1905 / 25 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zahr zur Dienstleistung bei diesem Regt. kommandiert; während | Play in Pillau ernannt. Gerner, Oberlt. im 2. Westpreuß. E estellt: Dr. Sowade, Oberarzt beim 4. Garde-Feldart.-Negt, F 9 6 e e Derr Dienflleiftung ist sein Patent als vom 17. August 1897 datiert | art. Regt. Nr. 15, in das Hohenzollern. Fußart. Regt. Nr. 13 verleßt chachtmeyer, Assist. Arzt beim 4. Thüring. Inf. Reg. Nr. 7 D R s d l t is Î aa E dts e lein alen ‘Gardefüs. Regt in das 2. Groß : Zu Obersilts. le die Majore: Schulß (Edmund) în | Dr. Andresen, Aisist. Arzt beim Inf. Regt. General-Feldmarscha um eU en ci an ci di un nig l reu Î en ada anze 1148

berzogl. Mecklenburg. Drag. Regt. Nr. 18 verseßt. Hartung, | der 4. Ingen. Insp. und Ingen. Offizier vom Plaß in Diedenhofen, | Prinz Friedri Karl von Preußen (8. Brandenburg.) Nr. 64. ähnr. der Ref. (1 Berlin), früher im Niederrhein. Füs. Regt. Nr. 39, | Erner, Kommandeur des Samländ. Pion. Bats. Nr. 18, Gronen Dr. Lattorff, Stabs- und Negts. Arzt des 2. Ostasiat. Inf, : S Fähnr. mit ia Patent im 4. Westpreuß. Inf. Regt. Nr. 140 in der 1. Ingen. Insp. und Ingen. Offizier vom Plat in Swine- Regts., zum Oberstabsarzt, Claus, Assist. Arzt beim Ostasiat. Feld. N ; 2D Berlin, Sonnabend, den 28. Januar 1905. angestellt. münde, Hoffmann, beauftragt mit Wahrnehmung der Geschäfte | lazarett, zum Oberarzt, befördert. Í S r i JFochmus, Major und e Teer an der Krieggalademie, ues R bal e in E E TS zum L a2 e R rag vom S JUE E Me Sa: Gr. v. Roedern, Major und Kommandeur des 2. Sardedrag. | teil. Chef in demselben. pohr, Major un itglie Ingen. | v. Unruh im Kaiser Franz Garde-Gren. Negt. Ar. #% 9: usse bei der Haupt-Kadettenansta i mer beim 2. äf. Ï L f Regts. Kaiserin Alexandra von Rußland, zu Obersilts. befördert. Komitees, v. Heinemann, Major in der 2. Ingen. Insp. und Ingen. | im Garde-Füf. Regt., Frhr. v. Bülow im Garde-Gren. Regt. Nr. d, (Schluß aus der Grsten Beilage.) Nr. O dieser unter lp: M idt Me Brise ia SE E s U einen Bete M Ein Patent ihres Dienstgrades verlieben : den Majoren : Frhc. | Offizier vom Play in Spandau, ein Patent ihres Dienstgrades | Denk im Inf. Regt. Graf Dönhoff (7. Oftpreuß.) Nr. 44, von Dr. Kavser beim 3. Ober: Elsäss. Inf. Regt. Nr. 172, Casten bin | Gevát aus urd erreichte nah dreistündiger Bootsfabrt Abends das v. Reibniß, azaregiert dem Regt. der Gardes du Corps, | verliehen. 5 L L Bis marck im Gren. Regt. König Friedri Wilhelm 1V. (1. Pomm.) } Juf. Regt. Graf Kirhbah (1. Niederschles.) Nr. 46, Senftleben | 8. Bad. Inf. Regt. Nr. 169, Dr. Ehrlich bei der Unteroff. Schule | Dorf Eibukes. Dort übergab ich dem greisen Häuptiing Mas, der v. Kalckreuth, Eskadr. Chef im 1. Brandenburg. Drag. Regt. Zu Hauptleuten, vorläufig ohne Patent, befördert : die Oberlts.: | Nr. 2, v. Wedel im Colberg. Gren. Regt. Graf Gneisenau îm 2. Niederschles. Inf. Regt. Nr. 47, Sponnagel im 5. Nieder- | in Marienwerder, Dr. Schlemmer beim Inf. Regt. von Wittich | mih von Bord abgeholt hatte, die von der Frau Professor Semper Nr. 2, v. Obeimb, Eskadr. Chef im Ulan. Regt. Prinz August | Louis im Bad. Pion. Bat. Nr. 14, unter Ernennung zum Komp. | (2. Pomm.) Nr. 9, Preisf im Inf. Regt. von der Golß (7. Pomm.) \{le\. Inf. Regt. Nr. 154, Gr. zu Limburg-Stirum im Drag. | (3. Kurhess.) Nr. 83, Dr. Marquardt beim 2. Posen. Feltart. Regt. | gesandte Flinte mit Zubehör. Mas, der {on vor länger als vierzig von Württemberg (Posen.) Nr. 10, Frhr. v. Barnekow, Nittm. | Chef, Budde im Rhein. Pion. Bat. Nr. 8, kommandiert zur Dienst- Nr. 54, v. Koop im Leib-Gren. Regt. König Friedrich Wilbelm I, Regt. von Bredow (1. Stles.) Nr. 4, Holy im kombinierten Jäger- | Nr. 56, Hornemann beim 6. Pomm. Inf. Regt. Nr. 49, Dr. | Jahren dem damals jungen deutschen Gelehrten Dr. Semper ein treuer und Eefadr. Chef im Drag. Reat. König Albert von Sachsen (Ost- | leistung Leim Großen Generalstabe, Ver, Adjutant der 3. Pion. | (1. Brandenburg.) Nr. 8, Kniebe Un VAl Regt. Prinz Heinrich von Y Regt. zu Pferde, Hantelmann im Fü}. Regt. General-Feldmarf all | Müller beim Savritättamt XI. Armeekcrps, Dr. Wichura beim | Freund gewesen war, wih au während meines zweitätigen Aufenthalts preuß.) Nr. 10, S@roeter, Rittm. und Eskadr. Chef im Braun- | Insp., unter Verseßung als Komp. Chef in das Sämländ. Pion. Preußen (L randenburg.) Nr. 39, v. d. Dlten im Inf. Regt. von Graf Moltke (Shles.) Nr. 38, Engelbrecht im 4. Niederschles. | Drag. Regt. König Friedri 111. (2. Sles.) Nr. 8, Merz beim | in seinem Bezirk niht von meiner Seite und begleitete mi, auf \hweig. Hus. Reat. Nr. 17, zu überzähl. Majoren befördert. Bat. Nr. 18. Tesdorpf, Oberlt. im Scleëwig-Holstein. Pion. | Alvensleben (6. Brandenburg.) Nr. 52, v. Baumbach im Hus. Regt. Inf. Regt. Nr. 51, Puecher im 3. Oberschles. Inf. Regt. Nr. 62, | 3. Niederschles. Irf. Regt. Nr. 50, Spigner beim Vorpomm. Feldart. | einen Steck gestüt, auf allen Streifen in die Nachbarschaft. ' Aa Der Charakter als Major verliehen: den Rittmeistern: | Bat. Nr. 9, zum Adjutanten der 3. Pion. Insp. ernannt. von „Bieten „(Brandenburg ) Nr. 3, p Schwedler im Inf. Negt. Paletta im 3. Shle) Inf. Regt. Nr. 156, v. Seydlig u. Ludwigs- | Regt. Nr. 38, Dr. Otto beim Feldart. Regt. Prinz August von | 28. Juli früh verließ ih Cibukes im Kanu, nachdem die Frauen des v. Goerschen, Eskadr. Chef im Westfäl. Ulan. Regt. Nr, % Zu Oberlts. © vorläufig ohne Patent, LeBer hie Lio.: Þ Fürst Leopold vos AnbalL Bee S E N Nl Guthfe dorf im Leib-Kür. Regt. Großer Kurfürst (Schles.) Nr. 1, dieser | Preußen (1. Litthau.) Nr. 1, Dr. Herrmann beim Kadettenhause Dorfes erschienen waren und mir Grüße an Frau Sempyer auf- v. Below, Eskadr. Chef im Ulan. Regt. Prinz August von Augustin im Gardcpion. Bat, Genneric-im Pomm. Pion. Bat. | im Füs. Regt: General-Feldmarshall Graf Blumenthal (Magdeburg,) unter Versezung in das Thüring. Hus. Regt. Nr. 12, Gr. v. Saurma- | in Potsdam, Dr. Wezel beim 2. Garde - Drag. Regt. Kaiserin | getragen hatten, und begab mih nach einem an ter Weslküste Württemberg (Posen.) Nr. 10, Gr. v. Westarp, Lehrer am Militär- | Nr. 2, Umber im Rhein. Pion. Bat. Nr. 8, von der Heyden im Nr. 36, Hol scher im §3. Magdeburg. Jus, Regt. Nr. 66, Doth im} Feltsch im Drag. Regt. König Friedri 111. (2. Schles.) Nr. 8, | Alexandra von Rußland, Zedelt beim 4. Schles. Inf. Regt. Nr. 157, | gelegenen Plaß Aréngel, der dem “Vernehmen nach cine Land- reitinstitut. N Bad. Pion. Bat. Nr. 14, Seel im 1. Lotbring. Pion. Bat. | 4. Thüring. Inf. Regt. Nr. 72, v. Vietinghoff im Anhalt. Inf. | d. Meien im Inf. Regt. Prinz Friedri der Niederlande (2. Westfäl.) | Dr. Wagner beim 2. Großherzogl. Hess. Drag. Regt. (Leib. Drag. | enge der Înse Babelsoap sein sollte. An der Küste wurde mit Ein vordatiertes Patent ihres Dierstgrades verliehcn: v. Luke, | Nr. 16, Hofmann im Naffau. Pion. Bat. Nr. 