1884 / 190 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

M B - , - Inserate für den Deutschen Reichs- und Königl. Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handels- ; i i f egister nimmt an: die Königliche Erpeditiou L E 0 E 9. Ina FARRRNNANNS, Fabriken und des Dentschen js-Anzeigers und Königlich / 4 dergl. 5 s : 6. Verschiedene Bekanntmachungen. Preußishen Staats-Anzeigers: t 3. Verkäufe, Verpachtungen, Dudualealenen etc. L TENERENS Anzeigen. Si d idi W. ilhelm-Straße Nr. 32. 4. Yerloosung, Amortisation, Zinszahlung . Theater-Anzeigen. 1 - i E s M U. 8. W. A öffentlichen Papieren. 9, Familien-Nachrichten. / beilage.

Deffentlicher Anzeige. a ava e wären!

„Juvalidendauk“, Rudolf MofMe, Haasenstein

& BVagler, G. L. Daube & Co., €, Shlotte

Büttner & Winter, sowie alle übrigen größeren Annoncen - Bureaux.

Erste Beilage | zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Donnerstag, den 14. August 1884,

E

, L 97 für vers&ollen erflärt, ‘und werden seine Ver- I. der zwishen der Klägeri s | i Stebriefe und Untersuchungs -Sachen. | (27848 Aufgebot. wandten, rämli%: Gustav Weber Ehefrau, Rofa, | Heinri Michel Kob bestandenen chel ette

[36953] Stefbrief. e Nr. 23 862, Auf Antrag des kgl. Kämmerers | geb, Dörle, Josef Singler Ehefrau, Katharina, geb. | gemeinschaft in der Weise, daß die erstere " Bl

Gegen den unten beschriebenen Reisenden (Kauf- | Max Freiherr von Palaus in Bamberg, vertreten | Dörle, Magdalena Dörle ledig, August Dörle, | Hälfte, der Nacblaß des leßteren die aviéte Dil mann) Hans Mar Friz Ergmann, geboren am | tyurÞ den Rce&tsanwalt Dr. E. Gemeinhardt in | Landwirth, Hermann Dörle, lediger Schmied, Alle | erhält; îlfte 12. November 1863 zu Berlin, evangelisb, weldber | Müncben, erläßt das Großh. Amtsgericht, Respi- | in Herbolzheim, gegen Sicherheitsleistung in den | J], dieses Na(blasses der Art, daß jedes seiner v flüchtig ist, ist die Untcrsubungshaft wegen Unter- | ciat V. Lier, das Aufgebot eines abhanden gekom- | fürsorgliden Besiß des Vermögens des Verschollenen | Kinder aus seiner ersten Ebe mit der arden j L RETIOR Ie \{lagung in den Akten J. 1. D. 565. 1884 ver- | menen, von der Mannheimer Volkêbaxrk cingetra- | eingewiesen. _Kenziugen, den 6. August 1884. Der Angela Hoffmann, nämli die Beklagten az u 2324 229 9€ ‘aS pru 14rtUNDÓ12A hängt. 4 . ,_| gene Genossensbaft über cin von Fräulein Adele | Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts. Nuß. und 3 je + und ‘die Repräsentanten der verl-ki,- ala Snazag £881 lung 3ouaW WS

Es wird ersucht, denselben zu verhaften und in | yon Palaus erbaltenes, zu °/o jährlich verzinEliches S Margaretha Ko, Beklagte ad 4 a, b. e E das Untersuhungégefängniß zu Verlin, Alt-Moabit | und nab 12 Monaten vorker geschehener Kündigung [36915] Oeffentliche Zustellunk, f. zusammen ebenfalls } erbalten, Alles mit Frütte, 11/12, abzuliefern. - zurüzablbares Darlehen, ausgestellten Depositen- | Die Handlung L. M. Homuth hier, Gitsciner- | seit dem Todeëtage des Erblaffers, daß aber dz

Berlin, den L. August 1884. 5 seines, betitelt „Quittung und Sculdschein und | straße 94, vertreten dur< den Rechtsanwalt Lobe Klägerin auf Grund dcs Ebevertrages cor T Königliche Staatsanwaltschaft beim Landgerichte I. | datirt, Mannheim, den 7, März 1874 oder au | hier, klagt gegen den Kaufmann und Pianoforte- | Franken zu Merzig vom 4. Februar 1863 die leber,

