1905 / 31 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

38 993 990 g, bezw. 311 716 474 g. Wie aus diesen An ist der Postverkehr von den Vereinigten Staaten nah

als doppelt so umfangreich land wiederum Frankrei< um me

beförderte Quantum stellt fi, wie folgt : Briefe Dr

159 097 366 131 654 060 112 852 195 99 175 639

33 523 082

Knternational Mercantile Marine Co. Mile Sa Le « < e o ° o * Norddeutscher Lloyd Guünard: Lao l S Compagnie Générale Tran®satlantique (dir. nah Frankrei) . «- + . Hamburg-Amerika-Linie e 27734993 1 Holland-Amerika-Linie . 2 326 511

Den Bes{bluß macht eine Anzabl kleinere Gesellschaften.

national Mercantile Marine Co.

Postsubvention, wodur \i< die den fkontinentalen Linien tritt das Ueber ) Lloyds in dem Postverkehr au i:2 lezten Jahre wieder In der Tabelle über die Nblieferungs8zeiten “Po erster Stelle die deutschen Scnelldamvfer. Die für Dampfer aufgeführte Neisedauer bezieht sich indessen n eigentlihe Seereise, von dem Postamt in New York bis zur Ankunft in London oder Paris. Dampfern „Kaiser Wilhelm IL1." des Norddeutschen der Hamburg- Amerika- Linie in je

auf den

zurüdgelegt, Wilhelm der Große" / 143,9 Stunden. Die dur(schnitiliche „Deutschland“ für 7 Neisen auf 150,5 Stunden, Wilhelm 11.“ für 11 Reisen auf 151,8 Stunden, Ziffern insofern zu keinem Vergleich geeignet, weil nur für einen Teil des Jahres in Fah Reise, die sie während der Zeit,

fernung zu durchlaufen hatten, weni ausführte, das Durchs

lezten Damvfers vers<ieben muß. Tatsächlih hat de

„Kaiser Wilhelm 11.“ heute noch den Ozeanrekto1d inne. on den deuten Dampfern folgen alsdann

, Wir geben

er \<nellsten Reisen von den befanntesten Cunard Line

164,4 Stunden, von der

In weitem Abstande v j die englischen und die amerifanis<en Dampfer hier nur die Zeitangaben d Dampfern wieder. Es benötigten: Dampfer „Lucania“ 163,6, „Campania“ 16 White Star Line „Oceanic“ 167,6, „Majestic* 176,8 1832 Stunden, von der Amerikan Line „Sî.

von der

Stunden. Endlich find noch zu verzei {en Compagnie Générale 3

Savoie“ mit 172,5, „La Touraine“ gerechnet.

Im Verkehr 1 auf den mit Seeposteinrihiun

mit 186,5 Stunde

zur Bearbeitung: von New Vc Einschreibesendungen, ferner (736

für eine Reise im <s<niti 84 264 gew?hH! e Sendungen sowie 165 Sä>ke Dru>saczen.

Sôâcke Dru>sachen.

geschrieben E 10 \orf war der Umfang der Postsendungen

215 198 Einschreibesendungen Die durch!chnittlich fertig- hier auf 242 587 gewößdnlihe und sowie 254 Sâte Dru>sachen für

Nach New Y deutender: 11401 600 gewöhnlihe und und außerdem 11931 Sä>e Dru>sachen. zustelleide Postmenge belief ih 4579 einge\hriebene Briefe 2c.,

die Reife. Theater und Musik. Opernhause wird Akten von G. Strauß gegeben. Herren Grüning,

Im Königlichen „Aïda“, Oper in vier des Kapellmeisters von Hiedler, Parbs, die Mödlinger find

G N E R A E perp G 2 T G ug g: 67 L B R L T s. Theater. Königliche Schauspiele. Sonntag: Dpern-

haus. 33. Abonnementsvorstellung. Aïda. Oper in 4 Akten von G. Verdi. Text von Antonio Ghislanzoni, für die deutshe Bühne bearbeitet von Julius Schanz. Anfang 7# Uhr.

Neues Operntheater : Geschlossen.

Mortag: Opernhaus. 34. Abonnementsvorstellung. Die Meisterfinger von Nürnberg. Oper in 3 Akten von Nichard Wagner. Anfang 7 Uhr.