21. Mantels, Negt. Nr. 93, V. Fra nkenberg u. Ludwigsdorf im Gren. Regt. Nr. 15, Seifert im Niederrhein. Füs. Regt. Nr. 39, Haumann im | Regt.) Nr. 24; zu Assist. Aerzten die Unterärzte: Dr. Krauß beim | Bushmessern ein Durhaang durch das Mangrovendickicht geschlagen Rittm. T, 1 Drag. Regt. von Bredow (1. Sles.) | Oberlt. im Pion. Bat. Fürit NadziwSi (Ostpreuß.) Nr. 1, in die | König Wilhelm 1. (2. Westpreuß.) Le: f- Weyert im Inf. Negt. Y b. Wenfäl. Inf. Regt, Nr. 53, dieser unter Verseßung in das Inf. 1. Bad. Feltart. Regt. Nr. 14, Dr. Weingärtner beim 4. Groß- | und dann das feste Land betreten In der Tat konnte ich Nr. 4, vem 11. September 1894, Zierold, Nittm. und Eékadr. | 2. Ingen. Insp. Klingbeil, L. im Saml. Pion. Bat. Nr. 18, in | von Ceurbière (2. Posen.) Nr. 19, Doltma ns n 2. Nieder[c{chles. Regt. Vogel von Falkenstein (7. Westfäl.) Nr. 56, Braun im Inf. | herzogl. Hess. Inf. Regt. (Prinz Carl) Nr. 118, Bebert bei der | hier eine nur etwa 300 m breite Stelle fesistellen. Da das Land Chef im 3. Slef. Drag. Regt, Nr. 15, vom 14. Dezember 1894. | das Pomm. Lion. E e S M bot N unl. Regt. M. Li Aater n n B ial O Nr. 58, Y Regt. von Goeben (2. Rhein.) Nr. 28, Preu ß im Inf. Regt. von | Unteroff. Shule in Biebrich; zu Oberärzten die Assist. Aerzte der | nur geringe Höhe einnimmt, fönnte ähnlih wie in Yap ein Kanal Gr. v. Kevserlingk-Neustadt, Rittm. und Eëkadr. She? im y. Werner, Major und Vorstand der Versu@sabteil. der Ber- | Tan tecr im Füs. Regt. General-Feldmarschall Graf Moltke (S&les.) Y Horn (3. Rhein.) Nr. 29, Suder im Füs. Regt. Fürst Ka:l Anton Res.: Dr. Sybel, Dr. Grohmann (111 Berlin), Dr. Samland | oder wenigstens ein Boolsslip angelegt werden, vorausgeset, daß sich Kür. Regt. Graf Wrangel (Ostpreuß.) Nr. 3, in das Westfäl. Drag. féhiStruppen, Laube, Major und Kommandeur des Telegraphenbats. | Nr. 38, v. Aulock im 2. Stef. Feldart. Regt. Nr. 42, Frhr. von Hobenzollern (Hohenzollern.) Nr. 40, Braun im 7. Rbein. Inf. | (Osterode), Dr. Fif her (Bonn), Dr. Sternberg (111 Berlin), | unter der Erdshiht kein Felsen befindet. Mas verließ, mi mit Regt. Nr. 7 versetzt. Buchfinck, Hauptm. aggreg. dem Ulan. N L M Oberstlts. befördert. E N ; v. Schade im Ink. Negt. Herwarth von Bittenfeld (1. Wellfäl.) Rect. Nr. 69, Schregel im 8. Rhein. Inf. Regt. Nr. 70, Her- | Dr. Sinz (Freiburg), Dr. Hirt (Oels), Dr. Creite (Göttingen), | seinen Leuten, und ich marshierte durch ein ziemlih coupiertes Terrain Regt. Graf zu Dohna (Ostpreuß.) Nr. 8, mit dem 1. Februar | Vogel, Nittm, und Komp. Chef im Westpreuß. Trainbat. | Nr. 13, Trautbig iw, 5. Rhein. Inf. Regt. Nr. 65, von Y manni im Feldart. Regt. von Holpendorff (1. Rbein.) Nr. 8. Post, | Dr. Blum (Straßburg), Tietz (111 Berlin), Dr. Krakow (Wehlau), | nah dem Distrikt Arekolong an der Nordküste von Babelsoap und 1905 als Nittm. und Eskadr. Chef in dieses Regt. ein« | Nr. 17, der Charakter als Major verliehen. Behrnauer, Rittm. | Mielocki im Zus: Rea. von Voigis - hch (3. Hanrov.) Y Wegmann 1m 2. Hannov. Inf. Regt. Nr. 77, Trebert im Hannov. Dr. Fischer (Weylar), Dr. Peipers (Düsseldorf), Dr. D'hein | hlug am Nachmittage mein Lager in einem Fischerbause auf gereißt. v. Arnim, Nittm. im Ulan. Negt. Hennigs von Treffen- | und Komp. Chef im Magdekurg. Trainbat. Nr. 4, in das Branden- | Nr. 79, Wilk im d. Thüring. Sn egt. Nr. 71, Train - Bat. Nr. 10, Zahn im 3. Thüring. Inf. Regt. Nr. 71, | (Frankfurt a. O.); zu Assist. Aerzten der Res.: die Unterärzte der | einem langen Steindamm des Dorfes Jibukel auf. Das Land feld (Altmärk.) Nr. 16, als Eskadr. Chef in das Oldenburg. Drag. burg. Trainkat. Nr. 3 versegt. Werner, Oberlt. im Magdeburg. Barm anu uu Inf. Regt. Markgraf Ludwig Wilhelm (3. Bad.) Wöhler im Inf. Regt. von Witti (3. Kurhess.) Nr. 83, Frhr. | Res.: Dr. Bodin (111 Berlin), Dr. Janz (Tilsit), Dr. Müller | fällt hier fteil ab in das Meer, die Felswände bestehen aus Regt. Nr. 19 verseßt. v. Anderten, Kênigi. sâchs. Rittm. a D., | Trainbat. Nr. 4, von dem Kommando als Führer der Bespannungs- a A Fiek im 1. D errhcin. Inf. Negt. Nr. 97, Dai pimani p. Wolzogen im 5. Thüring. Inf. Regt. Nr. 94 (Großherzog von | (Lößen), Dr. Boot (Stettin), Dr. Neumann, Dr. Villain | mehr oder weniger dünnen Lagen, die parallel zueinander ge- zuleßt Eéfadr. Chef im 1. Ulan. Regt. Nr. 17 Kaijer Franz Joseph | abteil. des Fußart. Regts. Ene (Magdeburg.) Nr. 4 enthoben und | im Magdeburg. Drag. Reat. Nr. 6, Heydemann im Gren. Regt. Sachsen), Geyer im 6. Tbüring. Inf. Regt. Nr. 95, Hynißsch | (111 Berlin), Giese (Anklam), Dr. Großer (111 Berlin), Dr. lagert sind und sich wie Asphaltpflaster noch weit auf dem von Oesterrei, König ron Ungarn, als Rittm. mit Patent vom | unter Beförderung zum Rittm, _ vorläufig ohne Patent, zum | Kong Friedrich 1. (4. Osipreuß.) Nr. 9, v. Kleinschmit im F im 7. Thüring. Inf. Regt. Nr. 96, Li ndpaintner im Huf. Negt. Gckhardt (Bitterfeld), Dr. Charton (Halle a. S), Dr. Bab | Meeresboden hinziehen. Mit Sonnenuntergarg traf das Boot mit 12. September 1902 W7w1 im 2. Gardedrog. Regt. Kaiserin Alexandra | Komp. hes, Stavenhagen, Obérlt., beauftragt mit Wahr- | 1, Großherzogl. Hess. Feldart, Regt. “N (Großherzogl. Art. Y Landgraf Friedrich 11. von Hessen - Homburg (2. Kurbess.) Nr. 14, | (Posen), Shmerl (111 Berlin), Zwirn (Glogau), Dr. Hannes, | dem Gepäck ein, welches von Eibukes um die Nordspize herumgesandt von Rußland angestellt und mit dem 1. Februar 1905 zum Esfadr. nehmung « der Stelle des Ersten Offiziers des Traindepo:s des Korps), „V. Tresckow im a Stan ag Neumann (1. Schles.) BRetO Kersting im Inf. Negt. Markgraf Ludwig Wilhelm | Dr. Steiniß (I Breslau), Met (Lennep), Dr. Svätling (Wesel), | war, und gleichzeitig eine Anzahl Fiserkanus mit viel Beute, von Chef ernannt. v. Harder, Rittm. z. D. im Landw. Bezirk Frank- | X. Armeekorps, unter Veförberung Hm Hauptm., vorläufig ohne | Nr. 5, Aumann im Kurhess. Jäger-Bat. Nr. 11, Clawiter im 3. Bad.) Nr. 111, Rode im 9. Bad. Inf. Regt. Nr. 170, Nicard | Dr. Brack (Aachen), Dr. Lehr (Koblenz), Dr. Mennicken | der den Polizeisoldaten reihlih überlassen wurde. furt a. M, zulegt Eskadr. Cbef im Schleëwig-Holflein. Drag. Regk. Patent, zum Ersten Offizier dieses Traindepots, ernannt. Kinder- | Westfäl. Guyart. Negt. Nr. 7, Drees im Swleswig-Holitein. Gußart. im 2. Bad. Drag. Regt. Nr. 21, Jacobi im Inf. Negt. Markgraf | (Rheydt), Dr. Wittmers (Andernah), Bauer (I Trier), Dr. Am 29. Juli wurde das Boot direkt noch Moslogejok ge- Nr. 13, zur Dienstleistung als Bezirksoffizter beim Landw. Bezirk | vater, Oberlt. im Westpreuß. Trainbat. Nr. 17, kommandiert als | Regt. Nr. 9, Prestien im Dad. Fußart. Regt. Nr. 14, Breken- Karl (7. Brandenburg.) Nr. 60, Kania im 1. Oberrhein. Inf. Regt. Schüler (Frankfurt a. M.), Passow (Hildesheim), Ambos sandt, während ih mit 3 Soldaten zu Fuß nah Angkaklaú ging.

