1905 / 16 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[78128]

Alkaliwerke Sigmundshall Aktien-Gesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zu der am Sounabend, deu 11. Februar 1905, Vormittags 1A Uhr, in Kastens Hotel Georgshalle, Hannover, {tattfindenden S. ordentlichen

Genueralversamm!ung eingeladen. Tagesordnung:

1) Feststellung der Bilanz sowie Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. Anmeldungen zur Generalversammlung müssen in Gemäßheit der Vorschriften des 8 12 des S1atut3 bei dem Vorstaude unserer Geselischaft in Wuustorf spätestens am lezten Werktage

vorx der Generalversammlung erfolgen.

Die Anmeldung geschieht dur Ueberreihung eines vom Anmeldenden unterschriebenen, nah der Nutnmernfolge geordneten Verzeichnisses der zu vertretenden Aktien und dur< Vorzeigung entweder der

Aktien oder etnes die Aktien genau bezeihnenden. von cinem Gerichte,

einer döffentlißen Behörde,

einem

Notar, einer bekannten Bankfirma oder dem Vorsißenden des Aufsichtsrats ausgestellten Hinteriegungs|eins.

Die Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung sowie die Geschäftsberichte des Borstanvs und des Aussichtsrats werden bis zur Generalversammlung im Bureau der Gesellschaft zu Wunstorf den Aktionären zur Einsicht ausgelegt sein. Abdrücke der genannten Shriftstü>ke können daselbst sowie bei dem Bankhause Adolph Meyer, Hannover, während der leßten zwei Wochen vor dem Tage der General-

versammlung in Empfang genommen werden. Wunstorf, den 18. Januar 1905.

Der Auffichtsrat der Alfaglitocrke Sigmundshall Aktien Gesellschaft.

Sigmund Meyer, Kommerzienrat.

[78457 Aktiva, ——— ilanz per 30, September 1904.

A 4

Effektenkonto 16 941/90 Kassakonto i 890/39 Berliner Handels-Gesellshaft . . 1 780|— Danziger Privat-Actien-Bank . . 28 946/06 Svndikat Deutscher Zudker-NRaffinerien 3 000 udcr-MNaffinerie Danzig G. m. b. H. 500 000|— inéfreies Darlehen an die Aktionäre | 2 800 009|-— Werlust 648 441/65

| 4 000 000|--

Kapitalkonto

B27 fra EN M J

210|— 890/17 622/40] ,

2 082/57

8 601134 651 104/28 663 420/76 Neufahrwafser, den 18. Januar 1905. Zucker-Naffinerie Danzig i. L.

Die Liquidatoren.

n Nevaraturenkonto Per Speditionskonto Steuernkonto Zucker-Beruf8g.-Beitragskonto Löhnekonto Geschäftsunkostenkonto

Liquid.-Konto

Verlustsaldo

Zucker-RNaffinerie Danzig i. £.

« Interessen- und Spesenkozto : .

4 000 009

eee Pasfiva.

M S 4 000 020

[73426]

Wilanz für das Geschäftsjahr vom L. Oktober 1902 bis 39. Septe!ver 1904. (Dir UARC S D E A T E S E E R T ", R Ti B ew K Mert a, Ap S. S A T R T K I T E M CRES T

Aktiva. i Immobilienkonto: Buchwert per 1. Oktober 1903

A6 299 506,03

1% Abschreibung Buchwert per 1. Oktober 1903

Maschinenkonto : ftobe Außerordentlihe Abschreibung

M. 292 259,96 v C 24007

« 2 995,06

M. 95 799,05

- _y__26 900,—

6 68 855,05

Ÿ 499,84

M6 69 354,89

109/% Abschreibung BUG Pert ver 1. Dltober 1908 L P

Werkzeugkonto: ; Außerordentlihe Abschreibung

6 935,49

6 23 4395,06 |

« 11700,—

A. 11 735,06

Zugang

7 418,14

19 153,20

25 9/0 Abschreibung . . Buchwert per 1. Oktober 1903 Nukßerordentli&e Abschreibung

Mobilienkonto :

20/0 T; Patentkonto : BuÑŸwert per 1. Oktober 1903 Beteiligungskonto . Kassakonto: Barbestand l i Wechselkonto: Bestand abzüglich 40/9 Diskont Kontokorrentkonto: Debitoren . .

