1905 / 14 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

| 7 87/4, do. Rio j Wetterberiht vom 17. Januar 1905, 8 Uhr Vormittags® A Die Preisnotierungen . vom Berliner Produktenmarkt sowie | treidefrabt nah Uverpool 14, Kaffee fair Nio Nr in 29,10 Tie r i t t 6 é ì l : s :

die Die Fre ialichen Polizeipräsidium ermittelten Marktpreise in | Nr. 7 Februar 7/29. de 00. Apr ie Visible Supplies betrugen au 26 ° y e | 2 miternnot zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin befinden si in der Börsenbeilage-. Weizen 39 585 000 Bushels, an Mais 11279 000 Bushels. der leyten M 14.

Berlin, Dienstag, den 17. Janu : Barren: das Kilom "11.65 Ed d, Silber in Barren: | März 1905, 3 Uhr. Schiffswerft in Turn-Severtn: e 1. Untersuchungssachen i - FNOS, ogramm 82, , 81, . B. Directiunea gantieruluï de constructiuni navale din 2. Aufgebote, E: Gs ; i Wien, M E Me N p. 100.25, Oefterr. oie T gene Severin.) Meistbietender Verkauf von ungefähr 200 000 kg größten- L Zus 3. lnfall- und Swe lidRta n Me enigen die O ck 2 ° 9. Fommanditgefellshaften auf Aktien und Aktiengesellsch. Ginh. 47/0 Meni 100 30, Ungar. 4 0/9 Goldrente 118,75, Ungar. | teils von Schiffen herrührenden alten Cisens. Borkum OSO 7/ledeckt Por ege h 4. Verkäufe, Vérpachlungeñ, Berdingangen 2c. enter nze er s. Niederlassung 2c. von Recstganwälten 40/6 Rente in Kr.-W. 98,75, Türkise Lose per M. d. M. 135,75 Keitum „_- bédekt vorwiegen heiter 5. Verlosung 2c. von Wertpapieren. G 9. Bankausweise. S, L ¡iemlich heiter 10. Verschiedene Biefcnutuiiungën.

. . , i L Bushtierader Eijenb„Aktien Lit. B 1071, Nordwestbahnaktien Wt: D [Theater und Musik. Dam bura - Tai iemli beiter i: 7 ziem 1) Untersuchungssachen. [77589] Aufgebot. daher an alle, welhe Erbansprühe an den Nachlaß

_— Oesterr. Staatsbahn ver ult. 653.25, Südbahn- veiter odiwiéteab Mette Der Schultheiß Haizmann in Sulgen als Bevoll- | des Verstorbenen glauben geltend machen zu können Erbrezesses vom 25. Januar 1850

peellshaît 91 50, Wiener Bankverein 560 00, Kreditanstalt, Oesterr. Soazterte, S cniiide 75732 i mächtigter Erbrezes [75732] Oeffentliche Ladung. a __| die Aufforderung, solche bis spä A aler, und zwar: i vorwiegend heiter ‘In der Strafsache gegen den am 24 März 1876 1) der Erben der f Modistin Lena Ganter in | 1905 bei dem unterzei resa MAGE Borde S Ba ie Hälfte des Altsitzers Jo-

d Breite

Wind- rihtung, S Wind- S stärke

iveau un

Name der Kursberichte von den auswärtigen Fondämärkten. Verdingungen im Auslaude. Beobachtungs- Hamburg, 16. Januar. (W. T. B.) (Schluß.) Gold in Rumänien. ftation

[d

erstand auf

Baromet 0°Meeresn Schwerein 450 Niederschlag in 5 24 Stunden

J on e o

J n D J ||| O9 NIO

per ult. 682,75, Kreditbank, Ung. allg. 798,00, Länderbank 462 (0 Der am Donnerstag im Beethoven-Saal von Fer- | Rügenwalder- eingetragenen ziemlich heiter geb. Leo Moysevevicz gen. Erichsen, Gedächtnis- E A melden, andernfalls der

i i ten inde 5 heiter 2 lenbergwerk 688 C0, Montangesellchast, Oesterr. Alp. | ruccio Busoni veranstaltete dritte Orchesterabend bot unter münde . S i MS E, Dauite AeiSabantnaies per tf, L eeu8) 290 Ee | Frhrn lter "Ml segne mag meter Be qute Sibulant, dad | Jene E „LV, 16 nuar. (W. L. D. SYhluB. 0 * ] fonderem Belang. ohl konnte ma lung, en Solfenl, : j net | | | | Kons, 88), Plagdiatont 2 O S@luß.) 39% Franz Jedbuis@te A G e Musiker bewurdern itel V ae e S bededLt meist bewölkt künstler von Breslau, mit unbekanntem Aufenthalt Sulgen, Gregor Rapp, Bauern in Vierhäuser, Gde. | bekannten Erben ausgehä chlaß den dem Geriht | Þb. mütterliches Erbteil und väterlihes Ge . N . u 9 j U a I s V «“ . ; Par da ia: reg ie j E Sa \hwächsten E die ten Abend eröffnende Symphonie | Hannover . bededt beid 16 Zanuar. (W. T. B.) Wesel auf Paris 31,65. | eines hier bisher unbekannten Franzosen, Albéric Magn ard, (die Ba. i wolkenl. Lissabon, 16. Januar. (W. T. B.) Goldagio 14. neben der Spärlichfeit musikalisher Erfindung nech unfeine Instru- | (Cyemniy wolkenl. | New York, 16. Januar. (W. T. B.) (SWluß.) Ee Rentaton aufwies. L E in Dur on Sen isen Koilis S s ooitent, durch die Festigkeit in den Werten der Union- und Southern-Pacibt? } erinnerte dekir belt de D leich die Schwierigkeit “die es ihm mat, | Bromberg bedeckt Bahn entwickelte sich_ bei Eröffnung der heutigen Börse eine regere | ponisten, befundete ader zug he TA N were 2 E äftstätigfei : 6 Kursstand wurde zu | den Anforderungen der vollen \ymphonischen gere Mi i Dl) Ar B „gigen Nosiode tenußt. Während des Nah- | Immerhin blühten aus dem man&mal tet Omer R B O Franffurt, M. 2\bededt mnittagt verkehrs traten auf allen Haag ee Mate Sans ee fr e Ae ie A Made bagdaën Eraîrube; S. bebedt î i te für die jen ein Scherzo von Zner, U , ersreul Mar ) - Gn A M Me im Cinflang qn g/s VoLeren nes einfache, klare Verarbeitung der prägnanten musikalishen Ge- | München . beiter iscn. Als späterhin die Berufespekulation Den urs- | danken. i ; j Mod up erE e n-Pacific-Attien zu ne B A de L L NEY v s l Do e A N g i Cel L c k Stornoway . heiter äßig. i *nclihe Festigkeit in Un'on-SPacihc of* am Klavier K i ül Bente man i Gerücdten ñ Verb dung, na welchen Harriman | gutes ted;nisches Können, wie aus den Vorträgen zu entrehmen war, | Melin Head E

