1884 / 191 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

A

Y Inferate nehmen an: die Anncncer-Expeditioner dez

„Juvalideudauk“, Rudolf Mosse, Haasenstein & Vogler, G. L. Daube & Co., €, Sáhlotie, Büttuer & Winter, sowie alle übrigen größeren

Oeffentlicher Anzeiger.

5, Industrielle Etablissements, Fabriken nund ; Gresshande!. | 6, Verschiedene Bekanntmachungen.

Fed Inserate für ven Deutschen Reih8- und Königk, Preuß. Staats-Anzciger und das Central-Handels- register «immt an: die Königliche Expedition des Dentscheu Reihs-Anzeigers und Königlih

1. Sieckbriefe nnd Untersnchungs-Sachen. 2. DEEE E, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

Erste Beilage

Preußischen útaats-Anzeigers : Berlin 8W., Wilhelm-Straße Nr. 832. Wee

3. Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen etc. 4. Verloosung, Amortisation, Zinszahlung n. s. w. von öffentlichen Papieren.

7, Literarische Anzeigen. 8, Theater-Anzeigen. In der Börsen- beilage. 8

Aunoncen - Bureaux,

—A

Subhastationen, Aufgebote, Vor-

bierdur alle Diejenigen, welche ein_ näheres oder glei nabes Erbrecht an dem Nawhlafse der Wittwe

9, Familien-Nachrichten, 1) der Kaufmann August Hichert bierselbst, als Generalbevollmächtigter des Arbeiters August

buche

(Louise), geborne Brauer zu Wilkerëdorf im Gru,

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Freitag, den 15. August

M 191.

