1905 / 43 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[87034] Badische Aktien Gesellschaft für Rheinshifffahrt & Seetransport Mannheim, Antwerpen, Rotterdam, Straßburg.

Bei der am 8. Februar 1905 gemäß § 4 der Anleihebedingungen stattgefundenen Auslosung unserer 4F 0/9 Partialobligatiouen sind folgende 37 Nummern im Gesamtbetrage von #6 37 000,— zur

PEULE am L. Juli 1905 zu 102 °/6 gezogen worden: r. 48 54 63 91 102 118 143 165 216 324 325 355 374 377 378 416 458 459 491 497

511 561 638 699 716 732 830 954 958 1042 1159 1225 1298 1314 1385 1386 und 1471.

Die Einlösung . der ausgelosten Obligationen erfolgt gegen Rückgabe der Stücke und der dazu ebörigen Zins\heine und Talons bei der Rheinischen Kreditbank, Abteilung Oberrheinische Bank n Mannheim, bei der Frankfurter Filiale der Deutscheu Bank in Frankfurt a. M. und bei der

Geschäftskafse in Mannheim. Die Verzinsung der oben verzeihneten Obligationen hört mit dem 30. Juni 1905 auf. Mannheim, Antwerpen, Rotterdam, 16. Februar 1905.

Der Vorstand. Lo uis Gutjahr. Andreas Gutjahr. Fgnat Gutjahr.

Aktiva. Vilanz am 31. Dezember 1904. Passiva M M S An Kaenbetand s e ee 8 996/39) Per Aktienkapitalkonto... ... 15 000|— 2 Raten E O 905I5BN. Rede os n N 30 025/82 2 LUTENMTTENTONTO , ab d oed Ga 9 152/240. Rautionslonto. N 3 000|— L De S 210 Reserbefond ... , «. A 1 500|—

v ONAUTIONSTONIO e s e S 3000|—}| Reingewinn inkl. Gewinnvortrag aus

| me 1903 mit 8675 A ...... |20 738/34 70 264/16 70 264/16

Debet. Gewinu- und Verluftkonto. Kredit.

H M S

An Geschäftsunkosten 21 044/39] Per Skonto durch Barzahlung . . . .} 1646/98 e Wewinnsaldd L S 20 651/591 , Verfallener Kundengewinn . . . .} 2344/36 _} » Bruttogewinn beim Warenverkauf . 37 704/64

41 695/98 41 695/98

Kattowitz, den 31. Dezember 1904. Der Vorftand des Consum-Vereins Myslowit Actien-Gesellschaft.

Gebhardt. Kluger. [86756] Debet. Gewinn- und Verlustkonto ver 31. Dezember 1904. Kredit. M | i M S An Partialobligationenkonto .... 300|—}} Per Saldovortrag von 1903 1810/62 Partialobligationenzinsenkonto .. . 15 3C0\[—| Warenkonto. . . .. 293 389/47 J NSENTMETUNGSION O o S 16 73225] ,„ Extrareservefondskonto 58 698/43 Unfallversicherungskonto. .... .. 3 709/59 A es 16 530 87| 2 RODIENTONtO S C e 61 315/15 Sprinkleranlageamortisationskouto . . 3 600|— ¿ Son (inkl. Steuern und M O 89 186/29}| Betriebsunkostenkonto (inkl. Löhne, Schmier- MAICHIAE 2 L a e e 106 92578 Gebäudekonto . Abschreibung A 10 546,92 Maschinenkonto j » 27 242,66 Elektrishe Be- leuhtungs- anlagekonto . . ü f 553,34 | Kanalisations- Ton s ü 588,29 Gleisanlagefkto. 7 v T927/65 Schiffsgelevator- Po es Ï s 417,33 Kleieshuppenkto. Ú ; 460,68 Pferde- und Wagenkonto . . V 61,72 41 798/59 « Tantiemenkonto, vertragsmäßige Tantieme an die Direktion und Remuneration an Be 7 500|— L 353 898/52 353 898/52

Königsberg i. Pr., den 12. Januar 1905. Königsberger Walzmühle, Aktiengesellschaft. F. Kaumann. Dombrowsky. Die Uebereinstimmung vorstehenden Gewinn- und Verlustkontos per 31. Dezember 1904 mit

den Büchern bescheinigt H. Oster meyer, ger. vereid. Bücherrevisor.

