1905 / 18 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

| Dritte Beilage Artikel 6 des brasilianishen Budgetgeseßes auf das Jahr 1904 den | verschiedenen Orten begründeten Pferdezuhtvereine tragen dazu fehr Die Preisnotierungen vom Berliner Produktenmarkt fowie D : N E ü d e li S Ÿ i : bsay i den bislang nicht | die vom Königlichen Polizeipräfidium ermittelten Marktpreftse in t ts Berelgluten Saaten, von Amerfa ugbantezgt Solm iun | fue o Mage Peburg der Binivichjudt f dur, die | Berin befinden fu in dee Börfenbeilage zum Deu chen Reichsanzeiger und Ionig ih Preußi} d en Staalsanzeigek.

Lacke und Farben kommen für das Fahr 1905 in Fortfall, da durch | hierfür errihteten Vereinigungen und Verbände sehr viel geschehen, | i i t wurde. Auf dem Gebiete des 5 ph das neue brasilianische, Etatsgesey der Regierung die erforderliche cas er Ie eng e L, Ditea ac Auitilder Markibretst wt Mae eviilbot. k M 18. Berlin, Sonnabend, den N Januar 1905. Ermächtigung nicht erteilt worden ist. ehhandel8 entfalten gerihteten Viehverwertunggenoßen|Geen eine R rege ur [es Q Rinder- und Schafmarkt am , den E : und erfreuen si eines stetigen Zuwach]es an lgtledern. ie Fi . Januar : l j n Ausschreibungen. zuht des Kammerbezirks, die in zahlreichen, intensiv arbeitenden N A Mee Handel und Gewerbe. Wetterberiwt bom M San U 8 Ubr Vormittags. Der Ban eines Sm imm o in Harwidh (Große | Wisteren upd Wee 1e “sang ar Be | P dd R ta i j i i wird, von Jahr zu Ja f Be- R 4 ü : deten en A f E Ten Unte eenag, Vis deutung und is hauptsählich_ in den, Kreisen Osnabrück, Bullen, Jungvieh und Fresser 138 , a E Liverpool, 20. Januar. (W. T. B.) Baumwolle. Umsay: 950 Acres Land angekauft worden. Die Baukosten sind auf 22 Mil- | Melle (Buer), Iburg (Hagen-Oesede), Lingen und A Se T 8 N 12 000 B., davon für Spekulation und Export 2000 B. Tenden lionen Pfund Sterling veranschlagt. (Commercial Intelligence.) angesiedelt. Das zunehmende Interesse für dirs rt- | Verlauf des Marktes: Reges Geschäft, Preise stetig. Prima Kühe Stetig. Amerikanische good ordinary Lieferungen: Stetig. Ja- Name der ; D in Rußland. Die auf der Wolga shaftszweig führt der Berricht auf die anhaltend guten Ergebnisse der | über Notiz. nuar 3,66, Januar - Februar 3,66, Februar - März 3,70, März- | Beobachtungs- Bau eiserner Dampfer in Rußland, Die Buse pin: | Fiscproduktion zurü, Die Moa pen, dah die Teihwiriscaft Es wurden gezahlt: April 3,74, April - Mai 3,77, Mai - Juni 3,80, Juni - Zuli verkehrenden hölzernen Frach Idhiffe, G Ma f a E D ei na standenen Anlagen ließen deutli erkennen, ad die Teichwirtschaft, A. Milhkühe und hohtragende Kühe: 3,83, Juli - August 3,85, August - September 3,87, September- station wiegend zum Transporte der taphthaproduttle Be e ‘fonsulats in fahkundig betrieben, wo eine Veberstauung möglich ist, namentli auf s. 4—6 Jahre alt: ftaber 3,89 d. Offizielle Notierungen. (Die Ziffern einer Mitteilung des österreichish- ungarischen, E Sl waliers minderwertigem Heideboden, eine gute Rente sichert und mit dem l L GOTASO E in Klammern bezichen sch auf die Notierungen vom 13. d. M.) Moskau behufs Merdinderurs der Bun tan (D F u U, Fischereibetriebe gleichzeitig eine Bodenmelioration verbindet. L O S American good ordin. 3,55 (3,54), do. low „middling 3,69 (3,68), allmählih durch eiserne Schiffe erseßt werden. Aus Geschäftsberichten yon Brauereige sell [Gaflen- M aa 230—320 do. middling 3,81® (3,80), do. good middl. 3,93 (3,92), | Borkum r W leit in Syracus. Die Lieferung Nas e Ser E E E O "Pebrabsages von þ. âltere Kühe: anda & do: fully ood bd 008 (4,02), A middl. fair 4,21 (4,20), | Fritum der A ein L, Modren, (Spezialftüde, Apparate nebst Zu- 9760 dos S Es ‘an schwächeres alé im Geschäftsjahre 1902/03 Í x L L d PRROARO = Per 29), M A 4 440 eva É, A Lon N i E fie i beiter Wilna. —— 7854 Windit. wolfenl. behör soll am 3. Februar 1905, Nachmittags 2 Uhr, im palazzo | infolge erheblih höherer Löhne und höherer Hopfenpreise. Von dem c. hohtragende Färsen . . . - «+ + 310—340 do. brown fully good fair 61/16 (63/16), do brown good 74 (74), Peru | Swinemünde | 775,7 heiter vorwiegend heiter Pinsk _. | 785,9 |SO wolkenl. munizipale di Siracusa (vorläufig) vergeben werden. Anschlag: | Mehrverkauf entfallen auf das Faßbiergeschäft 3004 11, auf das B. Zugodsen : rougb good fair 10,05 (10,15), do. rough good 10,30 (10,40), L roua Ans S i Sieb [7703 \NW S g 388 868,52 Lire. Vorläufige Kaution: 40 000 Ure; außerdem sind | Exportbiergeshäft 167 h1, während im Flaschenbierges{häft ein Minder- L Wi 1]. Qualität IIL Qualität e 010-75) do. moder. rough fair 7,80 (7,90), do. moder. gcod ügenwalder- 76A

