1905 / 14 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

wird dieser Auszug der Klage bekannt gema t. } [77605 Oeffentliche Zustellung. M no< s<ulde, mit dem Antrage auf | bekannten Orten abwesend, auf Grund der Be- zaerin Tadet den Beklagten zur mündlichen Ver- Kreis Neuhalden!2leben. z 4242, 16922 16965 17006 17044 17098 17112 17166 R 73. 01. G \ s l 1605) isenbäcdler Get Dan La Aschaffenburg i zur. Zahlung | hauptung, daß die I. S. Karl Furtwängler vow R dlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts- Ablösung der von Grundbesißern zu Ummendorf 9) Unfall und nvaliditäts- A. 17174 17185 17224 17284 17292 17306 17369

Kottbus, den 9. Januar 1905. flagt als Vormund über die unebelihe und minder- | von 22,99 H Der Kläger ladet die Beklagte zur Unterglotterthal gegen Christine Willmann von Frei- gericht in Friedeberg a. Queis auf den 1. März | und Eilsleben an die Kirche, die farre, das Kantorat Versi erung 17384 17420 17434 17451 17631 17753 17764

Wischmann, Sekretär, jährige Maria Schna>kig von Aschaffenburg gegen | mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor ‘das burg wegen einer Forderung von 205 71 9 nebst 1905, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwee der | und das Hospital zu Cilsleben zu entrichtenden Real- . 17799 17809 17915 17930 18018 18043 18062

Gerichtéshreiber des Königlichen Landgerichts. den ledigen, voliabeen Sihneiex Johann Sczippert male „Amtsgericht m Breslau, Fee M auf A Zins bom Zahre 1856 ergangene amtôgeridht- affentliden at wird dieser Auszug der Klage abgaben, Kreis Salzwedel Keine Err 12 n p n S EEE von Euerdorf, früher in Aschaffenburg, jeyt undbe- | den 5 är , Vormittag r. Zum | li ndu . Nove x. : ann : / , . .

S Se O: etha Aobaunse geb Fan S Wi L La Vaterschaft wed der öffentlichen Zustellung win B Auszug O L D S e Gris s be Sriedeberg a. i ors i 13. Januar 19059. in 1) Susanna B enann Bauergärten | 1E E A N T 1 e E : L é í * | und Gewährung des Unterhalts, mit dem Antrage: | der Klage betannt gema<@k. O. s ml neb} nsen bei Gr. Ämorlja- 1 ' , 4 1 18849 18884 S Due allentied D Sra N 1) Es wird festgestellt, daß der Beklagte als Vater Breslau, den 12. Januar 1905. tionsfasse Karlsruhe und die nachgefolgte amtsgerihi- als Gerichtsfhreiber des Königlichen Amtsgerichts. N E gon Grundbesigern zu Köbbeliß 4 V 18901 18985 19027 19062 19189 19232 19314

REgEE R agd ‘augen: Urn ies des am 3. November 1903- von der ledigen, voll- Königliches Amtsgericht. lie Zuweisung vom 5. Juni 1878 Nr. 21156 der ([77604]_, Oeffentliche Zustellung. : Mbcaben farre un <ule daselbst zu entrichtenden ) er ufe, Verpachtungen, 19392 19424 19435 19463.

Ene onsifneht Heinrich Ludwig Johannsen, jährigen Zugeherin Anna Eva Schna>kig unehelih) | [77611] Oeffentliche Zustellung. Klägerin gegenüber re<tsunwirksam sei, und beantragk, (60) criedrih Brauer, Weinsticher und Weinguts- | "P" Ablösung des dem A>ermann Christoph Thoms Verdi Aus den früheren Auslosungen sind folgende früher in Arhsum a. Sylt, jeßt unbekannten Aufent- geborenen Kindes Maria zu gelten hak. Der Tischlermeister Oswald Kätschner in Dresden- De beiden “ages aufzuheben und die besiger in Rappoltêweiler, Prozesbe po hen zu Köbbeli M bart Grundbesige Friedrich Wolf ingungen U. Squldverschreibungen no< nicht zur Einlösung vor- halts, unter der Behauptung, daß ter Beklagte die 2) Der Beklagte ist \{uldig, von der Geburt Löbtau, Gohliserstr. 3, Klägers Prozeßbevoll» Es als N Me Karl Furtmngtes Ie shof Geschäftsagent Janser in inge Hagt gegen er daselbst siedenden Kanons \ 77871 Bek gezeigt worren: +

Klägerin vielfach mißbhandelt, insbesondere am dieses Kindes an bis zu dessen vollendetem 16. Lebens- mächtigte: Rechtsanwälte F vflizrat Dr. Gottshald urteilen, zu gel atten, daß von Gr. Berwa ungs. of Schreiner Friedrich Wilhelm Dellighauser, frü f Kreis Wolmirsledt [ ] ekanntmachung. uslosung: Jauuar 1900.

12. April 1904 mit einer Brotmaschine und einem jahre eine für je 3 Monate im voraus zu entrichtende | ¿nd Amen in Dresden —, klagt gegen den Kaufmann Karlsruhe bezw. der, interlegungsstelle die für in St. Ludwig, jeßt ohne bekannten Wohn- un Ablösung der von Grundbesi " Beet Das Recht zum alleinigen Aushang von Priyat- ___ Verzinsung bis L. Juli 1900. Messer nah ihr geworfen und sie etwa 9 Wochen Unterhaltsgeldrente von monatli 15 M zu bezahlen, | Karl Dittrich, früher in Dresden-Löbtau, Gohliser- Christian Willmann hinterlegten 1114 4 3 g nebsk Aufenthaltsort, unter der Behauptung, daß der Bes- vie Sir Vg Pfar ust e n L f L elbst bekanntmachungen in den Wartesälen und Vorfluren | Lit. © Nr. 5457 von 1000 M

vanad verlassen habe, mit dem Antrage, die zwischen ferner seinerzeit au< die Kosten der Schulbildung | straße 3, jeyt unbekannten Aufenthalts ' unter der Zinsen, abzüglich der bis mit 3. Dezember 1904 flagte ihm für Weinlieferung vom 2. September i d Könic Küsterei und SPU® ober der Bahnhofsgebäude im Eisenbahndirektionsbezirk Auslosung: Januar 1903.

