1905 / 47 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Verkehr deutscher Schiffe in ausländishen Häfen . während des Jahres 1904.

Eingang Ausgang

Zahl Raum- Darunter Zahl PRLRE

Häfen der gehalt Schiffein der Schiffe - Registertons Ladung Schiffe Ladung nt... 2% 4 705 18

Landskrona . . 133 31 720 86 141 Westerwik . .. 1113 Arendal . . 2 083 Riför 1 969 Ls es 11 232 annesund . . 757 Grimstad . .. 111 Lillesand . 1280 Som s 13 075 Baro 4 593 rederikshavun . 29 3355 oren L O 7929 eile 92 14 089 na L 21 2286 S 2 117 He Ml 2 307 ammerhavnen. 834 1611 aële 33 1615 Groningen. .. 39 29 234 Barrow inFurneß 7 7 354 Falmouth... 74 105 017 O s 18 7444 O. 26 12 057 owestoft . …. 14 6 058

Die Abonnementsvorstellungen des Schauspiels im Neuen Königlichen Operntheater beginnen am Sonntag mit Nr. 20, die übrigen Vorstellungen Nr. 21—35 finden am 27., 28. Februar und am 1., 2., 5, 6., 7., 10., 12., 13., 14., 15, 17., 19. und 20. März ftatt.

Das Berliner Theater begeht am Sonnabend das seltene Jubiläum einer fünfhundertsten Aufführung, und zwar des Schauspiels „Alt-Heidelberg“, das von dieser Stätte aus seinen Weg über die meisten Bühnen Guropas und Amerikas antrat. Die Direktion hat für diesen Abend Fräulein Leonie Taliansky verpflihtet, die bei der Grstaufführung als Käthie so stürmischen Beifall gefunden hatte. Nicht unerwähnt mag bleiben, daß Herr L'Allemand, der den Luy verkörpert, in sämtlichen 500 Wiederholungen diese Rolle spielte.

Im Zentraltheater ging vorgestern die dreiaktige Operette „Die Jurheirat* zum 25. Male in Szene und fand unter des Kapellmeisters Moriß anfeuernder Leitung bei ausverkauftem Haufe wieder eine ebenfo beifällige Aufnahme wie bei der Erstaufführung. Die Damen Förster, Tuschkau, Weise und Hastert, die Herren Schulz, Ander, Braun, Deutsch und Albes zeihneten sich in den einzelnen Rollen aus. 4

Der „Bach-Verein® bereitet in der Kaiser Wilhelm- Gedächtnisfirhe zun 31. Märi eine Aufführung der Matthäus-

assion vor. Die Solopartien haben die Damen Emmy Destinn Sopran), Paula Weinbaum (Alt), die Herren A. Iungblut Gvangelist), A. Sistermans (Christus), G. Stammer M) übernommen. Der Billettverkauf beginnt am 1. März. Die Auf- führung der Lieztschen Missa Choralis ift wegen Vorbereitungen zur Meatthäus-Pasfion bis auf Anfang Mai verschoben.

Manuigfaltiges. Berlin, den 23. Februar 1905.

T. Karnasch; 29. März, 8—9 Uhr Abends: „Vorbildung und Aus- chten weibliher Pfleglinge im kaufmännishen Berufe“, Vor- tragende: Frl. Jastrow; 1. April, 7—9 Uhr Abends: „Die rechtliche Stellung des Lehrlings im Handel8gewerbe“, Vortragender: Rechts- anwalt Leander; 5. April, 7—8 Ubr Abends: „Unterbringung von A lessiegen im Handels8gewerbe“, Vortragender: Dr. H. Gerschel ; z 7—8 Ubr Atkends: Wohnungsbygiene*, Vortragender : Generalarzt a. D. Dr. Kleffel. Die Teilnahme an dem Gesamt- kursus kostet für Mitglieder sowie die Mitglieder befreundeter Vereine 3 4, für andere Teilnebmer 5 G; die Teilnahme an einem Ginzel- abend kostet 50 4. Teilnehmerkarten werden im Bureau (Alte Jacob- straße 20/21) ausgegeben. Im Interesse der guten Sache ift eine rege Teilnahme an diesen Kursen zu wünschen.

