1884 / 192 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

j gn ; 2 @ Z F - - - - e, . - Polizei-Verordnung. Mitgliedern und einem Adjutanten bestehen. Die Mit- | und ib hofe, daß die Sondermission die id na dies Ÿ al em

Q L Ls ande en von auswärtigen Blä ü i ; ; g , S i D gen Blättern über die Entdeckung eines | zeibnet und einen segensreiben Einfluß auf die wirthshaftlibe uad | 62884 M Gewinn erzielt wurden, fo ist dies nit allein dem Fabri-

Auf Grund der §8. 6, 12 und 15 des Geseges über die Polizei- | glieder und den Aojutauten hat der Chef der Admiralität senden besclofsen habe, mi wesentli x Verwalturg vom 11. März 1850 (G.-S. S. 265 i bestim chem i i sfion ä be Rathibläge der egyptischen Roger ertei i 139, 1 (0 des G esehes üb er die ( gemeine EN ute der 58. Br, e, M aus Iean Sn, a. Heceisan inb uod e 7 4 Gas ge TER Regterung u e u c Le Natrichten gegenüber theilt | fittlide Entwickelung unseres Volkes äußern wird fationsnußen, fondern ei öglid gewesenen Zwishenbandel mit } 203 . Juli : „S. S. 195) wi ü ie- | 2 F ; I 2 e : E S e zu ifen A das Sl. Peter mit: i s j : si onsn , sondern einem mögli gewesenen Zwi]@enhande! mi | 4 racdberirks Pumblnnen E N rd für den Umfang des Regie ere s Beamte zu verstärken. Den Wirkungskreis und den | „d DE ge vi „V im Basutolande wieder i dings in Warschau eine Rateesuduna M O aller- Artikeln der Brande zuzuschreiben. In der abgelaufenen Campagne 4 n Die Ein- und Durbfuhr von gebrauWter Leib- und Bett- | y O E der Mino Ina hat derselbe | Fortsritt gema E s SIGIENE dieses Landes ¡f breherishe Gesellshaft eingeleitet worden unde waren IEL R Ctr. Oelsaaten verarbeitet und daraus 23588 kg wäsce, gebrauchter Kleider, Hadern und Lumpen aller Art aus | j E E. aßgabe, daß dieselbe in Bezug auf die Die mit den Abacordneten enünftigerweise erwarten fypyi revolutionáre Zwecke verfo!gt habe; die Zahl der Verhaf Land- und Forstwi Dee, S Ar}. Ar SIVEE ZILEen, puB, Bi BerbSiauda der Frartiis cavdbier Meier Habéen nid Mmpen aller Ur aus iur jugewiesenen L eri vem Da veforiitón | ai E ras bec, R L Ian N (Esblessn Konte= betrage 32, von denen 3 der orthodoxen E s L C irthschaft. pan FOEGYAEE „wurden Le: kg Oele, e E kg dungëstücke der Reisenden. oll, ebenfalls festzuseßen. Jm U-brigen untersteht diese Kom- | La p Oen, bedauere, das ' Ri z L , 21 der ie Direktion der Berliner Viehmark? ; duen verkauft resp. abgeliefert. Die Bilanz pro 1883/4 ergiebt h l i 2 rh : n ¿ - ge von Zululand, außerhalb des R ioig paere, daj j fathol'shen Kirhe angehörten und 7 Juden sei : E Af e j ner Biehmarftt-Akftien-Ge- | einen Nut 32 88 von 25 988 sri e & 2. Zuwiderhandlungen gegen die Bestimmmungen dieser | mission in allen persönlihen Angelegenheiten dem Chef | estörte ist E ejervatgebiets, fortgesett „2 ü nd 7 Juden seien. Bei den | sell saft veranstaltet mit Genebmizung der Königlichen Behö einen Nupen von 62 884 4, wovon 25 988 K abaesrieben werden, : P S 5 L , : ; e 5 ee Dit ung Ser Xontg eborden om d vemtn SR 8 30/ Din! 337 Verordnung werden mit Geldstrafe von 60 Æ, im Unvermögenf Marinéestati eg n dem Chef der | geltôrte 1 : : ft c vorgenommenen Haussuhungen seien weder Dynamit, noch | in der Zeit vom 24. bis 29. Septemb 21f den neuen grof U I DeEgs 0LIGOIS E Bin E E : E E | Ï genfalle arincstation der Ostsee. Dem Präses der Sch:ffsprüfungs- Gentlemen vom Hause der G T G 4 : th d 5 Lr pa D . bis 29. September cr. af den neuen großen | vertheilt werde mit verhältniß mäßiger Haft bestraft, sofe j N isi : ; L: s der Sch:ffsprüfungs-: | . -; n e der Gemeinen! Ic danke Jhne, ;: Waffenvorräthe gefunden worden, fondern lediglich verschieden Anlagen des Central-Pferde- und Zuctviehmarktes die erste groß T 10 E i H estraft, sofern nit nab den Vor- | kommission sind in Bezug auf das ständig zu derselben ge- die liberale Fürsorge, welhe Sie zur Aufrechthalturg de CH Pubiikationen, Proklamationen und Scriftstüe, Ta Ausstellung von Pferden aller Ry M en Sblesiscben 3 itu; E: A: Mir O nf, i sowie v 5 2 E Me | „Stlesishen Zeitung“ ük en Scblesische1 isen- miirung, sowie von Lurus- und anderen Wagen, Reit- und Fahr- telimee E _ der Absag e B lebten L be lbränftec

tunge Landes k : a r: gen des Landes getroffen baben. Tendenz, wie sie das gewöhnliche Juventar revolutionärer

geräth und landwirtbschwaftliden Maicbinea, und lädt unter Be- | und der Rückgang tes Außenhandels in der Rokbeisenbranche v c ( B H ndels Ove

