1905 / 38 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

aeemees ee MREL: pn

p js

y

f

Die Rückzahlung erfolgt ab U. Juli dieses ahres gegen Rückgabe der Obligationen nebst Fediteints ab 1. Juli dieses Jahres außer

bei der Gesellschaftskasse, bei dem Dortmunder Bankverein, Zweig-

anstalt des Barmer Bank-Vereius, Herren Hinsberg, Fischer & Co., Dortmund,

bei dem A. Schaaffhausen’ schen Baukverein in Cöln, Beclin, Düsseldorf, Efsen, Boun, Crefeld, i

bei der Rheinischen Disconto-Gesellschaft in Aachen, Cöln, Koblenz, Bonn, Vierseu, Traben a. d. Mosel,

bei den Herren S. Oppenheim jr. & Co.. in Cölu und i

bei dem Herrn J. H. Stein in Cöln.

Bon den per 1. Juli 1904 ausgelosten Obligationen

sind die Nummern 1744 und 1947 bisher zur Ein- lösung uicht präseutiert worden. Dortmund, den 1. Februar 1905. Eisen- und Stahlwerk Hoesch Aktieugesellschaft in Dortmund.

(NTES C E E E E I

6) Kommuanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellsch.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papteren befinden fi aus\chließlich in Unterabteilung2.

[85360] L Die Herren Aktionäre der

Preußishen Credit-Anstalt in Liqu. werden zu einer Geueralversammlung auf Mitt- woch, den 1, März 1905, Mittags L Uhr, im Bureau des mitunterzeihneten Jujtizrats Dr. Alexander-Kay zu Berlin, Mohrenstraße 7 part., ein-

eladen. G Tagesordnung: Wahl eines Aufsichtsratsmitglieds.

Berlin, den 11. Februar 1905. Die Liquidatoren der Preußischen Credit-Anstalt in Liqu. Dr. Alexander-Katz. Richard Schweder.

[85347] i Commerz- und Disconto-Bank.

Fünfunddreifigste Generalversammlung der Aktionäre am Freitag, den 10. März 1905, Nachmittags S# Uhr, im Sitzungssaal der Bank zu Hamburg, Neß Nr. 9.

Tagesordnung : :

1) Geschäftsbericht des Vorstands sowie Vorlegung

der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung

und Vorschlag zur Gewinnverteilung.

2) Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung und

des Vorschlags zur Gewinnverteilung.

3) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats sowie über die Verteilung des

Reingewinns. 4) Wahlen zum Aufsichtsrat.

5) Wiederherstellung des Rechts zum Umtausch von Aktien über Bco.-M. 200 bezw. 4 300,— in Aktien über 4 1000,— Nennwert durch Streichung des lezten Saßes im § 5 Absay 2 des Gefell-

schaftsvertrags.

Diejenigen Aktionäre, welhe sich an der General- versammlung beteiligen wollen, aben ihre Aktien spätestens bis zum 6. März 1905 einschliefß-

lih während der üblichen Geschäftsstunden

: bei einer unserer Niederlassungen in Ham-

burg, Berlin und Kiel (Falckstraße 8),

in Frankfurt a. M. bei den Herren J. Drey-

fus «& Co., Alte Rothofftr. 8, in Dresden beim Dresduer Bankverein

zu hinterlegen und bis zum Schluß der General- versammlung daselbst zu belassen oder die Hinter- legung bei einem deutschen Notar dadurch nachzu- weisen, daß sie einer der genaunteu Anmelde- stellen bis spätefsteus 6. März 1905 ein- \chließlich einen ordnungsmäßigen Hinterlegungsschein des Notars in Verwahrung geben. Diejer Hinter- legungs\hein gilt nur dann als ordnungsmäßig, wenn darin die hinterlegten Aktien nah Nummern genau bezeihnet sind und wenn überdies in dem Hinterlegungs schein selbs bescheinigt ist, daß die Aktien bis zum Schluß der Generalversammlung bei dem Notar in Verwahrung bleiben. Gegen Hinter- legung der Aktien oder Cinreichung der notariellen Hinterlegungsscheine werden Eintrittskarten aus- gehändigt. Die zu hinterlegenden Aktien können ohne Gewinnanteilsheine und Erneuerungssheine ein-

gereiht werden. Hamburg, den 11. Februar 1905. Der Vorstand.

