1884 / 99 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Trockene Kartofelstärks pr. 100 Fe. brutto incl. Sack. Ter- mine rubig. Gekündigt Ctr. Loco 20.50 M, Kündigungspreis H, per dieses Monat —, per April-Mai 20,50 Æ, per Mai- Juni —, per Juni-Juli —, per Juli-August —,

Fenchte Kartofelstärke pr. 100 Kg. brntto inel Sack. Ter- mine —. Gekündigt Ctr. Locc 10,90 G4., per diesen Monat —.

Oelsaaten per 100 Kg. Gek. —-, Winterraps —, Sommer- Raps -—, Winterrübsen —, Sommerriübaen

Rüböl per 100 Kg. mit Fass. Termine hböher. Gekfindigt Ctr. Loce mit Fass —, ohne Fass 57 M, Kündigungspreis —, per diesen Monat —, per April-Mai u, per Mai-Juni 57—57.4 bez. per Juni-Juli —. per Juli-August —, per August-September —, per September-Oktober 56,9—57—56,9 bez.

Leinöl per 100 Kilogr. loco „4, Lieferung

Petroleum. (Raffiniztes Standard white} per 100 kg mit Fass in Posten v. 100 Ctr. Terwine still. Gek. Ctr. Loco —, Kündigungspreis —, per diesen Monat 23.9 Á, per April- Mai —, per Mai-Juni —, per September-Oktober —.

Spiritus per 100 Liter, à 1002/6 = 10 000 °/». und Löher. Gekündigt Liter. Loco mit Fass —, Künd:- gungspreis —, per diesen Monat, per April-Mai und per Mai- Juni 47,9—47.4—47,6 bez., per Juni-Juli 48,3—48,2— 48,4 bez., per Juli-Angust 49—49.2 bez., per Anugvst-September und per Sep- tember-Oktober 49 5—49,7 bez.

Sptritus per 100 Liter à 100% = 10 090 ?/ loco ohne Fass 46,9— 46,7—46 8 bez.

Weizenmeni No. 00 26,00—24,50 No. 6 24.50 —22,50, No. 0 u. 1 21,50—20,50. Roggenmeb! No. 0 22,50—20,50 No. 0 a. 1 20,25— 17,50 per 100 Kilogramm brutto incl. Sack. Feine Marken über Notiz bez.

Stettin, 24, April, (W. T, B.)

Getreidemarkt. Weizen rubig, ioco 160,00—180,)) pr. April-Mai 178,50, pr. September-Oktober 182,00, Roggen behauptet, !oco 130,00—138,00, pr. April-Mai 140.00, pr. Sept.-OKkto- ber 142,00. Rübö! unverändert, pr. April-Mai 57,90, pr. September- Oktober 56 00. Spiritus unverändert, loco 47,10, pr. April-Mai 47.50, per Juni-Juli 48,20, pr. August-September 49,46, Petroleum loco 8.10

Posen, 24. April. (W. T. B)

Spiritus loco ohne Fass 46.09, pr. April 46,10, 46,30, pr. Juni 47.09, pr. August 48,10. Matt.

Breslau, 25, April. (W. T. B)

Getreidemarkt. Spiritus pr. 100 Liter 100 9/6 per April- Mai 46,60, de. pr. Juni-Juli 46,80, do. pr. Augaust-September 49.20, Weizen pr. April 187. Roggen pr. April-Mai 154,00, do. pr. Mai- Juni 152,00, do. pr. September-Oktober 151,C0. Rüböl loco April- Mai 56 50, do. pr. Mai-Juni 57,00, do. pr. September-Oktober 97,90, Zink: Umsatzlos. Wetter: Schön.

Cöln, 24. April. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen hiesiger loco 18.00. fremder 18,50, pr. Mai 17 60. pr. Juli 17,75, pr. November 18,10. Roggen loco biesiger 14,50, pr, Mai 13.95, pr. Juli 14,15, pr. Novemb. 14,35. Hafer loco 15,00. Rüböl loco 39,49, per Mai 30,10, pr. Oktober 29.50,

Bremen, 24 April (W., T. B}

Petroleum (Schlussbericht) . matt, Standard white loco

95, pr. Mai 7,55, pr. Juni 7,65, pr. Juli 7,75, pr. August- Dezember 8,05, Alles Brief. M. T B)

Hamberg, 24. April Getreidemarkt. Weizen loco unverändert, auf Termine 167,00 Gd., pr Mai-juni 169.09 Br.

Termine fest

pr. Mai

rubig, pr. April-Mai 168,00 Br. 168 Gd. Roggen loco unverändert, auf Termine rubig, pr April-Mai 128,06 Br., 127.00 Gd., pr. Mai-Juni 129,00 Br.. 128,00 Gd. Hafer und Gerste unverändert. Rüböl matt, loco 58,50, pr. Mai 58.50 Spiritus leblos, pr. April 385 Br., pr. Mai-Juni 008 Br, r. Juli August 40 Ar. pr. Augnst-September 41 Br. Kaffee rubig, Umsatz 2500 Sack. Petroleum matt. Standard white 1c 7,700 Br, 760 Gd., pr. April 7,55 Gd., per Angust - Dezember 8,19 Gd. Wetter: Milder.