sGriften —y Reichs-Strafgeseßbuhs eine andere bezw. höhere Strafe Le Tel 1d die Disziplinarsirafgewalt nah Maßgabe des Mr!ords und Gentl rit ] : i : 2, ini c E o Mr”ords und Gentlemen! J fahre f j : ; 6°), Giel Webordunis trilt iun d, Altqust v i : 11 Theil I. der Disziplinarstrafordnung für die Kaiserliche d E „fahre fort, mit unvermizs, Verbindungen bildeten. : Gumbinnen, den 4. August 1884. g . J. in KNeaft., Marine vom 23. November 1872 und die Urlaubsbefugnisse Mereredianvs E De der agrarisben Verbrecben in Jrlattat 2 fg tonung des großen Interesses, das dieser Auéstellung, die künftig | fühiba Dis P ohr z5 ; c: : ; è Der Regierungs-Präfident eines Regiments: Commandeurs verliehen. Ib E Dee ona Lx Zee E Volkes zu betraten Afrika. Ttapran, Kairo, 15. August. (W. T. B.) us Des soll, in den w:itesten Kreisen des FIn- und Aus- EDar, D S, E ais Do dcr Ua i : : L : L E _ _sUur die günsti L ä liche für die iti T A andes entgegengetragen wird, zur Betbeiligung an de: aat ar öhe; ebenso bat sid die gunitige Position der Sl?en- R g IrA 19 Geschüße, Kommdt. Kapt. on E Fu, wae fe auf ine Ee des Drufeg Ci Ss E ollen Es p a Don ein. Anmeltu- gen vor dem 50. August T Tus a Ae aare Jes e Ur Es nit geändect. Das E z. S. Schering, ist am 14. August cr. in Kapstadt einge- Z andwirthscaftliben Industrie des Landes f E F Sp ady- | trages werden besondere Berüsichti E 2 1 ROOEENGCIUES efindet sich na Uebernahme langandauernder Personalveränderungen troffen und beabsichtigt am ar E ust c die N t einge: | fo \bwer lastete. Es bereitete mir großes Vergnügen deg Sun Urt Halfa abgehen und von dort aus nah Semneh, auf dem | Stallungen finden. Das E es us a Au8wabl der | Absb!üsse in äbnlid guter Lage. Die Preise des Walzeisens find : : Ea Adelaide fortzusehen. - August cr, die Reise nah | Erlciterung der Bürdender National schuld dur® die Konversion. * Wege nah Dongola, dirigirt werden. E E E p M O | tpreinderi, Bes uma nar sebs dene de vaeipan Wolde) dee Königlich Prenßische Armee, S. M. S. „Marie“, 10 Geshüße, Kommdt. Kapt HELIOR Akt für die Unterdrückung von Bestebungen bei Gemein Tarif. g s ines Sa lbe Vergleich zum Robzinkgesäft eber noch ruhiger. Die Erneanungen, Beförderungen und Verseuvngen | zur See Krokisi 1 (a / ) e, Kommdt. Kapt. | wahlen, dem Akt in Bezug auf die vom Auslande eingesh Por i _ Gewerbe und Handel Preise desselben beharren bei dem niedrigen Stande. ] Im aktiven Heere. Salzburg, s. August. Frhr. v Bredow ; L E nus, ist am 3. Juli cr. in Guayaquil einge- anfsteckenden Viehkrankheiten und dem Akt für die Mus tta In dem Augustheft 18. Fah fes E : Gotha, 16. August, Mittags. (W. T. B.) In der beutigen Major und ctatêmäß. Stabéosfiz. vom Hus. Regt. Nr. 9, zum Com- g und am 9. Zuli cr. nah Punta Arenas (Costa Rica) | Abftimmungéstunden in Wakhlfleken meine Sanktion zu ertheile 5 Zeitungsstimmen werbe“ "At E D MEN Ens E g „Kunst und Ge- Stier Svetiamm ens der DeutswhenGrund-Kredit-Bankwaren mandeur deé Drag. Regts. Nr. 13, v. Malyan Frhr. v. Warten- in ee gegangen. L L : 8 ist meine _Absibt, bald wieder, wie ich dies wöhrend j g . gegeben s B aver E ames Ame herauê- vit Sa n, D T alte und 6094 junge, mit 488 Stimmen, ange- ale O T, Fe, Heantteag, mee der Fübrung des Kür. Schulze if ain L S Ee Sa Kommdt. Korv.-Kapl. g mbg erf ior 4 wt E Air Aufmerksamkeit auf ti Unter der Ueberschrift: „Zum Kapitel der Besteuerung des | kedigirt voa Dr. Otto von Storn (Dru und _Berlag von G. P. S ae A Feftiustell E Vorfiß der Bi sancuung egts. Nr. 6, ¿um Commandeur diescs Regts. ernannt. v. Bülow Ute, . Juli cr. von Halifax nach Plymouth in e BEUge Vertretung des Volkes zu lenken. 9 8 x. des armen Mannes“ ; ; L Bicling G. Diet in Nürnbera E Und, Ses i S 2! T ra Stirde (Grfar Va en. Ven DBor]ty der DEr[Cntareun Major u. Eécadr. Chef yom Drag. Regt. Nr. 18, als «6 | See Ich freue mi, inmitten der zahlreiben M E Brotes 2. tannes“ entnimmt die „Deutsche | 4 r ana türnbera) bietct Fr. Otto Schulze anregende, | führte Stürcke (Erfurt). Namens der Vertrauenskommission erhielt „U, G - Q s / . 18, als etatsmäß. gegangen. Z ; 7 zahlreiwen L erfmale des Intere a: : ç c4YT: mit vielen Illustrationen ausgestattete „Studien über Schmiede Jacobs das Wo erstatteten Beri - î i Stabdofsi. in das Hus. Neat. N 9, Frhr. v, Genden-Bibxran, N S. M. Kbt. „Jltis“, 4 Geshüßze, Kommdt. Korv.-Kapt as REUROA. U eres Lrase Ss A, beständige Beweis, L Me aae Ae) Saa arbelten,* Die beigegebenen Rbbilduncen R R E Rey E p arge: e LMERES DROE REOE 2 S itm. à la suite des Drag. Regts. Nr. 5 und Lehrer bei dem ötger, 1st am 20. Juni cr. in Foo i Fon U i rof n und der Achtung sür das Gefeß, wabrzunebme Go tf ; Be ie vleser Act von Morin b Boloaua vor Augen. Daun } E T E A G baticiriideie Lee Mini s E Milit. Reitinstitut, unter Verlcih. des Cbarakt Í Es, -_Í cr. in Foochow eingetroffen und am | Diese Merkmale beseelen mich mit d uf G nedmer Der große Einfluß, den sib die Mancesterpartei auf cinen seh a on Florenz und Bologna vor Augen. Dann folgt | FO0!lë Co. beantragten, der Kommission weitere Yollmacbten tut, : ) ers als Major, als C c = s Î i t der vollkommenen Ueberzeuzuz: i T S5 har e S us einen fehr | die 6. For:seßzung der „L en*, welce diesr x Œ : ertheile t A Real L L Eécadron - Ckef in das Dragoner - Regiment Nr. 18 S 26. Zuni cr, nah Nagasaki in See gegangen. daß ein großes nationales Ziel bei dieser wie bei atderea G beträchtlichen Theil der Provinzialpresse zu verschaffen wußte, spiegelt gehâus* des Biliden Sebald ta der St. Sebildefi E e inken - L: Bren E, E O OEE A Direllion i [UiPen- seßt. v. Sanden, Rittmeister und Etcadron - Chef v Die gedeckten Korvett tha“ i u fi heiten mit Ordnung und Mäßigung verfolgt werden wird die tei, si unter Anderem darin ab, daß jet, fozusagen am Vorabende der | zum Gegenstande ha s Le Le. Pevasartrche e A Sie sui faiulemwidriger Handlungen gegen leutete vorg Drag. Regt. Nr. 5, der Charakter als Major verlieben, v Zig wig, unter dem 12. d. M us d 7 List S I Friecztab, lind | Gewähr für eine Regelung die, unter dem Segen der abttlitee Reichtaaëwahlen, in den betreffenden Blättern, wie auf einen Wirk | fo “fältige Aufnab uit v E E außeroudintli pee, Die Kommission beantragte, dem Fünfer-Au*]chuß Voll- Fp s 1 Fe Ll als eben, v. DZIBewIB, Z «. D. . aus der Lite S. V. Kriegsfahrzeu \ feligkei ' L E ¿Len Vor: 4 Ís as L ) er A N S S rgsatltge ZAusnadme ¿es berühmten Kunftwerks und mehbre- | machten zur Verhandlun; d große Banke tbe p E E i p Huf. Meg, e d nter Piebung à | gestrichen worden. Gua, ins, v A L T pen Venn des Volkes sowie dz K gas M I E E E T ne a Se e . Hermann Billung béridtet E eine Rekonstruktion zit i. Galata E ger E , als Lehrer zum Milit. Nel institut verseßt. E : s 2 ! D. S O Es 7 E iét Das 1 Cut @-Trets ann uver 28 Museum der dekorative ins i N ari8 lieder dcs Verw: 128 L A L E U, E S v. Hellmann, Pr. Lt, vom Huf. Regt. Nr. 5, zum Rittm. und Das „Marine-Ver.-Bl.“ veröffentliht folgende Nach- : / finnigen A COINR Gn M, 7 : i: Daran reihen sich Mittheilungen ie Wh L R g E E L A Es as M äftsführung Be I at, Swloß Babelsberg, 9. August. rihten über Schiffsbewegungen (das Datum vor dem | der E V 15. August. (W. T. B) J E “Bieres T nid s Os r 4 im Berliner Kunstgewerbe-Museum, über das deoicktirte Geaiss- gegen die Verwaltung E Ee o I, E rhr. v. Ba umba, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 113 und kom- | Orte bedeutet Ankunft daselbst, nah d l )eutigen Sißung der Deputirtenkam Ats N L E E s „Bieres des armen Mannes“ be- | Museum in Leipzia, über die Hesse La S A B A E O R a, elve 9 ' E ", «L M7, « (r, : 1 - “v em Ort i S o Le 0 4 imer erklärte der E e ° A L E. ca , - um in T z1g, uver dle 21 Aichec Landefauëftellung kunstaewerb- nur 20 Millionen für notbleidend, accèv Abscbreibungen Hos Tandirt zur Dienfil. bei vem Kür, Regt, Ne 8, in dieses Regt. | dort). S. M, Knbl, L Ll 0am) on Minister-Präsident Ferry auf eine bezügliche Anfrag: fas, da E Eee Bedarftartikel au der | lier Alterthümer in Kassel, “über das Gewerbemuseum E L e voi Al Misiianan; E L A T O, t j sichtigte am 1./8. nah Äpia zu gehen. (Poststation: Sid daß die Nachricht des „Matin“: die Howas hä'ten Ta: ‘Der Grund, warum man gerade diese „Verthe gi über die Verwendbarkeit des Laser Marmors 2c. In der Rubrik | Stuld treffe das Statut und den Aufsibtérath und ftimmt dem wee L oungen ZA grben Beers „Salz rAustralien].) S. M. Knbt Cyclop“ 19./7 Wilhelms; ans E erfunden sei. Der Minister re. gd Heal nabildeiuii® batin D Ee T beuering! aide 4 gFür die Qa e wir den Scbluß tes Vortrages von Paul | Sarirungêvorslage bei. Abrends (Berlin) hält die Lage der Bank 1 9, gut. 2 greve, erst-Lt. und Commandeur des Z : '; n: A 5 as darauf eine Depesche d i : , D TT nt A RA f E A Lobmarn über die V-:-rwendung flüssiger Koblensäure in den Gewer- für weniger \%limm, als sie im Allgemeinen -ngesehen we A 3 a8 Dhérit nit 5 s E aven 29./7. toststation: W 6 S i VeP e des Admirals Mi " Replik nicht herausgefordert werden will, an die eine äufe nliécb- L Q Ane a E H H .- E Ee L R "A lgemeinen -nge)ehen werde, etne n 13, als Ober mit Pens. und der Regts. Unif. der Drachen N e S A welcher die vollständige Sicherheit und die ft ad same Beleuchtung dir beiden Kardinalfragen geknüpft Lat d M eher agt tg n E e L und Ln aber nicht für ausführbar. Die Bersammlung n Ph L s A E er irige f 4 E d müßte: war s Steuern crbebt, u E E DLEN. e 1\tolatter es Oests zetgt das erl Torf,

