1884 / 185 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Spiritus per 100 Liter à 109 °/6 = 10000 Î/e loco ohne ass

8— 49.5 bez. Ä Ä dap - o95 Iz T 49,8 ai No. 00 25.00—23,75 No. 0_ 23,75—--22 00, No. 0

a 1 21,00— A: 00. Roggenmehl No. 0 21.75—19,75 No. 0 u. 1 19.20--17.50 per 100 Kilogramm brotto incl. Sack. Feine Marken

Notiz bez.

O ati. 6. August. (W. T. B.}? i

Getreidemarkt Weizen weichend, loco 180, 0 173.0. 95. Septermber-Oktober 166.59, ur. April - Mai —,—. RocgeB matt, 1525 130,00—144 00, pr. September-Oktbr. 136,50, Br. April- Mai 37.00. Büböl fest. pr August 52 50, pr. Sept.-Oktober 5209. Sviritns fest, loco 50.00, pr.” August-September 49.40, pr. September: GEtober 4920, per April-Mai 47 80, Patrcieum iozo 8.10.

Posen, 6. Angust. (W. T. B.) -

Spirittzs locv vine Fass 48.90. pr. August 48,70, pr. Sep- tember 48.50, pr. Oktober 46,90, per November 45,99, Gekün- digt 60 090 1. Flau. :

FEresinn, 7. August. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Spiritus pr. 100 Liter 100 /9 per August: Sentember 48C0 do. pr. September-Oktober 47.39, d pr No- vember Dezember 46,00. Weizen pr. Augnst 175. Rogger pr. Angust 128,90, do. pr September-Oktober 131,00, do. pr. Okteber- November 131,00, Rübö toco Angust 53 09, do. pr. September- Oktober 51.5C, do. pr, Oktober-November —. Zink: Umsatzios, Wetter: Schön.

Cöln, 6. August. (W, T. B.)

Fotreidemarkt. Weizen hiesiger lccs 18.25, fremáer 19.00, pr. November 17,00, pr. März 1735. Roggen !cco 2ie86lger 1525. pr. November 14.25, pr. März 14.35 Mater loco 15,29

Rüb? 1020 29 50. per Oktober 27.40, pr. Mai 2750,

#Wrentiem, 6. August. (F. T Hi

Potrcleum (Schlussnericht) besser aranderd White Inc 7,70 bez. pr. September 7,80 Br., br. Oktober 7.90 Br., pr. No- vember 8,00 Br., pr. Dezember 8,10 Br.

Aamburzs, 6 Angust {W. T. 23

GetraidemarEt. Waizen loco und anf Termize flau, er Arvgnst, 160 O Br. 169,00 Gd, pf, September-Oktober 161.00 Br. 160,00 Gd. Roggen loco still, anf Termine flau, pr. August 13406 Br. 133.00 Gd., pr. September-Oktober 130090 Br.. ¡29,00 2d. Hafer und Gerste fest, Rübö still,

591, Spiritus matt. pr. August 394 BE,,

loco —, pr. Oktober 52s

pr. September-Oktober 397 Br., pr. Oktober November 39+ Br., pr. November - Dezember 38% Br. Kaffee rubig, Umsatz

9000 Sack. Petroleum fester, Standard #hite ioco 780 Br 770 Ad. per Angust 7,60 (d., pr. September- Dezember 7,90 Gd Wetter: Schön.

Wien, 6, August, (W. T. B)

Getreidemarkt. Weizen per Herbst 8,98 Gd., 9.63 Pr. i

pr. Frübjabr 9.38 Gd,, 9.43 Br. Boggen pr. Herbst 755 Gd

7.0 Br.. pr. Frühjabr 7.65 Gd., 7,70 Br. Mais pr. Augnst 70

Gd. 707 Br. pr. September-Oktober 7.05.Gd., T0 Br Hafer ppe,

Herbst 6,70 Gd., 6,75 Br., pr. Frühjahr 6,93 Gd., 6.98 Br. Fest, 6. August. (W. T. B.)

Produktenmarkt. Weizen loco unveränd,, pr.Herbst 8,83 Gd., 8,85 Br, pr. Frübjahr 9,22 Gd., 924 Br. Hafer pr. Herbst 640 Gd, 642 Br. pr. Frühjabr 6,63 Gd., 6,65 Br. Mais pr. Mai-Tuni 6 23 Gd. 6,25 Br. Koblraps pr. August-September 12%

à 122, Wetter: Schön.

ThEC&atéLr Genen Hr. Secor l A : F r ; Brehm (Ilmenau i. Thür.). Neues Fricdrich-F ilkeimstädt, Theafer, | Herm. v. YLoerper (Stoeliß

D

Amsterdam, 6. August. (V. T. B.)

Getreidemarkt (Schlussbericht. Weizen anf Termine niedriger, pr. November 232. Roggen loco niedriger, auf Termine geschäfts]os, pr. Oktober 161. pr. März 160. Raps pr. Herbst 318 Fl. Rüböl loco 303, per Herbst 295, pr. Mai 305.

Amsterdam, 6. August. (W. T. B.}

Bancazinn 52.

Antwerpen, 6 Augnst. (W. T. B.)