y : : l ndigt werden wird. der Justine Pres 200 T enk meist bewölft E T S Sa E hat das Aufgebot enes x : S Gas y gebildet ist, s für fraftlos erklärt. Die Kosten vorwiegend Ee ift Termin zur Hauptverhandlung vor dem hiesigen ie a 26 ae 1387 Oie ae [77595] V H E R G M h Tes zu tragen. vorwiegend heiter Stöffengerichte (Sigzungsfaal, Zimmer 2) bestimmt | { Karl Ganter auf die Liegenschast des | Am 20. D E ae ; Sas De E 00D ———— N l , gew. Brunnenmeisters in Schram- 20. Dezember 1902 ist zu Budsin, Kreis Königl. Amtsgeri

ziemlich beiter auf Dienêtag, den 7. März 1905, Vor- | berg, üb rig am- | Kolmar i. P,, d : nigl. Amtsgericht.

E beiter A D NNS Diez wirb der Angeltagie mel f r über ten Betrag von 4000 4 zu Gunsten der P., der am 14. Dezember 1843 zu Lekno, | (77619) Oeffentliche Zuftellung.

5 : ZBE f Lena Ganter, Modistin in S Kreis Wongrowiß, geborene, durh Urteil des vor- i nl : anbalt. Nieders{. dem Anfügen geladen, daß im Fall unentschuldigten | stellten Pfandscheins ; stin îin Schramberg, ausge» | maligen Kreiëgerihts zu Shhneidemühl vom 8. Fe: Die Stundenarbeiterin Elisabeth Wert, geb.

—meist bewöikt A zur Hauptverhandlung geschritten werden ¿40 D es der, e dys Sulgen Cic aale An ae „ledige Hann Mate: Reilnzuet Decken Io fe Nam. Niedershk. Uim, den 3. Januar 1905. Rapp, Hi Ri ba tegenshaft des Gregor | überlebende Kind des am 22. None 1862, 9 klaat gegen ihren Ehemann, den Ga Eerichts\chreiberei K. Amtsgerichts. Gunsten der Eltern beo Stute E N Bx Budsin verstorbenen Ackerbürgers S obarii E Zohann Wertz, zuleßt in Bochum, jevt unbekaunten (Wilbelmshayv.) bus Schmidt, Stv. S Bauern: und dessen + Gbefrau aùg “ath befe M u Mai 1877 ebenda verstcrbenen lden Ap E N nd 1568 Bürger- ; ; 794 E Sedinger ierbäuf [ : , Anna Caroline geb. i : ; DUG)S, 1 em Antrage: das zwis Por den heiter [ J f Fu G as Mitt über N Ne ausgestellten Pfandurkunde liht Mvefenen B D il Eer erehe- C E tatene Band der Ehe u E vorwiegend heiter S6 7A [Dk eo mas I Dreéden Rudolph R Iuhaber der Urkunden wird auf- A be ee A lasses vidhen nig ermittelt | Die Klägerin. librt L A d oa pons zu O 1 i l ; 4 i ——————- aul udler, i ert, a i ' / eichen _Vetlag ur mul die in der Northern Sccurities-Angeleg-nheit gefällte Sn Devung die alle glatt and Be R tio U e I aao (Wustrow i. M.) Wind der L 69 f des Militä sfcafneseobude 7. Juli 1068 n s Gta 4 E den Nachlaß des Johann Christoph i Ie au iden Verhandlung des Rechtsstreits ge e s E M E luß sEwächer. Akten m1 rate für (eute e Svitee R Ti als einen zwar gut gewählten aber Valentia bededt porwiegend s E 5A 59 N der Ma ral orrzung li Sg andt L pier anberaumten Aufgebots- V orteet, E Sa zum H oa März Swillocitees E E E L Geld auf 24 Stunden Dur@chnilt2ztn et N S ; i niger |* (Königs0g., £T. cer Beschuldigte hierducch für fabnenflüchti irt, | Termine seine Rechte anzumelde i em unterzeichneten Gerihte zur An- E S 39, auf den *#. April Darlehn des Tages 24, Wechsel auf London (60 Tage) 4,895,295, | kühlen Ausdruck. Die junge Pi e As Rabal Scilly bededt Z C meist bewölkt Dresden. den 14. Januar ee üchtig erklärt vorzulegen, widriaenfalts die fige E meldung zu bringen, widrigenfalls die Feststellung 1905, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforde- Cable Transfers 4,87,95, Silber a IO Ad a CIGRE Pugno in der Singakademie einen Savierabènd: Dem über E i (Cassel) Königlih Sächsisches Gericht der 1. Division Nr. 23. | Urkunden erfolgen wird. q O E des S anderer Erbe als der Preußische Anwalt zu bestellen n 8 Lie be mge altenen E Rio E S entiro; 16. Januar. (W. T. B.) Wesel auf | L.istangen im leyten Konzertberi&t Gesagten ist kaum etwas hinzuzu- | Aferdeen Regen vorwiegend heitex Oberndorf, den 2. Dezember 1904. vorhanden ist. en. Zum Zwecke der öffentlichen

