1905 / 42 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

8 der Saalfelder Farb & Lindemann Altien in Saalfeld a. S. für erlustreGnun s

Bericht des

esondere Entlastung inberufung der General»

2) Vorlegung des Abschlusse werke vormals h

gesellshaft in Li 1903/1904 nebs!

Bericht des Vo tsrats derselben Gesellscha

orstands der neuen lastung für dieselben, wegen verzögerter E versammlung. 4) Genehmigung

il Saalfeld, den 12. Februar 1

Saalfelder Farb maun Gesellscha

Bekanntmachung. der Bankfirma Gebrüder Klopfer, Antrag gestellt word 00 000 323 9/0 Stadt Augsburg vom Jahre 1905 zum Börsenhandel zuzulassen. Augsburg

Die Zula

F EA

igfker Bauverein,

chräukter Haftu gker Bauvereins, Leipzig werden

ewinn- und rstands, Liquidators

9) Bankausweise.

Wochenüberficht

Neichsbauk

bruar 1905.

Gesellschaft mit bes Die Gesellshafter des Lausi ränkter Haftung, in en ordentlichen Generalversamm- men der Leipziger I Promenadenstraße Nr. 1, März 1905, Vormittags

bei uns der «50 Anleihescheine der

haft mit bes

r diesjäh K j en Geschäftsräu

mobiliengesellschaft in Leipzig für Dienstag, den e f

211 Uhr, e ngelad Tagesorduung : ilanz und der Gewinn- und

nung für das Geschäftsjahr 1904 miît der Erklärung des Aufsichtsr

2) Erteilung der und den Vorstand der

des Aufsichtsrats.

en 16. Februar 1909.

Der Auffichtsrat.

Dr. Coldiß, Vors. B11!

Farbwerke vormals Bohn & Lindemann Gesellschaft mit beschränkter \

Haftung in Sa

Wir laden die Gesellsch zur Gesellschaf 1905, Nachm der Erholu ladung der vormals Bohu «& schaft in Liqu. in Saalfeld a. gender Tagesordnun 1) Bericht über di felder Farbwerke Haftung in Saa

Ostdeutscher Hagel-

für das Rechuungsjahr vom

Februar 1905. 4 ssungsstelle für Wertpapiere an der Börse zu Augsburg. Max Schwarz, Vorsißender.

rection der Disconto-Gesellschaft, der k und der Dresdner Bank hier ist der

vom 15. Fe Ak

d (der Bestand an deutshen Gelde oder an Gold in Barren oder aus- ländischen Münzen, das Kilogramm fein zu 2784 M berehnet) . .

2) Bestand an Reichskassens Noten anderer B

der Uebertragung von Geschäfts-

1) Metallbestan kursfähigem D. 1s Bohn «& Linde- ft mit beschränkter Haftung.

O. Keilhaeuber.

1) Vorlegun werke vorma

Von der Di

Deutschen Ban [lt worden, 627 400 neue Aktien der Gelsen-

werks - Actieu - Gesellschaft X11. Emission Nr. 115001/002 e 6 1200 und Nr. 196 045/046

el an der biesigen Börse zuzulafsen. 15. Februar 1905.

n der Börse zu Berlin.

ats hierzu.

1 110 288 000 den Aufsichtsrat

27 685 000 21 684 000 661 317 000 49 974 000 64 559 000 96 998 000

180 000 000 64 814 000

1 194 658 000

546 861 000 46 172 000

Entlastung an Gesellschaft.

firchener Berg

zu Gelsenkirchen

bis 196 043/044 zu j

zu 6 1000

¡um Börsenhand Berlin, den

Zulassungsstelle û

Bekauntmachunug. derrn E. Ladenburg sordie der Direction ist bei uns der Antrag

000 -— 4 °/iger zu lbarer Obligationen der Metallurgi- chaft Actiengesellsch

Serie 111, ‘zum

Bekanntmachung. n 4. März 1905, Mittags

Hotel „Stadt London“ zu ge ordentliche Gesellschafts-

3) Neuwahl

Leipzig, d Am Sonnabend, de

12 Uhr, findet im Perleberg die diesjähri ausschufß;sizung

1) Bericht übe 2) Genehmigun Bilanz für 1 Entlastung |

[l von Aufsichtsratsmit ntrag des Aufsichtsrats, Nachschüssen durch eine

den 2. Februar 1905. herungs-Gesellschaft

Lombardforderungen - : Vorstand.

agesorduung : r die Geschäftslage der Gesellschaft. g des Rechnungsabschlusses und der

904. des Aufsichtsrats und des Vorstands.

etreffend Uebernahme Nückversicherungs-

8) Das Grundkapital 9) Der Reservefonds . 10) Der Betrag d

er umlaufenden Saalfelder

alfeld ‘a. S. fter unserer Gesellschaft lung für den 6. M

ittaas 32 Uhr, nach dem Restaurant gleichzeitiger Ein- r Farbwerke Aktiengesell- Saale mit fol-

Eintragung der Saal- Gesellschaft mit bes lfeld a. S.

Versicherungs-

1. Januar

D der Disconto-Gesellschaft, hier, auf Zulassun 102 9% rüdza sehen Gesells

Verbindlich

12) Die fonstigen Passi N ; | y Februar 1905.

