1905 / 11 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[76085] 1) Die Anmeldung hat, bei Vermeidung des Aus9- Nachdem die Thoninudustrie- Actieugesellschaft. {lusses, in der Zeit vom 16. Januar 1905

Klingeuberg am Main aufgelöft und mit sämt- bis einschließlich 1. Februar 1905 bei der

lichen Aktiven und Passiven von uns übernommen Pfälzischen Bauk in München während der

wurde, fordern wir die Gläubiger genannter Ge- üblihen Geschäftsstunden zu erfolgen.

sellschaft hiermit auf, ihre Ansprüche bis spätesteus | 2) Es kann bezogen werden.

L. Februar 1905 geltend zu machen. a. auf je zwei Prioritätsaktien eine neue Aktie

Tonindustrie Klingenberg, Albertwerke, zum Kurse von 117% und G. m. b. S. þ. auf je vier Vorzugsaktien eine neue Aktie zum Kurse von 122%. [76425] 3) nente Us lars e beiden L : : ienkategorien getrennte Anmeldescheine in je Kunstschellack-F abrik Aktiengesellschaft ¡wei gleichlautenden, mit arithmetisch geordnetem Mannheim. Nummernverzeichnis versehenen Exemplaren bei

Herr Johannes Streuber in Neustadt a. d. Haardt der Pfälzishen Bank, München, einzureichen, bei ist aus dem Auffichtsrate durch Tod ausgeschieden. drtdiae die Formulare für die Anmeldescheine

, 10. 05, abgegeben werden. i B E. ; 4) Hierbei müssen die alten Aktien ohne Coupon-

ogen bei der Anmeldung zur Abstempelung des

. Feitler. : A E B N E Fidbi m pan 5) Der Bezugspreis ist, wie folgt, zu bezahlen : [76372] Bekanntmachung, a. 25 9/6 des Nennbetrages und das Agio von

betreffend die Ausgabe von 550 009 neuen Aktien der

Aktienbrauerei zum Eberl-Faber : b. die restlihen. 75% des Nominalbetrags

im München. bis längstens 1. April 1905.

Die Generalversammlung der Aktienbrauerei zum c. Für alle Zahlungen außer dem Agio vor Eberl-Faber in München vom 19. Dezember 1904 dem 1. April 1905 werden bis zu diesem Tage bat die Echöhung des Grundkapitals der Ge- 49/9 Zins von der Bank an die Einzahlenden fellshaft um #4 550000 durch Ausgabe von 550 vergütet, bezw. bei der Einzahlung in Abzug ge- auf den Inhaber lautende Aktien von je #4 1000 bracht. : L beschlossen, hierbei das geseßliche Bezugsrecht der d. Der SWlußnotenstempel ist von den Aktio- Aktionäre ausgeschlossen, dagegen ein Bezugsrecht zu nären zu tragen. den weiter unten bezeihneten Bedingungen festgeseßt | 6) Die jungen Aktien nehmen an der Dividende und dem Aufsichtsrate die Ausführung dieses Be- für das Geschäftsjahr 1904/1905 vom 1. April \{lus}ses übertragen. : 1905 an, d. i. also zur Hälfte, teil. j

Ferner wurde in dieser Generalversammlung be- | 7) Ueber die gemahten Einzahlungen wird auf stimmt, daß für die Folge die statutarischen Vor- einem Anmeldescheine Quittung erteilt. rechte der Prioritäts- und Vorzugsaktien in Wegfall | 8) Die Ausgabe der Aktien erfolgt baldtunlichst

17 9/0 bei den Prioritätsaktien und bezw. 22 °% bei den Vorzugsaktien längstens vis L. Fe- bruar 1905 und

fommen, und daß vielmehr das gesamte nunmehrige nach Vollzahlung und nach dem Eintrag der Aktienkapital von (4 2 100 000 für die Zukunft voll- durhgeführten Kapitalserhöhung im Handels- ständig gleihberechtigt sein soll. register. Sollte diese Eintragung bis 1. Mai

Nachdem die 550 neuen Aktien der Aktienbrauerei 1905 nit erfolgt sein, so würde die Zeichnung zum Gberl-Faber auf Grund eines Vertrages mit sowohl für die Zeichner als auch für die

der Gesellshaft und deren Aufsichtsrat von der Pfälzische Bank unverbindlich.