Partien I de & L u Tien den Beklagten U L E a R E in n erst a j Beh C uptung ' Von E e deen De 1903 den Betrag von 3150 shulde, m s O r Dreileben zu Halle 2 M ge s Juli O ab ôffentlih ait Oa Ms Ee Juli 1903.

“A LE : V: 200 räglich festzustellenden Betrage zu en richten, sowie L ; - Qx, | geleisteten Zinsbelräge, an e Klägerin an elle auf Verurteilung des Beklagten zur Zahlung 1 meistbietend verpahtet werden. Die der Ausschrei- Il, r. 19345 von M.

ür den huldigen Teil zu erklären und ihn zu Y : 1) daß der Beklagte lt. Mietvertrags vom 25. Ok- | Fer Christian Willmannschen Erben ausbezahlt werden, Antra 0 M nebst 49/6 Zinsen vom Klagetage an, B. Regierungsbezirk Merseburg. bung/ zu Grunde liegenden Meinaloiaen oa Auslosung: Januar 1904.

; ; die während des genannten Zeitraums erwachsenden ; ; : h De verurteilen, die Kosten des Rechtsstreits zu tragen. n | tober 1903 von ihm in seinem Hause in Dresden- | nd ladet die Beklagten: Zimmermann Josef Furt- demselben die Kosten des Rechtsstreits zur Last zu Kreis Bitterfeld. unserem Verkehrêbureau hierselbst gegen porto- und Verzinsung bis 1. Juli 1904.

OTZaout “67: 4 Krankheits- und Beerdigungékosten zu tragen, die | a: ; E d Z 4 Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Ber* | [egteren insoweit, als sie von den Erben des Kindes E L. ut O end wängler, Dienstkneht August Furtwäugler, legen und das Urteil für vorläufig vollstre>bar zu Ablösung der aus dem Gemeindeverbande S<hwemsal | hestellgéldfreie Ginsendung von 50 H zu beziehen. Nr. 1379 1447 2681 von je 2000 M

i t Zur, : i handlung des Rechtsstreits vor die dritte Zivilkammer | ä ämtli 2 für die dortige Küster- und L tell ie di ; S c 9 D nr ; nicht zu erlangen sind. ; | Franz Xaver Furtwängler, sämtlich z. Zt. an un- ären. Der Kläger ladet den Beklagten zur ge Küster- und Lehrerstelle sowie die | - Angebote, denen die unterschriftlih vollzogenen Nr. 5161 6469 7887 8289 9523 10503 10893 A M ee os, Doenttia Aa E 3) Der Beklagte hat die .Kosten des Rechtsstreits Ius Vimeiier ne Und E ibrem Pevien Orten abwesend, zur mündlichen Ver- erblichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Pfarrstelle zu Söllihau no< auffommenden Real- | Bedingungen beizufügen sind, aa O 20. Fe- | 11435 11833 12495 15124 15135 von je 1000 M der Aufforderun inen bei den dachten Gerichte zu tragen. i Garten für den jährlichen Miets ins von 290 4 handlung des Rechtsstreits vor die II. Zivilkammer Kaiserliche Amtsgericht in Hüningen auf Mittwoch, abgaben, ; bruar d. Is., Vormittags 10 Uhr, an das Nr. 15776 16122 16623 17237 17286 18044 ugelassenen Sinw: E best llen 8 Zwe>ke der 4) Das Urteil wird für vorläufig vollstre>bar | ¿hlbar in monatlichen Voraus ablun en von je des Gr. Landgerichts zu_ Freiburg auf Mittwoch, ven 1. März 1905, Vormittags 9 Uhr. | hz Kreis Liebenwerda. | bezeihnete Bureau mit der Aufschrift: 18084 18277 18835 18959 19111 von je 500 be tlihen Zust flu ö i dies Á 6 V6 Kl erklärt. A e 17 9, spätestens am A Ta L ves den 15. März 1905, Vormittags 9 Uhr- Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird dieser lösung der an den Besiger des Erbrichtergast- | „Angebot auf Pachtung des Rechts zum Aushang Efsen/Ruhr, im Januar 190d,

ntlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | "Hie Klagspartei ladet den Beklagten zur münd- : g mit der Aufforderung, einen bei dem genannten Auszug der Klage bekannt gemacht. hofes zu Maasdorf zu leistenden Erbzinsen fowie | von _Plakaten im Eisenbahndirektionsbezirk Halle | mm T E

bekannt gemacht. lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das K. A A er E E A R Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Hiüningen, den 14. Januar 1905. Ablösung der von Interessenten zu Thalberg an die | a. Saale“ versiegelt und pôrtofrei einzusenden.

Flensburg, den 10. Januar 1905. Amtsgeri : ; ; ; Gemeindekasse zu Maasdorf trihtenden Grbzi g ; ï Z 4 : L E, gericht Aschaffenburg, Situngssaal, Zimmer : Zwe>ke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszuç; Diehl, zu Maa! zu entrihtenden Erbzinsen, Die Eröffnung der Angebote findet demselben D Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerich18. ß A in Rü>stand verbleibt , bere<tigt ist, sofortige | Fer Klage bekannt gemacht. Hilfsgerihts\hreiber des Kaiserlichen Amtsgerichts. Kreis Merseburg. Tage, Vormittags 10 Uhr, im dee 007 e 6) Kommanditgesellschaften