Aktienkapitalkonto:

329 Vorzug8aktien

171 Siammaktien Delkrederekonto

aus kaduzierten Aktien

Sanierungékostenkonto: Restbetrag der Rückstellung Kontokorrentkonto:

Kreditoren

Rückstellungen Gewinn- und Verlustkonto: Reingewinn per 30. September 1904 . Zu verwenden w?e folgt :

4 788/30 |

7 936,84 3 900, 4 036,84 206,83 4 243,67 348,73

329 000,—

I, N 171 000,—

68 751,70 42 687,—

M S

296 510

62419

94/94

47 320/39 1245/16 1 489/46

95 79475

1|_154 628/44 677 169 41

500 900|— 4 414/23 3 699/80 9 732/79

131 631 27 691

(78151]

Aktiva. Bilanz

Grundstü>fonto Gebäudekonto Maschinen- und Utensilienkonto . . Effektenkonto M. 36 415,—

für laufende und ver-

fallene Zinsen . .

Kassakonto, Barbestand Wechselkonto, Portefeuille Warenkonto, Vorräte laut Inventur . . Fastagekonto, , Kohlenkonto, L c R Assekuran¿konto, vorausbezahlte Prämie . Hypothekenkonto Debitoren

Grundstü>kkonto

Gebäudekonto ;

Maschinen- u.Utensiltenkonto 4280 678,85 Zugang 1 086,50

Kassakonto, Barbestand . .

Warenkonto, Borrâte laut Inventur .

Assekuranzkoato, vorausbezahlte Prämie .

Debitoren

92

Harburg. Abschreibungskonto : Gebäudekonto Mafschinen- u. Utensilienkonto

Kohlenkonto

Fastagekonto

rbeits8tohnfonto

Unkosten- und NReparaturkonto PYrovifionskonto Assekuranzkonto

Fracht- und Fuhrlohnkonto Salaz1iecnkonto

Effektenkonto

Wechselkonto

M. 10 090,—

10 000,—

Staßfurt.

Abs{Hreibunrgskonto :

Gebäudekonto

Masfchinen- u. Utensilienkcenio , Kohlenkonto Arbeitslohnkonto Unkosten- und Neparaturkonto Fra<t- und Fuhrlohnkonto Assekuranzkonto Salarienkonto Vilanzkonto :

Reingewinn in Harburg . Sat utt 2

É 500,—

A. 63 788,10 32 999,20

386 754/10 Gewiun- und Berlustre<hnung per 30. Juni X90. wawwanwnamue

Chemische Fabriken Harburg-Staßfurt vormals Thörl & H

cidtmann, Actien-Gesellschaft.

ber 30. Juni 1904.

« A

77 100/— 498 280 75 389 943/75

Aftienkapitalkonto

Reservefondskonto i

Abschreibungskonto 6 1 072 862,45 Hinzu diesjährige

Ueberweisung „, 35 000,—

9 Kreditoren in Harburg 236 901/20 do. in Staßfurt L O B Gewinn- und Betrluslfonto n L 5 ÎIT h T e S 9 R 22188 —}] Reingewinn vom 443/79 1. Juli 1903 bis Lee 05 30, Juni 1904 95 137,60

278 478/80

61 577/35 203 017 90

281 763/36 772/45

83 393/60 1 436|— 2904/15

M L Harburg.

Warenkonto Zinsenkonto Pachtgelderïonto

20 000 A Saldovortrag vom 1. Juli 1903

51 597 32845 723113 33 7836: 1i 488 8 409 59 601 20 579 23 244 310 884 Staßfurt. Warenkonto

15 000|- 31 229/55 36 879/05 926 838/35 38 423/60

482/80 5 700|—

96 387/37 561 824/70

M. 810 000 2143 000

1 107 862

40 9281! 88 9062

2 386 794

Kredit,

374 672 177 152

991 824

Vasfiva.

70

Chemische Fabriken Harburg-Stasifurt vormals Thörl & Heidtmann, Actien-Gefellshaft. E. Nagel, Geschäftsführer. i E Die Uebereinstimmung des vorstehenden Gewinn- und Berlusikontos mit den Ges<äftsbütern

der Gefellshaft bescheinigt Harburg, den 1. September 190

Der Aufsichtsrat. Wellge. J Witt

Edgar Nölting.

4. Dee beeidigte Bücherrevisor: H. Fri >e. Der Verwaitungsrat.

B. Arnold.

Otto Wachsmuth, Dr.

Gustav Diederichsen.

(78155) Aktiva

ODsnabriicéer

. SFmmobilienkonto . Besißungen

. Maschinenkonto

. Betriebbinventarkonto . . . Fuhrweseninventark'onto

. Borrâte

. Versicherurgtkonto

. Effektenkonto

. Wechselkonto : . Kassakonto . : . Debitoren 48

Abs&reibungen

Unten, ¿<4 Abschreibungen für Verluste Neingewinn

Bilanz pro 1903/04 om L, Oftober 1904.

