1884 / 86 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E G

E E E L PrdEaE d Ta E E Ei Goes Sram ae 1. v Lu

E E

D D a E la E R E

[17217]

stattgehabten Wahlen besteht der Verwaltungs- rath gegenwärtig aus folaenden Mitgliedern:

und aus folgenden SteËvertretern :

117208] 1880er 43% Pfandbriefe der

Allgemeinen Hypothekenkasse der

Städte Schwedens.

Verloosung am 3. April 1884. Zahlbar am 1. Juli 1884.

Litt. A. à 3000 Rmk. Nr. 114 167 922 1029

1310.

Litt. B. à 1000 Rmk. Nr. 111 198 464 828 1875

2245 2260 2559 2637 3019,

Litt. C. à 500 Rmk. Nr. 308 870 1263 1617

1630 2191 2629 3001 3220 3262 3384.

Litt. D. à 300 Rmk. Nr. 151 421 493 1045 | [17102] 1186 1293 1962 2160 2571 3006 3347 3383 3425

Zahlbar am 1, Januar 1885.

Litt. A. à 3000 Rmk. Nr. 229 421 684 1002

1191. 1587 2202 2923 2925 3387 3703.

[ _ 9 Z lehne Litt. C. à 500 Rmfk. Nr. 222 228 1158 1401 | A E 1451 1553 2078 2427 2448 3883 3946 4093 4119. | Lündbare Hypotheken-Darlehne Litt, D. à 300 Rmk. Nr. 275 420 1151 1490 | arlehne an Communen und

1621 1643 2173 2204 2305 2556 2668 3785. Restanten:

Zablbar am 1. Zuli 1881: Litt, C. Nr. 364 | Bankgebäude Herrenstr. Nr. 26

1421 2087 D. 819.

Zahlbar am 1. Januar 1882: Litt. B. 196 | Ffandbrief-Zinsen .

D. 599 1732, Zahlbar am 1. Juli 1882: D. 968 1363 2103.

Zahlbar am 1. Sanuar 1883: Litt. B. 1437 1594

1722 C. 1678 19(1 2326 D, 1466 1650.

Litt. B. à 1000 Rmk. Nr. 50 759 1174 1346 | Effecten nach §. 40 des Statuts ,

Litt. B, 1985

Herrn Rentier Adolph Becker, Kaufmann r Due, Z E ulius lipp, Rentier Albert Dan s _ Kaufmann Rudolph Magnus, sämmtlich hier in Verlin wohnhaft. Berlin, den 8. April 1884. Deutsche Feuer - Versicherungs - Aktien- Gesellschaft. Der Direktor :

B. Küster.

Sehlesische

Boden - Credit - Actien - Bank.

Status am 31. März 1884, Activa.

D,

Unkündbare Hypotheken-Dar-

Corporationen

240 125, Lombard-Darlehne

1128 235, 260 000.

in Breslau

Guthaben bei Banken und Bankhäusern .

L1360008 Verschiedene Activa .

Passiva.

Zahlbar am 1. Juli 1883: Litt. B. 608 842 | Actien-Capital-Conto ., . A 7500000.

C. 327 979 1873 D. 834 1842.

Zahlbar am 1. Januar 1884: Litt. A. 726 A B. 211 754 1426 2421 2475 C. 363 829 | Unerhobene Valuta gelooster

D. 196 746 877 1684 1899 2036.

Vorstehend aufgeführte Pfandbriefe werden vom | Einzulösende

Tage der Fälliakeit ab bei den Bankhäusern :

S. Frenkel | : Born & Busse / Berlin,

Elias Warburg, Hamburg, eingelöst. Stodcktholm, den 5. April 1884,

Allmänna Hypotekskassan för Sveriges Städer.

[17147]

Mitteldeutshe Creditbank

in Meiningen.

In der heute abgehaltenen 29, ordentlichen Ge-

neralversammluyg der Aktionäre der Mitteldeutschen

Creditbank wurde die Dividende für das Geschäfts-

jahr 1883 auf 519/6 festgeseßt; der Dividenden-

Coupon pro 1883 (Nr. 5) kommt also mit 15,75 M

zur Auszahlung.

Die Einlösung der Dividende-Coupons erfolgt von

Heute ab

in Meiningen an unserer Kasse, :

in Berlin und Frankfurt a. M. bei unseren

Filialen,

in Hamburg bei Herrn Lieben Königs- warter,

in Leipzig bei Herren Becker & Co.,

in Me und München bei Herren Bloch

0., in Magdeburg bei Herren Ziegler & Koch, in Hannover bei Herren Ephraim Mayer &

Sohn. Meiningen, den 7. April 1884.

Mitteldeutshe Creditbank.

Verschiedene Bekanntmachungen.

