1884 / 193 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

mit Fass —, per diesen Morat und per Angust-September 49,4—

49 5—49.2 bez., per September Oktober 49—48.8—49 2—49 bez., per Oktober-Norvember 47,8—48 1 - 48 bez.. per November-Dezem-

per 47.2—475—47.3 bez. per Dezember-Januar 1885 —, per Arr Mai 48—47.9—48,4—48,3 bez. Spiritne per 100 Liter à 1009%/g 10 000 9% 49,7—49.5 bez. Weizenmehl No. 00 25. 90—23.75 No. 0 23 75 --22 00, No. 0 a ! 21009 -—20.09. Roggenmehl No. 0 22 25—20,25, No. O n. 1 2%) -18 50 per 100 Kilogramm bratto incl. Sack. Feine Markc

loco ohne Fass

4ber Nectiz bez. Weizenmehl angeboten, Roggenmehl reger Begehr. Stettin, 15 August (W. T. B;

Getreidemarkt. Weizen matt. inco 155 M—166 0, pr. S2; tember- Oktober 161,50, or. April-Mai 169.00 Rozgs: behauptet. lac 130 -—13500. pr. September-Dktbr. 134,09, pr. April-Mai 127500 R2HbO un7erändert, pr. August §200, pr. Sep'emb.-Ikto- r 510 Spriritns fest. \occ 48,90, pr. Anugnst- September 48,59 Sept ermber-Oktober 4890, per April-Mai 4800. og S N Posez, 15. August. (W. T. B.) Spiritus loco chne Fasa 47.70, pr. Angust 417.70, vr. Sep- ber 47.79. pr. Oktober 46,60, per November 45,70, Still, Bre25122, 16 August. (W. T. B.) Getreidemarkt. Spiritus pr. 100 Liter 1090/5 per Augnst- Sentember 4800 do. pr. September-Oktober 47 69, do. pr. No- vember- Dezember 46.09, Weizen nr. Angnst 166, Roggen pr. Angust 132,00. do. pr September-Oktober 132,00, do. pr. Oktober- November 132.00. Rübö! loco Augnst 5209, do. pr. September-

eo

i

om j

Tem

Oktober 51.00. do. pr. Oktober-Xovember —. Zink: umsatz- los. Wetter: Schön.

Cöln, 15. Augnst. (W, T. B.)

Getreidemarkt. Weizen hiesiger locc 1659 fremder

17.90, pr. November 16,40. pr. März 1695. Reoggen l'co hicgiger 14090, pr. November 1385, pr. März 14.05 Tafer loco 14,50. Rüb5Al Ince 29 50 rer Oktober 27.309, pr. Mai 27,30.

Bremen, 15 Augnst. {W. T. B)

Petroleum (Schlusstericht) niedriger Standard white ioce 7.609 bez.. pr. September 7.65 bez., nr. Oktober 7.75 Br., pr. November 7.85 Br.. pr. Dezember 7.95 Br,

HWHemburg, 15 August T. E)

Getreidemarkt. Weizen loco Mau. auf Termine ubig. pr. August 15409 Br. 153,00 Gd, pr. September-Oktober 55,00 Br, 15400 Gd. Rogcen loco flau, ant Termine rubig, pr Angust 132.00 Br. 1310 Gd. pr. September-Oktober 126,00 Br., 125.09 3d. Hafer fest. Gerste fest. Rübö still, iss pr. Oktober 52, Spiritus fester. pr. August 38{ Br. pr. September-Oktober 384 Br, pr. Oktober November 384 Br., pr. November-Dezember 38 Br. Kaffee rubig, Umsatz 2500 Sack. Petrolenm rubig, Standard white ioco 7,80 Br 7.70 64. per Augnst 7,65 Gd, pr. September- Dezember 7,985 Gd Wetter: Schön.

Amsterdam, !5). Augast. (W, T. B.)

Getreidemarkt (Schlnussbericht), Weizen auf Termine unrerändert, pr. November 227, Roggen loco und auf Termine unverändert. pr, Oktober 158, pr. März 156. Raps pr. Herbst 322 Fl. Rüböl loco 309, per Herbst 30, pr. Mai 31,

Amsterdam, 15, August. (W, T, B.)

Barcazinn 92.

Antwerpen, 15 Angust, (W, T, B)

Feiertags wegen heute kein Markt,

Lezndon, 1d. August (W. T. B)

Getreidemarkt. (Schlnssbericht) Fremde Znfuhren seit letztem Montag: Weizen 77 7809. Gerste 1499, Hafer 102230 Qrts.

Englischer Weizen 1—2 sh. im Laufe der Woche zurück- gegangen, fremder ganz nominel!, angekommene Ladnngen Sehr rubig, Mehl sebr träge und nur viel niedriger verkäudich, Hafer flauer, sa s fest, Gerste rubig. Bohnen stetig, Erbsen schwächer,

Lendon, 15. August. (W. T. B,)

Havannazncker Nr. 12 14 nom., sehr flan, Centrifugal Cuba 15.

