1884 / 90 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E S : me, T S F _ T S S 7 _ E z S p _ T s S E e e . L è E A E E Z R E E M A LEIE E E s ns M S A C E E E A S E R: E S E e A E E E e ta I e: Mf Laie E 5 x S 7 z E En y Y M E K 6E L E: É S g t E Lur Ee F e B S F F E Lig S li N Je * 15S Lr T T E T ET E 4 TEIE T E I S Ci = A Ss - s E. 2 L u 20S I M E 5 / f "9 S »

H s Citadelle sei dur< eine kombinirte Aktion genommen worden, errschaft dieses Gesey28 die numerishe Stärke der sozialdemokrati- f 1—2 Gr. C. Leichte Na<tfröste wurden aus Kon Münghen fast M in T Werth in 1000,46 Minisier dienten gexcellenz Vie, e p ge E n Niqchkamlíliches. Gebonn L erste Brigade den Feind U und die zweite en Partei nit nur nit zurückgegangen sei, sondern im Gegentheil | tägli, aus Breslau nur aus den lezten Tagen der Woge, aus Cöln | Masseln zur Gießerei . . . 270538. 340 842 17 502 120 390 Excellenz der Staats-Minister und Minister der Deutsches Reich. das Bombardement von der Front aus mit {weren Geschüßen sid no< vermehrt habe. Um festzustellen, ob diese Be- | und Karlsruhe dagegen Temperaturen von über 20 bis 21 Gr. C. zur Flußeisen - Berei-

Se. , ter t ; H hauptung ri<tig is oder ni<t, giebt es jedenfalls | (am 2. und 3. April) gemeldet. Bei vielfach heiterem und mildem t « . . . +. 1148392 1 08007 Í geisilihen, Unterrichts: und Medizinal - Angelegenheiten, eröffnete. Der niedrige Wasserstand verhinderte die Mit- keinen besseren Anhalt als die Stimmenzahl, welche die | Wetter erfolgten Niederschläge selten und spärlich. Der beim Wochen- Sir ‘Sthweißeisen-Be- S 1-TRORE - DVORP

x in reußen. Preußen. Berlin, 16, April. Se. Majestät der | wirkung des größeren Theils der Flotte; nur zwei Kanonen- è Rot ; 2 Q 5 Dr. von Goßler, nah der Provinz Ostpreußen. Kaiser und König nahmen heute militärische „Meldungen | boote konuten an dem Angriff fheliuchuen, : E EotaliealiLds, uf fee Tati L M Ju de n Woche S T T ant 4 ele u Line fd Wáhwaaren erster “Scmel- L N entgegen, hörten den Vortrag des Chefs des Civilkabinets, Perigueur, 15. April, Abends. (W. T. B.) Auf eine dieser Beziehung dürfte gerade unser engeres Heimathland, das König- | dann mit geringen Schwankungen auf seinem eingenommenen Stand- ug. . . . . « . « 03031 33422! 4498 4990 Wirklichen Geheimen Raths von Wilmowski, und empfingen Ansprache des Präfekten des Dordogne-Departements erwiderte reih Sachsen, welches uzbestritten als der Hauptherd der sozialistishen | punkte. S 1882 1883 1882 1883 Karte des Deutschen Reichs Se. Hoheit den Herzog Johann Albre<t von Me>lenburg- | der Minister-Präsident ta die Republik habe Partei in Deutschland angeschen werden darf, geeignet sein, das obige Aut in dieser Berichtswoche hat die Sterblichkeit in den grö- Bei der Verarbeitung des Roheisens nahm- die Herstellung von in 674 Blättern und im Maßstabe 1:109000 der natür- | Schwerin. nihts von den ihr feindlih gesinnten Parteien zu fürchten, Exempel auf seine Richtigkeit zu prüfen, Da ergiebt sich denn auf Grund | ßeren Städten Europas wieder ein wenig zugenommen. Für die | Shweißeisen (Schmiedeeisen und Stahl) und von Flußeisen (ein\{[. lichen Länge. Jhre Majestät die Kaiserin und Königin sondern nur von den Spaltungen innerhalb der republika- g ry Ns Ia anes O der Neichölagiwahl An Edi E aas E u pen ena) s s bens, 2,4 °% S dagegen die Produktion E A F I ; l ; ; nde Juli »o also uênahmegesey gegen die gemein- ,9 von 26,4 der Vorwoche (au ewohner und aufs Fahr be- | von Gußeisen zweiter S<m von 586 293 t 616126 t, Bearbeitet von den Generalstäben der Königreiche Preußen, Bayern, | leidet seit einigen Tagen an einem Erkältungszustande, welcher nischen e früh. (W. T. B.) Bei dem gestern Abend gefährlihen Bestrebungen der Sozialdemokratie nod nit bestand) | recnet). Der Antheil des Säuglingsalters an der Sterblichkeit war | uni 9,1 9%, und der Werth derselbea von 107 146 050 Taf Sachsen und dem aU E epo raphen Bureau des Königreichs normal verläuft, Jhrer Majestät jedo<h große Schonung auf- stattge habten Ban kett Vifvias C Minister-Präsident Ferry E ou eien. “more: A p Gn. I5 nigen a S gat or BeeE Me a Me ee Von E S O 112 780 000 Æ, also um 5 3 9/9 zu. j E au die auswärtige Politik. Er erklärte: Frankreich sei in Sabsen allein 6 oziald fratif Rei t L Sbaede Groll mite N ; In Berlin 81, in Mürcen L nsebnlicer E z L S : . le: l stag8abgeordnete gewählt, Wodbe; lin 81, 147. N- i i wird hie eOE Me, grade Mb Roe E Cu ZAR Se. Kaiserliche und Königliche Hoheit der | eine Seemacht und habe vielfache Jnteressen in allen Ländern, die Mehrzahl d beim ersten Wahlgang, h r ráry anders S aber und fast A war die Stecblickeit in r Uke ane, Kunft, Wissenschaft und Literatur. mvs f Kronprinz nahm gestern Vormittag 111/24 Uhr militärische | es sei aber auc eine kontinentale Macht und könne nicht die staltete sid das Ergebniß der Wahl Ende Oktober 1881, nach- | klasse (über 60 Jahre) gesteigert. Von dem im Verlage von G. Freitag in Leipzig und F. Temsky - Nr. 383 Arolsen Meldungen entgegen und ertheilte hierauf dem Königlich Hand legen lassen an irgend ein legitimes Jnteresse, das es dem das Ausnahmegeseßz mehrere Jahre in Kraft bestanden hatte, Unter den Todeëursachen haben die Infektionskrankheiten in den | in Prag erscheinenden Werke „Das Wissen der Gegenwart“, von 568 Met \{wedishen Obersten Freiherrn von Palmstierna Audienz. auf dem Kontinent habe. Ferry bemerkte dann weiter: die denn bei dieser Wahl ging die Stimmenzahl der sozialistischen deutsben Städten meist weniger Sterbefälle hervorgerufen. Nur | welhem dec einzelne Band (geb.) nur 1X kostet, liegen wieder 3 neue und " 569 St. Avold Um 2 Uhr fuhren Jhre Kaiserl ihen und König- Demokratie müsse begreifen lernen, daß sie einen fried- Kandidaten, die wieder in allen Wahlkreisen aufgestellt waren, | Todesfälle an Kindbettfieber und an Fle>typhus kamen etwas mehr | Bände vor:

Î Z / G . A : : M E : i, Z i auf 85 611 zurü>, die sozialdemokratishe Partei hatte demna nicht zur Anzeige, au< Darmkatarrhe und Brecbbdurcfälle der Kinder Ochsenius, C.: „Chile, Land s dur die kartographishe Abtheilung bearbeitet und dem Debit | [ichen Hoheiten der Kronprinz und die Kronprin lihen und heilsamen Einfluß in Europa ausüben könne. weniger als 47 196 Stimmen gegen das Jahr 1878 verloren, und es | führten häufiger zum Tode. O Todesfälle an Masern waren in ici O eigenen Le d E pt Ges de Mga

übergeben worden sind. zessin mit Jhren Königlichen Hoheiten dem Prinzen Heinrih | Frankreih müsse Klugheit und Stetigkeit zeigen ; wenn es ; ; t too ; : ; : - : : : : Ln OENE :

z : i l (hen | y ( ! „Le ; gelang ihr nur in Folge der Uneinigkeit der Ordnungsparteien, bei | Breélau, Berlin, Stettin, Mülhausen i. Th., in London, Liverpool, ildert (XX1]I. Band, 254 Seiten). Dieses mit 29 Vollbildern, 58 E e E biete Minden, Arnsberg und den Prinzessinnen Victoria, Sophie und Margarethe nah eine bessere Stellung in Europa einnehme, so geschehe dies, den Stihwaklen no< 4 Mandate zu erkämpfen; ihr altes Haupt- Manchester, Turin gesteigert, in ande Hamm, Regensburg, vi den S gedrv>ten Abbilbenena und 2 Karten F en De ins Caffel sowie des Fürstenthums Walde> Potsdam, dinirten bei Jhren Königlichen Hoheiten dem | weil das Parlament der Regierung wiederholt Zeichen seines | bollwerk, der Wahlkreis Glauhau-Meerane, ging ihr glei beim Wien, Straßburg, Paris, Amsterdam etwas v?rmindert. Das ausgestattete Buch darf gerade jeßt, wo der s{iegreiche Kampf der und Pyrmont; Prinzen und der Prinzessin Wilhelm und kehrten mit dem Vertrauens gebe; daher rühre es auch, daß die Regierung ersten Ansturm verloren, und ebenso wurde sie in der Haupt- und | Scarlachfieber raffte in Königsberg, Gotha, Elberfeld, Jserlohn, ilenishen Republik gegen Bolivia und Peru noch in lebhafter Er- Sektion 568. Theile des Bezirks Lothringen des Reichslandes | um 61/2 Uhr von dort abgehenden Zuge nah Berlin zurü>. Autorität habe, wenn sie si< dem Auslande gegenüber ver- Residenzstadt gründlich gef{lagen. Zahlen sind Beweise, und nah | Aschersleben, Amsterdam viel Kinder hinweg, in Müncben nahm die innerung steht, auf ein theilnehmendes Publikum rechnen, zumal über- Elsaß-Lothringen und Theile von Frankrei ; nehmen lasse. Die Regierung dürfe keinerlei Dunkel über unserem Dafürhalten reden die obigen Ziffern eine sehr deutliche Zahl der Todeéfälle ab, aus Berlin wird kein Todesfall daran ge- | haupt das Interesse für geographishe und ethnographisce Literatur Sektion 569, Theile des Regierungsbezirks Trier und des Be- ———— ihre Absichten lassen; sie habe die Erfüllung dieser Pflicht Sprache zu Gunsten der Verlängerung des Sozialistengesetes. meldet. Diphtherie und Croup zeigten in deutshen Städten vielfah | von Jahr zu Jahr immer weitere Kreise dauernd in Anspruch nimmt. O Lothringen des Reichslandes Elsaß-Lo- l 1 Var 9 4 in E t die Re- A ; z i einen Natlaß der Todesfälle, doch is in Berlin Danzig, Breslau, | Der reibe Stoff ist in dem Buche nicht allein erschöpft, sondern in R g : Der Redacteur einer Zeitung, welher dur niemals versäumt; man wisse in ane mil wem die Ne- Vel us Landsberg 0. W. wird dem „Deutschen München, Dresden, Leipzig, Plauen, Defsau, Hamburg, Hannover, | überaus klarer, übersihtliher Anordnung und Gliederung au künst- Die gedachten Blätter sind in Kupferftid und mit iÒuminircten | g kbeit indes di kuh strafbaren Inhalt eines gierung zusammengehe und mit wem nicht. Handelsarchiv gemeldet : Braunschweig, Elberfeld, Gladba, Bochum, Strazburg u. a. ihre Zahl ] lerish bcwöältigt worden. Ausgebend von den geographischen Verhält- „Die gedachten e bet: - Der Dreid eines ieh Krankheit verhindert war, von / n!) Türkei. Konstantinopel, 13. April. (Presse.) Nach- Die Kartoffelernte war im Jahre 1883 in der Mark und Pom- no< immer eine größere, Auch in Amsterdam, London, Paris, St. | nissen des Landes im engeren Sinne, entwirft der Verfasser ein Bild Kreisgrenzen und Gewässern E s s n R E in seiner Zeitung während der Krankheit veröffentlichten * Ho anlinopel, 13. Ap1 A f : d d mern eine sehr reihe; man begann früh und stark zu brennen, und Petersburg, Warschau hat die Zahl der Opfer. etwas ‘abgenommen. der drei Naturreiche, wie sie auf diesem Terrain si entfalten, um