MWitterungs- verlauf der letzten 24 Stunden

Wind- richtung, Wind- stärke

Name der

Witterungs- Beobachtungs8- verlauf station

der legten 24 Stunden

Wind- richtung, Wind- stärke

Wetter

Temperatur in Celsius Niederschlag in 24 Stunden Barometerstand auf 0 °Meeresniveau und Schwere in 45° Breite Temperatur in Celsius Niederschlag in 24 Stunden

Barometerstand auf 0°Meere3niveau und Schwerein 45° Breite

B B

Hernöfand . | 781,8 |[Windst. \wolkenl. |—19,2

ch wolkenl. [Nachm. Niederschl. | DWaranda 776,0 |SW_2[bedeckt | 3,9 bededt S S TER Riga . . | 783,9 |[SSO 1\wolkenl.| —9,8

J I S | ps S O|®O

ba | D} C DD

DOj O1 V5! O DO| i Go O

1 1 j 6 : : Io : « Wien .. .| 775,5 SO 2bedeckt | —2,4 von di lgreidhen Bewerber zu zahlen 10 000 Lire für die mit | absaß von 411 hl zu verzeihnen war. Die Dividende beträgt 5 9/0. 7 | 12 Atr. 9-——10 Ztr. air 8,65 (8,75), do. moder. good 9,80 (9,90), do. smooth fair 3,96 _münde vorwiegend heiter D der O e identn Unkosten. Endgültiger Vergebungs- N dem Bericht der Deutschen ierbrauerei A-G. Berlin, e E Bs S O d eb good fair 4.20 420) G. guoo has 35/1 | Neufahrwasser Dunit vorwiegend heiter | Prag . . - | 773,1 O 4\wolkig | —0,9 termin: 27. Februar. (Gazzetta Ufficialo del Regno d’Italia.) über das Jahr 1904 erfuhr der Absaß der Brauereien im abgelaufenen | Norddeutshes Vieh (Ost- (39/1), do. fine 315/16 (315/16), Bhownuggar good 3/s (35/s), do. fully Memel Dunst vorwiegend heiter | Rom 765,9 (N i \wolkenl.| 3,4 Spanien. Der Bau einer Brücke über die Jarama | Berichtsjahre eine Steigerung und betrug 210 912 hl. Wenn troß- | " 4, Westpreußen, Pommern, good 32 (33), do. fine 3"/s (37/5), Domra Nr. 1 good 3/s (3/3), | Aachen ._- wolkenl. vorwiegend heiter | Florenz 767,8 |NO 6\bedeckt 5,2 (an tér Straße von Madrid nach Caftellon) fol am 8, Februar 1905, | dam der Be s hen böberen Hop r R L. O A Oa do. fully good 3 (32), do. fine 37/s (87/5), Scinde fully good 8/2 | Hannover bededt meist bewölft - | Cagliari ._. | 763,7 /NW 4 wolken. | 5,1 Bormittags 11 Uhr, von der Dirección general de Obras públicas | dies zum Teil aus den höheren Hopfenpreisen. t le erf L b. Süddeutshes Vieh: (317/32), do. fine 3/16 (31/16), Bengal fully good 3/22 (37/32), do. | F ——— it : Cherbourg 765 0 SSO 3 bededt 10 in Madrid vergeben werden. Anschlag: 409 059,44 Pesetas (davon beträgt 109%. Im E Geschäfts ata Md ie a. Gelbes Frankenvieh, fine 3%16 (311/16), Madras Tinnevelly good is16 (4/16). * nominell. Berlin heiter vorwiegend heiter A : TEE7 S 3 Aitent 7 1B mee es B ai Katn: 20588 P | m Mal Gihre Purse e e o Lr n | o go, P giagmdn feddfin f al U Moteraga vam N 6 | Dr waltig |— 99 0 sponviegend bier | Qlermant (e S att 10 setas. Baufrist: 4 Jahre. ; N ! ekauft wurde. Einen Ausgleich für diese Mehrauégaben hofft b. En S N \ y : 90r Water courante Qualität 67/s (6?/s) 30r Wat te Qualitä Breslau , » | V, eler ziemli heiter M; L —— T B Bahnbau in der Schweiz. Die Konzession für eine elektrische n dur Mehrumsaß und Ersparnisse im Betriebe zu finden. B Sa R Se i; 7x (74), 30r Water bessere Qualität 81/ (81) r Sr Mok E L Bromberg . \wolkenl. vorwiegend heiter | Nizza . . - 766,5 |Windist. |halbbed.