Wien, 24. April (W. T. B)

Getreidemarkt. Weizen pr. Frübjabr 9,53 Gd., 9,58 Br., pr. Mai-Jani 9,50 Gd, 9.55 Br. Roggen pr. Frühjahr 8.15 Gd. 8,20 Br., pr. Mai-Juni 8,13 Gd., 8,18 Br. Mais pr Mai-Juni 6,63 Gd., 6,68 Br., pr. Juli-August 6.80 Gd., 6,85 Br. Hafer pr. Frühjahr 7,47 Gd, 7.52 Br, py. Mai-Juni 7,45 Gd., 7,50 Br.

Pest, 24, April. (W. T. B)

Produktenmarkt. Weizen 9,36 Gd, 9,38 Br, pr. FHerbst pr. Frühjahr 6,90 Gd., 6,95 Br. Br. Kohlraps Schön,

Amsteräam, 24, April. (W. T. B.)

Pancazinn 53,

Amsterdam, 24, April. (W., T. B)

Weizen pr. November 243,

loco fest, pr. Frühjahr 961 G0. 968 Br Hafer Mais pr. Mai-Jnni 6,30 64.. 0/02 pr. August-September 138 à 133, Wetter:

Getreidemarkt. pr. Mai 158, pr. Oktober 161.

Amtwerpen, 24, April. (W. T. B.)

Petreienummerkt. (Schlnussbericht.) Raffinirtes, Tyne wis loco 19 bez., 19} Br., pr. Mai 19 B, P Jun 19 Br, De Sep- tember-Dezember 204 Br, Weichend,

S N TIER

Roggen

Antwerpen, 24, April. (W. T. B)

Getreidemarkt. (Schlussbericht). Weizen Roggen steigend. Hafer fest. Gerste unverändert.

London, 24. April. (W. T. B.)

An der Küste angeboten 10 Weizenladungen. Wetter: Kalt, Rüben-Robzucker träge, 15%, Havannazucker Nr. 12. 174. Neminell.

Liverpool, 214. April. (W. T. B.)

Baumwolle. (Schlussbericht.) Umsatz 10000 B. davor für Speknlation und Export 2000 B. Amerikaner rnbig. Middl, amerikanische April - Mai- Lieferung 6%/16. Angnst - September- Lieferung 62/6, September-Oktober-Lieferang 628/54, September- Lieferung ;

Liverpool, 24. April. (W. T. B) (Offizielle Notirungen.)

Upland good ordinary 53, do. low middl. 6, do. m'cdl. 63/16, Orleans good, ordin. 513/16, Orleans low middl. 6%, Orleans middl. 65/16, Orleans middl. fair 615/16, Ceara fair 64, Ceara good fair 64, Pernam fair 64, Pernam good fair 63, Babia fair 515/16, Maceio fair 64, - Maranham fair 6%, Egyptian brown middl. 41, Egyptian brown fair 6%, Egyptian brown good fair 73, Egyptian white fair S3, Egyptian white good fair 7. M. G. Broach good 55, M. G. Broach fine 5/16, Dhollerah fair 4%, Dhollerah good fair 45 Dhollerah good S5}, Dhollerah fine 55, Oomra fair 47, Oomra good fair 4/16, Oomra good 5%, Oomra fine 57/16, Scinde good fair 31/16, Bengal good fair 318/16, Bengal good 4/16, Bengal fine 47/16, Tinnevelly good fair 54, Western good fair 4}. Western good 411/16, Peru rough fair 7, Peru rough good fair 73, Peru rough good 83, Pern smonth fair 65/16, Peru smouth good fair 67/16.

GlasgeWw, 24. April. (W. T. B)

Roheisen. Mixed numbres warrants 42 sh, 4 d bis 423 sh.

Faris, 24. April (W. T. B.)

Rohznueker 889 ruhig, loco 40,50 à 40.75. Weisser Zucker matt, Nr. 3 pr. 100 Kilogr. pr. April 46,75, pr. Mai 46,80, pr. Mai-Augnust 47.30, pr. Oktober-Januar 50,60.

Paris, 24. April. (W. T. B.)

Produktenmarkt. Weizen rubig, pr. April 22,40, pr. Mai 22,50. pr. Mai-August 23,10, pr. Juli-August 23.50. Mehl 9 Marques rubig, pr. April 45,30. pr. Mai 45.90, pr. Mai- August 4710, pr. Juli-Angust 47,90. Rüböl fest, pr. April 70.00, pr. Mai 70,25. pr. Mai-Augnst 71.00, pr. Septbr.-Dezember 7300, Spiritns rubig, pr. April 43.75, pr. Mai 43,00, Dr. Mai-Angust 44.50, pr. September-Dezember 46,25.

New-York, 24. April, (W. T. B.)

Waarenbericht. Baumwolle in New-York 117, do. in New- Orleans 114. Raff. Petroleum 70% Abel Test in New-York 82 Od, do. in Philadelphia 8} Gd., rohes Petroleum in New-York (E, 00! Pipe line Certificates D. 93% C. Mehl 3 D. 50 C. Rother Winterweizen loco 1D. 64 C.. do. pr. April nominell do, m Ma O00 pr. Jul 10, C Mal (New} D. 62 C. Zucker (Fair refining Muscovades) 55/16 Kaffee (fair Rio-) 19%. Schmalz (Wilcox) 8,95, do. Fairbanks 8.87, do. Rohe & Brothers 8,80. Speck 9 Getreidefracht 2.