| ) En N Kolmar i. P., d Zustellung wird dieser Aus er K London 132/32. fügen; iz ist zwar ein bemerfensweites, aber erst im Ausreifen be- (Magdeburg) Königliches Amtsgericht. Lte Bie delt 10. Jane 1905. gemacht. R 4 O E E

| A i : L Königliches Amtsgericht n dliches Talent. In Gemeinschaft mit Pugno spielte sie zum Swhluß f wolkig / vorwiegend heiter - - ô i 7d Gecihtoscbre | der Gerichtsschreib: i desse VSonzertstück ei M E eee Kompsition ohne E T (GrünbergSchL) 2) Aufgebote, Verlusi- U, Fund- a s E Itas@reidee Matbes, Dur Urteil biesi Geridg” E Veritoihräfer des Königlihen Gie tieteren Gekalt, die lcbhaften Beisall au8lotte. 72 wolkig j ziemlich heiter 76882] Aufgebot. eil hiesigen Gerichts vom 6. Dezember | [76158 iche Zuste! : : Kursberichte von den auswärtigen Warenmärkten. Der bestens kefannte junge Geiger Setne Ha Holybead . MUlbaua., a3 sachen, Zustellungen U, dergl. r Witwe vom Hövel, Emma geb. Dörrien, zu eUE Julius R Sau E O ant Es Die verebeliée Ita Golbsbmidt, pet Oh Gi sener Bérfe vom 16, Januar, (Umilicher, Kufberibt) | anne "ted Phil barmonisGen Ordeslers, „Er selle alo | Zie dmx eti |_ 66 62 statt Mittels Ÿ Ct PvongEverteigerns Q'UN gate 10k fac Wf v U: | He guf den, H, Degombee 1908 ode. | Sf denon t Betrbuta ase can iten ifetts. (Preisnotierungen der S ; LYCI Bogen- iedrichsbaf. : t der L ollitreckung soll das i / . 19, ha eil- ; N As | | Iustizral Reichmann in Bernb ihre Lo B O rün die Tonne ab E L L G a und Vieuxtemps mi L Technik; dabei D E N T elle T: iet 2lvcati (Erica rana Siege b Ñr 17, N L Grundbu fa e Gr a n Ba S R E E e mee ingen a Ehemann, V Arbeiter Di G E D sförderfoble 11,00—12,50 A, b. 3, l h e L Ii E A : de e e belegene, im Grundbuche v at E T E N f i e Sanderoleben, jeyt unbe send, we and Mam mte R r ap tzetelte 900, Bl | 1E M Mer "sn do Komet warte da de | ginn _|2et.6 W bbc | 84 15 (onigend hae Ldintere Ber U Bil Ne 1900 tue [Lie Le | Maid dee Daf) oiefenden Meilen | Goll m Woisnbiitet els Pier tes dothbant n | (ert ttBini ver Bard dle Ehe bege ndrin ammer DS 1022 frag” e Belbachene 1000 is | empfundenen BWorligj, der Roon i fa Lg rfe eeprobie | Grie —| TUL 54| 15 vorwiegend heiter Gintragung des Versteigerungsvermerks auf den Namen | beschränkter Haftung, in Band V Artifel 164 Ab- | Negassen aue diejenigen, welhe Erbrechte a E De 13,00 6, f. Nußkoble gew. Korn 1 urd I E E sich an ter Chaconre von Bach, die in flar umisscner Form, stilrein | Paris... |_7456 SSW 4 heiter __ A. I eni rs s drs Us Feip zu SPöneberg, 2) des | teilung 111 Nr. 3 ein etrage Forderung von | Masse des 2c. Rothbardt zu baben ien, aufe | selben und den Beklagien für den schuldige j / E I : : | l i 2 _— R E ; é E i ; : 16 j a : gedenken, auf- ; ta arte Ea do. do. 111 11,00—11,75 t, do. do. IV 9,75 - 10 75 M, g. Nuß On ben watbe AM n! Sin gakademie fonzrtierte, gleich- | Vlissingen 744.4 |SSO d\Regen | 3, d sene ps Niemann zu Berlia je zu einem | 50 786 4 52 4 Finz e Forderung von | gefordert, diese Erbrehte ‘bei dem unterzeiHnet scheiden und den Beklagten für den {huldigen Teil ruéfoble 0— 20/30 mm 6,50—8,00 M, T9. 0—50/6» mm 8,00 8 I E abei Fräulem Else Vetter mit dem Violorcellisten | Heiter . _ | 746,5 (SO 3 betet 7 4 Ba ruteile eingetragene Grundsiück in einem | undachtzig Mark 52 Pfer g ausenb een LaerNnEE Gerichte bis zum 15. April 1905 e E en | zu erklären. Klägerin ladet den Beklagten zur münd- P 900 M h. Gruéfoble 4,00—675 M; 11. „Fetifkoble: | f E n E T iee ist als Sängerin bekannt | L —— 666 (DSO 4swolfenl. neuen Termin am 4. April 1905, Vormittags | haber dee Uifunte nie l beantragt. Der In- | machen, widrigenfalls festgestell in anderer | en Verhandlung des Rechtsstreits vor die viert 9, , h 1 | 1100 (A | Herrn Heinz Beyer. Fräulein D? Bodoe . . | 766,6 |OSU 4\wolkenl. x0 Uhr, dur das unterzeichnete Gericht, * aber der U:funte wird aufgefordert,“ spätestens i ' Fp estgestellt wird, daß ein anderer. | Zipi 8 Verzogli i u Dessau a. Förderkotle 9 (00—9,79 M b. Bestmelierte Kohle 10,50 H nd Pliebt dies zeigte schon der volle Saal und | —————— 05S Albeded G ] Friedrichstr. 12—15 nterzeihnete Geriht, Neue | dem auf den 28 Juli 1905, i n } Erbe als der Fiskus niht vorhanden ift Zivilkammer des Herzoglichen Landgerichts zu Defsau c. EStüdfohle 1250—13,50 #4, d. Nußkoble gew. Korn T und 11 nicht minder der reide Applaus, der ihr zu Teil wurte. | Cbristiansund |_ 729, D SIDEDECE 2 Sto rk E Zimmer Nr. 113/115 Il, | 11 Uhr, vor dem unterzeichnet r po ormittags | Wolfenbüttel, den 12. Januar 1905 a del Lo: Mies LOOS, Vormitiags A0 Ube 12,50— 13,50 H, do. do. 1IT 11,00 12,00 M, do. do. 1V 9,75 bis U ter Begleitung des Herrn Eduard Behm sang sie | Sfkudesxes 754,1 |DED Ae D,: | ¡ G, bäud f herileigert werben, Das Sd, iti Aufgebotstermine seine Red ie omm C E Eeraog ee Snegericht : ridite zugelasenen Anwalt zu bestellen. Zum 3 A 1075 M, e. Kokéfoble 9,50—10,00 A; 1I. Magere Kohle, MIE S Meingartner und anderen | Sfz;en 763,3 [S0 9sbededckt i zur Gebäudesteuer noch nit, dagegen nach Art. | Urfund echte anzumelden und die Unt i | E ten ate qut Seselthn N T9 H, Be —10,00 Lieder von Schumann, Franz, , ge é Skajzen . 3 (SV__92/ Nr. 22135 der dste: t rfunde vorzulegen, widrigenfalls , Gl ôffentli ird dieser Auszug der Vf s E (n R S (cchalt E N Stid. Komponisten a pa ip Harmoniumbeale ung l Segenli Denn Westervig . . | 797,1 [OSO 8|veiter Nr. 48 Parz. Ste I C4 pre O ena eee Os erfolgen n G [76382] Aufforderung Klage bekannt p: «ou E fut M al / i S O 7 50-19 00 M, | Rarl Kämpf ein Lied von diejem |€ E Kopenh 7642 |SO Libededt | —1,3 einem Reinertrag von 2,76 4 mit ei eno Ter a, D TO, Zanner T Die unbrkannten Erben des a: i Foble 12,50—14,(0 M, 9®. Anthrazit Nuß Korn 1 i7,90—19,00 M, __ N taria* von Matcheroni mit Cello-, Kopenhagen . | 764,2 | vededt | —1, / mit einem Jahres- T : E : en Grben des am 10. September Dessau, den 5. Januar 1905. La o: e A G S oO E vors 00 4 L entats Hans Hermann Ile penibaleitung reit die Tonfülle, die ihr zu | Karlstad . - (70,7 [NO__4 bedeckt —2,6 betrage von 0,27 zur Grundsteuer veranlagt. Königliches Amtsgericht Amtsgericht. Abt. 1. 1904 zu Untershöneberg verstorbenen Zimmermanns Fauerka, Sekretär, r mm ¡ 0,00 b. . 2 F