Neues Operntheater: Geschlossen. i

Opernhaus. Dienstag: Fra Diavolo. Mitt- woh: Der Roland von Verlin. Donnerstag : Manon. Freitag: Unbestimmt. Sonnabend : Undine. Sonntag: Figaros Hochzeit.

Neues Operntheater. Dienstag bis Sonnabend :

Ges(lossen. Sonntag: Miguon.

Die

Deutsches Theater. Sonntag, Nahmittags 94 Uhr: Maskerade. Abends 7 Uhr: Faust.

(Erster L Montag, Abends 74 Uhr: Helden. Dienstag, Abends 7# Uhr: Zum ersten Male:

Die Brüder von St. Bernhard.

BKerliner Theater. Sonntag: Der Zwist der Verliebten. Hierauf: George Danudin.

Anfang 74 Uhr. Montag: Im bunten Ro>. Anfang 74 Uhr.

Dienstag: Der Zwist der Verliebten. Hierauf:

Anfang 7+ Uhr.

George Daudin. Anfang 7 Uhr.

Mittwoch: . . ., so ich Dir!

Lessingtheater. Die versunkene Glo>e. Florian Geyer.

Montag: Traumulus.

Dienstag: Das gerettete Venedig.

Schillertheater. 0.

Stiller. Abends $ Ubr:

Dolte in 3 dee von W. Jacoby. Montag, Abends 8 Uhr: Die Haubenulerche.

Dienstag, Abends 8 Uhr: Medea.

N. (Friedri Wilhelmstädtishes Theater.) Der Geizige.

Sonntag, Nachmittags 3 Ubr:

aben erhellt, ngland mehr wie nah Deutschland, während Deutsch» hr als das Doppelte übertrifft.

Das von den an dem Postverkehr beteiligten Dampfergesellshaften

1081 363 086 687 811 245 535 800 884 573 745 873

131772 011 26 053 877

erhält bekanntli cine namhafte Bevorzugung derselben erklärt. Unter gewicht des Norddeutschen

der Post stehen an

sondern auf die Zeit von dem Abgang der Post

Die \<hnellsten Reifen wurden von den

Deutschland" 146,8 Stunden dann folgen die Norddeutschen Lloyddampfer „Kaiser

mit 148,4 und „Kronprinz Wilhelm“ mit Fahrzeit stellt s< bei der bei dem „Kaiser do< sind diese

die „Deutschland“ rt war und si<h dur jede in der die Schiffe die große Ent- ger als der „Kaiser Wilhelm 11. hnittsergebnis erklärliherweise zu Ungunsten des

Louis“ „Nhiladelphia“, „New York“, „Sit. Paul“, von 171,7 Vis 179,7

| nen die Dampfer der französt- Transatlantique „La Lorcaine*

r mit Deuts(land gelangten im verflossenen Jahre gen versehenen deuts<en Schnelldampfern HYork 3 960 400 gewöhnliche und 83 338 | G

Es ergibt dies Durcbs<hnitt 84264 gewöhnlihe und 1773 ein-

morgen, Verdi, unter der Leitung Damen Hoffmann, in den Hauptrollen beschäftigt.

Sonntag, Nachmittags 24 Uhr: Abends 7} Uhr:

(Wallnertheater.)

Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Don Carlos. Dramatisches Gedicht in 5 Akten von Friedrih von Pension Schöller.

Aufzügen von Carl Laufs. Nach einer

mit Herrn Bertram als Hans räulein Destinn, den Walter Herr

asa, den David Herr Lieban, den Magdalena Frau Goeße, den Kothner Kapellmeister Dr. Strauß. (Anfang 7 | Im Deutschen Theater wird in Komdòdie „Helden“ morgen, sowie am Am Dienstag geht zum ersten Brüder von St. Bernhardt“ von Anton

Aufführung wird am Mittwoch, Donnerst Sonntag wiederholt. Als Nachmittagsv

u>sachen

Im Berliner und „George Dantin“ morgen Wiederholung, Montag „Im nächsten Sonntag wird „-- strei<“, Sonna Liebe Wellen“ gegeben.

fowie am

14 125 691. Die Inter-

(10-10

: plan aufgestellt: morgen abend : hervor. er Biberpelz* ; Donnerstag: Georg Hirschfelds neues Schauspi

die einzelnen in Szene und wird am nä<st

iht auf die Sonntag „,

Postämtern | für nächstfolgenden

mittag „Don Carlos", Abends sowie Sönntagnahmittag „Pension Schöller“ „Die Haubenlerhe“, Dienstag: mann Henschel“, Freitag:

Am Sonnabend findet die \picls3 von Sonntagabend werden , Im Schillertheater findet morgen und näch Meolières Lustspiel „Der Geizige* in Verb „Hexenfang“ statt. Morgen abend wird und Donnerstag „Wallensteins und Freitag geht „Fuhrmann Henschel lere“ in Szene, am nächsten Sonntag Im Theater des Westens

Frauen“ wird „Der Zigeunerbaron“,

Lloyds und

„Die erste

nn auch der

der Ferrari „Die neugierigen Frauen“ mittag ist „Undine“, für angeseßt als Scülervorstellung gegeben.

Im Neuen Theater wird Shakes an allen Abenden der kommenden W tag in Szene gehen. Beer-Hosmanns Trauerspiel „Der Sr bolung. Im Lustspielhause geht morg

„Teutonic“

167,9,

,

und „La n, bis Paris

studiert, in Szene „Der Familientag“ statt, das wiederholt wird

no< be- Im Thaliatheater geht in Szene. _ i Kilometerfresser“ aecgeben.

Fm Bellealliancetheater fin auffübrung von „Lumpacivagabundus* als Schuster Knieriem stait; spenstige“ in Szene. Am

morge

äm Kleinen Thea und „Abschied vom Regiment“, woh, 1 Ï vermählten“ und „Abschiedsfouper“ tag aufgeführt. 470. Male in Szene.

Sonntag,

Goetze, Kraîa, Am

Hexecnfaung. Lustspiel in 1 Aufzuge von Hans | 3 Hopfen. —- Abends 8 Uhr: Die Haubenlerche. | to Schauspiel in 4 Akten von Ernst von Wildenbruch. Montag, Abends 8 Uhr: Wallenfteins Tod.

Dienétag, Abends 8 Uhr: Fuhrmanu Henschel.

hof Zoologischer Garten.) Sonntag, Nachmittags 3 Ubr: Zu halben Preisen: Undine. Abends 73 Uhr: Die neugierigen Frauen.

Montag: Die ueugierigen Frauen.

Dienstag (17. Vorstellung im Abonnement): Der Zigeunerbaron.

Mittwoch: Wiener Blut.

Donnecstag (17. Vorstellung im Abonnement) : Die neugierigen Frauen. Freitag (17. Vorstellung im Abonnement): Die neugierigen Frauen.

Uationaltheater. (Direktion: Hugo Be>er und Leopold Müller. Weinbergsweg 12a—13b.) Sonn- tag: Figaros Hochzeit. Montag: Die Jüdin.

Neues Theater. Sonntag: Ein Sommer- nachtstraum. Montag : Der Graf vou Charolais. Dienstag: Ein Sommeruachtstraunm. Mittwoch: Ein Sommernachtstraum. Donnerstag: Der Graf von Charolais. Pera. Ein Sommernachtstraum. onnabend: Eiu Sommernachtstiraum.

Lustspielhaus. (Friedrichstraße 236.) Sonn- tag, Nachmittags 3 Uhr: Zum ersten Male: Das Lumpengesinudel. Abends 8 Uhr: Der

Familieutag. Montag bis Sonnabend, Abends 8 Uhr: Der Familientag.

Residenztheater. (Direktion : RicardAlexander.) Sonntag, Nabmittags 3 Ubr: Der Hüttenbefiger. Abends 8 Uhr: Hotel Pompadour. Schrank in 3 Akten von Anthony Mars und Leon Xanrof.

Deuts von M. Schönau. Montag und folgende Tage: Hotel Pompadour.

Thaliatheater. (Dresdener Strafe 72/73. Di- rektion: Kren u. Schönfeld.) Sonntag, Nachmittags 37 E: halben Preisen: Charleys Tante.

Montag geht R. Wagners Oper „Die Meisterfinger von Nürnberg“ i” Den s Sachs in Szene, das Evchen fingt

Kraus, den Be>messer Herr Pogner Herr Knüpfer, die Herr Berger. Uhr.)

