1884 / 180 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

keiten

é 1,591,280,

l

Sonstige Activa Grundecapital . . Reservefonds . ._, Umlaufende Notéên . . . ., Täglich fällige Verbindlichkeiten . Ai eine Kündigungsfrist gebundene

Sonstige Passiva .

ima Inlande zablbaren Wechseln #4 304,500. —.

[35551]

Best

Die an eine KündigungSfrist geo

D

C

[35554] Metallbestand Reichekassenscheine Noten anderer Banken .

So I

Lorabardforderungen . Eftecten . a Effecten des Reservefonds

Täglich fällige Guthaben . . 8Sonstige Activa .

Grandearital

Re

Banknoten im Umlauf . i; s Sonstige täglich fällige Verbind-

1

An eine Kündigungsfrist gebun- dene Verbindlichkeiten . Sonstige Passiva .

Weiter begebene zahlbare Wechsel.

Metallbestand. . Rcicbs-Kassenscheine . Noten Wechselbestand . s Lombard-Forderungen

Zestand an Wechseln o

Außerdem sind in Folge Konvertirung zum 1. Ja- ruzr 1880 gekündigt und bebufs Einlösung noe< nit vorgelegt :

a. I. Gmission: Nr. 291 urd 628 à 300 #,

b. 11. Emisfion: Nr. 1902 à 300 „6 Nordhausen, den 29. Juli 1884. Der Magistrat.

[35546] : i Am Dornerftag, den 4. September cr., Vormit- tacs 10 Uhr, findet die planmäßige Ausloosung der Stadt Bonner Obligationen der Arleiben von 1856, 1868 und 1878 auf der Kanzlei des hiesigen Ratbbauses ftatt, was bierdur mit dem Bemerken zur ¿fentliden Kenntniß gebracht wird, daß von den früber aufgeloosten Obiigationen folgende Nummern bié jeßt noS nit zur Einlösung vorgezeigt wurden : Eus der Anleihe von 1856: Litt. B. Nr. 383 und 388, Lite. C. Nr. 547, Litt. D. Nr. 759. Aus der Anleihe von 1868: Litt. A. Nr. 38 132 und 304, Litt. B. Nr. 431 467 510 und 537. Aus der Anleihe vou 1878: Nr. 39 774 885 996 1040 1049 1076 1094 1108 1256 1412 1603 à 200 Nr. 2301 2516 2562 2797 2864 2896 2899 2953 2954 3338 3340 à 500 M Nr. 3798 3890 und 3892 à 1090 M Boun, den 31. Iuli 1884, Der Ober-Bürgermeister : Doetî<.

TBochen-Ausweise der deutschen Zettelbanken. [35555] Ueberfiht der Provinzial-Actien-Bank des Großherzogthums Posen am 31. Juli 1884, Metallbestand H 635,336. Reich3- kasienibeine # 525, Noten anderer Banken o 6800, Wesel M 4,433,450. Lombardforde- ruxgen #4 1,048,350. Sonstige Activa 4 588,809, Passiva: Grundfapvital A 3,000,000. Reserve- fonds 4 750,000. Umlaufende Noten 4 1,816 900, Sorístige täglich fällige Verbindlichkeiten # 41,504. An eine Kündiaunçsfrist gebundene Verbindlicb- c. 922,735. Sonstige Passiva #4 40,769. Weiter begebene im Inlande zahlbare Wewse!

Die Direction.

3%] Kölnische Privatbank. UeLersicht vom 31, Juli 1884, Activa.

Activa:

746,309 18,000 43,000

8,308,790

275,400

365,700 i 3,009,000

—— 750,000 1,974,400 658,7

t 3,180,000 | [ L O

Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter begebenen

k

anderer Banken

Snecilen .

Passiva.

Verbindlicßkeiten

Leipziger Kasfsenverein.

Geschüft3-Ueberfiht vom 31. Juli 1884, Activa,

ea.

nd an Rei{skafsensceinen .

s Noten anderer Banken

onstige Kafsenbestände

e. 1,047,114 35,675, 456,600,

i 142,486. : i . « E Lombardforderungen . 1,568,349.

e GSssetlen . A 31,554, sonstigen Activen. 813,872,

Pasfiva, a G 3000000. - O85,

eta x

S S O I | R

O No

Reservefonds . s agder umlaufenden Noten

I S!

a. Giro-Creditoren . b, Che>-Depositen bundenen Verbindlichkeiten . ie sonstigen Pasfiven a 5 O S Weiter begebene im Inlande zahlbare Wechsel : o 115,844, 35, Die Directiou des Leipziger Kafsenvereins.

ommerz-Bank in Lübeck,

Status am 31. Juli 1884, Activa.

914,504,

V B

B . 74

nstige Kassenbestände , 490. 88 echselbestand . 77. 97 5, 96 . 90 + ¿09 A . 39 Passiva.

servefonds

ichkeiten 1,224,945.

4,521,906, 54,083. :

. .

im Inlande h 13,540,

melden.

den Bewerbungen bleiben unberücksichtigt.