Petroleummarkt (Schlussbericht). Raffinirtes, Type weiss, loco 194 bez. 19} Er.. pr. September 194 bez., 193 Br., pr. Oktober 20 Br., pr. Oktober-Dezember 20 Br. Fest.

London, 6. August. (W. T. B.)

Tavannazucker Nr, 12 15 nom, Rüben-Robzucker 13. sehr flau, Centrifugal Cuba 16. An der Küste angeboten 8 Weizen- ladungen. W-tier: Heiss.

London, 6. August (W. T B.)

Getreidemarkt (Schlussbericht ) cemde Zufahren seit letztem Montag: Weizen 43 620, Gerste 16 149, Hafer 38 950 Qrts.

Für fremden Weizen Mangel an Känfer, verkaufter §—1 sb. niedriger, angekommene Ladnngen geschäftsios, Mais fester, Hafer flau, Gerste rubig, Mebl weichend.

Liverpssls, 6. August, {W. T. B.

Banmwo!le. (Schiusavrericht.) Umsatz ¡00.0 6. davon für Spekulation aud FExzporr 10/0 B. Rubig. Middl, amerikanische August-Lieferung 6?/16, Okt ber-November-Liefernung 6, November- Dezember-Lieferung 951/16, Dezember-Januar-Lieferung 59/64, Tanuar-Februar- Lieferung 5/16 d. Weitere 3eldung: Amerikaner 1/16 d. billiger.

Leit, 6. Angst. (W.T. B)

Getreidemarkt. Markt sehr lebhaft, In allen Artikeln rückgängige Tendenz, Wetter : Prachtyoll,

Slasgow. 6. August. (W. T, B.)

Rohkecizen. Mized numbers warranis 41 sh. 4 d. bis 41% sh.

Faris, 6 Angust. (W. T. B.)

OKktober-Januar 44.00, pr. Januar-April 44,69. Paris, 6 August (W. T. B.)

44.00, pr, Januar-Ap:il 44,50,

Xew-WezrK, 6, August. (W, T. B.) A

oke S Brothers 8,00 Speck 94. Getreidefracht 5E.

Eiseunbahu- Einnahmen.

(+31 867 M ). - E

._

Q, 1de - Lieu I.)

E

Freitag: Fatiniyza. Operette in 3 Akten von Fr.

v. Suppé.

E ; z ¡ Sonnabend: Boccaccio, Subhaftationen, Nufgebote, Vor- ladungen u. dera!.

Kro!l's Theater, Freitag: Gastspia des | 29217) Zwangsversteigerung. a ee4

Hrn. Conrad Behrens von der großen Oper in | Im Wege der Zwanagsvollstreckung soll das im | Das Aus\{lußurtheil wird auf Antrag in dem- Rotterdam. Dice lustigen Weiber von Windsor. | Grundbude von den Umgebungen Band 85 Nr. | selben Termine ertheilt und verkündet werden Over in 3 Akten von Nicolai. (Fr. Fluth: Fr. 4327 auf den Namen des Rentiers Georg Wilhelm | Eisenach den 99 ult 1884 S ab erledigt. Mieliu, Fallstaf: Hr. Behrens, Fluth: Hr. Rath- R empe hierselbst eingetragene, hierselbst, Weidenweg Großherzoglich S Amtsgericht, Abtb. I Qualificirte jens a. G.) i Nr. 10, belegene Grundstück E “Pils A reibung Nei günstigem Wetter vor und nab der Vor- | am 25. Oftober 1884, Vormittags 10 Uhr, f | stellung, Abends, bei brillanter Beleubtung des | vor dem unterzeibneten Geriht an Gerihts-| Sommergartens großes Doppel - Concert unter stelle Jüdenstraße Nr. 58, I Treppe, Zimmer | [36204] Submission. L.itung der Herren Musikdirektoren G. Luestner 12, versteigert werden. Die auf den diesseitigen Stationen, sowie in un- und G. Roßberg. Anfang df Uhr, der Vorstellung Das Grundstück ist mit 2560 6 Nutungswerth | serem Hauptmagazine Halberstadt lagernden Alt- 64 Uhr. zur Gebäudesteuer veranlagt. Auszug aus der Steuer- schienen, Kleineisenzeug, Herzstücke 2c. und zwar : [3S205] Sonnabend: Gastspiel der Sigra. Alma Fohström. rolle, beglaubigte Abschrift des Grundbuchblatts, 13 600 kg Siabßlschicnen, : Rigoletto,. twaige Abschäzungen und andere das Grundstück 370009 kg Eisensbiencn, Billets und Abonnementsbillets à Did, 9 K sind betreffende Nachweisungen, sowie besondere Kauf- 66 500 Kz eiserne Stuhlschienen, vorher zu haben an der Kasse und den bekannten bedingungen können in der Gerichts\creiberei, Abth. 53, 23 009 kg Kleineisenzecug Verkaufsstellen. Jüdenstraße 58, Zimmer 29 a., eingesehen werden. Laschen, Platten, Bolzen, Nägel 2c.) Alle Realberetigten werden aufgefordert, die 15 000 kg Herz- und Kreuzungsstücke S : nicht von selbst auf den Ersteher übergehenden An- 3 700 kg Radlenfer, / Belle-Alliance-Theater. Freitag: Zum | !Þrüde, deren Vorhandensein oder Betrag aus dem 400 kg eiserne Langs{chwellen, h E Grundbucbe zur Zeit der Eintragung des Versteige- 150 kg alte Metalle,

von Friy May. E N O) AREO S E der OossenI@en Im Sommergarten: Erstes großes Mounstre- artige Forderungen von Kapital, Zinsen, „wieder- kauft werden. Schriftliche Offerten find bis zu Concert, ausgeführt von den 3 Musikcorps des teirenden Peuigen r Molen, ITeltenS ul B LUen au 7; ; S steizerungstermin vor der Aufforderung zur Abgabe den 22, August cr., Vormittags 11 Uhr,