Reichsbkankdirektorium. Koch. Gallenk

von Glasenapp. von Korn. Goßmann.

10) Verschi

tsversamm

ng in Weimar unter Akiionüäre der Saalfelde Lindemann

aft zu Frauk- Handel und zur

‘der biesigen Börse eingereicht worden. ._M,., den 15. Februar 1905.

Die Kommission für Zulassung von Wertpapieren an der Börse zu Frankfurt a. M.

gesellschaft. Perleberg, de Perleberger Viehversi auf Gegenseitigkeit zu Perleberg. Der Auffichtsrat. zu Putlig.

Frommer.

Kliging. Shmiedicke. Notierung an

Frankfurt a

edene Bekannt- machungen.

Erledigung der Stelle eiues Stadtrats.

Laut Beschluß der versammlung Haupt- und eine zwölfjährige set werden. Genehmigung 1 dingung des reversmäß Erwerbstätigkeit und ge Amt innerhalb gegangene 4 Gehalt von zun böhung um je 50 Höchstbetrage von 5500 der Stadtverord Falls von der lan Gemäß $ 106 der ebührt den besoldeten Stadt blauf der Dienstperiode ni bestätigt werden, nach 1 des Gehalts als jährliche jedem weiteren Dienstjahr bis zur Höhe des leßteren

Ebenso wird der neu zu glied der Anhaltishen W

sind an di Händen des un

Verband.

1904 bis 31. Dezember 1904. Ausgabe.

A. Gewinn- und Verlustkonto

Stadtverordneten- Stelle eines Stadtrats der Dessau möglichst bald für Neuwahl wieder b ö¿hstlandesherrlicher mte unter der Be- igen Verzichtes auf ander gen die Vervflichtung, lyeriode nicht ohne vor hrliche Kündigung niederzule ächst 4500 6 verbunden, dessen 0 M von 3 zu 3 Jahren bi 4 von der Beschlußfassung sammlung und eintretenden desherrlihen Genehmigung abhängt. Anhaltischen Gemeindeordnung râten, falls dieselben bei cht wiedergewählt oder ger Dienstzeit die Hälfte sion, deren Betrag mit e um 149% des Gehalts selbst steigt. wählende Stadtrat Mit- itwenkasse ohne Beitrags-

Rückversicherungsprämien 2) Eingegangene, (Prämienreserve, P 3) Entschädigungen einschließlich der

a. für regulierte Schäden, (hierin enthalten 3% R anteil lt. $ 14 d.

b. für noch niht regu festgestellte, ab Entschädigungen re

Mt verdiente Prämien

aber noch nid î rämienüberträ

dem Vorjahre dem Vorjahre: diente Prämien (Prämien- reserve, Prämienüberträge) fat b. für noch nit regulierte festgestellte, Entschädigungen c. vorausbezahlte, (Zinsenreserve) 3) Prämieneinnahme f. Versicherungssumme: a. Prämien: a. Nettojahresbeiträge . - « « + * b. für übernommene RNRückversiherungen va

þ. Nadshußprämien : a. für direkt ge|chlo} b. für übernommene

4) Nebenleistungen a. Leg geld

Residenzstadt Periode dur Vorbehaltlich

wird mit diefem

1) Gewinnübertrag aus

erveüberträge aus egulierungs-

Schäden und für ch niht abgehobene (Schädenreserve) . noch nicht verdiente pen

M 57 237 900 beitragspfl.

egulierungêïo B. M 5797,19)

lierte Schäden und für d- nicht abgehobene sezwviert (Schädenreserve),

ozentualen Abzüge (gemäß $ 9 en teilnahmeberehtigten Nicht-

verhagelten gutgeshrieben wurden

4) Vorausbezahlte, noch nicht verdiente (Zinsenreserve) Reservefonds:

. Sicherheitsmasse ($ 52 d. S b. Betriebsmasse (Eintrittsgelde

6) Abschreibungen auf: a. Immobilien b: Sühentär M a oe a s 0s c. Kursverlust bei Wertpap d. Forderungen (P 6. Organisati

ersten Ges

Hiervon ab die pr d. S.), welche d

p C

S

ersicherungen vakat

Rückversicherungen vakat

der Versicherten:

($ 51 d. S.):

07 M (bleiben Eigentum der

flehe Rechenschaftsberi direkt der Be

ilanz Passiva 6a) , -

(3 9 dec Brutto- Bed.) E

nah 12 jähri

I

[S |

: 54 d. S. triebsmasse 9.40: Sa

Þb. Eintrittsgeld zugeführt ( c. Policegebühren d. Regulierungékostenanteil entshädigung lt. $ 14 d. V. 6. anderweit 5) Zinsen abzüglich der verausgabten Zinsen . .. Kursgewinn auf Wertpapiere Aus dem Vorjahre reservierte, Auszahlung gelangte Entschädigung Sonstige Einnahmen. . . « « . ..

e Stadtverordnetenver- terzeihneten Vorstehers zu rihten und müssen die Befähigung für das den höheren Berwaltungsdienst

bisherige Berufstätigkeit sind Da Gewicht darauf ählende Stadtrat sih mit d Sozialpolitik beschäfti Nachweise hierüber teilen, mit welhem er Bewerber das Amt antreten könnte. en 11. Februar 1905. dtverordnetenvorsteher : Dr. Döring, Justizrat.

