1905 / 2 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ü óni i e, die traur 1 beseitigen, die sih für unser Nr. 52 der „Veröffentlihungen des Kaiserlißgen E. E A E A le bas B Too gls i reub ien Volt Le S fie, find foftintis dahin 1A Belunrn e n E En beitóteno unv oe La, ae L pi P A Perionen das Verwaltungs Mae BA R u: Ä a A red Me e N in den Nachrichten über die Be- De Falie Sehebiang dieser Ark die sih a s bitte Vierteljahr 1904 , i mgn 6 ed n n Sahrb “Zeit 24 ibli l ; ie À o 6 , liegt bereits abgeschlossen vor. Ihr Ergebnis ift, ergänzt dur bei N. von Deders Verlag (G. Schen>, Königlicher Hof fermelles Recht U andern Äh aus dem “S rhrbunderte langen 2 Zeitweilige Maßregeln gegen Pest. Desgl. gegen Cholera. iche und 38 weibliche das tehnishe Aufsichtspersonal bildeten; Die Beschauer haben die Nahweise bis zum 15. Februar jeden | die entsprehenden N S Î i | i ; j A 3233 männlihe und 19535 weiblihe Personen im Alter von | Jah ten * 15. Februar 1905 T E prehenden Nachrichten aus den anderen Bundeéëstaaten, vom buhhändler) hierselbst soeben erschienen. Kamp e und der fortdauernden Arbeit der vorhergegangenen Gesezgebung usw. (Preußen) Tollwutverdächtige Personen (Be- F 16 E veri L : : Jahres, zum ersten Male zum 15. Februa 9, dem zuständigen | Kaiserlichen Statistishen Amt in Nr. 279 des „Reichs- und Staats- SS (eter ergibt. Wir \ind uns der Kulturarbeit, die uns obliegt, | ri<tigung). (Kreis Ilfeld.) Anlage von Brunnen. s 16 E (fins e R ge E s A E untex Freistierarzt einzureichen. Dieser hat: sie zu prüfen und nah Be- | anzeigers“ vom 26. November 1904 veröffentlicht. <s- a

bewußt, der Arbeit, die uns zu einem einzigen Volke zusammen- | Minden.) Abortgruben 2c. auf dem Lande. (Scwserc ge liche und 1764 weibliche Lehrlinge und 2068 verheiratete Frauen. O a etwaiger Mängel an eine noch zu bestimmende Stelle weiter- 5) Die Ergebnisse der Trichinen- und Finnenshau im

j ; ließt, das nicht darauf verzichten kann, sein nationales Leben zu Müllereiprodukte. Gang : Die Zahl der mitarbeitenden Familienangehörigen betrug 119 männ- 2) (E; ; Inlande werden durch die unter 2 bis 4 erwähnten Nachweise nicht Der Botschafter der Französishen Republik G. Bihourd | leben, unbeschadet der Rechte der anderen, und das in olen Mate U Feitiveilige Maßregeln gegen T'ecfenden. Een, vis lite und 2110 weibliche “im Alter Un O e nd darüber, L wel Einer besonderen Beachtung Ui Lie lose erulo Ie a M EonR MTIONN weil vielfa<h über Tieren, die ledigli<h zum ist na< Berlin zurü>gekehrt und hat die Geschäfte der Bot- | seinen Verpflichtungen dem großen. Reiche gegenüber nahkomm!t, m ei, Uruguay. E riätskonferen ju Paris. | E und 102 weibli<e unter 16 Jahren. Die männlichen | lihen Shlachthäusern geshlachteten Tieren haben die SYlacht- | schau, nicht n A B ges<la<tet werden, nur die Trichinen-

i s ; ternationale s Kort ine S i schaft wieder übernommen. dem es verbunden fl. Einf ) "L (Portugal j 15. internattonalez medizinisher Kongreß. überwiegen demnah nur in den an si< sehr | hofverwaltungen besondere Zusammenstellungen anzufertigen, in denen | das Umgekehrte ist B und T D e N

A Niederlande. Bermischtes. (China. Gesundheitsstand in Shanghai, Zuni bis | | gering vertretenen Sellurgen des Verwaltungs-, Kontor- und | die gesundheitspolizeilich wichtigen Formen dieser Krankheit (z. B. | Trichine uer vierteliäk fo Dedôwegen haben dle

Das Blatt „Vaderland“ erfährt, am Sonnabend habe eine | August. Gelenklifie. Wodhentabelle über tie Sterbefälle n Bureau- unh des tednisGen AussiVtopersonals n Aen Un | e lerban) fischer Blutinfektion oder mit ausgedehnten Gr- | sfopisch ies e Lane S0 LUBIEE abet Manila erfidnien ! : ini - mehr .— E : 0 / 2 arms, ine einzureihen. i ür di

Laut Meldung des „W. T. B.“ find S. M. SS. außerordentlihe Sißung des Ministerrats statt pi Pia Städten des Auslandes. Erfrankungen in Krankenhäusern unter den Gebilfen und Arbeitern und hier wieder besonders stark | Gebärmutter-, Euter- und vorges<rittene Lungentuberkulose) getrennt T AT Uosteriectmula wh As E Ma 1a ee A