X111. (Königlih Württembergisches) Armee-Corps. aus Bremerhaven vom 16./7. (Posistation: Bremerhaven.) | Bei Forte aus Madagaskar konstatirt Wird, = u um man solce Steuern crhebt, und wozu fie ver- | erste (in schönem Farbendruck reproduzirt) einen vrabtvollen alten London, 15. August. (W. T. B) Bei der gestrigen Wol l- Ernennungen, Beförbcrungen und Verseuungen. Im S. M. S. „Elisabeth“ 7./6. St. Vincent [Cap Verds] | T E der Berathung über die Kredite für s E# ift bekannt, daß unter allen dcutsben Staaten Bayern di \panisd-maurisben Stoff aus dem 13. Jahrhundert, das zweite ein | auktion waren Preise unverändert. r s aktiven Heere. 7, August, Raabe, Hauptm. à la suite des 11./6. (Poststation: bis 22/8. Adelaide Don 25 Tong ing sprachen die Deputirten Passy, vom linken Centrun, böcbste Malsteuet ' L Anträge e es N avars die | Prunkschränkben aus Ebenbolz mit reichen lrenbeineinlagen | St. Petersburg, 15. August. (W. T. B.) Die Bank- Inf. Regts. Nr. 125, infolge sciner Entbind. von der St-llung als | ab Sidncy Australien). S. M. S / Freya“ 26 16. und Perin, Radikaler, dagegen. Dieselben machten da erst v-r wenigen Jahren ‘’nabezu verdopvelten E dder ap pit kir V von feinstem ornamcntalen Geshmack, aus dem Ende des | firma Gebrüder Felser in Kiew bat nit, wie die deutsche Foinglor 0 Festung Ulm, als „Gomp. Chef 1 das Inf Reat. | Halifax 28/7. nach Plymouth (Voñsiatión: VPlumouib,) L E E, ai den Versprehungen Chinaz mit dem Hinweise auf den Umstand abgelehnt, daß E E ita ties w ves Herzogs von D IOEO das L E meldete, ihre Zahlungen eingestellt, sondern