Sw,

ladungen u. dergl. ] i S ad l 4 von Neudamm Band II. Nr. {37115] s Y von Bestenbostel zu haben vermeinen, aufgefordert, Sondermann, früher in Münden, jeßt in | theilung 111. Nr. 6 eingetragene Ds Wh QL Gatte eilifenes, leiten avis Sibelle ihre Recte spätestens in dem zu diesem Zwecke auf ESalzuffeln, des für leßteren ausge tellten | 500 Thalern für kraftlos erklärt. c is Deutsches Neich. Literarische Neuigkeiten und periodishe Schriften. F L n, S Kat Mittwoch, u ò. De d. J. 1884, 2) M ati it f r les Cra D U 1884, Ralwaelilfunü s R Hs s Ä E aa V S Lau onttat orgen r, : a räulein Friederike Ehebreht hiersclbst Röniglicbes Amtsgericht. : es i Cle : F zt En E ; ¿ s L. E Z E Blâtter fur Gesangntzlundec. rgan des erein geinabieo Brian Fade ie M E anberaumten Termin vor hiesigem Amtégerichte so des auf seinen Namen ausgestellten Quittungs- itêgerih S der Einnahme an Wechselstempelsteuer im Deutschen Reiche für die Zeit vom 1. April 1884 bis zum Sd&lufse des Monats Juli 1884. | der deutschen Strafanstaltébeamien. Acbtzenter Band. 4. Heft. gehörigen Hauses “ne 1104 " daselb mit Zubehör gewiß anzumelden, als widrigenfalls dicselben damit bus Nr. 4446 über jet 4,36 M, [37134] Oeffentliche Zusielluug. E 1 L 3, E E B S E R (Heidelberg, Verlagshandlung von G. Weiß.) Inhalt: T eouciits S i ausges<lossen und die vorstehend sub 1 bis 7 inkl. 3) der Lederfabrikant Gustav Beder bierselbst | Der Wirthschaftébeamte Ignahß Pepel zu Lopi E L e f Nah welden Grundsäßen ist vom Standpunkt der Gesund- ; : ; genannten Personen als die wahren Erben der mebr- Namens d-2 Hießgecn Klubs „Eintracht“ d treten dur< den Rechtsanw o T Eenno: Einnahme in dem- beit und des Strafvollzugs die Ernährung der Gefangenen einzus D zum Verkause na zuvoriger er dlicher Regu- : F : -camens dez Hiesigen Klubs „Cintracht* des | vertreten du en Rechtsanwalt Meinhardt j Eianabme rar + s In 1884 Ge s E P S df e t age M Rd ae | genannten Wiitwe von Bestenbostel zu je 1/7 ange- für regteren auégestellten Quittungsbu{s | Gnesen, klagt gegen die verehelihte Marianna pi Direktions-Beziek im Monate |, Hierzu Einnabme Zusammen. selben Zeitraume Ls richten? Von Baer. Die Ernährung der Sträflinge. Von Krauß. A Be ‘29 Sttober 1884 nommen werden, auch die nah dem Auss\clusse etwa Nr. 7273 über jeut 118,02 M, salie Majchrzak, geborene Kraczek, zu Amerika, Ay, Ober-Post-Direktions-Bezirke. Juli in den Vormonaten | des Vorjahres 4 ih Protokoll über die vom 7. bis 9. Oktober 1882 zu Luzern adge- E Mittags 12 Uhr si m:ldenden Erbterc<tigten, alle bis dabin uber 4) die Wittwe des Bä>kers Franz Thosetti, | enthaltsort unbekannt, wegen cines Anspruchs fr (Spalte 4). weniger haltene Sigung des Duntons der IEEEOS Mon „JuE 9) zum Ueberbot i die Erbschaft getroffenen Verfüg"ngen anzuerkennen Wilhelmine, geb. Happic, hierfelbst, des auf | unterlassene Exrnexuation der Hypothekengläubige M. _S M A M. } t. | 2 Mei V INE L gie ga Die Sterblib- ) A v M 19. November 1884 1uidig, aub weder Ne<nungsablage, no< Ersaß ihren Namen ausgestellten Quittungsbus | aus tem gerictlihen Vertrage de dato Gnesen, den b3 Lo ebiet E A tiEea wéleend der Andre 1975—1802/83 two " Rittags 12 Uhr / ver erhobenen Nutzungen zu fordern bere<tigt sein Nr. 8289 über jeyt 229,25 F 11. April 1862, mit dem Antrage auf kostenpfli&tize I. Im Reis-Postgebiete. Non SiSdart. Literatur E Korrespondenz. Nacbriten aus aa E , | sollen, ihr Anspruch vielnehr ledigli sih auf Daë- |_ Die Inhaber dieser Urkunden werden aufgefordert, | Verurtheilung von 300 nebst 59/6 Zinsen seit dem 1) Königsberg 9846 10 32182 | 70 42 028 | 80 46664 | 50 | 4635 | 70 | und über Strafansta inSbesondere: Revolte in Plassenbura. 3) zur Anmeldung dinglicher Nechte an das Grund : e E s L A / ) ) i und über Strafanstalten, insbesondere: Mevolte in Plafsendura üd d die zur Immobiliarmasse desselben jenige zu beschränken hat, was aledann von der Erb- | spätestens in dem auf 2 Tage der Zustellung der Klage, und ladet die Be 9) Gumbinnen 3081 9 239 | 12320 10806 80 | + 1513 20 | Eferts Jubiläum. Bericht über die württembergisben Straf- 2 bB a m A, a : ' saft anno< vorhanden sein wird, Freitag, den 1. Mai 1885, fiagte zur mündlichen Verhandlung des Retéstreits 3) Danzig . 11 147 | 40 32058 | 70 43206 | 10 1500 0 4004| O i Mittheilungen Tus ben bablscben Gefängnissen O, ger Mitt ad de ‘29 Oktober 1884 Celle, den 7. August 1884. Vormittags 1l Uhr, vor das Königlihe Amtsgericht zu Gr esen auf 4) Berlin . 67421 | 80 200 904 | 40 268 326 20 268 917 | 70 | 591 | 50 | [ein's Centralaufs{licßungsapparat E E: ; s F wee T8 n Poe q Königliches Amtsgericht. Ik. vor dem unterzeic neten Gerichte, Zimmer Nr. 8, | den 17. Oktober 1884, Vormittags 10 Uhr, 5) Potsdam 3 303 | 30 10196 | 90 13 500 | 20 e O 103 O (Die Blätter für Gefängnißkunde“ erseinen in zwanglofcn ; i ittags 12 Uhr, . Swarkt. anberaumten Aufsgebotêtermine ihre Rehte anzu- | Zum Zwe> der öffentlihen Zustellung wird dies E) Franffurt a./D. 6259 80 1759 | 24011 | 80 E 44S A E 1a L A A M :mmcr Nr. 8 des hiesigen Amts t8gebäud : : E E M eser 5) ¡Franf] / D 2 - 92 s 22 14 L Heften von 3—6 Bogen im Preise von 1—2 Æ jährlich 3—6 Mal. im Zimmcr Nr. 8 des hiesigen Am Egeri<t8gebäudes —— 1clden und die Urfunden vorzulegen, widrigenfalls | Avszug der Klage bekannt gemadt. 