P Bank München mit der Verpflichtung | Nach Uebereinkunft mit der Gesellschaft wird auf fest übernommen wurden, die neuen Aktien den alten | den eingereihten Prioritäts- und Vorzug8aktien durch Aktionären vertragsgemäß anzubieten, werden hiermit | Stempelaufdruck die Umwandlung in einheitlihe seitens der unterfertigten Bank die Aktionäre auf- | Aktien ersichtlih gemacht.

gefordert, ihr Bezugsrecht unter folgenden Bedin- München, den 12. Januar 1905.

gungen auszuüben : Pfälzische Bank.

L74009) Flse, Bergbau-Actiengesellschaft.

Fn der am 2. Januar 1905 stattgehabten planmäßigen neunten Verlosung unserer 4 9% bypothekarishen Schuldverschreibungen wurden folgende Schuldverschreibungen gezogen:

Lit. A Nr. 61 91 131 222 230 247 293 294 314 333 340 401 406 437 533 538 592 698 708 742 771 849 945 997 1153 1160 1337 1373, Stück 28 über je A 1000,—.

Lit. B Nr. 1634 1645 1727 1737 1806 1814 1828 1835 1891 1940 1949 2023 2052 2061 9300 2337 2395 2459 2496, Stü 19 über je A 500,—.

Die Rückzahlung dieser Schuldvershreibungen erfolgt am L. Juli 1905 gegen Einlieferung der Stücke nebst Zinsscheinen Nr. 19 und 20 und Talons mit je (4 L020,— bezw. 4 51O0,— bei der Mitteldeutschen Creditbank in Berlin und bei unserer Gesellschaftskasse in Grube Jlse.

Rückständig sind aus der Verlosung per 1. Juli 1904:

Lit. A Nr. 464 1318 1447, Stück 3 über je #4 1000,—.

Grube Ilse, den 2. Januar 1905.

Ilse, Bergbau-Actiengesellschaft. Schumann. Müller.

LODN) Schlesische Jmmobilien-Aktien-Gesellschaft. Die Aktionäre der Schlesishen Immobilien- Aktien-Gesellschaft zu Breslau werden bierdur zu der Dienstag, am 7. Februar 1905, Nachmittags 4!/, Uhr, im Geschäftslokale der Gesellshaft zu Breslau, Museum-Straße Nr. 9, parterre, stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung eingeladen. Tage®orduung : : 1) Vorlegung von Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung sowie Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 1904. 2) Beschlußfaffung über die Genehmigung der Fahresbilanz und die Gewinnverteilung für 1904 sowie über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats; eventuell Wahl von drei NReviforen. 3) Wabl von Mitgliedern des Aufsichtsrats. h Stimmberechtigt in dieser Generalversamzlung sind diejenigen Aktionäre, welhe gemäß § 24 des Statuts ihre Aktien oder den Depotschein eines deutshen Notars spätestens am 3. Februar 1905 bei der Gesellschaft hinterlegt haben.

Breslau, am 10. Januar 1905. Der Aufsichtêrat

der Schlesischen Jmmobilien-Aktien-Gesellschaft.

Fulius Schottländer.

7) Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschasten.

[73341] Casino-Gesellschaft Merzig e. G. m. b. H. Merzig. Aktiva. Vilanz vom LU. Oktober 1904. Pasfiva. M S M F Smnmobilientond .. .. - o eo o 36 855|—} Genofsenkontd. . « e « ¿o o oe 1 625|— Mobilien und Wirtschaftsgeräte . . . . | 3290|—}| Anteilsheine . „eee - 26 933/63 Raa E eei 857198} Kreissparkasse Merig 18 360|— SSII T a ee 6 GATISON Me eDeronDS L „e ee eo a6 1 482/31 SDIGELTG OIIAIE. «e a a e C 1-120520 Néservefonds T. o ooo 0 oe 1 400/— 9 Den oa ooo a 2 130/8815 Kreditoren .. «e «qo o é 171/73 B e o O 76/79 2 49 972 67 49 972/67 Gewinn- und Verluftkonto. A E