| 4,8 m A al „Glarend und N U. Cuénod u. N r | Die Wicküler-Küpper-Brauerei, Aktiengesell\chaft {ließt O io D Ora, 2 iet T1 (7D), 40r Mule gewöhnlihe Qualität 81/s (84), | 2. - i Nebel vorwiegend heiter | Krakau. | 779,4 ND _1wolkenl. 12,7 Clareng geben können. Emilio Colombi in Bellinzona und E Ge] ästsiahr O S Rod r bia e L : C. Iungvieh : ar Medio Wilkinson E (84), 82e Warpcops Lees 75/s (75/), | Frankfurt, M. bededtt vorwiegend heiter | Lemberg _-_- | 721,7 OSO 4\wolkenl. —11,6 Franceêco Berta in Giubiasco haben die Nonzeihen für eine clel- | F ht eine ansehnliche Steigerung erfahren. Die Gesellschaft siebt Niederungsvieh dhenvich N S ORA N L En ( H. A Gn 8/3 | Karlsruhe, B. | 767,8 bededckt meist bewölktt | Hermanstadt | 7798 D __ 1wolkenl, —12,5 B E Bellinzona—Magadino und Bl Pialligonos) la | er Veröffentlichung der Absaßziffer ab, weil in Fahkreisen die tir Dot E E S E O Masi B E e U T ITG yards cus Sc/46r 209 (209) | Minden ua meist bewölt R S E B beantragt. Ó N Ueberzeugung immer mehr Boden gewonnen habe, daß durch diese L Es Tendenz: Ruhig. E : (Wilhelnmashav.) rindifi ._. | 7629 I 3\bedeckt 8,1 Bahnbau in den Niederlanden. Die Konzession für eine | Keröffentlihungen der Wettbewerb um die Hektoliterzahl auf Kosten Ta. 6 166-20 4 S A Glasgow, 20. Januar. (W. T. B.) (SWluß.) i _| Stornoway . \wolkenl. vorwiegend heiter | Livorno . . | 767,1 O 4 halbbed.| 5,6 Dampfstraßenbahn von Hoogeveen nas R E Ms E gesunder Geldhaftgrum On stattfindet. Die Dividende beträgt 14 9/0. A b 129i Sabre alt : s : Träge. Scots U Cafse S aftcer O E erun (Kiel) Belgrad . . | 776,2 |[SO 2 halb bed. —5,3 Eerste Nederlandshe Stoomtramwegmas L g Vom oberschle|ishen Eisenmarkt berichtet die „Schles. E Case 48 h. 4 d. Die Vorräte von Roheisen in den Stores | Malin Head bedeckt vorwiegend heiter linaf 7997 W U H lichen worden. Die Verwaltung der Noordooster Lokaal Spoorwes | Zig. * u, a. : Die allgemein befriedigende Geshäftolage Hält wetten 8. Bullen und Siere: o 270—320 4 475—b50 d « belaufen si auf 12 803 Tons gegen 9240 Tons im vorigen Jahre, Ee O Helsingfors . | 782,7 W __1wolkenl, 14,2 Maatschappij in Assen plant den Bau einer Eisenbahnlinie. und gewinnt mehr und mehr an Festigkeit. Die Versorgung des Be- 7 R 5 Die Zahl der im Betriebe befindlichen Hochöfen beträgt 85 gegen 79 | Valentia bedeckt vorwiegend heiter Kuopio ._. | 779,2 (WSW 1 halb bed.| —8,4 Bahnbau in British-Indien, Die inbiste Regieeuna, bat | dri in Pan N lee Zeiten entspriht; von (egend welther | de Film : | ; im vorigen Zahre. E (Kénigabz, Pr) | Sd e S p 104 Taende Bahnkonzessionen genehmigt: Gall Laga alia e . | der Aufnahmefähigkeit normaler Zeiten entspricht; von irgen weicher i : L E 2 | Paris, 29. Januar. (W. T. B.) (S@&luß. Rohzucker j : E Oen, 768,7 |S 2'Nebel |—10,4 Meilen), Beta Syriam Railway (67 Meilen), Moulmein— Amherst | ängstlihen Zurückhaltung war nichts mehr zu verspúren. Im Gegenteil, 1a. . 330—3%0 b e # « y ruhig. 88 9/0 neue Kondition 405—402. s Weißer Qucker Tul, my bededt E s 770,9 |S | bevidt 1,0 E 7 2856 - | -