Ein Frühlingsfest „Baumblüte in Werder* veran- staltet am Montag, Abends 8 Uhr, im Tiergartenhof (am Bahn- hof Tiergarten) der Deutshe Bund abstinenter Frauen Ortsgrupve Berlin) und der Internationale Alkoholgegner-

und (Ortsverein Groß-Berlin). Das reichhalfige, humoristisch gehaltene Programm, eine von wohlwollenden Firmen ausgestattete Tombola, fowie die Büfetts des Frauenbundes versprechen einen ge- nußreihen Abend. Billette zu 1,50 #4 sind bei der Geschäftsstelle der „Absftinenz“, Herrn Dr. Strecker (Berlin N. 28, Stralfunder- straße 62 L), fowie Abends beim Komitee zu haben.

An dem morgen, Freitag, im Architektenhause (Wilbelm- straße 92/93), Abends 8 Uhr, stattfindenden 9. Vortragsabend des Vereins für Kunst werden französishe Dichter: Flaubert, Maupassant, Beauclaire und Verlaine in neuen deutschen Nach- dihtungen von Alfred Gold, Max Brun3, Stevhan George u. a. zu Worte kommen. Mitwirkende sind die Herren Alfred Gold und Dr. Emil Geyer. Karten sind im Warenhaus Wertheim, in der Hof-

M47

Erste Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußishen Staatsanzeiger.

Berlin, Donnerstag, den 23. Februar

1905.

Amlliches.

Deutsches Reich.

Auswärtiger Handel des deutschen Zollgebiets mit Getreide und Mehl nah Erntejahren (1. August bis 31. Juli). Bearbeitet im Kaiserlichen Statistischen Amt.

Gesamteinfuhr

1) Ein- und Ausfuhr. Davon sofort verzollt oder zollfrei

Gesamtausfuhr

m

Davon Ausfuhr aus dem freien Verkehr

1. August

1. August

1. August

1904

1903

1902 1904|. 1902

1904

1902

1904 | 1903

1902

bis 15. Februar bis 15. Februar bis 15. Februar bis 15, Februar teten und mit Blattpflanzen ges{mückten Halle des Königlichen 106 | 1906: | 1903 1906| I |- 1903 O Ie | 1008 1006) 1906| 1908

Marstallgebäudes eine Lichtbildervorführung mit einem Der Kinderball“ der freien Künstlervereinigung der „Bösen T Too Le

darauf folgenden Souper statt, ¡u dem Seine Majestät der N ; » Z Se Kaiser zablreihe Einladungen hatt? ergehen lassen. Es fanden si, UUNS Troben Zal der Gesuche um Eleladurgen Labes die, Bisea 11929 372 | 11860146 | 12330569 | ‘9139816 | 8574598 | 8907456 | 2312213 | 1911823

D cen für die Mer u Dose GomsGett, | Buben“, um die Aufnabmefähigkeit zu vergrößern, zum Hanptfaal 2325 994 | 3568097 | 6701200 | 1637473 | 2596065 | 4768444 | 2633840 | 1387310 reserviert; dort nahmen Seine Kaiserliche und König- | der Philharmonie auh noch den Dberlichtsaal und alle übrigen 3678846 | 2474051 | 4011711 | 2741009 1934526 | 2636 643 1415 074 897794 | 1008128 | 872329 590 828 342 993 [iche Hobeit Kronprinz Seine Königlihe Hobeit Räume hinzu genommen. Eine Abendkafse findet nicht statt; An- 9 694169 | 11015 378 8 906 887 | 8307312 9 323 897 7495 999 | 305 278 429 897 331 457 | 205 747 368 132 199 359 der Erbgroßberzog von Melenburg-Streliß, Ihre Königlichen Hoheiten | Meldungen find zu rihten an das Ballbureau, Hotel „Monopol“, am 4987771 | 59 891705 3968370 | 4419433 | 3160031 257 728 197 897 88 645 | 1 900 349 179 die Prinzessin Friedri Leopold, die Prinzen August Wilhelm, Zoahim | Babnhof Friedrichstraße (zwischen 4 und 6 Uhr). 117 566 183 976 23 | 103426 161 615 168 121 464 281 196 784 122636 | 435422 152 202 94 586 Mogador . .. 33 44797 Albrecht und andere Fürstliche Gäste Play. Vhre Majestät die 9714 10 960 8732 10 526 10 756 752 443 449 143 415 777 | 669973 335 001 97 328 *) Nicht nachgewiesen. Kaiserin konnte wegen einer Erkältung der Veranstaltung nicht bei- i **) Ohne die regelmäßig anlaufenden Postdampfer. Vobnes, T p Maiestät der E Did avi war, L SGiffs[i iserli te. ie vom Deutschen Flottenverein dargebotene Vorführung einer Reihe (Nach den Schiffslisten der Kaiserlichen Konsulate.) P Ines Marinebilder , ° während eine Militärkapelle onzertierte.