Aktiva. Bilanzkonto ver 31. Dezember 1904.

# A A S An Grundstü A 26 367/40} Per Aktienkapitalkonto . . | 1584 000|— , eun N #46 930 551,29 L D 338 050|— Abschreibung 1 9/6 | « Partialobligationen- de 6 1054692,05 .. . , 10546,92| 920 004/37 inentonto 4% 7 560|— Maswinenkonto . . . . « + A209 859,85 « Reservefondskonto . . 81 713/11 Neuanschaffung . . ¿D120 « Erneuerungsfondskonto 17 166/36 P E5T-T T T Ertrareservefondskonto 46281 989,85 L Abschreibung 7X 9/6 Verlust h, j de M 36323548 . ... s 27 242,66 | 254743119 cbieeie Elektrische Beleuchtungsanlagekonto bung. . . 5869843] 75 301/57 f DBIGDO Akzeptkonto_——_—_—__ | 200 000 Abschreibung 10%. . . 553,34 4980/05) * F piionto - . m â aSiinanvi iet laan é alakzeptkonto . . . 100 000|— « Kanalisationskonto . . . M 9 882,99 Dividendenkonto (aus Abschreibung 10%... y 588,29 j 5 294/66 O 480|— Gleisanlagekonto . . . .. M. 15 421,25 Beamtenunterftüßzungs8- Abschreibung 1099/9 (No 5 000|— de 1927000 «po «4192060 13 493/60} Unfallversiherungs- « Swiffselevatorkonto . .. A 4173,27 JONdSTONIO ese 3 500|— Abschreibung 10%. . 417,88 3755/94] - E: A 7 500|— ; ———- : n entkonto, E Read C 5 1h 1 46068 1 000|— diverse Kreditoren . . | 96246769 s Pferde- und Wagenkonto . . M 661,72 ibn e E z 61,72 600|— « Melblenutenslientonlo .. e ces a4 1|— « Kontorutenfilientonto.. . »¿ e o o 1|— ¿ S e s ep G e 1|— Sprinkleranlagekonto. . . . 69 140,14 MUNOLTLIGHION: v 04 „3 600,— 65 540/14 f QANGIONIO s C E 15 822/49 «N s C C e 591/75 O L S 100 000|— Warenkonto, Vorräte laut Inventur . . . | 1587 Se . Kohlenkonto, s v s 37 257/50 « Sadckonto, 7 x 9 Ée 24 093/90 Versicherungskonto, bis 1. Juli 1905 vor- A0 GUSDCIALIE E e a 6 287/50 Kontokorrentkonto, diverse Debitoren . . . 1__315 482/59 H 3 382 738173 3382 738/73 Königsberg i. Pr., den 12. Januar 1905. Königsberger Walzmüßkle, Aktiengesellschaft. F. Kaumann. Dombrowsky. Die Uebereinstimmung vorstehenden Bilanzkontos per 31. Dezember 1904 mit den Büchern

bescheinigt Königsberg i. Pr., den 16. Januar 1905. / H. Ostermeyer, ger. vereid, Bücherrevisor.

[86755]

Aktiva.