E M S Verlust vom 1. Oktober 1903. . . e 2 909 Abschreibung auf Immobilien . . [—|} Gewinn aus Wein... 1131/11 Abschreibung auf Mobilien . . . 344 57} Gewinn aus Bier... 975/23 uen e R E 1 682/47} Spielgelder. . «ooo o o 0 6 59/40 CHCLEDO L E e L 2 Oa A e eee (ee 75|— Käser Und Flaschen „. . - 4, 730} Verlust „eo ooo E 7679 5 226/53 5 226/53

Im Laufe des Geschäftsjahres sind 4 Mitglieder eingetreten und 4 ausgetreten; die Mitglieder- zahl betrug am 1. Oktober 1904: 65. Der Vorftand.

von Pawlowski. Lauff. E. Deuster. j S E C T

S) Niederlassung A. von V bie Listen ee A ten Gerichten

Z ugelassenen Rechtsanwälte find eingetragen : Rechtsanwälten. E A L R A Vi [76693] 2) Dr. Caesar Hefscher und | in Hamburg. In die Liste der bei dem Amtsgericht Altenkirhen | 3) August Otto Treplin

zugelassenen Rechtsanwälte i der Rextsanwalt Hamburg, den 7. Januar 1905. Julius Butschbach hierselbst eingetragen worden. Das Hanseatische Oberlandesgericht.

[76694] Beklauntmachung.

In die Liste der bei dem Königlichen Landgericht

zu Frankfurt a. O. zugelassenen Rechtsanwälte sind mit dem Wohnorte Frankfurt a. O. eingetragen:

a. Püschel, Ernst, am 4. Januar 1905, b. Noeder, Erich, am 7. Januar 1905. Der Landgerichtspräsident in Frankfurt a. O.

[76696]

Der Rechtsanwalt Videnz in Zabern ist heute in

die Liste der beim K. Landgericht hier zugelassenen Rechtsanwälte eingetragen worden.

Zabern, den 9. Januar 1905. Kaiserliches Landgericht.

[76692] Bekauuntmachuug.

Der beim hiesigen Amtsgericht zugelassene Nechts-

anwalt und Notar Dr. Schwade is heute auf semen Antrag in der Liste der Rechtsanwälte gelöscht worden.

Diez, den 10. Januar 1905. Königliches Amtsgericht.

[76695] Bekanutmachung.

Der Justizrat Hochbaum in Cisleben ist in der

Liste der bei dem hiesigen Landgericht zugelassenen Nechtsanwälte gelösht worden.

Halle a. S., den 8. Januar 1905. Königliches Landgericht.

C E E E D A I E E R R I D D 2A

9) Bankausweise.

Keine.

T C E D E A R R E E I

10) Verschiedene Bekannt- machungen.

Der Fachausshuß für den Berliner

[76753]

Eierhandel bei der Handelskammer zu Berlin soll

neu gebildet werden. Diesem gehören an zunächst Delegierte der Handelskammer. Zur Wahl der übrigen Mitglieder, und zwar 7 Ladungsimporteure, welhe nur Großhandel betreiben, und d Händler aus dem sonstigen Eiergeshäft, laden wir hiermit die Inhaber der in das Handelsregister eingetragenen Firmen des Eierhandels auf den

3. Februar 1905, 11¿—12#¿ Uhr,

in das Handelskammergebäude, Dorotheenstr. 7/8, ein.

Zum Wahlkommissar ist Herr Sobernheim bestellt

worden.

Die Liste der nur den Großhandel betreibenden

Ladungsimporteure liegt vom 15. bis 22. Januar in unserem Bureau aus. Etwaige Einsprüche gegen diese Liste sind bis zum 27. Januar cr. T lich einzulegen.

rift- Die Wahl erfolgt auf drei Jahre mittels Stimm-

zettel, welche persönlißh abzugeben sind, in 2 ge-

\onderten Wahlgängen der Ladungsimporteure einer- seits und der Nihtladungsimporteure andererseits.

Jede Firma hat nur eine Stimme.

Es können nur Vollkaufleute, von den Ladungs- importeuren nur Ladungsimporteure, von den Nicht- ladungsimporteuren nur Nichtladungsimporteure ge- wählt werden.