W. Heintze. Lincke. 1853721 Kaliwerke Aschersleben.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hier- durch gemäß Art. 17 und 18 des Statuts zu der | versammlung ergebenst eingeladen.

am Sonnabend, den 4. März d. J., Vormittags Zur Teilnahme sind nur diejenigen Aktionäre be- 11 Uhr, in den Geschäftsräumen der Direction

der Disconto-Gesellschaft in Berlin, Behrenstr. 43/44, d Erdgeschoß, stattfindenden ordentlichen General- | zum 6. März 1905,

versammlung eingeladen.

ur Ausübung des Stimmrechts in der General- in Leipzi A EA find nur diejenigen Aktionäre befugt, Credit-Austalt welhe ihre Aktien wenigstens drei Tage vor

der Generalversammlung gegen eine Bescheinigung bis zur Beendigung der Generalversammlung hinter- Hinterlegung der Aktien be

leaecn. In Gemäßheit des Art. 17 unseres Statuts | berührt. y A wir m Stellen, bei welchen die Hinter- Die über die Hinterlegung der Aktien ausgefertigten

legung der Aktien erfolgen kann,

sellschaft und

in Berlin | die Direction der

to- ll t. A tsrats. Dien S 2) Antrag des Aufsichtsrats auf Nichtigsprehung

der Geschäftsführung im Jahre 1904 und Er- teilung der Entlastung an Vorstand und Auf-

in Frankfurt a. M. it Verhandlungsgegenfstäude:

1) Die Berichte der Direktion und des Auf- tsrats und Beschlußfassung über die Bilanz t | Ld bung für das sichtsrat.

mit dem 31. Dezember 1904 Ee Ge- erwaltung zu

nebst Gewinn- und

\chäftsjahr sowie über die der erteilende Enns 2) Wahlen zum Aufsichtsrat. i Aschersleben, den 11. Februar 1905.

31. Januar 1905 und entsprehend § 6 unserer Statuten fordern wir hierdurch unsere Aktionäre auf, eine weitere Einzahlung von Abend 8 6 Ubr, im Hotel jur Post hier elbt stati - . c s auf die bisher mit 25 %/o eingezahlten 6 100 000,— | findenden fechzehnten orden en

unserer Aktien Nr. 1751 bis einschließli 1850 bis | sammlung eingeladen: zum 15. März 1905 bei einem der Bankhäuser

zu leisten.

25 9/0

Max WMeyerftein, Hannover, von Erlanger « Söhne, Frankfurt a. M.

Hannover, den 11. Februar 1905.

[85336]

Heilbronner Gewerbekasse, H G. Die Herren Aktionäre werden zu der. am Freitag-

deu 3. Mürz 1905, Nachmittags 2 Uhr, hier | 129349] im Sigzungszimmer der Harmonie stattfindenden J. ordentlichen Generalversammlung ergebenst

eingeladen. : M S Zur Teilnahme ist statutenmäßig jeder Aktionär | biermit zu der am Samöêtag, den 4.

berechtigt, welher sh spätestens am 28. Februar bte een Aktienbesiz bei dem Vorftaud der Ge- sellschaft ausweist.

[85346] Leipziger Eloctrtcumen arne biermit Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermi Se Deren 5. Mürz 1905, # Uhr Nach:

i ß der Allgemei ittags, im Geschäftslokal der Firma C. Schulze, Lo e CeNLATINE (0 Selulid ind&iden Nordbauten, Weidenstraße 21, stattfindenden fünften

Fredit-Anstalt in Leipzig stattfindenden ) a Se vet ordentiichea Generalversammlung eingeladen.

zu der Freitag, den 10. März cr., Vormittags

Tagesorduung:

1) Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Verlkust- rehnung sowie des Geschäftsberihts des Vor- stands für das Geschäftsjahr 1904 mit den Be-

merkungen des Auffichtsrats. L Diese Vorlagen sind im Geschäftsraum der

Heilbronn, den 10. Februar 1905. Der Vorsitzende des Auffichtsrats: ustav Hauck.

ordentlichen Geueralversammlung eingeladen. Zur Teilnahme sind lle diejenigen berechtigt, welche sich beim Eintritt in die Generalversamm- lung als Aktionäre entweder durch Vorzeigung ihrer Aktien oder durch Vorlegung von Depositenscheinen ausweisen, in welden von Behörden, von einem Notar, von der Allgemeinen Deutschen Credit- Anstalt in Leipzig oder deren Filiale in Dresden, von der Dresduer Bank in Dresden oder von der Disconto-Gesellschaft in Berlin die Hinterlegung der Aktien mit Angabe der Num- mern bescheinigt ist.

Tagesordnung : 1) Ges@äftsberiht und Rehnungsabschluß für das

Jahr 1904.

2) Entlastung der Verwaltungsorgane. 3) Bestimmung über die Verwendung des Rein-

gewinns. 4) Wahlen in den Aufsichtsrat. Leipzig, den 11. Februar 1905. Der Auffichtsrat der Lerpaiger Electricitäts-Werke. üller, Vorsigender.

(85364) i; : Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden

hierdurch zu der am 11. März cr., Nachmittags 37 Uhr, in den Geschäftsräumen der Gesellschaft in Schönebeck a. E. stattfindenden ordentlichen Ge- ueralversammlunug eingeladen. Tagesordnung : 1) Geschäftsberiht des Vorstands, Feststellung der Gewinn- und Verlustrehnung und Bilanz, Prü- fungsberiht des Aufsichtsrats. 2) Erteilung der Entlastung für Vorstand und Aufsichtsrat. Die Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien bis zum S. März cr. bei der Verliner Bank in Berlin oder der Gesellschaftskasse in Schönebect a. E. zu hinterlegen 18 des Statuts). Schönebeck a. E., den 11. Februar 1905.