[17207] Bilanz. Activa. Grundftück und Gebäude zuzügl. " Hyp.-Zinsen bis 1. Septbr. 1883 (Abschreibg. M. 2616. 32) M. 1 037 878. Gemälde ohne die noch zu liefern- ben 8 Dot. 128480, Mes M S 16 500. Staffage (Abschreibg. M 1266. 72) 4 850, Orchestrion (Abschreibg. 4 533, 33) , 15 466. Beleuchtg. und Heizungs-Anl. (Ab- e 2 O, 68000. Utensilien (Abschreibg. 4 587. 10), 17026. Operngläser (Abschreibg. M 55. 46) , 499, Uniformen (Abschreibg. 46.314. 67) , 629, ¿ a, 148. A 421, i 13 194; 65. Daub A e 200888, =

i 1 498 983,

G e XAKLOOGOOO, Hypotheken E SOOTE S 345, —., i 35 940, 06. Gewinn- und Verlust-Conto . ., 162698. 99. ÁH.1 498 983, 98, Berlin, den 31. Dezember 1883.

Berliner Panorama-Gesellschaft.

Der Auffichtsrath: Die Direction : Marx Altmann. H. Hanke.

Die Dividendenscheine unserer Actien werden von heute an bei der Kasse der hiesigen Filiale der Sea iE E A 4 MEA Dank e 50 MÆ, die der

enußscheine mi „20 M pro Stü eingelöst.

Berlin, den 7. April 1884, ais

Berliner Panorama- Gesellschaft. H, Hänke.

Passiva.

Na den in der diesjährigen Generalversammlung

errn Stadtrath a. D, und Stadtältester Ed. riedberg, Borsißender,

ü entier B, Friedheim, Stellvertreter des Versitzenden, Rentier M, Neumann, Fabrifkdirigenten J. B, Eberhardt, Stadtrath Löwe, Kaufmann und Stadtverordneten Bern- hard Lucae, Professor Roçgber ;

Herrn Stadtrath a. D. und Stadtältesten

Unkündbare Pfandbriese im Umlauf,

43 040 250, S 320 710, Ï 444 645,

# 169 649, 580 948,

Pfandbriefe E Coupons und Dividendenscheine. , , Hypothekendarlehnszinsen und Verwaltungseinnahmen . Verschiedene Passiva

BresIanu, den ò, April 1884, Die Direetion.

[15981]

Activa.

zu Neustadt

bedck

stadt Kaiserstraße Nr. 83 blissements

E 10) Modelle und Formen der Thonwa 11) Bibliothek der Central-Abtheilung

dustriellen Etablissements

15) Zum Verkauf bestimmte Grundstü 16) Baare Kassenbestände ; | :

18) Bestände an Wechseln 19) Hypothekforderungen 20) Diverse Debitoren .

Debet.

1) Insertionskosten.

dustriellen Etablissements Bureaukosten . ; S ) Unterhaltungskosten der Gebäude ©) \securanz-Prämien . n ) Gescirre ) bschreibungen auf a. Grundstück und Gebäude der Thon- e K D E . Grundftück un ebäude der Ziegelei bei Schönebeck . A 9 5 ; . Thongrube Hummelsberg. . . ,, . Grundstück und Gebäude des Bauhofes . Geschäftshaus der Centralstelle . . . Maschinen und Apparate . . Werkzeuge und Utensilien . L BUeao . Bibliothek der Centralabtheilung . . Modelle der Thonwaarenfabrik. .

13 M Omen A

eitrag zum Reservefonds 1) Dividende pro 1888 15) Vortrag auf neue Rechnung

Gesenius,

Kassen- nnd Wechsel-Bestände Æ 3 007 219, 29, 397 805. 20,

43 660 876. 20, 1 723 726.

153 903. :

B 347 811, 56, M. 52 056 203,

M. 52 056 203,

12) In S En E 13) Vorräthe an Baumaterialien, Hölzern, sowie fertigen und halbfertigen Fabrikaten der in-

14) Vorräthe an Feuerungsmaterialien

1) Grundstück und Gebäude der Thonwaarenfabrik 2) Grundstück und Gebäude der Ziegelei beiS{öne-

9) Thongrube der Ziegelei auf dem Hummelsberge 4) Grundstück und Gebäude der Zimmerei zu R elte 5) Gescbäftsgrundstück der ‘Centralverwaltung, 6) Maschinen und Apparate der industriellen Eta- 7) Werkzeuge und Utensilien e industriellen Etablissements Und Des Baue t 8) Bureau-Mobilien der Central-Abtheilung und der industriellen Etablissements. E 9) Pferde, Wagen und Geschirre der Thonwaaren-

arénfabrik ,

17) Bestände an Staatspapieren und Prioritäten

21) Vorausbezahlte Versicherungs-Prämien

2) Porti, Steuern und sonstige Unkosten allgemei- ner Art der Centralabtheilung und S in-

) Gehälter an das kaufmännische und technische

Unterhaltungskosten der Pferde, Wagen und Aer Ii den Arbeiter-Krankenkassen E

A. 6 5T1.

4 571. 939.