: ; i en, betreffend die Neutralität h ' unter den Jugendlichen. behandelt ; lljährlih. bi l J [tf Bremen“ und „Panther“ am 31. Dezember in Santiago gefunden, in der die Maßnahmen, T ; 5 deutscher Großstädte. Desgleichen in deutshen Stadt- und Land- . z echandelt werden. Die Nachweise sind alljährlich. bis zum 15. März, | erwähnten Zeitpunkten an die Kreistierä de Cuba eingetroffen und gehen am 5. Januar von dort in der Niederlande in Holländis <-Jnd1ien gegenüber den bezirken, Witterung. Beilage: Gerichtliche Entscheidungen auf | ane A ag Sas R, pie M A Lte zum ersten Male zum 15. März 1905, dur die Hand der Regierungs- | Königlich Statistishen Bureau tat git E aa

u i t! i L R N {4 ; ] f Î L ¿sidenten an den Landwirtshaftsminister einzureichen. 6) Die oben a ; i : e See, S. M. S. „Bremen“ na< Puerto Cortez (Honduras) | russischen Schiffen, beraten wurde dem Gebiete der öffentliden Gesundkeitépflege (Kurpfuscher, Kur betrieben entfallen über 3190/6 auf die 28 Großstädte, von den Ge- P ie i i ) Die oben gedachten Nahhweise beziehen si niht auf diejenigen und S. M. S. „Panther“ na< Manzanillo (Cuba). Türkei. pfuscherei.) Titelblatt und Inhaltéverzeichnis für 1904 liegen dieser bilfenhauptbetrieben sogar über 41%/% und von den in ihnen tätigen rine VE SNAII Der ier E E ftr tegen na Slahttiere, die einer Beshau überbaupt niht unter»

pan : ! ; | y : | - ; ; : Nt 2 i L legen haben. Um auch über di l dieser Ti S. M. S. „Jltis“ ist am 31. Dezember in Nanking Nach einer Meldung des „Wiener Telegr.-Korr.-Bureaus“ Nummer bei Personen über 46 9/9. Aber niht nur in den ei entlihen Großstädten, | besonders, zusammen. Die Nachweise hierüber sind in Gestalt vo iht Ver, die I UUen Sre, gelte Wer chigen. e 5 <8“ ist gest Swatau nah Amoy aus a rine überfiel am Donnerstag eine qus j sondern Ope in ten größeren Städten ilt die Gewerbeart be- R E Nus S a 8. Tage u p jedes Kalender- Selieanas dée Bevalbtinid tit rec Feisthe dec Vibtigaon Sétadit: “M._S. u ist gestern von Swata : é : öftli i . E L eljabr folgenden Monats an den zujlandigen reisti in- i \ ITE I F in See gegangen. y 20 S E i wegen e des “Lina - 4 In den vorstehenden Mitteilungen sind unter den gewerbtätigen | zureichen, der sie gesammelt und nah Beseitigung eiwaiger Mängel tere 11 belWasen, ik die. am 1, Dezenthoy 29€ horgenommene Bey

S i i D ) ; * Personen die im Durchschnitt des Jahres in den Gewerbe- |- spä : Mae | SUluna auf: die, ZaNt bes Tiere ausge erden, vie im Qagee por weilenden Ess ad Effendi, den Sohn des Bürgermeisters Statistik und Volkswirtschaft. | Dirieben beschäftigten Ed verstanden. Die Gef amtzabl Statistische Bre n O A Taifraie 28, "Bled be der Zählung ges<lachtet worden sind, ohne daß eine amlliYe Unter

U von Kumanowo, und tötete ihn samt dessen mohammedani- d der Marine der zur Zeit der Berufs- und Gewerbezählung in de suhung nah Maßgabe des Fleischbeshaageseßes stattgefunden hat. Dentsche Kolonien. Z chem eiter. Beim Herannahen einer Truppenabteilung SY ult ens Ee Dem San ee eßten Mann- Wäscherei und Plätterei tatsächli< ewerbatäti n , B.“ üb ittelt tlihen / Begl E : : im Ersfaßjahre 1 g p j \ bet 137 043 d 9 g Stand der Tierseuhen in Oest i Mi A A N Ä ârfel, bara , i üchtete die Bande, ape: e E eer E Res A A schaften. ' / po Ea bens, 2 A H be L O au A eres n Desterreih am 21. Dezember 1904. 25. Februar 1882 zu Burgscheidungen, früher im Husaren: E ea chergewehre gurüdließ. Eo: Des | dabe O ia die Mtiie, zasammen 14020456998 Mann beruf tätigen waren 6067 männlichen und 118 515 weiblichen Ge- (Nah den vom K. K. österreihishen Ministerium des Innern veröffentlihten Ausweifen.) regiment Nr. 12, am 29. Dezember 1904 um Lazarett stätigt sih daß der Divisionsgeneral p erid Pascha m eingestellt. Von diesen Fatten 156 513 Schulbildung, und zwar 4 70 474 (28 925 männl es 59 Eli G L Hauptberuf war Maul- | Rot | |S i | Dtjosondu am Typhus gestorben. Pilajet Saloniki, der Divisionsgeneral Seifullah Pascha im | 156468 in der deutshen Sprache, 45 nur in einer nit deutschen C GeersSeft lebenden Diéusibottn 1 E 110 Éa o 1138 Mill | Mud | id | Poden | Räude | Naulsd- Rotlauf Sine sg en- Wilajet Uesküb und der Divistonsgeneral Hadi Pascha im Muttersprache. 85 Cingestellte oder 0,05 9/0 (gegen 2,03 9/0 im Ersaß- weiblich), sodaß die Gesamtzahl der Berufsangehörigen 196 504 = brand seuche E M 1+ brans der ((Schweine- Wilajet Monastir mit Maßnahmen gegen das Baum: A ver für die 0,05 1/6 hex ur Ds a Tee E deine © 3,8 9/0 der Bevölkerung betrug; davon waren 34 302 männli< und M s | Sthweine | feu) [0 i s 1 0 f 907 tbli<. i f T é unwesen betraut sind. Seifullah Pascha h Ie Hes Schulbildung. Zwei Drittel der Mannschaften obne Schulbildung i da 1 s 21 N a E “s A E hr: cle a P Zahl der verseu<hten Orte : Oesterreich-Ungarn. suchung des Vorfalles in Rah nah Kumanowo aogegangen. | entfallen auf die drei Provinzen Westpreußen, Ostpreußen und Schlesien. | 1000 4/0 ug n. on je :