O 2 1 668 ZICONETOE «30 1648 Boote 06 31779

musikalienhandlung von Bote u. Bock, sowie in den Buchhandlungen

Gestern abend um 8F Uhr fand in der großen, glänzend erleuch- | Amelang und Lazarus erbältlich.

. . 6 Do O dD 00 Zt C ja D U S

*# Mut

oole 2 4 388 O 32 13 534 E 9 7949 lha do Sal . 2 2 849 M v OL 96 099 E 22100 159 351 tikolajew . .. 2 4 353 Ma 45 29 620 Bomba 5 60 144 849

1885642 | 1265582 | 1046142 | 931364 1194108 | 2614757 | 1364266 | 855 303

ck

o 00

* É

v, S

Hohenlimburg, 22. Februar. (W. T. B.) Der Swnellzu rankfurt—Wesel überfubhr beute mittag drei Schüler in 2) Mehlausfuhr. [ter von 10—13 Jahren, die dur die Schranke auf den Bahn- N

übergang gelangt waren. Alle drei waren sofort tot. Aus dem freien | Gegen Zollnahlaß |

3) Einfuhr in den freien Verkehr nach Verzollung.

Davon verzollt

bei der Einfuhr von Niederlagen, Freibezirken usw.*®)

1. August 1902 1904 1903 | 1902

Theater und Musik.

Lessingtheater. _ Amtlich wird gemeldet: Gestern abend 7 Uhr 57 Minuten bra Gebweiler, 22. Februar. (W. T. B.) Seine Majestät Verkehr Ibsens Schauspiel „Ein Volksfeind“, das gestern neu- | bei der Ausfahrt des Zuges 1895 aus Bahnhof Bellevue der | der Kaiser übersandte beute dem Mitglied des Elsaß-Lothrinzisehen Gattung, 1. August 1. August

Gesam eite Menge Y lim Veredelungsverkehr

(Mühlenlager) 1, August 1904 | 1903 | 1902 bis 15. Februar 1905 | 1904 | 1903

beim unmittelbaren Eingang in den freien Verkehr

Waren-

attun 1. August 1. Aqu

1904 | 1903 | 1902 | 1904 | 1903 bis 15. Februar bis 15. Februar L bis 15. Februar

1905 1904 | 1903 1905 | 1904 | 1903 19056 | 1904 | 1903

dz = 100 kg

j l | 90 « . . « [10 803 193/10 721 797/11 451 807} 9 139 816) 8 574 598) 8 907 456] 1659 932 2 142 492| 2487 557| 3 445| 4707| 56 794 93h «1 2252 777| 3 525 724| 5 778 147} 1 637 473| 2596 065| 4768 444| 615 198| - 921637| 979365 106| 8022/30338 2 997 098| 2 209 916| 2 967 A 2 741 009) 1 934 526| 2636 643| 255 717| 274123| 330523| 8372| 1267| 1

