1884 / 83 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[16632] Bekanntmachung.

In der Liste der beim rankgerint zu Brieg zuge- lassenen Rechtsanwälte ift die Eintragung des Reitê- | eingetragene echt8anwalt Alexander anwalts Otto Shulz hierselbft Heute gelöst | Grosser in Zwickau gelös{t worden. worden. i _Glanéhau, am 2. April 1884.

Brieg, den 3. April 1884, , Kammer für Handelssachen beim Königlichen Amts-

Königliches Landgericht. gerichte daselbst. Brandt. Strauß.

Ravensberger Spinnerei. Bilanz am 31. Dezember 1883, ]Dem Amorti] : 5 F S

fationskonto Bnchwerth [bis dahin zu- am 31. Dezbr.

[16531] Oeffentliche Zustellung. Der Oekonom Kaspar le in Lauingen, als Vormund des außerehelihen Kindes „Georg“ der ledigen Bäckerstochter Creszens Higler in Lauingen, vertreten durÞ Rechtsanwalt L. Bauer dahier, baben unterm 6./7. März 1884 gegen den Bäckergesellen Gustav Mau von Rottweil, früher dahier wohn- baft, z. Z. unbekannten Aufenthalts, wegen der der Creszens Hißtler gegen den Gustav Mauch zustehen- den Ansprüche auf Anerkennung der Vaterschaft und Alimentation beim Kgl. Amtsgerichte Augsburg Klage erhoben mit dem Antrage, den Beklagten zu verurtheilen: 1) die Vaterschaft zu dem von Creszens Hitler am 5. November 1878 außerehelich geborenen Kinde „Georg“ anzuerkennen,

2) an die Curatel dieses Kindes bis zu dessen zurüdckgelegten 14. Lebensjahre monatlih 10 M

[Der Necbtsanwalt A ) echtsanwalt Alexander Clemens Gro j Clemens Zwickau hat die Zulaffung bei dem Un Amtsgerichte aufgegeben und ift in hiesiger Rechts- anwaltéliste heute seine Eintragung gelöst worden Zwickau, am 31. März 1884. ,

Königlicbes Amtsgericht. ihter.

[16659] Bekauntmachung. In der hiesigen Anwaltslifte ist der unter Nr. 36

Qu

Dritte Beilage zum Deulschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Me B, Berlin, Sonnabend, den 5. April S4,

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher auch die im 8. 6 des Gesetzes über den Markenschut, vom 30. November 1874, sowie die in dem Geseg, betreffend das Urbeberrecht an Mustern und Modellen yom 11. Januar 1876, und die im Patentgesey, vom 25. Mai 1877 vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentlicht werden, erscheint aub in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Sentral-Handels-Negister für das Deutsche Reich. (a: 834

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich kann dur alle Post - Anstalten, für Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglich. Das

[164861

Activa.

Abschrei- | Buhwerth

geführt und am 31. Dezbr.

Alimente, zahlbar in pränumerando zu ent- ridtenden Vierteljahrsraten à 30 M sowie die Hâlfte der allenfallsigen Krankheits- und Leichen- kosten, falls das Kind innerhalb der Aliwmenta-

tionsperiode erkranken oder fterben sollte, sowie

3) 30 4A Kindbettkosten zu bezahlen und habe sämmtliche Streitskosten zu tragen. Zur Verhandlung über diese Klage hat das Kgl. Amtsgeribt Augsburg Termin auf Donnerstag, den 5. Juni 1884, __ Vormittags 82 Uhr, Sißungssaal Nr. I. (links parterre) anberaumt, wozu der Beklagte Guftav Mau bei Unbekanntsein seines jeßigen Aufenthalts im Wege der öffentlichen Zustellung, welche vom Gericht mit Beschluß vom 28. März d. Is. bewilligt wurde, ge- laden wird. Angsburg, 1. April 1884. Gerichtsschreiberei des Kgl. Amtsgerichts. Der Kgl. Sekretär: J. Fer ch.

[16532] Dur Urtheil der II. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Düsseldorf vom 8. März 1884 ift zwischen den Eheleuten Johann s, Kauf- mann und Henriette Lisette, geb. Jaujen, leßtere ohne Geschäft, Beide zu M Gladbach wohnhaft, die Gütertrennung mit Wirkung vom 27. Dezember 1884 an ausgesprochen worden. Düsseldorf, den 1. April 1884.

Schulz, comm. Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[16533]

__ Die Ebefrau des Rechtskonsulenten Hugo Neu- haus, Julie, geb. Krefft, ohne Geshäft zu Düfßsel- dorf wohnend, hat gegen ihren genannten, daselbst wohnenden Ehemann und den Rechtsanwalt Dr. Busch daselbst in feiner Eigenschaft als Verwalter des Konkurses des Hugo Neuhaus, bei der I. Civil- kammer des Königlichen Landgerichts zu Düsseldorf die Gütertrennungsklage erhoben und ist hierzu Verhandlungstermin auf den 11. Juni 1884, Morgens 9 Uhr, bestimmt worden.