1904 Dezbr. | An Kassakonto : 31. Barbestand ... . 10 737/99 Inventar- und Rüstungs- konto: Bestand lt. Inventur nah Ab\chreibung . . . 21 000|—

Effektenkonto: Bestand in 3 9% Konsols ¿. Kurse v. 31. Dez. 04 D Sd oa s 289 280|— Grundftückekonto: Buchwert der Bau- parzellen . 889 636,95 Buchwert der bebauten Grundstücke 4 632 000, | 5 521 636/95

«„ Wechselkonto: Bestand «ie s 22 770|— Ge\chäftsanteilkonto : ° Genoss.-Bank des Stra- lauer Q GEA

Wirtsch.-Genoff. Schöneberg. Grundbes. .. 110,— 710/—

« Bautenkonto :

Bilanzkouto. “I 1904 A

Dézbr.| Per Aktienkapital» A

31. konto . . 1000 000,— davon unbe-

geben . . 500 000,—| 500 000|—

Hypothekenkonto:

rundftücksbelastungen . | 4640 807/61 Akzeptkonto: laufende Akzepte . . 145 261/29 Kontokorrentkonto : Kreditoren .. « « «+ 1513 370/09

Kagpitalreservekonto : Saldo per 1. Jan. 1904 13 000|— Gewinn- u. Verlustkonto: Nach Abschreibungen ver- bliebener Gewinn pro 10ER e 37 613/86 welcher wie folgt verteilt wird : Kapitalreservekonto : laut Statut § 22 2 000,— S tor j ür Au rat u. Vorstand . . . 1800,— Dividendenkonto : 60/9 auf 500 000 A Aktien. . . _. 30 000,— Gewinn- u. Verlust-

ü i konto: Dae ee Material d - (s 000/24 Vortrag pro 1905 3 813,86 x eto: 37 613,86 estand an Hypotheken . 74 500|— « Kontokorrentkonto: - Ge S 140 135/82 « Hypothekenamort.-Konto : BUMe A 147 272/85 L 6 850 052/85 6 850 052/85 Debet. Gewinn- und Verlustkonto. Kredit.

1904 « Dezbr. | An Effektenkonto: h. 31. Kursverlust . 5292,90 « Inventar- und Rüstungskto. : Abschreibung für

Minderwert . 5 783,96 Konto Dubio:

zum Ausgleich

desselben . . 3,— « Geschäftskosten-

konto: Saldo dcsf\elben 54 640,77 65 720/63

Saldo Gewinn pro 1904 37 613/86 103 334/49

1904 ' S Dezbr.| Per Gewinnvortrag von 1903 1 603/26 31. « Hâuserertragskonto #4 71 176,75 « Bautenertrags- konto. . . . 25 479,18 96 655/93

« Kontokorrentkonto: div: Delorts 150/68 « Hypothekenzinsenkonto . 4924/62

103 334/49

Charlottenburg, den 31. Dezember 1904.

Der Aufsichtsrat. Berlin-Schöneb

Otto Luther, Handelsrichter, Vorsißender. x „to habe ih geprüft

geführten Büchern der gefunden.

Actiengesellschaft. Vorstehende Bilanz und das Gewinn- und Verlust

erger Baugesellschaft Die Direktion.

Emil Geldner.

und mit den ordnungsmäßig Gesellschaft übereinstimmend

E ul Boelcke, . Sffentlih angestellter beeidigter Bücherrevisor.

[86774] Hippodrom-A. G. Frankfurt a/M.

Aktiven.

Vilan

M i 214415 Dan A 7 569/75 Pub olonto a e e A 386 543/59 (En O C o C0 950 605/10

Inventarkonto : | A D ed fé. 22 540,94 Abschreibung . . 9040,94 17 500|—

b. Mobilien und Utensilien M. 44 630,78

Abschreibung . . 9880,78 34 750|— c. Saal mit Tischen und Stühlen

4. 30 720,15 Abschreibung . . „6 720,15 24 000|—

d Bie M 4906,27 Abschreibung . . „__2 906,27 | 2 000|— Kontolorrentlonto A „... , 16 74711 Bersicherungskonto (Vorauszahlungen) 4 081/30 ePOIIENTONIO s « a S 500|— NVCMIALEDNIO s e S 29 721/48

Bestände: a. Fourage. # 1374,95 # h, Kohlen . , 1094,75 2 469 70)

Summe . | 1 478 632/18

am 31. Dezember 1904.

