1905 / 5 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

iefoloe fri inreserder Sucventign, Dis entge ar | _Wetterberitt pom 0 Zun A Vormittaas “A Zweite Beilage l qm Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

im Kohlengeshäft. Für Londoner Rehnung wurden per Saldo der leßten

90 000 Aktien verkauft. Für die nähste Woche wird die 24 Stunden ¿ D. Berlin, Freitag, den 6. Januar 1905.

Ausfuhr von 1250 000 Dollars Gold vorbereitet. Sebluß r iefeiudun sfaen A p 6. Kommanditgesellshaften auf Aktien und Aktiengesellsch. )

träge bei behaupteten Kursen. Aktienumsay 680 000 Stü. Name der j E92 Es 2. bote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. @ 9 7. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. 5 e und Invaliditäts- 2c. Versicherung. en Î eL nzetger t 8. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

Geld auf 24 Stunden DurhsGnittäzindrale 22, do. Zinsrate für leßtes | Beobachtungs- 4 Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 9. Bankausweile.

Darlehn des Tages 24, esel auf London (60 Ta e) 4,84,85, 5, Verlosung 2c. von Wertpapieren. ; 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

Wind- rihtung, Wind- stärke

ite |

; Name der Witterungs- Beobachtungs-

verlauf station der leyten

94 Stunden

Wind- Wetter rihtung, Wind-

stärke

24 Stunden Temperatur in Celsius Niederschlag in 24 Stunden

Barometerstand auf 0°Meeresniveau und Scbwerein 45° Breite

Niederschlag in

Cable Transfers 4,87,60, Silber Commercial Bars 60s. Tendenz station für Geld : Leicht.

uber Uh. SARCLED Bi, E T) Be M Hernösand 742,3 |Windst. |wolkenl.

Borkum NW 3sbede>t Nachts Niederschl. DParana i Lig i Er Kur3berichte von den auswärtigen Warenmärkten. Keitum MWindit. [heiter ‘ziemlich heiter Ga » n

Magdeburg, 6. Januar. (W. T. B.) Zudlerbericht. Hamburg . WSW 2 bede>t 3 Nahm. Niederschl. s E E Kornju>er 88 9/6 ohne Sa> 14,90—15,00. Na produkte 75 9% o. S. | Swinemünde WNW 2 Dunst anbalt. Nieders{<l. Pink ' O Sun, : RUYa, R adl eI gte Faß 4 Rügenwalder- N Peters ; Ln ciftallzu>er m a ,99— 295,075. em. Raffinade m. S. & S i M 9, 24,95. Gemahlene Melis m. S. 24,456. Stimmung: Fest. „r Munde. DED 2 E P 7 E eer: Prag 753,2 Roher I. Produkt Transito f. a. B. Hamburg Januar 29,90 Gd, | Neufahrwasser SO ene : ahm. Nieders. 707 30 05 Br., —,— bei, Februar 30,10 Gd., 30,29 Br., —,— bei, | Memel bede>t Vorm. Nieders, | Nom 760, März 30,25 Gd., 30,35 Br., —,— bei, Mai 30,55 Gd., 30,60 Br., | Aachen . bede>t anbalt. Nieder\{k. Florenz. . . |_ 758,9 T Pte N Es Ms es Bre Br., E bez. Nuhig, be- Hannover 0 Regen 32| L Regenschauer Cagliari E 767,0 auptet. ; e 7 "öln, 5. Januar. (W. T. B.) Rüböl loko 48,00, Mai 47,60. | Berlin . Regen anbalt. Nieders{[. Cherbourg . |_758,6 Bremen, 5. Januar. (W. T. B.) (Börsenshlußberict.) | Chemniß - - 3/bede>t anhalt. Nieders{l, | Glermont _| 765,1 Gag. Cnt e, GoiO is is Fi E N Breslau . . 3|bede>t anhalt. Niederschl. | Biarriß 771,4 oppeletmer 30. ped. etig. Kassee. Fel. Ut 1 R E ; 7 r 0 0T,8 Notierung der Baumwollbörse. Baumwolle. Shwah. Upland middl. Bromberg bedet anhalt. Niederschl. Qs

loko 364 S. Meh . 5 | bede>t |__ anhalt. Niedershl. | Krakau . ._- |_751,8 Di pa m dur 5, Januar. (W. T. B.) Petroleum. Matt. | Frankfurt, M. Z|bede>t anhal[t. Niederschl. E E E andard white loko 6,00. ,B. 3|R : N Nied : ermanjsta ' Hamburg, 6b. Januar. (W. T. B.) Kaffee. (Vormittags- ae D RT ctt i atis Rei Triest 798,8 beriht.) Good average Santos März 41} Gd., Mai 424 Gd., Sep- B L 2 : | Brindisi 7634 tember 434 Gd., Dezember 44 Gd. Stetig. Zu>kermarkt. R (Wilhelmshay. Ü 4 (Anfangsberiht.) Rübenrohzu>ker I. Produkt Basis ‘88 9/0 Rende- | Stornoway - egen anhalt. Nieders vorno . | 757,0 ment neue Usance frei an Bord Hamburg Januar 29,99, (Kiel) Belgrad . . | 759,4 Du 30,25, Mai 30,55, Auguft 30,85, Oktober 23,60, Dezember 22,95. | Malin Head bede>t ziemlih beiter | Helsingfors | 748,1 | elg. (Wustrow i. M. »» gBgdapest, b. Januar. (W. T. B.) Raps August 22,40 Gd, | Valentia bede>t i at iederichl, E s E i London, 5. Januar. (W. T. B.) 96 °/9 Savazu>er Scill bede>t rig E Tei, Genf 765,5 |[SSW 2|bede>t loko fest, 15 h. 6 d. Verkäufer. Rübenrohzu>er loko stetig, N 2 lin (Cassel) * | Lugano . . | 759,5 |S 1 |wolkenl.