Der Gerichtsschreiber des Königl. Landgerichts : Steinhäuser.

[16534]

Die zu Erkelenz wohnende Gertrud Hohweg, zum Armenrecht belassen, vertreten durÞd Rechtsanwalt Justiz-Rath Stat, klagt gegen ihren Ehemann Peter Anton Heinrihs, Wirth zu Erkelenz, mit dem An- trage auf Gütertrennung (Art. 1443 B. G. B.) und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- lung des Rechtsstreits vor die I1. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Aachen auf

den 6, Juni 1884, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- richte zugelaffenen Anwalt zu bestellen.

Bewer, Gerichts\chreiber des Königlichen Landgerichts.

[16535]

Die zu Baal wohnende Anna Catharine Geric- hausen, vertreten durch Rechtsanwalt Kux, klagt gegen ihren daselbst wohnenden gegenwärtig in Kon- kurs befindlichen Ehemann, Kleinhändler Peter Josef Wilms, mit dem Antrage auf Gütertrennung (Art. 1443 B. G. B.) und ladet den Beklagten jowie den Rechtsanwalt Lennary zu Erkelenz als Verwalter der Konkursmasse, zur mündlihen Ver- handlung des Recttsstreits vor die 11. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Aachen auf

den 19. Juni 1884, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

L BDewer, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[16536]

Das Königliche Landgericht zu Aachen hat durch Urtheil der II. Civilkammer vom 1. März 1884 die zwischen der zum Armenrechte belassenen Elise von den Driesh und ihrem Ehemanne, Kaufmann Servatius Lieck, Beide zu Düren, bestehende eheliche Gütergemeinschaft für aufgelöst erklärt, Gütertren- nung ausgesprocen, Parteien zur Auseinanderseßzung ihrer Vermögensrechte vor den Königlichen Notar Müller in Düren verwiesen und dem Beklagten die Kosten zur Last gelegt.

Der Gerichts\chreiber :

[16537]

gegen Gugen Sickinger von Sigmaringen, Kaufmann in Konstanz, . wegen Urkundenfälschung. Das im Deutschen Reih befindliche Vermögen des Angeschuldigten wird mit Beschlag belegt. Konstanz, den 1, April 1884, Großherzoglih Badisches Landgericht Konstanz. Strafkammer I. (gez) Rieder. Waag. Zur Beglaubigung: Die Gerichts\chreiberei : Kirhmann.

Bauer.

[16631]

Herr Rechtsanwalt Max Undeutsh in Leipzig hat seine Zulafsung als Rechtéanwalt bei unterzeich- netem Landgericht aufgegeben und ift deshalb in der Anwaltsliste des Landgerichts gelöst worden.

Leipzig, den 2. April 1884,

1882,

H S

bis 31. Dezbr. 1882.

jeßt wieder entnommen

e A

bungen pro 1883.

A pa |

1883.

s E

/ 114 300|— 958 200/—

Immobilien E Dampfmascinen, Wellen, Dampf- leitung, Spinnmaschinen, Werk- stattmaschinen und Gasanlage . Schwingereianlage in Bielefeld Bleichanlage E S Arbeiterwohnungen in Bielefeld . Wolfenbüttel: Immobilien Gebäude . Maschinen Arbeiterwohnungen

1736 000 |— 33 180/ 426 809/75 141 400|— 46 077/68 275 501/72 729 512/56 52 868/82

160 000

726 058/97 19 180/— 151 478/38 40 867/54

ss E

39 500/— 245 000 14 316/92

20 800/—

94 003/60 700! 7313|— 2513/31 5 101/72 32 002/76 1163/80

Summa-Uebertrag aus Amor- tisations-Konto I. und Il. Fabrik- und Werkstatt-Inventar . Vorrath an Betriebsmaterialien . L - Oel und Kohlen .

# « Bleichmaterialien Pferde, Wagen und Zubehör . O, Affsekuranz - Prämien ( Voraus- bezahlte Prämien). .. Wolfenbüttel : Fabrik-Inventar Betriebsmaterialien

Mobilien Kassenbestand . i Wechselbeftand .

De Vorrath an Flachs, Werg u. Garnen | Summa der Abschreibungen pro | 1883 (exkl. Erneuerungs-Fonds) |

j

bândigung des Divivendenscheins Ser. IIT. Nr. 7

Herren Th. Moeller in Kupferhammer, sämmtlich wiedergewählt.

Bielefeld, den 2. April 1884.

[16485] Activa.

