1884 / 181 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Oktober 21,25 A, per Oktober-November, per November-Dezember per Dez.-Jaruar und per Januar-Februar 1885 20,75 G.

Trockene Kartoffelstärke pr. 100 Kg. brutto incl. Sack. Ter- mine unverändert. Gekündigt Ctr. Kündigungspreis Loco 20.50 Æ, per diesen Monat 20,50 A, per Angust-Septem- ber 20.75 M, per September-Oktober 21 Æ, per Oktober-Yovenm- ber 20.0 G, per Norember-Dezember —, per Dezember-Januar —, per Jannuar-Fébruar 1885 —.

Fenchre Kartoffelstärke pr. 100 Kg. brutto incl. Sack. Ter- mite —. Gekündigt Ctr. Loco -—, per diesen Monat A.

Oelsaaten per 100 Kg. Gek. —. Winterraps 240—247 A, Sommerraps —. Winterrübsen 238—245 A, Sommerrühseu —.

Rüböl per 100 Kg. mit Fass. Termine flau. Gek. Ctr Kündignngsepreis # Loco mit Fass —, ohne Fass hez. ver diez=n Monat —. per Angnust-September —. per Septem- ber-Oktober 51,5— 51,00 bez... per Oktober-November 51,7—51,2 bez., per November-Dezember 52-531,5 bez.

Leinöl per 100 Kilogr. loco , Liefernng —.

Petrolerm. (Raitinirtes Standard white) per 100 kg mit Fass in Posten v. 100 Ctr. Termine still. wekündigt Ctr. Kündigungspreis M Loc M... per diesen Monat. per Angnst-September un per September-Oktober 24 4, per OKkto- ber-Xovember 24,3 Æ, per November-Dezember 24,6 Æ, perDezem- ber-Januar —.

Spiritus per 100 Liter, à 100%/9 = 10000 °%. Termine fest. Gek. 8090 Liter. Kündigungspreis 50 #. Loco mit Fass —, per diesen Morat und per Augnust-September 49,8—§0 4— 50,3 bez. per September Oktober 49,7—49.9—49,8 hez., per OKkto- ber-November 48 6—48,5 bez. per November-Dezember 48,1— 47.9 bez.. September allein 50,1—50,6 bez., April-Mai 49,2—

49.1 bez., per Dezember-Januar —. Spiritus per 190 Liter à 100% = 10000 % loco ohne Fass No. 0 24,00— 23.00, No. 0

50.8 be-.

Weizenmehl No, 00 26.00—24,75 a 1 2209-—21.00. Roggenmehl No. 0 22.25—20,25 No. 0 u. 1 9000 -18 25 per 100 Kilogramm bratto incl. Sack. Feine Marken tiber Notiz bez. Weizenmebl angeboten, Roggenmehl war dagegen gut begehrt.

Berichtigung. 50,3 bez.

Steottim, 1. August (W T, B. i

Getreidemarkt. Weizen matt, loco 170,0 pr Seutember-Oktober 173,00, pr. April-Mai 180.09. Rocg-. un- vetänudert. locc 130.00—146,00, pr. Sept.-Oktbr. 141,50. pr. April- Mai 141‘00 Rübël matt, pr. August 95309, pr. Sepr.- Oktober 52 09, Spiriina behauptet, oco 49,50, pr. Angust September 48,99 pr. September-Oktober 4940, per April-Mai 48,60, Petroleara loco 819.

P oS€N, 1. August. (W. T. B)

Spiritns loco obne Fass 48.30 pr. Angust 48.20, pr. Sep- tember 48.39 pr. Oktober 47,40, per November 46,49. Gekün- digt 75070 Liter. Bebanstet

Bresian, 2 August. (W. T. B.)

Getreidewarkt. Spiritus pr. 100 Liter 100°/g per Augnset September 4859 do. pr. September-OKktober 48.50, do. pr. No- vember Dezember 47,00, Weizen pr. Angust 185. Roggen pr. August 144,50, do. pr September-Oktober 142,509, do. pr. Oktober- November 141.00. Rübö! loco August 5309, do. pr. September- Oktober 52,5C, do. zr. Oktober-November —. Zink: Umsatzlos, Wetter: Schön.

Cöln, 1. Angust. (V, T. B)

Getreidemarkt. Weizen biesiger lceo 18.50. 19.00, pr. November 17,50, pr. März 17.70, Roggeu loco nieaiger 15.95 pr. November 14,55, pr. März 14.70 Hafer loco 15,25, Rübö! ioco 2950 pér Oktober 28,09, pr. Mai 28,10.