; Meilen). Inhaber dieser Konzessionen ist die Burma | man beeilt sich, zufolge des westlichen Kohlenstreiks recbtzeitig zu bestellen, ILa.. y a Nr. 3 für 100 kg Januar 444, März-Juni 45 i- 57 R QE E Ba tsi ich in London, 76, Old Broad | um nicht A ie 7 v fommen. Die Preislage i\t fest D. Schafe: Sn See Siu a r 444, März-Junt 453, Mai-August 457/, Aberdeen bededt _561,7 | Street, befindet. Ferner hat die Regierung die Lokalagentur der | geblieben. Auch das Ausland hat sich an den Käufen für das Ia. mel zur Mast... Mh Amsterdam, 20. -Januar. (W. T. B.) Java - Kaffee S ASbera) Wid _ [768,5 [S 4 wolkig 5,6 Bengal-Nagpur Railway Company (Siß: London, 132, Old Broad Leifeits Vierteljahr in nennenswerter Weise beteiligt. In den IIa. Bralshase. « « + «e «o + good ordinary 324. Bankazinn 792. Shields i bedeckt vorwiegend beiter Warsdau | 780,4 [DSO l woltent (—1L7 Street) mit den Vorarbeiten der Bahnlinie Purulia—Ranchi beauf- | nordischen Ausfuhrgebieten haben sich die Preitsäße für die \{lesishe ? Antwerpen 20. Januar. (W. T. B) Petroleum. V l ai 120,4 D ; tragt. (Bulletin Commercial.) Marke etwas gebessert. Für die Ausfuhr nah Rußland kommen ; Naffiaiertes Type weiß loko 183 bez. Br, do. Januar 18È Br., | Holyhead bededt e Portland Bill | 764,2 /SO 9 /bededckt t: Canarishe Inseln. Die Konzession für eine elektrische | vorläufig nur einige Bestellungen auf Spezialsorten, für Kursberichte von den auswärtigen Fondsmärkten. : do. Februar 19 Br., do. März - April 194 Br. Rubig. l is ziem eiter Ein Maximum von über 785 mm liegt über &in@titsaad, Straßenbahn von Las Palmas nach Puerto de la Luz ist von | welche die russishen Abnehmer auf die vollen Verbands8- amn 90. Januar. (W. T. B.) (S@{luß.) Gold in Schmalz. Januar 85,00. : N elta (Mülhaus., Els.) | eine Depwession von unter 756 mm vor dem Kanal. In Deutsh- Germán León y Castillo *) bei der Dirección general de Obras | bedingungen einzugehen gezwungen sind, in Frage; die Nacb- | Barren: bas Kilogramm 2790 Br., 2784 Gd., Silber in Barren: New York, 20. Januar. (W. T. B.) (S{luß.) Baumwolle- Isle d’'Aix ee? meist bewölkt land ist das Wetter kalt, trocken und meist heiter. Fortdauer úiblicas in Madrid in Antrag gebraht worden. (Gaceta de Madrid.) | frage regt fih aber etwas. Der Eingang an Aufträgen ist | das Kilcgcamm 82,50 Br., 82,00 Gd. reis in New York 7,25, do. für Lieferung März 6,83, do. für (Friedrichsbaf.) | wahrscheinli. Deutsche Seewarte. E L : im allgemeinen t Ea e Die bei! d D man Ei M A Januar, g 10 n gs Siu E ai el Biefetuns Mai 6,92, Baumwollepreis in New Orlean3 6?/s, St. Mathieu 5/bedeckt meist bewölkt eht wieder sowo n den apelpläßen wie bet der probinze- nh. 42% Rente V. - I. P. Arr, 20, XCIlerr. 0 e etroleum Standard white ew ,40, do. do. a im Ausland geht der die Ergänzung der bisher in den engsten Grenzen | in Kr.-W. per ult. 100,25, ÜÚngar, 4 9/0 Goldrente 118,70, Ungar. osen Stande Ebirt) 10.10” to. Gredi Balances at Dil ith | Grionez 2 Dunst oroiegeE R R E e ah nrr e E NONTULTE Li L gehaltenen Lagerbestände. Die Beschäftigung erfordert Lieferfristen | 40/9 Rente in Kr.-W. 98,60, Türkische Mle E M. d. M. 133,50, 1,42, Schmalz Western steam 6,90, do. Robe u. Brothers 7,00, Ge- | Paris i 95 |wolkenl Rumänien. von 3 bis 4 Wochen, ohne Berücksichtigung der noch offenen Ab- | Bushtierader Eisenb.