1905 / 21 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

16b 3826 (St. 189) R.-A. v. 22. 3. 95. (Inhaber: Apotheker F. Strunden, Cöln a. Rh.) Gelöscht am 20/1 1905. 16b 3331 (E. 248) R.-A. v. 5. 3. 95. (Inhaber: Ewald & Co., Rüdesheim a. Rh.) Gelöscht am 20/1 1905. 16b 3959 (U. 54) R.-A. v. 29. 3. 95. (Inhaber: Fa. Joh. Balth. Urbach, Cöln a. Rh.) Gelöscht am 20/1 1905. 16b 5342 (S. 594) N.-A. v. 3. 5. 95. Inhaber: W. Schlieben & Co, Berlin, Pot9- damerstr. 22 a.) Gelöscht am 20/1 1905. 16b 5499 (M. 465) N.-A. v. 7. 5. 95. ¿Mo OS M 4G S (Inhaber: Fa. E. Eduard Meyer, Stadthagen [Schaumburg- Lippe].) Gelöscht am 20/1 1905. 16b 57483 (H. 685) R.-A. v. 10. 5. 95. (Inhaber: Louis Hilke, H. Osterhoff Nachfolger, Harburg a. Elbe.) Gelöscht am 20/1 1905. 16b 5745 (D. 340) R.-A. v. 10. 5. 95. (Inhaber : J. Dupont & Co., Cognac.) Gelöscht am 20/1 1905. 16b 6252 (3. 103) NR.-A. v. 24. 5. 95, (Inhaber: Iosef Zumloh, Düsseldorf-Lierenfeld.) Gelöscht am 20/1 1905. 16b 7922 (E. 250) N.-A. v. 20. 8. 95. (Inhaber : Ewald & Co., Rüdesheim a. Nh.) Ge- I6\cht am 20/1 1905. 18 5360 (B. 1013) R.-A. v. 3. 5. 95. (Inhaber: Fa. Eward Henry Brown, London.) Gelöschbt am 20/1 1905 - 18 8369 (M. 470) R.-A. v. 30. 8. 95. (Inhaber : Mannheimer Gummi-Guttapercha- & Asbestfabrik, Mannheim.) Gelöscht am 20/1 1905. 20b S34 (B. 262) N.-A. v. 11. 12. 94. (Inhaber: James Burmann, Locle [Schweiz].) Gelöscht am 20/1 1905. 22b 5530 (K. 654) N..A. v. 7. 5. 95. (Inhaber: F. F. Klenße & Co., Hamburg.) Ge- Iöst am 20/1 1905. 9% 1899 (B. 208) R A. v. 13. 4. 95. (Inhaber: Geo Borgfeldt & Co., A. G., Berlin, Nitterstr. 48.) Gelöscht am 20/1 1905. 25 7407 (G. 443) R.-A. v. 23. 7. 95. : (Inhaber: Fa. Ewald Gläfsel, Markneukirchen i. S.) Gelöscht am 20/1 1905. S 30 5353 (K. 655) N.-A. v. 3. 5. 95. (Inhaber: Krach & Wirth, Elberfeld.) Gelöscht am 20/1 1905. 34 8542 (B. 917) R-.-A. v. 6. 9. 95. (Inhaber: Liborius Brandenburg, Cöln a. Nh.) Gelöscht am 20/1 1905. 35 608 (Sh. 383) R.-A. v. 30. 11. 94. (Inhaber: Geschäftsstelle des Tourift Schneider, Berlin.) Gelöscht am 20/1 1905. 36 413383 (T. 219) N.-A. v. 2. 4. 95. (Inhaber: Erplosivslof-Werke Spiralit, Ges. m. beschr. Haftg., Hamburg.) Gelöscht am 20/1 1905.

Erneuerung der Anmeldung. Am 26/9 1904. 20a 24 540 (T. 940). Am 4/10 1904. 16b 2786 (M. 226). Am 12/10 1904. 23 2 366 (G, 220). Am 17/10 1904. S 85S (C. 628). Am 18/10 1904. 9b 3558 (H. 507), 27 8249 (E. 199). Am 26/10 1904. 34 14774 (H. 562). Am 9/11 1904. 23 5 144 (B. 946). Am 15/11 1904. 14 9376 (M. 441). Am 19/11 1904. 16b 19 934 (H. 667). Am 22/11 1904. 264 4374 (I. 144). Am 25/11 1904. 18 7588S (H. 691). Am 26/11 1204. 16b 4681 (P. 225), 25 5 8869 (W.421), 34 7837 (V. 189), 16b 10 329 (P. 226), 16b 4680 (K. 657).

Am 23/11 1904. 9b 24 271 (B.1070). Am 30/11 1904. 2 5582 (B.1089). Am 1/12 1904. 18 9736 (N. 176), 3c Am 3/12 1904. 8327 (K. 679), 16c Am 4/12 1904. 20c 545K (B.1113), 834 21 7 636 (2.1109). Am 5/12 1904. 38 7 05K (St.198), 38 5 444 (B.1112). Am 7/12 1904. 9b 6342(S 623), 26b 10 037 (W. 444), 4 650 (L. 499). Am 8/12 1904. 11 7 927 (L. 500). Am 10/12 1904. 42 10 903 (B.1129), 26e Am 11/12 1904. 9b 20 003 (T. 245). Am 12/12 1904. 34 6839 (H. 723). Am 13/12 1904. 34 10 987 (H. 752). Am 14/12 1904. 16b 5 274 (K. 709). Am 16/12 1904. 23 5741 (B.1166) Am 17/12 1904. 38 7 093 (B.1153), 38 . 7.0178 (B.1152), 33 30 5205 (O. 211), 2 2 S 926 (K. 730). Am 22/12 1904. 6 7499 (B.1279). Am 30/12 1904. 38 15 074 (T. 529), 38 23420 (T. 519), - 19391 (T. 520). Am 31/12 1904. 23 7610(S.932), 42 18724(S.1330), 9079 (Sch 931), 9b 26834(Sch.2107), . 18651(Sch.1007), , 5960 (S. 444).

Am 2/1 1905. S 930 (N. 799),

Marx

9 262 (S. 351). 3 698 (W. 439). 6 861 (B.1114),

7 040 (St.197),

G G76 (T. 244).

S 603 (B.1154), 5 184 (K. 726), 7 675 (K. 729),

9b 5 265 (R. 596), -3d 6234 (T. 276), . 6552 (T. 325), 14 7 832 (B.1330), . 9671 (B.1308), 6c 6728 (V. 214),

5 926 (M. 603), 9 675 (B.1309), 9 676 (B.1312), 9 677 (B.1310), 7 104 (V. 213), 9 692 (V. 210), 7 089 (V. 207), 9 695 (V. 208), " #2099 (V. 209), , 9703 (V. 211) L i " 23434 (V. 215), 9a (B.1412), 17 148379 (G. 79 9b 10 171 (B.1512), , 17202 (6, 678), 9a 12 157 (B.1415), 16b G6 114 (P. 275).