2. GardeeGrenadier-Regiments (Königin Elifabctb) a : 1 unter versönlider C, S L ROA von Geboten anzumelden und, falls der betreibende direftors Hrn. Ruschawevh, des 1. Garde-Feld-Ar- Gläubiger widerspricht, dem Gerichte glaubhaft zu | Nr. 11h, bier anberaumten Termine versiegelt,

s c machen, widrigenfalls dieselben bei FeststeUung des

tillerie-Regiments, unter versönlicher Leitung des

Königl. Musikdirektors Hrn. Baumgarten, ur e ! ( ) ektors Hrn. Baumgarten, und der | Bertheilung

Jauêfapelle, unter Leitung ihres Kapellmeisters Hr N / E L : g ihres Kapellmeisters Hrn. | Ansprüche im Range zurüctreten.

Löser. Auftreten des Xvlophon-Virtuosen Hrn. J.

Florus mit seinen Kindern Elsa un ul (4 un 5 eat

| T und Paul (4 und beanspruchen, werden aufgefordert, vor Scluß des | von Versteigerungstermins die Einstellung des Verfabrens | Halberstadt, im August 1884. herbeizuführen, widrigenfalls nach erfolgtem Zuschlag

6 Jahr alt), der Wiener Duettisten Herren Schmutz und Katzer und des Damenquartetts „Alpenveilchen“.

Brillante Illumination dur 290090 Gasflammen * j;

E E D z i E t. I Dag Ka facld Ut 2 Iz F H A ny 4 9 Anfang des Concerts 6, der Vorstellung 7 A Ie Bezug auf den Anspruch an die R [ g 7 Uhr. Stelle des Grundstücks tritt.

Sonnabend: Zum 7. Male: Buchholzen*s.

fang 6 Uhr, Ende 12 Uhr Nachts.

o

die folgenden Tage: Nauon. Operette in 3 Akten

frei nach dem_ Lustspiele der ‘Herren Theaulon und | _„. S z : d’'Artois von F. Zell und Rich. Genée, Musik von [39206] Auf ebot Betriebs-Kassen zu Berlin auf deim Potsdamer Rich. Genée. E E, f Bahnhofe uad auf dem Lehrter Bahnhofe und E gem unterzGhnten Amtsgerichte ist die | zu Halbersiadt gegen Einlieferung der mit der

M Todeser eung des A I Gouponsserie ausgegebenen Talons erfolgt. Familien-Nachrichten. ik Gduard Sonneberg aus Eisenach, _| Bei den genannten Eisenbabn-Betrieb3-Kassen R A E j welch&er seit länger als 10 Jahren von seinem Auf- | körnen die den Talons entsprewenden Coupons8dbogen Bex c ê2 Srl. Ou rvede LUIE mit Hrn. Referendar enthalte feine Nachrikt gegeben hat, von seinen | nibt Zug um Zug, sondern erst cinige Tage nach e Ì 11' Me 4 L 0 r E î C 1 , 0 ot î E A Mt h ors E

alter Prü! chenk v. Lindenhbofen. Frl. Marie | Verwandten beantragt worden. der Einreichung der Talons gegen Wieder- Ablieferung

Rüppell mit Hrn. Seminarlehrer Carl Kleiner | In Folge (Kattowißz—Licgnit). E Verehelicht: Hr. Dr. med. Ramdohr mit Frl.

Blanca Pleßner (Sangerhaufen). Hr. Oberst bestimmt, wozu der Obengenannte bierdur{ geladen v. Westernhagen mit Frl. Marion Marjoribanks | wird, persönli oder dur cinen gehörig fi aus- (Heidelberg). weisenden Bevollmächtigten auf unzweifelhafte Weise

mer 12, verkündet werden. Berlin, den 17. Juli 1884.

essen wird AufgeL“otstermin auf Donnerstag, den 2. Oktober 1884, werden. Vormittags 10 Uhr, _„Den Talons ist ein \pezielles Nummern-Ver- | vom beutigen Tage an unsere Bureaux zeicbnif; beizufügen, welches die Nummern in arith- 4 metischer Reihenfolge enthalten uid mit Namens- Unterschrift und Wohbnungsangabe des Ausstellers

Robezrcker F rohig, loco 36 00 à 39,25, Weieséer Zucker fest, Nr. 3 pr. 100 Kilogr. pr. Angust 43.60, pr. September 43/9, pr.