Berlin, den 11. Januar 1905.

Die Handelskammer zu Berlin. Wm. Herz. [76700]

Nachdem ich zum Verwalter des Nachlasses des am 8. Dezember 1904 in Breslau verstorbenen

Kaufmanns Adalbert Czapski in Breslau,

Freiburgerstraße 38, ernannt worden bin, fordere ih alle Gläubiger und Schuldner des Nachlasses auf, sih binnen zwei Wochen bei mir zu melden.

Breslau, den 10. Januar 1905. Der Nachlaßverwalter : Nathan, Rechtsanwalt.

[76698]

Von der Bank für Handel und Industrie, der Nationalbank für Deutshland und der Firma Sacquier & Securius hier is der Antrag gestellt

worden, « 2000000 hypothekarisch eingetragene

41 9/6 Schuldverschreibungen der Gewerk- \chaft Sibyllagrube zu Frechen, Reihe A Nr. 1 bis 40 zu je 4 5000, B Nr. 1 bis 1500 zu je 4 1000,

C Nr. 1 bis 600 ju je # 500, rückzahlbar zu 102 9/0, Kündigung bis 1. April 1908 ausgeschlossen,

zum Börsenhandel an der hiesigen Börse zuzulassen.

Berlin, den 11. Januar 1905.

Bulassungsstelle an der Börse zu Berlin. Kopeßky.

[76701] Bekanntmachung.

Die Generalversammlung der „Allgemeinen Deutschen Flußfahrzeug Verficherungs Gesell- schaft auf Gegenseitigkeit zu Berlin“‘ findet am Montag, den 30. Januar 1905, Nach- mittags 2 Uhr, im Saale des Brauereiaus\chanks

zum Schultheiß" hierselbst, Brülkenstraße 6 b (an der JIannowißz-Brücke) statt, wozu wir unsere Mit- glieder ergebenst einladen.

Tagesorduung :

1) Geschäftsberiht. 2) Rechnungslegung und Dechargierung. 3) Wahl von 2 M gliedern. 4) Wahl des Direktors. 5 S der genehmigten Satzung, mit den vom Retchs- aufsihtsamt geforderten Aenderungen, zur Ge- nehmigung. 6) Besprechung und Beschlußfassung über Havarien. 7) Geschäftliches.

Berlin, den 10. Januar 1905.

Die Direktion. Ed. Wernick, SW. Zossenerstr. Nr. 2.

[76699]

An Stelle der aus dem Auffichtsrat aus- geschiedenen Herren Stadtgutsbesiver Arno Brauer und Rittergutspahter Hermann Eichhorn sind die Herren Gutsbesißer Moriß Kahnt-Göhren und Amt- mann Richard Schmalz-Hainspiß in denselben ge- wählt worden.

Altenburg, am 10. Januar 1905.

Altenburger Vich-Versicherungs-Gesellschaft a. G.

Der Vorftand. A. Körner. P. Richter.

[76047]

Bekanutmachung. Buse & Nebe, Fabrik fugenloser Lugino-Wände

Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Die Gesellsafter haben die Auflösung der Ge- sellshaft beschlossen, und ist diesbezügliche Anzeige im Handelsregister erfolgt.

Die Gläubiger werden gens 8 6511 des Reichs- gesetzes, betreffend die Gesellschasten mit beschränkter Haftung, aufgefordert, sich bei der Gesellschaft zu

melden. E Der Liquidator: P. Woldemar Möller,

Hamburg, Neuerwall 72, I.

[75332]

Die Been rge der Liquidation und dem- gemäß erfolgte Löschung der Firma Gebr. Wirth «& G. m. b. H. in Hartmannsdorf, Bez. Leipzig, zeigt hiermit an

ahres8abschluß für 1903

A. Matthes, Liquidator.

/1904.