Gewinn- und Verluftkonto für 1904

M |S

An Betriebsausgaben . . .. . , 118 602/24 e AULDIMTEIDUNGEN « ea e o U 24 548 14

« Betriebgewnn. 2s 2 108/27

Summe . 145 258/65

M F ATHENTADITaIIONIO e a e elg 1 000 000|— Pa Sao S C 450 000|—

ONTOTOTTCNTIONIO B . » a ero 6 9 761/85 Reservefondskonto .......,. 596/06 Spezialreservefonds . . # 2 000,—

Verwendet zur Abschrei-

bung unbeibringlicher

t din aus

früheren Jahren und

zur Deckung der diesers-

halb entstandenen Pro-

ACRUOIIEN ia ne n. 2 000,— —_— |— Darleoentoild n S 16 166|— Betriebsgewinn für 1904 M 26 656,41

Abschreibungen . . . 24 548,14

Bleiben. # 2108,27

Davon:

a. auf Neservefondskonto A6 108,27 b, auf Spezialreservefonds „, 2 000, 2 108/27 Summe . | 1 478 632 18 j P F Per Betriebseinnahmen . . . 145 258 6 Summe wie nebenstehend . | 145 258/695

Der Vorstaud.

Freiherr von Bissing.

C. Weinberg.

[87053]

Wasserwerk zu Frankfurt a/Oder.

Am 16. März d. J-, Nachmittags 5 Uhr, findet die ordentliche Generalversammlung im Geschäftslokal der Gesellschaft, Lindenstraße 25, zu Frankfurt a. Oder statt.

j Tage®Sorduung :

1) Geshäftsberiht für 1904.

2) Antrag auf Decharge.

3) Wahl eines Aufsichtsratsmitgliedes und eines

Revisors,

Aktionäre, welhe an der Versammlung teil- zunehmen wünshen cfr. § 31 des Statuts —, wollen ihre Aktien [pätestens am 15. März, Abends 6 Uhr, bei dem Bankhause Delbrü, Leo & Co. in Berlin oder bei der Direktion der Gesellschaft in Frankfurt a. O. niederlegen, leon auh der Geschäftsbericht eingesehen werden ann.

Im Anschluß an die Generalversammlung findet die Auslosung der am 1. Oktober v. J. rückzahl- baren Teilschuldverschreibungen statt.

Frankfurt a. O., den 17. Februar 1905.

Die Direktion.

Schmezer.

[83228] Central-Viehmarkts-Bank

Aktiengesellshaft zu Dresden.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiermit zu der am 24. Februar 1905, Nachmittags 5 Uhr, im Börsensaal des Sah SeETLes und Viehmarktes, Leipziger Straße 8, abzuhaltenden pas ordentlichen Generalversammlung ein- geladen.

Tagesordnung :

1) Vorlage des GeshätöberiGts und der Bilanz

über das abgelaufene Geschäftsjahr.

2) Genehmigung der Jahresrehnung sowie der

Rechnungen über die Reservefonds. 3) Beschlußfassung über Verteilung des Neingewinns, 4) Genehmi; ag, zur Uebertragung von Aktien. er “Geschäfts riht nebst Bilanz, Gewinn- und Verlustkonto und der Bericht des Aufsichtsrats über die Vorlagen liegen zur Einsichtnahme in unserem Geschäftslokal aus. Druckexemplare davon können vom 18. Februar ab ebendaselbst in Empfang ge- nommen werden.

Dresden, am 3. Februar 1905

Der Auffichtsrat. Der Vorstaud. Gustav Müller. Robert Matthes.

Vierte Beilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußishen Staatsanzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 18, Februar

g 43.

1905.