: Erwerbstätigen im Hauptberuf waren 588,4 Selbständige, Der Kaiser ist gestern abend von Wien in Budapest Rumänien. i M ansWaften 23 C10 24 e B für die nee Catteidenen, F 2,8 Angestellte im Verwaltungsdienst und 408,8 Arbeiter, BeE rei. A eingetroffen, wo er von einer nah Tausenden zählenden Sturbza, der vom König mit der Neubildung des Mannshaften Sltildung “hatten, in Ostpreußen 20 (0,16 9%), in Der hohe Anteil der Selbständigen ist auf die sehr große Zabl | Salzburg. . . -

Volksmenge mit jubelnden Eljenrufen begrüßt wurde. Der | Kabinetts betraut worden war, hat, wie „W. T. B.“ meldet, Stlesien 14 (0,07 °/o), in der Provinz randenburg mit Berlin 5 | der Alleinbetriebe zurü>zuführen. Die Altersgliederung ¡eigt | Steiermark . . Aufenthalt des Kaisers in der ungarischen Hauptstadt ist bis | diesen Auftrag in die Hände des Königs zurü>gelegt. Man | (0,03 0/6), in den Provinzen Posen, Westfalen, Hefsen-Nassau und der | D Ee Delebuna S L N 2260

um Donnerstagabend berechnet. laubt, daß nun ein konservatives Kabinett unter Canta- heinprovinz je 4, in Pommern, der Provinz Sachsen, Schleswigs- / W ; k y y : g ene cbilbet werden U. Holstein und Hannover je 1. Von den drei in die Marine Ein- “Ag: E a A mit 18,10/0. Auffallend stark sind die hohen | Küstenland . . d Irland Uz g e en, die Gruppe von 60 —70 Jahren mit 10 0/6 und die | Ti Großbritannien und Jrland. if gestellten ohne Schulbildung sind 2 in der Provinz Hannover und 1 über 70 Jahre mit 2,7 9/9 Diese Altersgliederung bezieht sih auf rol Jn Ewiderung auf eine sriftlihe Anfrage erklärte der : _ Amerika. E ——_| in der Provinz Sachsen ausgehoben. | die Gesamtzahl der Erwerbstätigen, in den drei Hauptberufsstellungen Vorarlberg . . Ersie Lord der Admiralität Earl of Selborne, „W. T. B.“ Das Wirtschafts jahr hat in Argentinien, wie die / Ì if fie wesentli< verschieden. Die Selbständigen sind in den zufolge, es sei unrichtig, daß die Admiralität von ihrem Ent- | „Agence Havas“ aus Buenos Aires meldet, in einer für die A / höheren Altersgruppen stärker vertreten, die Angestellten und | Sch {luß, Rosyth als Flottenbasis zu benugen, abge- | Finanzen befriedigenden Meise abgeschlossen. Der Staat und Wie bereits mitgeteilt worden ist, wird infolge der lebhaften | Arbeiter in den niederen. Die Gruppe der Arbeiter im be- kommen sei. Was die Ausgestaltung des Planes betreffe, so | der Handel Argentiniens erfreuten Ti, da sie in Händen einer | Klagen, die neuerdings über eine übermäßige Dauer der Arbeitszeit seren erreiht im Alter von 20—30 Jahren mit 279/69 den

D l Î G ; i: 2 .- : ; d «ttereibetrieben und in nit als Fabriken oder Werkstätten ôbsten Anteil, dan l di t Be kämen dafür sowohl finanzielle wie marinetehnische Erwägungen | geachteten Neg lägen, innerer und äußerer Ruhe. Die in den Ae cles é (e ciebenden Wäf Did a bcteben erhoben worden Jahren mit 17 %/o any u gen y ce: a eraarune E 50

in Betracht. ufwärtsbewegung halte an und nehme zu, was sich in einem ä nnern das Kaiser- ändi i i i Y Rußland. atigeme A Wohlstande und in der Zunahme des öffentlichen lie Sl Ge Act cui ie Abteilung für Vrbeiterstatistif Er- E ATEen EO: Men dn Arbetter fit A E Verdingungen im Auslaude s Aus St. Petersburg liegen noh feinerlei amtliche Mel- und privaten Reichtums Mere, ai O E die hre mittelungen über die Dauer der täglichen rbeitszeit und der Ruhe- : Anzahl ledig, die ungelernten Arbeiter der Mehrzahl nach verwitwet , i E Sagen ADLE BiG Uebergabe Port Arthurs vor. Jn duktion auf dem Gebieie von Adlerbvau un iehzu 7 1m A pausen der in den genannten Betrieben beiyüstigten Pons ute 4 gder geschieden, aber au< unter den Ledigen fehr stark vertreten. Spanien. G Bérnhard Stavenhagen gab am Donnerstag im A E Be biea du pee Baijer, die vom 18 v. M 1905 einen Wert von 30 Millionen Pfund Sterling haben | Zuziehung des Beirats für Arbeiterstatistik anste e ug O E r den Erwerbstätigen im Hauptberuf entfallen auf die Großstädte Ministerium für A>erbau, Industrie, Handel und öffentliche Ar- Beethoven-Saal mit dem Philharmonischen Orhester ein | ; . v. M. | werde. Der Gang der Geschäfte sei rege gewesen, die Preise | untersuchen, mit welhen Maßgaben die Beslimmungen Ler 88 135 ff. E 46 617 oder 37,5 °/0, auf die Mittelstädte (20 000—100 000 Seen beiten (Ministerio de Agricultura, Industria, Comercio y Obras Konzert, in dem ex. sich als vortrefflicher Orchesterleiter bewährte; er rey in Mad rib: wußte überall mit Geist und Kraft seine eigenartigen Anschauungen