einstudiert im Lessingtheater gegeben wurde, fand eine geradezu linke Kurbelzapfen der Maschine, infolgedessen der Zugverkehr | Staatsrats von Shlumberger aus Anlaß der Feier von defsen begeisterte Aufnahme, die in erster Linie wohl der vorzüglichen | Un, der Richtung noah dem Slesischen Babnhof eine dreiviertel- | diamantener Hochzeit mit einem in herzlichen Worten gehaltenen Ausbeuteklasse | Aufführung, augenscheinlib aber auch der Tenderz und der | stündige Unterbrechung erlitt. Die vom Lehrter Babnbof herbei- | Schreiben eine Porzellanvase mit Ällerbêöchstseinem Porträt. 1904 | 1903 | 1902 | 1904 | 1903 | 1902 Frishe des interessanten Stückes galt; fommt in ihm doch | gerufene Reservemashine beförderte den Zug nah Abseßung der | Au von den elsaß-lotbringishen Behörden sowie der Universität : i i die Kampfnatur des Dichters zum Durhbruch und drängt betriebsunfähigen Maschine auf den Lehrter Bahnhof weiter nah | Straßburg liefen zablreihe Glückwünsche ein. Die Stadt Gebweiler bis 15. Februar | bis 15. Februar euen Hang zum Klügeln und Spintisieren zurück, jeden- | Lichtenberg. S ernannte von Schlumberger zu ihrem Ehrenbürger. Der Staatsrat N [ E | alls zu Gunsten des dramatischen Lebens, wenn auch auf Kosten der : E EE von Schlumberger stiftete der Stadt ein Kinderspital und 1905 | 1904 | 1903 | 1905 | 1904 | 1903 Feinzügigkeit in der Charakteristik. An der Darstellung war kaum Der A usbildungskurfus für soziale Hilfsarbeit, den der | bedate die Kranken- und Waisenhäuser sowie die Arbeiter de = 100 E etwas auszuseßen. Bassermann wußte die Gestalt des Dr. Stock- | FreiwilligeErziebung8beirat für schulentlassene Waisen | seiner Fabriken mit Geldgeschenken g ann nue e aus cine E s E U Ey ta G S Zeit E “E E 8. pr R dem Sißungssaale S E Weizenmehl : j | attete sie auch mit einer Fülle kleiner, feiner Einzelzüge aus; Else | der Armendirektion (Mühlendamm 1) veranstaltet, umfaßt folgendes Q 9 T E : e (1—30 9%) . . . [251597| 64068! 18 741! Lehmann als feine Frau war von unübertreffliher Natürlichkeit; Oskar | Programm : Am 8. März, 7—8 Uhr Abends: „Einführung in die frei- | DAaA ae E, 1b e if Fer E ce Ne Enge 2 é (über Nd ó/o) | 18409| 2472 2 L O Sauer wußte den Stadtvogt s{arf charakterisiert, aber ohne Uebertreibung | willige Jugendfürsorge“, Vortragender : Geheimer Admiralitätsrat Dr. e r M La L E befind, O L 0s G E E e e (über 70—75 ug 66186| 49638| 57 390| 4495| 4196| 3119} Poser ( | zu spielen; auch Gustav RiÆelt und Karl Forest waren die denkbar | Felish; 8—9 Uhr Abends: „Untervringen von Lehrlingen in der In- | 5,7 unst U beträchtlich Sh _ ee ibtete, Fin EEE Onei i 1—70 9%) . . . | 71791| 35455] 15 667 16 374| 26 484 164804 9 458 719/10 386 060] 8 325 089) 8 307 312| 9 323 897| 7 495 999| 1 141 049| 1 053 296| 828 561/10 358| 8 867| 529 trefflihsten Darsteller des Gerbermeisters Kul und des Bucdrukers dustrie“, Bortragender : Dr. Waldschmidt; 11. März, 7—9 Ubr Abends: fértiger ‘Fraftwagen Virtbie- verntbleé Die Mieter VEE e dei gs s . 1 29908] . . . . 3 7: 21 A028 E E S E Leo B r n S4 ce 278 Rode 8 718 vid Mac D os ; ; - ; Is C5 do HrTi “s Mai L 1 e ve . - ¿H E e Aslaksen. Die kleineren Rollen lagen auch in guten Händen, und das | „Die rechtlihe Stellung des Lehrlings nah der Reich8gewerbe faufsräumen gelegenen Wohnungen konnten sid zum Teil nur unter 2 P O Do ch z Ï - V Ro M 347 987 244 347 987 944 D da

Zusfammenspiel ließ nichts zu wünschen übrig; das Geschick der Regie | ordnung“, Vortragender: Affessor Westphal; 15. März, 7—9 Uhr: f gee s j trat namentlih in der Versammlungsszene deutli zutage. „Familienrecht“, Vortragender: Amits8gerichtsrat Dr. Köhne ; größter Gefahr in Sicherheit bringen. | 449406/222629| 83 775) 47 941| 51 024/156696!

