1884 / 187 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

N Klasse. Klasse. i

et XXVIL. Nr. 28893. Rotirende Luftpumpe. | LX. Nr. 28 911. Regulator. H. Meier in

“M F. Windhausen in Berlin N., Brunnen- Aerzen, Prov. Hannover. Vom 13. März straße 761. Vom 6. Februar 1884 ab. 1884 ab. i:

XKXVIIL. Nr. 28 881. Verfahren zur Her- | LXI. Nr. 28 906. Kleidungsstü>e, welche mit

stellung eines fasrigen Gerbematerials dur zerkleinerter Korkkohle gefüllt sind, um als

Schwimmkleider zu dienen. B. Liedtke in Königsberg i. Pr. Vom 3. April 1884 ab. LXIV. Nr. 28 848. Neuerung an einer Maschine zum Verkapseln von Flaschen; 11. Zusaß zu P. R. 2989, A. Flach in Wiesbaden. Vom 1. April 1884 ab. Nr. 28882. Kohlensäure - Entwi>klungs- Apparat. Ch. Lauer in Perpignan, Frank- ret<; Vertreter: Hugo Pataky in Berlin SW., Hedemannstr. 2. Vom 27. November 1883 ab. Nr. 28 892. Hebe- und Autschank-Apparat für Petroleum und andere Flüssigkeiten. 6G.

Tränken von Moostorf mit zwe>entsprebenden Salzlôösunaen; Zusay zu P. R. 23251. L. StarekK in Mainz. Vom 1. November 1883 ab. Nr. 28 887. Verfahren zur Herstellung von Kunstleder. V. Klein in Budapest; Ver- treter: P. W. Doepner in Berlin 8., Prinzenstr. 73. Vom 23. Dezember 1883 ab. XXXK. Nr. 28826. Wasserbad mit Luftzu- führung. C. W. Muchall in Wiesbaden. Vom 14. Februar 1884 ab. Nr. 28-913. Apparat zur Behandlung von | , Lungenkrenkheiten. J. Ketchum jr. in

Brooklyn, V. St. A ; Vertreter: C. Kesseler KessIer in Mainz, Klara Str. Nr. 11. Vom

in Berlin LW., Königgräuterstr. 47. Vom 5. Februar 1884 ab. -

17. Oktober 1883 ab. Nr. 28907. Spundverschluß. Ch. U. B. XXXITIL. Nr. 28816. Selbstthätig \i< Hemzje in Washington; Vertreter: Ch, Abner

in Cöln. Vom 10. April 1884 ab.

\{hließender Schirm; Zusaß zu P. R. 27144. P E LXV. Nr. 28844, Am fSinterende

F. Jorns in Berlin 8., Ritterstr. 2IIL., eines

links. Vom 17. Oktober 1883 ab. L Schraubendampfers gelenkartig angebrachte und XXXTV. Nr. 28824. Photographierständer verstellbare Platte, welche bei flabgehenden mit Hebelvers<luß. Brühl & Scherzer Dampfern die Wirkung des Propellers begünsti- in Berlin 80., Manteuffelstr. 88, Vom 18. Ja- gen fol. Th. Wulf in Bromberg. Vom nuar 1884 ab. 26. März 1884 ab. | . Nr. 28834, Bücher- und Album-Ständer | LXVIIIL. Nr. 28 910. Neuerung an Baskül- mit verstellbarem Falz. Brühl «& verscblüssen. R. Mau in Wüste-Waltersdorf

Scherzer in Berlin $0, Manteuffelstr. 88. Vom 11, März 1884 ab.

i. Schl. Vom 16. Februar 1884 ab. LXXK. Nr. 28854, Lineal mit Papierschneider.

XXXV. Nr. 28898, Neuerung an Aufzügen. 0. Meyer in Altona. Vom 19. April Gebr. Flohr, in Firma Th. Liss- 1884 ab. i mann in Berlin 0., Große Frankfurterstr. 118a. | , Nr. 28 855. Copirpresse. F. Soen-

necken in Bonn. Vom 20. April 1884 ab.

Nr. 28 856. Bleistiftspitzer. Th, Moore in Islington, London; Vertreter: J. Brandt in Berlin W., Königgräterstr. 131. Vom 24. April

Vom 13, März 1884 ab. N

XXXVI. Nr. 28890. Feuerung2abs{<luß für | , Kawhelöfen. L. Ebel in Gnesen. Vom 31, Januar 1884 ab.

XXXVIIL. Nr. 28 833. Bandsäge mit Stirn- 1884 ab, i i i zapfen-Lagerung. Krumrein & Katz | LXXII. Nr. 28885, Arretir - Vorrichtung in Stuttgart. Vom 8. März 1884 ab. zwishen WVerschlußshraube und Zündschloß-

Nr. 28837. Verfahren, Gefäße zum Däâmpfen von Holz dur< Einführen alkaliscber Flüssigkeiten, z. B. Ammoniak gegen die sich entwictelnden Säuren zu s{hüßen. 6. Sarres | , in Bucbholz. Vom 15, März 1884 ab.

Nr. 28 849, Neuerungen an Korkschneide- maschinen. W. H. K. Bradford in Lon- don; Vertreter: R. Lüders in Görliß. Vom

Abzugbolzen bei Geshütßz-Verschlußkeilen. W. Lorenz in Karlsruhe, Baden. Vom 15. De- zember 1883 ab.

Nr. 28 899. Zerlegbarer Kolben für Re- volver. M Kaufmann in London; Ber- treter: F. C. Glaser. Königl. Kommissionsrath E 8SW., Lindenstr. 80. Vom 13, März 1884 ab.

1. April 1884 ab. : Nr. 28 914, Zündvorrichtung für Metall-

XXXIXKX. Nr. 28822. Verfahren zur Her- Kartuscken; Zusaß zu P. R. 28677, W., stellung emailleähnliher Bilder. W. E. Lorenz in Karlscuhe, Baden. Vom 9. Fe- Guillebaud in Paris; Vertreter: F. E. bruar 1884 ab.

Thode & Knoop in Dreéden, Amalienstr. 3. | LXXIIL. Nr. 28 869, Maschine zum Poliren

Vom 3. Januar 1884 ab. von Bindfädenz; Zusatz zu P. R. 26 021, A, XLII. Nr. 28 818. Neuerung an mechanischen Hieronimus in Straßburg i. Elf, Brand-

gasse Nr. 15. Vom 9, März 1884 ab,

LXXIV. Nr. 28886. Neuerungen an elek- trishen Klingelwerken; I. Zusaß zu P. R. 21039, C. Fr. de Redon in Paris; Ver- treter: Wirth & Co. in Frankfurt a. M. Vom 22, Dezember 1883 ab.

