1884 / 199 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

“n Ls

hit Pesfot rbe og tus Ee tr “at

A E

Regulirungen und Ablösungen Gemeinbeitstheilungen

E Zak ter Bei den Regulirungen und Ablösungen sind Bei den Regulirungen und Gemeinheits-

S L bri ior F, E S tbeilungen find separirt, resp. von allen Z 4 Abihe Diese u. pes Ss L folgende Entschädigungen festgestellt : Holz-,Streu- u. Hütungéservituten befreit : 2 Behörden irten Grundstücke I A9 f ; Roggen- Fläde ibrer | Vermessen sind Ge 00940 S E Jy Sparm- : Hand- Kapital ! Geldrente rente Land Zahl Grundstücke bis Ende 1883 E thümers———=—=———| abgelöft E —SA | Neus. in Hektaren | Ber, [ in Hektaren | in Heklaren Ps in Hektaren 1 an Dieulidag «1 T Ÿ LiDE Befigzer f H G E M L A 5 T S 1+ T 11 12 13 14 15

| ®* Außerdem wurden auf Grund besonderer

K S | | | | Staatéverträge :

1 Bresläu «(13536 78359 80 7702091599661 13422 788| 22839 352 6004788! 59621 38073 052| 291089] 2 292546 089 2175 240 566 Seitens ias Bene Mom sion Bromberg . [42346] 686135 504 3226982433747 5 126687| 15 215 647 6545560 4829) 110488 831 316 693! 6 583 854 842 6025088 775 E E 3|FranffurtaO.| 28 081] 643408 519j 367 827|2034411,5 4515 104| 58 957488 5 973422 238 708] 272239 928| 388 180; 4679299 02i/ 4374868! 310| a. in den Fürstenthümern Walde> und

E L ae | iw 55230 6285 16 692/ 51511 588 367 370 198 191 479 53024; 2726452 5365| „358 103 116|Pyrmont die 7052 Besizern gehörigen Grand-

Dannove . 23144] 70361 0408 46094] 6705 13 566] 14 956 709 1045559 15 220 1823) 19365 542) | sftu>e mit einer Gesammtifläbe von 36 351,116 ba 5|CafeL* g d 36 441 1302334 127350 1 731 67 160) 210213 821 22110 115|sevarirt bezw. von den darauf haftenden Servi-

Merseburg®*® 3 56 682 549076] 212136 372398] 40319367 4326893 57208] 4490 779} 651456| 2 347 369 996! 2374509 053|tuten befreit und 217,773 ha neu vermessen. lMnünfter ild —} 154922] 74561 | 151529] 33830042 1018521 513] 448 859 183063| 789690 423) 2028 270| b. in dem Fürstenthum Schaumburg-

E | Lippe die 5266 Besigern gehörigen Grundstü>e

Regierung zu | | | mit einer Gesammiflähe von 25 221,975 ha 8SlAawen Geme Es S E 1 10 062 6246 745 —_ sseparirt bezw. von den darauf haftenden Servi- 9|Düfeldorf - e L N 1 O Las ne | [tuten befreit.

RE Hens U 5 bes S ss 55 1 36 412 397) |[— : E 1OsGoblenz . pi js E 93 681 ¿e E 1688811 131 560 E L E E M 121 18 682] Seitens der General-Kommission cie ei [a s pas ae ie T 7457) 25394 376 521. 083 zu Merseburg: 13|Sigmaringen | fe] R e SORR En E E 1 189 580 [—| e. in dem Fürstenthum S<hwarzburg- 14|Wiesbaden) | |— 3704 s 899488 36889 18 870) 321101 43495 242) 37613 888|Rudolstadt die von 2658 Pflibtigen zu leisten-

Summa [87 119] 1478 321 547] 2 386 178|6367 508,5 23 618 764/250 119 575 25 577 992 409 993] 425 968 749| 2098 005119 753 834 555115 310099 838]den Abaaben ‘und Dienste gegen Entschädigungen init einer Gesammtflähe von 38 439,770 ha separirt bezw. von den darauf

