1905 / 20 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

- j ‘Deutscher Reichstag. | verantwo1tlich gemackt werden, der ps ein Einfluß auf den einzelnen |- konnte man mehrere solher Reden hören; der Kanzler war ja lange

Qualität i Außerdem wurden i Am vorigen ußerdem 124. Sikung ; zustehe. Herr Hue hat dem Minister fehr verdat, daß er den Ge- | Zeit im Ausl Dur@hshnitts- am Markttage dung, vom 21. Januar 1905, Nachmittags 1 Uhr. ! n Ge- | Zeit im Ausland und hat das Richtershe Buch wohl erst jeßt kennen S Mertion S e O e E Bericht von Walffs Teegropbischem Bureau.) R E E S: Ses zu (us VLAE | ecliigt teilen, eir ce: warum ub hene Ut aud Tel VNt Iunuar \ Gezablter Preis für 1 Doppelzentner uet | 1 090d | Qu | e | Sivung ¿Maf der Fagegorbnung fleht ie Jorfepung de Wesoredung | f) Gn" braatt: Die Ünafubinuet e Ae n d 0) Pei | ffnet“ Gua ci Grtte “de cin Strie” Van i : er Doppelzentuer nterpellation Auer, betreffend den Kohlenarbeite i ein Streikender zu einem Streikbreher: Lump 5ag ciedrigflec | bééhfter | niedrigster | bödhsier | niedrigster | bödfter |Doppelientaer E OA Ee tet n deand im Rur E s ci V H | fene fre oten S Mad E as h 4 a Æ M e e Eee Ueber den Anfang der Sißung wurde am Sonnabend A O Ce Delen, vornehmen zu lassen, hätte ergeben, daß diese wird, aber s lerie Taf me 2 NO deen ‘Siceikenve S; Roggen i E a (Zurufe vou ven Sotialbemotgimn] Linast widerlegt) So weis ver | baupteter Mihliände wahe find, dann würde ex für gesetgeberische ; E S 15,00 15,00 15,25 15 “e “7s s . : . s ° bg. Dr. Beumer (nl., fortfahrend): Der Abg. Hue hat, gestüßt | Geheimrat Meißner ; j ; wahr ind, dann würde er Jür ge]eßgevert|che 7 Rosto E A E 13,90 14,00 375 5232 | 13,95 14,02 | 18.1. . auf Zeitungsnachrihten, mit großer Gmpbase behauptet, das Koblen: f 1 Achnlih sieb “i mit bes Dederunges beiiglis bee Gruber Rai des l d E Ot, dice sMivienio: RSSIE CRUUNA, 7 R L 13,80 13,80 200 2760 13,80 13,73 18. 1. 350 syndikat habe die jüngst für das Sieger Land gewährte Fracht- | inspektoren dur die Arbeiter. In Deutschland entfällt {on auf dak O Es wird, diese „\chwierige Materie“ anzufassen, “T T UR E g 13,80 13,80 ; i : i: s : N e Sade? Ds E , Ageliltges, Wie ber, Od in England erst auf 21 000 Bergleute ein Königliher Revier- | Das einzige 0s belfen tönute, mt a Vielleicht vou Verstacalichung ; e Ra Eo ' y ee 2E ' 193, . . . . . . i - oblensyndikat hat im Dezember amter ; e : , Z aa j « Tie E =— | 1480 | 1480 s 516 1474 | 1493 | 141. 5 besdloffen, für ben 1. April 1905 die Veränderung bezw. Er- | auf England i S Wee mag wall axf seinex dacnen | Der Koulle? blie S mit der Guivilligfeit mit dex bie Uner, ung einiger Preise sür Kohle vorzunehmen, das Sie rube, an d 7 ; o ; , ¡ o Gerste. ausdrücklid von dieser Erhöhung auszunehmen und a s E Scubengder tain E E Lt über ee Gele Mes es Le S Gen Lasten auf \sich genommen haben. Wie 21. ZUN O 12,80 | 13,20 13,20 13,60 0A O M S N E ie P s Dee non en. Man kann, e ene Be eeE ung zu ae ri Zu dieser Aufsicht gebören tehnishe und hemishe Kennt- von Harpen "Battenberg, Liderili, (Gelsenkirchen ust, be bie e R NTETDUTO «e ao ese o Q E: M E E / ' ' ' 1A e eil werden zu lassen. Man kann auch hier das Bismarcksche Wort | nisse, die außer praktishen Erfahrungen nur der Revierbeamte besitzt. |“ ungeheue Steige i j i L Sitten - t E, 12,00 12, 12,90 12,50 13,00 13,00 8 100 12,90 . . - anwenden: „Gelogen wie telegraphiert!