[35574]

vakant gewordene Kreis-Physikatsstelle des Stadt- kreises werden. Qualifizirte Medizinal-Personen können si unter Einreichung ihrer Zeugnisse sowie cines Lebens- laufes binnen 3 Wochen bei uns um die fragliche Stelle bewerben.

Königliche Regierung, Abtheilung des Junern.

3595

39909]

Kassebestand .

Wechsel a, Darlehen gegen Hypothek Darleben gegen Unterpfand Conto-Corrent - Debitoren Effecten

15. Oktober.

und zu Verbindu

[24814]

[35556] am 31. Juli 1884,

Activa. Cafsa-Bestand : Metall... H 3,296,300.—. Reichs - Kafsen- 79,300.—.

scheine Noten anderer Banken . . e T45,600.-—,

Guthaben bei der Reichsbank . E, Vorsbüße gegen Unterpfänder . Eigene Effecten . L Effecten des Reserve-Fonds . Sorstige Activa . Darleben an den

Statuten} .

Á 4,121,200 s 1,346,200 . e 25,506,500 G 3,620,300 0 102,100 j 3,874,800

L, 218,700 Staat (Art. 76 der ….. e L

. 6. 17,142,900 . c C O 8,324,200 5,687,600

Passiva. Eingezahltes Actien-Capital Mee Mos e - PantiSce n a Tâglicb fällige Verbindlichkeiten . . »y An éine Kündigungsfrist gebundene Verbindlichkeiten 3,397,400 SONIOe Pa .. - - «e «s LETAOO Nob nit zur Einlösung gelangte

Guldennoten (Sé&uldsetne) c 136,800

Die nob nit fälligen, weiter begebenen

ländiswen Wesel betragen A 1,325,238 30.

Die Direction der Frankfurter Bauk. O. Ziegler. H. Andreae.

io-

Verschiedene Bekanntmachungen.

[35572] Aufforderung

zur Bewerbung um eine vakaute

Kreis3physikats stelle.

Die Kreiëpbysikatëstelle des Kreises Osterholz ift zur Erledizurg gekommen und daher anderweit zu beseßten. Geeignete Bewerber um diese Stelle werden bierdur aufgefordert, sib innerhalb 4 Wotben unter Einreichung ibrer Approbationen und Zeug- nisse, sowie einer Lebens: eshreibung bei uns zu

Die na< Ablauf dieser Frist eiwa no< eingeben- Stade, den 1. August 1884,

Königliche Landdrosftei. Küster.

Die dur das Ableben ibres seitherigen Inhabers

Frankfurt a. M. soll anderweit besezzt

Wiesbaden, den 30. Juli 1884.

v. Reichenau, L, 5:

Stand der Frankfurter Bank

[35557]

Bank für Süddeutschland.

Stand am 31. Juli 1884.

(34578) Bekanntmathung.

Die Refktorstelle an der hiesigen St wird vakant und soll zum 1 Nor adtshule

A etiva. . [Casse :

1) Metallbestand. ......

3 Reichscassenscheine . , .

3) Noten anderer Banken . .

Gesamiater Cassenbestand

Bestand an Wechseln

. |Lombardforderungen ...... Eigene Effecten

Immobilien

Sonstige Activa. .

20.204.029 7

P SaASSeiva.

Actiencapital Reservefonds L Immobilien-4mortisationsíonds Mark-Noten in Umlauf .. Nicht präsentirte Noten in alter Währung s «is . [Täglich fällige Gutbaben .. . Diverse Passiva ...,

gegebener, im #6 1,889,294, 19,

[35573] Bekanntmachung. Die Niederlafung eines Arztes auf der kurisben Nehrung_ bat sih als ein dringendes Bedürfniß herauêgesfiellt. Zum Wobnsite des Arztes eignet sh vorzugs- weise die größte Ortsbaft der Nebrung, Scbwarz- ort, woselbst fb im Sommer 300 bis 400 Bades gâste aufhalten. Der Arzt würde verpflichtet sein, aub in den auf der furisben Nehrung belegenen Ortscbaften Perwelk, Preil, Nidden, Pilikfoppen und Ro'sitten die Bebardlung Erkrankter zu über- nebmen. Die Firma Stantien und Bc>er, Inbaberin der großen Etablissements für die Bernstein-Vaggerei in S6bwarzort, hat si verbindlib gemabt, dem daselbst sid niederlassenden Arzte für die Behand- lung der von ihr beschäftigten Beamten, Hand- werker und Arbeiter einen jährlichen Betrag von 1200 Æ zu zahlen. Ein glei hoher jährlicher Betrag ist für den Arzt aus Staatsmitteln, zu- näâcbst bis Ende März 1888 in Aussicht genommen worden, 10 daß das für tie näbsten Jahre gesicherte CEinkommèn des betreffenden Arztes, abgesehen von den Einnabmen aus der Praxis, sid auf 2409 jährli beläuft. Aerzte, welbe unter den vorbezcibneten Bedin- gungen si in Scwarzort niederzulassen geneigt find, werden biermit aufgefordert, si< unter Ein- reichung der Approbation und eines Lebenslaufes bis zum 15. September d. I. bei mir zu melden. Königsberg, den 30. Juli 1884.