VWeizeniadnngen, Wetter: schön.

KLLlrerpovi, 15, August, (W. T. B)

Baumwolle, (Schluzsbaricht}? Umsatz §90.0 B. davon für Speknlation und Export 509 B. Amerikaner unverändert, Surats rubig Middl. amerikanische Aunugust-September-Lieferung 67. September-Oktober-Liefernng G°/&, Oktober-Lieferung G63, November Dezember-Lieferung 61/16 d,

Liverpeol, 12, August, (W. T. B.)

r 1

aas:

Rüben-Rohzncker 115, An der Küste angeboten

Petroletuni !

(W. T. B.)

12?r Water Armitage 64, 12r Water Taylor 67, 20r Water Micho!ls 83, 30r Water Clayton 9%, 327 Uock Townhead 9k. 40r Mule Mayoll 94, 40r Medio Wilkinson 103, 32r Warpcops Lees Sf, 36r Warpceps Qual. Rowland 9&4. 40r Double Weston 108,

Manchester, 15. Angust.

Ny Donble conrante Qualitäc 135, Printers 1/16 32/59 Sf pfd, 83, Fest.

Glasgow, 15. August. (W. T. B.)

Robeisen. (Schluss.) Mixed numbers warrants 41 sh. 6 d,

bis 415 sh.

Paris, 15. August. (W. T. B.)

Der Zuckermarkt fällt des Katholischen Festtages wegen hente aus.

St. Petersbarg, 13 August,

Produktenmarkt. Talg I Weizen loco 10,75. Roggen loco 8.40. Hafer 19co 4,80, loco —,—. Leinsaat loco 14.09, Wetter: Heiter.

New-YorK, 15, August (W. T. B}

Waarenbericht. Baumwelie in New-York 103, do. iu New- Orleans 107 Raff Petroleum 79/9 Abel Test in New-York 73 Gd. do. in Phliadelphia 74 Gd.. rohes Petrolenm in New-York 62, do.

(W. "T. B.)

Pive line Certificates D. 76} C. Mehl 3 D. 35 C. Rother Winterweizen loco D. 99 C. do. pr. August nominel!,

do pr. September D, §97 C., do. pr. Oktober D. 913 C._Mai- (New: 625 C. Zucker (Fair reúning Mnscovades) 45. Kaffee

loco 63,09, per August 62.50, | Harf |

(fair Bio-} 97, Schmalz (Wilcox) 8,30, do. Fairbanks 8.12, do. Rohe S Brotkers 8,10 Speck 103 Getreidefracht 5 Eisenbahn-EFinnahmen. Berlin - Dresdner Eisenbabn. Im Juli cer. provisorisch |

440 M (gegen 1883 provisorisch 42627 Æ., gegen 1883 |

288 definitiv 13 402 M), vom 1. April bis ultimo Juli provisorisch 1

121425 Á (gegen 1883 provisorizch + 122 345 A. definitiv |

4+ 73573 MÆ). Pfälzische Eisenbabn. Im Julicr. 1255182 M. (+ 55 444 A), bis ult. Juli cr. 8270619 (+ 380155 6). Nordhausen-Erfuarter Eisenbahn. Im Juli 104 769 (+ 5487 M), bis ult. Juli cr. + 43373 Æ

C, M.

Berlin, 14. August. Die Marktpreise des Kartofffel-Spiritns |

per 10 000% nach Tralles (100 Liter à 100°/5). frei bier ins Hans geliefert, waren anf hiesigem Platze

am 8, Auzgnst 1881 Æ 49,5

P Z S » 49,3—49,2

E z Z #94 ; o E Ï 488 ohne Fass 10 f Z . 49,1—48,9—49

14 49 6

" - Die Aeltesten der Kaufmannschaft von Berlin

Ausweis über den Verkehr aufs dem Berliner SchlachtviehmarKkt des städtischen Central-Vieh-

hoss vom 15, August 1584, Auftrieb und Marktpreise (nach |

Schlachtgewicht). Rinder, I. Qualität A, II. Qualität A, III. Qualität IV. Qualität 70—76 A Schweine. Anftrieb 100 kg) Mecklenburger

526 Stück.

106 MÆ, Landschweine: a,

Auftrieb 122 Stück. (Durchschnittspr. für 109 Eg), | 78—S1 A, |

(Durchschnittspreis für | gute ‘’