* (Zuruf bei den Soztal- | Auf die Klagen über das Kohlensyndikat gehe ih nur kurz ein Bie h û t 410. bie so Nen HaTeNt, Us Hoe hen, Ka iien g E 12,90 12,90 13,10 13,10 13,40 13,40 s è s G demokraten: „Rheinis - Westfäliche Zeitung“) Ich habe mit der | Tätigkeit des Koblensyndikats in seinen ersten zehn Siber ift “Mawr m genü s s die sozialpolitische Me geg An die Sielle des » Brandenburg a. H. T T 13,00 13,80 R T N ° „Rheinisch - Westfälischen Zeitung* gar nih18 zu tun, sie ist kein | stand der Enquete einer Kommission gewesen, deren itenographisches dit \ Leist G M iele Dane gang Sf Aer Ee ORII0 L Frankfurt a. O. . | “e 16,20 16,20 à . . . . - arteiblatt der rationalliberalen Partei. Eine zweite Uebertreibung | Protokoll im „Reichsanzeiger“ v roh ist. Die Tätigkeit it von P Ka u 5 ist PEN, M U O 1TICTY JgSitevan Msi, Mer Stettin . . e - S s: 15,30 15,20 23 352 15,30 15,89 | 18.1. . at bereits im Abgeordnetenhause der Abg. Hirsh-Essen aufgedeckt. Am | lamentariern, Professoren, Händlern, Konsumenten ast mit inutiöser Gewerk E L Se e Dee E 7 ife B é Ó ë s i : fre ; r ' . ten und Gewerkvereine hin. Wenn sie wirkli zu politi} G Greifenhagen | 14,80 15,00 F 9. Januar hat ein Bergmann Sraniol die Behauptung aufgestellt, | Genauigkeit geprüft worden. Ih kann mich dem Urteile - T ei Divee (Gaste! bet Gab ; zu politischen - D ae gane E G s E 15,00 15,10 52 783 15,06 15,13 18. 1. . daß die Zeche Deutscher Kaiser in Oberhausen die reinste Knochen- | s{ließen, daß von einer Profitwut in jener ganzen Zeit nit die | getr d Lib ta t m O Ie Ne elen Spacatter nus int Insange w Stargard i. Pomm. «eo E L 14,30 14.30 14,40 14,60 14 204 14,57 14,29 18. 1. s mühle sei. Er \prah von 710 Todesfällen, tatsählich sind aber nah | Rede war. A dee O hat das Syndikat vorteilhaft auf die Lohn- ecbielten ih 1 Dafe i N L De e J Lari; pe dz a C 1150 | 11,90 12,30 12,70 13,10 13,50 b 2 L ° der amtlichen Statistik im Oberbergamtsbezirk Dortmund mit einer | höbe eingewirkt. Die Arbeitslöhne betragen heute 609% der S [bst- L Arbei ren Daseinszweck erst dadurch, daß sie die beste Verwertung e Mo 4 eo S S Le 13,80 | 19,59 T7 R 14,20 14,20 23 322 14,00 . . . gesamten Belegschaft von 255 992 Mann im ganzen nur 562 tödliche | kosten der Kohle, während sie vor 25 Jahren nur 98 0/ tr ac ets eitsfraft sich zum Ziele seten; sie bedeuten für die Arbeiter E S o O a S 1110| 2528 13,10 | 1820 108 10,10 24 Mv 13,10 13,10 14.1. 30 Unfälle vorgekommen, von denen auf den Deutschen Kaifer 8 fallen. | Wenn man die Dividenden mit der Höhe der Arbeitslöh e b t leicht, Ruhr M E L E z Sa a O O 12,80 13,30 13,80 14,30 14,80 15,50 ¿ « s é i: . Herr Hue hat gestern in bezug auf die Mißhandlungen | zieht man vielfah nit die kleinen Zehen mit vent i: Di Os, uhrrevier sehen wir ja jeßt, und das hätte au den Kanzler stußig i D d a E 14,00 | 14,00 14,40 1440 14,80 14,80 20 288 14,40 14,40 7.1. h auf den Zehen auf Schiller hingewiesen. Das hat mih sehr | Betraht und rergißt vor allen Dingen di O iv ay e N machen follten, daß die Hirsch-Dunckerschen und die christlichen Arbeiter- L D s R E S C 13,60 14,00 14,40 14,80 15,20 15,60 4 s 4 Ï s s gefreut, boffentlih wird seine Fraktion nun auch das Wort d let Í ing e Einbuße, die in | vereine Schulter an Schulter mit den Sozialdemokraten stehen, um A 2 Buvziaii R R S a E s J e 15,00 15,00 E E . . . . . . alten Attinghausen Aa L Vaterland, L Pre tieA vir dins “vis E irt rier indittht Miu, en AIUC, Der, Mrgenlee Ranzuhelen. Das Hnnte 4 Ô rail T O 1400 j 15,00 15:00 12:40 15,40 7 E co R S : E n E N eb auf ber Zeche Neumühl | wieder in den Besig dieses Verlustes von damals zu kommen, so kann Er sollte” R einmal Une G ocmunlnmlten - uste 3 n die 4 d E e s a O : | s 9, j , / : s x ; á . ollen die Arbeiter nackt gearbeitet haben, das ist unwahr, wie | ihnen dies kein rechtlich Denkender übelneßmen. Seit dem L Januar | Arbeit isation i L 4 á