163 598/19

in Empfang genommen werden. Jahresberichte erhalten die In unserer heutigen Generalversammlung

Wir bringen Vorstehendes zur öffentlichen K

1 396 401/81

| 1 560 000/—

Die auf Grund der vorstehenden Bilanz festgesetzte

Kommerzienrath

163 598/19

1 645 172 28 2166 413 20

| 7197139 41

14 390 77 400 915 937 43 13 300 268018 35 98 019 15 46 077 68 230 909 452 509 80 37 388 10

j '

54 801 36 90 000 9 774 87 15 347 10 6 091 4 6958 31

19 393 70 11 100 30 237 77 2160

3 864 31 188 275

Aktien-Kapital-Konto

R Sparkassen der Arbeiter Krankenkasse in Bielefeld

Arbeiter-Unterstützungsfonds

Reserve- und Amortisations-Fonds

Erneuerungs-Fonds:

Amortisations-Konto Nr. Il. :

Dividenden-Konto :

, Wolfenbüttel . Zugang pro 1883

Waarenausstände und dem Wechsel- bestande : ;

davon ab: zu direkten Abschrei- M d C S

Bestand am 31. Dezember 1882 ab: für neue Anschaffungen

Zugang pro 1883

Bestand am 31. Dezember 1882 Zugang für Abschreibungen pro

L O. Vortrag auf Delcredere, Zinsen auf

960 009

Z 95 214/42

|

33 488/57

1 800 000

| 100 000|— 74 667 61 25 332/39 = 436 401/81

| 163 598/19

davon zu direkten Abschrei- Bunde verwen nicht abgehobene Dividenden

D pro 1883: 11%, oder 46 66 V,

| 600 000|__

600 000|—

| | |

|

|

| 2 629/— 462 000

| 719713941

Dividende pro 1883 von 11% = Mark 66. pro Aktie kann von heute ab gegen Aus-

Comp. in Berlin,

bei Herren Delbrück, Leo «& bei Herren Gebr. SehieKler in Berlin, bei Herren F. H. Stein in Cöln,

bei dem A. Schaafhausen’sch bei der Westsfälischen Bank bei der GeseIllschastsKkasse hier e Aktionäre auf dem Comtoir der Gesellschaft.

sind die nad §. 13 unseres Statuts aus unserem Verw Bertelsm ann,

enntniß,

H. Bansi,

hier,

Carl

en Bankverein in Göln,

Der Verwaltungsrath.

Herm. Delias, Vorfißender.

Bilanz

Carl Winzer,

Bielefelder Actien-Gesellschaft für Mechanische Weberei.

altungsrathe ausscheidenden Mitglieder : die R. Winter von bier,

Immobilien, Wege und Wafseranlagen Gebäude

Saldo am 31, Deccmber 1882

ab Uebertrag vom Erneuerungéfonds

Gasleitung . . Arbeiterhäuser . Maschinen Saldo am 31. December 1882 Zugang im Jahre 1883 . ;

ab Uebertrag vom Amortisationsfonds .

Geräthschaften und Utensilien. .. Vorräthe an Kohlen, Oel, Soda 2c. Vorräthe an Garn und Leinen Mobilien

abzüglib M 380,25 Abschreibung pro 1883 Vorräthe an Werkstatt-Materialien 5 Fuhrwerk

abzüglih 4 495,76 Abs{hreibung pro 1883 C S Wechsel-Bestand . Diverse Debitoren Bleicherei- Anlage Saldo am 31 Deeembe S ab Uebertrag vom Amortisationsfonds 44 39 641,40 Erneuerungsfonds ,„ 14 538,50

Bielefeld, den 31. December 1883, Die Direction. Viering. Mohr.

bei

erhoben werden.

Herren sämmtlih wiedergewählt sind. mann, Bielefeld, stellvertretender Vorsitzender ;

und Theod. Möller, Kupferhammer bei Bielefeld, Bielefeld, den 2. April 1884,

Königlihes Landgericht.

éern er.

M S

1

639 461/50 185 461/50 454 000|— | 19 669/50 |

: 90 000

857 043 23 34 113/87

391 157 T0 | . | 260 358/60

154 179 90 54 179 90

M 65 801/75

493 669 50

l \

630 798/50 65 823/07 18 964/16

796 693/53

3 422/25 13 678/03

4 461/85

12 015/67 121 199/70 746 309 58

{

100 000|— JOT2 837/59

Die Ueberreinstimmung vorstehender Bilanz

Die laut vorstehender Bilanz festgesezte Dividende von

am 31. December 1883.

Actien-Cavpital Kranken-Cafsse

Arbeiter-Unterstützungs-Casse

Amortisationsfonds Saldo am 21 December O 5) ab Uebertrag auf Maschinen-Conto 4 260 358,60

Conto der Abschreibungen und Erneuerungen

- Bleichecei-Anlage , 839 641,40

Ae d

Passiíva.

|y

D

Á

| | 1 800 000

300 000|— | 300 000|—

Saldo am 31. December 1882 , ,

ab für Anschaffungen in 1883

Zugang pro

ab Uebertrag auf Gebäude .