Blattes beträgt 1 G 50 S und fann dasselbe dur< jede Bud- und | Artikels vor der Veröffentlihung Kenntniß zu nehmen, und | dem der griechische Nationalrath die Anerkennung des mit der neuen Saison entwi>elte si< au eine große Lebhaftigkeit. : i s; | é

- i o L : » : tat ; 4s ; [ i : d i w , N ih i | ä , i y i j i c inge- FEprartenhandlung bejogen werden, Ver General-Kommissions fahrlässiger Weise es verabsäumt hatte, einen verantwortlichen | ministeriellen Teskereh verweigert hat, gab der ökumenische Der Abzug von Sprit nah Spanien war sehr bedeutend ; ebenso be- Zahl ‘der Sterbcan O R Via ues Mes Za A Bevblkerun E L “dee Mtestae s “Vie novelde hie

Debit ist der Simon Shroppschen Hof-Landkartenhandlung in Berlin, s e h, : 7 atri ; iftli eine emission. ie n ; E h G 5 :

Gharlottenstraße Nr. 61, übertragen. Eee E, n A s E des A Ee D Cs E lbt m B N Aga J G n N ogen} As n a e E d aja Hn Desen N nur 27 Sterbefälle (ius Berlin keiner) zur | herab zu verfolgen. A S Berlin, den 10. April 1884. gerichts, II. Strafs., vom 5 Februar d. J., zwar nicht a Fuhèsug zen Stellvertreter Und bestauté (ie init Doc Geibel da die Kartoffelernte daselbst mangelbaft ausgefallen war. De en Bin. p uh n enf, Pa-is, St. Petersburg, Warschau hat die Meyer von Walde>, Friedri: „Rußland, Einrich- Mente di Baut co - Untiabine. Thäter zu bestrafen, wohl aber hat er si ‘einer aus $. 21 ph z l } g g entstandenen Spritfabriken in Dantie zooer Lee SeCitue H Zahl der Sterbefälle an Typus „abgenommen. Todesfälle an | tungen, Sitten und Gebräuche“. I, Abtheilung. Das Reich Kartographishe Abtheilung. des Reichs-Preßgesetßes zu bestrafenden Fahrlässigkeit \{huldig des Patriarchats. Die- Pforte wurde hiervon dur< ein Mas- rovinzen fast ganz au si und entblékten Köniasb d Sle>typhus kamn aus deutsh.n Städten 2 (aus Danzig und Posen | und seine Bewohner. (XXIIL Band, XI und 270 Seiten). Der Steinbaus emacht bata verständigt. 7 D le ganz nd ente ezen Köntgbberg von den er- | je 1) zur Mittheilung; auch. cus St. Petersburg, Madrid, Malaga, | Verfasser, der als Universitätslehrer und als Redacteur nahezu dreißig Oberst-Lieut L d Abtheil s-Chef g , i i (Allg. Corr.) Die dur den Austritt des Tigris orderlichen „Zisuhren, Man war deshalb no<h genöthigt, dort hößere | Murcia, Krakau , Saragossa werden Todeéfälle an Fle>typhus | Jahre in Rußland gelebt und gelernt hat, entwirft in großen Zügen R MO s : Na der im Reichs-Eisen bahn-Amt aufgestellten verursahten Fluthen haben besorgnißerregende Verhältnisse E Filin E Lager von Spiritus haben si erst Ende Dezem- gemeldet. Der Keuchhusten zeigte in Cöln, Deuß, Berlin cinen und dabei do< mit liebevollem Eingehen in das Detail ein ans<au- in der Ersten Beilage veröffentlichten Nachweisung der auf angenommen. Nach Berichten aus Bagdad, vom 8. d., war N ‘Die L: engee Verbitduna mit der Spiritué produktion stehende BAMay der Sierbenlle; n Bingen, Dresden, Hamburg, Aawen | lies Bild der acographischen und pocltisden Gliederung, owie bes deutschen Eisenbahnen ausscließlih Bayerns im | per Fluß am Tage vorher derartig gestiegen, daß 21 Dämme Faßfabrikation hatte überall im Anfang des Jahres 1883 und bis zu verveot ‘Tiinbuca’ nta Be crbebitd 16, = Grbßer A aud die Zahl ae Prtdtiliber M V Ub Thieclebon, Gi del nb Bekanntmachung für Seefahrer. De Aas A: beim ne (mit durhbrochen und mehrere Ortschaften übers<wemmt wurden. Ende der 1882/83er Spiritus-Brennpcriode sehr unter mangelhaftem | der an Darmkatarrhen und Brechdurchfällen zu Grunde gegangenen Kinder, Wandel, Sitte und Brauch der Bewohner dieses Ainbes, Das ov Am 28. d. Mts. soll in Geestemünde mit der nähsten Steuer- | Auss{luß der Werkst en) vorgekommenen Unf älle waren dage Die Stadt Bagdad ist von Wasser umgeben. Die ganze Aus- Aósaßz zu leiden. i N besonders in München, Stuttgart, Augsburg, Ulm, Berlin, Hams- | liegende, mit Unparteilichkeit und Wahrheitsliebe ges<riebene Werk manns- und Schifferprüfung für große Fahrt begonnen werden. Ganzen zu verzeihnen: 4 Entgleisungen und 3 : usaramen- dehnung der Uebershwemmung ist no< nicht völlig bekannt. Sine Wendung zuin Besseren trat aber in „dieser Brane ein, | burg, Wien, Prag, Paris u. a, O. Dem Kindbettfieber erlagen | wird nah vielen Seiten hin aufklärend wirken. Wesentlich gefördert Anmeldungen zu dieser Prüfung nimmt der Navigationslehrer | stöße auf freier Bahn, 16 Entgleisungen und 11 Zusammen- | Dex Verkehr auf den Chausseen ist unterbrochen, und die Ge- aen die Zollverhandlurgen mit Spanien einen günstigen Ver- | in deutshen Städten 22 Frauen. Totesfälle an Po>en kamen | werden diese Ziele dur den reichen Bildersbmu>, der, den Text in IJungclaus daselb\t entgegen. stöße in Stationen und 121 sonstige Unfälle (Ueberfahren treidefelder in der Nachbarschaft von Bagdad, welche heuer au! “og und die jüngste Kartoffel- und Weinernte eine sehr | gus deutschen Städten nicht zur Anzeige, wohl aber 9 Grfrankungen | allen Richtungen begleitend, ebenfalls zum größten Theil auf an Ort Leer, den 14. April 1884. A s von Fuhrwerken, Feuer im Zuge, Kessel-Explosionen und eine gute Ernte in Aussicht stellten, sind vernichtet worden. Ns id Crbotifragé Ix b Nilbatt fabrliirten Surit ei aus Berlin, 3 aus Zittau und 2 aus dem Regierungsbezirk Marien- | und Stelle gesammeltem Material beruht und au< in technischer Der Navigations\<ul-Direktor für die Provinz Hannover, andere Betriebs-Ereignisse, sofern bei leßteren Personen ge- | Die Gefahr für die Stadt ist dur die vom Eouverneur er- ftellte, wurden Güffer sehr verlangt und stlegen aub allmählich im | Bader q Lte! Bänkter Zahl zeigten sid Pocten in Brüssel, | Hinstvt allen Anforderungen Die NilTäS deb T /