. 412 cl, S@mitt, aupim. un omp. er t ns. S. M, S “u 6; i ao i L U eiht Giauben ge chentkt zu haben d hin N ß obne diese Ste dos Budget des E E Al HA ette Vetail jenes S®ranicen®, wie das Innere der Thüren und die | wird vtelmeor igquidiren. Reat. Nr. 121 infolge seiner Ernennung g z i S ae é „Hansa Kiel 11./8, (Poststation : Kiel.) S M Knbt E 5 Z O , Un gaden dem daß oune le]e STUUer 08 YWVudget des ayeriscben &@taatéëbaushaltes ttlere F [l De T5 A Gofts 3tor0 l rf A ù y F ome M - R S a. f. C ( T N O ] ennung zum Plaßmajor der Festung äne“ = ; e i . t. n0l, | Gedanken Ausdr..ck, die ch Strei j S diohi ‘bt im Gleicaewicte erhalten werten g mittlere Füllung. Den Tert des Hefts zieren ebenfalls mehrere kunfst- New-York, 15. August, (W. T. B.) Der Werth der Ulm à la suite des Inf. Regts 9 5 : „Hyäne“ 22./5. Apia 5/6. nah Neu: i ; Z A inesishe Streitfrage einem Siedi: nidt im Gleibgewicte erbalten werden fênnte, bis jeßt au der | gewerbli verwendbare 2 E ls 9 Saone Nh on vlate E S T, Im a 0 AUA E S as Ariéèdel, See station: Sidney [Australien].) S. M ibe lig oh gerihte zu unterbreiten. Schließlih nahm die nine Beweis no nit erbracht worden sei, daß diese Steuer die ärmeren at Jos S balten ia e L Mavence en A T s Ny M Ao Ln Y E Lt. von der Landw. Inf. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 126, Nagasaki 11./6. nah Foochow. (Poststation: Hongkong.) die E mit 350 gegen 152 Stimmen an. F Malen n a L Gaus (12. Jahrh.) aus dem South-Kensington-Museum in Gia eins | Wocbenberiw t. Zufuhren in allen Unionsbäfen 3000 B. Aus- Adlung, Sec. Lt. von der Landw. Kav. des 2, Bats. Land. Regts. S. M. S. „Leipzig“ 22./6. Port Louis (Mauritius) 25./6. T odann beantragten Sidi Carnot und Proust ein beträch: lichen Qa Wfitue nos ein |\ E a der | Ofenkachel mit phantastisber Maske aus Riegeréburg in Steyer- fuhr nad Großbritannien 12000 B., Ausfuhr nad dem Kontinent Nr. 123, Groß, Scc. Lt. von der Landw. Jrf. des 2, Bats. Landw. | 12./7. Simonstcwn 16./7. (Posistation: St. Vincent Ca agesordnung, in welher das Vertrauen der \chlag d i. cine Zusdblagssteuer l Le 16K O e, - alzaus- art, u A Gieaiag wurden ais Beilagen die | 3900, Vorrath 172 000 B Regts. Nr. 119, zu Pr. Lts. befördert. Verdé].) S. M. Av „Loreley“ 17./7 Smyrna Ede ala 4/8. Kammer auf den festen Entschluß der Regierung, den 1 bie T E E O E e eren Zeiten Nen. 14 und 15 der „Mittheilungen des Bayerischen Ge- Verkehrs-Anstalten. 5 a E T Aa n Heere. | Bujukdere. (Poststation : Konitantinopel.) S. M S arie“ E E Tientsin Achtung zu verschaffen, ausge nige jetziger Reicbéwährung) betrug ias je na E Tee Ubtb O E g ge Y Bremen, 16. August. (V 2 D) Va Dampser des E . Kuhnfk e, Pr. Lt. im Train-Bat. Nr. 13, der Ab- | 19,/5. Call k ; i Í R U prochen wird. Der Minister-Präsident die T ord de und bezw. den dringlichen Verhä 1 O , U ELS | QUE Die er Metallarbeiten wurde in letzter Zeit ein | Norddeutschen Lloyd „Eider“ is gestern Nachmittag 4 Uhr \hied mit Pension und mit der Armee-Unif. beroilli : ./5. Callao. Leyte Nachricht von dort 18 /6. (Poststation : L R h nahm die Tagesord grade und bezw. den dringlichen erbâltnissen der einzelnen Ge- | äußerst seltenes, schönes und gut erhaltenes Bronzegefäß vorbe t New-Notk anaekomtnen. E O S : i e ; gt, unter Ver- L Ó : | nung an, über die sodann ab di deverbände, unt zubolende chmigung der Kreisregi N : and gut erhaltenes Bronzegefäß erworben, | in New-York angekommen. leihung des Charakters als Rittm., De yhle, Sec in Panama.) S. M. Knbt. „Möwe“ 9./6. St. Vincent (Ca f: ; n abgestimmt wurde, Da aber die meindeverbände, unter cinzuholender Genebmigung der Kreisregie- | das, in der Nähe von Capua gefunden, aus de Ko c E e i S 7 ¿Es nf. ; n (9. . l , ; c: j e Œ ; 5 “: S e S ' der Hane 2aV iden , 5 m 5, Jahrhundert Hamburg, 16. Augut. (V. T. B) Der Po F Nr. 126, der Abschied bewilligt. yhble, L. im Inf. Regt Verds) 11./6. (Posistation: Madeira.) S. M. nbi, biete und e „äußerste Linke sih der Abstimmung ent: vg 93 Pee Ae fan E E Lokalzusclagefteuer vor Christus stammt. Dasselbe hat einen mittleren Durmesscr von | „Lessing* der E Da T Im Beurlaubtenstande. 5. August. Höhn, Pr. Lt. „Nautilus“ 16./5. Cánton. (Poststation: Hongkong.) en und die Zahl der Stimmenden in Folge dessen un Bieres in den kleineren Stôdten, i“ Ch 18 “Lite E Breite des | 54 om id die Mesiait Quer Aen ciförmig zulaufenden Urne, oben | Aktiecngesellschaft ist, von Hamburg kommend, heute Mittag von der Landw. Inf. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 124, der Ab- S; M. S. „Niobe“ 1./8. ‘Dartmouth 6./8.-— 10./8. Queens- genügend war, so wird die Kammer heute Abend eine rod ank gebradt wird Allerdings bet at dies falt S ¿zum E mit einem eingezogenen Hals und einem gegofsenen Rand. Es ist | 12 Uhr in New-York angekommen. s \chied bewilligt. town 16./8. (Posistation : Christiansand [Norwe en].) S M alige Abstimmung vornehmen. NberilSes Siätlca-nut3 E As diese Lokalfteuer in vielen | gus äußerst dünnem Bronzebled getrieben und mit eingegrabenen Sanitätsweseu und Quarantänewesen. - 2 egen.) S. . In Marseille si t Stadten nur 3 -) Þro Ultker, 19 daß sih dann der Pro- | Ornamenten verziert. Zum Zweck des Stehens dient cin Fußreif Eoavvte VNadis S U O T S / e sind am 14 2 s Fgaypten. ade i S E Nymphe“ 2 /8. Plymouth 14./8. (Poststation: bis 26./8. | der Cholera gestorben . August 21 Personen ar Ientios Un so viel vermindert. mit 3 Löwentagen, aus Bronze gegossen. Der Deckel bcstebt aus | erlos g i E „die Steo E E