Nr. 28 905. Feuermelder und Alarmapparat für Marimaltemperaturen. Fr. Kaushold und F. Neuhert in Bu>au-Magdeburg. Vom 27. März 1884 ab.

LXXV. Nr. 28838. Verfahren zur Gewin» nung von Theerprodukten und Alkali dur De- stillation von Melasscentzu>kerungslaugen mit Steinkohlentheer oder Steinkohlentheerölen. H. Propfe in Hildesheim. Vom 18, März

Telephonen und mechanischen Telephonsystemen. J. B. Cleaver in Brooklyn; Vertreter: Brydges & Co. in Berlin SW., Königgräyßer- straße 107. Vom 24. Oktober 1883 ab.

Nr. 28 851, Apparat zur Regulirung des hygrometrishen Zustandes der Luft in einem beliebigen Raume. de Dietrich & Co. in Niederbronn im Elsaß. Vom 8. April 1884 ab.

Nr. 28916, Sonnenuhr in Verkindung mit einem Kompaß. Th. D. Folliot in Perriers, Frankrei; Vertreter: Lenz & Schmidt in Berlin W., Genthinerstr. 8. Vom 24. April 1884 ab.

XLIV. Nr. 28 852. Kleiderknopf mit Ein- rihtung um das Durchschneiden der Fäden zu

verhüten. Dinklage & Franze in 1884 ab. Tetschen a. Elbe. Vom 9. April 1884 ab. LXXVI. Nr. 28823. Würgel-Apparat für

XLV. Nr. 28832. Lampe zum Vertilgen von Raupen und anderem Ungeziefer an Bäumen und Sträuchern. J. Holzer und A. F. W. Krause in Wittenberge. Vom 7, März 1884 ab.

Nr. 28 835. Eine Striegel. 6. Ch R.

Wolf in Seebab bci Thale in Thüringen. Vom 14. März 1884 ab.

XLVI. Nr. 28830. Neuerungen am Biss8chop- {hen Gas8motor; Zusatz zu P. R. 14080. C, M. Sombart in Magdeburg-Friedrichs\tadt. Vom 26, Februar 1884 ab.

XLIXK. Nr. 28912, Gewinde-Bohrer und Ge-

winde - Kluppen, deren Schneidkanten mehreren

übereinandergelegten Scheiben angehören. B.

Wesselmann in Hamburg. Vom 18. März

1884 ab.

Nr. 28 859. Pulverisirmaschine mit Wurf- tüllen. C. M. E, Schroeder in Jersey | , City, County of Hudson, New-Jersey, V. St. A. ; Vertreter: J. Brandt & G. W. v. Nawrocki in Berlin W., Leipzigerstr. 124, Vom 25. März 1884 ab.

LI. Nr. 28 909, Accordeon-Vershluß. 6G. MHMüttebräuker in Lüdenscheid. Vom 29. Ja- nuar 1884 ab.

LIL. Nr. 28 850. Neuerung an Nähmaschinen mit rotirendem Schiffen; Zusaß zu P. R.

Krempeln, Spulmaschinen und Vorspinnmasci- nen. A, Bazilier in Villers-Bretonneux, Somme, Frankreich; Vertreter: J. Brandt & G. W. v. Nawrocki in Berlin W., Leipzigerstr. 124. Vom 18. Januar 1884 ab,

Nr. 28858. Mascwdine zum Entkletten der Wolle nah dem durch Patent Nr. 21582 ge- {ütten Verfahren ; 11. Zusaß zu P. R. 21 582, J. Carette in Merrem und E. Bunge in Antwerpen; Vertreter: C. Pieper in Berlin SW., Gneisenaustr. 109/110. Vom 29, Februar

1884 ab,

LXXXK. Nr. 28860. Gasheizeinrihtung an

Oefen zum Brennen von Mauersteinen, Kalk, Terrakotten, Fayence, Porzellan 2c. Bruno Freiherr von Steinäcker in Lauban. Vom 28. August 1883 ab.

Nr. 28 862, Neuerungen an der Mefserwelle und dem Mundstük von Thonschneidern. C. Schlickeysen in Berlin S0,, Wafser- gasse 17/18. Vom 28. November 1883 ab. „Nr. 28 863. Verfahren zur Herstellung eines

feuerfesten Baumaterials aus Thon, Torfmoor

und ‘Asbest. E. Murjahn in Hamburg.

Vom 8, Dezember 1883 ab.

Nr. 28 866. Apparat zur Herstellung unter- irdisher Rohrleitungen. C. Detrik in New-

Vis

22682. Junker «& Ruh in Karlsruhe, York, V. St. A.; Vertreter: F. C. Glaser, Baden. Vom 1. April 1884 ab. : Königl. Kommissions-Nath in Berlin SW.,, LIV. Nr. 28841. Neuerung an Spielkarten. Lindenstraße 80. Vom 18, Januar 1884 ab.

E. Seedhouse in Netherton, Worcester, England; Vertreter: F. E. Thode & Knoop in Dresden, Amalienstr. 3. Vom 21, März 1884 ab,

Nr. 28846. Annoncen-Cylinder; Zusatz zu P. R. 28 367, C. 0. Radde in Hamburg. Vom 30. März 1884 ab.

Nr. 28894, Papiersa>maschine. W. B. Purvis in Philadelphia, Pennsylvanien, V. St. A.,; Vertreter: Robert R. Schmidt in Berlin W., Potsdamerstr. 141. Vom 12. Fe- bruar 1884 ab.

«„ Nr. 28870. Durch ein gespanntes Band ohne Ende gebildeter Transporteur zwischen Roll- bahn und Scneidewagen von Ziegelstrangpressen. P, Windisech in Meißen, Sachsen. Vom 14. März 1884 ab.

Nr. 28873. Verfahren zur Herstellung von langsamer bindendem Portlandcement. Pr. C. HMeintzel in Lüneburg. Vom 1. April 1884 ab.

« Nr. 28874, Gyps-Brennofen.—HMWaensechke «& Co. in Swles. Haugsdorf bei Lauban. Vom 10. April 1884 ab.

LV. Nr. 28 829. Papierstoff-Mühle. Dr. H. | LXXXKI. Nr. 28 903, Automatische TranéEport- Sellnick in Leipzig. Vom 23, Februar vorrihtung für Gescbäftsräume zur Beförderung 1884 ab. - von Geld und kleinen Objekten. H.H.WHayden

« Nr. 28845. Befestigung der Holländer- in New-York, V. St. A; Vertreter : C. Kesseler

Messer. F. Brandenburg in Lendersdorf b. Düren. Vom 29. März 1884 ab.