98—102 MÆ, b, geringere 92—96 M. Bakony 100 A. Russen S. |

Kälber. Aufcrieb 608 Stück, I. Qualität 0,92—1.04 #, IT. Qualität B,.70—0.88 Æ

Schafe Auftrieb Stück, (Durchschnittspr. für 1 Eg.) I. Qualität Æ, II. Qualität

Zuckerbericht der Magdeburger Börse, 15, August, Mittags. (Magdeb. Ztg.) Bohzucker. Die rück- gängige Bewegung am Zuckermarkte herrschte auch im Lanfe der verfloszenen Berichtsperiode ununterbrocien und im rverstärk- ten Maassstabe fort. Von inländischen Rafnerien waren nur sehr wenig am Markt und der Export hielt sich in Folge der äusserst ungünstigen Nachrichten vom Auslande fast gänzlich passiv, 80 dass trotz des kleinen Angebots Preise für alle Sorten ca. 409— 60 # verlor n. Für die meisten zum inländischen Gebrauch gängigen 94—96 °/9 Qualitäten konnten wir heute maassgebende Notirungen nicht anfste:len, da sich das Angebot fast ausschliess- lich auf geringe Exportzucker, die nur Basis 88° Rd. gehandelt werden, beschränkte. Umgesetzt wurden ca, 32009 Ctr.

(Durchschnittspr. tür 1 kg.) |

dem kleinen Angebot stand nur ein sckwacher Begehr und bedangen Verkäufer für die begebenen Brode nnd g Zucker theils vorwöchentliche,

Preise, Melasse, 42—439% Bé,

bessere Qualität, excl. Tonne

theils

3.20—3.,60

zur Entzucke M,

e und gema um 25—50 bh

Begentbzr

Ablenen illigerz

erung geeione geringere Quali

x E n F passend, 42—43? Bé. excl. Tonne 25 Ab Stationen:

Granulatedzucker, incl, —_ M per 59 ko

Krystiallzucker, I., über 98% Z “s do. +9 u 98 9 —— 9 do. Kornzucker, excl, von 97 , L do, áo. 26 - E do, do, N) » 99 » tas » da. do. 94 E » do, do. » 88’ Rendem. 20,19—20.30 , do Nachprodukte, , 88—9%2 15,20—1750 , do,

Bei Posten aus erster Hanîá:

Raffinade, fein, excl. Fass M. per 59 x2

do. fein, Z « Melis, fein, D 30.75 Z do. do, mittel 30,00 " do. do. ordinär S G do, Würfelzucker. I., incl. Kiste É do, do, IT.. 5 21 00-8150 do, Gem. Raffinade. I., incl. Fass -— s do, do. i L 29,.00—39,50 do, Gem. Melis, L, S I 22D do, do, i n E » t do, Farin L 24 00—26,00 , do,

Die Aeltesten der Kaufmannschaft.

Wetterbericht vom 16, August 1884, 8 Uhr Morgens,

Baro

möôtar auf

[Temperatrr

Stationen, R E Wind. | Wetter. in ? Celsiny | Millimeter. ___ 199 C —BR, Muliaghmore 760 W 2 bedeckt 14 Aberdeen . .| 760 8 2 hedeckt 16 Christiangund' 762 |0S0 2 wolkig 16 | Kopenhagen. | 767 SI 2? wolkig 16 Stockholm . .| 767 | still wolkenlos 16 Haparanda 762 still heiter 15 Moskan 759 NO 15 bedeckt | 9 Cork, Queens- j e toWB 72 8 3 ibedeckt | 17 Breat M 764 S0 2 wolkenl, 1) 15 B 766 S880 1 wolkenlos | 17 E 766 NW 1 halb bed. | 16 Hamburg 767 still bedeckt | 16 Swinemünde. T6OT S 2 heiter?) | T7 Neufahrwas8. 768 N 2 halb bed, | 16 Bieme!l 767 stil] heiter | 14 Miinster : 767 NO 1 ‘wolkenlos | G Karlsruhe . | 765 NO 1 heiter 15 Wiesbaden .| 766 still halb bed. 16 München | 767 W 2 wolkenlos Es Chemnitz 766 | still wolkig 16 Berlin .. 767 O 1 wolkenlos ' 16 Wien 764 NW 1 bedeckt 14 Breslan 767 080 2 wolkig 14 Trest 761 ONO 4 wolkenios 21

1) See rubig,

Anmerkung:

2) Dunsetig,

Die Stationen aind in 4 Gruppen geordnei;

L) Nordeurova. 2) Küstenzene von Irland bis Ostprenussen, 3) Mittel

europa südlich diezer Zone. 4) Südeuropa.

Gruppe ist die Richtang von West nach Ost eingehalten,

Skala für die Windstärke: 1 = leiser Zug 2 = leicht, 3 = schwach, 4 = mässig, 5 = frisch, 6 = stark, 7 = teil, 8 == étürmisch, 9 = Siurm 19 = starker Sturm, 11 = heftiger

Sinrm

12 = Orkan.

