1884 / 82 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

A ctien-Zuckersiederei Braunsehweig.

Bei der diesjährigen Ausloeosung unserer FPartial- Obligationen wurden

ie Nummern : : F N F E r E 16 58 87 97 150 163 168 277 319 324 342 380 389 439 470 478 526 570 689 750 &ezogen. Dieselben werden vom 1, Oktober a. c. in unserem Comptoir zum Nominalbetrag ein-

&elöst, vom genannten Tage ab aber nicht mebr verzinst.

Braunschweig, den 3. April 1884. Actien-Zuckersiederei Braunschweig.

L. Tes. Adolf Forst.

. - 2 . Deutsche Hypothekenbank in Meiningen. : E G , . .. , , , . C Von unseren im Umlaufe befindliden 4F °/gigen Pfandbriefen kündigen wir hiermit in Fo"ge Beschlusses unserer Verwaltung und mit Genehmigung des Herzoglichen MRegierunas-Commissars dic

[16422]

Geschäfts-Locale, Belle-Alliance-Plaß Nr. 4, zwei | [16484]

Treppen, gegen Vorzeigung der Actien in Empfang E werden. Die Legitimations-Papiere der Vertreter (S. 21 des Statuts) müssen aber {pätestens zwei Tage vor der Versammlung der unterzeichneten Direction überreicht werden.

Berlin, den 2. April 1884.

Die Direction,

L. Nauwerk. [16483]

Bendorfer Actiengesellschaft

für feuerfeste Producte,

vormals Th. Neizert & Co. in Bendorf.

Germania“,

Lebens-Versicherungs- Actien-Gesellschaft zu Stettin.

Die nach §. 31 der Statuten der Germania in

diesem Jahre abzuhaltende ordentliche Geueral

Versammlung findet

Sonnabend, den 3. Mai cr., Vormittags 10 Uhr,

im Börsenhause hier ftatt.

Die Aktionäre, sowie die na §. 35 der Statuten stimmberechtigten Versicherungsnehmer werden zy derselben mit dem Bemerken hiermit eingeladen, daß die Stimmlegitimationskarten am 1. und 2. Mai d. I. in den Bureaux der- Gesellschaft, Paradeplaß Nr. 16 hier, in Empfang genommen werden können. Für die Berechtigung zur Theil

zum Deutschen Reichs-A1

M S2,

Zweite Beilage

Berlin, Freitag, den 4. April

izeiger und Königlich Preußischen Slaals- Anzeiger.

S884,

K Insera e für den Deutsben Reicbs- und Königl, Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handelg- register nimmt an: die Königliche Erpedvitiou

des Dentschen Reichs-Anzeigers und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers : Berlin S8W., Wilhelm-Straße Nr. 32,

Deffentlicher An

1. Steckbriefe und 2, Subhastationen, u, dergl,

3. Verkänfe, Verpachtungen, Submissionen ete. Zinszahlung

| 4. Verloosung, Amortisation , S L 8. Ww. ven öffentlichen Papieren.

Untersuchungs-Sachen. Aufgebote, Vorladungen

Gresshandel, 6, Verschiedene 7. Literarische

zeiger.

v, Indánstrielle Etablissements, Fabriken und

Bekanntmachungen, Anzeigen. 8, Theater-Anzeigen.

9, Familien-Nachrichten.

} In der Börsen-! beilage. #

"R

Inserate nehmen an: die Annoncen-Erpeditionen des

«JÎuvalideudank“, Rudolf Mosse, Haascnstein

& Bogler, 6G. L, Daube & Co., E. Schlotte,

Büttuer & Winter, sowie alle übrigen größeren Annoncen - Bureaux,

ä ihen noch auf Thalerwährung lautenden Stüee de dato 1. Juli 1864, 1. Juli 1865, E La x irt +4 rung folcbe nicht bereits verloost sind, im Gesammt-Betrag von ÁÆ 3040 920 A zur Rückzahlung am 1. Juli 1884. : 5 :

Die Verzinsung der gekündigten Pfandbriefe endigt mit diesem Termin. Doch ver- güten wir auf den Nominal-Betrag der verspätet zur Einlösung präsentirten Pfandbriefe 29% Deposital-

Zinsen. L | G Be Ub Gde ihzeitig erklären wir uns bereit, vorstehend gekündigte 47% ige Thaler - Pfan briefe E r ey auf Markwährung lautende Pfandbriefe unseres Justituts unter den

enden Bedingungen umzutauschen. L A L E L S Diejenigen Besiper gekündigter 42 o/oiger Pfondbriefe, welche von dem Bouverlirungbänerbieten

Gebrauchb maden wollen, haben ihre Stücke nebst Juli-Coupons und Talons in der Zeit vom 2. bis

22. April diescs Jahres entweder L in Meiningen an E Caffe, Berlin und i Filialen der Mitteldeutschen Creditbank, Frankfurt a. M. / bei den Filialen der N eut\d Y

oder L bei einer unserer übrigen Couponseinlösungsstellen

in Begleit ‘ine i isch g Nummern - Verzeichnisses einzureichen.