Studt.

Der Negierungs-Prisident t

(Burbacher

Vormittags

im Geschäftelokale der Gesellschaft auf der Burbater Hütte bei Saarbrüten stattfin Gegenstände der Tagesordnung :

Verwaltungsrathes über das verflossene Gescbäftsjahr. Aufsicbtêrathes über die Gescbäfts- und Buchführung. der Bilanz für das verflossene Geschäftsjahr. statutenmäßig aussbeidenden Mitgliedes des Verwaltungsrathes, statutenmäßig aus\{eidenden Mitgliedes des Aufsic6têratbes. Die Herren Aktionäre, welcbe beabsibtigen der Generalversammlun beten, den Bestimmungen des Artikels 36 der Burbacher Hütte bei Saarbrücken, den 1. August 1884,

Bericht des Bericht des Feststellung Wabl eines ) Wabl eines

Der General- H. R. See

9 Luxemburger Bergwerks- und Saarbrü>er Eisenhütten- Actien-Gesellschaft

Die Herren, Aktionäre unserer Gesellshaft werden hierdurþ benawritigt, daß die diesjährige ordentliche Generalversammlung

am 16. September dieses Jahres,

Statuten nabkommen zu wollen.

Hütte).

11 Uhr, nden wird.

g beizuwohnen, twerden

Direktor : bobm.

pro l.

e. A | Activa.

63 : | Reservef

—4 U D R A O N D R D O S f O

M wWNN—R MNNN

L:

O NR M O O

ersbiedene Debitoren

ank-Gebäude in Olden- E o R. 135 000 ant-Inventar . ; 9 013 75

Mon

Mon

Conto-C Verschied

27 527 847 02

Monats - Uebersicht der Oldenburgischen Spar- und Leih-:Bank August 1884.

Actien-Kapital

Einlagen : Bestand

Neue Einlagen im

Rüczablungen im

Bestand am 31. Juli 1884 A

(Davon steben ca. 91,50°/9 auf halb- jährige Kündigung à 4 ©/6.)

Ched>-Conto

Passiva. onds-Conto ;

am

Juli 1884

M 21 459 248 46 at Juli 1884 , 634 916 33 Á 22 094 164 79

at Juli 1884 , 46 700 70

“a 21 447 464 09

S 692 828 64 E H 846 042 60 815 232 34

27 527 847 02

orrent-Creditoren ene Creditoren

(15694)

Saison vom

¡, Mai bis

Bad Yeuenahrp.

Alkalische Therme im Ahrtbale zwischen Bonn und Coblenz, gleich belebend. Nur das Kurhotel steht mit den Bädern ung. Näheres durch die Aerzte und den Direktor.

Eisenbahn- Station. [

Wirkungen mildlösend und dem Lesesaal in direkter

Soolbad Wittekind

- Re

seit 15. Mai eröffnet.

stauration. Logis 2c. dur

Romantische Lage, angenehmer,

bei Halle a. S. i

billiger Aufenthalt, vorzüglibe, kurgemäße Die Bade-Direction.

A d

5,473,233/81 39/180 129/690

5642013 S1

747,210 3,822,852 40

433,159 79 2,695,752 74 33,545,018 44

115,672,300 1,728,185 72

97,696 72 . 115,412,600

95,845 71 4,996 07 533 394 22

[33,545,018 44 Eventuelle Verbindlichkeiten aus zum Incasso Inland zahlbaren Wechseln

Fonds und Actien .

Eff-cten des Reservefonds , Darleben gegen Unterpfand . Conto-Corrente mit Hiesigen

Diversze per Saldo Immobilien-Conto Bank-Gebäude

Capital-Conto Reservefonds Delcredere-Conto a Interims-Abschreibe-Conto Beamten-Pensions- und Unter-

Verzinsliche Depositen Giro-Conten E Answärtige Correspondenten

Tratten 5 Dividenden-Restanten Dividenden von 1883

wieder beseßt werden. Das Gehalt beträgt 1809 und steigt vorläufig von 5 zu 5 Jahren um je 1504 bis auf 2109 A Bewerber , welbe pro roctorat: geprüft und im Stande sind, Knaben bis Quarta eines Gymnafiums vorzubilden, wollen ibre G; sude nebst Zeugnifsen bis 15. September er E den Unterzeichneten einsenden. E 0 Laucha a. U., den 19. Juli 1834.

Der Magistrat.

[35121] Actien-Gesellschaft „Rhein“, Zündwaaren- Manufactur zu Mülheim am Rhein,

Die Herren Aktionäre der Gesellschaft werden bierdur gemäß S. 40 und $8. 30—35 der Statuten zu der am Donnerstag, den 14, August a. e. Morgens 11 Uhr, im Geschäftslokale der Gesell: schaft in Mülheim am Rhein stattfindenden aufer, ordentliden Generalversammlung eingeladen,

T=gesordnung: Antrag auf Reduktion des Aktiene fapitals und entsprebende Abärderung des $. 6 der Statuten. Zusaß zu $. 3 der Statuten.