Tollwut

esien Galizien Bukowina . Dalmatien . .

[Bla I Tol Is Tei Les eo 111 Tot 141 La

IwSlmo l wol als leer lewl ll lel l

L E H S

liel lad 1 com

T1 H

f l

atieren, meldete General Stössel, daß die Japaner cin Fort | x> ; : s S Et : iber die Beschäfti von Arbeiterinnen und U 25 683 oder 20,6 0 die Kleinstä m BE i ' E t - . ; ätten sich auf ihrer Höhe gehalten, die Einnahmen der Re- | der Gewerbeordnung Uver die S gung k 6 9/0, auf die Kleinstädte (5900—20 000 Einwohner L auf der Nordostfront in die Luft geipren@ hätten, daß Zk Me De M, elle he D E Millionen Pfund Sterling jugendlichen Arbeitern auf diese Nt iere are wee E E e OS 19,9 pla, auf die Landstädte (2000—5000 Einwohner) 14024 | 29. Februar 1905, 12 Uhr. Lieferung und Betrieb für 60 Jahre auszuprägen. Die Zusammensezung des Programms bot viel Inter- Sturmangriff auf diese Front aber zuru geschlagen sei. le t die Qunahme der gesamten Einnahmen habe si<h im Nach einer dem Beirat für Arbeiterstatistik, der sih mit dieten Sr- F oder " /o und auf das platte Land (Gemeinden unter 2000 Ein- | einer elektrischen Trambahn als Erweiterung der Nord-Trambahn essantes, aber die darin zur Sprache kommenden neuen Hospitäler hätten dur< das Feuer der Japaner schr zu | ragen, die Zunahm g 1/, Milli d | hebungen in seinen Sißungen pom 7. v. und 13. d. M. beschäftigte, M wohner) 13 497 oder 10,8 9/6. In diesen Zahlen prägt si der über- | (Tranvia del Norte) in Madrid Anregungen erzielten ni<t immer nahhaltige Wirkungen. Die leiden gehabt Vergleich zum vorhergehenden Jahre auf 1/2 Ytilion Pfund | porgelegten, in dessen Drueksachen (Verhandlungen Nr. 6) veröffent E wiegend städtishe Charakter des Gewerbes aus, -der dur die seit der 27. Februar 1905, 12 Uhr. Lieferung und Betrieb für 60 I einleitende Symphonishe Phantasie „Proteus* von R. Louis Der K ser traf gestern vormittag in Baranowitschi Sterling troß Aufhebung des Zuschlagzols von 10 Proz. belaufen. | \ihten Statistik wurden bei der legten Berufs- und Gewerbezäblung [F legten Zähluxg erfolgter Berufsverschiebungen wahrscheinlih gegen- | einer von _Tieren aezogenen Trambahn in Gijon. Ns ahre | der ein Gesang von Fr. Hebkbel "zu Grunde gelegt ist, (Gouvernement Mith sin und E eine Revue über die Zehn sillicnen Pfund Ster ide die zu Konvertierungszwe>en im Deutschen Reiche 81 304 Betriebe der Gewerbeart „Waschanstalten, E rtig in no<h höherem Maße hervortritt als in den hier mitgeteilten | spanisher Sprache beim „Reichsanzeiger“. en äheres in | wirkte dur die Breite des Aufbaus und die Gewalt der (Gouvernement Ming) ein und nahm ne eer vertiey, | berei lógent bilbeien ine iere! sn der ganzen Republit | 7388 Retenbetticbe quaren Von den hon denen 73 766 Hau. N) U ablen | Belgien Lonmassen etwas sHwersälig, Die greße GesGialätit in der Ber, d - i j , z E 4 s: l Klan r Vershmelzung de i nachdem Allerhöcsiderselbe den ¿Ute einen n er in Angriff genommenen öffentlihen Arbeiten werde auf | Alleinbetriebe und 7084 Géhilfenbetriebe, von den Nebenbatrieben e 0 Evbelterbéw ting: 11. Januar 1905, 1 Uhr. Börse in Brüssel: Lieferung von | spricht zwar für die kompositorishe Fähigkeit des Tondichiers; aber hatte, unter begeisterten Kundgebungen der Truppen den Urt. | 15, Millionen Pfund Sterling geschäßt. Die Zahl der Ein- | 7445 Allein- und 93 Gehilfénbetriebe. Die Gesan der Altein- Mit ‘des Stand des Lobnkampfs' in” dèr Berli Materialien für die belgishen Staatsbahnen. 101 Lose. Cahier des seinem musikalishen Ausdru> feblt es hier no< an eindringlicher Nach einer Meldung der „Russischen Telegraphen- wanderer habe im Jahre 1904 0000 Personen betragen. betriebe betrug demna 74 127, die der Gehilfenbetriekte 7177. Jn industrie Gal, Nr. 301 v nt Bl) er Berliner Holz- charges spécial Nr. 600. : und pa>ender Ursprünglihkeit. Von den vier Orchestergesängen vou Agentur“ gewinnt die Frage der Wiederherstellung der der Zahl der Gehilfenbetriebe waren 468 Motorenbetriebe ein- gl. ir. . I. d. Bl.) beschäftigte fi< gestern 25. Sanuar, 11 Uhr. Société nationale des chemins de fer | Klaus Pringéheim und Hermann Bischoff trat des leßteren „Bewegte