in Begleitung eines arithmetisch geordneten 2 1 rz isses ei n

Y Gegen Einreicbung der gekündigten 45 ‘/oigen Pfandbriefe wird soweit als thunlich Zug um

Zug den Präsentanten der entspretende Betrag 4/6 iger Pfandbriefe in Interimscheinen ausgehändigt,

welde baldmöglichst, spätestens aber bis 1, October 1884, gegen definitive Stüke mit Coupons vom 1. Juli 1884 ab laufend von uns umgetauscht werden. /

E Bei Ausreichung der Interimscheine wird den Convertirenden außer dem Betrag der am

Juli fäl Toupons der eingelieferten Pfandbriefe von L E R Op 7 4 2,25 pro 100 A Nom.

eite CONVeLUiL agene von , D, d. h. zusammen M 3,50 pro 100 M Nominal

nahme an der General-Versammlung sind maß- gebend die Vorschriften im §. 35 der Statuten. Tagesordnung :

1) Geschäftsberiht des Verwaltungsrathes nund an diesen sich anschließend Bericht der Revi- soren und Decharge für den Verwaltungsratk; Seitens der General-Versammlung.

Wabl eines Mitgliedes des Verwaltungs-. rathes (S. 21 der Statute).

3) Wahl eines Stellvertreters für die Mitglieder des Verwaltungsratbes (8. 21 der Statuten), Wahl von fünf Rechnungsrevisoren, unter welchen zwei in Stettin wohnende stimm- berebtigte Versicherungsnehmer sein müssen (8. 31 der Statuten).

Stettin, den 3. April 1884

Der Verwaltungsrath. Ferd. Brumm. Theune. Karkutsc, Carl Meister. Rud Vel GBresstatb. Th. Krei.

Die Parzelle Nr. 23 von “Heinrih Goebbels, Es di A permera;

le Sarzellen Nr. 15, 18, 19, 24, 31, 35 und

38 von Wilhelm Hubert Cremer, Aerer zu Nieder-

Außerordentliche Generalversammlung am 21. April d. J., 2 Uhr Nachmittags, in Bendorf in den Geschäftsräumen. H

Tagesorduung: Anlage eines Eisenbahn - An- \chlufses.

8) Flur E, Nr. 1918/412, „Kreuzweg Stra E“ Weide, groß 17 Ar 22 Meter, begrenzt fe aße 3 ’cillmann und Sebastian Kremer in Niedermerz;

9) Flur E, Nr. 689, „am grünen Weg“, Acker- land, groß 17 Ar 22 Meter, begrenzt von Caspar Kurth in Niedermerz und dec Kulturfuhr; t Vi eur D A „am Fenn Weg“, Acker-

nd, groß E eter, begrenzt von Pastorat und Jacob Sommer in Niedermerz 7 Bas

L) Slue V, Nr. 871 „Im Keller“, groß 8 Ar 3 Meter, Ackerland, begrenzt von der arzelle 44 und Gottfried Goebbels in Niedermerz ;

12) Flur E, Nr, 1022, „an den Pferdsbenden“, Weide, groß 38 Ar 10 Meter und begrenzt von Paul Woebel und &ranz Peter Kurth in Nieder- merz;

13) Flur E, Nr. 2252/1037, „an den Pfecdsbenden“, Aerland, groß 45 Ar 12 Meter und begrenzt von Franz Joseph Kolberg in Niedermerz und Hubert Hommelsheim in Pütdorf;

14) Flur E, Nr. 1056, „am Kreßesweg*, Acker- land, 12 Ar 9 Meter, begrenzt von Franz Joseph Jansen und Paul Woebel in Niedermerz ;

15) Flur E, Nr, 1070, daselbst, Ackerland, 15 Ar 93 Meter, begrenzt von Nobert Sturtz in Eschweiler und Jakob Püt in Niedermerz ;

16) Flur E, Nr. 1074/3, daselbft, Ackerland, 24 Ar 68 Meter, begrenzt von Peter Joseph Cremer oe in Niedermerz und der nafolgenden Par- zelle;

17) Flur E, Nr. 1075, daselbft, Weide, 35 Ar 94 Meter, begrenzt von der vorigen Parzelle und Verschiedenen ;

18) Flur E, Nr. 1083/1, am Kretßesweg*", Acker- land, 9 Ar 99 Meter, begrenzt von Gottfried Goebbels und Anton Kavperß in Niedermer;z;

19) Flur E, Nr. 1085, „am Kretesweg“, Acker- A M Su A Y Meter, Wn: von Caspar uver! Kod in Niedermerz und Wilhelm Heinri Po al E : , E s 40) Flur E, Nr. 1087, daselbft, Akerland, gro 69 Ar 93 Meter, begrenzt von Wittwe Peter e

Ven Ln Leygemers und Kulturfuhr; inri t t ur E, Nr. 2258/1106, „an der Krebtes\oot“,

3) Flur E, Nr. 277/1, „Aachener Straße“, Garten, Aerland, groß 2 Hectar 23 Ar 55 Meter, beoreri Auf vorbescriebene Immobilien find folgende groß. r (9 Meter, begrenzt vom Merzba und | von Wilhelm Jansen und Wilhelm Kohlberg in | Erstgebote gemacht :