DoVeroerda, e s S 15,05 | 15,10 j 15,10 15,45 lo45 | 15,80 ¿ 2 á e . - die Zechenverwaltung feststellt, wahr dagegen, daß die Zeche | 1904 ist das Kohlensyndikat auf neuer Grundlage errichtet. Ma be f ibrem ationen studieren zu lassen, damit er eine kleine Ahnung A BEODIMUD S. a s ea e e oro in S 15,87 | 16,00 |} 16,13 16,27 1640 | 16,93 s 0 . . y s unstreitig zu den best ventilierten des Bezirks gehört. Unwahr ist | hat ihm die Stillegung von Zechen in die * Stube eschob i ia f Leit: E und ihrer Tätigkeit bekommt. Er hat es : E C | f s R 15,50 j} 16,40 391 6236 15,95 15,69 14. 1. 130 aud, daß die Leute nur einen Lohn von 4 #4 bekommen. Sie | Dies ist aber niht eine Maßregel des Syndikats. Die in gele fn. 1 0 Í ; er braucht nur das „Korrespondenzblatt" der deutschen n S ae icn l O S 17,40 18,05 18,05 | 18,70 . . : Tf ° erhielten im November und Dezember über 5,50 6 für die Schicht. | gebiet entsandte Kommission wird si ja mit dieser und E it bee | politise oen durhsehen zu lassen, da wird er finden, daß der L e L A N 1550 | 15,50 16,00 16,00 1650 | 16,50 i: è . e . ° Die Zeche Neumühl ist auch ein 1ypishes Beispiel dafür, was die | Frage des Kokblenkontors und seiner Praxis zu beschäftig g bet bi A Ee völlig in den Hintergrund getreten ist. Wie vor Jahren 2 E Se 15,00 17,00 | 17,50 | 17,80 19,00 j 19,06 . L Í s . Verhandlungen mit den Arbeiterdelegierten genüßt haben würden. | Dabei wird si berausstellen, daß dieses ein Kind der N O ee al egierung niht wußte, warum die Arbeiter im Saarrevier i E oes S 1420 | 14/20 14,660 | 14,60 15,00 | 15,00 . . . . . - I führe das an gegenüber der Behauptung, daß der Streik niht | diesem Kinde auch Kinderkrankheiten anhaften will i nit streikten, fo weiß sie auh heute nit, warum es im Nuhrrevier Z G E E 13,00 | 14,50 1450 | 16,00 1600 | 18,00 . . . . . - auégebrocen sein würde, wenn die Zehen mit ihren Leuten verhand iden. i n, will ich nit ent- | der Fall it; fie wird untersuhen und untersuhen. Bei der ea E La tuen" Pie bie Zae Mean f das see undi Dice uhe | beeid Unosdrafangen f nt bonasnielt)" faden. "Das act | pie cut ate Lf Das Wagenmalen off be gane Porter c s E, = [4 I 9 _. ' , ! - . . mit den Arbeiterdelegierten sehr eingehend verhandelt. Es wurde | von den Streikposten cin Terrorismus auf die Arbeitswilligen aus- | berechnet S ote i ganze Forderung s D a A o M R O 14,00 | 14/00 } 15,00 | 15,00 16,00 | 16 00 k L . u. a. beantragt, es môchte eine Belegschaftsversammlung anberaumt | geübt wird, steht außer Zweifel. Ih will annehmen daß d i ere A nas gering sein; aber wenn einer einzigen Kameradschaft Í E e A Ee 1300 | 13,00 13,50 13,50 1400 } 14,00 . ._ . A . . werden, in welher über die Statuten der Familienunterstüßungs- und | sierten Arbeiter nicht daran beteiligt sind. Zu meiner F de Bt b L: Len i Agen, 000 gel Werbe, Dan wivEt Das, empbrend aus S S 16,20 | 16,96 18,32 | 1880. H A 15 268 17,87 ® s 280 Sterbckasse beraten werden sollte. Die Erfüllung dieses Antrags wurde | Reichskanzler gestern mit aller Be timmtheit bervoras bon * bai die L eme SEE L Mee MEAEe a, Dos, Jo Jene ante - Ie G S o A Gee | } 1400 | 15,90 15,60 17,29 2 . . . . s selbstverständlich zugesagt. Ebenso wurde der Antrag bewilligt, daß bei | Arbeitswilligen unter allen Umständen geschüßt w den E O, Lie, N N N T 07 Lte LnNEIend aus, dis Sameraten O S 16,30 | 16,70 } 16,70 17,10 17,10 | 17,50 . : . S P S . ungünstigen Gebirgsverhältnissen Lohnaufbesserungen stattfinden sollten. | solder Shuß wird notwendig fein g Nrbeit: müssen. Ein | des Betroffenen. Herr Beumer meint, weil man den Schuldigen c lauen i. V. 4E E | {16,00 16,00 17,50 j 17,50 z i y 1] : s Das geschah auch früher hon. Au die Forderung, daß die Mittags- | griffen, angespien oder durchge “fon S r e Aken ange- | nit ermitteln kann, straft man einen Ünschuldigen; aber gerade das 2 S E 4 ces 25 18.00 18/40 66 1207 1825 18.25 14. 