1883

) M. 185 461,50 Bleicherei-Anlage , 14538,50

342 341/40

372 341/40

345 679190 3 338/40

30 O

200 000|—

Conto der Reserven

Saldo am 31. December 1882 .

Zugang pro

Dividenden-Conto noch nit eingelöfte Coupons Dividende pro 1883 16 9%

Tantième-Conto .

180

Diverse Creditoren S é Gewinn- und Verlust-Conto Saldo Vortrag pro 1884 .

. |__ 4128947 a4

. |__288 000/—

bescheinigen wir hierdurch.

Bielefeld, den 24. März 1884. Die Revisions-Commission.

Albrecht Delius.

16% oder 4 96,— pr. Actie

kann gegen Einlieferung der Coupons 4 Serie IV. von heute ab bei den Herren Delbrü, Leo & Co, Herren J. H. Stein in Cöln, bei dem A, Schaaffhausenschen Bankverein in Cöln, bei der Westfälischen Bank hi bei der Gesellschaftscasse hier

Gleichzeitig theilen wir mit, daß in der Der Aufsich

er,

Commercienrath A. Dubois de Gante, Carl Bertelsmann, Frit Kobusch, Hugo Niemann, Oberbürgermeister

in Berlin,

heute stattgefundenen Generalversammlun

a. D. Huber

Der Aufsichtsrath,

Herm.

Deli

Vorsitzender.

g die

307 09148

1

1163|

j

| j | | | |

17 784/05 36 21663

172 34140 348 373/90

289 173 18 584 60 388 189 51

2 174/50

[3072 837 50

Fr. Vogelsang.

mit den Büchern der Gesellschaft

nach dem Turnus aus dem Aufsichtsrathe ausscheidenden tsrath bcsteht demna aus den Herren Commercienrath Herm. Delius, Bielefeld Vorsitee n Theod. Tte- Lucbet, Potsdam; Carl Weber, Oerlinghausen ;

/ Arnold Bertelsmann, Herm sämmtlich Bielefeld; Commercie

nrath Emil vom Rath,

Cöln

Berlin auch durch die Königlihe Expedition des Deutschen Reichs-

und Königlich Preußischen Staats-

Abonnement beträgt 1 A 50 S für das Vierteljahr.

Einzelne Nummern kosten 20 S.

Infertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 4.

Anzeigers, §SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Vom „Central-Handels-Register für das Deutsche

Neich““ werden heut die Nrn. 83A. und 83B, ausgegeben.

Die Geshäftsbedingungen derBankiers in Bezug auf die von ihnen für ihre Kommittenten an der Börse vorgenommenen Geschäftisoperationen enthalten meist urter anderen Bestimmungen auch die folgende Bestimmung: „für laufende Engage- ments dürfen wir jederzeit Unterpfand, resp. Er- höhung d:8 bereits gestellten verlangen und, falls unserer Aufforderung nicht Folge geleistet wird, ohne gerichtlibes Verfahren deren \ofortige Lösung für Rechnung der Kommittenten vornehmen.“ Diese im Jateresse der Bankiers formulirten Bedingungen werden von den Kommittenten durch ihre Namenté- unterscrift acceptirt. Oft tragen vorsihtige Kom- mittenten Bedenken, die Abwickelung ihrer Börsen- geschäfte ganz und gar dem freien Ermessen threr Bankiers zu Überlassen und sie werden dadurch nur zur Unterschrift ihres Namens bewogen, d2ß der Barkier verspricht, es werde mit den Bcdingungen nicht „{0 streng“ genommen. Jn Bezug auf diese Gescbäftspraxis hat das Reichsgericht, 1. Civil- fenat, durch Urtheil vom 12. Dezember 1883 aus- gesprochen, daß die Rechtéverbindlichkeit jener Ge- \cäftsbedingu"gen in ihrem vollen Umfange durch die Beschwichtigung des Bankiers, es werde nicht „jo flreng“ genommcn, nicht ohne Weiteres _auf- gehoben werde, daß aber überhaupt jene oben citirte Bestimmung die Abwickelung der laufenden Engage- ments nit völlig der Willkür des Bankiers unter- wirft. Allerdings i nach der oben angeführten Bcstimmung das Verlangen eines Unterpfandes resp. einer Vergrößerung desselben lediglich dem subjektiven Ermessen des Bankiers Überlassen, es wird aber dadurch eine gerihtliche Nachprüfung, ob der Bankier zur Ausübung des ihm eingeräumten Recbts fachlih Veranlass ing gehabt hat, insbesondere ob er dabei durch eine rein willkürliche, gänzlich ungerec{tfertigte Nachforderung der Verstärkung des Depots dolose gehandelt hat, nicht ausgeschlossen.