Rvbnik kommandizrt; derselbe hat in diesem Verhältnis die Uniform | Führer der Bespannungsabteil. des Telegraphenbats. Nr. 2, eîn Patent feld im Pion. Bat. „von Rauch (Brandenburg) Ne. 3, Schubert. Nr. 97, Burghardt im 1. Unter - Elsäss. Inf. Regt. Nr. 132, Recklinghaujen), Dr. Beren des, Friedrih (1 Altona), Dr. | Der Weg führte durch sauber gehaltene Tabakfelder und Wiesen des genannten Megts. zu tragen. Er. v. Schwerin, Nittm. und | \cines Dieristgrades verliehen. Sassnick, Lt. im Ostpreuß. Train- | Fahnr. Un N. Negt. Prinz Louts „Herdinand En Preußen Scchmidhuber, Lindemann, Gayer, Brosch im 2. Unter- Bölkel (11 Altona), Lutter (Hannover), Dr. Boedicker mit Futtergras (in Y1p Alterau genannt) wieder über die Esfadr. Chef im Thüring. Hus. Regt. Nr. 12, ein Patent seines | bat. Nr. 1, zum Oberlt., vorläufig obne Patent, befördent. Schramm, (2. Magdeburg.) Nr. 27, zum Lt. mit Patent vom 23. Zun 1903 Glsäfs. Inf. Regt. Nr. 137, Schmidtborn im 3. Unter - Eisäss. | (111 Berlin), Dr. Noll (Marburg), Brandt (Göttingen), Dr. | Landenge von Aréöngel nah dem Dorfe Gol und von da teilweise Dienstgrades verlieben. Frhr. v. Wrangel, Dbkerlt. im Kür. Lt. der Ref. des Bad. Trainbats. Nr. 14, kommandiert zur Dienst- befördert. : E L E t Inf. Regt. Nr. 138, dieser unter Vorbehalt der Patentierung usw., Lichtenberger (Freiburg), Dr. Schlippe (Rastatt), Dr. Adam, durch Tarosümpfe, dann auf dem mit mächtigen, die Kokotpalmen Regiment Graf Wrangel (Ofipreuß.) Nr. 3, dieter vorläufig | leistung bei diesem Bat., als Lt. mit Patent vom 1. Mai 1901 îm R Zu an mit Patent vom 28. Januar 1904 befördert : die Heckert, Munzinger im 4. Unter - El'äfss. Inf. Regt. Nr. 143, Dr. Klose, Barthelms (Straßburg), Dr. Scriba (Friedberg), weit überragenden Kaäsuarinen bestandenen Sandstrand, der bei Hoch- obne Patert, Wätjen, Oberlt. im Magdeburg. Drag. iegt. Nr. 6, | genannten Bat. angestellt. A, E Fähnriche: Sr. V. Klinckowsiroem, F1hr. M U. zu Egloffstein Schinzing, Köhler im 2. Lothring. Inf. Regt. Nr. 131, Frhr. | Herß (Freibura), Oechelhaeuser (Frankfurt a. M.), Dr. Röper wasser vom Meer bedeckt wird, nah dem Dorfe Golap an der Ost- zu Eskadr. Chefs ernannt, urter Beförderung zu Rittmeistern. i Braîïsart, Major und Direktor des Art. Konstruktioutbureaus, im 1. Garde-Regt. ¿: F, V. Bothmer, v: Loeper m E Wolff v. Guderberg im 2. Lothring. Feldart. Negt. Nr. 34, (111 Berlin), Dr. Günther (Mainz), Dr. Katzenstein (Wies- küste. Auch hier fallen an einzelnen Stellen die Felsen steil ins Frhr. v. Eckhardt stein, Oberlt. im Kür. Negt. Kaiser Nikolaus T. | ein Patent seines Dienstgrades verlieben. A i Regt. zj. V, Altnorthoff im a B. Inf. Negt. Ztr. 45, Meller im 4. Lothring. Feldart. Regt. Nr. 70, Quade im Gren. | baden); der Unterarzt der Landw. 1. Aufgebots: Dr. Schöne | Meer, sie lassen aber keine einzelnen Lagen, fondern nur von -Rußland (Branderburg.) Nr. 6, Baron v. Vietingboff gen. | p. Tiedemann, Hauptm. und Lebrer an ter Kriegsschule in | Ubde im Litthau. Ulan. Regt. Ar. 12, Weißermel im Feidart, Regt. König Friedri I. (4. Ostpreuß.) Nr. 5, dieser unter Verseßung | (111 Beilin). Dr. Braune in Breslau, Dr. Stay in Meh, Dr. | weiße Streifen erkennen. Von dem Dorf Golap führt der Steel, Oberlt. im 2. Westfäl. Hus. Regt. Nr. 11, zu überzähl. | Danzia, unter Verleihung des Ckarafters als Major alë aggregiert Regt. Prinz August von _Preufen (1. Litthau.) Nr. 1, Mürau, in das 2. Ermländ. Inf. Regt. Nr. 151, Otto im Gren. Megt. | Kunze in Königsberg i. Pr., Oberstabs- und Garn. Aerzte, der | Pfad weiter am Meere entlang über die kleinen Pläye Riitmeifern befördert. Prinz Hermann zu Stolberg-Werni- zum Gren. Regt. König Friedri I. (4. Ostpreuß.) Nr. 5 verseßt. Grabow Uni Mafur. Geldart. Negt. Nr. as Das Richter König Friedri 1. (4. Oslpreuß.) Nr. 5, Lautier im 8. Westpreuß. Charakter als Gen. Oberarzt verliehen. Dr. Drescher, Obeistabs- Ngersang und Aulima und wendet sich dann ins Innere durch die gerode, Obcrit. à la suite der Armee, der Charafter als Nittm. } v. Drvgalsfki, Hauptm. und Lebrer an der Kriegéshule in Engers, um Zul. Negt. von Der Goly (7. Pomm.) “Es 94, p. Arnim um Inf. Regt. Nr. 175, Be cker im Ulan. Negt. von Schmidt (1. Pomm.) | und Negts. Arzt des Füs. Regts. General-Feldmarschall Prinz Albrecht | Dörfer Ngarakamualil und Ngartaramang. Das Terrain wird dort verlieben. . : S __| vnzer Verleibung des Charakters als Major als aggregiert zum | Kür. Negt. Königin (Pomm) “ir. 2, Dele, Riedel S E Nr. 4, Schmidt im 1. Westpreuß. Feldart. Negt. Nr. 35, Pirath, | von Preußen (Hanrov.) Nr. 73, Dr. Miekley, Stabs- und Bats. Arzt | sehr hügelig und is mit Wiesen bedeckt, auf denen Ziegen weiden, Versctt: die Oberlts.: v. Einem im Ulan. Negt. Prinz Augu Füs. Regt. von Gerédorff (Kurhesf.) Nr. 80 verseßt; derselbe Feldart. Negt. Nr. 38, chDetle im Pomm. Train-Bat. Ar. 2 Preußer im 2. Nassau. Inf. Regt. Nr. 88, Heyser im Inf. Regt. | des 1. Bats. 8. Ostpreuß. Inf. Regts. Nr. 45, ein Paient ihres | Von einzelnen Stellen genießt man {chöne Fernsichten. Dann geht von Württemberg (Posen.) Nr. 10, in das Gardekür. Negt., Frbr. | ist vom 1. Februar d. Z. ad auf , vier Monate zur Ver- Seidel, Stein hoff im Inf. Negt. von Stülpnagel a L randen- Hessen - Homburg Nr. 166, Scalhorn im 5. Grofherzogl. Hess. | Dienstgrades verliehen. der Pfad in zahllosen Schlangenlinien auf handbreiten Nücken, die Schilling v. Can statt im Schleswig-Volitein. 1 zt. Ne. 15, | tretung eines Lebrers zur Kriegsschule in Potsdam kommandiert. burg.) Nr. 43, v. ph ag ar un Ulan. egt. Kal!er Alexander Il. S Re;t. Nr. 168, v. Flotow im 2. Großherzogl. Hess. Drag. Ein vordatiertes Patent ihres Dienstgrades verliehen: den Stabs- | ein Europäer mit*Schuhwerk richt benußen kann, er muß deshalb in das Leibgardebus. Negt, Gamp (Richard) im 2. NiedersGles. | Langema k, Hauptm. und Komv. Chef im Inf. Regt. Graf | von Rußland (1. Brandenburg.) Nr. 3, Behncke im Neumärk. Regt. (Leib-Drag. Regt.) Nr. 24, Gans Edler Herr zu Putlitz im | ärzten an der Kaiser Wilhelms-Afademie für das militärärztliche die Tarosümpfe bis an die Knie durhwaten. Nah ununterbrochenem

