlossenen Gläubiger no< ein Ueber- : A : | im stande ist, an monatlichen Alimenten 20 #, die | ann Lem ai isolatoren, LUUO L G u 1000 336 H | 5090 2092 2093 2105 2108 2116 2118 2139 2140 | 8132 3133 3134 3136 3136 3100 L E 224g ergibt. Auch baftet ihnen jeder Erbe nah der a E L wirs aGT gu erfennen: | rüdständigen sofort, die laufenden in vierteljährlihen Höchst a. Main, den 23. Dezember 1904. 2000 geraden Stüßen, 0 a TLE00 188, 40 ‘666 981 00 1118 2000 2 2153 2154 2155 2156 2167 2168 2178 | 3186 3191 3192 S126 257 347 Sus O O Teilung des Nachlasses nur für den seinem Erbteil trägt die Sduld an der Sibeitirag O 16 E Vorausraten, zu zahlen, und das Urteil für vorläufig _ Der Gerichtsschreiber 94 000 kg Kupsferbronzedraht, A I L 1272 1333 1388 1420 1640 1768 1991 9210 2214 2216 2217 2218 2219 2239 2253 2255 | 3425 3428 3436 3464 3467 3477 3478 3495 3504 Ceres Pilichttcilrechten, Vermächtnisse tes ladet den Beklagten zur mündli a S uvlung vollstre>bar zu erklären. Der Kläger ladet den Be- des Königlichen Amtsgerichts. Abt. 3. 449 600 Eisendraht, verzinkter, 1996 2023 9027 2060 2071 9121. 9957 2271 2289 2302 2305 2323 2827 9399 2332 | 3525 3535 3538 3546 394( 3922 3549 3961 3929 E 1

c aus : sftrei i Ui i flagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits | [7: j f 15 100 , isolierter Draht, O S : n, ga | 5355 2374 2402 2412 2435 2441 2461 2454 2459 | 3596 3617 3623 3665 3676 3678 3679 3691 3692 Auflagen fowie für bie Gläubiger, denen die Weben un d E e its u Dunzie: Ssefeiadt 32/6, | 2 „die dritte ipilmmmer deb, Aönglihen Land: | L’ Die Friederite Wilhelmine verw, Hirshmann ju 500 » Kupferdrabh ae utewerk „9 Siûs Buchst, a S1 Ne. 83 | 2469 2499 2499 2916 2932 2049 2661 2654 2969 | 369 3696 2007 226 3763 3785 3790 3702 3703 eschrankt haften, tritt, wean sie i< n<t meiden, | Sj 9 ; Pr L 99/99, | geri<ts zu Danzig, Pfefferstadt, interbaus 1 Treppe, | Plauen, vertreten dur Rechtsanwalt Dr. Jesumann 1250 „, Drahtseile für Lautewerle. j « R a ; 9563 2581 2586 2590 2592 2607 9613 2629 2637 | 3731 3733 3(40 9/99 3/99 3785 3790 3792 29. nur der Rehtsnachteil ein, daß jeder Erbe ihnen Hinterhaus 2 Treppen, Zimmer 27, auf den 1. März Zimmer Nr. 20, auf den 16. 1905, / VACA lag 00 Die Verdingungsunterlagen können bei unerer « von Uen, *e 25 | 5652 9662 2666 2671 2686 2688 2694 2702 2706 125 Stük Buchft. M ä zu 2000 - A L de L ‘r L 1905, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforde- l a ; + arz D5, | daselbst, flagt gegen 1) den Tamkourierfaktor Paul ie Verdingung ag C af 41 Stü> Buchst. La zu 200 M Nr. 125 | 2652 2662 2666 26(1 2009 25 5765 9768 277 5 90 35 49 4! 