Societe anonyme du chemin de fer Keneh-Assouan.

ctionnaires sont convoqués énérale ordinaire, au re (Bureaux de MM. Suares eudi, 23 Mars 1905,

ren - . » «

2 ||

Bewerbungen fammlung zu e bis zum 10. März cr. ergeben, daß der Nichteramt oder

Ueber die ctwaige bis! besondere Zeugnis|e beizufü gelegt wird, daß d Nationalökonomie un so empfiehlt mitzuteilen. Zeitpunkte d

Dessau, d

ckstände aus 1903) (Einrichtungs-) Kosten des châftsjahres behuss Amor

vaka

7) Verwaltungskosten : a. Provision der Agenten b. Allgemeine Verwaltun c. verausgabte NRegulierun Abzug von der n 46 5797,19 (s. Einnahme Po Verbandskasse zugeshossen

d. Organisationsfosten f

66 2.60 6 C E

_—

fosten außer den ntschädigung A

es sh, auch die Ebenso ist mitzu ür das Geschäfts- 8) Sonstige Le A

Provision und Sp 9) Gewinn

esen an das Bankhaus .

E

——

Die Direktion.

ührten Geschäftsbüchern übereinstimmend gefunden.

den 28 Januar 1905 chtlich vereideter Bücherrevisor.

Messieurs les A en Assemblée G Siège social au Cai frères & Co.), le J

à 4 heures P. m. Ordre du jour:

Rapport du Conseil d’Administration.

ation des comptes. ndes à répartir.

llmächtigte des Verwaltungsrats :

von Wallenberg Vorstehendes Gewinn- und Verlustkonto h n 6. Februar 19095. Die Dechargekommisfio Facobs- Hohenberg. . Bilanz fi

Der Spezialbevo y. aben wir geprüft und mit den ordnungsmäßig gefü

Adolf Niessel, geri hr vom 1. Januar 1904 bis 31. Dezember

R Aktiva. B M U 8

E T Aa A

Forderungen an die Garantiefondszeihner wegen der nicht bar gedeckten Obligos:

Breslau, de

r das Rechnungsja

Fixation des divide Tomination du Censeur. Pour prendre part être propriétaire de justifier du dépôt d ôtre effectué dans après désigné Au Caire

1) Betrag des Garantiefonds: b. Wechsel und Wertpapiere. . « « + ge auf das nächs ch nicht verdiente reserbe, Prämienüberträge) b. für noch nicht regulierte S festgestellte, aber noch niht abg \chädigungen (Schädenre| c. noch nit verdiente Zinsen ( Grundschulden, sowie sonsti de Lasten auf den Grunds

à cette assembIlée, il faut dix actions au moins et e ces actions qui aura les lieux et les délais ci-

2) R

. D «0 $0 S E E

Prämien (pon:

äden und für

b. Wertpapiere e Forderungen : tüditände der Versicherten aus b. Ausstände bei A c. Guthaben bei Bankhc d. im folgenden Jahre anteilig auf das laufen e. anderweit

3) Kassenbestand am 31. 12. 04 4) Kapitalanlagen : a. Hypothek b. Wertpapiere, und zwar 31 0/96 Schles. landschaftl. 6 57 000 zum Kurse vo 50 000 M in der 000 X in der Betriebsmasse . - - 4% Schles. landschaftl. Pfa é 6000 zum Kurse von der Betriebsmasse) . . .. + . - c. Wechsel d. anderweit 5) Bruttowert der Grundstüke

6) Inventar Möbel und Hausrat. .. .. . .-

b. sonstiges Inventar 7) Noch zu decktende Organisations- (Einrichtu

au Siège de la Société de MM. Suares frères & C0.). chez MM. J. L. Menasce ou chez MM. R. Rolo ing jours au moins Ssoit au plus tard

2) Sonstig a. fhaus lt. ‘Kontokorren llige Zinsen, de Jahr treffe

O ca +6

A Alexandrie: Zinsenreserve) vakat

sfiglio & Co. figli & Co9.,, C avant ïa ré‘union, le 18 Mars 1905. A Berlin: schuuer & C0. Handelsgesellschafst, moins avant la rénnion, S0 plus tard le 13 Mars 1905. L’Administrateur-Délégué W. Pelizaeus.

Bekanuutuniachung. Nudolf Backhau Auffichtsrat unserer Ge

Wipperfürth,

3) Hypotheken und Geld zu \{châ (Nr. 5 der A

4) Sonstige Passiva . . . « -

5) Reservefonds (Si Bestand am 1. nungéjahres)

M, Robert War- ou à la Berliner dix jours au

Beginn des NRech-

8 52 der Satzung . |

cherheit8sma

en und Grundschulden . . - 1. 1904 (bei

. Pfandbriefe nominell n 99,40 4, und Siherbeitsmasse

Hierzu sind getreten gemäß 6) Spezialreserven (Betriebsmasse) : Bestand am 1. 1. 190

[il

N

«lls 4 reten gemäß $ 54 d. S.: a. Eintrittsgelder b. Ueberschuß

ndbriefe nom.

ist aus dem 102,29 (in

sellschaft Mae Men,

Elektricitäts: Gef ellschaft mit beschränkter Haftung.

Tschocpeluer it beschräukter Haftuug,

in Liquidation den aufgefordert, bei dem Unter- derungen geltend zu machen. Richter, Liquidator, bura, Bleibtreustraße 10/11.

