1884 / 85 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Wyk & Co. Rotterdam, für Deutschland, tuf- ] 2) 220 Thlr. Darlehn on die v. S(ulersche Fidei- [17049] Oeffentliche Zustellung. Alle ohne bekannten Wohn- und Aufenthalts 70 Bekanntmachun Loos . .. * sind bis zum Suybmissionstermin am haltenden ordentliben Generalversammlun ier- 3) Neuwahl eines Mitgliedes des A tsrat6s gefordert, spätestens in dem auf kommißmafse zu Marburg, : L: Die zu Dieuze wohnende „Spezereibändlerin wegen Theilung mit dem Antrage: h vort, eno! Fei dem unterzeichneten N t zur Nechts- | Dienstag, den 15. “April arisoaeteenis as mit ein. Ge s gh p gien ird Remer E den 17. September 1884, werden für erloschen erklärt und die Berechtigten Wittwe Houillon, geborene Celine Simon, klagt Œs wolle dem Kais. Landgerichte gefallen, tj, anwaltscaft zugelassene Rebtsanwalt Dr. Stephan | 11 Uhr, in unserem Baubureau, Lindenstraße 17 I, Gegenstände der Tagesordnung sind: Zum Eintritt in die General-Versammlung er- Vormittags 10 Uhr, bezw. deren Rechtsnabfolger mit ihren Ansprüchen | gegen den Salinenarbeiter Emil Monsieur, früher Theilung und Auseinanderse zung der ¿wisdey ist in der Liste der Rechtsanwälte unter Nr. 4 ein- hier einzureihen, wo die Eröffnung derselben in 1) Geschäfts- und Revisionsbericht und Entlastung | halten die zur Theilnahme bere(tigten Actionaire

vor dem unterzeicbneten Gericht, Zimmer Nr. 4, ausges{blofen. : zu Dieuze, z. Z. ohne bekannten Wohn- und Auf- Nikolas Collet und Anna Maria enri é Gegenwart etw i bmi tatt- } der Verwalt ro 1883 i i S t vor d L- anberaumten Termine ihre Rechte anzumelden und | Der Kostenpunkt etedigt sich gemäß §. 87 C. P. O. | enthaltsort, wegen Forderung, mit dem Antrage standenen Gütergemeinschaft, sowie O Nee E db, den 2. April 1884. findet. E, E I 2) Wabl der Mitglieder der Revisionskommifssion. M f on TSovas En e e, Mengeab i 3) A Gesellschaft, Bollwerk Nr. 29, hierselbst.

das Wefelaccept vorzulegen, widrigenfalls dessen S8. 89, 86 G. K. auf Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von lafsenschaften zu verordnen, die zu den 9 rihter des Königlihen Amtsgericts. Stettin, den 5. April 188 uêloosun ch zsründungsfond-Antheil- Kraftioserklärung erfolgen wird. Wodick. 30,70 Æ für im Jahre 1883 käuflich erhaltene lafsenschaften gehörigen Immobilien Faun Der Aufsichts d gli us ae At aer E scheinen. 1064 908 I) A Stettin, den 5. April 1884, Zeig, den 1. Februar 1884. S S Waaren nebft Zins vom Klagetage ab und 1,90 4 natura untbeilbar zu erklären und deren Lizity. Verkäufe, Verpachtungen, Stettin-Stralsuud Berlin, den 3. April 1884. Stettiner Rükversicherungs-Actien- Königliches Amtsgericht. T. [17019] Jm Namen des Königs! für Kosten eines Arrestbefehls, und auf vorläufige tion zu verfügen. a Submissionen 2c. t Der Verwaltungsrath. Gesellschaft. —— Verkündet am 14. Dezember 1883, Vollstreckbarkeitserklärung des Urtheils und ladet Kläger laden die Beklagten zur mündlichen Vere [17027] Holzverkauf Verloosung, Amortisation Der Auffsichtsra1h : [16994] i (gez.) Müller, als Gerichts\creiber.W den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des handlung des Rectsftreits vor die Civilkamme (für Böttcher, Faßfabrikanten 2c.), Zinszahlung u. \. w. von öffentlichen e er : Ferd. Brumm. Bartels.

Der unverebelihte Colon Friedrich Hagedorn | Auf den Antrag 1) der Wittwe des Heinrich Nau- Rechtsstreits vor das. Kaiferlihe Amtsgericht zu | des Kaiserl. Landgerichts zu Saargemünd, unt, Freitag, den 18. April cr.,, Morgeus von P urs Stettiner Nückversicherungs-Actien- Alb. Swlutow. Lippert. C. Meister Ner. 7 ut Wellentrup if am 17. d. M, ohne | mann Anna Margarethe, geb. Debener, 2) des Dieuze auf Abkürzung der Einlafsungsfrist auf 1 Woche, auf 9 Ühr E sollen in Goldowskys Hotel zu Ber- apieren. F Os e o L ein Testament errichtet zu haben, gestorben, und sind, Schuhmacbers Christian Blum, Beide in Wetter, den 29. Mai 1884, Vermittags 10 Uhr. den 2. Juli 1884, Vormittags 9 Uhr S n nacbstebende theils auf 1 m, theils 11/10 m | [16952] [16962] Gesellschaft. _LH , soweit bis jeßt bekannt geworden, die Verwandten | erkennt das Königliche Amtsgericht, zu Wetter dur Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird | mit der Aufforderung, einen bei dem gedacht fürzte Hölzer zum Ausgebot kommen: Deutsche Nationalbank in Bremen Hierdurch laden wir die Äctionaire der Stettiner (17025] Berlin-Hamburger Eisenbahn 4. Grades erbberetigt. den unterzeichneten Riter dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. E efi rm rm de E ; N Rückverfichberungs-Actien-Gesellshaft zur Theilnahme | ck22 Grdructte Exemplare des