7) Stettin 5833 |/ 80 20679 50 96 513 | 20 98918 | 90 | 1705 | 60 Bis jett sind 18 Bände vollständig und 2 Hefte vom 19. Band er- statt. N ul [37038] Aufgebot. die Kraftlos2rklärung derselben erfolgen wird. Gnesen, den 12, August 1884. S) Köslin . 2066 40 4 835 | 50 6901 90 6012 |10| + 889 | 80 L Si ant S E Auslage der Verkaufe bedinzuug ) 14. Ofkto- l Le : é ;: : c , 0) KOSUI k e ¡ O \<ienen. Sie enthalten: die Verhandlungen der Vereinsversammlun / Et 4 der Verkauft t 9 14. M Nr. 2299. Der katholische Kirhenfond Wag- Münden, den 2. August 1884. ___. Grad 9) Posen 4 681 | 14 243 29 18 924 20 1665 201 205190 | “n die Gutachten und Anträge für dieselben, Berichte von Straf- ber 1884 an auf der Gert@téscreiberet und el | häusel in Wiesenthal besißt auf den Gemarkungen Königliches Amtsgericht. ITT. Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 19) Bromberg . 4014 | 60 11095 | 40 15 110 | 12852 | 30 | + 2257 | 70 | Gnftalten, besonders von denen in Hannover in S@w -eHall, Bru» dem zum Sequester befieltten Rechtsanwalts I. A. | Philippëburg und Waghäufel folgende Liegenschaften (acz.) Wait. S 11) Breslau 14 096 | 40 41494 | 80 55 591 ! 20 4 70 + 56 | 50 | f awitau Nürnberg, Sawbsenburg, Hubertusburg, Berlin (Plöyen- Martens in Wismar, welcer _Kaufliebhabern nad | pezüglih deren ein Eintrag in den Grundbüchern Ausgefertigt : [37061] 12) Sieaniß . 8346 40 23172 | 60 31519 | 29 214 | 90 | 4+ 2304 | 10 In, I, s Wolfenbüttel i Ste git S tei a A A E o M una des Grund» | nicht vorhanden ift: (L.8.) Ihsen, Gerichtsscrbr. Kgl. Amtsgerichts. II1. An das Kaiserlicbe Amtsgericht zu Bischweiler, 13) Opveln . 4692 50 14 097 | 70 18 790 | 20 18847 40 | 57 | 20 | Martenbura, Freiburg i. B., Ludwigäburg, Waldheim, Coëwig, Bre- E E Ea 1) Auf der Gemarkung Philippsburg: i S Klage im Urkunderprozeß. Streitwerth 160 4 14) Maadeburg 13035 70 39 334 | 30 52 370 50540 | 70 | + 1829 30 | men, Dresden, Otlebshausen (Bremen), Icbtershausen, den s<we- S enes Difabuea-Séwerinshes a, 10 a 65 m A>erfeld im Aufeld, neben Ferdi- | [37119] In Satben dcs Schusters Josef Rübner in Vish- 15) Halle a./S. 7154 80 20 805 | 20 27 960 26 500 50 | + 1459 50 | difœen, dänishen und wücttembergisben Strafanstalten im Al- roßherzog e n e 96 Sd [Me nand Reh und Anton Ienne, Plan Nr. 9, Grund- In der Aufgebotssache von Ludwigsdorf Nr. 9 weiler wohnhaft, vertreten dur Hrn. D. Prévot, 16) Erfurt . 10 359 | 20 31 369 | 80 41 729 41711 | 60 | + 40 emeinen 2c., sonstige Mitthcilungen über Strafanstalten, viele 2 "Baut nat stü> Nr. 737, S L hat das Königl. Amtsgeriht Gilgenburg durch den Gerichtsvollzieheréaehülfe in Oberhofen gegen: 17) Riel 4783 | 50 17 882 | 22 665 | 50 24362 90 | 1697 40 | größere Aufsäße aus dem Gebiete ter Gefängnißkunde E b, 17 a 81 m Aerfeld im Oberfeld II, Gewann, | Amtsrichter Sonntag erfannt, daß: 1) Karl Dorffer, Tubmacer in Elbeuf (Frankrei) 18) Hannover . 5162 60 16 004 | 80 21 167 | 40 20553 40 | + 8614| | von d'Alinge, Bader, Baer, Bâäßler, Bauer, Blenfner, R W 0 O neben Heinri Maurer I. und Gemeinde Philipps- | 1) die Rechtsnachfolger der Anna Kostryn, ver- wohnhaft, 2) August Dorffer, Wirth in Versailles 19) Münster 1976 40 5 808 | 20 7 784 | 60 7169 |/20| +— 615 40 | Bienengräber, Brater, Braune, Bruun, Burkhardt, Delbrück, Diez, E burg, Plan Nr 11, Grundstück _Nr. 820, ehelichte Doehringin, und des Michael Otto, mit | (Frankrei) wohnhaft, 3) Heinrib Dorffer, Tud“ 20) Minden 9162 20 U | 18186 | 20 17257 90 | + 928 30 | Edet (Andernach), Elvers, Föhring, Gnügge, Gellert, Göß, E E c, 25 a 56 m Aerfeld im Dberfeld 1, Gewarn, | ihren Ansprüchen auf die für die erstere im Grund- | mater, früher in Bischweiler wobnhaft, gegenwärtig 21) Arnsberg 17586 10 49 299 | 20 66 885 | 30 63534 | 80 | + 3350| N Gögen, v. Groß, Gutsh, Heini>e, Hierling, Hölldorfer, Hohlfeldt, 2, neben A!bert Neikert und Johann Doerrwang, Plan | bu von Ludwigsdorf Abthl. 111. Nr. 1 eingetrage- | aber abwesend, ohne bekannten Wohn- und Aufent- D. 4188 | (0 12393 | 90 16 582 | 60 15923 | 90 | + 658 70 | Hovns, Hübener, Jeitter, Kaldewey, Kirn, Knecht, Köstlin, Krauß, Antragêmaäßig 11 die Zwangkéversteigerung des | Nr. 12, Grundstück Nr. 898, nen 33 Thlr. 7 Sgr. 9 Pf. Vatererbe und auf die | balteort, 4) Luise Dorffer, Wwe. Faecssel, Näherin 23) Frankfurt a./M. 31350 109 82040 | 10 113 390 | 20 111916 4) | + 14783 8 | Krell, Krobne, Langreuter, Leutri, Lütgen, Marcard, Meß, Miglin, dem Stcllmacher Johann Lerenhagen gehörigen, zu | d. 67 a 32 m Aerfeld im Mühlfeld, neben Jo- | für Lettern ebenda Abtheilung III. Nr. 2 eingetra- | in Paris (Place Caillon Nr. 18) wohrhaft, alle vier 24) Cöln : 1459 99 45 355 | 60 99 935 | 15 58992 70| + 92 45 | Mittermaier, Müblhäuser, Nolte, Pinder, Pingsmann, Pod>els, Zachow sub Nr. b belegenen Hauscs e. pert. ver- | haxn Martin von Hüttenbeim und Josef Seiler, | genen ‘31 Thlr. 68 Sgr, 63/19 Pf. Geschwistererbe | in ibrer Cigenschaft als die alleinigen Erben ihres 25) Aacben . 