1884 / 190 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

t, per A nust-Ser,cembèr —, Per September-Oktober 23,7 Æ, M. t, Dor ar-Novewver 24 Á., Per Novyember-Dezember 24,3 H,

ezember-Januar —. :

s ‘Spiritus per 100 Liter, à 100% = 10000 2/6. Termine fest u d höher. Gekündigt 110 000 Liter. Kündigungspreis 485 Æ Loco wmii Vass —. per diesen Monat und per August- September 48,3—48,6 bez., per September-Oktaber 48 1—48,4 bez.,

er OEtober-November 47—47.2 bez. Per November-Dezember 46.2—46,6— 46,5 bez., Per Dezember-Januar 1885 —, per April- Mai 47—47.,5 bez.

Spiritus per 100 Liter à 1009/6 = 10000 9/6 loco ohne Fass 49 1—48,9—49 bez. e :

Weizenmehl No. 00 25,90—23,75. No. 0 23,75--22.00, No. 0 e. 1 21.00 --20.09. --- Roggenmehl No. 0 22 25—20,25, No. 0nu.1 90 00 --18 5C per 100 Kilogramm bratto incl. Sack. Feine Marken úber Notiz bez.

Königsberg, 12. August. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen matter, Roggen unverändert, ioco

120 pfd. 2000 Pfâ. Zollgewichi 130,00, pr. August 131,50, pr. September-Oktober 127,50. Gerate unve! ändert. Hafer 8till, loco inländischer 149.00, pr. September-Oktober 120,09. Weisse Erbsen pr. 20900 Pid, Zollgew. 148,00. Spirinms pr. 190 Liter 100 "4 lcce 50,00. pr. August 59,00, pr. September-Oktober 49,00. - Wetter: Bewölkt.

Danzig, 12. Angust. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen ivco billiger, Umsatz 39 Ton- nen. Bunt und helltarbig 142,00, hellbunt 160,00. hochbunt und glecig 164,00, pr. September-Oktober Transit 145.00, pr. April- Mai Transit 157,00. Roggen loco unverändert, inländischer pr. 120 Pfd, 122.00 bis 128.00, polnischer oder russiscter Transit 116.00 his 12209, pr. September-Oktober Transit 117,00, pr. April-Mai Tiarsit 117,00. Kleine Gerste loco 128,00. Grosse Gerste loco 136.00. Hafer loco —,—. Erbsen loco —,—. Spiritus pr. 10 600 Liter °/o loco 49.59.

Stettin, 12. August. (W. T, B.) e 5

Getreidemarkt. Weizen flau, 1locs 153,00— 168,00, vr. September-Oktober 160,50, pr. April-Mai 168,00. Rozge flau, 15co 133.00—138.00, pr. Seprember-Oktbr. 135,09, pr. April-Mai 134 50. Rübö fest, pr August 52 09, pr. Sep! emb.-ODktober 51 00. Spiritns flau, i0co 48,70, pr. Anugust-September 48,10, pr. Sep- tenber-Oktober 47.80, per April-Mai 47,00. Petroleura ioco 8,00.

Posen, 12. Augnst. (W. T. B.)

8 piritus loco ome Vass 47 40, pr. Angust 47,40, pr. Sep- tember 47.30. pr. Oktober 46,00, per November 45,009, Ge- kündigt 5000 Liter. Matt.

Breslan, 13, August. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Spiritus pr. 100 sáter 106 9/9 per August- Sapteraber 47,190 do. Pr. September-OKktober 46.56, do, pr. No- vember- Dezember 45,09, Weizen 97. August 167, RogzeRx pr. August 129,00, o. pr September-Oktober 129,00, do. pr. Oktober- November 129,50. Rübö! loco August 52 00, do. pr. September- Oktober 5125, do, yr. Oktober-November —. Zink: Godulla zweiter Hand 13,90 offerirt. Wetter: Trüboa,

Cölu, 12, August. (W. T. B.) L

Getreidemarki. Weizen viesiger loce 17,00, fremder 18.00, pr. November 16,35, vF. März 16.90, Roggen luco Bicslger 14,50, pr. November 13,80, pr. März 14.10 Jafor loco 14,50. Rüböl loco 29.50, per Oktober 27,40, pr. Mai 27 40.

Bremen, 12 August. {W T. F) /

Patroleum (Schinssbericht) rubig Standard white loco 7,70, pr. September 7,75, pr. Oktober 7,85, pr. November 7,95, pr. Dezember 8.05,

amburg, 12. August (W. T. B53

Getreidemarkt. Weizen i9cu unverändert, aut Termine flau, pr. Angust 155.09 Bt, 154,00 Gd, 9x. September-Oktober 156,00 Br, 15500 Gd. Roggen loco nuverändert, auf Termine flau, pr. August 133,90 Br., 122 00 Gd. pr. Septemb.-Oktober 127.00 Br. 126,00 Gd. Fafer und Gerste unverändert. Rübö) still, loco —, vr. Oktober 52, Spiritus rubig. pr. August 38 Br, pr. September-Oktober 384 Br., pr. Oktober-NXovember 38 Br., pr. November-Dezember 38 Br. Kaffee geschäftslos, beschränkter Umeatz. Petrolenm rubig, Standard white ioco_ 7,80 Br 7.70

Gd., per Angnust 7,65 Gd, pr. September-Dezember 7,90 Gd.