Jako Kleinermann in Niedermerz ; Niedermerz und Robert Stürß in Eschweiler ; auf Parzelle 1 20 4

4) Flur E, Nr. 281, „Aawener Straße“, Weide, 22) Flur E, Nr. 1144/2, „an der Erbericher " O 20 d groß 57 Ar 45 Meter, begrenzt vom Merzbach und | Grat“, Aerland 7 Ar 53 Meter, begrenzt von - 10 , Franz Joseph Kolberg in Niedermer;z ; Jakob Beins in Fronhoven, Franz Hubert Junker in v 40 n s) Flur E, Nr. 282, „Aachener dl rh, Garten, | Laurensberg und Wittwe Peter Wilhelm Sommer - 10 in Magdeburg bei den Herren Dingel & Co. groß 9 Ar 39 Meter, begrenzt vom N erzbach und | in Pattern ; - 10

in Stuttgart bei den Herren E. Hummel L ; j et vorigen Parzelle; O N, Me, 1149 Beveeiee : 1200 bis nah Beendigung dec Generalversammlung gegen GEmpfangsbescheinigung zu hinterlegen. 6) Flur E, Nr. 283, „Aachener Straße“, Wasser- | Grat“, Ackerland, groß 14 Ar 71 Meter begrenzt « 200 Gleichfalls bis spätestens am 22. April d. J. sind etwaige Bevollmächtigungen zu! O groß 7 Ar 38 Meter, begrenzt von der vorigen | von Franz Woebel is Niedermerz und Wittwe Peter , 20 Stellvertretung nebst den Empfangsbescheinigungen dem Vorstande vorzulegen. arzelle und dem Fußwege ; Zakob Deer dafelbst ; 8 7) Flur E, Nr 2168/285, „Aachener Straße“, 24) Flur E, Nr. O ant ber Erbericher - 10 16 Ar 43 Meter, begrenzt von v 40

¿ 40

fried Goebbel8, Johann Jose Koch in Ni und Pacell c E Joseph Koch in Niedermerz ur E, Nr. 2369/635, „am grünen Weg“, ckerland, 5 Ar 40 Meter, begrenzt von der Parzle R ) S E oa Birgel in Niedermerz ; merz ; ur E, Nr. , eam grünen Weg“, Die Parzellen Nr. 28, 32, 33 Ackerland, 7 Ar 79 Meter, begrenzt von Wittwz Koch, Ackerer in Niedermerz ; 09 G a Ss Peter Wilhelm Sommer in Pattern und Hermann Die Parzelle Nr. 29 von Foh. Jof. Koh, Ackererc Nellefsen in Niedermer;z ; in Niedermerz ; E ' i 42) Flur E, Nr. 2412/738, Die Parzelle Nr. 30 und 50 von Martin Zander, 36 von Franz Pennarß, At&erer

Subhastationen, Aufgebote, Vor- ladungen u. dergl.

7 S 5 [16270 Subhastations-Patent. Auf Anstehen des zu Aachen domizilirten „Aachener Vereins zur Beförderung der Arbeitsamkeit*“, Ertrahenten, ver- treten dur den daselbs wohnenden Notariatsgehülfen Reiner Froißheim, :

J. V. des Aufsichtsraths: Der Vorsitzende: Dr. Wiegand.

Bank des Berliner Kassen-

[16332] Vereins am 31. März 1884, Activa. 1) Metall- und Papiergeld, Gut- haben bei der Reichsbank etc, . 2) Woche 54 0) LombatübeätänGa „. . ¿5 4) Grundstück u. Caution etc... . , Passiva. : 46.19.0099 601.

eam Boslarer Weg“, begrenzt von Joseph Niedermerz ;

L Thi d S Ae M O R N S H HEE t Eda Sat c Em d L O A Dae ls E f

Aterland, 16 Ac 17 Meter, Ackerer da : Tives und Hubert Franken in Be PUNIE atr. 43) Flur E, Nr. 2422/748, „am Boslarer Weg *, } zu Niedermer;z ; Aderland, 15 Ar 59 Meter, begrenzt von Peter Die Parzellen Nr. 41, 42, 43 und 51 von Wittwe

iers Pemer junior und Wittwe Peter Kroppen- MOA: Jos. Birgel in Niedermerz ; cmerz; ie Parzelle Nr. 49 von Ja?L V Ì L 4 Flur E, Ne. 244/856, im, Keller, Ater- s6mied ix Miedeifiteiz, B O E ; Ar 55 zer, begrenzt von Gottfried Hinsichtlih der übrigen i e. Goebbels in Niedermerz und der Kulturfuhr ; väter Ee ctuiltten Aen N 10, D a Flur E, Ne, 2447/502, eam Aldenhover Weg“, Der vollständige Auszug aus der Steuerrolle und erland, 13 Ar 62 Meter, begrenzt von Franz | die Kaufbedingungen liegen auf der Gericbts\cre iberei des unterzeichneten Amtsgerichts zur Einsicht der Meteienes n ie Bekanntmachung des Patents in der gesetzli vorgeshriebenen Weise wird hiermit vero E Aldenhoven, den 7. März 1884, Königliches Amts8gericht. E rollen Die Rich tigkeit der Abschrift beglaubigt: Der Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts : ; (L. 8) Maaßen. Vorftehendes Subhastations - Patent wird zum wee der Zustellung an den Schuldner Hermann osevh Nellessen, früher Gute- und Mühlenbesitzer zu Niedermerz, dann zu Pittsburg, Cafsenstreet 1927 S. S. Pennsylvanien, Vereinigte Staaten von Nord- Amerika, wohnhaft, dessen Aufenthaltsort jeßt nicht zu ermitteln ift, öffentli bekannt gemaßt und gleich- zeitig bemerkt, daß die Anheftung des Patents an den im 8. 14 der Subhastations-Ordnung vom 1. August 1822 genannten Orten am 24. März 1884 und die erfte Einrückung in den öffentlihen Anzeiger zum Regierungsamtsblatte vom 20. März 1884 ge- \cheben ift. Aldenhoven, den 1. April 1884.