Die Hinterlegung der Aktien na< $8 31 Statuten kann bei den Herren R. Suermon! Cie. in Aadben oder bei der Direktion der G:':ls; schaft in Mülheim am Rhein stattfinden. : Mülheim a. Rh., 28. Juli 1884.

Der Aufsichtsrath.

Arthur Loers<. Carl Delius jr, [35560] Allgemeine Berliner Omuibus-Aktien-Gesellschaft,

1883, 1884,

V

Einnabme pro Monat Iuli . M. 154,531. Durbs{n. pro Tag u. Wagen ..

20 S. M 153,259, 90 4.

43; 13 A. M 42. 99 g. Die

Direktion.

[35552] Ausweis

OIdenburgischen Landesbank

per 31, Juli 1884, Ati

e.

Wechsel . 6121975, 71, Effekten <2 1374300. 59, Diskontirte verlooste Effekten 5022, 50, Konto-Korrent-Saldo 5281264. 34, Lombard-Darlehen , 9617142, 55. Bankgebände . S 300090. Nicht eingeforderte 60 pCt. des Aktienkapitals g TEOOOOOO. Diverse . A 96358, 90,

M. 24439542, 84, S E E

112978, 25

. . . . . . .

Aktienkapital Depositen : Regierungsgelder und Guthaben öffentl, Kassen A 4909553. 77. Einlagen von Privaten *. Einlagen anf Check-Konto

3000009, —,

. 15394161. 88,

M 20559538,

2000, —, L 323163, 38, A 554840. 84, M 24439542, 84, Oldenburgische Landesbank. Brofft. Harbers. Wiesenbach.

orddeutsche Bank in Hamburs.

Status ultimo Juli 1884, Activa.

Cassa und Gathaben bei der Reichsbankhanptstelle Hiesige Wechsel . Auswärtige Wechsel

62, Anfgerufene, noch nicht zur Ein- lösung gelangte Banknoten . , Bogervetonds . Dee. ¿ +

[35

M.

1 m 1

R

A A þ—À D D D tf SPL

00 A LD N G >00

BE83Yy

r

S O O c N [a O O 03 1D

per Saldo

J O cen D

.

S

D Po NO

WO 5 Hl D

S S:

E

E O d R

S S

stützungsz-Fonds

- J 03ND N D L a C V HO N

n O5 O

Q

O S D IS l

Wt tS

M 6 I m h

per Saldo

m

D

O00 00A

s O S

Bo go m S

BARE D

Hamburg, den 31. Juli 1884. Die Direction. 18786]

Srofiherzoglih Oidendurgische

Uavigationsschule zu Elsfleth, Beginn des Schiffercursus : 1. März und 1. October- Dauer desselben 5 Monate

Beginn des Steuermannscursus: 1. . October.

Dauer desselben 7 Monate.

JIauuar, 1. Iuni und

Beginn des Vorcursus (Vorbereitung zum Steuermanns- Curtius): 1, April, 1. Auguß, 1. Pooember,

Dauer desselben 2 Monate.

Nähere Auskunft ertheilt der Unterzeichnete Dr, Behrmann,

zum .\¿ 180.

Zweite Beilage

Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen

Berlin, Sonnabend, den 2. August

Staats-Anzeiger.

1884,

Der Inkalt dieser Beilage,

vom 11. Januar 1876, und die im

Central-Haundels-Regi

andels - Register für das Deutshe Reid kann tur alle Post - Anstalten, für ônigliche rpedition des Deutschen Reichs- und Königlih Preußischen Staats

Das Central - in au< dur die Königlic D SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

E

Die Entwi>kelung des Musterregisters im Monat Juli 1884,

5m Monat Juli 1884 haben die nachde- nannten Gerihte Bekanntmachungen über neu geshüßte Muster bezw. Modelle im „ieics- Anzeiger“ veröffentlicht:

Ur- Muster davon beber. bz. Mod. plaft. Fläbenm. 487 550 62 5 93

Amtsgerit 1) Berlin 1... 9) Elberfeld

Leipzig ) Dresden. . Offenba . . 6) Chemn1ß 7) Stuttgart .

8) Barmen .

9) Fserlohn 10) Frankfurt a. 11) Plauen .

12) Hanau 9 13) )

5 266 74 67 35 21 28 2 45 63 52 16

Hannover . 11 14) Pforzheim 87 15) Breslau . 6 16) Lüdenscheid .- 17 17) Münden 1 „i 59 18) Annaberg . . 19) Bomn .… 20) Düsseldorf . 91) Glauchau .. 22) Hagen i. W. 23) Hamburg .. 24) Mannheim 95) Mülhausen i.E. 96) Berlin 1. 27) Coblenz . 28) Gon ¿.+ 29) Cottbus . . 30) Eisenach. . 31) Gotha. .. 32) Gräfenthal 33) Magdeburg 34) Nürnberg . 35) Pulénig 36) Radeberg . 37) Shmölln . 38) Schneeberg . . 39) Straßburg 1E, 40) Waldheim Al) Ben ¿6 43) Dai... < Ballenstedt ) Beuthen a. O. ) Bieicicid Blankenhain . Ble Brandenburg

00 09 m N

S i | 2

or

[1

ot 18S BI Tant mel ooo

I

H dO I |

G es 9) BUnzlaut .». J) Se...