Produktenmarkt. Weizen matt, pr August 2279 E September 2250, pr. September-Dezember 2250, pr Novyember- Februar 22.50, Meh! 9 Margnees weich, pr. August 46,00, pr Sep- tember 4600. pr. September-Dezember 46,25, pr. Nov.-Februar 46.80. Rüböi rubig. pr Augnst 66,25, pr. September 66,76, PE. September-Dezember 67,00, pz. Jannar- April 68,50, Spiritus fest, pr. August .43.00, pr. September 43,50, pr. September-Dezember

Waarennezicht. Baumwolle in Yer-York 1018/16, do. in New Orieane 10%. Raf. Petroleum 70%, Abel Test in New-York 8 Gd,, do. in Pbindelphia 8 Gd., rohes Petrolenu in New-York 62, de, Pipe !ins Certificates D. 763 C. Mehl 3 D. 40 C. Rother Winterweizen loco D. 944 C, do. pr. August D. 94 C do. pr. September D. 945 C., do. pr. Oktober D, 965 C, Mais (New) 635 C. Zucker {Fair refiniug Hiusecovades) 415/16, RKaffce (fair Bio-} 93, Schmalz (Wilcox) 8,25, do. Fairbanks 8,12, do,

Im Juli er. 283 500 Fl. bis u!t. Juli cr. 1969 750 FL (— 123 207 FL).

Böhmische Westbahbn.

(+ 874 Fly

Wetterbericzcit vom 7. August 1884, 8 Uhr Morgens. | Barometer auf ;

0 C

Starm. 12 = Orkan.

gender Temperatur.

roth beobachtet,

Karienburg-MlawKEaer Bisenbahn, Im Juli cr, 161 990 M

enant Friedri | Die Erben des Eduard Sonneberg aber werden ckr, IJustiz-Nath | geladen, spätestens im obigen Aufgebotstermine si

sie zu gewärtigen haben, daß ohne Rücsicht auf die Ertbliebenen der Nachlaß in Gemäßheit des zu er- | « lassenden Ausf{lußurtheils Denen, recht oder sonsi einen begründeten Anspruch ange-

meldet und bescheinigt haben, auëgeantwortet werden [36169]

n

1) Dunst. ?) Nachts Thann,

anmerEuug: Die Stationen 1) Nordeurcia, 2) Küstenzene veu Irland bis Oztprenssen, 3) uropa züdlich dieser Zone. 4) Groppe ist die Bichtnng von West nach Ost eingehalten, FTindestärkeé: 1 5 = frisct

Südenronsa.

Skaia für die V == z2chwach. È = mässig, == stürmisch, 9 = Sturm, 10 == gtarker Sturm, 11

Tnter dem Einflaosse des wehen über Centralenropa trockenem. fast wolkenlozem Wetter und meist langsam sti Anch auf dem übrigen Gebiete izt bi schwacher Luítbewegung vorwiegend heiter und trocken. In Dentschland liegt die Temperatur meist wieder ft der normalen. Memel und Altkirch hatten : doch ohne Niederschläge.

Stationen. E | Wetter. i Millimetar. î

Mnllaghmore | 763 1 bedeckt Aberdeen . .| 765 1 Nebel Christianennd!| 768 1 Dunst EopenhageB. | T 2 [wolkenlos SincEholm . .! 772 etill halb bed. Faparands 772 4 |wolken!os Moskan ... 762 1 bedeckt Cork, Queenus- j

toWwr 765 Sg 3 bedeckt E as 762 still wolkenlos Helder. . .. 765 S 2 |wolkenios E 770 0 2 heiter Hamburg .. 770 0 4 wolken]. 1) Swinemünde, 770 O09 1 wolkenl. 2) Neufabkrwaes 770 NNO 3 wolkig E 769 NXNO 2 bedeckt?) E E 762 | ill wolkenlos Münster . . .| 766 0 5 wolkenlos Karisrnbe . - | 764 NO 3 wolkenlos Wieshaden . T6 NO 2 wolkenlos MÉnchen | 766 0 3 wolkig Chemnitz .. 768 O0 3 wolkenlos Bee 769 0 1 wolkenlos E 765 still wolkig Brezlana 768 NO 2 wolkenlos He SAX 1 762 still [wolkenlos Nizza j 762 S0 1 |woikenlog Trieat , 762 S wolkenlos

3) Ses rubig, gind in 4 Gruppen gauze

= leiser Zug 6 = stark,

Uebersichtr der Witterung. Luítdruckmaximums schwache

gestern Gewitter, je In Hamburg wurde prachtrolles Abezi

Dentsche Seewarte. voller Werthdeklaration derselben, wenn G) de ) n | otst Wertbdeklaration nit J gehörig auszuweisen und ihre Ecbansprüche an den | wird. Na(blaß des Verschellenen anzumelden, widrigenfalls

usdrüdlich

Magdeburg, den 4. Auguït 1884. Königliche Eisenbahu-Direktion,

le ol s S 4E

wele cin Erb Verschiedene Bekanntmachungen. i ___ Bekanntmachung. / Die Kreis-Thierarztstelle des Kret]es Kosten n: einem jährlichen Gehalte von 600 M wird duri jeßigen Inhabers vom 1. Vitoder t.

Liv

D

demselben bezogen werden

in unserem Verwaltungsgebäude, Magdekturger!traß f

en, widrigenfal elben f wie mit entsprechender Aufschrift versehen, portofrei

geringsten Gebots nit berücfsichtigt werden und bet | an uns einzureicen.

