1884 / 85 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Wyk & Co. Rotterdam, für Deutschland, tuf- ] 2) 220 Thlr. Darlehn on die v. S(ulersche Fidei- [17049] Oeffentliche Zustellung. Alle ohne bekannten Wohn- und Aufenthalts 70 Bekanntmachun Loos . .. * sind bis zum Suybmissionstermin am haltenden ordentliben Generalversammlun ier- 3) Neuwahl eines Mitgliedes des A tsrat6s gefordert, spätestens in dem auf kommißmafse zu Marburg, : L: Die zu Dieuze wohnende „Spezereibändlerin wegen Theilung mit dem Antrage: h vort, eno! Fei dem unterzeichneten N t zur Nechts- | Dienstag, den 15. “April arisoaeteenis as mit ein. Ge s gh p gien ird Remer E den 17. September 1884, werden für erloschen erklärt und die Berechtigten Wittwe Houillon, geborene Celine Simon, klagt Œs wolle dem Kais. Landgerichte gefallen, tj, anwaltscaft zugelassene Rebtsanwalt Dr. Stephan | 11 Uhr, in unserem Baubureau, Lindenstraße 17 I, Gegenstände der Tagesordnung sind: Zum Eintritt in die General-Versammlung er- Vormittags 10 Uhr, bezw. deren Re<tsnabfolger mit ihren Ansprüchen | gegen den Salinenarbeiter Emil Monsieur, früher Theilung und Auseinanderse zung der ¿wisdey ist in der Liste der Rechtsanwälte unter Nr. 4 ein- hier einzureihen, wo die Eröffnung derselben in 1) Geschäfts- und Revisionsbericht und Entlastung | halten die zur Theilnahme bere(tigten Actionaire

vor dem unterzeicbneten Gericht, Zimmer Nr. 4, ausges{blofen. : zu Dieuze, z. Z. ohne bekannten Wohn- und Auf- Nikolas Collet und Anna Maria enri é Gegenwart etw i bmi tatt- } der Verwalt ro 1883 i i S t vor d L- anberaumten Termine ihre Rechte anzumelden und | Der Kostenpunkt etedigt si< gemäß $. 87 C. P. O. | enthaltsort, wegen Forderung, mit dem Antrage standenen Gütergemeinschaft, sowie O Nee E db, den 2. April 1884. findet. E, E I 2) Wabl der Mitglieder der Revisionskommifssion. M f on TSovas En e e, Mengeab i 3) A Gesells<aft, Bollwerk Nr. 29, hierselbst.

das Wefelaccept vorzulegen, widrigenfalls dessen S8. 89, 86 G. K. auf Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von lafsenschaften zu verordnen, die zu den 9 rihter des Königlihen Amtsgericts. Stettin, den 5. April 188 uêloosun < zsründungsfond-Antheil- Kraftioserklärung erfolgen wird. Wodi>. 30,70 Æ für im Jahre 1883 käuflich erhaltene lafsenschaften gehörigen Immobilien Faun Der Aufsichts d gli us ae At aer E scheinen. 1064 908 I) A Stettin, den 5. April 1884, Zeig, den 1. Februar 1884. S S Waaren nebft Zins vom Klagetage ab und 1,90 4 natura untbeilbar zu erklären und deren Lizity. Verkäufe, Verpachtungen, Stettin-Stralsuud Berlin, den 3. April 1884. Stettiner Rükversicherungs-Actien- Königliches Amtsgericht. T. [17019] Jm Namen des Königs! für Kosten eines Arrestbefehls, und auf vorläufige tion zu verfügen. a Submissionen 2c. t Der Verwaltungsrath. Gesellschaft. —— Verkündet am 14. Dezember 1883, Vollstre>barkeitserklärung des Urtheils und ladet Kläger laden die Beklagten zur mündlichen Vere [17027] Holzverkauf Verloosung, Amortisation Der Auffsichtsra1h : [16994] i (gez.) Müller, als Gerichts\creiber.W den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des handlung des Rectsftreits vor die Civilkamme (für Böttcher, Faßfabrikanten 2c.), Zinszahlung u. \. w. von öffentlichen e er : Ferd. Brumm. Bartels.

Der unverebelihte Colon Friedri<h Hagedorn | Auf den Antrag 1) der Wittwe des Heinrich Nau- Rechtsstreits vor das. Kaiferlihe Amtsgericht zu | des Kaiserl. Landgerichts zu Saargemünd, unt, Freitag, den 18. April cr.,, Morgeus von P urs Stettiner Nü>versicherungs-Actien- Alb. Swlutow. Lippert. C. Meister Ner. 7 ut Wellentrup if am 17. d. M, ohne | mann Anna Margarethe, geb. Debener, 2) des Dieuze auf Abkürzung der Einlafsungsfrist auf 1 Woche, auf 9 Ühr E sollen in Goldowskys Hotel zu Ber- apieren. F Os e o L ein Testament errichtet zu haben, gestorben, und sind, Schuhmacbers Christian Blum, Beide in Wetter, den 29. Mai 1884, Vermittags 10 Uhr. den 2. Juli 1884, Vormittags 9 Uhr S n nacbstebende theils auf 1 m, theils 11/10 m | [16952] [16962] Gesellschaft. _LH , soweit bis jeßt bekannt geworden, die Verwandten | erkennt das Königliche Amtsgericht, zu Wetter dur Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird | mit der Aufforderung, einen bei dem gedacht fürzte Hölzer zum Ausgebot kommen: Deutsche Nationalbank in Bremen Hierdur< laden wir die Äctionaire der Stettiner (17025] Berlin-Hamburger Eisenbahn 4. Grades erbberetigt. den unterzeichneten Riter dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. E efi rm rm de E ; N Rückverfichberungs-Actien-Gesellshaft zur Theilnahme | >22 Grdructte Exemplare des