=I

C dic D: D 0 0 0400/0 My

S d! 9. 2.0 W004 S =

Marienhütte, industrie, Gesellschaft m Tschoepeln, ist Gläubiger wer zeichneten Aae e

Charlotten [ ] Bekauntmachuug. Die Firma Baurof Rh. ist au haft werden aufgefordert, ebruar 1905. aurose, Liquidator.

134 576/62

tungsrats: Die Direktion.

Der Spezialbevollmächtigte des Beam mit den ordnungsmäßig geführten Geschäftsbücher

Wallenberg-Pa Vorstehende Bilanz haben wir geprüft und den 6. Februar 1909.

Die Dechargekommissionu.

Facobs- Hohenberg.

n übereinstimmend gefunden. Januar 1905.

G. m. b. H. in li vereideter Bücherrevisor.

fgelöst. Die Gläubiger ih zu melden.

reslau, 28.

Adolf Niessel, gericht

Bonn a. Bresiau,

der Gesellf inecke-Gußwiß.

| Fünfte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

N 42. Berlin, Freitag, den 17. Februar

1905.

E

der Urheberrehtseintragsrolle, über Waren“

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die B : ekanntmachungen aus den Handels-, s i Handels-, Güterrehts-, Vereins- ten sensdaft8-, Peiden-, Muster- und Börsenregistern,

zeichen, Patente, j e, Gebrauhsmuster, Konkurse sowie die Tarif- und Fahrplanbekanntmachungen der Eisenbahnen enthalten \ind erscheint auch

n einem besonderen Blatt unter dem Tite

* Zentral-Handelsregister für das Deutsche Re

Das Zentral-Handelsregister für das D i Selbstabholer auch dur die igli as Deutshe Reich kann dur alle Postanstalten, in Berlin Staatsanzeigers, SW. Wilhel R S Pan Ren Reichsanzeigers und Königlich Preußis en

In

Ich. (Nr. 42A.)

erscheint in der Regel tägli. Der

Das Zentral - Handelsregister für das Deutshe Reich Einzelne Nummern kosten 20 H.

Bezugspreis beträgt L l } träg! H 50 S$ für tertelj j ertionspreis für den Raum Mi L O N

druckpressen; Maschinenteile, Kaminschirme, Reibeisen,

t eh servi s î Warenzeichen. erungsmittel für . Leder, Holz und Nahrungs- graphenstangen, Schiffs\hrauben, Spanten,

mittel, Seifen, Fleckenreinigungsmittel, Parfümerien

ete, Stifte, i fte, Schrauben, Muttern, Splinte, Kartoffelreibemaschinen, Brotschneidemaschinen, Kasse-

(Es bedeuten: das Datum vor dem Namen den Tag | U i i ag | und Toilettemittel, Tier- und i , der Anmeldung, das hinter dem Namen den Tag der | mittel, Bu und Poliermittel für Metalle Pol Sensen, Sichel S trobmesser, G6 fe de, Messer, y , esser, estecke, Messer,

Eintragung, G. = Geschäftsbetrieb, W. = Waren, | und Leder,

rollen, Bratpfannen, Eisschränke, Tricht i apierkörbe, Matten, Klingelzüge, Orgeln Race

ash-, Bade-, Dusche-, Gieß- s dhe, Gieß-, Schwiß-, | Scheren, Heu- und Dunggabeln, Hauer, Plantagen- Streichinstrumente, Blasinftrument ; n\trumente,

Beschr. = Der Anmeldung ist eine Beschreibung | ° i 1 ng | orthopädische, heilgymnastishe Geräte und i i beigefügt.) ferner Haarkämme, Haarbürsten, Saa "Baar: Bee Eins Pflugsae Roe E r r e er,

42. 7G 121. P. 4063

20/7 1904. L T * | messer, Einseifshalen, Brennscheren, id- ; T A Plaut ch Haarschneid- | Stahl; Stachelzaundraht, Draht straße 54/55. 31/1 1905. G. : Export- und Import- geschäft. W.: Metalle in S rohem Zustande, Metalle in 7 A teilweise verarbeitetem Zu- “KS'Ze stande, und zwar: in Blechen, Stangen, Blöen, Sehen M und tes

ndern. etallene Be- L i

Sandalen, Strümpfe, Socken, Porzellan, Glas-, | Winden, Aufzüge Nadreifen

eren, Haarnadeln, Lockenwickler, Haarbrenn- | Vogelbauer, Oehr- und andere 9

Manicure- und Pedicuregeräte und -apparate, | Gefäße; metallene Signal-

von Haaren, Federn, Fafern und Geweben sowie | haltungsgeshirre aus Eisen

Ober- und Unterkleider, Hüte, 1 , gen, Kappen, | Wasserk ü Helme, Hauben, Kopftüchec, Kop\\chals, Perüden, Wai An

und Mundharmonikas trommeln, Schlaginstrumente, Sliimieabela, Darm- | Musikautomaté Schinken, Speck, Wurst, Rauchflei eisch, geräucherte, getrocknete und E is G: Es Dts Gute fn; ilch; ter, Käf S umals Kunstbulter, Speisefette, Speiseöle, ae Satelurrodare, Tee, Zucker, Mehl, Reis, Graupen, ( ago, Grieß, Makkaroni, Fadennudeln, Kakao, Shoko- x e, Bonbons, Zukerstangen, Gewürze, Suppentafeln sig, Sirup, Biskuits, Brot, Zwiebäcke, Backfpulver, Baumwollensaat- mebl, Erdnußkuchenmehl, Traubenzucker; eib Pack-, Druck-, Seiden-, La. E

t ; Trommeln, Zieh- roden-, Haarduschapparate, NRasierpinsel, Rasier- | Blasebälge und andere Werkzeuge aus eian Zieh un