Patentblatt. Nr. 14. Inhalt: Entscheidung des Reichsgerichts vom 18. Februar 1884 und des Patentamts vom 22. Juni 1882, Patentliste: Anmeldungen; Ertheilungenz; Erlöschungen; Ver- fagungeuz Ucbertragungenz; Berichtigung; Patent- \chriften. Anzeigen- Beilage.

Das Deutsche Wollen-Gewerbe. Nr. 27. Inhalt: Frankreihs Geschäftslage 1883. Die Textilindustrie der alten Egypter. Das Erd- Olein als Wolleinfettungsmittel. Chromoryd- beize für Kattundruck. Transportwalze für Zeug- druckerei. Fledtmashine Maschine zur Her- tellung façonnirter Chenille. Webstuhl für Doppelsammet. Starke Brüche in Stücken. Verhalten rostiger Wollgarne 2c. beim Färben.

Allgemeine Brauer- und Hopfen-Zet- tung. Nr. 30. Inhalt: Manckerlei über das Versicherungswesen. Von Dr. Gallus. I. Die Strafverschärfung im bayerishen Malzaufschlags- gesetze vor der Kammer der Abgeordneten. Die Biersteuer im österreibishen Abgeordnetenhause. Aus der Praxis. Cine neue Filtermasse. Be- rite über Hopfen. Kleinere Mittheilungen. Briefkasten. Korrespondenz des deutschen Hopfen- hau- Vereins. Anzeigen.

Glasers Annalen fürGewerbe und Bau- Wellen M, 100 Do I Set & Snhalt!: Kanal und Eisenbahn, vom Eisenbahn-Mascbinen- inspektor Hrn. Reimherr in Dortmund. Ueber die Blauclsbe Eisenbahnweiche ohne Unterbrechung des Hauptgeleises für Anschlußgeleise auf offener Strecke und für Güterhaltestellen (Ladestellen) mit Abb., von Eisenbahn-Direktor Wernich in Breslau. Situngsbericht des Vereins für Cifenbahnkunde. Nachruf für Dr. Hagen F, von dem Geh. Ober- Regierungs-Rath Hrn. Streckert. Ueber die dais im Gebiet der Wägeapparate für den Fifenbahn-Beförderung8diens mit Abb., von dem Maschinenfabrikant Dopp. Neuer Geschwindig- Teitsmesser, vom Maschinenfabrikant{Horn. Feue- rungseinrichtung bei Lokomotiven s{wedisher Cisen- bahnen mit Abb., von dem Geh. Regierungs-Rath Reulcaux. Die Hebung des „Austral“. Preis- aufgaben und Honorar-Ausschreibungen des Vereins zur Beförderung des Gewerbefleißes. Deutscher Marktbericht. Der ausländiswe Metallmarkt: Rolbeisenproduktion in Deutschland. Cirkular- erlaß, betr. Bewilligung von Tagegeldern und Reise- losten 2c. an Regierungs-Baumecister und Regierungs- Maschinenmeister der Eisenbahnverwaltung. Per- sfonalnachrichten. Anlage I.: Patentliste. An- lage II. : Literaturblatt. Beilage: Blatt 4, betr. Mascbinenanlage der hydraulischen Gepäckaufzüge der A Stadt-Eisenbahn. Beilage: 1 Geschäfts- rolpekt.

Deutsche Hutmacher-Zeitung: Nr. 13. Inhalt: Verein Deutscher Kürschner. (Bekannt- machung betr Generalversammlung und ‘Moden- wahl 1884/85.) Die gewerbliche Interessen- Vertretung, Neuerungen in der Erzeugung Vlattirter Filzkörper für Hüte. Herrenhüte. Neue Dituteirbuhnovén, (Dazu Lichtdruck-Beilage.) Garnituren für Damenhüte. Die amerika- nishe Filzhutfabrikation. 1Y. Färberei und abrikation. Der Pelzhandel und die Pelz- industrie in den Gebieten der Hudsonsbayländer. Waarenberichte: 1. Rauchwaaren: Frankfurt a. D. esse. Wien. JIrbitter Messe. Londoner März-

Auktionen. 11 Rohe Häute und Felle: Berlin, Warschau, Buenos Ayres. _London. Mittheilun- gen. Bricfkasten. Offizielle Anzeigen.

Das Shiff. Ne. 209, Inhalt: Zum Projekt eines Kanals von Wannsce bei Potsdam bis Berlin. Wasserbau. Schiffbau. Swhiff- fahrtsbetrieb. Rheingebiet. Emsgebiet. W-sergebiet. Elbezebiet Odergebiet. Weichsel- gebiet. Pregel- und Memelgebiet. Ausland. Patentwesen. Briefkasten. Course. Wasserstand. Anzcigen.

