1905 / 7 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ania MeâcitDceae Tat I

E P

E ———————————

Berichte von deutshen Fruchtmärkten.

Qualität D ardédhitiis Am vorigen Aasreres Us F ur@s{nitt8- am Markttage 1909 gering | mittel gut Gs 28g Verkaufs- preis Markttage g Spal N e enge Ür 2 nah über|chläg Fanuar Marktort Gezablter Preis für 1 Doppelzentner s wert 1 Doppel- tio aa Schäpung berraust d | Ge entner i oppelzentner t niedrigster | höchster | niedrigster | höchster | niedrigster | höchster [Doppelzentner G preis Preis andeln) G M. M | t. M M. M t M M Ee 6,2 712 11 140 15,65 15,45 | 24.12 2 E r Ar F l I 5,85 | 26 9,99 ' ? 2 7. Zillit. 15,05 15,45 | 15,45 15,85 h N 1B s M 1200 17/00 E : L Insterburg . e 2 1200 s | 256 s 10/30 1 ? 4 E a i Il 1 1 1 | , . 2 p a " 2 Brandenburg a. H : E 10 17,20 17,30 | 17 40 69 1193 17,28 17,12 4.1 \ : S reifenb S Y fd #2, 17,00 | 1 i: : : s . Z E 0 R ; di —. R e 16,80 | 16,90 34 573 16,85 16,73 6 1 i; 2 Stargard i. Pomm. . i N n na 16:80 | 17/00 24 405 16,88 17,00 8. s ¿ G L N : 15,50 15,90 | 16,30 16,70 1210 | 1790 j ; ; i : ; ; Trebnitz i. Sl. . : 15,40 16,00 h 16,10- 16,50 16,60 17/20 : k ; ; S 8 . . . . 15,90 6, | , 1 1 1 . . 9 E î F s ¿ S : ; 17,00 17,00 |- 10 17,20 17:40 | 1740 30 516 17,20 1720 | 0112 ¿ ; Brieg . « ; : 16,00 16,20 | 16,40 16,60 1680| 17:00 ; : ; : : : ; Dina. ; = H 17,50 17,50 : n S o l e : x Goldberg i. Sl. i 16,80 16,80 | 17,30 17,30 17,60 | 17,60 70 1210 / i 12. : é Fauer 3 : 16,60 16,60 | 17,20 17/20 17,70 | 17,70 ; ; : : ; ¿ Cont | 1 O 7 . è . . . . i Steige L : ¿s | e R tw 1689 17,20 740 12 580 17,00 17,00 | 31.12 247 , | Halberstadt . i s 1610 | 16,30 | 1630| 1606 | 16,55 j ; ; : i j : 6 Eilenburg « « + ' | 1600 17,00 | 17,25 17,50 17,50 17,75 : : : o Erfurt Es 0 S . . 15,50 1083 | t Lo A 102 . 9 Kiel G : : 17,00 7,00 | 25 ; 7,30 | ; : : : : ; i: j ; : 16,90 16,90 17,00 17,00 | 17,40 80 1 376 17,20 16,75 | 24. 12. i: i Se, : j E 2 S Ds 16,76 | 17,00 100 1 685 16,85 16,64 | 31.12. : ¿… [ fuls. j ; 17,00 | 17,00 | 1726 WB-| 17,5 15 , 2 _ : i : ¿ Kleve : : 17:71 17,71 | 17,86 17,86 18,00 18,00 200 3 570 17,85 17,26 | 31.12. : Sref : 2 L 17,09 * i: 7,5 : : N : : ; ; ; Neg : : 17,30 17,30 17,80 17,80 480 8 350 17,40 17,70 | 9. 1. 5 L München . : 19,00 19,20 | 20,00 20,20 20 50 20,50 62 1241 19,86 19,52 | 31:12. ; Z Meißen . ; —— ; ¡ : ¿ 2 : 7 : ä Piena A ; 16,90 17,10 17,10 17,30 17,20 | 17,60 é 6 Plauen 1B e 6 s —— -— Â7, é G j; L z ¿ : ¿ ; j A 17,80 17,80 18,00 18,25 18,40 18,50 36 648 18,25 18,31 | 31.12. Ï 5 D: S 18,00 18,00 5 R 18,80 19,20 15 275 18,31 19,06 | 31. 