ron zusammen 159 299 Æ Kapital, 1284 M Geldrente und 0,511 ha Land abgelöst, sowie die 12376 Besitern gebörigen Grundstü>ez s Servituten befreit, aud 34 109,003 ha neu vermefsen. i i l ait s @. in dem Fürstenthum Schwarzburg-Sondershausfen die Abgaben zweier Pflicbtigen gegen zusammen 4302 K Kapitalent\< einer Gesammifläche von 54 190,055 ha fevarirt beiw. von den darauf baftenden Servituten befreit, au< 12 591,735 ha neu vermefssen E S e. in dem Herzogthum Aa LERGA Le AIONEA von L Pen Feger atmen 48 610 e Kapitalents<ädigungen abgelöft, die 11 890 Besißern sammtflä ) 7 754,969 ha teparirt bezw, ven den darauf baftexden Serzituten befreit und 7281,033 a neu vermessen._ L . s Gta e E Tour Meeviien Anhalt die von 3181 Pfilichtigen zu leistenden Abgaben gegen Entschädigungen von zusammen 127 721 Æ Kapital, 21851 Æ Geldrente, 8 Neushefel Roggenrente und 4,596 ha Land abgelöst, die 821 Besiyern gebörigen Grundstú>e mit einer Gesammtfläche von 5585,679 ha sevarirt bezw von den darauf bastenden Seroituten befreit und 25,849 ha neu vermefsen. 1) Die auf diefer Linie aufgeführten Zablen betreffen die Auseinandersezungtsazen in der Provinz Hannover. Die daselbst in dea Spalten 5, 6, 7, 12 und 14 gemachten Angaben umfassen nur die Nesultate bis zum Jahre 1858 einscließlih rü>wärts. : ?) Die hier angegebenen Zablen beziehen si auf die in der Prov 3) Die bier gematen Angaben weisen nur die Resultate bis zum ELetheiligt gewejeren Besitzer konnte niht mebr festgestellt werden.

B, Zusammenstellung der bei den Auseinanderseßungs8-Behörden im Jahre 1883 anhängig gewesenen Geschäfte.

ädigung abgelöst, sowie die 18036 Besitzern gehörigen Grundstü>e mit

gebörigen Grundstü>2 mit einer

Scbleswig-Holftein anhängig gewesenen Geschäfte.

inz E N Jahre 1868 cinschlie5lih rü>æärts nah. Vorber find no< 93 923,811 ha regulirt bezw. fkonfolidirt worden. Die Zabl der bierbei

2252 - E E A Zahl der Auseinandersetungen Davon find T = Z[Rezesse sind bestätigt Zakbl der Prozesse SS_ “Ö e J s «o ca C5 De O c=z>= SES 2 S2 E - S E 2 2E Es blieben dah 2 2 S2 E 2 2E Aus Cu “s viteven dazer rie E82 C2 É <2]/ in Sachen S Im Jakre Summa E ltimo 1883 T T. u EEEE jz S E frübkeren S c. uitimo 108 : vor | SZ Sltn der Vor- |2 22 2] der Aus- Davon S j 1883 aller anbängig 1nd erledigt E oder in der S2 : E Eh, Ls L N 2E = Zahren S d nod [weben | aezeßarbeit| SEZ| bereitung |2## 2] einander- S sind beendigt |, _SZ wurden gewesenen Aus- ezeyarvell} Z=S2 s S= E14 D ; S 2222 warn an- S e Vearifen S 1 begrissen E S=| seßungs- => [S dur ===[ E anbângig | cinanderseßungen Cgrif S Z = S E S E22 Cz bângig L e aues {2 - Z| Bebörden| = S Em SrD E ZEE E S = c Q Beborden E SESEZE L S L— 2 - —-— —S> S A —— ——- = = c = t = = S = 12 = n | | S S S S S) S S S] S S2 f E Fa S = S E Z 5 S Z Z S S Z1E D je F E t S = == = S = >== = S S158 “= j = É S S S S S S S Es Es = 12 N S S Zz 2 S= S = = = S | = = = = zZ E E l | 22 Z|S E 5 S S 1 S 2 a = 2 E 2 S 2 = 23 e 22 S S1, «Es o £2! S | Ia - A Ey "—_ a. _ 2 d _ Af s L D ed A s = s s e F G1 > I < S S S = S [2 S S S S E S S E B EIZIELETZ I TIZETZ 1 EIEETE C S 1E D112 4 S E 12 IE E155 E12 EB212 | E158 S5 E06 N EIZRREH 15 B S = 2 S (2 S Z = 18 | S = 2 = = S 22S S Ia 82 = S = S 12S =12 a S Ds 21S | S H S (D O8 V8 |[©|#/S|#|© [#808 [S OIZ|E50I5828 [8 V! 2 General- 4 j | Kommission zu l | | i L | | S T : E l Dia... 176 263] 143| 421 8319| 305) 624| 99! 71! 170| 220| 234! 454| 58! 118] 4 37| 158! 79] 20 28 180/ 78|—] 258| 103} 70f 173} 7/ 23} 58 _88] 10} 23 21 Bromberg .….. | 3348 514| 1417108] 4765 622 5 387] 1687 83 1770| 3078| 539 3617| 1456 128/170 145| 1452 266| 54 57| 2205 79|—| 2285| 693, 739 1423| 31 51/ 688 770/ 22| 16 3| Frankfurt a. O. . } 667 528] 276105] 943 633! 1576| 335142 477 6808| 491/ 1099| 239 217| 34 89| 335 185} 8 27| 712 197|—| 909] 176} 91/ 267| 20 28} 64 112j 15 11 4 Hannover -. 931 412/ 979 96] 1910 508 2418| 777 94 871 1133| 414/ 1547| 312! 210} 8 50! 813!| 1544 —! 37| 1038 9152| 1147| 190 268] 458] 65 861 79 230] 26} 4L Di Gat... l 1 S9 17 19) 908 978/ 1886| 225/1685 390! 683| 813 1496 430} 344 22 223/ 231| 246| 2 4| 320188] 2] 510} 185! 87 2721 11| 27| 53} 91 21! 110 6] Merseburg . 456 3241 202| 34 658 8358| 1016] 199} 49 2418| 459| 309 768] 145} 149] 54 41| 260 119 17 43 384 44/2 430 E 185 6 14 92 112 15 31 4 Munter 1007| 309 911! 37} 1918 346 2264| 555 47. 602/ 1363! 299 1662| 484! 104| 12 27| 867! 168Ì 6 1 1021| 49| 5/ 1075| 107! 164} 271/15 14 107 136 15, 73 Regierung zu | | | | | I | 8] Aaten (am linken | | | | | | | | | | Rheinufer). .. | | 4| 4' 4 —— —| 4 4 1|— —| N E T 9 Coblenz (am linken | | | | | | Rheinufer). . . | 3} —_— |—| —' 3| A 1 1} 2 N T] N H = <1 <4 l - 10 Cöln (am linken | | | | | | Rheinufer). .. | n 2 A 1 14 1} E l —| —|— |—| U R E S 11} Trier (am linkan | | | | E Rheine). ..| 10} |— 10 I —=| 1 4 Ÿ A l I M N l I 12} Wiesbaden 8 67 24! 32 67 99 7i 8 15 291 59 84 3 18 | 231 22 18| 10 8|— 18 4 1 M 1 21 18 Summa pro 1883 | 7324 3334| 4069 502] 11 453 3836 15 2839| 3884 652 4546| 7559 3174 10 743] 3127 1289/3094 639] 4138 1246j 107 212| 5871 TOLI61| 6533] 1552 1502] 30541156 243 1142 1541| 124 323 A fac Stet ard deut cir: ddt rer 10 dde S t N d me E T é