Wetter: Schön. Wien, 12. August. (W. T. B) L Getreidemarkt. Weizen per Herbet 8.60 Gd., 8,65 Br., pr. Frühjahr 9.00 Gd., 9,05 Br., Roggen pr. Herùvst 7,40 Gd., 745Br., pr. Frübjabr 7,59 Gd.. 7.55 Br., Mais pr. Angust 7.08 Gd., 7 13 Br., pr. September-Oktober 7.08 Gd., 7.13 Br. Hafer pr. Herbst 6.58 Gd., 6,63 Br., pr. Frübjahr 6,75 Gd., 6.80 Br.

Pest, 12. August. (W. T. B.) : Produktenmarkt. Weizen loco reseryvirt, Pr. Ferbst 8,41

G4d.. 8,43 Br., pr. Frühjahr 8,81 Gd., 8.83 Br. Hafer pr. Herbst 6.16 Gd., 6.18 Br., pr. Frübjahr 6,39 G4d., 6,41 Br. Mais pr. Mai-Juni 5.94 Gd.. 5,96 Br. Kohlraps pr. August-September 123 à 12%. Wetter: Heiss.

Amsterdam, 12. Angust. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen pr. November 227. Roggen Pr. Oktober 160, pr. März 158.

Amsterdam, 12. August. (W. T. B.)

Bancazinn 952{.

London, 12. August. (W. T. B.)

Hayannazucker Nr. 12 15 nom.. Büben-Rothzncker 125, gehr träge. An der Küste angeboten 7 Weizenladungen. Wetter: Schwül.

GlasgowW, 12. August. (W. T, B.)

Roheisen. Mixed nniober2 warranTte 41 sb. 5 d. bis 413 sh.

EiverDeut, 12. Angust. (W. T B :

Baumwolle. (Schlusstericht.) Umsatz 70/0 2... davon fr Spekulation 1rd Export 509 B. Unverändert. Middl. amerika- nizgche Anugnst-September-Lieferung 67/64, September-Lieterung 69/64, September-Oktober-Lieferung £1, Oktober-NXovember-Lieferung 6. November-Dezember-Lieferung 5/16 Dezember-Januar-Lieferung 559/64 Jannar-Februar-Lieferung 515/16, März-April-Lieferung 6 d.

Liverpool, 12. August. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen 1—2 d, Mais §4 d. niedriger, Mebl geschäftslos. Wetter: Trübe.

Hull, 12. August, (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weiten ruhig, unryerändert. Wetter: Schön.

Mianchester, 12. August. (W. T. B.)

19r Water Armitage 64, 12r Water Taylor 67, 20r Water Micholla 84, 30r Water Clayton 9%, 32r Mock Townhead 9, 40r Mule Mayoll 9%, 40r Medio Wilkinson 107, 32r Warpcops Lees 8%, 36r Warpceps Qual. Rowiand 98. ¿Or Double Weston 1085, 60r Donble courante Qualität 135 Printers ls/1g 34/59 33 pte, 83, Ruhig.

París, 12 August. (W. T. B.)

Rohzucker 839 ruhig, loco 35,75 à 36,00. Weisscr Zucker rubig. Nr. 3 pr. 190 Kilogr. pr. August 43,10, pr. September 43.10, pr. Oktober-Jannar 43,30, pr. Januar-Ápril 44,00.

Paris, 12. August. (W. T. B.)

Produktenmarkt. Weizen rubig. pr. August 2270, VE. September 22,30, pr. September-Dezember 22 90, pr. Noyvember- Februar 22.00. Mebl 9 Marques matt, pr. August 45,60, pr. Sep- tember 45.30, pr. September-Dezember 45,50, pr. Nov.-Februar 45,60. Rüböl rubig. pr. Angust 65,00, pr. September 65,00, pr. September-Dezember 66,00, pz. Jannar- Àpril 68,00. Spiritus ruhig, pr. August 42.50. pr. September 43,00, pr. September-Dezember 43,50. pr. Januar-Apitil 44,25.

t. Petersburg, 12. Augnet. (W. T. B.)

Produktenmarkt. Talg loco 63,09, per Angnst 62,50, Weizen loco 10,75. Roggez loco 8,75, Hafer loco 4,80, Harf loco —,—. Leinsaat loco 14,09, Wetter: Trübe.

New-York, 12, August, (W. T. B,

Waarenbericht. Baumwolie in New-York 107, do. in New- Orleans 105. Raff. Petrceleum 70? Abel Test in New-York 8 Gd., 2o. in Phiiadelphia 8 Gd, rokes Petroleum in New-York 62, do. Pipe line Ceriificates D. 781 C. Mehl 3 D. 35 C. Botkher Winterweizeni icco D. 904 G, do. pr. August DI8T C. do. pr. September D. 91 C., do. pr. Oktober D. 923 C. Mais (New; 61 C. Zucker (Fair refäning Hauscoyades) 415/16, Kaffee (fair Bio-) 94. S8chmaiz (Wilcox) 8.05, do. Fairbanks 8,12, do. Bober & Brothers 8.05. Speck 97 Getreidefracht Sf.