Montag und Male das fklöôsterliche

„Magskerade“, für nächsten Sonntag „Don i i T heater gelangen „Der Zwist der Verliebten“

bunten Rot". Dir!*, Donnerstag „Zapfen-

end Grillparzers Trauerspiel „Des Meeres und der

Das Lessingtheater hat für näbste Woche folgenden

„Florian Geyer“ ; Montag und

tag: „Traumulus“; Dienstag: „Das gerettele Venedig“ ; Mittrooch: D „Die Weber“.

iel „Nebeneinander* zum ersten Male

folgenden Sonntagabend wiederholt.

Als Nachmittagsvorstellung ist für morgen Nose Bernd“

Im Schillertheater O. (Wallne : am Mittwo< und nächsten

„Medea“,

„Im afen“ Georg L Die Stützen der Gesellschaft“ wiederholt.

N. (Friedrih Wilhelmstädtises Theater) sten Sonntagnahmittag eine Aufführung von

Tod* gegeben. « Sonnabend „Die Hauben-

abend „Romeo und Julia“. beherrshen „Die neugierigen au in der nähsten Woche den am Mittwc< 5 Yn allen übrigen Abenden geht das musifatische Lustspiel von Wolf-

in Szene. <sten Sonntagnahmittag „Don Juan“ Ám Sonnabendnahmittag wird „Minna von Barnhelm“

oe außer Montag und Donnerê- Am Montag und Donnerstag gelangt Nichard af von Charolais“ zur Wieder-

en na<mittag zum ersten Male Ernst von Wolzogens Tragikomödie „Das Lumpengesindel“, neuein- Abends findet die 75. Aufführung des Lustspiels au in der nä<sten Wote allabendlich

Allabendli< wird dex erfolgreihe Kraaß|che Sw{hwank „Der

Nachmittags geht „Die bezähmte Wider- Donnerstag findet die Erstaufführung der

neuen Au*stattungsposse „Der beste Tip“ statt. ter wird der Hartleben-Avend, „Angele“

morgen sowie am Dienstag, Vtitt- Sonnabend und nächsten Sonntag wiederholt. werden am Montaz Am Freitag geht Maxim Gorkis

frefsser.

Theater des Westens. (Kantstraße12. Bahn- | Zy halben Preisen: Der Zigeunerbaron. Opereite în 3 Akten von Joh. Strauß. Die Juxheirat. Operette in 3 Aften von Iulius

Bauer. *Musik von Franz Lehär.

Direktion: Kren u. SP Scnntag, Nate mittags 3 Uhr: Zu kleinen Prei

Widerspenstige. Abends $ Uhr: Lumpacivagabundus. (Josephine

Dora als Schuster Knieriem.)

Sn der Neuen

Friedrich -

und Herr

Dirigent ift der

der kommenden Woche die reitag gegeben.

aujpiel „Die Ohorn in Szene. Dieselbe ag, Sonnabend und nächsten orstellung ist für morgen Carlos“ angeseßt.

(Mittags 12 U nischen Konzert, Saal Bechstein:

Dir.

(Gitarre),

Dienstag und Freitag zur monium).

Am Mittwoch und

Sviel- Frets

Am Sonnabend geht i ); von Marie: Louise

Klavierabend von

„Die versunkene Glo>e“, | Yvette Guilbert

angeseßt. wird morgen na<h-

rtheater Hella Sauer.

Elisabeth Shumann; Am Montag geht „Fuhr- Szene. Schau-

nächsten

gegeben. Donnerstag: Großstadtluft“ in Aufführung des Engel ftatt,

Saal Bechstein : Beethoven-Saal:

(Klarinette), Hugo Nüdel, (Biol.),

indung mit Hans von Hopfens „Die Haubenlerhe*, Monta; Dienstag, Mittwo

l Ritter.

Spielplan. Am Dienstag Singakademie: Kon

„Wiener Blut“ gegeben.

lay) findet musikalis<he Vesper

eorg Dibury (Violine) mitwirken. Organist Walter Fischer. Der Eintritt ist frei.

und B. S@önhauser (Mandoline), Hermann Weißenborn Montag: Konzert, Dir. : Arthur Nikisch, Sol. : stein: Lieder- und Duettenabend von

d’Instruments Anciens ; fa Donnerttag: Saal

von Johannes Messchaert ; [ Herren Professoren Joachim, Halir, 0 TIL. Klavierabend (Lis8zt-Abend) von

Berthold Heinze (Viola),

berlihisaal der Philharmonie : Sonnabend: Saal Bechstein :