vor dem unterzeibneten Gerichte, Zimmer Nr. 11,

tes

Anzeigen.

—P

SeubhbaFßationen, Aufgebote, Vor- ladungen u. dergl.

1250) Subhastations-Patent.

Auf Austehen des Joseph Hillen, Winzer, in Zell wobnend, als Erbe und Ne<tsna<folger seines zu Zell verlebten Großvaters Lorenz Fischer, zeitlebens Rotbgerber in Zell, als extrahirender Hvpothekar- gläubiger, son di: nadbeshriebenen, gegen die und Adersleute Iobaan Dunzer und Anna Catharina, geb. Be>wr, früher in Grenderic, jet in Amerika obne bekan nten Wohn- und Ausenthalts- ort, Hvpothekarsuldnir, gemäß Verfügung vom 21. Dezember 1883 in Beschlag genommenen Im- mobilien am Mittwoch, ) Vormittags 10 Uhr, in Grenderi&, im Lokale des Wirthes Zirwes, daselbft öffentlich veriteigert

den 8. Oftober 1884,

und an den Meistbietenden zugeshlagen werder.

Sämmtlide Immobilien find gelegen im Banne Grenderich, in der Vürgerme1 fterei Senheim, Kreis- und Amtsgeritsbezirk Zell, nid wurden biéber von

den Schuldnern besessen und ba!ußt.

Der vollständige Auszug aus der Steuerrolle, \#0o- wie die Kaufbedingungen können auf der Gerits- {reiberei des hiesigen Königlichen Amtsgerichts cin-

gesehen werden.

Gemäßheit der

as gegenwärtige

Frhr. v. Elmendorff.

Subhastations-Patent ift in SS. 13 bis 15 der Subhastaticns- Ordnung vom 1. August 1822 bekannt zu maczen.

Zell, den 10. Juli 1884.

Der K, Amtsrichter: Der K. Gericts\@ reiber:

Bauer.

| welchem die Hypotbekgläubiger die Hypothekenbriefe

{38101] In Saten der Chefrau des Bauverwalters Winkel, Friederike, geb. Hoffmann, in Cattenstedt, Klägerin, wider die Erben des Gla8macers Johann Lerah zu Brauns lage, als : 1) Me Ae desselben, Karoline, geb. Karsten, azelbît, 2) die Chefrau de8 Stneiders Iosef Hartwieg, Auguste, geb. Le:rat, dafelbst, 3) den Glasmacher Wilhelm Lerat daselbst, 4) die Ehefrau des Fuhrknebts Fritz Spengler, Elise, geb. Lerach, zu Peine, Beklagte. wegen Kaufgeldsforderuna, wird, nabdem auf An- trag der Klägerin die Beschlagnahme der den Be- lagten gebêrigen, auf Braunläger Feldmark am Fuße des Wurmberges belegenen Wiese zu 85 Mor- gen 38 Ruthen zum Zwecke der Zwangsverfteigerung dur Besbluß vom 12. Auzust d. Jrs. verfügt, au die Eintragung dieses Beschlusses im Grund- bube am 12. August d. Irs. erfolgt ist, Termin zur Zizauosversteigerung auf Sonnabend, den 18. Oktober 1884, Nachmittags 4 Uhr, vor HerzogliLem Amtégerihte Hasselfelde im Kir&ner"f<en Gasthause zu Braunlage angesetzt, in

zu überrei<hen haben. Hasselfelde, den 12. Auguft 1884. Perzoglidbes Amtsgericht. Illge€s.