12. ¿ S \ . L E E 83,9 1 (V 1 . . . . . c . Ï E S 16,80 16,80 17,00 17,00 660 11 120 16,85 17,00 | 31-12. : 7 Maren e E E Æ 17,10 17,10 400 6 840 17,10 17,20 4.1. 2150 x Braunschweig « : Ieee A 17,20 17,20 A ho 7 ¿ : b é . 9 . 1 1 Es A , , . é . . . . . ä Actcstadt A 4 ma E i 17,20 17,20 4 69 17,20 17,33 | 24.12. : Keruen (euthülfter Spelz, Dinkel, Fesen). A a A “a : Nördlingen . « « ; 17,80 18,00 18,40 18,60 18,70 | 18,80 62 i ; ; 12. ; : Deirtelbeim. : : 18,00 18,20 18,30 18,30 18,40 18,40 83 1 503 18,11 18,18 | 31.12. s 5 Saulgau. : 18,00 18,00 18,20 18,20 18,40 18,40 71 1292 18,20 18,20 | 31.12. ; ; in. ; 18,00 18,00 18,20 18,20 18,40 18,60 178 3 266 18,17 18,22 | 31.12. i ¿ Brughsal . ; (E S 18,25 18,25 18,50 | 18,50 : Î 4 ; i; ; Wt 762 22 860 12,97 12,73 | 24.12 : int : 12,40 12,80 12,80 13,15 13,15 13,55 1 76: : 2, 2, . 12. : : as j ; = E 2 13,50 13,50 10 135 13,50 13,50 41. j : Luckenwalde. .… . ; : _ = 13,00 13,00 31 409 13,00 13,00 4.1. : N Brandenburg a. H. : Ï 13,50 13,50 13,80 13,80 : ¡ z ¡ ¿ é é Frankfurt a. D. . é t I 13,50 13,50 ; L ¿ x é ¿ u Ala 6 ¿ : L En s 4 13,60 13,60 10 136 13,60 13,50 | 24. 12. ¿ J Stettin 2% ; : “s S 13,70 13,80 | + S 99 1 362 13,75 13,73 4.1. : ¿ Greifenhagen ; ¿ =— | 13,50 13,70 : : : ta E s E E L N Stargard i. Pomm. . é T7: _ , 12A ¡ ' / ' - Le . ¿ Scivelbein 3 : ; 12,50 12,50 12,75 12,75 13,00 13,00 18 224 12,75 12,75 4.1. ; ; Sa ; 11,40 11,80 12 20 12,60 | 13,00 13,60 : : ; : ; i ; G. i; 13,00 13,00 || E = 4 1340 13,40 62 818 13,19 13,14 4.1. : 5 Slawe i. Pomm. . ; S _—_ 48/00 13,00 | = 10 130 13,00 13,00 | 24.12. : - Stolp i. Pomm. . ; 13,00 13,00 13,20 13,20 | 183,40 13,40 65 859 13,22 13,30 4.1. ¿ J Lauenburg i. Pomm. . , 12,00 12,00 12,80 12,80 } 9 114 12,71 i : 6 z Bromberg . . ; 12,70 12,80 2 | 12,90 13,00 73 940 12,88 12,90 41. : ; Trebnitz i. Schl. . : 12,20 12,60 12,90 13,00 | 13,20 13,50 i : : : : 5 z De X ¿ : 12,30 12,80 12,90 13,30 | 13,40 13,60 ; i L , : : : Ohlau : : 13,00 13,00 13,40 1340 | 13,60 13,60 20 268 13,40 1340 | 3112. 2 7 Brieg. i ; 12,40 12,60 13,00 13,20 | 13,40 13,60 ; . i : L i 7 Polkwiß . : : | 13,00 13,00 20 260 13,00 12,80 | 31.12. : é Bund. e... 4 i =_ H 13,90 13,50 z h é L : o s Goldberg i. Sl. i 13,00 1300| 13/30 13,30 | 13,60 13,60 30 400 13,33 13,33 | 31,12, ; ; Jauer. a. : 12,80 12,80 13,40 13,40 | 13,80 13,80 Z : : : : S r S ; S = 13,40 13,60 165 2 228 13,50 13,65 | 31.12, 55 ; Halberstadt : : i 13,70 13,80 13,80 13,95 13,95 14,10 : ; i ; : L ¿ ilenburg ; : 13,50 13,50 13,90 14,00 14,00 14,30 j i é Erfurt ; ; 14,00 14,00 14,50 14,50 15,00 15,20 : : ¿ Kiel N ; 14,00 14,00 14,50 | 14,50 i : : i ; i: ; nba 5 : 13,50 | 13,60 13,60 13,80 13,80 | 14,00 1200 16 680 13,90 13,90 | 31. 