Auf Antrag des Miterben Colon Flake Nr. 2 zu da die Antragsteller die Tilgung der ratstehend Rominger, Zum Zwee der öffentlichen Zustellung wird diese Jag. 134 ca. 180 Eichen-Nutzh., 300 dsgl. Scheit u. +- Die Dividende für das Jahr 1883 von an der in Stettin im Börlengebäute / L 222 Protolelio er S E de Höntrup werden daher alle Diejenigen, welche ein ] bezeihneten Pfandrehte und die Berechtigung zum Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Amtsgerichts. Auszug der Klage bekannt gemacht. x Das. 199 40 7 O Z E : E Reichsmark 39 per Actie am 29, April 1884 Vormittags 10 Uhr, F de itattgefundcnen auficrordent- näheres oder gleibnabes Erbrect zu haben vermeinen, | Aufgebotsantrage glaubhaft gemacht haben, Saargemünd, den 2. April 1884. 139 - 60 Z 930 (frei von Einkommensteuer) stattfindenden fünften ' ordentlichen Geueral- i S) [iden General-Versammlung

aufgefordert, folhes spätestens in dem auf 1) 120 Gulden an die GChefrau des JFohs. Müller 17051 Oeffentliche Zustellung. Der Ober-Sekretär: c - R 2 kann gegen „Einlieferung „des Dividendenscheins : E ener O 2 Donnerstag, den 29. Mai c,, in Unterrosphe, i Die ) rein Fistl Sen S geborene Erren. Ne " D e 9 E N Nr. 10 vom 7. bis 39, April a. c in Versammlung Tages-Orduring: P T E Gambueger Gincct T Morgens 9 Uhr, 2) 160 Gulden 24 Albus 5 Heller an den Färber- Kasiske, zu Nivolsdorf , vertreten dur den Justiz- S i 181: 0 200. S Bremen an unserer Casse, : 1) Bericht über das abgelaufene Geschäftsjahr ‘in unseren Verwaltungs-Bureaus :u hier anberaumten Termine so gewiß anzumelden meifter ohannes Rübesam in Wetter, Rath Leopold hier, beabsihtig! gegen ihren anzeblich [17044] Oeffentliche Zustellung Aus der Totalität sämmtlicher Shußbezirke (außer Berlin bei der Direction der Disconto-Ge- 2) Bericht der Rehnungé-Revisoren und Erthei- | Berlin und Hamburg in Empfang genommen werde und dur Legitimation klar zu tellen, als sonst da das Aufgebot nach §8. 103 ff. Grdb. Ordn. in Amerika si aufhaltenden Ehemann, den Tischler Nr. 2624, Dex Bär Slamuad Frommk i Müeburg) : Y sellschaft, i: L lung der Decharge an den Aufsichtsrath und die Berlin und Hamburg den 4. April 1884. Diejenigen, welche sich gemeldet und legitimirt | zulässig ift; : i Albert Stahnke, die Ehescbeidungsklage anzustrengen, | von Nienbach berden durch F. J Völkle hie | U A M Hannover bei Herrn M, Blumenthal's Diet Die Direktig. . haben, als die wahren Erben angenommen werden | da das, Aufgebot dur Anheftung an die Gericts- | und ladet denfelben zum Versuch der Sühne vor das Flagt gegen den Silvefter Fontano von Jun fol: ca. 280 Cihen-Nugzh., 1530 dsgl. Scheit u. +, |. Nachf. i / : sollen und der Nablaß ihnen ausgeantwortet wer- tafel sowie durch Einrückung in den öffentlichen An- | Königliche Amtsgericht zu Colberg auf E Jakob Ghanzji von Laufenburg, Beidè 2E ol; F E also: 760 N * 3900 in Empfang genommen werden, nach dem 30. April [16957] 4 : é é Z L den wird. Die nach dem Aussclusse sich Melden | zeiger der Königl. Negterung zu Cassel vom 20. Juni den 11. Juli 1884, Vormittags 10 Uhr. bekanuten Orten wes aus Brod- und Mek, i E Ferner sollen 70 rm Buchen-Nutholz "aus "den- | #- C; findet Zahlung uur noch an unserer Case statt. : Schlesi8che Lebensversicherungs-Actien-Gesellschaft. pen und Legitimirenden haben alle bis dahin über | 1883 bekannt gema ist; ; Zum Zwee der öffentlichen Zustellung wird dieser kauf aus den Jahren 1878/79 mit dem A tr B lben Lokalitäten versteigert werden. Bremen, den 5. April 1884. Die Herren Actionäre, sowie die stimmberechtigten Versicherten der Schlesischen Lebens-Yer- den Nathlaß getroffenen Verfügungen anzuerkennen, | da weder in dem Aufgebotstermine vom 14, De- | Auëzug des Gesuchs bekannt gemacht. auf Verurtheilung der Beklaaten unter sa e i se Neuhaus den 5. April 1884. Der Vorstand. sicherungs-Actien-Gesellschaft werden in Gemäßheit der Bestimmungen des 8. 14 und des 8. 16 des au weder Rechnungsablage, noch Ersatz der erho- | zember 1883, noch seitdem Rechte Dritter auf die Colberg, den 31. März 1884, bindlicher Haftbarkeit Zut Sablana A g 4 t f ate Oberförster: Ur ff C. H. Wätjen, Ge a Gt N : S. ? S. des benen Nußungen zu fordern, sondern ihre Ansprüche Urkunde angemeldet sind, und die Antragsteller Erlaß Kobow, nebst 59% Zins vom 1. Januar 1879 an und u h E L x Vorsitzender. i am 10, Mai 1884, Nachmittags 3 Uhr ELIN 1 beschränken, was von der Erbschaft noch | des E haven; Gerihtsfchreiber des Königli&en Amtsgerichts. | dis Beklagten zur mündlichen Verhandlung de [16946] Verpachtung E [16956] E in unserem hiesigen Geschäftslokal Königéplag Nr. Aas teten diesjährigen E ;: D ; ; S E E Rebtéstreits vor das Großherzogliche Amtsgeri+ M eines Gasthofs mit Feldwirthschaft, ; j ordentlichen Generalversammlung E TErS, den 51, März 1884, Die quf dem in Wetterer Gemarkung belegenen [17026] Oeffentliche Zustellung. zu Säingen auf t _- Der zur fisfalisden Saline mit Soolbad Dür- | Schlesische Lebensversicherungs- hierdurch ergebenst eingeladen.