1 300. 2245. Io: 11 213. 1024. 432.

ÿy 0119;

0.0.0 Q... V

0) Reparaturkosten der Maschinen und Apparate : 11) Abschreibungen auf zweifelhafte Außenstände .

Magdeburg, den 31. Dezember 1883.

Maczgdeburger Bau- und Credit-Bank

; A. MareckKs. Die Ueberein stimmung des vorstehenden Abschlufses mit den Büchern der Bank bescheinigen

Banck.

in dem Geschäftslokale, Behrenstraße Nr. 69, anberaumten ordentlihen Generalversammlung ergeb

Gewinu- und Verlust-Couto.

553 914[19

[17210]

Die unterzeichnete Direction ladet die Herren Actionaire der

Berlinishen Lebens-

Versicherungs - Gesellschaft und der Berlinischen Renten- und Kapitals- Versicherungs-Bank zu der auf h pitals-

Mittwoch, den 30. April 1884, Vormittags 10 Uhr,

enst cin. t Tagesordnung :

1) Geschäfts- und Revisions-Bericbt pro 1883;

2) Grgänzungswahl für die Direction, Wahl der Revisoren ;

« 9) .“ Ä Z c , 9A c M s 3) Gese nus, der Verfassungs-Artikel 36, 37 und 38 der Berlinischen Lebent-Versicherungs-

4) Entsprebende Abänderung im Anhang zu Artikel 14 des Statuts d inishen Rente und Kapitals-Versicherungs-Bank; s E E asen

5) Ausgab 7 3 FrENlang E E E. k Ï c Ee R E Eve neuen Geschäftsplans der Berlinischen Lebens Versicherungs - Gesellschaft

Berlin, den 5. April 1884. Direction der Berlinischen Lebens-Versicherungs-Gesellchaft und der Berlinischen Renten- und Kapitals-Versiherungs-Bank,

Auszug aus k, k, Hofrath Dr. Löschner's Schrift; Das [14251]

aldschitzer Bitterwasser

als wahre und reinste Bittersalzquelle von Keine

SO0gemannten Bitterwasser übertroffen, ist ein t M eetos es einer grossen, leider höchbt traurig folgereichen Reibe von Krankheiten bei lan - jährigen UnterleibsIeiden, Hämorrhoidal-Beschwerden, Hypo chondrie und Hysterie, gichtischen Ablagerungen, SKropheln WurmKkrankheiten etc. und hat den Vorzug, zufolge seiner keineswegs

Es Einwirkung, auch den zartesten Organismen die trefflichsten Dienste zu leisten.

M, E: F Industrie-Direction in Bilin (Böhmen.)

Depôts in allen Mineralwasser-Handlungen und Apotheken.

Magdeburger Bau- und Credit-Bank,

Bilanz -C outo.

TPassiva. «e A | E T: 3 429 600|— C G | e De 239|— E; 808 000|— 17 290/—| 5) Absclagszahlungen auf Bauten s 194 000|— . | 6) Sonstige C 68 611/55 63 700/—] 7) Zurückgestellte Reserve auf Hypothekforderun- | E S 102 755/01 222 325|—| 8) Gewinn-Vortrag S S | sh 73dlta 9) Reingewinn des Jahres 1883. 98 (30/62 Gewinn-Vertheilung : 35 34797 Tantième an den Aufsichtêrath 7 069/90

8 341, 90. | „349010 06, } 357 35196 . A 13 960, 40.

E v E u Vorstand ° pn 19 195. 55. 83 % Dividende an die Actionaire » 285 800, —., Dotation des Reservefonds . « 20874 82 9 192/50 Vortrag auf neue Rechnung. «D 19.

A wie nebenstehend A 357 351. 96. 3 888|— 192 460/53

354 128 11 148/—

1003 175/10 23 911 86 129 861 10 494 945 82 820 637 59 1 109 477 87 3 792/55

M E m, ea (abi 5 089 077/52 5 089 077/52

Credit.

M e j E A A E, 27 948/42 E E 11 031/26 3) Gewinn an den für fremde Rechnung ausge- ) führten und geleitetenBautenund gelieferten | 4 a E N e ewinn aus Grundstücks verkäufen . E d T Q C E A C 14 rutto-Gewinn aus dem Betriebe d - 741819 7 E N N Ra 2 () Brutto-Gewinn aus dem Betriebe der Ziegelei O 8) Gewinn-Vortrag aus dem Jahre 1882 9 E

92 834 89

4 467 84 226 789/71

116 622/46 426/98

115 089/16 47 664/30 8 341/90

.