New-York, 23. April. (W. T. B

Visible Supply an Weizen 24 475 000 Bushel, do. do, an Mais 15 575 000 Bushel.

Rio de Janeiro, 24. April (W. T. B)

Kaffeezufuhr in Rio während der Woche 34000, Vorrath in Rio 450 000, Ansfubr nach den Vereinigten Staaten 55 000. do. do. nach dem Kanal und nach der Elbe 5000, do. do. nach dem üibri- gen Europa —, wirklich verkauft seit dem letzten Telegramm 74 009 Sack. Preis von good first 4800. Wechsel auf London 207. Tendenz des Kaffeemarktes: Träge,

steigend.

2/64 d

Berlin, 25. April. Die Marktpreise des Kartoffel-Spiritus per 10 000% nach Tralles (109 Liter à 160%), frei hier ins Haus geliefert, waren auf hiesigem Platze

am 18, April 1884 Æ 46.9—46,8 : L a A A6 21, f a 404 22. f ; 46,4—46,3 23. s U

» 46,5—46,4 24, L 46 4

Die Äeltesten der Kaufmannschaft von Berlin

ohne Fass.

Frankfurt a. M., 24. April. (Getreide- nnd Pro- duktenbericht von Joseph Strauss.) Hiesiger Land- weizen war nicht dem Bedarf entsprechend offerirt; dieser Um- stand bot der dem Artikel ohnehin zugewendeten Meinung ge- nügende Nahrung, und war frei hier 194 Æ coulant zu lögen, es 801] sogar zu 20 M. gehandelt sein; auf dem Lande abzunehmen 195 —{ M, fremde Sorten je nach Qualität und Herkunft 17— 21 M Roggen hatte regere Nachfrage und brachte: Französi- scher 16} MÆ, Amerikanischer (Western) 154—2% Æ, Russische Sorten 154 Æ, hiesiger 16 A. nominell. Für Gerste war guter Begebr, namentlich für Brauerwaare 16—19 M je nach Qualität und Herkunft, geringe Sorten rasch steigend 13}— 133 A Hafer hat gsgiích merklich im Preise gebessert 15-16 je nach Qualität, mittel und gering 14—15 M Hülsenfrüchte ohne Handel, Wicken in matter Haltung

183 A Mais hatte bedeutendes Angebot 13—} M, beschädigtes 4

115—12} 4A Mebl bewahrte für beide Sorten bei mässigem Um. satz vorwöchentliche Notirungen. Milchbrod- nund Brodmehl im Verband 57—58 4 bezahlt und übrig, zweite Sorten Brodmehl anhaltend verlassgen 19—20 Æ, Norddentsches und Westfälisches Weizenmehl 00 ohne Aenderung 24—25 M ab Station, schwarze Sorten unverkäuflich, ein bayerisches Weizenmehl 5 (backfäbig) 14 A ab Mühle. Roggenmehl 0/1 ab Berlin 20}—21 je nach Qualität, Nall allein 221—23 Æ. Stettiner 0 243—25 M. ab hier nominell, Roggenkleie und Weizenkleie anhaltend stramm gehalten aber nicht lebhaft. Raps ohne Handel. Rübö! zn La Tags detaillirt, Spelzenspren 1,70—1.80 M. per Ctr., Torfspren 00 A

dama _—

R ———————

Fisenbahn-Einnahecmen. Sohweizerische Nordostbahn. Hanuptbahn. März cr. 989 ( Fres. (— 45755 Fres.), bis ult. März cr. 2747060 Fres (— 214132 Fres.). Zürich-Zug-Luzern Eisenbahn. März er 131 000 Fres. (— 1772 Fres.), bis ult. März cr. 353 000 Fres. (+ 1458 Fres.). Bötzbergbahn. März er. 186000 Ves (l 16,97 Fres.), bis ult. März er. 509 909 Fres. (— 7779 Fres.). GeneralversammIlungen. 29. April. Fagçon-Schmiede und Schrauben-Fabrik, AkKtien- Gesellsohaft. Ord. Gen.-Vers. zn Berlin. 20. Mai. Aer Bergwerk König Wilhelm. Ord, Gen.-Vers, Zu MNESen, N Eutin-Lübeoker Eisenbahn-Gesellsohaft. Ord. Gen.- Vers. zn Eutin, Á Halle-Sorau-Gubener Bisoenbabn. Vers. zu Halle a. 8 Aktion - Gesellsohaft für Bergbau, Blei- und Zink- fabrikation zu Stolberg und in Westfalen, Ord. Gen.-Vers. zu Aachen.

