1884 / 199 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E t E E T T E C E N

L MEAOL N 70ND MMOND: MERNW TMAereIESDGSIMGTTMgnaT T

[i Ç

Y

E. P. EE L L E

Regulirungen und Ablösungen Gemeinheitstbeilungen

S bl der Bei den Regulirungen und Ablösungen sind Bei den Regulirungen und Gemeinheits-

E Tri en dien: f A theilungen find feparirt, resp. von allen

S H Fläche Dienft- n an us aufs folgende Entschädigungen festgestellt : Holz-,Streu- u. Hütungssfervituten befreit : 4 PE P A S Behörden regu- G threr e s T E

È Eigen 6 P Sparm- Hande | Kapital |Geldrente | ente Land Zahl Grundftücke | bis Ende 1883

Ë ümer Sefiacen | abgelöst C220 | Neusbfl. | in Hektaren fi in Hektaren | in Hektaren

da E e baben Dienfttage M. | M. S a1 O dec. Befiyer dec. | dec.

Mh E E 5 6 7 a [9.1 11 12 13 14 15

| | | | | * Außerdem wurden auf Grund besonderer Kommissio | | Staatéverträge : d uus | | | | | Seitens der General-Kommission E : 5 77 99 788] 22 839 35: 788! 8073 05 291089! 2292546 080] 2175240 566| Seitens ale ela 5361 7 2091599 661 13 422 788] 22 839 352 6004788! 59621| 3 089} 2292 546 089) 2 175 66 F L rat E E: 686 135 504 322 69812433 747 5 126 687| 15 215 647 6 545 560) 48 299] 110488 8311 316693; 6583 854 842| 6025086| 775 in den Fürstenthü Walde> uud 3lSranffurtaO.| 28 081| 643408 519] 367 82-2034411,5 4519 1904| 58 957 488 5973 422 238 708| 272 239 928 386 180; 4 679 299 021| 4374868 310| a. in den Fürstenthümern Walde> 1 i E (1. E T: 55 230 6 285 16 692| 51511588 367370 198 191 479 53 024: 2726 452 296 «358 103! 116 Pm die E E F eve

Hannover 31 70 361 04 0: 705 3 566 56 7 5559] 5 220 1823! 19365 542 | sítu>e mit einer Ge fläche 116 b 49 * 1123144 70 361 049 Me den vai S E * E 4 731 67 160! 210 213 821 E E A nee Bie. Ion an BERE agten Servi- SlMerscburz® | 31 56 65 549076| 21: 72 398| 49319 367 4326893 57208] 4499 779} 651456 2347 369 996! 2 374509| 053ltuten befreit und 217,773 ha neu vermessen. Ane f “e P 154922) 74561 | 151529] 3389004: 18 521 5 53 063| 789 690 423 2028 270 b. in dem Fürsteuthum Schaumburg- 7Münfter. .| —| —} 154922 74561 151529] 33830042 1018 521 513 448 859/ 183068| 789 €90 I inde tre Lose Kevetts Sa RIS

Regierung zu | | | | mit einer Gesammiflähe von 25 221,975 ha

Ua | | 1 E 10 062 6246 745 ¡ sseparirt bew. von den darauf haftenden Servi- ADüfeldort . | 1A a A ti L 0 (—| 196 1635 85 | stuten befreit.

U eldo u. E gas 5 E = i 9 = T e 10|Goflenz ; A T vie Ol us a6 E N M S Tzes d ra 18 682/ Seitens der General-Kommission E T s S P p. e _ Ds (—| 76 25% 374 521 083 zu Merseburg: ;

Sizmari 6305] -. 7 “t E L 174 1859 55 212 aeol,©C- in dem Fürstenthum Schwarzburg- 1U]Whsbader) | E | *#90488| 36899) 18 8701 32110] 4349| 242 37613' 888/RNudolstadt die on 2658 PiliGtigen zu feiften-

E T 7E IET S7 D 356 LISIGIS7 S055 II S TONISO TTO S7S S DTT S 2 409 9903| 42 968 749] 2 098 005/19 753 834 555[15 370099 S3S|den Abgaben und Dienste gegen ntscâdigungen