Eisembahn-Einnahmen, Mecklenburgische Friedrioh-Franz-Bisenbahn, 1, 480 646 4 (— 8196 M), bis ult. Jali cr. 303025 50 985 M). D Eutin - Lübeoker BEisenbahn. Im Jali cr. %«. (—- 1735 S). 1E Gross0 Russische Staatsbahn. Im Juni cr, 39347, (+ 67 760 Rbl.). A Generalversammlungen, 16. August. Deutsohe Grund-Credit-Bank in Gotha, 7; Gen.-Vers. wird wegen ausserordentlich sz. meldungen nicht im Bankgebände, sondery f des neuen Logengebändes in Gotba abgeha:s 4, Septbr. Mercur, Stettiner Portland - Cement. mj waaren-Fabrik, AKtlen--Gesellsohaft zy g Ausserord. Gen.-Vers. zu Stettin.

Wetterbezrickt vom 13. August 1884 8 Uhr Morgens. ]

| Barometer aut T7 Stationen. [T Wind. | Wetter, in N dfillimater. T7

Hnullaghmore | 7586 SSW 4 bedeckt Aberdeen TÓT SSW 1 \Danst Chrietianennd 765 | estill Nebel Fopenbesgea. | 766 0 4 heiter ätockholia . 768 8still Nebel Haparanda .| 767 0 2 wolkenlos St. Petersbg. | 765 N 1 bedeckt Moskau …. .| 758 N 1 halb bed, Cork, Queens-' | | D

Lon ¿1 -| 760 |W 2 halb bed, Brest .... 763 180 2 bedeckt!) Felder. 762 |¡S8W 1 wolkig S | 764 '0S0 2 heiter Bamburg 764 ¡N 4 hedeckt 1 Swinemünde. ' 765 |NO 3 bedeckt | li Neufabrwvazss. | 7664 0 3 bedeckt ü Memel... .| 765 |NNO 4 heiter?) Es e 764 No T heiter f Münster. ..! 763 18 2 bedeckt Karisrube . .| 763 |SW 4 halb bed?) Wiesbaden . 763 | still bedeckt #4) Mönchen „. 765 [W 3 ‘halh bed, Chemnitz - .| 763 | still [halb bed.) Bee. 764 0 1 Regen Mien 762 NW 1 wolkenlos l! Breslan . 763 |W 2 halb bed. l lle Qs ¿.| 766 S) 2 Dunsr TEeAE e 760 S0 2 wolkenlos

1) Seegang mässig. 2) Nachmittags Regenschauer, *: Wetterleuchten. 4) Abends Wetterleuchten. *) Daunstig Anmerkung: Die Stationen Sind in 4 Gruppe ¿7

1) Nordenrops, 2) Küstenzons von Irland bis Oztprenase ouropa südlich diezer Zone. 4) Südeuropa. Inge Gruppe iet die BRichtonag von West nach Ost eingehalten,

Skala für die Windatärke: 1 = Leiser Zug, 1= 5 = schwach, 4 == mässig, d = frigch, 6 = stark, 7= 8 = stürmiech, 9 = Sturm, 109 = starker Siuria, 11 =‘ Sturm, 12 = Orkan.

Vebersicht der Witterurg.

Die Wetteriage hat sich im Allgemeinen wenig et Ueber Centraleuropa ist bei im Norden mässigen östlichä nordöstlichen, im Süden schwachen umlaufenden Winden das M wolkig und meist kühler. Ueber Westdentschland, wo au? ‘ast überall Wetterleuchten beobachtet wurde, ist vielfach! gefallen. Cassel hatte heute früh Gewitter.

Dentscbe See!

Wocheu-AnsSsweise der Deutschen Zettelbauken vom 15, Juli 1884,

(Die Beträge lauten auf Tausende Mark.)

[36878] Oeffentliche Zustellung. Der Landwirth Friedri Trapve u 9

E | Gegen | Gegen Ja ombard- Segen Gegen | Täglich | Gegen | Verbind- Gegen von E O Ma e r bié Eo Bie Noten vie fällige | die |lihkeiten| die Dortmund, klagt gegen den Landw Kasse. | Wesel. 5. forderun-, 53 L 5 D A Goecke von Hemmerde, jeßt unbekannten | N N gen. | D Umlauj. Dor- Berbinde| Bors auf Kün- Bor- wegen Einwilligung zur Herauszablung eir woche. woche. | woche. | woe. [lihfeiten. woe. | digung, woe. mit dem Antrage: den Beklagten zu ! E 644 4954+ 4489| 372 950 34 530| 45 347/— 29 091| 747 933 44 512| 209296 15122 darin zu willigen, daß die in der Arresi O eie Saiten 1 0006-= M 215+ O E S C 685| 8032|— 48347 | /.Goede Q, 7 88 IT b, unter Ie Die 3 \ächsishen Banken . . . « « | 30398,— 2227| 59815 Sa 4104 1981 47.303 3019| “5212+ T9601 „11098 204 Seite 7858 bet der, Königlichen Reg! Die 4 norddeutschen Banken . 5 790— 1592| 61888|— 481) 6502|— 4324 12687|— 997| 10885— 0549| 20631/+ 211 fasse zu Arnsberg hinterlegten 4 100 E tanksurier N S9. l 2409/4 216 3980| 470 8784 111 4080/— N 2000+ 9 gelaufenen Zinsen an den Kläger auge al, ch1 S004 O l O E 999 + 211 294 0|und ladet den Beklagten zur mün! Die 3 süddeutschen Banken. . .. . |_ 199144 205| 56836+ 6501 1765/— 9291| 46906 + 1044| 1325+ 118 144+ 50 | lung des Retéstreits vor die 11. Ci Königlichen Landzecichts zu Dortmun

Summa .