12. 1 Z aderborn : i; 14,40 15,00 105 1557 14,83 14,33 41 : ; Fulda. s ; i 13,25 13,25 13,75 13,75 1425 | 14,25 : i i i: : j P : 14,38 14,38 14,69 14,69 15,00 15,00 300 4 380 14,60 14,58 | 31.12. é Crefeld ; 1 1460 14,50 15,00 15,00 i Ô i : : : 7 Neuß . ; j A 14,30 14,30 14,80 14,80 950 3 600 14,40 14,67 5. 1. 10 L München . ; ; 13,00 13,00 13,40 13,40 14,50 14,50 178 2 479 13,93 13,62 | 31.12. : L Meißen . j é —— 13,70 14,00 L Ô : s é e 5 Dri: + é Ô 13,60 13,80 13,80 | 14,00 14,00 14,20 : ¿ Plauen i. V. . : ; 13,40 13,40 13,90 13,90 ; 5 s Z s é z Ravensburg . i j 14,10 14,10 14,20 14,26 14,50 14,50 12 164 14,26 13,92 | 31.12, i: ¿ Saulgau . ; s E = 14,00 14,00 2 = 7 98 14,00 14,00 | 31.12. i L Ui. j ; 12,80 12,80 13,09 13,00 13,40 13,40 15 198 13,18 13,00 | 31. 12. ; Ï Offenburg : ias a as 14,75 15,00 9 140 14,89 15,00 | 31.12. j ä Bruchsal . : 14,50 15,00 ¿ { ; x á : z Rostock i 12,60 13,00 13,50 13,50 13,70 13,90 1420 19 412 13,67 13,84 4.1. ; Z a N E 13,80 13,80 200 2 760 13,80 13,71 4.1, 350 x Braunschweig - « - 13,80 13,80 14,59 14,50 _— s ¿ ë é Ÿ s é Altenburg a 13,40 13,40 13,70 13,70 ¿ ; ; ¿ : i ó Arnstadt . : 14,40 14,40 1 A0 14,80 19 280 14,72 14,88 | 31.12. ¿ Gerste. T Tilt. , : : 12,40 12,95 12,95 13,55 13,55 14,05 1160 15 356 13,24 12,51 | 24. 12. ¿ ; Insterburg . « «+ : : E a E 13,09 13,00 5 65 13,00 13,00 4.1. i; S Brandenburg a. H. - , Ô -— 13,30 14.00 E ¿ L 6 ; s 7 Frankfurt a. O. 0 , è —- 15,00 15,00 Les S 7 : é z 6 0 ¿ Sleltn ; i E 15,00 15,00 15,30 15.40 38 581 15,29 14,31 4 : 5 Greifenhagen G j -— 14,60 14,80 è ; ¿ é . : A E ; ; 14,60 14,80 29 426 14,69 13,80 4.1. ¿ ¿ Stargard i. Pomm. . : i E A 14,00 14,20 27 380 14,07 13,70 41 ; ¿ M O i 11,00 11,50 12,00 12,50 13,09 13,50 : ; : : i; : ; Trebniß i. Schl. . i 12,80 13,00 13,70 14,10 14,60 15,20 : j ; Z Bel 4 ¿ 12,80 13,30 13,80 14,30 14,80 15,50 i: / ; i i Í ¿ Ohlau j i: 13,60 13,60 14,40 14,40 14,60 14 60 10 144 1440 14,40 | 31.12. i: 7 Bla i 13,40 13,80 14,20 14,60 15,00 15,40 ¿ . : ; ; i 5 Goldberg i. Schl. : 14,50 14,59 15,00 15,00 15,50 15,50 80 1 200 15,00 15,00 | 31.12. L ; S ; 14,00 14,00 15,00 15,00 16,00 16,00 : : ; : j; : è Leobshüß . . i 15,73 15,87 16,00 16,13 16,27 16,40 ; ; : j ; : z R u Li 14,80 16,00 318 4 897 15,40 15,40 | 31.12, 106 ¿ Halberstadt . . 16,70 17,30 17,30 17,90 17,90 | 18,50 : : ; Î s 2 7 Gle «5 ; 15,00 15,09 15,50 15,50 16,00 16,00 i : ; ¿ Ct, ; 15,00 17,00 17,00 18,00 19,00 19,00 j : Î ; L E : 14,00 14,00 14,50 14,50 ; : ä

