1884 / 195 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

MWikbelm Cremer zu Rellingbaufen, Kreis Essen, zu Gursten des Freiherrn Mar von Vittingboff gent. von Stell zu Schellenberg ruhenden Raeallaften

4K. 2136),

p MRTAC G

207) Aklésung der

| Sd c -. 7ronds der reformirten

208) Ablösung der Ocforomen Heinrich

Kreis Gen, zu Gunft 3}

= 48

mariae virginis zu GEfen baftcnden Realabgaben

(H. 2647),

269) Ablösung der dem Freiberrn von Nagell auf Haus (Sartrop, im Kreise Duisburg, auf Grund- evangelifîchen Ge- Reallasten, sungs- Kapitals von

stück:n dex zweiten Pa

meinde Lünre zusfiehender

Freigebuna des festge 1760) M (B 3510),

{0 { y 210) Ablotung ver

zu Stammhbeim zuge

Bürgermeisterci Opladen, i l fowie Ablösung der den fatholiscben aet’-liben Ine Opladen, von

Band 2 Blatt 13 de

den geistlicben und kir&lichen Gemeinde zu Höckeëwagen von Grundftüdckten der Steuergemeinde Hücckeswagen, Kreis Lennev, zetehenden Realabgaben (U. 2654), Grundstücken des H\ebrink junior zu Carnap 8 Grundbuch&8 der Erben des Hofraths Biesten zu Essen und der Congregatio beatae

auf d?n

en

storat der

A VLC

etzten Abls

der fatbolis{en Vikarie zu TPünwald, Bürgermeisterei Mecrheim, von dem dem Grafen Gisbert Egon von Fürstenberg-St2mmheim hörigen Mittergute Ophoven, zustebenden Realabgaben,

Ftituten zu Bürrig, Bürgermeisterei

il dem demselben Pfli Räuscbenberg, Büraer

chtigen gebörigen Rittergute meisterei Opladen zustehenden

Realabgab-n (F. 1800).

V. im Regierungsvezirk Cöln. ) : der kTatholisben Pfarre zu Menden, im Kreise Sieg, zustehenden Roggenernte

211) Ablösung dér

auf nacbstchenden Grundstücken :

Sue U. Ne. 01/18, 01/10, 92/10,

Flur V, Me. 14

Flur VI. Nr.

578/219,

316/256, 524/274 715/192,

836/0.191, 847/277, 319/277, 841/23

217, 218.

,

Flux N, Mx.

105/79,

706/227, 399/232 | 751/275, 843/239, D

der Katastralgemcinde Siegturg und

Flur TIL. Nr.

der Katastralgemeinde Siegburg: Mülldorf (31. 1299),

919) Ablösung der der katholishen Vikarie zu Dürr wald, Vürgermeisterei Mecrbeim, von dem dem Grafen Giskert Egon von Fürstenberg-Stammheim zu Stammheim zugehörigen MRittergute Opboven, den, zustehende TFowie Ablösung der den katholischen aetistliben In-

O)

Ovlader, von ! 8

RBlergerr'etsteret Opla

163/16

ftituten zu Bürrig, Bürgermcifsterei

dem demselben Pfl

ibtigen gebörigen Mitteraute | RPöusckbenberg, Bürgermeisterei Opladen zustehenden

Realabaaben (F. 1800) ;

VI, im Regierungsbezirk Coblenz: Zusarnmerlegung der Ge- : marfuna Birnkac, Kreis Altenkirben (B. 533) 214) Ablösung der den Waldberechtigten zu Seel- ba auf nacbfolgenden Grundstücken der Kataster-

213) wirthschaftlicbe

gemeinde Köttingerböhe

lur IIT, Nr.

S0 S

87, 143/79, 144/78, 91/42, 43

76, 51, 86, 49, 84, 89/42, 1

131/83, 128/48, 82, 104/38, 108

115/38, 116/38,

uflcher den Hütungbe

cs

I

Liv

«ch1

127/48

9

L 1E O

13

2

74, 109/88,

119/74,

20/7

G 20 28, 29 ol, 92 89, 04, 8 Fsur 11, Nr. 324/67, 325/67, 365/53, 51,

recbtigungen (S. 470),

215) Ablösung der der evangelischen Pfarre, der

Organisten- und Glôcknei stelle

,

In

fteherden Realabgaben (D, 1215),

216) Ablösung der der evangelishen Pfarre in Hamm a. d. Sieg, Kreis Altenkirchen, auf der Ge- gen zustehenden

markung Oettersha (I 2627),

917) Ablösung der auf den Grundstücken der ka- Kreis Altenkirchen,

tholiscben Pfarre in Peterslahr, n Sc{öneberg

in den Gemarkunge

Gunsten der katholischen Kirche in Oberlahr lastena-

den MRealabgaben (P.

218) Theilung des

Köttingerhöhe zust «48. 480):

werden zit Bezug auf die 8. 11 bis 15 des Viuéfäbhrungegeseßes vorn 7. Juni 1821, &, 25 bis 27 ver Verserdnung vem 30. Juni 1834, 88. 109 bis 1411 des Ablösungsgesetes vom 2, März 1850 %betannt gemacht und alle noch nit zugezogenen, amnittelbar oder unmitt&äbar Betheiligten bierdur

aufgefordert, tre Wochen, s\väteftens

857),

Q V

ebenden

Ansrräche

aber in dem am Dienstag, dew 14, Oktober 1884, Vormittags 10 Uhr, por dem Herrn Regieru8gs - Rath Freiherrn von Dreofte-Hülehoff un unserer Geschäftsstelle anstehen- den Termine anzumelden und zu begründen.

sogenannten Gemeindewaldes zun Herdorf, im Kreise Altenkirhen, insbesondere Vorladung des Aloys Latsh zu Herdorf als Mit- eigenthümer der waldberecbtigten Stätte Flur IILI. Nr. 1275 der Katastergemeinde Herdorf, dessen ge- genwärtiger Aufenthalt unbekannt ift, zur Vollziehung des von den übrigen Interessenten am 11. April 1882 und folacnde Tage anerkannten Rezesses (H. 549),

219) Ablösung der der cevangelishen Pfarrei zu Sreusburg und der fatholisben Pfarrei zu Kirchen, Kreis Altenkircben, auf Grundstücken in den Katasters gemeinden Betdorf, Bracbbacb, Katzenbacb, Kirchen, H-crkerêdorf, Offhausen, Mudertba, Wehbacb, Alé- dorf, Dauceréberg, S&cuerfeld, Bruce, Wallmen- rot, Grünebab, Safßsenroth, Dermbach und Her- dorf zustehenden Reallasten (K. 2138),

220) Xblösfung der den Waldberecbtigten und der Srbenhauberg8genosfsen\chaft von Seelbac auf Grund- \tückden in den Katastergemeinden SeclbaÞ und OuUtungéberechtigungen

bei

Münster, ven à. August 1884.