7155 80 19 3439 | 30 26 505. | 10 26880 10 | 475 | Ragoukv, Rittner, Rommel, v. Rosenbaum, Saffer, Sweffer, fügt und zur Anmeldung aller dingliden Ansprüche | Plan Nr. 18, Grundftü>k Nr. 1146, auêges>lossen werden ; : O S zu Bischweiler verlebten Vaters, des Tagners Franz 2) Coblenz 2818 10 9510 | 12 328 | 10 T 99 99 | Sgneider, Sü>, Sebald, Sicbart, Spengler, Streng, Suringar, an das qu. Grundstück und die zur Immobiliarmafe | e, 35 a 19 m Aterfeld im Pfriemenfeld 11. Ge- | 2) die Kosten dem Wirth Jacob Zbikowski auf- | Dorffer. Die Beklagten s{ulden an den Kläger, 27) Düsseldorf . 37422 10 104089 | 10 141 511 | 20 139 604 | 70 | + 496 50 | Szubany, Tauffer, Wahlberg, Wießner, Wirth, Wolf, Wullen, desselben gebörigen Gegenstände unter den geseßlichen | wann, neben Sebastian Lehr und Johann Dahm T., | erlegt werden. laut Stuldschein vom 25, Dezember 1866 über ein 28) Trier 2110 10 „6940 90 O E o Zatscbek, ferner äußerst zablreiche kleinere Mittheilungen über Ge- Ausnahmen von der Meldurgspflickt, zur Vorlegung | Plan Nr. 24, Grundstück Ne. 1421, Gilgenburg, den 19. Juli 1884 erhaltenes baares Darlehen, den Betrag von Ein 29) Dresèen O 11088 | 80 36 345 | (V 47434 | 50 47084 | 80 | + 349 70 | Fängnifiwesen und alle dahin eins{lagenden Verbältnisse, Anzeigen der Originalien und fonstigen scriftlihen Beweis- f 1 ba 7a 37m Aderfeld im langen Baris, Königliches Amtsgericht. bundert u. fe<szig Mark 160 mit Zins zu h D 39810 3 209 164 90 148 974 | 89 10 000 O S 1879 35 | und Besprehungen von Literatur für Gefangene und Gefängniß- mittel, fowie zur etwaigen Prioritätéausführung | neben Heinrich Killian und Iohann Riedel, Plan S j seit dem 25. Dezember 1883 an. Troß mebrfader 31) Karlsruhe . 17 804 | 90 50439 | 80 €8 244 | 70 10784 70| 2510 | beamte, Personalnabricten von allen deutsben Strafanstalten. 2c. unter dem Nachtheile der Abweisung und des Aus- | Nr. 25, Grundstück Nr. 1607. ' [37118) Mahnungen ist von den Schuldnern eine Zahlung 32) Konstanz 5074 10 14597 40 19 671 | 50 20959 | 20 | 1288 49 Beiträge sind an die Redaktion (Gefängnißvirektor Gkert, Freiburg s{lufscs ein Termin auf 2) Auf Gemarkung Waghäusel: : Bekanntmachung. T nit zu erlangen, weßhalb id, im Urkundeaprozeß 33) Darmstadt 11560 | 20 31193 90 42754 10 43 093 6 F 339 99 | j, Br.) einzusenden und werden auf Verlangen gut honorirt.) Freitag, 24. Oktober 1884, a. 28 a 35 m Play, auf welcem die Kirche nebst | Durch Ausschlußurtheil des unterzeichneten Amts- | klagend, dieselben in die bestimmt werdende öffent 34) Schwerin i./M. . 2304 | 60 7161 50 9466 | 10 E R E E Zeitschrift für Vogelliebhaber, Í Nachmittags 2 Uhr, _ : Sgulhaus und Scheuer erbaut sind, gerichts vom 6. August 1884 sind die ihrer Existenz | lie Sißung des Kaiserl. Amtsgerichts Bifchweile 35) Oldenburg 3475 20 10 916 | 60 14 391 | 80 14329 /30| + 62/50 | Züchter und -Händler. Ne. 33. Inhalt: Züchtungen [remd- oor Großherzogiiben Amtsgerichte hicrselbst angeseßt. | b, 10 a 35 m Friedhof, rach unbekannten EitgenthumEprätendenten des im | vorlade und den Antrag stelle: Es gefalle dem 36) Braunschweig 4977 90 13389 | 80 18 314 (0 1c (83 E E 10 | Tändisher Vögel. Reiseberibt aus London. Uebersibt der Im Uebrigen wird auf das in der Neustrelißer c, 14 a 67 m Hausgarten, reben der Landstraße | Grundbuch von Kir{spiel Greven Band I1I. Blatt 49 Kaiserlihen Amtsgerichte die Beklagten zu rer 37) Bremen 17346 60 d1 620 | 20 E 966 | 80 B JUI 20 +— 2057 60 | Stubenvögel nach ibrem Werth für die Liebbaberei: 1. Die Pracht- Zeitung inserirte Proklam, d. d, 11. August 1884 | Mannheim, Karlsruhe und der Zuckerfabrik Wag- | auf den Namen des inzwischen verstorbenen urtheilen, daß sie s<uldig seien an mi, pro rata 38) Hamburg . : 63660 9 173 223 10 236 883 60 294 O 17 E R finken. (Sthluß.) Hänflingszüchtung. Der Uhu. (Scbluß.) hiedur< Bezug genommen. . hâäusfel. Wirths Bernard Heinrih Haverkamp zu Greven | haeriditaria die Summe von einhundert u. se<zig 39) Straßburg i./E. 18 212 20 48379 (0) 66 587 | 90 (5 995 30 8 967 40 | Der Heuscre>kenvogel. Anfragen und Auskunft. Bücher- und Stargard i. Mel., 11. August 1884. Da der genannte Kirchenfond bezügli dieser | eingetragenen Grundstü>s Flur 19 Nr, 85, mit | Mark 160 mit Zins zu 5% seit dem 40) Meß ; i 3563 60 10 550 | 60 14114 | 20 16 045 D 1931 | Sthriftenshau. Briefwechsel. i E, Großherzogli Me>lenburg. Amtsgericht. Licgenschaften ein Aufgebotsverfahren beantragt hat, ihren Ansprüchen auf dasselbe auêge\<{lossen. 