7 A Januar. (W. T. B.) (Sluß.) Chile- | Aberdeen -_- Regen anhalt. Niederschl. | Säntis 554,3 SW_6/Sthnee

B B

Barometerstand auf Meeresniveau un Schwere in 45° Bre

B

=J _> O n

J > Co o

2 A 4 _| Vormittags A0 Uhx, vor dem unterzeihneten Ge- | [74112] Aufgebot. zember 1839, Sohn des Josef Anton Koh, Maurers 2 Ausgebote, Verlust- U. Fund- richt bestimmt. Es ergeht hiermit die Aufforderung : Die Ehefrau des Dekorateurs Hermann Gustav | in Linz, und der Nonne geb. Löhle, welhe im Jahre & ( t ll d . l 1) an die Verschollenen, \ih spätestens im Auf- Wrede, Helene geb. Brand, in Oldenburg, Gast- | 1848 mit dem Erblasser von Linz aus nach Amerika sachen, Zuste ungen U. crg + gebotstermin zu melden, widrigenfalls ihre Todes- straße 15, hat beantragt, den vers<hollenen Maler | ausgewandert sein sollen, auf den unterm 24. August erklärung erfolgen wird, Heinrih August Brand aus Eversten, geb. am | 1904 ergangenen Aufruf #< niemand gemeldet hat 174729) Ausgenot. i 18 in Dresd 9) an alle, die Auskunft über Leben oder Tod | 24. November 1857 daselbst, welcher zuleßt vor | und au sonst ein Erbe nit ermittelt werden fonnte, Die Aktienbierbrauere Bab aas Gen ib v der Verschollenen geben können, dies spätestens im | 12 Jahren einmal nah Deulschland zurü gekehrt | ergeht an alle diejenigen, welhe Erbrehte von dem hat für den unbe E E er Gen I. \ els Aufgebotstermin dem Gericht anzuzeigen, war, zulegt wohnhaft in Eversten, für tot zu erklären. Erblasser ableiten zu fönnen glauben, die Aufforde- Jahre 1875 ausgegebenen, in Der s i 1899 3) an die unter Il genannten Gläubiger oder deren Der bezeichnete Verschollene wird aufgefordert, si | rung, ihre diesbezüglichen Nehte- binnen 90 Tagen, sung vom 16. Dezember 1828 für ves e 300 Rechtsnachfolger, ihre Rechte und Ansprüche spä- | spätestens in dem auf den 29. Juli 1905, Vor- | von heute an gerechnet, bei dem dieéscitigen Nach- ausgelosten Prioritätobligation Nr. 13 HORE Dr: M | testens im Aufgebotstermin anzumelden, widrigenfalls mittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht | lafgeriht anzumelden und zu erweisen, widrigenfalls die R t E h A den n Pim auf sie mit ihren Rechten ausges<lossen werden. M Vie L A ile melden, ma der etwa 400 betragende NaWlaß des Erblassers nur no< geo! en : S ; Meerane, den 2. Januar 19095. a ie Todeserklärung erfolgen wird. n alle, | gemäß $ 1936 des B. G.-BD. dem Fiékus zufallen Rücknahme bei der hiesigen Hinterlegungsstelle hinter- Königlihes Amtegericht. wel<e Auskunft über Leben oder Tod des Ver- Cs V al legt und beantragt nunmehr als Eigentümerin der | E R E {ollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforde- | Den 29. Dezember 1904. Grundstüke Blatt 9 und 64 des Grundbuhs für | [74388] _Aufgebok. 61 O... | rung, spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht | Kgl. Württ. Nahlaßgeriht Hausen a. Thaun, Friedrichstadt außerhalb der Schläge, an denen für Der Xaver Knödler, Bauer in Heu ingen E Anzeige zu magen. Amtsgerichtbezirks Rottweil. die bezeichnete Forderung no< ypothek besteht, den | Aalen, hat beantragt, den Dees Jose G el, | * Oldenburg, 1904, Dezember 20. Der Vorsiyende: Bezirksnotar Schwar z. infen Guan gy Bie V | Lon, eft ‘ehre fa Senf pu [R | e E [Dm | Dona 1004 4 M ) ns mit seine . o Us , V E S E E : defsen "wird Aufgebotstermin auf den 3. April | tot ¿u erflären. Der bezeichnete Verschollene wird | [74783] Aufgebot. Am 3. Januar 1904 ist in Neisse der ledige Ar- 1905, Vormittags ¿9 Uhr, vor dem unterzei- | aufgefordert, \ih spätestens in dem auf Mittwoch, | Das K. Amtsgericht Pirmafens hat am 4. Ja- | beiter Anton Gulich (Kulik) gestorben. Da ein ueten Amtsgerichte, Lothringerstraße 11, Zimmer 69, | den 12. Juli 1905, Vormittags 9 Uhr, | nuar 1905, auf Antrag der Eheleute Friedri Erbe des Nachlasses bisher nit ermittelt ist, werden bestimmt. Der unbekannte Inhaber der Obligaon pat bis unkerzelnen Mrs! anbe en Au M Br Ster L oige 7 gv Philivp L aen, me As T4 gs Namalle zu- Nr. wird aufgefordert, seine Rechte und Anse | ge otstermine zu melden, widrigenfalls die TodeS- | , geb. S , daselbst, den Phili en, aufgefordert, diese Nehte bis zum 3. März Nr he spätestens [E S tatae anzumelden, erflärun erfolgen wird. An alle, wele Auskunft Helfrich, geb. den 21. Januar 1839 zu Vinningen, 1905 bei tem unterzeichneten Geri<t zur An- widrigenfalls er seine Befriedigung statt aus den über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen Sohn von Joseph Helfrih, ohne bekannten Wohn- | meldung zu bringen, widrigenfalls die Feststellung Grundstü>en nur no< aus dem hinterlegten Betrage | vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Auf- | und Aufenthaltsort abwesend, für tot zu erklären, | erfolgen wird, daß etn anderer Erbe als der preußische verlangen kann und sein Necht auf diesem erlischt, gebotstermine dem Gerichte Anzeige zu machen. folgendes Aufgebot erlassen: Der bezeihnete Ver- Fiskus nit vorhanden ilt. Der reine Nachlaß be- wenn er sih ni<t vor dem Ablaufe von 30 Fahren | Aalen, den 2. Januar 1905. \<ollene wird aufgefordert, sih spätestens in dem auf | trägt ungefähr 384 # na der Erlassung des Aus\{lußurteils bei der Hinter- Königliches Amtsgericht. Freitag, den 14. Juli 1905, Vormittags | Neifse, den 31. Dezember 1904. Kupfer 681/16, für 3 Monate 69/16. Behauptet. (Magdeburg) Wi>. . . . |_741,8\W [Regen legungêstelle meldet. Oberamtsrichter Braun. A1 Uhr, im Sißungösaale des K. Amtsgerichts Königliches Amtsgericht.