Constanz . Crefeld . . Darmstadt .. ) Dou ) Detmold. . On Eisenberg . . Elsterberg . . S. Eßlingen Freistadt i.Schl. 4 Fürth 2 Ie... M.:GladbaH . Göppingen Gli .. t Gr. Salze . Halberstadt . . J QUE a.S. Dardura., .. e) QUNE .. Höchst a. M. Hof ) Hofgeismar . . Hohenlimburg U R O «zlmenau Jüterbog . ..

80) Karlsruhe . ..

81) Klingenthal . .

82) Langensalza. .

83) Langenselbold

84) Leer

85) Ludwigsburg .

86) Meerane

87) Meißen .

——

*) Grade von Schriften u. dgl. Kollektivsachen unter einer Nummer.

Ut H 00 O 0 H DO M TO A S 09

O5 0 O2 L Tel ai

E)

Sl <2 oro l il 1121B118

|W> g

11S S

pl >

Slmoal lel ol o Sl

13

ia welcher auc die im $. 6 tes Geseges über den Markeushus, vom 39. November 1874, sowie die in dem Geseß,

Ur- Muster

beber. bz. Mod.

davon Amtsgericht plast. Flächenm. 88) Mühlhaufen E Neuroda. . Neuruppin Neuwied. . Nossen. . Obersiein Offenburg. . Passau Rathenow . . Salzwedel. . Sayda... Scheibenberg Schweidnitz . . Sonneberg Steina-Hallen- berg i. T)... . Stollberg . .. Sei Waldenburg in SaVien ».. + + | 106) Würzburg E 107) Bat. 697 Zusammen . . 331 5358 16 ) Von den vorstehend benannten Gerichten haben, soweit hier ersihtlih, diejenigen zu Hofgeismar, Langensalza und Steinach-Hallen- berg i. Th. im Juli d. F. Bekanntmachungen aus E

dem

¿röffentlicht. | e "Haa Dia Urhebern, welhe in Leipzig Musier bezw. Modelle niedergelegt haben, befinden si 2 Franzosen, welhe 71 plastische, 1 Oesterreicher, welcher 6 plastische, und 1 Eng- länder, w:l<er 21 Flähenmuster deponirt hat.

Gegen den Monat Juni 1884 hat im Juli 1884 die Zahl der Gerichte um 6, die der Urheber um 4 und die der Muster und Modelle um 714 (— 216 plastisGe, 498 Flächenmuster) ab- enommen. E Â Im Verglei< zum Monat Juli 1883 war im Juli 1884 die Zahl der Gerichte um 5s, die der Urh:-ber um 60 und die der Muster und Modelle vat 812 (461 plastishe und 51 Flächenmuster) größer. m Jahre 1884 sind bis Ende Juli im „Reichs-Anzeiger“ Bekanntmachungen Uder 37 556 neu ges(üßte Muster und Modelle (13 305 plastisch? und 24 251 Flächenmuster) ver- öfentliht worden, darunter über 388 von

89) 90) 91) 92) 93) 94) 95) 96) 97) 98) 99) 100) 101) 102)

m m m U O M A O S j

A li

103) 104) 105)

Ot 9 Lia mi fat 1 | B arr lr

Ot 4 I

50 50

697 6 3685

mm R R _>

[m

=} [v]

Musterregister

90 von Franzosen, 27 von Desterreichern, 2 von einem Nordamerikaner). :

Seit Eröffnung der Musterregister (1. April 1876) sind bis Ende Juli 1884 im „Reichs- Anzeiger“ Bekanntmachungen über 406 206 neugeshüßgte Muster bzw. Modelle (106 682 plastishe und 299 524 Flächenmuster) veröffent- liht worden, darunter 1958 über von Aus- ländern (1270 von Desterreiczern, 361 von Engländern, 315 Franzosen, 6 Schweden, 6 Nordam:erikanern) niedergelegte Muster bzw. Modelle.