Metall-Fndustrie Shönebeck A.-G.

Der Vorstand. Treskow.

Vogtländische Vank, Plauen i. Vogtl.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hier- dur zu der am 10. März 1905, Nachmittags 4 Uhr, im Sigzungszimmer der Bank, Postplay Nr. 2, \tattfindendeu RVI. ordentlichen General-

[85

in Plauen bei der Gesellschaftskasse,

Tagesorduung :

lauen i. V., den 11. Februar 1905,

gewinns. i U T von Aufsichtsratsmitgliedern. Vogtländische Bauk.

[85359] z [Oi Gemäßkeit des Aufsichtsratsbeschlusses vom | Lüdenscheider Bank, Lüdenscheid.

Vereinigte

[84984] Die Herren

Ta 1) Bilanz und Geh jahr 1904.

redtigt, welhe ihre Aktien bis späteftens drei Tage vor der Generalversammlung, also bis

bei der Allgemeinen Deutschen

hinterlegt haben 12 der Statuten). Hierdurch wird die geseßlihe Ermächtigung des Aktionärs zur einem Notar nicht

Seine enthalten die Zahl der Stimmen und dienen in Aschersleben die Hauptkasse unserer Ge- | als Einlaßkarten: zur Generalversammlung.

1) Geschäftsberiht des Vorstands und Bericht des

3) Beschlußfaffung über die vom Vorstand und

beantragte Verteil d in- ewinns. E etung, Des, E 4) Neuwahl des Aufsichtsrats.

lauen i. V., den 11. heumaer Plattenbrüche A.-G., Theuma. Der Auffichtsrat.

Kaliwerke Aschersleben. Carl Fr. Ferber. H. Simon.

E. Schreyer. L. Zeusche.

Die Herren Aktionäre unserer Bank werden hier- mit zu der am Freitag, den 3. M

Tagesorduung :

1) Dahreberins, Fs der Bilanz und Er- teilung der Entlastung.

Kahn « Co., Frankfurt a. M. 2) Sebwenbiuna des Neingewinns. 3) Aufsichtsratswahl. 4) Beschlußfassung ü

Tervrainge tente A DasGlans ur Teilnahme an der Generalversam : engee nan ut diejenigen Aktionite O, weile ihre i : n hinterlegen. Emil Katmann. H. v. Weyhe. Sils) vor derselve g

Lüdenscheid, den 10. Februar 1905. Lüdenscheider Bank.

Der Vorftand.

Freiburger Biegelwerke A. G.

in Freiburg i/Brg. Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden März d. J.-

Vormittags 212 Uhr, im „Hotel Loretto“, Basler- straße 42, A alier stattfindenden 12. ordentlichen Generalversammlung höfl. eingeladen.

Tagesordnung :

age des Geshäftsberihts sowie der Bilanz ewinn» und Verlustrechnung, Festseßung

der Dividende. A

2) Sang ir deu BU ea D M N

; 8 Ausübung de immre müssen dite z

Gesellschaft, Titotstraße Nr. 8, zur Einsicht A Aktien ‘vis spätestens 1. März d. I.

der Aktionäre aufgelegt. Vorstande der Gesellschaft dahier, 2) Beschlußfassung über die Verwendung des Rein- E atarftraßs js oder bèi den Bankhäusern Com- gewinns. manditgesellschaft Weil & Benjamin und

3) Entlasiung des Vorstands und des Aufsichtsrats. : L Æ& Co. in Manuheim 2 Neuwahl von drei Mitgliedern des Auffichtsrats. E E h Freiburg i. Brg.,

Der Aufsichtsrat. Aug. Kleinlein.

Aktionäre werden hierdurch zu der am

Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstands und Aufsichtsrats Lte der Bilanz über das Geschäftsjahr

2) Genehmigung der Bilanz. : ) Erilattung des Vorstands und Aufsichtsrats. Ergänzungswahlen zunc Aufsichtsrat. 5) Wahl eines Rechnungsprüfers ¿ jährige E erschiedenes. Bes Aktionäre, welchWe an der General- versammlung teilzunehmen wünschen, haben ihre Aktien oder die Depotscheine der Reichsbank oder eines deutshen Notars darüber späteftens bis zum 2, März 1905 bei der Gesellschaft zu hintetlegen. Limburg a. L., den 10. Februar 1905.

Lahndolomitwerke Actiengesellschaft.

Der Vorstand.