Nr. 54, auf Montag, den 3. pril 1905, | Rz der Woh 2 verlandin d daß d [77626] Bekanntmachung. Vorm. 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Zu- gumung ohnung zu verlangen, und day Ler Freiburg, ten 11. Januar 1905. entli ustellung. Ablösung aller der Kirche zu Meuschau aus dem | Verwaltungsgebäudes hierselbst statt. ; : In Sachen Huber, Therese, Obsthändlerin in | stellung der Klage wird dieser Auszug bekannt ge- S ie P Mia v Boetticher, : (77619) e Rargeube Hrtornamentenfabrik Karl Semainbere ae daselbst zustehenden Realabgaben | Zuschlagsfrist 4 Wochen. auf Aktien U. Aktiengesellsh. München, Trappentreustraße 42/0, Klageteil, vers | ma D Vermieter im voraus zu entrichten, daß der Beklagte Gerichts\{hreiber des Gr. Landgerichts. B08 Nachf. Peter Huefschlag“ in Karlsruhe, Prozeß- an Erb- und Geldzinsen, L Halle a. Saale, ten 7. Januar 1905. Die Bekamikiäungen über den Verlust Wert E E I il i Ahg e EE eret 12 L e die am 1. Juni 1904 fällige Nate und die folgenden | [77606] Oeffentliche Zustellung. bevollmächtigter * R E Zustares E A - Ablösung der Ae e uad Kiislérftelle sowie Königliche Eisenbahudirektion. papieren befinden fi ausschließlich 7 Unterabttilung®. f 0 1e Aru : S aten ni<t bezahlt hat und day der äge un Die Actienbrauerei Homburg v. d. H., ann in Saarbrüd>en, klagt gegen. ie Anna Melzen- ; i L - —— L : München, nun unbekannten Aufenthalts, Beklagten, (L. 8.) Hirn, K, Dbersekretär. u M ictzinses a Juni, B e n n A. essersdmidt in Ad v. d. B Klägerin, bach, Ehefrau des Buchhalters Friedri<h Johann der h Ee 1 fta A ————— | [77845] wegen Chescheidung, wurde die öffentliche Zustellung | [77607] Oeffentliche Zustellung. voraus fällig gewesene Rate für September 1904 Prozeßbevollmächtigte: Rechtéanwälte Justizrat R. einß, früher in St. Johann, jeyt ohne befannten Kreis Wittenber Nach ter in der Generalversammlung vom 28. De- der Klage bewilligt, und ist zur Verhandlung _über | Die Betriebskrankenkasse der „Victoria zu Berlin" | verlangt, Cäsar und Scheyda in Homburg v. d. D klagt Raferthaltsort, mit dem Antrage, die Verklagte zu | 1) Ablösung der von Gr ndstü> des Gemeinde 9) Verlosun 1) B rt- zember 1904 stattgehabten Neuwahl bilden den Auf- diese Klage unter Entbehrlichkeitserklärung pes Sübne- | Allgemeine Versicherungs - Actien - Gesellschaft zu | 2) daß er der Kläger dem Beklagten auf | gegen den Oberkellner E. Rohrwasser, früher s verurteilen, an die Klägerin zu zahlen 1622,87 #, | bezirke Reinsdorf an vie Kirche in Reinsd rf sowie g x. von eltt- sichtsrat unserer Gesellschaft : versuhs die öffentliche Sißung der 1. Zivilkammer | Berlin, Lindenstraße 20/21, Proze bevollmächtigter: | Ansuchen innerhalb der Monate Juni bis August | Frankfurt a. M., unter der Behauptung, daß der j eintausendse<h8hundertzweiundzwanzig Mark /87 Pfg., | Pfarre und Küsterei in Dobien zu leistenden Reals- d ie e 1) Herr Kommerzienrat & Eswein, Ludwigshafen des K. Landgerichts MünGen E Montag, | Retganwalt Dr. Georg Siegmann hier, Jerusalemer- | 1904 in Raten ein bares Darlebn pon 14 46 50 Z | Beklagte der Klägerin für geliefertes Bier in der nebst 5 9% Zinsen seit dem 15. November 1901, | abgaben | | p U leren. 2) Herr C. Ruppenthal, Ludwigshafen i den 20. März 1905, Vormittags 9 Uhr, be- | straße Nr. 52. klagt gegen den Versicherungsinspektor | gewährt habe unter dem Versprechen alsbaldiger | Zeit vom 6. August bis 2. September 1904 den eventl. zu verurteilen, wegen der der Klägerin gegen 2) Ablösun der von Grundstü>en in Oesteriß an Die Bekanntmachungen über den V lust von Wert 3) Herr Bankdirektor L. Oswald Meß E ale wi De N : A a e E Ca E s ee a E das Darlehn auf E L a t N F Es e i E den e Pole ge e era 16, Movember die Pfarre sowie die Küster- und Lehrerstelle in | papieren befinden fich ausschließlich in Unterabteilung®, 4) Herr Baron de Stu>le, Dieuze. T at C S Let ; 7 a , 1e 1 n ahnung ni urükgezahlt habe, rage auf Zahlung von M 06 ne 22, 0 ° ; ; : ° , re<tzeitig etnen bei diesseitigem K. Landgerichte zu- | des $ 58 Absap 1 und $ 65 Abs. IIT des Kranken- | mit deu Aiteads E Dito in Zahlung Zinsen seit 5. Septeniber 1904. Die Klägerin t 1901 die Zwangsvollstre>ung in die ihr gegen die Vrebig a, Ge n A Lothringer Ziegelwerke gann Rechtsanwalt zu bestellen. Der klägerische | versiherungsgesepes, mit dem Antrage, unter Auf- | von 72 4 51 -Z samt 4 °% Zinsen von je 24 # | den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Firma Gebr. Meiser in Langensteinbah zustehende | Ablösung der auf Grundstücken der Gemarkungen | [77167] Bekanutmachun Aktien-Gesellschaft nwalt wird beantragen, zu erkennen: N hebung der Entscheidung der Gewerbeteputation des | 17 4 seit 1. Juni, 1. Juli und 1. August 1904 | Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht, 6, in Forderung wegen Zurückgabe einer geleisteten Kaution | Heldrun E und Oberbeldrungen für den Ma istrat Bei der am 18. August N stattgefundene aae \ \ ! 1. Die Che der Streitsteile werde aus alleinigem | Magistrats zu Berl vom 25. November 1904 den | sowie weiterer 44 4 50 3 nebst 4 °/o Zinsen seit | Frankfurt a. M. auf den 28. Februar 1905, zu dulden. Die Kosten der Verklagten zur Last zu | und bie eistlichen Institute i Heldrungen (aris für | 23. Auslosung der Biesenthaler Stadtanl ibe- Been. Verschulden des Leonhard Huber geschieden. Kläger und jeßigen Beklagten mit seinem Anspruch | Klagzustellung und am 1. September 1904 24 4 Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichex legen. Die Klägerin ladet die Beklagte zur münd- | die Gelände zu Sberheldrun en Batténbèn Abgaben scheine sind gezogen worden von Buchstabe : eue: | [77844] Aufforderung. 11. Lonhard Huber habe die Kosten des Rechts- | auf Krankengeld kostenpfl:<tig zurü>zuweisen. Die | 17 9 für den Fall des Verzugs samt 4 %/o Zinsen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt tien Verhandlung des Rechtsstreits vor die 1. Zivil- Kreis bus Ns N SOO A die Nummern 001 und ‘049 Nachdem die Auflösung unserer Gesellschaft am streits zu tragen : Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- | seit Î. September 1904, und das Urteil für vorläufig | gemacht. fammer des Königlichen Landgerichts in Saarbrü>en 1) Ablösung der auf einigen Grundstüden U Liß- B 4 200 M die Nummern 089 142 d 147 5, Januar 1905 in das Handelsregister des König- München, am 16 Januar 1909. A handlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts- | yollstre>bar zu erklären. Der Kläger ladet den Frankfurt a. M,, den 13. Januar 1905. Ÿ quf den 19. April 1905, Vormittags 9i Uhr, M für die Königliche Landes\) le zu Pforta C à 100 ( die N ans 039. NN : | lien Amtsgerichts 1 Berlin (Abt. B) eingetragen S al D Fern angen I. | geri<t 1 zu Berlin, Abteilung 17, auf den L. April | Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts» | Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtszerichts. 6. mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Se- | haftenden Abgaben, s P Die Anleihescheine weten O T Wialdfung | l Fordern wir unsere Gläubiger in Gemäßheit ,_ N. ANgteirar. 1905, Vormittags 10 Uhr, Neue Friedrich- | streits vor das Königliche Amtsgericht zu Dresden, E rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwee | 2) Ablösung der auf Grundstü>ken der Flur hiermit bis zum 1. April 1905 gckündigk. des $ 297 H.-G.-B. auf, ihre Ansprüche bei uns