_ VTebersicht der Witterung. : Der Luftdruck ist auf dem ganzen Gebiet gleichmässig Fer

theilt und daher die Lufcbewegung schwach,

innerhalb jeder

Ueber Central

europa ist das Wetter trocken und vorwiegend heiter. Die Ten-

peratur

ist im Norden wenig verändert.

im

Süden gezeunken,

Getreidemarkt. Weizen rubig, 2 d, niedriger, Mais Raffinirte Zucker. Während der Yverflozgenen Woche | Gewitter werden von keiner Station gemeldet. stetig. Mehl gedrückt. Wetter: Schön. | war das Geschäft in raffinirter Waare anhaltend ein sehr stilles ; Dentsche Seewarte. Stellg, Men! CeirTucKk. _ chn war das Ueschait L ein 8enr 8 A DTDeater. Belle-Alliance-Theater, Sonntag: Zum | und s{werer Urkandenfälsbung unter dem 8. Mai | Söffengerichts zu Cöln T. vom 6. Mai 1884 ein n 5 - 14, M.: Buchholzen's. Volkéstück in 4 Akten von 1884 erlaîsene Steckbrief wird erneuert. gelegte Berufung auf Anordnung des Köntgu@en Königiicne Schauspiele, Sonntag: VDrern- S Mad A Serie A Dove Concet Potsdam, den 9. August 1884, Landgericbts bierselbst vor die Strafkammer deneiven, ha! 150 NVorttelluna Lohengrin Nomanti!&e M; as. ( M S T Uet L e Peer (SLUCET L, L 2 R @e | (Musifcorps Saro und die Hauëtavelle). Auftreten d e 2124 ° : . : Oper in 3 Aften von Riward Wagner. (Frl. Beeth, | des Xpylovhon-Virtuosen Hrn. J. Slorus und seiner bei dem Königliden Landgerichte, Vormittags 9 Uhr, geladen. i Frl. v. Ghilanv, Hr. Krolov, Hr. W. Müller, Hr. | Kinder Elsa und Paul (4 und 6 Jahre alt), der S Wenn E weder felbst nod durd etn E A s y ç E A L T S 2 La ' 9-230 S . 5 ft 445 Men oro 10 D of S0 Dc mtd1.) Anfang 6b# Uhr. - Wiener Duettisten Herren Scbhmuy und Kater und | [27281] Stebriefs-Erledigung. schriftlicher Bollmat versehenen Nectfan Wegen andaucrnder Heiserkeit des Hrn. Salomon | des Damen-Quartetts „Alvenveilden“. Wrillante Dec unterm 4. August 1884 hinter den Arbeiter | seinen, fo gilt die Privatklage a!s

etn 2

(C) 7

H H nn die angekündigte Vorftellurg: Der Barbier von evilla, nit gegeben werden. Schauspielhaus, Keine Vorstellung. ) D Keine Vorstellung.

4 ontag: Opernhaus.

Illumination durch 20000 Gasflammen.

des Concerts 4x, der Vorstellung 7 Uhr. Montag und Dienstag: Buchholzen's. Mittwocb: Ertra-Vorstellung zu halben Theater-

Anfan - Y _ Es Dithmarschen, erlassene Nr. 36 155 de 1884) ift erledigt. Altona, den 14. August 1884,

Der Untersuchunasrichter

Peter Heinrich Söth aus Süderbolm, Kr. Norder- 4 , E Stcedbrief

(Stück 184

genommen.

Buramauer 33, auf den 22

Cöln, den 14, August 1884.

Taentscher,

Assistent.

it en mit

. November 1884,

Geribtéschreiber des Königlichen Landgerichts. S) n

ommis Wilhelm Hellmann,

in Cöln, jeßt in Amerika.

E

Subhastationen, Aufgebote, Vor: ladungen u. dergl.

Schauspielhaus. 154. Vorstellung. Die Erzäh- kassenpreisen : T. Parquet 1 A u. s. w. Entrée Der Erste Staatsanwalt. E lungen der Königin von Navarra. Lustspiel | 50 , Auf allg. Verl.: Hans nnd Grete. e den d in 5 Akten, na dem Französiscen des Scribe, von | Schauspiel in 5 Akten von Fr. Spielhagen Truher Friedri. Anfang 7 Ubr. E [37289]

TDtonTt n Ú 2 Z E s; N ; T Qa :

Dienstag: Opernhaus: 151. Vorstellung. Flick y ; Der von uns unter dem 19, Juli 1884 hinter und lock. Komisches Zauber-Ballet in 3 Akten Walhalla-Operetten-Theater, Sonntag | dem Bâädtergesellen, Wehrmann Wilbelm Klähn und 9 Bildern von P. Taglioni. Musik von | und die folg. Tace: Nanon, Operette in 3 Akten | erlassene Steckbrief ist erledigt.

P. Oertel. Anfang (Ur : frei na dem Lustspiele der Herren Theaulon und Fehrbellin, den 14. August 1884, [37128

Schauspielkaus. 155. Vorstellung. Der beste | d’Artois von F. Zell und Rich. Genée, Mußik von Königliches Amtsgericht. S

Ton. Lustspiel in 4 Aften von Dr. Carl Töpfer. Borber: Der zerbrochene Krug. Lustspiel in

Rich. Genée.