40 131/96 10 857/64 13 267/72 33 155/95 28 87482 285 800/|— 9 521/19

55391410

Der Vorstand.

A. Favrean.

Die Nevisoren. G. Schneider. O. Schoenstedt.

M G,

Dritte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Mittwoch, den 9. April

1884,

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher auch die im §. 6 des Geseßes über den Markenschuyß, vom 30. November 1874, sowie die in dem Gescß, betreffend das Urheberrecht an Mustern und Modellen vom 11. Januar 1876, und die im Patentgeset, vom 25. Mai 1877 vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentlicht werden, erscheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Central-Handels-Register für das Deuts

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich kann durch alle Poft - Anstalten, für

Berlin auch dur die Anzeigers, SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

ôönigliche Erpedition des Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats-

he Nech. (i. 864)

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erseint in der Regel täglih. Das Abonnement beträgt 1 A 50 H für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 §. Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 -§.

Vom „Central-Handels-Register für das Deutsche Neich“/ werden heut die Nrn. 86A. und 86B, ausgegeben.

Hat der Wecbselinhaber wegen nicht erfolgter Annahme des £2-chsels einen Anspru gegen die Sndossanten und ¿‘n Auésteller auf Leistung einer genügenden Sicherheit (Art. 25 der Allg. Deut- \chen Wechselordnung), so ann er nach einem Ur- theil des Neich8gerichts, V. Civilsenats, vom 95. Februar d. J. im Geltungsbereiche des Preuß. Allg. Landrechts diese Sicherheit durb Pfand- bestellung verlangen. Ja den letzten 10 Tagen vor Eröffnung des Konkurses über das Vermögen des Kaufmanns T. zu Posen hatte die Reichsbank- stelle zu Posen in das Vermögen desselben Arrest erwirkt und Pfändung vollziehen lassen zur Siche- rung für Forderungen avs Wechseln, deren Annahme nicht zu erlangen war. Die Konkursmasse erhob gegen die Reichsbankstelle die Anfechtungsklage, welche jedoch vom ODber-Lande8geriht zu Posen abgewiesen wurde. Die von der Konkursmañe einzelegte Revi- sion wurde vom Reichsgericht zurückgewiesen , indem es begründend ausführte: „Die Nevision rügt zunächst, der Berufungsrichter verkenne, daß, wenn die Be- klagte aus Art. 25 der Wechsel-Ordnung auch einen Anspruch auf Leistung einer genügenden Sicherheit gehabt habe, sie doch dadurch noch nicht berechtigt worden s\ci, diese Sicherheit durch Pfandbestellung zu verlangen. Deshalb handle es hier im Sinne der Nr. 2 §. 23 der Konk .-Ordn. um eine Sicherung, welche der Gläubiger in der Art nicot habe be- anspruchen können. Bei dieser Rüge Üübersieht die Revision, daß die Wechsel-Ordnung nicht bestimmt, wodurch die Sicherheit in den Fällen, in welchen sie nah Vorschrift derselben gefordert werden darf, ge- währt werden foll, daß mithin nah §. 1 der Ein- leitung zum Allg. Landrecht dieses im vorliegenden Fall maßgebend is. Nach S. 4 des Allg. Land- recht8, Th. I, Tit. 20, kann aber der Gläubiger in allen Fällen, wo er Kautionsleistung für sein Recht von dem Schuldner zu fordern befugt ift, auf Be- stellung eines wirklihen Unterpfandsrehts selbst wider den Willen des Schuldners bei dem Richter antragen.“ (m. c. Reichsbank-Hauptstelle 346/83.)

Der Werth der Einfuhr in Macassar (Insel Celecbes) stellte sich nach dem „Deutschen Handels- arhiv* im Iahre 1882 wie folgt: Es wurden im Ganzen Gegenstände im Werthe von etwa 4 Millio- nen Gulden eingeführt; davon entfielen auf die Ein- fuhr aus Deutschland: Bier im Werthe von 10 000 Fl., Butter in Blehbüchsen im Werthe von 3800 Fl., Branntwein im Werthe von 8000 F[l., Eisen- und Stahlwaaren im Werthe von 10000 Fl., Fabrik- und Maswinentheile im erie von 2000 Fl, Farbwaaren im Werthe von 1200 Fl., Feuerwerk im Werthe von 10 640 Fl., Glas und Élaswaaren im Werthe von 2500 Fi, Genever im Werthe von 8000 Fl., Jagd- pulver im Werthe von 12000 Fl., Kupferwaaren und Messing im Werthe von 3100 Fl., Krämerci- waaren im Werthe von 12010 Fl.,, Mehl im Werthe von 7090 Fl.,, Mineralwasser im Werthe von 20 000 Fl., (zusammen aus allen Ländern, wovon der größte Theil aus Deutschland), Steingut im Werthe von 15 000 Fl, Schinken im Werthe von 1800 Fl., Wein im Werthe von 6000 Fl. 2c.