Ausserord, Gen.-

Wetterbericht vom 25. April 1884, 8 Uhr Morgens,

| Barometer aut |

|9 Gr. n. d. Moores- |

¡npisgel rodnan. in

Millimsiar. |

'LempDera: 0 Wetter. |in 9 Cela:cg |99C.= 492,

Stationeza. Wind,

2 bedeckt |

Mullaghmore | 109 880 | halb bed. |

Aberdeen ..| 761 [880 Christiansund) 762 [80 wolkenlos | Kopenhagen | 755 NO 5 (bedeckt | Stockholm „| 762 ONO wolkenlos | Haparanda .| 765 | ill wolkenlos | St. Petersbg. | 766 |NW [wolkenlos | MOSRan 765 | wolkenlos | Cork, Queana-; | | town. , 759 0 halb bed, | D 756 0 |bedeckt!) | Helder... COT NNO ¡wolkig |

Do D H C5 Ut 00 0

1 |

| | | D 7566 |NNO0 wolkenlos | Hamburg , | 755 N |Regen | Swinemünde | 754 [880 (bedeckt?) | Nenfahrwasa | (36 8 bedeckt?) | Meme] | 758 080 [Regen | Ps 4] 705 NNO [wolkenlos | Münster | (55 |NNO [bedeckt 4) | Karlsruhe . ,| 754 NO |wolkenl, *) Wiesbaden j 754 ¡NO |wolkigs®) München ..| 762 NO bedeckt | Chemuitz , . 754 - |NNO [wolkig | Berlin . 754 |NW bedeckt | M l 752 | [Regen | Breslau .. | 754 080 [halb bed. | 5 Ile d'Aix 7566 |NO bedeckt | 4 Na | 752 !W [bedeckt 12 THest 750 [080 18

[bedeckt

1) Seegang leicht. Y) Abends wenig Regen. 3) Nachts Regen. ‘) Regnerisch. 5) Reif, 86s) Nachmittags etwas Regen, Nachts Thau.

Anmerkung: Die Stationen sind in 4 Gruppen geordnet: 1) Noerdeuropa, 2) Küstenzone von Irland bis Ostpreussen, 3) Mittel- europa sfidlich dieser Zone, 4) Südeuropa. Innerhalb jeder Gruppe ist die Richtung von West, nach Ost eingehalten,

Skala für die Windstärke: 1= leiser Zug, 2 = leicht, 3 = schwach, 4 = mässig, 5 = frisch, 6 = stark, 7 = steif, 8 = stürmisch, 9 = Sturm, 10 = starker Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 = Orkan.

VUebersicht der Witterung.

Die Wetterlage hat sich wenig verändert, Eine flache De- pression liegt über Mecklenbnrg. über Dänemark frische bis starke nordöstliche Winde verurzachend. Ueber Deutschland danuert bei leichter, vorwiegend nördlicher und nordöstlicher Lnftströmung das kühle, trübe Wetter mit Niederschlägen fort. Die Temperatur ist geit gestern im Allgemeinen wenig verändert. In Uleaborg und Skagen wurde Nordlicht beobachtet,

Dentsche Seewarte.

| 0s Àck A a or 20

|

M O i C O i S S

O bo Lo

. i i D bt A S L M Us Us A N S

e _— p m _—

E

bo a M! Lo

U

Theater. Königliche Schauspiele, Sonnabend: Opcrn- haus. 106. Vorstellung. Romeo und Julia. Große Oper in 5 Akten mit Tanz nach Shakespeare, von J. Barbier und ‘M. Carré. Musik von Gounod. Ballet von Paul Taglioni. (Frl. Beeth, Hr. Roth- mübl.) Anfang 7 Uhr. _ Wegen Heiserkeit der Frau Sachse - Hofmeister kann die angekündigste Vorstellung „Aida“ nicht stattfinden. Stwauspiclhaus. 113. Vorstellung, Der Mohr des Zaren. Schauspiel in 5 Akten nach cinem Fragment von Pushkin von Richard 0 Sn Scene gefeßt vom Direktor Deey. Anfang 7 Uhr. Sonntag: Opernhaus. 107, Vorstellung. Die Walküre. In 3 Akten von Richard Wagner. Hohe Preise. Anfang 6x Uhr. Schauspielhaus, 114, Borstellung. Glü bei Frauen. Lustspiel in 4 Akten von G. von Moser. Anfang 7 Uhr.

Deutsches Theater, Sonnabend:

und JZulia. Sonntag: Die Räuber. Montag: Der Probepfeil,

Nomeo

WVallner-Theater. Sonnabend: Zum 28. Male:

Die Näherin. Posse mit Gesang in 4 Akten von L. Held u. Ed. Jacobson. Musik von C. Millöcker u. G. Michaelis.

Victoria-Theater. Sonnabend: KleinePreise,

Zum 187. Male: Excelsior. Großes Ausftat- tungs - Ballet. vou Manzotti. Text von Oscar Blumenthal, Dekoratioren von F. Lütkemeyer. Ausgeführt ron 450 Personen.

Neues Friedrich-Wilhelmstädt. Theater,

Sonnabend: Zum 387. Male: Die Fledermaus,

Operette in 3 Akten von Häffner und Genée. Musik von Joh. Strauß.

Sonntag : Zum 289, Male: Der Bettelstudent. Operette in 3 Akten von Zell u. Genée. Musik von Milloecker.

Residenz - Theater, ODireftion Emil Neu-

mann. Sonnabend u. folgde. Toge: Zerstreut. (Tête de linotte,) Schwank in 3 Akten von Th. Barrière und E. Gondinet. Deutsh von E. Neumann. (Novität). (Fr. Ottilie Genée und Hr. Anton Anno als Gâste.)

Belle-Alliance-Theater. Leßte Wothe des Gnsemble-Gastspiels der Mitglieder des Wallner- Theaters: Hrn. Emil Thomas, Blencke, Frl. Heß- ling u. st. w. Sonnaktend und folgende Tage: Un- vage Zeiten, oder: Licße's Memoiren. Poffe mit Gesang in 3 Akten von Emil Pohl. An- fang 7 Uhr.