18. März, 7—8 Uhr: „Die ftaat8bürgerlihe Erziehung dor Jugend“, : | 4) Roh verzollte Mia Rthiee mik ibrèm Reingewii niadgewiesen

i J c Psi Vortragender: Direktor Plaß; 22. März, 7—9 Uhr Abends: „Prak- i Í ti 60—65 9 37164| 45998] 13 365) 2 902 29/ Im Königlihen Opernhause findet morgen eine Wieder- | tishe Fingerzeige für die Fürsorgetätigkeit“, 1. Vortrag, ordent- : ; i i L 3. Kla je E 010) Í lad 37460} , A 2 346 M E holung von Leoncavallos Over „Der Roland von Berlin“ statt. Jn | liher Lehrer Suck; 25. März, 7—9 Uhr Abends: „Praktische | (Fortseßung des Amtlichen und Nichtamtlichen in der Erften, genschrotmebl) . . . [145851] 66118! 108]29 097| 56 175|147796| den Hauptrollen sind beschäftigt: Fräulein Destinn sowie die Herren | Fingerzeige für die Fürsorgetätigkeit*, 2. Vortrag: ordentlicher Zweiten und Dritten Beilage.) 1) Besonders festgeseßt : i : Grüning, Hoffmann, Knüpfer. Dirigent ist der Kapellmeister | Lehrer Suck; 29. März, 7—8 Ukr Abends: „Vorbildung und Aus- g % Dr. Muck. sihten weibliher Pfleglinge in gewerblichen Berufen“, Vortragende :

4) Niederlageverkehr.

Einfuhr auf Niederlagen und Freibezirke usw. *) 1. August |

M AMPUL S ————S a

Verzollt von Niederlagen und Freibezirken usw.*) | Ausfuhr von Niederlagen und Freibezirken usw.*) 1. August 1. August |

ater. Sonnabend: Ein Volksfeind. Sonnabend und folgende Tage: Hotel Pom- in. j : The Sonntag, Nachmittags 24 Uhr: Mouna Vanna. | padour. „aal Bechflein. grn ree, j Bren

. . . 9 L x ¿d Ls 8 F 1 G 2 (2 g N 2 ia G a

Königliche Sauspiele. Freitag: Overn- Abends 73 Uhr: Die Weber. E Nachmittags 3 Uhr: Der selige Hollaender, Willy Nicfing, Walther Rampel- Warengattung 1904 | 1903 | 1902 1904 1903 1902 1904 | 1903 1902

haus. 52. Abonnementsvorftellung. Der Roland ; : E mann, Eugen Sandow. Mitwirkung: Gottfried : e e Berl ns Wien, Dina af: Schillertheater. O0. (Wallnertheater.) Th li th t » g (Klavier) und Julius Sandow (Violon- bis 15. Februar bis 15. Februar bis 15. Februar une, unter Denußung de gietnamigen Xoman® | Freitag, Abends 8 Ubr: Jm Hafen. Drama in aliatyeaier. (Dresdener Siraße 72/73. Di- | cello). i | E :

On E L Enc, T 3 Akten von Georg Engel. N rektion: Kren u. Schönfeld.) Freitag, Abends Îbé S L A 1905 | 1904 1903 1905 1904 | 1903 1905 1904 | 1903 O E O S5 Sonnabend, Abends 8 Uhr: Die Haubenulerche. | 77 Uhr: Der Kilometerfresser. Schwank in ecthoven-Saal. Freitag, Abends r: ds = 100 V L Opriusiene: Geschlossen, e 8 übr: Jm as L N t rift) von Gurt Kray. (Verfasser vom \ Hohe.) A e 2 772 956 3 259 507 3 388 840 1659 932 2 142 492 2 487 557 1 046 631 865 681 954 278 =. : E eo ; : . ourift“. : 4 2 5 po aben bed und der Sackpfeifer von | N. (Friedri Wilhelmstädtishes Theater.) | Sonnabend und folgende Tage: Der Kilometer- | Zirkus Schumann. Freitag, Abends präzise Bo 931 161 537608 | 136494 | 92971 274 123 330 523 542 745 306 966 665 135