« Nr. 28895. Combinirter Cylinder- und Luft-Tro>kenapparat für Pappen. Wagner «& Co. in Coethen, Bahnhof. Vom 21. Fe- bruar 1884 ab.

LIX. Nr. 28872, Combinirtes Saug- und Druventil; I. Zusatz zu P. R. 23 072.+— Fr.

in Berlin 8W., Königgräterstraße 47. Vom 18. März 1884 ab.

LXXXII. Nr. 28839. Darr- und Tro>en- apparat, au< als Speicher verwendbar. H. A. Kolnudorfer in Sien ; Vertreter: J. Brandt in Berlin W., Königgräterstraße 131. Vom

18. März 1884 ab. LXXXVLI. Nr. 28857, Webstuhllade mit

Neukirch in Bremen, Neue Börse. Vom doppelter Shütenbahn. J. Keller in Cre- 25, März 1884 ab. feld. Vom 13. November 1883 ab.

Nr. 28908, Hebepumpe mit zwei o8-| „, Nr. 28871. Schußwäthter - Schüßen für cillirenden Kolben ohne Saugventil. A. mechanische Webstühle; Zusay zu P. R. 19 108, Graf in Winnweiler, Pfalz. Vom 22. April Sächsishe Webstuhlfabrik in Chemniy. 1884 ab, Vom 15, März 1884 ab.

KIlasse. 7

LXXKIX. Nr. 28878, Ded>rerfahren für

Zu>erbrode, Segmente oder Blöe in der

Centrifuge. F. Scheibler in Burtsceid-

Aachen. Vom 25. September 1883 ab. Berlin, den 11. August 1884.

Kaiserliches Patentamt.

Nieberding.

Die Einleitung des Jahresberichts der N CLSNGIEE zu Nordhausen für 1883 autet :

Indem wir die Resultate des abgelaufenen Ge- s{äftsjahres überbliten, um auf Grund derselben nach pflidtmäßigem Ermessen unser Gutachten ab- zugeben, konstatiren wir mit Befriedigung. daß auf verschiedenen Gebieten der gewerblihen Thätigkeit, insbesondere der mechanischen Weberei, der Tapetens-, Maschinen- und Malzfabrikation und zum Theil der Brauerei recht erfreuliche Resultate erzielt worden sind, die auch eine gewisse Zurersiht oder min- destens Hoffnung auf eine weitere gedeiblice Ent- wid>elung gewähren. Wßt si< über Brennereien nit gle!< Günstiges berichten, so hat der Absatz des Fabrikates do< eher zu- als abgenommen, das alte Renommé si< fernerweit bewährt, und das Resultat wird nicht als unbefriedigend be- zeichnet werden können, wenn man den Dru der enormen, auf einen Play konzentrirten Konkurrenz in Betracht zieht. Dagegen hat die Taba>ksindustr ie no< immer unter der Ungunst gewisser Verhältnisse, als gedrü>te Preise, unlohnende Verwerthung der Nebenprodukte 2c. zu leiden: Umstände, welche die alte Schaffensfreudigkeit. eine Dauer versprehende Erholung dieses Fabrikation8zweiges vorläufig noch ausgeschlossen erachten lassen.

Die Lage der Zu>erfabrikation, an wel<er unser Bezirk erheblich betheiligt ist, giebt zu ernsten Er- wägungen Anlaß. . ….

Im Uebrigen läßt sih nur sagen, daß im Handel sowohl wie in einzelnen Industriezweigen no< immer die Wiederkehr der re<ten Kauflust vermißt wird. Fragen wir na< der Ursache, so können wir uns der Wahrnehmung nicht verschließen, daß Erschei- nungen zu Tage treten, welche allerdings vermuthen lassen, daß das Vertrauen, die Zuversicht in die Beständigkeit der Verhältnisse, die Kon- fumtionsfähigkeit des mittleren Bürgerstandes und der ländlihen Bevölkerung no< nicht im vollen Maße wieder vorhanden sind. Die außer- ordentlihe und andauernde Flüssigkeit des Geld- marktes, die no<h immer währende Bauunlust, das unverhältnißmäßig aroße Angebot von Grundstücken bei beinahe gänzli<h mangelnder Nachfrage legen für unsere Ansicht Zeugniß ab. Ein großer Theil des mittleren Bürgerstandes sßfeht dur< den weichenden Zinefuß auch für kleinere Kapitalien, drückende Kommunalsteuern, erhöhte Auëgaben für Schulgeld 2. sein Einkommen erheblih ges<mälert und nicht zum Mindesten mag in den dadurch für jene gebotenen Sparsamkeitsrütsihten die Ursache zu finden sein, unter welcher Handel und Wandel no< leiden. Durchaus erwünscht müssen wir daher bezeichnen, daß dur< Einführung in- direkter Abgaben au< auf kommunalem Gebiete wenigstens die sonst unvermeidlich erscheinende weitere Erhöhung der kommunalen direkten Steuer ver- mieden wird.

Ueber Arbeitseinstellungen oder Arbeitslosigkeit von nennenêwerthem Belange haben wir nicht zu berichten, vielmehr anerkennend hervorzuheben, daß man auc unter ungünstigen Verhältnissen den Um- fang des Betriebes aufre<t zu erhalten bemüht ge- wesen ift. :

Wir sprechen an dieser Stelle gern das Vertrauen aus, daß die gebotenen sozialen Reformen einer baldigen glü>lihen Lösung entgegengeführt werden Mo

Dem Jahreétberiht der Handels- und Gewerbe- fammer zu Plauen für das Jahr 1883 entnehmen wir folgende Daten: Die allgemeine wirths<aftliche Lage des Kammerbezirks wurde im Jahre 1883, wie der Bericht konstatirt, von rein politishen Verhält- nissen gar niht, von handelspolitishen nur dur< den Ablauf des Handelsvertrags mit Spanien und die länger andauernde Ungewißheit über dessen Er- neuerung bei cinigen wesentli auf den Export nach S panien angewiesenen Industriezweigen in ungewohn- ter und unerwarteter Weise beeinflußt, Sonst trug dieselbe im Großen und Ganzen den gleichen wirth- aftlichen Charakter an si<h wie im vorhergehenden Iahre, d. h. den des ruhigen, stetigen und normalen Geschäftsganges ohne irgend welche auffälligen Schwankungen nach der einen oder anderen Seite. Hieran waren allerdings die einzelnen für den Be- zirk maßgcbenden Industriezweige in verschiedenen und häufig von dem des Jahres 1882 ziemlich ab- weichenden Verhältnisse betheiligt. Die Gesammt- produktion und der Gesammtumsatz des Jahres 1883 mögen den des Jahres 1882 in normalen Verhält- nissen überschritten haben, und die Arbeiterzahl in demselben Verhältniß gleich geblieben sein. Die Ar- beitslöhne haben nur ganz vereinzelt und dann auch nur eine geringe Aufbesserung erfahren, der an an- deren Stellen sogar eine Herabsetzung gegenübersteht, doch ist im Allgemeinen bei fast regelmäßiger und andauernder Beschäftigung jedenfalls ein Mehrver- dienst eingetreten.