Nr. Einnahme. M |- Nr. Ausgabe. Mh |s

1 | An Deckungskapital am 1| An Rückgewähr auf 9298 Einlagen . . 46 490|—

31. März 1903 . . . [14510 593881 2 Renten und Kapitalspizen .... 824 511/19

2 |, 251 509 vollen Ginlagen 3. R E s 6b 129 261/85

D a 1257 545|—}| 4| , gekündigten Einlagen. . ... .. 38 733/78

3 | Sammelkassenbestand 5| ausgeschiedenen Sammelkassenbeträgen 1533/17 am 31. März 1903 . 920 308/19] 6 | „, Uebertrag aus der Sammelkasse auf

4 | , Sammeleinlagen 738 91 Ndd s e Goa 0e 867/74

D sen o oe 701 737 81 7| , Deckungskapital am 31. März 1904 115 322 707/22

6 | verschiedenen Gewinnen 1254/50] 8| , Sammelkassenbestandam31.März1904 19 062/35

7 | Zinsen für 1902/1903 134) 9| „, Verwaltungskosten... ... . « 61 025/19

10| , Abschreibung auf Mobilien . . 142/43

11| , verschiedenen Verlusten... . 2 655/60

12| zurüdkgezahlten Einlagen . .. 375|—

| e 13| Gewinn für 1903/1904. .. . 44 813/11

Summa . [16 492 178/63 Summa . [16 492 178/63

Bilanz am 31. März 1904. Nr. Aktiva. M. str. Pasfiva. M S

Berlin, den 27. November 1904.

Die Direktion der Kaiser Wilhelms-Spende.

Nassow.

Nevidiert und fest t. Berlin, den 23. fa M ggleB

Der Auffichtsrat der Kaiser Wilhelms-Spende.

von Schelling.

Altenkirchen, den 9. Januar 19095. Klempau, Sekretär. Königliches Amtsgericht. Das Landgericht. Das Amtsgericht. Kalckmann Dr., Sekretär. W. Brill, Sekretär.

-

1 | Kassenbestand am 31. März 1904 14 152 79h| 1 | Garanßfiefond8 „e «o + o 2 056 000| 2 | Anstaltswertpapiere zum Durch- 2 | Unterstüßungsfonds A (§17 Stat.) 1 500| TNITISLUIS ad a ee o o 118 313/51] 3 | Deckungsfonds am 31. März 1904 115 322 707/22

A Bovotheken¿ - , « « ».. « 17 441 999 99| 4 | Sammelkassenfonds am 31. März 4 | Darlehne an Kommunen . . , 97 409 |— | 044 ice ola l 19 062/35

5 | Guthaben bei der rittershaftlihen 5 Fällige noch nicht erhobene Beträge : Darlehnskasse ...... .} 130 000|— a. Nücckgewährungen .. ... 815|— 6 | Darlehne auf Einlagen . . ., 1 074|— b. Renten und Kapitalspizen . 3 816/60 7 | Verschiedene noch nicht erstattete 6. -Rapitalien.. ¿pie a 1133/21 Boe v 7 010/82 d. Gekündigte Einlagen « . . 1152/99 8 | Außenstände bei Zahlstellen . .] 122748/95 e. Sammelkafsenbeträge « . - 9/91 9 | Noch nicht eingegangene Zinsen 6 | Kautionen von Beamten . 27 800|— Tur LOUSLOOL . e 151 268/90} 7 | Verschiedene aufbewahrte Beträge 930/95

10 | Mobilien und Utensilien. . 3418/32]| 8 | Sicherheitsfonds und zu Verwen- 11 | Kautions- und fremde Effekten . | 27 800|—| dungen gemäß § 2 Nr. 3 des Stat. | 680 268/05 Summa . [18 115 196/28] Summa . [18 115 196/28

Nachrichtlich: Von dem Jahresübershusse der ; 6. 44 813,11 sind somit überwiesen: a. dem Garantiefonds (von

2000000 O. n ee « 3 000,— b. dem Unterstüßungsfonds. § 173 D B R e 1500,—

c. zu Unterstüßungen gemäß § 283 d. Stat. und dem Sicherheits-

T ine « 40 313,11

zusammen . A 44813,11

zum Deutschen Reichsan

M 11.

Vierte Beilage zeiger und Königlih Preußishen Staatsanzeiger.