Königliche Genert-Kommisiwon für Westfalen 2c.

125/07, 126/77, -) d

4,

8, 99/79, 90/42, 3 Os 134/88, 133/88, 4, 148/3, 2, 6,

Daaden, Kreis Altenkirben, in den (Semeinden Derscben, Emmerz- Hausen, Nisterberg, Oberdreisbacb und Weitefeld zu-

intbesondere

7, 345/196,

Rcalabgaben,

93/44, 40,

9-

I, B,

Zehntrenten

und Rott zu

uns binnen 6

[37580] Königliche Oberförsterci Kuobben, Amt Uslar.

mittags 10 Uhr, wird im Hotel Busfilliat zu Uélar das im Winter 1884/85 einzus{lagende, zu Eisenbabnsck&wellen gecianete, Buchenholz, ca. 6-—700 fm Cfentlid meistbietend versteizert werden. von Carnay, | Durbsc"ittlibe Entfernuna vom Bahnbof Uslar 2—2è¿ Stunden Näbere Auskunft im Bureau der Oberförsterei Knobben.

[37609] Bekauntmachung.

selbst crforderlicben :

Verkäufe, VerpaStnngen, Submíssionen 2c. [3766.2] Pferde-Auction.

Anr 10. September d. J. vou Vormittag 9 Uhr ab werden auf dem Viehmarkt in Guhrau etwa 36: ausrangirte Pferd: des Regiments meist- bietend geen sofortige Baarza blung verkauft.

C. Q. Görchen, den 19. April 1884. Königliches Westpreußishes Kürassikr-Regi-

ment Nr. 5.

Provinz Hannover. Buchen-Sckhwellholz-Verkauf _ vor dem Einschlage. Donnerstag, den 4. September 1884, Vor-

Die zum Neubau der Garnifon-Wafchanstalt hier-

a. Saargemünder-Platten und Verl-gqung der- selben, veranschlagt auf 1769 M 67

b. Glaferarbeiten, verans{laat auf 513 M 03 4,

c Maler- und Anstrei$terarbeiten, veranschlagt ur (T M20 A,

d. Ofensetzerar“eiten, veranschlagt auf 890 M,

sollen im Wege der Submission veraebhen werden. Die Bedingungen und Koftenansbläge können im

Gescläftélokale der unterzeichneten Vertvaltung ein-

aeseben, und versi-aelte und mit entsprehender Auf-

\cbrift versebere Offerten bis zum

27. August cr., Vormittags 11 Uhr,

dafelfst abgegeben werden.

Brandenburg a. D., den 18. Auauft 1884,

Königliche Garnison-Verwaltung.

Eiscubahn - Direktionsbezirk Magdeburg. Königliches Eisenbahn-Betricbs-Amt [37009] Halberstadt. Submission. Die zur Herstellung eincs neuen Retiradengebäudcs auf Bahnhof Aschersleben erforderlichen Maurer-, Zimmer-, Tischler-, Scblesser-, Glaser-, Anfstreicher- und Klempnerarkeiten nebst theilweiser Material- lieferung sollen im Ganzen oder avchb getrennt nah cinzelnen Titeln im Wege der éffentlicen Sub- mission vergeben werden und ist bierzu ein Termin auf Mittwoch, den 3. September cr., Vormittags 11 Uhr, in unserem Verwaltungsgebäude, Magdeburger-

Zeichnungen und Bedingungen liegen daselbs zur Eirsicbt aus uxd können aub agegen franko Ein- sendung des Betrages von 1,50 Æ von unferem Bureau-Vorsteber bezogen werden. Offerten find mit der Aufschrift: „Offerte auf Herstelluna eines neuen Retiraden- gebäudes auf Bahnhof Ascersleben bis zu dem oben genannten Termine portofrei an uné einzusenden. Halberstadt, im August 1884. Königliches Eisenbahn-Betricb3- Amt.

[372841 R Eisecnbahn-Direktious-Bezirk Elberfeld.

Die Anfertigung und Lieferung von

straße 11b,, anberaumt.

9-

dd

664] l Mit Genehmigung der Königlichen

(2

sorie von Luruswagen ED vom p ® grofen Anlagen statt.

Näheres im Büreau der Gesellschaf Das Comité: v. Koßze.

Bekbörden findet die

4 F d \ p % S e E Erste große Ausstellung vou Pferden aller Länder | P Ban sw gn pel Banki L L “L D / Zt E E Wi zu guten reten | Stud Dordiletne. Verkauft wurden: 11 310740 kg | abgeseßt und erzielten befriedigende Resultate. Es | Patentbericht, Marktberidt des Is T) ¿ i Nehmer, während geringerer kaum Beachtung | Kuvferraffinad (— 443 872 kg gegen 1882), | warcn durchs{nittlich 62 Arbeiter beschäftigt bei markt, Ein- und Ausfuhr von (

erliner Bau- ° os nescenkt wurde. G C L E C e E V S ( 10! E j ) Vement un verbunden mit Prámiirung, E 4 N H N 6 S e S n N E E E R von 155 M | einigen Thonwaaren im deutschen Zollgebiete. S P " L, S praumen war Hesonders zu AUnfang des | 13 6668 79 e U U O SOveeNaute I Der Ua der Qallescen ampfpumpen- und | Submissionsresultate e , Reit- und Fahrgerüäth, landwirthschaftlihen Maschinen 2c. 2c. j M Jahres ein ziemlich lebhaftes. Die Ernte war nicht | (350516 kg weniger als im Vorjahr), 65 622 kg | Maschinenfabrik von Wolf u. Meinel Ga O O

2 =@ BÉECHBR ÎD e D @ sehr vedeutend und wird im Bericbtsbezirke auf | nickelhaltige Spleißkräßze (7011 mehr a!s in 1882), | fich auf Deutschland. Die Natfrage war befriedi- Deutsche Uhrmacher-Zeitung. Nr. 16 Fd e 7 / É j Es Ê /@ S ca. 500 Ctr. geshäßt. Zum Darren kamen wenige, | 27539 kg nickelhaltiger Kupferstein (24360 kg | gend und die Preise normal. Die Fabrik von N. | Inb, E Bf E E ats da die meisten in grünem Zustande zum Erport ver- | weniger ais in 1882), 274 697 kg saures s{wefel- | Greßler in Halle a. S, wvelde tecnisd hemische Die d utf L a ín d 2 ug E 7 : L L la « E A Van Wie 9 S Si E L E / 17 1. S ]Wwefe I L a. S., è ulh-chemische | Die deutsche Normalzeit. Ueber Steinarbeiten in Standgeld .pro Pferd 19 4 Anmeldunzen unter Einsendung der Beträge gel, bis 39. August a. c. wandî wurden. An Kirschen wurden 4—500 Ctr. | faures Natron (11 847 kg mehr als 1882), 25 446 kg | Apparate, Mineralwasser- und Chamvagnermaschinen | der ÜÚhrmatherei [] De Sus der Cefiabits t I M V 7 2 . 5 S Ver L O Pas 7 E 1 t . V. Neues Viertelshlagwerk. Einiges über den