-Aktien Lit. B —,—, Nordwestbahnaktien Lit. B treidefraht nach Liverpool 14, Kaffee fair Rio Nr. 7 8/s "da Dis: i S : Fallite Firma: Mozes Levensohn. Domizil der Firma: | shlüsse. Die Besetzung der Grob- und Universalwalzwerke hat zu- | per ult. —,—, Oesterr. Staatsbahn per ult. 648,00, Südbahn- Nr. 7 Februar 7,45, do. do. April 7,70, Zuer 4}, Zinn 39,50 bis Vlissingen I|Dunit Sant. Anmeldung der Forderungen bis: 12./29. Januar 1905. | genommen. Auf Waggonmaterial ist der Auftragseingang befriedigend, | gejellschaft 89,50, Wiener Bankverein 558,00, Kreditanstalt, Oesterr. 3000. Kuvfer 15,50 Baumwollen - Wochenbericht. | Helder . . - 2 wolken. Bo ifk tion der Forderungen : 22 /4. Februar 1905. ebenso erfreuen fih die Sienenwalzwerke eines flotten Auftrags- er ult. 675,25, Kreditbank, Ung. allg. 788,00, Länderbank 459,50, ufubren in allen Unionshäfen 122 000 Ballen, Ausfuhr nach Groß- | Bodoe 4wolkenl. erifika : eingangs in allen Profilen. In Feldbahnschienen nimmt die Kauflust rüxer Kohlenbergwerk 685,00, Montangesellschaft, Oesterr. Aly. ren 97 000 Ballen Ausfuhr na dem Kontinent 87 000 Ballen, | Frist c SES ai i weiter zu, nachdem die Preislage durh den Statlverband befestigt | 512,50, Deutsche eihsbanknoten per ult. 117,50. Vorrat 863 000 Ballen. | Christiansund S ent. Tägliche Wagengestellung für Kohlen und Koks worden ist. Auf dem Walzröhrenmarkte macht die, Besserung London, 20. Januar. . T. B.) (Shluß.) 21% E. Skudesaes 9 [Windst. halb bed. an der Ruhr und in Oberschlesien. langsame aber stetige Fortschritte. Der Arbeitéstand hält fich in | Kons. 88/6, Plaßdiskont 24, Silber 274. Bankeingang $30 Verdingungen im Auslande. Skagen O 4 bedeckt Ruhr find am 20. d. M gestellt 3911, nit recht- ausreihender Höhe. Im engeren Gebiete hat sich die Preislage fester | Pfd. Sterl. y Vesterva 2 D 6 bededt veitig eftellt Sine e. l N . d, B, is gestaltet, während e geme aen Seel E S E üt Paris, D Fanugs (W. T. B.) (Stluß.) 39% Fran Oesterreih-Ungarn. A Enten T SED ier 7482. ni Lt, | Konkurrenz die Preiëlage noch) zu wünchen übrig Iäßft. er Grob- ente 97,92, Sueikanalallien ; 98. Februar 1905, 12 Uhr. K. K. Staatsbahndirektion in L 2 / - In Oberschlesien sind am 19. d. M. gefiel 7488) nis ees Hednartt iat Fei wefcntliche Veränderung; die Nachfrage und Madrid, 20. Januar. (W. T. B.) We@sel auf Paris 3240 Wien: (t rien V tee L E M atanes (Cnt R cine | Karlstad . ONO 2\bedeckt zeitig gestellt keine Wagen. Besetzung ist befriedigend, die Preislage hat jedoch infolge des loderen | bis 32,25. eleftrishe Zentrale. Näheres bei der genannten Direktion und beim Stockholm . | 782,7 |DSO 2|bedeckt Rerbandéwesens eine Abschwächung erfahren. Die gleichen Verhält- Lissabon, 20. Januar. (W. T. B.) Goldagio 143. „Reichsanzeiger“. Wisby . Windst. \bededt Nachweisung nisse bestehen auf dem Feinblebmarkte. Qualitätsblehe stehen fester New Vork, 20. Januar. (W. T. B.) (Schluß) Das Nadh- os | estellte und niht gestellte Wagen für die in den | als Handelsfeinblehformate. Die Drahtwerke find gut beseßt. Auf | geben der Kurse an der Londoner Börse, die Enttäushung über die E ahndirektionsbezirken Magdeburg, Halle und dem Roheisenmarkte ist die Bewegung lebhafter geworden. Die | Dividende der Amalgamated Copper RLIE in e en . : : Erfurt belegenen Kohlengruben. | Abrufungen geben glait ver si, und auch cine bessere Meinung tritt | breitete Warnungen, durch welhe Ber äufe in allen Paple 1. Untersuhungssachen. Kommanditgefellshaften auf Aktien und Aktiengesells.