Walballa-Operetten-Theater. Sonnabend u. folg. Tage: Nanon. Operette in 3 Akten, frei na einem Lustspiele der Herren Theaulon und d'Artois von F. Zell und Rich. Genée, Musik von Rich. Genée. /

Central-Theater. Alte Jakobstr. 30. Di-

rektion H. Wilken. Sonnabend und folgende Tage: Los und Ledig. Posse mit Gesang in 3 Akten von Wilken und Kohlhofer.

Concert-Haus, Concert des Kal. Dg Hof-Musikdirektors Herrn Bilse, Leßte Woche.

Sonnabend, den 26. d. M., Abends 7E Uhr: Letter Beethoven-Abend. I. Theil: Sinfonie Nr. 8 F-dur, a. Allegro vivace e con brio, b. Allegretto

8cherzando, e. Tempo di Menuetto, d, Finale. IL. Theil: Serenade in D-dur, opus 8, f. Violine, Bratsche und Cello, a. Marcia Allegro, b. Adagio, c. Menuetto, d. Adagio, e. Allegretto alla Polacca, f. Andante quasì Allegretto und Marcia Allegro. Beseßung: 12 Violinen, 8 Bratschen, 6 Celli. 1IT, Theil: Ouverture „Coriolan“. Ouverture zu „Egmont“. Ouverture z. Op. „Leonore“ Q 3):

Nauchen ift nur in den Nebensälen, 2. Rang und Tunnel gestattet.

Dienstag, den 29. d. M.: Letter Virtuosen-Abend.

Mittwoch, den 30. d. M.: Abscieds-Concert.

Die Abonnements-Villets verlieren mit dem 30, April unbedingt ihre Gültigkeit.

FFrammilier-K achrichten.

Verlobt: Frl. Else Bucbholtz mit Hrn. Premier- Lieutenant Buchholß (Schloß Cofsenblatt—Kol- mar i, E.). Frl. Auguste Henschel mit Hrn. Premier-Lieutenant Ivan Alberti (Krojanken— Berlin),

Verehelicht: Hr. Stadt- und Badearzt Dr. Gugen Kommerell mit Frl. Julie Kleinmann (Liebenzell), Hr. Landrath Carl v. Wedell mit Frl. Wally v. Trotha (Hecklingen).

Geboren: Eine Tocter: Hrn. Premier-Lieute- nant v, Zaborowski (Prenzlau). Hrn. MRegie- rungs-Rath Rudolf Bodenstein (Potsdam).

Gestorben: Hr. Landrath Conrad v. Brasch-Aya (Dorpat). Hr. Ober-Amtmann Grundmann (Obervorwerk Fiddichow), Hr. Hauptmann und Compagnie-Chef Paul Emil Ludwig v. Schmid (Görliß). —- Hr. Major a. D. Ferdinand v. Mitz- laff (Reit).

Subhastationen, Aufgebote, Vor- ladungen u. dergl.

[19782]

Blomberg. Die Bürgerstätte Hofmeister Nr. 63 in Schwalenberg, deren Taxat hier eingesehen wer- den kann, joll im Wege der Zwangsvollstreckung am

Freitag, den 13, Juni d. J,, Morgens 11 Uhr, auf der Gerichtsstube zu S&walenberg öffentlich meistbietend versteigert werden.

Der Zuschlag erfolgt bei cinem 2 des Tarats übersteigenden Gebote und liegen die Kaufbedingun- gen 4 Wochen vor obigem Termine, in welchem dingliche Rechte an die gedachte Stätte und An- sprücbe auf abgesonderte Befriedigung aus den Kaufgeldern bei Meidung des Verlusts dem neuen Grwerber gegenüber bezw. des Aus\ch{lu}ses von der Masse anzumelden sind, in der Gerichts\chreiberei I. hierselb zur Einsicht aus.

Blomberg, den 15. April 1884.

Fürstlihes Amtsgericht, Abth. I. Brandes.

(19607) Urtheils-Auszug.

Durch Urtheil der I. Civilkammer des Kaiserlichen Landgerichts zu Meß vom 5. März 1884 wurde die zwischen Johann Stephan Génot, früher Spe- zereihändier zu Plantières, jeßt zu Gastonville (Al- gerien) und seiner Ehcfrau Eugenie Pallez zu Plantières b. Meg Nr. 5 wohnhaft, bestehende Gütergemeinschaft mit Wirkung vom 28. De- zember 1883 für aufgelöst erklärt; zur Auseinander- seßung ihrer Vermögensrechte wurden Parteien vor Notar Henry in Kurzel verwiesen.

Publizirt gemäß Ausf.-Ges. vom 8. Juli 1879.

Meg, den 19. April 1884.

Der Landgerichts-Sekretär : Metger.

[19779] Bekanntmachung. j In der Lifte der bei dem hiesigen Landgerichte zu“ gelassenen Rechtsanwälte is der Hein gelös{t worden. Königsberg i, Pr., den 22. April 1884. Der Landgerichts-Präsident.

amen

Rechtsanwalt

Deutscher

Königlich Preußis\

p Das Abounemert beträgt 4 A 56 h für das Vierteljahr.