4. PuxerluGungolaBen

2. nua ote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. 3. Unfall- und Inbvaliditäts- 2c. Versicherung.

4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.*

5. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

Öffentlicher Anzeiger.

6. Kommanditgesellshaften auf Aktien und Aktiengesell\ch. 7. Erwerbs8- und Wirtshaftsgenossenschaften.

8. Niederlafsung 2c. von Rechtsanwälten.

9, Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

6) Kommanditgesellschasten auf Aktien u. Aktiengesellschaften. da, Hypothekenbank in Hamburg. Aktiva. Vilanz ultimo Dezember 1904. Passiva. t M M. S Kassa und Guthaben bei Banken: Aktienkapitalkonto ... 24 000 000|— Kassenbestand . #4 2386 371,58 Ordentlicher Reservefonds. . 7365 48575 Giroguthaben bei Reservekonto 11, für etwaiges der Reichsbank künftiges Pfandbriefdisagio usw. 4 949 438/73 und bei der Hypothekenpfandbriefe: Vereinsbank, 4 9/0 ige Pfandbriefe Hamburg . . 149 797,99 M 256 495 500, Guthaben in 3F 9/gige S Pfandbriefe 153 632 500,— | 410 128 000|— nung bei der Fällige Hypothekenpfandbrie 20 030/50 Deutschen Bank Fällige Coupons unserer Pfand- On Men nee S 4 937 113/27 8 ividendenkonto (Restanten) .. 840|— häufen . . . 9119266,92| 11655 436/49) Pfandbriefagiokorto ( 96 des Wechselkonto .. 175 203/171 Reichshypothekenbankgeseßes) . 1031 786/75 Effektenkonto (Hamburg., Preuß., Vorträge auf Provisionskonto . . 876 845/86 Sächs. und Reichsanleihen ; davon / Vorträge auf Hypothekenzinsen- ins Pfandbriefdeckungsregister ein- E d E 509 365/87 getragen 4 8 023 400,—). . . 8 734 179/—]} Vorträge auf Unkostenkonto . . . 70 000|— Darlehen auf Hypotheken . 413 000|—|| Beamtenunterstüßungsfonds . . . 690 503/16 Hypotheken (davon ins Deckungs- Kreditoren in laufender Nehnung 323 433/91 register eingetragen Gewinn- und Verlustkonto . .. 2 632 718/35 A 416 644 534,82) ... 430 697 550/36 Fällige Hypothekendarlehnszinsen l (rüdständig A 36 719,86). . . 4 232 096/79 Bankgebäudekonto Hamburg . . . 600 000|— Bankgebäudekonto Berlin. . 500 000|— Debitoren in laufender Rechnung . 528 096/34 A 457 535 562/15 457 535 56215 Debet. Gewinn- und Verlustkonto ultimo Dezember 1904. Kredit. M 9 i A 9 An Pfandbriefzinsen .... 15 444 911/64}| Per Vilanzkonto 157 602/55 WBeamtenunterstüßungsfonds .. 60 000|— VPOTDCLENIN Et « e 17 818 626/16 « Effektenkonto (Kursverlust). . D220 Sen 649 390/83 Unkostenkonto : 9 VODINONSION O O A 146 854/81 Saldo des Kontos M 586 638,15 ¿ SDRandBriefagtolontd a 4 6 73 013/79 Vortrag auf neue Rechnung ._. „70 000,— | 656 638/15 Uebershuß . . . |_2632 718/35 18 845 488/14 18 845 488/14 Hamburg, den 31. Dezember 1904. Die Uebereinstimmung mit den Bücbern der Hypothekfenbauk in Hamburg. R an in Hamburg bescheinigen wir Die Direktion. iermit. Dr. Karl. Dr. Gelpcke. Dr. Bendixen. BEOD den 11. Januar 1905. Dr. Henneberg. H. Augener. P. Galles.