Beschreibung: Alter 20 Jahre, Größe 1,70 m, | Mannheim, den 1. Januar 1874, über 1000 Gulden. | fabrikanten Ludwig Tietz, früher hier, Hallesche- länglihe Nußnießung an der Hälfte des Natlazn Statur \{lank, Haare blond, Stirn ho<, keinen Es wird deéhalb der Inhaber dieser Urkunde | straße 6 wobnbaft, jegt in unbekannter Abwesen- | des Heinri Miel Ko zugewiesen werde mit - Bart, Augenbrauen blond, Augen grau, Nase ger | aufgefordert, spätestens in dem auf heit, in den Akten P. 351. 84. H. K. 5 aus den von | hesonderen Maßgabe, daß fie vorzugtweise nèmlió wöhnlid, Mund gewöhnli<, Zähne vollständig, Samstag, drn 27. Dezember 1884, dem Verklagten acceptirten von der Klägerin au®- | für den Foll ciner Reduktion des Vermättnife: Kinn \pigz, Gesicht rund, Gesichtsfarbe blaß, Sprache Vormittags 9 Uhr, . | gestellten 3 Wechseln: . __,_ | die dem Erblasser zugehörig gewesene unabgetbeis:: deuts. vor dem oben bezeibneten Gerichte bestimmten Auf- a. vom 10. Januar 1884 über 420 Æ fällig Hälfte des zu Bergen auf dem großen Bunzer E gebotstermine seine Rechte anzumelden und die Ur- m E …_, | gelegenen Wohnhauscs mit Steue, Stall 2e [36952] Ste>briefs-Erledigung. funde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung b, vom 26. Februar 1884 über 175 fällig | Bering, katastrirt Flur 2, Nr. 1450/498, 14 Rutben

Der gegen den Agenten (ehedem Bildhauer) August | der Urkunde erfolgen wird. am 26. Mai 1884, 40 Fuß, neben Johann Zuhn und Peter Diveri,

—————

2 3 7 8

3 4

34/27/28 36/302 [36/20/30

j

/35/20/ 9

‘NG 2qualnvz L aßnE 27plun8 = aßntuauoal1Œ “n? naupD qun -1211n0D

1 311 . [26

32/18/12 32/20/17 34/24/18 3225119 | . 122123 31/26|24 39/26/27 26/20/32 139|25133

50 382) 95 715! 54 |

3324| 6 33/23/1:

ten pro [30/20 21

| | |

3381| 5416| 49 (32/19 3459| 7841| 43 [28/20

| | | | | | | | | J

1 31/21/11

| |

5 622| 7157| 47 1321 9 128/2231

38. 139/40| 1

leg

39 33/18] 1

Durchschni ttl. Kilometer 998] 47 [35/5 3059| 7088| 47 5 52

3 265

37 5 738| 48

7 963 6 208 7 631 20 O

420 | 519 997| 14778|

(se ‘&Z) 1ávf127u01235Þ1R Utayvizua ‘18120 ‘n (Fg *&>) 14vtbnF ‘Quayvizua ‘v2 duja inv ‘a uapliafî (123312 *ut028) 16v?1u1v420 1110 21D

6 543) 11 195} 39 34/25/22

3729| 9589| 40 28/19/10 4821| 18 013] 44 |31/17|15 5 026] 7012| 51 33/21/16 6092| 4919| 42 36/21/21 10 037| 22 013] 46 26/19/25

3650] 9 848| 43 5 674| 7 682

5 869|

16 062] 17 595| 43

17 818| 20 494

93 183] 34 399| 39 t 3

7967| æ

8714

1202| 6 638 1255| o 1433| 1541| 45

36.

2115 4 207 4 421 4 645

|

558 | 657 470] 19 154/ 74 568| 4

(28 *4>2) aßnÇ uazPliumoß qun *=u2u0(13% ‘*]2uÞPD ‘e1n07) “Q 1242110111 «3p 9a48ajaßpn1n®

auf:

35. Von der Zahl der Ver

\spâtun <ne

294 705] 11 894|

68 771 46 361 51 324 84 428 73 116 109 895 165 699 112 867 96 569 131 121 169 957 167 266 148 993 143 509) 191 356 189 427 218 878

240 | 316 385 298 929

Züge auf ommt je 290012 90 | 357 704 255 937

„Personen- u.

| | |

en der Cour.-

f gemischten

Verspät.

L un 9 ‘g u311v4>) oßne 3zPli1uuas qun -uauol12% ‘-2uP> ‘-1311n09) 2112410139

18)

28 182 | 196 166] 5 975] 9080| 47 30/21/20

240 | 705 342| 13011

659 | 815 590)

430 | 600 000 23 583| 1 155 2 197 695

420 | 755 946

21 34 40 h) 12 97 69 196 144 135 115 129 156 176 109 180 145 226 290 337 480

34.

Züge. | Achskilom.

eigener Bahn (Sp. 12, 15,

Bahn- eine 7396

des 8 038 5 679

Auf f

14 411 5 216 16 217 14 424 24 241 20 538 33 T57 25 684 20 025 13 834 9 210 4 835 5 485 10 47

10 35: 3 267 24 280 29 963 11 551 2 908

27 347 5 207 13 581 23 137 13 000

33. ilo- meter länge Achs8- filom.

Anton Flemming, welcher früher den Namen Manuheim, den 12. Juni 1884. c. vom 1. März 1884 über 250 H fällig am | pm Nießbraue na< erhalte und zwar frei ror

Swcettle geführt bat, wegen Unterschlagung in den Akten U. R. I. 223 de 1884 unter dem 10, Mai 1884 erlassene Ste>brief wird zurü>kgenommen. Berlin, den 11. August 1884, Königliches Landgericht T. Der Untersucbungsrichter : Ferber.