Besonders hat sfi< die Lage der Arbeiter beim Ae Kohlenbergbau in 1883 gebessert; die

ahl der Arbeiter betrug in 1883 9188, gégen in 1882, der Durc(hschnittsverdienst der Arbeiter ist von 780,67 A in 1882, in 1883 auf 847,53 M, mithin um 8,56 °%/9 (gegen in 1882 0,849/0) gestiegen; der Verdienst der Arbeiter betrug in 1883 7 787 064 gegen in 1882 7 179075 (A Die Kohlenproduktion betrug beim Zwi>auer Kohlenbergbau in 1883 32 899 206 hl, gegen in 1882 30506 514 h1; hier- nach hat si< die Kohlenproduktion, welche 1882 eine Verminderung um 2,57 9% na< dem Maße und um 2,05% na dem Gewichte erfahren, sich wiederum nit unerhebli< und zwar um 7,84 °/9 nach dem Maße und um 7,21 9/ nah dem Gewichte vermehrt und is} in Folge dessen die höchste bisher erreichte Produktion, die der Jahre 1880 und 1881, überschritten.

Das Jahr 1883 war auf dem Gebiete der land- wirthschaftlihen Produkte ein wenig günstiger als

[36541]

Bezirke eine zufriedenftellente, es wur i Masbinenwerkstatt Königin Marienbütte 1 G2 der in 1883 um 169% mehr pcoduzirt, der Verkau preis des Doppelcentners aber war in 1883 a 36,50 auf 34,13 M gefallen, und in Folge des war der Ertrag nur um 8,47%/9 gewatsen: B anderen größeren Masinenfabriken waren im Al gemeinen gut beschäftigt, besorders behaupteten der Bau von Werkzeugmaschinen, Mühlen und Schneide müblen ihren früheren günstigen Standpunkt; ry, Ens DRREOR h Spinnmaschinen, D) e maschinen und Sti>kmascbinen nahm E Vorjahr ab. | hm gegen das er Geschäftsgang in der Musikinstr : fabrikation war zwar au< im e N E gemeinen noch befriedigend, aber do nit so lobnend. als in 1882, da der Export nah Nord-Amerika fa deutend abgenommen hatte. Die Thonwaarenfahri, kation in Zwi>kau erfreute sib in 1883 eines leh, hafteren Abfates als je zuvor, hatte aber namentli bei Submissionen über gedrü>te Preise zu flagen Die Glaswaarenfabrik in Zwickau war aud in Jahre 1883 gut beschäftigt und fand für ihre Er: lerquisse g 7e Absatz. N u ie Kammgarnspinnerei, die Segeltus, fabrikation, die Teppichweberei , die Gatte wirkerei, die Muschelwaarenfabrikation, besonders die Fabrikation von Darmsaiten und Blecbinstry- menten, die Flanellweberei, die Buntweberei, die Baumwollzwirnerei, die Wollkämmerei, die Tu- weberei, die Korsetfabrikation, die mechanische Weif sti>erei, die Streichgarnspinnereien, die Gerbereier die Bürsten- und Pinselfabrikation und die Faß- fabrikation fanden im Bezirke guten Absatz und konnten ihre Lage als sehr befriedigend bezeichnen.

Dagegen konnten die Buckskinweb?rei, die Weiß-

handsti>erei und verschiedene Zweige der Bunt- sti>kerei si< im Bezirke niht auf dem Niveau des IJabres 1882 erhalten. Die Brauereien und die Essiafabriken klagten auß im Jahre 1883 über s{le<te Geschäfte, erstere be- sonders deshalb, da die Gerste im Bezirke ausge wacbsen war, und zu theuren Preisen vom Auslande bezogen werden mußten; au< die Tabafabrikation, die Bigognespinnerei, die Cisengießerei, die Schmiede- eisen- und Stahlfabrikation, die Kammgarnweberei, die Konfektion von Frauenartikeln, die Puppen- fabrikation, das Dungmittelgeshäft, die Seiden- spinnerei, die Glacéhandschuhfabrikation, Handschuhe näherei und die Holzscleiferei erfuhren in 1883 einen ganz entschiedenen Rückgang.

Was den Verkehr des Bezirks mit dem Auslande anbetrifft, so wmurden in den freien Verkehr 1883 zusammen 992 101 t gegen in 1882 290 859 t mehr eingeführt und 2020827 t in 1883 gegen in 1882 543426 t mehr ausgeführt als im Jahre 1882, und betrug na< Abzug der deklarirten Mengen von Gold und Silber der Ueberschuß der Ausfuhr über die Einfuhr im Jahre 1882 2056 668 t, im Jahre 1883 dagegen 3 083 604 t, so daß. wenn si, wie der Bericht ausführt, hiernah au< no< kein ganz sicherer Schluß auf cin gleiches Ueberwiegen der Ausfuhrwerthe über die Einfuhrwerthe ziehen läßt, do< wenigstens abermals eine verstärkte Vermeh- rung des deutschen Gesammtverkehrs mit dem Aus- löonde ich ergiektt.

Paul Locff’s Wochenschrift der Ziegel-, Thonwaaren-, Kalk-, Cement- und Gyps- úIndustrie. Nr. 32, Inhalt: Krebsschäden im Handel. Entscheidungen deutscher Gerichts- böôfe. Submissions-Ergebnisse. Bezugequellen, Patentliste. Verfahren und Apparat zur Er- zeugung bewegeader Kraft. Marktbericht des Berliner Baumarkt. Referate über angemeldete Patente: Feuerungsanlage für Kohlenwafserstofe, Thonregulirfüllöfen, Beschreibungen ertheilter Patente: Die Verbindung von Central- (speziell Dampf-) Heizkörpern mit Kachelöfen resp. Kaminen, Vermischtes: Ueber die Wirkung einiger Zumisch- mittel zum Portland-Cement. Heizapparat mit bc- weglibem Rost. Siemens* Generator. Ausstellung von Erzeugnissen der Keramik und Glasindustrie in Paris 1884. Orientalis - Keramishe Ausstellung in Wien. Eisenkonstruktionen im Feuer. Eiserne Bahnen für Landfuhrwerk. Aus dem Bericht der Aeltesten der Kaufmannschaft von Berlin, Aus dem Jahresbericht der Handelskammer zu Frank- furt a, O. und Offenba<h a. M. Submissionen. Briefkaften Anzeigen.