Theater

die Königlichen Theater ges{lossen.

Freishüz. Oper in 3 Abtheilungen von Friedrich Kind. Musik von C. M, von Weber. (Frl. Beeth,

Anfang 7 Uhr. : Schauspielhaus. Keine Vorstellung.

Neues Friedrich-VWilbelmstäät, Theater, Donnerstag: Die Fledermaus. Operette in 3 Akten, Musik von Joh. Strauß.

Freitag : Der lustige Krieg.

kap elle.

v ps M6 U i. e Ê . Kroil’'s Theater. Donnerstag: Gastspiel der e e

de Oliveira, der Wiener Ducttisten Hrn. Sbmußz S Í j und Kater und des Damen-Quartetts „Alpen- Berkhoff, vertreten dur den B. H. Beumer und Königliche Schauspiele, Donnerjtag bleiben | veilben. Abends: Brillante IJUumination dur Bernard Detmar zu Ablen, erkennt das Königliche | dieser Auszug der Klage bekannt gema. S Anfang des Concerts 6, der S zu Ahlen, durch den Gerihts-Assessor AORONS S O : reitag: Opernhaus. 149. Vorstellung. r | Poriteuung )E, Dahte Geeltas Opern slellung, Fe Freitag und folgende Tage: Buchholzen'3. ; ar le Mae N von Frl. Hofmann als Debüt, Hr. Krolop, Hr. Ernst.) | den 3 Musikcorps des 3. Sarde- renadier-Regts. Ne Pol als Debüt, Hr. Krolop, Hr. Ernft.) (Königin Elisabeth), unter Leitung des Königliwen Musikdirektors Hra. Ru{cheweyh, des 1. Garde-Feld- Artillerie-Regts., Musikdirektors Hrn. Baumgarten und der Haus-

Walhalla-Operetten-Theater. Donnerstag :

TI5 1441+ 3104] 649 109 81656| 71 756— 80 306 —D5S 068 47 402j 246 431 14 444]

für Recht:

Ahlen, den 14. Mai 1884.

Sigra. Alma Fohstrôm. Linda von Chamounix.

r. Heine, Graf Arthur: Hr. Grüning, Anton:

Hr. Heine Pierotto: Frl. Marie Göße, Marquis: r. Rathjens.)

ftellung, Abends, bei brillanter Beleuchtung des

nda Familien-Nachrichten.

Oper in 3 Akten von Donizetti. (Linda: Sigra. | Verlobt: Frl. Martha Lesse mit Hrn. Prem.- Lieut. Udo von Wussow (Heringédorf). Frl. | (36875) Zm Namen des Königs! Bua uan Gatte E Se Rittergutsbesitzer Bei günstigem Wetter vor und nach der Vor- Beek D a C du Mênil mit F î S 4 R

Sommergartens, großes Doppel - Concert unter e O S G m P. Shhreiber Leitung der Herren Musikdirektoren G. Luestner | (Magdeburg). Hrn. Bürgermeister Hagemann und Selhow. Anfang 54 Uhr, der Vorstellung | (Danzig). Hrn. Ulo v. Trotha (Collenbey).

für Ret:

42319 + 204 | ‘den 6. November 1884, Vormittags meister Bernard Detmar zu Ahlen, sowie des Albert ridte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Die Kautionsurkunde vom 11, Mai 1849 nebst annektirtem Hypothekeabriefêauszuge vom 12, Mai | [36855] e 8 n A gon Stadt und Feld- i mark Ahlen Band 7 Blatt 156 auf dem den Ge- | treten dur den Justiz-Rat Mat b unter Leitung des Königlichen | s{wistern Albert, Fohannes und Heinrich Beukhoff | gegen die A des Han

zu Ahlen, Abtheilung 111. Nr. 4, aus der geribt- | und Grundbesißers Raphael Berlowiß in 2 liben Kautions-Urkunde vom 11. Mai 1849 für die | namentli: 5 h Königliche Regierung zu Münster und zu Lasten der Cle DES Franz ara h. V Da Maria S ads elmig zu en eingetragenen Amtékaution zur 2) die K annsfrau Johanne F! und die folg. Tage: Nanou. Operette in 3 Akten | Höhe yon fünfhundert Thalern wird für fraftlo8 D Ee ua frei nah dem Lustspiele der Herren Theaulon und | erklärt und die Kosten den Antragstellern zur Last d’Artois von F. Zell und Rich. Genée, Musik von | gelegt. E

Königliches Amtsgericht.

t d U G: O POWA T T F. 8 de 33 erkennt das Königlihe Amtsgericht zu Ahlen G a Nerlowiß durch den Amtsgerichts-Rath von Detten 5) den Kaufmann Jankel V

L Qo, Ne r Beier, zu Soest und dir Firma Windmüller und Meudels zu Münster, ) 20 M rüdständigt 25 dem Kaufmann Levy Rosenberg zu Ablen und der u! V ven aden “Scirwindt c N

mit der Aufforderung, einen bei dem ged Zum Zwecke der öffentlicen Zust

i f Dannert, ad Gerihts\chreiber des Königlichen Lane

Oeffentliche Zustellunß, Der Rentier G. Neckermann in Sire

1) die Grundbesitzerwittwe Rasd lowit, geborne Keilfobn, von ?