Liverpool, 5. Januar. (W. T. B.) Baumwolle. Umsay : | Shields bede>t Regenschauer Warschau . - | 747,6 [W E Dresden, am 20. Dezember 1904. Pirmasens anberaumten Aufgebotstermine zu | [744268] Widerruf einer Vollmacht. 7

: ü i : : 5 önigliche i T, [74433] Aufgebot. | melden, widrigenfalls die Todeserklärung exfolgen | Die v ; S fe 20 O 7000 B., davon für Spekulation und Ex ort 1000 B. Tendenz (GrünbergSchl.) | Portland Bill! 756,0 W bede>t 9,4| Königliches Amtsgericht. Abt. 111 Die Ehefrau des Kellners Gottlieb Kott, Josephine | d ‘An alle, welhe Auskunft She Aebén oder adt E R

Willig. Amerikanishe good ordinary Lieferungen: Stetig. Ja- | Holyhead S wolkig anhalt. Niederschl Ein Hochdru>gebi - S B : : c : t: L è ¿ ; : e i gebiet von über 760 mm liegt über Südwesteurcy 74734 Aufgebot. geb. Landro>k, in Berlin, Roonstraße 11, hat be- | Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht | in Charlottenburg, später wohnbaft in Leipzi

April S annar o E 3 eni Lina Den | (Mülhans., Els.) | ein Minimum von unter 737 wm liegt im boben Norden, ein old i Der \Besiyer Stanislaus Rygelski in Kronzno hat | antragt, ihren vershollenen Chemann Gottlieb | die Aufforderung, im Aufgebotstermine dem Gerichte E L T1, erteilte e E I 3.83, Zuli - August 3,85 ugust - September 3.87, September- Fsle d’Aix . bede>t anbalt. Niederl. | unter 744 mm nördlich von * Schottland. In Deutschland ist dz ¡um Zwe> der Anlegung cines Grundbuchblatts | Kott, zuleßt wohnhaft in Elberfeld, für tot zu er- | Anzeige zu machen. der Deulstraße Nr. 2 4, 25, 26 zu Obershöneweide Oktober 3,89 d. A s [Friodrichsbaf) | Wetter rubig, trübe und mild, allenthalben ist Regen gefallen. 6 Aufgebot der in der Grundsteuermutterrolle des | klären, Der bezeichnete Verschollene wird aufge: Der Gerichtsschreiber des K. Amtsgerichts: belegenen Grundstüde zu verkaufen, aufzulassen und Nachts Niederl. | Mildes, trübes Wetter mit Niedershlägen wahrscheinlich. Gemeindebezirks Kronzno unter Artikel 15 einge- | fordert, fi spätestens in dem auf den 20. Juli Nebinger, K. Obersekretär. über die Empfangsnahme des Kaufpreises ¡u quittieren,

Glasgow, 5. Januar. (W. T. B.) (S(hluß.) Roheisen. | St. Mathieu Regen 1 Träge. Scots warrants Casse Unnotione Ra zouab Wäteanis : (Bamberg) Deutsche Seewarte. tragenen, im Dorfe Kronzno belegenen A>erparzelle 1905, Vormittags Uhr, vor dem unter- Aufgebot. wird biermit widerrufen und zurü>genominen.

