1884 / 200 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Lar ine porto ain n ieDum O arr I A t wri T

Weizenmehl No. 00 24 25—22,50, No. 0 22,50—21,25, No. 0 u 1 20,00—19,00. Roggenmehl No. 0 20,50—19 25. No. O n. 1 19,00—18 00 per 100 Kilogramm brutto inkl. Sack. Feine Marken über Notiz bez.

Stettin, 23. Angust. (W., T. B.)

Getreidemarkt Weizer niedriger, locs 140,99-— 150,00, pr. September-Oktober 150,09, pr. April-Mai 160,00 Rogger niedriger, locs 123 .00—128,00, pr. September-Oktbr. 126,00, pr. April-Mai 12850 Nüböl matt, pr. August $050, pr. Septemb.-9kto- ber 009. S3piritns fan, !oco 48.60, pr. August: September 48,00 pr. September - Üüktober 4820, per April-Mai 4750. Petroleum loco 8,10

Posen, 23. August. (W. T. B)

Spiritus ¡oco obne Fass 47.40, pr. Angust 47,40, pr. Sep- tember 47.40. pr. Oktober 46,40, per November 45,40, Matt.

Bresisa, 25. August. {W. T. B.)

Getreidemarkt. Spiritus pr. 109 Liter 1009/9 per August- September 416,50 do. pr. September-Oktober 46.10, do. pr. No- vember Dezember 44,00. Weizen pr. Augnst 156. Roggen pr. August 130,00, de. pr September-Oktober 124,50, do. pr. Oktober- November 123,50. Rübö! loco August 5150, do. pr. September- Oktober 0.50, do. zx. Oktober-November —. Zink: umsatz- los. Wetter: Schön. tirt

Cölz, 23. August. (W, T. B.) E

Getreidemarkt. Weizer flan. hiesiger loco 16.25, tremdez 16.75, pr. November 15,45, pr. März 1605. Rogger l’cc hirsiger !400, pr. November 12,80, pr März 1320 Hafer loco 14,50 ERtHböl nen 29 09 ner Oktober 27,30, pr. Mai 27 30.

Bremen, 23. August. ({W. ?Y. B}

Petrotlenm (Scbluesbaricht) höher. Standard white loco 7,89, pr. September 7.80, nr. Oktober 7,90, pr. November 8,00, pr. Dezember 8,10. Alles Brief.

Hambarg, 23. August (W. T. B}

Getreidemarkt. Weizen loco unverändert, anf Termins weichend, pr Aogust 1469 Be. !45,00 Gd, pr. Sept.-Oktober 147.00 Br., 146.00 Gd Roggen loco unverändert, «at Termins weichend, jr August 1239: Br. 12200 44d., pr September-Oktober 119,00 Br. 118.00 á, Hafer u. Gerste unverändert. Rübö] rubig, loco —, pr. Oktober 52. Spiritus flau, pr. August 372 Br. pr. September-OKktober 374 Br., pr. Oktober November 37% Br., pr. November-Dezember 375 Br. Kaffee fester, Umsatz 5000 Sack, Petrroiezw fest, Standard white sco 7,90 Br 785 GI. ner Angnstr 7,89 (3d, nr. September-Dezember 7,95 Gd. Wetter: BedeckKt.

Wien, 23. August. (W., T. B)

Getreidemarkt. Weizen ger Herbet 7,94Gd., 7,96 Br., pr. Frühjah: 8,48 G4., 8,52 Br., Roggen pr. Herbst 6,90 Gd., 6,94 Br., pr. Frühjahr 6,97 Gd. 7 00 Br., Mais pr. August —, pr. Septem- ber-Oktober —. Häter pr. Herbst 6,25 Gd., 6,29 Br., pr, Frübjahr 6,38 Gd., 641 Br.

Pest, 23. August (W. T. B)

Produktenmarkt, Weizen loco flau, pr. Herbet 7,84 Gd., 7,86 Br., pr. Frübjabr 8,36 GÞ., 8,38 Br. Hafer pr. Herbst 5.82 Gd.,, 585 Br. pr. Frühjabr 6.05 Gd., 6,08 Br. Mais pr. Mai-Jjuni 551 Gd. 5,55 Br. Koblraps pr. August-September 117 à 12. Wetter: Schön.z :

Amsterdam, 23. August. (W. Ÿ B}

Bancazinn 5183,

Amsterdam, 23. Angust. (W. T. B)

Getreidemarkt. Weizen pr. November 220. Roggen pr. Oktober 151. pr März 150.