Am 3/1 1905 16a 5196 (A. 514), 16a 7 835 (A. 512), 5197 (A. 515), , T7841 (A. 513), 16b 6834 (B.1219), 3d G6196 (M. 576), 30 5551 (T. 22 9b 5818 (A. 509), L 7 849 (T. 261), L 5 83S (A. 508), 34 6367 (M.577), 26a 7098 (F. 942), z 6592 (U. 60), 26c "7 540 (F.1079), . 13288 (U. 58), 26a 7 571 (5.1048), 2% SISHI (P. 2899, , T7581 (#.1047), 9356 (A. 510), 13 5 36S (N. 201), 9358 (A. 511), 2c 17 784 (N. 200), 13 981 (St.221), , 1778S (N. 199),

5 420 (G. 516).

Am 4/1 1905.

5 597 (B.1382), 20c "7 S850 (B.1679), 5 G11 (B.1386), 7 946 (B.1384), 5 626 (B.1686), S 43S (B.1685), 7 151 (B.1686), S 453 (8.1680), 7 161 (B.1639), 8 455 (B.1681), S 4GLTL (B.1683), 593 (B.1684), 202 (B.1682),

8 9

9 285 (B 1640), 0 21 (8.1678), 5 928

73

4. Am V I

1

K. 785), 38M (S. 441), 16b 10 202 (E. 312), 422 12 562 (C. 629), , 18S 089 (C. 631), 38 14128 (S.726),

6 9 6

es

«L o? T A Q. V D V Q

7455 (D. 511),

L10072 (D. 530),

26b 16 718 (M. 633), Ib S 629 (Sch.839),

16b 9238 (Sch.812),

G S ri °2 P O 5 t Lm Lm RO

t.248), 9b 5429 (2. 600), T. 265) 16b 7 339 (D. 413) . 264), 16a 10 277 (K. 793),

; 338):

Am 7/1 1905. ; 415), 16b O A 0D B

. 436), L 632), 34 L Am 9/1 1905.

634). 34 270), 16b 6657 (F. 26d 6 840 (F. 874), 2a 7TS8L13(

An B

pjd Go S sl

. 166), . 397),

aAeaaAEREAR

& Q Wolol ol elen

G oll oto

n A P ani Gr A GAP A E

—_— R R,

E

934),

[79432]

16b 7 748 (St.230), 26c S 326 (K. 8262 (St.229 ), , 8864 (K. 34 11982 (T. 339), 16b 92883 (K. 11984 (T. 271). Am 10/1 1905. 26b 4487 (B.1266), 16b 6794 (S. 416), . 66579 (B.1245), 2 7536 (H. 862), 16a 5 G12 (V. 217), , 8203 (H. 848). Am 11/1 1905. 16b S 885 (G. 543), 2 9396 (B.1361), . 9522 (G. 514), 34 9946 (M. 640), . 9528 (G. 545), 2 12 933 (B.1362), z 7 302 (L. 569, „, 14404 (B.1363), . 14657 (L. 570). Am 12/1 1905. 16b S 751 (W. 547), 16b 13 017 (3. 182), 9989 (W. 518). Berlin, den 24. Januar 1905. Kaiserliches Patentamt. Hauß. Handelsregister. Aachen. , [79588] Im Handelsregister A Nr. 589 wurde heute ein- getragen die Firma „Josef Holläuder““ mit Nieder- lassungsort Aachen und als deren Inhaber der Kaufmann Josef Holländer zu Aachen. Aachen, den 20. Januar E ¿ L. D

Kal. Amtsgericht. Aachen. i: [79587] Im Handelêregifter A Nr. 5909 wurde heute bei der offenen Handelsgefellschzft „Bölling & Pastor“ zu Aachen cingetragen: Die Gesellschaft ist auf- gelöst. Der bisherige Gesellshafter Dietrih Bölling, Kaufmann zu Aach-n, ist jeßt alleiniger Inhaber der Firma. Die dem Theodor Mennicken zu Aachen er- teilte Prokura bleibt bestehen. Aachen, den 20. Januar 1905.

Kgl. Amtsgericht. Abt. 5. Aachen. A [79589]

Im Hantelsregister 4 Nr. 497 wurde heute bei

der Firma „J. Brendt‘“/ zu Aachen eingetragen: Die Prokura des Armand Bong ift erloschen. Aachen, den 20. Januar 1905.

Kgl. Amtsgericht. Abt. 5.

Adelnau. Befanntmachung. [79590] In unser Handelsregister Abteilung A ift bei der Firma „Bertha Jacob, Sulmierczyce“ ein- getragen worden: Die Firma lautet jeßt: „Bruno Jacob, Sul- mierczyce.“ Inhakter: der Kaufmann Bruno Iacob zu Sulmierczyce. Adeluau, den 18. Januar 1905.

Königliches Amtsgericht.

Adelnau. Befanntmachuug. [79591] Die Firma „Theofila Huuder, Juhaberin Kamilla Wagunerowska“/ in Adelnau H.-R. A Nr. 59 ist erloschen. Adelnau, den 18. Januar 1905.

Könialich-es Amtsgericht. Altona. [79592] Eintragung in das Handelsregister.

19. Januar 1905. A 973. SHermaun C. Raths, Altona.

Die |

Aue, Erzgeb. [79593] Auf Blatt 282 des Handelsregisters, die Firma Chemnitzer Bauk: Verein, Filiale Aue betreffend, ist heute das Ausscheiden des Vorstandsmitgliedes Gottfried Franz Zechendorf eingetragen worden. Aue, den 20. Januar 1905. Königliches Amtsgericht. i Auerbach, Vogtl. [79850] Auf Blatt 460 des Handelsregisters ist heute ein- getragen worden: Die bisherige Inhaberin der Firma A. Emilie Schaarschmidt in Rodewish, Alwine Emilie vhl. Schaarschmivt, gebor. Mädler, daselbst, ist ausgeschieden; der Kaufmann Wilbelm Artbur Schaarshmidt in Rodewish ist Inhaber ; die Firma lautet künftig: Arthur Schaarschmidt. Auerbach i. V., am 21. Januar 1905: Königliches Amtsgericht.

Bamberg. SBefanntmachung. Einträge ins Handelsregister betr.

(l gyDeinrid Kraus“ in Gausftadt. Firma erloschen.

2) „Louis Kahn“ in Vamberg. Kollektiv- prokura des Kaufmanns Hans Barthelmann in Bamberg wegen Widerrufs erloshen; nunmehriger Einzelprokurist : Max Früh, Kaufmann in Bamberg.