Berlowitz, in Schirwindt, im L Ehemannes Eugen Freutel dasel?! 3) die Frau Kaufmann deline Pol? Berlowitz, im Beistande ihre® Laser Podlaski in New-York it 4) die Frau Kaufmann Mathilde E borne Berlowit, im Beistand? mannes S{lomann Edelsohn, Moskau wohnen soll, s

Poststraße Nr. 23, ad 6) den Kaufmann Wolf Berlow!ß, dens halt ganz unbekannt ift,

Pr

7 Uhr. Hrn. Oberst und Kommand. v. Planitz (Coblenz) Ehefrau Strontianitarbeiters Friedri Rüggenbree i n äger e e ë 3 Vi S z), l D : x ggenoreer, | +5 ì Ne. en Kläger S Billets Uy * iti 4 O Hrn. Gymnosiallehrer Bindfeil (Neustettin). Maria Catharina, geb. Büscher, zu Ahlen ihre Bal Lit M Ï 16. ar Horber u iw en an der Kasse und den bekannten | Fine Tochter: Hrn. E. v. Prittwitz u. | elwaigen Ansprüche und Rechte an die Spezialmasse | his 21, Mai 1883 zur Vermeidung d! 5

ertaufs\tellen. Gaffron (Schloß Glaesen). Theodor Heinrih Sc{midtmeier aus der Zwangs- | yollstreckung in das Grundstück Swirwin®

Freitag: Das Glöcchen des Eremiten.

Gestorben: Hr. Prof. Gustav Richter (Tharand). Hr. Major a. D. Ad. v. Gerhardt (Berlin).

Belle-Alliance-Theater. Donnerstag: Zum

11. M.: Buthholzen's, Volksstück in 4 Akten von Friß May. Im Sommergarten: Doppel-Concert

des Xylophon- Virtuosen Hra. J. Flor18 mit seinen

Subhastationen, Aufgebote, Vor- ladungen u. dergl.

(Musikcorps Saro und die Hauskapelle.) Auftreten [36873] Jm Namen des Königs!

é } : Auf den Antrag der minorennen Johannes und beiden Kindern Elsa und Paukë (4 und 6 Jahre alt), | Heinrih Berkhoff zu Ahlen, vertreten dur ihre „Auftreten der Concertsängerin Sennora Esmenia * Vormünder Kaufmann B. H. Beumer und Schmiede-

zuschlicßen,

Ahlen, den 20. Juli 1884.

Königliches Amtsgericht.

versteigerung Brüser K. s dro 1882 Ahlen im Be- ; + 4 und 0, frage Von 619 d 16 3 vorzubehalten, und ladet die Beklagten zu 3,

2) daß alle unbekannten Berechtigten mit ibren | Königlide Amtsgeri islfallen auf iy etwaigen Ansprüchen aus besagter Spezialmasse aus- Königlide Amtsgericht zu Fit

liden Verbandlung des Rectestret } 9. Oktober 1884, Vormittags l‘, Zum Zwecke der Zustellung wird diese

3) daß die Kosten des Aufgebotsverfahrens aus C der Spezialmasse vorweg zu entnehmen. Mane Le SMLES

Pillkallen, den 11. Juli 1884. i uz Kluge, gti Gerichtsschreiber des Königliden W

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

m R | Das Abonnement beträgt 4 A 50 «A für das Vierteljahr.

|

M 190. E

„Insertionspreis für den Raum eiuer Druckzeile 30 4. / M

Berlin, Donnerstag,

j

den 14. August, Abends.

c —_——-— —— —————————————————————— 8

| Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an; | für Berlin außer den Post - Anstalten auch die Expe-

1884.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den nachbenannten Personen folgende Auszeihnungen zu verleihen, und zwar :

den Rothen Adler-Orden vierter Klasse: dem Ober-Bergrath von Ammon zu Breslau ; sowie

die Rettungs-Medaille am Bande:

gib dem Bergwerks-:Direktor, Bergrath von Velsen zu Yavrze, L

dem Bergwerks-Direktor, Berg-Assessor a. D. Matthiaß zu Charlottenhof im Kreise Beuthen,

dem Steiger Ottomar Rath zu Schwientochlowißg,

dem Steiger Benno Reifland zu Chropaczow,

dem Steiger Fedor Roeder zu Ober-Heyduk,

dem Steiger Heinrich Lickfeld zu Shwientochlowiß,

dem- Grubenhäuer Anton Niedtal ebendaselbst, i E Grubenhäuer Theodor Myschliwieg zu Ra- oschau, tod E Grubenhäuer Constantin Strozek zu Schwien- ohlowib,

dem Grubenhäuer Heinrich Kopczyk ebendaselbst,

dem Grubenhäuer Johann Max ebendaselbst,

dem Grubenhäuer Jacob Josephiok zu Radoschau,

dem Grubenhäuer Anton Pyrlik zu Shwientochlowiß,

dem Grubenhäuer Thomas Dullok ebendaselbst,

dem Grubenhäuer Franz BVemben zu Ruda,

dem Zimmerhäuer Joseph Wiersgalla zu Schwien- tohlowiß, und

dem Maschinenwärter Alexander Melich ebendaselbst.