2 C. ola A029 hort Ait tor io (5; 115 j

3 Kaufgeldes gegen die berücsichligten Die Submiisßtonsbedingungen

[prüche l rüc{treter - Büreau-Vorsteher, Eisenbahn-Secre

Diejenigen, welche das Eigenthum des Grundstücks | gesehen, aud gegen portofreie Einsendung von 1 M | nicht Po bene .

Guthaben

Bankhänsern . Verechiedene Activa .

Königliches Eisenbahu-BetriebS8amt,

A A S r, | Das Urtbeil über die Ertbeilung des Zuschlags wird [36168] Coupons- Ausreichung. Im Sommergarten: Sommernachtsfest. An am 28. Oftober 1884, Vormittags 9} Uhr, ; j an Gerictsstelle, Jüdenstraße 58, 1 Treppe, Zim- | d- Irs. bringen wir zur Kenntniß, daß die Aus- : reibung der 111. Serie Zinêcoupons zu dezn Berlin- Walhalla-0 tian-Thoater. Frei lin, den 17. Juli 18 . i Potsdam-Magdeburger Eisecubaln-Prioritäts- alüalia-Uperelien EAÍEre, Freitag und Königliches Amtsgericht 1. Abibeilung 53. Obligationen Litt. D. „neue Eutission“ außer E bei der Könialitea Eisenbahn-Haupt-Kasse in Magde- Pfandbriefe Rezervefouds : Hypotheken-Amortisa Eypothekenzinsen und Verwal- tuugseinnahmen Verschiedene Passiva

E eat —- " Ä - e cur! [4 & e ‘e - , - Geboren: Zwei Söhne: Hrn. Prof. Dr. Solt- | schriftli si zu melden, um über fein Vermögen versehen sein muß.

mann (Sreiberhau). Eine Towter: Hrn. | selbst zu verfügen, widrigenfalls derselbe auf Antrag Geheimen erpedirenden Sekretär Dietrich. Hrn. | der Erbinterefsenten dur Auss&lußurtheil wird für Premier-Licuïonant Bcouë (Stade). Hrn. Frhr. | todt erklärt werden und die Ausantwortung seines v. Barnekow (Coburg). Hrn. Hauptmann und | Nawlasses an die Erbberechtizteu oder an die sonst dazu befugten Personen erfolgen wird, :

Compagnie-Chef v. Scheve (Posen.)

Mit Bezug auf die Bekanntmzchung vom 25, Juni

burg fortan aub bei den Königlichen Eiscnbahn-

der zu eriheilenden Interimégquittungen ausgehändigt

Formulare zu diesen Verzeichnissen werden von den genannten Kassen unentgeltlid verabfolgt. Berlin, den 8. August 1884. Postsendungen sind zu frankiren. __ Gegen die mit der Poft eingegangenen Talons er- folgt die Ucbermittelung der neuen Coupons unter

Ny oh s o Verseßung des

Effecten des Reservefonds 864149, —, , 6. Male: Buchholzen's, Volksstück in 4 Akten h : t M: f ; 3 Unkündbare Hypotheken-For- _Dug0yo13 x rungévermerks niht hervorging, inébesondere der- | sollen im Wege der öffentliden Submission ver- Scenen ne 5 Kündbare Hypoth rangen . , Darlehne an C Be Corporationen | Lormbard-Darlehne f i | Bankgebäude Herrenstrasze 26

eken-Forde-

ommunen und

: i in Breslau

können beî dem Sonstiger Grundbe Gn g 0 S 0 __

tair Janccke, ein- | Pfandbrief-Zinsen M 772 2

ck 5

bei Bank

A ctien-Capital

Unkündbare Umlauf,

Unerhobene Ya

Pfandbriese

luta ‘gelooster

[36214] Wir beehren uns ergebenst anzuzetgen,

stätten Berlin

befinde

Bewerber wollen sch{ gnisse und ihres innerbalb 6 Wocen bei uns melden. Posen, den 4. August 1884. Königliche Regierung, Abtheilung des June Wünnenberg.

Schlesische Boden - Credit - Actien - Bank, Status am 831. Juli 1884.

Activa. (Szienenstühle, | Kassen- und Wechsel-Bestände Effecten nach S. 40 des Statuts Á. 474 884. 70

FPassiva.

N d " A 95.26 5 und M. 54 ) . l im

G

tionsfonds

N, Müllerstraße Rr. Telephon-Anschluß Nr. 1626. Berliner Werkzeuginaschinen-

Actieu - Gesellschaft, vorm. L. Sentker.

Das Abonnement beträgt 4 A 50 ÁÀ für das Vierteljahr.

18ck.