Preuen, 1 August. (F. T. B) Petroleum (Schiusebericht) höher September 7.80, pr. Oktober 7,90,

pr. Dezember 8,10. Alles bezahlt,

Wan burg, 1. August (F. T. B}

Getreidemarkt. Weizen loco fest, auf Termine matt, pr Argnust 165,00 Bz.. 164,00 Gd, pr. September-Oktober 166.00 Br., 165.00 Ga. Roggen loco fest, maui Termine matt, pr August 136.00 Br., 13509 Gd., pr. September-Oktober 134,00 Br., 133,00 Gd. Hafer und Gerste fest. Rübö! matt, ioco —, pr. Oktober 54, Spiritus still pr. August 395 Br., pr. September-Oktober 393 Br. pr. Oktober November 395 Br.,, nr. NXovember-Dezember 39 Br, Kaffee rubig, Umsatz 2000 Sack. Petroleum fest, Standard 7hits !cco 7.85 Br 7.75 Gd., per August 7,75 Gd, or. September Dezember 8.00 G4 Wetter: Schön,

Wien, 1, August. (W, T. B)

Getreidemarkt. Weizen per Herbst 9,15 Gd, 920 Br. pr. Frübjabr 9,55 Gd, 9,60 Br. Roggen pr. Berbst 7.65 Gd, G pr. Frübjabr 7.75 Gd., 7,80 Br. Mais pr. Angnst 7 00

O Br. Gd, 705 Br. pr. September-Oktober 7,07 G4., 7,12 Br. Hafer pr. pr. Frühjahz: 6,98 Gd., 7.03 Br.

Gestern: Spiritus per Septtr, allein 50

178, 0,

id Qi

Standaräá White loc

O E pr. November 8,00,

Herovst 6.78 Gd.. 6,83 Br.

Pest, 1, August. (W. T. B.)

Produktenmarkt. Weizèn loco billiger, pr. Herbst 8,94 Gd. 8.96 Br: pr. Frübjabr 927 Gd. 929 Br. Hafer pr. Herbat 6.44 Gd., 646 Br. pr. Frübjahr 6,74 Gd., 6,76 Br. Mais pr. Mai- Inni 620 Gd, 6,22 Br. Koblraps pr. August-September —.

Amsterdam, 1, Angust. (W. T. B.)

Bancazinn 5183.

Amsterdam, 1, August. (W. T. B)

Getreidemarkt (Schlussbericbt). Weizen auf Termine niedriger. pr. November 238, Roggen loco niedriger. anf Termine

unverändert. pr. Oktober 165, pr. März 165. Rüböl loco 315, per Herbst 305, pr. Mai 31%.

Antwerpen, 1. Angust. (W. T. B.)

Getreidemarkt. (Schlussbericht). Weizen flan rohig. Hafer weichend. Gerste rubig

Antwerpen, ! Angast. (W. T. B.)

Petrolenmmarkt (Schlusebericht). Raffinirtes, Type weiss, loco 194 bez. u Br., pr. September 197 bez.. 193 Br.. pr. Oktober 197 bez., 20 Br., pr. Oktober-Dezember 20 bez., 21 Br. Steigend.

London, 1. Angust. (W. T. B.)

Getreidemarkt (Schlussbericht) Fremde Zufuhren seit letztem Montag: Weizen 52 690, Gerste 5250, Hafer 1006409 Qrts.

Weizen ruhig, unverändert. angekommene Ladungen #chwächer, Gerste rubig. Mebl träge, Hafer billiger, Mais gefragt, fest.

Havannazucker Nr, 12 15 nom. Rüben-Routzuczer 13% un- bestimmt. An der Küste angeboten 9 Weizenladnngen. Wetter: Prachtyoll,

Liverpool, 1. August (W. T. B.)

Baumwolle. (Schlnssbericht.) Umsatz 1009 B. davon für Speknlation und Export: 1090 B. Unverändert. Middl. amerikanische

November-Dezember-Lieferung 61/6 d.

Liverpool, 1. Angust. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen und Mais unverändert, Mehl ge- schäftslos. Wetter: Warm.

Liverpool, 1. August. (W. T. B.)

(Banmwollen-Wochenbericht,) Wochenumsatz 53 000 B. (v. W. 50 099 B.), desgL von amerikanischen 29009 B. (v. W. 31000 B.), lesgl. für Spekulation 2000 B. (v. W. 1000 B.), desgì. für Export 3900 B. (v. W. 3000 B.), desgl. für wirkl. Kons. 48 000 B. (v. wW 47000 B.), desgl. unmittelbar ex Schif 7000 B. (7. W. 4900 B.), wirklicher Export 4909 B. (v. W. 50900 B.) Traport ler Woche 60900 B. (v. W. 23000 B.), davon aauerizanische 34000 B. (e. W.:11000 B) Vorrath S411 000 B. (v. W., 832 000 B.), davon amerikanische 515009 B. (7. W. 514000 B.), fchwimmend nach Grossbritannien 106 009 B, (v. W. 144 090 B.), davon amerikanische 36 000 B. (v. W, 51000 B.).