Auf Antrag des Miterben Colon Flake Nr. 2 zu da die Antragsteller die Tilgung der ratstehend Rominger, Zum Zwee der öffentlichen Zustellung wird diese Jag. 134 ca. 180 Eichen-Nutzh., 300 dsgl. Scheit u. +- Die Dividende für das Jahr 1883 von an der in Stettin im Börlengebäute / L 222 Protolelio er S E de Höntrup werden daher alle Diejenigen, welche ein ] bezeihneten Pfandrehte und die Berechtigung zum Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Amtsgerichts. Auszug der Klage bekannt gemacht. x Das. 199 40 7 O Z E : E Reichsmark 39 per Actie am 29, April 1884 Vormittags 10 Uhr, F de itattgefundcnen auficrordent- näheres oder gleibnabes Erbrect zu haben vermeinen, | Aufgebotsantrage glaubhaft gemacht haben, Saargemünd, den 2. April 1884. 139 - 60 Z 930 (frei von Einkommensteuer) stattfindenden fünften ' ordentlichen Geueral- i S) [iden General-Versammlung

aufgefordert, folhes spätestens in dem auf 1) 120 Gulden an die GChefrau des JFohs. Müller 17051 Oeffentliche Zustellung. Der Ober-Sekretär: c - R 2 kann gegen „Einlieferung „des Dividendenscheins : E ener O 2 Donnerstag, den 29. Mai c,, in Unterrosphe, i Die ) rein Fistl Sen S geborene Erren. Ne " D e 9 E N Nr. 10 vom 7. bis 39, April a. c in Versammlung Tages-Orduring: P T E Gambueger Gincct T Morgens 9 Uhr, 2) 160 Gulden 24 Albus 5 Heller an den Färber- Kasiske, zu Nivolsdorf , vertreten dur den Justiz- S i 181: 0 200. S Bremen an unserer Casse, : 1) Bericht über das abgelaufene Geschäftsjahr ‘in unseren Verwaltungs-Bureaus :u hier anberaumten Termine so gewiß anzumelden meifter ohannes Rübesam in Wetter, Rath Leopold hier, beabsihtig! gegen ihren anzeblich [17044] Oeffentliche Zustellung Aus der Totalität sämmtlicher Shußbezirke (außer Berlin bei der Direction der Disconto-Ge- 2) Bericht der Rehnungé-Revisoren und Erthei- | Berlin und Hamburg in Empfang genommen werde und dur Legitimation klar zu tellen, als sonst da das Aufgebot na< $8. 103 ff. Grdb. Ordn. in Amerika si aufhaltenden Ehemann, den Tischler Nr. 2624, Dex Bär Slamuad Frommk i Müeburg) : Y sellschaft, i: L lung der Decharge an den Aufsichtsrath und die Berlin und Hamburg den 4. April 1884. Diejenigen, welche si< gemeldet und legitimirt | zulässig ift; : i Albert Stahnke, die Ehescbeidungsklage anzustrengen, | von Nienbach berden dur< F. J Völkle hie | U A M Hannover bei Herrn M, Blumenthal's Diet Die Direktig. . haben, als die wahren Erben angenommen werden | da das, Aufgebot dur Anheftung an die Gericts- | und ladet denfelben zum Versuch der Sühne vor das Flagt gegen den Silvefter Fontano von Jun fol: ca. 280 Cihen-Nugzh., 1530 dsgl. Scheit u. +, |. Nachf. i / : sollen und der Nablaß ihnen ausgeantwortet wer- tafel sowie durch Einrückung in den öffentlichen An- | Königliche Amtsgericht zu Colberg auf E Jakob Ghanzji von Laufenburg, Beidè 2E ol; F E also: 760 N * 3900 in Empfang genommen werden, na< dem 30. April [16957] 4 : é é Z L den wird. Die na< dem Aussclusse sich Melden | zeiger der Königl. Negterung zu Cassel vom 20. Juni den 11. Juli 1884, Vormittags 10 Uhr. bekanuten Orten wes aus Brod- und Mek, i E Ferner sollen 70 rm Buchen-Nutholz "aus "den- | #- C; findet Zahlung uur no< an unserer Case statt. : Schlesi8che Lebensversicherungs-Actien-Gesellschaft. pen und Legitimirenden haben alle bis dahin über | 1883 bekannt gema ist; ; Zum Zwee der öffentlichen Zustellung wird dieser kauf aus den Jahren 1878/79 mit dem A tr B lben Lokalitäten versteigert werden. Bremen, den 5. April 1884. Die Herren Actionäre, sowie die stimmbere<tigten Versicherten der Schlesischen Lebens-Yer- den Nathlaß getroffenen Verfügungen anzuerkennen, | da weder in dem Aufgebotstermine vom 14, De- | Auëzug des Gesuchs bekannt gemacht. auf Verurtheilung der Beklaaten unter sa e i se Neuhaus den 5. April 1884. Der Vorstand. sicherungs-Actien-Gesellschaft werden in Gemäßheit der Bestimmungen des 8. 14 und des 8. 16 des au weder Rechnungsablage, no< Ersatz der erho- | zember 1883, no< seitdem Rechte Dritter auf die Colberg, den 31. März 1884, bindlicher Haftbarkeit Zut Sablana A g 4 t f ate Oberförster: Ur ff C. H. Wätjen, Ge a Gt N : S. ? S. des benen Nußungen zu fordern, sondern ihre Ansprüche Urkunde angemeldet sind, und die Antragsteller Erlaß Kobow, nebst 59% Zins vom 1. Januar 1879 an und u h E L x Vorsitzender. i am 10, Mai 1884, Nachmittags 3 Uhr ELIN 1 beschränken, was von der Erbschaft noch | des E haven; Gerihtsfchreiber des Königli&en Amtsgerichts. | dis Beklagten zur mündlichen Verhandlung de [16946] Verpachtung E [16956] E in unserem hiesigen Geschäftslokal Königéplag Nr. Aas teten diesjährigen E ;: D ; ; S E E Rebtéstreits vor das Großherzogliche Amtsgeri+ M eines Gasthofs mit Feldwirthschaft, ; j ordentlichen Generalversammlung E TErS, den 51, März 1884, Die quf dem in Wetterer Gemarkung belegenen [17026] Oeffentliche Zustellung. zu Säingen auf t _- Der zur fisfalisden Saline mit Soolbad Dür- | Schlesische Lebensversicherungs- hierdur< ergebenst eingeladen.