Wie der Bericht konstatirt, gilt der hier an- gegebene Werth der Einfuhr aus Deutschland nur für direkte Bezüge mit Schiffen aus deutschen Häfen; in Wirklichkeit is der Werth der aus Deutshland bezogenen Waaren beträchtlich höher, da bedeutende Sendungen über die Nieder- lande verschifft, in Macafsar einfach als Zufuhren von den Niederlanden etnklarirt werden; hierbei spielte Rothgarn aus Elberfeld cine große Rolle. Zufuhren von deutschem Steingut, Bier, Cognac, Genever und Mineralwasser haben stark zugenommen. Das hier importirte Jagdpulver dürfte auch wohl sämmtlich aus deutschen Fabriken herrühren.

Die Ausfuhr bezifferte sih in 1882 im Ganzen auf etwa 52 Millionen Gulden, gegen 54 Millionen Gulden in 1881. (Ausgeführt wurden hauptsäc- lib: Kaffce für 3580 000 Fl., Gummikopal für 646 600 Fl., Tripang für 355 460 Fl., Guttapercha für 254400 Fl., Sandelholz für 1380009 Fl., Stuhlrohr für 123500 Fl., Perlmutterschalen fe 113050. F) NaG Hambu Und Bremen direkt ging in 1882 Kaffee, Gummi- kopal und Stuhlrohr, doch im Vergleich zu den Expvorten nach den Niederlanden und Ame- rika in kaum nennens8werthen Mengen. Für Rech- nung einigec deutsher Firmen in Macassar wurden wieder ab Sanger (Inselgruppe im Norden von Celebes) verschiedene Ladungen Copia gemacht, die meistens durch deren in Hamburg ansässige Agenten verhandelt wurden; man zollt seit einigen Jahren diesem Artikel eben eine gößere Aufmerksamkeit und hat sih nun allmählich ein geregeltes Geschäft ent- wickelt, leider find aber auch nah dem Bericht die Preise durch die Konkurrenz auf „den Produktions- plätzen sehr gestiegen. :

In dem Hafen von Macafsar sind 1882 ange- kommen; 26 Segelschiffe von 10232 t, und abge- gangen: 19 Segelschiffe von 8741 t. Deutsche Schiffe liefen in 1882 sieben Schiffe von zusammen 1680 Reg.-Tonnen ein und aus; 2 Schiffe kamen in Ballast an, und die gleihe Zahl lief in Ballast aus,

Centralblatt für die Terxtil-Industrie. Nr. 15. Inhalt: Die chemische Kontrole der in der Tertilindustrie Anwendung findenden Konsum- Artikel. Dampfmotor für Kleingewerbe, Pat. Fauft. Das Rauhen der Tuche. Novitäten aus dem Gebiete der Färberei, Druckerei und Appre-

tur. Zählapparat für Wirkmaschinen. Trocken- mascine für elaftishe Appretur mit unabhäugigem Sonderbetrieb jeder der beiden Rahmenketten. Sprechfaal. Rundschau. Patent-Anmeldungen. Patent-Ertheilungen. Erlöscchung von Pa- tenten. Ausländische Patente. Neu eingetra- gene Firmen. Konkurse. Submissionen. Anfragen über Bezugs- und Absatquellen, Markt- berichte. - Berliner Course. Anzeigen.

Allgemeine Brauer- und Hopfen-Zeti- tung. Nr. 32. Inhalt: Die Hopfenpreise. Manckerlei Über das Versiherungswesen. IIlI, (S{&luß.) Zum Kapitel der Biersteuer-Reformen in Oesterreich. Untersuchungen amerikanischer Gersten. Berichte Über Hopfen. Kleinere Mittheilungen. Anzeigen.

Der deutsche Leinen-Industrielle. Nr. 66. Inhalt: Die Jutefaser, ihre Verwendung und ihre Bedeutung in der Textilindustrie. Gefährdung der Dampfkessel durch Eisensulfat. Ein neuer Beitrag zur Faser-Ifolirung. Das Wirthschafts- jahr 1882, Berichte über den Stand der Flachs- felder. Industrielle Notizen. Submissionen. Literatur. Marktberichte. Wechsel-Course. Anzeigen.