Manchester, 1. Angusc. (W. T. B.)

129r Water Ármitage 64, !2r Water Taylor 67. 20r Warer icholls 87, 30r Water Claytcn 9%, 32r Mock Townhead 9, 40r Mule Mayoll 94, 40r Medio Wilkinson 102, 32r Warpcops Lees SE, 36r Warpcops Qual. Rowland 95 4MOr Doubie Weston 105, EOr Double courante Qualität 134, Printers 1/16 8/59 83 pfd. 84, Stetig.

GIasgoWw, 1. August. (W. T. B}

Boheisen. Mixed numbers warrants 41 sh. §7 d bis 412 sh,

Paris, 1. August. (W. T. B.)

Rohzucker 889 rubig, loco 36.00 à 36,25, Weisser Zucker behauptet, Nr. 3 pr. 100 Kilogr. pr. Augusú 42.60. pr. September 42 75, pr. Oktober-Januar 43.00, pr. Januar April 43,75.

Paris, 1. August. (W. T. B.)

Produktenmarkt. Weizen rubig, pr Angnust 22,809, pr. September 2290, pr. September-Dezermber 22 90. pr November- Februar 23.10. Mehl 9 Marques fest, pr. August 46.00. pr. Sep- tember 4650, pr. September-Dezember 46,90, pr. Nov.-Febrnar 47,40. Rübö! rubig, or. August 66,75. pr. September 67,00, pr. Sentember-Dezernber 67.75, pr. Tannar-April 65,75. Spiritus rubig, or. August 42.50. pr September 43,00, pr. September-Dezember 43,25, pr Jannar-Apti! 44.25.

St. Petersburg, 1. August. (W, 7. B)

Produktenmarkt, Taïg loco 65,09, per August 64,00 Weizen locc 11,75, Boggen loco 9,10, Hafer loco 5,09, Fanf loco —,—. Leinsaat (9 Pud) loco 14,25, Wetter: Regen,

New-York, 1. August, (W, T. B)

Waarenbericht. Baumwolle in New-York 111/16. do. in New- Orieans 1911/1, Raff. Petroleum 70?/g Abel Test in New-York 84 Gd. âo. in Philadelphia 84 Gâ.. rohes Petroleum in New-York 62, do. Pipe line Certificates D. 77 C. Mebl 3 D. 40 C. Ratbe? Winterweizen loco D. 954 C., do. pr. Angnst D. 947 C, 20, pr. September D, 961 C. do. pr. Oktober D, 98 C. Mais (New: 62 C. Znecker (Fair refining Mnscovades) 47. Kaffee (fair Rio-} §3}, Schmalz (Wilcox) 8.19, do. Fairhanks 8.12, do, Rohe & Brotters 7,95, Spec#x S7, Getreidefracht Ös

Roggen

00,

Ausweis über den Verkehr aus dem Berliner SchiachtviehmarkKt des städtischen Central-Vieh- hoss vom 1. August 1884, Auftrieb und Marktpreise (nach Schlachtgewicht).

Rinder. Anftrieb 170 Stück. (Durchschnittspr. für 109 kg). I. Qualität Æ, II. Qualität M, III, Qualität 84—.0 #, IV, Qualität 72—80 M

Schweine. Auftrieb Sttick. (Durchschnittspreis für 100 kg.) Mecklenburger S, Landszchweine: a. gute S, b. geringere M, Bakony M, Russen /

Kälber, Auftrieb 721 Stück. (Durchechnittspr. für 1 kg.) I Qualität 0.84—1.009 M, 1I. Qualität 0,60—0.80 Æ i

Schafe. Auftrieb 100 Stück. (Durchschnittspr. für 1 kg.) I. Qualität A, II. Qualität Æ

Zuckerbericht der Magdeburger Börse, 1. Angnust, Mittags, (Magdeb. Ztg.) Rohbzncker. Im Lanfe der verflozsenen Woche kamen wieder verzc’iedene grözsere Rest- läger von Kornzuckern zum Ver:auf: für hellere Raffinerie: qualitäten waren einige Inlanderaffinerien als Känfer am Markte,

welche theils für nächsten, thei!s für späteren Bedarf sich paszsende

Wochen-Auswetijse der Deutschen Zettelbanken vom 7. Juli 1884,

_—

(Die Beträge lauten auf Tausende Mark.)