Ab 287 300/- I. 252 000|—

80 000/- Ele

84 502 L

39 090 V: 103 273 V,

1 409 V

1 345 791/48 Getvinn- und Verlustkonto pro 39. September 1904.

M S

74 361/42

949 997 60

7 621 78

413 850/65

e Sewinnverieilung.

Actien - Bierbrauerei.

Aktienkonto, Stammakiien . . ¿ Vorzugsaktien .

Obligatiorskonto

Hypothekenkonto

Geseulicher Reservefondskonto .

Interimtkonto

Erneuerungskonto

1 VIT. Unterstüßungsfondskonto . .

10/38} VIIT. Afzeptationékonto

21/88 IX. Spezialreservefondékonto .

83/78 X. Dividendenkonto

AGUL, SUTEDITOTEN (218 &

X1IL. Gewinne und Verlustkonto,

Reingewinn

8 8 5

Bortrag vom 1. Oktober 1903 .

Bierkonto mit Ertrag auf Neben- vrodufkte

Micetekonto

Pasfiva.

| 400 000|— 200 000| 185 000|— 267 500|— 25 027/83 2 593/50 11 C00|— 3 324/49 54 742/03 70 000 72/50

44 661 /28

81 869/85 1 345 791/48

9 589 06

396 094 02 8 167/57 413 850/65

(781) : Ó Vereinsbauk in Zwickau.

Die in der am 14. Januar a. c. stattgefundenen gur E Generalversammlung anwesenden Attionäre unserer Bank haben ih mit dem An- erbieten der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt in Leivzig, unseren Aktionären gegen Aktien der Vercinsvank in Zwickau tauschweise Aktien der Allgemeinen Deutschen Credit-Unfstalt pari gegen pari in dem nachstehend näher bezeichneten Le zu gewähren, einstimmig etnverstanden ertlärt.

Wir fordern nunmehr diejenigen unserer Aktionäre, die von dem Anerbieten Gehrau<h maSGen wollen, auf, ihre Aktien nebst Dividendenscheinen per 1995 und folgdn. in der Keit

vom 18. bis 31, Januar 1905 gegen Quittung bei einer der nachgenannten Stellen : in Zwickau bei der Vereinsbauk,

in Leipzig bei der Allgemeinen Deutsczen

Credit-Austalt, sowie deren Abteilung Becker «& Co., in Chemniß bei der Filiale der Allgemeinen Deutschen Credit-Auftalt, sowie bei deren Nóteiluug Kunath & Nieritz während der üblichen Geschäftsstunden einzureichen.

Auf je nom. #6 6000,— Aktien der Vereinsbank in Zwi>kau entfallen nom. 4 6000,— Aktien der Allgemeinen Deutschen Credit - Anstalt mit Divi- dendenscheinen pro 1905 und folgenden.

Wegen Auzsgleihung unteilbarer Beträge wird auf Winsh das Nötige nah Möglichkeit veranlaßt werden.

Die Ausführung des Umtausces wird vom D, Fe- bruar 1905 ab gegen Nückgabe der Quittungen erfolgen.

Zwickait, den 16. Januar 1905.

Verciusbauk.

78157]

| Am 2. Januar 1905 find zum Zwe>e der privisegmößigen Tilgung nadhstehende 4X 0/9 Prio- ritätsobligationen der Braunschweigischen Eifeubahngesellschaft vorr Jahre A874 (7. Em.) ausgelost worden :

à 3000 A Nr. 33 116 126 148 226 252 275 287 294 324 366 382 386 424 436 471 430 523 554 587 596 674 761 770 771 772 830 833 869 909 919 950 973.

à 1500 M Nr. 1167 1223 1230 1243 1293 1301 1307 1309 1317 1320 1334 1340 1350 1373 1418 1440 1497 1547 1611 1713 1735 1824 1842 1864 1984 2020 2115 2183 2197 2288 2383 2410 2420 2474 2486 2505 2514 2528 2536 2550 2595 2620 2695 2703 2731 2754 2787 2841 2864 2901 2906 2908 2919 2941 2968 2974 3008 3030 3046 3133 3174 3208 3233 3253 3275 3310 3370 3441 3450 3462 3464 3471