Se ’adeira, vom 27./8, ab St. Vircent [Cap Verdé].) S. M. S : i er speziell die böbere Steuer trifft die ärmere Bevölkerung | ei aufactieften einfa et Roben dio M : en ist, werden diejentgen Scisfe, weile von dork na dem ) 21./9. ; ; T .M.S. S : S C D reu nt die otteri einem etwas aufgetieften einfacben Bronzeblehz; darauf stehen die Voll- : e è ; Fon Rorfohr tn eavptis He E 7; : „Prinz Adalberi“ 16./6. Kobe. (Poststation: Honkona.) S. M. | tirt 4 August, Abends. (W. T. B.) Die Depu um so härter, weil gzrade die ärmeren Gemeinden gezwungen find, | figuren eines Diskutwerfers und 4 Mllnette: s Die ares a g aud IEO, BAEE TOENOEE SISSADS 1E R E Nichtamtliches. Trnécképrtsrzg. „Rhein“ Kiel 8./12. nah Danzig. (Poststation irtenkammer nahm die Tagesordnung Sidi Car um eine bôbere Lofalzuschlagéfteuer zu petitioniren, die dann ihre | Höhe cinschließlid des Fuß:s und der Figuren beträat 70 em. Bon Kiel.) S. M. Briag „Rov.r“ 23./7. É wileutiaßa, (Post not:-Proust in der Abendsißung mit 173 gegen s0 Een E zu ¿ragen haben. Aber es hat noÞ Niemand darüber großem Interesse und die Abtheilung der Scbmuckgegenstände er- Deutsches Reich. station: bis 17 /8. Travemünde, vom 18./8. bis 24./8 Neu- a d a6 E ie Gründe dieses Nichtmurrens sind aber überaus D N D l r La Das cine läuft in | : N N ) 4/8. | ; : 15 lugust ends. (W. T. B) Seit gestern sind A . S teiden Enden ia dünnen Draht aus, der spiralförmig je das andere ; 3 N ‘Preußen, Berlin, 16. August. Se. Majestät der E n Fa vom _25./8. bis 2/./8. Flensburg, vom | in Toulon A P 1M: E L genen : Denn erstens spielt der Brauer gegenüber den Gemeindeinsafsen | Ende umwidelt und dem Ganzen Ss und Elastizität giebt; das Berlin, 16. August 1884. Kaiser und Köni ck G ,/0. a ernsörde). S, M. S. „Sophie“ 20/7. Swine- 7 / Personen an der Choler! F ganz die nämliche Rolle, welche im ge!'ammten Staatéelcben die Ver- dere ist auê elt gewundene E nb (Gle Ad F Qt : , E on1g nahmen vorgestern auf Schloß Bahbels- de 25 / j Ate gestorben Einige Cholera- Tod sfäll d e 0 t Ie dg: . N S andere ist aué dorxvelt gewundenem Draht gefertigt und |chliekt nch m Neuen Friedrich-Wilhel Aen C berg die Vorträge des Chefs des Militär-Kabinets, General- He 7 ai “s 28 n 4E Holstein. (Poststation: | anderen südlichen Pee e A N “_ E N a E uny den trat ahe: E Leß? | tur ein Hâäkcben; das dritte ist an beiden abei viatt in Fon | wird S am Montag Frl, Emma al A M P D Lieutenants von Albetyll und des Sta 4 I S 1/./0., Mel, Vom Q ilhelmshafen.) S. M. S : : men. E ere erhalten das gebackene Brot und kte fertige Wurst nicht größer | cincs Vogelschnabels gebildet; in gleidec Weise ist das viecte be- E P en Maccarctios v9 E S e E c S atssekretärs Grafen Stosh“ 12./4 S ; Z Ste É e 16 August Mittags (W T B.) s E t trat und nitt kleiner, ob run der Wiépel Roggen etli&e Mark billi S L E l M le De der Nolle des „Boccaccio* vorstellen. Frl. Leoni ist früher [hon în Haßfeldt entgegen. uo ./4. Shanghai 25./5. 25./5. Woosung 27./5. eute j / 5 S R E er 1h R G S E e iger | handelt ; vas fünfte endli ist ein einfacber Drahtreif. Zuglei mit | Berlin mebrfa als Opernsängerin thätig gewesen, hat aber neuer- Ns ouoftnagen Se. Mats 5 31./5, Nagasaki 12./6. 16.6. Kobe (Poststation : Hong- h Vormittag 9 Uhr behufs Berathung des für Tongking 0 s S wird, und ob im Großhandel der Gentner Fleis um diesen Gegenständen wurden Swvmuckitücke aus einem fränkishen | dings und besonders in ibrem let:ten Engagement am Hoftheater in Neu: Babelsb 8 di Gr gen Se. Majestät auf dem Bahnhofe | kong.) S. M. Brigg „Undine“ 20./7, Saßniz 4./8 | geforderten Kredits zu einer Sißung zusammen. Graf El. ige Mar! nievriger Ner voher gelt. Geno da wan e Me Bieres | Grabe bei Gondorf erworben, bestehend aus cinem Armreif von Bronze | St Pctersburg äußerst beifalls D als eide cefanclicó wie aud b ; c . . . L eo : L Ô S E : o (F; s Ä c S K Z é ce Zt , 9 : 4 E 7 Ae & E d s i T 4 Ul e pvetsausrel!W als ie acianallW Ww!e (C - u-DayeiSverg De roßherzoglich badischen Herrschaften. 5/8. Neufahrwasser. (Poststation: bis 23 /8 Neuf alrwalser Vallier beantragte, als Berichterstatter der Kommission, den A iva - daß, falls man den Lokalmalzaufslag um ein mit cingéfeilten Linienverzierungen, einer Fibula von Bronze in Form matisc ausgezeicbr ete Operettendiva E gelan e auw dra ———— | vom 24/8 ab Edenisbiie) S. M Me. r 2/7 L oder gwei Pfennige berabsept, oder ganz fallen lß, das Bier um | eines glatten Knopfes „wit Saraterislen Arad erret r | dieser Säle el Muillactite Over ‘Das Glodlein bes Gremiten”, Vort Elisabeth. 31/7, C / a a A aber bis nah dem Wie erzusammentritt der Kammern zu vertagen blos A gee j; L O VENEE D, L en ne er Nade „piere igem an den ( en abgefeiltem Kopfe und | diescr Saison die Maillartse Oper „Das Glöcklein des Eremiten“. A A Y L 4 S ; L und dieselbe gelegentlich der Berathung der Supplementarkredit: F niédrla bee Ba Le E E L iu Grunde d 5 L N O ude nb n 2 cet E. Wenngleich diese Oper, welde unserer heutigen Gesbmatckzribtung i er W./7. Wil: | vorzunehmen Der Herzog von Broglie hielt es für ur: F bleibt für das Bier der alte Preis, aber besser wird es dann son | cine vom O E E O L Ie hrebent Wodln Ver gifälilgen Mast Inner na ire Ai 4 E Ee R A f DONE E E Sezuerpeveren, E L findet sie troßdem wegen der gefälligen Musik immer noch ihre Zu- gar nit, denn der Brauer klagt alëdann, daß die „Agrarier“ jeyt | werker und Fabrikanten und dem Industrie- und Kulturverein ver- | hörer, weiche die wenig iiteeelante Sao L E L