Menar; Beethoven-Saal : II. Konzert v

evangelis<hen Garnisonkir<he (Kaiser morgen Sonntag, Abends 6 Uhr, eine statt, bei der Herr Harzen-Müller (Baryton)

Die Orgel spielt der

Die Konzertdirektion Hermann Wolff kündigt für die nächste Woche S Konzerte an: Sonntag: Philharmonie r): Oeffentlithe

wes ¿zum VII. Philharmo-

: Arthur Nikish, Sol.: Jacques Thibaud;

Mandolinenabend, Mitwirkende: Friedrich Freitag

N. Vorpabl (Mandola), C. Henze (Gesang), E. W. Abraham (Har- hilbarmonie: VII. Philharmonisdes Jacques Thibaud; Saal Bech- Ellen Rowino (Sopran) und

Beethoven-Saal : Liederabend (Schubert-

Lydia Schmidtborn (Alt); j abend) von Else Peterson- Gerla>W, Dienstag: Saal Bechstein: Sonatenabend von Guido Alberto Lier (Cello); Beethoven-Saal: I. Leopold Godowsky; Oberlichtsaal der Pai

ano (Klav.) und Jacques van savierabend (Chopinabend) von harmonie : 1. Klavierabend Mittwoch: Saal Bechstein:

utter. Müthel; Beethoven-Saal :

Harriet von

unter Mitwirkung der Société de Concerts

Singakademie: I1. Liederabend von Bechstein : Liederabend von Beethoven - Saal : Lieder- und Balladenabend Singakademie: VI. Quartettabend der Wirth, Hausmann. Freitag: (leßter) Klavierabend von Louis Édger ;

erruccio

roteftorat Seiner Kaiserlichen und

Busoni; Singakademie: Unter dem P

Königlichen Hoheit des Kronprinzen: Konzert zum Gedbächtnis Heinrich

de Ahnas, gegeben von Waldemar Meyer,

(Ges.), Margarethe Toeppescher Frauenchor,

Kal. Kammecmusikec Gustav Krüger, Dr. Heinri Potves<hnigg (Klav.),

Mitw.: Leontine de Ahna Prof. Osfar Sihubert Heinrich Lange, v.), Marx Heine>e Albre<t Löffler (Violoncello); 11. Klavizrabend von Marie Louise Liederabend von Lili on Arthur Hartmann (Viol.); ert cigener Kompositionen von Fini Henriques

mit dem Philharmonischen Orchester.

Für morgen nach-

Nach Schl

peares „Sommeraa<tstraum“

Gefreiter Karl C; lisken, früher im firo am 30. Jan dislaff Kleina, ge

n na<mittag „Charleys Tante“

det morgen die lezie Sonntags8- %

mit Frau Josephine Dora | 1. Februar an T

„Die Neus- und Donnerss „Nachtafyl“ zum

Akten von Curt Kraatz. (Verfasser vom „Hoch-

urist".) s Montag und folgende Tage: Der Kilometer-

Bentraltheater. Sonntag, NaHmittags 3 Uhr: Abends 7} Uhr:

Montag und folgende Tage: Die Juxheirat. Sonnabend, Nawmittags 4 Uhr: Däumelinchen.

Bellealliancetheater. (Bellealliancestraße 7/8.

en: Die bezähmte (Paula Clâr, als Gaît.)

Montag bis Mittwoch : Lumpacivagabundus. Donnerstag: Zum ersten Male: Der befte Tip.

Trianontheater. (Georgenstraße, zwischen Friedrich- und Universitätsstraße.) Sonntag, Nah- mittags: Das elfte Gebot. Abends: Die lüc{lihe Gilberte, (Heureuss.) Lustsptel in Aften von Maurice Hennequin und Paul Bilhaud. Montag bis Sonnabend : Die glü>liche Gilberte.

Konzerte.

Philharmonie. Sonntag, Mittags 12 Uhr: Oeffentliche Hauptprobe zum VIx. Philharmo-

uischen u i A Montag, Abends 74 Uhr : VIL. Philharmonisches

Konzert. Dirigent: Arthur Nikis<h. Solist: Jacques Thibaud.

Saal Bechstein. Sonntag, Abends 74 Uhr: Mandolineuavend. Mitwirkende: Friedrich Freitag (Mandoline), B. Schönhauser (Man- doline), R. Vorpahl (Mandola), C.

(Gitarre), E. W. Abraham (Harmonium).