F

Deutsches Reich.

Bekanntmachung.

Am 1. d. Mts. ist die zur Marienburg-Mlawkaer Eisen- bahn gehörige Zweigbahn Zajonskowo—Löbau dem öffent- lichen Verkehr übergeben.

Berlin, den 13. August 1884.

Jn Vertretung des E Reichs-Eisenbahnamts : raefft.

Bekanntmachung.

Die Postverbindungen na den Badeorten auf den Inseln Föhr (Wyk) und Sylt (Keitum, Westerland) gestalten \sich wöhrend der Monate August (2. Hälfte) und September wie folgt:

: A. Nach Föhr (Wyk): .

_1) von Husum nah Föhr mittels der Dampfschiffe „Wyk- öhr“ und „Nordsee“ täglih mit Ausnahme des 25. August, 8. und 2, September. Ausschließlih der vorbezeihneten Tage, sowie des 17, 18., 31. August, 1, 2., 3, 14., 15,, 16, 17,, 29, und 30, Sep- tember ist Wyk bei Benußung des Eisenbahnzuges 6 Uhr früh aus Hamburg (aus Berlin, Hamb. Bhf. 11 Uhr Abends) an demselben Tage zu erreichen. Dauer der Ueberfahrt ungefähr 3 Stunden.

2) Ueber Dagebüll nach Föhr: a. von Flensburg nah Dagebüll Personenpost täglich 11 Uhr 30 Min, Abends (nach Ankunft des 6 Uhr Nm. aus Hamburg ab- fahrenden Eisenbahnzuges, aus Berlin Sblesisch. Bhf. 11 Uhr 41 Min. Viu,, über Uelzen), in Dagebüll 7 Uhr 5 Min. früh; b, von Tondern über Deezbüll nach Dagebüll Privat-Personen- fuhrwerk täglich 12 Uhr 45 Min. Nm. (nach Ankunft des 6 Uhr üh von Hamburg abfahrenden Eisenbahnzuges, aus Berlin Hamb. ahnhof 11 Uhr Abends), in Deezbüll 3 Uhr 45 Min, Nm. Die Weiterfahrt von Deezbúll richtet sih nach dem Abgange des Dampfschiffes aus Dagebüll. Von Dagebüll zweimal täglich mittels Dampfsiffes. Abgang vom Eintritt der Fluth abhängig. Dauer der Ueberfahrt ungefähr § Stunden. B. Na Sylt (Keitum, Wejterland) über Hoyer: : Von Tondern nach Hoyer: a, Personenpost täglih 12 Uhr 40 Min. Nm. (nach Ankunft des 6 Uhr früh von Hamburg abfahrenden Gla tange, aus Berlin Hamb. Bhf, 11 Uhr Abends), in Mie 2 Uhr 10 Min. Nm.; b. Post mitteis Privat - Perfonenfuhrwerks täglih 7 Uhr 30 Min. früh. Dasselbe {ließt an die Personenpost von lensburg an (aus Flensburg 11 Uhr 30 Min. Abends, în Tondern

Uhr 50 Min. früh, aus Hamburg 6 Uhr Nm., aus Berlin Slesis. Bhf. 11 Uhr 41 Min. Vm., über Uelzen), Ankunft Hoyer 9 Uhr 30 Min. Vm.; E

c. mittels besonderen Privat - Personenfuhrwerks von Tondern nab Hover an denjenigen Tagen, an welchen das Dampfschiff „Vor- gs oder das Dampfschiff „Syvlt“, zwischen 8 Uhr 15 Min. und abr 30 Min. Vm., sowie zwischen 1 Uhr 15 Min. und 2 Uhr Nm. von Hoyer nah Sylt abfährt. Der Abgang des Personen- fuhrwerks richtet si nad dem Abgange der Schiffe von Hoyer.

„Bon Hoyer nach Sylt tägli zweimal mittels der Dampf- (diffe „Sylt“ und „Vorwärts“ (am 29. September einmal). Be- sôrderung von Postsendungen jeder Art. Der Abgang der Sctiffe g! vom Eintritt der Fluth abhängig. An den Tagen 21. bis 31. Auguft, L bis 13, und 20. bis 27. September ift Sylt bei der Abfahrt mit s Eisenbahnzuge 6 Uhr früh aus Hamburg_an demselben Tage zu rreihen. Dauer der Ueberfahrt ungefähr 2 Stunden.

Kiel, den 12. August 1884. .

Der Kaiserliche Ober-Poestdirektor. Husadel.