Mit dem 1. Oktober d. J. fol os A / L J. werden, zufolge Allerhöchster | helmshaven 4./8. zu Uebungszwecken. (Posistation: Wil- möglich, der Regierung ein Vertrauensvotum zu geben. Der

Kabinetsordre, vom 12. August d. F i | i 2, ._ J, zwei Marine- | helmehaven). P f divi i nspektionen, die i S P ; eme : anzerkanonenbootsdivision 26./7. Wilhelms- inister- fi á i i Ver: S in Ge a0 s veniger Bier trinke 3 | | gar i d "R in Wilhelmet A A in Kiel, | haven 1./8. zu Uebungszweccken. (Poststation: Wilhelme- Minister-Präsident Ferry erklärte sich mit der Ver: F kein E haben, so daß sie weniger Bier trinken. Er klagt | anftaltete Auêitellung von Lehrlîngsarbeiten ftatt, an welcher | denflicben Längen gern in den Kauf nehmea. Daß allerdings die in allen Bezi I S O9 ildet. Sie unterstehen | haven.) Torpedobootédivision 8./8. Wilhelmshaven P st: tagung der Berathung der Tongkingfrage einverstanden und fügt! Ms Tate et e Vermittler des Konsums, selbst in den goldensten Ge- | sich 57 Auésteller aus dea verschiedensten Gewerben betbeiligten, | Beseßung der Rollen wesentlid dazu beiträgt, dem Werken zu O A eziehungen dem Marine-Stationskommando der | station: Wilhelmshaven) E é , (Post: | hinzu: die Regierung werde die Bewilligung des geforderten Kre | ras stets noch klagten. i Die „Per manente Ausstellung“ des Bayerischen Gewerde- | einem Erfolge zu verhelfen, darf nit vergessen werden. Gespielt t: bezw. Nordsee, Den Marine-Znspektionen find unterstellt : L dits als ein Vertrauensvotum betrachten. Vei di E lität L Veränderung im Bierprei]e und in der Qua- | museums nimmt, wie der Direktor Stegmann neuerdings bckannt | wurde gestern Abend mit Ausnahme der Rolle des Belamy von dem die Matrosendivision, die Werftdivision, die Freiwilligenschul- Sachsen. Dresden, 15. August. (Dr. J.) Der Prinz | Abstimmung über die Kreditvorlage im Ganzen cvfolgie U ¿rf dann vor b je Evenjo js vet dor Zhrigen Aan Ege macht, neuere Grzeugnisse der Gewerbsindustrie, namentlich ader kunst- | ständigen Personal der Bühne. Der Belamy wurde von Hrn. e E De Ul Las Wbt if Nu | Georg nebst Familie /ist gestern Abend von der am 16, | deren Annahme mit 193 Stimmen gegen 1 Stimme F mal ann vor sich, wenn die zur Bereitung erforderlichen Aetee En | me in die näheren Bedingungen auf Ersuhe E E S S U S Aa vor. Mts, nah Süddeutschland und der Stweiz unternomme- Der Justiz-Minister brachte die von der Nationalversantn: Fi áber aud Slebter Erst in Folge “der eintretenden ‘beträchtlichen E candpatikosten geben äuf Mebaunig ‘bea R T hee Be- E O E r f A A O P .. - E L S S Ar hi6 V S E á “iee V I S S GE U d aen gc - T Je Et, 1 lt vor : as le mög- | such der Ausstellung fortwährend ein außerordentli lebhafter it, | Licht zu zetgen. Hr. Theile als Thibaut ließ ih bar en

der ersten Reserve oder mit reduzirter Besaßung im Dienst Verringerung des Korsums schen sich die Brauer gezwungen ,

E, Togt kis Mor ht; I Ls Vg M Sr R E Cy , C S5 s U so licgt die Bescickung im Interc)je der Gewerbs- und Kunstindustrie | sein, die komisben Seiten seiner Rolle nah Kräften herauszukehren,

