1905 / 51 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

48462 Vekanntmachung. © 445725) . _ Vekanutmächung.

( ey den auf Grund des R B ten Privilegiums } Bek der‘am 15. d. Mts. stattgehabten Verlosung von Pommerschen 32 ©/6 igen Provinzialanleihe- scheinen. find folgende Nummern gezogen worden :

48126]

[ Zur Amortisation der 32 9/9 Liegnizer Stadt- 8 obligationen aus dem Jahre 1886 wurden heute | vom 7. Sult 1880 ausgegebenen Anleihescheinen folgende Nummern gezogen, und zwar: Lit. A | des Kreises Niederung im Gesamtbetrage von Nr. 25 148 170 190 à 2000 U, Lit. B Nr. 11 158 179 224 264 269 293 à 1000 M, Lit. © Nr. 27 76 96 123 137 152 184 224 248 974 325 334 356 382 383 384 398 401 416 4 500 M, Lit. D Nr. 190 über 200 A Diese Stadt- obligationen werden den Inhabern per L. April 1995 zur Nückzahlung duch unsere Stadthaupt- kasse mit dem Bemerken gekündigt, daß mit diesen Termin die Verzinsung qu. Stücke aufhört. Reste aus früheren Jabren: per 1. April 1904 Lit. B Nr. 102 über 1000 4 Liegniß, den 26, Sep- tember 1931. Der Magisteat.

[47802] Bekauntmachuug.

Von Anleihescheinen der Stadt Vielefeld, Buch- stäbe A, Allerhöhstes Privilegium bom 14. Fe- brúar 1881, find heute ausgeloft zum 31. März 1905:

zu 500 Æ Nr. 66 69 108 113 115 178 220 222 312 313 318 363 397 418 435 449" 471 500 9H 740 763 764 768 782 790 797 842 872 906 907 915 920 977 992 1009 1070 1160 1204 1249 1282 1299 ‘13041331 1370 1414 1731 1755. 1760 1775 1786 1789 1829-1905 1936 1970 1976 -1979 1998 1999 2000 2001 2003 2102 2104 2109 2163

1. April 1905 4 12 300, von den auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 14. Oftober 1887 ausgegebenen Anleihesheinen des Kreises Niederung im Gesamtbetrage von 70000 M sind nach ' dem E Bei een hane An o 0A n bon den auf Grund des Aller en Privilegium Os vom 26. November 1888 ausgegebenen _Anleihe- Buchstabe. E Nr. 86 87 404 je zu 200 „46 scheinen des Kreises Niederung - im Gesamtbetrage |- _ Serie Tx. L bon 583 000 A sind nach dem Amortisationsplane T Nr.-90 zu 5000 M, | am 1. April 1905 Æ 41600 zu tilgen. Buchftabve W Nr. 183 185 je zu 2000 A, Bei der vorschriftsmäßi “erfolgten s Buchstabe C Nr. 214 zu 1000 M, der zu tilgenden Anleihescheine sind nachstehende Buchstabe D Nr. 382 482 je zu 500 M, Nummern gezogen worden: Buchstabe E Nr. 149, zu 200 Æ E B A. der erften Anleihe: Serie 1. Lit. A Nr. 6 14 à 1000 A gleich 2000 A Vudhstabe A Nr. 114 zu 5000 M Lit. W Nr. 58 119 242 274 288 299 Buchstabe W Nr. 317 341 je zu 3000. ¡¿, 936 343 388 à 500 # . . , gleich 4500 t Buáhstabe © Nr. 329 zu 1000 G ? Lit. C Nr. 22 25 30 185 188 227 Buchstabe D Nr. 546 626 je zu 500 M, 272 275 280 290 292 304 305 325 332 Buchstabe E Nr. 264 ¿u 200 M P 339 344 348 376 378 409 425 453 476 , Serie Iv. 492 527 531 541 616 à 200 M aleih 5800 , Buchstabe A Nr. 184 zu 5000 M, Summa 12 309. Buchstabe W Nr. 588 593 je zu 3000 M, . der zweiten Anleihe: Buchstabe © Nr. 588 zu 1000 A,

ertigt unter dem 1. April 1895)# - « Serie I. *

e Sdaoue A Nr. 4 zu:5000 4, Buchstabe B Nr. 22 zu 3000 A, Buchstabe: C- Nr. 842-123 je-zu A000“, Buchstabe D Nr. 13 31 124 169 je zu 500 M,

2283 2268 2278, it. B Nr. 21 à 500 a. . glei 500 A Buchstabe D Nr. 891 zu 500 c, ¿1 200 .% Nr. 2308 2320 2338 2345 2362 2363 Sie O: Né. 1456-119133 4266 p: Buchstabe E Nr. 428 zu 200 2368 2380 2381 2384 2401 2402 2404 2408 2411 deth“ R Serie V.

Buchstabe A Nr. 202 zu 5000 ,

Vudhstabe B Nr. 602 zu 3000 H,

Buchstabe C Nr. 675 727 je zu 1000 A,

Buchstabe D Nr. 1038 1135 1172 je zu 500 4,

Buchstabe E Nr. 528 540 588 614 je zu 200 M Serie VI.

Buchstabe E Nr. 658-666 699 je zu 200

TV. Ausgabe (Privilegium vom 4. August 1897, ausgefertigt unter dem 1. August 1898) :

Serie 1.

Buchstabe V Nr. 8 64 96 je zu 3000 M,

2421 2521 2923 2539 2541 2542 2563 2569 9581 2991 2620 2621 2623 2627 2638 2639 2640 2648 2649 2666 2667 2674 2679 2695 2724 2751 2763 2765 2768 2799.

Die Rüchzahlung des Kapitalbetrages erfolgt vom 34. März 1905 ab bei unserer Stadt- kfämnmcrei. :

Mit dem 31. März 1905 hört die Verzinsung auf.

Außerdem wurden durch freihändigen Ankauf von Anleihescheinen 500 Æ getilgt.