Der Gerichtsschreiber Großh. Amts8gerichts : M eier.

[8715] Amtsgericht Hamburg.

Aufgebot. : Der hiesige Rechtsanwalt Dr. G. Wolters, in Vollma(t der Direktion der Lebens- und Pensions- Versicherungs-Gesellschaft „Janus“ in Hamburg,

1. Juni 1884, ; mit dem Antrage auf Zahlung von 845 H nebst 6 9% Zinsen vom 27. Juni 1884 ab und ladet den Beklagten zur mündliwen Verbandlung des Recbts- streits vor die 5. Kammer für Handelssachen des Sraigtien Landgerichts T, zu Berlin, Jüdenstraße 59, immer 73, auf “a 26. September 1884, Vormittags 10 Uhr,

Kautionsleistung, die Parteien zur Aukeinander seßung vor den Königlichen Notar Franken Merzig verweisen, dicsen auch mit einer eventuel vorzunehmenden Verst:igerung und allen übricen Theilungsoperationen beauftragen, einen Erperten ernennen; die Bekanntmachung einer eventuell vor- zunehmenden Versteigerung in der Merziaer Zeitun: anstatt im öôffentlihen Anzeiger zum Regierung

komme von den zurüdk-

Davon entfallen au

si

fahr

die lan- gen

mäßi Schnell-, Personen- und Züge Spalten 5, 6 und 7. |Sp. 31.