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

38 R ——— / P Alle Post-Anst

Berlin, den 8. Auguft 1884. Majestät der Kaiser und König sind heute

Rormit ag nah S@hloß Bobelsverg zurücgekehrt,

Se. Majestät der König haben Allergnädigst gerußt: Regierungs-Rath Dr. Thiel, vor-

dem Geheimen Ober- : De, D wirthschaft, Domänen

n Rath im Ministerium für Land den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der mavesi zu Caffel, dem katho- Wittelsheim im Kreise Thann D. Heyse zu Stuhm den

ind Forsten, ,: dem Justiz-Rath Pri lischen Pfarrer Walter zu und dem Steuer-Einnehmer 4. Rothen Adler-Orden vierter Klasse; Reichard zu Hannover, bisher 2. Bezirks-KommandDo und dem Spannagel zu Düsseldo dritter Klasse ;

Innerha!t ieds

Stabsoffizier bei dem hr:-Regiments (Cöln) Divisions-Auditeur a. D,, Justiz-Rath rf den Königlichen Kronen - Orden chafts-Direktor Scheidelwiß zu D. De, jur. Heitlt- dem Gutsbesitzer und Amtsvorsteher bei Gröbers im Saalkreise und dem 1n zu Weißhcide im Kreise Graudenz Orden vierter Klasse; dem Förster Kreise Culm, dem Förster Bork zu dem Landgerichts-Diener a. D. nêberg, und dem Töpfergesellen Caspar Altenhagen im Kreise Melle das Allgemeine Bezirksdiener Robert Koschel zu Paul Eidiener zu Berlin, edaille am Bande zu ver-

des Reserve-Landwe

östliche Winde bei E L

dem Land} , dem Landgerichts-Sekretär a. ius zu Himmelpforten, Knauer zu Schwoitsch Nevierförster Pittermat1 den Königlichen Kronen: Thiele zu Shemiau im Wolfsheide im Kreise Stuhm, Schäfer zu Ar Meierhenke zu Ehrenzeichen ; fowie dem Jauer, und dem Schlossergesellen diêher zu Guben, die Rettungs-M

S E E E P

Deutsches Reich.

Se. Majestät der Kaiser i Reichs den Kaufmann Hermann Aschcho?7 Batavia (Niederländish Jndien) zu ernennen geru

Namen des zum Konsul in

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : Wilhelm Koerte zu _An-

dem Wirthschafts-Direktor den Charakter als Defo-

tonshof bei Lissa, Kreis Fraustadt, 2 665 969, A nomie-Rath zu verleihen. Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten. an der städtishen Gewerbe-

Den ordentlichen en d De Ratl

\ule zu Barmen, Heinrich Breusing un Bulk ist der Titel Oberlehrer verliehen worden,

Ministerium für Landwirthschaft, Domänen und Forsten.

Der früher Kaiserliche Oberförster V den preußischen Staats dur Pensionirung des Overförsters fôrsterstelle Reine in der Provinz Hannover übertra __ Dem bisherigen Militär-Roßarzt die fommissarishe Verwaltung der K! chi Kreises Neuhaldensleben, unter Anweisung eine in Neuhaldensleben, übertragen worden.

ogelgesang ist in und demselben die Goetiy erledigte Ober- gen worden. Berndt ist Kreis-Thierarztstelle des s Wohnsißes

dienst übernommen

4 2

S He

Hofmarschall

Angekommen: ) of und Königs, General-Lieutenant

Sr. Majestät des Kaisers

- 43 812 550. “R or 4 D E A 3raf von Perponcher von Gastein in Potsdam.

5 Vorlesungen und Uebungen ür das landwirthschaftlihe Studium an der König-

lihen Universität zu Breslau

M 94 im Wintersemester 1884/85. s S E L E en =. Annat LL - Semester beginnt am 16. Oktober 1884. Gnt\prechender Auszug aus dem neuen Vorlesung der Universität :

Landwirthschaftslehre und auf die Landwirthschaft E angewandte Wi f („Professor Dr. W. v. Funke: Wirthschaftelehre „andwirtbschaftlihe Betriebslehre) ; ‘andwirthschaftliches Ulgemeine Aerbaulebre ; Agrikulturcemie ; über emische

trr

sfenschafsten. des Landbaues meine Thierproduktionslehre ; Professor Dr. O MWollkunde.

oldefletß: Professor Ernährungsvrozesse im miscen Analyse. Physiologie Berücksichtigung

Kolloquium.

Dr N; t ; —r. Weiske: Thierchemie;

tor En .. , Lhierkörper ; prafktisbe Axleitung zur agrifulturche s Dr, Megtßdor]:

Thierseuchen

laugethiere ;

Zoonosen); veterinärwissenschaftlice und fklinishe Demonstra- Foren: vraktiswe Arbeiten im Laboratorium des Veterinär- instituts, Professor Dr. Friedländer: Zucker- und Sviritusfabrikation; Technologie der Brennmaterialien ; vprafktisch- chemisbe Uebungen im Laboratorium des [landwirtb\caftlib-tehnolo- aischen Instituts. Dr. Pavpenheim: Landwirthshaftëerecht. K. Forstmeister Kayser: Einleitung in die Forstwirthscaftslehre und Waldbau. K. Regierungs- und Baurath B eyer: landwirth- schaftlihe Baukunde; Wasserbaukunst in Anwendung auf die Land- wirthsc{aft, insbesondere Drainage, Kunfstwiesenbau und Deichwesen ; in Verbindung damit Feldmessen und Nivelliren.