1 ) VEs / abend eine allgemeine Versammlung der Tischlermeister und Holz- ici 14, Rue de la Sci in Brü : s i i j russishen Flotte mit vaterländischen Mitteln Asien. ges{lossen, und zwar 455 Haupk- und 13 Nebenbetriebe F industriellen Berlins und der U je | yicinaux, 14, Rue de la Science in Brüffel: Vergrößerung der See“ dur eine lebendige und farbenreihe Pracht der Ton- praftischen Boden. S Veranlassung von Privatleuten Nach einer Meldung des „Reutershen Bureaus aus Die Anzahl der für die Erbebun m 6709. E e ale 6 [ufolge eine Erklärung A E A Dn in Blauwhoef bei Lillo. Bau einer Wagen- und | sprache hervor. Ihre Wiedergabe dur Jofef Sgr blieb jedo<

] l i - : Í E ; | lso im Jahre 1895 ¡c48 1 der Lokomotivremise, eines Gütershuppens usw. 55 228 Fr. Sicherheits- unvollkommen, da weder die Kraft no< die Wandlungéfähigkeit ist eine Konferenz von Vertretern russisher privater und | Tokio schloß die Konferenz über die Uebergabe von Betriebe war a: R S eißt: „Die Versammelten erklären si< damit e j ; Stins] aua s U faatlicher Schiffswerften und Maschinenfabriken zusammen- Port e Seri nada um 41/4 Uhr mit dem s inen Berufs alu a5 ober M R die D 2 der Vorstand der Freien Bei der O lbaitdelle: E e 1606, fl Ubr, E Fen E : : fat i e ots i E rede E L Vier 1 E Es berufen worden zur Beratung der Frage, ob es mögli sei, Ergebnis, daß ein Abkommen er die Unterzeihnung | Zunahme ist im wesentlichen auf Kosten der Alleinbetriebe erfolgt, zu Berlin auf dem bisher von ihm eingenommenen Standpunkte | Santhoven, Bau einer Wagen- und einer S otivremise cines Stimmung wundervoll zu Gebör gebracht wurde. An Lldito A die russishe Flotte mit vaterländischen Mitteln wiederherzu- | des förmlichen Uebergabeaktes erzielt ist. Es ver- | die in den 13 Jahren si um 20 440 vermindert haben. Gs prägt aurggs Auioung einer ¿etartigen unsubstanziierten Forderung (Rege- | Gütershuppens und eines Wasserturmes. 28 635 Francs. Sicher- | Konzert wirkte als Pianistin Marianne Brünner aus Wien mit stellen. Die Konferenz beschloß, Erkundigungen Uber die | laute, daß General Stössel die von den Japanern vor- < bierin au für diese Gewerbeart eine Tendenz zur großindustriellen A 4 s e elbst auf die Gefahr hin beharrt, daß | heitsleistung 2800 Francs. Eingeschriebene Angebote zum 31. Januar. die zwar mit einem leichten Anschlag und einer behenden Technik be- Leistungsfähigkeit der Fabriken einzuziehen, und seßt dabei | geshlagenen Bedingungen angenommen habe. Entwi>elung aus, die noh deutlicher in e Reus tritt bei der * Lo Dies ¡a Pia Lobnkampfes no< eine furze Zeit verzögert Nuinäg i gabt ist, aber do< ein feines musifalishes Empfinden durhaus ver- voraus, daß der Bau der Flotte in drei, fünf und zehn Jahren Amtlich wird gemeldet daß der Marschall Yamagata dem | Scheidung der Bekriebe in Kleinbetriebe (mit bis zu 5 beschäftigten = Yuter chrift L g 1 allen interessierten Tischlermeistern zur 18. Feb i uman ien. H missen ließ. Den stärksten Eindru> erzielte die Shlußnummer, Liszts vollendet werde. Zur Weiterführung dieser Angelegenheit ist | General Nogi auf Befehl des Kaisers von Japan mit- | Personen, eins<ließli<h der Alleinbetriebe), Mittelbetriebe (mit 6 bis Al erden. . Februar 1905, 2—4 Uhr. Verwaltung der Hospitäler des | Symphonische Dichtung „Tasso*, die in ihrer glänzenden Ausdru>8-

z j : l ° Hal ; 3 50 onen): us Tiflis wird dem „W. T. B.“ gemeldet, daß der Aus - St. Spiridonstifts in Jas \y: Lieferung der Arzenei s E Mar, : N N ein Komitee aus Vertretern aller in Frage kommenden In- | geteilt habe, daß Seine Majestät in Anerkennung der H Veciar) R IOR R (mit mehr als 50 Personen) F ftand im Naphthagebiet sih ausbreitet. In denb Beritt für zwei Jahre. Der Wert der Aleferung für n eläuft KY i L alluene artselette et E Gs us

dustriezweige von ganz Rußland gewählt worden. T Selbstaufopferung und Hingebung, die General Kleinbetriebe Mittelbetrieke Großbetriebe der Orientgesellshaft und der Compagnie Nadeschda ist die Arbeit | auf etwa 25 000 Francs. Näheres täglih an Ort und Stelle. ; ; ; i Aus Anlaß des Reformmanifestes fanden, wie die- | Stösjel für die Sache seines A ateriaudes in höchstem 1882 99,5 0,5 0,0 # eingestellt worden, ebenso in einer Tabakfabrik. In der Nähe Serbien. : ae g Ee Mete S O Ubven Spa Ronierie