Handels-Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich

Sachsen, dem Königreih Württemberg und

dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags,

bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik

Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt

veröffentliht, die beiden ersteren wöchentlich, die leßteren monatlich.

[16589] Aachen. Zu Nr. 13 des Genossenschaftsregisters, woselbst eingetragen ift der Pierer Bankverein, eingetragene Genossenschaft, in Pier, wurde vermerkt, daß in dec G-neralversammluag der Ge- nofsenscafter vom 16. März 1884 die Abänderung der 88. 6, 7, 9 und 309 dec Gesellswafts-Statuten beschlossen worden ist und der Scblußsatz des 8. 7 nunmehr lautea soll: „Jede Publikation muß dur einmalige Insertion in die Dürener Zeitung er- olgen.“ | Aachen, den 2. April 1884.

Königliches Amtsgericht. V.

[16590] Aachen. Das zu Aachen unter der Firma Wilhelm Hamacher bestehende Handelsgeschäft ist eingeftcllt worden. Genannte Fiuma wurde daher unter Nr, 2920 des Firmenregisters gelöscht. Aachen, den 3. April 1884. Königliches Amtsgericht. V. [16591] Aachen. Unter Nr. 1174 des Prokurenregisters wurde eingetragen die Kollektivprokura, welche den zu Aachen wohnenden Kauflcuten Erich Schleicher und Eduard Vecqueray für die daselbst bestehende Firma H. F. Neuß ertheilt worden ist. Aathen, den 3 April 1884. Königliches Amtsgericht, V. Berlin. Handelsregister [16640] des Königlichen Amtsgerichts L. zu Berlin. Zufolge Verfügung vom 4. April 1884 sind am selben Tage folgende Eintragungen erfolgt: In unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 7777 die hiesige Handlung in Firma: Heincih Meyer jumior vermerkt steht, ist cingetragen : Der Kaufmann Hugo Eduard Moritz Castner zu Berlin ist in das Handelsgeschäft des Kauf- manns Daniel Heinrih Meyer zu Berlin als Handelsgeselischaster eingetreten, und es ift die hierdurch entstandene Handel8gesellschaft, welche die bisherige Firma beibehalten hat, unter Nr. 9007 des Gesellschaftêregisters eingetragen worden.

Demnächst ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 9007 die offene Handelsgesellschaft in Firma: Heinurih Mecyer jumior mit dem Sitze zu Berlin und es sind als deren Gesellschafter die beiden Vorgenannten eingetragen

worden, Die Gesellshaft hat am 1. April 1884 be- gonnen.

In unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 10,397 die hiesige Handlung in Firma: Friß Lange vermerkt steht, ist eingetragen : Die Firma ist dur Vertrag auf den Kaufmann Carl Emil Alexander Schbhnetzke zu Berlin Übergegangen. WVergleihe Nr. 14,996 des Firmenregisters. : Demnächst ist in unser Firmenregister unter Nr. 14,996 die Firma: Fritß Lange mit dem Sitze zu Berlin und als deren Inhaber der Kaufmann Carl Emil Alexander Schnetke hier eingetragen worden.

In unser Firmenregister, woselb unter Nr. 14 994 die hiesige Handlung in Firma : Georg Reimer vermerkt steht, ift eingetragen : Die Firma ist durch Bertrag auf den Verlags- Buchhändler Ernst Heinrih Reimer zu Berlin Übergegangen. WVergleihe Nr. 14,9997 des Firmenregisters. :

Demnächst ist in unser Firmenregister unter

Nr. 14,997 die Firma:

Georg Reimer mit dem Sitße zu Berlin und als deren Inhaber der Verlagsbuchhändler Ernst Heinrih Reimer hier eingetragen worden.

Dem Carl Louis Richard Gansert zu Berlin ist für leßtgenannte Firma Prokura ertheilt und. ist die- selbe unter Nr. 5948 unseres Prokurenregisters cin- getragen worden.

Die Gesellschafter der hierselb unter der Firma: Lichtenberg & Möbius

am 1. April 1884 begründeten ofenen Handelsgesell- haft (Geschäftélokal : Alexanderstraße 51) sind die Kaufleute Richard Friedri Martin Lichtenberg und Paul Hermann Waldemar Möbius, Beide zu Berlin. Dies i unter Nr. 9005 unseres Gesell- \chaftsregifters eingetragen worden.

Die Gesellscafter der hierselbst unter der Firma : Henneberg, Herzberg & Co.

am 1. März 1884 begründeten offenen Handel®gesell- schaft (G-scbäftslokal: Mittenwalderstraße 62) sind der Ingenieur Rudolf Henneberg, der Ingenieur Alexander Herzberg und der Kaufmann Waldemar Boerner, sämmtlich zu Berlin. Dies is unter Nr 9006 unseres Gesellschaftsregisters eingetragen worden.