[38102]

In Sachen der Herzogliben Leibhaus-Administra- tion zu Blankenburg, Klägerin, wider den Maurer Friedrib Steinmeg btcrselbst, Beklagten, wegen rüdständiger Zinsen und Kapitalabtrages, ift die

dur< Bes{luß vom 12. Juli c. verfügte Bes&lag- nabme der dem Sculdner gebörigen Grundstüte und der zur Zwangçsverstcigerung derselben auf den 31. Oktober d, Is. anberaumte Termin auf Antrag

der Klägerin wieder aufgehoben.

Hasselfelde, den 15 Auguft 1884, Herzogliches Amtsgericht.

(Unterschrift.)

[19795] Aufgebot.

Die Ebefrau des Taglöhners Johannes Swäfer, Anna Barbara, gev. Rotb, zu Breidenba$ bat das Aufgebot des auf ibren Namen ausgestellten, über eine Einlage von 175 A 95 4 lautenden Svar- kaffenbubs Nr. 1782 der biesigen Spar- und Vor- \<ußkaße, wel&es angebli am 14. Juni v. I. beim Brande ihres Wohnhauses abhanden gekommen ift, beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefor-

dert, spätestens in dem auf

Dienstag, den 11. November 1884, Vormittags 9 Uhr,

vor dem unterzeihneten Gerichte anberaumten Auf- gebotstermine seine Re<te anzumelden und die Ur- funde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklä-

ruzg der Urkunde erfolgen wird. Steinau, den 22. April 1884,

Königliches Amtsgericht.

v. Hagen.

[32762] Aufgebot.

Der Maurer Gotthelf Golze zu Gießmannsdorf bat das Aufgebot des auf seinen Namen lautenden, ibm angebli entweudeten Sparkafsenbuhs der stä1;- dischen Nebensparkasse zu Lu>au Litt. B. Nr. 22732 Der Jnhaber der

über 269 4 35 4 E«eantragt.

Urkunde wird aufgeforder?, spätestens in dem auf

den 30. Jauuar 1885, Vormittags 10 Uhr,

anberaumten Aufgebotstermine sein Redbte anzunel- den und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird, Luckan, den 7. Juli 1884. Königliches Amts8geriht. Abthcilung I.

38107]

Auf den Antrag der Direktion der Braun- s<weigisben Eisenbahn - Gesellschaft hieselbft ift Termin zur Anmeldung von Ansprüchen an die im ersten Semester dieses Jahres auf den Stationen, in den Wagen 2c. gefundenen 372 Gegenstände auf

den 29. Oktober d. Js.,, Morgens 11 Uhr, vor Herzoglihem Amtsgerichte, Zimmer 27, ange- seßt, zu welhem die Eigenthümer dieser Sawhen bet Meidung des Rechtênachtheils geladen werden, daß bei ibrem Nichtersheinen sie ibres Rechts verlustig erklärt und Antragstellerin ermäctigt werden soll, die gefundenen Sachen versteigern- zu lassen.

Das Verzeichniß der gefundenen Sachen kann in der Gerichtsschreiberei, Zimmer 45, eingescheir werden.

Braunschweig, 21. August 1884.

Herzogliches Amtsgericht. L, Rabert.

[38108] :

Auf den Antrag der Elisabeth Fieseler in Erling- bausen wird deren Bruder Peter Fieseler aus Erlinghausen, der seit mehr als 30 Jahren nichts bat von si hören laffen, sowie dessen Erben und Erbnehmer aufgefordert, sih im Aufgebotétermine

den 18. Juni 1885, ags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Königlihen Amtsgericht ein- zufinden, widrigenfalls dessen Todegerklärung erfolgt.

Marsberg, den 19. August 1884.

Königlihes Amtsgericht.