3) „Hch. Jglauer“ in Bamberg; offene Handelsgesellschaft dur Beschluß der Gesellschafter aufgelöst; Firma erloschen.

1 paD Serrmauu‘“ in Wannbach. Firma erloschen.

5) „Gebr. Silbermaunn““, offene Handelsgesell- haft in Hausen. Die Gesellschafterin Anna Silbermann ist seit 5. November 1896 mit dem nunmehrigen K. Oberamtsrichter Först in Berneck vereheliht.

6) „Speditions-Bureau, Laderinnung Banr- berg, Eichelsdörfer, Zöbelein & Co“ in Bamberg; offene Handelsgesellschaft ; Gesell|chafter : Kaufmann Hans Eichelédörfer, die Güterladermeister Johann Georg Zöbelein, Gottfried Michael Neuß und Iohann Göller sowie die Kaufmannswitwe Fohanna Jäger, alle in Bamberg. Vertretungs- und zeihnungsberehtigt sind nur die Gesellschafter (Fichels- dörfer und Zöbelein. Geschäftsbeginn: 4. Januar 1905 (Spedition? und Samumelladungsgeschäft und amtliche Güterbestätlerei der K. B. Staateetsenbahnen).

7) „Tieß & Co“, offene Handelsgesellschaft - in Bamberg. Gesellschafter : Julie Ticß, Kaufmanns- witwe, und Gustav Gerst, Kaufmann in Bamberg (Kommissionsgeschäft); Geschästébeginn: 1. Ja- nuar 1805. ]

8) „Leßting & Söhne“, bisher Einzelfirma, seit 1. Januar 1905 offene Handelsgesellschaft in Bams- berg. Gesellshafter: Benno Leßing, bisheriger Alleininhaber und die bisherigen Prokuristen Anton und Otto Leßing, fämtlice Hopfenhändler in Bamberg.

Bamberg, 16. Januar 1905.

K. Amtsgericht.

[78559]

Barmen. i [79594] In unfer Handelsregister wurde eingetragen unter : H.-R. A Nr. 148 bei der Firma Wärmeschutz-

massefabrik Artur Kleemann in Mauuheim-

Neckarau mit Zweigniederlassung in Varmen:

Die Zweigniederlaffung in Barmen ist aufgehoben. H.-N. A “Nr. 306 bei der Firma Hugo Fro-

wein in Barmen: Der bisherige Gesellschafter

Hugo Frowein jun. ist alleiniger Inhaber der Firma.

Die Gesellschaft is aufgelöst. Dem Färbereibesißzer

Hugo Frowein sr. in Barmen ist Prokura erteilt. Baurmeu, den 20. Januar 1905.

Königl. Amtsgericht. 8a.

Bartenstein, Ostpr. [79595] In unser Handelsregister Abteilung A ist heute eingetragen worden, daß die unter Nr. 70 verzeichnete Firma „Geschäst8shaus Franz Achenbach in Bartenftein““ erloschen ist. Bartenstein, 18. Januar 1905. Königliches Amtsgericht.

Bassum. [79238]

Im hiesigen Handelsregister Abteilung A Nr. 49 ist heute bei der Firma Joh. Schulenberg in Baff}um eingetragen :

Das Geschäft ist unter der bisherigen Firma auf den Kaufmann Georg Schulenberg in Bassum über- gegangen. - Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Forderungen ift bei dem Gr- werbe des Geschäfts dur den Kaufmann Georg Schulenberg ausge|chlossen. i

Bafsum, den 17. Januar 1905.

Königliches Amtsgericht. T.

Belzig. Bekauutmadchung. [79596] Im hiesigen Handelsregister ist in Akteisung A Nr. 14 heute die Firma E. Pohle in Brück ge- lôö\{t worden. Belzig, den 19. Januar 1905. Königliches Amtsgericht.

Berlin. Handelsregister [79597] des Königlichen Amtsgerichts L Berlin Abteilung 1.

Am 14. Januar 1905 ist eingetragen:

unter Nr. 2875:

The Gordon Company Limited

mit dem Sitze zu Londou und Zweigniederlassung in Berlin.

Gegenstand des Unternehmens: :

Zigarren-, Zigaretten- und Tabakhandel und Fabri- kation, Herstellung und Verkauf von Rauchutensilien und allen damit in Zusammenhang stehenden Geschäfte. Spal: 2000 Pfund Sterling (Namen- aktien).

Verwaltungsrat :

1) Ralph Barkoff „Abbeyville“, Hampstead (London),

2) Adolph Küstermann, Hochkamp b. Kleinflottbeck,

3) John Bessie, Maida Vale (London).

Sekretär :

Fames Durfton Dar, London. Aktiengesellschaft nah Großbritannishem Rechte. Der Geselishaftsvertrag ist am 29. Juli 1902

festgestellt unter Bezugnahme auf Tabula A des Gefsellshaftsgeseßes von 1882.

Die Geselischaft ist in England inkorporiert am 5. Auguíft 1802.

Der Verwaltungsrat (Board of PDirectors) ver- einigt in sich die Funktionen des Vorstards und Aufsichtérats einer deutshen Aktiengesellschaft ; er besteht aus 3 Personen. Der Verwal- tungsrat führt die Geschäfte der Gesellschaft. Seine Beschlüsse werden durch Stimmenmehr- heit und zwar entweder schriftlich oder auf Ver- sammlungen gefaßt. Die Gesellschaft kann einen

Erlaubnis zum Geschäftsbetriebe in Preußen unter anderen unter der Bedingung erteilt, daß fie mindestens an einem Orte in Preußen eine Zweig- niederlassung mit einem Geschäftslokale zu be- gründen und von diesem Orte aus, oder falls die Gesellshaft an mehreren Orten solhe Zweignieder- lassungen begründet, von einem diesex Orte aus regelmäßig ihre Verträge mit preußishen Staats- angebörigen abzuschließen, sowie au wegen aller aus ihren Geschäften mit solchen entstehenden Verbindlich- keiten bet den Gerichten jeder dieser Orte als Beklagte Necht zu nehmen. Sie ist ferner verpflichtet, einen Generalbevollmähtigten für alle in Preußen errihteten und noch zu errihtenden Zroeignte der- lassungen mit dem Wohnsiß in Preußen zu bestellen.

Dieser Bevollmächtigte i\t der Kaufmann Adolph Küstermann in Hochkamp bei Kleinflottbeck.

Rene wird als nicht eingetragen bckannt gemacht :

as Grundkapital zerfällt in 2000 Aktien à ein Pfund Sterling.

Die Mitglieder des Verwaltungsrats (Board of Directors) werden auf den ordentlichen General- verfammlungen erwählt, und zwar scheiden auf jeder Generalverfammlung F aus.