1. « {it um eine halbe Stunde verkürzt werden sollte, d , 1 ode A werden. Jch bin im Besiß von | leßtere wirkt ja eben aufreizend. Würden die Arbeiter so vorgehen, o e ie S eia als n | O | 18e S O 1a S 205 n 18 08 T L z ewissen a ingungen zugestanden ‘und so cinige andere mebr. darüber beflagten, daß fle ict n N Alheit, Jali. peraiifonnmen éin Dle wis lena n D nitad N chis usp fd G M Hen! W Sala, «o S a P e h ,80 j 80 } N ' „(V | / j (O8 | « Le - roß alledem ist man doch in den Auëst treten. Ö 4 , ; : Tes i maßen, Nechtsan|prühe zu macen! « Ulm L V E O o E 17:50 1750 1800 | O 305 5 414 17,78 17,78 | 14. 1. s OREN a alfo den cewählten Dein dat egte Arbeiter NIOR wis "O0 ins Ei Tageblatt", das ed IaL G unt ded whilid envas f l sein im Sha 1e Da Ra Sa z Bruhsal . E N 00d N ' , 00 j i è - s S . - ommende Antwort gegeben; was hat es izt ? i fei i Ñ ; h ; x etwas saut jein im Staale Lanemark, denn Y S L A N 22A E E A 14,80 | 15,30 154 9 314 15,03 15,15 | 18. 1. i Morgen begann der Streik, R s beteiligt eas Very Mee t E S0 eit Bere t Qbleureuias gewiß nit zu | gern verläßt der Axbeiter seine Arbeits\tätte nicht; tat er es aber, dann Braunshweig - « «e e o o 1B 168 16,90 16,50 Ra S s s . . . . L E e e also e E mit Arbeiter- | Am 18. d. M. wird berihtet, daß ein ‘alter Ärbeiter “rtblte, Tan, By ven Ursaiben, Les Gireits gebdrt d Ca i L Í L L y | ; r T 1 . . . . . . vertretern überhaupt herauskommen ? as es mit den Ankl i ; j : Ó L P er Nückzang der Löhne, : |fentiadts 0 5e o el Pl el mot fh hofe dafüe nos ein daraeri ffes Beispiel: Dee Abg. Bru bal | ee arboite mt, s Surcs, hon ken Kameraden iebe zu bekennen. | extsoriht nid eta einem ent prhenben Ritzang der Koblenpreie am 17. Januar im Abgeordnetenhause einen Brief ‘des E iele gi Ea, : Z \ er Kohlenpreife. i E! 16 1 Be O 1281 16010 1250 | 1242 | 141 i SAE ves 0e Dke Rocsinti bei Slerstate, der Glien-{ anjeiners* führt selihe Sälle une Man redet [0 vil bo A Su i P Unlgang dec DiDe Uge Bk ee M L R Ee Ad Bus E aas 1360 13/60 “10 136 13,60 13,40 18. 1. Ï Ne Woattritia = 0 lge rergalte ati herren sollten. | Arbeit. Mit viel größerem Ret kann man sagen baß Virienioen vie agt iolleitbt die ‘Arbeiter wollten or Lärmbebürfnis bef i enc - n E E L E E S] E Ls : f ¿ | N L Die Zeche Konstantia n onstantin ist gemeint; es wird | arbeiten wollen und Arbeit haben, au darin eh t werd ü D ri@ti ; PECMEEN: - E R 10,89 | - 10,80 11,20 | 11,20 11,60 11,60 50 560 11,20 A . . jest mitget-ilt, daß die V.rnebmung des Aufsichtsbeamten die Grund- | Daß au sons Gefahr im V S. ges{üßt werden müssen. as ist nit rihtig. 1890 hatten sich die Kohlenpreise gegenüber - E 12, | 12,50 O 2 12,90 12,90 « s s A E E losigkeit der Bebauplung ergeben hat. Insbesondere hat niemals eine | mir od vort ft he ds i middl Mee DEDEI Eine MEesca, E 1-204 aus dus „Doppelte vermehrt; die Dividenden und die Kuxse z E e Ge e ea S wie —_— | 13,20 13,20 14,09 14,00 29 388 13,60 13,40 | 18,1. G Temperatur von 38 Grad Zelsius ‘an einer Stelle der Zeche geherrscht SAli : NE p aben [pi zugegangen ist, wonah auf der Zeche | steigen ganz enorm. Damals waren die Kohlenwerke nit syndiziert e Es s e E A at —_— 15,20 15,20 5 T 15.20 15,20 | 18.1. i“ vielmehr hat die Temperatur dort niht 23 Grad über) Settien Au Ñ Bt Q un sen* entdeckt worden ist, daß in der vergangenen | wie heute, das ist für den jeßigen Streik von großer Bedeutun @ | | | L : A ; : : von unbefugter Hand eine Bohle über das Bahngleise gelegt Das Drâ ó Preisen 4 R - DIOODGE. 