J. V.: Krause, Navigationslehrer. tödtet oder verleßt worden sind) : j | M cl: Paris, Liverpool, Wien, Murcia, Turin, Lissabon, Birmingham. Hartmann, R: „Die Nilländer.“ (XXIV. Band aa M Ee : é i: griffenen energishen Maßregeln vorläufig beseitigt worden. Preise. : : i N Warschau, Malaga, Glasgow, Madrid. Jn größerer Zahl in St. | 216 Seiten.) In se<8s8 Kapiteln behandelt der Verfaffer, Bei diesen Unfällen find im Ganzen, und zwar größten: Die Böttchereien sind in folge dessen wieder vollständig und Petersburg, Krakau, London, New-Orleans, Prag (49 Todesfälle in Professor Dr. R. Hartmarn in Berlin, auf Grund N

theils dur< eigenes Verschulden, 122 Personen verunglült, Numänien. Bukarest, 16. April. (W. T. B.) lohnend beschäftigt, und läßt si< mit einiger Sicherheit annehmen, der Berichtswoche). Aud in Madra v Fnde | B t Nil- Persoualveräuderungen sowie 18 Eisenbahnfahrzeuge erhebli<h und 53 _Unerheb- | Kronprinz Rudolf von Desterreih-Ungarn und daß das Durcschzittsergebniß des verflossenen Jahres in diesem Ge- Su A Sannis in dla E 2 4 E hen Vie Giepiee, Nubien, bie Sten e A Be BE d lih beshädigt. Es wurden von den 14 205 602 überhaupt | Gemahlin haben heute früh 6 Uhr 12 Minuten den hie- \äftszweige, wenn au nicht allgemein ein gutes, so do< ein zu- in der ersten Märzwoche 4, in Madras in der lezten Januarwoche | \izungen in Ost- und Innerafrika (hier ganz besonders ausführlich

Königlih Preußische Armee. beförderten Reisenden 2 verleßt , und zwar entfällt je eine | sigen Bahnhof ohne Aufenthalt passirt und wurden von dem Mee sen H A E A aud 24 Todesfälle an Cholera zur Mittheilung. den Sudan) und endlich die unabhängigen Seereiche Uganda und Ernennungen, Beförderungen und Versegungen. Berlebung auf die Badiscten Staats-Eisenbahnen und auf den | Publikum, welches si in großer Zahl an der Bahn aufgestellt Legriflol, venn ber Betärf an AORODO obe AURGrIEA L Die Produktion der Berg- und Hüttenwerke im | Unyoro, Aus diesen alle Gebiete des Natur- und Menscenlebens Im aktiven Heere. Berlin, 8. April. Pachnto, Sec. Lt. Verwaltungsbezirk der Königlichen Eisenbahn-Direktion Han- | hatte, mit Hochrufen begrüßt. V Die bier bestehende mechanische Netfabrik orbeitet während | Deutschen Reiche während des Jahres 1583. (Stat. Corr.) | gleibmäßig „mfossenden Schilderungen wird der Leser einen klaren vom Inf. Regt. Nr. 22, in das Inf. Regt. Nr. 128 verseßt. | nover, von Bahnbeamten und Arbeitern im Dienst beim eigent- Rußland und Polen. St, Petersburg, 16. April. des ganzen Jahres ununterbrochen. Neben den Binnengewässern Auf Anregung des Vereins deutscher Eisen- und Stahlindustrieller | Einbli> in die Quellen der traurigen Wirren und blutigen Kämpfe

12. April. v. Kaltenborn-Stachau, Gen. Major und Chef | lichen Eisenbahnbetriebe 21 ectödtet und 51 verlegt und bei , S irg, 1 ; ren, D¿ M; ; , | besbloß der Bundesrath im November 1877, im Deutschen Reiche | gewinnen. Aber auch über diese nomentanen Jateressen hinaus wird des Generalftabes des Garde-Corps, zum Mitglied der Studien- Ibn besGafticmen 16 vertbüt: von Steuer- 8 Beamten | (W. T. B.) Gestern Nachmittag ist die Königin von Ce Ostfceküsten, Dänemark und die Niederlarde die Hauptabsaßz nah dem Vorgange Frankreis außer dea definitiven au vorläufige | das Buch als ein werthvoller Beitrag zur Länder- und Vöikerkunde