: c « ; r j i 5 | [73815] f L 4 [ Casse 50 sh. 6} d. Grisnez Regen anhalt. Nieders{[. Kartenblatt 1 Nummer 11 von 0,01,00 ha Größe zeichneten Gericht, Sophienstraße 3, Zimmer Nr. 7, an “A L Gaef vorik Osnabrück, den 20. Dezember 1904. Amsterdam, 5. Januar. (W. T. B.) Java - Kaffee | Paris j ed Mitteilungen des Asöronautis<hen Observatorium? f und 0,05 Talern Reinertrag beantragt. Es werden beraumten Aufgebotstermin zu melden, widrigenfalls E la L fee O verschollenen ae u Tus Me Louise Bergmann, a Barth, good ordinary 32. Bankazinn 792, pu : des Königli Met logi stitut alle Personen, welche das Eigentum an dem aufge- | die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welche Urteil des Köntali Amtsgeri<ts Pyritz v Voistehende Erklärung wird hiermit na< Be- Antwerpen, 5. Januar. W. T. B.) Petroleum Blissingen _(099,4 bede>t niglihen Ve Ars ogishen Instituts, botenen Grundstü in Anspruch nehmen, aufgefordert, Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu riet de öniglihen Se JeEN ill E willigung der öffentlihen Zustellung von Amts Raffiniertes Type weiß loko 19 bez. Br. do. Januar 19 Br. Helder . .__ wolkig veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. spätestens in dem auf den 16. März 19905, | erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens 14. E Ee für toren es in ne fen ‘wegen bekannt gem at: D v 9 do. Februar 194 Br., do. März - April 194 Br. Ruhig. | Bodoe . ;|Schnee Dratenaufstieg vom 6. Januar 1905, 84 bis 94 Uhr Vormittazi Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, | im Aufgebotstermin dem Gericht Anzeige zu machen. wos af 2 t e erklä B t Ehef Mari 6 Wenel, Leipzig, den 4. Januar 1905. S <malz. Januar 85,00. Christiansund : 3|Schnee Station. Schöffensaal, anberaumten Aufgebotêtermine ‘ihre | Elberfeld, den 29. Dezember 1904. i “mlich: für tot erklärten Chefrau Marie geb. Wegel, | Dr Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. S n ieg D K (Sus) „Donar Skudenes ; wolkig Seehöhe 40 m | 200 m | 500 m | 1290 m | | Rehe aniumeter, Gs ihre Ausschließung Königliches Amtsgericht. Abt. 16. Mi: i Friedri Wilhelm, geboren am 1. April | [74437] I G Sig, reis in New York 7,10, do. ur erun ä 87, . ——— s Ti . : Durch Auss{lußurteil des unterzei i eferung Mai 6,99, Baumwollepreis in New Orleans 6'/, CILE <3 SSV [bede Rel Febtat Co 56 | 16 "v4 | R d Gollub, den 29. Dezember 12G. [7 Dec Wirt Josef dein Lippat hat als Ab- 199) Au uste Marie Luise, geboren am 2. August 1861 n R tee 1904 is O Dftober troleum Standard white in New York 7,50, do. do. in Philadelphia Vestervig SSW 6\bede>t Rel. Fchtgk. (0/0) | 96 96 96 96 Königliches Amtsgericht. senheitspfl beantraat, den verschollenen Alois | t e O S O / L E N A bler B E P do. Refined (in Cases) 10,20, do Credit Balances at Oil City | K e Wind-Richtung . | W8SW |WNW |WNW|_W B1 i ge! M d “atb r 4 14 Augy st 1838 3) Emilie Marie Berthilda, geboren am 19. e 1 P08, ju Due geborene Lederbündler Wilhe 145 S@malz Western steam 7,00, do. Rohe u. Brothers 7,10, Ge- None yages NO 1\bedelt “Beshw.mps (4 bis 5 | 13 | 20 | Anemometer [74393] Aufgebot. - ullinger von Lippath, gon i 1862 mit un-| G ga, ¿1% Wi E (Er E TAIE S Tos e treidi t Uj l Ka i L A Karlstad Windst. |halb bed. | | : cingefroren. | Beim unterzeihneten Amtsgericht ist das Auf- zuleßt wohnhaft in Lippa, [t mir un 4) August Friedrich Wilhelm, geboren am 9. August | 31. Dezember 1901 festgestellt. N eat 7,80, do: bo. els 00 gudee 4e, Zinn 29 05 big | Stockholm 2 |SW 2|wolkenl T ON G bekanntem Aufenthalt abwesend, fr Wt Prhert, sh Diilfen- den 21. Fete eia . 1OV, . . U, 87 1 L L Z 29,25, Kupfer 15,37—15,90. Wisby . .. D 2jhalb bed.| —7,0

[11a] a|e]1 [a] e|u]olo]-le|mw Elle! lele! ole

I

>

[E —_—

olol 11a 181 [a]

i j : i ; 1864, Regneris<h. Untere Wolkengrenze bei 300 m Höhe. In gebotsverfahren eingeleitet: Der bezeichnete Vers<ollene wird aufgefordert, ih | 5) Elise Marie Therese, geboren am 27. Juli 1866, Königliches Amtsgericht.

|

Wolken shwerer Cisansaß an Drachen und Haltedraht. j E 2) o aan nachgenannter | spätestens in dem auf Montag, den 10. Juli | au< für tot zu erklären. Die bezeichneten Vere | [743] s Bekanntmachung. S Mt 1905, Vormittags 10 Uhr, vor dem unker- | {ollenen werden aufgefordert, {ih spätestens in dem | Dur Ausshlußurteil des unterzeichneten Gerichts a. des am 7. März 1836 zu Meerane geborenen ä i B : z en Geri 7 O Webers Franz Ludwig Rockstroh Antragíteller : zeichneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine zu | auf den 4. Oktober 1905, Vorm. 10 Uhr, | vom 2. Dezember 1904 ift der am ‘5. Juni 1861 in : : der Abwesenheitspfleger Friedrih Ernst Pinth iz | melden, widrigenfall8 die Todeserklärung erfolgen | yor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Auf- | Diethensdorf (Amtshauptmannschaft Nohliy) ge- 1. Untersuchungssachen. Kommanditgesellschaften auf Aktien und Aktiengesell\& Den engellSp[eger En nther in | wird. An alle, wel<he Auskunft über Leben oder Tod | gebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todes- borene, zuletzt in Wiederau wohnhaft gewesene Emil