s T _—

; { C ; ck ; Ç & r 121 Drt 558 r C :f Fon on N 5 Mhoisesc î f 7 Dr i1; T T - _ I" f - , ; Á c c : - : ; t “S Negt. Nr. 41, kommandiert zur Dienstleistung béim Ulan. | Schwerin (3. Port.) Nr. 14, als Lebrer zur Kriegs qule ta Danzig, Feldart. Reat. E DA M eneu unm Inf. Regt. Prinz Touis Garde - Schüz?zn - Bat., v. Köpven, Madckensen v. Astfeld im Bildungewesen : Dr. Wadsack auf den 3. April 1897 0201, Dr. siebenstündigen Marsch wurde Angkaklaú erreiht und gerastet. Es eat. Graf zu Dobna (Osipreuß.) Nr.'8, in dieses Regk. : v. Hertell, Hauptm. und Komp. Stef 1m Gren. Regt. König | Ferdinand von Preußen (2 agde urg.) Nr. 27, Petr un Fa. Brandenburg. Jäger-Bat. Nr. 3, Cranz im Rhein. Jäger-Bat. Nr. 8, | Bischoff auf den 3. April 1897 T2t1; Dr. Niehues, Stabsarzt | befindet sich hier das Haus eines bekannten Zauberers (Kalis E 9 2 A Q ; ck J S A ? s Zu Oberl18. befördert: die Lis. : v. Petersdorf im 1. Garde- Friedrih I1[. (2. Shlef.) Nr. 11, als Lebrer zur Kriegsschule in Negt. Generalfeldmarschall Sra Blumenthal (Magdeburg) Ee N Schmude im Fußart. Negt. Encke (Magdeburg.) Ne. 4, Schroth | beim 4. Garde-Regt. zu Fuß, kommandiert als Hilfsreferent bei der | ein zweistéckiger Bau mit \{warz-weiß-rot gestrichenen Balken und drag. Regt. Königin Vikioria von Grofëbritarnien und Irland, | Enger®, verseßt. Dieterich, Hauptm. undBattr. Chef im 3. Lothring. | Koch im 4. Thüring. Inf. Regt. Nr. 72, v. Trotha im Magdeburg. im Niederschles. Fußart. Regt. Nr. 5, Zinken im Rhein. Fußart. Medizinal- Abteil. des Kriegsministeriums, auf den 3. April 1897 | einem Kreuz auf der Frontseite. In den Fenstern des Oberstocks,

Spierling im 1. Hannov. Drag. Regt. Nr. 9, v. Livonius îm Feldart. Reat. Nr. 69, vom 1. Februar d. Is. ab auf vier Monate Hus. Regt. Nr. 10, Gravenh orst im Torgauer Feldart. Regt. Regt. Nr. 8, Eberts im Pion. Bat. von Rauh (Brandenburg.) | X2x1, Dr. Zivpel, Oberarzt beim Elsäfs. Train-Bat. Nr. 15, auf beziehungéweise außerhalb derselben, sind roh geshnißte Figuren an- 9. Hannov. Drag. Regt. Nr. 16. Erbprinz von Ratibor und | zur Vertretung eines Lehrers zur Kriegsschule in Potsdam kom- Nr. 74, Moers im Mansfelder &eldart. Regt. Nr. 75, Muter Ne 3, Stephan im Schles. Pion. Bat. N 6. Lattke g.) den 17. Mai 1901. i s: gebraht, von denen eine mit Zylinderhut ad E Cevrebteim Corvev, L. im Negt. ter Gardes du Corps, vom 1. April d. I. | mandiert. S S f um Magdeburg. Train-Bat. Nr. 4, Wendt im 3. Posen. Inf. Regt. 1. Lothrirg. Pion. Bat. Nr 16, Reclam im Eisenbahn. Rezt. Nr. 3. Versetzt: Prof. Dr. Koehler, Oberstabs- und Regts. Arzt des Schnurrbart geshmückt ist. Dec Kalis selbs trug das Haar kurz ge- ab auf ein Jabr zur Gesandtschaft in Athen kommandiert. v. Barde- Bon tem Kommando als Inspektionzoffiziere enthoben: a. an | Nr. 98, p. _Wallenberg- Pachaly im Leib-Kür. Neg. Großer Zu Fahnrichen befördert: die Unteroffiziere: Gr. v. Schwerin, Garde-Kür. Regt8., unter Verleihung des Charakters als Gen. Ober- | horen mit einem Band um den Kopf und hatte in der Tat ein etwas leben, Lt. im Libgardehus. Regt., in das Thüring. Hul. Regt. | der Kriegishule in Engers: v. Hake, Königl. sächs. Oberlt. im } Kurfürst (Schles) Nr. 1, Mackensen im 2. Shlef. Feldart. v. Bornbaupt im Kaiser Franz Garde-Gren. Regt. Nr. 2, Putt- arzt in die 2. Garnisonärztstelle in Berlin, Dr. Kahle, Stabs- und | geisterhaftes Aussehen. Mit diesen Zauberern, die mit ihren Nat- Nr. 12 versetzt. : Eartereiterregt.; Þ. an der Kriegssule in Potsdam: v. Gill- Regt. Nr. 42, v. N rie Klingemann im Jns. li im Inf. Regt. Herzog Karl von Mecklenburg-Streliy (6. Dst- Abteil. Arzt der reitenden Abteil. Feldart. Regts. von Scharnhorst lägen einen niht zu untershäßenden Einfluß auf die Bevölkerung