T:

a, 6400 t Stablscienen G e Lord S : : RC 29 250 M ç ehe 8 bezeibnete Büreau eingesandt werde Das Central - Handels - Regif ß Z 5 11 E 2 - 50 t = 22350 Paar Lasbe seben an das bezeiwnete Bürea GEIAI erden, Ÿ Sentiral - andels - Register für das Deutsche Reich kan 2e Post - 2 D E J A ea L i l) i S S e L: is 900 000 Dee, M, Die Bedingungen fönnen daselbft eingesehen, au Berlin auch dur die Königliche Expedition des S ation E La E A E, E as Vas Central - Handels - Negister fur das Deutsche Netch erscheint in der Regel tägli. s i E R a N a F | gegen Einsendung von 1 bezogen werden, Anzeigers, SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden s E eugli@en Saa ZLonnement beträgt 1 4 50 S für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 S. G 10009 b eisernen Quershwellen, ck Magdebura, !6. August 1884 e a 0e Vary R R Is Znsertionspreis für den Naum einer Drutzeile Z0 „s E E d e. 600 t Kleineisenzcua für eiserne Quer- Königliche Eisenbahn Direktion E E E E R E a s{bwellen (System BVautberin) : a S : Jst bei der Versicherung einer Fabrit und | gewonnen (1777 t mehr als 1582), welche meist in | fabrik von Weise und M efi i a. E Gens y R S Tol. M verscbiedene Loose getheilt, im Wege der der darin ¿ur Verarbeitung gelangenden Materialien diesem Zustande n N “E 1 vaN u i (Spezialitäten: A mtb [l D Hal E E . 1 Ua 410 t zum Erport , die zum größten Theil öffentlihen Submission vergeben werden. Verschiedene Bekanutmachungen. gegen Feuersgefahr in der Police bestimmt, daß die | 1595 t Schweselsäure 609 B. und 2310 t 6609 B | Scraubenschneidemaschinen Fede 6 ppa Ren, | NED England und Hamourg gingen. i Bidingnißhefte zu a., b. und c., d, e. = [37589] Abfälle regelmäßig aus dem Fabriklokal entfernt | durch Konzentration dargestellt zu werden braubten. | ein lebhafter ul N E E ATOLaRS E, 196 Sciffe von 19 596 t liefen in 1883 in den 4 Stük können gegen Einsendung von 1 M - Lg ze werden müssen, so fallen nach einem Urtheil des | Der Spurbetrieb lieferte aus 38079 t Noft unk | Absaß hat ih tin for” CvI rage Itels rege. Der | Hafen von Papeete ein (davon deutsce: 18 Shiffe Fn 2 Saft uan b Die Kreiswundarztstelle des K 8 : : E etl des er Spurbetricb lieferte aus 38079 t Roft und | Absaß bat si f llen eurovätshen {s 2 : 1e: 10 D 50 „$ für das Heft von dem Kanzleivorsteher Pelz A Cg n Woh L E Gildeus s Gers- Reichs8geribts, I, Civilsenats, vom 18. Juni | Robstein und 548 t Sanderzen zusammen 17 224 t | befestigt U T g f e E H prr von FOs t); von den deutschen Schiffen liefen 3 tortol 2 or E nl c1 00? B 5 D, iFolac L o If 5 4 L gs 2 Tee - T E S [Pelz ei [i at p j Dee, A5 N F auLrt e ca. 90 ÂUrbette î g S-A , ° S Lg A 7 (C At s hierselbst bezogen werden, a A ins Md 420 Ms ter h Wg Se d. Je unr gane nicht biejonigeet Ueberbleibsel, | Spurstein (1015 t +). Aus Abröstung resp. | Beschäftigung und gr ta lager wel S i7 L E R Sni des Jahres 17 Swiffe, Mit der vorgeschriebenen Aufscbrift versehene a e __ OLLCIS« welhe durÞh Wiederverarbeitung in der- | Auslaugung von 17283 t Spurmebl konn» | 78000 Diez Maschinenfabrik (Fg eco po ammtlich beladen, wieder aus. B Ge Mis 2 9 or, | vhysikus d-8s Kreises Hersfeld erledigt und soli ane n BoranGVe noG verwearißhay N A 200 L Spe onns j (0000 6 Die Maschinenfabrik, Eisengießerei und Î A urs pin po D derweit besetzt werden, . S b N Ie 1869) be «Pas O E e F | Aelelschmiede von Hoddick und Röthe in Weißen- | Der Met allarbeiter, Nr. 33. Inhalt : nung derselben erfolat am folgenden Tage No Wir fordern deshalb qualifizirte Medizinalperso- wieder verarbeitet oder verkauft Der Versicberunase La M werden. Auf beiden Naffinir- } fels a. S Spezialitäten: Dampfpumpen, Dampf- j Artikel: Industrielle Rundsbau. Kunstzewerb- E O Ss tine E even nen, welche id um diese Stelle bewerben wollen, ae pi E E S E Minn D680 S GUIE A ; Men, Maschin-nn und Apparate für die | lie Anregungen. Einiges aus der Proftektions - T r e, 5 4 - 1 , e e «g L F Ca V iv - - Ui ( ele T 1De . s S 5 A i j y Pn E Gi e e e s F DAs u ( L n es aus T VrOI on Ee E auf, ibre 3efucbe nebst Zeugnthen und Lebenslauf E LETS : x I-T t Ey Z : O a5 Ç L200: I Analina t) L mer wte U E raun oglentnduitrle2, fur Solarôls- und Pa- | lehre (Fortseßung). Lüftuna8vorridWtunaen “A v6 12. Auauft 1884 uns innerhalb 6 Wochen einzureichen. : ga E Sen die gedachte E vi dd s vermehrten Produktion D Briquettes- und Naßpreßstein- | Aborte und Senfaruben aide ada ag M ie S l “. Ulis O M ç l de 18 Nu uft 1884 Po U l L, An ne (He JaTiSrelu tate wentger günstig was in fabri en) war während G Ce bres L [l Les 2e4 e A C E Tus 3 | L E CTY Di : Cassel, den 1! _ Aug 304, ——- ; Tak ah Sag C Di T G i des Jahres voll beschäftigt. | ohne