95. Dezember 1883 zu bezahlen, sowie sämmtlite Summe I. 508 514 40 1462087 60 1970602 | 1987944 | 70 | 17342 | 70 If is. Zeitschrist für alle _naturwissenschaftlichen Liebhabercien, W. Saur. so werden alle Diejenigen, welche in den Grund- | Münster, den 7. August 1884, Kosten des Rechtsstreites zu tragen. Das ergehende T1; Bayern i 46 990 70 129 954 | 176944 70 170415 | 90 | + 6928 80 | Nr. 33. Inhalt: Zoologie: Swlangen fürs Terrarium (Swlus8). . und Unterpfandébüchern nibt eingetragene und auch Königliches Amtsgeriht. Abtheilung IV. Urtheil bitte i< für vorläufig vollstre>bar zu 1E Württemberg 22 329 | 90 62034 90 84 364 | 80 76 598 | 75 | + 7766 | 05 | Die Florfliege. Botanik: Kultur der Lilien. Berichte aus [37116] Aufgebot. L sonst nicht bekannte dingliche oder auf einen Stamm- C erklären. Mit den Zustellungen ist Gerichte vollzieher | Ueberbaupt T7 S3O | 1651076 50 7231 911 50 TTILI59 35 307 S5 | dem Botanischen Garten von Berlin, IV. (Fort|egung). Die Bt Nr. 12664. Der Florian Faulhaber von Ofter- | guts- oder Familienguts-Verband beruhende Recte | [37087] Stumm beauftragt. Bischweiler, den 5. August S H | | der wissenschaftlichen Kongresse (Fortseßung). Reifen und For|cun- burken hat glaubhaft gemabt, daß er cin auf seinen | haben oder zu haben glauben, auf Anordnung Gr. Bekanntmachung. 1884. Der Prozeßbevollmächtigte: gez.: Prévot, Berlin, im August 1884. gen. Jagd und Fischerei. Vereine und Ausstellungen: Braun- Namen ausgestelltes Sparkassenbuch der städtischen | Amtsgerichts hierselbst aufgefordert, folbe spätestens | Nr. 33666. Das Großh. Amtsgericht Mann- Verhandlungstermin am Donnerstag, dei i Haupt-Buchbalterei des Retchs-Schaßamts. schweig (Sluß); Hamburg. Manerlei, Thiermarki. Sparkasse Villingen, welches drei Einlagen : in dem auf Freitag, den 10. Oktober 1884, | heim V. hat im Aufgebotstermin vom 12. August | 25, September 1884, Vormittags ? Uhr, Bieter Bücher- und Schriftenshau. Tauschverkebr. vom 11. over 1883 mit .. 1000 M Vormittags 9 Uhr, vor dem genannten Gericte | 1884 auf Antrag des Retsanwalts Selb dahier | Bishweiler, den 5. August 1884. Kaiserliche S es = R R E E = s vom 11, November E mit . 1000 , bestimmten Aufgebotstermine anzumelden, widrigen- | als Vertreter der Firma Iosef Stauh Nafolger Amtsgericht. gez.: Gruber. i E E 5 s D D v : vom 31, Dezember 1883 mit . _250 S falls die nibt angemeldeten Ansprüche für erlosten | in Heidelberg Zum Zwe>e der öffentliben Zustellung an Hein ug Z Ö E ( 6 entlt ER 4 112 Ct c L P Ï na, as iee E E N uis L L E O A s E L O m Mag E früher n D Inserate für den Deutschen Reichs- und Königl, 5 j 4 Î 4 Inserate nehmen an! die Annoncen-Erpeditiozen des autet, verloren haf und wird auf deten Anirag derz 1p Urg, 11. Augu!t E : ata vertundet, da er von der Firma Josep jeut ohne bekannten Lohn- und Aufenthaltsorl, 5 S «Anzeiger und das Central- andel8- C u ß 5 : Inhaber des Buches aufgefordert, spätestens in Gerichtsschreiberei Gr. Bad. Amtsgerichts. Stauch Nawfolger in Heidelberg am 11. Oktober | wird Vorstehendes bekannt gemat. ps k E t öni, <he E A j. Steckbriefe nnd Untersuchungs-Sachen, 5. Industrielle Etablissements, Fabriken nund „Zuvalidendauk', E E: N I ; Hersperger., 1883 auf I. Henninger in Mannheim gezogene, Orth, Gerichtsschreiber. egister nimmt an: die Königliche Crped 0 | Zybhastationen, Aufgebote, Vorladungen Grosshandel. c Dogler, S: L: Dauls & At), A VAGe, Dicustag, deu 31. März 1885, E ——— über die Summe von 2253 4 lautende und von C des Deutschen Reihs-Anzeigers und Königlich del 6. Verschiedene Bekanntmachungen. Büttner & Winter, sowie alle übrigen größeren Vormittags 10 Uhr, [37034] _ . Aufgebot. S I. Henninger in Mannheim acceptirte Wesel für | [37050] Oeffentliche Zustellung. Preußischen Staats-Anzeigers : 3. Verkänte, Verpachtungen, Submissionen etc. | 7. Literarische Anzeigen. Annoncen - Bureaux. ver dem Großh. Amtegericht Villingen anberaumten _ Das _Sparkassenbub Nr. 659 der städtisben fraftsos erflärt wird. : Dec Klempner Franz Klemm zu Colberz, vetrelen Berlin 8W., Wilhelm-Straße Nr. 32. 4. Verloosung, Amortisation, Zinszahlung $. Theater-Anzeigen. \ In der Börsen- | Aufgebotstermine scine Rechte anzumelden und das Sparkasse zu Mativor, ausgefertigt für die Ge- Mannheim, 12. August 1884. dur den Justizratb Leopold zu Colberg klagt gegen 2 M u. 8. w. von öffentlichen Papieren. 9, Familien-Nachrichten, | beilage. * L A E eg L Joseph, ae e JIodbanra Wilczek aus Der A A r N Amtsgerichts. seine Ehefrau Martha, geb. Holt, früher zu d B : i F L E s des Sparkassenbuches erfolgen wird. Trawnik, ist angeblich verloren gegangen und soll I. V.: Goetz, Rechtspraktikant. berg, jeßt unbckannten Aufenthalts, wegen Chebruds, F S : S TAA ; vor das Könialihe Sböffengeriht Strausberg zur | der dur das Ingrofsat gesichert gewesene Forde- Villingen, den 8. August 1284, auf den Antrag der Eigenthümer des Bus, ver- S : auf Ehescheidung mit dem Antrage, Y Sic>kbriefe und Untersuchungs - Sachen. Le a BE, Friedri Wilhelm S iatifberbanblina geladen. l i | rungsbetrag, auf welchen die Erben des inzwischen ihre b am 2. Ï Bei unentsbuldigtem Ausbleiben werden dieselben | verstorbenen Colonë Jobstmeier Ansprub macben,