# O

F f . - - F 7 C. Zusammenstellung der im Zahre 1883 ausgeführten Zusammenlegungs-Sacten. È 9 1 2 3 4 F E 7 T G E M ; f In Zahl ter E A i fe des Ause qé-Areal8 T 2 e z A _ES [52-22 Släden- Größe des Auseinandersetungs-Areals SS | neuen Pläne Zabl ter Interessenten E E 22 5227 Bezeichnung Inhalt SS Zas | S2 E [E S2 EN , der Br 2 na< der Größe Ee E E Z der Gemar- #2 ZZ S E E Zal Sl 22/52 Ÿ kungen G : S Se Z 22 ibreé Besißstandes =9 SS_S D g S 2. Z| Auseinander- } (bezw. der L L Hütuna E -ZE2| = SES j ÉEIZZE ZlESSPEE E E ap A M A>erland | Wiesen | Gärten | Lütuns | n,1xnd shafilide| Summa |ZSE| S <ZE gzlondert E ZES/E E ZES S gungs- s 2c. Dra S E Z e IEE S 02 I EZLSZE e ICpungs incl. Anlagen » 2D D 52 E ader uber úfter über über S S SZ N Z= s S es E S S “pas Z Behörde Dorflage Z=| 2 [22 _! [15 5—10 10-25 2540| 49 S H EE 1B ENZEZ Zee S S [28 ba É | z2ZEZE=S S SZEE Z S E e 1 E. J L ge E T E ——— [s ZE T S “R EZERE 2 mes S s _ha aqu ba a qul ha a qmiha a qz/ ha a gn ha a qu ba a qu ha ja qz E E 5 «d «L O ZEE Mon.) Mon S 2 3 4 5 6 T 8 9 10 11 18 419 “H Fre Sal 20 Generals | | | Kommission zu | | | | | J & 9 i T 2 21 4 z - f Ä j I o 2 498 83 52 1896/01/80 2174270 91.46 70 69 95/00} 2516 40] 91 1902/ 2411/22142) 3471| 1295! 179} 307 197} 58) 46 6 4 618] 13 19 1 2 2 j E N ¡ j j j | ; # 5 Ä H S - D -7 c c - r d D, j -- zo Q 0 89 N Bromberg 56662143 309 57 06 84 46 02 21754 131 472] 1961 48] 1075 11| 558/3193] 1094! 934 O 33 0 e g 5 E y Z 1 > 5 D =a49! c - n ; - | S S 3jFranffurt a. O. .| 1581,10 50| 556 43/00] 562 30 00! 8 51 00! 356 98/00) 3603/00) 51/2300) 1571/4800) 966] 429] | 27 31! 19! 27 7| 11 1331 4 _ [2N. E j j j f j f j j E | " =99 an 771 - 519 E zl 95 O f 4[Hannorer . 10 59253 11 6 75077 12 1167 88/97 212/29/22 1068 41 85 21 39 62) 820 89 90} 10052 686 68] 31920] 8717 2336l238€ 996 225 160 24 13] 3894] 18 6 5 Ld a 8 5|Cafel: A | E | | 2M 21 M, in Preufen . 2 9 [ 71/5 3 > 2 F z G76 A- c Z © (4 g = 5 - in Preußen 13469 4114| 6718 54 99/1131 05 44 4693 51] 513/02 49] 59 76 07] 632 10 54 9 101/43 04) 43370) 9415 620/2923 879 132 133 16 19] 4192| 19 I I T 2 in Walde> und | | | M Pyrmont 968 0742| 604 9264 76 7285 [—[—} 3/54/12| 02031| 469784] 7320776] 193 359 E O O 4 E A 1 1 1 in Schaumburg) [| m L] L E Lippe . 1597 4175 999 6537 387 30 201 37754/ 38/75/47] 23686 701072 1481/96 16] 28633] 365 0H 149) 113) 191 35 9 U 32% €& 1 5 6|Merseburg: f [2 A E E 35 M. in Preußen 9836 18/15) 46559419) 24243 35] 7001 44) 33836 11| 314099] 400 23 12| 583839 20| 17436] 5747 330[1422 685 137 mm I 811 1 in Sadfen- | | M L: 45 M. Meiningen 3 973 29 54] 2377.16 06 981 81/98 011/92] 84 9769] 22 57 53] 20176 54] 3268 4082| 26 233 2 857 95] 499 246) 88) 42’ 11! 2: 888] 8 7 1 1 | | e | | A E E A L S 22 c 7[Münster 1 7965699] 1220 2899| 1175288) 873/57] 1235220] 155779 112 8263| 15929799) 7260| 2099 151! 521 295 40 21 L s F Regierung zu | | | d 4 l | ; 18 M. 8Wiesbaden 59 20 08} 1 1955/09) 37 4201| ——| 28298 On 1215 10111 O E 598) 4 D e 2 —- 1 j î j j o Ï - . (2 y - —— —— Z O —— 3 M. Summa . 42969 dm 26 089 01 02/4708 93 49/418 57 531276169 661250 09 9812440 41/40] 36 668 73 08 131527] 32830 2206 9008 3431 (3d 363 117 61113915] 101 45 40 16 20 f j Î f Î i j Î j j 1949 . 75 Î __ Und zwar: | | | | L j E} j | P in Preußen .. . ,136 431 00 92 22 107 56 95/3683 09 36/414 68 07/2634 42 38 224 95 282121 58 30 31 186 28 34/106 729] 29 083 2047 8285 3042 620 476 88 56/12567| 85 37 34 14 18 außerhalb des E f | J l | # | Gia t preuß. Gebiets .1 6538 787i] 3981 4407 1025 84 13 38946] 1272728 25 1470} 318 85 10| 5 482/44 74| 24798 3767 1159| 723] 389/ 115 87 29 5| 1348] 16 8 6 2 2 L | | | I 1 | i 38 M.| 19 M. - S E E E E E L E E E E E S E T. E T Z S A Ea [38106] Publikation. Nummer ¿zweibundertfünf no lautende Hypotbeken- [38113) Jm Namen des Königs! mit der Aufforderung, einca bei dem gedabten Ec- N. 1642. Von dem Kaiserli russisben Land- als Mes, wee aus den Urfunden de dato Nafel, Auf den Antrag der separirten Steinborn, geb. | ribte zugelaîsenen Anwalt zu bestellen. :