: aaßen, Gerichtsfreiber des Kal, Amtsgerichts.

{16274] Aufgebot,

1) der Kaufmann Ernst Kraß und

2) die Ehefrau des Fabrikanten Carl Niederehe, Anna, geborne Brauer zu Marburg, haben als Er- ben des Metzgermeisters Heinrich Brauer und deen Ghefrau, geborne Unkel zu Marburg, das Aufgebot der über das von ihren Erblafsern dem Johann Conrad Wege und Frau, geborne Ammenhäuser zu Hadelamshausen am 25. Mat 1869 gegebene Dar- lehn von 4500 Thaler ausgestellten Schuldurkunde, welche verloren gegangen jein foll, beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens ín dem auf

den 10. Juli 1884, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 14, anberaumten Aufgebotstermine seine Rehte anzumel- den und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. Marburg, den 31, März 1884.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung T.

: i: gez. v. Stiernberg. Wird hierdurch veröffentlicht.

Marburg, wie oben. Die Gerichts\{reiberet Königlichen Amtsgerichts,

Abtheilung I. Müller.

Y

(SAT7] Aufgebot.

1) eann Gall, Fabrifkarbeitersfohn von Har-

urg,

2) Lorenz Schmid, Söldnersfohn von Nordendor

3) Alois Speth, Söldnersfohn und Shneidergescit:

4) Mathi s F rg, Söld foh

athtas Fôrg, Söldners\ohn von tall,

5) Abraham Weinbach, E

6) Esther Weinba, | Handelsmannsktuder von

anna Weinbach, / Harburg,

8) Josef Martin Kormann , Webersfohn von

9) Ss *Zogyann Melber, Scneiders\sohn von Bra att,

10) M Geißler, Veteranensfohn von Die örth,

für welch* fämmtliche dahier Vermögen verwaltet

wird, sind seit vielen, jedenfalls mehr als 10 Jahren

E uf Antrag der Pfleger derselben ergebt nun

hiemit die Aufforderung: 4 | Ms

3. an die vorgenannten Personen, bei dem b. Amtsgericht dahier spätestens in dem auf

Samstag, den 17. Januar 1885, Vormittags 9 Uhr, vor demselben anstehenden Aufgebotstermine persönli oder {riftli sid anzumelden, wî- drigenfalls sie für todt erklärt werden,

. an die Erbbetheiligten, ihre Interessen im Aufgebotsverfahren wahrzunehmen,

. an alle Diejenigen, welhe über das Leben der Verschollenen Kunde geben können, Mittheilung hierüber bei Gericht dahier zu maten.

Donauwörth, den 28, März 1884.

Königliches Amtsgericht. gez. Fried[. Zur Beglaubigung: Der k; Gerichts\chreiber: Böhm.

gegen

geb. Broels, Wittwe von (Butê- und Müblenbesiterin, dann zut Drinhauser-Hof, jetzt

1) die Frau Sibilla, Peter Joseph Nellessen, früher zu Niedermerz, nad E y

4) Hermann Joseph Nellessen, früher Guts- und

Mühlenbesitzer zu Niedermerz, dann zu Pittsburg, Cafsenstreet 1927 S. S. Pennsylvanien, Vereinigte Staaten von Nordamerika, dessen Aufenthaltsort jeßt niht zu ermitteln ift, __3) den Recbtéanwalt Adam Courth zu Düren, in seiner Eigenschaft als Verwalter des Konkurses des e Via sub 2 genannten Hermann Joseph Nel- essen,

die ad 1 und 2 Subhastaten,

follen

am 9, Ult 1884 Vormittags in dem Wirthslokale des Herrn Jacob Giesen zu Niedermerz die nachbezeichneten, în dec Gemeinde und Bürgermeisterei Aldenhoven, Kreises Jülich, be- legenen Immobilien der Schuldner, welche durch Verfügung des Königlichen Amtsgerichts vom 17. Juli 1883 în geribtlihen Beschlag genomtnen worden sind, öffentlich versteigert und an den Meist- und Letzt- bietenden zugeschlagen werden, nämli:

1) Flur C., Nr. 434, Flurabtheilung „am Kreuzes“, Aerland, groß 14 Ar 34 Meter, begrenzt von Wittwe Heinri Meurers und Franz Joseph Rit zu A n: 4 i

4) Slur E, Nr. 15, „Kütsche Grat", Weide, groß 26 Ar, begrenzt von Geschwister Sommer und Hcinrich Emunds in Niedermerz;

Bb

5,517,279. 10,141,375. 9,511,800. 345,711.