Der: Ledermaëtkt. Ne 14 —"" Inbalt? Wocben-Uebersicht. Vom Frankfurter Fellmarkte. Vom Berliner Markte. Vom rheinischen Markte. Vom Hamburger Markte. Vom französishen Markte. Vom MRindenmarkte. Ueber Erxtrakt-Gerberei. Zollkrieg und kein Ende. Börsen-Verein der Häute-, Fell- und Lederbranche für Rheinland - Westfalen. Allerlei Be- ahtenswerthes. Neue Firmeneinträge der deut- chen und österreibishen Handelsregister. Kon- kur8eröffnungen im Deutschen Reiche. —- Zollkuriosa. Rückblicke auf das Jahr 1883, Vom öster- reichischen Markte. Ertheilung von Patenten. Erlöschung von Patenten. Patent-Anmeldungen.

„Handels- und Gewerbe - Zet. Nr. 14. Inhalt: Die Rechte und Pflichten des Spediteurs (Schluß). Die Deutsche Reichsbank. Amtliche Bekanntmachungen (Anweisung zur Ausführung des Gesetzes vom 15. Juni 1883, be- treffend die Krankenversicherung der Arbeiter [Fort- fetzung]). Mittheilungen aus dem Kaiserlichen Statistishen Amt (Statistik der Montan-Industrie. Auswanderungs-Statistik), Reichsgericbts-Ent- scheidungen (In MReichszollsteuer- und Stempel- abgaben-Sachen steht der Rechtsweg überall da ofen, wo er niht ausdrücktlich ausgesc{lofsen ist. Zur Eröffnung eines Konkurses (nach jetzigem Konkursrecht) i keine Mehrheit von Gläu- bigern erforderlich, es genügt dazu viel- mehr ein einziger Gläubiger. Reichsgericht- lide Rechtsgrundsäße für Entscheidungen). Entscheidungen anderer Gerichtshöfe (Bestellung einer Lieferung mit dem Zusatz: in Nota nehmen. Eismaschinen- Prozeß). Durchschnittspreise wichtiger Waaren im Großhandel (Februar 1884), Be- \sprechung gewerbliher Etablissements (die Ma- \hinen- und Dampfkessel - Armaturenfabrik von Schumann u. Koeppe, Leipzig). Aus dem Ge- \chäftsleten (16. Jahresbericht des Kaufmänniscben Vereins in Barmen. Petroleumgewinnung in Ru- mänien. Schiffsbewegung der Hamburger Post- dampfer). Spre({saal. Buiefkasten. Zur Beachtung (Infusorienerde von G. W. Reye u. Söhne, Hamburg. Firmenschilder von Jos. George, Berlin. Emaille von Asbest. Aktiengesellschaft für Msöbeltransport und Aufbewahrung, Berlin. Uhren- und Juwelenlager von C. Jupitz, Berlin). Pa- tent-Anmeldungen. MRegiiter der neu eingetragenen Firmen mit Angabe der Geschäftsbranhe, Kon- kurse. Waarenberihte. Amtlich festgestellte Course (Berliner Börse). Submissionen. An- zeigen.

„Sidustrte-Blättèr": Nk. 14 =— Inhaltt Dextrinreibe Biere, Die Jute, ihre Produktion und Industrie. Ueber die Verwendung der Elek- trizität in der chemishen Industrie. Ueber den Nachweis und die Giftigkeit des Kohlenoryds und sein Vorkommen in Wohnräumen. Scneide- maschine für Toiletteseifen. Zum Kapitel der giftigen Vanille. Organismen in Carbolsäure- lôfung. Bleivergiftungen bei Säuglingen. Ueber H. Kreeb’s neue Washmaschine. Vergif- tung durch Palmkernmehl. Gute S{lichte für Baumwollketten. Theer als Schußmittel für Cisen. Explosive und pyrotechnisbe Stoffe. Ueber die Bedingungen, welche die Orydation der trocknenden Oele bescbleunigen. Mittel gegen den Hausshwamm in Fußböden. Eine feste, lösliche, tranéparente Glycerin-Gallerte Ueber das Gießen von Blei in Formen. Deutsche Reichspatente. Akazienlaub gegen Ungeziefer, LVarella’s Magenpulver. Naphtalin gegen Wurzelshimmel. Neuer alter Schwindel. Reinigung von Va- feline. Ausbeute an Theerprodukten aus Holz.

Chemisch-technischer Central-Anzeiger. Nr. 27. Inhalt: Die Lage der deutschen Blei- zucker-Industrie. Ueber Werthbestimmung der Prefhese. Asbest und dessen Verwendung. Tages8geschihte. Chemisch-tehnishe Rundschau: EGlektrochemische Versuche mit Stickstoff. Ueber den Cerit und dessen Aufarbeitung auf Cer-, Lan- than- und Didymverbindungen. Zur Anwendung

des Phenolphtaleïns aïs Indikator. Trennung von Iod und Chlor auf trodenem Wege. Ein- fluß von Salzen auf die Galle. Prüfung der Migränestifte. Morphium bydrochloricum. Canella ala. Einwirkung von Magnesia auf Ammoniaksalze und organishe Amine. Jndu- ftrielle Mittheilungen. Patentliste. Fragekasten. Beantwortungen. Handelsblatt. Inserate.