Der Metallarbeiter. Nr. 32. Inhalt: Artikel: Industrielle Rundsbau. International Ausftelung von Motoren und Werkzeugmascbinen für das Kleingewerbe, Wien 1884, I. Ueber Blitzableiter. Niederdru> - Dampfheizung, Das LWöthen der Bauarbeiten in Zinkble<. Einiges aus der Projektionslehre. Petroleum- Motor. Zerbrochene Gußeisentheile dur An- aießen wieder herzustell!n. Neue Patente. Technische Mittheilungen: Gießen großer Eisenblöde zu {weren Gegengewichten u. f. w. Kitt zum Befestigen von Metall auf Glas. Stahlvergols dung. Wöthung auf galvanishem Wege. Das Gießen von Lagern. Gestre>te stählerne Röhren. -— Technische Anfragen. Technische Beantwor- tungen. Patentregister. Der Geschäftsmann. Briefkasten. Inserate.

Deutsche Töôpfer- und Ziegler-Zeituns Nr. 32. Inhalt: Ueber Glasurfärbungen mi! verschiedenen Oryden. Hochofenschla>ensand. Die Berliner Straßenpflasterungen. Vermischtes. Brief- und Fragekasten. Submissionen. Submissionsresultate. Anzeigen.

Spre<saal, Organ der Porzellan-, Glat- und Thonwaaren- Industrie. Jahrgang XVII. Nr. d. Inhalt: Augustin Hirschvogel als Töpfer. Von der italienischen Nationalausstellung in Turin 1884, Kurze Erkurse über die Haupttheile E Unfallversicherungsgeseßes: I. die Grundlagen des Gesetzes. Fabrikation irdener Waaren und Favenit

von Magowan u. Bassel. Cine rasce Probe aus die Haltbarkeit gewöhnliher Töpferglasuren.

Exportinteressen : Sind Handelsmuseen und Export Musterlager nothwendig und von praktishem Werth. Aus dem Bericht der Handelskammer in Görliß,

seine Vorgänger. Es machte i ein größerer Ver- | Zum Bohren von Glas. An die Redaktion brau bemerkbar, und wenn auch nur wenig Nuten | des Sprecsaal. Literatur : Verzeichniß von Ver- übrig blieb, so waren doch die Erträgnisse des Pro- | lagswerken für die keramishe Kunstindustrie. duktengeschäfts, namentli< auf dem Gebiete des | Personalnotizen. Todtensbau. Fragekasten. Sämereihandels, bei green Umsäßen überaus ! Redaktionsbriefkasten. Inserate.

günstige. Die Lage des Maschinenbaues war im | E

Baugewerks-Zeitung. Nr. 64. Inhalt: Der Hr. Stadtrath Eberty über die Ausbildung der Handwerkslehrlinge. Wohnhaus Bendler- straße 28 u. 29, Zur Bestimmung der Länge 2c. _— Pniverfalmascine für Zimmerarbeiten, Fahr- fuhl mit Wasserbelastung. Vereinsangelegen-

beiten. Lokales und Vermischtes. Technische Notizen: Neue Zimmerboden-Füllung, Weissang- scher Verbindungskitt. Um im Gange stehende

ashinerien plôöglih anhalten zu fönnen. Hart- 2 Eine neue weiße Hektographenmasse. Be- ¡hâdigung von Wandmalereien durÞd Shwitzwasser. Herstellung eines _Grundiranstrihcs. Leuchtende Hausnummern. Swulnathrihten. Konkurren- ren. Bücheranzeigen und Rezensionen. Brief- und Fragekasten. Berliner Baumarkt. Vor- läufige Mittheilung über_ den Baukalender für das Fahr 1885. Bau - Submissions - Anzeiger. Annoncen. Beilagen: Annoncen.

Dr. C. Scheiblers Neue Zeitschrift für Rübenzu>ter-Industrie. Nr. 5. Inhalt: Ueber Rübensamenzubt. Von C. Braune in Bien- dorf. Neuerung an dem unter Nr. 24963 paten- tirten Vertheilungs-Apparate für Rübenscniyel- Maschinen. Von Fr. Ulrih in Leopoldshall. Rerfahren der Zuckergewinnung aus Melasse mittelst Strontian. Von Lebaudy s\rères in Paris, Selbstthätiger sich kontrolirender und kontinuirlih wirkender Meßapparat für Zu>kersäfte und andere Flüssigkeiten. Von Dr. Franz Hulwa in Breslau. Anwendung des Chlorzinks bei der zweiten Sa- turation. Von Gauchy in Douilly (Somme). Automatische Entluftungsvorrihtung mit Arretirung für Filterpressen. Von Wegelin u. Hübner in Halle a. d. Saale.

Wochenschrift für Spinnerei und We- berei. Nr. 32, Inhalt: Offener Brief an die deutshen Spinnereibeamten. Die Textil- industrie des Chemnitzer Handelskammerbezirks. (S&luß.) Scornsteinreinigungsapparat. Statistishes. Ueber die Reinigung der Baum- wolle. Spulvorrihtung für Schußspulmaschinen. Neuerungen an Gas-Sengmaschinen. Der Schmidshe Wassermesser. Das Färben von Baumwollsträngen mit Anilins{warz auf kaltem Wege. Literatur. Neue Zollverordnungen. Aus den Fahschulen. Vereinsnachrichten. Correspondenzen. Vermischtes. Aus dem Leser- kreise. Jn- und ausländische Patente. Ein- tragungen in das Musterregister. Submissions- falender. Neu eingetragene Firmen. Konkurs- wesen. Der Vermittler. Zur Marktlage. Coursblatt. —- Anzeigen.

Gewerbeblatt für das Großherzogthum Hessen. Zeitschrift des Landes-Gewerbvereins. Nr. 32, Inhalt: a. Hauptblatt: Unfallversiche- rungêgeseß Vom 6. Juli 1884. (Fortsezung.) Ein neuer Briefkasten, Mitgetheilt von Hrn. In- genieur K. Bro>kmann in Offenbach a. Main. (Mit Abbildungen.) Zur Malzfabrikation, insb. Kontrole bei der Steigerung der Temperatur auf der Darre. Verschiedene Mittheilungen: Verfahren zur Reinigung von Glycerin. Zur Verwendung des Tripolithes. b. Anzeiger: Patente von im Groß- herzogthum Hessen wohnenden Erfindern. Zur Pflege der Kunst und des Kunstgewerbes. Noch- mals die Ausstellung von Arbeiten aus edlen Me- tallen und Legirungen in Nürnberg 1885. Die Kunstindustrie Desterreihs und Deutschlands.