Aus der Verlosung vom 22. September 1903,

Summa 1300 M C. der dritten Anleihe:

Lit. 4 Nr. 17 19 41 54 55 57 68 72 118 132

137 139 141 à 1000 -. gleih 13 000 A Lit. W Nr. 22 39 41 44 58 66 70 90 110 123 134 165 184 195 198 207 210 227 257 259 261 272 277 292 303

305 314 319 à 500 . .,; gleih 14 000 , Lit. © Nr. 4 36 37 44 45 52 140 149 163 167 213 260 265 271 299 310 312 317 318 321 322 324 336 337 340

gekündigt zur Zurückzahlung zum 31. März 1904, 356 377 394 403 414 469 488 490 522 MOBLEs o m ea 77 ezu hes M, nun) RoS LREAtudta 523 528 530 531 549 564 585 597 610 MEEADS, M ETQUDIN Nr. 81 86 95 1952 und 2279 zu je 500 M 693 633 637 651 659 665 694 707 713 ' Serie LUL.. Vielefeld, den 13. September 1904. i 718 739 735 760 765 799 814 847 853 Buchstabe B Nr. 13 zu 3000 M, Der Magistrat. Toerner. C S O O 0D (De SEJOE E Buchstabe © Nr. 119 zu 1000 M, B 2 354 865 879 880 888 893 894 899 915 p 00 I N 917 922 925 à 200 « lei 14 609 Buchstabe E Nr.-104 118 1e zut 2 A6 [37340] Bekanntmachung. S E S e P T R B derselben werden aufgefordert, gegen Bei der diesjährigen Auslosung von Obli- A i A Summa 41 600 & | Ueberreihung der Provinzialanleibescheine die Kapital- gationen des Markgraftums Oberlausig, | Diese Kreisanleihesheine werden den Besigern mit beträge bei der Provinzialhauptkafsse în Stettin Königl Preuß. Anteils, wurden folgende | dem Bemerken gekündigt, daß die in den ausge- | ¿der bei der Neuvorpommerscheu Spar- und j r N losten Nummern verschriebenen Kapitalbeträge vom Kreditbank zu Stralsund während der Vor-

Numrmern gezogen :

Serie X Lit. A über 100 Taler = 300 ( = 88 Stüdck: Nr. 2'93 94 114 129 143 164 267 399 969 386 410 443 474 541 585 614 643 646 647 701 736 748 865 872 878 887 904 918 964 982 ‘1010 1013 1046 1085 1107 1134 1161 1178 1188 1213 1214 1337 1365 1423 1600 1725 1754 1827 1877 1880 1941 1991 2029 2041 2050 2066 O (C ONQ 9125 91 - 09 3 I 3 O 9 9968 9345 l L C O t 2372 2373 2401 2467 2491 5501 5530 2537 9561 unentgeltlih abzuliefernden Zinsscheine wird von dem 2977 2591 2656 2663 2668 2691 2734 2764 2941 | zu zxblenden Kapital zurückbehalten werden. Vom 2943 2964 2972 92978. L. April 1905 ab hört die Verzinsung der obigen

Serie Ul Lit. V über 50 Taler = 150 ausgeloîten Anleibesheine auf. Die nachstehenden = 192 Stück: Nr. 47 204 213 289 346 405 495 ausgelosten Anleihescheine des Kreises Niederung sind 427 470 479 506 578 589 590 602 622 7141 818 | no& uit eingelöst: L 827 +927 968 972 981 1038 1118 1214 1341 1455 a olg TLMIUng hom Jahre 1900. 465 1471 1541 1594 1595 1614 1622 1637 1727 | , III. Ausg / 346.

1753 1763 1771 1792 1805 1806 1867 1899 1957 Auslosung vom Jahre 1901. 1978 2072 2076 2164 2249 2263 2279 92298 9348

L. April 1905 ab bei der hiesigen Kreis- | mittagsstunden vom L. April 1905 ab (die fommunalfasse und bei d-r Bank der Oft- | Sonntage aus enommen) in Empfang zu nehmen. preußischen Landschaft zu Königsberg in den | Mit den Anleibescheinen der I[1. Ausgabe sind die gewöhnlihen Gefchäftöstunden gegen Quittung und | Frneuerux sfheine und mit den Anleibesheinen der Nüdgabe der Schuldverschreibungen mit den dazu- | Ty. Ausaabe sind die Zinsscheine Nr. 14 bis 20 nebst gehörigen, erst nach dem 1. April 1905 fälligen Erneuerungs\cheinen vorzulegen. Zinsscheinen nebst den Anweisungen bar in Empfang Für etwa feblende Zinsscheine wird der Betrag zu nehmen sind. Der Geldbetrag der etwa fehlenden vom Kapital abgezogen. Die Verzinsung hört mit dem 31. März 1905 auf. Die Inhaber der bereits früßer gezogenen Pommerschen 831 %/ igen Provinzialauleihe- scheine werden gleichzeitig an die Abbebung der Geldbeträge derselben unter dem Hinweis darauf erinnert, daß die Verzinsung mit den Daten der Auslosung aufgehört hat. F. Ausgabe (Privilegium vom 10. Dezember 1883, ausgefertigt unter dem 1. März 1884):

IIT. Ausgabe B 241 242. Buchstabe E Nr. 1000 zu 2C0 K, ausgelost zum

2397 2471 2507 2513 2670 2743 2777 2781 2846 Auslosung vom Jahre 1902. 1. Oktober 1898 2001: 2910 74 E 3039 3134 3222 3232 3250 | IIL. Ausgabe B 214 C 47 Buchstabe ® Nr. 950 zu 200 .%, ausgelost zum

Auslofung vom Jahre 1903. 1. Oktober 1901, I. Au2gabe C 242. Buchstabe E Nr. 616 zu 200 &, ausgelost zum IT. Ausgabe C 23 25. 1. Oktober 1902, ITT. Ausgabe B 282, C 673_850. Buchstabe D Nr. 263 610 je zu 5C0 #6, ausgelost Heinrichswalde, dea 28. September 1904. zum 1. Oktober 1903,

3287 3294 3324 3356 3385 3393 3397 3470 3472 3934 3558 3559 3615 3651 3654 3670 3673 3677 3743 3753 3782 3826 3905 3996 4015 4046 4085 4105 4128 4129 4136 4172 4188 4214 4227 4228 4231 4235 4278 4289 4397 4425 4559 4578 41582

4610 4615 4639 4717 4775 4801 4811 4819 4910 | Der Kreisausschuß des Kreises Niederung. Buchstabe D Nr. 746 zu 500 4, ] ausgelost zum 4972 4973 5020 5074 5201 5235 5246 5285 5293 Bauk. Buchstabe L Nr. 264 695 746 | 1. Oktober 20s 2407 9408 5525 5927 5533 5603 5691 5699 | [44973] Bekauntmachung. zu je 200 M, 1904.