5 gewebe, Drahtkörbe, Notenpulte,

Spieldosen,

maschinen, Sprißkämme, Kopfhaut- Pfle ä / : Pflegeapparate, | Angelgerät ünstli öder ; Kopfbadewannen und Kopfmassageapparate sowie Rebfes Slstasien. e M A gußeise ' el, rne und Kirchenglocken, und Haus-

brüste, Fisch-, Fleish-,

; Eier, chirurgische Instrumente, Vorrichtungen zum Trocknen | emaillierte, verzinnte, geschlifffene Ko et Teile dieser Geräte, Apparate und Vorrichtungen, | Nickel, Argentan oder Aluminium, Badewan

, nen, Kaffeemaschinen, Wringmaschinen,

Toupets, Sti ; : p efel, Schuhe, Gummishuhe, Pantoffel, | Filter, Kräne, Flaschenzüge, Bagger, R Reisfuttermehl,

leuhtungs-, Heizungs-, Koch- und Ventilationsa ä , o Þya- | T ; e rate und Geräte sowie deren Bestandteile; Löffel, ee Flaschen, S aren n Spirituosen. E Stahl dn aus Gummi, Achsen, Shlitt- . j; &. 9240. | shuhe, Geschüße, Handfeuerwaffen, f

Messer, Gabeln, Werkzeuge für Tischler, S Shuster, Gärtner, Shloffer e MasGbaauee, adeln jegliher Art. Türangeln, Tür- und Fenster-

beshläge sowie Tür- und Vorhängeshlöfser. Fisch- ca 172 4 ea (C 77 S Agraffen, Oesen, Karabinerhaken ,

Ton- und Zigarettenpapier; Pappe, Karton, K nagen, Lampenschirme, Briefkuverte, S Papierservietten, Brillenfutterale, Spiel- und Land- Kalender, Kotillonorden, * Holztapeten, Lumpen, altes / Holz\chliff photographishe Druckerzeugnifsse; 'Etifet S MN Steindrücke, Chromos, Seldrudckbilder Ss stihe, RNadierungen, Bücher, Broschüren, Zeitungen,

elohte Bleche; Sprungfedern, Wagenfed Möbel- und Baubeschläge, Shlüssec Badi ate

Kassetten, Ornamente aus Metallguß; Tüten, Tapeten,

apier, altes Tauwerk, hotograpbien,

angeln, Nägel, Schrauben und Bolzen und Maschinenteile. Washbecken, Eimer, Becher S eente O M 4, fudhter / ) , Steigbügel, / T r A e Kannen und Töpfe aus ala ¿ ingerhüte, Ade, Pefrätle: obne id E etall, emailliert, bemalt, verzinnt oder { Ft H htse le Schi Metallkapseln Slasdenfapseln, rahtseile, Schirmgestelle, Maßstäbe, Spicknadeln,

Prospekte, Diaphanien; Eß-, Trink- geshirr und Standgefäße Be Trink-, Koch-, Wasch-

galvanisiert. Fahrräder, Motorfahrzeuge für L gee 5 ; ge für Land- 4/8 1904. J. Kaufmanu, Hilden. i L ero Bere aler fe ius: Sire: Bade, Be M Ds: | edle, Genen, Sni, Bat ondere Fensterglas, i Di 1A rüchte, Sämereien, get ; / e a O g L Ae \ ergl E aaen, Dörrgemüse, Pilze, Küchenkräutor L Reb: drudlettern, Winkelhaken, Sti Raus F n, | baumwolle, Flachs, Buetrobe Nußzholz, Farbholz, S ibmtiben Wede AEbsraliben, K N / , Wagen zum Fahren, ein-

farbige Steine und Märbel. Uhren, Schirmgestelle | Gerberlohe, Kork,

Glas und Ton, Demijohns, S i Mi e Age ae, Lampenzylinder, tg iet as, Bauglas, D Jges Glas, optisches a orzellanisolatoren, C a ine, Terrakotten, Nippfiguren, Kacheln, Mosaiks

tse, Bambusrohr, Rotang, | {ließli Kinder- und Krankenwagen ; Tonröhren,

und Schirmgriffe, Krücken, ; É 0 Q en, Uhrketten, Zelluloid- | Kopra, Maisöl, Palmen, Rosenstämme, Treibzwiebeln, | Wasserfahrzeuge, Feuersprizen, Schlitten, K ' llten, Karren,

bâlle, Bl ; 2 echdosen. Musikinstrumente. Porzellan- | Treibkeime, Treibhausfrüchte ; Vogelfedern, gefrorenes | Wagenräder, Speichen, Fel 5 ' eichen, Felgen,