Wir laden hiermit unsere Herren Aktionäre zu der am 18. März cr., Mittags L Uhr, in unserem Geschäftélokale stattfindenden ordentlichen General-

versammlung ergebenst ein.

esorduung :

Plauen i. V., oder bei der Allgemeiuen

Deutschen Credit-Anstalt in Leipzig hinterlegt | gémeldeten Aktien oder Bescheinigungen über ihre s h y Bihterlégung zum Nachweis der Berechtigung zur Teil-

nahme vorzulegen. Zur Entgegennahme der Hinter- legungen und Ausstellung von Bescheinigungen da- ilanz | rüber sind der Vorftand, ein Notar, die Mittel- deutsche Creditbauk in Berliu, das Bankhaus B. . Strupp in Meiniugein und dessen a | Filialen in Gotha, Hildburghausen, Salzungen,

3) Beschlußfassung über die Verteilung des Rein- | Ruhla und Jena und die Allgemeine Deutsche i | Credit-Austalt, Abteilung Dresden in Dresden,

ferner diejenigen Stellen, die vom Auffichtsrat als

Tagesordnung : 1) Geschäftsbericht des Vorstands und des Aufsichts- rats, Vorlegung und Genehmigung der

1904. 2) Erteilung der Entlastung an den Vorstand und an den u ora

Herrmann Baumgärtel sen.

ber Erhöhung des Grund- mlung sind (S 29 des

den 11. Februar 1905.

die nächst-

äftsberiht über das Geschäfts-

Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. Wahl zum Aufsichtsrat. Zur Teilnahme an der Generalversammlung nur diejenigen Herren Aktionäre berechtigt, welche ihre Aftien bis spätesteus 14. März cr. entweder bei unserer Kasse oder bei einem Notar oder bei einer der am Fuße dieses vermerkten Banuk- firmen hinterlegt haben. Die Rückgabe der Aktien erfolgt ers am 20. März cr. Sollten einige der erren Aktionäre verhindert sein, an obiger V mmlung teilzunehmen, so ist die Vertretun cinen Mitaktionär gestattet. muß ebenfalls bis spätestens 14. März crv. bei | unserer Kasse hinterlegt werden. rouau i. W., 10. Februar 1905.

Baumwollspinnerei Gronau. | Der Auffichtsrat. H. I. Selkers, Vorsitzender. Vankfirmen: Bergisch Märkische Bauk, Elberfeld, Gronauer Bankverein, Ledeboer, ter Horst | [85342] «& Co., Gronau i. W., Scholl-Engberts «& Séholten, Almelo, B. Höpink, Enschede, ,_ B. W. Blydenstein jr., Enschede, Twentsche Baukvereeniging, Amsterdam.

Die Vollmacht

ebruar 1905.

[85348] Weber & Ott Aktiengesellschaft.

Die Herren Aktionäre wexden hierdurch zu einer

ordentlichen Generalversammlung auf Mitt- woch, den 29. März 1905, Vormittags

10 Uhr, im Geschäftslokale in Fürth eingeladen.

Tagesorduung: Berichterstattung der Gesell- \chaftsorgane. Beschlußfassung über Bilanz und Gewinnverteilung pro 1904. Entlastung des

Vorstands und Aufsichtsrats. Auf § 13 des Statuts, betr. die Hinterlegung der

Aktien, wird aufmerksam gemacht.

Fürth, den 11. Februar 1905. : Der Vorsitzende des Aufsichtsrats:

Heinrich Hornschuch.

(85345)

Die Herren Aktionäre werden zu der auf Sonn-

abend, deu 4. März cr., Vormittags 11 Uhr, im Hause Prinzenstraße Nr. 17, part., in Hannover anberaumten ordentlichen Generalversammluug

eingeladen.

Tagesorduuug :

1) Erledigung der in § 20 des Statuts vorgesehenen . regelmäßigen Geschäfte, Bericht und Vorlage des Geschäftsabschlusses für verflossenes Jahr sowie Beschlußfassung über Verteilung des Gewinns und Dechargeerteilung.

2) Neuwahl zum Aufsichtsrat.

ARRALES E, Ae 11. Februar 1905.

ener Eisen- u. Stahlwerke Actien-Gesellschaft. Der Aufsichtsrat. F. Wallbrecht.

[85361] Aktien-Gesellschaft für Schmirgel- & Maschinen-Fabrikation

Bockenheim-Frankfurt a/Main. Die Herren Aktionäre werden eingeladen, an der am Donnersêtag, der 16. März a. €., Nach- mittags 6 Uhr, im Bureau des Herrn Recht3- anwalts Dr. jur. Ferd. Schwarzschild, Frankfurt a. Main, Bleidenstraße 6/8, stattfindenden ordents lichen Generalversammluug teilzunehmen. Tagesorduung : 1) Vorlage der Bilanz sowie Gewinn- und Verlust- rechnung für das abgelaufene Gischäftsjahr nebst Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats. 2) Beschlußfassung über die Bilanz, Erteilung der Entlastung für

a. den Aufsichtsrat,

b. den Vorstand i / sowie über die Verteilung des Reingewinns. 3) Wahl von Aufsichtsratmitgliedern. 4) Erhöhung des Aktienkapitals und entsprechende Abänderung des § 4 der Statuten. Zum Zwecke der Legitimation für den Besuch der Generalversammlung sind die Aktien bis spätestens zum 15. März a. €., entweder bei der Gesell- \chaftskasse in Bockenheim oder bei den Bank- häusern der Herren D. «& J. de Neufville, J. Dreyfus & Co. und Kolb & Vöninger, \ämtlih in Frankfurt a. Main oder bei einem deutschen Notar zu hinterlegen. Bockenheim-Fraukfurt a. Main, den 11. Fe-

bruar 1906. Der Vorstand. Lehmann. Maurer.