F in der Südseestation

m j Qualität i i —————————— an un a U y - : R e Am vorigen Außerdem wurden 1909 gering mittel | gut Verkaufte | 9erkaufs- v tas farkitage E : 5 v E i Spalte 1) Fanuar Marktort Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner Menge Get 1 Döbvel Durt#- | nah überschläglider R G T N L L Schäßung verkauft i niedrigster | böchster | niedrigster | höchster bs böhster |Dopvelzentner ¡entner reis | u NEP etne bare : G M M. K M A6 A 7. K a (Preis unbekannt) No: Gerste. 7, O, 13,00 4 13,50 13,50 14,00 y 14,00 | 15,00 200 2 800 14,00 1450| 31:12, : ; é ulda 1400 | 14,00 15,00 15,00 | 16,00 | 16,00 : i: i : i 2 Crefeld e _—. | s 12,20 1220 | 1249| 1240 | Ï : E oe S | 14,00 | 1455 | 15,60. | 17,00 j ; D 1610| 186,50 16,50 | 1690 } 16,90 | 17,30 i i s l s 16 00 1600 | 17,00 | 17,09 j i | : J E 18,00 | 1800 18,12 18,12 |- 18,80 18,30 18 317 18,11 1811| 32 1 i 1700 1 O0 17,60 17,80 | 18,00 18.09 69 1220 17,68 1744 | 312. D e e o | 17,00 17,00 18,00 i 18,09 : 4 i : L: MROHOO O o ee f 14,50 14,50 15,00 | * 15 00 55 822 14,95 13,98 4.1 “T 16,00 | 16,00 16,50 1650 |: 1700] 17,00 : i | i: Mena. Ge 16,090 | 16,00 h A666 06/65 Hafer. 7, E S : 12,06 | 12,85 | 1235 | 1260 | L 125/90 1582 19 734 12,47 12,09 | 24,12. i erbt + n : | | H | 13,60 13,60 8 109 13,60 13,60 4.1. : ; G E : | 1 B60 | 1360| L 15,29 38 544 14,40 13,30 41. ; 5 Genau as ; A h H —= Fe 15,40 9 139 15,40 15,00 44, : ; Potsdam E : | —- | 15,80 | 15,80 10 158 15,80 16,00 4.1 i : Brandenburg a. H. . : 14,00 -| 1400 |- 1450| 1450 B 19/00 : : ; : s ran ui a a e) _— | l 1400. 1680 L E 15,00 A y : : e j Demmin . j —_— | 2100011400 | —— 2 28 14,00 13,90 | 28. 12. ; : Anklam . , 4 E 14,10 14,10 Y 14,20 14 20 90 283 14,15 13,90 | 24.12. i s Stettin s : | | 1420 | 14120 9 14,60 22 318 14,44 14 41 , ; Greifenhagen . . : | E | 14,00 14 20 l L : l L Stargard i. Pomm. . : | h} 1320| 13,90 | 13,60 13,70 124 1 667 13,44 1300| 4.1 Ï Schivelbein . ; 1200| 1200 | 1240| 1240| 12,80 12,80 12 152 12,40 12,40 41. . Kolberg 11,50 | 1200 | 1950 |. 1300 | 14,00 : : : L : : C N 1320 | 1320 | A l S0 13,60 48 643 13,40 13,50 41. ; Save Don a ee H P 1300| 1300 | N 10 130 13,00 1980 | 24.1% 5 Rummelsburg i. Pomm. «+6 | o #1200; | 13/00 J = 8 100 12,50 12,50 | 24.12. : S D S 1320 |: 1320 1340 | 1340 13,60 | 13,60 38 503 13,41 133% L : ; Lauenburg i. Pomm. E 1260: 1 1260| 1280| 1280 M 17 216 12,72 s 14 / E 13,60 13,60 | = 1400 | 14,00 ; 4 : : y e C l V 101 20 0 E 6 15 204 13,60 S 36 : Trebnitz i. Sl. 1240| 12,90 | 13,00 1340 O 1400 l ; : : : : " Ta. 12,80 | 1330 | 1340 | 13,80 14,10 | 14,40 ; ; i T i , | Ohlau 