Taea I n A E E la E E fowie die 12 376 Besivera E Grundstück: mit einer Geiammtfläche von 38 439,770 ha separirt bezw. von den darauf

pon zusammen 189 299 Æ Kapital, 1284 (A Geldrente und 0,511 ka Land abgelöft, f

E “4 in dem Fürstenthum Schwarzburg-Sondershausen die Abgaben weier Pflictigen gegen zusammen 4302 Kapitalentshävigung abgelöst, fowie die 18036 B: einer Sciammnns Eil Sd Sachsen-Meiningen die bgaben von 1493 Pilibtizen gegen zufammen 48 610 < Kapitalents<ädigungen abgelöst, die 11890 Besitzern gehörigen Grundstü>2 mit einer

L096 va eut f S E de Bu e O E en T L PE en ftues 177A K, 21 4 G, Gert 8 Made Nogzneate ard

L rade as E ere Ee inie aufgeführten Zablen betreffen die Auteinanderfepungéazen in der vinz Sentores Die daselbft in dea Spalten 5, 6, 7, 12 und 14 gemachten Angaben umfassen nur Resi i F 58 einschließli rüdzärts. : : A L ze

L VLE he angaziencn Jollen beleben A au e fe dee Provkn SH[ ee pi g-Golstein anbingia gener Gos ha vrulit bew: onsadirt worten, Di Zahl der hierbei

betbeiligt gewe)enen Besitzer konnte niht mebr festgestellt werden. B. Zusammenstellung der bei den Auseinanderseßungs8-Behörden im Jahre 1883 anhängig gewesenen Geschäfte.