Die ordentliche Generalversammlung findet, soweit keine andere Anordnung getroffen wird, alljährlih am ersten Montag im Februar jeden Jahres statt. Außer- ordentlite Generalversammlurgen können jederzeit von dem Verwaltungsrat oder den Aktionären, welche den fünften Teil des Aktienkapitals repräsentieren, einberufen werden.

Die Bekanntmachungen der Gesellshaft erfolgen {riftlich durch die Post in einem frankierten Brief, welcher an den betreffenden Aktionär nah seinem eingetragenen Wohnsitz zu adressieren ift.

Alle Benathhrichtigungen follen mit bezug auf Aktien, auf welhe mehrere Personen gemeinschaft- lihen Anspruch haben, an diejenige gerihtet werden, welche als erste im Aktionärregister eingetragen ist. Diese Benachrichtigung soll für alle Inhaber der betreffenden Aktie genügen. Benachrichtigungen sollen, falls fie durch die Post zugesandt werden, zu derjenigen Zeit als zugegangen angesehen werden, zu der der Brief, welher die Benach- rihtigung enthält, im gewöhnlichen Postgange aus- gehändigt zu werden pflegt. Zum Nachweise einer derartigen Zustellung foll es genügen, nachzuweisen, daß der Brief, welcher die Benachrichtigung enthält, ordnungêmäßig adresfiert und der Post übergeben worden ist.

Die Veröffentlichung sämtlicher Bekanntmachungen der Gesellschaft, welche dur öffentlihe Blätter er- folgen sollen, find in den Deutschen Reichs- anzeiger einzurüdén.

unter Nr. 2876:

Albrecht & Meister Aktieugesellschaft mit dem Sitze zu Berlin.

Gegenstand des Unternehmens:

Die Fabrikation von Luxuspapieren aller Art und sämtlicher mit diesem Geschäftäzweig verwandten Artikel, insbesondere der Erwerb und die Fortführung der bisher von der Gesellschaft mit beshränkter Haftung in Firma Albrecht & Meister Gesellschaft mit be- schränkter Haftung betriebenen Fabrikationsgeshäfts.

Grundkapital 654 000 M

Borstand:

Paul Wensch, Kaufmann zu Schöneberg,

Hermann Triebsch, Fabrikdirektor zu Charlotten-

burg, ftellvertretendes Vorstandsmitglied.

Prokuristen :

Gustav Pflugmacher zu Schöneberg,

Emanuel Swar zu Charlottenburg.

Ein jeder derselben ift berechtigt, die Gesellschaft mit einem Mitglied des Vorstands gemeinsam zu vertreten.

Nktiengesells{aft.

ie Ea IVantenA ist am 26. Oktober 1904 errichtet.

Nach demselben find zur Vertretung der Gesell- schaft ermächtigt, entweder 2 Mitglieder des Vor- stands oder ein Vorstandsmitglied und ein Prokurist.

Als nicht eingetragen wird bekannt gemacht :

Das Grundkapital zerfällt in 654 auf den In- haber lautende Aktien über je 1000 4 Auf dasselbe ist gemäß $ 24 des Gesellshaftsvertrags eine Ein- lage gemacht und darüber festgeseßt :

Die Albreht & Meister Gesellschaft mit be- {ränkter Haftung in Liquidation, bringt in die neu begründete Gesellschaft das gesamte Vermögen der Albrecht & Meister Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Liquidation so, wie sih daéëselbe aus der per 30. Juni 1904 aufgestellten Inventur und Bilanz ergeben hat, mit allen Aktiven und Passiven, ins- besondere mit dem Rechte zur Fortführung der Firma, jedo aus\{chließlich des im Geschäftêjahre 1903/1904 erzielten Neingewinns in Höhe eines Teilbetrags von 100000 ein, welher zur Verteilung gelangt ist. G3 wird dabei bemerkt, daß in der Bilanz ein Reingewinn in Höhe von 152 512,50 M auêgewiesen ist, daß aber von diesen 19 921,65 M als Ertraabshreibung auf Lithographien-

| konto gebucht sind.

Diese 19 921,65 4 sowie ter als Gewinnvortrag verbuhte Betrag von 32 590,85 M gehen auf die neu gegründete Gesellshaft mit über. Die Ein- bringung erfolgt dergestalt, daß der Geschäftébetrieb als vom 1. Juli 1904 ab für Rechnung der neu ge- gründeten Gesellshaft geführt anzusehen ist. Die Albreht & Meister Alktiengesellsaft tritt ins- besondere in alle bestehenden Verträge namentlih mit dem Personal und mit Lieferanten ein. Der Wert dieser Einlage wird auf 650 000 A4 feft gestellt. Uebernommen werden andererscits von der Aktiengesellschaft alle aus der Inventur und Bilanz

ch ergebenden Passiven der Gesellschaft mit be- chränkter Haftung, das heißt, Passiven im Gesamt- betrage von 168 550,95 M

Der nah Abzug der Passiven verbleibende Wert der Einlage von 650 000 (4 wird dadurch abgegolten, daß der Albrecht & Meister Gesellschaft mit be- {ränkter Faun in Liquidation 650 Aktien der neuen GcseUschaft zu je eintausend Mark überwiesen beziehentlich von derselben übernommen werden als vollgezahlte Aktien, also ohne die Verpflihtung irgend wel{cher Barzahlung auf dieselben.

Die nah Abzug der als Gegenwert der Sachein- lagen der Albrecht & Meister Gesellschaft mit be- \hränkter Haftung in Liquidation überwiesenen 650 Stück Aktien verbleibenden vier Stück werden bei Er- richtung ter Gesellshaft von den Gründern der Gesel…l- haft ¡um Neanwerte übernommen. Sie sind bei der Er- richtung in bar zu zahlen,

Es it ferner die Erweiterung des Unternehmens

33 G147 (R. 569), 33 Á 6156 (N. 571), , 1266S (R.1058),

6 170 (R. 568), - 9b 5 264 (R. 597),

Firma ift erloschen. Königl. Amtsgericht, Abt. 6, Altoua.

geschäftsführenden Direktor ernennen. Unter dem 14. Juni 1904 is der Gesellschaft die

in Auésiht genommen und fesigesept, daß dieselbe nach Maßgabe eines notariellen Vertrags vom 8. Juli