14,00 | 1400 | 1420 | 1420 | 1400 | 1440 40 568 14,20 14,00 | 31.12. j ; Bea % 1320| 1340 | : 13/600. | 13/80 14,00 | 14/20 ; s : S : » ¿ Ia e | q LÉ6O | 1400 A 5 73 14,60 - H : i : D e e S | | | 13,60 | 13,60 5 68 13,60 1300| 31 12 E y Bal e —_— | | | 1360 | 1360 i: : c Í : ¡ : Goblet S a a 150 1001 90 | 4270 1400 | 14,00 40 540 13,50 1367 | 31.12 ; : S O 13,00 | 13,00 1350 | 13,50 1420 | 14,20 j ; : N : Ô E Ca C B60 | AA0 1. 1300| 10,00 1340 | 13,60 i i E E i ; Me 2 e J | 13,40 | 13,70 142 1 924 13,55 1335 | 31.12. 47 Í Halberstadt . 1490 | 1506 | 1505 |: 15,20 15,20 | 15,40 ; i L E : j Eilenburg 14,00 | 14,00 1450 | 1450 15,00 | 15,00 ¿ | : L Erfnrt 1450 | 15,00 1530 | 159/30 15,80 | 15,80 : | / x G 1400 | 1400-1 1620 | 1420 1. t 1480 ' | ; A i: Z C 1400| 1410 1410 | : 1420 1420 | 14,50 900 12 915 14.35 1470| 3112 : s E e | | 14,80 15,09 165 2 452 14,86 B A1 : ; fulta- E E 1425: | 142% 1460 | 1450 1475 | 14,75 ; i / S : 7 [eve . S 1400 | : 1400 | 1450 |- 1490 15,00 | 15,00 300 4 350 14,50 1470 | 31.12. s * E L e ra 4 =— 4 14,00 | 14,00 1450 | 1450 i : : A i 2 0% R H i S A | 135/20 41420 60 800 13,33 V OSE 5 5 M ee 1300| - 43/00 1440 | 15,00 } 15,10 | 16,00 736 11 044 15,02 14,73 31-12. : ¿ Straubing S E 15,73 15,79 1602 | 1602 | 166 4. 1643 86 1370 15,93 16,33 | 31. 12. 15 O O4 L. 2 1520 | 1690 | e M 9 137 15/20 14,60 | 31. 12. : , V S —— 1250 | 18,00 13,10 |. 14,00 ¿ : 4 a4 ; : i Pa i e 13,70 13,90 13,90 | 14,10 14,10 | 1430 | j; Ï Plauen i. V. 14,00 | 14/00 | 15,00 15,00 : : i A i: ä Bauygen . | 14,20 15,00 25 364 14 55 14,72 | 31.12. J é Winnenden . 14,00 14,00 14120 | 1430 | 1540 | 14,40 28 403 14,26 1424| 3012. ¿ Üa «- 1480 | 15,20 | = 41 615 15,00 10,23 | 21 12. ¿ Ravensburg . 1440 | 14,60 1470. | 1470 | 190520 69 1015 14,71 1437 | 31.12. ; 7 Saulgau . 13,80 | 13,80 1010 | 1610 | 1420 14,20 2 162 14,09 14,34 |- L. 19. : Ï U 14,00 14,00 1420 | 1440 | 1460 14,80 111 1600 14,42 14,28 | 31,12 z s S 14,00 | 14,00 15,00 15,00 i ; x A i . E l 1360| 19/60 1416 | 14,16 463 6 450 13,93 1308| Gl : é Mt C O H “U S S 1610 O 100 1410 14,10 1400 21 300 é Braunshweig . 1470| - 1470 15,50 | 15,50 | | d l : : O; : é Altenburg E 1320| 13509 14/29 14,25 ; : : A : : y A = 1 1440| 1440 | 15,00 15,00 11 163 14,78 15,00 | 3L 12 : Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswert auf volle Mark abgerundet mitgeteilt. Der Dur@schnittsprei3 wird aus den unabgerundeten Zahlen berehnet. Ein liegender Strich (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis nit vorgekommen ift, ein Punkt (.) in den legten sechs Spalten, daß entsprechender Bericht fehlt.