: ; e Apt L i h CUEI o ie < 1 ier einae : e jestät war i n i ; / ¡ Vebersichten über di dukti 3 ü eine immerwährende Bedeutung behaupten. Viele der in den Nils» Major von dee Armee und Tommandiri qur Vertrehing pes | L verlest, von, fremÿon Personen (eins@ließlic der uicht im | Grigwenlan d hier eingetroffen, Ihre Majestät war in get meide da Sa Set mne Dechant | Sen Sagen fe afen, mee d Bg dere da | lben m9 r BalfarfGoftn ® Wle cles ur n de Mae : ¿[tui , ; P ; VE 2 ,. ; ' , ce | nahme mögli auf dem # i l ätten, i am erfabren hier zum ersten Mal eine zusammenfassende dur(- Commandeurs der 15, Divis., von dem Verhëltniß als Mitglied der und nach dem Palais geleitet worden, wo die Königin etwa Verwendung finden, so daß die bestehenden Fabriken vollauf beschäftigt Bild von a gegenwärtigen gau B E aus verständliche und dabei streng wissenschaftliche Darstellung. Der

E E ani

PN A T T N R R TRETNDKTPNTTBBRENERRTEDT R REN E T OTTRMETTE D m

S I E tr T S S REA p Ea E 4 ITAR M

T

Depe amd

Pay: drnt er A 1ER

; ; legt, sowie bei Selbstmordversuhen 14 Personen | U : / R ; | gedachten Studienkommission entbunden. Erbprinz Emih von | Und 7 verleßt, eine Viertelstunde verweilte, ehe sie die Reise nah St. Peters- wat Gir fiartes M wae Au e die er! e : 8 i Leiningen, in der Armee, und zwar als Sec. Lt. à ia suite des | getödtet und 1 verleßt. burg Fort eie - ehe s je nah St. P vetanlañs E l 0A Zeit S Vene IAE Man, Dem entspre<bend hat das Kaiserliche statistishe Amt unlängst in | Band, mit 10 Vollbildern uad 6d in den Tert gedru>ten Abbildungen

3 S . . y [2 e . X = leut u "0 2 x e L " Garde-Jäger-Bats., vorläufig ohne Patent, angestellt. Alo Wi Sou den len DeratgeliMuigen mit Aus\{luß Durch Hofansage sind zum 20. April die Hofstaaten. | angefangen, s< mehr na< Süddeutschland zu wenden. e E Ausweis Aber e e Me b: D Valle bes Gle besond eid MO a 4 Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 14, in das Inf. Regt. Nr. 43 verseßt. | der Selbstmorde entfallen auf: , | und Staatswürdenträger, die Generalität, das Offiziercorps , Die Maschinenwerkstätten können auf das Jahr 1883 mit Be- Produttion in denfeniaen Werken verbfentiGt / er x er A E Gas A

Abschiedsbewilligungen. Im aktiven Heere. Berlin, A. Staatsbahnen und unter Staatsverwal- und tie Adelsmarschälle zu dem am Ofter-Heiligabend friedigung zurüdbli>en ; sie haben hinlängli< Arbeit gehabt, um ihren Obr Bal f lauf a Diese Bb j s nei In L rz D A e es ermanischen 12. April. Neumann, Sec. Lt. à la suite des Feld-Art. Regis. tung stehende Bahnen (bei zusammen 24 914,90 km Be- O Arbeiterstamm beschäftigen zu können, und sind auc für die nächste zeitig / ngelaufen sind. lele Delcräntung | Nationalmuseums“ in Nürnberg wird eine Uebersicht über die Nr. 17, mit Pens. der Abschied bewilligt. triebslänge und 589193 802 geförderten Ahskilometern) 94 | stattfindenden Gottesdien st geladen. Zeit no< mit Aufträgen verschen. Die Hauptarbeiten bestanden in | ers{wert allerdings die Vergleidung des vorläufigen Er- | 13 Hauptqruppen und 41 Abtheilungen gegeben, aus denen das

| U © , : i: i: | trt 4, ; j , | gebnisses mit den definitiven Re'ultaten früherer Jabre. | Museum si zusammensezt. Dann werden die einzelnen G Königlich Bayerische Armee. Fälle, darunter die größte Anzahl auf die Bahnstre>en im Amerika. Washington, 11. April. (Allg. Corr.) Ginrihtungen von Brennereien, Brauereien, Schneide- und Mehl Um aber cine Vergleihung wenigsters mit dem Vorjaÿre | und zwar zunächst ul A vorchristlichen und frübwriftlihen (vere

Terwaltungsbezirke der Königlichen Eisenbahn - Direktionen | Der Auss<uß des Senats für die auswärtigen ble ambffesseln, Turbinen und landwirthschaftlichen Mascinen, | 1 ermöglichen, hat das Kaiserliche statistishe Amt für diejenigen | gescitlichen, römiscen, germaniscen) Denkmäler und sodann die bee s toe Biere. Dir Cie d ritas MISES Erfurt (11), Elberfeld (11) und Cöln rechtsrheinische (11), | A ngclegenheiten hat empfohlen, 100 000 Dollars zur E EO R iagniee, Stellen Inb M LONd, Muslland, Dester Werke, welbe für das Jahr 1583 benußt werden kornten, neben der | Architektur <arakterisirt, sowie die Aufgaben der Anstaltsleitung zur 12. April. Mayr, Sec. Lt. des 1. Train-Bats, zur Intend. des | verhälinißmäßig, d. h. unter Berücksichtigung der geför- Kosienbestreitung einer Kommission auszuwerfen, welche die Die Geschäfte in Bauhölzern und Brettern wurden während des | Produktion dieses Jahres diejenige des Vorjahres mitgetheilt, fowie | weiteren Vervollständigung und Abrundung für die Zwedke der L. Armee-Corps vom 1. Mai cr. ab kommandirt. derten Achskilometer und der im Betriebe gewesenen Längen | Beziezungen zwischen den Vereinigten Staaten mit ben Staaten verflossenen Jahres in lebhafter Weise betrieben; es sind darin be- | zux zngesäühren Vemefung des Abweichens der nachgewiesenen Pro- | Wissenschaft und des Studiums dargelegt. In die Kostenberebnung