Neisse. In 4 Aufzügen. Dichtung von Eberhard | Freitag, Abends 8 Ubr : Zum ersten Male: Der | frefffer. 74 Ubr: Große brillaute Extravorftellung mit 13657 37 603 1364954 | 299 717 274 123 330 523 ? 6: König. Musik von Hans Sommer. Anfang 74 Uhr. | Leibalte. Komödie in 3 Akten von Lothar Schmidt. | Sonntag, Nahmittags 34 Uhr: Charkeys Taute. | yorwiegend humoristishem Programm. Auf- 1018 a3 P pr 1 Le h E e L an 28 Sn n A Laa 5 1 a pr Neues Overntheater : Geschlossen. E Sonnabend, Abends 8 Ubr: Jm Safen. —— treten sämtlicher Spezialitäten sowie Clowns Weiz l 14 135 99 931 96348 | 3 878 8 086 13 718 6475 13 086 8 338 Neues Operntheater. Sonntag: Der Ver- | Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Der Geizige. und Augufte mit ihren neuesten urkomischen CISENTAE h i i ? j Bentraltheater. Freitag, Abends 74 Uhr: | Entrees und Intermezzos. Zum Shluß: Eine Roggenmehl 982 434 11 +* _ - 185 227 128

s{chwender. Original Zaubermärhen in 3 Auf- | Hierauf: Hexenfang. Abends 8 Uhr: Der Leib- ( zügen von Ferdinand Raimund. Musik von Kon- | alte. Die Juxheirat. Operette in 3 Akten von Julius | Nordlandsreise. Jm Strahle der Mitter-

radin Kreuzer. Anfang 74 Uhr. Montag: Das Bauer. ‘Musik von Franz Lehär. nachtêsonne. Größte Prachtausstattungspantomime

rose Licht. g in 4 Rade Oa P Theater des Westens. (Kantstraße 12. Bahn- e e E 4 ute: Aer N E E A Se rage \höône A i

hilippi. Die zur Handlung gehörende Mufik von afi J) Freit E zu halbeñ Preisen (jeder Erwachsene ein Kind frei): | Sonutag: i große Vorstellungen. ad)- T R e E 7 Pitt Hummel. Anfang (F Uhr. Der al E N etl Biene Neueinstudiert: Der gestiefelte Kater. Abends : | mittags 34 Ubr (ein Kind frei): Marocco, aroße Unmittelbare Einfuhr [Einfuhr von Niederlagen, Freibezirken usw.®)| 1. August 1. August

Billettvorverkauf bierzu findet an der Tageskasse des | Sonnabend, Nachmittags 3 Uhr: Zu kleinen | Die Juxheirat. Ausftattungs8pantomime. Abents 75 Uhr: Eine Warengattung 404} 1908| 1009 1904 | 1903 [1902 1064| 1908 |- 1908 1206S 1G

Opernhauses statt Preise der Pläße: Erster ise : T a 71 e ä Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Der Zigeuner- | Nordlaudsreise. Rang Loge und Mittelbalkon 9 M, Er\ter Rang D icn j ven Ee (Par: E R baron. Abends: Die Juxheirat. R E]

Seitenbalkon 2 H, Tribüne 1 4 50 4, BVorder- | Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Zu halben Preisen : Gal e parkett (für „Das große Licht“) 6 H, Mittelparkett | Lucia von Lammermoor. Abends 72 Uhr: ( Familiennachrichten. bis 15. Februar bis 15. Februar bis 15. Februar bis 15. Februar Bellealliancetheater. (Bellealliancestraße 7/8. | 9 „r[obt: Frl. Marie Krise mit Hin. Ober- 1906 | 1904 | 1903 1905 | 1904 1903 1906 | 1904 | 1903 E