à 300 Nr. 3526 3611 3621 3728 3743 3833 3882 3905 3910 4032 4050 4107 4114 4162 4202 4231 4238 4282 4286 4298 4300 4304 4388 4409 4482 4537 4612 4632 4697 4698 4785 4891 4899 4902 4961 4975 5000 5059 5101 5125 5173 5233 5270 5286 5294 5317 5355 5459 5544 5548 5569 5580 5607 5648 5655 5786 5842 5863 5864 5874 5876 5887 5921 5939 5940 5946 6012 6117 6123 6153 6187 6249 6260 6282 6297 6332 6413 6416 6434 6474 6564 6577 6590 6604 6636 6659 6708 6733 6765 6808 6875 6889 6912 6929 6981 7037 7048 7149 7197 7215 7284 7310 7317 7356 7380 7414 7467 7480 7487 7514 7644 7668 7696 7754 7770 7775 7781 7793 7892 7967 8007 8042 8043 8055 8071 8075 8166 8167 8168 8176 8194 8224 8247 8251 8296 8298 8320 8377 8429 8441 8476 8503 8510 8533 8576 8684 8710 8732 8769 8793 8829 8890 8891 8933 $974 8995 9014 9020 9029 9038 9070 9073 9074 9100 9122 9140 9156 9162 9201 9210 9225 9247 9269 9299 9311 9347 9385 9467 9469 9510 9530 9560 9572 9635 9655 9665 9694 9696 9729 9754 9912 10054 10071 10084 10141 10165 10319 10330 10352 10355 10370 10378 10380 10407 10451 10453 10464 10466 10481 10501 10506 10512 10660 10862 10689 10695 10781 10797 10816 108320 10826 10860 10874 10890 10959 10967 10982 11058 HOST L 12S 1 L 24 11272 11328-11342 11897-44476 11486 11529 11538 11002 11684 116059 11659 11708 11775 11786 11810. 11860 11879: 11881 11913-11931. 11938 11976 12005 12020“ 12027 T0115 To116 - 12137 12142 12149 12198 12201 12231 12234 12460 12465 12476. i

Diese Obligationen mit den Zinsscheinen Neiße 1V Nr. 2 bis 20 und Talon sind vom 1. April 1905 ab bi der Königlihen Eisenbahnhauptkosse in Magdeburg fowie bei dem Bankhause Lehmann Oppenheimer & Sohn in Braur schweig, dem Bank hause Mendelsfohn & Co. in Berlin und Lei der Berliner Handelsgeselishaft daselbst zur Eialösung zum Nennwert unter Vergütung der Stückzinsen für d vom 1. Januar bis 31. März 1905 einzu- reten,

Die Verzinsuug dieser Obligationen hört mit dem 31. März 1905 auf.

Magdeburg, den 13. Januar 1905.

Köuigliche Eisenbahudirektion.

[78425] Bei der dur den Notar Herrn Dr. Bartels vor- genommenen diesjährigen Auslosung von Obli- ationen unserer Vorrehtsanleihe {sind folgende Nummern gezogen : 10 Stüd à 6 1000,— Nr. 70 381 543 546 663 665 767 899 950 970. 4 Stüd> à 4 500,— Nt. 1166 1272 1364 1375. Samburg, den 14. Januar 1905.

WVrunsbütteler Land-undZiegelei-Gesellschaft. [77901]

Bergwerksgesellshaft Hibernia

in Herne.

Bei der am 2. Januar d. F. im Geschäftslokal des Bankhauses S. Bleichröder in Berlin in Gegen- wort cines Notars ftattgehabten dreizchnten Aus- losung zwe>s planmäßiger Tilgung unserer Anleihe von 6 7 200 000,— vom Sahre 1887 wurden folgende Teilschu!dverschreibungen gezogen:

a 291 Stück Lit. A über je 1000 M4

Nr. 20 38 44 55 82 100 101 117 138 148 152 153 159 160 181 204 209 230 232 243 249 254 333 301 385 431 484 496 509 512 513 524 526 942 956 560 594 607 608 665 731 755 787 870 871 872 875 876 905 931 938 992 1034 1037 1038 1069 1072 1073 1136 1155 1160 1231 1249 1285 1336 1345 1346 1356 1397 1410 1432 1449 1461 1465 1487 1540 1541 1576 1587 1592 1600 1627 1741 1762 1830 1856 1873 1886 1894 1908 1923 1928 1932 1933 1937 1938 1939 1942 1952 1976 1977 1978 1979 1991 2010 2022 2075 2088 2089 2124 2127 2128 2136 2147 2171 2174 2214 2215 2239 2248 2249 2250 2290 2300 2380 2381 2414 2427 2428 2429 2437 2438 2439 2440 2445 2446 2451 2456 2457 2921 2546 2547 2549 2610 2611 2703 2722 2723 2751 2797 2798 2861 2862 2863 2940 2941 2975 2988 2989 2990 3068 3102 3111 3125 3143 3171 3204 3268 3269 3295 3311 3322 3381 3408 3458 3491 3502 3510 3552 3588 3600 3608 3662 3681 3682 3717 3733 3741 3761 3815 3816 3817 3854 3855 3895 3929 3965 3990 4001 4002 4078 4081 4086 4108 4119 4155 4202 4233 4234 4271 4272 4277 4279 4280 4284 4287 4288 4289 4323 4359 4364 4472 4496 4555 4586 4597 4601 4754 4767 4799 4804 4816 4824 4886 4837 4899 4946 4966 4967 5032 5033 5060 5070 9099 5108 5109 5121 5122 5155 5160 5184 5185 9225 9232 5254 5258 5284 5288 5301 5307 5312 5332 9349 5363 5409 5410 5411 5413 5440 5458 0460 5499 5512 5596 5608 5609 5639 5648 5652 5728 9730 5731 5876 5892 5895 5896 5898 5904 5905 6923 5930.