L ürstliches Amtsgericht. T, Grundeigenthum der Wittwe Naumann Bd. IV. Die Handlun Bohr S ( 0p c E ; v : K 4 ä s el C A g Gebrüder Cohn zu Glogau, ver Dienstag, den 20. Mai 1884, l berg gehörige Gasthof mit Zubehör an : E Gegenstand der Verhandlung ist: F V C renver( Actien-Gesellschaft. 1) Entgegennahme des Geschäftsberichts des General-Directors, sowie des Berichts des Vers

Melm. Art. 205 Abth, 111 Nr. 1 und 2 und des Schuh- treten dur den Rechtsanwalt Cohn daselbst, kla f :bâ S

T O d 1 eWtsanwaik Cohn daselbft, gt Vormittags 9 Uhr. j a. Wohngebäuden, Stallung und Scheune, L i

—— machers E Bium Bd. I. Art. 13 eingetra- gegen den Müllermeister Hieronymus Kintzel, früher Zum Zwe>ke der öffentlichen Zustellung wird E b, 37,1567 ha Feld, L Die Dividende für das Jahr 1883 ift auf 43 % waltungsraths über die Buch- und Kassenführung und Ertheilung der Decharge für den [17004] ntlédeg 4 t denen E die Ehefrau des Jobs. Müller in FOOUunoN, aaen (U Dener im Fahre E dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. : 3,6109 Wiesen O La zur per I tens é. 13,50 für die Gefe » Me cgungs-AbsGlus S: e e rae g E E den Gebrüdern Adolf und Hieronymus Kintzel in Säckingen, den 2, April 1884. i Gras8nußung, sowie festgeseßt worden und kann an unserer Haupt-Kasse 2 ahl von zwei Mitgliedern des Verwaltungsraths.

Der T Dessen ies Aufgebo ‘G î 9 o E, Albus 5 Hll d rb Priedemost gelieferten Quantitäten Weizen und Güßler, f Q1270 Garten, _1 hier am Königsrlaßz Nr. 6 gegen Aushändi- Breslau, am 5. April 1884. ba E it E Ie A S L Ses ißt: T, 9 ae S: Rüb s Hllr. Witt en Färber- Roggen, zusammen in dem im Kintel'\{en Konkurse | Gerichtsf<reiber des Großherzoglihen Amtsgerichts, E soll auf die 123 Jahre vom 1. Oktober 1884 bis gung des quittirten Divideaden-Scheines Nr. 1, Vor- Schlesische Lebens-Versicherungs-Actien-Gesellschar, B der Mis l S, it lb T ben A : essen fa Ane fla L a vie Be tigten | autgefallenen Restbetrage von über 650 4, mit M 31. März 1897 im Wege des öffentlichen Ausgebots | mittags von 9—12 Uhr, erhoben werden. j Für den Verwaltungsrath: Der General-Director : t lt L E 7 dt gi Fläre E T n 1E R s ol 04 u ihre E ei „Len | dem Antrage auf Zahlung eines Theilbetrages von [17020] Oeffentli; tell anderweit verpachtet werden, wozu hierdur< Ter- Bei mehr als ¿wet Stük Dividenden-Scheinen Friedenthal. Rüdiger. Tre Dei Lien Me 2097 Je Ertlären, ezw. deren Rechtsnachfolger mit ihren Ansprüchen 180 M, und ladet den Bcklagten zur mündlicen Der Scbibmabttmaie Et Stüllein 4 min auf ist denselben ein arithmetisch geordnetes Nummern-

Demgemäß wird hiermit Aufgebotstermin auf ausges<lossen. Na Gabe : Snialî ju E Verzeichniß beizufl; Z igt sih gemäß $8. 87 C. P. Berhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Sonnebera klagt gegen den früheren Postbote: E En S L e I, Be L ei 1884. [16983] Deutseche Nationalbank.