E : U z E E, ' / F von Bibi Eibat und Balachanu wurden V o j tai i selbe Ager.tur aus St. Petersburg meldet, dort bisher zwei | Maße entfaltet hat, wünscht, daß die einem Soldaten A e aro 98,3 1,7 0,0. E Rolin, unt eclûde, nabe S A E lungen ade 19. Januar 1905. Serbis<her Landwirtschaftli<er Verein zu | 22n Tschaikowsky, Mozart und Paganini. Seinem Naturell ertsprach

Sißungen des Ministerkomitees statt; in der ersten | gebührenden Ehren ihm erwiesen werden. i F „nagm i i ¡ 3 R, t D 3 m 9 ertsprad Sihungen Manifest im allgemeinen beraten, Die zweite | Seines witd hren Ihm Tokio gemeldet, daß die Forts | warea besftigt in Kleinbetrieben Mittelbetrieben Großk ieder g ersien, kehrten die Teilnebmer gruppenweise nah Balachanu zurück Beturayz: Besermg van 120 00 La Due und 200 L Mozart ain wenigen dau I e e Reiser den beiden Glpre Sißung war der Besprehung des ersten Muntled eee Ostkifwanshan und Ma in der Nacht zu Montag von den 1E 944 (28 04 U fahrenden Zuges ege maten e L Decienen eiben e e vorad r: A z igen Lo di gter dens be Tmen seine leithte Bogenführung, die Geläufig- i A “t , . . ez

die genaue Befolgung der Gesehe, gewidmet. Die Beratungs® | Russen gerüum? und gesprengt wurden. Die Japaner | je Zahl der Kleinbetriebe hat also um 1,2 ab- und die der Nr. 1 d. Dl.) feit seines Spiels und der Glanz des Tones besser zur

gegenstände des Komitees werden den obersten Behörden nah | hätten darauf die Forts und Höhen im Süden der Festung | Fetriede um ebensoviel zugenommen, während die Großbetriebe no Verkehrsanstalteu. Tus L a a i f hätten verschiedene Pafssagen

jeder Sipung mitgeteilt. Die Sigungsprotokolle unterliegen | besezt. Die Russen hätten am Montaamorgen auch fast | jn so geringer Zabl vorhanten waren, daß ihr Anteil weniger als“ Gesundheitswesen, Tierkrankheiten unnd Abspe L : i : ei ¡ In der Philharmonie vor der Veröffentlichung der Bestätigung des Kaisers. ie | alle Schiffe im Hafengebiete in die Luft gesprengt. in 1 ra E Erbeblih größer sind He Veränderungen in dek S YRARE i a P tanten Per r S os Ta Bree N E aas falt dis v M a Arbeiten sollen möglichst beschleunigt werden. 1 ; Aus Tschifu wird dem „Reutershen Bureau“ gemeldet, | Zahl der in den Betriebsgrößenklassen beschäftigten Person Hierin Sé{la@Wtvieh- und Fleis{b in vollem Umfange wieder aufgenommen. D |. Auf den legten Play beseßt, und begeisterter Beifall lohnte der Meister- Die Magistratsbeamten 1n Moskau überreichten, | daß die russishen Panzer „Retwisan“ und „Poltawa“ und | weisen die Kleinbetriebe eine Abnahme von 12,1 ®/ auf, die Mittel Um die E i E e f es<hau. sängerin für ihre vollendeten Leistungen. Besonders bewährte sie sich „W. T. B.“ zufolge, gestern dem Stadthaupte Fürsten Galißin | der Kreuzer „Pallada“ bei Port Arthur in Brand geraten betriebe dagegen eine Zunahme von 8,5 9/6 und die Großbetriebe eint ati ti) b Fe der Aen, und Fleishbeschau (T ETEN wieder als Künderin der Kunst Mozarts und Beethovens. In Ge- eine Ädresse, in der ihm der Dank und die Hochachtung | seien. Die Russen hätten den Panzer „Ssewastopol“ in die | solche von 3 6 9/0. Schaltet man tie Alleinbetriebe als für die an D reufiidhen Minister aen eius ürzlih seitens der zuständigen ltona, 2. Januar. (W. T. B.) Die Dampferfahrten | meinschaft mit Fräulcin Hedwig Helbig, die ihr vortrefflich dafür ausgesprochen wird, daß er die Znitiative ergriffen | Luft gesprengt. Die im Hafen von T nur die Größenklassen der Gebilfenhauptbetriebe untereinander n

x : 0E

die Wünsche der Beamten der Regierung zu unter- Ö i rüstet, der Hafen ; 3 “A5 x ; 1 2 l

habe, um die Wünsche der Veamien der Regens ie pie | un japanischen Kriegaschiffen bewaHht. fet, der Hafen | zitt die Temtens zur grohindustriellen Entwidelung noth deutli F, i, j ecfudungöstelen dem Ausland eingeführte Fleish haben | Lübe>, 2 Januar, (W. T. B) Der Siffahrtbetrieb | (f, Stat ita, die shon bei ibrem vorjährigen Auftreten cinen