Pumpwerke für Hand- und Mascbinenbetrieb. Königliche Eisenbahn-Diteklion, Königliche Regierung, Der Ja bresberict der Haudelatammer dem Zurückbleiben Dés Kupferabsaßes und in den | Die Zahl der Arbeiter betrug ca. 82, welche einen | Das Pasteurisiren von Faßbi r. Befestigunx E E Abtheiluna des Innern. O S ta, rana An Derctammer } gerimngern Preisen dex Metalle seinen Grund hat. | Arbeitslohn von 79434 « erhielten, Es wurden | großer \Gwerer Kronleuchter __— Beseitigung [37690] Kühne D iu ges a. f für 16 33 bemerkt In Tétner Ein- (Günstigae Erträge haben die Kupferhämmer und IYalz- j 160 t zuéländi bes 376 + Eni F Nob Es Tecbnishe Mitth isu eu 2, Let è e ERtE enzen Ss c; Q 55 : leitung j M n Groß anze t werke Mothonbnro 145 Œhevan 2 A 5 E A [Wes Modellen, | Lewni]he Mittheilungen: Vorsbläge zur Lüftung, Submission auf Lieferung von 9455 Tonnen leitung, daß man im Großen und Ganzen mit | werke Rothenburg und Eberswalde ergeben (204 434 M). | 200 t Sthmiedecisen und Blebe 18 t Stahl und | Klibluñn uns Seizung von Efsenbos, E ate Stahlschienen, 78000 Stük eisernen Quer- | [37454] E, O rae des verslossenen | Die Riestedter Braunkohlengrube ist in ihren | 5 t Bronce zu 598 t Maswinea, Blecarbeiten und | Poliren v - L E A S g e E G U E j Tahrcs zuruckolicken dürfe, Aber viele Industrien | Geschäfteref E U GOEoR ; 0 A ee E O S E A Aas æPLUren von S@Wwarzlal. Harten und Gemen- schwellen, 493000 Paar Schienenlaschen und Fur hiesige Stadt soll auf die a$btjährige Wabhl- I ner rhöbuna Ls L A R N ulkaten von 80596 M in 1882 auf | Gußwaaren verarbeitet, Der Absatz der Maschinen | tiren. Benußung von Weißblebabfällen. Todte 50000 Siück Unterlaagsplatten. Termin periode des Untenciiieten, auf leveriellita Qi, ps an E A ani lac # 716 M 1883 zurügegangen. Die Forsten j fand in Veutschland, Italien und Rußland statt; | Leitungen. Eleftrisber Löthkolben. Silber- 8 i f mi täbri Fimndi fri i O T H j iTutrenz vermtnder- | haven einen Ertr ; B R Jd Lo M: Taro y ; ; 4 er A L ben, b am 4. September 1884, Vormittags 11 Uhr, | ruf mit Zjäbriger Kündigungéfrist ein Stadt- L Produktionfgewinn ‘Auéncale! en du Ma 0 Kobl A, 4 A von 53 667 6. ergeben. Die | Guß- und Blechwaaren wurden in der Provinz ab- ! plattirte Artikel glänzend zu erhalten. Behand- i äfts S tesseitia | erialien i 6 f ? 19 f S O O ( S udbver]che zengewtnnun Je e etl on Stet - olt Dio Lande horno Et c ; : o E M A E E im Geschäftslokal des diesseitig-n Marterialien-Bu- | schreiber al:bald angestellt werden. Der jährlide n babe ne bas i e der P E ftio S I ei der westfälischen Steinkohlen- | gefeßt. Die Landsberger Maschinenfabrik in Lands- | lung dünner Güse. Behandlung der Blasebälge reaus hierselbft Fürstenwallstraße Nr, 10 «its Gehalt beträat gi:0 A Qualifizirte Bewerber ne l "4 i D n fri Gt do E n Manéfeld wurde durch außergewöhnlichen | berg, Regierungsbezirk Merseburg, welche nh mit —— S ’rftellung etnes arne l Ueberzu2es auf ink. Off u i8 î î f ï Nef i j 5 Ç. zun E c h y x l Zeig? auc eo SOTUC l 0 -17 o 5 I 5 fir f «trt olss N nee t M eia VEEET E DELEE N aro URU| À L Offerten müssen bis zu obigem Termin frankirt, | werden aufgefordert, ihre Meldungsgesudbe nebst E n M elimarkts En l M Veotrgsdruck und Wasferdurchbrüche unterbrochen | der Auëführung industrieller Anlagen, Mühlenbau, | gegenständen. Mechanisches Swleifen. Tec- vers@losen und mit der Aufsbrift : Zawvinillan binnen 14- Caqan anher allizuveicen, : auf A L i i E E Und ergay dadurh einen Verlust vo 141 915 M i landwirtbcaftlicer Maschinen beschäftigt, berichtet, | nisde Anfragen. Bücherschau. Nerschtedenes „Offerten auf Lieferung von Oberbagumaterial“ Großalmerode, am 12. Auaust 1884, 0 Cs Ls fn A, e h E Ee q den Gofeanstalten bei N | daß der Geschäftsgang ein normaler, aber in der Patentregister. Der Geschäftsmann. Brief- . o e , e .. - A / 104 5 ? S a n - 0 4 ÿ 5 I 0 a T 4A c JO%= j ¿ , c , Z \ P H. A E 7 2 \ 4 E 2/6 | 4 14D, 6 versehen an das vorbezeichnete Bureau cingesandt Der Bürgermeister indrangs fremder Waare keine ait S R f | A i a E cin Ueberschuß von 344 925 M [andwirthschaftlihen Branche ein rückgänaiger war. | kasten. Inserate. werden, Die Bedingungen Wanen dasclbst ein- Rüppell. a e e E G N igen tsulta e | erzie t. An Tranéportkosten wurden im Jahre 1883 | In der Eilenburzer Eisengießerei und Mascinen- : u E a y zem Cente Mies n E A E 1883 er E Mansfelder Kupferscieferberg- und | fabrik von Alerander Monsfki in Eilenburg wurden Deutsche Töpfer- und Ziegler-Zeitung rnte e 1 ammerbezirle mif wenigen Aus- | Hüttenwerke 3 194 086 s verautgabt. An Stblaken- | im Ganzen 470 009 kg Gußwaaren hergestellt, von | Nr. 33. Inhalt: Die Urfaten der Berwitte-