1 Akt von H. von Kleist, bearbeitet von L. Schmidt.

Anfang L Ubr Der 7755: o DronftEn o Unsan( Dr. S = E L D gegen den Dienstknecbt _ Verlobt: Frl. Selma Lewy mit Hrn. Dr. med. | ciehowsky aus

Neues Friedrich-Wilheimstädt, Theater,

a e , F O j , - x S A Stürlak). Frl, Marie Hundt v. H it! c e 188 Sonntag: Die Fledermaus. Operette in 3 Akten, | Stüurlach, Frl, 2 E, v. Hafften mit | Hanau, den 12. August 1884. C _- A: C —_— - 4 i ec C C Nan Á cent ) ads 5 art -F A117 ( i Musik von Ioh. Strauß. s E N ednil (Kolk erg), Der Untersuchungsrichter beim Königl. Landgericht. Montag : Boccaccio, A _(argareiße b, Kamekte mit Ln. Premier- Reu L,

S Frl. Kroll’'s Theater. Sonntag: Vorleßtes Auf- Geeebeli Gt: treten des Hrn. Georg Heine. Undine. Roman- | ä ;

tis%e Zauber-Oper in 4 Akten von Lorßing. (Un- dine : Fr. Norbert-Hagen; Kühleborn: Hr. Heine.) Bei günstigem Wetter vor und nah der Vor-

Geboren: kober

tellung, Abends, i brillante e 8 stellung, Abends, hei brillanter Beleuchtung des Sommergartens, grof:es Doppel - Concert unter Leitung der Herren Musikdirektoren G. Luestner F, Steinbad.

und G. Meinberg. Or Ube.

Anfang 4 Ubr, der Vorstellung

Montag: Gastipiel der Sigra. Alma Fohström | (Berlin). Hr. Gericbts-Assessor Franz Pidckert Königlicdes Amtsgericht. und lettcs Auftreten des Hrn. Georg Heine. Zum (Luau). Hr. Premier-Lieutenant Ad. Frhr. v.

leßten Male: Linda von Chamounix, Oper in 3 Akten von Donizetti. Großes Doppel-Concert. Anfang 5#, der Vorstelurg 7 Uhr.

Billets und Abonnementsbillets à Dbd, 9 A sind vorher zu haben an der Ka®e und den betan1.ten Berkaufsftellen.

[37279] Ver

gegen

Familien-Nachrichten.

Sally Friedmann. Hrn. Pfarrer Frit Rosinski (Schwarzstein—Gr.

Hedwig_v. Joeden-Koniecpolska mit Hrn. Franz v. d. Osten (Grumêsdorf —- LuÉnigtz).

Scneider mit Frl. Thekla Herschel.

Ein Sohn: Hrn. Dr. med. Rein- (Salzbrunn). Apelt (Bückeburg). im Cisenbahn-Regiment Hans Walter. Eine Towter: Hrn. Dr. F. Heffe. Hrn. Dr. med.

_ Generalstabes v. Krosigk (Potsdam). Gestorben: Hr. Rebnungs-Rath Wilh. Smidt

Langermann (Schwerin).

Steckbriefe uud Untersuchungs - Sachen. Steckbriefs-Erneuerung.

D den Kaufmann, Cigarrenhändler Carl Müller aus Brandenburg a. H. wegen

[37179]

Frl. Marie Reuter mit wird zurückgezogen.

Werder (Hohenfelde).

Rechtsanwalt Dr. Victor

Hr. Berlinchen

Hrn. Stallmeister v.

Sen Pren erna 1883 wegen Forstdiebstahls Le emter- Lte ?

Hrn. Major à la suite des

Akten A. 30. 83 ersut

(37180) Ladung

of

In der Privatklagesahe des

Hellmann, Privatklägers,

Betruges ! Angeklagten gegen das Urtheil

D Staniélaus Wo ( Lipnißa unterm 22. August 1882 in Nr. 284 des Reichs-Anzeigers erla?ene Steckbrief

[37282] Strafvollstreckungs-Ersuchen.

Der Arbeiter Fuitz Giehrke aus Clauëdorf bei ist durch volistretbaren Strafbefehl des Königl. Umtsgerichts bierselbst vom 29. November zu einer Geldstrafe von 10 verurtbeilt, für welbe im Unvermözensfalle eine zweitugige Gefängnißstrafe tritt. um Strafvoll'trcckung und Benachrichtigung zu den

Berlinchen, den 14. Auguft 1884.

zum Zwecke der öffentlihen Zustellung. f Kommis Wilbelm | 1 gegen den Kutscher Iacob Mer’chheim, Angeklaaten, wegen Beleidigung, wer- den Sie zur Hauptverhandlung über die von dem Des

Woi-

Es wird

Königlichen

ind 88

Die

Scbuld- 17, Oktober 1868 nebst Hypotbekenbu@autn über die im Grundbube von Damlack B