E E E T T 5: E T I

E S, e 2 pu 1885, o Aenpuntt een Amtsgerit zu Glogau auf Seinrid SGoL rede Ï ormittags L, S. 89, 86 G. K. E - R etnri< Schulz, bisher zu Sonne erg, z. Z. unbe« t Manta q: Versic L / Z 5 : :

in , öffentliher Sitzung des unterfertigten Amts- Wodi>. au an E dfentliben artand a kannten Aufenthaltes, wegen verschiedener dem x, E A O E A mit dem e O EI Me RRAN Sv. —— Bilanz gu s 1. Dezember 1888, ——— E. gerihts bestimmt und ergeht hiermit die Aufforderung: —————— Auszug der Klage bekannt O Sulz auf Bestellung gelieferter S{uhmader, Ÿ Bemetken eingeladen, f Der General-Director E. e [5 1) an den vermißten Peter Sattelberger, sich späte- | [17006] Kal. Amtsgericht Rottweil. Glogau, den 2 April 1824, arbeiten, mit dem Antrage auf Verurtheilung des. F 1) zur UWabernalme der Padbtung ein disponibles Rüdiger C 45 565 43 | 1. Actien-Capital-Conto . . . , [11250 000'— stens zum Aufgebotstermine perfönlid oder | Dur Aus\{lußurtheil vora Heutigen sind: L Menzel. Beklagten zur Zahlung von 49 4 10 4, und ladet F Nerms en von mindestens 15 000 M erforderlich ift C Band... 10 S Accepte im Umlauf. .. , 406118539 \hriftliÞ bei Gericht anzumelden , widrigenfalls die von der Firma Nördlinger u. Kaufmann in Gerichts\<hreiber des Königliche Amtsgerichts, 11x, | den Beklagten zur mündlichen Verhandlung dez 1 a Bieto fp iner Qualifikati 18 | [16209 ; 9. Gfectonbetand 929 506 80 | 3, Verzinsliche Den 579 839/22 er auf Antrag für todt erklärt würde; Stuttgart am 19, Januar 1883 auf Joh, Man- erichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts, * | Recbtsstreits vor das Herzoglihe Amtsgericht, welhes e tg even einer Qualifikation als | [16209] Danziger Lombardforderungen gegen Effecten 4. Affecuranz-Conto 14 275 05 2) an die Erbbetheiligten, ihre Interessen im Auf- | gold, Scbubmadermeister in Rottweil, gezogenen E Abth. IV., zu Sonneberg auf : i E 44 uns R e e Q ial) rts-Aktie -Gesellsd) aft A und Waaren ; E 402041 i Bartbaae Dividenden . A i G 817 gebotstermine wahrzunehmen; zwei Wechsel: 150 4, zahlbar am 1. Juni 1883, [17029] Oeffentliche Zustellung, den 11. Zuni 1884, Vormittags 8 Uhr, J Ter ; R EA mat werden Was e ion Sti 0YTIS- N- Jas. . Conto-Corrent-Debitoren . . , |10494569'31| 6. Conto-Gorrent-Creditoren. . . | 2984 56058 3) an alle Diejenigen, welcbe über Leben oder Tod | und 138 M, zahlbar am 1. Juli 1883, für Der Privatmann Aron Nachmann _zu Mainz, Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird E 2004 während is Dienstskunden in hiesiger Ne- Durch E N fatlgefunbenen General- | Amortisations-Conto eigener Actien 459 300 | 7, Reservefond-Conto «e e} 1079 070— lung iber pl ode geben M Mitthet- A Traftlos vertreten durch a R A Dr. Grieser daselbst, G E Ne L, neue, i gistratur eingesehen und gegen Erstattung der Ko- A e: qn e pro Able C : Conto M unjere Betheiligung an / Cinkommensteuer-Conto L 90 000 Rosenheim den 1 April 1884 : d 3 oui 1884 O ca Dig eer O DOmii E E A. E E pes i pialien abschriftlich bezogen werden können, : Vats “und es ift dieselbe vom 4. April ab gegen s dea nt i a vi | n ee E, e | Königlihes Amtsgericht. O Gn anaa: H i e e D E T aare S Herzoglichen Amtsgerichts, F a E e e IIIE ol hiesi: | Einreichung des Dividendenscheines Nr. 4, UT, Serie, s B E Zur Beslaubizunob E E A Sekretär Justizreferendär Sattler. enthaltsort, G einer NReststetgpreisforderung nebft i. V. J Ztr Saline aufzutreten. e / A a os Alex. Gibsone, ; Conto für auswärtige Immos- | . Gewinn- und Verlust-Conto . 944 119 94