gesehen ainz au sind dieselben von dem ge- nannten Bureau gegen Cinsendung von 1 M fi 0 Z jede Materialart zu beziehen. für 3 Ww e î t E B s î l a g É (

Magdeburg den 13. August 1884.

èniglige Gisenbahn Zieettion zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

[37689] -

ienen Bebuiänehen, Bo ellt fien: Y M 195

cichenen Bahuschwellen, 25 000 Stü kieferne 0 e S2 G I q 5

Bahuschwellen und 14230 SiC etenat Weichen: B el li i, Mittwoch, den 20. August A4. schwellen. Termin am 8. September 1884 s Der Inhalt dieser Beilage, i n ——_

5 ags 11 Uhr. im ( e\cbâftsl fal 8 E es war 1176 eser g el age, In welcher au die um 8, 6 de3 Gesetes über den Marken Uß, vom 30, No L 187 fowie die i 7 Ur 7 2 pen Gw ——_— Vormittag hr. im G otal des dies vom 11 Januar 1876, und die im Patentgeseß, vom 25. Mai 1877 vorge)chriebenen Éa oann oos ac f verdfsentlidt werden, sett A E E Le D I E

seitigen Materialien - Bureaus, _Fürstenwallstraße Nr. 10 hierselb Offerten müssen bis zu diesem 0 0 4 e E Bo Sf cutra’-Vandels-Register für das Deutsche Reich. »:. 1 Í - 4+ (r. 1959.

„Submission auf Bahn- imd W-ichenshwellen“ ver-

«hmo i tn Mitt-Tornto "f Œ rbr} »7 5 t. R 247 n fi F ; f hf rf A ]

nahmen E S Mittelernte zuruck, Jn sabrikaten wurden fabrizirt : 536 347 Stück geformte | denen die cigene Ma|cbinenfabrik 110 000 kg ver- | rung bei Verble

Aut der E 5 E A l l Plaßgeschäft statt. Bauscblacken und 37 (78 Ctr. getemperte Baus- } arbeitete zur Herstellung von gußeisernen Damyf- der Wirkung einiger

E, i R von E wegen der mangel- | s{lacken, außerdem 12 865 cbm Tempershlacken zur | erzeugern, Dampfmaschinen und Heißluftmaschinen, | land-Cement. Kon

ha Ma 0A unbedeutend. Der Umsay Chauffirung , _2 (00902 Stück gegossene Pflaster- } Apparaten für Sodafabrikation und Holzdestillation. | liber Normen für die Prüfung der Baumaterialien

in Vic -rbsen ar ein mittlerer; bessere | \{lacken, 194 7 2 Stüdck Trottoirplatten und 21 966 | Die Fabrikate wurden größtentheils im Inlande | Vermisctes. Brief- und Fragekasten s a Ve icl U CLUAI E E

ndfteinen und Terracotten. Von 1 Zumiscbmittel auf den Port-

* E i

ferenz zur Feststellung einheit-

Resultate ergeben. Die Zahl der Arbeiter | elcktrishen Strom. 11. Aus der Werkstatt (Ein-

E L A N 2 h Y S A j; ; 2 Vas Geschäft in Kirschsaft gestaltete si zu cinem | 248 730 kg Blei haltiger Flugstaub (9920 kg ! : belief sib auf 22, In der Fabrik landwirth- | fache Meßwerkzeuge beim Eindrehen des Cylinders.

O t stellte sich nach der Presse Bedarf | weniger als 1882), 690 000 kg Eisensauen (260020 kg | Tur 0 S ersclbe stetaerte f E 7 8 f T rf I O 1 do \Atne Cs trlits f 4} R 17 A ,

e O Posten E sich M e N 4283 kg Kapellen-Masse und | \chaftlicber Maschinen (Spezialitäten : Drillmaschinen, | Bügelzange.) Sprechbsaal. Vercinsnatrichten daß je d getauft wurde; die | Ansi-deschlacken und 1043 kg Kobalterze. Die Ge- ! Maschinen und Apparate für Zuckerrübenkultur, | (Kreisverband Lüneburg). Patentnachrihten.

1D

| (e elch ) i ¡4! aufer fander Fifenvitei E a S ; | i i fri tel gedarrt, welche aber nicht \ch{lank Käufer fanden. | Eisenvitriol (8473 kg wentger als im Borjabr), | herstellt , hat im Allgemeinen zufriedenstellende | ! !

Komnmanditgesellschaften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

N Holsteinische Marshbahn-Gesellshaft.

Aufforderung zur Einzahlung auf die zur

Fortführung der Bahn von Heide bis zur

Landesgrenze bei Ribe gezeichneten Afkticn- beträge.

Nachdem die Allerhöchste Konzession zur Weiter- führung der Bahn von Heide bis zur Lande®grenze bei Ribe ausgefertigt worden ift, werden nunmehr die Zeichner auf die zu emittirenden Stammaktien Litt. C, und Stamm-Prioritätsakticn Litt. C. auf- gefordert, bis zum 1, Oktober d. J. 10 9% der von ihnen gezeichneten Aktienbeträge einzubezahlen.

Die Einzahlungen können erfolgen :

1) in Glücfstadt bci unserer Hauptkasse, 2) in Lunden bei Herrn Kircbspielsschreiber

Carnelius,

3) in Friedrichstadt bei dem „Friedrichstädter Bankvercin“,

4) n bei der Husumer Volksbank, e.

5) in Bredstedt bei Herrn Fr. Herrmann ; über jede Einzahlung wird eine Interims-Quittung ertheilt, gegen deren Nückgabe demnächst der statut- mäßige mit dem Reicbsstempel versehene Quittungs- bogen durch die betreffende Zahlstelle ausgehändigt wird,

In Betreff der Folgen des Verzugs bei Einzah- lung der autgeschriebenen Raten der Aktienbeträge wird auf die Bestimmungen der Artikel 220 bis 222 incl. des allgemeinen deutschen Handel8gesetz- bucbes hingewtefen.

Glüdcfstadt, den 16. August 1884.

Die Direktion. H. Lund.

G&W d = S

[37529] Kiel-Flensburger Eisenbahn- Gesellschaft.

: Bekanntmachung.

Bei der am 12. ds, Mts. stattgehabten Anus- loosung der pro 1884 zu amortisirenden Prioritäts- bligationen der diesseitigen Gesellschaft sind die felgenden Obligationen ausgeloost :

Obligation zu 2000 46 Nr. 889, desgl. « 1000 A Nr. 726, desgl. , 500 M Nr. 395 u. 164, ee somit am 2, Januar 1885 eingelöst verden,

gegen Auslieferung der Obligation nebt Zinscoupons and Talon an den Präsentanten. Kiel, den 18. August 1884. Die Direction. E. Bure ch.