T. Ausgabe (Privilegium vom 30. August 1886, ausgefertigt unter dem 1. Oktober 1886): Buchstabe L Nr. 233 zu 200 4, ausgelost zum 1. April 1903. TITL. Ausgabe (Privilegium vom 12. August 1894, ausgefertigt unter dem 1. April 1895): Serie 1V Buchstabe A Nr. 200 zu 5000 M, aus- gelost zum 1. April 1898, Serie 1V Buchstabe D Nr. 827 zu 500 M, aus8- gelost zum 1. April 1899, Serie 1V Buchstabe B Nr. 600 zu 3000 M, aus- gelost zum 1. April 1901, Serie 1V Buchstabe C Nr. 561

9702 5736 5761 5799 5831 5856 9999 6014 6026 6030 6086 6087 6103 6108 6116 6231 6242 6256 6259 6285 6289 6290 6318 6324 6342 6414 6425 6426 6470 6492 6517 6554 6845 6671 6680 6710 6759 6760 6781 6806 6813 6815 6925 6944 6953 6974 6992.

Serie UV Lit, D über 500 Taler 1500 A. = 45 Stück: Nr. 8 25 42 43 44 49 O O20 T 79 98 106 108 110 192 182 190 222.298 DAA 245 250 262 267 288 312 316 321 335 346 360 379 383 408 443 455 489 937 550 566 567 569 582 600.

Serie V Lit. E über 100 Taler 300 M. = 36 Stück: Nr. 7 69 197 350 438 446 451 547 992 744 848 977 1054 1185 1193 1424 1485 1680 1710 1984 2028 2162 9235 2280 2374 2439 2491 67

Bei Auslosung der für das Nechnungsjahr 1904 zu tilgenden Anleihescheine des Kreises Templin find folgende Nummern gezogen worden :

Ix. ZNusgabe.

Buchstabe A Nr. 13 32 und 70 über je 1000 (4

Buchstabe © Nr. 41 61 81 101 163 196 214 222 302 330 342 484 491 518 528 5999 612 und 630 über je 200 M

T7. Ausgabe. Vuchftabe A Nr. 63 und 75 über je 1000 M V. Ausgabe.

Buchstabe A Nr. 29 und 80 über je 1000 A |

Buchstabe © Nr. 14 55 und 81 über je 200 M

Die Inhaber werden aufgefordert, die ausgelosten Anleihescheine nebst den noch niht fälligen Zins- scheinen und Zinsf\cheinanweisungen vom L. April

Serie VI Lit, F über 500 Zaler = 1509 zusenden und den Nennwert der Anleibescheine in | = 24 Stüd: Nr. D 21 22 75 76 79 84 109 Empfang zu nehmen.

125 134 139 144 152 159 191 193 229 263 282 Für Lblative Zinsscheine wird deren Wertibetrag 439 297 298 299. vom Kapital abgezogen.

ausgelost zum

zu 1000 M, 1 L. April 1902,

Serie V Budtstabe L Nr. 545 zu 200

Serie 1V Buhstabe C Nr. 563 566 je zu 1000 Æ, ]

Serie V Buchstatle Nr. 620 zu 1000 M,

Serie 11 Buchstabe D Nr. 297

ausgelost zum 1, April 1904.

Diefe Obligationen werden den Inhabern zur Nük- Mit dem 1. April 1905 hsrt die Verzinsung der | zu 500 , i ¡zahlung zum L. April 1905 hierdurch mit der ausgelosten Anleihescheine af. Serie 111 Buchstabe D Nr. 652 Aufforderung gekündigt, den Kapitalbetrag von dem Templin, den 12. September 1904. zu 600 A,

Stettin, den 16. September 1904.

edachten älligkeitstage an bei der Kasse d: nes E t | Der Landeshauptmann der Provinz Pommern.

des Landsteueramtes Il. Abteilung, Elisabeth- straße Nr. 409 hierselbft, in Empfang zu nehmen.

Die gekündigten Obligationen, deren Berzinsung mit dem 31. März 1905 aufhört, sind mit den über den 1. April 1905 hinaus fälligen Zinsscheinen und Talons einzuliefern. Der Betrag der etwa fehlenden Zinsscheine wird von dem Nennwerte der Obligationen in Abzug gebracht.

Aus den früheren Verlosungen sind folgende Obli- gationen, deren Verzinsung mit tem Fälligkeitstage aufgehört hat, bis heute noch nicht zur Einu- lösung vorgelegt worden :

Der Kreis8auss\chuf des Kreises Templin. von Arnim.

Bekauntmachung.

[43117] [45527] Bekanntmachun . Atl

Sämtliche noch umlaufende Anleihescheine | Von den auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums der vierprozentigen Anleihe ÆE von 1885 der | vom 6. Februar 1888 auszefertigten Anleihescheinen chemoligen Stadt Grabow (am 1. April 1900 | des Nutheschauverbandes sind nah Vorschrift des der Stadtzemeinde Stettin einverleibt) werden den | Tilgungsplanes vom 7. September 1887 zur Ein- Inhabern hiermit gekündigt. Es sind dies folgende | ziehung im Jahre 1905 ausgelooft worden: 4 Nummern : 1) Vom Buchstaben A4 die Nummern 1 106

zu 1000 A: 12478910 11 15 16 17 19 137 151 154 184. E 22 24 29 26 27 28 30 31 32 34 35 37 40 41 44 | 2) Vom Buchstaben W die Nummern 64 66 49 47 48 51 53 54 55 57 58 60 61 62 63 65 66 | 69 82 205 220 230 234.

Serte Il Lit. B lber 50 Taler = 180 M: 1 68 73 75 76 78 90. 3) Vom Buchstaben © die Nummern 53 198 Nr. 1530 2174 2941, zu 500 M: 81 82 83 86 87 88 90 92 93 95 | 206 227 240 258 297 299 302 337 397 461 472 Serie V1 Lit. P über 500 Taler 1500 M: 196 99 100 101 103 105 106 107 108 109 110 111 | 475 685 703. i | 5 Nr. 36 54, 112 119 115-118 122 193 124 198 139 133 134 | Did Inhaber werden auf efordert, die ausgelosten Die Inhaber dieser rückständigen Obligationen | 137 139 140 141 142 144 145 146 147 148 150. | Anleibescheine nebst den no nicht fällig gewordenen

werden wiederholt zu baldiger Einreichung derselben Hie gekündigtea Stücke sind am L, April 1905 | Zinsscheinen vom U, Abril 1905 ab bei der

hiermit aufgefordert. fällig. Die Einlösung derselben exfolgt bei der | Kasse des Nutheschauverbandes, Berlin, Bei Einreichung gekündigter Obligationen durch Kämmereikasse sowie bei dem Bankhaus Wm. ! Viktoriaitr. 18, einzureihen und den Nennwert der

die Post erfolgt die Zusendung des Gegenwertes Schlutow zu Stettin gegen Rückgabe der Anleihe- | Anleihescheine dafür fn Empfang zu neben.