1904 erfolgen soll. In diesem Vertrage ift zwischen er Bank für Handel und Industrie zu Berlin, als Führerin eines Konfortiums, welches sämtliche Aktien der Aktiengesellshaft F. Priester & Eyck besigt, so- weit sich dieselben ne im Besige der Gesellschaft befinden, und dem itgründer der Gesellschaft Albreht & Meister Aktiengesellshaft, Kaufmann Fes Meister zu Berlin, E dem zum Mitglied hres Aufsichtsrats gewählten Kaufmann Oskar Schmidt zu Berlin vereinbart: Nachdem die Albreht & Meister Aktiengesellschaft in das Handelsregister Orden ist, erwirbt die- selbe von der ftiengesellchaft F. Priester & Eyck die in besonderer Aufstellung aufgeführten Aktiven, und zwar nah dem Stande per 1. Januar 1904 nebst dem bestehenden Luxuspapierfabrikations- geschäft und übernimmt auch die ferner aus der Auf- stellung ersihtlihen Passiven nah dem Stande per 1. Januar 1904. lle Vorteile und Lasten, wie alle Veränderungen in den vorbezeihneten Aktivis bezw. Passivis der Aktiengesellschaft F. Priester & Gyck vom 1. Januar 1904 ab gehen für Rechnung der Albreht & Meister Aktiengesellschaft. Die Aktiengesell]chaft F. Priester & Cyck erhält als Gegenwert für die veräußerten Objekte, deren Preis auf 352 000 46 festgesep! ist, 348 Stück voll be- zahlte Aktien der Albreht & Meister Aktiengesell- haft mit Dividendenberehtigung vom Beginn der Gesellsaft ab sowie 4000 (6 (viertausend Mark) bar.

Die Albrecht & Meister Aktiengesellschaft erhöht ihr Grundkapital um 546 000 Æ, aljo auf 1200 000 4, welche zum Parikurse zuzügli Stempel ausgegebcn werden.

Die nah Abgeltung der Aktiengesell haft F. Priester & Eyck mit 348 Stück neuen Aktien noch ver- bleibenden 198 Stück neue Aktien werden von der Bank für Handel und Industrie zum Parikurse zu- züglih Stempel übernommen, indem der bar zu zahlende Betrag von 198 000 4 zuzüglich Stempel durch Aufrechnung gegen die gleihe Summe des dur den vorstehend dargelegten Erwerb des Gesell- shaftsvermögens der Aftiengesellschaft F. Priester & Eyck übernommenen Teilbetrages des Bankkredits getilgt wird.

Nah Durchführung der dargelegten Be- {hlüse der Generalversammlung oll das zu Charlottenburg, Courbidrestraße"14,"belegene Grund- üt der Albreht & Meister Aktiengesellschast vou Herrn Paul Meister übereignet werden. Der Kaufpreis von 1 500 000 4 wird belegt, indem die erste Hypothek von 600000 4 übernommen, eine weitere näher bestimmte Hypothek von 450 000 4 kreditiert und der Reft bar berichtigt wird.

Weiter ist der Gesellshaft Albrecht & Meister Aktiengesellschaft ein Mietsrecht für die von der Aktiengesellshaft F. Priester & Eyck benußten Räume eingeräumt und andererseits der Bank für Handel und Industrie ein Optionsrecht an einer ewissen Summe von Aktien der zu begründenden Gesellschaft Albrecht & Meister Aktiengesellschaft auf die Dauer bis zum 1. Oktober 1907 zum Kurse von 125 9% zuzüglich Stückzinsen von den genannten Personen zugesichert.

Diesem Abkommen find durch Vertrag vom 4. November 1904 der Mitgründer der zu begründenden Aktiengesellschaft Hermann Triebsh zu Charlottenburg und der zum Vorstandsmitglied bestellte Kaufmann Paul Wensch zu Schöneberg beigetreten.

Die 4 Miitkontrahenten waren zuglei Besißer der Stammeinlagen der Albrecht & Meister Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Durch diesen Vertrag vom 4. November 1934 ift ferner der vorgenannte Vertrag vom 8. Juli 1904 dahin geändert, daß der Gegenwert, welchen die Aktiengesell|haft F. Priester & Gyck für die veräußerten Objekte erhalten foll, um 12 000 A auf 340 000 M4 herabgeseßt ist, sodaß dem- entsprehend die Aktiengesellschaft F. Priester & Eyck niht 348 Stück neue Aktien, sondern 336 solcher zu je 1000 M erbält. L

Bezüglich der Vertretung ist bestimmt: Der Bor- stand besteht aus wenigstens 2 vom Aufsichtsrat zu notariellem Protokoll zu bestellenden Mitgliedern.

Stellvertretende Vorstandsmitglieder stehen bezüg- lich der Vertretungsbefugnis den ordentlihen Mit- gliedern glei. i i i

Die Zeichnung der Firma erfolgt, indem je zwei der Berechtigten der durch Schrist oder Stempel hergestellten Firma ihren Namen Prokuristen mit einem entsprehenden Zusatz hinzufügen.

Die Berufung der Generalversammlung erfolgt durh den Vorstand oder den Aufsichtsrat mittels einmaliger Bekanntmachung im Deutschen Neichs- anzeiger mit einer Frist von 20 Tagen, ungerechnet den Tag der Bekanntmachung und der Generalver- sammlung. Die Bekanntmachungen der Gesell-

haft erfolgen nah Maßgabe - der geseßlichen und tatutarishen Bestimmungen durch den Vorstand oder den Aussißtsrat im Deutschen Reichs- auzeiger, diejenigen des Vorstands nah den für die Firmazeihnungen geltenden Megeln, die des Auffihtsrat3 indem sie mit der Firma der Gesellshaft unter Hinzufügung der Worte „Der Aufsichtsrat“ vom Vorsißenden oder dessen Stell- vertreter unterzeihnet werden. Die Gründer der ag cUQaft, welche \sämtlihe Aktien übernommen

aben, sind:

1) Albrecht & Meister Gesellschaft mit beschränkter

Haftung in Liquidation zu Berlin,

2) der Kaufmann Paul Meister zu Berlin,

3) der Fabrikdirektor Hermann Triebsch zu Char-

lottenburg,

4) der Kaufmann Gustav Pflugmacher zu Schdne-

berg,

5) der Kaufmann Emanuel Schwarß zu Char-

lottenburg.

Die Mitglieder des ersten Aufsichtsrats sind:

1) der Rechtsanwalt Julius Schachian in Berlin,

2) der Kaufmann Otkar Schmidt in Berlin,

3) der Bankier Wilhelm Heyman in Berlin,

4) der Kaufmann Max Mühsam in Berlin,

9) der Kaufmann iegmund Bodenheimer in

Charlottenburg. 5 :

Von den mit der Anmeldung überreiGßten Schrift- stücken, insbesondere vom Prüfungsbericht des Vor- stands, des Aufsichtsrats und der Revisoren kann bei dem Gericht, .von dem Prüfungsbericht der Neviforen an bei der Handelskammer Berlin Einsicht ge- ommen werden.

bei der Firma Nr. 919:

Accumulatoren-Fabrik Aktieugesellschaft wit dem Sitze zu Berlin und Zweigniederlassung in Hagen i. W., zu Wien, zu Budapest.