77621 Oeffentliche Zustellung. straße Nr. 12/15 1, Zimmer 244—246. Zum Zwette | Lothringerstr. 1, 11, Zimmer 184, auf den 10, Mär [77964] Oeffentliche Zustellung. h der dentlichen Zustellung wird dieser Auszug der ir die Köniali f 6 indi ; ; _| anzumelden. [ Die ) crebeltäite e N Del, geborene | der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der 1905 e N 9 Uhr. f Ìô | Die Firma Niedersächsishe Maschinen - Sti>erci Rlage bekannt gemacht e Landes\ule Pforta ein N A T Kündigungsfrist erfolgt eine Der Becliu, den 14. Januar 1909.

Pudor, zu Rathenow, vertreten dur< den Rechts- | Klage 17. C 2628. 04 befannt gemaÿt. Der Gerichts\hreiber des Königlihen Amtsgerichts Bruno Thiele in Hannover, Kestnerstraße Nr. 463, Saarbrücken, den 10. Januar 1905. 3) Ablösung der von einem Grundstü>e der ver- Bieseuthal, den 11. Januar 1909. Conrad Uhl's Hôtel Bristol

lt Lenz in Neu-Ruppin, klagt ge i Ehe- Berlin, den 12. Januar 1905. anwali Len n er Robert Nag grgen arin S Torner, Sekretär, Gerichts\hreiber

Dresdeu, 10. 1905. vertreten dur die Rechtêanwälte Bojunga 1. u. IL Lugenbill, ; ; ; ; y : : resden, am 10. Januar \W9 zu Hannover, klagt gegen den Kaufmann (Möbel- Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts. A L A Sr Tis den Mi i Da og 0 Aktiengesels<afl Ad sidor Hirschel,

[77870] Unter den Linden 92.