0 6. 2. Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. W d ( ® 0 7. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. Meerane, des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die | erflä erfolgen wird. An alle, welhe Auskunft | Be S L rfT 3 C 9 ; L. Vertiufe, Beratungen, Verdingungen ssen licher Anzeiger. 9. Niederlassung x. von Rechtsanwälten. D b. des am 28. November 1846 zu Hartha ge- | Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine dem fiber Leben ‘oder Tod t A zu erteilen Vini bes BNE t 31 Dejeinber 1901 festgeftellt

4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. Bankausweise. borenen Handarbeiters Robert Arnold, Antragsteller 4 Gericht Anzeige zu machen . t di s Ren i 1 1 7 1 1 2c , . é ) \ i 4 ê 8 - 4 en. 5, Verlosung 2c. von Wertpapieren. 10. Verschiedene Bekanntmachungen. der Abwesenheitspfleger Franz Louis Päßler in | Ellwangen, den 30. Dezember 1904. boidiet 0 E A var E Auf word i A

Meerane i i : { : Kgl. Amtsgericht. riß, den 28. Dezember 1904. döniali 8aeri 1 U t g Berlin eingetragene Grundstü>, bestehend aus NVorder- | [74386] Aufgebot. Koblenz, den 8. Oktober 1904 über 5723,45 , S Flo s L ai Juli 1862 wu D N arostelles: Landgerichtsrat Mühleisen. Es Königliches Amtsgericht. niglides Amtsgericht. ) n ersuchung sachen. wohnhaus mit re<htem Seitenflügel, Hof und abge- | Der Ingenieur W. Samuel, Berlin, Leveßow- | von ihr auf Al. Domkel in Mertert gezogen 2 K eist F Robert Sr Ha L ragsteller: [74389] A [74436] “Aufgebot. [74736] : : : fondertem Klosett, am L. März 1905, Vormittags | straße 23, _hat uns e erlust der unter | von diesem angenommen worden ift, zahlba á ea E l 1836 zu Sc<möll N: H: helihte Schneiderin Pauline Beimel, | Der Pfleger Geor CbAstian Jost in Babenhaus Durch Urteil des unterzeichneten Gerichts vom [74631] Stecbrief. 10 Uhr, dur das unterzeichnete Geriht an der | Nr. 3 129 772 auf das Leben seines Sohnes Waldemar Reverchon & Co. in Trier, beantragt. Der Jubi Meh S il E Ps 2 T zu b <mölln geuorcten F wi Sitte N stadt O. S het b a bat be t s eh E < il S y id S E R, 99, Dezember 1904 ist der am 19. August 1843 zu Gegen den unten beschriebenen Wehrmann Paul | Gerichtsstelle Neue Friedrichstr. 12—15, 3. Sto>- Samuel über 4 720,— von uns ausgefertigten | der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in ? Deer N Lis e n, Antragsteller : fh E ide N "E [d Ul t "Ma o E 2 26. Febru e 2 Bab S Joy Ñ t t Schwente, Kreis Flatow, geborene verschollene Karl Windus aus dem Landwehrbezirk 1 Altona, welcher | werk (111), Zimmer Nr. 113/115, versteigert werden. | Volksversi erungspolice angezeigt und das Aufgebot | auf Freitag, den 18. August 1905, L ä>er Wilhe 2 ‘Viav, a E A wh: ul inie, legt a h E Ñ eee aR baft d felbst t G Tre s g h E Gustav Schewe und der ebenda am 5. April 1854 ih verborgen hält, soll eine durch Urteil des Gerichts | Das zur Grundsteuer nicht veranlagte Grundstü hat in derselben beantragt. Der gegenwärtige äíInhaber | mittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerl b 0, des Me b b Tlemer E lbi da À F ellee: ZU S, aa trèr ep D 4 b ih te V 5 es Ne oll agent d S ite t R teitet nete | «eborene vershollene Wilhelm Heinrih Schewe für 9. Armeekorps vom 4. August 1904 erkannte Ge- | der Gebäudesteuerrolle die Nummer 30284 und ist | gedahter Police wird hiermit aufgefordert, {ih | Zimmer 39, anberaumten Aufgebotstermine \ A g e B e f 1 E B E, L f a t d t stens ne % erho I d er) uf ‘Di St naS A J li 1002 Q in | ot erklärt. Als Zeitpunkt des Todes ist der 6. Mai fängnisstrafe von 3 Monaten vollstre>t werden. Es | dort mit einem jährlihen Nußzungswert von 3690 # innerhalb 4 Wochen bei uns zu melden, widrigen- | echte anzumelden und die Urkunde vorzul!F ua Fran vy A O De n G R, E Juli 1905 R itt ey 15% L au! as s A U 00, E G L id ten G icht 1904 festgestellt. wird ersucht, ihn zu verhaften und an die Militär- | und 144 A Jahresbetrag der Gebäudesteuer ber- D die in Verlust geratene Police bedingung8gemäß widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkund! Cart es A Se Su Ait teller : S Ab: 9. i Geri: R ags p r, nd um a er- pit B A are m em un A en N erl Flatow, den 22. Dezember 1904. arrestanstalt in Altona oder an die nächste Militär- | zeichnet. In der Grundsteuermutterrolle ist das ür fraftlos erflärt und an Stelle derselben Herrn | folgen wird. Larl Joseph Schmugler, ntragsteller : der Ab- zeichneten Gericht, Zimmer 3, an beraus ufgebots- | anberaumten Auge o e ole M E Königliches Amtsgericht. behörde abzuliefern. Grundstü> nicht nahgewiesen. Der Versteigerungs- | W. Samuel eine neue Ausfertigung erteilt wird. Trier, den 28. Dezember 1904. wesenheitspfleger Florens Clemens Shmugler in | termine u. IREISEN widrigenlens die Todeserklärung In d. Dee En, en Tot An alle, | 4737 Bdk Flensburg, den 21. Dezember 1904. vermerk ist am 9. Dezember 1904 in das Grundbu | Berlin, den 2. Januar 1909. Königliches Amtsgericht. Abt. 4. Meerane. i L erfolgen wird. An alle, welche Auskunft über Leb en Ls Se Fra aper Leben oder L Cn Nef, [l O den Natblaß G P L 7, Augus\ Gericht der 18. Division. eingetragen. Victoria zu Berlin Dea IT. Zum Zwe>e der Ausschließung der Gläubiger | und Tod des Verschollenen zu ‘erteilen vermögen, {ollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Auf- 4 Ueber den Nacas Le am_7. August 1904 zu nachersihtliher Hypotheken: ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine forderung, spätestens im Kufgebotsiermine dem | Berlin, Wilhelmstraße 27, verstorbenen Ingenieurs