50 65 68 80 109 119 120 12 na der Teilung des Nachlasses nur für den seinem ; ; Lei N Mittags 12 Uhr, mit der Aufforderung, einen | S 9) dessen F la Se h Hausverwalturg, Domhof 28 hierselbst, eingesehen 1 Stück La zu : tr. 120 | 09S Sie 9727 9740 2741 2763 2765 2768 2770 | 15 29 39 42 43 48 59 65 68 80 109 119 120 121 ) ta r für de n i - m j L ; D 7g, ae 9% F 1 638 741 891 956 1113 1168 2712 2716 2737 2740 2741 2(09 2 (DO S E E 4 T A4 A 07 6s O6 Erbteil entsprechenden Teil der Verbindlichkeit haftet. Sn fen E geallenen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu Nie t B en ae FRna, Sema rt von derselben gegen poltsrete Einsendung von | 368 61D 416 S1 oO S » 269 18 972M 9787 9788 9841 2863 2875 9895 2907 | 122 123 124 140 163 164 194 240 247 254 261 ë : : : : : ' Klingenthal, jeyt unbekannten oder von derjelven Si i i 1948 1415 1429 1458 1460 1519 1631 1662 1811 9780 2787 2788 2841 2863 28/9 20 ó 2907 | 122 129 2 079 984 987 989 297 300 309 310 Pößne>, den 20. Dezember 1904. Anwalt zu bestellen ZUM Zwee der öffentlichen Zu- | bestellen. Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung R E j i 1 M 50 A in bar (ni><t in Briefmarken) be- | 1248 522 1989 2149 2219 2312 2360 2388 2455 | 2916 2918 2921 9996 2932 2939 2961 2967 2975 | 265 277 278 279 284 289 297 300 309 310 Herzogliches Amtsgericht. Abt. I. flellung wirk eler A EE gemaht. | wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. g rut 1) die Beklagten us Ae malbrer ¡ogen werden. Die Angebote sind versiegelt und wit | 266 2601 2704 2771 2774 2930 3228 3236 3286 2007 3018 3020 3029 3049 2050 3062 3076 3096 | 316 328 42 347 356 369 374 375 405 410 418 [72273] Bekanntmachung. ' Wegel, Sekretär, Danzig, den 22. Dezember 1904. zur Zahlung von 340 #4 samt Zinsen zu 4/o seit der Aufschrift „Angebot p LIELS 5a Sa 3333 3385 3396. 3118 3123 3135 3136 3149 3160 2228 aen E 424 426 422 225 594 626 636 637 638 639 640 Durch Aus\<lußurteil vom 23. Dezember 1904 it | Gerithts\hreiber_ des Königlichen LandgeriGts. Gericht iber e Bel dôn Chen 1. Februar 1903 zu verurteilen, 2) den DeVag ee arp beme E itta; 2'101 Uhr, dem Zeit- | 72 Stü>k Vuchst. Lb ¡u 500 A Nr. 17 219 | 3221 3231 3234-3236 O R a0 20? 3361 | 662 663 677 700 708 713 716 717 731 756 778 L Aoeo tige Pfandbrief (72500) Oeffeutliche Zustellung S eide Hue a S an L E O de D e ne bee Eröffnung 1g0 LO N Verwaltungs- | 263 482 709 849 939 941 1022 1E 213 1410 | O 08 A E 200:6010 3411 S419 0818 | 786 787 792 704 840 803 866 Sre SLO R 912 olgende 34prozentige Pfandbriefe der Ostpreußi- | Hj L : [7220 _ Oeffentliche Zuftellung. eingebrahte Gut seiner Frau zu verurteilen, 3) das L f 6 esGoß, pvostfcei 8 | 1451 1492 1529 1740 2138 S177. 2182 2184 2190 (0000 D e 440 2456 346 r D (00 4 097 936 937 947 948 1950 951 952 953 {en Landschaft : Die Ehefrau Bergmanns Wilbelm Klever, Ida | Die Wäsghelieferantin B. Freund zu Berlin, | Urteil gegen Sicherheitsleistung für vorläufig voll- gebäude, Zimmer #0, Sees, bfrist 25. Fe- 9270 2278 2301 2448 2474 2526 2605 2641 2662 3433 3444 3445 3446 3455 3469 593. E 54 R O 008 ‘1003 004 1006 10C6 A. 1) Ut. A Nr. 11034 geb. Burgemeister, zu Wiede, Hellweg Nr. 18, | Karlstr. 