L ürstliches Amtsgericht. T, Grundeigenthum der Wittwe Naumann Bd. IV. Die Handlun Bohr S ( 0p c E ; v : K 4 ä s el C A g Gebrüder Cohn zu Glogau, ver Dienstag, den 20. Mai 1884, l berg gehörige Gasthof mit Zubehör an : E Gegenstand der Verhandlung ist: F V C renver( Actien-Gesellschaft. 1) Entgegennahme des Geschäftsberichts des General-Directors, sowie des Berichts des Vers

Melm. Art. 205 Abth, 111 Nr. 1 und 2 und des Schuh- treten dur den Rechtsanwalt Cohn daselbst, kla f :bâ S

T O d 1 eWtsanwaik Cohn daselbft, gt Vormittags 9 Uhr. j a. Wohngebäuden, Stallung und Scheune, L i

—— machers E Bium Bd. I. Art. 13 eingetra- gegen den Müllermeister Hieronymus Kintzel, früher Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird E b, 37,1567 ha Feld, L Die Dividende für das Jahr 1883 ift auf 43 % waltungsraths über die Buch- und Kassenführung und Ertheilung der Decharge für den [17004] ntlédeg 4 t denen E die Ehefrau des Jobs. Müller in FOOUunoN, aaen (U Dener im Fahre E dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. : 3,6109 Wiesen O La zur per I tens é. 13,50 für die Gefe » Me cgungs-AbsGlus S: e e rae g E E den Gebrüdern Adolf und Hieronymus Kintzel in Säckingen, den 2, April 1884. i Gras8nußung, sowie festgeseßt worden und kann an unserer Haupt-Kasse 2 ahl von zwei Mitgliedern des Verwaltungsraths.

Der T Dessen ies Aufgebo ‘G î 9 o E, Albus 5 Hll d rb Priedemost gelieferten Quantitäten Weizen und Güßler, f Q1270 Garten, _1 hier am Königsrlaßz Nr. 6 gegen Aushändi- Breslau, am 5. April 1884. ba E it E Ie A S L Ses ißt: T, 9 ae S: Rüb s Hllr. Witt en Färber- Roggen, zusammen in dem im Kintel'\{en Konkurse | Gerichtsfchreiber des Großherzoglihen Amtsgerichts, E soll auf die 123 Jahre vom 1. Oktober 1884 bis gung des quittirten Divideaden-Scheines Nr. 1, Vor- Schlesische Lebens-Versicherungs-Actien-Gesellschar, B der Mis l S, it lb T ben A : essen fa Ane fla L a vie Be tigten | autgefallenen Restbetrage von über 650 4, mit M 31. März 1897 im Wege des öffentlichen Ausgebots | mittags von 9—12 Uhr, erhoben werden. j Für den Verwaltungsrath: Der General-Director : t lt L E 7 dt gi Fläre E T n 1E R s ol 04 u ihre E ei „Len | dem Antrage auf Zahlung eines Theilbetrages von [17020] Oeffentli; tell anderweit verpachtet werden, wozu hierdurch Ter- Bei mehr als ¿wet Stük Dividenden-Scheinen Friedenthal. Rüdiger. Tre Dei Lien Me 2097 Je Ertlären, ezw. deren Rechtsnachfolger mit ihren Ansprüchen 180 M, und ladet den Bcklagten zur mündlicen Der Scbibmabttmaie Et Stüllein 4 min auf ist denselben ein arithmetisch geordnetes Nummern-

Demgemäß wird hiermit Aufgebotstermin auf ausgeschlossen. Na Gabe : Snialî ju E Verzeichniß beizufl; Z igt sih gemäß §8. 87 C. P. Berhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Sonnebera klagt gegen den früheren Postbote: E En S L e I, Be L ei 1884. [16983] Deutseche Nationalbank.