Bedürfnisse und Bestrebungen der Gemeinden zu verjtehen Afrik Non je 100 Gehilfen- für jedes Herkunftsland aufzustellen. Das dafür vorgeschrieb b ° -Kanal wird wegen Eises von morgen j at tka, die {hon bei ihrem vorjährigen Auftreten einen ; ; R o a. je 1C0 Segllsen i ; H : l : ene | ab für höôlzerne Schiffe gesperrt. Die Lübe> - TraL-- | vorteilhaften Eindru> binterließ, konnte sh durch ihre gleihfalls am

und zu vertreten wisse, und d Dane, S as ae libin Das Geschwader des Admirals Noschdjestwensky hauptbetrieben waren Kleinbetriebe Mittelhetriebe Großbetrick| E e A U lite s os ¡ube- | münder und Lübe>-Eutiner Bahn, die wegen Hohwassers | Freitag im Saal Bechstein gebotenen Liedemerteäge iy Freunde

Deer S Ra n A L S ria Fa Saiten ist 1. d. M. in Sainte Marie bei Tamatave (Ma- Le 81,8 17,6 0,6 Die Gintragungen haben si< auf die Menge des : iem en. | gesperrt waren, sind heute abend nah Ausbesserung der Gleise wieder erwerben. Der milde, lieblihe Klang ihres Organs paßte vortrefflich

erwiderte, er betrahte sh nur als Dolmetscher der öffentlichen | ist am 1. d. V. n O t ' E Fleisches und Fettes, auf die g B untersuhten | für den Betrieb eröffnet worden. zu ihrer geläuterten, feinfühligen Vortragskunst. s war eine

Meinung. dagaskar) vor Anker gegangen. Es besteht aus den Panzer- | Vonje 100 inGehilfen- r vorgenommenen Beanstandungen Dee wieder einmal einer Sängerin zu begegnen, die musi-

; ( ) s ; i Í ‘und auf deren Gründe zu erstre>en. Vie Zusammenstellun d i

Ueber die Operationen der Armee des Generals iffen „Knjas Suwarow“ als Flaggschiff, „Kaiser Alexander [I1.“, j hauptbetrieben tätigen : alliährlih zum 15. M5 : stellungen sin Theater und Musik. alishen Geshma> mit guter Stimmbildung verbindet. E * ll d i d n waren in Kleinbetrieben Mittelbetriebeu Großbetriev" árz, zum erften Male zum 15. März 1905, dur i i i ie mi Kuropatkin liegen heute folgende Meldungen aus Sk. O - „Orel“ und „Osjabja“, den Kreuzern „Admiral Perjonen D 604 316 29 die Hand der Regierungêpräsidenten an den Minister für Landwirt- Königliches Opernhaus. Me Ma an U O Reibe Ah O E

etersburg vor: General Kuropatkin meldet dem Kaiser am ahimow“, „Aurora“, „Dmitri Donskoi“, „Kamtschatka“, e 409 11,9. | aft, Domänen und Forsten einzureichen. ür die Zeit v ; 5 1+ f ; ; : T M: Der Feind rihtete am 30. Dezember auf den | „Anadyr. und dem Hospitalschiff „Orel“. Das Geshwader | «iernah t bie Zahl der S betriebe um 7,70%, die der in dies . April bis zum 31. Dezember 1903 foll die Stati Zet d In der gestrigen Aufführung von Richard Wagners Oper | brate, vermohte mit ihren Leistungen immerbin zu erfreuen, da Boch

; ; ; ; ; ; / ç c ; ¿ j a „Tannhäuser“ wirkt i Wi ; ; Z i : L R e E, Rayon des Dorfes Linschinpu ein heftiges Artillerte- befindet sih, wie „W. T. B.“ meldet, in ausgezeihnetem Zu- tátigen Personen um 18,3 9% zurüd>gegangen, während die Mittel! leihen Muster nahgeholt werden, weil es wichtig ist, au< über die | rolle hatte für den Me Dére Reats Deer Aelisé ie fette Vaen, jut E ver O Nie die Sitertes bér Wiko

: i i s: C d L t - tandungen unterrichtet zu sein, die in d i ü i i i

euer. Unsere Batterien erwiderten das Feuer er- stande troy des heftigen Unwetters, das es nach Umsegelung | betriebe um 7,29/o, die in diesen tätigen Personen um 9,3% T cas i zu fein, die in der ersten Zeit nah dem | Stunde übernommen. Anh er schien niht besonders gut disponiert | wirkenden Pianistin Nellie Smith au sol ingen Anzei | olgreih. Auf unserer Seite wurden zwei Mann getötet | des Kaps zu überstehen hatte. nommen haben und die Großbetriebe gleichfalls eine Vermebruna i Sn rasltrelen des Flei esctaugeletes E 0 < M sein; jedenfalls blieb er ilen den Beweis, d er den M a guten Geschmads vermissen, abgesehen davon, daß sie ih auch technis< und elf Mann verwundet. Der Vertreter der „Birshewija 0,5 bezw. 9 9/0 e EA n n GRRENIUEN, d | Z abroons Gn ile ‘aufstellen, Alle Ticce, die im ry I ta n ¿Feten Fah, das er vor mehreren Jahren hier als re<t unvollkommen erwiesen.