C e B. Grundwissenschaften._ Professor Dr. Meyer: Experimentalvpbvsik; Uebungen im

vbvsifaliswen Beobachten uxd Erperimentiren, in Gemeinschaft mit Professor Dr. L. Weber und Dr. Auerbac. l Löwig: anorganische Exverimentalcbemie ; analvtis{e Chemiez vraf- tische Uebungen im chemiscen Laboratorium. Professor Dr. Poledck: die Beaztehungen der Chemie zur öffentlichen Gesundheitspflege, mit besonderer Berücksichtigurg der Untersucung der Nahrungêmittel. Professor Dr. Lehmann: Mineralogie. Professor Dr. Römer: Geologie ; Anleitung beim Studium der Lehrsammlungen des minera- logischen Museums. Profeffor Dr. Ferdinand Cohn: Anatomie und Physiologie ter Pflanzen, verbunden mit einem mikroskoviscben Kursus; Arbeiten im pflanzen pbyvsiologischen Inftitut. Dr.

Professor Dr.

“«

Scwarz: Pflanzengeographie. Professor Dr. Schneider: Zoo-

L

logie und vergleidende Anatomie der Wirbelthiere; zoologishe Kole-

loquien. Professor Dr. von Miaskowski: Nationalökonomie ; staatéwissenscaftlide Uebungen. Professor Dr. Leri s: Finanz» wissenschaft.

Bezügli allgemein bildender Vorlefungen aus den Gebietên der

Mathematik, Philosophie, Geschichte, Literaturgescbichte 2c., sowie be- züglid mehrerer, für die Studirenden aller Fakultäten bestimmten Vorträge aus der Anthropologie und aus ¿der Lebre von der ôffent- licben Gesundheitépflege, sowie endlich bezügli des Unterrichts in der französischen, englisden und polniscen prahe und in s{chöônen Künsten, wird av? das eben veröfeatlih?e Gesammtvorlesungsper- zeichniß der Universität verwiefen.

Weitere Auskunft über die Verhältnisse des [landwirthschaftlichen Studiums an der Königlichen Universität ertheilt gern der Unter- zeichnete, insbesondere dur unentgeltlide Uebersendung einer kleinen, diese Verhältnisse darlegenden Druckschrift.

Breslau, im Juli 1884,

Dr. Walter von Funke, ord. Professor und Direktor des landwirthscaftliden Instituts an der Universität.

Königliche Techbnishe Hobschule zu Aache

Im Studienjahr 1884/85 beginnen die Immatrikulationen am 1., die Vorlesungen am 8. Oktober. Eine den preußisben Berg? Akademien gleibberechtigte Bergbauabtheilung mit Berg-Ingenieur- prüfung ift im Oktober 1880 hinzugetreten. Im Anscbluß an dieselbe fann ein praftiscber Kursus durchgemacht werden, Programme sind om Sekretariat zu beziehen.

Ju dex heutigen Handelsregister-Beilage wird Nr. 32 der Zeichen register: Bekanntmachungen veröffentlicht,

Nichtamtliches. Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 8. August. Se. Majestät der Kaiser und König nahmen, wie „W, T. B.“ nachträglich aus Jl meldet, am Mittwoch Abend nah dem Galatheater bei Fhren Majestäten dem Kaiser und der Kaiserin von Oesterreich den Thee ein.

Gestern Vormittag empfingen Se. Majestät der Kaiser Wilhelm den Besuh Sr. Majestät des Kaisers Franz Josef.

Am Mittwoch empfingen Se. Majestät den österreichischen Minister des Aeußern, Grafen Kalnoki, und gestern den unga- rishen Minister-Präsidenten Tisza in längerer Audienz.

Gestern um 21/4 Uhr fand bei den österreichischen Majestäten ein Déjeuner dînatoire statt, zu welchem der Kaiser Wilhelm von dem Kaiser Franz Josef abgeholt wurde; auch der ungarische Minister-Präsident Tisza und der ungarische 3% der Landesvertheidigung, Bedecovich, nahmen daran Theil. Nach dem Dejeuner verabschiedeten Sih Se. Majestät der Kaiser Wilhelm von Jhrer Majestät der Kaiserin Eli- sjabeth sowie Jhrer Kaiserlich - Königlichen Hoheit der Erz- herzogin Valerie und begaben Sich, begleitet von Sr. Majestät dem Kaiser Franz Josef, nah dem Bahnhofe. Hier nahmen die Majestäten auf das Herzlichste von einander Abschied.

Um 31/5 Uhr erfolgte unter enthusiastishen Kundgebungen des zahlreih anwesenden Publikums die Abfahrt.

Heute früh 8 Uhr 23 Minuten sind Se. Majestät der Kaiser und König mittels Extrazuges über Regensburg, Hof und Leipzig im besten Wohlsein auf der Station Großbeeren eingetroffen und auf dem festlich geshmüdckten Bahnhofe von Jhren Königlichen Hoheiten den Prinzen Wilhelm und Heinrich owie von dem General à la suite Fürsten Anton Radziwill und den Flügel-Adjutanten, von dem Fürsten Dolgoruki, dem

alten nehumen Bestellung an; für Berlin außer den Post - Anstalten anch die Expe- elmstraße Nr. 32. D

4 —S

184.

dem Amtsvorsteher Berendt

Landrath Prinz Handjery und t Be alsbald in offenem Wagen

empfangen worden und haben Sich nach Schloß Babelsberg begeben.

im Regierungsbezirk Frank- zrunderwerbes für die von dem- g einer Chaussee, welche im