Königreih Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst gerußÿt : der Wahl des Oberlehrers am Gymnasium in Hameln, Dr. Dörries, zum Direktor dieser Anstalt die Allerhöchste Bestätigung zu ertheilen.

Auf den Bericht vom 3, Zuli d. Js. will Jh hierdurch genehmigen, daß der Zinsfuß derjenigen Anleihe im Betrage von 450 000 M, zu deren Aufnahme die Stadt Duisburg durch das Privilegium vom 5. Juli 1861 (Gesez:Sammlung Seite 712) ermähtigt worden ist, auf 4 Prozent herabgeseßt werde, vorbehaltlih aller sonstigen Bestimmungen des ge- dahten Privilegiums und mit der Maßgabe, daß die noch niht getilgten Anleihescheine denjenigen p derselben, welche der Herabsegung des Zinsfußes nicht zustimmen, reht- zeitig gekündigt werden.

Bad Gastein, den 18. Juli 1884,

Wilhelm.

Für den Minister der öffentlihen Arbeiten : von Puttkamer. Dr, Friedberg. von Sol 3.

An die Minister des Jnnern, der öffentlichen Arbeiten und der Finanzen.

Ministerium der geistlichen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Dem ordentlichen Lehrer Dr, Körber am Gymnasium in Baumen ist der Titel ODberleiier bLigelegt worden. '

Bekanntmachungen, die Unfallversiherung betreffend.

Verordnung.

Mit Bezugnahme auf die zur Ausführung des Unfall- versiherungsges2ßes vom 6. Juli 1884 (R.-G.-Bl. S. 69) erlassene Verordnung vom 30. Juli d. Js. zu 2, wird bezüg- lih der berggeseßlich der polizeilichen Beaufsichtigung der Bergbehörden unterworfenen Betriebe (Bergwerke, Salinen, Aufbereitungsanstalten, Dachschieferbrüche, Traßbrüche und unterirdish betriebenen Mühlsteinbrüche in den linksrheinischen Landestheilen und der Stein- und Braunkohlengruben im Geltungsbereihe des Geseßes vom 22. Februar 1869 [G.-S. S. 401]) im Einvernehmen mit den Herren Ministern für Handel und Gewerbe und des Innern Folgendes bestimmt :

1) Jn Betreff der vorbezeichneten Betriebe sind die in dem gedachten Reichsgeseße den höheren Verwaltungsbehörden zugewiesenen Verrichtungen von den „Ober: Bergämtern“ wahr- zunehmen.

Als untere Verwaltungsbehörden im Sinne jenes Gesehes gelten die „Revierbeamten“. _

2) Die in dem Unfallversiherungsgeseße den Ortspolizei- behörden überwiesenen Funktionen werden hinsihtlich der be- zeihneten Betriebe von den Revierbeamten ere von den als solhe fungirenden Werks-Direktoren wahr- genommen.

Berlin, den 13. August 1884. _-

Der Minister der öffentlihen Arbeiten. Maybach.

Bekanntmachung.

Rotkrankheit unter den Pferden.

In der zweiten Hälfte vorigen Monats ist an zwei Pferden des Schulzen Hädecke in Königsaue hogradige Robkrankheit festgestellt, und sind beide Pferde deshalb bereits getödtet worden. Nach dem Gutachten des beamteten Thierarztes ind diese Pferde, welche in dem Gaststalle des Gastwirths August Hädelke jun. (Gasthof zum \ch{warzen Roß) untergebracht gewesen sind, |chon seit einigen Monaten kcank gewe/en. i :

Behufs möglichster Verhütung der Weiterverbreitung der gefähr- liden Rotkrankheit is es daher geboten, daß über alle Pferde, welche während der Roßperiode in dem Hädecke"| chen Gaftstalle auch nur vorübergehend gestanden haben, bei der geringsten verdächtigen Er- franfung, die dur §. 9 des Reichgeseßes vom 23. Juni 1880 vor- geschriebene Anzeige an die Ortspolizeibehörde Seitens der Pferdebesitzer überall sofort erstattet werde. Unterlassung oder Verzögerung dieser Anzeige über 24 Stunden na erhaltener enntniß ift strafbar und wird nah 8. 65 des eben erwähnten Geseßes mit Geldstrafe von 10 bis 150 M oder mit Haft niht unter einer Woche geahndet.

Von der auf Grund diefer Bekanntmachung den Ortspolizeis behörden gemachten Anzeige wollen diese mir ungesäumt Mittheilung machen.

Quedlinburg, den 11. August 1884.

Der Königlicbe Landrath : Stielow.

5 D

Nichtamtliches. Deutsches Neicch.