Schmidtborn (Alt).

Berlin, 4. Februar. Windhuk in Deutsh-Südwestafrika meldet: Gefallen ist der Reiter Karl Grams, geboren am 1 Hohenwarthe, früher im Jnfanteriercgiment Nr. 26, im Gefecht am Hudup am 21. Dezember.

im Jnfanterieregiment Nr. 128, im Lazarett zu

3x Uhr und Abends 7 Uhr: ordentliche Galavorstellungen. In beiden Bor- stellungen, Nachmittags und Nbends: Gleich reich- haltiges, sensationuellen Novitäten. Heldentenor zu Pferde :

manu. reiter: Mons. Mesguez.

seinen dresfierten Haustieren. stellungen:

ueueste Monstredrefsuren.

Henze Hermann Weißenborn (Gesang),

Montag, Abends 8 Uhr: Lieder- und Duetten- abend von Ellen Rowino (Sopran) und Lydia

Beethoven-Saal. Montag, Abends 8 Uhr:

der Redaktion eingegangene Depeschen. (W. T. B.) Ein Telegramm aus

8. August 1883 zu

An Krankheiten gestorben sind: ibulla, geboren am 18. März 1879 zu Sched- Ulanenregiment Nr. 8, im Lazarett zu Epu- uar an Typhus und Ruhr; Reiter Wla- boren am 10. März 1883 zu Bobau, früher Windhufk am

yphus.

(Fortsezung des Amtlichen und Nichtamtlichen in der Ersten, Zweiten und Dritten Beilage.)

Zirkus Schumann. Sonntag, Nachmittags Zwei große aufßer-

abwechselndbes Programm und die U. :a.: Neu: Der

Mons. Cremo Hoff- Der Bernhardiner Hund als Kunsft- Clown Steffi mit In beiden Vor- Sämtliche Spezialitäten, Clowns YA1b. Schumauns Nachmittags zum S(luß: Die große RUC g E ne Marocco mit prachtvollen Aufzügen, Reitern, Evolutionen 2c. Nachmittags auf allen Pläßen ohne Auënahme ein Kind frei. Jedes weitere Kind halbe Preise (außer Galerie), Adends jedo< volle Preise. Um 9$ Uhr (unübertreffliher Erfolg) : Eine Nordlandsreise. Große komisch-phantastishe, mit märcenhaft {höner ra<t inszenierte Auéstattungspantomime in 7 Akten. twa 400 Mitwirkende. Zwei Musikkorps. Feen- hafte, hier no< nie gesehene Lilhteffekte. Montag: Galasportvorftelluug. Die grof- artigen Novitäten und Eiue Nordlaudsreise.

K A E E E B C I I 2 T I C

Familiennachrihten.

Verlobt: Frl. Käthe Kolish mit Hrn. Gerichts-

assefsor Carl Baum (Görliß).

Verebeliht: Hr. Amtsrichter W. von Meer mit Frl. Maria Conzen (Düren—Cöln).

Geboren: Eine Tochter: Hrn. Landrichter

Bojunga (Aurich). Hrn. Hauptmann Lueder (Breslau). Hrn. Landgerichtsrat Volkmar

(Potsdam). Gestorben: Hr. Konsistorialrat Otto Gerlah

(Wiegersdorf bei Ilfeld, Harz). Ne Kommerzien- rat Franz Sobtzick (Ratibor). Verw. Fr. Kreis- gerihtsrat Emilie Kanther, geb. Hasse (Hirsch-

berg i. S<hl.).

und Augusfte sowie Direktor

D

Verantwortlicher Redakteur Dr. Tyrol in Charlottenburg.

Verlag der Expedition (S<olz) in Berlin.

Dru> der Norddeutschen DuGrulere und Verlags Anstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

Acht Beilagen

(Guido iels<her in der Titelrolle.) Abends

Lustspiel in 5 Akten von Moslière.

Hierauf :

7x Uhr: Der Kilometerfreffer. Schwank in

Gerlach.

Liecderabend (Schukert-Abend) von Else Peterson-

(cins{ließli<4 Börsen-Beilage).

zum Deutschen Rei

Erste Beilage

<hsanzeiger und Königlich

__ Berlin, Sonnabe

Preußischen Staatsanzeiger.

nd, den 4. Februar

Qualität

mittel

Gezahlte

r Preis für 1 Doppelzentner

Menge

o

niedrigster

bôödster d

niedrigster Ái

höchste Á

r | niedrigfter M

böhster M.