E” Der Jahresbericht kann kostenfrei direkt von der Bank oder durch die Pfand- briefverkaufftellen bezogen werden. “S E Die Einlösung der im Laufe dieses Jahres fällig werdenden Zinsscheine unserer Hypotheken- Pfandbriefe beginnt einen halben Monat vor Fälligkeit und erfolgt kostenfrei in Hamburg an unserer Kasse, Hohe Bleichen 18, Berlin bei der Deutschen Bank, s ü - » Berliner Haudels-Gesellschaft, 5 ï - Nationalbank für Deutschland, dem Bankhause Delbrück Leo « Co.

und bei allen Pfandbriefverkauffstellen. Die Direktion.

Sl Leipziger Vaubank. Aktiva. Vilanz Ende Dezember 1904.

M S | Taue E E 12360001 Altienlaplal a a6 375 000 Forderung an die Leipziger Immobilien- METGTDCTONDS o o od od 75 000|— Cd E 37 862/241] Erneuerungsfonds. ... .. „. 1177/68 Hypothek auf dem Plauen’shen Hofe | 800 000/— Borausbezahlte Mietzinsen. . . .. 1 250|— Unerhobene Dividende für das Jahr 1903 48 ____|_} Veberschuß als Reingewinn. . . ___21 386/96 1273 862/24 1273 862/24

Soll. Gewinn- und Verluftrechnung Ende Dezember 1904. Hat.

T)

M M F

Geschäftsunkosten : | Uebertrag vom vorigen Nechnungsjahre . 331/44

S: U a ie M1 810,90 Nettoeinnahmen des Plauen’shen Hofes |21 421/05

b. Kosten der Generalver- S e C ees 1756/10 sammlung, Inserate,Druck- |

Toften Uw a ¿811,131 2122105 | Mae eo C ae V 21 386/56 4 23 508/59 [53 508/59

Der beute neu zusammengeseßte Auffichtsrat besteht aus den Herren: Bankdirektor a. D. Dr. Max Messerschmidt in Leußsh, Vors., Stadtrat Bankier Hermann Schmidt in Leipzig, stellvertr. Bors, Bankdirektor Justizrat Dr. Ludolf Coldiß in Leipzig, Privatmann Generalkonsul a. D. Albert de Liagre in Leipzig und Bankier Max Lieberoth-Leden in Leipzig.

Die Dividende für das Jahr 1904 wird gegen Rückgabe des Dividendenscheins Nr. 31 vom 17. Februar 1905 ab mit G 16,— füc die Aktie an der Kasse der Leipziger Jmmobilieugesell- \chaft in Leipzig, Promenadenstraße Nr. 1, ausgezahlt.

Leipzig, den 16. Februar 1905.

Der Auffichtsrat. Der Vorstand. Dr. Messershmidt, Vors. Binder.

Bremer Baumwollspinnerei a: g N Handelsregister des Königlichen Amts-

S i : gerihts zu Gerresheim ist unter dem 4. Februar & Weberei i, L. in Grohn 1905 bei unserer Firma folgende Eintragung er-

Nachdem unsere Gesellschaft in Liquidation ge- | fo[gt: Gemäß Beschluß der Generalversammlung

[86776] Vayerische Handelsbank.

I. In Gegenwart des Kgl. N 1 P db

: egenwart des Kgl. Notars Herrn Justizrat Schmidbauer wurde heute die 32, Pfand-

briefverlosung vorgenommen. Es wurden gezogen: / z E / B 4. 49% ige Pfandbriefe.