26, Prozeßbevollmättigte : Rechtsanwälte | stre>bar zu erklären. Klägerin ladet die Beflagten j einzureichen. Ende der ZuschkagEsr : Se76 9702 2817 2965 2993 3048 3205 3267 3313 600 Stück Buchft. Mb zu 500 4 Nr. 8 12 O A E S R T9 1130 1131 1180 3) Lit. A Nr. 16 112 Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Hopmann zu | Ernst Caro und Dr. Willy Abrahamsohn zu Berlin, | zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor bruar 1905, Nachmittag® 4 Uyr. 4359 3473 3494 3767 3770 3771 4066 4080 4098 | 29 38 4 46 49 63 107 126 132 139 148 102 1504 1923 1232 lata abla d R T 3) Lit. A Nr. 16 113 über je 3000 A Dortmund, klagt gegen ihren Ehemann, zur Zeit | Wilhelmstr. 94/96, klagt gegen die Frau Friederike | die zweite Zivilkammer des Königlichen Landgerits Cöln, den 22, Dezember direktion 4110 4175 4220 4227 4286 4320 4927 4552 4553 | 169 185 18 188 190 198 204 230 280 312 313 | 1288 Rückzablur Se 8gelosten Kapitalbeträge 4) Ut. A Nr. 25 632 unbekannten Aufenthalts, früher in Wiede wohn- | v. Segyffertiß, geb. Brandt, früher zu Berlin, | zu Plauen auf den 30. März 1905, Nach- Königliche Eisenbahudirektion. 4560 4744 4755 4831 4836 48795 4909 4928 5031 | 320 330 334 339 354 394 368 382 393 399 E M Juli LSE mit wél@ern Tage die 5) Lit. A Nr. 25 633 n mer I ¿Behaupêung, das der Beklagte sie Flemmingstr. 1, je t unbekannten Aufenthalts, auf | mittags 3 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei E E I 5429 5585 5742 5839 5954 5955. 410 411 412 425 430 432 436 41! 460 408 erlan L R A E B. L N A Quer 000 t S E Mag M L Fe Aer Cesecuna uon Ee im Zahre n gedagten N sugélofenen Anwalt zu be- as S 2AE C GL M E E G E E 45 Stü Buchst. L & u HESA „X e E R N e D S a8: G40 662 068 Zhiem Zustante befindlichen Schuldverschreibungen it. D Nr. 43 598 über 500 M 0! les c i: ¿ s im Betrage von 127 - zuzügli 4 Aus- | stellen. um Zwe>e der öffentlihen Zustellung - - _ | 113 176 208 228 378 399 47 18. O2 000 099 | E Ao Ba M1 Do E oa A SA E l orasfHel (Amnss@einanweisunge 3) Lit. F Nr. 42286 über 100 Beklagten für den s{uldigen Teil zu erklären. Die | [agen für Aufenthaltsermittelungen, mit dem Antrage | wird diefer Auszug der Klage bekannt gemacht. D) Verlojung A. von Wert- 671 674 744 1011 1046 1204 1324 1634 1670 183% 659 662 667 713 714 718 719 728 740 769 E E ase e eln werden für kraftlos erflärt. O O Den zur mündlichen Ver- | auf kostenpflichtige und vorläufig vollstre>bare Ver- | Plauen, den 27. Dezember 1904. : 1967 2060 2187 2216 2313 2509 2524 2527 2968 | 784 803 202 25 A O L 013 2E 95e “bei sämtlichen Landesbaukstellen sowie bei Königsberg Pr., den 23, Dezember 1904. S g 8 $5 ; liche N bor f ani Zivil- | urteilung auf Zahlung von 133 M nebst 4 v. H. (Unterschrift), papieren. 