1884 / 94 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Submissionen im Auslande.

Oesterreich. B 25, April d. I., Mittags, K. K. Direktion für Staatseiscnbahn- betrieb in Wien Lieferung von circa 16 000 kg Abgüsse aus hartem Rothgußmetall,

Ï 000 , weichem Z 9400 ,„ A Phosphorbronze - Rothgußmetall, 1000 , S@lagloth,

12600 „, Scnellloth : für die Zeit vom 1. Mai d. I. bis 30. April 1885 unter der Ver- pflibtung, nah Maßgabe des Vorrathes die vorhandenen Altmetalle in Gegenre<nung zu nebmen. Kaution 50%/,, bei Einreihung der Offerte zu entrichten. Nähere Bedingungen bei der K. K. Direktions- abtheislung TIIb.

Verkehrs-Anstalten.

Bremen, 19. April. (W. T. B.) Der Dampfer des Nord- deutschen Lloyd „Hohenstaufen“ ist heute rüh 5 Uhr in New-York eingetroffen.

i Bremen, 21. A. (W. D D) Ver Dampfer des Norddeutschen Lloyd „Weser“ ift gestern in Baltimore an- ekommen, N Hamburg, 19. April. (W. T. B.) Der Postdampfer „Gellert“ der Hamburg- Amerikanischen Packetfahrt- Aktiengesellschaft ist heute Mittag 12 Uhr in New-York einge- etroffen. G Hambura, 20. Avril. (W, T. B.) Der Postdampfer „Hammonia“ der Hamburçc-Amerikanischen Paetfahrt-Aktien- gesellschaft bat, von New: York kommend, heute Vormittags 10 Uhr die Scilly-Inseln passirt. S

Heliingfors, 19, April. (W. T. B.) Die Schiffahrt ift eroffnet.

Berlin, 21. April 1884.

KontulatsbeLiMie

Kowno, den 9. April/28. März 1884. eber 1Mt l der Getreidepreise für den Monat März 1884 pro Pud 16,38 kg zum Course von 204 4 pro 100 Rbl.

A. NOWNno. M. 96 S i” 84 I 18, D AMCIE S

D

1) Weizen 1 Rbl. 45 Kop. 2) Roggen— ,„ 90 : 3) Gerste 85 bis95 Kop. 4) Oren 90

5) Hofer e 80 1 L

B. Wilno

Rbl. Kop. Rbl. Kop.

D) Wien 1 40 bis 1. 65 2) Roggen D, 95 3) Gerste

M H

E | J

"0 "n

M S M 2 85 bis 3 36 S 08 A

2

1 l

N)

N L D O0 4) Erbsen 1 As d 5) Hafer D E H C; OLodno. RNb1. Kop.

Rol. Kop. 1) Weizen A0 : 2) Roggen 88 bis 90 3) Gerste —_ 80, 9 4) Erbsen - 90 5) Hafer "78

24

73 84

I

I

H M. S 85

79, 08 1 M 84

59

m do

E N

Der dritte Tag des Frühjahrsmeetings des Vereins für Hindernißrennen hatte wiederum ein fast ebenso zahlreiches Publikum nach der neuen Rennbahn bei Charlottenburg am aestrigen Sonntag hinausgezogen wie der Eröffnungstag am zweiten Osterfeiertag. Die Rennen verliefen in größter Ordnung und ohne Unfall. Sie begannen um 3 Uhr mit:

I. Ruhwald-Hürden-Rennen. Preis 1000 G Herren- Reiten. Für 4jährige und ältere Pferde 50 4 Eins., 30 4 Reu- geld. Der Sieger is für 2000 # kläuflih. Distanz 2500 m. Zu dem Rennen waren 8 Pferde genannt, von denen nur 5 am Pfosten erschienen. Es siegte nad Gefallen mit 3 Längen des Hrn. O. Oehl- \<läger 4jähr. F.-H. „Isigny“ gegen Mr. Doan's dsjähr. br. St. „Farola“, die von ihrem Besißer geritten wurde. Werth des Rennens 1170 A „Isigny“, der mit 2000 A angeseßt war, wurde in der Auktion für 2400 „& von Graf Hahn gefordert, so daß der Uebersbuß von 400 4 der Rennkasse zufi.l, Um 3F Uhr folgte dem Rennen:

II. Dffizier-Jagdrennen. Preis 1000 s Für 4 jährige und âltere Pferde, die no< fein Rennen im Werthe von mindesteas 1500 M gewonnen haben, im Besiß von aktiven Offizieren der deut- s{<hen Armee und von solchen zu reiten. 20 4 Einsaß. 10 4 Reu- geld. Distanz ca. 3000 m. Von 17 Unterschriften starteten 5 Pferde, von denen na einem sehr |pannenden Rennen des Lieut. von Naßmir a. br. St. „Diplomacy“ Ik. unter threm Besitzer mit einer Länge des Lieut. von Goßler a. {w. W. „Coksure“ (Reiter! Lieut. von Kramsta) s{lug. Werth des Rennens 1044 . der Siegerin. Dem Rennen {loß si< um 4 Uhr an:

III, Lauriston - Jagd-Rennen. Preis 1009 A Verkaufs- rennen. Für 4jähr. und ältere Pferde. 50 M Einsaß. 30 4 Reu- geld. Distanz ca. 3500 m, dem zweiten Pferde 40 %/6 der Einsäte und Meugelder. Es waren 9 Pferde genannt, darunter 3 mit drei- fahem Cinsaß. Nab scharfem Kampf siegte mit einer Länge Vor- sprung des Hrn. C. Pißschke a. br. H. „Rococo* gegen des Pr. Lieut. v. Oettingen a. br. W. „Kni>ebein“ (Gericke). Werth des Rennens 1402 Æ dem Sieger. Der Sieger wurde in der Auktion für den Preis von 4550 F von seinem Besißer zurückgekauft, so daß die Rennkasse den Ueberschuß von 1550 Æ erhielt, dem Besiver aber dieser Sieg no< einen Zuschuß von 148 4 kostete. Um 44 Uhr folgte diesem Rennen:

IV, Grunewald-Jagd-Rennen. Preis 1400 M4 Herren- Reiten. Für 4jähr. u. ältere Pferde. 30 4 Einsaß. 15 46 Reugeld. Dista! z ca.4500 m. Von 13 angemeldeten Pferden starteten nur 4. Nach einem sehr fpannenden Lauf siegte sicher mit 2 Längen des Hrn. O Dehlscbläger 5jähr. br. H. „Bell Tower“ gegen des Lieut. Graf Scheel-Plessen bjähr. dbr. W. „Q. C.“ unter Rittmeister v. Boddien. Werth des Rennens: 1451 Æ für „Bell Tower“. Den Swhluß des Tages bildete um 5 Uhr:

V. Frühjahrs8Hürden-Rennen. Preis 1400 A Handicap. Für 4jährige und ältere Pferde. 409 # Einsaß. 20 4 Reugeld. Distanz ca. 2500 m. Sechs Pferde waren zu diesem Rennen genannt, 5 erschienen am Ablauf. Es siegte, wie er wollte, mit 2 Längen Vorsprung des Grafen Nich. Dohna bjähr. br. H. „Scholar*“ gegen Hrn. O. OVehlscblägers 4jähr. br. H. „Potosi“. Werth des Rennens 1444 6 dem Sieger.