/ Insertionspreis für den Raum eiuer Drudzeile §0 K. f

M D,

Berlin, Sonnabend,

| l | | F | |

î |

i E z Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an; y |

für Berlin außer den Post-Anstalten anch die Expe- |

dition: SW. Wilhelmstraße Nr. 32.

m —————

den 26. April, Abends.

884,

Se. Majestät der König haben Allergnädigst gerußt :

dem (General-Major z. D. von Linsingen, bisher Kommandant von Glaß, den Rothen Adler-Orden zweiter Klasse mit Eichenlaub; dem Hymnasial - Oberlehrer a. D. Runge zu Stargard i. P. den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; dem emeritirten Lehrer, Küster und Organisten Linsdorff zu Wittenberge, bisher zu Lindenberg im Kreise Niederbarnim, und dem emeritirien Lehrer und Organisten Schmidt zu Heinersdorf im Kreise Neisse den Adler der Jn- haber des Königlichen Haus-Ordens von Hohenzollern; sowie dem Schuhmachermeister Anton Klaß zu Ratibor die Ret- tungs-Medaille am Bande zu verleihen.

Deutsches Neid.

BEoLranntmahun a

Der Bundesrath hat in seiner Sißung vom 24. April d. 3. folgenden Beschluß gefaßt : Vom 1. Mai d. F. ab kommen die in den 8. 30 und 31 des Geseßes, betreffend die Besteuerung des Tabacks, vom 16. Juli 1879 (NReichs-:Geseßblatt Seite 245) vor- geschriebenen Vergütungssäße allgemein zur Anwendung. Berlin, den 24. April 1884. Der Reichskanzler. Jn Vertretung : von Burchard.

Am 21. d, M. ist im Bezirk der Königlichen Eisenbahn- Direktion zu Breslau von der Bahnlinie Creuzburg: Lubliniß- Tarnowißz die Theilstreke Tarnowiß-Stahlhammer für den Güterverkehr in Wagenladungen eröffnet.

Berlin, den 25. April 1884.

In Vertretung des U des Reichs-Eisenbahnamts : DUtE,

WeranntmaGu ua Post-Dampfschiffverbindung auf der Linie Stralsund-

Malmö. Auf der Linie Stralsund-Malmö werden in der Zeit vom 1. Mai bis Ende September dieses Jahres in beiden Richtungen tägliche Postdampfschiffahrten stat!1finden. Der Fahrplan ist feftgeseßt wie folgt: A Ur die Zelt vom 1 bts einschließlich 19. Mai: aus Stralsund bei Tagesanbruch, nah Ankunft der Abendzüçe von Berlin bz, Stettin, aus Berlin am Tage vorber 5 Uhr 35 Min. Nachmittags (über Angermünde) bz. 5 Uhr 26 Min. Nachmittags (über Neubrandenburg), in Stralsund 11 Uhr 55 Min. Abends, bz. 11 Uhr 50 Min. Abends, aus Stettin 7 Uhr 50 Min. Abends; in Malmö gegen Mittag, zum Anschluß i a, an den Schnellzug nah Stockholm, aus Malmö 2 Uhr 30 Min. Nachm., in Stockholm 8 Uhr 50 Min. früh, und b. an den Lokaldampfer nach Kopenhagen, aus Malmö 1 Uhr 45 Min. Nachm., in Kopenhagen 3 Uhr 15 Min, Nachm. ; aus Malmö um 1 Uhr früh; : / in Stralsund Vormittags, zum Anschluß an die Mittagszüge nach Berlin und Stettin, aus Stralsund 11 Uhr 12 Min. Vorm. (über Neubrandenburg) bz. 12 Uhr 13 Min. Nachm. (über Angermünde), in Berlin 4 Uhr 33 Min. Nachm. bz. 5 Uhr 98 Min. Nacm., in Stettin 3 Uhr 55 Min. Nachm. B. Für die Zeit vom 20. Mai bis Ende September: aus Stralsund bei Tagesanbruch, nah Ankunft des Courier- zuges von Berlin (über Neubrandenburg) aus Berlin 7 Uhr 8 Min. Abends, in Strälsund (Hafen) 12 Uhr 15 Min. früh, sowie des Zuges von Stettin, aus Stettin 7 Uhr 50 Min. Abends, in Stral- sund 11 Uhr 55 Min. Abends; . j in Malmö gegen 11 Uhr Vormittags zum Ansch{luß a. an den Schnellzug nach Stockholm, aus Malmö 5 Uhr Nachmittags, in Stockholm 8 Uhr früh, und 5 b, an den Lokaldampfer nach Kopenhagen, aus Malmö 1 Uhr 45 Min. Nachmittags, in Kopenhagen 3 Uhr 15 Min. Nach- mittags; aus Malmö um 9 Uhr 15 Min. Vormittags nach Ankunft des Schnellzuges von Stockholm, aus Stockholm 6 Uhr 10 Min. Abends, in Malmö 9 Uhr früh, sowie des Lokaldampfers von Kopenhagen, que Kopenhagen 7 Uhr 15 Min. früh, in Malms 8 Uhr 45 Min. rüh;

in Stralsund um 5 Uhr 30 Min. Nochm., zum Anschluß an den Courierzug nah Berlin (über Neubrandenburg) aus Stralsund (Hafen) 5 Uhr 40 Min. Nachm., in Berlin 10 Uhr 29 Min. Abends, sowie an den Zug nah Stettin, aus Stralsund 6 Uhr 5 Min. Abends, in Stettin 10 Uhr 23 Min. Abends. Berlin W., den_25. April 1884. Der Staatssekretär des Reichs-Postamts. In Vertretung.