Die Rückzahlung erfolgt nach dera Nennwerthe

zugeführt,

b. zur Amortisation des Baukapitals verwendet und

C. der Mest von .

Nachm

bezeihneten Geschäfte. Hannover, den 18. August 1884. Der BVorsißend

Stelle verpfändet. Vou obigen 26 230 050 # sind bis zum Schlusse des Jahres 1883 theils amortisirt, E S j E ANDI ge o find bis zum Schlusse des Jahres 1883 theils amortisirt, der Absas im Thongeschäft sowie in der Porzellan- | ob:ren Revieren 3,11 (1882 3,00 46), auf den

+ o y - - pas Landschaft Der Provinz Sachsen. M 1001. Das Ergebniß der ganzen Preste im Berichts- | s{ließlih 82470 #& Reste 26262015 4! 12 Million Mark erzielt. Die Fabrikate wurden | eleftrovneumatisber Korresvondenzuhren), Brief- In der am 30. Juni d. J. stattgehabten Generalversammlung erstattete der Verwaltungsratkl vezirke wird auf ca. 2500 Stücffaß à 6001 = | betragen gegen 26577614 (A in 1882, Diz| abgeseßt in Deutschland, Oesterreih-Unzarn, S4we- Mey Ale Korre] pondenzudron), Brie den Rechenschaftsbericht 1ro 1883, nah welcbem bis zum Schlusse des Jahres: : 19 0000 1 gesdäpt. Die Preise sür Kartoffelmehl | Belegschaft der gesammten Mansfelder Werke | den, Norwegen, Dänemark, Franfreid TAA e E ——— A d 371 950 in Provinzia!-Pfandbriefen, N bis zum Ende des ersten Semesters bestand am Swlluß des Jahres 1883 aus | Belgien, Holland und im südlichen Nukland, Die Deutsche Hutmaher-Zeitung. Nr. 22 „20858 100 in Central-Pfandbriefen, M artoffele r E N, aus die reihe | 1 229 Mann gegen 15 267 Mann in 1882, so daß | Zahl der beschäftigten Arbeitec belief ih auf 470. | Inhalt : Ueber die allgemeine Lage des Handels und in Sa. «(6 26230050 als Darlehne gewährt worden sind. Die uns A E T E Me B um 1962 Mann stattgefunden bat, | Das Geschäft der Fabrik landwirthschaftliber Ma- | der Gewerbe. Zur ¿Frage der Gründung einer __ Tür diese Darlehne sind 333 Güter der Provinz Sabsen mit cinem Areale von 41,519 ha Modellire und Töpferth N “Po E V A Ler durdsdnittlide Verdienst der Hâuer im Ge- | {inen von Alw. Taaß in Halle a. S, gestaltete | eigenen Berufsgenossenshaft der Hut- und ver- V O L A A Ï Y p 0 orzUanerde, Glasur- Ae P östUndige Scicht vor Skrebarkbeit war | sich im Inlande \{wieriger als im Auslande. | wandten Branben gemäß des Arbeiter - Unfall- : e „nd Form]and tonnke slelig betrieben werden, da | im Mansfelder See- und Gebirgskreise auf den | Von ca. 100 Arbeitern wurden 60099 Ctr. meist versibcrungs-Gesctze8. Ueber das bot von Pes Ua a O 2 orde: S] ai N : 5 S R E | g | aus D ; es befanden si daher am Swlusse des Jahres no& im Umlaufe 23575700 e E E Von H s unteren Revieren 2,87 M (1882 2,95 M) und im | deutshes Walzeifen verarbeitet, Der Absatz der | gestellt werden. Beactenswerth bei L estellung macht wie oben... e O E 11090 E A S N Revier 2,64 t (1882 2,49 M) } Fabrifate erstreckte sib auf Deutschland, Oesterreih- | von Matricen, Strohgeflechte. Ein- und Aus- Der im Jahre 1869 gebildete Reservefonds betrug am Schlusse M Die Ziegeleifabrikation scheint im N M S ldui i Sra L e E bel A L E Des S2 52 befriedigendes Resultat ergeben zu habe M onttong bort E n, D UNÍENDE, JUM hell | Hrantret und Holand. Wle Fadrikate der Draht- | 1) Schellack, a. Hamburg. b, London. 2) Wolle. Der nter Er des Jahres 1888 Lafer E U 63 03417 S E A E M Die a ens befriedigende Ergebnisse zu verzeichnen, Die | zieherei und Drahtstiftfabrik zu Haus Freyimfelde | 3) Raucbwaaren. Mane, E r ri ahres ¡t - 03417 y vitterung war dem Betriebe der Ziegeleien sehr | Maschinenfabrik, Eisen- und Metallgießerei von A.L G. | bei Halle a. S. fand sehr lebhaften Absatz aber 3 O Nt wogegen Seitens der Mitglieder an Verwaltungskostenbeiträge nur 59 774,57 , ünstig und die Nachfrage na den Fabrikaten sehr | Dehne in Halle a. S, war stets gut, meistens bis | sehr bescheidenen Preisen. G Vas 72A a E R A i , A | fart, Ina Sennewit wurden von ca, 90 Arbeitern | zur Grenz? der Leistungsfähigkeit beschäftigt, s! (7 weibl.) mit einem DurcbsGnittslobn von V Liesegangs vhot s S ; weniger gezahlt worden sind. S Wwßer den Terrakotten und Ornamenten ca, 9 Mil- | waren, außer 42 Beamten, durschnitilid 433 Ax- | dro Mann und Monat beschäftigt, ede 1650 x M E H T A ographi]mes l rchiv. Nach der Bestimmung des Verwaltungsraths follen von dem Ucbersbusse: lionen Verblendsteine, Klinker, Chamottesteine | beiter beschäftigt (19 unter 16 Jahren) welce | Walidraht zu 650 t Draht s ‘925 t Drabtftift 0A T blorfilh Cottaiku 5 Snhalt: Das Uen a Den Ver e SOOO000 M M: w. angefertigt. Zu Wansleben bei Teutschen- | 428 842 verdient haben. Verarbeitet wurden | verarbeiteten. Die Waaren wurden im Snlande f elf ite i: A E Ql U E M al wurden von 80—120 Mann 6# Millionen | 1312 t ausländishes und 600 t inländisces Robe | gesett E E E N De V ototvaut e Mur Bel nas H n My Eo U Uri LSr a B E, c 49 ch1 atton. m-

na Abzug einer R Unterstüßung von 50) F auf neue Rechbnung vorgetragen werden. 3 Milli E In der am 17. Juli d. Is stattgehabten Sitzung des Verwaltungsraths ist der Königlide F { -(Uonen diverse Verblend- und Façonsteine fertig | fabrik und Eisengießerei werde 3 befriedigend | fül ächli stindis is (i if S S ( N S Berwc S E j Erie : 1D Sagonslein ig | fabrik ur “t]engteßerei werden als befriedigend | führt wurden hauptsäblih: ostindisWer Reis hisbe Technik, Deutsches Patent ‘thei Amtsrichter Herr Hoffmann zu Petershagen zum Mitgliede der Direktion gewählt worden. Nat getellt, Die BVitterfelder Thonröhrentndustrie hatte | bezeibnet. Es mußte während der L Deutschland und England) gesch{ält E P N S Eintritt des leyteren besteht die Direktion aus den Herren M hrend des ganzen Jahres flotten Absaß; befon- | Zeit fehr angestrengt und fast regelmäßig | 494 009 , Weizen, Mais und Spirituosen für| a. Wiesand, Königlicber Landrath des Torgau'er Kreises auf Zwtthau, ¿18 günstig für das Geschäft wirkte das ganze Jahr | mit Uebcrstunden gearbeitet werden. Die 2 bl der | 347 500 6, Manufaktur-, Eise: Stahlwaare S chei t Seit Mit fil a. Wiesand, Königliwer Landrath | e U rit Ueberftunden g __Vîe Zahl der | 347 500 16, Manufaktur-, Eisen- und Stahlwaaren Dr. C. Scheiblers Neue Zeitschrift für S ß 3 ¿ a/S. Un A Die G E S Und Sekundär- bescâfkigten Arbeiter betrug dnrchs{nittlich 384, | für 270 090 M, getrocknecte und gesalzene Fische für Rübenzucker-Industrie. Nr. 7. Inhalt: ; e Greppiner Werke bei Bitterfeld för- | welchen an Lohn 422557 K oder pro Mann und | 240 209 M4, Dielen und Steine für 2390090 H, | Die verschiedenen Formen der. Phoëvhorfäure und