Am künftigen Sonntag beginnt das Frühjahrs-Meecting auf der Rennbahn zu Hoppegarten, welches an diesem Tage, sowie am 4., 11. und 18. Mai abgehalten werden wird. Auf der Rennbahn zu Char- Tottenburg werden dagen am 12., 22. und 25, Mai Rennen ab- gehalten. E

Der Verein für die Sonntagsfeier hielt gestern Abend in der Dankeskirhe sein Jahresfest ab, dem eine überaus zahlreiche Gemeinde beiwohnte. Die Festpredigt hatte Hofprediger Bayer übernommen; den Bericht erstattete der provijorishe Vorsitzende Superintendent a. D. Hammer. Der Verein will dahin wirken, daß dem deutschen Volke der verkümmerte Segen der Sonntagsruhe und

der Sonntagsheiligung wieder gewonnen werde. Diesen Zwe> hat der Verein auf verschiedenem Wege zu erreichen gesudt. Dur< Ver- breitung von Schriften hat er das Bewußtsein der Pflicht neu be- lebt, am Sonntag von der Arbeit zu ruhen. Er hat ferner die in der gegenwärtigen Gestaltung des sozialen Lebens für den Einzelnen wie für ganze Klassen der Gesellsœaft liegenden Hindernisse der Sonntagêruhe zu bekämpfen gestrebt und si<h auc nicht erfolglos bemüht, auf Staat und Behörde zu wirken, daß den Unterbeamten der Sonntagédienst mögli} erleihtert werde. Er hat ferner die staat- lihen_ und fir<liwen Organe in den Anordnungen unterstüßt, welche der Stôrung der Sonntagsruhe entgegentreten und die abhängigen Berufsklassen in ihrem Ret auf den Sonntag {üen wollen, und er hat endli< au< sonstige Bestrebungen gefördert, die bezwe>en, eine Sonntagsfeier, wie sie einem <hristliden Volke geziemt, wieder zu gewinnen. In leßterer Beziehung hat er namentli<h auch die Predigtvertheilung* unterstützt.

Der 3. Kongreß für innere Medizin ist heute hierselbst im Saale des Architektenbauses unter dem Vorsiß des Wirklichen Geheimen Ober-Medizinal-Raths von Freribs zusammengetreten. Etwa 300 Herren aus allen Theilen Deutschlands und aus Oesterreich waren erschienen. Ja Vertretung der Regierung waren der Staats-Minister von Boetticher und der Unter-Staatssekretär Lucanus zugegen. Der Vorsitzende eröffnete den Kongreß mit einer Ansprache, in der er auf die selbs vom Auélande rühmend anerkannten Verhandlungen des Kongresses in Wiesbaden hinwies und der reien Tagesordnung ge- dacbte, die den 3. Kongreß zu beschäftigen bestimmt sei. Auf Vor- {lag des Vorsitzenden wurden sodann die Geheim-Rätbe Prof. Leyden und Rühle und Prof. Nothnagel zu stellvertretenden Vorsiten- den ernannt. Der Kongreß trat sodann in die wissenschastlihen Ver- handlungen ein.

Eine sorgfältige Inventarisirung und Beschreibung der älteren Bau- und Kunstdenkmäler, wie sie im Interesse der Erhaltung des vaterländischen Kunstbesitzes liegt, ift gegenwärtiz auch in der Pro- vinz Westpreußen unter Leitung der Kommission für die Verwaltung der westpreußishen Provinzial-Muscen in der Ausführung begriffen. Nachdem der Provinzial-Landtag die erforderlihen Mittel bewilligt, die anfänglice Absicht aber, mit Hülfe der verschiedenen Lokalvereine die Arbeit zu bewältigen, sib als undurchführbar erwiesen hatte, wurde der Regterungs-Baumeister Heise mit den nöthigen Aufnahmen betraut und alsbald eine systematishe Bereisung der Provinz vorgenommen, die im Weichselgebiet einen ziemli< ansehnlichen Besißzstand, in den westlicheren Kreisen dagegen nur wenig erwähnens- werthe Rechte alter Kunst ergab. Die Resultate der gesammten Auf- nahme gelangen nunmehr in einem heftweise erscheinenden Werk unter dem Titel „Die Bau- und Kunstdenkmale der Pro- vinz Westpreußen, herausgegeben im Auftrage des Westpreußischen Landtags“ zur Publikation. Jn Betracht kommen sollen dabei, soweit sie fürstleris bemerkenswerth sind, die Werke der Architektur, Plastik, Malerei und Kleinkunst aus der Zeit Des ¿ Mittelalters, Und der Menaissäante bls zur Milte Des Vorn Dage 9 L nen den neueren auh die prähistorishen Denkmäler ausgeschlossen bleiben. Von Schöpfungen ohne eigentlichen Kunstwerth hat man sich entschlossen doch diejenigen zu berücksichtigen, die ein besondcres historishes Interesse beanspruchen dürfen. Das bereits erschienene erste Heft des Werkes, das die Kreise Carthaus, Berent und Neu- stadt umfaßt und mit zahlreichen Holzschnitten und Kunstbeilagen, ersteren aus dem Atelier von P. Meurer in Berlin, leßteren aus ter Lichtdru>kanstalt von Hoffmann in Dresd n, illustrirt ist, läßt von dem Unternehmen die beste Dur<führung erwarten. Was es bietet, sind Überwiegend Denkmäler älterer kirhli<her Kunst in Kirchen- und Klosteranlagen, die neben der eins gehenden Beschreibung dur< Ansihten und Grundrisse, sowie durch konstruktive und ornamentale Details veranschauliht werden, während die beigefügten Lichtdrucktafeln die hervorragendsten Stücke der inneren Ausftattung an Altären, Chorgestühlen und Kircengeräth reprodu- ziren und mit einer ganzen Reihe beacb1enswerther Arbeiten bekannt machen. Ein gothischer Figurenaltar und das prächtige reichgeschnitzte Renaifsancegestühl aus Carthaus, der vornehm wirkende, in treff- liden Verbältnifsen aufgebaute Hochaltar in Renaissanceformen, ein zweiter \pätgothischer Schnitwerkaltar und der zierliche gothischeMeßwein- \hrein mit der bolzgeschnittenFiaur des Heiligen und bemalten Flügeln aus der Kirche zu Zuckau, mehrere Monstranzen und bronzene Standleuchter, ein Kelch, ein Pacificale und zwet Meßkännchen aus den Kirchen zu Zuckau, Putig und Zarnowiß ftellen sib als interessante, zum Theil jehr <harakteristis<e Stücke dar. Eine dankenswerthe Beilage ist endlich noch die Reproduktion ciner aus dem Jahre 1678 \stammen- den Vogelperspektive des 1382 gegründeten Klosters Mariae Paradies, das dem Ort Carthaus seinen Namen gegeben hat, heute aber nur noch in geringen Resten der ursprünglichen Anlage erhalten ist.