S Naben, Rahmen, Tonornamente, Glasmosaiken,

und Steingutwaren. Spielwaren, W i ha Bernstei ! , Wadcsperlen. | Fleish; Talg, rohe und S ; nstein, roh und verarbeitet, echt und imitiert. | Klauen, Hörner, Knocen, Belle, “ot "Fis: e Male S Yarben , , arben, arbholzertrafkte ; :

Bleistifte, Federhalter, Tinte, Tintenfäfser, Radi j

ume, Matt , , Tin er, Nadier- | haut, Fischeier; Muscheln, Fischbei

gummi, Radiermesser, Stahlscreibfedern, Siegel- | Korallen ; Steinnüsse Prencgerielere: Ga Treibriemen, led ; , lederne

f Glasuren, Svarbüchsen, ar, | Sättel, Klopfpeitschen, Zaumzeug, lederne Riemen; angefangene Malfarben,

Cöbelbezüge; Feuereimer, | Schreibstahlfedern,

Metall d \ \ ff at n \ f i f , 1 pp , ch P

Brillen, Pincenez, Fern- und O ä i i ; j 3 perngläser sowie | fori W i S8 en, asserbetten, St B Ba ge O | Bee Ie Ls; de | Me PEU 2 M ‘tall. aßen und Augen; izini ; Filzhü | | j el aus gebogenem Holz, insbesondere Stühle. | Seidenhüte, Strobküte, Béfthüte e rerbbüie Un B usterwads, D 1 1 / egras,

Radiermesser,

Tintenfässer,

Zee Seit Toner, 8 ige, Hestklammern, Heftzwecken, M

Ste ellack, - Kleboblaten, Paletten, Mtalbretice Wand: afeln, Globen, Rechenmaschinen, Modelle; ' Bilder

naer, s „muffen und ummistempel, ade, Klebstoffe, Dextri

ise, Fleckwasser, L Bohnermasse. 5 Wagenschmiere,

Schmutsachen, 4 sachen, echt oder unecht. Leonishe Waren. | Müygen, Helme, Damenhüte, Hauben, Schuhe, Stiefel, | Schneiderkreide. Garne, Z f : , wirne,

Gold-, Si b - î ; ilber- und Brillantgespinste auf Baum- | Pantoffel, Sandalen, Strümpfe, gestrickte und ge- | Waschleinen, Tauwerk, Gurt p ert, urte,

Bindfaden, | und Karten für den Anshauun i 1 C gsunterricht l unterriht; Schulmappen, F edertästen Zeik Beten

Schiefertafeln, Zeichenhefte;

, S r I 1 I [} 1 1 1 1

fon Blattgold, Goldbronze in flüssiger und fester | für Männer, Frauen und Kinder; Koller, Lederjacken

eegras, Nesselfasern, Rohseide, Bettfedern; Wein, | Zündhütchen, Jagdpatronen

Falk, Puttücher, Polierrot, Pubpomade, W

Pußtleder, Rostschußmittel,

. h É f erdedecken, Tisch 1 r i €; i

a 8, ï f ; ch8, Holz und Papier. Lichte, einschließli Nacht- | Tish- und Bittwäshe; Gardinen, Hosenträger, | wein, Fruhtwein

ruhtsäfte, Kumys, Limonaden, Waschblau, Seife, Seifenpulver, Brett-

lihte. Gummibälle, -puppen, -\ f

bien edes ; , -huhe, -stiefel, | Krawatten, Gürtel, Korsetts, Strumpy - iri ifô i

(Blub pon Le Been gt Frbwaren (0 Le L Gy A i N e L ie, SicMeitrate En He R

en. Cochenille, Farbhölzer und Farbholzextrak i / He Rie, Sia C O L I : / obspiritus, Sprit

Giene, Bien E L EN zertrafkte. | lampen, Glühlichtlampen, Slluminationslampen, | h e. C N Ee uspieitus, Sus, P

S Rene e Bn S p nstfasern aus | Petroleumfackteln, Magnesiumfateln Pechfackeln, Gc T Qi Ne, Lite Dainuerla:

Vo t Da molle » Seide, Jute, Hanf | Scheinwerser, Glühstrimpfe, Ker L eln, | Edel- und Halbedelsteine; leonishe Waren; G / erbandstoffe. Gestickte, gewirkte oder | Nachtlichte ; Oefen, Würmilasben, Kelaksecen Ruvae noi. Meint T ffäbe T ller, S be:

; / aufsâte, Teller, Sch

gewebte Stoffe aus Flachs, Hanf und Jute, un izkó l y 1 , unge- | heizkörper, i ; misht oder gemischt. Samte, Plüsche, Flanelle, E Baden Beet Si, M C ale as usenios

spiele, Turngeräte, Blechspielwaren Puppen, Schaukelpferde, Puppentheater, Sprengsioffe Zündhölzer, Amorces, Schwefelfäden, Zündschnüre, o ra ielieinée

cifsteine Rohrgewebe, T d Kunststeinfabrikate, ou

Ningelspiele,

FFeuerwerkskörper, lithographishe

Dachpappen, Nohtabak, NRauchtabak, arren, Kautabak, Schnupftabak, nnige, Nollshußwände, Segel, Rouleaus,