c. Hoffmann, Königlicher Amtsrichter a. D. zu Halle a./S.

Halle a./S., den 18, August 1884, n Stengel - Staßfurt, M m eigenen Konsum und 2470090 11 Koßhken, | 37 Beamten erhiclten 81000 6 il Faß j Â Ï H i S Le P S ; L geit, Dea! ) ( an Gehältern. | Faßdauben, Vänder und Näge 00 N ero T N y Königlicher Konsul a. D,, M brizirt wurden in der Ziegelei- und Thonwaaren- | Verbraucht wurden 885 t cnglifches Roheisen, 470 t | Taback, Cigarren und a 000 4 L S U E U E j aorif n Ganzen 10 963 009 Steine; verkauft deutsches Nobecisen 575 t altes (isen 760 K fa | 5 Y E 2933 500 d C s v, «Le, D: V 4 ard in c ruc l et L Al l Ut. A J e- len, Zen, (00 t Rofe, | zusammen fur 2233 000 J Davon kamen auf das | lasse-Entzuckerung mittelst Kalk. Von der Braun-

Vorsitzender des Verwaltungêraths des landschaftlichen Kredit-Verbandes der Provinz Sachsen.

[37665] [e b f A reinnaimt wurden. Im Vergleih zum V 5 Nieten, 40 t S S 5t@ ; Cy eth M eInnas R Bergle j Bor- | 50 t Nieten, 40 t Stahl, 55 t Kuvfer, 6( ( Bremei ) 7 : 5 ; Ft +rt ;

Ilmeba n:Gefellschaft. ie 1080 wurben 122000 Sldne ai Sd mievetoller, Us S | e fs E e (10 000 A M A Filtrir-Apparat mit

A fabrizirt - E, E E e E S L T ro- | WAOLE y A A te Bereintgken | getheilten Rahmenräumen. Von Oêécar Puvrez in

Die Aktionäre werden hierdurch eingeladen i A S 8 n Steine U verkauft. Der enteuz. Ungefähr 1/5 des Absaes ging nah Frank- | Staaten von Amerika, Großbritannien, Spvarien, | Leuze (Belgien). Die Inversion des A

am Sonnabend, den 13. September d. J ti 2 us erstreckte si im | rei, ‘/1o nah Italien, der Rest nah Deutschland; | St. Thomas 2c. vertheilen. Von Der. Wilh. Oftwald. Einwirkung von Natron-

, De . Ver lenlltden auf Mitteldeutsbland. Es8 fanden | nah anderen Staaten gingen nur Kleinigkeiten. Die Im Jahre 1883 liefen 39 SegelsGiffe ein, unter bydratlösung auf Invertzuer, Dertro'e und Mil{-

i afi i wen R e FHeinen (darunter 70 wotbst S R L; E S outalite im V on Pu n C E veran una a S M aas (0 weibliche), welche einen durbscnittlichen | \haft in Zeiß fabrizirt als Spezialitäten namentli | Amerikanisde Packetfahrt - Aktiengesellschaft ihre | rückgang der Dextrose. Von F. Urech. Verfahren gs. 21 ut L a N an Du ‘a0 Sie E Dro Sir Uai Toll Fel Sao | E E E A und N S AO R E S nung Dampfschiffe in Aguadilla anlaufen, fobald ihnen | zur Darstellung von Strontium- oder Barium@lorid J D - s i Lg l ê *-euan-Déanufat Telltn produzirle wetße | und weiteren Berardbeitung der Braunkohle dienen, | Ladung nah Europa angeboten wird, 8s den betreffenden wässerigen Sulfidlösungen mi Hermann Bartels in Hannover oder Herrn Joseph Kayser in Einbeck geschehen m dekorirte Tafelgesct Luruêgeaecnsts auer cZ D res ; M e R angèvolen tvird, aus den betreffenden wässerigen Sulfidlöfungen mit O . c c, Zaselge]cbirre und Luruêgegenstände f außerdem aber sämmtliche Gegenständ ele Nu“ s N on im X R , Q OTE T ; R:

ck x 2 : : : F; ruêe erdem aver e We( nde, welche in Au*‘geführt wurden im Jahre 1883: Waaren » po Shlorcalcium und Kohlenfs N Tagesordnung: Erledigung der im ersten Absay des $. 24 des Statuts unter Nr. 1, 2 und è e Q und Ausland; der deutshe Markt | das Eisengießerei- und Mascinenbaufach, sowie zu | Gesammtwerth von 4263 600 4, und zwar Mrde E Cöthen (Nbl L8- Me einige Besserung und auch für den | den Kessel'chmiecdearbeiten gehören. Die Gesellschaft | 98000 Ctr., Melasse 20 300 Gallonen, Kaffee | libkeit des CalciumhHvdrates in Wasser bei versie-

$ 4 Qu \/ f r ito C uf 4A ï 7 s 7 î U E H . e c Aug. Basse. 4 durbscnittlid 50. Die Kupferproduktion | durbs{nittlib 330 Arbeiter (20 unter 16 | 900 Ctr. Kaffee und 2000 Ctr. Taback im Werthe | Zeit vom 1. Januar bis 31, Juli 1884 innerhalb

N oto ftie Pp f T 70 A ce f 5 4 5 5 Tip V 5 F + l 5 5 r ; preise stiegen tin Folge davon von 34 auf 50. pro | sammt-Einnahme für verkaufte Produkte hat ein- | Mähßemaschinen u. \. w.) wurde cin Umsay von über | Vermischtes (Leipziger Uhrenbandel. Ausstellung

A TY 6 ho R; fo _ E T i s 5 f G s \chottishes und englisches Roheisen und ca. 1300 Ctr. | Filzen, die aus den versciedenen Haarsorten her-