Beschreibung: Alter 29 Jahre, Größe ca. 1 x1 A orn- Berlin, den 23. Dezember 190%. Allgemeine Versicherungs-Aktien-Gesellschaft. Les Aufgebot. a des auf Blatt 14 des Grundbu<hs für Croten- | dem Gericht Anzeige zu mahen. Amtsgericht Neu- | Gericht Anzeige ju machen. Alle, welche Erban- | Friedrih Wilhelm Dittler wird die Nachlaß-

Ç : 2 : A 7 2 q lj Statur {Glan Haare ann hnlih Bart k. dunkl, Königliches Amtsgericht 1. Abteilung M: O. Gerst enber g, Generaldirektor. A folgender Urkunde über persin Laide laut Eintrags vom 18. März 1848 eingetragenen stadt O.-S., den 2. Januar 1905. sprüche an den Nachlaß des Verschollenen bilden zu verwaltung auf Antrag des geschlichen Grben des

Sÿnurrbart, Gesicht länglih, Ge ihtsfarbe blaß, [72482] [74309] Aufgebot. des abhanden gekommenen, von der Frau En Begräbnisgeldes von je 10 Tlr. 15 Ngr. für Johann | [74391 vot: fönnen glauben, werden, aufgefordert, solche ebenfalls Nerstorbenen, Nobert Peter Dittler zu Heidelberg, an- Sprache deuts<. Besondere L O ne D K. Amtsgericht Stuttgart Stadt. Der A>erer Johann Christian Schüller aus | Pastewsky, geb. Mallon, damals in Sidlips Gottlieb Werner und Christliebe Werner, beide in [7 201 etbmivatt Dre Alfced Korn in Hamburg bis zum Aufgebotstermin „anzumelden, widrigenfalls geordnet. : : Zuen, tritt besonders beim Sprechen im Gesicht Aufgebot. Kayem als Vormund der minderjährigen Kinder der weinberg, an eigene Ordre auf ihren Gheman", Crotenlaide, Antragsteller : Gemeindevorstand Gustav | f als Vollstreer des Testaments der Eheleute den bekannten Erben auf Antrag der Grbschein ohne | BVerlin, den 3. Januar 1905. : E hervor. Auf Antrag der Hermine Benischek, Bahnhof- | zu Neuwerk bei M.-Gladbach verstorbenen Ehe- und | Restaurateur Robert Pastewsfy, damals zu Sj! Albin Pohle in Crotenlaide, s _ | Veiter beantragt, die Witwe Anna Christine Kröucke Rücksicht hierauf erteilt und das für den Ver- Königliches Amtsgericht 1. Abteilung 96. s S verwalterswitwe in Weingarten, ist in Ansehung der A>ersleute Heinri Gustav bels und Maria Helena Altweinberg, gezogenen, von diesem akzeptierten b. des auf Blatt 44 des Grundbuhs für Schôn- | eh, Hegener zuleßt wohnhaft in Isensee und bér. ollenen furatorisch verwaltete Vermogen aus | [74397] Bekanntmachuug. [74632] L ihr angebli abhanden gekommenen Urkunden, nämlich: | geborene Schüller, namens Gertrud Maria Theresia | 1. Januar 1889 fällig gewe enen Wechsels d. d. Di berg laut Eintrags vom 19. Juni 1869 eingetragenen {chollen in Amerika, für tot zu erklä Die Wit gehändigt werden wird. Dur Aus\{lußurteil vom 21. Dezember 1904 In der Untersuhung gegen den am 20. No- | 1) der am 1. Juli 1881 ausgestellten, auf den | und Johann Hubert Ebels, hat das Aufgebot des | den 1. Dezember 1888 üter 250 „#4, welcher, Darlehns von 27 Tlr. 17 Nar. 6 Pf. für den | Krö >e wird auf ‘fordert ih \ Êitesten E auf [Se ven 22. Dezember 1204. find die Seehandlungsobligationen zu 24 0/0: vember 1882 zu Lichtenstein geborenen Rekruten | Inhaber lautenden Württ. Staatsschuldversreibung | auf den Namen der genannten Minderjährigen aus- | dem er mit dem Blankogiro der Frau (2 Schmiedemeister Johann Gottfried Lehmann in E 19, f Séptencder, 1905 Uo tags Großherzogl. Hess. Amtsgericht. Rae A Ne 2412 fler 400 Taler * lautend auf Kaufmann Friedrih Eberhard Conrad Dost, wegen | Lit. N Nr. 29 697 über 500 M auf 1. April und | gestellten Sparkassenbuhes Nr. 470 der Spar- und | Pastewsky, geb. Mallon, und demjenigen des frú Sönberg, Antragsteller : Maurer Julius Steinbach | 30 Uhr, vor d terzeihneten Gericht De it [74387] die unverebelichte ‘Wilhelmine Geri>e aus Wandli Fabnenflu<t, wird auf Grund der Z$ 69 fla, v | 1. Oktober zu 34 ‘/o verzinslich; pen o Les Kreifes Erkelenz mit einer Einlage | Hauszimmergesellen Heinrich Pastewsky verl in Meran, Aafeidtermine zu melden, widri a lelr tot | Das Königliche Amtsgericht Zöblig erläßt auf bei Basdors, E Militär trasgesegbuco sowie der $$ 360, 356 der | 9) der am 1. Oktober 1895 auf den Namen des | von 1443 M beantragt. Der Inhaber der Urkunde | war in die Hand des Tischlermeisters A Goht! c. des auf Blatt 492 des Grundbuchs für Meerane flért verd id An all | d A le t Gabe Ant des G tsbesi g Ernst Louis Hengst | þ Lit. B Nr. 4919 über 200 Taler, lautend auf Militärstrafgerihtsordnung der Beschuldigte hierdurch | Bahnhofverwaiters Benishek in Herrenberg um- | wird aufgefordert, spätestens in dem auf den | in Danzig gelangt und von ihm in den Akten | laut Gintrags vom 26. Februar 1830 eingetragenen Leben Fer Tod. der Verfcholl LON s A vei Ansprun und ‘der Au uste Wilhelmine v riv, den gleichen Namen _ | las für fahnenflüchtig erklärt. geshriebenen Württb. Staatss uldvershreibung | 26. Juli 1905, Vormittags 9 Uhr, vor dem | D 152/89 des Königlichen Amtsgerichts, X Da Bearäbnisgeldes von 8 Tlr. 29 Nar. 8 Pf. im | zus ht die A ff der idi Ä tens lia Auf- Reichel 7 b Hengst i Mari bez dieses Auf- | c “eit. C Nr. 6324 über 600 Æ, lautend auf den Leipzig, am 3. Januar 1905. Lit. 8 Nr. 43 279 über 200 &, auf 1. Mai und unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 8, anberaumten | gegen die Ausftellerin und den Akzeptanten 14 Talerfuße für Johann Georg Döring und Jos M oi erge d le Ge. orderung, spätestens im Auf- e el, e porenen ens ; M Narien erg d lu f Mo Bl ie S b S A Königliches Gericht der 2. Divifion Nr. 24. 1. November verzinslich, i Aufgebotstermine seine Nechte anzumelden und die | geklagt war haane Christiane Döring in Meerane, Antragsteller : | ORSE ven S1 C déren E I Men. Phar 1857 in Ansp e ga e elbt ulett V Rlosterselbe, E [74633] Verfügung. 3) des am 1. Juli 1888 ausgestellten, auf den Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklä- | werden auf Antrag ; CRUA Franz Paul Köhler in Meerane, E Königliches Amtsgericht. L wohnhaften und ie Sahre 1883 nach Ameiika E für Fcaftlos erflärt worden. Inhaber lautenden Pfandbriefs der Württ. Hypo- | rung der Urkunde erfolgen wird. a. der verw. Frau Anna Ee geb. S4 . der auf Blatt 5 des Grundbuchs für Pfaffroda E E E E gewanderten, seit dem Jahre 1887 verschollenen Berlin, den 22. Dezember 1904.