Verlin, Freitag, den 13. Januar

1905.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Güterrehts-, Vereins- zeichen, Patente, Gebrauhsmuster, Konkurse sowie die Tarif- und Fahrplanbekanntmachungen der Ei enbahnen ent

senschafts-, Zeichen-, Muster- und Börsenregistern, der Urheberrechtseintragsrolle, über Waren- ind, erscheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel y G i

Zentral-Handelsregister sür das Deutsche Reich. (x. 114.

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich kann durch alle Postanstalten, in Berlin ür Selbstabholer auch dur die Königliche Expedition des Deutschen Reichsanzeigers und Köni li i Staatsanzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden. Y N nd Königlic) BEER p

Bezugspreis

entral - Handelsregister für das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli. j j eut d i Negel täglich. Der } eträgt L 50 9 für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 S. Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 . H

Vom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich‘“ werden heute die Nrn. 11A, 11B. und 11€. ausgegeben. |

Warenzeichen. (Gs bedeuten: das Datum vor vem Namen den Tag der Anmeldung, das hinter dem Namen den Tag der Eintragung, G. = Geschäftsbetrieb, W. = Waren, Beschr. = Der Anmeldung ist eine Be-

schreibung beigefügt.) G6 Ce. 75 301.

28/10 1904. Fa. P. H. Jnhoffen, Bonn (Rhein) mit Zweigniederlassung, Berlin, Kreuzbergstr. 36/38. W.: Kaffee.

E, 4021.

[AMIM

23/7 1904. Eagl. Dampf-Cakes- & Biscuits-

s Deiburg: 27/12 1904. G.: Her-

ellung und Vertrieb von Cakes, Biskuit und Honig- kuhen. W.: Konditor- und Backware aller Art.

C. 51583,

27/12 1904. G.: Kaffeebrennerei. E Beschr. _ 26 d. 15 302,

S A. G

26 d. 75 3083.

Fana-Badenia

5/11 1904. Chocolade- & Zuckerwaaren- fabrik „Badenia‘“ von Merk «& Arens, Frei- burg i..B. 27/12 1904. G.: Schokoladen-, Zuker- waren-, Biékuit- und Dresel Faure, und Kakaopräparate, insbe|ondere Schokolade, Zuker- waren, Breteln, Brauselimonade, Cakes, Biskuits

und Poastillen. 26 d. 75 304.

„Diva“.

28/9 1904. C. R. Käfßmodel, Leipzig, Elisen- straße 15. 27/12 1904. G.: Schokoladen- und Kon- efturenfabrik. W : Kakao, Schokoladen, Zucker-,

ack- und Konditorwaren. 6 d. 75 305.

Konfitüren. Beschr. 26 0. 75 306.

22/11 1904. Westdeutsche

HSundekuchen- und Ge- flügelfutter- Fabrik, G. m. b. SH., Langenfeld b. | Cöln. 27/12 1904. G.: De und Geflügel- fulterfabrik. W.: Erstlings- futter für Küken.

I. 2353.

W.: Kakao

K. 9425.

A. 4832,

Gaucho.

19/10 1904. Actiengesellschaft für autom. Verkauf, Berlin, Neu-Kölln a. W. 24. 27/12 1904. G. : Back-, Teig- und Zuckerwarenfabrik. W.: Schoko- lade, Kakao, Zuckerfabrikate, Backwaren, Teigwaren,

_W. 5709.

75307.

Aurora

25/8 1904. Fa. S. Pappenberger, Passau. 27/12 1904. G.: Reklameinstitut. W.: Auswechsel- bare Reklameschilder, Beers lakate,

erfehrsbücher, Reiseführer, nsihtskarten, Briefumscläge, Landkarten fonftige Erzeugnisse der Buchdruckerei, der Litho-

gran Fahipläne,

araphie und des Lichtdrukes.

P. 4097.

32. 75 308. Kia-ora

4/11 1904. Bleistiftfabrik vorm. Faber, A.-G., Nürnkerg. 27/12 1904, tellung und Vertrieb von Bleistiften sowie von

Federhalter,

eutigen Shreibmaterialien.

Schiefer- und Kopierstifte, Patentstifte

Radiergummi und vernickelte Bleistift

B. 11 305,

34. 75309. B. 11 318.

Medicinische Eidotter-Haar-Seife Ph. Brückner München

straße 2. 27/12 1904. G. : Parfümerie- und Toilette- warenge\häft. W. : Seife. Parf merie- und Toilette

75 310. J. 2311.