Gesundheitswesen, Tierkrankheiten und Absperrungs- maßregeln.

Aus dem Sanitätsberichte über die Kaiserlih deutsche Marine für den Zeitraum vom 1. Oktober 1901 bis 30. September 1902.

_ Im Beritéjahre betrug die Kopfstärke der Marine eins {ließli der an Bord befindlichen Offiziere, Deckoffiziere und Be- amten 33 729 (im Vorjahre: 29 905) Mann ; hiervon befanden

N si 18 920 (16 765) an Bord und 14 809 (13 140) am Lande. Der

Krankenbestand belief sich am 1. Oktober 1901 im ganzen auf 979, d. i. 17,2 °/0 der Kopfstärke, von diesen Kranken waren 233 an Bord und 346 am Lande in marineärztliher Behandlung.

Die auf je 1000 Mann der Kovfstärke errechneten Erkrankungs8- ziffern waren für das Berichtsjahr (das Vorjahr) eins{ließlich des Krankenbestandes: an Bord 511,2 (631,7), am Lande 721,0 (760,0), überhaupt in der Marine 603,3 (710,5). Die Zahl ‘der Erkrankungs- fälle hat sih also gegen das Vorjahr erheblich vermindert und den bisher niedrigsten Stand erreiht. Der durchs\chnittliche tägliche Krank enbe stand betxug an Bord 29,5 (34,7) °/00, am Lande 37,6 (34,4) 9/50, überhaupt 33,0 (35,0) °/6 der Kopfstärke.

Auf die einzelnen Stationen entfielen Ziffern des Krankenzugangs in °/9 threr Kopfzahl: Bord: Ostasien 609,1, Südsee (Australien) 825,6, Westindien und Amerika 594,6, Mittelmeer 568,2, Westafrika 704,4, heimische Gewässer 4244; 2) am Lumnde: Ofsfseestation 625,6 Nord- seestation 634,0, Kiautschou 1170,1. An Bord kamen hiernach E die meisten, in den heimischen Gewässern die wenigsten Erkrankungen vgr; am Lande waren die Erkrankungs- zisfern von Kiautschou besonders hoch.