Dem FJahresberidt der E eer zu Frankfurt a. O. für das Jahr 1883 entnehmen wie Folgendes: Der Bericht B. über Thatfacben bebt hervor, daß in den Handels- und Erwerbs- verhältnissen wesentlive Aenderungen tm Jahre 1883 im Bezirke Franffurt a D. nit_eîn- getreten sind. Was den Meßhandel anbetrifft, fo fonnte die Reminisceremesse , dur ihre Zeitlage begünstigt, als eine Mittelmese bezeinet werden. Der Handel in Leder war sebr lebbaft und wöhrte faum einen Tag; s wurde fast Alles, was vor- banden war, geräumt. Die Zufuhr war nur \@wad, es waren aber au Käufer nicht zahlrei am Platz, denno< konnten Ne ibren Bedarf faum zur Hâlste deden; unter die]en Umständen bielten b die meisten Artikel gut im Preise. In Fellen war der Handel Anfangs sehr flott, dann aber matt, da die geforderten hohen Preise der Kauflust S@cranken geseßt hatten. Das Geschäft in Raucb- D 2r zu Anfang der Messe ein ret lebhaftes, waaren war zu Anfang der Véehte ein doch konnten si die hoben Preise nicht lange halten, da nur wenig Käufer am Plaße waren. Vie Tud- messe war für alle Theile zufriedenstellend. Die An- fuhr der Waaren war mäßia, die Zahl der Käufer ansebnlid Pommern, Oft- und Westpreußen, Eliaß-Lothringen, Süddeutsland, batten ihr n tingent gestellt, sogar Sbweden war vertreten, Les Kauflust war rege. In Folge defsen wi>elten l die Geschäfte s>@lank ab. Die Margaratbenme)|e entsvrad nit den Erwartungen und muß na& dem Bericht als cine kaum mittelmäßige bezeichnet werden. Aub die Martinimesse blieb hinter den Erwartungen ¡urüd, es war im Allgemeinen nit nur sehr wenig Maare am Platz, sondern au Käufer fehlten. á

Der Getreidehandel des Jahres 1883 wurde durc den großen Vorrath aus der 1882 er Ernte und die erbheblihen Zufubren aus Rußland, Indien und

Amerika stark beeinflußt, so daß es auch im Jahre

ster für

zum ersten Male |

| den Postämtern zu Franksurt a. V. ben

i 1877 i Zun Offentiit werde cheint au: inem betonderen Blatt unter dem Patentgesey, vom 25. Mai 1877 vorgeicriebenen Befanntmacungen veröffentlicht werden, erscheint aub in einem

das Deutsche Reih. (x. 1804,

Das Central - Handels - Regifter für das D t Abonnement beträgt 1.4 50 & für das Vierteljahr. Insertionsvreis für den Raum einer Dru>zeile 30 S.

E E

Vom „Central-Handels-Register für das Deutsche Neich‘“/ werden beut die Nrn. 1804. und 180 B. ausgegeben.

1883 nit mögli war, denselben mebr zu heben, zumal aub die Halmfrüchte in Folge des unauf- hörliben Regens während der Erntezeit ftark aus- aewadsen waren, und die Preife dur die geringe Qualität bei reibliden Zufubren stets gedrückt blieen. Der Braunkoblenberzbau bat im Jahre 1883 cine weitere erfreulive Entwid>elung im Bee zirke gezeigt. Die Förderung erretMWte in 1883 bei einer dur&shnittli&en Belegschaft von 239 Mann eine Höhe 1455097 kl gegen 1348747 hl in 1882. S

Die Besserung de3 Geschäfts in den Ei!engiekße- reien und Masinenfabriken hiclt im Jahre 1883 an, obne indeß einen nennenêwertben Fortschritt zu macben. Die Ofen-, Tbonwaarens und Glafur- fabrifen haben fi in 1883 eines regeren Avsates als in den früheren Jahren zu erfreuen gehabt. Die bervorgetretene Steigerung des Bedarfs muß aner- fannt werden, wenn aub die erzielten Preise si immer rob auf dem bisber berrs<end gewe]enen niedrigsten Stande erbalten haben. Das Geschast in der Droguen- und Chemikalienfabrifation zeichnete si in 1883 dur eine vorwiegend ruhige Haltung aus. Der Absaz in Chokoladen und Kakao ift au im Iabre 1883 erfreulich gestiegen, was theils in der größeren Auëdehnurg des Absaßfeides, theils aber au in dem vermehrten Kensum feine Begründung findet. Spiritus wurde mit Beginn der neuen Campagne viel produiirt,

Ant Las

und fand b den Sprit- fabrifen wobl in Folge des zu Stande gekommenen Deutsch-Spaniscben Handelsvertrages gutes Absay- gebiet. Nach mehreren Mißernten zeinete ih diz 1883er Weinlese sowohl in Qualität, wie _in Quantität als eine ziemli günstige aus. Vas Brauereigewerbe hatte in 1883 etnen außyer}t \<wierigen Stand, da eincttheils in der Gegend von Franffurt fast sämmtliche Gerste auëgewa!en war, und daber dieselbe zu hohen Preisen vom Auê- lande bezogen werden mußte, anderntbeils die Preife für Bier dur die großz Konkurrenz fortwährend berabgedrüdt wurden. Die Wetwaarenbranche eint d nas% dem Bericht nicht erholen zu können, doch ift für das Jabr 1883 eine, wenn au< nur schwache Neigung zum Befsern ni@t zu verkennen, wenig|ten® ift gegen das Geschäft in 1882 fein Rückscbritt zu erkennen, was s&on immer zu crfreuliden Hoffnungen bere<tig$. Auch das Ledergescäft bat fich nicht wesentli gegen das Jahr 1882 geändert. Die abnormen Witterungsverhältnifse roährend des Jabres 1883 übten auf das Geschäft in Pelze und Raucb- waaren ihren natheiligen Einfluß aus. Die Bau- thâtigkeit ist in 1883 eine ebenso geringe gewesen, als in 1882, nennenswerthe fisfalifLe Bauten ind gar nit zur Ausführung gekommen. Absay unk

für Papier haben si in 1883 ge

nicht wesentli geändert, die ?* e s

derum gewiwen, jedo stand der Preisrì

Papier cinigermaßen im Berhaltmyz

I Ea A Ap P E | falls zurü>gegangenen Pretlen d-

Auséländern deponirte (269 von Engländern, !