b. 115 Stück Lit. #8 iber je 500 M

Nr. 6001 6008 6052 6054 6076 6078 6082 6084 6089 6105 6119 6123 6124 6141 6161 6225 6252 6260 6388 6403 6423 6446 6508 6514 6529 6543 6549 6596 6605 6621 6673 6675 6683 6684 6698 6718 6752 6756 6767 6779 6782 6783 6786 6817 6822 6838 6842 6843 6847 6897 6907 6960 6968 6974 6979 6991 7009 7068 7080 7094 7103 7105 7135 7137 7138 7150 7168 7217 7287 7338 7339 7447 7505 7568 7597 7608 7646 7658 7664 7725 7744 7745 7749 7753 7795 7801 7802 7804 7821 7835 7980 8026 8031 8057 8062 8092 8099 8118 8119 8152 8193 8154 8189 8194 8195 8220 8234 8235 8255 8274 8304 8352 8363 8364 8370.

Die Auszahlung dieser Teilshuldverschreibungen erfolgt al pari am L. Juli d. J.:

1) in Berlin bei dem Bankhause S. Blei&röder

und der Berliner Handels-Gesellschaft,

2) in Düsseldorf bei Herrn C. G. Trinkaus,

3) in Herne bei ter Gesells<haftsfasse gegen Einlieferung derselben nebst Talon und den zugehörigen Zinêcoupons, welde später als am 1. Juli d. J. verfallen. Der Betrag der fehlenden Coupons wird von dem Kapitalbetrage gekürzt.

Auf Wunsch kann die Einlösung der oben aufge- führten autgelosten Teilshuldverschreibungen au sofort bezw. vor dem 1. Juli d. J. erfolgen; in diesem Falle ist der am 1. Juki d. F. fällige Coupon mitzuliefern, und werden die Zinsen nur bis zum Zahlungstage vergütet.

Am 1. Juli d. J. hört die Verzinsung der oben bezeichneten ausgelosten Teilshuldverschreibunzen auf. Nückstäudig von dex Verlosung

i am 2. Januar 1904,

Lit. A à 1000 4 Nr. 5706.

Lit. B à 500 Æ Nr. 6297 6525 7919.

Herne, den 16. Januar 1905.

Bergtwwerfsgesellschaft Hibernia. Behrens.

[77902] Bergwerksgesellshaft Hibernia in Herne.

Bet der am 2. Januar d. J. im Geschäftslokale des Bankhauses S. Bleichröder in Berlin in Gegen- wart eines Notars stattgehabten dritten Auslosung zwe>s planmäßiger Tilgung unseres 4 9% igen bypo- thekaris< sihergestellten Anlehens von Nominal M 3 500 000,— voin Jahre 1898, von welchem Nominal A 1 500 000,— (Nr. 1 bis 1500) bisher auêgegeben worden sind, wucden folgende ScHuid- verschreibungen gezogen:

Nr. 2 154 293 336 530 953 1121 1292 1294 1401 1405.

Die Auszahlung dieser TeilsWuldverschreibungen ‘erfolgt al pari am L. Juli o. J.

1) in Berlin bei dem Bankhause S. Bleichröder

und der Berliner Handels-Gesellschaft,

2) in Düsseldorf bei Herrn C. G. Trinkaus,

3) in Serue bei der Gesellschaftêfasse gegen Einlieferung derselben nebst Talon und den zugehörigen Zinscoupons, welche später als am 1. Zuli d. J. verfallen. Der Betrag der fehlenden Coupons wird von dem Kapitalbetrage gekürzt.

Auf Wunsch kann die Einlösung der oben auf- geführten ausgelosten Teilshuldvershreibungen au lofort bezw. vor tem 1. Juli d. I. erfolgen; in diesem Falle ist der am 1. Juli d. J. fällige Coupon mitzuliefern, und werden die Zinsen nur bis zum Zahlungstage vergütet.

Am 1. Juli d. J. hört die Verzinsung der oben bezeichneten ausgelosten Teils<huldvers@zreibungen auf.