mann, den Arbeiter Robert Nagel, pa l 4 ; 4 t tbalts, unter der Be-| des Königlichen Amtsgerichts 1. Abteilung 17. [77612] Oeffentliche Zuftellung. bändler) Emil Lampe, früher in Linden-Hannover, i es ea N Kd unfer ebruds [77963] Oeffentliche Zustellung. In Sachen des Privatus Oscar Lehmann în Leuben | Deisterstraße 8, zur Zeit unbekannten Aufenthalts,. E M dlr 0A Hufletung, der M Erbzinsabgabe, Kreis Sangerbausen \huldig gemacht und sie böslih verlassen habe, mit | Die verehelihte Arbeiter Minna Wagner, geb. b. Dresden, Klägers, Prozeßbevollmächtigter : NRechts- | auf Zahlung von 15 4 25 S für im September t N if L b L i Pfalzfeld Ip S Leba; 1) Ablösung der auf vorscied ¡en Grundstü>en | 40 ; : : 177848] dem Antrage, die Ehe der Parteien zu trennen und | Kheil, zu Brandenburg a. H, Temnißstr. 49 Klägerin anwalt Hölzer in Pirna a. C, gegen den früheren | 1904 käuflich gelieferte Waren und geleistete Arbeiten Peter A Dacbisanwal in Psalzfeld, Profe Straßb G die Pf s: [bst d 4°/0 Anleihe der Firma Fried. Krupp, Hierdur< machen wir bekannt, daß Herr Stadtrat den Beklagten für den {huldigen Teil zu erklären, flagt gegen die Arbeiterin finna Thiele, geb. Bar- Diliben, jak Hermann Daran Se E, n Deranss unn au Sd L Ma i A E m E Ugen can den D bgaben Had I, le Piere L N Essen (Ruhr). Lorenz Bodenbender, Bernburg ‘aus dem Auffsichts- : , A : i ; Q - j B 7 18 . s N E N è A "e C E A A Meg Pun e lat friher A v ¿ 2) pad E Que „Musikphonographen een ar ¿ nebst eingelden SeEid E ten Ae de Se is n A Q, N e inn ker a Ceadstedt gui finan Cu Fes O find E kben gan S A n E M ; 2A Gee z ' alzen, ladet der Kläger den Bellagten an erweit | L ufen 2% ' ; E v ; ; lang Jeb Mahtfttl) vot de 3. Boifammet deé | Wf Se nie e 19. eie’ Mobbgung Lebend dus | bs Ania che Amtégeridi zu Deetden, Wathehr Belgten durch vorldufg vob fers tritt qur Y Befagle fe verlas Geri" due fre | 9 bang tes der j Verlosung Hod ali 1905 gejozen worden: | Seuftenberger Kohlenwerke 1A L vril 1905, Vormittags 10 Ube, mit der u Sche ß Stall “A Bóborfanimér A4 babe das Königliche Amtsgericht zu Dresden, Lothringer- | jährlich seit dem Tage di Klagzusiellung zu ver- stre>ungskosten 34,62 4 verschulde, mit dem An- 3) Ablösung der der Kantor- und Lehrerstelle in Lit. A 28 Stück von je M 5000 Af ti ll t Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zu- | mit der Zahlung der Miete für die Zeit bom 1. Juli | traße 1 11, Zimmer 184, auf den 10. März | urteilen. Die Klägerin ladet den Beklagten zur - trage, den Beklagten kostenfällig zur Zahlung pon Questenberg aus den Gemeindeverbänden Questen- «o 4 140 000. i iengese schaft. Hafcien F malt zu bestellen. Zum Zwecke der | bis 31 De iber 1904 mit 37,50 im Fitand é 1905, Vormittags 9 Uhr, in wel>em er den | mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das 34,62 A. nebst 4/0 Zinsen seit Zustellung der Klage berg und Agnesdorf zustehenden Abgaben, _ 34 76 118 139 185 266 356 380 437 451 942 Der Vorstand. FFentli hen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | sei Vabe hi Riägetin Jur foforti 2a: Näuimuià! by- in der Klagschrift enthaltenen Antrag wiederholen wird. | Königliche Amtsgericht zu Hannover, Hallerstraße 1 zu verurtcilen. Die Kläger laden den Beklagten 4) Ablösung der auf einigen Grundstü>ken zu | 584 592 660 663 664 808 809 810 819 827 832 (77816) G Geis bekannt gemacht i: G ? | retigt f i, mit vem Antrage Af Vegunteilima der | Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts | Zimmer Nr. 21, auf den 7. März L905, Vor- zut mündlihen Verhandlung Le Rehtsftreits vor | Brücken haftenden Nor n bft Ma O e GRX vou i “Gemäß $4 d 7 Anl iheb ar i Neu-Ruppin, den 9. Januar 1905. Beklagten zur sofortigen Räumung der Wohnung Dresven, am 10. Januar 1905. mittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Zu- A N E i ortttng 8 or Uee. E e bit Sit O f s Gat Ses 000 i ta 5 o/g igen bypotbekaris< Le en Schuld- l O0 ngel, und Zahlung von 37,90 6 an die Klägerin und [77614] Oeffentliche Zustellung. stellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gematht. tes Swede 2A entlichen Zuîtellung E G ide: Nordhausen haftenden Abgaben, 1023 1043 1077 1079 1093 1136 1137 1139 1192 verschreibungen im Gesamtbetrage von 450 000 Gerichtsschreiber des Königlichen WUndgerichts. Vollstre>barkeitserklärung des Urteils. Die Klägerin | Der Ingenteur Gastav Schurr in Kempten, Hanuvover, den 11. Januar 1905. Altes der Klage bekannt gemacht. 6) Ablösung der auf Grundstü>en der Flur Berga | 1205 1238 1299 1313 1327 1329 1420 1495 1579 vom Jahre 1902 machen wir hierdurh bekannt, daß [77622] Oeffentliche Zuftellun ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Prozeßbebollmächtigter: Rechtsanwalt Fischer in Der Gerichtsschreiber S St. Goar, den 11. Januar 1905. für die Stadtgemeinde (Kämmerei) in Nordhausen | 1634 1659 1660 1663 1781 1873 1374 1894 1900 | die im Januar 1909 fällige Tilgungsrate von „A 9000 Jn der Ehesache U Ubenfrau Auguliè Grübner Nechtéstreits vor das Königliche Amtsgericht zu | Gmünd, klagt gegen den mit unbekanntem Ausfent- des Königlichen Amtsgerichts. Abt. 9 F. " Schüler, Assistent, haftenden Abgaben, 1905 1914 1925 1951 2006 2033 2039 9057 2096 | dur< Einziehung der Nummern: geb. Vierthaler, zu Groß Berschkurren, Klägerin, Brandenburg a. H. auf den 25. März 1905, halt abwesenden Techniker Robert Schurr, früher | 77965] Oeffentliche Zuste Zuftellung. als Geritss<reiber des Königlichen Amtsgerichts. 7) Ablösung der auf Grundstücken der Flur Görs- 9911 2230 2250 2320 2328 2356 2395 2486 2937| 136 137 133 139 140 146 147 148 149 vertreten durh den Rechtsanwalt Lenz in Neu- Mittags 12 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen | in Gmünd, wegen Forderung aus Darlehen, mit |“ Der Tischlermeister Ludwig Sohns in Hannover S E I E A bach für die Stadtgemeinde (Kämmerei) in Nord- | 2540 9561 2604 2645 2650 2727 2770 2839 2869 dieser Schuldverschreibungen zu Je 4 1000, weldhe ruppin, gegen ihren Ehemann, den Invaliden August nd wird dieser Auszug der Klage bekannt den Antraa e A ist E klagt gegen den Schneider Eduard Künnecke, früher L E ina Dl Ee E Stau Särhen hausen haftenden Abgaben, 9880 2936 3032 3066 3070 3093 3094 3229 3257 nos E ausgegeben waren, von uns beschafft ; act. Cu! 1 ne ; f i , L ul & s 6 ider 3‘ 328 3331 3362 3476. worden lit. Grübner, früher zu Perleberg, 6 unbekannten | ®Brandenburg a. H., den 4. Januar 1905. Projeßzinsen hieraus zu bezahlen und die Kosten A len 178 P n R esd bei Groß-Särhen (Kreis Sorau), Prozeßbevoll- dien r : R S T ad ix s Lit, S A0 Stü s i 6 1000 Kulmbach, den 16. Januar 1909. ( j mächtigter: Rechtsanwalt Satleben in Triebel, | Nordhausen haftenden Abgaben, 4 329 000 Kulmbacher Rizzibräu Aktiengesellschaft. D

Aufenthalts, Beklagten 3 R 4. 04 —, wegen H ; 2 2 , i 2 s eine, Aktuar, des Rechtastreits zu tragen. Der Kläger ladet den ; ; f i " i Ehescheidung, ladet die Klägerin den Beklagten von Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Beklagten zur mündlichen Berhandlung des Rechts- 1. April Ms u U Taeorea Ucils dem klagt gegen den Inspektor Friß Gizewßsfi, früher 9) Ablösung der auf Grundstü>en der Flur Uth- | 3505 3609 3656 3669 3822 3825 3895 3913 3945 Der Vorstand.