Die Zweigniederlassung in Budapest ift auf- gehoben.

bei der Firma Nr. 1004:

e-Panuzer‘‘ Aktiengesellschaft für GalbsGrams Tresorbau- und Eisen-Judustrie mit dem Sige zu Berlin und zu FOMRaN, Profurist: Gustav Peter zu Berlin. Derselbe ift ermächtigt, in Gemeinschaft mit einem anderen Pro- kuristen der Gesellschaft, wenn aber der Vorstand aus mehreren Mitgliedern besteht, auch in Gemein- schaft mit einem Vorstandsmitglied die Gesellschaft zu vertreten. Ferner die durch die Generalversammlung vom 21. Dezember 1904 beschlossene Aenderung des Ge- sellshaftsvertrags. Berlin, den 14. Januar 1905. Königliches Amtsgericht 1. Abteilung 90.

Berlin. Handelsregister [79598] des Königlichen Amtsgerichts L Berlin. Abteilung A.

Am 18. Januar 1905 i} in das Handelsregister

eingetragen worden (mit Auss{luß der Branche):

Nr. 26 205. Firma Grunewald - Buchhand-

lung Sans Püllmann; Grunewald.

Inhaber: Hans Püll mann, Kaufmann in Shmargen-

dorf. Ai ett Nr. 26256. Firma E. Leidig Nachfolger ;

Königsberg i. Pr. mit Zweigniederlassung in

Berlin.

i Inhaber: Kaufmann Julius Samuel, Königsberg

r

; em Julius Leyser in Berlin ist Prokura erteilt. Nr. 26257. Firma Hans Tiersch; Berlin. Inhaber: Kaufmann Hans Tiersh, Berlin. bei Nr. 3510 (Firma Edelweiß Seifenpulver-

fabrik J. L. Kahu; Lichtenberg bei Berlin):

Der Frau Helene Kahn, geb. Quix, Lichtenberg, ist

Prokura erteilt. : bei Nr. 4060. (Offene Handelsgesellshaft Walter

Eichelkraut Nachfolger; Zehleudorf):

Alleinger Inhaber ist jet der Architekt Johannes

üller.

Die Gesellschaft ist durch Ausscheiden des Archi- tekten Otto Schulz? aufgelöst. : és

bei Nr. 4645 (Firma Staudt & Co.;. Berlin):

eat Carl Glaeser zu Berlin is Einzelprokura erteilt.

bei Nr. 4911 (Offene Handelsgesellshaft Gerson «& Joseephy; Berlin):

Die Firma lautet jeßt: Hermann Joseephy.

Alleiniger Inhaber ist der Kaufmann Hermann Joseephy in Berlin.

Die Gesellschaft ift dur Ausscheiden des Kauf- manns Georg Gerson aufgelöst. Aktiven und Passiven find von Joscephy übernommen.

bei Nr. 5132 (Firma Paul Cassel ; Berlin):

Der Sitz der Niederlassung ist nah Schöueberg verlegl. Inhaber wohnt in Schöneberg.

bei Nr. 6807 (Offene Handelsgesellschaft Hugo Klose; erR 4

Alleiniger Inhaber ist jeßt der Kaufmann Carl Lenoir in Berlin.

Die Gesellschaft ist durch Ausscheiden der Frau Klose aufgelöst.

bei Nr. 8593 (Offene Handels3gesellshaft Her- maun Dietrich; Berlin):

Der Inhaber nennt sih jeßt Fri Pfeffer.

Der Kaufmann Boto Pfeffer hat als Firmen- vornamen seinen Vornamen Frit angenommen.

bei Nr. 9224 (Firma Ludwig Burchard; Berlin): |

A Kaufmann Adolf Kyll zu Berlin ist Prokura erteilt.

bei Nr. 12058 (Firma M. Selig junior & Co. ; Beelin):

Herrn Hugo Ts\chepel is Prokura erteilt.

ei Nr. 16 531 (Offene Handelsgesellschaft Schiele «& Oppermann ; Berlin):

Der Kaufmann Carl Schiele ist jeßt alleiniger Inhaber. Die Gesellschaft ist durch Ausscheiden des Albert Oppermann aufgelöst.

bei Nr. 18 289 (Offene Handelsgesellshaft Heinr. Graeger; Schloßf Vaux bei Mes mit Zweig- niederlassung in Berlin): s

Alleinige Inhaberin ist die Witwe Marie Louise Ida Graeger, geb. de Roche, in Berlin.

Die Zweigniederlassung Berlin is zur Haupt- niederlassung erhoben. Bezüglich ihrer ist die ofene Handelsgesellschaft durch Ausscheiden des Kaufmanns Paul Ulrich aufgelöst.

bei Nr. 18529 (Firma Franz Maroßtke; Berlin):

JInhaber jeßt: verw. Frau Francina Maroßke, geb. Steiner, Berlin.

bei Nr. 20 925 (Firma Ernft Franke Maschinen- fabrik Max Heidemaun Nachfl., Berlin):

Die Firma ist in Maschinenfabrik Ernft Franke geändert.

bei Nr. 21187 (Firma A. Corts «& Co. Pumpernickel & Schrotbrotfabrik ; Berlin):

Offene Handelsgesellschaft.

Die Firma lautet jeßt: A. Corts «& Co. Pumperuickel u. Schrotbrotfabrik Juhaber Unger « Klage.

Gesellschafter find jeßt :

1) Kaufmann rinrs Unger, Berlin,

2) Kausmann ustav Klage, Berlin.

Die Gefellshaft hat am 2. Januar 1905 begonnen.

Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Forderungen und Verbindlichkeiten auf die Gesellschaft ist ausges{chlossen.

bei Nr. 21 835 (Firma Emil Schwauder «& Co; Berlin):

Offene Handelsgesellschaft.

Der Kaufmann Max Wichert in Berlin ist in das Geschäft als persönlih haftender Gesellschafter eingetreten.

Die Gesellschaft hat am 1. Januar 1905 begonnen.

bei Nr. 21918 (Firma C. de Frey Co. Filiale Berlin; London mit Zweigniederlassung in Berlin):

s Prokura des Georg Wilhelm Böécheraz ift erloschen.

Herrn Paul Brauen is Einzelprokura erteilt. B 24727 (Firma Franz B. Jansen ;

erlin):

JInhaber jeßt: Kaufmann Heinrih Menh, Berlin.

Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Aktiven und Passiven ist bei dem Er- werbe des Geschäfts dur den Kaufmann Heinrich Meny ausgeschlossen.

Li Nr. 25 897 (Firma Hermann Träger ; erlin):

iter jeßt: Alfred Smidt, Kaufmann, Berlin.