sißern gehörigen Grundstü>e mit

————— —— E E fe B. 22 5 E Fs 22= 22M tats 25h 207 2 S S Zabl der Austeinandersetungen Dûavon ind < Ée =f Rezesse find bestätigt Zakl der Prozesse ESÉs Aus S Es blieben daber rezefreif SS = {2 S 2 in Saten S ZS érüberen (29 Jahre Summa etr ultimo 1883 “n bor ( SES| inder Vor- [22x È| der Aus- Davon E ZEZ früberen 1883 aller anbäñaia sind erledigt . oder in der | SSÈZ : Sz E - a SEEZE Fab O aut 1angtig : noH {weben E S bereitung A einanders S find beendigt m = 2 Jahren L ada Tis Rezcßarbeit | = S E : s Ss S222 vaten da wurden geiwwc]enen Aus beariffe SZS==] begriffen |= teßung8- e 5 dur _=EZE S L Ec, t S egrissen |QS— Z S = S 2D L anpangtig cinander]cBungen G S Bebörden| = <= S c= = R hängig ZEES H Z = S 2E BebLorden S SEZEE L S S E i h E S Ee S Z S r | M S Z Z S| S} f Z z E [5 48 [e E H | E S E S S | = S = = S = z 2] S| E = | f Z z 5 S | S S S S S|E E S S S | S S S Sz É | Z É É É Z 2 W|8Y = D E | S S = S | S É E É E S S SZ' B D - E185 6 z= É S s Eff s E [sÉ] s Els E, s „E E E < E ETIER T 2E (2E EI# S EIZI E S S S|S8/8|8#8|8/V|#S|0]|#|S|0|8|8|#5|/8|S|#/8|# S| 6/5/5085 66e Si S. =. =. S =. - 2 - = - c = j General- | | A | | |- Kommission zu | | | | ad - 7| 158) 79| 20 28] 180| 78|]—| 258| 103| 70} 173} 7! 23| 58! 88] 10| 23 Breslau .…... 176) 263) 143/42) 819 305) 624 99] 71/- 170] 220/ 2347 454 58/ 118) 4/ 37| 158| 79] 20| 28] 180| 78|— s M E, L E E R B 3 Dembers 3348 514| 14171108) 4765 622 5387| 1687 83 1770| 3078| 539 3617| 1456 1251170 145) 1452 266 54) 57) 2206) 79/— 2285 693) 739] 1423) 81 fe 7701 22 16 J Sranffurt a. O. . | 667 528) 276105| 943 6833| 1576| 335 142 477| 8608| 491 1099| 239 217| 34 89| 2335 185 27 712 197/—| 909| 176 67| 20 28! 64 112 15 E E 1 Dol 412 979 96} 19190 508! 2418 777 94 8711 1133| 414 1547| 312 2190| 8 50 813! 154 837 1038 5152| 1147 199: 268 498 6 2 79 230 26 41 A G. 791 899| 117! 79} 908 978) 1888] 225/185 390 683) 813 1496| 430] 344| 22223} 231| 246 2 4| 320188] 2 510 185 87 212 11/ 27 93 A 21! 110 6] Merseburg 456 324/ 202/344 658 8358' 1016| 199 49 218| 459 309 768| 145| 149| 54 41| 260 119| 17 43/ 384 44/2) 430 94 91 185) 6 14 92 119 15, 31 7| Münster …. .. | 1007 309] 911| 37| 1918 346/ 2264| 555! 47, 602] 1363| 299| 1662| 484] 104| 12 27| 867! 1868| 6 18l 1021| 19l l 1075 107. 164 271/ 15 14 107 136| 15] 73 E | | | | T4 Regierung zu | | | | | | | | | 8} Aadten (am linken | | | | | E E Rheinufer)... | 4 —| 4' 4 —|— | 4 4 1|— —| | | | j | 9j Coblenz (am linken | | | | | j T @heinufer) =— t l 4 I-11 H= A 5 —-| —-|-|-| 4 —| |—|-| 14 Cöln (am linken | | | | | E Rheinufer). .. | ma 2 N S 1 N | S 1 | | | A Me Wi V u V H | N 4a | |—l—-I-—— —| —|—— Reinier). ..} S S =| l Es S E E a E E Z | c | 12 Wiesbaden E 8) 67 24|— 32) 67 99 q Sl I 251 59 84 3 18—| 231 2 18[ —| _10 8|— ; 18 A : 1 _5 A Z 1 h 21 _18 Summa pro 1883 | 7324 3334| 4069 502] 11 453 3836 15 289] 3884 662 4546] 7599 317410 743] 3127 1289/3094 639| 4138 1246/ 107 212| 5871 701/61] 6533| 1552, 1502] 3054[156 243 1142 1541] 124 323 E E —————————————————————. E E E E E E E E R E EE E E E T E Ä TTEETEEE E sto tio dien lac E E L E ——_—_——————— C am S R E E E L E L ———— a E E E ——_——— T D L {38101] In Saten dur Besluß vom 12. Iuli c. verfügte Bes&lag- | vor dem unterzeibneten Gerichte, Zimmer Nr. H nze Gens der Ghefrau des Bauverwalters Winkel, Friederike, | nabme der dem Swuldner gebörigen Grundftüde | anberaumten Aufgebotstermine fein Nedbte anzuniel- geb. Hoffmann, in Cattenstedt, Klägerin, wider die | und der zur Zwangçsverstcigerung derselben auf den | den und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die E Erben des Gla8macers Iohann Lerah zu Brauns j 31, Oktober d. Is. anberaumte Termin auf Antrag | Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. SebhaFßationen, Aufgebote, Vor- lage, als : der Klägerin wieder aufgehoben. Lu>au, den 7. Zuli 1884. D lad s dergl. E 1) die Wittwe desselben, Karoline, geb. Karsten, Hasselfelde, den 15 Auguft 1884, Königliches Amtsgericht. Abthcilung Il. a Me u. g daselbt, E : Herzoglides Amtsgericht. E Ua Subhasiatious-Patent, E Au e La S eien E aaen iti : E den Antrag der Direktion der Braun F Ff s i triop t ugu'te, gev. Lerab, dafelbît, __Auf den Ant Direftio er Braun- Auf Arxstehen des Zoseph D anzer, in Zell v Le S made Wilhelm Lerac daselbst, [19795] Aufgebot. s<weigisben Eisenbahn - Gesellschaft hHiefelbft ist wnen, s eve L QoaaGlolger seinzs zu 4) die Ebefrau des Fubrknedts Friß Spengler, | Die Ebefrau des Taglöhners Iobannes Scbäfer, | Termin zur Anmeldung von Ansprüchen an die im

2e verlebten Großvraters Loretuz Fischer, zeitlebens Q e erft S t di 5 s abres auf den Stationen “S [s ra, aeb. Rotb zu Bretdenb5- iten Semester dieses J 2 S , Anna Barbara, gev. Rotb, zu Breidenbad hat das in den Wagen 2c. gefundenen 372 Gegenftände ut

NRotbgerber in Zell, als ertrahirender Hvpothekar- Beklagte Nufaet Í e AE E a sp do L ubiger ° bes bri 7 é TC. Ñ - ufgebot des auf ibren Namen ausgestellten, über