Die durchschnittliche Behandlungsdauer betrug an Bord 21,0 (im Vorjahre 20,1) Tage, am Lande 19,0 (17,0), überhaupt 20,0 (18,6), hat also durchweg zugenommen. j

Allgemeine Erkrankungen verursachten einen Zugang von 1602 Kranken = 47,5 (61,8) °/0o der Kopfstärke; an eigentlichen Infektionskrankheiten litten hiervon 1010 Mann, nämlich 410 gui Schiffen im Auslande, 189 auf Schiffen in der Heimat und 411

ngehörige von Marineteilen am Lande. Von den 61 ärztlich be-

andelten Masern kranken stammten 41 aus Kieler Epidemien. An

folgende 1) an

Darmt yphus erkrankten 104 Mann, darunter 21 auf Schiffen in

Ostasien, 10 davon auf Schiffen in Ostasien 3 starben; die An-

steckung der Schiffsmannschaften war durch den Genuß verdäÿtiger

avensmittel und Getränke am Lande erfolgt. Malaria verursachte 3 Erkrankungen (im Vorjahre 974), auf den Schiffen in der Südsee

baben \ich die Krankheitsfälle gegen das Vorjahr mehr als verdoppelt, während in Westafrika ihre Zahl auf fast È des Vorjahres gesunken ist; der Verlauf war im allgemeinen leiht; es starben nur 2 von den Erkrankten. Mit Grippe kamen 152 Mann in Zugang, darunter 106 auf Schiffen in der Heimat. An Tuberkulose erkrankten 80 Mann, 18 starben, und zwar 3 an Miliar- und 15 an Lungentuberkulose; in 51 Fällen verursachte das Leiden Dienstunbrauchbarkeit bezw. Invalidität. Die Tuberkulose fam auf den Auslandshiffen am seltensten vor, gegen das Vorjahr haben die Erkrankungen um 0,2 %/%6 zugenommen. Von 220 Ruhr - fällen entfielen 190 auf das Kiautshougebiet, nur 3 endeten mit dem Tode. Asiatishe Cholera wurde 5 mal beobahtet: 2 Fälle famen in Ostasien an Bord und 3 in Kiautshou vor, 1 Mann erlag der Krankheit. An akutem Gelenkrheumatismus find 420, an chronischem Gelenkrheumatismus 45 Mann erkrankt, an Blutarmut litten 54, an Purpura 59. Alkoholvergiftungen kamen 4 mal, sonstige Vergiftungen 7 mal vor; von leßteren waren 3 dur) Blei, 2 durch Koblenorydgas, je 1 durch Nikotin und Schlangengift verursaht. Hißschlag wurde 19 mal festgestellt, 2 mal mit tödlihem Ausgange.

Mit Krankheiten des Nervensystems kamen 286 = 8,9 (7,2) 9% der Kopfstärke in Zugang, an Geisteskrankheiten litten 9, an Epilepsie 25, an Hirnhautentzündung aus\s{[l. epidemis@er Genickstarre 5 Mann. Neurasthenie und Hysterie Ls 102 Fällen, d. i. erheblich häufiger als im Vorjahre zur Be- andlung.

Durch Krankheiten der Af my nang wurde ein Zu- gang von 2257 = 66,9 (74,5) °/0o der Kopfstärke veranlaßt, und zwar litten an akuten Krankheiten der Atmungsorgane 2019 Mann, hauptsächlih, wie im Vorjahre, von Marineteilen am Lande.