NCOIOICICICICPD C|C|S0

h G

|

e E i (4 E | das Grundbuch eingetragen. 85. K: 49. 04 Die Wwe. D ; Cre8scenz Miehble ; ( j A ¿85 Qo j derlieder von | F |—=54 9 9 ; E L s . 04. . Or. med. Friedr. r von dort, werden hiermit ; 17.00--18,00 ; V. Briketts: Biikets je na Qualität 10,50 | das o e bert D id ti fie n E Tia am ‘besten. Wisby . _|_ 773,2 Wind} E L : Berlin, den 28. Dezember 1904. Sculze-Dellwig, mit La inter Bert MEE gere eth (H Morecyt unter Vorlage von Verwandt: S bis 13,50 «G Allgemeine Verleger heit wegen Kohlen. Die Wilhelm Taubert une R sich als trefflicher Cellospicler. Die | Hernösand 775,8 |Windit. [bede |—10,4) Königliches Amtsgericht T. Abteilung 85. Klara, Fri, Paula und Elfe Kipp, in fortgese e chaftsnachweisen bis längftens L. April l. J.| 97 Oeffentliche Zustellung einer Klage. nächste Bör}enversammlung findet am Viontag, den Ee Bee s N E Seines Tons Tai besonters in dem Andante eines Konzerts | Haparanda . 7743|S __2\wolfig _—6,4| 0 ns [69160] Aufgebot. westfälischer Gütergemeinschaft lebend, vertreten bre beim biesigen Nathlafgeriht anzumelden. Müll Sibi ane e Johann Friedrich Nachmittags von 3+ bis 9 Uhr, im „Berliner Hof“, Hotel Hart- von Svendsen zur Geltung, und deß scine tehnische Fertigkeit auh | Riga . . [77 7 |Windît. |[wolkenl —132| 0 Der Schneidermeister Nicol Probst in Neues Rechtsanwalt von Mayer in Unna, hat das Aufgebot Zusmar®hausen, 2. Januar 1905, 5 anwalt SHr E ly G evollmächtigter : Rechts- on D D E ; ; 5 die: M I —— ——————- z b.-C ; es | der Hypothekenbriefe, welche ü s l Kgl. Amtsgericht. ü Schmitt in Lörrach, klagt gegen seine Che mann, statt. größere Swe S va ja D er E L B “0 AEO 778 4 |Windit. |wolkenl. |—17,6 O L Autgeros a a verleren ge- | der Stadt Unna Band E S0 203 Ne ATTEO. frau, Emma Christina geb. Mangler, aus Herrenalb, ; it Verve gespielten Tarantella von Popper. Kuch er ernt e rc m |7762|NO lUsbedeckt | —9,7 ngenen PViantel zu den Schuldbriefen Nr. 385 | unter 9 ; : , Aorellung - ———— zur Zeit an unbekannten Orten abwesend, w Che : 5 an M, T. B) Zu&erberi@ t. A Pinsf e O l. 443 487 522 582 584 und 2612 der Sert unter Nr. 8 eingetragene, zu 5 9/9 verzinsliche ¿1 CCADOT Ee R E e end, wegen Shts Magdeburg, eat 15 5-16 C0 T rebutie 75 Grad o. S Beifal: Theatersaal der Königlicken Hochschule für Musik | Petersburg 78,1 |WNW 1wolfig | —94| Herzogl. Coburgischen Staatäänleibe “von 1961 ES thek von 300 ( und über die unker Nr. 10 Ta j Der Rechtsanwalt Juls Taf hat als Na6laf N De ape E pu BReE Mie nen R E a Rubiter Brotra\finade I chne Kaß 25,75. ivi us Sonntag Klara Krause mit frisher, woblllingender | Wren P OUHISO - 3 woltkenl. | —9 9! antragt. Die Inhaber der Urkunden tve auf FTAgeRe, zu © 9/9 verzinsliche Hypothek von 1000 a pfleger der unbekannten iben der A “Drtobee len be Lib Gs Bui s n gus Kristallzucker 1 mit Sack 25,70. Gem. Naffinade wm. S. | und avch gut gebildeter Siimme. Tem vielseitigen Pregramm ert- Prag 763 6 [DSO äsl|halbbed.| —6,1 gefordert, spätestens in dem auf den S. Juli 1905 gebildet sind, beantragt. Der Inhaber der Urkunde | 1904 in Nixdorf, ihrem leßten Wohnsiß verstorbenen | für gesieten erklärt. Die Bekla A L R 9570. Gemahlene Melis m. S. 29,20. Stimmung: Ruhig. | syrcch aber nit ganz ihre K1aft, zu daralterisieren; troy cines ret | —————|—-7;2|NO 5|[Schaee 06 Vormittags 117 Uhr, vor dem unterzeichneten aa ae, spätestens in dem auf den | Handelsfrau Germanie Marie Ulrike Matschiavelli, | des Nects\t ts zu igen B Kläger lad t vie obzuder 1. Produft Transito f. a. B. Hamburg Januar 32,00 Go. | gnrehmbaren En pfindungsgehalts fehlte den Vorträgen doch die P r da ELE : S 7 i Gerichte anberaumten Aufgebotstermin ihre Rechte | unte ihn 905, Vormittags 11 Uhr, vor dem | geb. Wischert, das Aufgebotsverfahren zum Zwee | Beklagte zur mündlichen Verhandlung des ‘Rechts 32 25 Br., —,— bez. Februar 39 10 Gd., 3215 Br., —,— bez scharfe, individuelle Z-ichnung, tie aus jetem Lied erst scine besondere | Florenz 763 9 D ¿|bededt anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigen- sei erzeinelen Gericht anberaumten Aufgebotstermine | der Ausschließung von Nachlaßgläubigern beantragt streits vor die 11. Zivilkammer des G Sberzoalid s März 32 30 Gd., 32 35 Br., —,— bei, Viai 32 60 Sh. 3265 Br. E1genart berautholt. Neben der Sängerin, die von Coenraad | Cagliari . | 759,8 0 _ djNegen |__7,9 falls die Kraftlogerklärung der Urkunden erfolgen wird. (E drit anzumelden und die Urkunde vorzulegen, Die Nachlaßgläubiger werden daber aufgefordert, | Landgerichts zu Fretburg auf ben 15 Marz 1008. —— ,— bez, August 32.75 Ed-, 32 85 Br., —,— bez. Schwächer. V. Bos am Klavier vorzüglich bel: itet wurte, wirkte Jacques | Fherboug | 743,3 |[SW 2svalbbed.