Orgel- und Pianobau-Zeitung. Nr. 31. Inhalt : Zeitung: Orgelbaunacrichten., Bericht über die von dem Orgelbauer Pius Furtwängler in Hannover ausgeführte Reparatur der alten Orgel in der St. Salvaterékirche zu Zellerfeld a. H. Von Haeseler-Halberstadt. Pianofortebaunactricbten. René, Allerlei Buntes von Ihm. (Fortseßzung.) Die Ausftellung zu London 1884. Verschiedenes. Das neue \{<wedis<he Patentgesez. Ueber Holz- tro>nen, „Das Weltturnier.“ Geburtstage. Ausstellungsnachrichten. Kalkutta. Hamburg.

London, Steyr. Tepliß. Briefkasten. Anzeigen. Stellen. Fenilleton: Spanische Kirchen und Klöster, Die Abtei Montserrat.

(Fortsezung.) Mosaik. Auszeichnungen.

Handels-Register. Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich Sac]en, dem Königreich Württemberg und dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags, bezw, Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Ttlpzl1g, resp. Stuttgart und Darmstadt veroffentlicht, die beiden ersteren wöchentlich, die leßteren monatlich. Berlin. Handelsregister [36582] des Königlichen Amtsgerichts L. zu Berlin, Zufolge Verfügung vom 9. August 1884 sind am selben Tage folgende Eintragungen erfolgt : „M unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 2885 die hiesige Handlung N a E M. Vogelgesan

vermerkt steht, ist eingetragen : Y -

Das Handelsgeschäft ist dur< Vertrag auf den

Kaufmann Carl Rudolf Paul Vogelgesang zu

Berlin übergegangen, welcher dasselbe unter

der Firma :

P. Vogelgesang

fortseßt. Vergl. Nr. 15,225 des Firmen- registers, 4 Demnächst ist in unfer Firmenregister unter “ir, 15,225 die Firma:

| __ P. Vogelgesang

mit dem Sitze zu Berlin und als deren Inhaber èr Kaufmann Carl Rudolf Paul Vogelgesang hier tingetragen worden.

Gelöscht sind: Vlrmenregister Nr. 10 277 die Firma: Alfrcd Hüsmert. Prokurenregister Nr. 5262 die Kollektiv-Prokura des Alexander Krahnstöver und Benno Opper- mann für die Firma Ernst Gehrke. Berlin, den 9, August 1884, Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 56 L Belting.

[36584]

Beuthen 0./S. In unser Gesellsbaftsregister

1! in Bezug auf die unter Nr. 285 eingetragene Handele gesellschaft

M. Schweitzer zu Beuthen O./Swh[l. folgender Vermerk heute ein- getragen worden: A Die Handelszesfellscbaft ift dur< den Austritt des Kaufmanns Max Schweitzer aus derselben aufgelöst und die Firma derselben auf den Mit- gesellshafter Kaufmann Marcus Schweitzer hierselb übergegangen.

Gleichzeitig ist diese Firma im Gesellschafts- register gelöst und im Firmenregister unter der Nr. 2190 mit dem Orte der Niederlassung zu Beuthen O./S<[. und als deren Inhaber der Kauf- mann Marcus Schweitzer zu Beuthen O./Sw[. ein- getragen worden.

Beuthen O./S., den 6. August 1884.

Königlites Amtsgericht. Abtheilung VIII.

- [36585] Beuthen ©O./S. JITn unfer Firmenregister ist heute unter Nr. 2191 die Firma Benno Schle- singer mit dem Orte der Niederlassung zu Beuthen D-/S. und als deren Inhaber der Mehl- und Pro- dufktenhändler Benno Sthlesinger zu Beuthen O./S. eingetragen worden.

Beuthen O./S., den 7. August 1884. Königliches Amtsgericht. Abtheilung VIII. Cassel. _Handel3register. [36586] „Nr. 1221. Firma Georg Wülbern & Ha>-

länder in Caffel.

Die Hardel8gescllscaft ist dur< Uebereinkunft am 31. Juli 1884 aufgelöst, und das von derselben betriebene Geschäft mit Aktiven und Passiven unter Beibehaltung der seitherigen Firma auf den bishe- rigen Gesellschafter Kaufmann Fritz Ha>kländer in Cafsel als nunmehrigen alleinigen Inhaber über- gegangen

laut Anmeldung vom 1. August 1884.

Eingetragen am 2. August 1884,

Cassel, den 2. August 1884.

Königliches bi (1 Abtheilung 4. Büff.

Cassel. _ Handelsregister. [36587] Nr. 1446. Firma Georg Wülbern in Cafel. Inhaber der Firma ift Kaufmann Georg Wülbern

in Cassel, laut Anmeldung vom 1. August 1884.

Eingetragen am 2. August 1884, Cassel, den 2. August 1884. Königliches Es Abtheilung 4. Off.

[36604] Crefeld. Der Kaufmann Augustin Horster in Verdingen wohnhaft, hat das von ihm daselbst unter der Firma Aug. Horster geführte Handel8geschäft unterm 1, Januar 1884 mit allen Aktiven und Passiven und der Firmaberehtigung auf seine bei- den daselbst wohnenden Söhne Jakob August Hubert Horster und Joseph Peter Hubert Horster Übertragen. Diese haben unterm nämlichen Tage zur Fortsetzung des Geschäftes eine offene Handels- gesells<haft mit dem Sitze in Uerdingen unter sich V und für diese die bisherige Firma beibe- alten.

Vorstehendes wurde auf Anmeldung heute bei Nr. 963 des Handels - Firmen- und. resp. sub Nr. 1583 des Gesellschafts-Registers hiesiger Stelle eingetragen.

Crefeld, den 7. August 1884.

Königliches Amt8gerict.

[36605] Crefeld. Bei Nr. 1253 des Handels-Gesellschafts- Registers hiesiger Stelle, betr. die Handels-Kom- mandit-Gesellshaft sub Firma Wilmsen & Herzog mit dem Sitze in Crefeld, wurde auf Anmeldung heute eingetragen, daß die an der Gesellschaft be- theiligte Kommanditistin vereinbarung8gemäß unterm 1, Juli 1884 aus der Gesellschaft ausgetreten ift, letztere aber als offene Handelsgesellschaft zwischen den solidaris< haftenden Mitgesellshastern, Emil Wilmsen und Moriß Herzog, Beide hier wohnhaft, unverändert fortbesteht.