Das Kunstantiquariat von von Zahn und Jaens<h in Dresden versendet das Verzeichniß einer Sammlung von Hand- z¿ei<hnungen moderner, sowie einiger Blätter alter Meister, die am 28, April in. dem Auktionssalon der genannten Firma zur Ver- steigerung gelangen sollen und vom 23. April ab ebenda öffentlich ausgestellt sein werden. In 139 Nummera, von denen allerdings zwei Blätter von Adolf Menzel und eine Landschaft von Rottmann nachträgli< von der Auktion zurü>gezogen worden sind, umfaßt diese Sammlung eine immerhin beträchtlihe Anzahl von Feder-, Bleiflift-, Tusc-, Kohle- und Kreidezeihnungen, sowte Aquarellen und Delstudien zumeist angesehener Meister, unter denen die geschätz- testen Namen der neueren und der modernsten deutschen Kunst ver- treten sind, so daß dem Kunstfreund Gelegenheit zu einer ganzen Neihe werthvoller Erwerbungen geboten wird. Von Cornelius ift die figuren- reiche Komposition der Herodias mit dem Haupte Johannis des Täufers, von Führich eine no< niht reproduzirte Zeichnung der Vision eines Einsiedlers vorhanden. Von Moriz von Schwind finden sich 6 Kompositionen zum Freis<hüß und, ebenso unter ciner Nummer vereinigt, 39 Embleme und meift auf den Tod bezügliche Allegorien Dazu gesellen si< mit einzelnen und mehreren Blättern W. von Kavlbach, Overbe>, Schnorr von Carolsfeld, Ludwig Richter, Peter Heß, Herschelt, I. Schraudolph, Ad. Schrödter, A. von Ram- berg, A. Calame u. A. Sehr ansehnlih ift sodann namentli< die moderne Münchener Kunst dur< W. Diez, Iosef von Brandt, F. A. Kaulba, Harburger, Grüßiner, H. Kauffmann, H. Lang, C. Raupp, Fr. Volt, Karger, A. Wagner u. A. sowie dur< Gabriel Mar mit einer Scene „Im Tartarus“ und dur< Karl von Piloty mit den durchgeführten Zeichnungen des „Nero na< dem Brande Roms“ und des „Seni vor der Leiche des Wallenstein“ vertreten. Von den 15 Blättern alter Meister endlich schreibt der Katalog vicr Nummern Martin Schongauer, Tizian, Parmegiano und Claude Gellée zu.

Münwen, 19. April. (W. T. B.) In der heuligen Schluß- sißung des Deutscben Geographentags wurde der von Wager (Göttingen) aufgestellte Statutenentwurf en bloc argznommen. In den permanenten Ausschuß wurden sodann gewählt : Ratel (München), Reiß (Berlin), Neumayer (Hamburg), Fischer (Marburg) und Berg- haus (Gotha). N

London, 18, April. Anläßlih der dreihundertjährigen Jubelfeier der Universität Edinburg wurden gestern die Diplome an die zu Ehren-Doctoren ernannten Persönlichkeiten oder deren Vertreter vertheilt. Unter den so Ausgezeichneten befinden sich, der „Allg. Corr.“ zufolge, die na<bstehenden deutshen Gelehrten und Künstler: Wilhelm von Bunsen in Heidelberg, Dr. Karl Elze in Halle, Prof. Joh. Ed. Erdmann, Prof. H. L. Fleischer in Leipzig, Dr. G. Goldschmidt in Berlin, Charles Hallé in Manchester, Prof. Helmholz in Berlin, Prof. J. Houle in Göttingen, Dr. Joseph Hyrtl in Wien, Prof. Max von Pettenkofer in München, Leopold von Ranke in Berlin, Dr. O. Sc<hmiedberg in Straßburg, Prof. Rudolph Virchow und Prof. Eduard Zeller in Berlin,

Wien, 21. April. (W. T. B.) Der Schauspieler Anton

A scher ift gestorben.

Das Panorama in der Herwarthstraße ift seit gestern wieder eröffnet. Das Hünten-Simmlershe Gemälde der Schlacht von St. Puivat bat einem neuen Rundbilde Plaß gemacht, welches den leßten Verzweiflungskampf der Pariser Besaßung gegen die deutsche Belage- rungsarmee am Tage nach der Kaiserproklamation in allerdings sehr eigenartiger Auffafsung darstellt. Das von dem französischen Schlachten- maler Philippoteaux und dem Landscbaftsmaler R Bertrand hergestellte Panorama, betitelt „Die Vertheidigung von Paris“ oder die „Schlabt am Mont Valérien* (19. Januar 1871) war für den Krystallpalast in London gemalt und ift dort längere Zeit ausgestellt gewesen. Es giebt dem Beschauer von der Plattform eines Hauses in Montretout einen Ueberbli> über Paris mit dem Seinethal und die Entfaltung der aus dem Mont Valérien und der Stadt ausge- fallenen Truppen, welche unter dem Befehl der Generäle Vinoy und Ducrot die Schanze bei der Ziegelei von Montretout genommen haben und gegen den Park von St. Cloud und Garches vorrüd>en. Von der deutschen Belagerungs-Armee ist ni<ts zu sehen, als die über den von ihren Truppen beseßten Häusern und den Gefechtslinien aufsteigenden Pulverdampfwolken. Wir kommen auf das Gemälde noch ausführliher zurü> und bemerken vorläufig nur nob, daß das- selbe bereits am Sonnabend von Sr. Königlichen Hoheit dem Prinzen Wilhelm und cinem zahlreichen distinguirten Publikum besucht worden ist.

Literarishe Neuigkeiten und periodisheS riften,

Beiheft zum Militär-Wochenblatt. 1884. 3. Heft, Inhalt: Das Mittelmeer vom militäris<hen Gesichtepunkt, insbe- sondere die Stellung der Engländer in demselben. Vortrag, gehalten zu Bromberg im Dezember 1883, von Wachs, Major und Bataillons- Commandeur im 4. Pommerschen Infanterie-Regiment Nr. 21.

Monatschrift für deutshe Beamte. 4. Heft. Jy- halt: I. Angelegenheiten des Vereins: Bekanntmacbungen der Direk- tion des Preußischen Beamtenvereins. 11. Rechtsverbältnisse der Beamten: A. Gesetzgebung; Verordnungen; Erkenntnisse. B. Ab- handlungen und Nachrichten über Fragen des Beamtenthums: Das Stiftungsfest der Berliner Beamten- Vereinigung. Die Generalver- sammlung der Berliner Beamten- Vereinigung. Die Frage wegen Gewährung von Wohnungsgeldzuschüssen an die pragmatischen Be- amten in Bayern. Schnipfsel aus Parlamentspavieren. Reichs- tag8vorlagen. III. Abhandlungen und Aufsätze allgemeinen Inhalts: König Heinrih IV, von Frankreih und seine Minister. Das Stottern ein soziales Uebel. Ober-Bürgermeister Franke und die Magdeburg-Leipziger Eisenbahn. 19. Vermischtes. Y. Sprech- saal. ŸVI. Bücherschau. Inhalt der Beilage: Vakanzenliste. Inserate.

Mittheilungen für die öffentlihen Feuerversithe- rungs-Anstalten. Nr. 6. Inhalt: Die Mobiliar-Feuer- versiherung der Arbeiter. Statut der Unterstütungskafse der vers cinigten landsHaftliden Brandkasse zu Hannover für beim Feuer- wehrdienste verunglü>kte Feuerwehrmänner. Verwaltungs-Crgeb- nisse pro 1883: der Provinzial-Städte-Feuersozietät der Provinz Sacbsen; der städtischen Feuersozietät zu Thorn; des livländischen gegenseitigen Feuerassekuranz-Vereins pro 1. April 1882/83. Mis- cellanea über das Versicherungswesen in den Vereinigten Staaten von Nordamerika. Kleinere Mittheilungen. Notiz des Verbands- bureaus.