Antwerpen, 23 August. (W, T. B.)

Petrolenmmarkt (Schlussbericht). Raffinirtes, Type weiss. loco 19% bez.. 194 Fr. pr. September 19s Br., pr. Oktober 197 Br., pr. Oktober-Dezezmber 192 Br. Fest.

Antwerpen, 23. Augnst. (W. T. B.)

Getreidemarkt. (Schlussbericht). gen ruhig. Hafer träge. Gerste schwächer.

London, 23. Angust. (W. T. B.)

Havannazucker Nr. 12 14 nom., Rüben - Robzucker 128, stetig. An der Küste angeboten 2 Weizenladungen. Wetter: Heiss.

Liverpool, 23. Angust, (M. T. B)

Baumwolle, (Sckiussöcricht) Umsatz $00 È. davon fir Spekulation und Export 500 B, Matt. Amerikaner 1/16 d. billi- ger, Surrats £chwach. Middl. amerikanische August-September- Lieferung 56/64, September-Oktober-Lieferung 51/16, Oktober-No- vemkter- Lie‘'erung 5/32 Dezember-Januar-Lieferung 555/64 d

Weizen flau. Rog-

SbeateL

Kinder Elsa und Paul (4 und 6 Jahre alt), der Wiener Duettisten Hrn. S<hmuyß und Kater und

Paris, 23. Angust. (W. T. B.) E

Rohzucker 889% rubig, ioco 35,00 à 35,50. Weieser Zucker weichend, Nr. 3 pr. 1C0 Kilogr. pr. Angust 40.25, pr. September 40,25, pr. Oktober-Januar 49,25, pr. Januar- April 41,25.

Paris, 22. August. (W. T. B.)

Produktenmarkt. Weizen träge, pr. Angust 21,25, pr. September 21.00, pr. September-Dezember 2080, pr November- Februar 20,80. Meh] 9 Marqnes träge, pr. Angust 41.80, pr. September 41,80, pr. September-Dezember 42,30, pr. Nov.-Februar 42,60. Rübö! rubig, pr. Angnust 64,00, pr. September 63,75, pr. Septbr.-Dezbr. 65,25, pr. Jannar-April 66,75. Spiritas fest, pr. August 40.50, pr. September 41,00, pr. September-Dezember 41,50, pr. Januar-April 42,50,

New-York, 23. Augnst. (W. T. B.)

Waarenbericht. Baumwolle in New-York 103, do. in Newr- Orleans 10¿. Raf Petroleum 709g Abel Test in New-York 8 Gd... do. in Philadelphia 77 Gd. rohes Petrolenm in New-York 613, do. Pipe line Certificates D. 847 C. Mehi 3 D. 30 C. Rother Winterweizen loco D. 897 C., o. pr. August nominell,

do. pr. September D. 89} C., do. pr. Oktober D 91C. Mais (New: 61 C. Zncker (Fair refning Mnscovades) 413/16, Kaffee (fair Rio-) 10}. Schmalz (Wilcox) 8,35, do. Fairbanis 8,15, do, Rohe Brothers 8,30 Speck 11 Getreidefracht 4.

Eisenbahn-Einnahmen.

Königlioh bayerische Staats - Eisonbahnen. Im Juli cer. 6 932 002 M (— 260917 M), seit 1. Jannar cr. 44796 943 M (+ 465 161 M).

Königlioh säohsische Staats - Eisenbahnen. Im Juni cr. 5403506 ÆA (— 3099 M), seit 1. Jan. cr. 31 061798 M (— 1001 273 M).

Zittau - Reichenberg. Im Juni cr. 59351 A (+4 5607 M), geit 1. Jan, 324 199 M (+ 29410 M).

Altenburg - Zeitz. Im Juni cr. 65 641 Æ (— 5616 M), seit 1. Jan. cr. 412 446 M (+ 2393 A).

Gasohwitz-Meuselwitz. sm Jani cr. 38237 Æ (— 1355 A), geit 1. Jan. cr. 226 290 A (+ 394 M).