Crefeld, den 9. August 1884.

Königliches Amts8gericht.

Dülmen. Bekanntmachung. [36588] In das Gesellschaftsregister ist eingetragen : Spalte 1. Laufende Nummer: 9,

Spalte 2: f Wittwe Joh. Koch. Spalte 3: „Dülmen.“

Spalte 4: E Die Gesellschafter sind: 1) der Kaufmann Johann Theodor Bernard Koch zu Dülmen, 2) die unverehelihte Clara Sophia Koch zu Dülmen.

Die Gesellschaft hat begonnen am 29, Mai 1884.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 31. Juli 1884, vergl. Akten über das Gesellschaftsregister Band 2 Seite 48, am 1. August 1884.

Dülmen, den 31. Juli 1884.

Königliches Amtsgericht. [36589] Falkenberg 0./S. Bekanntmachung.

In unser Genossenschaftsregister ist unter Nr. 1 Vorschußverein Falkenberg O/S. eingetragene Genossenschaft eingetragen worden:

Spalte 4. Der ina der Generalversammlung vom 92. Juli 1884 für die Zeit vom 1. Jult 1884 bis bis 1. Juli 1887 gewählte Vorstand besteht aus:

a. dem Bürgermeister Constantin Hertel als Vorsitzenden, E b. dem Kaufmann Reinhold Fröhlich als Kassirer, c dem Gräfliþh Prashma'’shen Rentmeister Erdmann Haya als Controleur, d, dem Kreisthicrarzt Glokke als Schriftführer, sämmtlich zu Falkenberg O/S. i;

Eingetragen im Genossenschaftsregister zufolge Bercfügung vom 31. Juli 1884 am 2. August 1884.

Falkenberg O/S., den 2. August 1884.

Königliches Amtsgericht. [36590] Fritzlar. Zu Nr. 71 des Handelsregisters des Amtsgerichts Fritzlar ist eingetragen bezügli der Aktienzu>erfabrik Wabern : E Das Nominalgrundkapital der Gesellschaft be-

trägt nah Anzeige vom 1. August 1884 nun- mehr 600,000 Æ in 2000 Aktien. Fritzlar, den 4. August 1884. Königlicbes Amtsgericht. Dorn.

Göttingen. Bekanntmachung. [36591] _In das hiesige Handelsregister ift beute Blatt 611 eingetragen die Firma: i __ Günther & Barth mit dem Niederlassungsorte Göttingen und als deren Inhaber der Fabrikant August Günther in Göttingen und der Kaufmann Friedri Barth daselbst, Spalte Recbtsverhältnisse : „_ Offene Handelsgesellschaft. Göttingen, den 7. August 1884. Königliches Amtsgericht. Abtheilung III. gez. v. Jhering. Ausgefertigt :

(L. 8.) Fischer, Gerichts\chr.-Anw. Graudenz. Befannutmachung. [36592]

Zu Folge Verfügung vom heutigen Tage ift die in Graudenz errichtete Handelsniederlassung des Kaufmannes Marx Stgerf ebendaselb# unter der

Firma: Mar Scherf in das diesseitige Firmenregister unter Nr. 365 ein - getragen. Graudenz, den 7. August 1884. Königliches Amtsgericht.

[36593] Grevesmühlen. Zufolge Verfügung vom 8. d. M. ift heute in das hiesige Handelsregister Fol. 79 Nr. 79 eingetragen: Col, 3 Fr. Wiechhorst. Col, 4. Grevesmühlen. Col, 5. Kaufmann Johann Friedrih Franz Wiech- horst zu Grevesmühlen. Grevesmühlen, den 8. August 1884. Großherzogliches Amtsgericht. Zur Beglaubigung :

S) Fee Gerichtédiätar. [36594] Hildburghausen. Zu Nr. 111 des Handels8-

registers Porcellar fabrik zu Kloster Veilsdorf ist heute lt. Anzeige vom 31. Juli 1824 zum Ein- trag gekommen : Kaufmann Gustav Nestler in Kloster Veilsdorf ist vom Auffihtsrath zum Prokuristen er- nannt und berechtigt, die Firma in Gemein- haft mit einem der Direktoren oder einem \pâter noch zu ernennenden zweiten Prokuristen zu unterzeichnen. Hildburghausen, den 8. Auguft 1884. Herzogl. Amtsgericht. Abth. T. Ambronn.

Königsberg. Handelsregister.

Für die hierselbst unter der Firma: „Koenigsberger Vereinsbank“ bestehende Aktiengesellschaft ift den Herren Mar Uhfe und Franz Günther hier Kollektivprokura derart ertheilt bezw. neu geregelt , daß jeder von ihnen be- rechtigt ist, die Firma der Aktiengesellshaft Koenigs- berger Vereinsbank gemeinschaftli< mit dem andern, oder mit einem Mitgliede der Direktion oder einem in die Direktion delegirten Mitgliede des Aufsichts5- raths oder cinem Prokuristen der Gesellschaft oder

[36599]

mit einem anderweiten Kollektivprokuristen zu ja , -: : Dieses is nach erfolgter Löschung der früheren

Prokuren bei Nr. 722 und 779 in das Prokuren- register sub Nr. 798 am 29, Juli 1884 neu ein- getragen. Königsberg, den 1. August 1884, Königliches Amtsgericht. XIT.

Mannheim. Handelsregistereinträge. [36600]

In das Handelsregister wurde eia1getragen:

1) O. Z. 10 des Firm. Reg. Bd. III. zur Firma

„Friedrich Dreher“ in Schriesheim: die Firma ist erloschen.

I D S3 45 de Fi. R, Db, I und O, 3Z. 103 des Firm. Reg. Bd. 1II, zur Firma „F. S. Bartenstein“ als Zweigniederlassung mit Haupt- itz in Mosbach. Die Hauptniederlassung diefer Firma ist nah Mannheim verlegt.

3) O. Z. 57 des Ges. Reg. Bd. IV. zur Firma: „Mayer-Diukel“ in Mannheim Kaufmann Emil Mayer-Dinkel* ift unterm 1, August 1884 als zur Firmenzeihnung gleibberechtigter

Theilhaber in die Gesellschaft eingetreten.

Mannheim, 5. August 1884.

Großherzogliches Amtsgericht. I]. Hofmann.

[36603]

Metz. Kaiserliches Landgericht zu Mey.

Im hiesigen Handels- (Firmen) Register wurde heute die Firma:

Ch. Nogier zu Metz

und als deren Inhaber der daselbst wohnende Kauf- mann Carl Nogier eingetragen.