Courier-, gemischten |gelegten

24 527 1950 315] 41 223

506 570|

989 056

3

« 4

9 367 164

1 672 662 2726 67 1430814 574 068 3 220 266 218 878 316 385 8 370 000

919 997

1 800 000

395 389

L

294 705 705 342 1511 891 9 787 074 3 485 221

Achs- filometer der Züge

553 229

4278 935

551 302

574 068

229 120

629 039 35 432 619

682 144

772 228

529 339

3 716 000 2 403 246

Spalten

36951 Stebriefs-Erlediguug. at das Aufgebot beantragt zur Kraftloserklärung | mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten | Amtsblatte gestatten, die Kosten der Masse oder der y Der A 17, Juli d. J. hinter die unverehel. as von der Lebens- und Pensions-Versicberungs- | Gerichte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. _ | Widerspreenden zur Last legen, Sophie Dorothea Emma Bohm aus Branden: | Gesellschaft „Janus“ in Hamburg gegen Police | Zum Zwe>e der öffentliben Zustellung wird und ladet die Beklagte Barbara Smidt zu burg a. H. erlassene Stebrief is dur deren Er- | Nr. 28879 ausgestellten Reverses, d. d. Hamburg, | dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. mündliden Verhandlung des Rechtsstreits vor die greifung erledigt. : 1. März 1883, in welcem die Direction der ge- | Berlin, den 12. August 1884. IT. Civilkammer des Königlichen Landgeridts u Potsdam, den 11. August 1884. nannten Gesellschaft bescheinigt, von G. Hofrichter _ SIEO, E Trier auf Königliche Staatsanwaltschaft. in Sauerwiy gegcn den demselben zu 5 ‘%%/ p. A. | Geritss<reiber des Königlichen Landgerichts I. Donnerstag, den 18. Dezember 1884, Zinsen L A od E A A E 9 d 36950 bezeibnete Police Nr. 2889 uber d r.-Ct. Thlr. | [36908] i mit der Aufforderung, einen bei dem gedadtea E Oa vom 13. Dezember 1882 um Mit- | als Unterpfand empfangen zu haben und si ver- [ Oeffentliche Zustellung. Gerite zugelassenen Anwalt zu bestellen. theilung dcs Aufentbaltésorts des Schuhmatber- | vflichtet, na Tilgung des Vorschusscs gegen Rüd- e (Auszug.) : Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser gesellen August Stresow aus Neu-Langsow ift er- | gabe des Reverses, demselben die Police wieder aus- | Georg Philipp Heilmann, Wirth un râmer, Auszug der Klage bekannt gemacht. ledigt. Ñ zuhändigen. : S [in Eisenberg wohnhaft, Kläger, klagt gegen die Trier, den 8. August 1884. Stendal, den 11. August 1884. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, 1pà- 6 M C IO s g e L O Ppermann, i: öntali Staatsanmalti<baft. testens in dem auf afl gewelenen und verleDl s CLETSS Gerichts\c{reiber des Königlichen Landgerichts, G R D A Mittwoch, den 5. November 1884, mannes Iakob Michel, nämlich 2c. 2c.: 5) Heinrich G10] O s Vormittags 10 Uhr, ; Michel, ohne bekanntes Gewerbe und ohne bekannten [36882] Oeffentliche Ladung. Subhastationen, Aufgebote, Vor- vor dem unte rzeineten Gerichte, Dammthorstraße 10, | Wohn- und Aufenthaltsort abwesend, Beklagte, In Sachen, betreffend die Spezialtheilung der ladungen u. dergl. Zimmer Nr. 1A, Tam e, was ra O a Oa un Sai E E Basse, Amt! ac . Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, | Streitwertie von 74 E E, Neustadt a. R,, cht Termin an au [36909] Oeffentlithe Ladung. widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er- | Zur mündli@en Verbandlung dieses Recbtsftreites | Mittwoch, den 1. Oktober d. J,, Das Kgl. Amtsgeriht Volka<h hat keute in | folgen wird. hat das Kgl. Amtsgericht Kirhheimbolanden Teri Morgens 11 Uhr, Satben der Privatiere Sara Löwenberger von | Hamburg, den 11. Februar 1884. bestimmt auf Donnerstag, den dreißigsten | i der Stule zu Basse E : Pricbsenstadt gegen den Taglöhner Valentin Krapf Das Amtsgeriht Hamburg, Oktober uächsthin, Morgens 9 Uhr, in dessen 1) zur Ermittelung der Betheiligten und ihrer von Laub et Cons. wegen Forderung hier Subhasta- Civil-Abtheilung [UlT. Sipungsfaal und ladit Kläger die Beklagten zu Rebte, E tion erlassen folgenden Zur Beglaubigung: diesem Termine mit dem Antrage : 2) zur Publikation des von Königlicher General | Beshluß: Romberg, Dr., Es gefalle dem Kgl. Amtsgerichte zu erkennen, Kommission zu Hannover im Entwurfe geneb- Die Gläubiger des Valentin Krapf und Genossen Gerichts-Sekretär. daß dem Kläger zu seinem von dem Kgl. Land- migten Recesses und, wenn Erinnerungen dz werden aufgefordert, ihre Ansprüche und Forderungen C geribte zu Göllheim am 14. Februar 1872 gegen gegen nit vorgebraht werden, au zur Vel- mit Angabe des Betrages in Haupt- und Nebea- | [27847] Ediktalladung den verlebten Jakob Miel von L E aqu M ziehung desselben. sabe, des Grundes der Forderung und des bean- E - Urthcile für die Hauptsumme von. 74 M. 66 5, die In Gemäßheit bestehender Vorschrift werden daja spru<bten Ranges unter Vorlage der Beweisurkunden Folgende Personen find, u-d zwar: Sobn d Zinsen daraus und zwar aus 72 M 92 vom ad 1) alle unbekannten Theilnehmer, welde au oder unter Bezugnahme auf die bei den Akten be- | 1) Iohann Georg Stiefel E Owingen, Sohn der | J9, April 1871 an und aus dem Reste von 1 K | irgend einem Grunde Ansprüche an die Theilungé findlidben Beweismittel bei Meidung der Nicht- verstorbenen Cheleute Paul Stiefel und Helene, | 74 4 vom 10. Februar 1872 an und für die resti- gegenstände zu maten haben, zur Anmeldung und Klar berü>sitigung, soweit die Forderungen nicht be- geb. Sinz, geboren den 26, Februar 1814, vor | renden Prozeßkosten ad 3 A 72 H die Voll- | nacung ibrer Ansprüche oder Widersprüche in E da, Mund vielen Jahren na< Oesterrei, : an stre>ungéflausel gegen die Beklagten zu ertheilen diesem Termine unter der Verwarnung aufgefordert, zwei Wochen dahier anzumelden. 