K G Is und Fohrzeuge der betreffenden Marine: | "N Reise nah der Prinzlichen Villa zu Hosterwis zurüdck- | lung beschlossene neue Vorlage, betreffend die Reformt! l

ation. An der Spitze jeder Marine-Jnspektion steht ein Contre- gekeh1t. Prinz Friedrih August hat ih von Straßburg | bei der Wahl der Senatsmitglieder, ein. Dir Senat M lidsstt auf den fiüheren Bierpreis herabzugehen uxrd aub die Admiral oder älterer Kapitän zur See. Demselben sind die aus seinem erlauchten Vater in Sigmaringen zur Reise hier: | vertagte sich sodann auf heute Nachmittag 3 Uhr, wo ta F frühere Qualität zu offeriren. Käme da tin gewissenhafter Handels- | und werden sowobl die deutschen als ausländisben Industriellen zu | blicb aber au hierin wie im Gesang einen Theil seiner Aufgabe allgemeinen Befugnisse und Pflichten eines Brigade: Comman- her angeschlossen, während Prinzessin Maria Josefa Dekret über den Schluß der Session zur "Verlesung N ezuimereSetreiüe, um die Brauer ob ihres Jahresbericts auê- | rect zahlreicher Betheiligung eingeladen. Die Auësteller können sib | sculdig. Die Rose Frigquet wurde von Frl Horst e Bs deurs der Armee, und im Besonderen die Disziplinarstraf- sih zu eirem achttägigen Aufenthalt nah Tegernsee be- gelangt. d zuhorhen und das Angegebene aber aub cin wenig zu fontroliren, | bei der „König - Ludwigs - Preiéstiftung® bewerben, welche | Organ dieser Dame laßt hier und da die qute Sculung vermifsen gewalt as Mabgabe bee Ditiiplit cia orina tb die geben hat. würde der Brauer wenigasters fo viel eingestehen, daß auch bei ihm | jährli 1 Golvene, 9 silberne und 7 bronzene Medaillen | in den höheren Lagen klingt die Stimme gewaltsam und. nicht ganz Kaiserlihe Marine vom 23. November 1872 übertragen. Die Elfaß Lothri Italien. Rom, 15. August. (W. T. B.) Malo: F Uen immer no „gleibe Produftion bei s{chmalem Verdienst | fur die besten der ausgestellten Arbeiten vectheilkt. Für | rein, die junge Dame wird noch fleißige Studien maben müsfen, Marine - Jaspecteure beaufsihtigen den Dienst der ‘ihnen D N D S Meg- E August. (W. T. B.) | nufssi ist zum italienischen General-Konsul in Tuni? : ê Bongaut des abgelaufenen Jahres set“. ai den Entwurf cines künstleris ausgestatteten Plakats | um die gewünshte Vollendung zu erzielen Frl Reichardt unterstellten Marinetheile und Schiffe x, utid find dafür daß Ma a thalter, General-Feldmarschall Freiherr von | ernannt worden. ! ua O wurden aber von dem von dem Brauer entrichteten a , a a A Auésftellung E E Arbeiten aar s edlen jang die Georgette. i Frl. MNeichardt verfügt über ein nicht die Ausbildu A Kam E : C / anteuffel ist heute Nachmittag 4 Uhr, aus Straßbur G ih t : i a W S 2g (genannt Bier pfennig) Gemeindebäuser, Lazarethe, Kiren, Metallen und Legirungstn in Nürnberg 1885 bat das Museum eine allzuzroßes Organ, es fehlt der Stimme an Umfang und vor allem Ausbildung derselben dem Zweck und den Bestimmungen | kommend, hier eingetroffen und beabsichtigt ; g estern sind in der Provinz Parma zwei Erkrankun; Swulen gebaut, Straßen gepflastert, kanalisirt, Wasserleitungen eln- internationale Konkurrenz eröffnet. Das Plakat, in litho- | an Gehalt, cin Fehler, dem selbst das gefällize Spiel und die an- entspriht, mit verantwortlih. Sie sollen aber hierbei nicht | schaften des Landkreises M b igt, verschiedene Ort- | und cin Todesfall an Cholera vorgekommen, in den F gerichtet, den Arbeitern Beschäftigung gewährt, Stiftungen dotirt, | graphiscbem Farbendruck autzuführen, soll dana ohne Rand 77 em | muthige Erscheinung der Dame nit E Ke S fretber mehr, als unumgänglich ist, in den Wirkungskreis ihrer Unter- el ey zu besuchen. Provinzen Turin und Cuneo je ein Erkrankungsfall und rec0licere Almosen vertheilt, Gemeindebesoldungen erhöht, nament- | hoc und 52 em breit werden. Die Komposition steht den Künstlern fang den Silvay Lt ansvreSend, od Täßt Feli Spiel no ret gebenen eingreisen, vielmehr vornehmlich bestrebt sein, diese zu ein Todesfall, in der Provinz Cosenza zwei Erfkranfkung® Fd unerträglich gewordene Armenlasten ins Gleicbgewit ge- | frei. Die in Antiquabubstaben anzubringende Srift ist: „Unter | viel zu wünschen übrig. Die im dritten Aft gemacbten Einlagen L See dadurch zu veranlassen, daß sie Lust und e Das Lazareth in Varignano ist geshlolt E dei A, Mies wurde nes blos vo 4 L ia a O lia Me e N s F N N e für diese Oper komponirt von Franz Abt, gesungen S a e - i , S worden Fz : ¿t ent: M Biers des armen Manncs“, sondern a Bayern. e ale Ausstellung eiten aus edlen | von Hrn. Rathjens, sowie „Die felige Zeit“, komponirt von Göße, sändigen Sareli L Wi E u O E selbst- Großbritannien und Jrland. London, 14. August. ee bten Ae erk. ankte Personen als geheilt deren Leute hereingebrat, dabii aber ist ganz speziell dem armen Metallen und Legirungea E di von ey Eee, aven E Beifall. [E besondere ViliGt ber Marie: Inspécieure soll. es pu zen. Eine (Allg. Cecrr.) Das Parlament wurde heute Nachmittag i Staat geholfen worden. Das, was hier im Kleinen gilt, gilt vom 39. September 1885. Veranstalter vom Bayerischen Gewerbemuseum.* | _ Krolls Theater. Heute wird „Linda von Chamounix“ mit bind iden b ' ein, die Ver: | dur nachstehende Botschaft der Königin vertagt: Numänien. Bukarest, 15. August. (W. T. B.) b im Großen. Die Konsequenzen ergeben si von selbst; man Die Gatwürfe müssen, in allen Theilen durbgeführt sein und mit | Sgra. Alma Fokbstrôm in der Titelrolle wiederholt. Morgen (Sonn- indung zwischen dem Dienst am Lande und dem Dienst an Muvlotdé' und Gáitlèmet! Der Minister- vet , ; gu ien: raubt nur die Dinge richtig auëzuscheiden, aber dann soll man sie | Motto versehen, begleitet von etnem versclossenen Briefe, der den | tag) gebt Lortzings „Undine“ in Scere Es ift dies zuazleicb das vor- Bord zu unterhalten und dafür zu sorgen, daß die Die Desi biéana. Li Drlee N UnE Ch un ber gs fp M A E Bratiano ist nah Marx der M0 unter dem ribtigen Sehwinfel betrahten , und nit mit der | darauf bezügliden Namen des Künstlers enthält, bis zum 15, Of- leßte Auftreten des treffliden Baritonisten Hrn. Heine, dessen fünst- in Linde bestandenen Verbtubé sowsit als nibalich fâllung der Pillen: dée Session Gibinde E A Nes on der r Mini gereist. Für die Zeit seiner Abwesenheit a «ite Vrille der „Opposition um jeden Preis.“ tober d. I. franko an das Bayerische Gewerbemuseum in Nürnberg | lerise Leistungen au in dieser Saison sich die weiteste Anerkennung , , el der gegenwäriigen tin:ster des Aeußern, Sturdza, intcrimistisch die Geschä!l? l D # atekit eingesendet werten Ein Preisgeribt entscheidet über die Prämiirung. | erworben haben. Am Montag findet eine nobmalige Auf- e „Deutsche Hutmacher- Zeitung gle Als Preise sind ausgeseßt: 500 H und zweimal 300 & Die prà- | führung von Donizetti's „Linda“ statt, welde von vielen Seiten ge- Hei bsciedet si an diesem letzten Abend