scitens des Landsteueramts 11. Abteilung umgehend | {eine neb Anweisungen und Zinsscheinen. Der | Mit dem 1. April 1905 hôrt die Verzinsung der

auf Koften des Einsenders unv unter voller Wert- | Betrag fehlender Zinsscheine wird abgezogen. Bei | ausgelosten Anleihescheine auf.

angabe. Einlösung vor dem 1. April 1905 werden Zinsen | Für fehlende Zinöscheine wird der Wert vom Görlitz, cken 5. August 1904. nur bis zum Einlösungstaze gezahlt. Ueber den | Kapital abgezogen.

Der LanbesHhauvptmanu u. Laundesälteste des | 1. April 1905 hinaus erfolgt eine Verzinsung der | Der Direktor des Nutheschauverbandes:

Preyß. Markgraftums Oberlausitz: gekündigten Stücke unter keinen Umständen. L. v. d. Knesebeck, Generalleutnant ¿Di

stehende N 430 000 Æ find nah dem Amortisatioësplane am LLI. AR Ine (Privilegium vom 12. August 1894, J: /

[87748] Wiederholte Bekauntmachung. Behufs planmäßiger Tilgung nadßbenannter An- leihen der Stadt Königsberg i. Pr. find nah-

urmêrn qusge ff worden: - Anleihe von 1885, á

E 1067 1077 1083 1086 1089 1104 1110 1116 1122 1126 1129 1133 L008 1141 1144 1147 1152.

Ì

| Serie ULL: [D 726 à 1000 K,

1155 1157 1161 à 500 A

Anleihe von 1889, Serie 1. K 6 21 à 2000 M, Serie UL. L 154 164 204 237 243 267 270

278 284 297 à 1000 M,

M 318/332 344 367 292 403 408 419 447 449 459 471 478 484 494 502 533 546 560 574 596

à 500 M Anleihe von 1890.

Serie L. ‘N 32 45 à 2000 4; P-99 ¿500 M

Anleihe von 1891. Serie I. R401 438 907. 577 590 à 2000 M, S 602 625 647 697 736 à 1000 Ab, T 1254 1302 1357 1416 1624 1683 1762 à 000 M. ; Diese Obligationen werden den Inhabern zur Rückzahlung am 1. April 1905 mit dem Bemerken

gekündigt, daß die Kapitalbeträge gegen Rückgabe der

Stücke und der dazu gehörigen Zinsscheine und Talons. vom L. April 1905 ab bei den Zahl- stellen in Empfang genommen werden können.

Als Zahlstelle Siaien die hiefige Stadthaupt- xXasse und die auf deu Zinsscheinen benannten Firmeu, soweit solhe aber auf den Zinsscheinen nit benannt sind, die Enge Seehandlung und das Bankhaus Nobt. arschauer «& Co. in Berlin. z Mit dem 1. April 1905 hört die Verzinsung dieser Obligationen auf, und wird der Betrag der etwa fehlenden Zinsscheine vom Kapital in Abzug gebracht. Köuigöberg i. Pr., den 24. September 1904, Magiftrat Königlicher Haupt- u. Residenzstadt.

44632] ( Wandsbeker Stadtanleihe von 1891,

L., ED7., VUN. und LV. Serie.

Es sind folgende Nummern gezogen worden :

T. Serie (elfte Auslosung). Buchstabe 4 Nr. Nr. 3 154 186 197 über je 2000 M,

Vuchstabe W Nr. Nr. 38 67 77 192 über je 1000 M, Buchstabe © Nr. Nr. 54 67 94 198 210 292 348 367 über je 500 A, Buchstabe D Nr. Nr. 164 214 305 455 620 631 635 641 821 946 996 über je 200

TT. Serie (vierte Auslosung). Vuchftabe A Nr. Nr. 269 272 über je 2000 A, Buchstabe W Nr. Nr. 347 389 über je 1000 M, Buchstabe C Nr. Nr: 459 471 512 761 über je 500 M, Vuchftabe D Nr. Nr. 1076 1126 1134 1139 1149 1346 1464 1517 1546 1551 1609 1621 1660 1675 1684 1701 1706 1722 1779 1884 1899 1977

über je 200 M

VEL. Serie (dritte Auslosung). Vuchftabe A Nr. Nr. 460 533 über je 2000 M, Buchstabe 18 Nr. Nr. 561 593 über je 1000 Mi, Vuchfstabe © Nr. Nr. 990 1019 1078 1190 über je 500 4, Buchstabe D Nr. Nr. 2007 2041 2083 2112 2254 2308 2389 2420 2432 2530 2562 92672 2696 2764 2779 2795 2837 2862 2869 2910 2911 2994 über je 290 Mr

EV. Serie (zweite Auslosung).

Vuchftabe A Nr. Nr. 785 793 über je 2000 MÆ,

Buckftabe W Nr. Nr. 723 739 über je 1000 M,

Vuchftabe © Nr. Nr. 1265 1355 1436 1529 über je 500 Hi,

Buchstabe D Nr. Nr. 3022 3052 3153 3256 3407 3453 3489 3520 3539 3621 3624 3689 3697 3703 3779 3805 3810 3852 3868 3938 3957 3958 3963 über je 200 i

Nückzahlung vom 1A. April 1905 ab bei der hiesigen Stadtkasse, der Vereinsbank in Ham- burg und der Sechandlungs-Societät in Verliu gegen Nückzabe der Anleihescheine, der noch nicht fälligen Zinsscheine und der Zinsfheinanweisungen.

Die Verzinsung der gezogenen Nummern hört mit dem leßten Tage des März 1905 auf. :

Nückständig sind ne die Schuldverschreibungen :

I. Serie, Buchstabe D Nr. Nr. 249 276 über je 200 M,

ITT. Serie, Bubstabe C Nr. 1016 über 500 M, Buchstabe D Nr. 2990 über 200 , .

IV. Serie, Buchstabe D Nr. Nr. 3294 3379 über je 200 M

Wandsbek, den 8. September 1904.

Der Magistrat. Rauch.