2) Johann Baptist Swi> von Owingen, Sohn | fei, aub den Beklagten die Prozeßkosten zur Last zu daß im Falle des Ausbleibens ihre Berechtigung Termin zur Vertheilung der M.fse ift auf M U T Les Sik und Viktoria, gel und Ne Urteil für vorläufig voll- | ur na< Angahe der übrigen Betheiligten berü Fr . : ' Gi S - tredbar zu ertiaren._ : 2 tigt und sie in sonstigen Beziehungen a!s zu E S E, E Fridolin Horn, geb. den 6. März 1806, Sobn Zum Zwe>ke der öffentlien Zustellung an obge- n bi N sollen, E anberaumt, und haben hiebei die Gläubiger zur Er- der Cheleute Andreas Horn und Kunigunde, | nannten Heinri Michel wird dieser Auszug der Zugleich wird den aus irgend einem Grunde be flärung über den Vertheilungsplan und die einge- geb._ Kost, von Trillfingen, G Küfer im Jahre Klage bekannt gemacht. G theiligten dritten Personen, insbesondere den Zebnt- stellten Ansprüche zu erscheinen, widrigenfalls ange- 1847 oder 1848, na< Amerika, Goa b Kirhheimbolanden, den 12. August 1884. herren, Gutsherren, Pfandgläubigern , Hütungé- nommen würde, daß der Nicbterscbeinende mit dem Anton Dettling, genannt Epe L tts Der Kal. Amtsgerichts screiber : Fiscberei- oder soustigen Servitutbere<tigten nat aufgestellten oder im Termine beritigten Verthei- Therese Dettling, Bieian er 9 R e f (L. S.) Teuts\<, Königl. Sekretär. gelassen, ibr etwaiges Interesse bei dem Gescbift, lungéplane einverstanden sei. Zugleih wird den ling von V gevoren den 25. Augu . E soweit sie es für nötbig halten, zu beadten, inder Betheiligten eröffnet, daß die erfolgten Anmeldun- | . 1813, na R e Bi b. ver 19, iat [37048] Oeffentliche Zustellung. Jeder, wel<er seine Ne<te nicht anmeldet, es !! gen, sowie der Entwurf des Vertheilung#plans wäh- 5) Iohann Kronenbitter, geb. E : 16 Ok - (Auszug.) : beizumessen hat, wenn deren Sierstellung unker rend der lezten Woche vor dem Vertheilungstermine und Katharina Kronenbitter, geb. den 16. Vk- In Sawen der Schreinerstohter Rosine Kirchner | 1 eibt, A auf der Gerichtsscreiberei zur Einsicht aufliegen. tober 1796, Kinder des verstorbenen Joseph | yon Alzenau, nunmehrigen Kutscheréfrau Meerfeld | "44 2) die etwa unbekannt gebliebenen Pfandgläw Dur Beschluß rom Heutigen wurde die öffent- Kronenbitter in Detlkingen, na< Ungarn in Bakenheim und der Curatel über ihr unehelihes | biger und diejenigen dritten Personen, welben alt lihe Ladung des Gläubigers David Löwenberger in ausgewandert, ihr _Aufentbaltsort ist unbekannt, | Kind „Anna Maria Kirner“ gegen den ledigen Kellner Guts-, Dienste, Erbenzins- und Lehnsherren, alf Nordamerika verfügt. haben sämmilih das 70. Lebensjahr erreicht. Georg Ambrosius Kirchner früher dabier, wegen | Lhns- und Fideicommißfolgern , oder aus sorstizen Zum Zwe>e der Ladung des David Löwenberger | „Es werden dieselben und alle übrigen unbekannten | Vaterschaft und Alimente hat das Kgl. Amtsgeridt | Grunde eine Einwirkung in Beziehung auf Aut wird vorstehender Besbluß öfentlih bekannt ge- | Erben und Erbnehmer der genannten Personen aufe | Nürnberg auf Antrag der Klagépartei Termin zur | {ührung der Theilung zusteht, bei Strafe des Au? mat. eto rver, Y IPETIS Sólußverhandlung auf Freitag, den 14. Novem- | {4[usses mit ihren etwaigen Einwendungen sts Volkah, am 9. August 1884. am _ 30, April 1885, Vormittags 9 Uhr, ber ds. Js., Früh 9 Uhr, im Sizungs8zimmer | die planmäßige Ausführung, unter Freistellung eint Zur Beglaubigung: an hiesiger Gerichtsstelle zu melden, widrigenfalls | Nr. 11 anberaumt, wozu der Beklagte Gg. Am- | yorgängigen Einsiht oder abscbriftlihen Mittheiluns Geritts\<reiberei des Königliken Amtsgerichts | dieselben für todt erklärt und ihr Nachlaß unter die | hrosius Kirchner, dessen gegenwärtiger Aufent- | dz Recesses zum Erscheinen in diesem Termine u" Volkac. E gewordenen Erben ausgeantwortet werden dat aran m T Tags unter dem Verwarnen, daß Jeder, weliher Lie . . Star>, Königli âr, O ; ürnberg, den 11. Augu}t , ; niht anmeldet, cs si< beizumessen (L. S.) Ad. St MURGE Au Sekretär Haigerloch, den 28. Mai 1884. : Gerichtsschreiberei des Kgl. Amtsgerichts. E: e hiermit offent! Königl. Preuß. Amtsgericht. Der geschäftsleitende Kgl. Sekretär : id aufgeforvert.