Wetterbericht vom 24, August 1884, 8 Ubr Morgens.

Wetterbericit vom 25. Angust 1884, 8 Uhr Morgens,

| Barometer auf [Temperatur Baromoter auf | | Temperat: r Stationen. fr d Meeres Wind, Wetter. in 9 Celsins | Stationen, Gru deres Wind. | Wetter. lin ? Celsius

| Millimetor. | | [99 C.=—49R, "ine _| | [59 0.=4? K, Mullaghmors | 762 SW 3 [bedeckt | 13 Mullaghmore 766 |WNW 6 [wolkig 12 Aherdeen . 4 761 8 1 heiter | 21 Aberdeen .. 761 ¡NNO 3 [wolkenlos 13 Christiansnnd! 763 '080 3 wolkig | 18 ChristianRsnnd 758 'S0 1 balb bed. 19 Kopenhagen 768 S880 1 halb bed. 18 Kopenhagen . 765 '8 2 beiter 18 Stockbolm 768 still |vedeckt 12 Stockho!za . . 765 | s8till wolkenlos 16 Haparanda , | 768 | still Nebel 10 Haparanda . 767 !8 2 balb bed. 13 St. Petersbg. | 764 |No 1 bedeckt 12 8t. Petersbg. 765 N 1 [bedeckt 8 Moskan ...| 758 still Nebel | 7 Moskan , : . 7 N 1 Nebel 9 Cork, Quaenst-! / Cork, Queens- |

town...) 763 NW 2 |wolkig 16 town .., 767 NNO 3 [wolkenlos | 13

Brest 762 0S0 2 halb bed.1) 18 Breat A 760 NNO 3 bedeckt!) 18 Helder. . ..! 766 SO 1 wolkenlos | 21 Helder. . ..! 761 8 1 (halb bed. 18 Se ei 768 still |heiter | 18 S 763 f) 1 beiter 20 Vamburg . .! 768 080 1 beiter?) | 15 Hamburg . . 764 ¡080 2 halb bed, 16 Swinemünde | 769 |NNW 1 halb bed.3)| 16 Swinemünde. ! 766 S80 2 heiter?) 15 NenfahrwaKs, | 766 N 5 halb bed. | 17 Neufahrwass_ 765 N 3 halb bed. 17 Meme! | 765 N 4 \wolkenl.4)) 14 Memel . | 764 No 2 \h-iter?) 15 Pate. 765 still [wolkenlos 16 Ps 761 080 1 halb bed, 18 Münster . « .| 768 ¡0 ] [wolkenlos 14 Münster . .. 763 0 1 [wolkenlos 14 Karlsrd>he , 767 No 2 [wolkenlos 16 Karlsruhe 763 ONO 1 |wolkenlos 17 Wiesbaden . ! 768 | still |wolkenl.5) 16 Wiesbaden . 764 | still |wolkenlos 16 München 769 0 2 wolkenlos 13 Hitnchen . | 76 No 1 [wolkenlos 12 Chemnitz , .| 769 | still | wolkenlos 15 Chemniíz . .| 766 | still |wolkenl, 4) 13 Berlin 768 10 1 [wolkenlos 17 Berlin .….. 76 18 1 [wolkenlos 16 Wien... ‘| 766 NW 2 [wolkenlos 14 Me 765 8till [wolkenlos 15 Breslou . | 768 NW 4 wolkenlos 13 Breslan 766 NNW 3 [wolkenlos 13 Ile d'Aix ..| 763 0 4 ¡wolkenlos 20 Ile d’Aix .. 761 NO 5 [bedeckt 29 NiZEA d] 764 ¡ONO 1 \wolkenlos 19 Na 764 0 1 [wolkenlos 21 Tee. 754 ¡NO 2 wolkenlos 21

1) Seegang leicht. 2?) Thau, Dunst. ) Früh Nebel, 4) See- gang leicht, Nachm. kurzer Regen. *) Nachts Thau.

Anmerkung: Die Stationen sind in 4 Gruppen gecrdnet : 1) Nerdenropa, 2) Küstenzone von Irland bis Ostpreussen, 3) Mitt el- europa südlich dieser Zone, 4) Stideuropa. Innerhalb jeder (ruppe ist die Richtung von West nach Ost eingehalten.