Zu Obersilts befördert : di Majore: Gallus, Kommandeur | hausen, Oberlt. im Kaiser Franz _Gardegren. Regt. Nr. 2, mit Regt. Herwartß pon Bittenfeld (L Westfäl.) Nr. 13, preuß.) Nr. 43, Gruber im 8. Ofipreuß. Inf. Regt. Nr. 45, | (1. Hannov.) Nr. 10, als Bats. Arzt zum 3. Bat. Inf. Regts. von | autüben, hat die Verwalturg immer noch zu rehnen. Ih habe des 4. Bad. Fekdart. Regts. Nx. 66, v. Ingersleben, Kommandeur | dem 1. Februar 1905; zuglei ift derselbe von diesem Zeitpunkte ab | Mann ün Inf. Negt. Freiherr Don Ss (3. Westjäl,) Goullon im 2. Masur. Inf. Regt. Nr. 147, Weidemann im | Voigts Rhe (3. Hannov.) Nr. 79, Dr. Gramann, Stabs- und | hon früher bekannt geaeben, daß jeder gegen die Regierung des 3. Gardefeldart. Negts. | auf 4 Véonate ¿u besonderer Verwendung zur Kriegsschule in Potêdam | r. 16, Rübhrmann im Niederrhein. FüÜ!. Negt. Nr. 39, Drag. Regt. König Albert von Sachsen (Ostpreuß.) Nr. 10, Leh- | Bats. Arzt des 3. Bats. Inf. Negts. von Voigts- Rhey (3. Hannov.) | agitierende Kalis von den Palau verbannt würde, und es ift mit einer

, ' e Ao c: : Es L Prm an dto I L T F Mog 1 For 4 5 n ig 2 Io 31 h Q D r : Z 2 : ¿ : : S Ein Patent ihres Diensigrades verlieben: den Majoren: Frör. | kommandiert. Ordà im Inf. Regt. Herzog Ferdinand von Braunschweig (8. West'äl mann im 4. Westpreuß. Inf. Regt. Nr. 140, v. Platef im Kür. | Nr. 79, als Abteil. Arzt zur reitenden Abteil. Feldart. Regts. von | einzigen Ausnahme auc kein anderer Fall bekannt geworden; es liegt