Eoviger, in À g e G E Lg Bens wegen Kaufgeldsforderuna, wird, nabdem auf An- E Winlage von 175 A 95 4 lautenden Svar- den 29. Oktober d. J8,, NTSegens Ee, Che- und e i ive über ia Grenderid. iegt { Îrag der Klägerin die Beschlagnahme der den Be- | kassenbubs Nr. 1782 der biesigen Spar- und Vor- | vor Herzoglihem Amtsgerichte, Zimmer 2 ; ge: aar, S j Tia tex N untd Aufentbalts agten gebörigen, auf Braunlöäger Feldmark am \bußkasse, welbes angebli am 14. Juni v. J. beim | fest, zu welchem die mee dieser p d A er in e LEAR en ate Berfü wig von | She des Wurmberges belegenen Wiese zu 85 Mor- Brande ihres Wohnhauses abhanden gekommen ist, | Vieidung des Rechtsnachtheils ge G aag paB ort, Ovpot Je s me ge S Im- | gen 38 Ruthen zum Zwee der Zwangsversteigerung beantragt. Der Jnhaber der Urkunde wird aufgefor- | bei ibrem Nichterscheinen sie ibres 2 ets ver as 21. Dezember Dei Qik L s Dftoker 1884, | duc& Beschluß vom 12. Auzust d. Irs. verfügt, dert, spätestens in dem auf erflärt und Antragstellerin ermäctigt werden soll, mobilien am Mittwoch, G. L ie im Lokale | 4 die Cintragung dieses Besclufses im Grund- Dienstag, den 11. November 1884, die gefundenen Sacen versteigern zu laffen. L l Vormittags 10 Uhr, e e mé: A veriteigert | ube am 12. August d. Irs. erfolgt ift, Termin zur Vormittags 9 Uhr, Das Verzeichniß der gefundenen Sachen ann in as n ber De E utesdlagen werden. Zwaugsversteigerung auf vor dem unterzeibneten Gerihte anberaumten Auf- eth Gerichtsschreiberei, Zimmer 45, eingeseheir Sin tlidhe E t ili aas el im Banne Sonnabend, den 18. Oktober 1884, gebotstermine seine Redbte anzumelden und die Ur- werden. ig, 21. A 1884

De GSUUEBE «D Segen Nachmittags 4 Uhr, kunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklä-| Braunschweig, 21. Augu 4

Elife, geb. Lerach, zu Peine, 1

Grenderi, in der Bürgermeisterei Senheim, Kreis- vor Herzoglibem Amtégerichte Hasselfelde im funde erfolgen wird Herzogliches Amtsgericht. und Amtégerihtsbezirk Zell, uud wurden biéher von Kirner seben Gastkause zu Braunlage angeseßt, in g Mradey den 22. Arril 1884, L. Rabert. den Schuldnern besessen und ba Ln Get f } welchem die Övpotbekgläubiger die Hypothekenbriefe Königliches Amtsgericht. [38108]

Der voliftändige Auszug aus der ( ver G, ots. zu überreichen haben. v. Hagen, Auf den Antrag der Elisabeth Fieseler in Erling- wie die Kaufbedingungen können Du e its ¿5 | Hasselfelve, den 12. August 1884. bausen wird deren Bruder Peter Fieseler aus LUOGS 109 Rengon Königlichen Amtsgerichts cin- Herzoglides Amtsgeriht. [32762] Aufgebot. Erlinghaufen, der seit mehr als 30 Jahren nichts

Das gegenwärtige Subhaftations-Yatent ift in Illgee. Der Maurer Gotthelf Golze zu Gießmannsdorf | hat von sich hören lassen, jowie dessen Erben und

bat das Aufgebot des auf jen Fien C Gebachwer iortocher s im ias 1 Ute d . August 1822 b u ma@en. | [38102 ibm angetli entweudeten Sparkassenbuchs der ftän1;- en un ò, Vorm Ihr, anns vo T Sit E E B ( In Gaben der Herzoglien Leibhaus-Adrministra- | dischen Nebensparkasse zu Lu>au Litt. B. Nr. 22 732 | vor dem unterzeiwneten Königlichen Amtsgericht ein- Der K. Amtsrichter: Der K. Gericts\@, reiber: | tion zu Blankenburg, Klägerin, wider den Maurer | über 269 M 35 A beantragt. Der Inhaber der | zufinden, widrigenfalls dessen Todegerklärung erfolgt. Frhr. v. Elmendorff. Bauer. Friedrib Steinmetz bterselbst, Beklagten, Ipegen | Urkunde wird aufgefordert, späteftens in dem auf Marzsberg, den 19. August 1884. i rüdständiger Zinsen und Kapitalabtrages, ift die den 30, Jauuar 1885, Vormittags 10 Uhr, Königliches Amtsgericht.