Deutsche Landwirthsc<haftli<e Presse. Nr. 31. Inhalt: Ueber die Thätigkeit niederer Organismen in der A>ecrerde. Von Professor Dr. E. Wollny in Müncen. VIII. (Schluß.) Un- günstige Erfahrungen bei der Verfütterung von amerikfanishem Baumwollensaatmehl. Die Farmen in den Vereinigten Staaten von Amerika. Zur Korbweidenkultur. Correspondenzen. Lübben. Grimmen. München. Wien. Warschau. London. Melbourne. Misgcellen. Personalien. Ausftellungen. Lite- ratur. Sprechsaal. Handel und Verkehr.

_Monatss\<rift für das Turnwesen, mit besonderer Be- rüc>tsichtigung des Schulturnens und der Gesundheitspflege. Dritter Jahrgang. Heft 4. Inhalt: Abhandlungen: Meize Erfahrun- gen auf dem Turnplaß beim Sculturken am Gymnasium. Von Gymnasiallehrer Baranek in Gleiwiß. Beurtheilungen und An- zeigen: Unsere Spielbücber. Von Dr. Hugo Rühl-Stettin. A. Trinius : Märkische Streifzüge. Berlin 1884. Besprocben von Dr. C. Guler. Goetz, Dr. Ferd. : Handbuch der deutschen Turnerschaft. Zweite Ausgabe. Hof 1884. Besprochen von Dr. C. Euler, Be- kanntmacung : Termin für die Turnlehrerinnen-Prüfung zu Berlin im Frühjahr 1884. Vermischteë: Das Turnen in dem Verwal- tungsbericht der Schuldeputation zu Potsdam im Jahre 1883. Be- riht über die Versammlungen der Breslauer Turnlehrerinnen im Jahre 1883. Braunschweig: Schauturnen am Seminar. Berlin: Fortbildungskursus für Turnlehrerinnen, CTurnlehrer- Prüfung, Kursus für Turnlehrerinnen, Gedenktafcl für Dr. F. C. Marggraff. A. Preuß na Petersburg berufen. Stellengesu. Literatur. Briefkasten.

Milc- Zeitung. Nr. 16. Inhalt: Wie soll eine zwe>- mäßige landwirthscaftlihe Bu&haltung beschaffen sein ? Von Edmund Klapper. (S{luß) Anste>ende Haustbierkrankheiten, Deutsch- land. Maßregeln gegen die Schafräude. Oesterreih-Ungarn. Maß- regeln gegen Viehseuchen für den Wiener Markt. Ausstellungen. Deutschland. Vieh-Prämiirungen auf Ausstellungen. Mastvieh-Aus- stellung in Berlin. Schleswig - Holsteinishe Molkerei - Ausstellung. Allgemeine Bericbte. Egerländer Viehzubtverein. Erfahrungen in der Praxis. Torfstreu und Torfstreudünger. Zum Poland-China- \hweine. Sauerfutter in England. Zur Methode der Milchwirth- \{Gaft. Zur Verhinderung der Kartoffelkrankbheit. Verschiedene Mittheilungen. Deuschland. Preis - Ausschreiben. Großbritannien. Versuchs - Wirthschaften. Herdbuh für Guernsey - Vieh. Amerika, Butterverfäls<hung. Litteratur. Erfahrungen aus dec Frankfurter Milchkuranstalt. The English Cart Horse-Stud-Book. The Polled- Herd-Book. Spresaal. Annatto. Verwerthung der Magermil bezw. Centrifugenmilch für Kälbermast. Störung im Centrifugen- betrieb. Swlagsahne im Sommer. Unterrichtswesen. Molkereischule. An- und Verkäufe von Zuchtvich. Marktberichte.

Bie. gesteberte Well, Zut für Vogelliebhaber, Züchter und «Händler. Nr. 16. Inhalt: Der erste Internationale Ornithologen-Kongreß in Wien im April 1884: Eröffnung ; Theil- nehmerverzeihniß. Der Wanderfalk im Frei- und Gefangenleben. (Schluß.) Freuden und Leiden bei der Stubenvozelzucht. (Schluß) Zur Kanarienzucht (Fortseßung): 111. Beaufsichtigung der Hecke. Zur Abrichtung von Papagcien. Anfragen und Auskunft. Aus den Vereinen: Basel (Schluß); Cöln; Rostock; Leer; Gelsenkirchen; Ausstellungen. 5 ;

Is is. Zeitschrift für alle naturwissenschaftlichen Liebhabereien. Nr. 16, Inhalt: Verpflegung werthvoller Affen und anderer Thiere auf der Ueberfahrt. Die Zucht der Gespensteule (Mania Maura) aus dem Ei (Scluß). Botanik: Die Zwergobstkultur nach einem neuen Verfahren. Anregendes und Unterhaltendes: Die Brautente in Steiermark. Raupenkalender der Tagschmetter- linge (Fortseßung). Kleinere Mittheilungen. Nachrichten aus den Naturarftalten: Buenos-Aires. Reisen und Forschungen. Jagd und Fischerei. Vereine und Ausstellungen: Braunschweig.

E

Redacteur: Riedel.

Verlag der Expedition (Scholz). Dru>k: W. Elsner. Bier Beilagen (eins<ließli< Börsen-Beilage).

Berlin:

(495)

i : Erste Beilage zum Deulschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staals-Auzeiger.

M 94.

Berlin, Montag, den 21. April

Haf.

YtdS E A

Kadetten-Vertheilung 1884.