E F I H E V k A ? D "” s tz 17s id . . - , Landwaisergeribt zu Riga wird bierdur zur allge- | den ——< dias 1874 und 31. August 1875 gebildet dors, an Den S ane enthümers Hermann | Zum Zwede der öffentlichen us Bi meinen Kenntniß gebra, daß der fi in DeutsGlane Ea E ! N Dunst, Beide zu Ober Gennin, erkennt das König» | dieser Auszug der Klage bekannt gemabt. Die Ein- aufhaltende russisde Edelmann Georg Wilhelm und demnêtst mit dem Abtretungêvermerk über lide Amtsgericht ¿u Landsberg a. W,, durb den lafungéfrift ift auf febs Wochen festgesent. von Schröder diesseits im Jahre 1876 für einen | (2 F und dem Vermerk vom 31, August 1875 Amtêgeridbtsratb Zeigermann: 7 ; Htaf L,

Verscbwender erklärt und unter Curatel gestellt worden | versehen ist, wird für fraftlos erflärt und alle Die- da die Antragsteller den Verlust „der nad- | Gerichtsschreiber des Königlichen LandzeriŸts I., ist und daß diese Curatel no gegenwärtig besteht. | enigen, welche als Eigenthümer, Cessionare, Pfand- stehend bezeineten Urkunde, und die Berecb- Civilkammer VI. Riga Schloß, den 7. August 1884, * | oder jonstige Brief-Inhaber Ansprücbe und Recbte tigung zum Aufgebotsantrage glaubhaft gemaŸt Im Namen und ron wegen des Niga’sben Land- | daran zu haben vermeinen, werden mit denselben baben: Hvpothekenurkunde über 500 Tblr. = [38127] Oeffeutli<je Zustellung. als Lanbwailenz cis en < auZaes{lofsen. 4 1500 M Darlehn eingetragen aus der Sculd- Der Fleisbermeister F. Gustrau zu Brandenburg (L 8) Lanbricier: v, Berke __ Die Kosten des Verfahrens werden den Antrag- versbreibung vom 9, Mai und 19, November | a. H. klagt gegen den Fleisbermeister Albert Krueger i stellern zur Last gelegt. _ Li E O o U Ms E ea Hermann j zu Brandenburg a. H. aus dem Mietb2vertrage vern 38104 Bekauntu : de Solbrig: Dunst gebörigen Grundstü>e Unter Gennin | 16. Dezember 1883 mit dem Antrage auf Zablun [ Jn E. E E Sti ments Die Ricbtiakeit beglaubigt: E Ne. 53 Abtbeilung Ilk. Nr. 2 für den Eigen- | von 85 „(L Restmiethe pro 1. Juli 1884 E S des am 3. Mai 1884 zu Berlin verstorbenen Tisbler. O ss ig, Geribtss&reiber. thümer Carl Borert zu Friedricéberg und | Januar 1885 und Bewilligung der vorzugäweicn meisters Otto Leopold Eduard Horwinski itt ter gebildet aus „der Schuldverschreibung vom | Befricdigung wegen tiefer Mietbéfocderung aus d:em seinem Aufenthalte na< unbekannte Sobn des Ebe S 9./19, November 1836 und dem Hpvotheken- | in Arrestsahen Lange, Gäülsen und Brodt c /a. lafsers aus erster Ebe, [38110] : : feine vom 20. Januar 1837 nebst Ingrosations- Krueger G. 34, 35, 36 de 84 binterleaten Tischler Otto Gustav Eduard Horwinski Verkündet am 13. August 1884, non Aufktionéerlöse und ladet den Beklagten ur münts- zus Mitexben eingelett > S gez, Proeßtel, Geridtsscreiber. a IBE Recht: E lien Verbandlung des Re&téitreits vor das Köniz- Dies wird auf Grund der Horwinski’sben Tefta- i: Im Namen des Königs! s Die vorbezeinete Urkunde wird für fraîtios er- | [ide Amt8geribt zu Brandenburg a. H. auf mentéaften F. 47810 bierdur dffentlid be- Auf den Antrag des eingetragenen Eigentbümers | klärt und werten die Kosten des Verfaßrers der | den 13. November 1884, Vormittags 10 Uhr. Taunt gemacbt. f : von Fiewo Nr. 11, des Bâä>ermeisters Langmann | feparirten Steinborn auferlegt. L Zum Zwe>e der öffentlichen Zuftellung wird diescr Berlin, den 1. August 1884, zu Loebau erkennt das Königlide Amisgeriht ¿zu | Landsberg a. W., den 15. Mai 1884, Au8zug der Klage bekannt gemacht. Königliches Amtsgericht 1. Abibeilung 61 E E durH den Amtsrichter Kretshmer Königliches Amtsgericht. Gitoa Kellermann, y * M O R erichte] Hreiber des Königlichen AmtsgeriHts. 