Bon den no< ni<t ausgegebenen Nominal 46. 2 000 000,— obiger Teiischuidverscrcibungen (Nr. 1501 bis 3500) find bei der gleihen Aus- losung die folgenden Nummern gezogen worden:

Nr. 1607 1681 2029 2190 2328 2381 2511 2532 2817 2829 2936 3215 3406 3468,

wel<e dementsvrehend von der Ausgabe hierdur< ausges{lossen werden.

Nüctkstäudig von der Verlosung vom 2, Januar 1994: Nr. 456.

Herne, den 16. Januar 1905. Vergwerksgesellshaft Hibernia. Behrens.

[78402]

Mechanische Weberei zu Linden.

Bete. Auslosung von Teiischuldversc{reibungen.

In Gemäßheit der Anleihebedingungen sind heute von unserer Hypothekanleiße von 1898 im Betrage von drei Millionen Mark unter Mitwirkung eines Notars die na<folgeaden Teilschuldverschrei- bungen zur Nückzahlung am 1. Juli d. F. aus- gelsft worden.

Nummern der ausgelosten Teilshuldvers{reibungen *

Nr. 9 40 92, 3 Stü>k à 5000 M,

Nr. 294 425 514 334 359 249 219 327 568 194, 10 Stü>k à 3060 M,

Nr. 651 825 837 638 798 630, 6 Stü> à 1509 M, ot (55

Nt. 982 1163 1333 1118 1323 1161, 6 Stü à 600 M,

Nt. 1520 1575 1674 1692 1558 1684 1713 1637, 8 Stü> à 800 Æ,

zusammen 33 Teilshuldvershreibunçen im Gesamt: betrage von 60000 M.

Wir veröffentlichen dieses mit dem Bemerken, daß die Rückzahlung des Nominalbetrages der ausgelosten Teilschuldvershreibungen gegen Einlieferung der Teil- schuldvershreibungen nebst Talon und Zinsscheinen vou L, Juli d. J. on bei den Bankhäusern

DSermann Bartels in Dannover,

Adolph Meyer in Hannover,

Ephraim Meyer & Sohn in Hanuover geschieht und daß die Verzinsung vom 1. Jult d. F, ab aufhört.

Haunover-Linden, 17. Januar 1905.

Mechanische Weberei zu Linden. W. P. Berding.

[78465] F. C. Weßsler Act. Ges., Apolda.

Ordentliche Geueralversammlung, Montag, den 20. Febr. d. J. Nachmittags 4 Uhr, in unseren GSeschäftslofal, über: 1) Jahresbericzt unter Borlegung der Bilanz, Gewinn- und Verclust- re<nung, 2) Genehmigung derselben und Entlastung d. Vorstands u. Aufsichrats, 3) Wahl des Prüfers u. Geschäftliches.

Der Auffichtêrat. Fr. Kraz\<.

7 Sannovershe Gesellshaft für industrielle Unternehmungen.

Bilanz ÿro b. |

l 3 750 000|— 1111 085|— 240 384/94 9 101 469/94

Aktiva. P: S

Nech nicht eingeforderter Betrag Aktienkapitals

Diverse Anlagen

Bankierguthaben

1993/04. PVaffiva.

E E A A T A P S 2 7” R E M

5 000 000|— 21 955/22

21 909122

57 559/50

9 101 469 94

Aktienkapital

Geseßlicher Reservefondtkonto Speztalreservefondskonto Gewinn- und Verlustkonto

[77900]

In (Semäßheit der Bedingungen für die Aufnahme unserer fünfprozenticen Teilschuldvers<hreibuugen von M 1 500 000,— voin 28. Dezember 19(0 machen wir hierdur< bekannt, daß die Nummern:

Lit. A nominell /( 1000,— 38 48 66 119 143 144 146 190-237 293 304-421 482 '568 575 718 752 784 791 836,

Lit. B nominell M 500,— 1311 1383 1420 1425 1426 1436 1446 1570 1582 1584 1585 1755 1787 1798 1845 1904 1955 1959 1980 2000

ausgeloft worden sind.

Die Teilschuldverschreibungen, welhe die vor- bezeibneten Nummern tragen, werden vom L. Zuli 1905 ab bei der Dresdner Bauk in Dresdeu und Berlin, der Firma Mende & Täubrich, Dresven, fowie bet unserex Gesellschaftêkaffe eingelöst. Die Stü>ke müssen mit Erneuerungs- {einen und den Zinsscheinen Ne. 10 bis 20 der Nethe T eingeliefert. werden.

__ Vom 1. Juli 1905 ab findet eine Verzinsung vor- stehender Teilschuldvershreibungen niht mehr statt.

Riesa, den 12. Januar 1905.