59a) 4 e - 1G 2 Folgende Auss{lußurtheile: F ) und Pfandverschreibung (E

1nd [N

v e

Bl. Nr. 66 Seite 258 Abtheilung 111. Nr. ? eingetragenen 100 Thlr. Darlehn nebft 45 0

jährliber Zinse denjenigen Personen, welche fi b theilung der Kaufge gebot8verfabrens bis zum meldet haben, werden ihre Ansprüche und A auf die aufgebotene Spezialmasse, nämli dié jenigen 93 Æ 73 &#, welbe bei der Z

L

beutigen

n wird für fraftlos erklart, et der S

- s Mie lder oder wäßrend des Termine (i

Redble

m In L ais

versteigerung des dem Kofsathen Wilhelm Dit

Ehefrau,

Mm

Vergleis . 1812 eingetragenen 30 Tklr. rüdständi geld nebît 39/9 Zinsen zur Hebung ge find, vorbehalten. Alle unbekannten A t

en al

Marie Doro vom 14.

und

den 2

conf.

ten werden dagegen mit ihren Anspru

tie Spezialmasse ausgesblossen und die d

gebildete Urkunde für kraftlos erklärt, _

Havelberg, den 8. August 1884. Königliches Amtsgericht.

23 verzetnel?

er E y Ha ci, en 29, Arril ges fomm?

zu Abbendorf gebörigen, im Grundbuce v Abbendorf Band I. Blatt Nr. (Brundstücks auf die dafelbst in Abtheilung 1! Nr. 2 für den Altsizer Hans Herp thea, geb.

Bud nl

III

_.

d 1d den

uwd Kauf

vor Cre,

Mya!

dur das unterzeichnete Geriht am (. A 4 verkündet worden.

either ai F aru

Deutscher Reichs

und

-Anzeiger

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

—————————————— A ————————————--- S2

e

Das Abonnement beträgt 4 A 50 «4 für das Vierteljahr.

Insertionspreis für den Rarfú einer Druckzeile 30 4, E Ae M6

M

*

S 2a

den 18. August,

F ———————————————————==

Alle Post-Anstalten nehmen Hestellung anz

für Berlin außer den Post - Anstalten auch die Expe-

32,

dition: §W. Wilhelmstraße Nr. g

184.

Abends.

Se. Majestät der König haben Allergnädigft gerußht : den Bildhauer Professor Schaper zu Berlin nach statt- gehabter Wahl zum stimmfäh:gen Ritter des Ordens pour le

mérite für Wissenschasten und Künste zu ernennen.

S6, Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Staats-Minister und Minister der öffentlichen Ar- beiten, May bach, die Erlaubniß zur Anlegung des von des Fürsten zu Waldeck Durchlaucht ihm verliehenen Verdien|t- Ordens erster Klasse zu ertheilen.

Deutsches Reich. Se. Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht: in Gemäßheit des §. 93 des Gesetzes, betreffend die Nechts- verhältnisse der Reit;sbeamten vom 31, März 1873 (R.:G.:Bl, Ls zum Mitgliede des Disziplinarhofes : den Reichsgerichts-Rath Wienstein; zu Präsidenten der Diëziplinarkammern: in Coeslin: den Königlih preußischen Landgerichts-Direktor W daselbst,

alther

in Magdeburg: _ den Königlich preußishen Landgerichts-Präsidenten Petrenz

daselbft, in Shleëwig: p ; den Königlih preußishen Landgerichts:Präsidenten Witt in Altona ; zu Mitgliedern der Disziplinarkammern: in Oppeln: Z den Königlich preußischen Militär-Fntendantur-Rath Münzer in Breslau, in Sriéx: . den kommissarishen Ober-Postdirektor, Postrath Gold- \{chmidt in Metz, in Königsberg: den Ober-Vostdirektor Reisewiß in Danzig und den König- lih preußishen Ober-Negierungë-Rath Steinmeß n Königsberg, e in Danzig: - den Ober-Vostdirektor Schopper in Königsberg, in Magdeburg: j den Königlich preußischen Landgerichts-Rath von Heiden- _, Leid datelbii S E für die Dauer der von ihnen zur Zeit bekleideten Reichs: bezichung8weise Staatsämter zu ernennen.

Königreich Preufzen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem vrafktishen Arzt Dr. med, Fohann Heinrich Naumann zu Stkoelen im Kreise Weißenfels den Charakter als Sanitäts-Rath zu verleihen.

Berlin, den 18. August 1884.

_Jhre Königlichen Hoheiten der Großherzog und die Großherzogin von Baden sind gestern Abend von Babelsberg nah Baden: Baden zurückgerei)t.

Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten. _ Die Beförderung des ordentlichen Lehrers vom Somnna=- num in Essen, Dr, Hermann Fritsche, zum Oberlehrer dei dem Realgymnasium zu Mülheim a, d. Ruhr, und die Beförderung des ordentlichen Lehrers am Real- gymnasium in Tarnowit, Dr. Walter, zum Oberlehrer an derselben Anstalt find genehmigt worden. S Der bisherige kommissarishe Verwalter der Kreis-Wund- arztstelle des Kreises Sagan, praktische Arzt Dr. Liebert zu gan, ist definitiv zum Kreis-Wundarzt des gedachten Kreises, | ‘der bisherige Kreis-Wundarzt Dr. med. Carl BVietor zu Hilders ist zum Kreis-Physikus des Kreises Hersfeld, mit nweisung seines Wohnsißes in Hersfeld, und 7 der praftishe Arzt Pr. med. Johannes ten L00Tkn- taat:Koolmann in Billwärder ist zum Kreis:Physikus des irteises Wandsbeck, unter Anweisung seines Wohnsißes in Wandsbeck, ernannt worden.

Königliche A kademie der Künste.

Bekanntm&Gung. Winterkursus der Lehranstalten für Musik.

Afademishe Meistershulen für musikalische Komposition. Vorsteher: die Vrofessoren Bargiel, Grell, Kiel, Ober-Kapellmeister Taubert.

Die Meistershul:n haben den Zweck, den in sie aufge- nommenen Schülern Gelegenheit zu weiterer Ausbildung in der Komposition unter unmitt-lbarer Leitung eines Meisters zu geven., “2 -

Genügend vorbereitete Aspiranten, wel{he sich einem der genannten Meister anzuschließen wünschen, haben sih bei dem- selben in den ersten Wochen des Oktober persönlich zu melden und ihre Kompositionen und Zeugnisse (insbe!ondere den Nachweis einer untadelzaften fitilichen Führung) vor- zulegen. l Meder die künstlerische Befähigung der Bewerber zur Aufnahme in die Meisterschule entshzidet der betreffende Meister. / : Der Unterricht ist bis auf weitere Bestimmung unent-

geltlich.

A,

B. Hochschule für Musik,

die Professoren Joachim, Kiel, Rudorf?, Schulze, Spitta.

Di? Ausnahme: Bedingungen find aus dem Prospekt ersichtlih, welher im Bureau der Anstalt, Potsdamer- straße 120, unentgeltlih zu haben ift. E

Die Anmeldungen firb {hrt und portofrei ‘unter Beifügung der unter Ne. VIIl des Prospekts angegebenen nöthigen Nachweise spätestens eine Woche vor der,

Mittwoch, den 1. Oktober, Morgens 9 UYE) stattfindenden Aufnahmeprüfung an das Direktorium Anstalt, Potsdamerstraße Nr. 120, zu rihten ——

Die Prüfung derer, welch2 sih zur Aufnahme in die Chorshule scriftlih angemeldt haben, wird Sonnadend, den 4, Oftober, Morgens 11 Uhr, abgehalten. E

Die Aspiranten haben sich ohne weitere B:natrichtigung zu den Aufnahmeprüfungen einzufinden.

C. JFnstitut für Kirhenmusik. Oranienburgerstraße Nr. 29. Direktor : Professor Haupt.

Zweck der Anstalt: Auzbilck)ung von Organisten, Kan- toren, wie auch von Mutiklehrern für höhere Lehranstalten, insbesondere Schullehrer-Seminace.

Ausführlihe Prospekte find Instituts zu beziehen.

E E binn findet am 15 Oftob:r, Morgens 9 Uhr, im Lokale des Jnstituts statt.

Berlin, den 15. August 184. S

Der Vorsißende der musikalisten Sektion des Sauber t.

Direktorium :

der

durch den Direktor des

Zom nta Senats.

BekanntmaQUuns

Die Aufnah:ne von Studirenden in die Königliche Tech: nishe Hohshule zu Berlin, welhe vermöze Allerhöchsten Erlasses vom 7. Juli cr. vom 1. Oktober d. F, av In den Neubau nah dem Hippodrom im Stadtbezirk Charlottenburg verlegt wird, erfolgt für das Studien- jahr 1884/85 in der Zeit vom 1. bis einschließlih 28. Df- tover cr. Für solche Vorträge und Uebungen, welche nicht an einen Jahreskurjus gebunden 1nd, fann die Aufnahme auch in ter Zeit vom 1. lis einshließlih 21. April k. F. stattfinden.

Die Annahme von Vorträgen und Uebungen, sowie die Anmeldung bei den Herren Dozenten erfolgt für das Winter- semester 1884/85 in der Zeit vo:n 1. Oftober bis einschließli 5. November d. J. und für das Sommersemester 1885 in der Zeit vom 1. bis einschließlih 78. April künttigen Jahres.

Das Programm für das Studienjahr 1884/85 1|t vom 1. September cc. ab im Sekretariat der Technischen Hochs hule Stinkelplaÿy 6 gegen 50 J käuflih zu haben, auch fann dasselbe gegen Einsendung von 60 Z (in deutschen Briefmarken) von daher bezogen werden.