[45724] Vekanntmachung.

Bei der am 5. d. Mts. erfolgten RVI. Aus- losung der auf Grund des Allerhöchsten Privt- legiums vom 27. Juli 1887 ausgegebenen Greifs- walder Stadtanleihescheine sind folgende Num- mern gezogen worden : :

) vom Buchstaben A die Nummern 56 und 61 à VSODO M 0 C, G = 4000 M

2) vom Vuchftaben B die Nummern 5 185 352 412 442 506 561 und 569

6 ROUD M ui eli O = 8000 A 3) vom Buchstaben C die Nummern 17 28 64 187 219 261 272 und 320 B O O Gta O L Ses = 4000 A 4) vom Buchstaben D die Nummern 9 44 48 52 63 68 102 110 137 und 250 a AUE i Lr F DO. = 2000 M 18 000 M

Den Inhabern dieser Anleihescheine werden die- selben mit der Aufforderung gekündigt, die Beträge derselben vom L. April! 1905 ab gegen Rück- gabe der Anleihesheine mit den Zinsscheinen der IV. Reite Nr. 6—10 und den Zinss einanweisungen auf unserer Stadthauptklasse oder bei der Dresdner Bank in Berlin oder bei dem Bank- hause Wm. Schlutow in Stettin abzuheben.

Fürc etwa fehlende Zins\cheine wird der Betrag bon dem Kapital bei dessen Zahlung in Abzug ge- bracht. . :

Mit tem 1. April 1905 hört die Verzinsung der vorstehend zu diesem Termin gckündigten Anleibhe- scheine auf.

Greifswald, den 6. September 1904.

von Wiede bach- Nosti gt. Stettin, den See Bin L er Magistrat.

Der Magiftrat.

[70694] Bekannturachuug.

Auslosung und Kündigun adteölnischer : Schuldverschrciba ee 19

Anleihe von 10000000 M. voin Auslosung vom 17. Mai 1904. 1. April 1905,

Lit. A 60 214 99

ahre 1S91,

Einlösung zum 304 441 483 487 502 682

905 935 974 1288 1298 1446 1504 1511 1568

1854 2090 2909 2618 2628 2732 2840 3072 3

2175 2186 2957 9283 9345 2373 214167

141 3212 3226

3297 3278 ' 3294 3383 3436 3528 3538 3572 3675 3681 3682 3717 3821 4112 4188 4202 4241 4255 4501 4507 4560 4570 4576 4620 4647 4851 4913 9017 5070 5212 5218 5969 9269 5284 5307 5308 9340 5354 5397 5431 5456 9499 5533 5623 5771 9832 5908 5962 5965 5997 6051 6053 6066 6117 6165 6191 6278 6322 6340 6401 6450 6519 6524 6607 6627 6729 6742 6855 6885 6924 6927 6960 6988 6997 7025 7084 7291 7303 7304 7319 7406 7410 7418 7447 7565 7677 7749 7751 7756 7757

7805 7826 7834 7883 7933 7986 7996 8023 8082

8095 8163 8165 8962 8984 8349 8359 8411 8423 8483 8487 8629 8642 8680 8787 8844 8864 8869

à 1000

Lit. B 9039 9040 9056 9067 9091 9096 9180 9273 9306 9336 9345 9389 9556 9761 9970 9985

10088 10102 10126 10176 10205 10360 10423 10474 10537 10659

10228 10346 10665 10684

10699 10710 10850 10869 10934 à 500 M Die vorbezeihneten aus elosten Schuldverschret-

bungen werden hiermit gelündigt; thre Einlösung

erfolgt in Cölu: bei dec Stadtkasse,

1) 2) bei dem A. Schaaffhausen’schen Banuk-

verein,

3) bei dem Bankhause Sal. Oppenheim jr. «& Cie.,

4) bei dem Bankhause J. L. Eltzb

aher «& Cie,,

9) bei dem Bankhause Deichmann & Cie., 6) bei der Rheinifchen Disconto-Gesellschaft,

7) bei dem Bankhause A. Levy 8) bei dem

Bankhause Leopold ‘Seligmann,

9) bei dem Bankhause I. H. Stein;

in Verlin:

1) bet der General-Direktion der Sechand-

lungs-Societät,

2) bei der Preußischen Central - Genossen-

schaftskaffe,

i bei der Bank für Handel und Judustrie, bei der Berliner Haudelsgesellschaft,

5) bei dem Bankhause S. Vleichröder,

6) bei der C 7) bei der Deutschen

omiuterz- und Discouto-Bauk, firegogenschaftsbank Ss,

von Soergel, Parrifius &

8) bei der Direction der Discont

schaft, 9) bei der Dresduer Vauk,

10) bei dem Bankhause Hardy «& Cie., Ges.

un. + 2 11) bei dem Bankhause F. W. Krause « Cie., 12) bei der Nationalbank für Deutschland,

13) bei dem A. Schaaffhauseu verein,

Bekanntmachung au

lortgage Gold Bonds“

Com Sie werden hierdurch benatrich

"schen Bank-

die Vefitzer der „First Consolidated der Southern Pacific Railroad

o - Gesell-

14) bei E: Bankhause : Nobert Warschauér

‘in Frankfurt a. t: 1) gel a Deutschen Effecteu- und Wechsel-

auf, ' : 2) bei der Deutschen Genosseuschaftsbaux von Soergel, Parrisius «& pol 3) bei der Direction der Disconto-Gesell-

schaft, 4) bei dem Bankhause L. «& E. Wert- heimber ; in Boun: bei dem A. Schaaffhausen’schen Vaukverein; in Bremen: 1) bei der Bremer Bauk, Filiale der

Dresduer Vank, 2) bei der Direction der Disconto - Gesell.

schaft; in Vückeburg : bei der Niedersächsischen Bank, Filiale dex Dresduer Bauk ; in Koblenz: bei dem Bankhause Leopold Seligmann ; in Dresden: bei der Dresdner Vank; in Düsseldorf: bei dem A. A sen Vaukverein ; in en: bei dem A. Schaaffhausen'scheu Baukverein ; / in Fürth (Vayern) : bei der Filiale der Dresduer Bank in Fürth; i in Samburg: 1) bei der Commerz- und Disconto-Bank, 2) bei der Filiale der Dresdner Bank in Hamburg ; j in Hannover: 1) bei dem Bankhause Hermauu Bartels, 2) bei der Filiale der Dresduer Bank in Hannover; in Karlsruhe: bei dem Bankhause Straus «& Cie. ; in Maunheim: 1) bet der Filiale der Dresduer Bauk in Mannheim, 2) bei der Süddeutschen Vank; in München: bei der Vayerischeu Handelsbauk; : in Nürnberg: bei der Filiale der Dresdner Bauk in Nürn-

erg.