Spree-Havel-Dampfschifffahrt- Gesellschaft „Stern““.

Tagesordnung :

teilung des Reingewinns. 2) Antrag auf Erteilung der Decharge. 3) Wahl von Mitgliedern des Aufsichtsrats. 4) Wahl eines Revisors.

versammlung. Berliu, den 10. Februar 1905. Der Auffichtsrat. F. Bugge.

Porzellanfabrik Kahla.

laden wir unsere Aktionäre ergebenst ein. Die Vers Dividende für 1904. sammlung wird im Sißzungssaal der Vogtländischen | 3) Entlastung des Aufsichtsrats und der Direktion. Bank in Plauen i. V., Nachmittags 3 Uhr, ab- | 4) Wahl zum Aufsichtsrat. : ur Teilnahme an der Generalversammlung find Zur Teilnahme sind nur diejenigen Aktionäre be- | diejenigen Aktionäre berehtigt, die ihre Aktien

rehtigt, welhe ihre Aktien bis spätestens drei e am dritten Tage vor der Ver-

Tage vor der Generalversammlung, also bis

m 5. März, bei der Vogtländishen Bauk | angemeldet haben. ei Beginn der Generalversammlung sind die an-

geeignet anerkannt werden, zuständig. ahla, den 11. Februar 1905.

Der Auffichtsrat. Dr. Gustav Strupp, Vorsizender.

hl der Aufsihtsratsmitali "0 Revisor ratsmitglieder. ie Herren Aktion

V6] Aktien-Gesellschaft „Seebad Kahlberg“.

Bernkasteler Volksbank (Act. Ges.) in Bernkastel.

ge ordentliche Genecralversamm- Mittwoch, den 1. März oen im Saale des e Herren Aktionäre unserer laden werden. Tagesordnung :

ng und Vorlage der Bilanz pro und Verlustrehnung. ommission und Antrag

Die Herren Aktionäre Seebad Kahlberg“ werden hiermit zur ordentlichen am 1. März d. M „Bötsenlotal,

der Aktien-Gesell aft gemäß § 27 des Status Generalversammlung ags 5 Uhr, in ße Nr. 26, ein-

Die diesjähri luug findet am Nachmittags 5 U ierselbst statt, wozu di esellshaft hiermit einge

eilige Geiststra

Aeußerer Müh

stunders zur Einsicht aus. Elbing, den 10. Februar 1905.

Der ae 1 s Auffichtsrats :

gesellschaft

i Tagesordnung: 1) Q des Aufsichtsrats mit Vorlegung der

d: 2) Erteilung der Entlastung.

| Gaswerk Weißwasser O. L. Aktien

ilanz per 30. September 1

1) Too t er Gewinn-

2) Bericht der Nevisionsk auf Entlastungserteilung

l des Vorsißenden und Stellvertreters im sowie der Revisoren pro 1905. ung über die Verwendung des Rein-

4) Beschlußfafs 5) Statutenänderung. 14. bis infl

Aktienkapital . ypothefarishe Anlei

Vortrag für Unko

Erneuerungskonto Nerservefondskonto

. E E E A

Ge und Gaswerks, Kassabestand und Debitoren Lagervorräte Vorausbezahlte rungsyrämien Anleihebegebungskosten . .

¿ pro 1904 liegt während d i us. 28. Februar g Nl en Aktionäre offen.

Bernkastel, 13. Februar 1905. Der Ae des Zluffichtêrats:

9 O0 05 S 02G D D

zur Einsicht der

. O E O S T R

. D 4d E E C S S

. 000d O R Ta S S

ren Aktionäre der Nordpark, T o ellschaft, werden bierdur dge Sonnabend, den 11. Mär im SORtiGen e eoven orden en Gen gebenst A eis h agesordnung : 1) Berichterstattung des Vor L sichtsrats und Bes der Bilanz und der für das verflossene Ges Erteilung der Entlastu Bog O ei Auf e|lußsafsung über eine dem Au 28 des Statuts z é euwahl des Aufsichtsrats. „Zur Teilnahme an der diejenigen Aktionäre ber am Dienstag, den 7 ihre Aktien bei der Ge straße 2—4, oder b Securius, hier, An der legen. Statt der Aktien können k oder von einem deut Depotscheine über die Aktien Berliu, 11. Februar 1905 E eas, rztenrat H. Frenkel, Vorsitender.