Abschiedsbewilligungen. ImaktivenHeere. 9 April. | sind jedo auf den Bahnstre>Æen im Verwaltungsbezirke der Mittel: und Südamerika's zum Gegenstande einer Unter- deutende Umsäße zu verzeihnen, und die große Zahl der Schneide- ive i von der Ae mlerzeuming die P derjenigen Werke, | über die Vervollständigung der ersteren 3 Sammlungen ift die Emonts, Oberst-Lt. a. D., zuleßt Commandeur des Landw. Bez. Königlichen Eisenbahn- Direktionen Erfurt, Elberfeld und Frank- suhung machen und über die Wege berichten soll, welche zur müblen-Einrichtungen, welche allein aus den hiesigen Maschinenwerk- | velwe im Jahre probuzict hatten, über welche aber für 1883 | Summe von 30000 G aufgenommen worden. Zur Vervollständigung

| y ; 2 ; L Uni s De 2 ; i Le E ; , | Berichte nicht vorlagen, na< dem vefinitiven Ergebnisse für 1882 an- | der Abtheilung „Architektur, Bautheile, Baumaterialien“ wird ei Be Erlaubniß zum Tragen der Uniform des 15, Inf. Regts | furt a. M. die meisten Lerunglücungen vorgekommen. Herstellung befriedigender nationaler und handelspolitischer stätten hervorgegangen sind und vorzugsweise in den Provinzen Oft merkungssweise beigefügt. Aufwand von 35 000 evfotbect; Variries figuriren 20 000 h fr

X11. (Königlih Württembergisches) Armee-Corps, Betriebslänge (bei zusammen 4150,26 km Betriebslänge | Senat gefaßte Be \ luß, die internationale afrika- ie rsisden Waldungen sind fiarke Leictaneles h ftellen jp | deutsde Kohlenproduktion im Zahre 1883 gegen das Vorjahr de- | dee Fagde cines scbôn gesbnibten Polthauses, ebensoviel für einzelne Ernennungen, Beförderungen und Versegungen. Im und 63 335 406 geförderten Achskilometern) 13 Fälle, darunter nische Asso ciati on. anzuerkennen, ist gegen das english- i insofern vortheilhaft, als der niedrige Stand der russischen Valuta trächtlih vermehrte, da die Steinkohlenerzeugung von 52 116 326 t | Theile von Façaden und ähnlichem, und ebensoviel für die Erwerbung ciner

; g 7 l. St Sec. Lt. im Ulan. Reat die größte Anzahl auf die Bahnstre>en der Rechte-Oder- portugiesishe Uebereinkommen gerichtet. Der Senat hat au< dabei sehr ins Gewicht fällt. . im Jahre 1882 auf 55 888 430 t im folgenden Jahre, also um | Anzahl Terracotta-Bekleidungs-Plättchen, Oefen, Schlosserarbeiten 2c. gtiiven Heere, 7. April, C A I L1- Us, LEQN, GeS Ufer-Eisenbahn (8), der Hessishen Ludwigs-Eisenbahn (2) und beschlossen, eine amerikanishe Kommission nah dem | 7,2% zunahm, während die Braunkohlengewinnung in derselben Zeit | Jede der beiden Gruppen ist dur< Abbildungen im Text repräsentirt

Nr. 19, zum Pr. Lt. befördert. ee ? » Ba : Z x A ; | von 13 234195 t auf 14334966 t, also um 8,3 %% stieg. Der Wert (Urne, Opferbe>ken, Opfermesser; Fli aus dem 14. dert Abs<iedsbewilligungen. Im Beurlaubtenstande. | der Braunschweigischen O L O VeL Ini Congo zu entsenden, um über die natürlichen Hülfsquellen der Steinkohlenproduktion nahm um 9,6% zu, vex M Brau toben fämmtlid, aus den Sautinaien v Mera. 2 In id ry

7. April. Mais<, Pr. Lt. der Res. der 13. Art. Brig., Eisen- mäßig sind auf diesen drei Bahnen die meisien Verun- des andes Zu berichten Und die Mittel in Vorschlag zu t roduktion nur um 7,4 9/0. Eine ehr starte Stei erung erfuhr unt werden die neu angemeldet n eiträ

mann, Pr. Lt. von der Landw. Kav. des 1 Bats. Landw. Regts. glüdungen vorgekommen. 7 k bringen, welche zur Förderung des amerikanischen Handels in Landtags- Angelegenheiten. dei Mineralsalzen die S von Cini welce a Bs 071 t die Ankäufe, Geschenke, Depesite fr die Saamen N Nr. 124, Seemann, Pr. Lt. von der Landw. Kav. des Res. Landw. C, Kleinere Privatbahnen mit je unter 150 km diesem Gebiete empsehlenswerth erscheinen. ' Am 11. d. M. ftarb auf Straupit bei Lübben Graf von | oder um 62,99 zunahm, bingegen im Werthe allerdings nur um | die Biblicthek und das Archiv verzeichnet. Auch von einer SNana Bats. Nr. 127, Mammel, Seeberger, A euaiugex, Pr. Lts. Betriebs länge (bei zusammen 1439,95 km Betriebs!änge 15. April. (W. T. B.) Das Repräsentantenhaus ouwald, Mitglied des Herrenhauses, dur< Verordnung vom | 953 °%%. An Steinsalz wurden im Jahre 1883 336640 t gegen | von 200 4 zu Ankäufen für die Sammlungen ist zu melden. Dann von der Landw. Inf. des 2. r Landw. E L 1 g A und 7 972 859 geförderten Achskilometern) kein Fall. beshloß heute mit 140 gegen 138 Stimmen, in die Berathung . Februar 1847 als Besitzer der Standesherrschaft Straupiß in die | 322442 t im Vorjahre (d. h. 4,4 %/% mehr) gewonnen; der Werth | folgt, wie sonst, die „Fundchronik*. In den „Mittheilungen aus Met, e: po E i a E S zu Ae Me&>Flenburg-Schwerin. Schwerin, 15, April. Nach | der Artikel der Bill, betreffend die Abänderung des Zoll- Herrenkurie des Vereinigten Landtages und dur Verordnung vom u E s Mer Un 0,9 Voi es verringerte sih im van rauen Nationalmuseum* „beschreibt Direktor A. Efsen- Landw. Regts. Nr. 124, Busse, Staib. Fred Baumann, | einem den „Medl. Anz.“ aus Nom zugegangenen Telegramm | tarifs, einzutreten. 12. Oftober 1854 mit erblihem Recht, welches an den in geordneter | leßten Jahre die Produktion von salzen außer Kainit von | wein die Figur der „heiligen Elisabeth“ von dem Würzburger Meister