Doppelzentner

Durc{schnitts- preis für

1 Doppel- zentner

M.

Außerdem wurden am Markttage (Spalte 1) nah überschläglicher Schägzung verkauft Doppelzentner (Preis unbekannt)

Am vorigen Markttage

Durch- schnitts- preis

M

dem

a

9s

eo... E q G s U

m l

p ap Thon . ., Sorau N.-L, . M 4 Schneidemühl neidemühl . irt co Y E ehlen i. Sl. Schweidnig . f ä Glogau . Liegniy . Hildeéheim . . Mayen Crefeld . Geltern . Neuß. . Landshut . Augsburg Winnenden . Mals i Schwerin i. M. . St. Avold .

Auzesburg Bopfingen

Allenstein Goldap . Thorn . Sorau N.-L, Posen. . . Lissa i. P. . Krotoschin . Syneidemühl Kolmar i. P. S A trehlen i. G8 S eniE N Glogau . arquis E esheim . Emden Mayen . Crefeld . Geldern . Neuß Landshut . Augsburg Winnenden . Bopfingen Ma, Schwerin |. M. . St. Avold . Z

Allenstein Goldap . Thorn . Sorau N.-L. Posen Lfsa i. P. . Krotoshin . Schneidemübl . Kolmar i. P. . Sis S rehlen i. SWL., Schweidnitz . s ; Liegniy . Emden . , Mayen Crefeld . Geldern . Landshut . Augöburg Winnenden . Bokrfingen . Mainz .

Allenstein

Goldap .

Thom...

Sorau N.-L.

ge ¿

issa i. P. .

Krotoschin .

Meivemidl L olmar A

Bretlau E rehlen i. L

Schweidnigz 9 /

Liegniy .

Hildesheim .

Emden .

Mayen .

Crefeld .

Geldern .

U ¿

Trier . ,

Sarlouis

Lar. déhut .

Augsburg

Gand G opfingen . .

N e E weiin A

St. Avold . . . .