Zeitschrift für Transportwesen und Straßenbau. Nr. 14. Inhalt: Ueber das Signalwesen auf Bahnen untergeordneter Be- deutung. Die Eisenbahnen und die Regulirung der Wildbäche. Ueber die Selbstkosten der Trans- porte auf französishen Bahnen. Sekundär-, Tertiär- und Pferdebahn-Nachrichten: Deutschland. Betriebsergebnisse deutscher Bahnen untergeordneter Bedeutung pro Februar 1884. Oesterreih-Ungarn, Rußland. Kanalbaunawbrihten. Vermischtes. Patentnachrichten: Auszüge aus Patentschriften. Verzeichniß der ertheilten und erloschenen Patente.

Mittheilungen der Handelskammer zu Frankfurt a. M. Nr. 46. Inhalt: Aus den Verhandlungen der Handelskammer zu Frankfurt a. M. Cingegangene Schriften bei der Handel8- kammer zu Frankfurt a. M. Betheiligung Deutschlands am Handel in Tunis. Der deutsche Import nad Serbien im Jahre 1883. Aus China. Bekanntmachungen verschiedener Eisens bahn-Direktionen.

Handels-Register.

Die Handel3registereinträge aus dem Königreich

Sachsen, dem Königreih Württemberg und

dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags,

vezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik

Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt

veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlich, die leßteren monatli.

[17268] Aachen. Unter Nr. 4104 des Firmenregisters wurde eingetragen die Firma Ernst Sieglin, welche ihren Siß in Butßtscheid hat und deren Inhaber ist Ernst Sieglin, Fabrikant chemischer Präparate, da- selbst wohnend.

Aachen, den 7. April 1884, Königliches Amtsgericht. V.

[17270]

Aachen. Unter Nr. 1723 des Gesellscbafts- registers wurde eingetragen die Handelsgesellschaft unter der Firma H, & J. Stemmler, welche am 1, April 1884 begonnen, ihren Siß in Call bei Schleiden hat und deren Theilhaber jind die daselbst wohnenden 1) Josefine Stemmler, Geschäftsinhaberin, 2) Heinrih Stemmler, Kaufmann.

Aachen, den 7. April 1884.

Königliches Amtsgericht. V. [17269]

Aachen. Die zu Aathen unter der Firma Everling & Heymanns bestchende Handels- gesellschast ist durch gegenseitige Uebereinkunft auf- gelöft worden; der Theilhaber August Heymanns, Kaufmann in Aachen, setzt das Handelsgeschäft unter unveränderter Firma fort. E

Es wurde daher unter Nr. 1529 des Gesellschafts- registers gelöscht die Handelsgesellschaft unter der Firma Everling & Heymanns und unter Nr. 4105 des Firmenregisters eingetragen für den 2c. August Heymanns die genannte Firma mit dem Sitze in Aachen.

Aachen, den 7. April 1884.

Königliches Amtsgericht. V.

[17271] Aachen. Zu Nr. 32 des Genofssenschaftsregisters, woselbst eingetragen ift der Mechernicher Con- \sum- Verein, eingetragene Genossenschaft, in Mechernich, wurde vermerkt, daß an Stelle des mit Tode abgegangenen Fahrsteigers Ferdinand Strüver in MecherniÞ der dasebst wohnende Bureauchef Peter Josef Höres in den Vorstand ge- wählt worden ift. Aachen, den 7. April 1884. Königliches Amtsgericht. V. Berlin. Handelsregister [17320] des Königlichen Amtsgerichts L. zu Berlin. Zufolge Verfügung vom 8. April 1884 sind am selben Tage folgende Eintragungen erfolgt: In unser Gesellschaftsregister, woselb| unter Nr. 682 die hiesige Aktiengesellschaft in Firma: „Victoria zu Berlin“ i Allgemeine Versicherungs- Actiengesellschaft vermerkt steht, ift eingetragen : Zu D des Aufsichtsrathes vom 13. Dezember 1883 welcher sich Seite 383 28. März 1884 " er. 1H S G 384, 389 und 390 des Beilagebandes Nr. 10 zum Gesellschaftsregister befindet, ist das Grund- kapital der Gesellscbaft auf 6 Millionen Mark erhöht worden. Der erhöhte Betrag ist ein- getheilt in 2000 Aktien über je 3000

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 289ò die hiesige Handelsgesellschaft in Firma : Gebrüder Paetel vermerkt fteht, ist eingetragen : / Die Gesellschaft is durch Ucbereinkunft der Betheiligten aufgelöft.