egra! 5 ; Erbfol. langten B der Standes t Strauvpi knüpft | 1060120 t auf 959291 t, also um 9,5 °%, und der Werth der Pro- | Tilmann Riemenschneider, eines der \{<ö Werk s der koft- Br a E a a P E, hatten der Großherzog und die Gro ßherzogin ihre Deo Sa Le pon Guatemala fet MaeiGien evo f n das D tent A aut L d P E duktion sogar um 11,4 °%,. i: Ó B baren Reihe von Veliüivinech, T lbe e, Sérmanisdde Museum

reuninger, Pr. Lt. von der Landw. Inf. des 1. Bats. Landw. Abreise von Neapel wegen eingetretener ungünstiger Witterung | halten, weiche das gegen den Präsidenten begangene Von Erzen wurden nur Eisenerze und Kupfererze im Jahre 1883 besißt und die mit einem großen Kruzifix aus der Mitte des Ne n A 124, Dalimanp, B T on dr E Inf. “ia um einige Tage vershoben und sind daher erst am 12. d. M. | Attentat beslätigen. Der Präsident ist indeß E ver- in größerer Menge als im Vorjahre gewonnen, und zwar von ersteren | 11. Jahrhunderts beginnt und mit einer Anzahl von Scnißwerken La D agi as Bie Sand R 18, Me. 199 D lde ey 1 | in Rom eingetroffen und daselbst im Hotel Bristol abgestiegen. | wundet, auh sind keinerlei Ruhestörungen vorgekommen. : 9,9 0/9, von leßteren 8,3% mehr, während die Förderung aller übri- | aus der Schlußperiode der mittelalterliGen Kunst endet. Die A E. L y De E, na 7 E Inf 1 Rep Jan g , Die Großherzogin Marie, die Großherzogin - | Ueber das Attentat herrscht allgemeine Entrüstung. : Statistische Nachrichten. gen Nag abnahm, wie aus folgenden Angaben hervorgeht; produzirt | überaus anmuthige Figur war ron Wurm und Wetter jammervoll Bats. Nr. 127, S<öner, Pr, Lt. von der Landw. Art. des | Mutter Alexandrine, der Herzog Johann Albrecht und Asien. China, Shanghai, 15. April. (W. T. B.) Gemäß den Veröffentlichungen des Kaiserlihen Gesund- | en Vigenseder in Naber seres Theater Sire nab 2. Bats. Landw. Regts. 121, Eisenloh Pr. Lt. | die Prinzlihen Kinder hatten sih shon heute früh nah der ien. ina. 1 , 15. April. L, B d L 1 1882 1883 Längenfelder in Nürnberg sorgfältig wiederhergestellt und nah

. L Vas d w, a eg 4 n Land lender, N r. 17 D ti ô Teaeb S des verewigten Groß- Das „Reutersche Bureau“ meldet: Der Vize-König beitsamts fn n der 14, Jahreswoche von je 1000 Bewohnern, Eisenerze ..,. , , 8248869 t 8736426 t den Angaben des Hrn. Essenwein, einem Kupferstiche des 15, Jahr- gon er Ex m av. é es a f: an P e G L illons' omfirhe begeben, um am Sarge U 3 108: | yon Canton ist wegen Nichtbefolgung der ihm ertheilten auf den Jahres VLIO berechnet, als gestorben gemeldet: in Berlin Kupfererze. 566509 613 325 hunderts folgend, als heilige Elisabeth restaurirt worden. l rr, S a E 2 u andw, E gese a 5 a R nh - | herzogs in stiller Andacht zu verweilen. Um 10 Uhr fand im Befehle öffentlich degradirt worden. Die chinesischen Offiziere , 24,5, in E 7,4, in Königsberg 32,1, in Cöln 26,9, in Frankfurt ZNTETIE e ¿6 » c e 694711 678 026 Die sinnreiche und praktishe Art der Behandlung, welche bei der Nr 139 Harimann; St aab SinbeL 1 "Sec V0 von ber D Pobiiten Trauerandacht statt, wel(er die hohen Herrschaften | die als verantwortlih für den Verlust Bacninhs angesehen in E F a vas e n O bet, 4 L, 0M E GrIG: L data 4 oe n a8 tbeile dee und Lee s m Eg Holze

, , , N . . beiwo nten. , : g S 1 t e E TL c 19e ers un oiderze . , 4 ) eile der. Figur angewan wurde, in dem Ar el genauer ange-

Apidio, Inf. e “d Bom, O E u Pfleiderer, Bee Der Herzog Johann Albrecht wird heute Nacmit- E O Caten vibitas i Die ae A A i in München 36,8, in Nürnberg 25,6, in ugsburg 28,4, in Dres- Schwefelkies ... ,, 158419, 158114 , geben und dürfte bei ähnlichen Wiederherstellungsarbeiten Nach» Sia von d La, A 29 ese lb (i 8, Ÿ M532 Jaeger, r tag von hier zu einem mehrwöchigen Aufenthalt nah St. nistrati R k ti für di Inge he A ‘ist e den 25,8, in Leipzig ,1, in Sluttgart 24,6, in Braunschweig 28,7, | Was die wittigeren üttenprodukte anlangt, so nahm die Roh- | ahmung verdienen. Eine vorzügliche Holzschnittabbildung bringt das . von Í er N w. Inf. gie, . Bats., á oosbrugger, / u Petersburg abreisen allgemeine Rekrutirung tür die chinesishe Armee wu in Karlsruhe 32,0, in Hamburg 28,2, in Lübe> —, in Wien 33,5, in eisenherstellung gegen das orjahr um 2,4 °/o zu, bei einem Fallen Werk dem Leser vor die Augen, Dann folgt ein durch drei »vor-