Gemäßheit der S8. 13 bis 15 der Subhastations-

geb. Grünke, des L dru>ereibesißzers Giroud, als Geshwistér Krenblin, sämmtli aus Nakel u e&téanwalt Brink zu Nakel, erkennt das Königliche r< den Amtsrichter Solbrig

Der über die T

brigen den du

C. Zusammenstellung der im Jahre 1883 ausgeführten Zusammenlegungs8-Sacen.

G n H 2 L E E E P T E S z ¿ Zahl der S L Is fers [o e 2 > «T2 e C2 E E E 5 T S 1 D Flächen: Größe des Auseinandersezungs-Areals S | neuen Pläne Zakl der Interessenten, Z22 see SS S S E et zei E E S N 7 S E SZIE E E S E ZZ Bezeichnung he => d na< der Größe E222 E Z y 222 ZZ E Do E E l E Zl 2 E/E E N L der fangen S ES Ée ibres Besißstandes3 =2 ESZE 2+ ZE S Zeinander- ezw. der -S5| = E B22 2LSZE5E S E Z| Aufeinander Gemar- | Aterland | Wiesen | Gärten Summa |2SZ2]| S |225 E E S5 E EES Sl f 5 fungstheile) e* 2 5 |ZQS : ZZEEZE H Z E E-|ZEE S) seßungs- incl ol O E ere Live R Ta B E Se =— S cl. =ZZ<Z =2Z2 L EE Le | DEen DEIEE I ZEn ZZUO E É] Behörde Dorflage *. 1 I F Ew A A L S : S SCE S I EZEO-S S Zl E = =_= == = Ae. (Cu BLLE Z Sa : E E Z= T E S Ea 2 EEE N ha ‘aqu ba ‘am ha a qu/ba a qa ba ‘aqu ha ja Li D S Mon.) n D 1 2 3 4 5 6 10 m 1104 9 E N E j j Ï j Generals À L 4 | Kommission zu L F | | E 1|/Breëlau .…...| 2498/8352! 1 896,01 39 2774270] 51.46 70 2411/21/42 1295 179 1 2 F. | E ; | | E 2NBromberg S566 62 43} 3095706] 8446/92] 217/54 558/31 93 284 1 I a Z S = Ie E | | 4 | 9 Frankfurt a. O. .| 1581,10 50| 556 4300| 562 30/00] 8 51 00 15714800 429! 2 fig E H] | | | | 4[Hannorer 10 592 5311| 6 750 77 12 1167 8897/21229 22 10 052/68 88 8717| 236 5 8 E E] | ; | 92 SjCafedl: Ld | | F | | 22 M. in Preußen. . .113 469/4114] 6718 54/9911131 05 44 48 9351 9 101/4304 415 620 16 2 j 1 j j E S in Walde> und j 2 f j | E 4 j J M, Pyrmont 968 07 42 604,82 64 7285] ¡—|— 54 12 73207 7E 359 10 8: in Shaumburg-| || L E E e A | E 15974175] 999 65/37! 387 309/20 3775 8:75 1481/9616 5E 54 19 6|Merseburg: | | | 14 | E | in Preußen 58361315] 4655 9419| 242 4335 7001 44 5 838 39 20 9747} 330 137 S in Sasen- i E | E E | Meiningen . 3 97329 54] 2377.16 06] 581 $198 0111/92 3 268 40 82 2857 95 2: ¡ 7|Münster 1796 56 99] 1220 2899| 117'52 88! 373!57 1592 97 99 099, 151 3 | | | J L | Regierung zu E E E l] i 8'Wiesbaden 59 20 08) |——| |——| 1955 09 59/80 08 1077| 530 | j i j j | Summa 42969 79/63] 26089 01 02/4708 93 1011S 57 532761 69 66 36 668 73 08 32830 2206 î | | j j j j l j Ï j __ Und zwar: | | | | E f Et in Preußen . ..… .136 431,00 92/22 107 56 95/3883 09 36 414 68 07/2634 42 38 2: 31 186 28 34 29063 2047 F

außerbalb des

preuß. Gebiets .1 653

02 de

78 7

4

!