Wegen Erkrankungen des Herzens wurden 477 Mann be- handelt gegen 319 im Vorjahre. Die Vermehrung betraf hauptsäh- lih die Kranken mit nervösen Herzstörungen, deren Zahl von 8,1% auf 10,8°%/0o der Kopfstärke “anwus. Diese nervösen Perisirungen, von denen ein großer Teil auf die aus China heimgekehrten Leute cntfiel, wurden wvielfah auf überstandene Darmkrankheiten oder große körperlihe Anstrengungen zurückgeführt. Die meisten Herzkranken kamen wiederum bei den am Lande befindlichen Marineteilen in Zugang, in 3 Fällen führte die Krankheit zum Tode. Durch Krankheiten der Ernährungs- organe war ein Zugang von 3627 Mann = 107,5 (127,9) der Kovfstärke bedingt; an Mandelentzünd ungen litten 1503 Mann, an Magendarmkatarrh 1237. Die Erkrankungen waren wiederum bei den Marineteilen am Lande, namentli im Kiautschou-

gebiet am häufigsten. Die 4 Todesfälle in dieser Gruppe waren 1 mal durch Darmkatarrh, 2 mal durch Bauchfellentzündung und 1 mal durch inneren Darmverschluß- verursacht.

Mit Krankheiten der Harn- und Geshlechtsorgane famen 321 = 9,5 (8,0) o, infolge venerisher Krankheiten 2761 = 81,8 (101,9) °/% in Zugang. Der bedeutende Rüdckgang der Geshlechtskrankheiten wird in erster Linie den jeßt allgemein eingeführten und im Auslande besonders f\treng gehand- habten Vorbeugungsmaßregeln zugeschrieben. Wie in den Vor- jahren war der Zugang auf den Schiffen im Auslande am größten, namentlich die Syphilis trat im Berichtsjahre in Westafrika am häufigsten auf. Die venerishen Krankheiten erforderten 113 233 Be- handlungstage, d. \. mehr als F der Gesammtzahl aller Behandlungstage.

Der Zugang anläßlich von Augenkrankheiten belief sh auf 610 = 18,1 (15,3) °/6o der Kopfstärke, anstecken de Augenkrankheiten famen 14 mal vor. Ohrenkrankheiten veranlaßten einen Zugang von 699 Mann = 20,7 (21,2) °/0o der Kopfstärke.

Krankheiten der Haut und des Zellgewebes waren bei 2275 = 67,4 (76,1) °/%o, Krankheiten der Bewegungsorgane bei 1012 = 30,0 (31,9) 9/4 Ursahe des Zugangs. Von den Krank- heiten der ersteren Gruppe waren afute Hautkrankheiten bei 182, Panaritien bei 264, Zellgewebsentzündungen bei 834 und Furunkel bei 676 die UrsaŸhe der ärztlihen Behandlung.

Durh mechanische Verleßungen wurde ein Zugang von 3137 = 93,0 (106,2) °/0o verursaht; infolge sonstiger Kranfk- N und zur Beobachtung kamen 394 = 11,7 (14,6) °/0o in

ugang.

Im Berichtsjahre wurden wegen Dienstunbrauchbarkeit (einshließlich der 1033 bei der Einstellung als untauglih Ermittelten) und Invalidität 2136 Mann = 66,1 °%5o der bei den Berehnungen dieses Abschnitts in Betracht kommenden 32 307 Mann entlassen. Die Steigerung dieser Ziffer gegen das Vorjahr (um 19 °/o) beruht bauptsählich auf der Zunahme der Entlassungen infolge von Inva- lidität und von bei der Einstellung féftgecltelTei Dienst- unbrauchbarkeit. Am häufigsten waren bei der Einstellung Herz- leiden die Ursache der Entlafsung (bei 10,15 9/00), sodann Leiden der Augen und der Sehfähigkeit (4,92 °/0o), Lungenleiden aus\{ließlih Tuberkulose (3,40 °/0o) und allgemeine Körperschwäche (3,09 °/00). Als dienstunbrauhbar nah längerer Dienstzeit wurden 945 Mann = 7,6 °/%9 gegen 6,8 %/%o im Vorjahre entlafsen. Hiervon dienten 123 Mann im 1. Jahre, 66 im 2., 39 im 3., 17 länger als 3 Jahre. Herzleiden waren auch hier die häufigste Entlafsungsursache, dann folgten Augen- und Ohrenleiden, Leiden der Bewegungs8organe, Eingeweidebrüche, Lungenleiden aus\{l. Tuberkulose, Epilepsie, Geistes