E E E T T 5: E T I

E S, e 2 pu 1885, o Aenpuntt een Amtsgerit zu Glogau auf Seinrid SGoL rede Ï ormittags L, S. 89, 86 G. K. E - R etnrich Schulz, bisher zu Sonne erg, z. Z. unbe« t Manta q: Versic L / Z 5 : :

in , öffentliher Sitzung des unterfertigten Amts- Wodick. au an E dfentliben artand a kannten Aufenthaltes, wegen verschiedener dem x, E A O E A mit dem e O EI Me RRAN Sv. —— Bilanz gu s 1. Dezember 1888, ——— E. gerihts bestimmt und ergeht hiermit die Aufforderung: —————— Auszug der Klage bekannt O Sulz auf Bestellung gelieferter S{uhmader, Ÿ Bemetken eingeladen, f Der General-Director E. e [5 1) an den vermißten Peter Sattelberger, sich späte- | [17006] Kal. Amtsgericht Rottweil. Glogau, den 2 April 1824, arbeiten, mit dem Antrage auf Verurtheilung des. F 1) zur UWabernalme der Padbtung ein disponibles Rüdiger C 45 565 43 | 1. Actien-Capital-Conto . . . , [11250 000'— stens zum Aufgebotstermine perfönlid oder | Dur Aus\{lußurtheil vora Heutigen sind: L Menzel. Beklagten zur Zahlung von 49 4 10 4, und ladet F Nerms en von mindestens 15 000 M erforderlich ift C Band... 10 S Accepte im Umlauf. .. , 406118539 \hriftliÞ bei Gericht anzumelden , widrigenfalls die von der Firma Nördlinger u. Kaufmann in Gerichts\chreiber des Königliche Amtsgerichts, 11x, | den Beklagten zur mündlichen Verhandlung dez 1 a Bieto fp iner Qualifikati 18 | [16209 ; 9. Gfectonbetand 929 506 80 | 3, Verzinsliche Den 579 839/22 er auf Antrag für todt erklärt würde; Stuttgart am 19, Januar 1883 auf Joh, Man- erichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts, * | Recbtsstreits vor das Herzoglihe Amtsgericht, welhes e tg even einer Qualifikation als | [16209] Danziger Lombardforderungen gegen Effecten 4. Affecuranz-Conto 14 275 05 2) an die Erbbetheiligten, ihre Interessen im Auf- | gold, Scbubmadermeister in Rottweil, gezogenen E Abth. IV., zu Sonneberg auf : i E 44 uns R e e Q ial) rts-Aktie -Gesellsd) aft A und Waaren ; E 402041 i Bartbaae Dividenden . A i G 817 gebotstermine wahrzunehmen; zwei Wechsel: 150 4, zahlbar am 1. Juni 1883, [17029] Oeffentliche Zustellung, den 11. Zuni 1884, Vormittags 8 Uhr, J Ter ; R EA mat werden Was e ion Sti 0YTIS- N- Jas. . Conto-Corrent-Debitoren . . , |10494569'31| 6. Conto-Gorrent-Creditoren. . . | 2984 56058 3) an alle Diejenigen, welcbe über Leben oder Tod | und 138 M, zahlbar am 1. Juli 1883, für Der Privatmann Aron Nachmann _zu Mainz, Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird E 2004 während is Dienstskunden in hiesiger Ne- Durch E N fatlgefunbenen General- | Amortisations-Conto eigener Actien 459 300 | 7, Reservefond-Conto «e e} 1079 070— lung iber pl ode geben M Mitthet- A Traftlos vertreten durch a R A Dr. Grieser daselbst, G E Ne L, neue, i gistratur eingesehen und gegen Erstattung der Ko- A e: qn e pro Able C : Conto M unjere Betheiligung an / Cinkommensteuer-Conto L 90 000 Rosenheim den 1 April 1884 : d 3 oui 1884 O ca Dig eer O DOmii E E A. E E pes i pialien abschriftlich bezogen werden können, : Vats “und es ift dieselbe vom 4. April ab gegen s dea nt i a vi | n ee E, e | Königlihes Amtsgericht. O Gn anaa: H i e e D E T aare S Herzoglichen Amtsgerichts, F a E e e IIIE ol hiesi: | Einreichung des Dividendenscheines Nr. 4, UT, Serie, s B E Zur Beslaubizunob E E A Sekretär Justizreferendär Sattler. enthaltsort, G einer NReststetgpreisforderung nebft i. V. J Ztr Saline aufzutreten. e / A a os Alex. Gibsone, ; Conto für auswärtige Immos- | . Gewinn- und Verlust-Conto . 944 119 94