0 S e Q O S S 15,60 | 15,60 15,80 | 15,80 1600 | 16,00 30 474 15,81 15,79 | 198.1 f ind die Angabea über die niedrigen Gedinge völlig unzutreffend ; der (Züruf bei den Sozialdemokrat V ide ba. Vor af, Deangen, nas, voueren Preisen Ut vorbanden.. Troudem' find die . D E A S 50S 1400 L 16 N O 1 S s s . Sur E s Lohnausfall von 40 4 in vier Wohen hat niht einen einzelnen | solhen Schurke ftreich g f vie B E 0 BCUI G bats Zoe), Dise Evas zurtiggegngen. Das WYLULe, Lega hs fee Ar dera so D Sant 0. D e o S000 S 14,00 14,00 14,60 | 1460 15,20 j 15,20 . - : h Í G Bergmann, sondern eine ganze aus sech8. Mann bestehende Kamerad- | hat dem Ob Ra eameifl a; ie Bevölkerung geschüßt werden. Man | genannten bestrittenen Gebieten die Preise hoh zu halten dur C D L L L is 14,00 | 14,00 M 2 28 14,00 14,60 14.1. n saft betroffen; daß ein Mann zwei Fuß hoh im Wasser arbeit Ueb em Oberbürgermeister Shmieding Nervosität vorgeworfen Seine | Produktionsbeshränkung usw. Wenn dies nicht gelingt, ist es sehr 7 S N 1400 | 14,00 1430 | 1430 1450 | 14,50 20 283 14,15 14,00 | 14.1. s mußte, set unbekannt auth Tönñe nit añgenomiten werd s e en des Ee des Aufsichtsratspostens ist mit einstimmiger Zustimmung | begreiflich, mit einem Radikalmittel nahzuhelfen, und ‘das ist der 7 E e 1390 | 14,00 —_— j _- 1450 | 14,50 28 393 14,04 14,13 18. 1. s Abortkübel 14 Tage. ate: 1M: aest E e event a fa E at eee en von Dortmund erfolgt. Der Oberbürgermeister | Streik, der ja au 1889 geholfen hat. Jede Mark Preit steigerung L A L O I | 14,00 | 14,30 ¿ L ¿ A . ° keine Beschwerde erfolgt, und die B t L A Jedensaus je chmieding hat seine Kaltblütigkeit hon im Kriege 70/71 bewiesen, | bedeutet auch eine Dividendensteigerung. Sinkt der Kohlenpreis, so (Sein Be arf R R R A L S s - t E ch | a SEA | | ) L h M / " alsh. Der legztere Fall liege ganz anders. Die Eatlafsung des | kälte aus der Lenne zog, wurde ihm die R 3 Db s : reizt nur die Arbeiter, daß sie streiken, dann be» T S e a T A S 1150 12,00 | 1250 | 13,00 13.20 14 00 4 / iy H Ï h Ciudad - Dai: Selivertftger: int: Gebittabèr : vorigen :Iabres | zuleil, - Vielieié E) h M e ihm die ettungêmedaille am Bande | kommen wir höhere Preise wie 1889. Wurde do der Streik von * Ti 4e aale k Abbe J E SROA 13,00 ck47 13,40 | 13,40 64 845 13,20 1341 | 18.1. è fitbe h Mata Sulantinbecs Mi be: zins Monat Teñbee Vou | Sórge: imd-NUE getot L r A Que Se io es DION E oe: relteude Tat süx, den Dexghau dezeitaes, Das d Rummelsburg i. Pomm. . ...+- | 13,00 | 14,00 5 68 13,50 1350 | 14.1. ä ihm angerezten Verbesserungen auf der Zehe. Es bleibt alfo von beta E F L ge ften W- jeßt. Das kann ih nur aufs tiefste | Syndikat braucht den Streik noch vor dem 1. April, weil es dann Í Sto L. Poi «s a4 s 1300 | 13,00 1340 | 13,40 13,70 13,70 40 534 13.35 1347 | 141. . den ‘Beschuldigungen des Akg. Brust keine Spur übrig. An- | lichen B T As en en wird es am Nötigsten fehlen, am | die Preise für das nächste Jahr festseßen muß. Aehnliche Tendenzen Ö Lauenburg i. Pomm. «e 12,00 | 12,00 1280 | 12,80 j _— s 38 12,53 12,70 j 18.1. . erkannt muß wérden, daß die Führer \{ eifrig Mühe gegeben Es R rot. d d M e sozialdemokratishen Genossen im | traten auch bervor, als es sich im vorigen Jahre um die Stillegung L S 4 io S eb a ee E 4 13,90 | 13,90 j 5 70 13,90 13,80 } 14.1. . haben, vom Streik abzuraten; Herr Sachse soll die Aufforde, li be fozi den Es aufmer sam machen, wie es die genossenshaft- | von Zechen handelte. Das Syndikat hat den Streik {on voraus- D a A N 13,50 j 13,50 1400 | 1400 14,50 14,50 15 21 14,00 13,90 | 14.1. 