38116 m Namen des Königs! Das über die im GrundkuDe von Fiewo Bl. 11 | 138114 6 ' i. V. | Haf den Alicag des Eigenthümers Ferdinand | Abtbeilung IIT. Nr. 11 als Theil einer Forderung | Au? den Min tee E Si aborn geb Gögfe zu Morrn erkennt das Königliche Amtsgericht | 2s dem Erkenntnisse vom 28. März 1859 auf Re- | Blordorf und resp. des Eigentbümers Hermann | [38124] zu Landsberg a. W. dur den Amtszerichlsrath | Wisition des Prozeßridters, vom {. Mai 1859 für | Dunst, Beide zu Ober-Gennin erfennt das ‘Köntg- Königli®es Amtszeri2t München L., Zeigermann, den A>erwirth Joseph Livski eingetragenen 100 | lige Amtsgerit zu Landsberg a. W., dur den| < Abtbeilung A. für Civilsacen. i da das Aufgebot der Hypothekenpost von 160 | Tbaler, sowie die Hälfte der ihrer Höbe nab nob | Amtsgerihtsrath Zeigermann: E _| ia" Sahen des pratishen Aczies Dr. Rescheeiter Tbir. = 300 K Terminsgelder, eingetragen | nit festgestellten Prozeßkosten, wie auch über den ‘da die Antragftellerin den Verluft der nac- | bier, vertreten von Rechtsanwalt Dr. Kugetmann aus dem Kaufvertrage vom d. September 1861 | weiten gleib boben, auf Fiewo Bl, 25 eingetrage- stebend bezei<neten Urkunde und die Bereczti- | bier, gegen den Kaufmann Alexander Jobst und für den Ausgedinger Friedrib Wilhelm Boldin | nen Theil obiger Forderung getildete Hvvotkeken- gung zum Aufgebotsantrage glaubhaft Teuiahe dessen Ebefrau, Beide früber bier, nun unbefanntcz und dessen Ebefrau Marie Elisabeth, geb. | dokument, bestehend aus der Autfertizung des Er- t E TRabans, wan legtere zur mündliben Ver- Görina, zu Morcn in Abtbeilung IIL. Nr. 11 | fenntnisses vom 28, März 1859 nebft beigefügtem „Hypothekenurkunde über 100 Tblc, = | bandlung üter den flägerishen Antrag auf koîter- des dem Antragsteller gehörigen Grundstü>s | Wesel, den Vermerken über die beiden Eintragun- 00 M Darlehn, eingetragen auf dem dem | fâllige Verurtheilung dec Beklagten zur Dablu7g Morrn Nr. 50, weil die eingetragenen Gläu- | en und Atswriften der Grundbucslätter, wird für Eigenthümer Hermann Dun u Ober-Seutin bon 299 # für in ten Jahren 1881 und 1882 in biger verstorben, von ihren Rechtsnatfolgern | {rastlos A e Koften i Antragftellec Bäter- gebörigen Grunditü2 Ünter-Gennin Nr. 53 | Münwen ihnen und ihren Kindern gelcistete ärztlic: nur’ ihre vier Kinder Johann Férdinand, Jo- | Meister Adolpb Langmann bier zu zablen verbunden, Abtbeilung 111, Nr. 1 aus der SHuldverfHrei- | Hülfe, nebst 59/9 Zinsen bieraus vom Tage Der banne Pauline, Marie Louise, Florentine Wil- E BrehIs - Wegen. bung vom 3. April 1829 nebst 5 9% Zinsen für Klagtzuftellung an unker jolidarisher Haftung in belmine bekannt geworden find, die aber rab ez. Krets{mer. den Tiscblermeister Friedrib Wilhelm Bengich | dle 1 A O Ta enten Ss ae rets E vôllia O fab E zu T Dera a. W, aus gebildet aus der Schuld- vom a ans S : agd 1884, è eine gebortige Quittung über die | [2g Zut vers{reibung v 3, April 182 d i : D E angebli getilgte Post niht zu beschaffen ges Auf Anti N e “tian "D duble z Hypothekenschein vom 7, April "1829 und | Sißungézimmer Ne. 101, nad erfolgter Bes wesen ist $8. 103 der Grundb.-Ordn. 8. 