Sach fe.

19, Plenarsißung des Reichstages, Montag, den 28. April 1884, Mittags 1 Uhr. Tagesordnung: i Mündlicher Bericht der 1V. Abtheilung über Wahl des Abg. von Klißing im 8, Wahlkreise des Regierungsbezirks

Marienwerder. Berathung des Berichts der NReichsshulden- Kommission: T, über die Verwaltung des Squldenwesens des Norddeutschen Bundes, beziehungsweise des Deutschen Reichs ; IT, über die Thätigkeit in Ansehung der ihr übertragenen Aufsicht über die Verwaltung; a, des Reichs: Jnvalidenfonds, b, des Festungsbaufonds, c. des Fonds zur Errichtung des Reichstagsgebäudes; 111, übex den Reichskriegsshay und 1V, über die An- und Ausfertigung, Einziehung und Ver- nihtung der von der Reichsbank auszugebenden Banknoten. Zweite Berathung des Entwurfs eines Gesetzes, betreffend die Anfertigung und Verzollung von Zündhölzern. Dritte Be- rathung des Geseßentwurfs, betreffend die Abänderung des Geseßes über die eingeschriebenen Hülssfassen vom 7. April 1876, auf Grund der in zweiter Berathung über denselben gefaßten Beschlüsse.

4 Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

den bisher bei der Ministerial-Baukommission angestellten Bauinspektor Otto Lorenz in Berlin zum Regierungs: und Baurath,

den bisherigen außerordentlihen Professor an der Universität Göttingen, Dr, Carl Georg Rudolf Leon- hard zum orvdentlihen Professor in der juristishen Fakultät der Universität Halle a./S., und

den bisherigen außerordentlichen Professor an der Universität Halle a./S., r, August Krohn zum ordentlichen Professor in der: philosophischen Fakultät der Universität Kiel zu ernennen ; sowie

dem Rheinstrom-Vaudirektor, Regierungs- und Baurath Berrvring in Coblenz den Charakter als Geheimer Regierungs- Nath zu verleihen; ferner

der Wahl des Oberlehrers am Humboldts-Gymnasium zu Verlin, Professors Dr. Gustav Lange, zum Direktor dieser Anstalt, und /

der Wahl des Oberlehrers am evangelishen Gymnasium ¿zu Groß:Glogau, Dr. Friedrich Wilhelm Schwenken- decher, zum Direktor des städtischen Realgymnasiums in Sprottau die Allerhöchste Bestätigung zu ertbeilen.

Ministerium der geistlichen, Untierrihts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Der ordentliche Professor in der juristishen Fakultät der Universität Halle a. S., Pr. Ernst Zitelmann is in gleicher Eigenschaft an die Universität Bona verseßt worden.

Die Beförderung des ordentlichen Lehrers Dr. Brödckex- hoff am Gymnasium zu Beuthen zum Oberlehrer an der- selben Anstalt ist genehmigt worden.

Am Real-Progymnasium in Havelberg ist die Beförderung des bisherigen ordentlichen Lehrers Dr, Rudolf B oxberger zum Oberlehrer genehmigt worden,

Justiz-Ministerium.

Verseßt sind: der Amtsgerihts-Rath Hannemann in Hirschberg als Landgerich!s-Nath an das Landgericht daselbst, der Amtsgerihts-Nath Schädl er in Freistadt i. Schl. an das Amtsgericht in Hirschberg, der A'tsrihter Dr, Liebmann in Frankfurt a. M, und der Amtsrichter Dove in Rogasen als Landrichter an das Landge! icht in Frankfurt a. M., der Amtsrichter Dr. Rawit\cher in Grottkau an das Amtsgericht in Frankfurt a. M. :

Jn der Liste der Rechtsanwälte sind gelöscht: der Rechts- anwalt Manneberg bei dem Landgeriht in Gleiwiß, der Rechtsanwalt Ehrlich bei dem Landgericht in Beuthen O./S. und der Rechtsanwalt Brunner bei dem Amtsgericht in Elsterwerda.

Jn die Liste der Rechtsanwälte sind eingetragen : der Rechtsanwalt Otto Schulz aus Brieg bei dem Amtsgericht in Bunzlau, der Gerichts-Assessor Freiherr von Lyn er bei dem Amtsgericht in Cüstrin, der Rehtsanwalt Ehrlich aus Beuthen O./S. bei dem Landgericht in Breslau und der Ge- rihts-Assessor Dr. Flatau bei dem Landgericht T in Berlin.

Der Amtsgerichts-Rath Prellwiß in Tilsit, der Land- rihter Stiegert in Posen, der Notar, Justiz-Rath von Monschaw in Bonn und der Notar Kogel in Malmedy sind gestorben.

M inisterium der öffentlichen Arbeiten.