Von den Pfandbriefen : U:

alle Stüke, welhe die Endnummer 3 tragen;

Lit. 0 zu (4 2000,— von Nr. 8103— 8993 | also beispielsweise die Stücke: : « P, 1000— , „, 44203—44993 L O 8109 8113 Uv: Q, , 500— , « 33203—35543 «F 44203/44215 » R. , 200— , ,„, 41803-—43193 ¿Q 393203) 89019 «S, , 100— , ,„, 41503—42993 B 41808, 41819 ¿S 41903, 41019 ck

Von den Pfandbriefen : alle Stücke, welche die Eaduummer 4 tragen ;

Lit. O zu (4 2000,— von Nr. 3194— 5714 also beispielsweise die Stüke: «e P, , 1000— , , 14874—31784 O y 3194, 3204 usw. « Q, , 53500— , 16144—25384 P 14874 14904 M, , 200— , „, 16634—28354 Q 16144, 16154 ,„

« S, , 100— , 16304—29124 R 16634, 16644 ,

S L aa S 16304, 16314 - 33 °%/% ige Pfandbriefe.

Von den? Pfandbriefen : R

alle Stücke, welhe die Endnummer 6 tragen ;

Lit. T zu (4 2000 won Nr. 656—1286 | also beispiel8weise die Stücke: D O O800—0686 Lit. T GeG 666 usw. ¿s 00, « 2286 —4396 ¿U 2800 2816 ¿ „M, #0 «„ 3186—6346 « V 2286/22960 5 R O 3166—6466 J „M 8186, 9198

N D160 39100 »

IT. Die couponmäßige Verzinsung der heute gezogenen Pfandbriefe endet mit dem L. Juli :. Js.

L Dagegen werden auf diese wie auf alle früher verlosten und ars die für den 19. Januar 1896

gekündigten Pfandbriefe von dem Tage an, mit welchem die couponmäßige Verzinsung abgelaufen ist, bis auf weiteres 10/9 Depositalzinsen vergütet.

ITT. Die heute oder früher verlosten sowie die für den 19. Januar 1896 gekündigten Pfandbriefe werden, unter Vergütung der entsprehenden Stück- und Depositalzinsen, gegen Rückgabe der Pfandbrief- mäntel, der nicht perlalnen Coupons und der Talons kostenfrei eingelöst: in München an unserem Effektenschalter, Maffeistraße 5, in Kempten am Schalter unserer Filiale und in Augsburg bei Herrn S. Rosenbusch, ferner bei der Königlichen Hauptbank in Nürnberg und bei deren Filialen in Amberg, Ansbach, Aschaffenburg, Augsburg, Bamberg, Bayreuth, Fürth, Hof, Kaisers- lautern, Kempten, Landshut, Ludwigshafen a. Rh., München, Passau, Regeusburg, Rosen- heim, Schweinfurt, Straubing und Würzburg, bei der Bergisch-Märkischen Bauk in Elber- feld und deren Filialen, in Frankfurt a. ®M. bei der Direction der Disconto-Gesellschaft und der Filiale der Bank für Handel und Judustrie, in Cöln bei Herrn J. H. Stein und in Berlin bei den Herren Robert Warschauer & Cie. sowie bei der Vank für Handel und Judustrie.

Auf Namen gestellte (vinkulierte) Pfandbriefe können nur an unserem Effektenschalter und nur auf ordnungsmäßigen Devinkulierungsantrag eingelöst werden.

IV. Die heute gezogenen 49/9 igen und 34 9% igen Stücke können sofort gegen unverloste 32 0/9 ige Pfandbriefe (verlosbare oder unverlosbare) umgetauscht werden. Der Umtausch wird bei der unterfertigten Vank, ihrer Filiale in Kempten und sämtlichen Pfandbriefverkaufsftellen vorgenommen. Die verlosten Stücke werden selbstverständlih zum Nennwert, die unverlosten zum Geld- kurs franko Provision berehnet; die von uns in den Tausch gegebenen unverlosten Stücke werden auf unsere Kosten versandt. N

Kommen auf Namen lautende (vinkulierte) Stüdcke zum Umtausch, so werden, wenn nicht anderes beantragt wird, die unverlosten Stücke kostenlos auf den gleihen Namen umgeschrieben.

V. Verlosungs- und Restantenlisten stehen in unserem Effektenbureau zur Verfügung und werden auf Verlangen portofrei zugesendet.