Die unterm 2. Juni 1902 fili l 3 | : : AibtenBees A A deen ven L er Sen Thekenbank hier, Serie K 1 Nr. 3063 über 200 4, | Erkelenz, den 29. Dezember 1904. in Berlin N., Ruppinerstraße 26, vorm. Waldenburger Anteils laut Eintrags vom | [74111) Aufgebot. Wirts<aftsgehilfen Karl Änton Hengst. Als Auf- Königliches Amtsgericht 1. Abteilung 84.

c nd in © Sul N Ee ; 7. Februar 1839 eingetragenen Termingelder von | Der Landmann J. G. Wilken in Nadorst 11 hat Sg unterm 5. Suni 1902 veröffentlihte Beschla nahme- auf 1. Januar und 1. Juli zu 3/9 verzinslich, Königliches Amtsgericht. b. der geschiedenen Frau Auguste Bloedhor1 Febr : Ma 4 gebotstermin wird der 3. Oktober 1905, Vor- | 17466: ; verfügung wird hiermit zurü>genommen, i Sivven: das Aufgebotsverfahren zum Zwecke der Kraftlo8- [56613] “Aufgebot. gebot. Pastewsky, zu Danzig, Drehergasse Nr. 12, 100 Gülden Mfl. oder 89 Tlr. 28 Ngr. 9 Pf. im | beantragt, den am 1. November 1874 zu Bürger- | mittags 9 Uhr, vor dem Köniolichen Amtsgericht [74662] Ausschlufßurteil.