Der Uebergang der Verbindlichkeiten auf Alfred

weigniederlassung

bei Nr. 903 (Firma Richard Damm ; Berlin) : Die Firma ist erloschen. bei Nr. 20 527 (offene Handelsgesellshaft Laser- fiein & Poper ; Berlin):

Die Gesell|haft ist aufgelöt. Die Firma ist er-

loschen. Berlin, den 18. Januar 1905. Königliches Amtsgericht T. Abteilung 90.

Bitterseld. [79600] In das Handelsregister A ist heute bei der offenen Handelsgesellshaft: Buchdruckerei Roitßsh vor- mals Otto Noat & Co. zu Roitzsch eingetragen : Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist er-

loschen. Bitterfeld, den 18. Januar 1905. Königliches Amtsgericht.

Bitterfeld. [79599] In das Handelsregister B ist heute bei der Zucker- fabrik Roivsh mit beschränkter Haftung in Roiß\ch eingetragen: An Stelle von Oswald Grosse ist Gutsbesißer Nobert Oelgart, Glebißsch, zum Ge- {äftsführer bestellt.

Bitterfeld, 18. Januar 1905.

Königliches Amtsgericht.

Bochum. Eintragung in das Register [79601] des Königlichen Amtsgerichts Vochum. Am 19. Januar 1905.

Ehefrau Otto Flügel, Josefine* geb. Buerbank, in Bochum i} Prokura erteilt worden. Die erteilte Prokura umfaßt auch die Veräußerung und Belastung von Grundstücken. H.-N. A_ Nr. 641.

Bochum. Eintragung in das Register [79602] des Königlichen Amtsgerichts Bochum. Am 19. Januar 1905.

Bei der Essener Creditauftalt in Essen mit einer Zweigniederlassung in Bochum : Die Prokura des Carl Sommerfeld in Nüttenscheid ift erloschen. Dem Dietrih Becker in Dortmund ist Prokura er- teilt dahin, daß er gemeinschaftlih mit einem anderen Prokuristen oder einem Vorstandsmitgliede zur Ver- tretung der Firma befugt is. H.-R. B Nr. 32.

Bochum. Eintragung in das Register [79603] des Königlichen Amtsgerichts Bochum. Am 19. Januar 1905.

Bei der Deutschen Ammouiak - Verkaufs- vereiniguug, Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Boum: Die Gesellshafterversamm- lung vom 23. Dezember 1904 hat die Erhöhung des Stammkapitals von 217 000 4 auf 223 000 M be- \{lossen. H.-N. B Nr. 38.

Bonn. __ Bekanntmachung. [79804] In unser Handelsregister ist heute in Abteilung B unter Nr. 96 die Gesellshaft mit beschränkter Haf- tung unter der Firma Bonner Wach- und Schliefs- gesellschaft mit beschränkter Haftung, Boun, eingetragen und hierbei folgendes vermerkt worden :

Der Gesellschaftsvertrag ist am 11. Januar 1905 abgeschlossen worden.

Gegenstand des Unternehmens ist die Bewachung und Abschließung von Gebäuden und anderen An- lagen im Kreise Bonn und in angrenzenden Kreisen.

Das Stammkapital beträgt 25 000 6

Geschäftsführec ist David Waller, Kaufmann in Cöln, demnächst in Bonn.

Sind mehrere Geschäftsführer vorhanden, so ver tritt jeder von thnen jelbständig die Gesellschaft.

Die Bekanntmachungen der Gefellschaft erfolgen, soweit se dur öffentlihe Blätter erfolgen müssen, lediglih durch den Deutschen NeichLanzeiger.

Boun, den 18. Januar 1905.

Kgl. Amt3gericht. Abt. 9.

Brandenburg, Havel. [79606] Bekanutmachung.

Jn unser Handelsregister A ist heute unter Nr. 536 die Firma: „Otto Hübener“ mit dem Sitze in Brandenburg a. H. und als deren Inhaber Kaufmann Otto Hübener in Brandenburg a. H. ein- getragen worden.

Brandenburg a. H., den 5. Januar 1905.

Königliches Amtsgericht. Brandenburg, Havel. [79605] Bekauntmachung.

Die in unserem Handelsregister A unter Nr. 492 eingêtragene Firma: „Friß Lösch‘“‘, Braudeu- burg a./H. ist heute gelöscht.

Braudenburg a. H., den 5. Januar 1905. Königliches Amtsgericht. Bruchsal. SBefanntmachung. [79607]

Zu O.-Z. 5 des Handelsregisters B, betreffend die Firma Oberrheinische Bank in Maunheim mit Bw eReSafung in Bruchsal, Aktiengesellschaft, wurde heute eingetragen :

Die Prokura des August Wendel, Jean Weinerth, Siegfried Goldshmidt, Oskar Bundschuh, Georg Nickles, Emil Schmolk, Alfred Pfeiffer, Karl Bolch und Heinrich Fremerey ist erloschen.

Das Vertretungsrecht der Vorstandsmitglieder Otto Niedel, Otto Krastel, Hans Vogelgesang, Eduard Mathy, Karl Eisenlohr, Robert Nikolai, August Esch, Otto Schenkel, Karl Lüring, Hermann Köster, Rudolf Straumann und Frit Hofheinz ist aufgehoben.

Die Gesellschaft ist durŸH den in der außerordent- lichen Generalversammlung vom 19. Dezember 1904 genehmigten, mit der Aktiengesellschaft Rheinische Creditbank in Mannheim abgeschlossenen Fusions- vertrag aufgelöst, eine Liquidation findet nicht ftatt, das Vermögen ist durch Vertrag auf die Rheinische Creditbank in Mannheim übergegangen.

Bruchsal, 17. Januar 1905.

Gr. Amtsgericht. Bruchsal. Befanuntmachung. [79608]

In das Handelsregister A Band 1 sind folgende Einträge gemacht worden:

1. Am 16. Januar 1905 zu O.-Z. 41, betreffend die Firma Wilhelm Baumgärtner in Mingols- heim: als Alleininhaberin der Firma: Josef Valentin Baumgärtner Ehefrau, Rosa geb. Schneider, in Mingolsheim.

II. Am 16. Januar 1905 zu O.-Z. 236, betreffend die Firma Deutsch - Amerikanische Lackwerke Wormser in Bruchsal: Die Niederlassung der Firma ist nah Karlsruhe verlegt.

111. Am 19. Januar 1905 zu O.-Z. 338, betreffend die Firma Anton A. Warolli in Untergrombach : als persönlich haftender Gesellschafter: Rudolf Winter,

abrikant in Bruchsal. Offene Handelsgesellschaft.

ie Gesellshaft hat am 1. Juli 1904 begonnen.

Bruchsal, den 19. Januar 1905.

Schmidt ist ausgeschlossen.