Skala für die Windätärke: 1= leiser Zug, 2 = leicht, 3 = schwach, 4 = mässig, 5 = frisch, 6 = stark, 7 = steif, 8 =- siürmiech, 9 = Sturm, 19 = starker Sturm, 11 = heft’ger Sturm, 12 = Orkan.

Uebersicht der Witterung. :

Die Wetterlage hat sich seit gestern wenig verändert. Bei hohem und gleichmässig vertheiltem Luftdruck ist das Wetter über Mitteleuropa still, heiter und trocken. Die Temperatur ist meistens etwas gestiegen, in Dentschland liegt dieselbe meist noch etwas unter der rormalen. Triest hatte gestern Nachmittag Gewitter.

Deutasche Saewarts,

Königliche Schauspiele, Dicastag: Opern- | des Damen-Quartetts „Alpenveilhen“. Brillante | Bettelns verhängt.

8, 156. Vorstellung. C . Pekantafstisces | Illumination dur< 20 000 Gasflammen. Anfang -Y ta A A a s 1 O des Concerts 6 Uhr, der Vorstellung 7 Uhr. | das Amtsgerichts-Gefängniß hierselbst abzuliefern. : Sthenefeld, den 16. August 1884,

Königliches Amtsgericht.

Léon, Musik von Leo Delibcs, Vorh'r: Die Eifer- | Entrée 50 s. süchtigen. Lustspiel in 1 Akt ven R. Benedix. Anfang 7 Uhr.

Ländliches Charakterbild in 5 Akten, mit theilweiser

Benußung einer Erzählung von G. Sand, von

Chorlotte Birch-Pfeiffer. Anfang 7 Uhr. Mittwoch: Opernhaus. 157. Vorstellung. Mar-

garethe. Oper in 5 Akten, rad Goethe's Faust frei ; as ; ; rei na< dem Lustspiele der Herren Theaulon und von Jules Barbier und Micbel Carré. Musik von d'Artois von F. Zell und Rich. Genée, Musik von

Gounod. Ballet von P Taglioni. (Siebel: Frl. ; Göte, als Gast, Frl. Beetb, Hr. Ernst, Hr. Krolop, Rich. Genée. Hr. Schmidt.) Anfang 7 Uhr.

Mittwoch: Halbe Kassenpreise: I. Parquet 1 u. w. Dorf und Stadt. Schauspiel in 5 Akten

Sw'auspielhaus. 158. Vorstellung. Die Grille, | von Charl. Birch-Pfeiffer.

Falkalia-Opereiteu-Theater,

Deittert.

E E [38260]

erneucrt.

6. August 1834 zu Briesen, Kreis S&lochau, welcher | [3795] fich verborgen hält, ift die Untersubungshaft wegen Am

Stecbriefs-Erneuerung. Dieiifag| 0A Q A tis SaN Sea au rüheren Schuhmacherlehrling Kar ahlberg aus d kau einer L u a Oeyn- und folgende Tage: Nanon. Operette in 3 Akten | Fahrland, wegen s><weren Diebstahls unter dem E L Ger ARoaramps, AUl SIIVADON ZIEON 29 April 1884 erlassene und unter dem 18. Juni

1884 erneuerte Ste>brief wird hierdur< abermals | im diesseitigen Bureau zur Einsicht aus.

Potsdam, den 22. August 1884 Der Untersuchungérichter beim Königlichen

di 764 8till Dunet 21

1) Seegang leicht, 2) Früh Nebel. 3) Nachts starker Thau. 41) Daunstig.

Anmerkung: Die Stationen sind in 4 Gruppen georduet; 1) Nordeuropa, 2) Küstenzone von Irland bis Ostpreussen, 3) Mittel- europa südlich diesecr Zone, 4) Südeuropa. Innerhalb jedes Gruppe ist die Richtung von West nach Ost eingehalten,

Skala sür die Windstäürke: 1 = leiser Zug. 2 = leicht, 3 == Schwach, 4 =- mügssig, 9 = friach. 6 = stark, 7 = steif, 8 = stürmisch, 9 = Sturm 10 = starker Sturm, 11 = beftiger Sturm, 12 = Orkan.

Ueberaicht der Witteruug.