[36872] Aufgebot. Sóern 06 s a S E Für die Ausbleibenden wird die Urkunde als 1b

ir S i mm den, Der Kaufmann Eduard Kirchner aus Breitenbach, Auf den Äntrag d tut c li stell zogen angenommen wer 8 M g der Eheleute A>kerbürger Heinrich | [36823}) Oeffentlihe Zustellung. Hannover, den 8. August 1884. ge E Us i eda Freisfeld zu Sendenborst, vertreten durch den Rechts- Die Maria Minninger, Wittwe von Heinrich ‘Der Svezial-Fomulsfart

n ats, Ri n önigliche | Michel Koh, Tagelöhnerin zu Burbach, vertreten n Fair. kunde vom 13 /16. November 1882 über diejenige im O Ha E e Geivis Allfio, Ce Real Müller, klagt gegen 1) Franz G. H. Carstens, Oekonomie-Commi} Hvpothekenbube des Amtsgerichts Dsterode a./H. Vahle Koch, Korbmacher zu Bergen, im Kreise Merzig, Bezirk IX. Abtheilung I. Bd. 1 pag. 290 Fol, für Recbt : 2) Anna Maria Kob, Wittwe Ewert, ohne Stand | [36959] Bekanntmachung. Nr. 102 lfde. Nr. 10 unterm 23. November 1882 Der eingetragene Gläubiger Johann Bernard | daselbst, 3) Jacob Kob, Korbmacher zu Britten, E der Eint des Rechtsanwalt! eingetragene ursprünglidb dem Banquier Carl | nnemann zu Sendenhorst, sowie dessen unbekann- | 4) die Kinder der zu Bergen verlebten Margaretha Die Los Gun E Es e A Graune zu Lindau zustehende, von diesem angebli | je) Rechtsnadfolger werden mit ihren Ansprüchen | Ko aus deren Ehe mit dem ebenfalls daselbst ver- | Dr, gg fe TOAE Zum a0 erie: M E / im September 1883 an den Antragsteller abgetretene | „uf die im Grundbube von Sendenborst Band 11. | storbenen Peter Schmitt, nämlich a. Jacob Schmidt, | in den Listen der bei den unterzeiöne en pefanti E _| SuapBeat qui) uar Forderung über 2300 K nebst 44 °/q Zinsen abbanden | Psatt 64 auf dem Grundstü>e der Eheleute A>er- | Hüttenarbeiter zu Burbab, b. Jacob Schmidt, | zugelassenen Rechtsanwälte wird hierdur : | E) 121004

) : [S4 gekommen sei und das Aufgebot dieser Urkunde be- bürger Heinrih Freisfeld und Anna Catharina Hône | mirderjähriger Sohn des zu Malstadt verlebten gemacht. C ———

31. 51 128 323| 19 724 111

8676414] 3163 471 11 467 142| 4 679 422 2291 079 35 846 127] 13 421 648

10 237 009] 4

Zurüd>-

gelegte 2842774 7 564 141 2515 828 6 389 611 19 969 955 4 521 213

5 bis 10 65 211 686] 10 620 783] 34 730

27 090 414] 10 835 210}

41 988 445

3 | 63 823 987] 22 362 882

u3azPpl1uto8 E d „uau0l1a( 129

“naupD qun -1211n0D 199

1

4 | 74 203 940] 17 657 196} 37 l 94 | 198 395) 4318] 6131| 50

2 | 30 398 575| 10 280 530 3 | 40215 354] 17 980 755 2 | 65 705 214/ 14 076 556

2 1 3

9

| | |

2262 187 9 H 8 | 48 697 096] 14071 067] 29 856] 125 | 106 599

gen wur- n\{hlüfsse versäumt:

|

24

10

18

4

33

1

| | | | | | | | | | |

Anzahl. |

2 Ms 1

9) 9 3 20 29

2 12/ 9 L 5 2

28.| 2.| 30.

In Folge d.Ver- n 10 1 14 4 24 12/ 35) 21

21

\spâtu

12 43 42 1 80} 56 70 166 6 31

. .

2141 140) 430, 37 1709 555 4391227 316 981] 23 07 147 179 697| 5 1409 9293] . |*

100| 24 45 2 | 38419 843] 14 276 356| 25 609|

163 41 647 115 13

ua 199

7.

|

“7

547 140 414 175 753 186

1 300 1643 1205 990 187 884 467| 996 124 51

9 502 933) 73|

11

19 805

-u2U01|12( 12g

2 306| 404] 4 320

-YaupD qun -1211009 129

30 | | | | | | |

339, |

5 | | |

385 167 147 34 541 993 1159 424 173 1542 111 275! 335 103 178 342 102

verlängert. Aufenthalt | den

auf den Stationen

Minuten.

3 98

Von den Gesammt-Verspätungen

(Sp. 12, 15 u. 18) entfallen auf:

verlängerte

u3a1p (11198 199

-u2U0l12( 129

l

4 42| 183

69 18 14 62 16 85

93. |4.| 25. | 2%. | 64

33 151 222 242

87 234

$1 114

Fahrzeit :

0,68] 0,38/2 082)

60 33|

|-N2uPpD gun -1211n0D 129 |

_22. 12 45 45

| 942 55

33| 232

58| 1,46) 0,94] 277 0,94| 0/39| 381

00

42 24 14 n 49) M 1200 7201 127

0,21| 0,00 ),42| 0! 0,24| 0,00

0,42

17 40|

ij Bunloaupv)g u241u2132429 139 S |05‘dS> Ppvu Agvi1u2?a1 121219 Ln113g | £881 1unS zvu0)@ ug

‘Ln 9 ‘60S 14vLzumvlag anf 41u11vg | =— |*12un8I ‘n g] ‘T1 ‘dD ‘oßng ‘uß n | Q “lo ‘*NouUpD ‘-13 11005) ‘&laag uv A *ua812 ‘g Inv ‘4 Ävlzuofo1%-zivi2D

83 24 17 0,15| 0,10 0,09| 0,05

der 57] 0,

auf deutschen Eisenbahnen (ausschließlich der bayerischen) im Monat Juni 1884 beförderten Züge und deren Verspátungen,