Großherzoglibcs Amt8gerichts.

treten durch Bormünderin Kretscbmerin

[37046] Bekanntmachung.

das zwischen den Parteien bestehende Band der

[37107] Steckbrief.

Rosenbach, geboeren am 2. Dezember 1548 in

O Marianne Schombera, verwittwet gewesenen Wiiczek, Durch unser Ausscblußurtheil ist das Hypotheken- Ehe zu trennen und die Verklagte für den allen F Gegen den Cigarrenarbeiter Hermann Willer aus Naugard, daselbt wohnhaft quf Grund der na $. 472 der Strafprozeßordnung | hier deponirt. Die übrigen drei Pfandrechte besteßen

Dies veröffeutiicht : E aus Lubowiy zum Zwecke der neuen Ausfertigung | dokument über diejenigen 600 Thlr. nebst Na- schuldigen Theil zu erklären, der Verklagten M Potédam, geboren zu Liegnitz am 8. April 1838, orts- 2) der Arbeiter August Kniépel am 21. Ok- | von dem Königlichen Landwehr-Bezirks-Kommando | no fort. Nachdem der Berlust der über die Dar-

Villingen, den 12. August 1884. amortisirt werdcn. turalien-Muttergut, welde für jede dec beiden au die Prozeßkosten zur Last zu legen, E angebörig in Alt-Gliene>e, Kreis Teltow, vangelis, E ober 1844 in Landsberg a. W, geboren, in | zu Bernau auégestellten Erklärung verurtbeilt werden. | lehne ausgestellten vier Obligationsurfunden vom

Der Gerichts\chreiber : Es wird daher der Inhaber des Buches aufge- Schwestern, Anna Elisabeth Hovpe und Marie | und ladet die Beklagte zur mündlihen Verhand F welcer flüchtig ist, ist die Untersuchungshaft wegen Daa wohnhaft E i : Strausberg, den 21, Juli 1854. | 4 Februar 1876 glaubhaft gemact ist, haben die

Huber. fordert, spätestens im Aufgebotstermine Dorothee Elisabeth Hoppe, auf dem A>erhofe | lung des Rechtsstreits vor die zweite Civilfammetr F gemeinscaftliden Hausfriedensbrus verhängt. deren Aufenthalt unbekannt ist, und welchen zur Last aage, | Erben des Colons Johann Jobst Jobstmeier das

S den 22. Mai 1885, Vormittags um 11 Uhr, | Band 2 Blatt Nr. 22 des Grundbuchs von Abben- | des Königlicben Landgerichts zu Coeslin auf E Cs wird ersucbt, denselben zu verhaften und in t B j Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts, i, V. | Aufgebot derselben beantragt. Die Inhaber der

[37040] Auf ebot bei dem unterzeichneten Gericht Terminszimmer | dorf, früher Bard 40 Fol. 23 des Hypothekenbuchs | den 27. November 1884, Vormittags 114 Uhr, F das Gerihts-Gefängniß zu Potsdam abzuliefern. e m 16. Februar 1884 in Gerzlow ohne einen E Urkunden werden aufgefordert, spätestens in dem auf A U g . S N 10 Jene Rechte anzuroelden und das Buch des Kreisgerichts Salzwedel in Abtheilung III, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten E Potsdam, den 5. August 1884. _ Gewerbescein eingelöst, ein der Steuer vom | [32157] 5 : . Donnerstag, den 23. Januar 1885,

Nachdem dabier vorgetragen worden ist, daß die | vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung | Nr. 3 a,, b. eingetragen stehen, bestehend aus einer | ribte zugelaffenen Anmalt zu bestellen. À Königliche Staatsanwaltschaft. Gewerbebetricbe im Umherziehen unterworfenes | Der Füsilier Karl August Rudolf Loeschmann, Vormittags 105 Uhr, : h - -— <0 f / j anberaumten Aufgebotstermine ihre Recbte anzumel-

am 16. April d. I. hier in Celle verstorbene Wittwe des weil, Iuweliers Friedrich Wilhelm von Besten- bostel, Louise Marie Sophie, geb. Wetterquist,

desselben erfolgen wird. Ratibor, den 7. August 1884. öniglihes Amtsgericht. Abtheilung V.

Ausfertigung des Vertrags vom 1, August 1853 und der Verhandlung vom 21. November 1856 und dem Hvpothekenbuchzauszuge vom 11. Dezember 1856

Zum Zwe>ke der dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Coeslin, den 6. August 1884.

öffentlichen Zustellung wirt

E N L

[37108] Ste>briefs-Erneuerung, L Der binter dem Strafgefangenen, Fleischer Wil-

Gewerbe nämli die Swirmmacheret, ToVf- binderei und Kesselflikerei, betriebea zu haben,

Uebertretung gegen die &, 18 und 26,

Ges. vom

genannt

zu Fürstenw

Bonconseil, geboren am 4. Januar 1849 alde, zuletzt in Fürstenwalde wohnhaft, jeßt unbekannten Aufenthalts, wird beschuldigt, als beurlaubter Reservist ohne Erlaubniß ausgewandert

dea und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung derselben crfolgen wird. Salzufleu, den 109. Juli 1884.