9733 2768 2795 2796 2797 2992 3342 3346 3347 | 871 Des 873 t S 890 Min 1000 1099 ber Preußischen Central-Genofsenschaftsfkasse Königliches Amtsgericht. Bul, #1 ten 23 März 1905 O La 9 Uhr, ci D elagte 9 a lie B D be l Rechts, Gerichtos<reiber des FagEBen Sa. Die Bekanntmachungen über den Verlust von Werk, Ae S a A 2000 A Nr. 34 107 061 1068 1078 1084 1086 1131 1132 in Berlin und der Direction der Discouto- Ir E - e ee d. ,” etage zur mun l en X2Seran ung es Nehts- | [72270 n . e efanntmaqun T aat 5 15 SGiû 311 st. L d zu 2000 F r. 9 9E L C Ae S s 28 935 h T G wo / L: [73250] Im Namen des Grof her t | deen n eller Bua Fuette der | Mere Frledrichftr, 13/15, 11. Stowett, Zimmer 173, See) Landriet “Angust Bonbolier zu Leihsed! Die Belangbiahungen Tbee de Beterbtilmg® | ggl21 70S Bu A8 gn ‘fes “io | 1168 1168 110 1228 1222 1228 t 142 10 | Die Qelifund dund e, danten g 1877 in Gießen verstorbenen Elisabethe Weber von öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage Nene Sr E e n Ta0S, Becmitidos A0 ihr: Ss, E r s „Newubagent D is i L 108 e Müczahlung der auf gelosten Kapitalbeträge 1412 1416 L442 1445 1448 1464 1492 1493 hieht nur insoweit, als die verfügbaren Kassen- Gießen, vertreten dur Kaufmann Jean Boe von | bekannt gemacht. Die Einlassungsfrist ist auf 3 Wogen festgeseßt. | S A O OeEE : oa [71332] _Bekanutmachuag- ‘en öffentlichen | erfolgt am 1. Juli 1905, mit welchem Tage die 1512 1513 1516 1538 1540 1544 1561 1563 bestände reichen. 1 Hovoit bie außgelosten Schuld- Gießen, hat das Großh. Amtsgericht in Gießen Dortmund, den 21. Dezember 1904. Zum Zwe>e der öffentli stell ird es andmann in Görwihl, zur Zeit an unbekannten Bei der am 7. d. Mts. stattgefundenen osen e terzins fhôrt, gegen Cinlieferung ter in fur®- 16C0 1605 1626 1627 1633 1644 1661 1672 Wir sind auf Wunsch bereit, die ausg L S ebcten Gerichteassefsor Keller für Recht erkannt : D uben E u ede der öffentlihen Zustellung wird dieser | Orten, wegen Forderung, mit dem Antrage auf Verlosung der nah den betr. Tilgungéplänen am | BVerzinjung aufe gege! lieferung ter in furs- | 1600 1609 1887 1688 1690 1695 1702 1708 verireibungen hon vom S. Januar 1905 ab ( n ; / / , Sertretar, Auszug der. Klage bekannt gemacht. 65. C 1948. 04. | f älli j NES. S hreibungen | fähigem Zustande befindlichen Scultverschreibungen | 1227 174 Daa 15a 1708 1790 17 S Vorndé t Zinsen bis zum Zablungstage Der auf den Namen der Clisabethe Weber in Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts. Berlin, den 21. Dezember 1904. nene N a vi gp Ius Bat 1. Juli 19 5 rüzahlbaren Schuldver e! F ie nebst Erneuerungsscheinen (Zine sheinanweifungen) 1711 1748 1751 1782 1784 1786 1790 1794 zum Nennwert e Sn ean ia U ngrage Gießen lautende Cinlageshein der Gewerbebank | [71828] Leimert, Gerichtsschreiber Staaiifellung at U P enc Ruttag -b00 Urteil der Nassauischen Landesbank B rnern ge- | und den no< nit fälligen ZinesGeinen bet {e 1803 1804 1828 1834 1840 1841 1842 1857 bei der Landesbank-Hauptkasse in Wiesbmaen E ] agzustellung an, und dem Antrag das l e nachstehende g j : : 92 921 1: 1975 und bei sämtlichen Landes st zui0! Spe Je n A L Lad ae “vit Die Der Arbeiter Wilhelm August Möller in Rense- des Königlichen Amtsgerichts 1. Abt. 65. für vorläufig vollstre>bar. zu erklären ind ladet den Ee a L sind di i Laudesbank-Hauptkafse in Wiesbaden und bei 1892 ee 30a S0 1 Es M6 2089 : Anhang 1 s . C1 , 1 : é A ; F i i Y; 