Éi a - | fûr größere Sichtkäufe merkliher hervor. Die Preise sind fest ge- | angeraten wurden, maten die ltung anfangs * unfer. - 00 6. i L E O Mid V Für Londoner Rehnung wurden Amalgamated Copper Aktim N Aufgebote, Verluft. und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. î f Le See: und Wir Ae n, 1905 E | _— Die Generalversammlung der Brauerei Gebr. Dieterich, | verkauft. Im spätereck Verlaufe gewann die Tendenz mehr : D UnY D R: g. cen Î Cr N Cr. 8. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. berechnet, Aktiengesellschaft, beshloß für das Geschäftsjahr 1903/04 bei Stetigkeit, als das Angebot in Harrimanwerten und Northern S Beranle Beton ngen la adi 2c. 9. Bankausweise. y Monat Tag gestellt | nit gestellt einem Bruttogewinn von 287 082,96 M, einem Reingewinn von | Securities-Aktien- gute Aufnahme fand und die Gatesgruppe als . Verlosung 2c. von Yerkpapteren. 10. Verschiedene Bekanntmachungen. S : 183 882 65 M. und einem Gewinnvortrag von 70 398,02 (4 die Ver- | Käufer auftrat. Bevorzugt wurden Chicago and Northwestern- sowi KGER f L i 3 : i z ; Januar 1 Sonntag teilung einec sofort zahlbaren Dividende von 10 °/o. : Chicago Terminal Transfer Railroad-Aktien. Auch die Erwartung 1 Militärstrafgerihtsordnung der Beschuldigte hierdurch 2) die, Frau Maria Bornowski, geb. Peter, in | bedingungen unseres Statuts machen wir dies hier« 4218 - Laut Meldung des „W. T. B.“ beliefen sih die Bruttoein- | eines günstigen Bankausweises trug dazu bei, die Stimmun zi ) Untersuchungssachen. für fahnenflüchtig erklärt. Elbing, mit unter der Bedeutung bekannt, daß wir den ai ch 4199 nahmen der Baltimore and Ohiobahn im Dezember 1904 auf | befestigen. S@luß unregelmäßig. Afktienumsaß 950 000 Stü. eld Münuster i. W., den 9. Januar 1909. 3) die Handlung L. H. Berger und Collani | obigen Schein für kraftlos erklären und an dessen 4254 5 412 000 Doll. (gegen das Vorjahr 223 000 Doll. mehr), die Netto- | auf 24 Stunden Durchschnittszinsrate 2, do. Zinsrate für legte [79063] Oeffentliche Zustellung. Gericht der 13. Division. und Co. in Berlin, vertreten dur den Rechtsanwalt | Stelle ein Duplikat ausftellen werden, wenn 1h 4454 einnabmen auf 1 654 000 Doll. (gegen das Vorjahr 91 000 Doll. mehr). | Darlehn des Tages 2, Wechsel auf London O Tage) 4,85,30, Strafbefehl. Der unter Nr. 79223 unter dem 28. Februar | Friedemann daselbst, i innerhalb dreier Monate vom untengeseßten 4411 Die Einnahmen der Anatolischen Eisenbahnen betrugen | Cable Transfers 4,87,9, S Commercial Bars 603. Tenden Auf den Antrag ter K. Staatsanwaltschaft wird 1898 gegen Fechner und Genossen erlassene Beschlag- A) die Regierungésekretärwitwe Anna Urban, geb. | Tage ab ein Inhaber dieses Scheines bei uns 4485 vom d: bis 7. Januar 1905: EA l r, C: V L0O A für Geld : F i; 20. Ianuar, (W. T, B) Feletdig gegen ais am t. Juli S Mena igen, N nan i Fra E II 49. 97. S i M Me i. Pr., vertreten durch den e E S iaieinèe oos R S ardiff, 20. Fanuar. eldung des „Reutershen Bureaus“. o de Janeiro, 20. Zanuar. , . s enheim, geborenen, mit unbekanntem Zusenlha uben, den 17. Januar 19095. Hau, , : ) . i 4495 E ier a ebt o Fohblennachfrage nah deutschen Häfen und abwesenden Bär Johann Georg Maier wegen Der Erste Staatsanwalt. [79061] | haben das Aufgebot folgender Urkunden beantragt: Lebensversiherungs-Gesellschaft zu Leipzig. 4502 Mittelmeerhäfen, Zwei Dampfer wurden zum Preise bis zu 9 h. . der Beschuldigung, er sei als Landwehrmann II. Aufg. | [78819] Verfügung. zu 1: des Rentenbriefs der Rentenbank für Ost- Dr. Walther. Riedel. 4489 6 p. für die Tonne für Hamburg gecartert und ein Schiff für Ant- | Kursber ihte von den auswärtigen Warenmärkten. (gew. Ersaßreservist) am 1. Oftober 1904 ohne Er- | Jn dem Verfahren gegen den am 5. April 1878 und Westpreußen Lit. O Nr. 613 über 75 H, [79170] Aufgebot. 4420 wer Fee D p. für din Zane, L E Wileáralib Magdeburg, 21. Januar. (W. T. G) BuderdertB oie ot gewa Ee e er, 4 zu Velen Dei, zu Einig, geborenen vormaligen Kaufmann, späteren E én La L Pole, Porte O4, ane aa A aran I : ak u, 20. Januar. eldung der „Petert burger Telegraphen- —— rodukte 75 Grad o.S8. unkt nah Amerika beurlaubt, weder von dort zurüd- | Kellner Pa ; . . 1c UC , | Greifenhagen, hat uns den Verlust der unter Police 4582 Agentur“.) Das Börsenkomitee hat peslzfen, den Mitgliedern des Cte 5 A Subig Örotrcifunte 1 ohne Faß 26,00. 5s gekehrt ist, noch um Verlängerung seines Urlaubs Fahnenfluht ap kts Mog 9% 94 Militie, zu 3: des Wechsels do dato Königsberg Pr., den | Nr. 3 614 180 a/b (auf das Leben von Franz Ehr- L - Sonntag Börsenvereins zu empfehlen, alle Ab\chlüf|e, die ganz oder teilweise | Fristallzucker T mit Sack 25,95. Gem. Raffinade m. S, 25,70—25,%. angehalten hat, 1 Uebertretung gegen $ 360 Z. 3 | itrafgerihts8ordnung bierdur die am 4. Dezember 1. September 1875, über 506,50 46, fällig gewesen | mann jun.) und Police 3 618 034 (auf das Leben zusammen 52898 während des une beendigten Arbeite da oar E ago Gemahlene Melis m. S. 25,20—25,45. Stimmung: Nubhig, siets Gg in T S n 39 Ba R.