von ibren Geschwistern und Gescowisterkindern als ——— ür fraftlos erklärt. Ri : ; S 2E A6. S Din E F vin 1) 4, A Doris Schreib:r, geb, Wetterquist, L E unbekanuten en, l Salzwedel, den 4 Juli 1884. Gerits\creiber A Königlichen Landgerité, N Se L GnEa E ide E Gd E Ros zu sein, Uebertretung gegen $. 360 Nr. 3 des Fürstliches Amtsgericht. 18 n cle, uf 30. Juli 1881 ist in Lowitz der Achte öntglibes Amtsgericht. —— —— S feste H; A Mas i 47) | Ga, Se 1 L Strafgesetzbuchs. ez. Drosse!. A 2) Elise Wetterquift, verehelichten Bucbbinder Friedri Wilhelm Kersten getannt Via e A an an [37057] Oeffentliche Zustellung Sweidniy (Oeffentlicher Anzeiger, Beilage zu 247) | den 18. September S, D INE Mara R auf Anordnung des Königlichen Beglaubigt: Ebert, Gerichtéscreiber. _F. Wöhrmann, daselbst, : Hinterlassung von Deëcéndenten verstorben, und sind, | [37943] Bekanutmachung. Das Dienstmädcen Catbärina Elisabetha Schmit! "Ren aifrigew S Lis init E an u 1ER Aub bei unent- | Amtsgericts hierselbst auf G Es E C 3) Julie Wetterquiit, verehelidten Goldarbeiter | nabdem seine Wittwe der Erbschaft entsagt, die | Durch Urtheil des unterzeichneten Amtsgerichts | aus Haëmarsheim (Baden) derzeit bier für si und Sihweiduig, den L, out T h ate "Maablelbeu wird zur Hauptverhandlung | den 7. November 1884, Vormittags 10 Uhr, | [295 Schweinrebarth, genannt Barth, in Walérode, | weiteren Erben des Verstorbenen unbekannt. vom heutigen Tage ift die Hypothekenurkunde über | als Vormünderin ihres Kindes Catharina Elisabetha Der Erste Staalsanwall. | b G meb, S e i vor das Königlide Scböffengeriht zu Fürstenwalde (3322 Aufgebot. 4) den Kindern der verstorbenen Amalie Wetter- | Zu dem Nachlaß gehört die Hälfte des Grund- die im Grundbuche von Zicher Band I. Nr. 9, Ab- | klagt gegen den Hausburshen Daniel Simon E R lind ai ‘den 19. Juli 1884 zur Hauptverhandlung geladen. Auf Antrag von Johann Heinrib Groß Wittwe, quist, verehelichten Ahlburg. in Lüchow: stü>s Lohwitz Band 11, Blatt 97 mit Lasten und | theilung II1. Nr. 6 für die evangelishe Pfarre zu Egolbrüd>en bei Pungstadt, ‘jeßt mit unbekannten [37106] Stebriefs-Erneuerunßg. Gerichtsschreiber ves Königlichen Amtsgerichts. Bei unentschuldigtem Ausbleiben wird derselbe Sokanne Maraaretde Eleonore, geb. Borerding, a. Helene, verehelichten Goldarbeiter C. Rusch, | Sculden. S : Zicher eingetragenen 7500 F vom 11, Juli 1881 | Aufenthalt, aus außerebelihem Beischlafe mit der Der unter dem 29. Mai d. I. gegen die Wittwe | S 2 i i : auf Grund der na $. 472 der Strafprozeßordnung | dierselbst, wird der unbekannte Inhaber des auf den in Hannover, A Auf den Antrag des der verlassenen Erbschaft zum | für kraftlos erklärt. Antrage auf Verurtbeilung des Beklagten zuk 1b Marie Herbst erlassene Ste>brie\f wird hiemit a von dem Königlichen Bezirkskommando zu Frank- | Namen des verstorbenen Ehemannes der Antrag- b, Zahnau:t Gusta» Ahlbura in Lüchow und | Pfleger bestellten Gemeindedieners Carl Milius zu Neudamm, den 5. August 1884. lung einer Entschädigung für Entjungferung von erneuert. 4 S ; d furt a. O. ausgestellten Erklärung verurtbeilt werden. | fellerin aufgestellten Dokuments Über die Erb- c. Marie, verehelihten Buchbinder L, Wöhr- | Lobwit werden die unbekannten Erben aufgefordert, Königliches Amtsgericht. 100 X, Wodenbettkosten 50 6, sowie Zahlung Bartenstein, den 8. August 1884. [37105] _ Henri Hu, Simsch, geb Fürstenwalde, den 2. Juli 1884. begräbnißstelle Nr. 267 auf dem Begräbnißplate _mann, in Celle, sid mit ihren Ansprüchen und Rechten auf den von Alimenten an das am 29. Juli 1882 gebote? Königliches Amtégericht. 1) Der Sreider Pana S Tat in Kolpin, außer dem Buntentbore hiermit aufgefordert, dies 5) den Kindern der verstorbenen Sophie Wetter- | Nacblaß bis spätestens im Termine: [37041] Kind der Klägerin Catharina Elisabetha wöchentll am 9. November 1095 ¿u D) es Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Dokument unter Anmeldung seiner Recbte auf dass quist, vercheliht gewesencn H. Bernstorff, in den 1. Juni 1885, Vormittags 10 Uhr, Auf Antrag des Georg Bc>er bier, als Vormund | bis zum 7. Lebensjahre 2 M und für die folgenden [37104] E F Prôßel, : ver Carl Gustav Otto Dewerne - selbe spätestens in dem hiermit auf Sülze : vor dem unterzeichneten Amtsgericht, Zimmer Nr. 15, | des minderjährigen Johann August Florian Sto> | 7 Jahre wöchentlich 3 #, auch das Urtheil für vol Der hinter di verebelibte Gese Catharina 2) der Tuma T 1852 zu Forst, zuleßt in Subhastationen, Aufgebote, Vor- i Dienstag, den 23. September 1884, a, Agnes, verehelihten Sclinkert, in Holz- | zu melden, widrigenfalls der Nachlaß den si hier, wird ter Inhaber des angeblich verloren ge- | läufig vollstre>bar zu erklären, und ladet den Be Wendelkez V. aan, aus Ueberhamm a2 E eas O a aal | ladungen u. dergl. Nachmittags 4 Uhr, minden, meldenden und legitimirenden Erben, in Ermangelung | gangenen Quittungsbubs der Fuldaer Sparkasse | klagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtéftreil! wegen Bettel A E 15. September 1864 Strausberg, eor Fobann Carl Robert Girke, geb | 39761 untén im Stadthause, Zimmer Nr. 9, anberaumten b, Marie, verehelichten Neimke, in Holtensen, | deren ab:r dem Fiskus verabfolgt und der si später | Nr. 9273 über 1373 #4 79 H aufgefordert scine | vor das Königliche Amtsgericht 12, zu Frankfur! Q beut telns, gevoren T Æuli 4 Œ erlassene 3) der Töpfer Johann al r. S S | (92761) Aufgebot. Aufgebotstermine dem Gerichte vorzulegen, widèrigen- 6) den Kindern der verstorbenen Auguste Wetter- | meldende Erbe alle Verfügungen des Erbschafts- | Recte an diesem spätestens im Termine | a. M. auf j E tSieit ia reti u alta B s n B Seincidt Albert Meinert, | Salzuflen. Die früher dem Kaufmann S. Gold- | falls dasselbe für kraftlos erklärt werden wird. quist, verebelibten Hechile, in Walsrode, als: | besißers anzuerkennen s<uldig sein, weder Rech- den 4. März 1885, Vormittags 11 Uhr, den 22. Oktober 1884, Vormittags 10 uhr. Lilienthal, den 12. August 1884. geb. Pv 5 November 1861 zu Gmau, Kr. Danzig, | stein ia Salzuflen gehörigen vier Gärten auf dem | Bremen, den L E T d , E «‘ S 0 Ò