16 zum Streik sogar als Schurkerei bezeiwnet haben. Aber wie \ ute L EOE Ea emokratishe Bäckerei , Volkswohl* E. G. zu Rüttenscheidt | gesehen. Die amerikanischen Trusts rufen ja au Streiks hervor E “wein GAOITGS E 1310 | 13,60 1370 | 14,10 14,40 14,70 d Î : A] 2 ¿ ist es: auch: bier gegangen: man bläst solange in ie Asche bio 4s Qo Me Brotpreise maht. Im August 1904 kostete das Kilo | um gewisse Manipulationen auf dem Geschäftsmarkt vornehmen zu T L E 1460 | 14,60 50 720 14,40 1440 | 141. i Fine dae Leon Hlcoais adt: i und, batin Dien bie. Fabter E E Dle Ls S, T AEUlan p Dani, \ Vegeuiiber sol@ea: SésWerimngen, Lbuate man vielleiGs, auf M Kri | : c j : 1 Un t von Fried. Krupp 13,3 4, bei der sozialdemokratischen Ge- j ; u = S a Soil ie O o 1320 | 1340 13,60 | 13,80 14.00 14,20 - : . I . . die entfesselte Bewegung nicht mehr eindämmen. Und ungeleblid a haft 19,3 4, im nächsten zialdemokratischen Ge- | den Gedanken kommen, mit einer Berstaatlihung des Bergbaues vor- e A A e pre ee S 1440 | 14,40 A 7 14,60 14,60 7 102 14,50 1450 | 14.1. ° unter Kontraktbruh ift die Arbeitseinstellung vor \sich gegangen ; auf höher als in di 2 blich Ÿ! Et Mbnat_ fogar 20 5. Also 51 9/9 | zugehen. In den fiskalishen Bergwerken sind aber die Löhne ebenso ¿ D S a din U G E —_— j | D 1420 | 1420 5 71 14,20 1360 | 7.1. É zahlreichen Zechen ist ohne jede vorherige Aeußerung irgend eines | demokrat h v M profitwütigen Firma Krupp. Die Sozial- | zurückgegangen wie in den Privatbetrieben, der Fiskus ist mit dem L E S S S E 15,00 j 15,09 ¡ ¿ s A é a Wunsches oder einer Beswerde der Strei z emokraten haben beim Zolltarif so viel vom Brotwucher gesprochen. | Syndikat niht nur mitgegangen, sondern ihm sogar vorangegan g Golbbera | Sk «e «a 6 a0 08 14,10 | 14,10 14 40 14,40 1460 | 14609 30 435 14,50 14,25 | 14 L . Arbeitgeber sich nicht Eo ble Cle bnen, Ve ful T lter, aas I e [emen enormen Brot- | in der Erhöhung der Preise und Neduktion der Löhne. Wigen Tie d: u Se E Ns S 1350 | 13,50 14,00 | 14,00 1450 | 14,50 i : n A . . Kontraktbruch erzwungen werdea sollen, ist do klar; damit giage jede | Ihrer elgenèn Tür zurufen : Kehren Sie erst vor | Verstaatlihung \priht aber auch der Umstand, daß Preußen dadur G DOVErdwerda+ + o e o o 60e 13,30 | 13,80 [ 13,80 | 1430 14,30 ¡ 14,80 def . Achtung vor Recht und Gesel verloren, das sollte sich auch die Re- Abg. Molkenbuhr (Soz.): Ligen die, Di __| das ganze Reich besteuern könnte, weil die meisten Zehen in Preußen - CeC D C ub e A 1240 | 12,60 j 12,80 | 183,00 S L u ak 1400 a6. 264 A geraas Abvelegen, R aupten die Árbeiterführer, die Zechen selbst | Herr Beumer sie schildert, so wäre es doch geradezu “cin Rétsel daß if bas Reich Tie Ge an F Geg Nt - E e A E S F f L D E f ' / en es, die fkontraktbrühig geworden wären, und da wird die Zeche underttausende von Arbeitern plöglih in den A \ f ur Sraaÿ eines ZeicLverg- Ó e E 1500 | 15,15 | 15,15 | 15,30 15,30 | 15,50 ô é ° . ° Bruchstraße als Beweis vorgeführt. Jch bemerke dazu nur p 8 do t hatten. N pre n den Ausstand treten, wo | geseßes die Wiederkehr solher Streiks vermeiden, deren Kennzeichen - Gilenburg ++ o ooo o be e 14% | 164% | h O 15,50 | 15,50 . s . daß es einfa unerhört und unmögli war, an einem Tage löbli v Ñ fner Art T ay thm IVRRRES, ais, seten die Leute | Gelöstrafen und Prügel find. Für eine sole „Mensenfreundlith- Z E R R L e 1450 | 1450 | 1500 | - 15,00 1550 | 15,50 i j 7 200 Wiacek Devutailädlen abtgeken: id 9 : plöß on einer Art Taumel erfaßt worden; aber wider Willen hat | keit“ im Sinne des Abg. Beumer danken wir. Hier heißt es wie in s o O A 1400 | 14/00 14 59 | 1450 14 80 14,80 4 ° s j l - dk Verfügung gestellt E i E 2 Us io E D E A E A NNERA Ko gnver bältaisie fallen | der Bibel: Geben ift ielider als Nehmen. Solchen Zuständen muß a C 1450| 1000 1 S 1622 15,30 | 15,80 7 . . 