1.—12. Neibe 5 H, Mittelvarkett 13.—22. Reibe Die neugierigen Frauen. ¿ 50 S, Sei it 2M. 50 4, Stehplay 1M aa: Di / j “De egabe ter Abonnemeni(iltetie üx de SEEO E E R Direktion: Kren u. Schönfeld.) Freitag, Abends | [eutnant Erich Lappe (Hannover—Goslar). Monat Micz d. J. zu U 1 n E S E E S O es De SiDa roye [Bene Frl. E: Feber P s ry Albert a »00 5g am Montaxga, dem 27. Februar, von 10— r in ationaltheater (Direktion: Hugs Becker. O e , e von Bary jr. (Antwerpen.) Frl. Emi Kulen- 26 041 | 9 E, Cie A c h 2 y E Ed. Jacobsonshen Jdee, von Jean Kren. i 6 j 16 600 34 273 121 1 646 146 3465 26 4 parterre, Zimmer 2, far rensrale % | Weinbergweg 12a-—-13b.) Freitag: Der Freischüt. Sonnabend und folgende Tage, Abends s Uhr: Dex E E S P E R 1s | 108 [ T n +053 Es 372 Be ' ' nabend : De adour. beste Tip. Verehelicht: Hr. Major Harry von Wright mit A g E 8 G s Sonntag: Undine. Sonntag, Namittags 3 Uhr: Des Meeres | verw. Freifr. Maritha von Kap-herr, geb. Freiin Mais 6 S x cia Os S n 4 537 994 A und der Liebe Wellen. von Rothkirch und Trach gen. von Séhwarzenfels 5 130 354 1994 2 276 2 492 “s —— j 31 496 19 712 (S1sfs i. Holstein—Panker i. Holftein). ¡ih dis des N vg 2 E 113915 318 321

L Geboren: Eine Tochter: Hrn. Landrat Frhrn. Trianontheater. (Georgenstraße, zwischen | von Troschke (Anklam). Hrn“ Oberleutnant *) Die als Freilager im Zollgebiet dienenden Häfen zu Emden, Brake, Altona, Stettin, Neufahrwasser sowie das Zollausshlußgebiet Bremen.

riedrit- und Universitätsstraße.) Freitag: Die | „Gebhard von Alvensleben (Lübben). S ieiide E A O in | Gestorben: Ehem. Oberin Anna Gräfin Arnim

5) Veredelungsverkehr (Mühlenlager usw.).

Von Mübhlenlagern verzollt Ausfuhr gegen Zollnahlaß 1. August 1. August

Deutsches Theater. Freitag, Abends 7 Uhr:

F Sonnabend, Abends 74 Ubr: Schusselchen. Neues Theater. Freitag: Ein Sommer-

Sonntag, Nachmittags 1+ Ubr: los. | nachtstraum. Abends 72 ibe Ee Tele rene ugnd Sonnabend: Ein Sommernachtstraum.

Berliner Theater. Freitag: Der Kaiser- jäger. Anfang 7# Uhr.

Sonnabend: Zum 500. Male: Alt-Heidelberg. Anfang 7# Uhr.

Sonntag: Der Kaiserjäger. Anfang 7} Ubr.

Montag: Der Kaiferjäger. Anfang 74 Uhr.

Lessingtheater. Freit2z3: Traumulus. An- fang 7 Uhr.

Lusispieihaus. (Friedrihstraße 236.) Frei- tag, Abends 8 Vhr: Der Familientag.

Sonnabend und folgende Tage, Abends 8 Uhr: Der Familientag.

Residenztheater. (Direktion: RichardAlexander.) Freitaz, Abents 8 Ubr: Sotel Pompadour. Schwank in 3 Akten von Anthony Mars und Leon Xanrof. Deutshch ron M. Schönau.

3 Akten von Maurice Henneguin und Paul Bilbaud. Sonnabend und folgende Tage: Die glückliche Gilberte.

Konzerte.

Singakademie. Freitag, Abends 8 Uhr: Konzert vcn Ignaz Friedman (Klavier) mit dem Philharmonischen Orchester (Dirigent: August Scharrer).

a. d. H. Blumberg (Roßla).

Verantwortlicher Redakteur Dr.’ Tyrol in Charlottenburg. Verlag der Expedition (Sch{olz) in Berlin. Druck der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlags- Anstalt Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32. Acht Beilagen (eins{ließli4 Börsen-Beilage).