1. Garde-Regt. z. F. P. U. Graf v. Waldersee II., als Sec. Lieut. 2. Garde-Regt. z. F. P. U. v. Hülsen, als Sec. Lieut. Kaiser Alexander Garde-Gren. Regt. Nr. 1 P. U. von Wolff, als Port. Fähnr. Kaiser Franz Garde-Gren. Regt. Nr. 2 Kad. von der Mülbe, als car. Port. Fähnr. Garde-FÜs. Regt. P. U. Ble>ken v. Swmeling I., als Sec. Lt. 3. Garde-Regt. ¿. F. P. U. Graf Fin> von Fin>enstein I, als Sec. Lt., Kad. y. Alvensleben I., als <ar. Port. Fähnr. 4. Garde-Regt. z. F. P. U. v. Maltan I, Frhr. zu Wartenberg und Pentlin, als Sec. Lts., Kad. v. Weller, Kad. v. Jachmann [,, als car. Port. Fähnrs. 3. Garde-Gren. Regt. P. U. v. Heineccius, als Sec. Lt., Kad. Frhr. v. Rheinbaben, als car. Port. Fähnr. 4. Garde-Gren. Reat. P. U. Frhr. v. Bülow II., als Sec. Lt. Gren. Regt. Nr. 1. P. U. v. Matthiessen I, als Sec. Lt. Gren. Regt. Nr. 3 Kad. Hann >e, als <ar. Port. Fähnr. Gren. Regt. Nr. 4 Gefr. v. Selle, als char. Port. Fähnr. Gren. Regt. Nr. 5 P U. Fun>, als Sec. Lt. Gren. Regt. Nr. 6 Kad. v. Elpons, als <ar. Port. Fähnr. Gren. Regt. Nr. 7 Kad. Frhr. von dem Bussche-Jppenburg, gen. v. Kesfell, als char. Port. Fähnr. Gren. Regt. Nr. 8 Gefr. v. Rauch, als char. Port. Fähnr. Gren, Reat. Nr. 9 P. U. v. Loeper I., als Sec. Lt. Gren. Regt. Nr. 12 P. U. v.SydowlI., a. Sec. Lt. Inf. Regt. Nr. 13 Kad. v. Ho h n- horst, als <ar. Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 14 Gefr. v. Bötticher, als car. Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 15 Kad. v. Arnim 11, als <ar. Port. Fahnr. —- Inf. Regt. Nr. 16 Kad. Scyfried, als <ar. Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 17 P. U. Fuchs, als Sec. Lt. Inf. Regt. Nr. 18 Kad. John v. Frey- end Il, als <ar. Port. Fäbnr. Inf. Regt. Nr. 19 P. U. Grell, als Sec, Lt. Inf. Regt. Nr. 20 Kad. v. Brandt, als char. Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 21 Kad. v. Raumer 11, als char. Port. Kähnr. nf, Megt. Nr. 22 MileroN: * 9, Liéres Umd Wilkau, als Port. Fähnr. Inf. Regiment Nr. 23 Kad. Morgen, als char. Port. Fähnr. ns: Regiment Ne. 2 Kad. v. Sellin, als <ar. Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 25 Gefr. Barth, als <ar. Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 26 P. U. Wilde, als Se. Ll, Inf: Neat. Nr: 27 P U. v. Düring, als Sec. Lt. Inf. Regt. Nr. 28 P. U. v. Kamp, als Sec. Lt. Inf. Regt. Nr. 29 P. U. Engelhardt, als See. Lt. Inf. Regt. Nr. 30 P. U. Balthasar 1., als Sec. Lt.,, Kad. Wehle, als <ar. Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 31 P. U. v. Hedemann, als Sec. Lt. Inf. Regt. Nr. 32, Gefr. Trommer, als car. Port. Fähnr. Füs. Regt. Nr. 33 P. U. v. Felgenhauer, als Sec. Lt. Füs. Regt. Nr. 34 P. U. v. Steinkeller, als See. A Hu. Neal. Ne. 39 Kad, v: Bawfeld, als <ar. Port. Sihar. Füs. Regt. Nr. 36 P. U. Gündell, als Sec. Lt. Füs. Regt. Nr. 37 P. U. U hfe, als’ See. Lt. Füs. Regt. Nr. 38 P. U, John v. Freyend I, als Sec. Lt. Füs. Regt. Nr. 39 P. U. Delius, als Sec. Lt, Füs. Regt. Nr. 40 -P. U. Anderten, als Sec. Lt, Inf. Regt. Nr. 41 Kad. Ble yhoeffer, als car. Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 42 Kad. Gerstner, als <ar. Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 43 Kad. Lindenberg I, als car. Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 44 Kad. Krumbholt, als char. Port. Fähnr. Juf. Reat. Nr. 45 Gefr. Hering I1., als <har. Port. Fähnr. Inf. Regt. Ne. 46 Gefr. S<warz I, als har. Port. Fähnr. Inf. Regt Nr. 48 Kad. Baron v, Troilo, als har. Port. Fähnr. Inf. Reat. Nr. 49 P. U. v. Homeyer, als Sec. Lieut. Inf. Regt. Nr. 50 Gefr. Marggraff Il, als <ar. Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 52 Kad. Kierstein, als bar. Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 53 Kad. Haeseler, als char. Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 50 Kad. Thümmel, als char. Port, Fähnr. Inf. Regt. Nr. 56 Kad. Schmid I1., als car. Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 57 Kad. Kürchoff, als <ar. Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 58 Gefr. Kropff I., als har. Port. Fähnr, Inf. Regt. Nr. 59 Kad. v. Simon I., als <ar. Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 60 Kad. Wehrig, als char. Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 61 Kad. von der Chevallerie I., als war. Port. Fähnr. Inf. Reat. Nr. 62 Uof. v. Pawlifows fi, als Port. Fähnr. Jnf. Regt. Nr. 63 P. U. Mathe, als Set, L, Kad. v, Scheve, als car: Port, Fähnr. Inf. Regt. Nr. 64 P. U. v. Passow, als Sec. t, Inf. Reat. Nr. 65 Kad. Davids, als char. Port. Fähnr. Ils. Regt. Nr. 66 P. U. v. Rath 1, als Sec. Lt. Inf. Regt. Nr, 67 Kad. ‘Weyra<, als char. Port. Fähnr. Inf, Regt. Nr. 68 Kad. Pagensteher, als car. Port. Fähnr. 2 Uf. _Megk. Ne. 69 Kad v, Gotbe, als char, Port Fähnr. Inf. Regt. Nr. 70 Kad. Weebe r I., als char. Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 71 Kad. v. Bagensky, als har. Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 72 Kad. zur Megede I,, als <ar. Port. Fähnr. Füs. Regt. Nr. 73 P. U. v. Wurmb [I,, als See. Lt. Inf. Regt. Nr. (4 Kad. Nolte, als <ar. Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 75 Kad. Schimmelfennig von der Ove, als char. Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 76 P. U. v. Wißleben I, als Sec. Lt., Gefr. v. Heyden, als <ar. Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 77 P. U: Die>kmann I.,, P. U, v. Westrell, als Sec. Lts., Kad. von Düsterlho I, als char. Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 78 P. U. Lehmann I, als Sec. Lt, Kad. van Asten, als car. Port. Fähnr, Infanterie - Regiment Nr. 79 P. U: von El- tester I, als Sec. Lt. Inf. Regt. Nr. 81 P. U. Frhr. von und zu der Taun I1., als Sec. Lt. Inf. Regt. Nr. 82 Kad. v. Sworlemmer I., als <ar. Port. Fähnr. Jnf. Regt. Nr. 83 Gefr. Biber, als char. Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 84 Kad. Frhr. v. Rössing I., als <ar. Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr, 85 Kad. Blümner, als ar. Port. Fähnr. Füs. Regt. Nr. 86 v, Behr I., als <ar. Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 87 Kad. v. Lilien- hoff-Zwowitky, als car. Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 88 Kad, von der Marwiß, als har. Port. Fähnr. Gren. Regt. Nr. 89 P. U. v. Rathenow, als Sec. Lt, Füs. Negt. Nr. 30 Kad, v, Huth, als char. Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 91 Gefr.

raf v. Schwerin I., als car. Port. Fähnr. Infanterie- Regiment Nr. 93 P. U. v. Griesheim, als Seconde-Lt. Inf. Regt. Nr. 95 Kad. Spit, als char, Port. Fähnr. -— Inf. Regt. Nr, 96 P, U. v. Laue, als Sec. Lt. Inf. Regt. Nr. 97 P. U. v. Netzer, als Sec. Lt. Inf. Regt. Nr. 98 Gefr. v. Albre<t1I1,, als ar, Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 99 P. U. v. Wedell 1V, als Sec. Lt, Gren. Regt. Nr. 110 P. U. #Frhr. v. Stein- Liebenstein, als Sec. Lt. Inf. Regt. Nr. 111 Kad. Dern, als har, Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 112 P. U. v. Otto. als Sec. Lt., Kad. Roerdansz, als car. Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 113 Kad. Uhde, als <ar. Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 114 Kad. Roedenbe>, als car. Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 116 (ad. Frhr. von Autenried I, als char. Port. Fähnr. Inf, Regt. Nr. 117 P. U. v. Westernhagen L, als Sec. Lt. nf. Regt. Nr. 118 P. U. Ehrhardt, als Sec. Lt. Inf. Regt. Nr. 128 Kad, v. Sydow Il1., als char. Port. Fähnr. Juf. Regt. Mr, 129 B 1 Petri, als Sec. Lt., Kad. v. Loeper IL,, als bar. Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 130 Kad. Ludewig, als ar. Dort. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 131 P. U. Bor >, als Sec. Lt. Inf. Regt. Nr. 132 Gefr. v. Lindeiner genannt v. Wildau, als car, Port. Fähnr. Jäger-Bat. Nr. 1 P. U. Müller 11. ps, Port. Fähnr. Jäger-Bat. Nr. 3 P. U. Frhr. v. Wangen- eim IL, als Sec. Lt. Jäger-Bat. Nr. 5 Kad. Grhr.