Die hiesige Handelsgesellsaft in Firma : Gustav Jhig & Friedländer (Gesellschafterezister Nr. 448) hat dem Julius Mecklenburg zu Berlin Prokura ertheilt und ist dieselbe unter Nr. 5946 unseres Prokurenregisters

eingetragen worden.

Die Handelsgesells{aft in Firma:

Hallenstcin & Bing mit dem Sitze zu Markirch und Zweignieder- lassung zu Berlin (Gesellsbaftsregister Nr. 8610) hat dem B-nno Hallenstein und dem Isaac Berbe- rich, Beide zu Markir, Kollektiv Prokura ertheilt und ift dieselbe unter Nr. 5947 unseres Prokuren- registers eingetragen worden.

Dagegen ist die dem Sally Hallenstein für vor- genannte Handelsgesellshaft ertheilte Prokura er- loschen und deren Löschung unter Nr. 5620 unseres Prokurenregisters erfolgt.

Der Kaufmann Carl Nichard Hembsch zu Berlin hat für sein hierselbft unter der Firma: Richard Hembsch (Firmenregister Nr. 14,113) bestehendes Handels8- ge\chäft dem Ernst Albert Profé zu Berlin Prokura ertheilt und ift dieselbe unter Nr. 5949 unseres Prokurenregisters eingetragen worden.

Gelöscht sind: Firmenregifter Nr. 10,191 die Firma: M. Schrader. Firmenregister Nr. 12,146 die Firma: Dr. G. Christ. Berlin, den 4, April 1884. Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 56 I. Mila. Bromberg. Bekanntmachung. [16592] In unser Genossenschaftsregister ist unter Nr. 6 bei der Firma: „Vorschuß-Verein zu Bromberg, Eingetragene Genossenschaft“ Nachstehendes: Die Vorstandsmitglieder sind derzeitig : 1) Kaufmann Hugo Hecht aus Bromberg als Direktor, 2) Kaufmann Heinrih Dübeler aus Bromberg als Kassirer, 3) Kaufmann Wilhelm Herbert aus Bromberg als Controleur, j eingetragen zufolge Verfügung vom 1. April 1884 an demselben Tage. Bromberg, den 1. April 1884. Königliches Amtsgericht. Abtheilung VI.

[16598] Coblenz. ITn unfer Handels- (Firmen-) Register ist heute cingetragen worden : 1) unter Nr. 3727, wo der zu Coblenz wohnende Kaufmann Oskar Simon als Inhaber der Firma „Gebrüder Simon“ mit der Niederlofsung in Coblenz eingetragen steht: daß diese Firma verändert ist in „Oscar Simon“, dem- gemäß 2) unter Nr. 4023 der genannte Oscar Simon als Inhaber der Firma „Oscar Simon“ mit der Niederlassung in Coblenz.

Coblenz, den 3. April 1884, Königliches Amtsgericht, Abtheilung II.

[16595] Crefeld. Der Kaufmann Ernst Engländer, in Crefeld wohnhaft, hat seiner Ehefrau Therese, geb. Halder, die Ermächtigung ertheilt, die von ihm hier- selbst geführte Firma Ernst Engländer per pro- cura zu zeihnen. Diese Prokura ist auf Anmeldung heute sub Nr. 1156 des Handels-Prokurenregisters hiesiger Stelle eingetragen worden.

Crefeld, den 2. April 1884, Königliches Amtsgericht.

[16594] Crefseld. Bei Nr. 9 des Genossenschaftsregisters hiesiger Stelle, betr. die eingetragene Genossenschaft sub Firma Straelener Volksbank, eingetr. Genossenschaft, mit dem Sitze in Straelen, ist auf Anmeldung heute eingetragen worden, daß dur Beschluß der Generalversammlung der Genofsen- schafter vom 16. März 1884 die 88. 5 und 30 des Statuts abgeändert worden sind.

Crefeld, den 2. April 1884. Königliches Amtsgericht.

[16593] Creseld. Bei Nr. 1382 des Handels - Gefell- \chaftsregisters hiesiger Stelle, betr. die Kommandit-

gesellschaft auf Aktien sub Firma Peters & Co. mit dem Sitze in Crefeld, wurde auf Anmeldung heute eingetragen: Durch Beschluß des Aufsichts- rathes im Verein mit den persönlich haftenden Mit- gesellsbaftern vom 1. April ce. ift das Grundkapital der Gesellschaft um den Betrag von 150 000 M, eingetheilt in 250 Aktien, jede über 600 M, erhöht worden und ift sowohl der Betrag dieser Aktien durch Unterschriften vollständig gedeckt, als auch die statutgemäße Einzahlung von 25°%/9 auf dieselben erfolgt. Crefeld, den 2. April 1884. Königliches Amtsgericht.