Actiengesellschaft Lauchhammer. _ Der Vorstand. Hall bauer. Henkel.

(86 Fieler Crevitvank.

Die Herren Aktionäre werden hierdur< zu der am Montag, den 13. Februar d. J., AtLecnds 8 Uhr, im Saale des Hotels zur Börse fstatt- findenden LS, ordentl, Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlegung des Geschäftsberichts und der Jahres-

re<nunz.

2) Antrag auf Dechargeerteilung.

3) Beschlußfassung über die Verwendung des Ge-

wtnns,

4) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Jahresre<nung und Bericht liegen vom 23. Ig- nuar an zur Einsichtnahme der AÄftionäre im Ge- schäftslokal aus.

Diejenigen Aktionäre, wel@e an der Versammlung teilnehmen wollen, belieben ihre Aktien bis spätestens am 19, Februar bei dem Vorstand zu hinter- legen und dagegen die Stimmkarten entgegen- zunehmen.

Kiel, den 17. Januar 1905.

Kieler Crevitbank. Der Aufsichtsrat. W. A. Freese, stellveriretender Vorsitzender.

(78150) Bilanzkonto ver L. November 1904.

Aktiva. M. An Immobilienkonto 743 500 PVeaschinenkonto 153 000! Ütensilienkonto 36 000/- Lagergefäßekonto Transportfässerkonto Pferdekonato Wagen- u. Geschirrkonto Mobilienkonto Wirischaftsinventarkonto . .. Flaschenkonto Kontokorrentkonto S Hypothekendarlehuskonto . . 35 000) -— Wechselkonto 6 6349 Kassakonto 7 844/28 Nükstellungaékonto 2 237/21 Bestände It. Inventur

57 000|— 43 000°|- 31000

T T 2m T V V V: D

198 909/79 1 508 109/41 Pasfiva. 4 Aklienkapitalkonto Dn, Hypothekenshuldenkonto . .. Reservefondskonto . . Kontokorrentkonto . . Nü>kstellungskonto. Gewinn- u. Verlustkonto

1 000 000|— 70 O0. 214:000|— 8 746/99 162 836/07 O 24177 46 684/58

1 5C8 109/41 Gewinn- u. Verlustkouto.

Debet. Ab «d Gerste, Malz und Hopfen 226 539/68 Generalunkosten 319 648/82 Abschreibungen 56 711/97 Reingewinn 1903/04 46 634/58 649 585/05 Kredit. E Gewinnvortrag von 1902/03 . . Erlös aus Bier ¿ Abfällen Einnahme für Div.

666/30 612 643/350 35 723189 51/56

649 585 |05

Nybnik, den 16. Januar 1905.

Sihloßbrauerei - Aktiengesellschaft. Conrad Müller. Franz Müller. T S S S R E i E E E C

14 3614 5 009|—

Verluftkonto,

9 9/9 geseßliher Reservesonds Erhöhung des Delkrederefonds Vortrag auf neue Nechnung

7) Erwerbs- und Wirtschafts-

78158]

5 000, D Um deB Uen O / : ¿ i: Nachstehende, in den Vorjahren auêgeloste 43 9/6

21 306,62 Gratififation für das Personal

27 691,15

Gewinn- und Verluftkonto per 30. September 1904.

1 Handlungs- und Betricbsunkoften

Abschreibungen :

19/6 auf Immobilienkonto

10 9/0 auf Maschinenkonto

25 9/9 auf Werkzeugkonto

20 9/6 auf PVeobilienkonto Verlust aus ve:kauften Werkzeugmaschinen Bilanzkonto

Per Gewinn an Beteiligungskonto Fabrikationêgewinn

Neumarkt i. O. bei Nürnbera, den 30. November 1304.

Expreß - Fahrradwerke A. - G.

Der Vorftaud. Hans Schmidt.

15 567/58 31784 97 691118

354 810!—

5 558/14

349 25186

354 810|—

Vertragsmäßiger Gewinnanteil an den Vorstand und den Aufsichtsrat

6 9/0 Gewinnanteil an die Stammaktien ) 10 9/0 s »« Vorzugsaktien 6) Vortrag auf neue Rechnung

Vorstehende Gewinnverteilung wurde in der Generalrersammlung am 14. cr. genehmigt.