(Vegen die

E Ih _— 2

c _—_-

=1

-

5 altvreußiscen Banken 3 sâäsisden Banken

4 norddeutswen Banken Fs

3

S d)

V ev eo

ani furter Qt

Bayerische Notenbank sübddeutsWen Banken .

Sum1aa . S E

Neues Friedrich-Wilheimstidt, Theater,

Sonntag: Gastspiel des Fräulein Bertha von

Csepcsányi: Der lustige Krieg. PVperette in

3 Akten. Mußk von Joh. Strauß.

Montag : Der lustige Krieg.

As E r co L.

VOBIOIAILS

3 Akten

Verkaufsftellen.

Kroll’s Theater, Sonntag: Lettes Gastspiel des Königlih baver, Kammersängers Hrn. Franz Nacbaur : ‘Der Postillon vou Lonjumeau. Oper in 3 Aften von Adam. (Chapelou und St. Phar: Hr. Nacbbaur.)

Bei günstigem

Fritz May.

E ! Wetter vor und nach der Vor- ftelung, Abends, bei brillanter Beleuchtung des Sommergartens großes Doppel - Concert unter Leitung der Herren Musikdirektoren G. Luestner und G. Méinberg. Anfang 4 Ubr, der Vorftellung

Gz Uhr. Montag: Die Hochzeit des Figaro.

Oper in

E, R ) 006 549} 407 489 13 003 ° 9

S6 271864 561 81 27 395|— 60 696 +— 1144 30: 37| 50322 62 369 +— 24411 45 437 1093| 56 186 +— 683 765 11 783| 102062 11 950] 985 470 3128] 20580

1 von Mozart. Großes Doppel - Concert. Anfang d, der Vorstellung 64 Uhr Dienstag: Gastspiel der Sigra.

Die Nachtwandlerin. Billets und Abonnementsbillets à Did. 9 F sind vorher zu haben an der Kasse und den

Belie-Aliiance-Theater. 2. Male: Buchholzen's. Volksstück in 4 Akten von May. (Novität !)

Im Sommergarten: corps Saro und die Hauskapelle). Xplophon- Virtuosen Herrn J. Florus und seiner beiden Kinder Elsa (4 Jahr alt) und Paul (6 Jahr alt). Auftreten der Wiener Duettisten Herren Shmutz und Kater und des Damenguartetts „Alpenveilchen“. Brillante Jllumination durch 20 000 Gasflammen. Anfang des Concerts 44, der Vorstellung 7 Uhr.

Montag und Dienstag:

Gegen die Vor- woe.

E E Lombard- bi 9

forderun- gen.

Noten- dte fällige die Umlauf. | Vor- |Verbind- woche. [libfeiten.

Bor-

5 26 620! 336 1 9614 331 142 9 101 446

674 8 4 )1 05C 62 861 45 862

478]

u. f. w.): Auf Verlangen :

lma Fohbstrôm.

bekannten

Sonntag: Zum

Rich. Genée.

| Stockholm . .

| Neufahrwasa.

Posten znu den jetzigen billigen Preisen sich »rten, [Export täten waren vernachlässigt, und mussten Verkänfer sich U ca. 20 - billigere Preise fügen; eben so haben Nachprodu 30—50 4 im Werthe eingebüsst. Der Umsatz dieser d beträgt ca, 58 0009 Ctr. Die Gesammtbestände der ersten nd an Kornzucker bezifffern sich Ends Juli c. auf 342 C00 Ctr. g n aus dem alten Schätzungsbezirk ca. 229 000 Ctr. N DI au Raffinirte Zucker. Das Geschäft in rafünirten Znct erfabr während der verdlossenen acht Tage Keine Verlindene für die verkautten Brode und gemahlenen Zucker wurden ? c rorwöchentliche Notirongen erzielt. P elagzse, bessere Qualität, zur Entzuckern eei 42—439 Bé. excl. Tonne 3.30—3.60 #6, geringere ee nur zu Brennereizwecken passend, 42—43° Bé, excl, Tos Lat —3,10 A igs Ab Stationen: Granulatedzucker, incl, _—_ é Ber 50 ko Krystallzucker, 1., über 98?/o E E do. D S —— : P Kornzucker, excl, von 97 , = do. s 2%. 2330-2300 do, do, 95 . 22 30—?22.60 do do. » M 21,60—21,80 do. do. 88° Rendera, 2140—21.,69 a Nachprodukte, , 8—92 16.00—1850 , do. Bei Posten aus erster Hand: Raffinade, fein, excl. Fass do. fein, é —— Melis, fein, s 31,00 »

per kg, do, do,

do. mittel do. ordinär s Würfelzucker, I, incL Kiste do. IL., y : Gen. Dans I., incl. Fass 0. B : R E 7 do, H, G

do. do, do, do. do, do, do. do. do

ÁÁ. » » ; - La B n N » »

Farin i Die Aeltesten der Kanfmannschaft.