Eine Zone relativ niedrigen Luftdrucks erstreckt sich von Südwest-Frankreich nordwärts nach der nördlichen Nordsee, s80 dass über Britannien nördliche bis west'iche Winde mit Ab- kühlung, über Nordceutraleuropa südliche Winde meist mit ge- ringer Erwärmung wehen. Ueber Dentschland ist das Wetter andauernd rubig, heiter und trocken ohne wesentliche Aenderung der Temperatur. Brest meldet Gewitter.

Dentscbe Seewarte.

-

Oeffentliches Ausgebot. Montag, den 8. September er., werden im diesseitigen Bureau folgende Vau-Arbeiten öffent-

Es wird ersucht, denselben zu verhaften und in | lih zum Verding gestellt :

1) Vormittags 10 Uhr: Erd-, Maurer-, Stein- hauer-, Dacbde>ter- und Klempnerarbeiten zum Bau eines Verwaltungs8gebäudes, am neuen Lokomotiv- \chuppen in Minden.

2) Vormittags 11 Uhr: Erd-, Maurer-, Stein- hauer- und Pflafterarbeiten zur Anlage einer Dreh- \cheibe in Minden.

3) Mittags 12 Uhr: Umbau tes Gütershuppens

Zeichnungen, Anschläge und Bedingungen liegen Königliche Eisenbahn-Bauinspektion Minden.

Wochen-Ausweise der deutschen

Schauspielhaus. 159, Vorstellung. Der Biblio- U j ; A A ouds in 4 Akten von G von Moser. E Ag Landgericht. Zettelbanken. nsang Ir. Verehelicht: Hr, Georg von Schoenermar> mi N [38274] Wochen-Ueberficht | Frl. Emmy von Krogh (Merseburg). [38257] Ste>briefs-Erledigung. der Städtischen Bank zu Breslau

[7 ia A oto Sor (Geboren: Ein Sohn: Victoria-Theater, Vorläufige Anzeige. Sonn Sand Wolleröborf Olieder-S Uto

tag, den 31. August: Erstes Gastspiel des Herzoglich Meiningens<hen Hoftheaters.

Jenes F riedrich-Wilbelmstiädt, iheater. Dienstag : Eine Nacht in Venedig. Operette in 3 Akten. Musik von Joh. Strauß.

…_ Mittwo&: Der Marquis von Rivoli,

Gestorben:

Kroli’s Theater, Dienstag: Gastspiel des

Hrn. Hauptm. Jul. Frhr. von Canit (Potsdam). e s ¿A Ged, e R tath. Schulze, geb. Natan. Hr. Neg.-BDau- Tf.

meister Otto Wünsche (Duiéburg a. Rh.). Fr. durch zurü>genommen. Prof. Marg. Haupt, geb. Giede (Göttingen). Hr. Justiz-Rath Riemer (Halle a. S.). Hr. Legations-Rath Baron Wilh. v. Trott zu Solz | = (Fulda). Fr. Archiv-Räthin Alt, verw. von Döring, geb. Simon (Gotha).

Hrn. Lieut. d. Res.

Berlin, den 14. August 1884.

ee Mee P e U n NIgaH, 4 L geboren am 22. Dezember 3 zu Berlin, in den Eine Tocter: Hrn. Dr. med. Bensh. | Aften 89 D. 389, 84 wegen Widerstandes gegen die | Bestand an Reichskassenscheinen: 12 135 4 Bestand Staaisgewalt und Verübung groben Unfugs unter | an Noten anderer Banken: 234300 A Wechsel 1 dem 31. Juli d. J. erlassene Steckbrief wird hier- | 4871009 # 48 4. Lombard: 3453200 #

Königliches Amtsgericht. I. Abtheilung 89.

am 23. August 1884, Activa. Metallbestand: 1106167 M 98 s.

Effekten: #& 4. Sonstige Aktiva: 47 391 A6 63 S.

Passiva. Grundkapital: 3 000000 A Re- serve-Fonds: 600000 4 Banknoten im Umlauf:

Königl. bayer. Kammersängers Hrn. Franz Nach-

bour. Die weiße Dame. Oper in 3 Akten von Ste>briefe und Untersuchungs - Sagzen.

Boieldieu. (Georg Brown: Hr. Nachbaur.) Bei günstigen Wetter vor und nah der Vor- | [38262] tellung, Abends, bei brillanter Beleuchtung des

Stecbrief.