: E : SHaan a Ran mit O Le? die Oen S l Pacbtlustige, wele die Pachtobjekte vorher in Danzia, e H April 1884. d A L [17017] Jm Namen des Königs! ea hung. ju b Va vom Tage dex Klage ax und in tee Wn | (17063) Oeffentsi%e Zustenung, q,Oodflustige, nehmen wünschen, wollen si des- “Der Bousiand Obernkirhener Sandsteinbrüche, Verkündet am 14. Dezember 1883, Dir Urtheil publ. 21. Möêrz 188€ ift das auf | u verurtheilen, unter Vorbehalt des fuéc Ln D E, i e Es M U Ge, Setne Deren! Wagner Mew dev Semiiges Schiffahrts-Aktien-Gesellschaft, | Bremerhütte Geisweid. Zune! | Ü ibts\chreibe ; ; 44 ¿ Laa Ls z icn, c r ; elbt we i l cs tir. M Î S G END A Müller, als Gerichts\chreiber, den Namen der Wittwe Marie Urbib in Walters- Verkaufsprivilegs auf das Grundftück Glur I. | zy Tilsit, klagt gegen ibren Ehemarn den Fleiser Dürrcnberg, den 3. April 1884. George Mix Sit ert Otto g ammten S E n Sat ne

| | |

Auf den Antrag des Ackermanns Jacob Stein | leben lautende Bu Nr. 44263 der städtishen | Nr. 94 76/100 in ter Gemarkung Budenheim, und Wilhelm Giedigkeit, dessen Aufenthalt unbekannt ist, Königliches Salzantit, [17024] Bekanntmachung : STTOSEE5 T5 fis s ¿ A i Fs E 21 109 867 18 21 109 867118