3981 4407

|

9 84.13 3/89 46 | |

| j j

5 482 44 74

f

Annen T aErTA E D E D E, {38108] ifnti Nummer zweibundertfünf noÞ lautende Hvpotbeken- | [38113) Jm Namen des Königs! mit der Aufforderung, einen bei dem gedabten Ec- 2 Publikation. brief, welber aus den Urkunden de dato Nakel, Auf den Antrag der separirten Srteinborn, geb, | ribte zugelaîsenen Anwalt zut bestellen. N. 1642. Von dem Kaiserlich russishen Land- als 30. April S : Blo>sdorf, und resp. des Eigentbümers Hermann Zum Zwecke der öfentliben Zustellung wird Landwaisengeribt zu Riga wird bierdur zur allge- | den 1. Mai 1874 und 31. August 1875 gebildet Dunst, Beide zu Ober Gennin, erkennt das dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. D

mêtnen Kenntniß gebrat, daß der fich in De Edelmann Georg Wilhelm s im Iabre 1876 für einen Verschwender erklärt und unter Curatel gestellt worden no< gegenwärtig bestebt, August 1884.

aufhaltende russiscbe von Schröder diefseit

ist und daß diese Curatel Riga Slloß, den 7. : Im Namen und ron wegen des Riga’sben Land-

als Landwaisengerichts,

(L. S) Landrichter: v. Berle. [38104] Bekauntmachunga.

In dem am 1. August 1884 eröffneten Testam des am 3. Mat 1884 zu Berlin ve meisters Otto Leopold Eduard seinem Aufenthalte nah unbefannte Sohn des Erbs lafsers aus erfter Ehe,

rstorberen Tischler- Horwinskt ist der

Tischler Otto Gustav Eduard Horwinski zum Miterben eingesett,

Dies wird auf Grund der Horwins mentsaften F, 47810 bierdur

kannt gemabt.

Berlin, den 1. August 1884, Königtiches Amtsgericht 1, Abibeilung 61.

[38116] Im Namen des Königs!

Auf den Antrag des Eötke zu Morrn erkennt zu Landsberg a. W.

Zeigermann,

da das Aufgebot der Hypothekenpost von 100 Thlr. = 300 # Terminsgelder, eingetragen aus dem Kaufvertrage vom d. September für den Ausgedinger Friedri Wilhelm Boldin

Eigenthümers as Königliche Amtsgericht dur den Amtsgerich1srath

und dessen Ebefrau Marie Elisabeth,

Göring, zu Morcn in Abth des dem Antragsteller gehörigen Grundstü>s Meorrn Nr. 50, weil die eingetragenen Glâäu- von ihren Rechtsnacbfolgern er Johann Férdinand, Jo- hanne Pauline, Marie Louife, Florentine Wil- be!mine befannt geworden find, die aber rab fenthalt völlia unbekannt sind Quittung über die Poft nit zu bes<haffen ge- 3 der Grundb.-Ordn. 8. 111.

biger verstorben, nur ihre vier Kind

Leben und Au und deshalb e angebli getilgte wesen ist S. 10

ine gebörige

I. A. G. O. beantragt ift,

für Recht: : 1) die Rebtsnabfolger der Au8gedinger Boldin- sen Eheleute werden mit ibren Ansvrücben

auf die bezeichnete

gei<lofsen,

2) die Kosten werden dem Antra Laud3berg a. W., ten 15. Ma Königliches Amtsgericht.

[38111] Verkündet am 19. August 1884. gez. Gieter,

Auf den Antrag der Wittwe Auguste Krenslin, lin und des Buch- ormund der minder- und Margaretha nd vertreten durch

s Ludwig Kren Jobann

Hypothekenpost

eilung IIT. Nr. 11

giteller auferlegt. i 1884,

Gerichtsschreiber. Zm Namen des Königs !

für Recht : heilpost von Einbundertfünfzig Mark Abtheilung drei Nummer ncun von Nakel

Amtsgeri&t zu Nakel

uts{<land

ti sen Testa- êfrentlih be-

Ferdinand

1861

auês-

[38110]

[38115]

bat

note

Die vorbe klärt und w erlegt. Land®°berg a. W., den 15. Mai 1884. Königliches Amtsgericht.

und demnä&st mit dem Abtretungävermerk über 750 Æ und dem Vermerk versehen ift, wird für fraftlo jenigen, welche als Eigent oder sonstige Brief- daran zu haben vermeinen, w ausae\{lofsezn.

Die Kosten des Verf stellern zur Last gelegt.

Die Richtiakeit M 111g, GerihtssWreiber.

Verkündet am 13, August 1884, gez. Proetel, Geridbtsicbreiber, Im Namen des Königs!