: E : SHaan a Ran mit O Le? die Oen S l Pacbtlustige, wele die Pachtobjekte vorher in Danzia, e H April 1884. d A L [17017] Jm Namen des Königs! ea hung. ju b Va vom Tage dex Klage ax und in tee Wn | (17063) Oeffentsi%e Zustenung, q,Oodflustige, nehmen wünschen, wollen si des- “Der Bousiand Obernkirhener Sandsteinbrüche, Verkündet am 14. Dezember 1883, Dir Urtheil publ. 21. Möêrz 188€ ift das auf | u verurtheilen, unter Vorbehalt des fuéc Ln D E, i e Es M U Ge, Setne Deren! Wagner Mew dev Semiiges Schiffahrts-Aktien-Gesellschaft, | Bremerhütte Geisweid. Zune! | Ü ibts\chreibe ; ; 44 ¿ Laa Ls z icn, c r ; elbt we i l cs tir. M Î S G END A Müller, als Gerichts\chreiber, den Namen der Wittwe Marie Urbib in Walters- Verkaufsprivilegs auf das Grundftück Glur I. | zy Tilsit, klagt gegen ibren Ehemarn den Fleiser Dürrcnberg, den 3. April 1884. George Mix Sit ert Otto g ammten S E n Sat ne

| | |

Auf den Antrag des A>ermanns Jacob Stein | leben lautende Bu Nr. 44263 der städtishen | Nr. 94 76/100 in ter Gemarkung Budenheim, und Wilhelm Giedigkeit, dessen Aufenthalt unbekannt ist, Königliches Salzantit, [17024] Bekanntmachung : STTOSEE5 T5 fis s ¿ A i Fs E 21 109 867 18 21 109 867118