1400 i . kohlen nicht an, denn man wollte streiken. In dem zweiten onstantia“ erreiht seien. Da der Durchschnitt d S ls | n Cbe, Wobl (fe. Wo 3 e Duderiidet E S 228 | e ' S | E S j res f aue r 1058 18 L - zinsGlage, der A radgngpa der Seilfahrt bis & Stunde an- | etwa 4,75 46 beträgt so muß die Zahl Biber die D EN man Vie Sircikdenaeu L e bracbi t n ck enbg a as mre E N | E 4 y j y : N A 2 ündigte, war völlig den geseßzlihen Anforderungen entsprochen. | 3 4 Lohn erhalten, gar nicht i ! S ; Kuhrgedtet mit großem Interesse; denn ° Det «a e e e eee = 4 2} 4 S 1460 | 15,20 260 3 856 14,83 14,78 18.1. ° Es wurde noch eine besondere Deklaration angeshlagen, die aus- | B en, gar nit so gering sein! Wenn ferner Herr | 1888/89 sind wir au von einem Streik heimgesucht worden. Wir ü Fulva A L ofe A 1450 | 1450 f 1475 | 1475 15,00 | 15,00 4 . . - . drücklih betonte, daß es idt ine V ZGCPBe E eumer ausspricht, die Zehe Bruchstraße würde, wenn die Seilfahrt | sind ja jeßt in der glücklihen Lage des Zuschauers. Bei uns ist das i t O L S L iee 1400 | 14,00 | 14,50 | 14 50 15,00 j 15,00 180 2610 14,50 14,50 14. L á dauer handelte: es L N E um, evi Iu S RRE T A eine Berlfneerend Ee es Wu y s damit zugegeben, | Verhältnis zwishen Arbeitgebern und Arbeitnehmern zwar kein 4 Ï Rae E S O E es O e 1450 | 1450 | 15,00 | 1,00 444 E 160 9 1€0 1350 1408 90.1 1 eino geme und e Belegschaft anheimgegeben, soweit sie sich | sichtigt wird, und das ist bisher immer geleugnet N i as *RbnliSe Berbälii e Is nes z A s E S j 4 —_— | Ei ' , £ , : - Le er neuen Einrichtung nicht fügen wollte, i 56 ; ; / eer 4 orden. Ge rhältnisse hervorrufen können wie fle e wee 2 4ER E s tagen und U Bitte guonsor: dn, d e Belege fp nit | ticlges inge tex Uatertbiner faigetnden ind fee fas Pin: | aublelen, ua Sader wabrbasie Freund ded altes muß alles aae c O: 4 i 4 E E] 4 ' ‘89 L u einen unberechtigten Ausstand begeben sollte. Die Antwort war | werfen der Arbeit nur die Antwort der empörten B y / L T de Regensburg S A —_— | —— 15,00 | 16,00 S] E 9 140 15,56 14,6 14.1. . der Streik. Daß wirtshaftlih die achtsiündige Schicht einschließlich | Es steht fest, daß die Füh fs ei ost rien Bergleute darauf. | die Leute selbst im wütenden Kampf stehen, können sie Recht 7 Meißen . L A] ZA | wis 1340 | 14,50 L Z s z ¿ 5 Ein- und Ausfahrt sowohl für“ die Privat- wie für die staatlichen | haben N B us j Z E us eie g R Streik abgeraten | und Unrecht nicht unterscheiden, und so lange die Sache nicht geklärt . Pirna. . - 1400 | 14,40 1440 | 14,70 14,70 j 15,00 - . : ° - . Gruben unmöglich ift, ist eine Tatsache, die au durch die Verhand- | Führer hinweg den St eik bervorgerufen Di ETET Vie. MEnts Zer. | 1e TANU, I ents ZUN-ORE, U, Tem „andern * Jaree geben, lauen i. V. . G R R 14C0 | 14,00 15,00 | 15,00 ú z . è lungen von 1889 bewiesen worden is. Die Erfüllung dieses Ver- | mit diesen Treib zn ih bebêltiaen E) N werde naGier [Man “weis Weis aud uo TBauehett ill, Bis diesg, met go, 2 4 A | | s 7 y x tigen haben. Auch Herr Beumer | funden ist, i îr di i 7 , E s L G | 1420 | 1460 45 648 1440 14,45 14.1 n langens würbe das {s e belaate Tebel des Stilllegend- von Zeiben |- bat zu Ee Ae on p zu [06s e l fun en ist, können wir uns weder für die Arbeiter, noch für die Á E s R | 1490 | 15,10 15,30 15,50 146 2217 15,18 15,10 14. 