Carnap - Bornheim L, S Mr. Pol Faone.

Jäger - Batailloa Nr. ‘9 Gefreiter Gudewill, als Gar. Port. Fähnr. „.— Jäger-Bat. Nr. 16 Kad. Arndt, als car. Port. Fähnr. Jäger-Bat. Nr. 14 Kad. v. Heise-Notenburg, als <ar. Port. Fähnr. Garde-Kür. Regt. Kad. Gchr. von der Lan>en-Wakenit, als car. Port. Fähnr. 1. Garde-Drag. Regt. P. U. Frhr. v. Senden, als Sec. Lieut. Drag. Regt. Nr. 3 Kad. v. Rothkirb-Panthen, cls char. Port. Fähnr. Drag. Regt. Nr. 10 Kad. Nordmann I, als car. Port. Fähnr. Drag. Regt. Nr. 11 Kad. v. Tres>ow I, als <ar. Port. Fähnr. Drag. Regt. Nr. 13 P. U. Erm ekeil, als Scc. Lieut., Kad. v. Baumbach IL, als <ar. Port. Fähnr. Drag. Regt. Nr. 14 P: U. Normann 1 als Se AUcut Drag. Regt. Nr. 18 Gefr. ov. Dallwiß, als har. Port. Fähnr. Drag. Regt. Nr. 20 P U. v. M-elgunoff, als Sec Lt. Drag. Regt. Nr. 21 P. U. Eswborn, als Sec. Lt. Hus. Regt. Lir. 2 P. U. v. Wulffen, als Sec. Lt. Hus. Regt. Nr. 3 P. U. Graf von Waldersee I, als Sec. Lt. Huf. Regt. Nr. 5 P. U. v. Zitze- wig II., als Sec. Lt. Hus. Regt. Nr 6 Kad. Frhr v. We<- mar I, als ar. Port. Fähnr. Hus. Regt. Nr. 9 P. U. Frhr. v. Geyso, als Sec. Lt, Kad. Shmidt v. Schwind, als car. Port. Fähnr. Hus. Regt. Nr. 11 P. U. v. M aunßt, als Sec. Lt. Hus. Regt. Nr. 15 P. U. v. Hagens, als Sec. Lt. Huf. Regt. Nr. 16 Kad. v. Puttkamer IkI. als <ar. Port. Fähnrich. Hus. Regt. Nr 17 Kad. Heyne, als car. Port. Fähnr. Ulan. Negt. Nr. 1 P. U. v. Gei ssler, als Sce. Lieut Ulan. Negt. Nr. 7 Kad. Damm, als {ar. Port. Sähnr. Feld-Art. Regt. Nr. 2 M U BUrcwardl; P. Uv. Mi{aelis, als außeretatsm. Sec. Lieuts. Feld-Art. Regt. Nr. 3 Kad. Framm, als char. Port. Fähnr. Feld-Art. Regt. Nr. 5 P. U. Frhr. v. Puttkamer T als außeretatsm. Sec. Lieut. Feld-Art. Regt. Nr. 7 Kad, Met- G, M Lar Port. Fähnr. D arb Regi. Nr. 10 Kad v anteuïfel, gen. zögen I., als car. Port. Fähnr. Feld- Art. Regt. Nr. 14 Kad. Sasse, als car. Port. Fähnr. Leid, Art. Regt. Nr. 15 P. U. Hepp, als außeretatsmäß. Sec. Lieut. eld-Art. Regt. Nr. 18 P. U. v. Ostrowski, als außeretatsm. Sec. Lieut. Feld-Art. Regt. Nr. 19 P. U. v. Kleist 1: als außeretatsm. Sec. Lieut. Feld-Art. Bet. Nr. 21 P. U. v. Kuh- leben, als außeretatsm. Sec. Leut. Feld-Art. Regt. Nr. 22 P. U. Effing I, als außeretatsm. Sec. Lieut. Feld-Art. Regt. Nr. 24 P. U. v; Bernuth, als außeretatsm. Sec. Lieut. Feld- Art. Regt, Nr. 26 Kad. Hupfeld k., als <ar. Port. Fähnr. Garde-Fuß-Art. Regt. P. Ü. Berendt, als außeretatsm. Sec. Lieut. Fuß-Art. Regt. Nr. 5 P. U. Eibborn, als außeretatsm. Sec. Lieut. Fuß-Art. Regt. Nr. 10 P. U. Klose, als außeretatsm. Sec. Lieut., Kad. Sterzel I, als ar. Port. Fähnr. Fuß-Art. Regt. Nr. 11 P. U. Frodien [I., als außeretatsm. Sec. Lieut.

Ingenieur-Corps: P. U. Lilie L, als außeretatêôm. Sec. Licut.

Berlin, den 15. April 1884. Wilhelm.

Personalveräuderungen,

Königlich Prevßische Armce.