Dem Kreise Cottbus O. ist bebufs des C selben beschlossene Herstellun Anshluß an das fiskalische Pflaster in Bru Cottbus über Werben bis in die Nähe von soll, untec dem 25. Juli d. 7. das gegen Uebernahme der fünstigen der Straße das Recht zur Erhebung des nah den Bestimmungen des Chaussee bruar 1840 (Geseg-Samml. S. 94) eins{hli selben enthaltenen Bestimmungen über die Erhebung betreffenden

Burg führen Enteignungsrect, Gausseemäßigen Unterhaltung Chaussecgeldes Tarifs vom 29. Fe- eßlih der in dem- die Befreiungen f zusäßlihen Vor- der Abänderunz der sämmtlichen Bestimmungen Allerhöchst verliehen worden. vom 29. Februar 1840 -Pol izei- Anwendung kommen. Gishen G.seßes vom 12, Juli 1875, gkeit Minderjähriger, werden Vormundes men Geschäste Minderjähriger wirk: inderjährige nah erlangter

der sonstigen, vorbehaltlich voraufgeführten Auch sollen die dem Chaufsseegeldtarif angehängten Bestim vergehen auf die gedachte Straße zur

mungen wegen der Chaussee

3 des preu betr, die Geschäfts fähi die wegen fehlender G oder Pflegers sam, wenn der M sie anerkennt. gerichts,

enehmigung

Selbständigkeit einem Urtheil des Rei ch8- uni d. J.,, nicht wie Landrechts ein

Hierin ist nach IV. Civivilsenats, vom 12, 5 in dem 8. 37 Thl. 1. Tit. 5 des Allg. neuen Vertrages enthaltendes

Elemente eines l des q! Minderjährigkeit des

fizirtes An einen Kontrahen zur Behebung dieses denes Anerkenntniß jenes woraus seine Kenntniß vom Fnk und sein Wille, im eigenen FJnteresse t, für genügend erklärt, Abschlusses des Geschäfts und dasselbe

erktenntniß des wegen ten unwirksamen Vertrages erfordert ; sondern Mangels ist ein an keine Form gebun- Kontrahenten nah erlangter Groß: jährigfeit, jalt desselben und stehen zu bleiben, zweifellos erhellt wodurch dann der Einwand des

während der Minderjährigkeit beseitigt Abschluß an rechtsverbindlih wird.

Oesterreich-Ungarn. Wien, 6, August. (Wien. Abdp.) Anläßlich der Kaiserbegegnung in Femd eiblatt“: Wilhelm erscheint als der eben so herzlih gegeb voller Herzlichkeit erwiderte Ausdruck jener realen Entwicklung beider Reiche, die den Empfindungen der Souveräne auch die Empfindungen der Völker hinzugefügt, und ein höheres Bünd- niß aufgerichtet hat als ein Bündniß der Jateressen und Be- Bündniß. der Ueberzeugungen und der Gesinnung.“ Die „Neue freie Presse“ hebt hervor, Ereignissen zehnte für Deutschland und Oesterreih:Ungarn „als werth- vollster Besi8 die Freundschast und Bundesgenossenschaft her- ausgestaltet hat, deren äußerer und stets mit lebhafter Sym- pathie begrüßter Ausdruck die alljährliche Begegnung der beiden Monarchen ist.“ Das „Neue Wiener Tagblatt“ sagt: „Neu gekräftigt durch die Kur in Gas Kaiser von sciner der herzlihste Empfang von Hosés wartet, Die „Morgen- Post“ bemerkt: sieht in der alljährlih wiederkehrenden Begegt Monarchen den Beweis für da welches zwishen unserer Monarchie un und erkennt hierin di Weslttheils.“ äußert sih folgendermaßen :

J1chl schreibt das Besuch des Kaisers

„Der gegenwärtige ene als mit

dürfnisse, nämlich ein

; ci, rit Deutschland U Seite des Kaiserlichen

ung der beiden anige Bündniß, d Deutschland besteht, e sicherste Gewähr für den Frieden „Wiener Allgemeine Beitun g“ „Heute treffen die beiden ver- Bevölkerung

8 andauernd 1

zusammen. Salzburgs, fympathischen österreichischen Volkes gesprochen, das die von den Monarchen geschlossene Allianz freudig und rück „Extrablatt“ schreibt: Oesterreihs und alle sriedlie nugthuung auf den innigen und erkennt alle Welt in de festigenden Freundschaftsbundes die erprobte Bürgschaft einer frie der gemeinsamen V Ferner sagt die herzlihst empfunde!t Vorjahren, Kaisers Wi

„Wie alljährlih blicken die benden Nationen mit froher Ge- erkehr der beiden Monarch2n, m Zurschautreten dés stetig sih der beiden Herrschergeshlechter dlichen Entwicklung und Pflege ölferinteressen.“

Mit freudiger Befriedigung, mit [[fomm begrüßen auch heuer, wie in den [ker unseres weiten Reiches den Besuch des unseres geliebten Monarchen in blicken sie au diesmal in der Be- der beiden erlauchten Herrscher eine Friedensbürgschaft Vaterland, eine Gewähr, daß.die Ruhe des Kon- Zukunft durch keine ershüttern-

lhelm am Hoflager Wie in den Vorjahren, er

für unser theures Baterta! tinents in einer nächstabsehbaren