Auf den Antrag des ein von Fiewo Nr. 11, des zu Loebau erkennt das $Köni Loeban W./Pr. durch für Recht:

Das über die im Abtbeilung II7. Nr. aus dem Erkenntnisse vom guisition des Prozeßribters v den A>erwirth Joseph Livsfki Thaler, sowie die Hälfte der ibr niht festgestellten Prozefk zweiten glei hohen, auf Fiewo nen Theil obiger Forderung ge dokument, bestehend aus der A tenntnisses vom 28, März 1859 n Wesel, den Vermerken Über die gen und Abschriften der Grund kraftlos erklärt. meister Adolph L Von E

gez. Krets<mer.

Im Namen des Königs!

nn Iobann Puble iglibe Amtsgericht Amtsgerichtsrath Zeig

da der Antragsteller den V stehend bezeichneten Urkunde, gung zum Aufg

Auf Antrag des Freimann Liebenow erkennt Landsberg a. W. dur den mann:

Hypothekenurkunde üker 100 Thlr. = 300 (4 auf dem dem Freimann gebörigen Grund- ng III, Nr. 4 ] Sr mann Herz Isaac er Sculdurkunde und dem Hypotheken- | wegen 21. ej. m. et a. mit Sngroffations-

Darlehn, eingetragen Iobann Puble zu L ftüde Liebenow Nr. 41 in Ab aus der Sculdurkurde vom 17. nebft 5 9/9 Zinsen für den Kau zu Viez und gebildet aus d vom 17. Januar 1857 scheine vom

für Recht: zeichnete Urkunde wird für kraftêlos er- erden die Koften dem Antragsteller auf-

8 erklärt und alle Die- bümer, Cessionare, Pfand- Inbaber Ansprüche und Rechte erden mit denselben

abrens werden den Antrag-

gez. Solbrig.

getragenen Eigentbümers Bâtermeisters glie Amtsgericht zu den Amtsrichter Kretschmer

GrundkuDe von Fiewo Bl. 11 11 als Theil ciaer 28, März 1852 auf Re- Mai 1859 für eingetragenen 100 èr Höbe nah noch Armnt8gericht en, wie au über den 7 Bl. 25 eingetra bildete Hvvotkefen- izung des Er- ebf beigefügtem beiden Eintragun- bublätter, wird für Kosten it Antragfteller Bäter- angmann hier zu zahlen verbunden.

Langmann

Forderung

erlust der nat&- und die Berechti ebotsantrag glaubhaft gemadt

v

zu zu ers

lie Amt

tigung zum Aufgeb Hvpoitheke

Dunst gebörigen

gebildet

Élârt und werden die separirtzèn Steinborn auf Landsberg a. W., den 15. Mai 1884 Königlihes Amtsgericht.

[38114]

Auf den Blordorf und rev. des Dunst, Beide zu Ober- liche Am

bung vom

[38120]

. Ferie fe Landsberg a. W m 31. Auaus 5 mtêgeriwtsrath Zeigermann : S E S da dic Antragsteller den Verlust der natb- steßend bezeihneten Urkunde, und die Beretb- i ot2antrage glauéebaft gemaÿt nurtunde über 500 Tblr. = 1500 M Darlehn eirgetragen aus der S@uld- versbreitung vom 9, Mai und 19. November 1836 nebst 5% Zirsen auf dem dem Hermann Unter Gennin

erleat.

Im Namen des Königs! Antrag der separirten Steinborn Eigentbümers Hermann Gennin, erkennt das König- tsgeridt zu Landsberg a. 2W., dur den rath Zeigermann: da die Antragfte ge stehend bezeibneten Urkunde und die Berechti- gung zum Aufgebotsantrage glaubhaft bat. „Hvpotbekenurfunde 300 M Darlehn,

_ Oeffentlihe Zustellung. Der Kassirer Vette in Baden-Bad Nr. 134, vertreten durd den Recht hier, Jägerstraße 27 11, v. Hagfeld-Wildenburg , Kaiserhof wohnhaft, desen Zablung von 33 009 4 den beiden Reversen ö. d. Berl 1883, mit dem Antrage:

den Beklagten fkostenvfli®tig an Kläger 33 009

0 C

Ga S

| | F

T

l

09

1, dur< den e<s Wodten feftgesegzt 7 VDartwig, Gerichtsschreiber des Königliben Landzeribts I.