1,06] 0,77] 150 0,92] 0,77] 140

0,74| 0,38 0,87| 0,60 1,11| 0,83 0,56] 0,00

3 '14| 0/08) 0/48 0,44] 0,25

0,34] 0,00 0,42 0, 2| 0,10| 0,30] 0,

1! 0,56

0,23] 0,23

0,24] 0,22 0,18] 0,05

0,64] 0, 0

2 07 ,34

‘L ‘dD1óvtuns ‘fig un (g1-&D)2ßn&"dl1aa uva Oa C Q v uro ‘al12a Uv ‘19012 12g inv quri{U0avF

ten: 12 12 0,02

|

5| 0,16

1

3| 0,06} 0,69) 0,89

4| 0,23 7| 0,41 2| 1,11

2/0 2

mnu

über

30 M |

Nachweisung

"= ba =

s

9 3 4 2 1 2 19 2

‘uXuv@ u

0

‘9&0D 14vfu1s fg uz (C1 a2) BneCdiaaugve@ ‘1a ‘a inv “g Avl1u391> | “3 azvdlada uv ‘uaß1a 129 nv gui uoavZ

aufgestellt im Reichs - Eisenbahn - Amt.

,04 0,69 1,50)

|

| 56) | 50 9

325] 41| 12| 1,48} 119 69 ,85 97 0,571 5 3/ 0,10} 90,55] 0,351 12| 339

9| 1,11 5| 1,28

3| 1,00

50 1,7 *1/ 0,83

ber 41| 4,96] 95| 53/ 0,69

Ü 20 Minuten:

| |

14 2,12 116

| | |

30| 16| 0,95 41 32 1,19

92 4

7 3

Ga i Courier- und | Personen-Züge [|Gemischte Züge

‘usuv@D u

1 Blu E. 181.

+ | ‘g ‘dD1gvtuns fj

: | (¿1-d3) Bn dli2augr@

S [tba ‘g hnvg gryualok

|*dlaaa ugu ‘u2b12

‘120 1nv quii U0av®

| ——————— ‘uXuv@ u

ge in 9! 3,33) 41

-2 N 2| 0,67

ber 10 9

|

32| 3,44] 74

12 28| 3,22) 54| 40| 0,68

29| 3,221 66 29| 2,48] 84

« h“

12 98

Schnell 112

50 101

Ü

82 414| 69 104| 30 979 119 995 351 52 66 39|

2087| 42| 21 5,00] 101 75 0,76) 7| 10,03 0,69) 0,26| 153| 142| - 965

| 964] 72/ 35 2,711 137} 88/ 0,87| 16| 9 0,18 0,80) 0,29] 89| 223

108 921 648

2133

-12340®

2zpluna8 | qun -u3u0(13 ‘e )jauPD ‘*1311n09

2310

750 7423| 8580 12 561| 685| 7870| 38

480| 2700| 4788 6851| 170 5287| 24

|

243 27

210 |

a 69 17

6

96 151| . 126|

68! 30

11 12

8s. | 9. | 10. 239

221

außerfahr- planmäßige | 827| 7713| 1680| 2 670 153) | |

|

68| 103

125

12 180 240

540 “60

197 437 983

| | | |

| j | |

930| 7 230 1500| 4 485

|

900| 2940| 1719| 2992

270| 3 309 1230| 1 650

690 290 120 180 300 900 660

180 240

90 60

3120 7038|1468

azplnuzd

T.

Summe

der beförderten Züge

|

| 480 1710 662 111

587| 6 090

| |

|

390| 3 120

330) 180

|

12

200i 424 5400| 1770| 6 623| 274

180 1 140! 198|

-uauol1M

i

| |

fahrplanmäßige

i

252,10| 1330| 6596

60

_„puPD | qun -131an0D |

60

j 600

970| 2394| 4109 180 300

660| 17 000

330

120!

13 891 113011 59 453 101 061þ5 504/29 097| 934 370| 2,66 1257| 832 0,74 109) 63

300 60

117

|

,07| 810) 8136| 1974| 9 967 225 2 90| 1157| 6216| 2058 8043

480

60

10) 8,20 2,52

2,30 10 221,0)

62,40

75) 664,85

8|Badische Dvad Mens, 1 319,01) 386,85

9Bezirk der Königlichen

20,61 96,80 902,71] 1290| 10 133/ 5 100/12 177| 119 7 1133,77 27431 310,41 132,10} | 556,

131,01/

\ | | Î |

796,11

|

434,08/ 301,50

l 1536,10| 166,57 |

| | |

2 192,88 | 553,18 78,80

| | i 09 | 96| 94

80!

Die Verwaltungen der sub Nr. 3, 25 und 29 aufgeführten Eisenbahnen geben die Zahl der in Spalte 31 und 32 aufgeführten Achskilometer nah approximativem Ueberschlage an.