und des Ackermanns Wiegand Neebe von Göttingen | Sparkasse zu Erfurt über 353 M 53 5 für fraft- | ladet die Beklagten zur mündlichen Verhandlun E l f L 3nigli / ° 1 i : G S | wegen Chescheidung, mit dem Antrage, das Banz - E Die ch S. 9 des erft S. 8 zweite: : E L é den unterzelóneten Richter, e M Wetter durch | los erf oa A A O V e Gb e O O E E a S Rie ada pn Set m S. 9 des aweites Vorstehende Bilanz haben wir mit den Büchern der Deutichen da die Antragsteller die Tilgung der nachstehend Königliches Amtsgericht, Abtheilung 11 “ben 26, Mai 1884 Vormi 9 Bren suldigen Theil zu erklären, und ladet den M Die Bahnhofs- Restauration zu Herzberg soll vom Eisenbahn-Gesellschaft, sowie durh & 9 ber | gefunden. Vezeicbneten Pfandrechte und die Berechtigung zum E ia A a ; hen Ba S , Dormiitags 9 Uhr, Beklagten zur mündliden Verhandlung des Rechts 1. Mai d. Is. ab anderweitig verpachtet werden. Privilegiums vom 25. Zuli 1870 vorgeschriebene y Der Anfsichtsrath. Aufgebotsantrage glaubhaft gemat haben, [17015] Jm Namen des Königs ! E d Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser streits vor die E Civilkammer des Königlichen F Die ea E aeg gr Mera, Verbrennung der zum Zwecke der Amortisation cin- Geo. Plate. Alfred F. Unkraut. Aug. Duckwit, ) 38 Zur, 17 Sur. an die Gheseau ‘bes Prie: | gu Qu726 det Kolons Fram, Bear Büsther | Ulgug der Aae telenes eas 1098 wird diee | Hndaerii Juli 1544, Vorrittans 0 Ute esen, cent, von legierem gun ffen Cr: | dibson Prierlits-Bhlioutionen nbe Ln bege (r: | Mover, Gewinn, und Berlust Conto 31. Dezember 1883. Credit, : Y 0 l L e LTET e dat öntalî j 7) » E S , L , h Ire . N) 2 v c T eliefert ’»ULons 1 Zalons c 5 Segen- E - “u ———_—— —— ————— Altbaua in Unier fintsbautea S Hb ie bei Acmieti bee Cos M dg ilfs-Geri ih erden, A ta aniia mit der ? ufforderung, einen bei dem gedachten Ge- ¿ahlung von 50 zu beziehen. y E e ur A N A e Ï 9) 1500 Gulden an Pfarrer Schlagbaum in Die Hypothekenurkunde über die im Grundb ch Ee 00s Q, Amltgeniis, richte zuaclassenen Anwalt zu bestellen. : Pachtluftige qualificirte Bewerber wollen ihre | ger Gesellschaft ordaungêmäßig stattgefunden, was | 1. No zu bezahlende Zinsen auf 0 ( 1- Gewinn-Vortrag von 1882. , 5 690 Marburg; j Von Werfen Band I]. Blatt 93 Abtheilun TIT E E Zum Zwecke der öffentlichen Zusteüung wird dieser |ff desfallsigen Offerten portofrei und versiegelt mit hierdurch bekannt gemacht wird, : E Contobücher E 14 923/99 |2. Vereinnahmte Zinsen und Gewinn da das Aufgebot nah 88. 103 ff Grundbuch- Nr. 6 für die Kinder des Kol 8 C D! K. Landgericht Rottweil Auszug der Klage bekannt gemacht. V der Aufsrift „Submission auf Verpachtung der Berlin und Hamburg, 4 Npril 1884 2. Gehalte, Geschäftsunkosten und | O S ordnung zulässig ift; : : ri MWövtmann Namens Caspar R PAAS [17045] Oeffentliche Zustellung, Tilsit, den 2. April 1884, | DLahnhofs-Restauration zu Herzberg“ unter Bei- Die Direktion i: Courtagen S 74 189/87 | 3, Provision nah Abzug der an aus- | , , ¡d - S V 4 D - Z % S B . Á L h r , x S E d ce. L, Ö 2, Ï E 1 , j s ¿t on O äs iae E A j L t da das Aufgebot durch Anheftung an die Gerichts- Anna Marie Sophie Wortmann aus der Ur- | Der Amtsnotar Fehteisen in Wildbad als Ver- Gerihtösreiber L garibaeridi : e N Aadet As, Vie: der Berlin-Hamburger Eisenbahn-Gesellschaft, | 3. S e 96 000 M Correspondenten ge afel sowie durch Ginrückung, in den öffentlichen An- kunde vom 5. Oftober 1846 eingetragene Ab- walter im Konkurs des Johannes Mast von Enz- is d : L S M mittags 10 Uhr, hierher einreichen us : dey Unk Pacifigue - Betheili- Divers g E eiger der Königlichen Regierung zu Cassel vom findung von je 600 Thalern wird für kraftlos | klösterle, O.-A. Neuenbürg, vertreten durd Rechts- S E g E E i Wochen-Ausweise der deuten L ca S E 18. Juli 1883 bekannt gemacht ist ; ä anwalt Villinger in Rottweil, klagt gegen die E | Berlin, den 7. April 1884. ch [9 gung,» + « « « «+ + « « | 400000— |5, Freigewordene Einkommensteuer da weder in dem Aufgebotstermine vom 14 De- e 3 Ai des Sodann (rtedeicó Wurst, on Q R 17037] Oeffentliche Zustellung. J Königliches Eisenbahu-Betriebs-Amt Berlin Zettelbanken. . Reingewinn : 544 119 94 ; gember 1883, noch seitdem Rechte ‘Deitter auf e a L s Es Nordamerifa wegen Löschung E E E: dh aeiiGe t lee I La: A me Y (Direktionsbezirk Erfurt). [17101] Wochen-Uebersicht zu vertheilen wie folgt: | j ; { L N / L idau, v d ) ahn da- 7 “e A Ns De e Bs Auer S Det find, E 4 Antragsteller Erlaß | [17039] Oeffentliche e A | mit dem Antrag, zu erkennen, die Beklagten haben ae flagt Pio Handelêmann GottbUf Rein- h [16949] der E 158 Frenan A aa & 11 250 000. S a aaa bers, Kutscher qu Ache ociaene Wilhelm Waßsen- f Gul M a B ibren Érblasjeex | 901d, früber in Schedewig, jevt unbekarnten Auf Ft mehr, Soniglihen Geshüb-Gießerei follen die | gettva. Metallbestand: 1137023 « 66 9. | tat gekaufte , 459 300.— Die auf dem in der Gemark Göstti E M [ver zu AaGen, verireten e Des en isen d i Erben des Jor n lafsern | enthalts, aus einem von Reinhold acceptirten, am niht mehr verwendbaren Sachen, als; Vestand an Reichskassenscheinen: 3 675 4 Bestand : 10790700 bel Grundeigentbum der Ackerleute Seen | anwalt Radermacher, klagt gegen die Louise Schoen, | aus einem zwi 3 in Gompelfues ohann Friedri | 9, September 1882 zablbar gewesenen Wehscl über F 997 gußeiserne Focmkasten, Noten anderer Bauken: 355 100 « Wechsel ——————— N A E. der Ackerleute Jacob Wittwe von Friedrih Fritsch, ohne Gewerbe, früher | Wurster, Webers in Gompelscheuer, und gezianntem | 350 G mit dem Antrage auf Verurtheilung des |ff 292 Preßplatten zu Formkasten 5 305 961 d 39 A Lonbadi 3 136 000 80/0 6 039/535.— rehte de ls E A Me e Su L O und Aufent- Mast abgeschlo\senen Kaufvertrag vom E Bu E R at L lag 0 E O ine L 195 E Schraubenpressen zu Formfasten, Effekten: A E A Sonstige Aktiva: Doe Le , S i 2 \ = ct, und en, m ifraze: 7 : “._ Ult | sen seit dem 2. September 1882 und ladet den 4 O Img 7 397 e 225 5 Sa Tagung, Er a fe Ed Dur e Königliches Landgericht wolle die Beklagten | 1847 durch das Waisengericht Enzthal am 13. Ja- |} Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Redtée A x O 47 U “Vial: E K au, A i Nttbaus in Untersimtshaufen u des Peter als Mitinhaber der Firma F. Schoen & Cie. | nuar 1848 ugewle)enen Forderungen getilgt hat, | treits vor das Königliche Amtsgericht zu Zwickau 199 eiserne Schippen mit Stiel, serve-Fonds: 600 000 46 Banknoten im Umlauf1 1069 233 80 9) 1500 Gulden an den Pfarrer Sthlagbaum in E zu aden verlebten Cat Ge a e E r Srl S Hans M n 27. Mai 1884, Vormittags 9 Uh i 1—4 rädrige A Feuersprize mit kompletem | 2 561 300 & Tägliche Verbindlichkeiten: Depositen- R ; E . 4 do 4 L C d M R rn e ai. at , orm r. Î d ube r, Ie 9 729 250 9 «U Î E s . l E U hen und die Berechtigten ia Dn e 1 O verurtheilen, R August 1848 den Erben des verstorbenen Friedrich Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser 31 Sthläifsteine, A E C 0e 11 EL7T1OB] Í 4 S : ( : em Kager seit 1. August 1883 eine Entschädi- Wurster für den verzinslichen Kaufschilling von Auszug der Klage bekannt aemacht, diverse Feilen und Werkzeuge und fonfiige 102 14 S. Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter Berlinische Spiegelglas-Versicherungs-Aktien-Gesellschaft zu Berlin.