Ernennungen, Beförderungen und Versetzungen. Im aktiven Heere. Berlin, 15. April. v. -Lewinski L. Gen. Major und Inspecteur der 2. Feld-Art. Insy., zum Präses der Prüf. Kommission für Hauptl. und Pr. Lts. der Art. ernannt. Lenße, Gen. Major und Chef des Generalstabes des VI. Armee- Corps, zum Commandeur der 19. Inf. Vriq. ernannt. Baron v. Victinghoff gen. Seel, Oberst und Commandeur des Jnf. Regts. Nr. 17, unter Beförderung zum Gen. Major, zum Comman- deur der 23. Inf. Brig. ernannt, Graf v. Waldersee, Oberst und Kommandant von Hannover, v. Hell feld, Oberst u. Commandeur der 4. Fuß-Art. Brig., v. Fas so ng, Oberst u. Commandeur d. 3. Feld- Art. Brig., v. Sobbe, Ocerst und Chef des General ftabes des VIII. Armee-Corps, Erbgroßherzog von Sachsen K. H., Oberst, unter Belassung à la suite des Hus. Regts, Nr. 15 und des Inf. Regts. Nr. 94, zu Gen. Majors befördert. Pianka I,, Pr, Lt. vom Inf. Regt. Nr. 45, zum Hauptm. und Comp. Chef befördert. Hinz, Sec. Lt. vom Gren. Regt. Nr. 4 unter 2 eförderung zum Pr. Lt. in das S, Neal, Ne. 45) Fe L Reiswiß, Sec. Lt, vom Kaiser Alexander Garde-Grenadier-Regiment Nr. 1, in das Drag. Regt. Nr. 23, verseßt. v. Adelebsen, Nittm. und Cscadr. Chef vom Drag. Regt. Nr. 21, als Adjut. zur 7. Divis. kommandirt. Herbft, Pr. Lt. vom Drag. Regt. Nr. 21, zum Rittm. u. Escadr. Chef, v. Wright, Sec. Lt. von demselben Regt., kommandirt als Inspekt. Offiz, bei der Kriegsschule in Neisse, zum Pr. Lt. befördert. Legde, Sec. Lt. vom Ulan. Regt. Nr. 12, in das Drag. Regt. Nr. 21 verseßt. Graf v. Carmer, Oberst-Lt. vom Inf. Regt. Nr. 28, unter Beförderung zum Obersten, zum Comtznandeur des Infanterie - Regiments Nr. 23 ernannt. Ziegler, Oberst- Lieutenant und Abtheilungs-Chef im Kriegs-Ministerium, zum Obersten befördert. v. Otto, Oberst-Lieutenant vom Gren. Regt. Nr. 12, unter Beförderung zum Obersten, zum Commandeur des Inf. Regts. Nr. 17 ernannt. Stoll, Oberst-Lt. und Bezirks- Commandeur des Res. Landw. Regts. Nr. 35, zum Obersten beför- dert. Patrunky, Oberst.Lt. und etatômäß. Stabsoffiz. vom Inf. Regt. Nr. 46, in gleicher Eigenschaft zum Gren. Regt. Nr. 12, Ebeling, Major vom Juf. Regt. Nr. 32, unter Beförderung zum Oberst-Lt., als etatsmäß. Stab8offiz. in das Inf. Regt. Nr. 28, ver- seßt. Knorr, Major à la suite des Infanterie-Regts. Nr. 50 und vom Neben-Etat des Großen Generalstabes, zum Oberst-Lt. befördert. v. Byern, Major und Commandeur des Jäger-Bats. Nr. 9, zum Oberst-Lt. befördert. Köring, Major vom Inf. Regt. Nr. 64, unter Beförderung zum Oberst-Lt., als etatsmäß. Stabsoffizier in das Inf. Regt. Nr. 46 verseßt. Göppel, Major vom Inf. Regt. Nr. 32, zum Bats. Commandeur ernannt. v. Heyden, Hauptmann und Comp. Chef vom Inf. Regt. Nr. 30, unter Beförder. zum überzähl. Major, in die erste Hauptmannsstelle des Inf. Regts. Nr. 32, von Einem, Major vom Inf. Regt. Nr. 82, als Bats. Commandeur in das Inf. Regt. Nr. 64 verseßt. Förster, Major, aggrea. dem Inf. Regt. Nr. 82, in die erste Hauptmannsstelle dieses Regts. einrangirt. Runkel, Hauptmann und Compagnie - Chef vom Inf. Regt. Nr. 82, dem Regt., unter Beförderung zum überzähl. Major, aggregirt. v. Both, Hauptm. vom Inf. Regt. Nr. 82, zum Comp. Chef ernannt. Nordmann, Sec. Lt. vom dems. Regt,, zum Pr. Lt. befördert. Graf v. Rittberg, Major vom Inf. Regt. Ir. 45, v. Schell, Major vom Inf. Regt. Nr. 83, Menningen, Major vom Inf. Regt. Nr. 44, Boe>kh, Major und Commandeur des Kadettenbauses zu Plôn, Rogge, Major vom Füs. Negt. Nr. 37, der Charakter als Oberst-Lt. verlichen. v. S<önfeldt, Major und etatsmäß. Stabsoffiz. vom Hus. Regt. Nr. 8, zum Oberst-Lt, befördert. v, Porembsfky, Major und etatsmäß. Stabsoffiz. vom Ulan. Regt. Nr. 4, der Charakter als Oberst - Lieut. ver- lichen. Goebel, Oberst und Kommandant von Swinemünde, unter Belassung à la suite des Füs. Regts. Nr. 86 und unter Ver- leibung eines Patentes seiner Charge, ¡zum Kommandanten von Glatz, v. Wobeser, Oberst von der Armee, unter Stellung à la, suite des Inf. Regts. Nr. 78, zum Kommandanten von Neisse, Worgitky, Oberst-Lt. von der Armee, unter Stellung à la suite des Füs. Regts. Nr. 40 und unter Verleihung des Charakters als Oberst, zum Kom-