Baumwollspinnerei Nothe Erde, Botholt

Die Herren Aktionä diesjährigen ordent auf Sonnabend, d Nachmittags, im Dortmund ergebenst eingeladen.

| Tagesorduun

Erledigung der in § 23 des vorgesehenen regelmäßigen

Die Aktionäre, welche an der teilnehmen wollen, habén ihre A am dritten Werktage vor vor 6 Uhr Abends, in Bocholt oder beim Zweigaustalt des Var berg, Fischer & C der Nordwesftdeuts geleplaaNt auf Ak

nem Notar zu binter ; können au Dei Í “egen Dortmunder Ba Bank, wel

Bocholt, den 10.

Geroinn- und Verlustkonto: Vortrag aus 1902/03 .., Neingewinn pro 1903/04 é

Aktieuges zu der am

- Vorm. 10 Uhr, ße 49, hier statt- versammlung er-

8 725/29 78

246 578/78 etvinn- und Verluftrechnung per 30. September 1904.

——_——— r 004 C ——_Lewinne_

Vortrag aus 1902/03 Bruttogewinn aus Waren und

A S U S S S 0 70A

me ano e Aue ung über Gewinn- lind Berlitet na

Anleibe fet Aa S Erneuerungskonto Anleihebegebungskonto .

ustrechnung an die Mitglieder des

sichtsrat gemä u bewilligende Vergütung, 8

ewinn wie folgt zu verteilen : C A M.

eservefonds 95 9/9 Dividende

Generalversammlung sind echtigt, welhe späteftens März, Abends 6 Uhr, sellshaftskasse, hier, Mittel- erren Jacquier «& techbahn 3/4, hinter- au von der Neichs- hen Notar ausgestellte hinterlegt werden.

Bremen, im Dezemb ; Der Aufsichtsrat. zember 1904

Berg, Bürgermeister a. D., Revidiert und m

s it de Büchern stimmend t v is

äßig geführten

. A. Nedecker, beeidigter Büdcßerrevisor.

bruar 1905 M die Dividende für Nr. 3 unserer Akti Ï unserem Gaswerksburcau Weiß: eingelöst.

Der Vorstand. JIohs. Brandt.

Dur Beschluß d das Geschäftsjahr 1903/04 es Seneralver der Direction der D

wasser O.-L

S uts vom 6.

5 ‘/o sestgeseßt, und wird der

isconto-Gesellschaft i

. vom 14. Februar 0M e Und gu Gaswerk Weiß:

ividendenschein

ab mit X 55, wasser O. L. Aktiengesellschaft.

Vilanzkonto am 31. Oktober 1904.

An Grund- und Bodenk Gebäudekonto E

re werden hierdur

lichen Generalversam S arz a. c., 4 Uhr

eRömischer Kaiser“ q

Per Aktienkapitalkto. Barrücklage für noch niht abs (lente

ypotbekenkto.

reditorenkonto NReservefondskto. Spezialreserve-

S N: Me D Qw

Gesellshaftsvertra es Gegenstände. N Generalversammlung ktien bis spätestens der Versammlung, sellschaftskasse ortmunder Bankverein, E Ins Hins- + tin Dortmund oder chen _Vauk, E tien in Dortm

S S 1 S! S OS S

bei der Ge Dividendenkonto

L E f 2 L E 4 S

ÜUtensilienkonto

O: E S

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiermit zu einer ordentlichen Generalversamm- lung am Freitag, den 10. März a. c., Vor- mittags L0 Uhr, im Bureau des Herrn Carl Kaskel, Berlin W., Mohrenstraße Nr. 7, ergebenst eingeladen.

Kommandit- St un etr 5 i a er ti

potscheine der Reichsbank oder des r Nordwestdeutschen Aktien nachweisen,

s 1905. u tsrat. JIuls. Brand, Vorsitzender.

Pommersher Fndustrie Verein

auf Actien zu S Die „uf Aktionäre d Slettin.

hiermit zu der diesjährigen versammlung,

00S S 6G

nkfvereins oder de che den Besiy der

1) Vorlage des Ge\chäftsberihis, der Bilanz und des Gewinn- und Verlustkontos für das 16. Ge- \chäftsjahr 1904 und Beschluß über die Ver-

Riemen- und Beschlägekonto 33} 9/9 Absreibung

E R

Zur Teilnahme an dieser Generalversammlung sind gemäß § 14 des Statuts nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien oder die Depotscheine | der Reichsbank darüber bis spätestens den | 7. März cr., Abens 6 Uhr, bei der Gesell- \chaftskasse in Berlin, Brückenstraße 6 þ, IL., oder bei der Deutschen Bank in Berlin hinter- n haben. Die Empfangsscheine über die erfolgte Hinterlegung dienen als Einlaßkarte zur General«

nserer Gesellshaft werd

ordentlichen General: den 28. Fe- , in unserem

D S A S E ——

welche am Dienstag, Vormittags AL Uhr attfindei, eingeladen. Tagesordnung : 1) Vorlegung des Geschäftsberi nungs8abs{chlusses pro 1904. 2) Erteilung der Entlastun Aufsichtsrat der Gesellschaf 3) Beschlußfafsung über die vorgeschlagene Gewinn-

13 der Statuten aus- lufsihtsrats. % üfer und eines Stell-

M. Ea E Q §0. S “S

Elektrishe Anlagekonto 10 9% Abschreibung

Geschäftslokale st

chts und des Reh-

an den Vorstand und

verteilung. 4) Ersaßwahl für ein nah sheidendes Mitglied des 9) Wahl zweier Rechnungspr

Stettin, den 11. Februar 1905. Der Auffichtsrat: Engel, Vorsitzender.