Nationalbank übereinstimmend

E M [3

|

© cs

d D r

0 N] C2

4 00 ck 005 m L o E

y F

Rechtsnachfolger mit ihren Ansprüchen für ausge» gung von 540 ( pro Jahr i i 505 ie Hälf S ; x ; ° n : ¿4 Dar In monatlichen, } 1505 Gulden auf die Hälfte von 73 Morgen wickau, den 4. April 1884. z K : ; : ; Ta C c : E, Wodick pranumerando zu berihtigenden Quoten sammt | 25 V. Wald am Kaltenbah in den äußersten D : S Ab ee Y öffentlich a R E gleih baare E 32 E E Rechnungs-Abschlnuss pro 1888. R a n Oa L der E ften Landen E Asandrechts-Vorbehalt ge- } Gerihtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts. i Zahlung verkauft werden E Einnahme. t 4 Ausgabe. M S L R n age ¿u vezahlen und ihnen die Kosten | lösht werde, auch haben die Beklagten sämmtliche A ierzu ist et n , ; 8 1882. N Sas 7 F 17018 « M268 R 4 - h lerzu ist ein Termin auf 5 Ucbert 1883: e 8197 50 E) Beri ate s Sni! U Bolte Neh!streits zu tragen, und ladet die | [17030] Oeffentlithe Zustellung, J s Freitag, den 18. April d. Js., D etftedans Seba. | ‘PelteroReserve [61000 Prämien-Rükvergütung und Storni . | 842 40 (aci) Mütlet als Seritiefbreiber d E ade s A 99 e ive Britsch zur Beklagten i E Jakob Löhr von Auerbach a. B., vertreten duch |ff} Bormittags 11 Uhr, [15488] Berliner L 628/20] Abschreibung auf Inventar N 135 30 Auf den Antrag der Kinder und Erben der ver- T Clans “s "Aeia E die “4 Van Ee (cin Kind des Georg Rechtsanwalt Dr. Seibert in Darmstadt, klagt ge- auf dem Hofe der Geschüßz-Gießerei anberaumt. Prämien und Gebühren in 1883 , , 1211322 Einrichtungs- und Organisationskosten, storbenen Heinrih Becker'shen Eheleute von Obern- | Aawen auf p Res M G4 a I L G i gen Wilhelm Oft und Georg Ost von Darmstadt, f Die Verkaufsbedingungen liegen im diesseitigen | Lagnd- und Wasser - Transport- Zinsen und Erlös aus Brucbstücken 602/75 Provision, Miethe, Steuecn und Sort, ebtennt bas Königliche Amtsgerict zu Wers achen i 9 2) örederik Wurster (ein Kind des 1 Jakob | aus Verkauf von Immobilien in der Gemarkung f Bureau zur Einficht aus. i erwaltung 9 203 44 bur den unterzeichneten Richter : o, den Zut 1884, Friedrich Wurster), : : Auerbach, und von Leßzterem für die Verpflichtung Spandau, den d. April 1884. Versiherungs-Gesellschaft. Abschreibung S 294/60 da die Antragsteller die Tilgung der natftehend | mit der Aufforderun s an bei 4 gedahten Ge- E E Bür fast auf Zett N van 160 U BUIA E E S Gleis! Die Herren Aktionäre werden zu der am | S Se fett C i 50 , , R , ü A (4, n L N C | S f c c 5 R E Em R | an Dot E m mia une (L diee Secina des Nette ur S 2 ba cen 10% (aan n P Donne as, den 26, April d: J | Ses iur ex | O ; um ede der offentlichen Zustellung wird dieser | die Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu | zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor : Eisenbahn-Direktionsbezirk Berlin, im Geschäftslokale der Gesellschaft, Kleine Prâsis /|} Dividende 10% M 240. | |