neuem zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits itrei e Vent T Antrage in ° ; ; f / C L G6 öniali „1 177967 R reits vor die Zivilkammer des Königlichen Land- | 5 | Î in Neudamerow dei Uthtenhagen, jeßt unbekannten | [eben für die Stadtgemei Ut torke | 39688 4006 4027 4038 4039 4040 4095 4193 4215 | 77 En I A emei 2 I AO0E 7 bie irna Fran Kränsel in Breslau Junkern- gerichts in Ellwangen auf Freitag, den 17. März S ablun 1904 L A aus 4 Aufenthalts, 2 nter der Behauptung, daß der Beklagte E E ae O 4229 4241 4251 L287 1614 417 4319 4332 4342 [/ (B40) Kol ; ; Vormittags 10} Uhr, mit der Aufforderun " | straße Nr. 27 Prozeßbevollmächti ter: Recîganwalt 1905, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforde- | Flä ér l det den Bekla ten 4 mündlich i V vom Kläger im Frühjahr 1900 zum Gewerbebetriebe | * 10) Ablösung der auf GrundstüFen der Flur Winde- | 4348 4355 4392 4455 4503 4562 4573 4621 4642 Wir bringen in Erinne bal _unevs in Bormitta ga “edachten Gerichte zugelassenen A ung, | straße Ne n e in Breélau, klagt gegen den Kaufe | jn: Bormitta O bten Gerichte zugelassenen | Kgr des Rechtsstreits vor das Königli be Amis- 4 Pferde gekauft babe und auf den Kaufpreis 459 K | haufen für die Stadtgemeinde (Kämmeret) in Nord- | £9 35 LIIn SLOO L288 4929 4958 $004 5028 | Li getretene Aktiengesellschaft auf- u bestellen Zum Zwede ber dffntlichen Zustellung N ea ‘Marks “früber in Breslau, Yorkstraßze E M “dge (o Dun eee de g t R Bad Abt 5 P anl N Müärs L gebe ai para E B s Be n | hausen haftenden Abgaben 5069 5080 5127 5150 5157 5182 5219 5222 9227 eir ark ale Gläubiger unserer liqui M E L E L Qustellung wird dieser Auszug der lac S f i ' 2 ç 4 300 A eingeflagt werde, mit dem Antrage, den De- reis Wei : F f ; 2 55 5637 56 : c E E wies diee Babang Felgnnt gema en De Watte F at e | Watene wi Mis adi ie ge lin (Lys, Wage hg La Mais daun M} a fe ten 1. Sard 10 n 0 a9 2 | an e E elei Bde egan [22 2008 DAOO LOIS LENO 202) Lans 2000 01s | Umer Miengglast au, ine Pur an P R Fr O n V gerin A ns a Ra Ellwangen, den 13. Januar 1905. ene LE V Qn Dia L lung Zinsen seit dem 1. Januar 1901 zu zahlen und das | n die Schule daselbst zu entrichtenden Roggenrenten, O4 6086 6110 6160 6172 6414 6451 6453 6461 | meiden d (Saale), den 14. Januar 1905 : i: igel, c Klà ] Z : ü ä ären. i : : 1 DEOR AERS i: i i R aale), den 14. Januar : Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. [ur L Ls ip js M iee u rvar hat, n Geri Htoflreiber bes Königlidó en Landgerichts Hannover, gn U Ae 1005. RlbGee E O G as f M E C. Ron E Sue ai R Lee B n (616 6647 6674 6706 aa “Saalfelder Farbwerke mes 5 em Antrage auf kostenpflichtige und vorläufig voll L ———— l r rei R ; ; / 4 . L D s 910 Uno O a (7762) Oeffentliche Zustellung. 1; ftre>bare Zahlung E vi M nebst 4 9/0 a seit | [77617] Oeffeutliche Zustellung. : des Königlichen eits. 5 F. tung e T Vor v Königliche Amtege B! Ablösung der der ersten Lehrer-, Kantor-, Küster- 6991 7004 7046 7172 7196 7206 7273 7276 7282 V ls B h & Lindema s Losfrau Wilhelmine Fall, ged. Michaelis, in | dem 6. Oîtober 1903. Die Klägerin ladet den Be- | Der Kohlenhändler Albe:t Michel zu Elberfeld, ————— Vo A E P auf Bin * N S - | und Oraganistenstelle in Großkamsdorf zustehenden 7304 7322 7347 7393 7396 7402 7428 7497 7529 orma oyn L indemann masedumen, Prozeßbevollmächtigter : Rechtzanwalt | fragten zur mündlichen Verhandlung des Recitsstreits Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Esch zu Elber- [77966] __ Bekanntmachung. 3 be der D ti hr, al d Si I Abgaben, 7534 7554 7585 7610 7616 7624 7657 7906 7983 Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Dr. Ghrlich in Tilsit, klagt gegen ihren Ehemann, | has Königliche Amtsgerit in Breslau, Shweids feld, klagt gegen den Meygermeister Ernst Mester, Das großjährige Fräulein Martha S@hmalfuß- : L Ql Eta Zen Zul ellung wird dieser Auëzug Kreis Heiligenstadt. S014 8064 8068 8127 8242 8308 8309 8315 8333 O. Keil haeuber. den Losmann Michael Falk, unbelannzen Aufenthalts, niger Stadtgraben 4, 1. Sto>, Zimmer 35, auf den früher zu Clberfeld, jet u: bekznnten Aufentbalts, früher in Salzwedel, jeyt in Dessau, Prozeßbevol- “St age T gemach en 19, A 1905 1) Spezialseparation der Feldmark eiligenftadt, | 8443 8446 8458 8475 8540 8797 8836 8884 8893 | [77842] auf Grund böslicher Verlassung, mit dem Antrag | 6” März 1905, Vormittags 9 Uhr. Zum unter der Behauptung, daß derselbe ihm die Miete mächtigter: Rechtsanwalt Looff in Salzwedel, agi RSNSET » M en. 106 E E 9) Spezialseparation der Feldmark Kefferhausen, $934 8945 8972 9019 9070 9152 9212 9213 9242 | Der Auffichtsrat unserer Gesellschaft set \ih auf Scheidung der Ehe. Klägerin ladet Beklagten | Zro¿>e der öffentlichen Zuitellung wird dieser Auszug | für die Zeit vom 1. Mai 1904 bis dahin 1905 für gen den Müller Gustav Lüders, früher 18 Gerichtsschreiber d Rb eli Amtsgericht 3) Spezialseparation der Feldmark Steinheuterode, 9311 9316 9344 9354 9395 9457 9470 9486 9509 | nunmehr wie folgt zusammen: zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die | Fer Klage bekannt gemacht. eine gemietcte Wobnung nebst Laden, Wurstküche hadewohl, jet unbekannten Aufenthalts, mit dem erichtsschreiber_des Königlichen Amtsgerichts. Landkreis Mühlhausen. 9510 9513 9516 9575 9669 9698 9746 9858 9876 | 1) Rehtsanwalt Brzczinski, hier, Vors, IIL Zams des Königlien andere in | 8reslau, den 7. Januar 1905. und Keller sowie Pußgeld für das Puyen des Flures Antrage, den Beklagten zu verurteilen, die Zwangs- [77875] Bekauutmachung. 1) Spezialseparation der Feldmark Großburschla, 9888 9891 9897 9934 9942 9948 9989 10214 10246 | 2) Kaufmann A. Czymmek, hier, stellv. Vors, i auf den H April 1 odd ormittags | Dex Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts. | Und der Treppen vom 15. Juli 1994 ab verschulde, vollstreung in den im Grundbuche des v4 Zur Ermittelung bis jeßt unbekannt gebliebener | 2) Spezialsepa?ntion der Feldmark Küllstedt, 10343 10351 10361 10406 10460 10477 10528 j 3) Kaufmann G. Averdie>, hier, Uhr, mit der Aufforderung, einen rem dea E mit dem Antrage, denselben kostenfällig zu verurteilen, Amtsgerichts zu Salzwedel eingetragenen Grundbefiß, Téilnehmer und zur Feststellung der Legitimation Kreis Schleusingen. 10549 10555 10564 10627 10668 10681 10717 | 4) Kaufmann Emil Volkersen, Hamburg, Gericht zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zweds [77613] : an Kläger 506,35 M nebft 49/0 Zinsen seit dem Schadewohl Band 4 Blatt Nr. 51, wegen einer der Beteiligten werden die nachstehenden bei uns an- 1) Ablösung der auf der Katasterparzelle Karten- | 10737 10760 10809 10829 10909 10977 11084 | 5) Kaufmann Amandus Kakbl, Hamburg. öffentlicher Zustellung wird dieser Auszug der Klage | Der Buchhalter Karl Bo>k zu Breslau, Ufer- | Klagetaze, ferner am 1. Januar, 1.Februar, 1. März, | Forderung der Klägerin von 40,50 als 4} ®/oiger hängigen Auseinandersezungen öffentlich bekannt | blatt 3 Nr. 22 der Gemarkung Oberförsterei Diet- | 11188 11214 11231 11241 11274 11285 11335 | Königsberg i. Pr., den 19. Januar 1905. bekannt gemacht. straße 31, als Vormund über die minderjährigen 1. April 1905 je 91,67 4 und am 1. Mat 1905 insen der în Abteilung 111 Nr. 1 dieses Grund- gemacht : hausen für die Gemeinde Benshausen ruhenden 11423 11431 11483 11503 11507 11530 11602 Th S D stt 0 iv f Tilsit, den 12. Januar 1905. _ Geschwister Margarethe, Karl, Georg_ und Martha | 127,67 f zu zahlen, und das Urteil gegen Sicher- | budes für die Klägerin eingetragenen Hypotheken- A, Regierungsbezirk Magdeburg. Hutberechtigung, 11646 11700 11704 11734 11736 11760 11809 on: I u triewertie Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. | Ibs), klagt gegen die verw. Frau Hedwig Jl heitsleistung für vorläufig vollstre>bar zu erklären. | forderung von 1890 «A nebst Kosten dieses Rechts- Stadtkreis Aschersleben. 2) Ablösung der auf der Katasterparzelle Karten- | 11868 11876 11890 11905 11937 11942 11922 Aktiengesellschaft Linkehnen. e 16, | Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen streits zu dulden, und das Urteil für vorläufig voll- Ablösung des von einem Grundstücke des Rentier | blatt 3 Nr. 365/112 der Gemarkung Heinrichs für | 11998 12032 12045 12048 12078 12088 12108 B 2417 Veinké