und des A>ermanns Wiegand Neebe von Göttingen | Sparkasse zu Erfurt über 353 M 53 5 für fraft- | ladet die Beklagten zur mündlichen Verhandlun E l f L 3nigli / ° 1 i : G S | wegen Chescheidung, mit dem Antrage, das Banz - E Die < S. 9 des erft S. 8 zweite: : E L é den unterzelóneten Richter, e M Wetter durch | los erf oa A A O V e Gb e O O E E a S Rie ada pn Set m S. 9 des aweites Vorstehende Bilanz haben wir mit den Büchern der Deutichen da die Antragsteller die Tilgung der nachstehend Königliches Amtsgericht, Abtheilung 11 “ben 26, Mai 1884 Vormi 9 Bren suldigen Theil zu erklären, und ladet den M Die Bahnhofs- Restauration zu Herzberg soll vom Eisenbahn-Gesellschaft, sowie durh & 9 ber | gefunden. Vezeicbneten Pfandre<te und die Berechtigung zum E ia A a ; hen Ba S , Dormiitags 9 Uhr, Beklagten zur mündliden Verhandlung des Rechts 1. Mai d. Is. ab anderweitig verpachtet werden. Privilegiums vom 25. Zuli 1870 vorges<riebene y Der Anfsichtsrath. Aufgebotsantrage glaubhaft gemat haben, [17015] Jm Namen des Königs ! E d Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser streits vor die E Civilkammer des Königlichen F Die ea E aeg gr Mera, Verbrennung der zum Zwecke der Amortisation cin- Geo. Plate. Alfred F. Unkraut. Aug. Du>kwit, ) 38 Zur, 17 Sur. an die Gheseau ‘bes Prie: | gu Qu726 det Kolons Fram, Bear Büsther | Ulgug der Aae telenes eas 1098 wird diee | Hndaerii Juli 1544, Vorrittans 0 Ute esen, cent, von legierem gun ffen Cr: | dibson Prierlits-Bhlioutionen nbe Ln bege (r: | Mover, Gewinn, und Berlust Conto 31. Dezember 1883. Credit, : Y 0 l L e LTET e dat öntalî j 7) » E S , L , h Ire . N) 2 v c T eliefert ’»ULons 1 Zalons c 5 Segen- E - “u ———_—— —— ————— Altbaua in Unier fintsbautea S Hb ie bei Acmieti bee Cos M dg ilfs-Geri ih erden, A ta aniia mit der ? ufforderung, einen bei dem gedachten Ge- ¿ahlung von 50 zu beziehen. y E e ur A N A e Ï 9) 1500 Gulden an Pfarrer Schlagbaum in Die Hypothekenurkunde über die im Grundb < Ee 00s Q, Amltgeniis, richte zuaclassenen Anwalt zu bestellen. : Pachtluftige qualificirte Bewerber wollen ihre | ger Gesellschaft ordaungêmäßig stattgefunden, was | 1. No zu bezahlende Zinsen auf 0 ( 1- Gewinn-Vortrag von 1882. , 5 690 Marburg; j Von Werfen Band I]. Blatt 93 Abtheilun TIT E E Zum Zwecke der öffentlichen Zusteüung wird dieser |ff desfallsigen Offerten portofrei und versiegelt mit hierdur< bekannt gemacht wird, : E Contobücher E 14 923/99 |2. Vereinnahmte Zinsen und Gewinn da das Aufgebot nah 88. 103 Grundbuch- Nr. 6 für die Kinder des Kol 8 C D! K. Landgericht Rottweil Auszug der Klage bekannt gemacht. V der Aufsrift „Submission auf Verpachtung der Berlin und Hamburg, 4 Npril 1884 2. Gehalte, Geschäftsunkosten und | O S ordnung zulässig ift; : : ri MWövtmann Namens Caspar R PAAS [17045] Oeffentliche Zustellung, Tilsit, den 2. April 1884, | DLahnhofs-Restauration zu Herzberg“ unter Bei- Die Direktion i: Courtagen S 74 189/87 | 3, Provision nah Abzug der an aus- | , , ¡d - S V 4 D - Z % S B . Á L h r , x S E d ce. L, Ö 2, Ï E 1 , j s ¿t on O äs iae E A j L t da das Aufgebot dur< Anheftung an die Gerichts- Anna Marie Sophie Wortmann aus der Ur- | Der Amtsnotar Fehteisen in Wildbad als Ver- Gerihtösreiber L garibaeridi : e N Aadet As, Vie: der Berlin-Hamburger Eisenbahn-Gesellschaft, | 3. S e 96 000 M Correspondenten ge afel sowie durch Ginrückung, in den öffentlichen An- kunde vom 5. Oftober 1846 eingetragene Ab- walter im Konkurs des Johannes Mast von Enz- is d : L S M mittags 10 Uhr, hierher einreichen us : dey Unk Pacifigue - Betheili- Divers g E eiger der Königlichen Regierung zu Cassel vom findung von je 600 Thalern wird für kraftlos | klösterle, O.-A. Neuenbürg, vertreten durd Rechts- S E g E E i Wochen-Ausweise der deuten L ca S E 18. Juli 1883 bekannt gemacht ist ; ä anwalt Villinger in Rottweil, klagt gegen die E | Berlin, den 7. April 1884. < [9 gung,» + « « « «+ + « « | 400000— |5, Freigewordene Einkommensteuer da weder in dem Aufgebotstermine vom 14 De- e 3 Ai des Sodann (rtedeicó Wurst, on Q R 17037] Oeffentliche Zustellung. J Königliches Eisenbahu-Betriebs-Amt Berlin Zettelbanken. . Reingewinn : 544 119 94 ; gember 1883, no< seitdem Rechte ‘Deitter auf e a L s Es Nordamerifa wegen Löschung E E E: dh aeiiGe t lee I La: A me Y (Direktionsbezirk Erfurt). [17101] Wochen-Uebersicht zu vertheilen wie folgt: | j ; { L N / L idau, v d ) ahn da- 7 “e A Ns De e Bs Auer S Det find, E 4 Antragsteller Erlaß | [17039] Oeffentliche e A | mit dem Antrag, zu erkennen, die Beklagten haben ae flagt Pio Handelêmann GottbUf Rein- h [16949] der E 158 Frenan A aa & 11 250 000. S a aaa bers, Kutscher qu Ache ociaene Wilhelm Waßsen- f Gul M a B ibren Érblasjeex | 901d, früber in Schedewig, jevt unbekarnten Auf Ft mehr, Soniglihen Geshüb-Gießerei follen die | gettva. Metallbestand: 1137023 « 66 9. | tat gekaufte , 459 300.— Die auf dem in der Gemark Göstti E M [ver zu AaGen, verireten e Des en isen d i Erben des Jor n lafsern | enthalts, aus einem von Reinhold acceptirten, am niht mehr verwendbaren Sachen, als; Vestand an Reichskassenscheinen: 3 675 4 Bestand : 10790700 bel Grundeigentbum der Ackerleute Seen | anwalt Radermacher, klagt gegen die Louise Schoen, | aus einem zwi 3 in Gompelfues ohann Friedri | 9, September 1882 zablbar gewesenen Wehscl über F 997 gußeiserne Focmkasten, Noten anderer Bauken: 355 100 « Wechsel ——————— N A E. der A>erleute Jacob Wittwe von Friedrih Fritsch, ohne Gewerbe, früher | Wurster, Webers in Gompelscheuer, und gezianntem | 350 G mit dem Antrage auf Verurtheilung des |ff 292 Preßplatten zu Formkasten 5 305 961 d 39 A Lonbadi 3 136 000 80/0 6 039/535.— rehte de ls E A Me e Su L O und Aufent- Mast abges<lo\senen Kaufvertrag vom E Bu E R at L lag 0 E O ine L 195 E Schraubenpressen zu Formfasten, Effekten: A E A Sonstige Aktiva: Doe Le , S i 2 \ = ct, und en, m ifraze: 7 : “._ Ult | sen seit dem 2. September 1882 und ladet den 4 O Img 7 397 e 225 5 Sa Tagung, Er a fe Ed Dur e Königliches Landgericht wolle die Beklagten | 1847 durch das Waisengericht Enzthal am 13. Ja- |} Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Redtée A x O 47 U “Vial: E K au, A i Nttbaus in Untersimtshaufen u des Peter als Mitinhaber der Firma F. Schoen & Cie. | nuar 1848 ugewle)enen Forderungen getilgt hat, | treits vor das Königliche Amtsgericht zu Zwickau 199 eiserne Schippen mit Stiel, serve-Fonds: 600 000 46 Banknoten im Umlauf1 1069 233 80 9) 1500 Gulden an den Pfarrer Sthlagbaum in E zu aden verlebten Cat Ge a e E r Srl S Hans M n 27. Mai 1884, Vormittags 9 Uh i 1—4 rädrige A Feuersprize mit kompletem | 2 561 300 & Tägliche Verbindlichkeiten: Depositen- R ; E . 4 do 4 L C d M R rn e ai. at , orm r. Î d ube r, Ie 9 729 250 9 «U Î E s . l E U hen und die Berechtigten ia Dn e 1 O verurtheilen, R August 1848 den Erben des verstorbenen Friedrich Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser 31 Sthläifsteine, A E C 0e 11 EL7T1OB] Í 4 S : ( : em Kager seit 1. August 1883 eine Entschädi- Wurster für den verzinslichen Kaufschilling von Auszug der Klage bekannt aemacht, diverse Feilen und Werkzeuge und fonfiige 102 14 S. Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter Berlinische Spiegelglas-Versicherungs-Aktien-Gesellschaft zu Berlin.