| 2/2 Coburg, den 7. Dezember 1904. e Rib, die Kraftloserklärung der Urkunde er- ihre Forderungen gegen den Nachlaß der verstorbenen | Vormittags 9 Ubr, mit der M beta étvetie Cöln, 16. Januar. (W. T. B.) Nüböl loko 48,00, Piat 47,99 | van Lier mit, der mit gewohnter Siem un et eg hat wg T ai 741 3 S Clbededt | 52 i Herzogl. S. Amtsgericht. 4. Ait: ven 10. Januar 1905 A arie Matschiavelli spätestens in dem bei dem gedachten Gerihte zugelassenen E H Bremen, 16. Januar. (W., T. B) (VBörjenscplußbericv?.) | S önheit des Tons einige Stücke auf dem Violoncc zu ) ach!e. G |- |— |—- aae [77873] Bekanntmachun S IATIAS E n . März 1905, Vormittags 11 Uhr, estellen. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellun Pr'vataotierunaen Schmalz. Stetig. Loko, Tubs und Firktin3 354 | Im Saal Bechstein herrschte an demselben Abend ungewöhn- | Wiarrig _791,4 W 8 halb bed.) ! Das K. Amtsgeucht E 4 R Rad Königliches Amtsgericht. vor dem unterzeichneten Gericht, Berlinerstr. 65/69, | wird dieser Auszug der Klage bekannt ‘gemaŸt e Dappeleimer 36. Speck. Stetig. Kaffee. Fest. Offizielle | liche Begeisterung. Dort ließ si Ce hier noch ua Ma E ll beute folgendes Aufgebot erlassen : Auf Antrag ded [77594], __ Aufgebot. Se ee Treppe 1, Zimmer Nr. 18, | Freiburg, den 12. Januar 1905. i Notierung dec Baumwollbörse. Baumwolle. Still. Upland middl. | F1äulein lena Gerhardt unker Pi Tod S o ati | Aan - Tu9 9 1D A 2 i Guttenbergvereins in Würzburg wird der Inbaber Ir. 389. Die Bahnarbeiter Friedriß Häußer | ay; ela En usgevotstlermine bei diesem Gericht _—__ck Glau, RePlbrti, loko 364 S. pó:en. Fräulein Ge:hardt ift im Bisit einer glo Dn x E —774.1 (DSO 1 [woltenl. des ¿auf den Inhaber lautenden Pfandbriefs der Ebefrau, Christine geborene Joahim, in Wolfarts- Gun en. Die Anmeldung hat die Angabe des | Gerichtsschreiber des Großherzoglichen Landgerichts.. burg, 16. Januar. (W. T. B.) Petroleum. Stetig. | stimme von bistrickendem V ohllaut. Durch und durch musikali]@, verstett | S \Se&O 1\Nevel |—17: Pfälzischen Hypothekenbank in Ludwigshafen a. Rh. | e. hat beantragt, den verschollenen Laierer thal andes und des Grundes der Forderung zu | [77623] Oeffentlic Hamburg, 29 - S sie es, den Inhalt der Lieter in ihrem Vortrag ganz auszushöpfen. Auch | Hecmanjtadt | 774,8 |VSV 12e Serie XX Litera D Nr. 14318 ü godaen a. Ny. | Heinrih Joachim, geboren am 15. Oktober 1871 enthalten. Urkundlihe Beweisstücke sind in Ur- |“ i Oeffentliche Zustellung. G: 1017 ‘Vanuar (W. T. B.) Kaffee. (Vormiitacs- | die S&ulung der Stimme ist E Ar us Leut A Triest . . | 767,1 O 1 [wolkig j gefordert, spätestens in. dem In R bea zu Wolfartisweier, zuleßt wohnhaft daselbft ‘für tot 108 E uer n pp beizufügen. Die Nahlaß- Ga R E inn 0% Hab, ¡u irg, l D e März 414 Gd., Mai 42 Hd., Sep- | úberaus za1ten Piaro von großer Trag'ahi, lel. on V} Beindili 766 ò |[SSV Z/Schnee | 9. Oktober 1905, Vormi - Deu | zu erflären. Der bezeichnete Verschollene wird äubiger, welche fh nicht melden, können, un-| Q ie Frozepvevoumächligler: WBeihisdanwall bericht.) Gcod average Santos Vlârz 414 Gd, Mai 42 2. m veniet gediegenen, fünstleriswen Geschmack;, es enk- cumdili_._- L | Z Q j , Vormittags 9 Uhr, beim | geford tes rd auf- } heshadet des Rechts Norhindlidhkoi Dr. Cohnberg in Graudenz, klagt gegen den Arbeit : : A: . zaft, i ¿Cgen 7 s 7647| 5 : -- K. Amtsgericht Ludwigshaf Nb., Sitzungs gefordert, si spätestens in dem auf Moutag, d l des Nets, vor den Verbindlichkeiten | F Fs h: LGETE Vel STUEREL tember 422 Gd.,, Dezembez 434 Sd. Kaum stetig Zuckern aft, | Pregraw O i bekannten Lieder. Bungerts | Livorno 764,7 D 9 \bedeckdi 2 g dwigshafen a. Nh., Sißungsfaal 11 g, den | qus Pflichtteils NorurZhtntrs : Karl Zorn, früher zu Graudenz, je b ; s 2 / s ielt ene Auswahl der besten bekannten Lieder „Ung e ———|S=S s : statifind F ; V | 1S, September 1905, V 2 Pflichtteilsrechten, Vermächtnissen und Auflage E raudenz, jeßt unbekannten (Anfangbe cht) Mübenrohzute n Pr Sunbura Januar 11220 Sh hab ein fleines Licd crdadt“ mußte roiederholt | Belgrad . . |_ 769,7 |SV 1\wolteni. findenden Aufgebotstermine seine Rechte an- | dem unterzeineten Gericht L berüdsihtigt zu werden, von den Erben nur tforoett Aufentbalts, unter der Behauptung, daß der Be-