Ry

v. Manteuffel beim Stabe des 1. Gardefeldart. Reg!s., Evelt, Als Ir'pektioneoffiziere kommandiert: v. Wolffersdorff, Nr. 57, Gabe im 7. Lothring. Inf. Regt. Nr. 128, Narjes im Negt. Königin (Pomm.) Nr. 2, v. Wietersheim im Gren. Negt. | Scha1nhorst (1. Hannov.) Nr. 10, Dr. Hochheimer, Stabsarzt an | aber auf der Hand, daß bei ter geringen Fühlung, die ih bei den Abteil. Kcmmandeur im 2. Unter-Elsäss. Feldart. Regt. Nr. 67. Königl. sä. Oberlt. im 2. Ulan. Regt. Nr. 18, zur Kriegsscule in | 8. Lotbring. Ins. Regt. Nr. 159, Bohnenkamp im Sn}. Nest. prinz Carl ron Preußen (2. Brandenburg.) Nr. 12, Frhr. v. Rechen- | der Kaiser Wilhelms-Akatemie für tas militärärztlihe Bildungs- | seltenen Befuchen der Palau mit deren Bewohnern nur haben kann, Zu überzähl. Majoren befördert: die Hauptleute: Gr. v. Ritt Sngers, H odenackder, Dberlt. tim Fn. Negt. Freiberr von Sparr | von Goeben (2. Rhein.) Nr. 28, D ollender im „Feldart. vegl. erg, v. Goecktingfk im 8. Thüing. Inf. Negt. Nr. 193, Fahr | wesen, als Hilfcreferent zur Medizinal-Abteil. des Kriegëministeriums. | das wenigste zu meiner Kenntnis gelangt. Fch hatte vor 3 Jahren berg beim Stabe des Feldart. Reats. von Peudcker (1. Schle.) | (3. Westfäl.) Nr. 16, zur Kriegs\ule in Potsdam, dieser vom 1. Fe- | von Holendorf (1. Rhein.) Nr. 8, Taranu im Inf. Regt. Hamburs V jm 3. Niederschles. Inf. Regt. Nr. 50, Haesecke, haraktaif. Fähnr. im Kaiholishe Militärgeistlih eine Geisterhütte erworben und an Bord des Schiffes einen s{hweren Nr. 6, Eggers\ beim Stabe tes 2. Pomm. Feldart. Regts. Nr. 17, 1905 ab. Simpson, Oberlt. und Erzieher an der Haupt- | (2. Hanseat.) Nr. 76, Boëß, Fick lm Inf. Negt. von Vêanstein Inf. Regt. Graf Werder (4. Rhein.) Nr. 30, dieser mit Patent vom f G AHRER E Sturm zu bestehen; das war von den Zaukerern gleich als Strafe Moeller beim Stabe des Feldart. Regts. von Clausewitz (1. Ober- dettenanstalt, unter Belassung bei dieser Anstalt in das Kadetten- (Schleswig.) Nr. 84, Belt im S Regt. Verzog bon Dotfiein 18. Ottober 1904; die Unteroffiziere: Soltsien im Inf. Negt. von 24. Januar. Dr. Schw amborn, Militär-Hilfegeistlicher in | des Schicksals auêsposaunt worden, und dieêmal ist es mir ähnli er- \chles.) Nr. 21, v. Anderten beim Stabe des Cleve. Feldart. Negts. | korrs, Schmeidler, Lt. im 4. Niedershle|. Inf. Regt. Nr. 51, als (Holstein ) Nr. 89, p. Shadck im S Großherzegl. Mecklenburg. Drag. Manstein (Schleswig.) Nr. 84, Haeseler im Inf. Regt. Herzog Cöln, zum Div. Pfarrer bei der 15. Div. in Cöôin ernannt. gangen und wird jedenfalls auch ähnlich ausgenußt werden. Nr. 43, v. ter Lühe beim Stabe des 2. Kurb-ss. Feldart. Negts. | Srzteder zum Kadettenhause in _Wakhlftatt, verseßt. : Regt. Nr. 18, v. Apell im Großberzogl. Meienburg Seldart. Negt. von Holstein ( Holstein.) Nr. 85, Bosse im 2. Hannov. t Negt. Beamte der Militärverwaltung. Von Angkaklaú führt kein Pfad weiter nah Süden, so benußte Nr. 47, v. Uthmann beim Stabe des 2. Oberelsä}. Feldart. Negts. _Rothe, Mojor und Vorstard des Bekleidunc8amts des Nr. 60, Bode im 1. P. Inf. Negt. Nr. 74, Jungeblodt im Nr. 77, v. Nathuf ius, charakteris. Fähnrih im Oldenburg. Inf. Dur V erfügung des Kriegsministeriums. 2. Januar ich nach Eintritt der Flut ein Kanu und fuhr kurz vor Sonnenunter- Nr. 51, v. Kußschenbah beim Stabe des 2. Thüring. Feld- | Lk“ Armeeko:ps, zum Obtersilt. befêrtert. Golden, Yauptm. und | 2. Kurhefs. Inf. Regt. Nr. 82, Cg T, Bart a d E E Negt. Nr. 91; die Unteroffiziere: v. Hanstein im 6. Thüring. Inf. | Straube Slemeitaulibrer mit Wahrnebüun der Elementarlehrer- | 19 nach dem Play Mologejok, den ih Abends um 8 Uhr erreihte. art. Regts. Nr. 55, v. Nantau beim Stabe des Großherzogl. | Mitglied des Bekleidun¿Samts des VII. Armeekorp8s, Kark owsfki, Nr. 96, v. Eichel im Via: Negt. Freiberr En Manteuffel (Hdein.) Regt. Nr. 95, Berger im 1. Ober-Elsäss. Inf. Regt. Nr. 167, | stelle am Kadettenhause in Oranienstein beaufira E zum Element e Hier wunde ih von den Kapuzinern in freundlihster Weise aufge- Mecklenburg. Feldart. Regts. Nr. 60, v. Herff beim Stabe des | Dauplm. und Mitglied des Bekleidungsamts des X Armeekorps, | Nr. 5, Coanda im Kurde}. l aron Negt. E al ae D Frhr. v. Hornstein-Binningen im 1. Bad. Leib-Gren. Negt. I, des Kadeltenko1ps ernannt gt, d niar- | nommen. Den folgenden Tag hütete ich zur Schonung einer mir in 2. Großherzogl. Hess. Felda1t. Regts. Nr. 61, Welckmann beim | der C arakter ls Ma o verliehen. Schum ann, Hauptm. im Inf. Negt. Markgraf TUdwig Wilhelm (3. Bad.) NLS 11, 4A Pad Nr. 109, Schmitthenner im 2. Bad. Gren. Regt. Kaiser Wilhelm I. Ey 4. Januar. Thiel Militärbausekretär in Mey 11, zum Eibukes zugezogenen Wunde am Fußknöchel das Haus. Es erschienen Stabe des 2. Unterelsäß. Feldart. Negts. Nr. 67, Poleck, Komp. | Köntgeinf. Regt. (6. Lotbr.) Nr. 145, kommandiert zur Dienst- im 9. Bad. Inf. Regk. Ier. 113, Dam mer lin 6. gr Ie Me Nr. 110, Würth, Müller im Inf. Regt. Markgraf Ludwig Wil- Militärkauamt Main TIT verseßt , d dort alle zehn ehemaligen Polizeisoldaten von den Palau in ihrer Chef an der Oberfeuerwerkershule. v. Lücken, Hauptm. und Battr. | leistung vetm Bekleidungsamt des Gardckorps, als Mitglied zu diesem Kaiser Friedri III. Nr. 114, Protscher m 9. L Inf. ege helm (3. Bad.) Nr. 111, Woas im 4. Bad. Inf. Regt. Prinz (1 8. Sanuar Wattéin ‘wissenshaftlicher Hilfslehrer am ihnen mitgegebenen einfahen Uniform, augens{einlich sehr erfreut über Chef im Großherzogl. Melenburg. Fetdart. Regt, Nr. 60, zum | BekleidungEamt versest: r E tr. 170, Bernard im Kurmärf, Drag. Regt, Nr. 14, Fee F Wilbelm Ne. 112, Forst, Struve im 2. Bad. Drag Regt. Nr. 21, | ggtetienbause in Köslin, zum Oberlehrer des R Vors ernannt, |/ Méisen Besu und hetrocleten 8 als” Jelollyer tate, wren Stabe des Holstein. Feldart. Negts. Nr. 24 versegt. Frhr. v. Watter, Krämer, Zeugbauptm. beim Art. Depot in Breslau, Appold, R oeder v. Diersburg, Gr. v. Andlaw im L Dos. Feldart. ogt. Babls im 3. Bad. Drag. Regt. Prinz Karl Nr. 22, Knoepfel a A Sul Me B, E a meines gesamten Aufenthalts unentgeltlich Dienst zu tun. És war ein Königl. württemberg. Hauptm. und Battr. Chef im 2. Rhein. Feld- Zeugoberlt. beim Art. Depot in Rastatt, ay na Württemberg bes Ne. 14. 2 olk im 5 Dan Vas, R Nr. 50, K aejer im im 1. Oberrhein. Inf. Regt. Nr. 97, Trendelburg im 3. Schles. Sekreiär E an N E turen E20 Div as V n V os Vergnügen ¡u seben, wie sie sich Gewehre geben ließen und wieder art. Regt Nr. 28, der Feidarl, Schicßsule als Lehrer überwiesen. : bufs Verwendung beim P E in Ludw ge og A E E S R Ae Cg an n e E lters Drag. Regt. Ne. 15, Weber dn 4 Magdebur “Anf, Negt, Nr. 67, L leuleitio vétttoi , , : Gti s Die besab ih Ars e jeh i lapan lBen Fin Patent ihres Dienstgrades verliehen: den Hauptleuten un Zacharias, Zeugbhaupim. betin Art. Wepol in U wigsburg, unter* San. Jn. L ICT. 190, DEed im 2. ¿lhein. Bul. JLEAL. At. 77 Bode, Mechelt im 9. Lothring. Inf. Negt. Vc. 173, Scchöôtt im 13 Januar Ney Intend Sekretär von der Int aschinlo in ijan un esah în jirômendem egen den rl : : ' h Intend. des Mologejok. Da ein Weg nah tem Distrikt Eirei, den ih zu be-

. Chefs: ff im 1. Kurhess. Feldant. Negt. Nr. Nai Enthebung von dem Kommando nah Württemberg zum Art. Depot Essih im 2. Ober-Elsä}s. Feldart. Regt. Nr. 51 Bes R Nj ; ; Ï y l

iy Wesipreuß. Feltark, Feat, Ne p R in Breélau verseg!. eise, Fenenwertboberli. fei der 26. Feldart. | 4. Magdeburg. Inf. R-gt. Nr. 67, Bittkowski im Gren. Reat Marwiß (8 Worm) Ne. 61 Obe u Wed lenbles im Inf 111. Amcefoxs, zum Geheimen expeticrenden Sekretär und Kalkulator | fugen hatte, nit führt, benußte ih ain nächsten Morgen 6 Uhr ein B Cts ernannt, unker Beförderung zu Hauptleuten, | Brig. (1. Königl. Wärttemberg.), zum Feuerwerkshauptm., vorläufig | König Friedr (4. Oftpreuß.) Nr. 5, Meyer im demselben Reit, iegt, Kaisec Wilhelm (2. Großherzogl. Hess ) Nr. 116, Siemens, | E ec, Klang: M: Wi19,), Burtau- | Bt das M Grei und kan O E R 25 vorläufig ohne Patent : die Oberlts: Rößler im Feldart. Regt. hne Patent, befordert. diefer unter Versezung in das Inf. Regt. von der Marwig (3. Pomw.) Loe, Okecrjäger im Hannoy. Jäger-Bat. Nr. 10, Lührs, diâtare 0A Den: Selebal ilen bs X1V. bezw. L. Armeetorps d 4 Uhr verließ i Eirei und kam na sünfftündiger Kanufabrt auf

Prinz August von Preußen (1. Litthau.) Nr. 1, Stritter im 2. Rhein. Veiscizt: die Zeuglts. Wiese bei der Gewehrfabrik in Erfurt, | Nr. 61, Martens im Ulan. Negt. von Schmidt (1. Pomm.) Nr. #, Maercker, Unteroffiziere im Niede-sahs. Fußart. Regt. Nr. 10 : ELER S 2 ; der Insel Koror an, wo ich mich bei der zweiten Kapuzine: station : L dw D: ; e Dact Ne 99 | mm Art: Devot in Mell Stetubof beim Art: Depot'in L e m Thi an. Reat. Ne. 6, v. der Leyen im Gardé- 2 r ; ) Z Î . 10, | der 20. Div., zu Militär-Intend. S:kretären ernannt. Kabifch E, Es H fo Feldart. Negt. Nr. 23, v. Avemann im 1. Nassau. Feldart. Negt. Ne. 27 | ¿um Ark, 7 Mct, Steinbof beim Art. Depot in Breélau, Bothe im Thüring. Ulan. Regt. Ne. 6, v. der Leyen 1m S Voß, Unteroff. im Hohenzollern. Fußart. Regt. Ne. 13, v. Han- Nebnungêtai, Sntend. S kretär ron der Intend. des IX. Arme-korp3, eirquartierte. Am 3. und 4. August übernahm ih auf der Insel