i ca. 24 000

883 find bei 9087 658 Stüd 2314 458 Stü. ohne Werthangabe wurden aufgegeben Stü, mit Werthangabe Briefe und Patete Stü>t (im Werthe von 44719254 H); zegangen find: Padete obne Wertbangabe 219 330 nagegangen 1nd: Padeie ovne Dell E E tu>, Briefe und Packete mit Werthangabe 33 498 > (im Werthe von d7719088 S). Post- anweisungen wurden eingezahlt: 126392 Stud im Betrage von 7 806 232 Æ, autgczablt: 152106 Stü im Betrage von $052 052 Telegramme wurden aufgegeben: inländishe 27 401 ausländise 1209 Stü>; angekommen waren: 28 084 Stü; Telegrammgebühren wurden einzenommen 22048

Rohmaterialien. Jm Bezirke Ctr. Papier fabrizirt. Im Jaödr Briefe eingezangen und aufgege!l Pad>ete 222 858

Wt [4 N _ C tes

o F ende Des

(c

I

+1) E WQiuul

Nach dem „Deutschen Hantels8ariv“ betrug în Puerto Cabello (Venezuela) im Jahre 1883 der Werth der Einfuhr 14 865 550 Bolivares; der An- tbeil Deutschlands hieran belief fich auf 3488 (99 Bolivares. Der Werth der Auéfuhr betrug 17 658 573 Bolivares ; davon wurden na Deutsch- land auégeführt: Kaffee 6416233 kg, HPolz 462208 kg, Kafao 109738 _kg, Baumwolle 180 793 kg, Owdsen- und Kubbäute 125 955 kg, Cbinarinde 45 (96 kg, Dividivi 31000 Kg, Reb- fälle 10 770 kg, Indigo 9075 kg, baares Geld

156 kg. S A : —, Während des Jahres 1883 sind in den Hafen iffe eingelaufen, und

ron Puerto Cabello 362 ffe _eingela

var 223 Dampfscbiffe und 139 Segelscbiffe (davon waren deutsche: 45 Dampfschiffe und 12 Segel- sie). Außerdem sind im Jahre 1883 in den Hafen von Puerto Cabello 2 _Kriegsscife (1 deutsches und 1 der Vereinigten Staaten von

erika) eingelaufen. E S Sabre. 1883 sind 24_ deutsche Schiffe CPeRS \{<ife) in den Hafen von San Francisco eingelaufen E in S Sciffe. Von jenen 24 Fahr- zeugen kamen 3 Schiffe in Lallast. Jm Laufe des Jahres 1883 liefen von diesen Fahrzeugen 17 Sttiffe (darunter 1 in Ballast) wieder aus; außerdem ver- ließ ein für deutshe Rehnung angekauftes Si (Segel schiff) den Hafen. Am Jahress><luß ver- blieben 7 deutshe Schiffe im Hafen von San ranciêco. :

9 Im Hafen von Funchal (Madeira) verkehrten im Jahre 1883 573 Dampîfscbiffe und 152 Segelschiffe; davon waren deutsche: 23 Dampfschiffe und 17 Segel- schiffe; außerdem verkehrten 3 deutsbe Kriegsscisse im Hafen von Funchal. Jm Jahre 1883 gingen 14 meldepflichtige deutsche Schiffe ein, _ darunter 2 in Ballast; von ihnen versegelten in demselben Jahre

88 C5

betreffend das Urbeberré%t an Mustern und Modellen,

Titel

eute Reich ersceint in der Regel tägliw. Das 1 Eizazelne Nummern kosten 20 -.

meme Ï

13 Schiffe, darunter 8 in Ballast, 4 mit ldre3 Ladung (3 derselben hatten den Hasen behufs Vor- nahme von Reparaturen _ angelaufen) und 1 Schif mit Wein. Am Jahreës{luß verblieb 1 deutsches Stif im Hafen von Funchal, welches Mitte Januar 1884 in Ballaft wieder auêëging.