15 614|—

24 000|-— 20 000 /— 13 641/85

81 869/89

Die Dividende ist sofort zahlbar auf den Coupon Nr. 29, Der UAussichtsrat unferer Gesellschaft besteht jet avs den Herren:

C. P. Wieman, Otto Kron\<{hroe

Oéêénabrück, Vorsitzender, der, Kommerzienrat, Osnabrück,

Jos. Dy>kb off, Rechtéanwalt, Dênabrüd>, Ph. Finkenstaedt, Kaufmann, Osnabrü>,

Wilh. Dieckriede,

Oekonom, Osnabrück,

Johannes Dütting, Kaufmann, Osnabrülk, Herm. Bullerdie>, Kaufmann, Osnabrük. Osnabrück, den 16. Januar 1905. Oësnabrückex Actien - Bierbrauerei.

ba Hell. [78156]

der Osnabrücker Actien-Vierbrauerei,

Osnabrück. In der Generalversammlung am 14. d\

sind die Nummern 10 66 113 140 169 ausgeloft

worden.

J. Westermann.

E | Die Rückzahlung diefer Stücke erfolgt am D. Ja- Auslosung von 4 9/ Teilschulvverschreibungen | nuar 1906 à A202 0%/ bei den Zahlstelleu der

Zinsscheine. Osnabrück, den 16. Januar 1905. s, Mts.

Hell. J. Westermann.

Osnabrücker Actien-Bierbrauerei.

Prioritätsobligationen der Braunschweigischen (SifenbahngefellsGaft vom Jahre 1874 (1. Emission) sind noh nit zur Einlösung vorgelegt :

Uns der Verlosung zum k. April 1898. (Abzuliefern mit Talon und Zintscheinen Neiße 111 Nr. 8 bis 20 unter Vergütung der Stückzinsen für

1. Januar bis 31. März 1898):

à 300 4 Nr. 6452,

Nus dex Verlosung zum L. April 2906. (Abzuliefern mit Talon und Zinêscheinen Reihe 111 Nr. 12 bis 20 unter Vergütung der Stü>zinsen für

; 1. Januar bis 31. März 1900):

2 300 M Nr. 6829, 10346

Aus der Veelosung zum A. April 1902. (Abzulicfern mit Talon und Zins\<einez Reihe T1!

r. 16 bis 20 unter Vergütung der Stückzinsen für

1. Januar bis 31. März 1902):

à 1500 ( Nr. 2576.

à 300 G Nr. 5934, 10658.

Aus der Verlosung zum L. April 4904. (Abzuliefern mit Talon und Zinsscheinen eihe IIT Nr. 20 unter Vergütung der Stü>fzinsen für 1. Januar

E bis 31. März 1904):

a 300 Æ Nr. 5994.

Magdeburg, den 13. Januar 1905.

Königliche Eiseubahudirektiou.

57 559/50

G3 459 84

[78152] Aktiva. Nechnungsabschl1uf; am e 0,

39 000 -- 1 000|— 1 800/— 1 86671 836 68 1 398/—

20/89

Summa [45 922/28 Gewinn- und

M A

Uo 285/94 Unkostenkonto 152/68 1418/89

1 857/51

Kapitalkonto Kautionskonto

Verpflichtungen.

Summa

i 1658/38 61 891/46 65 199 54

Saldo N Effekten-, Konsortial- und Zinsgewinne .

Aktieugefellschaft Restaurant Gattersburg.

80. September 1904. NVassfiva. M | H 21 000/— 18 000|— 1 000|— 1 800/— 186671 83668

Aktienkonto Hypothekenkonto Kautionskonto Darlehnskonto Neservefondskonto Erneuerungsfondskonto D U Gewinn- und Verlustkonto, Gewinn . 1418/89

Summa [45 922/28

Verluftkonto. Guthaben.

Dividendenkonto, unverteilter Nest . 3/63 Pacht- und Zinsenkonto, Nohgewinn .. i

Summa | 1857/51

Schaars{ midt, Vorsteher.

genossenschaften. Keine.

AZSRZDU C I T S D T S R T <1 A

8) Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

[78419] Bekanntmachung.

In der Versammlung der Anwalts8kammer vom 7. Januar d. J. sind an Stelle der Ende 1904 aus dem Vorftand ausgeschiedenen Nechtsanwälte, Ge- heimer Justizrat Emil Bloem aus Düsseldorf und Geheimer Justizrat Julius Bloem in Elberfeld die MNechtsanwältz, Justizrat Hugo Kranz in Barmen und Iustizrat Carl Varenkamp in Düsseldorf zu Mit- gliedern des Vorstands uad ferner für das Fahr

i 1905 Justizrat Heiliger in Cöln zum Vorsitzendea,

Zustizrat Gaul in Coln zum \tellvertreteuden Vor- sitzenden, Justizrat Eilender in Cöln zum S-chrift- führer und Justizrat Dr. Peusquens îin Cöln zu; stellvertretenden Schriftführer gewählt worden. Cöln, den 14. Januar 1905. Der Oberlandesgerichtspräsident.