2037 7 4 Â 2088“ 2 Qo) , A R L : 2 V! Sken, den 17. Dejember 1906 f feld, Hinterreihe, vertreten durh Rechtsanwalt [72255] _ Oeffentliche Zustellung. Beklagten zur mündlihen Verbandlung des Rechts- E au Buhl: F. | sämtlichen Laudesbankftelleu sowie Es fs S Nas 9147 2164 217: 9174 2175 2186 Bei dem Königlichen Amtêgericht in Wiesbaden * " Großh. Amtsgericht Böhm>er in Schwartau, klagt gegen seine Ehefrau | Der Schneidermeister H. Lewke' in Berlin, Prozeß;- | streits vor das Großherzoglihe Amtsgericht 111 40 Stü> Buchst. F a zu 200 é Nr. 14 22 Preußischen Central: C! ‘Bes 1. | 2192 2193 2219 2222 223: 9933 9286 2287 t wegen folgender Schuldverschreibungen der : s Franziska Laurenße Möller, geb. Frederitsen, z. Zt. bevollmächtigter : Rechtsanwalt Guifeld ebendaselbst, | Waldshut auf den Gerichtstag in Görwihl 112 298 373 458 490 712 860 942 982 1069 1073 Es und e Betwipag Ven S Sietdsun Lur 9325 9334 2362 92370 237: 9377 9380 2409 Nassauischen Landesbank das Aufgebotsverfahren an- [71810] R | | unbekannten Aufenthalts, wegen Ehebruchs, auf Ghes klagt gegen den Kaufmann Georg Levy, früher in | auf Samstag, den 11, Februar 1905, Vor- 1201 1243 1258 1274 1324 1384 1414 1445 A6 \chaît L E iellen éfcbiebt dite: A oweit 9 (8 die | 2424 2425 2426 2436 473 2474 2475 2476 hängig: ta L N Durch Aus\{lußurteil des unterzeihneten Gerichts | sheidung, mit dem Antrage, die zwischen Parteien | Berlin, jeßt unbekarnten Aufenthalts, wegen ge- mittags {14 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen 1805 1810 1821 1946 2074 2375 239 2399 2518 die Landes R L Zer 4A | e De 510 2568 2576 2577 2582 2083 9586 Buchst. F a Nr. 2076. J c Nr. 2708. K a Nr. 21054 vom 22. Dezember 1904 ist der von dem Fleischer bestehende Che zu scheiden und die Beklagte in die | lieferter Kleidungsstü>e, mit dem Antrage auf Ver- | Zustellung wird dieser Auszug der Klage betannt 2719 2933 2968 3134 3138 3167 3206 3443 3446. verfügbaren ° L Ch ber E bie agelosten Schuld- 9597 2601 2623 26 8 2679 2684» 0b Nr. 1737. P b Nr. 672. Hermann Bremme in Dohna am 16. Juli 1903 | Kosten des Rechtsftreits zu verurteilen. Zur mündlichen urteilung zur Zablung von 212,90 nebst 4 9% | gemacht. | 75 Stü>k Buchst. F b zu 500 Mr, 10s E ne Bon D S Jar Ms 1905 ab | 2718 2729 9764 2767 2840 2842 2853 287€ Wiesbaden, den 13. Dezember 1904. o ari A e t E E Es gewesene L Sia ee E ist E O e BeU der Buen E 28. A E E Le S Waldshut, den 24. Dezember 1904. 130 131 153 277 383 461 605 748 786 29° 1889 | verre S es Zinsen tue p ablungêtage ! 9883 2894 2897 2898 2899 2900 2919 Direktion der Naffauischen Landesbank. rimawe><sel über fünfhundert Park, gezogen aus . Livilkammer des Landgerichts Lübe> auf Freitag, eklagten zur mündlihen Verhandlung des Nechts- Schmitt, 986 1017 1044 1230 1482 172 7 189 "d E g N den Gasthofsbesißzer Ernst Emil Schneider in ! den 83, März 1905, Vormittags 105 Uhr, treits vor das Königliche Amtsgericht I in Berlin, ! Gerichtsschreiber des Großherzoglichen Amtsgerichts.

e