Wetterbericht vom 2, Angnst 1834, 8 Uhr Morzens,

| Barotastar auf

j : | 0 Gr. u. d.Mosrs5-

Stationen ¡spiegel rednz. in | Millimeter.

752

Temperatrtr in ? Celsins 59 C.=4°R bedeckt 16 wolkig 15 Nebel 13 wolken!os 15 bedeckt 13 bedeckt 12 bedeckt 2%

ieden “ima a s

Wind. Wetter,

S

Mullaghmore | Aberdeen . Christiansund Kopenhagen. |

22

Haparands Moskau ..,

Cork, Queens- town Brest . Helder . 8yit Hamburg Swinemünde.

A4 AONL M D ck 0

wolkig 16 Dunst 1) 15 wolkenlos 18 wolkenl. ?) 15 wolkenlos 15 bedeckt ?) 17 Regen#t) 14 wolkig?) i Dunst 19 wolkenlos 16 Dunst 29 wolkenlos 19 heiter 18 wolkenlos 17 wolkenlos ! 17 wolkig 16

763 762 763 763 761 756 754 763 762 763 763 765 763 atill 763 [V 1 763 still

©)

M Do

m Tan 4 [D dus

Memel E

E Münster. . ,| Karlsruhe . Wiesbaden .| München Chemnitz , Berlin . Wien Breslan

m + F bo s js O Ms C

D

| Ile d’Aix ..|

763 WNW 9 763 SW s 764 NNO 1 764 still

1) See rubig. ?) Früh Yebel, 5) Nachmittags und Nachts Regen.

Anmerkung: Die Stationen Sind.in 4 Gruppen geordnet: 1) Nordenrona, 2) Küstenzone von Irland bis Ostprenssen. 3) Mittel europe súdlich dieser Zone, 4) Südeuropa. Innerhalb jeder Gruppe ist die Ricbtung von West nach Ost eiugelalten.

Skala für die Windstärke: 1 = leiser Zug. 2 = leicht; 3 = schwach. 4 = mässig, ò = frisch. 6 = stark, 7 = steif, 8 = atürmisch, 9 = Sturm, 19 = starker Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 = Orkan.

Uebersicht der Witterurvge.

Die gestern erwähnte Depression liegt östlich von Memel und erzeugt an der ostdeutschen Küste schwache bis frische nordwestliche Winde mit trüber, stelleuweize regnerischer Witte- rung. Im übrigen Centraleuropa ist das Wetter ruhig, heiter, trocken und fast überall wärmer. Eine neue Depression 18 westlich von Schottland erschienen, über Nordwestbritannie2 starke bis stürmische südliche und südwestliche Winde veran-

wolkig 15 heiter 21 beiter 19 Dunst 23

N 5 e]

3) See ruhig. 4) Nachts Regen,

Gegen | TäaliG Gegen | Verbinde Gegen

i lichkeiten auf Kün- digung.

Mittwoch (halbe Theaterkassenpreise, Parquet 1 M 1. }. w.): Auf B _ Sans und Grete, Schauspiel in 5 Akten von Fr. Spielhagen.

Walhalia-Opereiten-Theater, und die folgenden Tage: Nanon. Operette in 3 Aften frei nab dem Lustspiele der Herren Theaulon und d'Artois von F. Zell und Rich. Gènée, Musik von

lazsend. In Rügenwaldermünde 21, in Neufahrwasser 25 mm Regen. Dentasche Seewarte.

Subhastationen, Aufgevote, Vor- ladungen u. dergl.

[35609]

A ies Auf Antrag des Königlicen Oberförst

Ok zu Wallenstein, als Vertreters des Fo

woe. | etwaige Recte an dem Grundstü

Nr. 128, Wiese, die langen Rth., Gemeindebezirk Wallenstein,

It of Wiesen,

und

D 09

R Hck= O5 S O

S o D O P

E I Tr

421

[S1]

spätestens im Termin,

den 2. Oktober 1884, Morgens 9 Uhr, abier geltend zu machen, widrigenfalls der Fort“ Sfus als Eigenthümer eingetragen werden wird,

Ù jedem dritten redlihen Erwerber und Vork“

zugêrecte den innerhalb der Auss(lußfrist angemel- ten pr eingetragenen Rechten gegenüber erlöschen C104),

Königliches Amtsgericht. Abtbeilung I.

Sonntag: | [35614] Bekanntmachung.

Das Verfahren, betreffend das Aufgebot der Nacblaßgläubiger und Vermächtnißnehmer des am 28, Juli 1883 verstorbenen Zimmermanns Wilbelm Dietz aus Lawsken ist durch Ausschlußurtheil vom 12. Juli 1884 beendigt.