- | 1900 verfügte Vermögensbeschlagnahme wieder auf- erte idre von ei Br U von a Ehrmann) Bet 0 pam tho D % Ehr (1905 F ührt werden sollen, anzuerkennen. uf die Hrill von einem i j 32,25 Ed- eseßes vom 11. Februar , betr. Aenderungen | gehoben. in und a A6 1920,— von uns ausgefertigten Volksver}1che- Durhschnittlih für {1904 prt Pi onat T icd Abschlüsse sind binnen dieser Frist zu erfüllen, bei Mogiaer E P At t “nt g m ——— beh der Webrpfl cht (R.-G. Bl. S. 11 ff ), $ 472 Ab}. 3 s Beivata, den 17. Januar 1995. v. d. Gröben in Königsberg Pr., rungspolicen angezeigt un das Aufgebot der- den Arbeitstag 11904 auf längere Frist lautenden Verträgen soll derselben die Zeitdauer des | März 32 50 Gd., 32,55 Br., —— bez, Mai 32,60 Gb.. 32,70 Br, St.-P..O., wofür als Beweismittel bezeichnet ist die | Königlih Sächsisches Gericht der 9, Division Nr. 24. | ; zu 4 : des von dem auunternehmer Otto Behrendt | selben beantragt. Der gegenwärtige Inhaber ge- E Ausstandes noch hinzugerehnet werden. L —— bei., August 32,80 ESd., 32,85 Br., —,— bez. Schwächex. Erklärung des K. Bezirkskommandos Ulm [7E --A., (79060) Verfügung. in Mittelhufen ausgestellten, auf dessen Ehefrau | dahter Policen wird hiermit aufgefordert, sich inner- : e, L Bern, 20. Januar. (W. D B) Die \chweizerischen "C éln_ 90. Januar. (W. T. B.) Rüböl [oko 48,00, Dèai 4740 eine Geldstrafe von dreißig Mark, und im Falle Die - Verfügung des G e E Louise geb. Kerkau gezogenen und von dieser an- as vier Wochen bei uns zu melden, widrigen- In der gestrigen Sißung des Aufsichtérats der Deuts chen Emissionsbanken haben den Diskont heute von 45 auf 4 %/ Bremen 20. Januar. (W. T. B.) (Börsenshlußberi&t. dieselbe nicht beigetrieben werden kann, eine Haft- | g Snfant.- Brigade f T 5A ( Bf 14117 genommenen, am_9. Oktober 1904 fälligen und in | falls die in Verlust geratenen Policen bedingungs- Petroleum- Akttiengesell|chaft, Berlin, wurde, jaus Ou herabgesetzt. i rivatnotierungen. Schmalz. Stetig. Loko, Tubs und Firkins 3oh strafe von zehn Tagen festgeseßt. Zugleih werden | 526 Rei Goanzeigers Nr 115) vas GutG Diff eafant R an die Ordre der Antragstellerin girierten | gemäß dann für kraftlos erklärt und an Stelle des „W. T. B.“, bes{lofsen, der auf den 7. März einzu erufen en T arad, 90. Januar. (W. T. B.) Der „Stampa® zufolge E ie 36. Speck. Stetig. Kaffee. Ruhig. Offizielle demselben die Kosten des Strafbesehls mit 2 Walther Herklot bes 10 æ Q B. 8 Inf.- echsels über 500 M, ‘do dato RKönigdberg Pr., | derselben dem Versicherungsnehmer, Herrn Franz Generalversamm uns A von 9 °%% für beabsichtigt die Regierung, bei Lu Ma p getendan ay ed e he Notierung der Baumwollbörse. Baumwolle. Stetig. Upland middl. ZUE ie. getan en ats U Ebtafvus Regts. für fahnenflüchtig ev tbe” wird nad a E 1904, domiziliert bei Kröhnert in Königs- Sn neue E werden. das abgelaufene erte Ge|cha[s1 : von 4 Millionen für den Ausbau des Konats und eine |0\ck@e h auferlegt. Geldstrafen und Kosten find an das unker- | 5 “; i ' - erlin, den 21. Januar 1905. Aus Berichten von Handelskammern. Ny pie von 2 Millionen fir den Ausbau des Parlamentsgebäudes loko E. urg, 20. Januar. (W. T. B.) Petroleum. Stetig zeichnete Amtsgericht (Zimmer Nr. 8) zu bezahlen. E E AADoben, Die Inhaber der Urkunden werden aufgefordert, __ Victoria zu Berlin Jahresberichte der Handelsk ammer zu Mannheim über das | aufzunehmen. J Standard white loko 6,00. Dieser Strafbefehl wird vollstreckbar, wenn der Be- Gericht der K. 8 Infanterte-Büigade spätestens in dem auf den 9, August 1905, Vor- Allgemeine Versicherungs-Aktien-Gesellschaft. Zahr 1904 ist der Nückgang des Mannheimer Hafenverkehrs in den Kopenhagen, 20. Januar. W. T. B.) Die Zeitung Hambur g, 21. Januar. (W, T. B.) Kaffee. (Vormitta(“ \{huldigte nicht binnen einer Woche nah der Zu- Der Geuiitebercs rie-Brigade. mittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, O. Gersten ber g, Generaldirektor. zehn Monaten des abgelaufenen Jahres ret bedeutend. Das Minder- | Börsen“ meldet, daß demnächst, wa rsheinlich s{chon im Februar, | gert.) Good verage Santos März 404 Gd., Mai 403 Gd. Ct stellukg bei dem unterzeihneten Gerichte chriftlich Gabe Krell, Zimmer 35, anberaumten Agebotnernt ns ihre 79213] “Meifaebot, L rgebnis dürfte nah dem Bericht 4 Million Tonnen überschreiten. an der Nordsee- und Ostseeschiff- F s s fi. oder zu Protokoll erihts\hreibers Einspruch K rat. Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, erge : Ti( Es hier eine Konferenz der 12 Gd.,, Dezember 424 Gd. Stetig. Zuckermar ¿zu Proto des Gerichts\c p riegsgerichtsra anzum z 1: 2 der Einstellung der Schiffahrt nah dem Oberrhein infolge des i faudinavishen, belgischen, deutschen tember 414 S4, Setne q de erhebt Generalmajor. widrigenfalls ihre Kraftloserklärung erfolgen wird. Der Kaufmann Hermann Ewe zu Bochum hat Acorveitlis niedrigen Wasserstandes dieses Sommers und Herbstes U h Clilden ‘Reevéréien abgehalten werde, um zur Fest- O Se E Ea ite 52N Ulm, den 16. Januar 1905. E | Königsberg Pr., den 13. Januar 1905. das Aufgebot des ans abhanden gekommenen, am