Knallsignale, und Silber- Muühlsteine,

und Malzdarren, | tannia, Nickel und Aluminium; Sshlittenschellen ; Zigaretten,

T f N, D ch . 1 1 I 5 ' ' ze a ,

Jute,

und Glasjalousien, Säcke, Betten, Zelte, Uhren;

anf und Flachs in rohem und teilreis ver 2 e til \ e U tre en egenödcke mm chlâ che Hanf o ationsappa ate; B te sten Bes ch i e n r 5 orstlen, r , u en, \ uh , L f if N Gu 1 if âu 1 1 1 E aus Wolle,

arbeitetem Zustande, Moskitoneße und Bettvorhä ; aus Wolle, Baumwolle nd Bettvorhänge | Schrubber, Pinsel, Quäste, Piassavafasern, Kraß- Ï ; rit Patronenbülsen und sonstige Munition. Dobaiaiva cat Ritt Téppidhreinigungfapparate bappen, O Sud Gui “P abler Ee ngstoffe und Zündschnüre. L ; Ï , ' / wämme, 54 : l n, Radiergummi; Zündschnüre. Hieb-, Stih- und | Haarschneideapparate, Schafscheren, Ne ieren inde P aimaren n BAG bon Fiatton,

' , , Beuteln un iemen ;

Schußwaffen, Kanonen und d i

Cre 1 eren Bestandteile. | Rasierpinsel, Puderquäst is

zeug, Leibriemen, Patronentaschen, Tragegerüste, | walzen, Frisiermäntel, M dende Goar Dlatien pl E De seitige: , , rtgummi; Gummis

wolle, Baumwolle, Flachs, Hanf, Seide, $ i

Iute, Nefsel und aus Gemischen biosee Se S Plüshe, Bänder, etnene, baumwollene, wollene und seidene Wäsche- Filztuch, Bernstein,

Stück; Samte, ederhalter und stoffe, Wachstuch, Bernsteinschmuck, Bernsteinmundstücke,

Tornister, Stiefel, Schuhe, Hel ; E E , Helme, Säbelscheiden, | Haarnadeln, Bartbinden, Schminke, ; acbellefem Zustande, Lederwidje und Eeberapprefuren, | fünerien, Kesralciffeurs, V Haarfärtemittel, Par- | Gulaperdha, Balaia, Schirme - Stbde- Kofer mirgelleinen, Schmirgelpapier, Schreib-, D E: | Fl S eurs, Menschenhaare, Perücken, | RNeisetasche " Tabaksbe e, öde, Koffer, und Packpapier. Zement. Häute, Felle und Aa - | Flehten; flüssige Kohlensäure, flüssiger Sauerstoff; | Brieftasch 4 A elttele „Voruister, Gasen, waren. Borsten. Pharmazeutische Che ikali auch- | Härtemittel, Gerbeexrtrakte, Gerbefette; Graphit, | Klappstü e Peetmpen, Photographiealbums Präparate. Aetherisde Ole, Gpei auilalien und | Knochenkohle, Kochsalz, Calciumkarbid, Benzin; | B pn, ergstôcke, Hutfutterale, j \onstigen Dele (mi peiseösle und alle | photographishe LTrodckenplatten , zin; | Brillen, Feldflashen , Taschenbecher , (mit Aus\chluß von Haarölen). | Papiere; Kesselsteinmittel. Sikkativ, Been, Brau R Den: U S inde

; roleumäther ,

Wurmkuchen. Biskuits und Bonbons. Fleisch-, | stein, Kieselgur, Erze, Marmor, Schie

platten, Ambroidperlen, Ambroidstangen ;

Blumen; Masken, Fahnen, Flaggen, Fächer, Billets

Rie und Wachsperlen; Entwickler und chemische Prä- eldstecher, | parate für photographishe Zwette.

Maulkörbe,

T. 3126.

er, Kohlen, | Mineralöle, Stearin, Paraffin, Knochenöl, Dochte ;

Fish- und Gemüsekonserven, kondensiert i i D R E , kTondensierte Milch, | Steinsalz, Tonerde, Bimsstein, Ozokerit, ien- | K ; M 1nd figen Suisinte, Adse, Witler (Nateee Gt IiGtaE d R na Shmicgelnaran | Rohe ind Gitu/ Strandtrke, Leim Kunst-), Zigarren, Zigarillos, Zigaretten Rauch- G Qlungs und Paungsmaterialien, nämlich: | knehte Garnwinde arken, Kleiderstänve 7 , | Gummiplatten, Je Kupferringe, Stopfbüchsen- klammern Mulden, Spie eerlnder, Roe j , j aren, Fässer, Körbe,

Kau- und Schnupftabake, Zigarettenpapier, Ziaarren- | chrur, Hanfpa

TEIC)

28/5 1904. Transatlaut.

ungen, Wärmeschuzmittel nämlich: | Kisten, Kästen, Schachteln, Bretter « Jmuport

und Zigarettenspiten, i c piyen, Tabakpfeifen. Moussierende | Korksteine, Korkschalen, Kieselgurpräparate, Schlacken- | Bilderrahmen, Goldleisten, Türen, Fenster ; höl f ' n, Fenster ; hölzerne

und sti

F. G. W. Scheefisch,

l t

Comptoir 31/1 1905.

sonstige Spirituosen. Î M i rituosen. Natürlihe und künstliche | shiefer, Asbestfarbe, Asbestplatten, Usbestfilzplatten, Werkzeugheste Flaschenkorke, Flaschenhülsen, Kork l , asc)enhul]en, Kork-