erkungen. Die verkaufte Men

iegender Strich (—) in den S

15,00

17,20 16,00 16 80 16,30 15 30 15,00 15,90 17,00 15,70

17,20

18,67 18,00

18,50 16,50

18,

13,50

15,20 15,40 10,75 15,00 s. . 14 20 . 14 40

s . 14 55 13,20

15,00

17,20 16,00 16 80 16 30 16,20 15,00 16,40 17,00 15,70

17,50

19,33 18/60

18,50 16.50

18,60

11,70 11,50

12,80 1210 12.80 12 80 12,80

12,80 12,80 13,00 13,40

15,20

12 86 13.20

13,69 14,35

15,20 15 60 13,44 15 50 14,20 14 40 14 55 13,20

15,75 15,00 15,80 17,50

17,00 16 50 16 30 16,00 16,40 17,20 16 30 17,00

17,00 17,50 17,30 19 67 18 80 17,00

W 15,75 15,00 15,80 17,50 17 00 16,50 16,70 16,00 16 90 17,20 16,30 17,10

17,00 17,80 17,30 20,33 20 20 17,00

18,80

18,80 | 19,00

12,35 12,20 12 90 13 09 12,49 1285 13 00 13,00

12 90 13,10 1300

14,20 14 40

14,30 15 20 1410 13 21 13,40 14 70 13,80

13,50 14,00

13,30

12,50 12,70 15,00

14 40 14.00 13.70

14,30 15 00 14,90 16,20

12 20 13,30 17 00 16 50 18,00

12 10 11,20 13,80 1350 14,20 14 00 14,20 13,40

13,80 14 30 14,40 13,90 14,70 13,20

13,80 14/00

15,40 15,60 13 98 15,60 14,40 14,80

13,50

ge wird auf volle Doppelzentner palten für Preise hat die Bebbuiung, de 1

15,20

Verkaufswer

der betceffen

1350

12,95 13,00 13,00

13,30 13,10 13,40

14,30

14 65

14,30 15,50 14,10 13 57 13,40 15,00 13,80

13,80 14/60

13,30 12,50 12,70 15,00

14,70 14/00 13,70

14 80 15 00 15.70 16,20

12 20 13,70

17,00 16/50 18.09

12,10 11,20 13,90 13,50 14,30 14.10 14,20 13,40

14 20 14.30 14 80 13,90 14,80 13,70

13,80 14,50

1540 15,80 15,05 15,80 1440 14,80

19,30 Kernen (enthülfter 19,20 19,00 R 12 35 12,20 13,20 13,00 12,60

eizen. 16,50

16,00 18/00

17,20 16/80 16,80 17.09 16,90 17,40 17,50

18,00 17,60 17,80 17,80 20,67 20,40

18 95 16,70

19,69

oggen. 13,00 12,50 13,40 j 13,30 j 12 80 | 1300 (+4320 | 13,40 j 12,50 | 13,40 | 13,40 13,40 j 13,50 | 13,50

| 151 | 14,09 | 1480 j 15,50 |

14,60 } 1399 j) 13,60 14,00 14,45 13 80

| | 14,80 Gerste. 15,00 13,00 12,90 F 160.90 14,80 14,90

14,00 14,60 15,30 16,00 15,70 16,40 13,35 16 00 12,40 13,70 18 85 17,20

17,90 Hafer. 13,20 11 60 1410 14.00

14,20 14 40 13 60 13,00 14,50 14,60 14,90 14,50

13,80 14 50 14,30 14,50 13 20 15,60 15,80 15,59 15,90 14,50 15,00 15,29 13 70

15,60

15,80

16,50 16,20 18,00 17,20 16,89 17,30 17,00 17,40 17,40 17,50

18,00 17,60 18,10 17,80 21,33 20,80

18.95 17.20

Spelz, Dinkel, Fesen

19,60

13,00 12,50 13,509 13,30 13,00 13,10 13,20 13,40 12,50 13 60 13,40 13 80 13,50 13.50

15,15 14,00 14,80 15,80 14 60 14.29 13,60

14,00 14 45 14 20 15,30

15,00 13,00 13 20 15,50 15,00 15,10

14,00 14/60 16,00 16,00 16,50 16,40 13,35 16,00 12.40 14 00 18,85 17/50

17,90

13,20 11,60 14.20 14,00

14 40 14 40 13,60 13,00 14 80 14,60 15,20 14,50

1410 14,50 14,30 15,00 14,20 16,00 16 00 16 67 16 20 14,60 15,00 15,25 14,09

100 388

70 685 730

1 800

668 240 680 73 1044

270

728 575 568 995 1775

670 650

1287

7 000 754 1140 830 942 935 3701

949 702

16,40

t auf volle Mark abgeruntet mitge

de Preis nit vo:gekommen ist,

4 880 76 415

teilt. Der D: itt i Punkt () la dea levten aba Spaeneen unabgerundeten Zahlen ber

15,00 16,06

16,00 17/09 1650

16,00 17,20

18,00

17,65 17,59 19,95 19,89 17,00

19,03 19,00

12,07 13,27

51209 12 82 13,00 13,00 12,50

13,00 13,47

14,90 14,00

15,72 14/50 13,64 13/45 1485 13,69

14,87

12,50 12,95 14 80 14 83 14,00 13,70 14,60

15.00

13,35 16,00

13.60 18,21 17,11

18,09

11,20 14,02

14,19 14,06 14,20 1340 13,00

14,30

14.00 14,50 14,25 13/83

15,70 14,57 15,68 14,45 14,63

15,00 | 16,08 |

16,40 | 17,00 | 16,50 1659 |

17,47

17,66

17,83 1741 | 20,34 20,12

18.87 18,94

12,08 13/23

12,78 12 93 13,00 13 09 13,00

1300 | 13,50

14,73 14,00

15,70 14,25 13,70 13,22 14,90 13,94

d E D

d O D DS « N,

12,50 12.98

14,60 14,54 14,17 13,70 14,60

15,00

Go O Ds

D Go E O ed a8 u d L gs unk dund dracd juad D dund dank

V °,

2 .

13,35 16,00 13,60 17,86 17/38

17,90

do O O O N. NNS, SE Ld dis : di diu

11.20 13.90 14,30 13,91 14 07

13,40 13,00

14,00

G do “A

Go o . S. Se dR ® . . e

13,90 14,50

14,43 13.29

15,92 14,50 15,35 14,41 14,72

S. B, Mrs dap

do do A, p

O O

Ls

Ink pen pru frank prak D Ee

165,66

20 entsprechender Berit feh f,