Die Schuldverschreibungen werden vom Verfalltage ab niht mehr verzinst und bei der Einlösung um den Betrag der fehlenden, nach dem Verfalltage fälligen Zinsscheine gekürzt.

Rückstände aus früheren Jahren.

Auleihe von 10 000 000 4 vom Jahre 18913.

Lit. A Nr. 1045 1518 3992 4568 4791 4873 5625 9646 5838 5912 5913 6046 6116 6365 6404 6548 6655 7072 8056 8417 8529 8632 à 1000 A

Lit. B Nr. 9263 9605 9745 9895 10197 10345 10615 10703 10716 10890 à 500 A

Cöln, den 13. Dezember 1904.

Der Foürgermeister: I. V.: Laus.

pany (of California).

tigt, daß die

outhern Pacific Railroad Company

hlossen hat, die First Co origage Boods der

nsolidated Southern

acific Railroad Company (of Cali-

ria) zurüczuzahlen, und zwar wird deren Ein-

sung am L, Auguft 1905 zu

L073 9%) des

ominalbetrages mit den bis dahin aufgelaufenen

nen stattfinden. | folgende Nummern und Serien :

Serie A.

ingeshlossen ;

mer 5068;

Umer 5148, 5163, 5164, 5183, 51 01 bis 9210, beide einge

Die Nückzahlung erstreckt sich

mner von 1 bis 2622, beide einges{lo}en;

inmer bon 2701 bis 3200, beide einges{lossen ; inmer bon 3251 bis 3500, beide etngeichlossen ; immer von 3608 bis 4069, beive eingeshlosjen; inmer bon 4081 bis 4100, beide eingeschlossen ; mer bon 4201 bis 4278, beide eingeschlossen; mner 5019, 5020, von 5042 bis 5044, beide

ner von 5050 bis 5059, beide einges{lossen ; mer bon 5061 bis 5063, beide eingeschlossen; imer bon 5065 bis 5067, beide eingeschlossen;

mer von 5079 bis 5085, beide einges{lofsen; imer bon 5098 bis 5100, beide eingeschlofsen ; mer bon 5116 bis 5121, beide eingeschlofsen ;

84, 5186, von

{lossen ;

ner von 5212 bis 5217, beide eingeshlossen ; iner bon 5225 bis 5229, beide einge|chlo}en ; mer von 5253 bis 5276, beide eingeschlossen ; mer 9277, 5280, 5294, 5300, 5324, von 5347 bis

90, beide einges{chlossen ;

mer 9398, 5399, 5380, 5413, 6414, 5427, von d7 bis 9461, beide cingeschlofsen ; j er 9468, von 5469 bis 5473, beide einge-

lossen;

ner 5477, von 5479 big 5481 ossen ;

, beide einge-

ver von 5491 bis 5496, beide eingeshlofsen ; „er 9498, 5499, von 5503 bis 5505, beide cin-

Ylossen ;

er von 5508 bis 5513, beide CaiaLoisen,

jer 5928, 5529, 9945, von 7024

è cingeschlossen ;

ier von 8190 bis 8193, betde ei

is 8133,

“er bon 8153 bis 8188, beide ‘inge loffen;

ler bon 8219 bis 8229, beide et

ngelro en; nges{chlosfen ;

r bon 8245 bis 8248, bcide a aralen

er von 8300 bis 8304, beide et

ngeschlof\en ;

er bon 8315 bis 8329, beide eingeschlossen; er 2260, 9343, von 8352 bis 8356, beide ein- H

[of ; êr bon 8359 big 8410, beide ei

ngeschlossen;

er bon 8419 bis 8932, beide einges{lo

‘r von 8539 bis 8600, beide ei êr bon 8611 bis 8630, beide ei ‘t bon 8701 bts 8716, beide ei „L bon 8733 bis 8991; beide ei tr bon 9025 bis 9047, beide ei

en; ge fdlofn ; ngeschlo}fen; ageschlofsen; ngesloffen; ngeschlossen;

T bon 9068 bis 11051, beide eingeschlossen ;

‘T bon 11161 bis 11200, beide von 11213 bis 11236, beide

einges{lofsen ; eingeschlossen ;

Nummer von 11248 big 11700, beide einges{lo en;

Nummer von 11801 bis 12393, beide eingeschlo en;

Nummer 12395, von 12416 bis 12500, beide ein- geschlösen; i

Nummer von 12501 bis 13708, beide einge\{los}sen ;

Nummer von 13711 bis 13718, beide einge\ch{lofsen;

Nummer 13720, 13722, von 13729 bis 13755, beide einges{lossen ;

Nummer von 13757 bis 14700, beide eingeschlossen ; Nummer von 14705 bis 17500, beide einges{lofsen. Serie W.

Nummer von 17501 bis 17527, beide einges{lossen ; Nummer von 17534 big 17543, beide Tol en; Nummer von 17765 big 17802, beide eingeschlofssen ; Nummer von 17817 big 17820, beide einges{lo}sen; Nummer von 17836 bis 17939, beide eingeschlo}jen ; Nummer von 17950 bis 18334, beide einges{lofsen ; Nummer von 18336 bis 18615, beide eingeschlossen ; Nummer von 18640 bis 19339, beide einges{lofsen; Nummer von 19389 bis 21127, beide einge Mlossen; Nummer von 21157 bis 21208, beide einge Hohen; Nummer von 21210 bis 21427, beide einges{chlo en; Nummer von 21439 bis 21440, beide einges(lossen ; Nummer von 21456 bis 21470, beide eingeschlossen ; Nummer von 21475 bis 21600, beide einges{chlossen ; Nummer von 21603 bis 22170, beide ecingeschlossen ; Nummer von ‘22172 bis 22219, beide eingé\{lossen; Nummer von 22244 bis 22400, betde einge|chlossen ; Nummer 22415, 22416, von 22418 bis 22714, beide

einges{chlossen ; Nummer von 22760 bis 22813, beide einoelVlolsen: Nummer von 22832 bis 22843, beide einge\{lossen ; Nummer von 22861 bis 22887, beide cOdS en Nummer von 22991 bis 24354, beide einges{lo}sen; Nummer von 24356 bis 29644, beide eingeschlossen ; Nummer von 29875 bis 29956, beide einges{lofsen; Nummer von 29975 bis 30274, beide einges{lossen ; Nummer von 30664 bis 31363, beide cie Elen ; Nummer von 31401 bis 31467, beide eingeschlofsen ; Nummer von 32122 bis 32499, beide ecinges{lossen.