Berlin, den 15. August 1884. N N

Der Rektor der Königlih:n Technishen Hohschule.

G. Hauck.

Ministerium des Jnnern.

In gegebener Veranlassung weise ih die Königliche Re- gierung unter Bezugnahme auf die Cirfularverfügung vom 31, August 1858 Ministerial-Blatt für die innere Ver-

waltung Seite 207 darauf hin, daß auf Beschwerden wegen Verfagung eines Wandergewerbesheines zum Handel

im Umherziehen mit Druckschriften in der Rekursinstanz nicht

der Herr Minister für Handel und Gewerbe, fondern der Minister des Jnnern Entscheidung zu treffen hat. Berlin, den 13. Juni 1884. Der Minister des Jnnern. Jn Vertretung: Herrfurth.

An die Königlichen Regierungen in den Posen, Schle2wig - Holsiein, He)en - Nassau, Westfalen und in der Rheinprovinz (nicht Hohenzollern) und an die Königlichen Land- drofteten.

Provinzen

Ministerium der öffentlichen Arbeiten. Die Königliche Eisenbahn-Direktion zu Hannover ist mit der Anfertigung genereller Vorarbeiten für eine Eisen- bahn untergeordneter Bedeutung von Sarnau nah Frankenberg beaustrazî worden.

Angekommen: Se. Excellenz der Staats- und Justiz- Minister Dr. Friedberg von Bad Ems ;

der Direktor im Reichzamt des Jnnuern, dem Harz.

Abgereist: Se, Excellenz der Staats - Minister und Minister für Landwirthschaft, Domänen und Foriten, Dr, Lucius, in die Provinz Sach!en;

R Wirkliche Geheime Rath und Unter- Staatssekretär im Reichsamt des Jnnern, Eck, nah der

Bofîfe, aus

(gw -

Schweiz ; l

So. Excellenz der Wirklihe Geheime Rath und Direktor im Ministerium des Königlihen Hauses, von Shweiniß, nach Marienbad.

Die Nummer 24 der Gesez-Sammlung, welche von heute ab zur Ausgabe gelangt, enthält unter S “Nr. 9011 die sechste Nachtragsverordnung , betreffend die Kautionen der Beamten aus dem Bereiche des Minijteriums der geistlihzn, Unterrichts- und Medizinal: Angelegenheiten. Vom 23. Juni 1884; und unt?2r Nr. 9012 di2 Verfügung des Anlegung des Grundbuchs Amtsgerichte Bajjum und Jburg. Berlin, den 18. August 1884. Königliches Gesez-Sammlungs-Anit. Didden.

Justiz-Ministers, betreffend für einen Theil der B.zirke Vom 6. August 1884.

die der

L

Bektanntmaqhungen, die Unfallversiherung betreffend.

rordnung vom 14. August 1884 zur Ausführung 5 § 109 des Unfallversiherungsge)]eßes vom 6. Juli 1884.

Zur Ausführung des §. 109 Abfay 1 des Unfallversiche- rungégeseßes vom 6. Juli 1884 (R:G : Bl. S. 69) wird mit höchster Genehmigung Serenissimi vcrordnet, was folgt:

Jod N

S . dem Unfallversicherungsgze en höheren Verwaltungébe C

1 4

D

Die in 1

) 2) i

jeß? behörden,

en unteren Veriwaltungsbehörden, 3) den Ortspvolizeibehörden

zugewiesenen Verpflichtungen werden S

zu 1 von dem Ministerium (Verwaltungsa btheilung), zu 2 von den Landratheämtern, S ,

U 3 von den Gemeindevorständen beziehungsweile den i Vertretern der Gu sbezirke

wahrgenommen.

d d d 1e

5 Die in W. 11 Absag 3, 35 Absay 2, 82 Absag 2

und 85 Absatz 2 des Unfallversiherung8ge)eßes bezeihneten Strafen fließen nah Maßgabe des §. 5 der Verordnung vom 1. Mai 1858, betreffend die Organijation ‘der unteren Ver- waltungsbehörden 2c. (Befe SAHU S, 106), in die Kasse

8 zuständigen Landrathsamtes. a Rudolstadt, ben 14 Ag U

Fürstlih s{chwarzburgisches Ministerium.

: von Holleben, i. V.

erordnung vom 4. August 1884, einige Ausführungsbestimmungen zu dem Unfall - versiherungsgeseße vom 6. Juli 1884 betreffend. Zur Ausführung des Unfallversicherungsgeseßes vom 6. Juli 1884 im Fürstenthum Reuß âlterer Linie wird auf Grund von §. 109 des gedachten ReichSge)eßes mit höchster Ge- nehmigung Serenissimi vorläufig, unter Vorbehalt weiterer

1 : V

Regierungs

Bestimmungen, verordnet was folgt :