Ï

Gr. Amtsgericht. U

Bei der Firma Otto Flügel in Vochum: Der

Bunzlau. [79609] In unser Handelsregister A ist bei Nr. 242 die Firma: Maschinenfabrik Lindenhof Juh. H. Ts\cheutschel mit dem Sitze zu Bunzlau und als deren Inhaber der Ingenieur Hermann Tschentschel zu Breslau eingetragen worden.

Amts3geriht Bunzlau, 17. Januar 1905.

Cassel. Handelsregister Caffel. [79610] Zu J. D. Paulus & Sohn, Caffel, ist am 20. Januar 1905 eingetragen : Die Firma ist geändert in J. D. Paulus & Sohn, Hofkonditorei & VBaumkuchenfabrik (Marke Herkules). Königliches Amtsgericht. Abt. 13. Cochem. Bekanutmachung. [79611] Im hiesigen Handelsregister ist bei der in Ab- teilung A unter Nr. 54 eingetragenen Firma Abraham Weinberg in Cochem heute folgendes eingetragen worden :

Dem Kaufmann Pfilipp Weinberg in Cochem ift Prokura erteilt. - wit leide Cochem, den 20. Januar 1905.

Königliches Amtsgericht. Abt. 1.

Cöln. Bekauntmachung. [79612] In das Handelsregister ist am 20. Januar 1905

eingetragen: I. Abteilung A

unter Nr. 3482 bei der Firma: „Wilhelm Roth- schild & Cie.“, Cöln. Dem Geschäftsführer Friedrih Baumann zu Cöln ist Prokura erteilt. unter Nr. 3788 bei der Firma: „Franz von Schmeling Dampfwaschaustait“/, Cöln-Ehren- feld. Der Kaufmann August Adolf Biehl zu Cöln- Ebrenfeld ist in das Geschäft als persönlich haftender Gesellschafter eingetreten. Die nunmehrige ofene Handelsgesellshaft hat am 1. Ok-ober 1904 be- gonnen. Zur Vertretung der Gesellschaft ist jeder Gesellsha!ter allein ermächtiat.4 unter Nr. 3830 die Firma: „Gerhard Pering““, S und als Inhaber Gerhard Pering, Kaufmann in Cöln, unter Ne. 3831 die Firma: „Adolf Dramsch““, Cöln, und als Inhaber Adolf Dramsch, Kaufmann in Côln-Ehrenfeld.

T1. Abteilung B unter Nr. 105 bei der Gesellshz1ft mit bes{chränkter Haftung unter der Firma: „Exelfiorwerk Fabrik für Feinmechanik mit beschränkter Haftung“, Cöln. Der Amt®gerichtsrat Andreas D’Daniel ift als Geschäftsführer ausgeschieden. / unter Nr. 127 bei der Gesellschaft mit beschränkter Haftung unter der Firma: „Glühlichtgesellschaft Union Gesellschaft mit beschränkter Haftung“, Cöln, Die Gesamtprokura der Kaufleute Wilhelm Ermes und Gottlieb Hè¿rmann Schneider in Cöln ist loschen. i unter Nr. 263 bei der Aktiengesellsckaft unter der ina: „„Spessar1bahu Aktien - Gesellschaft““,

öln.

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 12. Dezember 1904 ist der ganze Gesellschaftsvertrag geändert. : :

Gegenstand de3 Unternehmens ist die von Station Lohborn über Bieber nah Gelnhausen führende Grubenbahn einschließlich Abzweigung nah der so- genannten Shmelz: für den öffeatlihen Perfonen- und Güterverkehr auszurihten und die.so ausgerichtete Bahn als Kleinbahn im Sinne des Geseßes vom 28. Juli 1892 zu betreiben. /

Mit Genehmigung der zuständigen Behörde kann die Gesellshaft Zweigbahnen von den nicht von der Bahn berührten Orten zu derselben bauen und be- treiben, auch die Hauptbahn erweitern.

Ferner wird bekannt gemacht :

Das Grundkapital beträgt 450 090 46 und ist eingeteilt in 450 auf den Inhaber lautende Aktien von j2 1000 M _

Die nah dem Gesellshaftsvertrage und nah dem Cleve erforderlihen öffentlihen Bekauntmacungen

nd:

1) im Deuischen Reichs- und Königlich Preußischen Staatsanzeiger,

2) in der Kölnischen Zeitung abzudrucken.

In den ersten 6 Monaten nah Ablauf des Ge- \{äftsjahres findet die ordentlihe Generalversammlung der Aktionäre statt.

Sie ist vom Vorsitzenden des Aufsichtsrats oder vom Vorstand durch einmalige Bekanntmachung zu berufen, welche spätestens 20 Tage vor dem Ver- fammlungstage den Tag der Einberufung und den der Versammlung niht mitgerechnet e1scheinen muß. Die Einberufung erfolgt mittels Bekannt- machung in den obea benannten öffentlihen Blättern. Der Zweck der Tagesordnung der Generalversammlung muß gleichzeitig bei ihrer Berufung bekannt gemacht werden. Handelt es sich um Aenderungen des Gesellschaftsvertrages, so müssen {on in der Bekannt- machung der Einberufung solche nah ihrem wesent- lihen Inhalt erkennbar gemacht werden.

Den Vorstand bildet der Direktor. In Be- hinderungsfällen wird der Direktor durch einen vom Aufsichtsrate zu ernennenden Stellvertreter erseßt gemäß $ 248 Handelsgeseßbuhs. Zum gültigen Zeichnen der Firma der Ge]}ellschaft ist die Unter- chrift des Direktors oder des ihm im Behinderungs- falle - bestellten Stellvertreters ($ ,22) erforderlich.

unter Nr. 372 bei der Aktiengefellshaft unter der Tus: „Malbergbahn Actien-Gesellschaft“,

öln.

Durch den Beschluß der Generalversammlung vom 12. Dezember 1904 ift der ganze Gesellschaftsvertrag geändert. .

Gegenstand des Unternehmens ist:

1) der Betrieb einer Drahtieilbahn, der sogenannten Malbergbahn, von Ems auf den Malberg;

s e Erzeugung und Abgabe von elektrischer nergie;

3) die Beschaffung und der Betrieb von Motor- booten auf der Lahn bis Ems.

Ferner wird bekannt gemacht:

Das Grundkapital beträgt 300 000 Æ und ist eingeteilt in 300 auf den Namen: lautende Aktien von je 1000

Die nah dem Gesell altooertrage und nah dem Gesetze erforderlihen öfentlihen Bekanntmachungen

sind:

1) im Deutschen Reichs- uud Königlich Preußischen Staatsanzeiger ;

2) in der Kölnischen Zeitung abzudrucken.

Jn den ersten 6 Monaten nah Ablauf des Ge- shäftsjahres findet die ordentlihe Generalversamms- lung der Aktionäre statt. Die ift vom Vorsitzenden

des Auffichtsrats oder vom Vorstand durch ein-