__ Preußen. Berlin, 14. Augusi. Nah der im Reis - Eisenbahnamt aufgesteüten , in der Ersten Beilage veröffentlichten Nachweisung über die im Monat Juni D. D; auf deutshen Bahnen (aus- \{hließlih der bayerischen) beförderten Züge und deren Verspätungen wurden auf 42 größeren Bahnen beziehungs- weise Bahnkomplexen mit einer Gesammtbetriebslänge von 30 746,94 km befördert an fahrplanmäßigen Zügen: 13891 Courier- und Súnellzüge, 113 011 Personenzüge, 59 453 gemischte Züge und 101 047 Güterzüge ; an außerfahrplanmäßigen Zügen : 5504 Courier-, Schnell-, Bééonew: und gemischte Züge und 29 097 Güter-, Materialien- und Arbeitszüge. Jm Ganzen wurden 709 555 439 Achskilometer bewegt, von denen 227 316 981 Achs filometer auf die fahrplanmäßigen Züge mit Personenbeförderung entfallen. Es verspäteten von den 186 355 A P E A Courier-, Schnell-, Personen- und gemischten Zügen im Ganzen 2300 oder 1,23 pCt. (gegen 0,61 pCt. in demselben Monat des Vorjahres, und 0,69 pCt. im Vormonat). Von diesen Verspätungen wurden jedo 1035 dur das Abwarten ver)päteter Anshlußzüge hervorgerufen, so daß den aufgeführten Bahnen nur 1265 Verspätungen (= 0,68 pCt.) zur Lait fallen (gegen 0,41 pCt. im Vormonat). Jn demselben Monat des Vorjahres verspäteten auf den eigenen Strecken der in Vergleih zu ziehenden Bahnen von 173 871 beförderten fahrplanmäßigen Zügen mit Personen- beförderung 653, oder 0,38 pCt., mithin 0,30 pCt. weniger. Jn Folge der Verspätungen wurden 607 Anschlüsse versäumt (gegen 223 in demselven Monat des Vorjahres und 412 im Vor- monat). Wird eine Gruppirung der Eisenbahnen nah den auf je eine Anschlußversäumniß entfallenden Zugverspätungen vorgenommen, so kommen in erster Reihe: die Oels- Gnesener Eisenbahn (1 Anschluß-Versäumniß auf 1 Ver- \spätung) mit 1,00, die Oberhessishen Eisenbahnen (4 An- luß: Versäumnisse auf 4 Verspätungen) mit 1,00 und die Main-Neckar-Eisenbahn (31 Anshluß-Versäumnisse auf 59 Ver- spätungen) mit 1,90, während die Hessische Ludwigs-Eisen- bahn (22 Anshluß-Versäumnisse auf 191 Verspätungen) mit 8,68, die Elsaß: Lothringischen Eisenbahnen (9 Anschluß-Ver- säumnisse auf 110 Verspätungen) mit 12,22, und der Bezirk der Königlichen Eisenbahn-Direktion zu Altona (1 Anschluß- Versäumniß auf 29 Verspätungen) mit 29,00 die leßten Stellen einnehmen und auf 7 Eisenbahnen 75 Verspätungen ohne Anschluß-Versäumnisse und auf 8 Eisenbahnen weder Verspätungen noch Anschluß-Versäumnisse vorgekommen sind.

Unter die Bestimmung des §. 114 des Strafgeseßbuchs, wonach mit Gefängniß nicht unter drei Monaten Derjenige bestraft wird, welcher es unternimmt, dur Gewalt oder Drohung eine Behörde oder einen Beamten zur Vor- nahme oder Unterlassung einer Amtshandlung zu n öthigen, fällt nah einem Urtheil des Reichsgerichts, IV. Straf, vom 6. Mai d. J., jede Androhung einer auch nit strafbaren, ja selbst einer berechtigten Handlung, welche aber für den Bedrohten ein U e bel enthält.

Sachsen-Weimar -Eisenah. Weimar, 13. August. (Th. Corr.) Der Staats-Minister Dr. Stichling tritt morgen eine längere Urlaubsreise an. Nach seiner Rückehr werden voraussihtlich die Bestimmungen über den Termin für die Wiederaufnahme der Thätigkeit des Landtages im Herbst getroffen werden.

: Oesterreich-Ungarn. Wien, 13, August. Die „Wiener Zeitung“ veröffentliht vas Kaiserliche Patent vom 8. August d. J, betreffend die Einberufung des Landtages von Galizien und Lodomerien mit Krakau.

Czernowiß, 12. August. (Wiener Ztg.) Der Landtag beschloß heute die Subventionirung des Baues der Lokalbahn Hatna—Kimpolung sammt der Flügelbahn Radaug und Hliboka—Berhometh durch Betheiligung an dem Baukapital mittelst Uebernahme von Stammaktien im Betrage von 280 000 Fl. und beauftragte den Landesausshuß zur Kontra- hirung der Anleihe und zur Durchführung aller den Bahnbau fördernden Schritte. Tomaszczuk plaidirte in ger Rede für den Bau der Lokalbahn Hadikfalva—Radauß— impolung, doch blieb sein diesbezüglicher Antrag in der Minorität.

Großbritannien und Frland. London, 12. August. (Allg. Corr.) Jn Osborne fand gestern unter dem Vorsitz der Königin ein Conseil statt, bei welchem der Prinz von Wales, Lord Carlingford, Earl Sybney, Earl Granville und Lord Northbrook zugegen waren. Jm Verlauf der Sigzung wurde der Monarchin die anläßlih des Shlusses der Parlaments session am Donnerstag zu! verlesende Thron- rede zur Genehmigung unterbreitet. Nah dem Conseil empfing die Königin den früheren Präfidenten von Venezuela,

General Guzman Blanco, der sein Beglaubigungsschreiben als bevollmächtigter Minister für Venezuela überreichte. Die

É