Giro-Guthaben etc. .

Deutsche Grundcredit-Bauk in Gotha.

Generalversammlung der Aktionäre.

Die Herren Aktionäre der Deutsben Grundcreditbank laden wir zu der am 1, Mai dieses Jahres, Vormittags 11 Uhr, im Bankgebäude hierselbst, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung hierdurb ein.

Gegenstände der Tagesordnung: : | Geschäftsjahr 1883, sowie Decharge der:

Joseph Hommelsh-im und Franz Michael Beins in A ur E, Nr. 2461/516, daselbst, Aerland, 34 Ar 48 Meter, begrenzt von Chriftian Breuer in Weisweiler und Cornelius Johaen in Niedermerz ; 47) Flur E, Nr. 1538, „am Langendorfer Weg“, Ackerland, 14 Ar 80 Meter, begrenzt von den Par- zellen 32 und 33 und Sebastian Goebbels in Nieder-

merz;

4 Gle V, Nr 1007 an dan Pferdsbenden“, Aderland, 2 Hektar 4 Ac 13 Meter, begrenzt von zu Erberih und der nahfol-

Mathias Mürkens S es

ur E, Nr. 1008, „an den Pferdsbenden*, Weide, 40 Ar 78 Meter, begrenzt von der vorigen Parzelle und Jakob Kurth in Niedermer;z ;

50) Flur E, Nr 2291/1502, „am Hauserweg*, Ackerland, 65 Ar 53 Meter, begrenzt von Johann Joseph Koch und Leonhard Offergeld in Niedermerz ; 91) Flur E, Nr. 2401/624, „am grünen Weg“, Aerland, 64 Ar 84 Meter, begrenzt von Wittwe Peter Joseph Nellefsen in Niedermerz ; und dem Boslarer Weg.

[16313]

Solidarschuldner und alle drei

aar vergütet. : y Z 4. E ; N G Sofern kei Einreibung der gekündigten 42% igen Pfandbriefe der Juli-Coupon fehlt, wird der ü L D,

Betrag desselben an der vorstehend zugesicherten Vergütung gekürzt.

Meiningen, den 1. April 1884, :

Jahresberiht und Jahreéabs{chluß für das Verwaltung, b. Beschluß über die Bilanz des Geschäftsjahres 1883, und c. Wahl von Mitglicdern des Aufsichtsraths. :

In Bezug auf die Stimmberecbtigung verweisen wir auf Art. 39 unseres Statuts, Die zur Legitimation für die Generalversammlung erforderlichen Aktien lind spätestens bis ein-- \{ließlich zum 22. April d. J. bei der Bankhauptkafe hierselb\t, oder an folgenden Stellen :

in Berlin vei der Berliner Handelsgesellschaft, in Breslau beim Schlesishen Bankverein,

in Bonn bei Herrn Jonas Cahn,

in Dessau bei Herrn J. H. Cohn,

in Erfurt bei Herrn Adolph Stüre,

in Frankfurt a./M. bei der Deutshen Vereinsbank, in Hamburg bei der Norddeutschen Bank,

in Hannover bei der Vereinsbank Hannover,

in Köln bei den Herren Deichmann & Comp.,

in N ID Lou i,/Pr. bei den Herren J. Simon Wwe. in Leipzig bei der Leipziger Bauk,

in Leipzig bei den Herren Hammer & Schmidt,

Deutsche Hypothekenbank. a.

Einreichung des Dividendenscheines Nr. 4, T. Serie, im Bureau des Rhederei- Direktors Alex. Gibsone, Hundegasse 52, zu erheben. Danzig, den 2. April 1884. Der Borstand der Danziger Schiffahrts-Aftien-Gesellschaft. George Mir. Robert Otto.

Ls Danziger Shiffahrts-Aktien-Gesellschaft.

Dur Beschluß der heute stattgefundenen General- versammlung ist die Dividende für das Geschäfts- jahr 1883/1884 auf Acht Mark pro Aktie festgesetzt worden und es ist dieselbe vom 4, April ab gegen

[14816] Die Kreis-Physikatsstelle des Kreises Ziegen- rüdckd, mit welcher cin etatsmäßiges Gehalt von jährlich 900 M verbunden ist, wird am 1. April cr. vakant. Qualifizirte Bewerber werden aufgefordert, sich innerhalb der nächsten 6 Wochen unter Vorlegung der erforderliben Qualifikations- uxrd Führungs- zeugnisse sowie eines selbs geschriebcnen Lebenslaufs bei mir zu melden. Erfurt, den 20, März 1884. Der Regierungs: Präsident. In Vertretung: von Tzs\choppe.

Wochen-Ausweise der deutschen Zettelbanken.