Diese Bonds sind ausgegeben auf Grund des Trustkontrakts, datiert vom 15. September 1893, der zwischen der Southern Pacific Railroad Com. pany, der Southern Pacific Company und dey Central Trust Company of New York abge- {lossen wurde, und auf Grund eines weiteren Trust kontrakts, datiert vom 18. August 1898, zwis{hen den- selben Parteien oder ihren Nachfolgern. Die Ver- zinsung für die Bonds, welche die oben angegebenen Nummern und Serienbu{staben tragen, wird am 1. Auguft 1905 aufhören. Gegea Präsentation ‘der Bonds, welche die oben aufgefühtten Nummern und Serienbuchstaben tragen, und aller zu den Bonds ge- hôrtgen Coupons werden diese in dem Bureau des Schatzueifter-Asfisteuten der Southern Pacific Railroad Company, 120 Broadway im Borough von Manhattan in der, Stadt New York, am 1. August 1905 zu 1075 09% bom Nominal- betrage, nebst den aufgelaufenen Zinsen, dur den Schaßmeister-Asfistenten der Southern Pacilc Railroad Company eingelöst werben.

New York, den 28. Januar 1905.

Southern Pacific Railroad Company.

E. H. Harriman, Präsident. [89578]

(78125)

Conseil d'Administration © ia

Dette Publique Ottomane. Avis.

| Le Conseil d’Administration de la Dette Publique Ottomane a Phonneur de rappeler Aux porteurs que les opérations doe l’échange des anciens titres de la Dette Ottomane Conmvertie, Séries W, C & D, ct deg titres Prov1s8olres (scrip) unifiós, contre les obligations définitives de la Dette Ottomane Convertie Unifiée, prendront fin le 1/14 Mars 1905 à Vétranger.

A Partir de cette date, ce service gera centraliséó à la Banque Impériale Ottomane à Constantinople, aux frais des Porteurs, et les titres ainsi délivrés en échange ne porteront pas de timbres étrangers.

Constantineple, le 1/14 Janvier 1905.

6) Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Alliengesellsch.

Die Bekanntmachungen über den Verlustvon Werts papteren befinden sich aus\{ließlih in Unterabteilung 2.

[90018] Heidelberger Straßen- & Bergbahn Aktien Gesellschaft.

Herr Stadtrat Carl Fuchs in Heidelberg ist durch Ableben aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft ausgeschieden.

Heidelberg, den 25. Februar 1905.

Der Vorftand der Heidelberger e Bergbahn A..G. 9, Wi ck.

[89538] _ Vekauntarachung.

Unter Hinweis auf die Bekanntmachung des Königlichen Amtsgerihts Greifswald vom 9. Fe- bruar 1905, betreffend Herabsezuug des Grund- kapitals der Aktiengesellschaft Kleinbahngefellschaft Greifswald-Wolgast um 43000 Æ, werden die Gläubiger der Gesellschaft gemäß §8 289 Abt. 2 H..G.-B. aufgefordert, ihre Forderungen anzumelden.

Bemerkt wird, daß die Nichtanmeldung keinerlei Nachteil für die Existenz der Forderung mit sich bringt.

Greifswald, den 22. Februar 1905.

Direktion

der Kleinbahugesellschaft Greif8wald-Wolgast, [90069]

Actien Gesellschaft der Gerresheimer Glashüttenwerke v. Ferd. Heye.

Zu -der diesjährigen ordentlichen General- versammlung werden die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft auf Freitag, den 24. März 1905, Morgens 10: Uhr, im „Breidenbacher Hof” in Düsseldorf bierdur erg. cingeladen.

Tage®sorduung :

1) Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- und Ver- lustrechnung, Bericht des Vorstands über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Ge- sellshaft nebst den Bemerkungen des Auf- fichtsrats. .

2) Genehmigung der Bilanz, Feststellung der Dividende und Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Wahl zum Aufsichtsrat.

Der Geschäftsbericht des Vorstands mit den Be- merkungen des Aufsichtsrats sowie Vilanz und Ge- winn- und Verlustrechnung liegen im Geschäfts, lokale der Gesellshaft zur Einsicht der Herren Aktionäre aus.

Hinsichtlih der Berechtigung zur Teilnahme an der Generalversammlung wird auf § 24 unseres Statuts verwiesen. Als Annahmestellen der zu hinterlegenden Aktien bezeihnen wir:

das Vureau u- Gesellschaft in Gerresheim,

Herrn C. G. Trinkaus in Düsseldorf,

die Nationalbank für Deuischland in Berliu,

Herren C. Schlesinger-Trier « Co., Con: mandit Ges. in Berliu,

die Bergisch Märkische Bank in Elberfeld u. deren Filialeu,

Herren L. Behrens «& Söhne, in Hamburg,

den Mindener Bankverein in Minden i. Wf,

die Westfälishe Bauk in Bielefeld.

Gerresheim, den 27. Februar 1905.

Der Vorstaud der Actien Gesellschaft der Gerresheimer Glashüttenwerke v. F. Heye. |90072] E Rheinische Portland-Cementwerke Cöln.

Auf Grund des Neichsgescßes vom 4. Dezember 1899, betreffend die gemeinsamen Nechte der Besitzer hon Schuldverschreibungen, werden hierdurch die Fn- habex unserer 59/6 igen Teilshuldverschreibun en I. Serie (ausgegeben 1801 in Höhe von 1 Mi ton Mark auf Grund des Generalversammlungsbeshlusses vom 6. Mai und 22. Oktober 1900) zu einer Ver- sammlung im Geschäftelokale der Nheinischen Disconto-Gesellshaft Cöln in Cöln, Unter-Sahsen- hausen 5, auf

Moutag, den 27, März 1905, | Nachmittags 4 Uhr, nesen, um über folgenden Gegenstand Beschluß zu fassen:

„Bestellung eines gemeinsamen Vertreters für die

Gin RIO der Nechte der Schuldverschrei- bungsinhaber.*

Bei der Abstimmung werden nur die Stimmen derjenigen Gläubiger - gezählt, welhe ihre Sculd- verschreibungen spätestens am 5. Tage vor der Versammlung bei der Reichsbank oder bei einem Notar hinterlegt haben. erner können gemäß behördliher Bestimmung Hinterlegungen gesehen bei der Seehandlung, bei der Preußischen Centralgenosseuschaftskafse oder bei einer anderen preußischen öffentlichen Vankanfstalt oder bei den nahgenannten Privatbanken, râmlich :

der Rheinischen Disconto - Gesellschaft in Aachen und Cölu,

der Bank für Handel'uúd Industrie in Berliu,

der Rheinischen Bauk, Mülheim g. Ruhr.