Der bisherige Rheinschiffahrts-Jns\pektor, Regierungs- und Baurath Ernst Schmidt in Coblenz is an die Königliche Regierung zu Marienwerder verseßt worden. /

Der Regierungs- und Baurath Lorenz ist der König: lihen Regierung zu Potsdam überwiesen worden. ;

Der bisherige Kreis-Bauinspektox Loebell zu Marien- burg W.-Pr. ist als Bauinspektor nah Coblenz verseßt und demselben die technische Hülfsarbeiterstelle bei der dortigen Königlichen Regierung verliehen worden,

Der Kreis-Bauinspektor Franz Roeder zu Mohrungen ist in gleiher Amtseigenschaft nah Labiau,

der Kreis-Bauinspektor Ernst Fuchs zu gleiher Amtseigenshaft nach Mohrungen,

der Wasser:Bauinspektor Weinreih zu Colbergermünde in gleicher Amtseigenshaft nach Husum, Regierungs-Bezirk Schleswig, und

der Kreis-:Bauinspektor Alfred Dittmar zu Rendsburg in gleiher Amtseigenschaft nah Marienburg W./Pr. verseßt.

Der bisherige Bauinspektor bei der Königlichen Regie- rung in Coblenz, Karl Höffgen, ist als Wasser-Bauinspektor der Rheinstrom-Bauverwaltung überwiesen und demselben die Funktionen eines Ersten tehnishen Hülfsarbeiters und Stellvertreters des Rheinstrom-Baudirektors übertragen worden.

Der bisherige Regierungs-Baumeister, Jngenieur Her- mann Reimers in Rendsburg ist zum Wasser: Bauinspektor ernannt und demselben die neu errihtete Wasser-Baubeamten- stele in Tönning verliehen worden.

Labiau in

Hauptverwaltung der StaatsscchGulden,

BDetanntmach ung

Bei der am 4. d, M. öffentlich bewirkten 35. Verloosung der für das laufende Jahr zu tilgenden Prioritäts-Aktien der Niederslesish-Märkischen Eisenbahn sind diejenigen

530 Stück Ser, l zu 100 Thaler und

420 " "n I 1" 621/ Lia gezogen worden, welche durch unsere in Nr. 87 des Blattes veröffentlichte Bekanntmachung nebst den Rückständen nach ihren Nummern aufgerufen sind. Die Besißer dieser Aktien werden wiederholt aufgefordert, die Kapitalbeträge derselben nah Maßgabe der Bekanntmachung rechtzeitig zu erheben.

Berlin, den 26. April 1884.

Hauptverwaltung der Staatsschulden. Sydow. Hering. Merleker. Rüdorff.

Ober-Rehnungskammer.

Der bisherige Hülfsarbeiter, Regierungs: Civil-Super- numerar Prehm von Potsdam is zum Geheimen revidiren- den Kalkulator bei der Königlihen Ober-Rehnungskammer ernannt worden.

Personalveränderungen.

Königlich Preußische Armee.

Ernennungen, Beförderungen und Bersetßungen. Im aktiven Heere. Berlin, 17. April. Les{hbrand, Sec. Lt. vom Gren. Regt. Nr. 9, in das Inf. Regt. Nr. 48 verseßt. Fröhlich, Zeug-Pr. Lt. vom Act. Depot in Breslau, zum Zeug- hauptm., Keck, Zeug-Lt. vom Art. Depot in Münster, zum Zeug- Pr. Lt. befördert. 22, April. Frhr. v. Loë, Gen. Lt. und Gen, Adjut. Sr. Majestät des Kaisers und Königs, beauftr. mit Führung des VIII. Armee-Corps, dieses Armee-Corps ernannt. :

Abschiedsbewilligungen. Im aktiven Heere. Berlin, 17. April. Rau ch, Zeughauptm. von der Art. Werkstatt in Danzig, mit Penf. nebst Auësiht auf Anstellung im Civildienst und feiner bisher. Unif. der Abschied bewilligt.

zum kommandirenden General

Nichtamtliches. Deutsches Neich.

Preußen. Berlin, 26, April. Se. Majestät der Kaijer und König empfingen heute Morgen militärische Meldungen und hörten die Vorträge des Chefs des Militär- kabinets und des Staatssekretärs Grafen von Haßfeldt.

Um 111/27 Uhr nahmen Se. Majestät die Meldung von fünf Königlich spanischen Offizieren entgegen, welche hier ein- getroffen sind, um den Frühjahrsübungen der Truppen des Garde-Corps beizuwohnen.

Der Bericht über die gestrige Sißung des Reichstages befindet sih in der Ersten und die Red e des Staats-Ministers von Puttkamer aus der vorgestrigen Sigung des Hauses der Abgeordneten in der Zweiten Beilage.

Jm weiteren Verlaufe der gestrigen (74) Sißung des Hauses der Abgeordneten begann das Haus die Berathung der allgemeinen Rechnung über den Staats- haushalt des Jahres vom 1. April 1880/81.

Die Kommission beantragte, zu erklären, daß das Haus damit einverstanden sei: „daß den für die Verwaltung und die Rechnungslegung der älteren Staatsbahnen maßgebenden Etatstiteln diejenigen Positionen in den Einnahme- und Aus- gabe-Uebersihten der neu erworbenen Bahnen hinsichtlih der Uebertragbarkeit gleichgestellt werden, welhe nah dem Um- fange ihrer Zweckbestimmung nicht allzuweit über den Jnhalt der analogen Titel bei den älteren Bahnen hinausgehen,“