Mes, den 7. August 1884.

Der Landgerichts-Sekretär : Lichtenthaeler.

#7ülhausen i. E. Becfanutmachung. [36607]

Im Handelsregister des Kaiserlichen Landgerichts hierselbst it unter Nr. 89 Band 111. des Firmen- registers die Firma:

Frit Stradinger in Hüningen und als RSnhaber der Bilder- und Spiegelhändler Christian Friedri Stradinger—Stolz in Hüningen beute eingetragen worden. Der Landgerichts-Sekretär : Stahl.

Neu-Ruppin. Befanntmachuug. [36610]

Die bisher unter Nr. 207 des Firmenregisters des Amtsgerichts Wittstok eingetragene und in das Firmenregister des unterzeichneten Gerichts zu über- nehmen gewesene Firma:

„H. Schüßler“ E

zu Fle>en Zechlin, als deren Inhaber der Bäker- meister Hermann Schüßler eingetragen war, ift er- loschen.

Neu-Ruppin, den 17, Juli 1884.

Königliches Amtsgericht.

Neu-Ruppin. Bekanutmachung. [36608] In unser Gesellschaftsregister ift zufolge Verfügung vom 2. August 1884 eingetragen : Colonne 1. Laufende Nr.: 91. Colonne 2 Firma der Gesellschaft: L. & E. Saudé Colonne 3, Siy der Gesellscbaft: Wildberg i./M. L Colonne 4. Rechtsverhältnisse der Gesellschaft: Die Gesellschafter sind: der Kaufmann Louis Leonor Saudé und der Kaufmann Eugen Alexis Saudé zu Wildberg î./M. Die Gesellschaft hat am 31. Juli 1884 be- gonnen. Neu-Ruppin, den 5. August 1884, Königliches Amtsgericht.

Neu-Ruppin. Bekanntmachung. [36609] In unser Genossenschaftsregister ift zufolge Ver- fügung vom 4. August 1884 zu Nr. 3 Colonne 4 bei der Firma: „Vorschusß:- und Sparverein zu Gransee eingetragene Genossenschaft“ eingetragen worden: Der Mükblenmeister Carl Justus Theodor Hahnzog zu Gransee ist an Stelle des Stadt- einnehmers a. D. FriedriÞ Wilhelm Waß- mannédorf auf die Zeit vom 1. Juli 1884 bis 30. Juni 1890 zum Rendanten erwählt. Neu-Ruppin, den d. August 1884. Königliches Amtsgericht.

Nordhausen. Bekanntmachung, [36611] In unser Firmenregister ift zufolge Verfügung vom beutigen Tage Folgendes cingetragen : I. bei Nr. 211, Spalte 6: Die Firma ist erloschen. II. unter Nr. 888 die Firma: Oskar Hirschfeld mit dem Sitze in Bleicherode und als deren J.15 haber der Kaufmann Oskar Hirschfeld daselbst, Nordhausen, den 8. Augu1t 1884, Königliches Amtsgericht. T1. Abtheilung.

[36612] Oidenburg. In das Handelsregister ist beute Seite 69, Nr. 131 zur Firma Oldenburgische Eisenhütteugesellshaft zu Augustfehn, Siy in Oldenburg, eingetragen : An Stelle des ausgeschiedenen Direktors Ludwig August Culmann ift zum Direktor gewählt: der Techniker Christian August Guth zu Augustfehn, Oldenburg, 1884, Auguît 7. Großherzogli Oldenburgisches Amtsgericht. Harbers.

S [35614] In das hiesige HandelEregifter ift zu der Firma :

Wieting & Riso

Osterholz. heute Blatt 72

eingetragen : Hauptniederlassung: Scharmbe>. Die Hauptniederlassung in Bremen ist cr- loschen. Osterholz, den 8. August 1884, Königliches Amtsgericht. I.

Meyer. Konkurse. (36559) Bekanntmachung. Üeber das Vermögen des Handelsmanus

Heinrih Sauder zu Neetze ist am 8. August 1884, Mittags 124 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Sekretär Wortmann zu Bleckede. Offener Arrest mit Anzeigefrist sowie Anmelde- frist bis zum 31, August 1884 einscbließlich.

Erste Gläubigerversammlung und Prüfungstermin Montag, den 8. September 1884, Vormittags 9 Uhr.

Bleckede, 9. August 1884. Se E, als Gerictsschreiber Königlichen Amt8gerichts.

[36561] 2 n Oeffentlihe Bekauntmachung. Ueber den Nachlaß des Schenfwirths Heinrich Taby, hierselbst, Hohethorschaufsee Nr. 150 wohn- haft gewesen, ist der Konkurs eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Dr. L H. Müller hierselbst. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 15, September 1884 eins{licßli<. Anmeldefrist bis zum 15. September 1884 cins{ließlih. Erste Gläubigerversammlung: 3. September 1884, 113 Uhr, allgemeiner Prüfungs$- termin: 1, Oftober 1884, 11 Uhr, unten im Stadthause, Zimmer Nr. 9, Bremen, den 8. Auguit 1884. Das Amtsgericht, Abtheilung für Konkurs- und Nachlaßsachen. Der Gericbtsscbreiber : C. Viohl.

[136550] Konkursverfahren.

Neber das Vermögen des Kaufmanns Eduard Maujean in Reichersberg ist am 8. August 1884, Nachmittags fünf Uhr, der Konkurs eröffnet. E

Verwalter: Herr Notariatéekandidat Meyers hter.

Offener Arrest mit Anzeizefrist bis zum 20. August cr “I. Au L. 2 : L N Anmeldefrist füc die Forderungen bis zum

30, August cr. einscließli<. : Erste Gläubigerversammlung und alcaemeiner Prüfungstermin am $8, September 1884, Vormit- tags 10 Uhr, im Sigzungsfaale biehger Stelle. Kaiserliches Amtégericht Diedenhofen. gez.: Wilper. (L. 8.) Veröffentliht: Berger: Sekret.-Assistent.

[36560] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Bä>ermeisters Rudolf Müller in Falkenstein wird heute, den 9. August 1884, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Lachmann in Auerba<. Offener Arrest mit Anzeigefrift bis zum 3. September 1884. Anmeldefrist bis zum 5, Sep- tember 1884. Erste Gläubigerversammlung 6. Sep-

tember 1884, Vormittags 10 Uhr. Prüfungs- A 27. September 18384, Vormittags 10 Uhr.

Falkenstein, den 9. August 1884. Die Gerichtsschreiberei des Königlichen Amtsgerichts.

ArLuL

e d