Saba

12/9 1904. Jdawerk m. b. H. Fabrik feuer- fester Produkte, Crefeld-Linn a. Nh. 27/12 1904. G. : Fabrikation von feuerfesten Produkten. W. : Feuerfeste Steine und feuerfester Zement.

Männerstolz

2/11 1904. J. Kimling & Co., Schweßingen.

Tabakfabrikaten. W.: Zigarren, Zigaretten, Rauch- Kau- und Schnupftabak. Zig J Me

75 312. B. 10 964.

Nascher

1904. G.: Zigarrenfabrikation. W.: Tabakfabrikate aller Art.

Tô-TôlÎ

16/4 1904. Carl & Wilhelm Carsftanjen,

trieb von Tabakfabrikaten.

Di auch-, Kau- Schnupftabak, Zigarren, Zigaretten. s /

2/9 1904. Leopold Engelhardt G. m, b. D, Kairo, Zweigniederlassung in Bremen. : Tabak-, Zigarren- und Zigarettenfabrik.

und Schnupftabak, Zigarettenpapier,

7/11 1904. Fa. Ph. Brüner, München, Nosen- |

igarettenhülsen, igarettenspißen.

E, 4077.

27/12 1904. | W. : _ Zigaretten, Zigarren- und

75 319,

MARIQUITÀA

F. C. Schwabe & Co., Nauen. 27/12 1904. G. : Zigarrenfabrikation. W.: Stn,

38. 75 311. K. 9556. | 27 Zigaretten, Rauch-, Kau- und S{&nupftabake.

Sch. 68883.

27/12 1904. G.: Verfertigung und Vertrieb von

LENANA

17/8 1904. F. C. Schwabe & Co., Nauen. 27/12 1904. G. : Zigarrenfabrikation. W. : Zigarren, Zigaretten, Nauch-, Kau- und Schnuvftabak.

Sch. 6916.

19/7 1904. Borns «& Fischer, Herford. 27/12

38. 75 3183. C. 4689,

7/11 1904. F. C. Schwabe 27/12 1904. Zigarrenfabrikation. Zigarren und Zigarillos.

Duisburg. 27/12 1904. G.: ifertigua und Ber-

Graf von Blumenthal

,„Kasaky‘“ W. Lande, Dresden-A., Holbeinstr. 117.

Zigaretten und Tabaken. W.: Zigaretten, Ziga- rettenpapiere und Rauchtabake. lg Dig

I 253158. C. 5116.

Presstoli

25/10 1904. Cigaretten - Fabrik Preftoli Gebr. Pres, Berlin, Rostokerstr. 34. nos 1904. G.: Zigarettenfabrik. W.: Zigarren, Zi- garetten, Nauch-, Kau- und Schnupftabak.

75 316. H. 10 578.

ConcurrenzSchrecken

7/11 1904. Fa. V. Himmelsbach, Oberweier (Post Friesenheim i. Baden). 27/12 1904. G.: Herstellung und Vertrieb von Zigarren, Zigaretten, NRauch-, Kau- und Schnupftabak. W. : Zigarren, Zigaretten, Rauch-, Kau- und Schnupftabake.

38. 75 317 H. 10/258.

A

brik

2/8 1994. P. G. Soße Wb., Hanau a. M. 27/12 1904. G.: Verfertigung und Vertrieb von apt Rauch- und Kautabak. W.: Nauchtabak unter Aus\chluß von türkishem Rauch- tabak), Kautabak, Schnupftabak, Tabakpfeifen.

Beschr.

38. 75 314, C. 5110.

R 22/10 1904. Cigaretten- und Tabakfabrik na s vor

27/12 1904. G.: Herstellung und Vertrieb von

75323.

27/12

9/11 1904. L. Wolff, Hamburg. de. W.: Nob-,

G.: Zigarrenfabrik uo Li E nup tabak, Zi Zigaretten. Beschr. nup, Zigarren und

Sh. 7060.