1. à ubs veruebren. Ueber das Nullen der W g ergleute gemißhandelt werden, daß geprügelt rbeitgeber erklären. Es hat mich gefreut, daß Herr Hue sich be- E - L E E, —_— S 14,20 15,90 35 515 14,69 14,53 14, 1. - Hause verschiedene und unzutreffende Auf ¿Mengan. hrtriGeR mer i RA lieber erzählt A e e M te, t ein Bergmann | strebt hat, niht als Parteimann zu sprehen. Jh kann dem Reichs- F f i e wu T E A H fia Diespligarmitte et fon d ensee weden, wenn mas nit | flerheupi deofbar wenn nid die Prigtelüerhaupt ‘an der ages: | fallen il den er Frem Que vocgeworsen bat: dei (hm f ale 4 On 4 9 #00; 00 E O | : r | E ' 9 . eigentlichen inne Stei : ï " / 1 „vorgeworfen hat: bei ihm ift alles P. y Ulan 00 F L T TER 1400 | 1 4,20 1440 | 14/60 1480 | 15,20 988 4169 14/50 14,36 14. L Z englis Fra Screwas E e nuliea Lu Ri Dl R As Un I ti Ma i An e R daß geprügelt werten politische Mache, Gr weiß“ in volkswirtschaftlichen a M nicht Y Ä Cn L e A 14,25 | 14,25 S s io Lis f Ss A 1404 L - Grubenbesier e n t Ma gehaudlare n) Haven die englishen | Daß diejenigen, elde für Uen ebmerblättee: sahreibea müssen, alle und Dinter ibre tigkeit in E R Aa E ° B 6 o opa L E E E D E 4 , E 4 y ' y : r inzwischen ein anderes Disziplinarmittel gefunden. Bis | in den rosigsten Farben schildern, ist mir vollständig begreifli ; ie Ar i 7 B wu z cs ed eils U a E eei dln | 14,00 | 14,50 300 4 320 14,40 14,40 18. 1. 300 jeßt haben die Grubenbesißer das Nullen einer Geldstrafe vorgezogen. | bezahlen denn die Unterneh o ndig begreiflih; wozu | um die Arbeiter der fortschrittlißen Fahne zuzuführen. Der 4 a Boiddd «o é ies 1470 | 1470 15,50 | 15,50 8 Frs e s s . - . Der Bergbaulihe Verein hat 1903 an die Zechenbesiger ein Rund- | objekliv zu schreib da r v ür E t R age en | Bake ris weren d ros M Lu Di a E On d 5 Altenb S O Er 13,80 | 13,80 : | Les 14,15 14.15 / i L z L / U chreiben erlafen, i i » elliv z en, dann würden sie wohl Leute wählen, welche dem | Sache selbst wegen \ih große 2 (he und Opfer auferlegt haben. o 1E C T 041 O O E E do ewo | 10 | 1510| L io erflät wird, daß kein Anlaß Shargfier bed Hullens festge sei aften Leben Wagen genulit bütien als die Beamten, ist ja längst Bewegung gute ‘Vebbarshaft bielt, um für seine Politi eiwas eißt es in dem Schreiben weiter, die mildeste und gerehteste | widerlegt worden. D L acbarschat hielt, um für eine Politik eiwas Bemerkungen. Die verkaufte wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswert auf volle Mark abgerundet mitgeteilt. Der Pucilnitiapreie wird aus den una len berehuet. Strafe: / egt worden. Die Arbeiter mußten einfah nach dem Befehl des | herautzushlagen. Wir erstreben das Wobl des Vaterlandes, das Wohl Bemerkungen. Die verkaufte Sensen für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis nicht vorgekommen ift, ein Punkt (. ) in dex leytea ses Spalica, daß entspredender Berit fehlt. floß 1b bis 18 ol, eine Gelvstrefe wilde viel hôher Vergmany [a selbft soldie, in denen 1 umgali unteline Koblen besinven Fonrten | rigen wied. Jero Geseywldrigkelt darf auf Mil Pandeltverträgen eventuell die Hälfte des Tagelohnes erreihen müssen. Bei einer f di | eg vil! nor val 1 ch v voplt wad e Gesebwidrigkeit darf auf Milde nicht rechnen. Geldstrafe würde es auch viel schwieriger sein festzustell : Qu uf die Nede des Reichskanzlers muß ih tingezen, weil es der Kanzler ber eine Arbeitsniederlegung ohne Kündigung ist noch nicht ohne lih die Sóuld a ein, festzustellen, wen eigen / war, der sie hielt, Würde sie in einer Volkèversammlung von einem | weiteres eine Geseywidrigkeit. Solche Fälle passieren doh alle Ta (S dle, Siu f demeen sérberns, n monselhasen Be, | eter aden wotden 1e, 1A mbe 1e Mete Beadtang | Jae an but 1 V e Peti reli Da Bee

r Gugen Nichters „Zukunftsstaat* ! so behandelt wird, daß es seine Meuschenwürde verlegt. Das Bürgen-