imi a S : —=a7 R 1 7G zumelden und den Pfandbri-f vorzule idri N Nofrtost klagte di ¡gerin bösLi F - | | 5 S Heimliche o1derung“ von Strauß war E 778 7 |W 1 bedeckt l -- : : L + zulegen, widrigenfalls ten Nu Lia G Befriedigung verla 8 Nofrtod} agte die Klägerin böslih verlassen hat, auf Grun Meári 32,35, Mat 32,65, Auguft 32,60, Oktober 24,70, ci iaete R weder eifall e fiat d Me ünsilerin fs Vg war, Hellingfors - | 778,7 WQ__— i dessen Kraftloserklärung erfolgen wird. anberaumten Aufgebotstermine zu melden, widrigen- gung ngen, als sich nah Befriedigung D , auf Grund

S |Inx | ] 8 die Todeserfklé ; der niht au8ges{losfenen Gläub i des § 1567 Absch. 2, mit dem Antrage, die Ehe t i i - | Kuov10 . 778,4 |Windit. \wolfenl. Ludwigshafen a. Rh., 13. Januar 1905. falls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welche „ausg jenen Gläubiger noch ein Ueber- | Parteie: : Se, ZHhe der Rubi. pest, 16. Januar, (W. T. B) Raps August 22,30 Gd, | not mehrere Leier fan es Creiguio, so wurte es dazu | Jin -—_ | 735,2 B 2 e G Geridtolre beri Ls A ÄmiegeridS. | Se nen ie ien Veriolenen zu | Ling ‘6 M Tot Ten Laer rbe bb | glein (Wultigen Zeil qu erften: Die Klägerin 99 50 Br. 1 . L volle B leitú N1thur Nitkischs E 9624 1G 1\Nebel | —1,6 eist, K. Obersekretär. O, 2 Aufforderung, pâtestens entsprehend Tei T en Tot RE elt | ladet den Beflagten zur dliche t “M On,

G p c noch b.sonters durch die wuntervolle Degteikeng 4100 Genf .. D Zis L L im Aufgebotstermine dem t prehenden Teil der Verbindlichkeit. ür d C Erne zur mündlihen Verhandlung London, 16. Januar. (D L E „Foyg eee L vere Auch ein gleichzeitig im Architektenhaufe Lugano . 1'bededckt Z( - Ta Bekanntmachung. l Durlach, den 12. D e I zu malen. Gläubiger aus Pflichtteilsreten, Vermä@tnissen éb des Rechtsstreits vor die dritte Zivilkammer des Iokfo fest, 16 1h. 9 d, i ! | gegebenes Korzert, dessen Retnertrag tem Verein zum | Sis | 551,1 SSO 6 wolfig | —86| E estoblen zum 16. d. M. 49/6 Ungarisle Gold-