Civilkammer VI. Oeffentliche Zustellung.

meister 5. Gustrau zu Brandenbur a. H. klagt gegen den Fleisdermeister Albert Kru aus dem Mietbëvertrage ven age auf Zablung Jali 1884 bis ultimo

lafungéfrit ift auf f

Der Fleischer

zu Brandenburg a. H. 16, Dezember 18 von 85 M Restmiethe pro 1. anuar 1885 und Bewilligung der vorzu en tiefer Mietkêfo

Grundstüde 83 mit dem Antr Nr. 53 Abtbeilung 111. Nr. 2 für den E

thümer Carl Bordert

zu Friedricéberg und der Schuldverschreibung 9./19. November 1836 und dem HpvotZeken- seine vom 20. Januar 1837 nebst Ingroïsations- noten, für Ret: Die vorbezeibnete Urkunde wird für kraftsos er- Kosten des Verfaßrens der

Befriedigung 1 in Arrests2achen Lange, Krueger (6. 34, 35, 36 de 84 hinter 9 Auktionéerlöse und ladet d Verbandlung des Recbttitreits vor lide Amtsgeribt zu Brand den 13. November 1884, Zum Zwe>ke der öffentlich uZzug der Klage bekannt gemacht.

[lermann,

töniglien Am

derung aus dm

Gâälsen und Brodt c en Beklagten zu

enburg a. H. auf Vormittags 10 Uhr. en Zuftellung wi

Gerichts Hreiber des :

AmtsgeriLt München L., für Cirilfsacen. ¡ben Arztes Dr. Re vertreten von Recbtsanwalt Dr. Kugelmann Alexander Jobst und bier, nun undefaäanntn zur mündlicben rischen Antrag auf

Abtbeilung A. Sachen des prak

M... 74 m Berluît der nat

erin A Z erin den hier, gegen den

dessen Ebefrau, Beide frü Aufenthalts, werden letztere F

über eingetraaen auf dem dem Eigenthümer Hermann Dunst zu Ober-Gennin gebörigen Grunditü>- Unter-Gennin Abtheilung III. Nr. 1 aus der Sculdverschrei- . April 1829 nebst 5 9/9 Zinsen für den Tischlermeister Friedri Wilhelm Bengi zu Landsberg a. W, und gebildet aus dec Schuld- vers{reibung vom 3, April 1829 und dem ppotbekenibein vom 7. d. Januar 1834 nebft IngrossationëEnote,* sür Ret:

Die vorbezeichnete Urkunde wird für kraftlos er- flärt und wecden die Kosten separirten Steinborn auferlegt.

Landsberg a. W., den 15

Königlihes Amtëgericht.

fällige Verurtheilung der von 2 für in ten Fahren 1881 u Münwen ihnen und ihren Kinder nebft 59g Zinsen bieraus Klagszuftellung an unter folidarisher Haf die öffentlide Sitzung des

vom Montag, den 27. Oktover 1884, / Vormittags 9 Uhr, S1BUungztmmer willigung der öfentliben Zustellung gela Münthen, den 21. August 1884.

Der ge\<äftsl. Kgl. Gerichtsschreiber : ) v. n. Reuschel, K. Sekretär.

obengenannten Gerichts

des Verfahrens der

Oeffentlihe Zuftellung. Die Ebefrau des Tagelöhners ti JIentagens, Hendrika Friederifa, geb. Hefrer, zu Oberhausen, jeßt zu Eindboren, vertreten dur den Recbt8anwalt Dr, Mittels hier, klagen gegen ihren Ebemann, zur Zeit in unbekanntem Aufent- halte, wegen Ebescheidung, mit dem Antraze:

die unter Parteien bestchende Ebe für getrennt und denfelben für den allcin schuldigen Theil :1

. Mai 1884,

en, Langestraße Sanwalt Prerazuer klagt gegen den Prinzen zulest bier im Hotel thalt unbekannt ift, und 2437,59 M aus in, den 20. Februar

Aufen und ladet den Beklagten zur mündlib2a Verhants lung des Redbtsftreites vor die I1. Civilkammer cs Königlichen Landgerichts zu Duisburg auf

Januar 1885, mit der Aufforderung, ribte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwed>e der öffentlichen Zuste Auszug der Klage bekannt gemacht. Duisburg, den 20. August 1884.

Lecbner, Rechnungs-Ratb,

schreiber des Königlicen Landgzeritts,

Vormittags 10 Uhr, abten Sc-

zu verurtbeilen, M und 2437,59 Me, Ganzen 35 437,50 6, nebst 5% Zinfen seit dem Tage der Klagezuft und ladet den lung des Recbtsftreits vor die des Königlichen Landgerichts deu 6. November 1884,

einen bei dem ge ellung zu zahlen, [lung wicd dieser

eklagten zur mündtiben Verhand-

D940 V nei T A T irte S R E N

secbste Civilkammer T. zn Berlin auf Vormittags 10 Uhr,

E E C Na K A