Allgemeine Zeitschrift für Tertil-In- dusirie, Mt. 19. Inbalt : Abhandlungen : Akustis%e Tourenzäbtler. Muster-Kompolsittonen. Verfabren zum Färben aller vegetabiliswen und ants malischen Substanzen auf faltem Wege. Fort- idritte der deutsiwen Industrie. Das Carb onisis ren ter Wolle im S&weiß. Neuerungen und Ber- besserungen: Preßvorrichtung für Handculirftüble. Mailleuse für Rundwirkstühle. Spule für Ring- spinn- und Ringzwirnmascinen. Auéêrü>e-Vor- ri&tung für Spul-, Doukblir- und Zwirnmastinen. Kreiszange für die Hübnersche Kämm- Maschine. Einrichtung zum Schützenwebsel für mecanisbe Webstühle. Aus- und Einrü>mecbanismus für Jacquard-Musterketten an Webstüblen. Schuß- vorribtung gegen Kettenfadenbru am mecanischen Webstuhl. Mastine zur Bindung von Jacguard» karten. Rundstri>mascine für reguläre Waare. Verfahren zur Herstellung von Doppelsammet. Ringelapparat für Stri>mascbinen. Vorrichso turg zur Herstelluna von Webgescbirren a1 5 geflôp- pelten Lißen. Webstublabfteller für mecvanise MWebstüble mit und ohne Sbützenwecbsel. Betiie für Faserstoffe. Spinnvorrihtung. Appretir- vorri%tung an Fle<tmascinen. Minderma]@ine für Striémascinen. Patentwesen : Anmeldung, Ertheilung, Erlöscbung, Uebertragung, Zurückziehung von Patenten in Deutscbland, Mittheilungen : JFabresberibt des Erportmusterlagers Stuttgart. Fabscbulnachridten: Webschule Brünn. Webschule Spremberg. Apvpretursbulen. Inserate.

Das Deutswbe Wollen-G

Inhalt: que zoo 208 E industrielle Wetitkampf zwishen Englan _de weir Aus Königsberg i. Pr. Kleine Notizen : Aus Lauban. Seideninduitrie im Kanton Züri. Genuas Baumwolleinfuhr. Fabrifk- brand. Fle<tmascwinen-Klöppel. Klöppel- mascbine. Jacquardkarten-Auësblagmascwine. Ausländishe Patente. Einfluß der Wärme auf Wolle. Situations- und Marktberite.

Bra1

Allgemein r- und Hopfen-Zei- tuna N. c Inhalt: Ueber einen neuen Apparat für konstante Temperaturen. Vie Dier- Kleinverkaufépreise in Deutschland. II. _Ueber den Mehblaebalt der Hopfensorten aller Hopfen bauenden Länder der Erde und namentli Deut!» lands und Oesterreibs. 111. Berichte Uver Hopfen. Entscheidungen deuts®er Gerichtshöfe. Kleinere Mittheilungen. Anzeigen.

e _ El aag

Deutsche Töôvfer- und Ziegler-Zeitung Nr. 31. Inhalt: Die Ursocben der Berwitterung bei Verblendsteinen und Terrakotten. Gewinnung und Tranéport des Petroleums im Kaukasus, Rermisctes. Brief- und Fragekasten. Patents beriht. Marktbericht des Berliner Baumarkt. Subrmissiont-Resultate. Anzeigen.

Friedri Georg Wie>'s Deutsche illu- frirte Gewerbezeitung. Nr. 31. Inhalt: Die Londoner Weltausstellung. Ein Konkurrent der europäisben Eisenindustrie in Sicht. Neue eleftrotebnishe Erscheinungen. Reiselust und Haftpflicht der Eisenbahnen. Petr »leumkocöfen mit Cyvlindervorrittung. Gatmotoren für den Großbetrieb. Patentliste. Verschiedenes. Bom Bücertische. Anzeigen.

Paul Loeff's Wowenscrift der Ziegel-, Thonwaaren“, Kalk-, Cement- und Gyps- Industrie. Nr. 31. Inkbalt: Die reiclibe Verzin nserer Fabriken seit Einführung_ der Berztnung un!lerer V c ;

inuirli a öfen, System Paul Loeff. fontinuirlihen Kammerösen, Sv} eff. - Submissions-Ergebnisse. Verblendung an Mauer werk mit Steinplatten. Bezugéquellen. E Glasmalerei in Buda- Pest, -— Patentlijte. Snl- scheidungen deutsder Gerictshöfe. Referate über angemeldete Patente: Avparat zum Verbrennen von flüssigem Brennmaterial. Neuerung an dem Langen- cen Etagenroste. Rost. Beweglicher Roft. Feuerungs- anlagen für flüssige Brennmaterialien. Verfahren zum Ueberziehen von Metallen, Glas, R und Steinen mit Aluminiumbronce, Suom ionen, Briefkaften. Anzeigen.

] für das Großberzogthum L em erde E des Landes-Gewerbvereins. Nr. 31. * Snbalt: a. Hauptblatt: Unfallversiche- rung8gescß. Vom 6b. Juli 1884. (Morea a Musterzeibnung für Screinerardbeiten, L gas: aus der deutschen Renaissance-Periode. Bon Hetri E reftor Ferd. Luthmer 1n Frantfurt a. M. (Mit Abbildung.) Schmiermittel. Ueber die Kobâärenz versciedener Pflanzen und Mineralöle für Schmier- ¡we>e. Versiedene Mittheilungen: .M. Kunz's Verfabren zum Poliren von Holzgegenftänden. Das Abs(bleifen von Platten oder Rädern (aus der Praxis der Uhrmacer). Arkansas-Weßsteine. Ueber blaue Mild. b, Anzeiger : Erfter Sommeraus- flua des Lofalgewerbvereins Darmftadt nah Seli- genstadt am 20, Juli 1884,