Oranien, Riedel im 2. Posen. Feldart. Regt. Nr. 56, unter vor- | zur Gewebrfabrifk in Erfurt, Hoffmann (Gustav) beim Art. Schützen-Bat., Frhr. v. Malyahn im Brandenburg. Jäger-Dal stein, charakteris. Fähnr. im 2. Westpreuß. Fußart. Regt. Ne. 15 l y S z Maláfal, dem Siy der bisherigen Polizeistation, das amtliche In- / s , h |. F \ ß. F g 1 | auf seinen Antrag mit Pension in den Nubestand verseßt. ventar, die Bücher und die Kasse, welche von dem Sohne tes der-

Ly U

läufiger Belassung in dem Kommando zur Dienstleistung beim Großen | Depot in Vêeg, zum Art. Depot in Breélau. Nr. 5, Eschenbach im Fußart. Negt. von Linger (Oitpreuß.) Ne. L, ; if Bad. Pion. Bat. Nr. j ¿

Sen alstade, nd ; s : Findeis, Lt. in der Schußtruppe für Südwestafrika, aus der- Schroeter in demselben Regt., diefer unter _Versezung ia_daë P R erer R D L 17. Januar. Siehr, Ir Aue nee E der n des stortenen farbigen Stationsaufsehers in Verwahrung genommen war, Zu Hauptkeuten, vorläufig ohne Patent, befördert und mit dem | selten ausgeshieden, im Feldart. Negt. General-Feldzeugmeister | Hobenzollern. Fußatk. Negt. Nr. 1: Mohr im Fußart. Regt. Cnt Unteroff. im 2. Glfäss. Pion. Bat. Nr. 19, Charridòre, L i Sa pa 1. Februar 1905 als Vorstand zu der Intend. und besuchte die japanischen Handelsfaktoreien auf Malákal.

3. Februar 1905 zu Battr. Chefs ernannt: die Dberilts,: v. Ohne- | (1. Brandenburg.) Nr. 3 angestelit. (Magdeburg.) Nr. 4, Schumann im Niederschle]. Fußart. E ot 4 Unteroff. iz Nassau. Pion. Bat. Ne. 21, Spee, Vizefeldw. im er 28. Dio. verseßt. Die große Häuptlingeverjommlung, welche für den 4. August in sorge im 4. Gardefeldart. Negt., unter Versezung in das 1. Pofen. Aus dem Heere seiten am 31. Januar d. I. aus und werden | Nr. 5, Glißga im Fußartk. egt. L Dieskau (Schle}.) Ar. ?, 6. Westpreuß. Inf. Negt. Nr. 149, Neis, Bizefeldw. im 10. Rhein. dem alten Gemeindehaus von Ko1or einberufen war, vereinigte die Feldart. Regt. Nr. 20, Hildebrandt im 2. Hannov. Feldart. Negt. | mit dem 1. Februar d. I. in der 5. (Proviant-) Kolonnenabteil. der | Möller im 2. Weitpreuß. Fußut. Regt. Jir. lo, Lichtenberger Jf. Regt. Nr. 161, zu Fähnrichea ernannt. i Vertreter sämtliher zur Gruppe gehöriger Inseln mit Ausnahme von Nr. 26, unter Versetzung in das Cleve. F:Udart. Negt, Nr. 43, Hof f- Schußztruppe für Südrestafrifka angestellt: Pierer, Major aggreg. | im Wesifäl. Pion. Bat. Nr. 7, Bode im 1. Elsâfs. Pion. Dal Jn der Geudarmerie. Berlin, 27. Januar. Frhr. v. Vincke, der südlisten, Angaur, die durch eine breite, gefährlibe Straße von der

mann im Berg. Feldart. Negt. Nr. 59. dem 7. Westpreuß. Inf. Regt. Nr. 155, als Kommandeur, Kraut- | Nr. 15, Wolf im 1. Lothring. Pion. Bat. Nr. 16, Kruger, Major in der 10. Gend. Brig., ein Patent seines Dienstgrades ver- . Hauptgruppe getrennt liegt und mit ihr nur seltene Verbindung unter R A D E. Dee Lts. O EENTO n im 3. V P | G Alt Oberlt. es Feldart. Regt. Prinz August von Preußen So mg Tae n O L Rhein. Inf. Regt lieben, v. Borries, Hauptm. in dec 9. Gend. Brig., zum Major Nichtamlliches. Sa S ben E Me an Shiltlaremiantteit eat, Brauns im 1. Pomm Feldatrt. Regt. Bir. 2, Dols]erse , Litthau.) Nr. 1. E Befördert: Braunschweig, Fähnr. im 8. beta. Zie e i hrne i auekra

im Feldart. Regt. von Scharnhorst (1. Hannov.) Nr. 10, Noser im | Aus dem Heere s{heiden am 2 Februar 3 A aus U werees Nr. 70, zum Lt. A A O 3. Auguiît p rig EO Hauptleuten befördert: die Oberlts.: v. Versen in der Dentsche Kolonien. O us berihtet, daß leit der Aprgetng d E 32 O 1. Oberelsä}. Feldart. Regt. Nr. 15, Schweiger, Selb im | mit dem 3. Februar d. F. in der 5. (Proviant-) Kolonnenabteil. der Fäßnriche: v. Heinz, Frhr. v. Freytag-Loringhoven im 2. S 7. Seuv. Brig; j “Bria., v. Kujawa in : L: E unge Palmen gepflanzt seien. Da diese Zahl viel zu gering ist, wurde 2. Lothring. gelbe, Negt. tr. 34, Jsenbvarl im Cleve. Feldart. | Schußtruppe für Südwestafrika angestellt : die Hauptleute und | Regt. z. F-, v. Tarnóczvy im Katser Franz Garde-Gren. Negt L A E Ens is Ned Sard. Dr) S Ba _Ucber eine Reise nah den Palau-ZJnseln, die der | angeordnet, daß zur Zeit des Vollmondes jeder Dorfoorsteher seinem Regt. Nr. 43, Hoffmann im Luenburg. Feldart. Regiment Battr. Chefs: S{hmidtborn im Cleve. Feldart. Regt. Nr. 43, | Nr. 2, v. Jerin im Garde Füs. Regt., v. Szymborsfki e 3. Gar Der Charokter als Lt. verlichen: dea pens. Oberwachtmeistern : Bezirksamtkmann in Yap Senfft in der Zeit vom 18. Juli | Distriktéhäuptling eine Zäbls{hnur, die bier Papier und Stift erseßt, F S j j G 5 f r ) k é ) o tu t Ton F don p 1 f doi Cr 2 5 Y " Gtr î TDe: M0 9 i 7 1 s î ) n ; {of : 9 Ne 6, Dantw is im 2 Dbesdle], Helbaut. Regt. Mr, bh, | d, dit Belonis im, L, Pon Fr Ah im ‘1. Wett | L E, Ge b LnTtiGan in én Giabetb atte-Geen, 2% F L Cent B pn a qnaze, Prof De GaffTy bis 22. August v. J. unternomynen bat, berichtet dieser, wis | B Me L ibun Bezirten Ue Angaben zu prbfen und leit i e im 2. Nassau. Feldart. Regiment Ar. v3 Yrantsurk, Verg. Heldarl. He Ml Da R ¿ « Welt- | z. F, Gr. v. LUTe i im Königin SUaety arte Sr aher 2, Gend. Bug. d i : | l ? i abe s Brunnengräber im Feldart. Reut. Nr. 72 Hocmetller, preuß. Feldart. Regt. Nr. 20, dieser mit einem Dienst- | Nr. 3, p A Les a cet E O O lerie Feet Im Sanitätskorps. Berlin, 27. Januar. Prof. Dr. Gaf fky Nah Eingang der Nachricht von dem am 8. Februar dieses | zeitig N u G reit Las e E rof Or v. Hüpeden im Lehrregt. der Feldart. Scbießschule. Wachs, Lt, | alter vom 19. September 1B d. sämtlih als Kolonnen- | im 1. Garde-Feldart. Negt, p. aao v r 146 Borche (111 Berlin), Prof: Dr Loeffler (Anklam), Prof. Dr. Martius | Jahres erfolgten Tode des farbigen Stationsaufsehers füc die | stätten rein gehalten würde. Die Zählschnüre sind dis zur