Nationalbank übereinstimmend

E M [3

|

© cs

d D r

0 N] C2

4 00 > 005 m L o E

y F

Rechtsnachfolger mit ihren Ansprüchen für ausge» gung von 540 ( pro Jahr i i 505 ie Hälf S ; x ; ° n : ¿4 Dar In monatlichen, } 1505 Gulden auf die Hälfte von 73 Morgen wi>au, den 4. April 1884. z K : ; : ; Ta C c : E, Wodi> pranumerando zu berihtigenden Quoten sammt | 25 V. Wald am Kaltenbah in den äußersten D : S Ab ee Y öffentlich a R E gleih baare E 32 E E Rechnungs-Abschlnuss pro 1888. R a n Oa L der E ften Landen E Asandre<ts-Vorbehalt ge- } Gerihtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts. i Zahlung verkauft werden E Einnahme. t 4 Ausgabe. M S L R n age ¿u vezahlen und ihnen die Kosten | lösht werde, au< haben die Beklagten sämmtliche A ierzu ist et n , ; 8 1882. N Sas 7 F 17018 « M268 R 4 - h lerzu ist ein Termin auf 5 Ucbert 1883: e 8197 50 E) Beri ate s Sni! U Bolte Neh!streits zu tragen, und ladet die | [17030] Oeffentlithe Zustellung, J s Freitag, den 18. April d. Js., D etftedans Seba. | ‘PelteroReserve [61000 Prämien-Rükvergütung und Storni . | 842 40 (aci) Mütlet als Seritiefbreiber d E ade s A 99 e ive Brits< zur Beklagten i E Jakob Löhr von Auerbach a. B., vertreten duch |ff} Bormittags 11 Uhr, [15488] Berliner L 628/20] Abschreibung auf Inventar N 135 30 Auf den Antrag der Kinder und Erben der ver- T Clans “s "Aeia E die “4 Van Ee (cin Kind des Georg Rechtsanwalt Dr. Seibert in Darmstadt, klagt ge- auf dem Hofe der Geschüßz-Gießerei anberaumt. Prämien und Gebühren in 1883 , , 1211322 Einrichtungs- und Organisationskosten, storbenen Heinrih Be>er'shen Eheleute von Obern- | Aawen auf p Res M G4 a I L G i gen Wilhelm Oft und Georg Ost von Darmstadt, f Die Verkaufsbedingungen liegen im diesseitigen | Lagnd- und Wasser - Transport- Zinsen und Erlös aus Brucbstücken 602/75 Provision, Miethe, Steuecn und Sort, ebtennt bas Königliche Amtsgerict zu Wers achen i 9 2) örederik Wurster (ein Kind des 1 Jakob | aus Verkauf von Immobilien in der Gemarkung f Bureau zur Einficht aus. i erwaltung 9 203 44 bur den unterzeichneten Richter : o, den Zut 1884, Friedri< Wurster), : : Auerbach, und von Leßzterem für die Verpflichtung Spandau, den d. April 1884. Versiherungs-Gesellschaft. Abschreibung S 294/60 da die Antragsteller die Tilgung der natftehend | mit der Aufforderun s an bei 4 gedahten Ge- E E Bür fast auf Zett N van 160 U BUIA E E S Gleis! Die Herren Aktionäre werden zu der am | S Se fett C i 50 , , R , ü A (4, n L N C | S f c c 5 R E Em R | an Dot E m mia une (L diee Secina des Nette ur S 2 ba cen 10% (aan n P Donne as, den 26, April d: J | Ses iur ex | O ; um ede der offentlichen Zustellung wird dieser | die Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu | zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor : Eisenbahn-Direktionsbezirk Berlin, im Geschäftslokale der Gesellschaft, Kleine Prâsis /|} Dividende 10% M 240. | |