Debitorenkonto Lagerbestand

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hier- durch zu der am Sonnabend, den 4. März 1905, Vormittags 9{ Uhr, in unserem Eta- enes in iy ria and Rent O en Generalversammlung ergebenst eingeladen. Theumaer Plattenbrüche A.-G., Theuma. Tagesordnung : Zu der am Donnerstag, den 9. März d. J., N Vorlegung des Geschäftsberichts für 1904. stattfindenden ordeutlichen Generalversammluug | 2

ewvinn- und Verlustkonto am 31. Oktober 1904,

———_——— dit s

r —— P)

aus 1902/03 Generalwarenkonto Reservefondskonto

Spezialreservefondskont Delleedece t

D Q Eu 6

Genehmigung der Bilanz und Feststellung der Abschreibungen.

0.05 O §0. S S

An Gebäu Per Vortra

Maschinenkonto Utenßlienkonto ormenkonto

Mechanische Seilerwaare

Die Herren Aktionäre w Montag, den 6. März l. in unserem Arbeiterspeis nden ordentlichen Gen

nfabrik Bamberg. erden hiemit zu der am I.- Nachmittags ejaale in Bamberg erxalversammlung

E ruuEc D. S. S: S

iemen- und Fuhrwerkskont

ammluug bei der Gesellschaftskafse in Kahla Elektrische Anlagekonto . .

Tagesorduung :

me des Jahresberichts. g der Bilanz d des Aufsi ng über die

D414

Entgegennah à M 200,—,

Genehmigun Vorstands un

3) Beschlußfassu

ahlen zum Aufsichtsrat.

erlosung von Prioritätsobligationen. alé Aktion Free Ber e au dritten, Tage vor der e ofale oder i fabrikanten Paul Genie e gemeldet und über ihren Aktien ausgewiesen haben.

Vamberg, 13. Februar 1905.

ndlungsunkostenkonto . . fallversicherungs-

und Entlastung des erwendung des Rein-

teuer- und Un prämienkonto rovisionskonto erlust auf Außenstände

———_—

131 459/48

Gesellschaft,

der Genera versammlung sind uicht später als lben in unserem r des Herrn Tabak- Bamberg si an-

besiß sih genügend

Rüdersdorf, den 31. Oktober 1904.

Rüdersdo

Der Auffichtêra gfried Sachs, Vorsitzender. rfen Bu Sri Gn a Gewinns

üUchern der Gesellschaft i Nüdersdorf, den 13. Gama 1908.

ge vor derse

rfer Hutfabriken, Actien-

G. M CRE P - Mayser. ermann Koepis p. und Verlustkonto habe ih geprüft und mit Dn E

mäßig gefüh bereinstimmung gefunden

[85343]

äre haben si in der Generax, | Kammgarnspinner ung - durch Vorlegen ihrer Aktien i Vng Die N spinnerei Wernshausen.

Die Bilanz, Gewinn- der Geschäftsbericht liege Kontor der Herren

zu der am Freitag, den 3. März 1905, Vor-

und Verlustrechnung, sowie | mittags 11: Uhr, in Meinin;

n vom 11. Februar cr. | stattfindenden XX1IIL. erbeutet G H erren Saertet & Co., | versammlung ergebenst eingeladen.

während der Vormittags- Tagesorduung:

1) Vortrag des Geschäftsberichts. Genebmi Vilanz und der Gewinn- und Belle 9) Mr des Ant des Reingewinns, : altung des Aufsichtsrats und Vors: 5) Wabl zum Aufsi s und Vorstands. , Dur Lellnahme an der Generalvers diejenigen Aktionäre berechtigt, die inne S spätestens am dritten Tage vor der Ver-

| _ sammlung bei dem Vorstand angemeldet haben.

Bei Beginn der. Generalversammlung sind die

80 000|— | angemeldeten Aktien oder Bescheinigungen über i 6 252/72 | Dinterlegung zum Nachweis der BateStigung N

Teilnahme vorzulegen.

2 650/77 _ Zur Entgegennahme der Hinterlegungen u P 8 600|— | stellung von Bescheinigungen darliber find N

350|— S rfand, ein deutscher Notar, das Bankhaus 537 553/75 . M. Strupp in Meiningen, die Allgemeine

Deutsche Kredit - Anstalt, Abteilun B y j p eer e R S CGE und diejenigen Stellen. die L l STa 5 i E iuständie, ats geeignet anerkannt werden, Wernshausen, den 11. Februar 1905.