i 7 ELILZE af ; h As Ea i ; L 14 Tir.-Fuße, des ebenda eingetragenen Begräbnis- | feld geborenen, jeßt ve ollenen Mat inrich | 25 r Ote Mi t |“ Das Kgl. Amtsgericht München 1, Abt. A für berg sich gestellt hat. erklärung eingeleitet uñd Aufgebotstermin auf Mon Auf Antrag der Emma Auguste Marie Wilhelmine c. der unverehelihten Klara Pastewsky i! aeldes B be S ilken Mil. gert gen Tir, g V, le eet Diudei mr E Va S De N Zöbliy bestimmt. Es ergeht hiermit die Auf- Zivilsachen, hat unterm 3. Januar 1905 nachstehendes

tag, den 10. Juli 1905, Vorm. 11 Uhr, Qa : : in Nußland, ; , i s i i ftägehilf p) ; 7 Paunogon, Ln Hua Ei (99 29° bestimmt worden. Der Inhaber der Ur- A in ns uv. der Inhaber des von der | g, ußl unverehelihten Anna Pastewsky in Hatt im 14 Tlr.-Fuße und eines Naturalauszugs für seit dem 24. Oktober 1900 verschollenen deutschen et fi A D eaine m A Aus\lußurteil erlassen: ; Fanden wird aufgefordert, spätestens im Aufgebots- | y p A uw â x eibekasse in Lübe> auf den Namen | yh[enhorst, Kanalstraße 149, Gottfried Erler und dessen Ebefrau Justine Erler | viermastigen Schiff „Bertha“ befunden hat, zuleßt | widrigenfalls die Todeëerklärung erfolgen vird. Es 1. Für kraftlos werden erklärt: S T E I erne Se mene n dem Gericht A Nr l "Sol. 169. R ge Et D o. der Frau Gertrud Schmidt, geb. Pastewtlt S io Pf A Stellmacher Johann polBar i L id e Ae Er ergeht P it ferner die Aufforderung an alle Auf Antrag der Rentier Cohann Friedrich 4 ind die Urkunden vorzulegen , T ROE (E DEA U, SO L T UI D , i 5 el in Pfaffroda, ezeihnete Verschollene wird aufgefordert, sich 1pa- 7 be ) 8 a! Q EEKA Kraftloserklärung La gen WGaNs y l anti E Rechte spätestens in dem auf den outen h Berklu, Fora lage Danzig, s. der auf Blatt 159 des Grundbuchs für Meerane | testens in dem auf den 29. Juli 1905, Vor- E N U enteit D e U Un ans E Aus Louis Busch in Moskau, der Lo Kauf- 2) Aufgebote, Verlusi- U. Fund- Den 23. tente es U Arfbetsiernine A R e aufgefordert, spätestens in dem auf den 13.0 au S E a Münz Fünf a e. mans A e n nteetesneten Set (ebotöterinine "dem Königlichen Amtsgericht Zöbliß 0E R e A lie Mi e e andgerichlsrat (gez.) Sieger. anmelden und das S 1905, Vormittags 11 Uhr, vor dem % en Kaufgelder von a. Hin . Ngr. | anberaumten Aufgebotstermin zu melden, wrgen | Anzei )

« i ) iz parkassenbu< vorzulegen, | j; T 2/35, Î Pf. Konventionsmünze oder vier Taler 14 Ngr. | falls die Todeserklà ird. nzeige zu magen. ; “Hl Moskau; als Rechtênachfolger des Kaufmanns sachen, Zustellungen U, dergl. Veröffentlicht durh Gerichtsschreiber Luz, widrigenfalls dasselbe für fraftlos erklärt werden wird. zeichneten Gerichte, Danzig, Pfefferstad? 38/% 9 pi. im 14 Talerfußie für Georg Weise in Meerane, tilihe T iber Leben ober Tod A erschollülien Königliches Amtsgericht Zöblis, Friedrich Wilhelm Bush in Berlin, die 74439] Zwangsversteigerung. [74727] Bekauntmachung. g Î

Lübe>, den 21. Oktober 1904. gebäude, Zimmer Nr. 50, anberaumten Au} d. Furt Mi r C ane, : , o 7, Dezember 1904. Friedrich _Miitionen der Kgl. baverisen Prämien- L j t Ü . Fünf Mfl. r. f. Konventionsmünze | zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, \pä- /otgen igationen der XAg ( Im Wege der Zwangsvollstre>kung soll das in Gestohlen vom - 2.—13. Juni 1901 3$ %/9 Das Amtsgericht. Abt. VII. Ee „Rechte anme Ten i odertlácun oder vier Taler 14 Ngr. 9 Pf. im 14 Talerfuße für | testens im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu [74728] anleihe von 1866 Ser. 1013 Kat.-Nr. 50 628,

Berlin, Weinstraße Nr. 25, belegene, im Grund- | 11. Berliner Stadtanleihe von 1892, L Nr. 96 933 | [74113] Aufgebot, t îrde. Gottlieb Weise in Véeerane, Antragsteller : Weber | maten. Aufforderung zur Aumeldung von Erbrechten. | Ser. 1013 Kat.-Nr. 50 629, Ser. 2378 Kat.- buche von der Königstadt Band 52 Blatt Nr. 2981 über 1000 & 98 IV. 19. 05. z Die Firma Leopold SURn in Koblenz hat das E O L Duzember 1904. Karl Friedrich Seifert in Meerane. Oldenburg, 1904, Dezember 20. Nachdem in der Nachlaßsache des am 29. Novembes Nr, 118 873, Ser. 2666 Kat.-Nr. 133 277, Ser 2707 zur Zeit der Eintragung des Versteigerungs8vermerks Berlin, den 5. Januar 1905. Aufgebot des angebli< verloren gegangenen, am Königl. Amtsgericht. Abt. 11. Aufgebotstermin is auf den 11. Juli 1908, | Großherzoglihes Amtsgeriht Oldenburg. Abt. 1V. ! 1902 für tot erklärten Johann Koch, geb. den 28. De- Kat. Nr. 135 341, Ser. 2879 Kat.-Nr. 143 701,

auf den Namen des Tischlermeisters Julius König in Der Polizeipräsident. IV. E. D. 8. November 1904 fällig gewesenen Wechsels d. d.