: S von S an t “al C . Bats. Landw. Regts, Nr. r , geordnet worden. Der Gouverneur von Yunnan wurde Budapest n Prag 42,6, in Triest 29,8, in Krakau 34,6, in Basel | des Werthes derselben um 6,1%; im Uebrigen stellte sich die Pro- | züglicbe Lichtdru>ktafeln illustrirter Beitrag von dem kürzlich verstorbe- Binder, Tee B Ur, g andw. Kav. des 2. Bats. Landw. nah Peking beschieden, woselbst derselbe zur Verantwortung 21,7, in Brüffel 30,1, in Amsterdam 30,4, in Paris N in London | duktion der Hüttenwerke, wie folgt: nen Direktor des hiesigen Königlichen Münzkabinets, Geh. Regierunzs- Mlegts. g R ae r, ee: Lt. von der O. Kav. g Ge gezogen werden soll. Man hält die augenbli>liche Situation 21,9, in Glasgow 26,2, in Liverpool 23,6, in Dublín e in Menge in Tonnen Werth in 1000 4 | Rath Dr. Jul. Friedländer, über die Medaillenmotelle des 16. Lan E Ls S G A 0A P Ee e : See von Ves N E in Peking für kritish. Prinz Chun, der Vater des Edinburg 23,6, in Kopenhagen 21,0, in Stockholm 24,0, in Chri- 1882 1883 1882 1883 Jahrhunderts aus Solenhofener Stein im Germanishen Museum. Inf. des L hu * Pio 6 Es Bats. L o Reats Ne 1 gs Großbritannien und Jrland.- Windsor, 15. April. jezigen Kaisers, ist mit der Leitung der auswärtigen tiania 18,0, in St. Petersburg 39,0, in Warschau 32,3, in | Roheisen . . 3 340 550 3 419 635 192591 180927 | Die \<{önste sämmtlicher 26 auf den 3 Tafeln abgebildeten Me- Süûre, Braun, Seconde - Acatenanie on her Lande | (W. T. B.) Die Königin und die Prinzessin Beatrice Angelegenheiten in Verbindung mit dem großen Rath : 30,8, in Alexandrien 34 3 fee in der Zeit vom 9 —1b März er: | Blei (Blodbl). - 9250 89072 98 192 21 927 Felix Löffelbolzin von Koliabe 0u8 vem Jahre 1542. Da bier wie Z ú i - D v o He ; y ° 30,8, 3, Ÿ —15. ¿s 22 E 5 i elix elholztn von Kollnberg, aus dem Jahre : a hier wie

Mr « Ansanterie des me ieme Ee E Ne. 127, | sind Mute g Prinzesfin na Vliessincen einfa des Reiches eut T bis der Kaiser selbst die u New - York 24,4, in Philadelphia 24,2, in St. Louis 20,8, Kupfer (Blo>kkupfer) 16 285 17 931 | 22618 24377 | in so vielen anderen Fällen Le Meister in seiner eht deutschen Be S ge ; f: a E es. a s 3 eg e k k ann , | hre Je mit der Prinz gen - | Regierung übernehmen wird. n Chicago —, in Cincinnati 18,3, in San Franzisko 23,3, in Kal- | Silber. . 214982 kg 230694 kg | 32763 34437 | \{eidenheit sih nicht einmal dur ein Monogramm bezeibnet hat, A R S U ai S r Lf Juf Erg Sis H Cr Frankreich. Paris, 15. April. (W. T. B.) Nach tg e A LE, in Madras 62,1. Sold . 376 kg 457 kg 10531 1278 | jo ist jede Nachforshung nah dem Ursprung vergebli<h. Hans N g de 136 bee Abi ied bewilliago: ° . Vats. Landw. einem Tele gramm aus Honghoa, vom 12, d. M.,, ist Li Taeen er Ber <têwo<e waren an den deuts<en Beobachtungs- Bei der Roheisen-Produktion im Speziellen erfuhr die Her- | Bös theilt sodann no< aus dem Archiv des Germanischen Museams egts. E, E U De y t B h Assist. | General Millot am Mütage dieses Tages ohne Kamof in : a! onen fast nur ôstliche und \üdöstliche Luftströmungen, die nur am | stellung von Masseln zur Gießerei eine Steigerung um 26 9/6, wäh- | eine Urkunde aus dem Jahre 1383 mit, welche ein Beispiel für die Arzt 1, Kl der Landw. im Res Laibis, "Bat N Der ‘pebuf wi die Stadt ei ogen, die gänzlih geräumt war; die Artillerie : Zeitungsfstimmen. 4. April an den süddeutschen Stationen mit Südwest wechselten, und | rend diejenige von Masseln zur Flußeisen-Bereitung um 5,9 /6 ab- Art der mittelalterlihen Handelsgesellsaften bietet, Dem Tz 1, ‘der Abscied bewilligt « Dat. Ar. 127, behufs Aus- | die Stadt eingezogen, die gänzlich g l se) e, \ in München und Heiligenstadt um die Mitte der Woche vorüber- | nahm: Maffeln zur Schweißeisen-Bereitung wurden 4,2% mehr und Märzheft liegt endlih no< ein Bogen aus dem illustrirten wanderung er Abschied bewilligt. war fortgeschafft, die Häuser sind zum Theil zerstört. Das „Leipziger Tageblatt“ schreibt: gehend, in Koniß und Karlsruhe zu Ende der Woche na Nordost Gußwaaren zweiter S<melzung 1,2 %/ mehr hergestellt als im Vor- Katalog der Glasgemälde des Museums bei. Von den Abkildungen, 15, April, Abends. (W. L, B.) Eine Depesche des Eine der Behauptungen, womit Diejenigen, welche \sih gegen umliefen. Die Temperatur der Luft erreihte in Konitz und München | jahre; dagegen stellten sih die Werthe aller dieser Produkte im welche den Text zieren, stellt die erste eine Tafel mit der Geißelung T YRTRINNET S Top Generals Millot aus Honghoa, vom heutigen Tage, | die Verlängervaug des Sozialistengeseßes erklären, ihren Standpunkt nahezu die normale; in Bretlau lag sie erheblih unter, in Berlin, | legten Jahre wesentlih ungünstiger als 1882, wie aus nachstehenden | Christi (aus der Zeit zwischen 1380 und 1400), die zweite eine Tafel bestätigt die Okkupation der Stadt und meldet: die zu re<tfertigen versuchen, lautet bekanntlih dahin, daß unter der D'remen, Heiligenstadt, Cöln und Karlsruhe überstieg sie dieselbe um | Angaben hervorgeht. Es wurden erzeugt mit der knienden Figur des Peter Rieter von Kornburg (aus der Zeit

L E E I IILIE T C R T C R eeETM E PTA "ren