[16337] Wochen-Uebersficht

der

Bayerischen Notenbank voni 31. März 1884, Activa. Metallbesland s Bestand an Reichskafsenscheinen Noten anderer Banken . Wn « Lombard-Forderungen « Csselten i sonstigen Aktiven .

P assiva.

Das Grundkapital

Der Reservefonds . S Der Betrag der umlaufenden Noten Die sonstigen, täglih fälligen Ver- bindlichkeiten . E Die an eine Kündigungsfrist gebun- denen Verbindlichkeiten N i Die sonstigen Passiva L 1,667,000 Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, im Inlande ¿aaten en... 188129278.

München, den 2. April 1884. Bayerische Notenbank,

Die Direktion,

& Söhne,

b 31,978,000 65,000 3,558,000 43,965 000 2,752,000 137,000 903,000

Zat Ber

[16376] Victoria zu Berlin. Allgemeine Versicherungs - Actieu - Gesellschaft. Die Aktionäre werden laut §. 29 der Statuten bierdurÞch zur 29. ordentlichen Generalversamm-

lung auf Donnerstag, den 24, April 1884,

Nachmittags 5 Uhr, in die Bureaux unserer GeseUschast, Mohrenstraße fommen die statutengemäßen

« « L M: « «a 2 « A

Vom Comtoir der Reichsbank für Werthpapiere in Berlin ausgestellte Depotscheine über dort bereits hinterlegte Aktien unserer Bank haben dieselbe Gültigkeit, wie Depotscheine der vorgenannten T E O groß B 28 Meter, | Gracht“, Aerland, Firmen. : i . on der Straße und der Parzelle Nr. 4; Heinrich Sommer und Gert im i Die Behändigung der Eintrittskarten sowie der nöthigen Stimm- und Wahlzettel erfolgt gegen nebst den auf dieser Parzelle aufstehenden, mit Nr. Niedermer;z ; Gectrud Hommelsheim in 2 Vorzeigung der obengedahten Empsangsbescheinigungen bis zum 30. April d. J.,, Nachmittags 1 Ühr, im 37 bezeineten Gebâäulichkeiten, bestehend aus Wohn- 25) Flur E, Nr. 2264/1181, „an der Kregzes- 20 Bankgebäude hierselbst, | E A E, großem f stein, De Adckerland, 43 Ar 77 Meter, begrenzt von 40

j j / y ven, Swveune und Stallung ne ne und | Cornelius in Niede 1 tese Gotha, den 31, März 1884. [N Zubehör, " Sämmtliche Gebäude fin us M A in Niedermerz und Heinri Giesen 20 7 20 60

Der V Deutsche rundcredit-Bank. feinen erbaut und mit Pfannen gedeckt, 26) Flur E, Nr. 1225 Der Vorfiand der L ushen G R. Frieboes. Die Gebäulichkeiten liegen fämmtlih ca. 50 bis Aerland, groß 1 Secln ht

100

20

Fuß von der Straße ab und sind mit dieser

E e, etnen breiten Fahrweg in Berbindung ge-

Actien-Gesellschaft für Eisen-Judustrie zu Styrum Das Wohnhaus hat in | 2

[14962] N in Br S, : fehrten Fronte parterre die Eingangsthür und 0

Zu einer außerordentlichen Generalversammlung am 40 Sonnabend, den 26. April cr.,, Nachmittags 3 Uhr,

rechts derselben ein Fenster, sowie auf der ersten Gtage 3 Fenster. Im rechten Giebel befinden fich enster und in der hinteren Seite parterre und S la Ms 2 Es Dasselbe ist mit | rae x ô nten Gie e i im Lokale der Gesellschaft, Haideblümchen hierselbst, laden wir unfere Aktionäre hierdurch ergebenst ein. Mühle selbst hat Ven ler Si A Tagesordnung : Reduktion des Aktienkapitals. : : Giebel oben 1 Fenster. Jn der dem S zugekehr- In dieser zweiten Generalversammlung (die am 15. März cr. abgehaltene war nit besluß- n Seite a 1 Fenster sowie fähig) sind die erschienenen Aktionäre ohne Rücsidt auf ihre Zahl befuat, für die ganze Gesellschaf! bindenden Beschluß zu fassen, worauf wir in Gemäßheit des &. 28 unseres Statuts ausdrücklich auf- merksam Bireh ér, Rüelalant, vei: 95. Mit, 1684 1, E v ansen, Nbelasant, ben: 25, Mie, 1684 | 2: Vlage befinden sich 2 Fentter, In der Mühle Der Vorstand. E j | 3 Mahlgä An die Mühle angebaut La Dora, Wilhelm Grillo. Ewald Hilger. findet sih das Mascinen- und Kesselhaus mit August Waldthausen. 20 pferdiger Maschine. Dasselbe hat eine Eingangs- thür und 6 Fenster. Vor demselben steht cin bober, au Ziegelstetnen erbauter Schornstein. Hinter Thüre wulickeiten liegt das Backhaus, welches Aterland, gros 14 Ar 80 Meter, begrenzt von u offener Sup hat und ein daran grenzen- u as Kremer in Niedermerz und der Parzelle dems e ohnhause und der Mühle und zwar | 33) Flur K, Ne. 15396is daselbft fiat pemselben durch eîinen größern Hof getrennt, | 12 Ar 34 Meter, begrenzt von oa Ala Ada G M i ede, welches in O Be stian Joseph Esser in Obermer;z ; l t ebaut ist. Ur W. Ice, 1635, : ° finwerlenige Theil, in welchem ih die Scheune be- Ackerland, 17 Ar 46 Meter, ] E Mets hat ein großes Scheunenthor und 7 verscie- | Bohnen in Dahlen; fpeen ln der dem Hofe zugekehrten Seite | 35) Flur E, Nr. 1648, „am Langendorfer Weg“,