Jan ( 19 P / : Königlichen Landgerichts d

| Großb. Amtoäericht. y Auflagen sowie für die Gläubiger, denen die Erben un- ce E a8 Graudenz auf den

S L : L Lis Januar. (W. T. B.) (Séluß.) Chile- | Schuße der Kinder vor Aucrußung und Mißhandlung zugute kommcn SD 8lbededt | | ; rente Lit. B Nr. 92567, 32011 über je 500 Gulden; | Dies veröffentlicht : Der GeriLiähceitees Frank. beschränkt haften, tritt, wenn sie sich nicht melden, M MtR, inen bri ten Meten Seite 2e ondon, 16. : “R : |

o U 5 m iftung Fu ise 736,7 32 frü s ; Tat ; i Aufforderung, etnen bci d 1 Gori Add ; lite, baite fünstlerisch sebr bemerk nèmerte Leistungen aufzuw- isen. A 736,4 —— E 3s 9% (früber 4 9/9). Preußishe Staatsanleihe von | (76 nur der Rechtsnachteil ein, daß jeder Ecbe i L g, etnen bci dem gedahten Gerichte zu- Kupfer 68/16, für 3 Monate 683. Rud ; itoirkente a rie Kor zertsängerin Fräulein Halfka Lana ur.d der | Warschau. |__— | l 22 | : 1894 Lit, O Nr. 713737 über 1000 &- ad 338 E it J U, : : nah der Teilung des Nachlaffes nur für den en g Zun zu bestellen. Zum Zwecke der Liverpool, 16, Januar. (W. T. B.) Baumwolle, Umsaß: | Biolinist Herr John, die yon Frau Bielenberg vortrefflich be- Portland Bill | 742,1 |NW 5 'hal5 bed. . 34, 05. t E 2 s auter in Pehtênêweiler hat | Erbteil entsprechenden Teil der Verbindlichkeit haftet. | bekannt en Zustellung wird dieser Auszug der Klage 7000 B., davon für Spekulation ünd Export 1000 B. Tendenz: | gleitet, den Hörern einen musikalischen Geruß boten. Neben ihren j über 778 mw liezt über Westrußland, Verlin, den 17. Januar 1905. F 19 ! g N ershollenen Andreas Sauter, ge- | Rixdorf, den 7. Januar 1905. G Y gemacht. 2. R 2/05. Ruhig. Amerikantshe good E aid A M nte winfte die Vezitatorin Martha Fer S B t M t M Ae E Ls 73 T um westlich von Schoitland. In Der Polizeipräsident. 1V. E. D. Pe M ondweiler e i e E o 1000h in [7 öniglihes Amtsgeriht. Abt. 9. raudenz, den pen auen nuar 3,71. Januar - Februar 3,71, “Februar - urs 0 _März- | hesonders mit dem Vortrag ciner se}selnden Da ate von Viarx N Ti + tas Wetter kalt, im Westen trübe, im Osten heiter, [77217] ——————— A208 Tai aud d nehr a ahren | [77601] Bekanutmachurg. Gerichts\fchreib d E o , April 3.77, Avril - Mai 83,80, Mai - Juri 3,82, Juni - Juli | Femprer-Hechstädt, tiefen Eindruck kervorrief. E A ‘S&ies Meist tiübes wärmeres Witter mili Der Kaufmann Georg Rappaport j sgewandert, für tot zu erklären. | Dur Beschluß des K. Ami1sgerihts Shweinf B reiber_des Königlichen Landgerichts. C R E Se á d ee. i L zu Charlotten- | Der bezeihnete Verschollene wird aufgeford x s Schweinfurt | [77624] O iche

3,85, Juli - August 8,87, August - September 8,88, September Ni bigen hrscheinlich / burg, Augsburgerstr. 4/5, vertreten durch die Justiz- | spätestens in dem auf den 4 ufgefordert, sich | vom Gestrigen wurde das der Bauernwitwe Anna |“ Dj veffentlihe Zuftellung. Ottober 3,89 d. j E S E T R E liedershlägen wahr » Deutfche Seewarte. râte Paul Jonas nd Dés hrt Se ittags A0 U ee . Juli 1905, Vor- | Maria Kraus von Pfändhausen in der Nahlaßsache e verehelichte Fleishermeister Bertha Herrmann,

Glasgow, 16. Januar. {(W. T. B.) (S{luß.) Roheisen. e Taube tr. / : zu Veran, ; -_bor dem unterzeichneten Gericht ibres am 23. Juli 1902 verlebt 2 geD. Düsing, Zur Zeit n f utlit, Prozeßbevoll- Tröge Scots warrants Casse unnotiert. Middlesborough warrants E eigene ibe auggesteliten enf *Padreriacifiee a ree Gage zu Achberg, im Obervogteigebäude Kraus am 21. Februar 1903 erteilte Zeugnis über Dre: Neal Äeuscher n Kottbus,

Q P a Eg , - - S q p Cr Ls c d f Á A R (ŒW. T. B.) (Séluß.) Rohzucker N 4.92790 F. “Gensie in Rummelsburg b. Berlin, Neue | widrigenfalls die Todedécäläring erfölgen L ie Fortseßung der Gütergemeinschaft eincezogen. gegen ihren Ehemann, den Fleischermeister 0Ti 1 o E E T E G z

ú S “tp ; h Dedi ; 5 i Johann Carl Nobert früber in Ko behauptet. 88 9/9 neue Kondition 40441. Weiyer Zucker matt, Mitteilungen des Aöronautischen Observatoriums Mitteilungen des Aöronautischen Observatoriums Babnhofitr. 24, jetzt zu Berlin, Markzrafendamm 5, | alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod des Ver- Schweinfurt, den 14. Januar 1905. obert Herrmaun, früher in Kottbus