Der Auffichtsrat. Dr. Gustav Strupp, Borsizender.

S

[85313]

Württembergishe Hypothekenbank.

Pfandbriefkündigung und Verlos Zur Rückzahlung auf 31. Mai A gefündigt: g auf . Mai 1905 werden __ L. außerordentlih: 2 Serien von den noch aus stehenden 7 Serien der seit 1900 kündb 4°/cigen Vfaudbriefe n O fündbaren 4°/gigen äm e Pfandbriefe der S à 40 1 V A 800 erien à 49% X: —20000 Zinstermin D VIT à A 2000,— ril/ : N A April/Oktober. . zufolge der heut i cas Vérlolitag, notariell vorgenommenen , „von dena nachstehenden 310/, Serien diejenigen Stücke, welche die Eudnummern N _ 28 und 40 tragen (beispielsweise Nr. 28; 128; 228; 328 usw ) oder ( v 40; 140; 240; 340 usw.) Serien à 32 9%. ;

PA T und TI Nr. 1 bis 15850 E Ibs V 1, 36300l à M 200,— K T 1nd TL E O! : Br 1’ B00 P-Vos VE 1 --00000LA «500. E 1 O : C L bis E 1 Io

P 1 Bo x 6 U-N bio V, 1,7 14900 900, D 1 bis VI E RORO

E C 10a00l N I bis XL E: Tae

Den Juhabern der efü S i e dagegen au: gekündigten Stücke bieten ür die Zeit vom 20. Februar bi N 11. März d. J. f neue 83% ige bis pas unkündbare Pfandbriefe,

: und zwar: gegen die 33% Stüde zum § ) M mit A Barvergtumg L bd U

egen die 4% Stüde zum K 07 g Rg A 9% Barvergütung. E ODEN ine Zinêverrehnung findet nit c a di Ersaßstücke den gleichen Bee, E pie E kündigten haben und bei den 49%, Stüden die Zins- differenz von # 9/9 vom 1. April bis zum Kündigungs termin in der obigen Barvergütung begriffen ist. Bei den so zum Umtaush kommenden gekündigten Pfandbriefen sind die Zinss&eine vr. 1. April 1905 vorher zu trennen und bei Verfall einzulösen.

Die ordentliche Verzinsung der gekündigten Stüde bört mit dem 31. Mai d. I. auf; für die bis dahin nicht erhobenen Beträge wird vom 1. Iuli d. J. an ein Depositalzins von 1% p. a. vergütet.

Die Oeimzablung erfolgt gegen Nüúückgabe der Pfandbriefe nebst unverfallenen Zint- und Erneuerungs- scheinen am 31. Mai d. J. in Stuttgart an unserer Kafse, Schloßstraße 36, in Frankfurt a. M. bei der Direction der Disconto-Gesell- schaft, in Heidelberg bei der Filiale der Rhei- nischen Kreditbank, in Leipzig * bei der All- seinen Deutschen Credit-Anstalt (Abteilung MEE u. Cie.), in München bei der Pfälzischen Von früheren Verlosun licf- ftändig Pfandbriefe A 0a 0D O 4 0/,:

à gekündigt pr. 1. i 1895: 2 35 16969 p eei 1895: ATI 1035: ÑRII Gr A A 12231 à A 1000,—, ünd pr. 1. Juni 97: EI 7886; E

32484 ù N Bala 1897: EI 7886; EIV gekündigt pr.30. Mai 1903: BIV 15082 à A 900,—, gekündigt pr. 31. Mai 1994: CIX 16615;

CX 18368 à M 1000,—,

DIX 8782 8958 8959 8987; DX 9653

à M 2000,—.

Sb, à 32 0/,: gekündigt pr. 1. Juni 1901: A TI 10938; ETL

11038 à M 200,—,

gekündigt pr. 30. Mai 1903: M T1 2443 à M 1000,—, g pr. 31. Mai 1904: A T 4221 7621 8899; 99 17199; KI 1321; KII 13899

FTII 11621; LIII 10821 à M 500,—, G III 4021 à M 1000,—. Gerichtlih für kraftlos erklärt: LI 2176 2450

à M 500,—

Gerichtlih aufgeboten: K 1 3063 à 4 200,— mit

Termin 10. Juli 1905.

Schließlih machen wir wiederholt darauf auf-

merksam, daß wir, ebenso wie hon seither bei

umgeschriebenen Pfandbriefen, auf Antrag ZES tin die nicht umgeshriebenen Pfandbriefe die Kontrolle S Verlosungen und Kündigungen kostenfrei über- J 100 Formulare an unferer Kasse bezogen

Stuttgart, 10. Februar 1905.

Der Vorstaud. W. Barth F. Henninger, gerichtlicher Bücherrevisor aus Berlin.

Württembergische Hypothekenbank.