7,500,000 893.000 63,729,000 9,540,000

29,000

„am Erberiher Weg“, 1 Ar 46 Meter, begrenzt von Wittwe Peter Wilhelm Sommer zu Pattern, Franz Peter Kurth in Niedermerz und Geschwifter " Kroppenberg in Niedermerz ; 27) Flur E, Nr. 1247, daselbst, Ackerland, 27 Ar 16 Meter, begrenzt von Bernhard Beins in Nieder- merz und Peter Kaldenbac in Erberich;

28) Flur L Ne. 1264 ân det Erbericher Grat“, Ackerland, 29 Ar 81 Meter, begrenzt von Conrad Brever und Heinrich Decker in Erberich ; 29) Flur E, Nr. 1349/1, „am grünen Pfädchen“, Aerland, groß 16 Ar 28 Meter, begrenzt von Bu Emunds und Iohann Joseph Koch in 20) pu m N

__30) Flur E, Nr. 1384, „am Hauser Aer“, gro 52 Ar 90 Meter, Ackerland, begrenzt von R Sownds in Niedermerz und Nobert Stürtz in Esch- veiler;

31) Flur E, Nr. 1466, land, groß 31 Ar 68 Mét

Nr 45, eingeladen. Zur Erledigung Gegenstände. Die Eintrittskarten und Stimmzettel find în den Bureaux der Gesellshaft bis zum 23, April cr., Nachmittags 3 Uhr, von denjenigen Aktionären, auf deren Namen die Aktien in unseren Büchern ver- merft find, in Empfang zu nehmen. Berlin, den 3. April 1884. Der Aufsichtsrath: Ferd. Gumprecht.

[16314] „Union“, : gegenseitige Vieh - Versicherungs - Gesellschaft

n Berlin. Auf Grund der 88.

seiner der Straße zuge-

[16487] Uebersicht der

wSäachsischen Bank

zu Dresden amn 31. März 1884,

Activa.

Coursfähiges deutsches Geld . M 17 922 489, Reichskasgenscheine . . i 542 105.

Noten anderer dentscher DAURe s v. 7 089 200, Sonstige Kassenbestände , 529 970. Wechselbestände . 47 388 808, Lombardbestände , 3 183 410. 2 304 157. 3 969 154.

Eftectenbestände , ¿ 4 Debitoren und gonstige Activa é. 30 000 000. 3 896 251,

eine GSebäulichkeiten durfließenden Merzbad:e.

15 f. des Gesellschafts\tatuts laden wir die Mitglieder der Gesellsbaft zu der am 23. April 1884, Vormittags 11 Uhr, im Bureau der Gesellschaft , Friedrichstr. 22, abzu- aen ordentlichen Generalversammlung hier- mit ein. Gegenstände der Tagesordnung sind: 1) Geschäfts- und Revisionsbericht und Entlastung der Verwaltung pro 1883. 2) Wahl der Mitglieder der Revisionskommisson. 3) Ausloosung von 20 Gründungsfond-Antheil- scheinen. Berlin, den 3. April 1884, Der Verwaltungsrath,

Preußishe Feuer-Versicherungs- 16220] Actien-Gesellschaft

zu Berlin.

Die Herren Actionaire der Preußischen Feuer-

Versicherunas-Actien-Gesellshaft zu Berlin werden

hiermit avf Grund des 8. 21 des Statuts zu der

am 25. April c., Mittags 12 Uhr, Belle-

Alliance-Play Nr. 4 abzuhaltenden

XVIL. ordentlichen Generalversammlung ergebenft eingeladen.

Auf der Tagesordnung stehen :

1) Gescäftsberiht des Verwaltungsrathes und

der Direction.

2) Bericht der Revisions-Commission über die

Jahresrechnung und Bilanz pro 1883 und

Antrag auf Decharge.

3) Neuwahl der Mitglieder und Stellvertreter

des Verwaltungsrathes.

Die erforderlichen Eintrittskarten zum Versamm-

lungs-Locale können vom 21, April c. ab in unserem

: 9 HVleter, begrenzt von Elisabeth Sommer, Wittwe Franz Püß und Franz Joseph Kolberg in Niedermerz; 32) Flur E, Nr. 1537, „am Langendorfer Weg“

Ernst Nedelmann.

Aktionäre unserer Gesellschaft erlauben wir uns hierdurch zu einer außerordent-

[16223] Die Herren i / M.,, Nachmittags 83 Uhr, im hiesigen

lihen Generalversammlung auf Sonnabend, d. 19, d. Ressourcensaale ergebenst einzuladen. Tagesordnung :

1) Wahl von Mitgliedern des Aufsichtsraths ; / 2) Bericht über den Stand der Liquidation und Beschlußfassung über deren Beendigung.