96,50

74 353,67 377,74 243,00 175,73 68,30 1 295,68 159,71)

103 1877,66| 36

Kilometer. | 80 80 84

antragt. Der Inhaber dieser Urkunde wird hierdur< | ¿57 q ; ; F - | Tagelöhners Franz Smidt, vertreten dur< seine Hamburg, den 11. August 1884. i | E] aufgefordert, spätestens in dem auf A E 17. November 1808 ffe bos Matter E Vormünderin Elisabeth, geborene Das Danlear ie Ober: LanbeggeriGn i | (39432 g g Donnerstag, 6. November 1884, LKinentubmacer Johann Bernard Bennemann zu | Smidt, Wittwe Franz Smidt, jeßige Ehefrau ' G Ade r, P uaugve 129 uyd 10 Uhr Morgens, Sendenhorst zufolge Verfügung vom 11. April 1837 | Christian Be>ker zu Malstadt, und den leßtereu, N ibt: E Das Amtsgeridt: ¿ J vor dem unterzeibneten Amtsgerichte (Zimmer Nr. 4) eingetragene Sc{uldpost von 69 (se<szig) Thalern | c. Catharina Schmidt und deren Ehemann Miel Das Landgerit : R, pt A J | seine Rechte unter Vorlegung der Urkunde anzumel* | aysges<lossen und die Kosten dea Antragstellern zur | Siegler zu Konigs#macher bei Diedenhofen, d. Johann | Kal>mann, Dr., omberg,

ven, eman die Urkunde für werthlos erklärt Last gelegt. Smidt, Korbmacher zu Steinberg, im Kreise Sekretär. Sekretar. A A ; Ahlon, den 14, Mai 1884. Merzig, e. Barbara Schmidt, ohne Stand und ohne 5 A : Osterode a./H., 29. Juli 1884. j " önigliches Amtsgericht. befauiten Wohn- ‘und Aufenthaltsort, t. Anna Redacteur: J. V. : Siemenrotb.

ges. Benfey. (37045) Verschollenheitserklärung. jährig und vertreten dur< il,ren Vormund Franz Verlag der Expedition (S <olz).

Autgefertigt : Nr. 8404, Das Großh, Amtsgeriht Kenzingen | Koh, Korbmacher zu Bergen,

, Ls c , ah . 2 Amtsgerichtss\ekretär, Gerichts\<hreiber. Heben der Aufforderung vom 12. Juli 1883 | mit dem Antrage: Königliches Landgericht wolle die Drei Beilagen ia iten ini Nr. 6650 keine Folze geleistet hat, wird derselbe | Theilung und Auseinanderseßung verordnen : (einshließlih Börsen-Beilage).

1631,

602 | 2 628,71) 794,89)

glichen

Eisenbahn - Direktion

Breslau . 22NBezirk der K

4 1183,55) 885,04

enb. 4 2906,89) 764,98

Südbahn

354,60 176, | 2209,80) 76

Staats-

| 1 500,27| 804

a Staatsbahn

2 s 15|Bezirk der Königlichen

13|Bezirk der Königlichen

| 1243,86| 570,22) 420| 9818| 3750/11 970 459' 30 746,

11|Bezirk der Königlichen

fen: 1 478 L riedr.-

ohne

nte vws

Fisenbahn - Direktion reuß ußi

18|Osftpre

O

Franz-Eisenbahn 30|Werra-Eisenbahn .

31|Säch

glichen Sisenbahn - Direktion

Berlin

gl 21\Bezirk der Köni

Eisenbahn - Direktion

gl. Eisenb.- Direktion Altona .

23|Kiel -

_

óni Bemerkung.

Königlichen Verspätungen

udwigs-Eisenb.

ische

. Cisenbahnen . der Köni

<e Eisenbahn he Staats-Eisen-

nen

6 Edernförde - Flens-

burger Eisenbahn .

e>-Büchener Eisenb. 7|Bezirk der Königl. Eisen- 24|Weimar-Geraer Eisenb.

lsteinishe Mar

e>lenburgis&he

mit im Ganzen.

Summen und Durch-

\hnittszahlen

In 5 33|Berlin-HamburgerEisen-

bahnen . S W\Nordhausen-Erf. Gisenb. eigene

ban 9 Eisenbahnen

ba

Cisenbahn - Direktion L 32 Württemberg.

Frankfurt a. M.

raunshweigis<heEi

Cisenbahn - Direktion Bezirk der K

Magdeburg .

Eisenbahn - Direktion 14|Olden

Cöln (rechtsrhein.

1ANBezirk der K

Bezeichnung

der Eisenbahnen. bahn- Direktion Er Cisenbahn - Direktion Côln (linksrhein.)

10|Bezirk der

Eisenbahn - Direktion Elberfeld .

Königliches Amtsgericht. I. Smidt, Dienstmagd zu Mettla, no< minder- | Berlin: ! Dru>: W. Elsner. (L. 8.) Mori hat heute bes{lossen : dem Iosef Dörle von wegen Theilung,

sische Hannover .

e

3 ÜnterelbesGe Etjenbah 4 25\Elsaß - Lothring. Eisen- 27|Oels-Gnesener Eisenbahn

4 Hessisbe

1|Breslau-Freiburger Eisb. 5 6

ASaal-Cisenbahn

16|B 19|Oberhe 20|Bezirk

17

29M

“126 aquajnvz