[16597]

Crefeld. Dur Privatgesellshaftsvertrag vom 22. Februar 1884 ist auf Grund des Genossenschafts- geseßes eine Genossenschaft unter der Firma: „Fervenheimer Darlehns-Kassen-BVercin einge- tragene Genossenschaft“ mit dem Sitze in Kerven- heim auf unbestimmte Dauer zu dem Zwecke errichtet worden, die Verhältnisse ihrer aus\{ließlich den Ge- meinden Kervenheim und Kervendonk angehörigen Mitglieder in sittliher und -materieller Beziehung zu verbessern, insbesondere die zu Darlehen erforderlichen Geldmittel zu besbaffen und Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder rentbar anzulegen. Jn der konstituirenden Generalversammlung vom 22. Fe-- bruar 1884 ist der Au!tsichtsrath und der Vorstand, aus 9 und resp. 5 Mitgliedern bestehend, aus den Ge- nossenschaftern gewählt worden. Den Vorstand bilden: 1) Gerhard Büns, Ackerer zu Kervendonk“ als Vereinsvorsteher, 2) Johann Paaßens, Anstreicher zu Kervenheim als Stellvertreter des Vorstehers, 3) Johann van Dornick, Ackerer zu Kervendonk, 4) Hermann Straeten, Sc{uhmacbermeister zu Kervenheim und 5) Gerhard van der Stay, UAckerer zu Labbeck, diese 3 als Beisißer. Zur Gültigkeit der Zeichnung der Firma ift die persönliche Namens- unterschrift des Vorstehers oder dessen Stellvertreters und zweier Beisißer erforderlih; nur bei Zurück- erstattung von Darlehen, bei Anlehen bis incl. 75 M und bei Einlagen in die Sparkasse genügt die Unter- rift zweier Vorstandsmitglieder. Alle öffentlichen Bekanntmachungen find von dem Vereinsvorsteher zu unterzeihnen und in dem Geldern’shen Wochen- blatte bekannt zu machen. Die Einladungen zu den- S I RIBE U ANBIRNGAN erfolgen in ortsüblicher

GIIES

Vorftehendes wurde auf Anmeldung heute sub Nr. 13 des Genofsenschaftsregisters hiesiger Stelle cingetragen. Das Verzeichniß der Genossenschafter ist jeder Zeit in der Gerichtsschreiberei hiesiger Stelle einzusehen.

Crefeld, den 2. April 1884.

Königliches Amtsgericht.

[16596] Crefeld. Der Kaufmann Emil Welter, in Crefeld wohnhaft, hat für das von ihm daselbst ge- führte Handelsgeschäft die Firma Emil Welter angenommen, als deren Inhaber derselbe auf An- meldung heute snb Nr. 3092 des Handels-Firmen- registers hiesiger Stelle eingetragen worden ift. Crefeld, den 3. April 1884. Königliches Amtsgericht. Flensburg. Bekanntmachung. [16600] Bei Nr. 96 unseres Prokurenregisters, woselbst der Kaufmann Heinrich Christian Kallsen zu Flens- burg als Prokurist der Firma: H, C. Kallsen zu Flensburg eingetragen steht, ist heute vermerkt worden : „Die. Prokura ift erlo\chen.“ Flensburg, den 2. April 1884. Königliches Amtsgericht, Abtheilung Il.

{16601} Greisenhagen. Die in unserm Firmenregister unter Nr. 239 eingetragene Firma A. Mehlmanu zu Bahn ift gelö\cht. J Greifenhagen, den 29. März 1884. Königliches Amtsgericht.

Gruben. Bekanntmathung. [16602] In unfer Firmenregister ist zufolge Verfügung vom 1. April 1884 heute Folgendes eingetragen worden : 1) Nr. 468. x 2) Bezeichnung des Firmen - Inhabers : a. Paul Mefsow, Kaufmann in Dresden, b. Carl August Ludwig Victor Woldschmidt, Kaufmann in Dresden. 3) Ort der Niederlassung : Zweigniederlassung in Guben, Bad Lau tetassang ift in Dresden. 4) Bezeichnung der Firma : Schweizer Bazar Messow & Waldschmidt, Guben, den 3. April 1884, i Königliches Amtsgericht, T. Abtheilung.

Harburg. Befanntmahung 16603]

aus dem Handelsregister des Königlichen Amts- gerihts Harburg vom 2. April 1884.

Eingetragen ist heute auf Fol. 373 zur Firma

Ed. Röhl zu Harburg, daß in diese Firma Nicolaus

Gottlieb Theodor Halste zu Hamburg als Gesell-

schafter eingetreten ift. Die Firma ift in Röhl et Halíste Lensndert und auf Fol. 546 übertragen.

Bornemann.