Grünberg i. Schl. d. 2. April 1884, Î j : Allgemeine Rückversicherungs-Actien-Gesellschaft i. Liqu. Die Liquidatoren :

Gebhard. Abraham.

POMERANIA,

Sce-_ und Fluß - Versicherungs - Gesellschaft in Stettin.

Bilanz am 31. Dezember 1883. M. | 1,012, 500|—|| Actien-Capital 1,800/—|| Reserve-Fonds ._,

60,000/—]|| Hypotheken-Sculd. . 60,544 |— See-Prämien- Reserve . 137,990|—|| See-Schaden- Reserve .

4 218,353/67|/| Fluß-Schaden-Reserve . 50,240 /28}| Zinsen-Vortrag . x

T | n Debitores abzügl. Creditores s 18,778/66)| Dividende . | Tantième .

M | 1,560,116|61

Der Verwaltungsrath. ; Karkutsch, W. Piper. Lüderiß. Th. Fritsch. G. Grawißg.

e E S m ae

« e o - " e " o” [ o „am grünen Weg“, Acker- _ o - e e s [A . F .-

begrenzt von Richard 1 d

Die Gesammt-Grund- und Gébäubeliaueo der

+ Benster. Der übrige Theil dieses Gebäudes zu in der dem Hofe zugekehrten Seite einen offe- en Raum und 3 Thüren parterre und auf der ersten “9e zwei kleinere und eine größere zum Hinauf- S von Sachen bestimmte Thür. Jn der der Ne zugekehrten Seite dieses Stallgebäudes be- V Ante im Ganzen 7 verschiedene Fenster- Sämmtliche Gebäulickei in ei 30/000|— N e Gebäulichkeiten sind in einem uten 3 500 deuliben „Zustande und in der Gebäudesteuerrolle 895/23 ai ae eeghauen unter Artikel Nr. 337 | men Herma: ) Niedermerz eingetragen. N

PassiVva.

Eingezahltes Actiencapital

MeSOreloS 9

Banknoten im Umlauf ., , 42425100.

Täglich fällige Verbindlich- R 1920807

AnKündäigungsfrist gebundene Verbindlichkeiten... 4517538.

BONSLIRE La 4 160 567, —, Von im Inlande zahlbaren noch nicht fälligen [16377]

Wechseln sind weiter begeben worden:

«é 2241 823. 20.

Die Direcction.

E pt

Passiíva. _ é | 1,350,000/— | ‘109,000/— 4,200/— 22,715(06

Activa. Actien-Wechsel Comtoir-Utensilien . Q. Effecten . E Lombard-Forderungen Wecsel-Bestand .

Verschiedene Bekauntmachungen. [16378] :

Die Kreis. Phyfikatsftelle des Kreises Rosen- berg ist durch Verseßung des bisherigen Jnhabers erledigt. Qualifizirte Bewerber fordere ich auf, sich bis zum 30. April d. F. unter Beifügung ihrer Papiere und eines kurzen Lebenslaufes bei mir zu melden.

Marienwerder, den 28. März 1884,

Der Regierungs-Präsident.

und befindet sich links daran angebaut ein als Re- | Akerland S / C , groß 40 Ar 84 Meter, : i à mise fue offener Schuppen. Nach hinten hat Kirche in Niedermerz; n S, Un bee * Beroodne res Dea Cen i ea E ude ebenfalls ein großes Scheunenthoc an Ateitaud i U MLI6e „am Laurenzberger | Immobilien und zwar : A Ae ese eg” Adckerland, 16 Ar 17 Meter, begrenzt von Die Parzelle Nr. 3 | Î O in i Frelenberg* und Heinrich E in ie 1.1% 290, Mm, Müller 5m erz ; ie Parzelle Nr. 9 ü 1e Me Al Bhder egrénl von? Caiver beiti | Be By 10 s e Be Band. ] : j nzî von Caspar Hommels- ie Parzelle Nr. 10 i : o, in Obermerz und Arnold Houben in Immen- Die fvellän Ha, 24 U Sond nin0s daselbft; a tur 1, Ne. 000 : von Franz Joseph Jansen, Aerer; ) Flur , Nr. 1271, „auf der Erbericher Die Parzellen Nr. 1, 13 und 16 von Joseph Grat j Aerland, 16 Ar, begrenzt von Heinrich | Tives, Wirth. und Handelsmann zu Niedermerz ; 4 ny in Erberih und Wilhelm Basten in Beggen- L Parzelle Nr. 21 von Wilhelm Giernih Isa t d erer zu Pützdorf; , 39) Flur E, Nr. 2361/479, „an der Bah* A& Di i land, 1 Hectar 8 Ar 9 Meter, begrenzt on Geis zu Erberig, Ew Baar Decker, E

36,000 3/876/32 Æ | 1,560,116/61

Der Director. Wichards.

e. Dm Sm Ta 2E O E E E E

“I A diele d 7 m E Ca E E A A Da in G a E E S Ci Gram E E V