17/11 1904. F. C. Schwabe «& Co,, Nauen. 27/12 1904. G. : Zigarrenfabrikation. W.: Zigarren, Zigaretten, Rau-, Kau- und Scnupftabak.-

38, 15/9 1904. Zigarrenfabrik

—W. 55990,

LTERO

L, Wolff, Hamburg. L und Zigarettenbandel. NRoh-, Nauh-, Kau- und Schnupftakak, Z und Zigaretten. Besch. 75 324.

27/12 1901 W.: igarren

1904.

75325.

26/9 1904. S.-A. 27/12 1904. von Zigarren.

hlwaren V S

Sch. 6973.

Fa. Gustav Schmidt, Altenburg, G. : Anfertigung und Vertrieb W:.: Zigarren.

75 326.

10/10 1904. Franz Voos Söhne, Solingen. 27/12 1900 8 stellung von Sta verschiedener A

V. 2248,

26 C. S 327. G. 5457. ch4 [l-Qeidelber + 1/10 1904. Fa. Gebr. Gutmaun, "Heidelberg. 27/12 1904. G. : Kolonialwaren en gros. W. : Kaffee, Kaffee-Surrogate, Tee, Kakao und Speiseöle.

B 75 328, “B. 10645. 16/4 1904.

P. Beiersdorf & Co., Hamburg, Eidelstedter Weg 44. 241/12 1904. G.: Fabrik chemisch-phar- mazeuti\cher Präpa- rate. W.: Arznei- und Heilmittel für Menschen und Tiere; Extrakte und Tink- turen für kosmetische und pharmazeutische - Zwecke; Hühneraugenmittel; Pastillen, Pasten und Pulver für kosmetische und pharmazeutische Zwecke ; Pflaster, Salben, Zahnheilmittel, Binden, BVerband- \toffe, Klebestoffe, Klebeband, Suspensorien ; Schw?iß- und Einlegesohlen; Schwämme, Bürsten, phar- mazeutishe Spezialitäten ; Kindernäh1 mehle, Eiweiß- präparate, medikamentôöse Seifen ; Munde, Haut-, Haar- und Zahnpflegemittel; ätherische Oele und Essenzen; Desinfektionemittel; Konservierungsmittel für Nahrungsmittel; Etiketten, Plakate, Tuben; Kruken, Flaschen und Dosen aus Glas oder Porzellan;

Blechemballagen aller Art als Hilfsartikel.

2. 75 329, Sch. 7109.

26/11 1904. Fa. Dr. Carl Schindler-Bartiay, Berlin, Weinstr. 20 a, mit Zweigniederlassung in Wien und Budapest. 27/12 1904. G. : Herstellung u: d Vertrieb von pharmazeutischen Präparaten. W.: Pharmazeutische Präparate.

75330. H. 10 129.

„Gemse“

U 1904, Dankmar Hermann, Fiiedz-nau, Bâdckerstr. 10. 27/12 1904. G.: Fabrik E Stoffarben. W.: Stoffarben, Eierfarben, Creme- farben. 168Þ. 75 332, “N. 2564. 28/5 19094. J. Ferd. Nagel Söhne, Hamburg- Sieinwärder. 27/12 1904. G.: Fabrik von Sprit, Spirituosen, Sckchaum- weinen, Essig, Likören, è Bittern, koblensauren Ge- tränken, Parfümerien und Weinhandlung. W. : Stille und moussierende Weine,

¡ruchtweine, Fruchtessize, Le

Sssig, Essigessenz, Frut- S

säfte. Sirupe, kohlensaure A} Anreore BRANT d Wässer, Limonaden, Ginger madebyy E Ale, alkoholhaltige Essenzen Werd. Nagel Söhne F

und Extrakte, alkobolhaltinge } HAMBURG. Tinkturen, Genever, Num, Kognakbranntwein, Ani- sado, Liköre, Sprit, Spiri- tus, Bittern, absoluter Alkohol, fämtlihe andere Spirituosen. Beschr.

16a. 76331. B. 10844.

10/6 1904. Braucrei A. Kropf, Cassel, Kölnischestr. 98. 27/12 1904. G.: Scieiauds Me Vertrieb von Bicren und den dazu zu verwendenden

Gefäßen, Fässern, Flaschen und Umhüllungen all Gattungen, sowie alkoholfreies Bier, Teinkwitera,