SN heute f Ci u De i 4 p v G fisch lel ind P “eie Entwidelungstendenz "angehalten und die Zahl Mata der! Seri der 2A fins unterlegen haben, find von den Be- Indessen wird “A N ein © bcdliE lut b ier erst eit heute früh wurde im Zentrum der rujh|<en Dle un ¿ á : : : : uern auf Grund der von ihnen zu führenden Tagebücher zusammen- i int E Se p f mde 1M Semen das o Sltle imme | getr fa Mine fer igen, dam 1. Dire hal | puengeimen fab m jun (10a d d Gld eb austelen, Die Formulare spriben, Nathritten über die Hall der | Gassviel gegeben, haben wird; geftern ontledigte er sh seine dner | qq m, Kong Gen Opern dge g i Vlelcin Fartar f mehr zunahm und von Gewehrfeuer unterstügt wurde. Sin | folgenden Inhalt: 1) Konsulatwesen: Ernennung; Ermätigungen | für die angeordnete Grhebung mit etwa 9000 Betrieben P "F und die Art der an ih id Hera ungen, und über die Zahl | ers{hwerenden Umständen übernommenen Aufgabe zwar mit Anstand, | „Manon“, Oper in vier Akten von Massenet, mit Fräulein Farrar in Versuch des Feindes, das russishe Zentrum zZU | ¡ur Vornahme von Zivilstandsakten; Exequaturerteilung. 2) Ver- | renen sein. ; ; drei Gruppen der ‘Infektionsk M Le vor. Dabei sind die | aber ohr’ besonderen Cindru> zu machen. Durch die Schönheit | der Titelrolle zum 25. Male in Szene. Die Herren Naval, Bach- dur<brehen, wurde zurü>geschlagen. sicherungswesen: Veränderungênahweis der orteüblichen Tagelöhne Zu den oben mitgeteilten Zablen ist no< naSzutragen, daß wn Notlauf), der Sualiendteantieiken, (e e 4 ibiven Mao seiner stimmlihen Mittel fiel dagegen Herr Oberstötter, | mann, Lieban, Krasa, Hoffmann sind Träger der übrigen Hauptrollen.

m finnishen Landtage erklärte während der Debatte, die | gewöhnlicher Tagearbeiter; —- Ueberweisung ter Filztuh- und Filze | den 81 804 Betrieben gOL paudindußriele vor beschästigtes Leberegel) und der sonstigen Erkrankungen und Mängel tes, det e Landgrafen sang, auf. Vieles in feinem Auftreten | Kapellmeister Dr. Mud dirigiert. Im dritten Aft werden, die Ga- der Annahme des Kompromißantrages wegen Wiederherstellung : der Paas von der Bekleidungsindustrieberufsgenossens<haft zu den | zwar 3264 Allein- und 38 y a fen : s ie 8 riebe on Ee chieden (3. B. Gelbsuht, Fäulnis, mangelhafte Ausblutung O no<h den Anfänger, aber einen, auf dessen Ent- votte und das Menuett von Fräulein Dell’Era, den Solotänzerinnen gesezlihen Ordnung in Finnland vorausging, der feuer der alten | Textilberufsgenossenschaften. 3) Marine und Schiffahrt : Bestimmungen ersonen in der ends us SR7 h ; dusiriell Û Mtenbetritba bweihungen im Geru<h und Geshma>). In den einzelnen nabu: 1 Auffi einige Hoffnungen [een dark Aut Prgen UID, DeIR MUVE, Le M Aug E finnländishen Partei Danielson: niht allein der andtag, sondern | über die Führung der deutschen Kriegsflagge und der Reichsdienstflagge angenenanstalten. a Neb bet Ee A d unt r 385 Hauptbetrieb® Spalten ist nahzuweisen, wie viel Tiere der einzelnen Mängel wegen | der P ti a aud S Va A Im Neuen Könlglien Dpernthegter begmnt, morgen ganz Finnland sei darüber einig, daß das in den leßten Jahren | der Marine. 4) Allgemeine At tuntgs er, De L | 90 is o E ben r ‘aus\{li flich F t iienan ehöri e tâtig waren. F ganz oder teilweise untauglih oder bedingt taugli< oder minderwertig Hoffmann, ait olfram, die Herr Bertram singen solite, dux Heren | die Aufführung von Waesnes „emb +2 Egm T en Matte: Ee e i B E Bu R | Ben B R Ea Se T | po E E N S TEME I O

A A e V Aa : : 30 Fin : E a Ler Anordnung den für die tierärztlihen Beschauer vor- râul uf. abe ang egentin: Fräulein von Arnauld; ranien : rr Ludwig; Alba: “stande lassen werde. „Wir sind,“ führte Danielson aus, „au | katen, 6) Polizeiwesen: Ausweisung von Ausländern aus dem Reich8-»{ nah der Stellung im Betriebe, sowie den nteil der Geshleter, fo eld | geschriebenen Formularen, sind ab Ï âulein Hiedler, die Venus Frau Plaichinger, den ter Herr Molenar; Klärchen: Frä ; h : E g tod die tbe Generation mit allen Kräften be- | gebiet. i, daß 2264 männliche und 4352 weibliche Erwerbstätige Inhalt" "F s aber entsprechend ter beschränkten Zu- * Jörn, den Hirtenknaben Fräulein Dietrich. E Sthramm r lemburd Herd Christians; Vansen: Herr Pohl. E

t

von

Zchalt ( id) eil A <ifu no< befindlichen zustellende Crhebung nicht in Betracht kemmend aus und verglei t N rlasenen Vorschriften folgende e E i Buntdeërat Ad en Hoyershleuse und der Jnsel Sylt sind eiseshalber sekundierte, sang sie außerdem einige Duette, unter denen eines aus L

eute ab eingestellt. Spohrs „Fessonda* bescnderes Interesse beanspruhte. Die Begleitung

eine dritte Umbeseßung, näm