München, den 15. Februar 1905.

Bayerische Handelsbank.

[86754] Baugesellschaft Vellevue.

Aktiva. Bilanz per 31. Dezember 1904. Pasfiva.

“k S T Per Aktienkapitalkonto : |

An Kassa und Bankguthaben

46 761 663,11 1. Emission . M 1 000 000,— Effektenkonto: I1. Emission (M4100000 Preuß. | 500000, da- 34 9/0 Konsols) 102 187,50| 863 850/61 von 30 9/6 ein- C O V AANEE e fle O LE 4 O MOO S « Konsortialbeteiligungen 114101/—| „, Reservekonto T: Diverse Debitores: ordentliche statutenmäßige RNe- | Kontokorrentforderungen . . .| 180 047/70 E a 150 000/— Hypothekendebitores und NRest- l NReservekonto I: | faufgeldforderungen . .. .. 1312 408/17 außerordentlihe Reserve . .. 125 000|— | « Provisionsvortragskonto . . .. 20 000|— e M ERDOrITGUSLON O. 30 256/40 | « MNülkstellungen für schwebende Ge- | | E roe 172 042/16 L OSDIVELTE Ie cs 276 969/97 | «„ Gewinn- und Verlustkonto: S Vene Ci __546 139/95 2 470 408/48 2 470 408/48 Debet. Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1904. Kredit. A “A An Konto für Steuern... . 20 955|—}| Per Gewinnvortrag aus 1903 169 489/82 Verwaltungsunkostenkontv: « Provisionskonto: : | Gehälter, Miete, Bureauunkosten 52 897/67 Provisionen und fonstige Ge- |

Reingewinn 4 546 139,99 | winne . . . . A400 486,76

| h M 50 Zinsenkonto: | Zinsgewinn . M T7ò 016,04 |

,

« Beamtenversorgungs-

l . 10 000,— Vortrag 1905 „5 000,—| 70016/04

Tantiemekonto Auf- | fiditsrat . . . . »„» 27 065,—

Tantiemekonto Di- rektion und Pro- | kuristen . . . . „» 85 495,50

Dividendenkonto :

15 9/9 auf M 1150000 . 172 500,— « Vortrag auf 1905 „201 079,45 546 139/95

treten ist, Cüudigen wir die 43 °/) Anleihe vom E 1886 zur Rückzahlung auf den L. November

Wir erklären uns bereit, die Anteilscheine chon vorher zum Nennwert, zuzüglih Zinsen bis zum Tage, wo die Rückzahlung erfolgt, zurückzuzahlen. Die Einlösung erfolgt durch die Herren Beruhd. Loose & Co. in Bremen.

Grohn, 14. Februar 1905. [86126]

Bremer Baumwollspinnerei & Weberei

in Liquidation.

Otto Haager. Otto Reinie.

vom 29. Dezember 1904 soll das Grundkapital der Düsseldorfer Thonwaarenfabrik Actiengesellschaft in Düsseldorf-Reisholz auf 4 500 000,— herabge- seßt werden.

n Gemäßheit des § 289 Abs. 2 des H.-G.-B. fordern wir hierdurch die Gläubiger der Gefell- haft auf, thre Ansprüche anzumelden.

Düffeldorf-Reisholz, den 14. Februar 1905.

Düsseldorfer Thonwaarenfabrik Act. Ges.

Der Porstaud. Ae Gräser.

Berlin, im Februar 1905. Der Auffichtsrat. Friedr. Vorwerk, Vorsißender. Vorstehende Bilanz sowie das Gewinn- und Verlustkonto haben wir geprüft und mit den Büchern der Gesellshaft in Üebereinstimmung gefunden. Berlin, im Februar 1905. Wm. Borwerk.

619 992/62

619 992/62

Die Direktion.

Mathias von Holst. Arthur Booth jr.

Carl P. Dollmann.