Der Buchhändler Carl Georg Elwin Paetel zu Berlin seßt das Handelsgeschäft unter unver- änderter Firma fort. Vergleiche Nr. 15,000 des Firmenregisters. Demnächst is in unser Firmenregister unter Nr. 15,000 die Firma: Gebrüder Pactel mit dem Sitze zu Berlin und als deren Inhaber der Buchhändler Carl Georg Elwin Paetel hier ein- getragen worden. Die Eesfellshafter der hierfelbst unter der Firma: A. Graffy & L. Wadack

am 1. Oktober 1883 begründeten offenen Handel8- gesellschaft (Geschäftslokal: Niederwallstr. 8) sind der Mechaniker Alois Graffy und der Fabrikant Franz Leo Wadack, Beide zu Berlin.

Dies i} unter Nr. 9015 unseres Gesellschafts- registers eingetragen worden.

In unser Firmenregister ist mit vem Sitze zu Berlin unter Nr. 15,001 die Firma: F. Döhring (Geschäftslokal: Hochstr. 33) und als deren Inhaber der Kaufmann Friedrih Robert Ferdinand Döhring hier eingetragen worden.

Gelöscht ift: Firmenregifter Nr. 11,488 die Firma: Gebrüder Michaelis. Berlin, den 8. April 1884. Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 56 T. Mila. Berlin. Bekanntmachung. 17272] In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 135, woselbst die Handelsgesellschaft in Firma: „Marienu- dorfer Eiswerke“, Lewissohn & Großner, ver- zeichnet steht, in Spalte 4 Folgendes eingetragen worden: 5 E Die Handelsgesellsaft ist durch gegenseitige Uebereinfunft aufgelöst. Berlin, den 26. März 1884. Königliches Amtsgericht I1. Abtheilung VIII.

Berlin. Bekauntmachung. [17279] In unser Gesellschaftsregister ijt unter Nr. 137, woselbst die Handels8gesellshaft in Firma Weeren & Heine verzeichnet steht, in Spalte 4 Folgende3 eingetragen worden : Die Handelsgesellschaft ist durch gegenseitige Uebereinkunft aufgelöft. Berlin, den 26. März 1884. Königliches Amtsgericht Tx. Abtheilung VIII.

| [17305] Bremen. In das Handelsregister ist einge- tragen : Den 5. April 1884: Joh. G. Lohmann, Bremen: Am 1. Januar d. I. ift die Firma erloschen. : 2 F. Auffarth, Bremen: Am s. April d. I. ift die Firma erloscben. : Albers & Claussen, Bremen: Am 1. April d. J. ist die Firma erloschen. : Landré & Bartels, Bremen: Am 1. April d. I. ist die Prokura des Nachmann Lewy erloschen. . Louis Kaune, Bremen: Inhaber Albert Fried- rid Ludwig Kaune. j: - A. Buchner, Bremen: Inhaber Alfred Carl Wilhelm Buchner. j Ellinghausen & Hooß, Bremen: Am 1. April d. I. ist die Handelsgesellschaft aufgelöst. Der Mitinhaber Hermann Hooß hat sämmiliche Aktiva und Passiva derselben übernommen und führt das Geschäft seitdem für seine alleinige Rechnung unter unveränderter Firma fort. Bremen, aus der Kanzlei der Kammer für Han- dels\sachen, den 5. April 1884. Co H. TUULettus, L. Breslau. Bekanntmachung. [17276] In unser Firmenregister ist bei Nr. 2003, be- treffend die Firma: Carl Klose

hier heute eingetragen worden: Die Firma ift zufolge Kaufes auf die von den Kaufleuten Paul Giesel und Richard Wagner, Beide hierselbst, gebildete offene Handels- gesellschaft Übergegangen ; und i in unser Gesellschaftregister ist unter Nr. 1958 die von: 1) dem Kaufmann Paul Giesel zu Breslau, _ 2) dem Kaufmann Richard Wagner eberdaselbst, am 2. April 1884 hierselbst unter der Firma: Carl Klose . errichtete offene Handelsgesellschaft heute eingetragen worden. Breslau, den 3. April 1884, Königliches Amtsgericht.

Breslau. Bekanntmahung, [17285] In unser Rem Nr. 6374 die Firma : . eh bier und als deren Inhaber der Kaufmann Benno Tietz hier heute eingetragen worden. Breslau, den 4. April 1884. Königliches Amtsgericht.

Bekauntmaëhung. ié. irma :

Breslau. , l S: úIn unser Firmenregister ist Nr. 6373 die

Ludwig Aubert