) ; en 1 l 7 Lutherstraße 9, jeßt unbekannten Auf

i E gezogenen, izili h ; 1 Gerichtsschreiberei des K. 2 i l Le L, Aae QU/ Ur daes, M

Nr. 3 für 100 kz Januar 441, Mâärz-Junt 45/4, Mai, August 46, des Königlichen Meteorologischen Instituts, des Königlichen Meteorologischen Instituts, genen, bei dem Antragsteller domizilierten und | sWollenen_ zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforde- LDE Amtsgerichts L Grund des § 1568 B. G.-B., unter der athalis, auf è e

von dem Bezogenen akzeptierten Wechsels, a. d. | rung, spätestens im Aufgebotstermi j Dr. Neuburger, K. Sekretär, daß der Bekl ie Klägeri ; u €19, . . ! c Cr; E E S t i ¡C n! T “dia 6. Xanuar. (W. T. B.) Java - Kaffee veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. veröffentliht vom Beiliner Wetterbureau. N Sn 20. August 1904, über 1070 Æ, fällig | Anzeige zu machen. id rmine dem Gericht | [77598] gi Namen des Königs! auch dem Trunke AeRT É but eint Heide good “tedidaw B24 2 Banfazinn s Vom 16. Januar 1905, 124 bis 1 Uhr Nachmittags. Dra&enaufstieg vom 17. Januar 1905, 83 bis 114 Uhr Vormittags. . September 1904, beantragt. Der Inhaber | Wald, Hohenzollern, den 15. November 1904. erkfündet am 7. Januar 1905. s

Qo c c - der Urkunde wird aufgefordert, \pät i igli j cevenswandel führe, sich überhaupt so roh gegen die Antwerpen, 16 Januar (W. T. B.) Petroleum. Station Station Ÿ (Ens Jn ei Königliches Amtsgericht.

- Referd. Gosse, als Gerichtsschreiber Klägerin betra ibr di s auf den 21; August 1905, Mitt 1: 7 ——— j In der Aufgebotssache des ch “&Fosef Pr es esragen habe, daß ihr die Fortsezung der Naffiaiertes Type weiß loto 18} bez. Br, do, Januar 181 Br., 40 m |200 m | 500 m | 8009 | | Seehöhe 40 m 200 1 | 500 1a [1090 m | 15C0m | 2110 m vor ‘dem unterzeichneten Gerit, p14 B ilaerkis (4PEO COMMeRMiRE Aufforderuna, S e d ven Redtganwalt | die Ebe der Parteien t trennen pnv den Beflagten

i E i : r.-Ottern, vertreten durch den Rechtsanwalt | die Eh i Piärz - April 194 Br. Ruhig. | Seehöhe s eb ; ; Am 5. Iuyni 1903 i} dahier der Wit t in Bi bönigli je Eve Der TartGen Iu. treniten und den Vellägt S4 AE ine V P ay Viärz - April 194 hig É auvètatut (09 49 | —C9 |— 8,0 ? Temperatur S3 6,6 | 8,0 s O ands 4s as Mae a B A M Pie Rer d j rlbeccr EA I E In E etangean Amtegerid F in R} dure a ANiR erti L R Ae D Enten, S Klägerin 1 4, , : L: f. (2/0 81 91 zumelden und die Urk : LEW) - n rben sind die ömmlinge der Großeltern | Viebeg für Recht : i ole erfte Man L L IO New York, 16 Januar. (W. T. B.) (Sluß.) Baumwolle- | tel. K@tgk. (o) | 87 | 90 | 18 | g8 Nel Sid co | S0 | 80 | 880 | 880 | 880 di nd die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls | des Erblc}ers zur Erbschaft berufen. Während die | Die Hypothekenurkunde S e iLU iu Mette S r DeE LILE g Ó für Lieferung März 6,95, do. für ; i ¿ SO SO | 850 Wind-Richtung . | O0£0 | 3 L: le Kraftloserklärung der U ird. ; R, S op rend die Die Lypothekenurkunde, R ie i gerichts i 5a 12. April 1905, s N T 0s, füx beirn Bew Od T a T E Aae emei. ch5 [A % 1M N Chat cettlärung der Urkunde erfolgen wird. | Nachkommnn der Großeltern väterlicherseits bekannt E i N Bel Deealioas bl Ube e Le Cte LOD

MEE Í Grundbuche des dem B f l aum : nb: : sind, ist es bis jeßt nit E , des dem Besißer Josef Presch zu Gr.- | Vormittags 9} Uhr, mit der Auf ; Ph leo. Refined (in Céjes) 10,10, S Credit Sailaaces at ladet] Stratocumuluewolfen zwischen £0 und 6:0 m Höhe. In den Himmel wolkenlos. Zwischen 300. und 1500 m Höhe Tempe ; Fuigliches, Amtégericht. Abt. 11. Großeltern mütterlicherseits A ae Ler Gutern gehörigen Grundstückes Or.-Ottern Band 11 | bai dem gedachten Gerichte jugclasfenen Anwalt u

l l 26 ges / Blatt Nr. 19 i f s y L 1,42, Schmalz Western \team 7,00, do. Rohe u. Brothers 7,10, Ge- ' Wolken Mauhreif. Bôtg. raturzunahme von 8,4 bis 4,9 ° Abteilung I1I Nr. 1 auf Grund des besiellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung

obe unter O erneitsts 16.00-17.00 6 e. Bredfoks 1 und 11 | Gebote fab nd fo sang sie dern au eignet fh mebr füc | Stockbolm | 774,1 |SD 2 wolfenl. 8,3 Der Versteigerungsvermerk ist am 19. Mat 1904 in | [77599] Aufgebot. Bartholomäus Miehler, Sohn der Dienstmagd | Gerithtsschreiber des Herzoglichen Landgerichts. 15,00 M, b. Sleyere ,00—17,00 F, C. h : ais See

C