L é ; i Sai C i : - t é ; 90. März 1905 fälligen Wechsels, d. d. Dortmund, dürfte die Verkehrêminderung zum großen Teile auf eine Verringerung nag von Mindestfrahtsäßen für nicht regelmäßige 33,00, ber 24,55, er 23,56 ; K. Amtsgericht. Königliches Amtsgericht. Abt. 21. leuuns März 32,45, Mai 32,75, August 33,00, Oktober 24,55, DezemP Stv. Amtsrichter Dollinger. 9) Aufgebote, Verlust- u. Fund-

dor Koblenzufubren zurückzuführen sein, eine Folge der Ueberfüllung | Transporte, in erster Reihe Holzfrahten, zu gelangen; hingegen [70123] Senne, Ie Doris: ¿if en Wilbelm Köstner

P ; “alf Ruhig. aller oberrheinishen Kohlenlager zwecks Erreichung möglichst hoher sollen die festen Routenverbindungen von den etwaigen Abmachungen Budapest, 90. Januar. (W. T. B.) Raps August 22,30 O, sachen Zustellungen ü dergl Der von uns ausgefertigte Depositenshein vom in Dortmund gezogen und von leßterem angenommen [78820] - Fahnenfluchtserklärung. s S + 5. Juni 1891 über den Versicherungs\hein Nr. 33 272, | ift, Mae Der Juhaber der Urkunde wird auf-

Beteiligung8ziffern beim Kohlenkontor im Vorjahre. Der Verkehrs- | unberührt bleiben. : : 99 50 Br. rückgang der Mannheimer Häfen wäre noŸ bedeutender gewesen, Montreal, 20. Januar. (W. T. B.) Die Dominion | ** London, 20. Januar. (W. T, B.) 8 % Javazudt! In der Untersulungbsache gegen den Rekruten Emil | [78863] Aufgebot. ausgestellt auf das Leben des Herrn Friedrich August | gefordert, spötestens in dem auf den 19. Sep-

wenn niht der Rheinauhafen eine Verkehrssteigerung von etwa 30% | Coal Compagnie trifft Vorbereitungen, Kobhlenverfs chiffungen loko stetig, 17 414 R ko rubiv i ; i u ; f , 7 ta s ins W g, sh. d, Verkäufer. Rübenrohzucker loko Krauskopf vom Bezirkskommando Hagen, wegen | _1) Die evangelishe Kirchen- urxd die evangelische | Köhler, K miedemeisters in Burgstädt, jeßt in | tember 1905, Vormittags 11 Uhr, vor dem aufzuweisen gehabt hätte. Nach dem Bericht der Handel®- | nach Deutschland ins Werk zu seben angesichts der Lage, die dur | 15 h, 114 d, Wert brenflutht, witd L Grund der L869 ff. des | Schulgemeinde zu Lemöddet, Seciciték “Vio N Dreôden, e dectoren ana order In | unterzeichneten Gerichte, Zinmer Nr. 145, anbe-

id ü i i 4 d - g ' agne! : ta mer 1 anaer L über das Wirtshafäiahr R E: den Ausstand im Ruhrgebiet geschaffen worden ift. vil do V i Feuuar. eas talt. B.) (Séluß.) Chile Militactesrabes sowie der $$ 356, 360 der | Rechtöanwalt Pistorius in Magdeburg, Gemäßheit von $ 15 der Allgemeinen Versicherungs- | raumten Aufgebotstermine

vorwiegend heiter Säntis. . . | 561,7 |/SO 4shalbbed. 8,0

| j | | | | o|ololololololololeolo|o O

vorwiegend heiter des Königlihen Meteorologischen Instituts, veröffentliht vom Berliner Wetterbureau.

Drathenaufstieg as L Sanuar 1905, 84 bis 104 Uhr Vormittags: ation

Sechöhe 40 m 500 m | 1000 m | 2000 m | 3000 m |4035 m

Temperatur 9 —40| 490 | 2-80 | —08 00 —114

Rel. Fchtgk. (0/0) | 87 15 76 | 22 50 70

Laa d tung . Y OSO | O0S0 S cs A Geshw.mps ¿ S Ri ¿ ab- 12 bis 14 | | clb Himmel wolkenlos. Bei 300 m Höbe Temperatursprung von 6,0 auf 1,8 °, zwischen 1000 und 1150 m neue Temperatur- zunahme von 3,0 bis 1,5 °. Bei 2500 m Temperatur konstant: 5,0 9; Feuchtigkeit von 15 °/0 {nell anwachsend.

ololalolol | |ololalclololo O _,

über ß Eisen

eine Rechte anzumelden

*) Ueber den Wohnsiß dürfte die genannte Behörde Auskunft (S@hluß in der Dritten Beilage.) geben können. 2