an Bord übertragen werden. Die durch die Allerhöchste Ordre | Gelegenheit gemäßigt dur das aufribtige Bedauern, daß ein be- | des Minister-Präsidenten übernommen ü s über das Gesetz, betreffend die Kommanditgescllschaften auf | miirten Entwürfe werden Eigenthum des Bayeciswen Gewerbe- | wünscht wird. Hr. Heine vera Berliner Publikum. Aucb das Gast-

vom 9. Zuni 1867 vorgeschriebenen Bekleidungsmusterungen E S legis[atorishen Arbeiten ermangelte, Gesetzes- : Akti C R e ge B O E Sal SMA M aigue 0e 100 feietdt 1d ci De Mig Da v ie n a n eger s | E BE M aheits de Verctntglen, Brettanes Net: | Mt E e / R ; rine-Jnspecteure | und allen auswärtigen Mächten, Die diplomatischen E n mir | Fürsten genchmigter Erlaß des Kriegs-Min1=.; M L s 4 | O E ; (ai spiel der Sgra. Fobstrôm, die als Linda fo enthusiastisen Beifall ab. Doch bleibt es den Chefs der Marinesiationen überlasscn, | Mexiko sind wicder (ufgenoiniten und eilt voeufide "Abboimen Fürsten Kantakuzen, verbietet den bulgarischen L! Das Gese wird einen mehr oder minder tiefgreifenden Einfluß | —, Dem Jahresbericht der Vereinigten Breslauer Oel- | erntete, neigt sib dem Sblufte zu_und wird nur noch weaige Abende dieselben selbst abzuhalten, wenn ihnen dies in besonderen | ünterzeibnet worden, welbes Fürsorge trifft die Unterbandlung | eren ohne Bewilligung der Vorgeseßten jede journalistis®: gui die Gestaltung des Aktienwesens ausüben. Wir können uns der | fabriken pro 1883/84 entnehmen wir Folgendes: Ueber den Ver- | umfassen, Am Dienstag wird der „Freisbüg" wiederholt. Fällen erforderlih scheint. Ein Adjutant gehört zum Stabe | eines neuen Handele- und Swiffahrtévertrages E R ERnG 1 TURGIVE nsibt Dérer nit anschließen, die cine schädlihe Wirkung desselben [lauf der leßten Campagne ift nur Ungünstiges zu beribten: sämmt- Belle-Alliance-Tbeater. Das Volksstück „Buchholzens !* der Inspektion. Die Stellung der zwciten Admirale geht ein Jh habe das Fehlschlagen - der i u bell di . act unsere wirthscaftliben Verhältnisse wvorauêS]agen. ¿- | liche Fabriken arbe:ten in normalen Zaßren mit 70 bydrauliswhen | bleibt au in der nädbsten Wocbe auf dem Repertoire, welwes nur Eine weitere Allerhöchste Kabinetsordre, doi deriladei Tage, von Bn in S G T Rat oen L Wale n Nußland und Polen. S t. Petersburg, 16. Augu! “Marga L “g Gesellschaften [wer fa id oi Belen e P a0 M as in 2 Deeha L A durch die am Et aae s c halben besiimmt, daß mit dem 1. Oktober dieses Jahres ei Fes! | gemadt wurden, um Mittel auéfindi c die Wie (W. T. B.) Der Kais n in Kraßn0! ingen desselben anzupassen, und von dieser Seite aus wir? 11 MEDNUIE ens LENER, D ZMIOIOE de U un Kassenpreisen unterbroben werden wird; zu leßterer ist auf Verlangen U iz ine Shiffs- Ï , um Mittel auéfindig zu maden für die Wiederber- D.) Le! aiser cmpfing gestern in Kx ¿als vorauësichtlid cin S Et B Härte des Gesetes hören | Pressen 15 Monate lang zu bescbäftigen, da nit mehr als 6847 t od einmal das Spielhagensbe Swauspie! ans und Grete“ prüfungsk ommission zu bilden ist Dieselbe erhält ihren stellung jenes Gleichgewibts in den Finanzen Egyptens, das ein so Selo in feierlicher Audienz den persischen Spezia? losen S etn Schmerzentscbhreî über die Hâr e des Bele A L l T Ang d E g I Se E noc einma! das L E piel „D un Irete __ ge Sitz i ; ie O L w in sei f j 4 fi : c er . Im Großen und Ganzen wird es aber eine wictige Wirkung Saal (egen Lo L n, Vorigen Us _aufzubringen waren. | wählt. Fm _Sommergarten find es immer noch die kleinen Sitz in Kiel und soll aus einem Kapitän zur See als Präses, Bao SaR E Mert gn E Ordnung bildet. gesandten Daule-Fahia-Khan, welcher _spâter L baben und mancdem A een, wenn es in einzelnen Punkten | Wenn troß dieser seit B steven des Festituts nicht vor- | Xylophon-Virtuosen Elsa urd Paul Florus, welcbe im Verein mit , mit Treue die Pflibten zu erfüllen, die | Kaiserin und auch dem Thronfolger vorgestellt wll? aud unreif und unverständlich ist. Die Zukunft wird lehren, daß es | handen gewe]enen mißlihen Verbälinisse, außer ca. 809000 den Hrrn. Shmut und Kaßer und dem Damen Quartett „Alpen- Rechtszustand be- Handlungsunkosten, Assekuranz , Steuern u. \. w. noch weitere | veilhen“ das Publikum unterhalten.

U einem Korvetten-Kapitän und einem itän: Lie ; ; : : A p em Kapitän:Lieutenant als * aus der Arwesenheit meiner Truppen im Nilthale erwachsen, ! Leßterem überreihte der Gesandte ein Porträt des Schaÿ®- inen großen Fortschritt gegenüber dem bitherigen

L