a. dem Goldarbeiter Carl Hewtle in Hanau, b. Louise, verehelihten Kaufmann Di>mann, in Oldenburg, °

nungslegung no< Ersaß der Nußungen, sondern nur Lande des no< Vorhandenen ford:rn dürfen wird.

geltend zu maden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls letztere für kraftlos wird erklärt werden. Fulda, am 7. August 18834.

Zum Zwe>e : dieser Auszug der Klage bekannt gemacbt. E Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerich!? u

der öffentlihen Zustellung wi?

Königliches Amtsgericht. Abtheilung II. A. Thiemig.

zuleßt in Strausberg,

werden beschuldigt zu servist, zu Nr. 1

Nr. 2 als bena Res

als Wehrmann der Landwe

zu

Huep daselbst gehörig, und 268g., jeßt Eigenthum de

Rübekampe daselbst zu je 4 Metsaat, Revier B. Nr. 268d. und 268e., jeßt dem Metzger Wilhelm : ( N ait sowie Rev. B. Nr. 268 b, Zur Beglaubigung: Stede, Geribtsschreiber.

s Müllers Friedrich

gez. Blendermann.

c, Auguste, verebelichten Pö>ker, Aufenthalt Crossen a./O., den 23. Juli 1884 Königliches Amtsgerit. III S C auf r > , s / L P G . s . B L Y L V G t Wie . m c J 2relerv t erster Klase auAsA*- unbekannt, und Königliches 8 : : Der G s\<reiber: Mi i ; , Sit [37008 Nr. 3 und 4 als Ersapreservist erster Kate S e A A Februar 1876 | [9517] 7) der Tochter des weil, Juweliers Louis Wetter- gt ici E Gli an E S Berli DERCEAE, S e Siemen ros E pen den Tagelöhner Nicolaus Dietrich zu | gewanderk ja fa, HERE Lon der Fe e e ra A N Tem: Inezóssnten V drehte, belasteh, E Aufgebot,

_quist in Celle, Dora, 5 [37036] Aufgebot. [37044] Bekanntmachung. N Verlag der Expedition (S {01 z). Weißenborn wegen Forstdiebstahls nton Jer | Wan ans S E | weles für je ein Darlehn des Colons Johann vehuf Kraftloserklärung einer Urkunde. ab intestato zu je 1/7 beerbt worden sei und nah- | Die nacbenannten Personen haben das Aufgebot Durch Urtheil des unterzeihneten Amtsgerichts L Ip 2 29. Juli 1884 in den Akten D. 19/84 erlas)ene haben. t egen &. 360 Nr. 3 des Strafgeseß- | Jobst Jobstmeier Nr. 26 in Oberwüsten zu 450 & | Auf Antrag des Mukéketiers im 1 Hanseati@en Slbera Mehrzahl der voogengne en Ves zu pen uan eyen. NESE abhanden gekommener | vom heutigen Tage ist das Dokument über die für Die, 5 i atebág "Ee wird als erledigt Ne V ogaa ung ges e i E bestellt Tit. s S E 7 Versen, E Sicherung gegen weitere unbekannte Erbansprüche | Quittungéebücher der Sparkasse der Stadt Münden | die CEhcfrau des auergutsbesizers Gottfried 1er Dellagen wege, am 12. August 1884. 4 S e s antart 8 Pf t dem Garten Rev. B. Nr. 268 d. | Kaars, Handlungsgebülfe, aus Oberneuland, wir

] } Bauergutsbesizers Gottfrie g , ( Abtbeilung II. Dieselben werden auf Anordnung des Königlichen Das Pfandrecht an de Beer eingeleite- | der unbekannte Inbaber des Einlegebuhs der Neuen

das Aufgebotsverfahren beantragt hat, so werden

beantragt :

Franke, frühere Wittwe Hübner, Marie Elisabeth

(einshließlid Börsen-Beilage).

Königliches Amtsgericht. Bezzenberger.

Amtégerichts hierselbst auf den ‘21, November 188

4, Vormittags Ii Uhr,

ist in cinem gegen den früheren B ten Subhastationsverfahren für erlo}

cen ecklärt und

Sparkasse hierselbst, Nr. 124, am 2. November 1682