G A FERA a, Ho 9M J Stud ck S 5 7 Q1 5 ec R L des Landschaftsgebäudes . 12 000,00 , Mp Waaren aller Art, als Verblend- | eisen, 818 t Bruceisen, 189 t Gußeisen, 287 t E pfindlide Emulsion D otoaeabiides M UUALCT 5 e Gre 2 Otts 210 T7 c 19t\ 07 F (F. : Fun T -- e N P E e L L I Mes s ( . 1034,17 E E Gmietestücke, 18 t Gußstahl, | Nah dem „Deutshen Handels-Arhiv* | Rheiniscb-westfälisher Verein zur Pile S , e Ut e \ ree . . tw, U uPser jammtiiÞh tn ändi} e83 P duf betrug Fabre 188: r M-ck P Ls 2 E O S ; E Sa e O2 v pt lu C c c A , E Ali C8 roduîtt. E L SAUTE 83 der d2rth der Einfuhr tn | Photogravbte d verwandte 5 N adriztr : C Ç » 4 4119053 of Hp t f 1 Ss E 2 fa E Z L “—- d Ll \ / 10g9ra E UN verwan Er KUn|te Zu Cöln at Ÿ N Osendorf wurden ungefähr Die Gefchäftéresultate der Hallesche Maschinen- A a U adilla (Puerto-Rico) 2 933 590 Ab! einge- Nbein. Sitzung Lom 18. ícSuli 1884 E Vot,

.

& erten turÞ ihre ct Grub 95 000 c T C L C O \ S T R e , U E - ér i turÞ ihre zwei Gruben 925 090 cbm Thon | Jahr im Durchschnitt 1100 (6 gezablt wurde. Die | Maschinen und Masfchinentheile für 180050 1, | ihre Wirkung auf die Ernährung der Kulturvflanzen.,

wurd Al 1( 99: 0 S eine 1 40 0 465 R (ck 0 47 Tan tio E C G 2&6 2 c - in me 00 Steine, für welche 461 465 ( | 280 t Stabeisen, 470 t Façoneisen, 870 t Bleche, | Importgeschäft mit dem Deutschen Ret ce, | shweigishen Maschinenbauanstalt (vorm. Fr. Seele

ca, 8( weit en Werke e Bata A (G aa oos G ri ; c ; - La ittags 3 Uhr, V Arbeiter auf den Werken Beschäftigung | Zeitzer Eisengießerei und Maschinenbau-Aktiengesell- | denen kein deutscbes; dagegen läßt die Hamburg- | zucker. Von F. Urech. Ueber den Birotations-

Erport wurt D E 5 h: f; S d :

gepOr de erheblich mehr Terrain und | hat tros der gedrückten Preise mit beträcht- | 38 200 Ctr., Tabak 9500 Ctr., B [e F Tc Von T Mak e des Aufsichtsrathes E 08 Jotoninen. Die Abteaht Q S E U Beschäftt C [s E C Otr., Baumwolle 109 Ctr., | denen Temperaturen. Von Thomas Maben. Pa- A hes, ¿9 gewonnen, Die Arbeiterzahl steigerte {ih bis | libem Nußen gearbeitet, Beschäftigt waren | Vieh 85 Stü; davon gingen nah Deut] chland | tent - Angelegenheiten. Nachweisung der in der

der zu , me *_) Pa E F F Z 2m Kammerbezirke Halle a. d. S. gehörigen | Jahren) mit einem Durcschnittslohn von | von zusammen 121 609 M des deutshen Zollgebiets mit dem Anspru auf

- . M g Bc , . - 7 , y E

[37530] Schlesische Feuerversicherungs-Gesellschaft, tf 12 e Gewerkschaft belief sih im Berichtsjahre | 64 Æ pro Monat. Dieselben verarbeiteten 40 200Ctr. | Während des Jahres 1883 zeigte, nad dem Zoll- und Steuervergütung abgefertigten Zuker-

Gemäß $. 19 des Gesellschafts-Statuts bringen wir hierdurch zur öffentli&en Kenntniß, daß M Deutfg N t, welche 71,6 °/o der Gesammtproduktion | Eisen zu Gußwaaren für verschiedene Zwecke; ferner | „Deutschen Handels8arciv“, in Paveete (Tahiti) | mengen. |

an Stelle des am 6. Juli cr. verstorbenen Kaufmanns und Fabrikbesiters Herrn Johannes Promiik N d ands (16 291 t) ausmacht und cinen Werth | 16 500 Ctr. Eisenblece und 4200 Ctr. Stabeisen, | der Hauptartikel Kopra in Folge besserer Preise in __—

der Kaufmann J Mandeln 175 Millionen Mark repräsentirt. Die | Das Roheisen wurde theils aus Schottland und | Europa einen Aufschwung gegen das Jahr 1882. „Glückauf, Berg- und Hüttenmännische Zeitung Herr Hugo Doering hier f Ela ee Kupferschiefer bauende Gewerkschaft S-gland wie auch aus dem Inlande und Deutsch- | Zum Erport kamen 2020 t, hiervon drei Viertel | für den Niederrhein und Westfalen, zugleich Organ für den Rest dcr laufenden Wahlperiode zum Mitgliede des Verwaltungsrathes gewählt worden ift. Niem n, förderte, im Ganzen 536085 t | Lothringen bezogen, Blehe und Stabeisen aus |unter deut\cher Flagge dur das dortige deutsde | des Vereins für die bergbauliÞen Interessen", Nr. 64 Breslan, am 18. Angust 1884. Mes L Ae Art, inkl. 75 674 t Datvberge, Sclesien, der Rheinprovinz _und ebenfalls aus | Haus. Auch für Baumwolle sind im Allgemeinen | u. 65. Inhalt: Patent-Nachrichten. Koblen Schlesiísche Feuerversieherungs-Gesellschaft. M turden E L mehr wie im Vorjahre; davon Deutsch-Lothringen. _Der Absatz fand namentli | günstige Preife erzielt worden. Exportirt wurden | und Kohlenlager. Aus dem Jahresbericht de3 Dor General-Dizector, Geröfet den Rohhütten verschmolzen 535 060 t. | na dea Proviazen Sachsen und Brandenburg, nach | 540 000 kg gereinigte Baumwolle im Werthe von | Geschäftsführers des Vereins für die bergbaulicen Ribbeck, ils 1889 Auen 36 687 t Rothstein (3810 t mehr | der Rheinprovinz, Königreich Sachsen und Hessen- | 1080000 46; hiervon ging ebenfalls der größte | Interessen im Oberbergsamtsbezirk Dortmund für 982) und dabei 17 474 t Schwefelsäure 599 B. ! Naffau statt. Der Geschäftsgang der Maschinen- ! Theil nah Hamburg. Von Perlmutterscalen kamen | das Jahr 1883. Kohlen-, Cisen- und Metall-