1) 60 [d F i ‘eis ; A ) ad L N s a M Treisbach nue der E n Se, Rottweil auf das Großherzoglihe Amtsgericht zu Zwingenberg, i: Neubaustrete Zagzui> - Ucckermünde. dentenstr. Nr. 7, eine Treppe ho, stattfindenden h Statutenmäßige 2) 220 Thlr. Darlehn an die y Sulers<e Fi dei Jen, r ° U Assist Freitag, den 11. Juli 1884, als das Gericht des vertragsmäßig bestimmten Er- : Die Bauausführung je eines Wohn- und Wirth- ordentlideu Generalversammlung h Tantième . , 162, fommißmasse ju Meauee e E ernards, Assistent. i L Vormittags s Uhr, füllungsortes, auf h shaftsgebäudes auf den Bahnhöfen Ue>kermünde hiermit eingeladen |\ Zum Reserve- | da das Aufgebot nach 88. 103 ff. Grdb. Ord M erihtss<reiber des Königlichen Landgerichts. mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- Donnerstag, den 5. Juni 1884, À (Loos I.), Hoppenwalde (Loos IL), Eggesin (Loos Tagesorduung: E 1035. 61. 1437!61 lässig : ; ; i‘ [270607 Du die S richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. E Vormittags 101 Uhr, : | I), Torgelow (Loos IV.), Jaßni> (Loos V.) und 1) Geschäftsbericht und : 27 5932p 127 523/65 da das Aufgebot dur Anheftung an die Gerichts- Die Wittwe e Barbie x fem M Klein, zu aci der Klage betten Len Dustellung Me aa Tes A Mas E h dee Creriguies. E E B pes 2) Vornahme von Paten e das aud Ä L a M / E tafel, : E : e : e gel , IZU( ( , uszug de age vetannt gemat. | er Uecterbrücke bei ow (Loos VL) foll im i itgli L | Mjelger zum An iotte paung zu Sl outen Dielte, os gegen j gs rie l s C Den 5. April t A G Ui Zwingenberg S n F April 1884. Ganien oder nab Loosen Let in dicatli dessen Stellverteeters, (owie (ee gises und Activa. Mb S] Passiva. M. S aeg E: t, ieuze, jeßt o | del, , : : ombert, : ubmission vergeben werden. “am 28. i G ion ||| Aktienkapi ‘ee 12 000|— e S GA Aufgebotstermine vom 14. De- t u Pw t rama s Sorderung, mit Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Gerihts\<Greiber des Großherzoglihen Amtsgeriht. Bedingungen, “Dfferteuformulare und Zeichnungen “Der Borsihendo ded Aasimiibvaides: GteA N Bimonñee S RECS E C C L 7 s 0A er 1883, S E Rechte Dritter auf die Vollstre>barkeit, 2 S enebenter, Ürtbeits, a [17061] Oeff liche 8 st ll [16967] firoen R l R 4E Linden- H. Badewißt. Werth a Mobilien D R S j; 1217 55| Schadenreserve . E N 892/50 Tunde angemeldet sind, und die Antragsteller Er- ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung ente usle ung D i i iris (Sealilye aus, au” find gegen vor- E Kassenbestand 1.592 601 Nesewveod A 3 093/52 e l ] , nünd . er bei de n Amts Nechtée eri ; c 7 L a : E O S 9919| i Tantièmo O Iaß des Ante beantragt haben ; Bens vor das Kaiserliche Aratsgericht zu Der Peter Henrich, A>zrcr in Wittringen, anwaltshaft lfte Gerichts - Affestoe Midha- dingungca tirte Ginsendung bon 2 {* eur T A „Union“ Mee Gouvs T OIL T T se DEe auf deu in Obetidorfer Siauilings elen, oe gu Mai 1884; Vormi und Genossen, vertreten dur< Rechtsanwalt Dr, lowsfi von Loebau W.-Pr. ift heute in die Liste Ansclags- resp. Offertenformulars der einzelnen gegenseitige Vieh - Versicherungs - Gesellschaft ü 300 Berl. Pf ndbri L. 41 0/0 zen Grundvermögen der Heinrich Be der'schen Ehe- | Zum Zed A öffentlichen Zut, eis S Le sabeth H L 2 Ss FenrisG, F je en E Amtsgerichte zugelassenen Ne<ts- g zu S Loose M qu. Drudfsaden diu Snads gu 14 Be Sale tdtctuts " 1700 Dreus fonf 'Anl Ss 0 Jeute eingetragenen Pfandrete, Auszug der Klage bekannt gemacht j 4) Peter Elias, 5) Andreas Elias, 6 j A ‘19 L zu bezieheguer Vin hierfelbst, Linden- | Auf Grund der $8. 15 f. des Gesellschaftsftatu Glasvorrath E 1) 60 Gulben an den Pfarrer Faust in Treisbach Rominger, Elias, 7) Franc iederieides A) a L DIRS Nuß, den 5. „April 1884, ; | straße 19 I. zu beziehen. laden wir die Mitglieder der Gesellschaft zu der S L E S - / ; nger, : / 5 Niederlender, 8) Christian Königliches Amtsgericht. Franko- i s{rift: „Submi 23. April 1884, Vormi 1 Uhr, AE BUO VEI na< Vertrag vom 17, August 1814, | Gerichts\<hreiber des Kaiserlihen Amtsgerichts. | Niederlender, und 9) Stephan Niederlender, E Ses auf Neubau von Weh ea rist: «Submisfion im "Buria dee Gefellschaft , Fricdritftr. 52, Dfru- Der Anfsichtsrath. ; Die Direktion,

e

22 908/32