Doppel - Concert (Musik-

Auftreten des

Geboren: Ein Sohn: Hrn.

Gestorben: (Charlottenburg).

Buchholzen's.

Familien-Nachrichten. *

Julius Geerdeler (Scneidewühl). Hen. Haupt- mann und Compagniewef Runde (todt) (Erfurt). Hr. Oberst z.- D. Gustav v. Hirsch

Königsberg, den 28. Juli 1884, Königliches Amtsgericht. VIII.

Lands. -Syndik. [35625] ; Die Breslau-Shweidniß-Freiburger Eise bahn-Stammaktie Nr. 29 216 vom Jahre 18 ist abhanden gekommen. Vor Ankauf wird f

warnt. Deutsche Bank.

9 _ tinopel

Homberg, Reg. Bez. Caffel, den 24. Juli 188.

Deutscher Reichs

und

-Anzeiger

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

C E . Das Abonnement betrögt 4 #4 50 «A für das Vierteljahr.

Insertionspreis für den Raum eiuer Druczeile 30

= F

M 181.

E

#tajestät der König haben Allergnädigst geruht: m deutshen Botschafts-Prediger Suhle zu Konftian- den Rothen Adler: Orden vierter Klasse zu verleihen.

S

e d

Deutsches Reich.

Dem zum Konsul der Vereinigten Staaten von Amerika in Mannheim ernannten Herrn Rudolph W. Wolffsohn, und S L, ba

dem zum chilenishen Konsul in Frartfurt a. M. er- nannten Kaufmann Max Budge ist Namens des Reichs das Exequatur ertheilt worden.

Jn Hamburg wird am 13. d. M. mit einer See- schifferprüfung für große Fahrt begonnen werden.

in West-Hartlepool neu erbaute eiserne Bark „Apollo“ von 1157,61 Registertons Ladungsfähigkeit hat dur den Uebergang in das ausscließlihe Eigenthum des deutshen Reichsangehörigen Adolph Schiff in Elsfleth das Recht zur Führung der deutschen Flagge erlangt. Dem be- zeihneten Schiffe, für welhes der Eigenthümer Elsfleth zum Heimathshafen gewählt hat, ist am 11. Zuli d. S Von Kaiserliten Konsul in Hartlepool ein Flaggenattest ertheilt worden.

Die

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haven Allergnädigst geruht: dem Ober-Steuer-Jnspektor Holder-Egger zu Shweid- niß bei se:nem Uebertritt in den Ruhestand den Charakter als Steuer-Rath, und E dem Kaufmann und Banquier Ottokar Ziegler zu Magdeburg den Charakter als Kommerzien-Rath zu verleihen.

Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Bei der Königlichen Ober - Realschule zu Breslau ist der bitherige Titular:-Oberlehrer Dr. Haußding zum etatsmäß: gen Oberlehrer ernannt worden. 5

Dem or dentlichen Lehrer am Dom:Gymnasium zu Magde- burg, Dr, Blath is der Titel Oberlehrer beigelegt worden.

Ministerium für Landwirthschaft, Domänen und Forîten. Dem Thierarzt Hermann Willußgki zu Wehlau ist die von ihm bisher kommissaris-- verwaltete Kreis-Thierarzt- stelle des Kreises Wehlau definitiv verliehen worden.

Sea tmaGUnig gen auf Grund des Reihsgeseßes vom 21. Oktober 1878

Auf Grund des §. 12 des Reich2geseßes gegen d1e ge: meingefährlihen Bestrebungen der Sozialdemokratie vom 21. Oftober 1878 wird hierdurch zur öffentlihen Kenntniß gebraht, daß das Flugblatt mit der Ueberschrift „An die Maurer Berlins und Umgegend“ und der Unterschrift „Mit kameradschaftlihem Gruß. Die Kommission“, anfangend nit den Worten „Kameraden! Der Verein zur Wahrung der Jnteressen der Berliner Maurer hat sich die Aufgabe ge- stellt u. s. w.“ Redaktion und Verlag von R. Conrad, Berlin, Oderbergerstr. 9. Druck von W. Röwer, Berlin, Elsasserstr. 5, nah §. 11 des gedachten Gesehes dur den Unterzeihneten verboten worden if.

Berlin, den 1. August 18848.

Der E M

Friedheim.