111. | g; ur ag es Breimann Jobann Pu le zu 3. Januar 1834 nebst Ingrofsationênot- wiiltaung der öffentliben Zustellung geladez, L A G. P. —«deautragt if ron. F. * | Liebenow erkennt das Königliche Amtsgeribt zu “är R E L O OSUSIE München, den 21. August 1884. R gt t, Landsberg a. W. dur den Amtsgerihtsrath Zeiger-| , lr Ret: S T d Der gesäftsl. Kgl. Gerichtssreiber : für Recht: e : : fis N „Uke vorbezeichnete Urkunde wird für kraftlos er- L. g} e t Ot ber: 1) “on a S he Aus8gedinger Boldin- da der Antragsteller den Verlust der na&- flârt und AECEVER die Kosten des Verfahrens ter S l adi aas 9 wid “Veitde Mata Ansprücben stehend bezeicneten Urkunde, und die Berechti oen Auel. Mai 188 [38125] Oeffentliche Zustellung. u Î Pppotdelenpost aus» gung zum Aufgebotsantrag glaubhaft gemadt andsberg a. W., den 15. Mai 1884, Die Ebef s Tagelöhners Pete ohan geslofsen, Gl: Königlihes Amtégericht. 1e yesrau des ZTagelöhners Peter Johann 2) bie Kosten werden dem Antragsteller auferlegt H de üt T6 R Jentgens, Hendrika Fricderifa, geb. Heffner, fcüber Laudsberg a. W., den 15. Mai 1884 ® Oyppothekenurkunde üter 100 Tblr. = 300 M. zu Oberhausen, jeßt zu Eindhoren, vertreten dur Königliches ias Darlehn, eingetragen auf dem dem Freimann | [38120] _ Oeffentliche Zustellung. den Rebtsanwalt Dr. Mittels hier, klagen gegen . E puyte f L ix M de N ex Fassirer Bette in i E ania Langestraße | ihren Ebemann, zur Zeit in unbekanntem Aufent- 5 Hs ude Liebenow Nr, 41 in ung 4, Zér, 4} Vir, 124, vertreten dur den Recbtsanwalt Prerauer | halte, wegen Ebeseidung, mit d: Antraze: [38111] Fer am 19. August 1884. aus der Sculdurkurde vom 17. Januar 1857 | hier, Jägerstraße 27 I1I., flagt gegen A ticezis M p N le ag dellehende ‘Ebe für getrennt gez. Sinter, Gerichtsschreiber. nebft 5 %/ Zinsen für den Kaufmann Herz Isaac | v. Ha8feld-Wiidenburg ulett bier i denselben für den allcin schuldigen Theil :: Im Na Ld Kies : j R I Daf enburg, zulegt er im Hotel und denfelben für den allcin s{uldigen Theil :4 Auf ven V j aág e önigs ! 1 zu Viet und gebildet aus der Sculdurkunde | Kaiserbof wohnhaft, dessen Aufenthalt unbekannt ift, erklären, s N ges E a M Auguste Krenslin, vom 17. Januar 1857 und dem. Hypotheken- wegen Zablung von 33 009 4 und 2437,59 .( aus | und ladet den Beklagten zur mündlih2ea Verhands deuercibelicin G, E a pes Ede On vom 21. ej. m. et a. mit Jngrofsationé- D En sen ó,. d, Berlin, den 20. Februar | lung des Retbtsstreites vor die IL Civilfkammer dcs dru res Slroud, - e 83, mit dem Antrage: Königlichen Landgerichts zu Duisburg auf ihrigen Geshwister Johann und Margaretha ,_ für Ret: ! ; den Beklagten kostenpflidtig zu verurtbeilen, | den 28. Jauuar 1885, Vormittags 10 KrentI lich aus N j Ï i 1 Badten Se: i; E ix, jammtlid aus Nakel und vertreten dur Die vorbezeichnete Urkunde wird für fraftêlos er- an Kläger 33009 F und 2437,59 S, im | mit der Aufforderung, einen bei dem geda$bten Ge- a anan Ne ¿zu Nakel, klärt und werden die Koften dem Antragsteller auf- Ganzen 35 437,50 M, nebft 5 9/9 Zinsen seit | ribte zugelaf\senen Anwalt zu bestellen. M E Ï e i G E Amtsgeri&t zu Nakel | erlegt. : : dem Tage der Klagezustellung zu zahlen, Zum Zwette der öffentlichen Zustellung wird di: fer en sri N g tig Land®°berg a. W., den 15. Mai 1884. und ladet den Beklagten zur mündkiden Verband- | Auszug der Klage bekannt geuiadt. T6 Ge bie: a x es a E Königliches Amtsgericht. lung des Recbtsftreits vor die seste Civilkammer | Duisburg, den 20. August 1884. Mae dee L ie L e wi von Einhundertfünfzig L des Königlichen Landgerichts T. zn Berlin auf Lecbner, Rebnungs-Rath, heilung dr ummer neun von Nakel deu 6. November 1884, Vormittags 10 Uhr, Geris$tsschreiber des Königlichen Landzzriczts,

27 deg: a0 7

3

M [P Af nas