Cöln, den 27. Februar 1905.

Der Vorstand.

[84316] , Da die Nofsener Papierfabriken A. G. Nossen in Liquidation getreten sind, genügen wir hiermit 297 des Handelszefegbuchs und fordern die Per |onen auf, die Ansprüche an genannte Firma haben, thre Rechnungen einzureichen. ie Liquidatoren :

1E Oa R Industrie-Aktiengesellschaft Vogesia-Zabern.

Nachdem die Herabseßung des Grundkapitals der Industrie-Aktiengesellshaft Vogesia Zabern dur Beschluß der Generalversammlung vom 2. September 1904 und durch Beschluß des Aufsichtsrats vom

Dezember 1904 auf 103 000 M. beschlossen worden und die Eintragung dieser beiden Beschlüsse in das Handelsregister beim Kaiferlihen Amtsgericht Zabern erfolgt ift, werden dfe Gläubiger der ge- nannten Gesellschaft aufgefordert, ibre Ansprüche bei der Gesellschaft anzumelden.

Zabern, den 23. Februar 1905.

Der Vorstand. . Domis.

[90025] Reichelt Metallschrauben-Aktiengesel{s haft.

Die Herren Aktionäre werden zu der am Mitt- woch, den 22. März, 3 Uhr Nachmittags, in dem Sitßungsfaale der Deutschen Bank, Kanonters straße 22/23, I. Stockwerk, statifindenden ordent- lichen Generalversammlung hierdurch eingeladen. Aktionäre, welche ihr Stimmrecht nah Maßgabe Saß 23 der Satzungen ausüben wollen, müssen ihre Aktien oder die darüber lautenden Depotscheine der Neichsbank oder cines Notars mit einem doppelten, der Zahlenreihe nah geordneten Nummernverzeichnis spätestens drei Werktage vor dem Tezmiu der Generalversammlung

v uu Vorstaud dex Geselischaft in Fiusters

alde,

bei der Effektenkasse der Deutschen Bank in

__ Verlin, Behrenstraße 8/13, 8 während der bei jeder Stelle üblihen Geshäftg- stunden hinterlegen und bis nah der Generalver- [ammlung daselbft belassen.

Der Geschäftsbericht für das Jahr 1904 nebst Bilanz und Gerwinn- und Verlustrechnung kann vom 28. Februar cr. ab bei den Hinterlegungsf{tellen eins gesehen werden.

Tagesordnung :

1) Vorlage des Jahresberihts über die Geschäfte

è- der Gesellshaft mit den Bemerkungen des Auf- AUON, Sat

2) Vorlage der JIahrcsbilan und der Gewinn- und Berlustrehnung. : y

3) Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

4) Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung fowie Feststellung und Ber- wendung dés Reingewinns.

9) Wahl zum Aufsichtsrat.

6) Aenderung des 9 16 Absatz 1 des Statuts, Herabseßung der Mindestzabl der Mitglieder des Aufsichtsrats auf mindestens 3.

Finsterwalde, den 28. Februar 1905.

Reichelt-Metallschrauben-Akticugesellschaft.

Der Vorftaud.

[90057]

Lorsigwalder Terrain Aktien-Gesellschaft.

Die unter dem 15. März einberufene Generals» versammlung findet nicht stait, dagegen laden wir hiermit die Aktionäre unserer Gesellschaft zu einer am 23. März, Vormittags 10 Uhr, im Geschäftslokal der Bank für Handel und Industrie, Sinkelplaß 1/2, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung crgebenst ein.

Tagesordnung : 1) Vorlage des Geschäftsbezihts nebst Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung für 1904,

2) Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstands.

3) Wahlen zum Aufsictsrat.

Die Aktionäre baben ihre Aktien oder die über die- selben ausgestellten Hinterlegungsbescheinigungen eines deutschen Notars oder der Neichsbank spätestens 5 Tage vor der Geueralversammlung den Tag dec Generalversammlung und Hinuter- legung nicht mitgerechuet bei der Bauk für Handel und Judustrie bier zu devoniteren.

Berlin, den 27. Februar 1905

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats: Schubart.

(90067] Flensburger Dampfschifffahrt-Gesellschasft von 1869.

35. ordentliche Generalversammlung der Aktionäre Mittwoch, deu 22. März 1905, Nachm. 4 Uhr, im „Flensburger Hof“. Tagesorduung :

1) Vorlage des Gel[ästöberichts und der Bilanz für 1904. 2) Erteilung der Entlastung an den Borstand und Aufsichtsrat.

3) Wahl eines Vorstandsmitgliedes an Stelle des

ausscheidenden Herrn Stadtrats W. Danielsen.

4) Wahl eines Mitgliedes des Aufsichtsrats an

Stelle des ausscheidenden Herrn Ernst Kallsen.

9) Wahl eines Erfaßmannes für den Aufsichtsrat.

Nach § 13 des Statuts sind Eintrittskarten für dic Generalversammlung spätestens am 18, März im Kontor der Gesellschaft oder bei der Verecins- bank in Hamburg abzufordern.

Flensburg, den 27. Februar 1905.

Der Vorftand.

[90065] : Ueue Stettiner Zucker Siederei in Stettin.

Die diesjährige ordentliche Generalversamm- lung findet am Freitag, den 24. März a. c., Vormittags 10 Uhr, im Kontor der Gefellschaft, Speicher-Sltraße Nr. 22/25, statt.

: Tagesordnung:

1) Geschäftsbericht , Vorlegung des

abs{lusses und dér Bilanz.

2) Antrag auf Erteilung der Decharge.

3) Genehînigung der Gewinnverteilung.

Die Stimmkarten sind bis leßten Dounerstag vor der Generalversammlung gegen Vorlegung der Aktien im Kontor der Gesellschaft, Vormittags 10—-12 Ubr, in Empfang zu nehmez

Stettize, den 28. Februar 1905.

Der Aufsichtsrat,

NRechnungs-

Grawit, Vorsitzender.