Die Königliche Kreishauptmannschaft als Landes-Polizei- behörde hat die nihtperiodishe Druckschrift: „Diskussion über das Thema: „Anar- chismus oder Communismus?“ Geführt von Paul Grottkau und Joh. Most, am 24. Mai 1884 in Chicago. Zu beziehen dur das Central-Comité der Chicagoer Gruppen der J. A. A. Vifce der „Chicagoer Arbeiter- Zeitung“ und der „Vorbote“. 107 5. Avenue, Chicago, Jll.“, / 5 : Reichsgeseßes gegen die Sozialdemokratie vom

| Grund von S. 11 und 12 des eingefährlihen Bestrebungen der Oktober 1878 verboten. Leipzig, den 31. Juli 1884. E Königliche Kreishauptmannschaft. Graf zu Mün|ter.

Berlin, Montag,

R

Alle Post-Anstalten nehmen Kestellung an; für Serlin außer den Poft - Anstalten au die Expe-

D.

M

Bekanntmachungen, die Unfallversiherung betreffend.

Ministerial-Verordnung, betreffend die Ausführung des Unfall- versiherungsgeseßzes vom 6. Juli 1884.

Auf dem Grunde und in Ausführung des §. 109 des Reichsgesczes vom 6. Juli d. J., die Unfallversicherung be- treffend, bestimmt das unterzeichnete Staats-Ministerium Fol- gendes :

E.

Die in dem Eingangs gedachten Reichsgeseße „den Orts- polizeibehörden“ zugewiesenen Verrihtungen sind von den Gemeindevorständen wahrzunehmen ;

mit Versehung der darin den „unteren Verwal- tungsbehörden“ zugewiesenen Funktionen werden die Großherzoglih:n Bezirks-Direktoren hierdurch beauf- tragt ;

die der „höheren Verwaltungsbehörde“ zu gewiesenen Geschäfte werden von dem Großherzoglihen M i nisterial-Departement des Fnnern wahrgenommen.

Als „Centralbehörde“ im Sinne des Reichsgeseß es hat das unterzeihnete Staats-Ministerium zu gelten.

2,

Die in den 8. 11 Abs. 3, 35 Abs. 2, 82 Abs. 2 und 85 Abs. 2 bezeichneten Strafen fließen in die Staatskasse.

Weimar, am 31, Juli 1884,

Großherzoglih Sächsisches Staats-Ministerium, Stichling.

Bekanntmachung, betreffend die Ausführung des S. 109 des Unfall- versiherungsgeseßes vom 6. Juli 1884,

Auf Grund des §. 109 des Unfalversiherungsgeseßes vom 6. v. M. Reichs:Geseßblatt Seite 69 ff. ist für das Landesgebiet der Fürstenthümer Waldeck und Pyrmont bestimmt worden, was folgt: _ S :

1) Die nah dem Unfallversicherungsge)eße der höheren Verwaltungsbehörde zugewiesenen Verrichtungen werden von dem Landes-Direktor, diejenigen der unteren Ver- waltungsbehörde von dem Kreis-Amtmann und diejenigen der Ortspolizeibehörde von dem Bürgermeister bezw. dessen geseßlihem Stellvertreter wahrgenommen. E

2) Die §. 11 Absag 3, §. 35 Absag 2 und F. 82 Absatz 2, sowie die 8. 85 Absag 2 des Unfallversicherungsgeseßes be- zeichneten Strafen fließen der Staatskasse zu.

Arolsen, den 1. August 1884.

Der Landes-Direktor der Fürstenthümer Waldeck und Pyrmont. Jn Vertretung : Ebersbach.

Regierungs-Bekanntmachung vom 23. Fuli 1884, die nach §. 11 des Unfallversiherungsge}eßes vom 6, Juli 1884 erforderliche Anmeldung der na §. 1 desselben versiherungspflihtigen Betriebe betreffend.

Zur Vorbereitung der Ausführung des Unfallversiche - rungsgeseßes vom 6. Juli 1884 wird mit Höthstlandesherr - liher Genehmigung das Folgende bekannt gemacht : j

Die nah §. 1 des Unfallversicherung5ze}eß2s vom 6. Juli 1884 den Vorschriften dieses Reichsgeseßes unterworjenen, 1m Fürstenthum bestehenden Betriebe ind, w2nn si die Betriebs - anlage in einem städtischen Gemeindebezirk befindet, bei dem betreffenden Gemeindevorstand, wenn die Betriebsstätte im Be- reih einer Fürstlihen Domanialbesißung, in etnem selbst- ständigen Gutsbezirk oder einem ländlihen Gemeindebezirk ge- legen ist, bei dem Fürstlichen Landrathsamt durch den Be- triebsunternehmer anzumelden.

Wegen des den Anmeldungen zu gebenden Inhalts, der anzuwendenden Form und der Frist, binnen welcher die An- meldungen bewirkt sein müssen, wird auf die nastehends unter À abgedruckte Bekanntmachung des Neichs-Versicherungs - amts verwiesen.

Greiz, den 23. Juli 1884.