[77620] Oeffentliche Zustellung. gebr. Stein, rüber zu Breslau, Andersseustr e 1 L é Die verehelihte Korbmachermeister Marie Rudo, unter te: Behauptunz, daß e BLE Ginlösuag Berhandlung des Rechtsstreits vor die 1V. Zivil- | stre>bar zu erklären. Die Klägerin ladet den Be- Just in Aschersleben zu leistenden von Legatschen | die Gemeinde Heinrihs ruhenden Hutberehtigung, 12149 12158 12159 12181 12189 12237 12250 a eb. Kampfbenkel, in Wittenberg, Klägerin, Prozess mehrerer seinen Mündeln gehörender, von der Be- | fammer des Königlichen Landgerichts zu Elberfeld klagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreit Erbzinses, 3) Ablösung der auf den Katasterparzellen Karten- | 12343 12367 12391 12415 12416 12489 12502 | [76428] Fülicher Lederwerke bevollmächtigter: Rechtsanwalt, Justizrat Ulrich in klagten verpfändeter Wertgegenstände 14,45 j ver- | auf den 20. März 1905, Vormittags 10 Uhr, vor das Köntgliche Amtsgericht in Salzwedel, Kreis Gardelegen. blatt 3 Nr. 14, 17, 18, Kartenblatt 4 Nr. 21 der | 12937 12564 12696 12697 12737 12762 12806 i GET D Torgau, klagt gegen den Korbmaczermeister Theodor auslagt habe, mit dem Antrage auf yollstre>bare | mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- Zimmer Nr. 16, auf den 2. März 1905, Vor- 1) Zusammenlegung der sogenannten Grauingener | Gemarkung Oberförsterei Diehausen, Kartenblatt 6 | 12825 12850 12853 12946 12988 13097 13156 Da si bei Aufstellung einer Zwischenbilauz der Nudo, unbekannten Aufenthalts, früher in Witten- Verurteilung zur Zahlung von 1445 4 Der | richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e | mittags 10 Uhr. Zum Zwede der öffentlichen Doménenkabeln in der Gemarkung Belsdorf Nr. 87, 88, 89 der Gemarkung Benshausen und 13194 13240 13321 13358 13368 13566 13618 | Verlust des Grundkapitals ergeben bat, wird hier- berg, Beklagten, unter der Behauptung, daß Be- Kläger ladet die Beklagte zur mündlichen Verk and- | der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt 2) Ablösung der von Grundbesißern zu Belsdorf | Kartenblatt 1 Nr. 112/32, 113/32, 60, 61 der Ge- | 13654 13711 13719 13720 13721 13814 13830 | dur in Gemäßheit des $ 240 H.-G.-B. eine Ge- klagter ih des Ehebruchs s{uldig gemacht und die | (ung des Iechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht | Klage bekannt gemacht. gemaŸt. an die Pfarre und Küsterei zu Bebnadorf sowie die markung Albrechts für die Gemeinden Benshausen | 13840 13851 13900 13925 14025 14204 14266 neralversammlung auf Montag, den 6. Fe- Klägerin am 9. September 1902 böâwillig verlassen | 1! Breslau, Zimmer Nr. 30, auf den 7, März Elberfeld, den 7. Januar 1905. Salzwedel, den 5. Januar 1909. i Schule zu Belsdorf zu entrihtenden Realabgaben, | und Albrehts ruhenden Hutgerechtsame. 14322 14326 14337 14339 14416 14426 14441 | bruar d. J-- Vormittags 10 Uhr, in das Hotel hat, mit dem Antrage auf Scheidung der Che und 1905, Vormittags 9 Ur. Zum Zwe>e der ; Thomas, Osterloh, Jusftizanwärtex, 3) Ablösung ter auf Grundstü>ken des A>ermanns Allen denjenigen, die bei diesen Auseinander- | 14451 14469 14492 14494 14524 14599 14645 | Dißmann in Jülich mit der Tagesordnung ein- f \uldigen Teil. öffentlichen Zustellung wird diefer Auszug der Klage | als Gerichtsshreiber des Königlichen Landgerichts. als Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts Wilbelm Wieneke und Genossen in Jerchel für das sezungen ein Interesse zu haben vermeinen und bis | 14667 14744 14748 14753 14777 14791 14867 | berufen :