$ Mineralwässer, Fruchtsäfte und Limonaden. Spiritus, | Jute-, Kork- und Asbestisolierschnur, Moos- | west , - | westen,

orkfsohlen, Ko1kbilder, Korkplatten, Rettungs- | Spirituosen, Weine, Liköre, Fruchtessenzen, Bitters

Limonaden, Mineralwasser, Bier, Milch, kondensierte

h, eftifizi t i .

und sterilisierte Milh, mit und ohne Schokolade

Asbestpulver, Asbestpappen, Alsbestfäden, Asbest- | hörner, Schuhanzieher, Pfeifenspiten, Stockgriffe, Tür und Kakao, Puddingpulver, Zucker (raf.), Zucker-

42, 76 122. A. 4847 : . M Asbesttuhe, Asbestpapiere, Asbestschnüre, | klinken,Schildpatt-Haarpfeile unt-Messerschalen

waren, Kaffee rein und mit Surrogatzusaß, Tee,

Feld- und Gartenfrüchte, konserviert, Kartoffeln, Butter, Margarine, Gewürze,

Honig, Fruchtsäfte, Fruhtmarmelade, Essig, Fleish-

w 1 , ußwolle, Pupbaumwolle; Guano, Superphosphat, | bein, Billardbälle, Klaviertastenplatten, Würfel, Falz-

Kainit, K ; ain nochenmehl, Thomasschlackenmehl, Fisch- | beine, Elfenbeinshmuck, Meershaum, Meerschau h n getrocknet und

N U n o a V 0 n guano, Pflanzennährsalze Roheisen; Eise 4 g n und Stahl | pfeifen, 1 ' in Barren, Blôcken, Stangen, Platten, Blechen, d M Sigarzenspiden | Sind tet Gtablibacis

waren, Fischwaren, Petroleum, Speiseöle, Oele für

31/10 1904. Wilh. Anhalt G j Oftseebad Kolberg. 3. . m. b. H., | Bronze, Zink, Zinn, Blei, Nic erg. 31/1 1905. G.: Chemishe | und Aluminium in rohem und “leilweise be- E Kegel, Kugeln Bienenkörbe, Starkäst

; { ' / artasten,

Kabrik u i nd Warenengrosvertrieb. W. : Arzneimittel, | arbeitetem Zustande, und zwar in Form von Barren ornstifte, Buchsbaumplatt ' , aumplatten,

Soda, Wichse, Schmirgelleinen, Schmirgelpapier, Haarpomaden, u

Uhrgehäuse; ündhölzer, Schießpulver, Blei,

Pußtzpomaden, merien, Kerzen,

, 1 1 n P ' ä ztliche

Rinden zu Heil- und kosmetishen Zwecken, Blä ü E , Blätter, | Blechen und Drähten; Blüten, rohe und getrocknete Früchte, Samen, Harze, | Lagermetall, au Ble Step ble, t Hairruliche, pharmazeutische,

orthopädische,

geodätische, physikalisch Patronen, Zündhüt en, Wäscheblau, Teer, Karbo-

Zigarren, Zigaretten, Rauch-, Kau-

lineum, Lade, Tabaksbeutel,

und Schnupftabak, Zigarrentaschen,

Stearin, Palmiti Palmitin, Paraffin, Farbstoffe, Erden, | draht, Platinshwamm, Platinblech, Magnesiumdraht, | Verkaufsautomaten, Dampfkessel

Tabakyfeifen aus Holz, Ton und M i garrenspigen, Zement, Schuhwaren ae ae a stoff und Lederimitation, Fässer und Kisten, Acker-

Kraftmaschinen, râte, nämlih: Schaufeln,

Haken, Spaten,

Metalloryde, Alk aloide, Säuren, Alkohole, ‘Aether, | Vieh-, Schiffs- und Treibketten, Anker, Eisenbahn- | Göpel, Mähmaschinen, Dreshmaschine ch il

Glyzerin, yzerin, Kieselgur, Zellulose, Seide und Wolle in | shienen, Schwellen, Laschen, Nägel, Tirefonds, Unter- | zentrifugen, Kellereimas,

; Haushaltungs- und

inen, Schrotmühlen, Auto- ajolika,, Glas,

flüge, Sensen, Eg geräte aus Steingu

esponnenem Zujtand. " Zustand. Duftessenzen, Mittel für die | lagéplatten, Unterlagsringe, Drahtstifte, Fassonstücke | mobilen, Lokomotiven; Werkzeugmaschi ¿ ) aschinen

nische Zahnreinigungs-, Desinfekti Mittel, / ons- und kosmetishe | Messing und Rotguß ; L Zahnpflegemittel, Mundpflegemittel, Kon- | Konsfolen, Balluster, ecbventeile, Secusiuien Tie: (aalen Éidmasbinen Miene ab

Email, Eisen, Kupfer, geräte, Bürsten und Pinsel, nämlich: Bügel, Nadeln, Maßapparate; Wolle

ais fir fe

örper-, Haut- und Ko 3 pfpflege, hemishe und meha- | aus Schmiedeeisen, Stahl, s{chmiedbarem Eisenguß, | hließlich Nähmaschinen, Schreibmaschinen, Strick- ishe und Buch-

Schneiderwerkzeuge