Fürstlich reuß-plauishe Landesregierung. von M EEDEr e R N REET - i ch

Bxkanntmachung des Reichs-:Versicherungs amts

Folgt die v vom 14. Juli 1884.)

den 4. August, Abends.

dition: SW. Wilhelmstraße Nr. 32.

184.

Beroronuna, betreffend die Ausführung des Unfall- versiherungsgeseßes vom 6. Juli 1884. Vom 26. Juli 1884. vom

In Ausführung des Unfallversicherungsgeseßes 6. Juli 1884 verordnet der Senat in Gemäßheit des Z. 109 des Gesetzes: S. L Der Senat übernimmt die der Centralbehörde zustehenden Geschäfte. s

Die Befugnisse der höheren Verwaltungsbehörde werden

der Polizeikommission des Senats überwiesen. 0 3.

Die den unteren Verwaltungsbehörden zugewiesenen Ver- rihtungen werden für die Stadt Bremen von der Polizei- Direktion, für das Landgebiet vom Landherrn und für die Hafenstädte von den Stadträthen wahrgenommen.

S. 4.

Die den Ortépolizeibehörden zustehenden Geschäfte werden für die Stadt Bremen der Polizei:-Direktion, für das Land- gebiet den Gemeindevorstehern, für die Hafenstädte den Aemtern zugewiesen.

Q. D,

Die auf Grund der S. 11 Absay 3, 35 Absay 2, 82 Absay 2 und 85 Absay 2 erkannten Strafen fließen je nah der Belegenheit des Betriebes oder dem Wohnsiße des Beauftragten einer Genoffenschaft (§. 85 Absaßt 2) für die Stadt Bremen in die Staatskasse, für das Landgebiet in die Kreiskasse, für die Hafenstädte in die Gemeindekasse. :

Beschlossen Bremen in der Versammlung des Senats am 22. und bekannt gemacht am 26. Juli 1884.

Bekanntma Guna, betreffend die Ausführung des Unfall- versiherung3geseßes vom 6. Juli 1884.

Auf Grund von §8. 109 des Unfallversiherungsgeseßes vom 6. Juli 1884 (Reihs-Geseßblatt Seite 69) hat der Senat die nachfolgenden Bestimmungen getroffen und bringt dieselben hiermit zur öffentlihen Kenntniß,

Die im Unfallversicherungsgeseg den höheren und den unteren Verwaltungsbehörden zugewiesenen Verrichtungen werden für das gesammte Hamburgische Staatsgebiet, mit Ausnahme der Bezirke der Landherrenschaften Rißebüttel und Bergedorf , von der städtischen Polizeibehörde und für die beiden ebengedachhten Bezirke von den zuständigen Landherren- schaften wahrgenommen.

Als Ortspolizeibehörden fungiren für Stadt, Vorstadt und Vororte die städtishe Polizeibehörde, für die Landherren- schaft Ritzebüttel der Amtsverwalter, für die Landherrenschaft Bergedorf der Bürgermeister von Bergedorf, für das übrige Landgebiet die zuständige Landherren schaft.

Üeber die Bureaux, bei denen die im §. 11 des Gesetzes vorgeshriebenen Anmeldungen versicherungepflichtiger Betriebe zu erfolgen haben, wird Seitens der oben bezeichneten Be- hörden das Erforderliche bekannt gemacht werden.

Gegeben in der Versammlung des Senats, Hamburg, den 18, Juli 1884.

Nichtamtliches. Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 4. August. Se. Majestät der Kaiser und König machten, wie „W. T. B.“ aus Gastein berichtet, am Freitag Abend eine Ausfahrt nach dem Kötschach- Thale und nahmen später in der Villa Solitude der Gräfin Lehndorff den Thee ein. _ . :

Am Sonnabend machten Se. Majestät in Begleitung des Grafen Lehndorff, des Statthalters Grafen Thun und des Grafen Lamberg eine Promenade bis zum Hirsch-Hotel am Kaiserwege, wo Se. Majestät Sih am Kegelschieben be- theiligten. N S E Nah der Rückehr statteten Se. Majestät der Kaiser der Gräfin Lamberg vor ihrer Abreise einen Besuch ab.

Zur Tafel waren unter anderen Gästen der Statthalter Graf Thun und der Bürgermeister Straubinger geladen.

Gestern früh mahten Se. Majestät der Kaiser eine Pro- menade und wohnten sodann dem Gottesdienst in der evan- gelishen Kirche bei. Das Wetter ist \{ön.

Jhre Majestät die Kaiserin und Königin ift, laut Vieldung des „W. T. B.“, am Sonnabend Abend, von der Jnsel Mainau kommend, in Homburg eingetroffen und von der Bevölkerung enthusiastish begrüßt worden.