Ecflärung des Beklagten für den i c 0 ac CL Lee S 9 | 4 l 1 G e S a” Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen bekannt gemaht. 13 C 3321/04. [77615) Oeffentliche Zustellung. [77609] Oeffentliche Zustellung. zerstü>elte Rittergut Groß-Engersen haftenden Ab- N, nicht zugezogen worden sind, wird es überlassen, | 14876 14877 14879 14903 14947 15027 15071 „Verlust des Grundkapitals und Boa

Verhandlung des Rechtsstreits vor die erste Zivil- Breslau, den 12. Januar 1909, Nr. 827. Die Witwe des Nathan Uffenheimer, | Die vere elichte Schuhgeshäftsinhaberin ene gaben, spätestens in dem auf den 20. März d. Is.- 15108 15141 15168 15197 15198 15219 15223 | Zur Ausübung des Stimmre a ung det Eiben Landgerichts in N auf Königliches Amtsgericht. Jeanette geb. Geismar, in A i Gläser, a eitig: N ei N n Plage 4) Ablösung der der Pfarre und Küsterei zu Räß- | Vorm. 11 Uhr, in unserem hiesigen Dienst- | 15224 15242 15291 15363 15377 15470 15475 | daß die Aktionäre ihre Aktien wenigsten m den 31. März 1905, Vormittags 9 Uhr, mit | [77968] dur die Rechtsanwälte Karl und Marx Mayer | gegen den Schauspieler M. v. Braudenfels, un- lingen sowie dem Kantorat zu Kathendori von Grund- | gebäude, Wilhelmstraße 2c, Zimmer 13, an- 15488 15493. Tage vor der t arben deg aat e er der Aufforderung, einen bei dem gedachten erihte | Der Buchhalter und Hausbesiger Kail Hentschel | ebenda, flagt gegen 1) Nikolaus Lindinger Witwe, bekannten Aufenthalts, wegèn einer Restforderung besigern zu Kathendorf zustehenden Realabgaben, eraumten Termine zu melden, widrigenfalls der Lit. D 102 Stück von je 4 500 Gesellschaft er el e "Be vert epo eren e zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der in Breélau, Anderssenstraße 16, flagt gegen die ver- | Maria Anna geb. Furtwängler, in Unterglotterthal, | von 11,45 für ihm in den Monaten Juni und 5) a. Ablösung der an die Pfarre und Küsterei zu { Ausbleibende die Auseinandersezung selbst im Falle = 51 000. E bis R gehaltener Generalverjamm!ung or öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | witwete Frau Hedwig Ibsch, geb. Stein, früher in | 2) Theresia Furtwängler von da, zur Zeit in Straß- | Juli 1904 gelieferte Shuhwaren und ausgeführte Leßlingen von Grundbesigern daselbst zu entrichtenden | der Verleßung gegen si E s a lassen muß. 15520 15613 15614 15721 15736 1573 s devon T U i J 1905 bekannt gemacht. Breslau, Anderssenstraße 16, H. H. 2. Stod> links, unter | burg i. E., 3) Josef Furtwängler von da, s. Zt. an Schuhreparakturen mit dem Antrage, den Beklagten Realabgaben, Merseburg, den 12. Fanuar 1905. 15857 15870 15889 15927 16023 16044 1615 Jülich, den 11. Januar Ed i E E Torgau, den 12. Januar 1905. der Behauptung, daß die Beklagte den Mietszins | unbekannten Orten abwesend, 4) August Furtwängler | zur Zahlung von 11,45 M nebst 4 s Zinfen fes b. Ung des dem Gastwirt Peter Genz und Königliche Generalkommission. 16202 16232 16271 16279 16317 16384 16415 uar eyburg, as e Die

W. Foegen Gerichlsshreiber des Königlichen Landgerichts. Sanuar 1905 einer gemieteten Wohnung im Betrage | 5) Franz Xaver Furtwängler von da, 4. Zt. an un- | Urteil für vorläufig vollstre>dar zu erkl ären. stehenden Kanons, 16632 16700 16782 16837 16847 16863 16917 | des Auffichtsrats.