A Y + L

im Lehrregt. der Feldart. Schießshule, in das Ulan. Regt. Hennigs führer, Heres, Oberlt. im 2. Bad. Feldart. Regt. Nr. 30; | Reat, Simon im 1. Masur. Inf. Regt. Ir. 146, Borchert 8 Rostock “v. Bramann (Halle a. S.), Gen. Oberärzte | Palau-Jnseln nahm ih die erste, sh am 18. Juli bietende Ankunft des Beamten aufzubewahren. Zur Stärkung ihrer von Treffenfeld (Altmärk.) Nr. 16, Gr. v. Klinckowstroem, Lt. im | die Lis.: v. Davidfon im 2. Swles. Feldart. Regt. Nr. 42, | 2. Masur. Inf. Regt. Nr. 147, Seele im 1. Erml. Inf. At e Ne Sre Be v. A D, Gee Oberarzt, à A Beit zu e M Dierstccise nah der genannten Gruppe Autori1ät gegenüber dem mächtigen Klubwesen wurde den Lehrregt. der Feldart. Schießschule, in das Kür. Negt von Seydliy Rechtern im 2. Hannov. Feldart. Regt. Nr. 26, beite unter | Nr. 150, Poel im Ulan. Regt. Graf zu Dohna (OstpreußB-) A des Sanitätskorps, ju Gen. Aerzten befördert. Dr. Hamann, | wahr. Außer mir und meiner Begleitung waren auf dem kleinen Oberhäuptern bis auf weiteres Jurisdiktionsrecht in Zivil- und Straf- (Magdeburg.) Nr. 7, Frhr. Rüdt v. Collenbcrg, Lt. im 1. Bad. Beförderung zu Oberlts. mit Patent vom 27. Januar 1909, nburg, Herzberg im Inf. Regt. Prinz Moris von Bav Stabsarzt beim Kaiser Franz Garde-Gren. Vegt. Ne. 2, unter Gnt- | amerilanishen Schuner der Vorstand der Napidiner-M'ssion, der sih | sahen über ihre Leute nah näherer Anweisung eingeräumt. Vierzehn Feldart. Negt. Nr. 14, Großkreuy, Lt. im 1. %esipreuß. Feldart. | Hammann, im 3. Lothring. Feldart. Negt. Nr. 69, Schult | Dessau (5. Pomm.) Nr. #2, Nethe, von Döhren im S E L ‘bung von dem Kommando als Hilfsreferent bei der Medizinal- | zu einer Inspektion seiner dortigen Stationen begab, und elwa | im Norden gelegene Dörfer sollen unter Aussicht von zwei Polizet- Regt. Nr. 35, in das Lehrregt. der Feldart. Schi-5sczule, Linde, | (Edgar) im 1. Lothring. Feldart. Regt. Nr. 33, Patzig im if. Regt. Nr. 49, Petsch im 5. Weflpr. Inf. Regt. Nr. 10 beil. tes Kciegsministeriums, zum Oberstabtarzt, vorläufig ohne | 50 farbige Arbeiter, auf der Rükceise nah ihren Heimatinseln | reservisten mit dem Durchsiih der Landenge von Aröngel beginnen. Lt. im 2. Pomm. Feldait. Regt. Ne. 17, in tas Feldart. Regt. von Ostpreuß. Trainbataillon Nr. 1, Mörschner im Wefifäl. | 9 r im Gren. Regt. Prinz Carl von Preußen (2. Bran ets Patent, befördert und zum Negts. Arzt des Garde-Kür. Negts. er- | Sonsul, Pal und Merir. Bei nur shwachem Wind das Schiff | Zur Bckämpfung der Indolenz wurde angeordnet, da sid Peucker (1. Schles.) Nr. 6, verfeßk. «" | Trainbataillon Nr. 7, Küenßle im 4. Bod. Feldart. _ Regt. | Nr. 12, v. Shmiterlöw im Utan. Regt. Kaiser Mlexunce: Ib E nannt. war mit Booten aus dem Hafen getaut worden wurden nach sieben | in den Klubhäusern ardeitsfähige Männer zur Tagetzeit nich Rofencranu, Major und Bats. Kcmmandeur im Fufart. | Ne. 66, Schrewe im Drag. Regt. König Albert von Sachsen | Rußiand (1. Brandenburg.) Ne. 3, Rother im 4. Thüring. L Befördert: Dr. Oertel, Oberarzt beim 2. Thüring, Feldart. | Tagen vor der an der Nordküste liegenden Insel Aregor geankert. | aufhalten dürfen, die Strafen gegen die Zuwiderhandelnden Sea! Erde (Magdeburg.) Nr. 4, eger, Mojor uod Erster E (Osip: euß.) Nr. 10, Men Ce E. ia mf ht t. Nr. E Bert im Aae Inf. iu E 93, E "Reat Regt. Nr. 55, zum Stabtarzt an der Kaiser Wilhelms-Akademie für | Am Tage vorher war der Schuner insen K cue gefährliche ren deu M O len alk nat N Las M e Se ifizicr vom Play in Met, zu Obe:jtlis. beförtert. Nehm im 2. Naffau. Feldart. Regt. Nr. 63 Franksurt, Fan im Feldart. egt. ¿en im Magdeburg. Hus. Regt. Nr. 10, Rogalla im Sren. S d ; - s Í e Assist. Aerzte: | Situation a l r in r s an der rostitutionswesen in den Klu y

fabe i i n 8s militärär {lche Wilzupgöwesen) J DBri t) dir, 162, Run sle A Windstille ‘pom Strom nach Land zun _ geseht Andes von Alters {er verknüpft ist, kann wirksam nur nach der be-

wurde. Es gelang indessen, ihn mit 2 Booten einige Stunden | vorstehenden Stalionierung eines Beamten allmählich beseitigt werden.

f * dort tra. DeTI CULS

. o e d "3 -—- —_— , 1 - ph , c r. 7 - D 2T _ s L - n m A l u \ L Major beim Stabe des Westfäl. Fußart. Negts. Nr. 7, Sonnen- | Prinz August von Preußen (1. Litthau.) Nr. 1, v. Linsingen im | Sraf Kietit von Nollendorf (1. Westpreuß.) Nr. 6, von Beaulit! Dr. Gädeke beim Inf. Regt. Lüled (3, Hanseat.) Nr. 162, ige Osiküsle

burg, Major beim Stabe des Schleswig-Holstein. Fußart Negts. Nr. 9, | Niedersächs. Feldart. Regt. Nr. 46, v. Hurndelshauîfen im | im Grea. Regt. König Wilhelm 1. (2. Westpreuß.) Nr. 7, Dietms! bei i 6 : enburg.) Nr. 60, Dr. Olo A de Patent ihres Tier stgrades rote i Puy Polstorff, Hauptm. und | 2. Großherzogl. Hess. Feldart. Regt. Nr. 61, Stuller, Assist. Arzt | im Füs. Regt. von Steinmeß (Westpreuß) Nr. 37, Hermann 3 m Juf. Regt. Markgraf Karl (7. Brand nburg,) '

Art. Offizier vem Piat in Pillau, als Komp. Cbef in tas 1. West- | bcim Inf. Regt. von Winterfeldt (2. Oberschles.) Nr. 23. : preuß. Fußart. Negt. Nr- 11 verst. Jahn, Hauvtm. und Komp. Aus dem Hecre sckciden am 16. Februar d. I. aué und werten (Sóéluß in der Zweiten Beilage.) Ckef im 1. Westpreuß. Fufßart. Regt. Nr. 11, zum Art. Offizier vom | mit tem 17. Fevruar d. I. in der Schußtruppe für Südwestafrifa an-