1) 60 [d F i ‘eis ; A ) ad L N s a M Treisbach nue der E n Se, Rottweil auf das Großherzoglihe Amtsgericht zu Zwingenberg, i: Neubaustrete Zagzuick - Ucckermünde. dentenstr. Nr. 7, eine Treppe ho, stattfindenden h Statutenmäßige 2) 220 Thlr. Darlehn an die y Sulersche Fi dei Jen, r ° U Assist Freitag, den 11. Juli 1884, als das Gericht des vertragsmäßig bestimmten Er- : Die Bauausführung je eines Wohn- und Wirth- ordentlideu Generalversammlung h Tantième . , 162, fommißmasse ju Meauee e E ernards, Assistent. i L Vormittags s Uhr, füllungsortes, auf h shaftsgebäudes auf den Bahnhöfen Ueckermünde hiermit eingeladen |\ Zum Reserve- | da das Aufgebot nach 88. 103 ff. Grdb. Ord M erihtsschreiber des Königlichen Landgerichts. mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- Donnerstag, den 5. Juni 1884, À (Loos I.), Hoppenwalde (Loos IL), Eggesin (Loos Tagesorduung: E 1035. 61. 1437!61 lässig : ; ; i‘ [270607 Du die S richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. E Vormittags 101 Uhr, : | I), Torgelow (Loos IV.), Jaßnick (Loos V.) und 1) Geschäftsbericht und : 27 5932p 127 523/65 da das Aufgebot dur Anheftung an die Gerichts- Die Wittwe e Barbie x fem M Klein, zu aci der Klage betten Len Dustellung Me aa Tes A Mas E h dee Creriguies. E E B pes 2) Vornahme von Paten e das aud Ä L a M / E tafel, : E : e : e gel , IZU( ( , uszug de age vetannt gemat. | er Uecterbrücke bei ow (Loos VL) foll im i itgli L | Mjelger zum An iotte paung zu Sl outen Dielte, os gegen j gs rie l s C Den 5. April t A G Ui Zwingenberg S n F April 1884. Ganien oder nab Loosen Let in dicatli dessen Stellverteeters, (owie (ee gises und Activa. Mb S] Passiva. M. S aeg E: t, ieuze, jeßt o | del, , : : ombert, : ubmission vergeben werden. “am 28. i G ion ||| Aktienkapi ‘ee 12 000|— e S GA Aufgebotstermine vom 14. De- t u Pw t rama s Sorderung, mit Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Gerihts\chGreiber des Großherzoglihen Amtsgeriht. Bedingungen, “Dfferteuformulare und Zeichnungen “Der Borsihendo ded Aasimiibvaides: GteA N Bimonñee S RECS E C C L 7 s 0A er 1883, S E Rechte Dritter auf die Vollstreckbarkeit, 2 S enebenter, Ürtbeits, a [17061] Oeff liche 8 st ll [16967] firoen R l R 4E Linden- H. Badewißt. Werth a Mobilien D R S j; 1217 55| Schadenreserve . E N 892/50 Tunde angemeldet sind, und die Antragsteller Er- ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung ente usle ung D i i iris (Sealilye aus, au” find gegen vor- E Kassenbestand 1.592 601 Nesewveod A 3 093/52 e l ] , nünd . er bei de n Amts Nechtée eri ; c 7 L a : E O S 9919| i Tantièmo O Iaß des Ante beantragt haben ; Bens vor das Kaiserliche Aratsgericht zu Der Peter Henrich, Ackzrcr in Wittringen, anwaltshaft lfte Gerichts - Affestoe Midha- dingungca tirte Ginsendung bon 2 {* eur T A „Union“ Mee Gouvs T OIL T T se DEe auf deu in Obetidorfer Siauilings elen, oe gu Mai 1884; Vormi und Genossen, vertreten durch Rechtsanwalt Dr, lowsfi von Loebau W.-Pr. ift heute in die Liste Ansclags- resp. Offertenformulars der einzelnen gegenseitige Vieh - Versicherungs - Gesellschaft ü 300 Berl. Pf ndbri L. 41 0/0 zen Grundvermögen der Heinrich Be der'schen Ehe- | Zum Zed A öffentlichen Zut, eis S Le sabeth H L 2 Ss FenrisG, F je en E Amtsgerichte zugelassenen Nechts- g zu S Loose M qu. Drudfsaden diu Snads gu 14 Be Sale tdtctuts " 1700 Dreus fonf 'Anl Ss 0 Jeute eingetragenen Pfandrete, Auszug der Klage bekannt gemacht j 4) Peter Elias, 5) Andreas Elias, 6 j A ‘19 L zu bezieheguer Vin hierfelbst, Linden- | Auf Grund der §8. 15 f. des Gesellschaftsftatu Glasvorrath E 1) 60 Gulben an den Pfarrer Faust in Treisbach Rominger, Elias, 7) Franc iederieides A) a L DIRS Nuß, den 5. „April 1884, ; | straße 19 I. zu beziehen. laden wir die Mitglieder der Gesellschaft zu der S L E S - / ; nger, : / 5 Niederlender, 8) Christian Königliches Amtsgericht. Franko- i s{rift: „Submi 23. April 1884, Vormi 1 Uhr, AE BUO VEI nach Vertrag vom 17, August 1814, | Gerichts\chreiber des Kaiserlihen Amtsgerichts. | Niederlender, und 9) Stephan Niederlender, E Ses auf Neubau von Weh ea rist: «Submisfion im "Buria dee Gefellschaft , Fricdritftr. 52, Dfru- Der Anfsichtsrath. ; Die Direktion,

e

22 908/32