mundanten von Swinemünde ernannt. v. Pfaff, Königl. Württem- berg. Oberst Lieut., behufs Verwendung in einer Generalstabs<hef- Stelle, na< Preußea kommandirt und gleiwzeitig zum Chef des Generalstabes des VI. Armee-Corps ernannt. v. Stu>rad, Oberst Lieutenant à la suite des Inf. Regiments Nr. 115 und Direktor der Kriegsschule in Erfurt, unter Verseßung in den Generalstab der Armee, zum Chef des Generalstabes des IX. Armee-Corps, S<aible, Major vom Inf. Regt. Nr. 77, unter Stellung à la suite des Regts., zum Direktor der Kriegsschule in Erfurt ernannt. Mits\<{ke, Major aggreg. dem Inf. Regt. Nr. 16, als Bats. Commandeur in das Inf. Regt. Nr. 77 einrangirt. v. Langenbe>, Major aggreg. dem Generalstabe, unter Entbindung von dem Kommando bei dem Gouvernement von Met und untee Ueberweisung zum Großen Generalstabe, in den Generalstab der Armee wievbereinrangirt und gleichzeitig zur Dienstleistung bei dem Drag. Regt. Nr. 9 kommandirt. v, Massow I., Major vom Generalstabe des II. Armee-Corps, zum Großen Generalstabe ver- feß und gleiczeitig zur Dienstleistung bei dem 2. Garde-Dragoner- Regt. kommandirt. Stieler v. Heydekampf, Oberst-Lt. und Chef des Generalstabes des VII. Armee-Corps, unter Entbindung von dieser Stellung, dem Generalstabe der Armee aggreg. und als Gene- ralstabsoffiz. zum Gouvernement von Meß kommandirt. Boie, Oberst-Lt. aggreg. dem Generalstabe, unter Entbindung von dem Kommando bei der Kommandantur von Känigéberg i. Pr. und unter Wiedereinrangirung in den Generalstab der Armee, zum Chef des Generalstabes des VII. Armee-Corps ernannt. Krahmer, Major vom Großen Generalstabe, als Generalstabsoffiz. zur Kommandantur von Königsberg i. Pr. kommandict. v. Lippe>= Hauptm. vom Generalstabe der 1. Garde-Inf. Div,, Jonas, Hauptmann vom Sroßen Generalstabe, von der Boe>, Hauptmann vom Großen Generalftabe, v. Hugo, Hauptmann vom Generalstabe der 21. Division, Sperling, Hauptmann vom Großen General stabe, V. Gilgenheimb, Hauptmann vom Generalstabe der 10, Div, v. Krosigk, Pauptmann à la suite des Generalstabes und persönlicher Adjut. des Prinzen Wilhem von Preußen K. H., v. Perbandt, Hauvtm. vom Großen Generalstabe, zu Majors befördert. v. Holstein, Hauptm. vom Generalstabe der 17. Dip. als Comp. Chef in das Inf. Regt. Nr. 85 versezt. v, Wilden- b ku, Haupim., aagreg. dem Generalstabe und kommandirt zum Generalstabe der 18. Div., unter Beförderung zum Major und unter Belassung bei der gedachten Div., in den Generalstab der Armee einrangirt. v. Bene>endorff und v. Hindenburg, Haup!m. vom Generalstabe der 1. Div., als Comp. Chef in das Inf. Mear, Ne. 08 verseßt. v, Hülsen, Hauptar, à la suits des Generalstabes und vom Neben - Etat des Großen Generalstabes, unter Entbindung von dem Verhältniß als Vermessungs - Dirigent bei der topographischen Abtheilung der Landes-Aufnahme und unter Ueberweisung zum Großen General- stabe, in den Generalstab der Armee einrangirt. Stü nkel, Haupt- mann à la suite des Generalstabes und vom Neben-Etat des Großen Generalstabes, unter Entbindung von dem Verhältn. als Vermessungs- Dirigent bei der trigonometrishen Abtheilung der Landes-Aufnahme, als aggreg. zum Inf. Regt. Nr. 17, v. Lessel, Hauptmann vom Generalstabe der 7. Div., als Comp. Chef in das Inf. Regt. Nr. 30 verseßt. v. Guenther, Hauptm. à la suite des Generalstabes und vom Neben-Etat des Großen Generalstabes, kommandirt bei dem Generalstabe des II1. Armee-Corps, unter Bela}. bei dems, in den Generalstab d. Arm. einrang. A rent, Hauptm. v. Genera!ft. d.9.Div., als Rittm. und Escadr. Chef in das Drag. Regt. Nr. 13 versetzt. Scheffer, Hauptm. à la suite des Generalstabes und vom Neben- Stat des Großen Gereralstabes, kommandirt bei dem Generalstabe des X1. Armee-Corps, unter Belassung bei demselben, in den General- stab der Armee cinrangirt, v Flatow, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 26, Nethe, Pr. Lt. von dems. Regt., v. Fabe>, Pr. Lt. vom 1. Garde-Regt. z. F., Graf v. Korff gen. Shmising K erssen- bro>, Pr. Lt. vom Garde-Jäger-Bat., v. Lüderißt, Pr. Lt. vom Drag. Negt, Nr. 9, v. Haugwitß, Pr. Lt. vom 1. Garde-Regt. z. F., unter Belassung zur Dienstleistung bei dem Großen General- stabe, als aggregirt zum Generalstabe der Armee verseßt. Graf v. Sbmettau, Premier-Lieutenant vom Husaren-Regiment Nr. 15, v. Kaßler, Premier - Lieutenant vom 3. Garde - Ulanen - Regi- ment, unter Belassung zur Dienstleistung bei dem Großen Generalftabe und unter Stellung à la suite des Generalstabes der Armee, in den Neben-Etat des Großen Generalstabes versetzt. v. Twardowski, Pr. Lt. vom 2, Garde-Regt. Ee v Darn, Pr. Lt. von dems. Regt, v. Wrochem, Pr. Lt. dom Gren. Regt. Nr. 7, diefer unter Stellung à la suite des Regts. und Kommandi- rung als Adjut. zur 3. Inf. Brig, Maempel, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 31, Griepenkerl, Pr. Lt. vom Füs. Regt. Nr. 34, von der Groeben, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 47, dieser unter Verseßung in das Inf. Regt. Nr. 26, Maer>er, Pr. Lt. v. Inf. Regt. Nr. 56, dieser unter Verseßung als aggregirt zum Inf. Regt. Nr. 95, Baren d’Ablaing van Gießenburg, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 75, Frhr. v. Rechenberg, Pr. Lt, vom Inf. Regt. Nr. 93, v. Hopffgarten- Heidler, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 96, dieser unter Stellung à la suite des Regts. und Kommandirung als Adjut. zur 14, Inf. Brig., v. Zwehl, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 111, dieser unter Versezung in das Inf. Regt. Nr. 46, Frhr. von der Bor, Pr. Lt. vom 2. Garde-Ulan. Regt., v. Hünerbein, Pr. Lt. vom Hus. Regt. Nr. 16, dieser unter Kommandirung als Adjut. zur 11, Kavallerie - Brigade, Schulze 1 Pr. U. vom Feld-Artillerie-Regiment Nr. 2, von dem Kommando zur Dienflleift. bei dem Großen Generalstabe entbunden. R oehl, Pr. Lt. vom Feld-Art. Reat. Nr. 5, v. Bremen, Pr. Lt. vom Garde-Füs. Regt., v. Sha, Prem. Lt vom Gren. Regt. Nr. 2, La Baume, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 20, Beuther, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 28, v. Pannwitß, Pr. Lt. vom Füs. Regt. Nr. 73, v. Hart- mann, Pr. Lt. vom Gren. Regt. Nr. 89, v. Bronikowski, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 94, Graf v. Brühl , Pr. Lt. vom Garde- Kür. Regt., v. Wallenberg, Pr, Lt. vom Kür. Regt Nr. 1, Frhr. v. Bar nekow, Premier-Lieutenant vom Kürassier-Regiment Nr. 3, v. Falkenhayn, Premier-Lieutenant vom Kür. Reat. Nr. 4, Graf v. Sclieffen, Pr. Lt. vom Kür. Regt Nr. 7, v. Fn I., Pr. Lt. vom Huf. Regt. Nr. 3, von dem Knese- be>, Pr. Lt. vom Ulan. Regt. Nr. 15, Ko \<{G, Pr. Lt. vom Feld- Art. Regt. Nr. 1, Gallwiß, Pr. Lt. vom Feld-Art. Regt. Nr. 9, Gädke, Pr. Lt. vom Feld-Art. Regt. Nr. 23, Lipinski, Pr. Lt. vom Fuß-Art. Regt. Nr. 10, zur Dienstleistung bei dem Großen Generalstabe auf ein ferneres Jahr vom 1. Mai ab kommandirt. Graf v. Schwerin, Pr. Lt. vom 2. Garde-Regt. z. F., v. Hanff- stengel, Premier-Lieutenant vom Kaiser Alerander Garde-Grenodier Regiment Nr. 1, v. Claer, Pr. Lt. vom Garde-Füfilier-Regiment, v. Sommerfeld, Pr. Lt. vom 4, Garde-Regt. z. F., Graf zu Dohna, Pr. Lt. vom 3 Garde-Gren. Regt.,, Sixt v. Armin, Pr. Lt. à la suite des 4. Garde-Gren. Regts., dieser unter Entbin- dung von dem Kommando als Adjutant bei der 3. Garde-Jnf. Brig. und Aggregirung bei dem Regt., v. Kron helm, Pr. Lt. vom Juf. Regt. Nr. 21, v. Paczensky et Tenczin, Pr. Lt. à la suite des Inf. Regts. Nr. 22, diefer unter Entbindung von dem Kommando als Adjut, bei der 57. Inf. Brig. und Aggregirung bei dem Regt., Frhr. v. Manteuffel, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 27, von und u Gilsa, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 55, Körte, Pr. Lt. vom nf. Regt. Nr. 58, Wolpmann, Pr. Lt. vom Inf. Regt.