Sommergartens, grofes Doppel - Concert unter | Ley in Bischofêburg, 80 Jahre alt, welcher flüchtig | bestehend in ungefähr

Leitung der Herren Musikdirektoren G. Luestner | ist, soll eine dur Urtheil des Königlichen Schöffen- geri<ts zu Ortelsburg vom 8. Januar 1884 erkannte s Mittwoch: Gastspiel der Signora Alma Fohström. | Gefängnißstrafe von 2 Monaten und 19 Tagen und un ) 2 1 Tag Haft vollstre>t werden. Es wird ersucht, | soll im Wege der Submission beschafft werden.

Offerten hierauf werden bis zum

4, September d. J., Vormittags 10 Uhr, im Geschäftszimmer der Anstalt entgegengenommen und in Begenwart der etwa erschienenen Submit- | fonds 4 750,000. Umlaufende Noten #6 1,801,000.

und Necse. Anfang 52, der Vorstellung 7 Uhr. Die Nachtwandlerin.

Villets und Abonnewentsbillets à Did. 9 f sind | denselben zu verhaften und in das nächste Justiz- vorher zu haben an der Kasse und den bekannten | gefängniß abzuliefern, wel<es um Strafvollstre>kung und Nachricht zu den diesseitigen Akten D. 493/83 er-

Verkaufsftellen.

E E E L è*

sucht wird.

Belle-Alliance-Theater, Dienstag: Zum

21. Male: Buchholzeu's. Volksftü> in 4 Akten von Leon Treptow. Z

Im Sommergarten: Doppel-Concert. (Musik- | [38259] corps Saro u. die Hauskapelle). Auftreten des

Xylophon - Virtuosen Hrn. J. Florus und seiner | gehülfen Friedri<h Ferdinand Kaun, geboren am

Ortelsburg, den 15. August 1884. Königliches Amtsgericht. Abtheilung VI.

Gegen den Privatsekretär, früheren Lazareth-

Preush 750 ,

tenten geöffnet.

Stecbrief. Königliches großes

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2e.

(380688) Bekanntmachung. Der Bedarf an Butter für die beiden Militär- | 115956 4 34 s.

: 2 Waisenhäuser zu Potsdam und Pres für die E

Gegen den Fleischermeister und Viehhändler Ignaß | Zeit vom 1. Oktober d. J. bis Ende März 1885, | [38273]

ur Potsdam 2900 Pfd. Kochbutter, E L dergl. am 23. Augnst 1884,

150 , Tiscbbutter

Die daselbst ausgelegten Bedingungen sind von den Submittenten zu unterschreiben oder in den | keiten #4 970,112. Sonstige Passiva 4 40,769 Offerten als maßgebend anzuerkennen.

Potsdam, den 20. Auguft 1884. ilitär-Waisenhaus.

2 579 000 Æ Tägliche Verbindlichkeiten: Depositen- Kapitalien 3 373 920 4 An N g ger bundene Verbindlichkeiten: 4 Sonstige Passiva 1 289 M.32 „. Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter begebenea im Inlande zahlbaren We(hseln !

Vebersihht der Provinzial-Actienr-Banuk des Großherzogthums Posen

Activa: Metallbestand A 610,341. Reich3- fafsenscheine # 650, Noten anderer Banken 6. 4700. Wechsel # 4,471,684. Lomkardforde- cungen Æ 1,069,600. Sonstige Activa 46 594,882.

Passiva: Grundfapital 6 3,000,000. Reserve-

Sonstige tägli fällige Verbindlichkeiten H 39,772. An eine Kündigungsfrist gebundene Verbindlich-

Weiter begebene im Inlande zahlbare Wechsel 1,668,968. Die Direction.

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

Das Abonnement beträgt 4 (A 50 für das Vierteljahr.

| * Insertionspreis für den Raum eiuer Druckzeile 80 s. |

|

für Derlin außer den Post - Anstalten an< die Expe- |

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung au;

1

dition: 8W. Wilhelmstraße Nr. 32. 2

8

„2 200.

Berlin, Dienstag,

den 26. August, Abends.

1884,

_Se. Majestät der König haben Allergnädigft gerußt:

dem General - Kommissions - Präsidenten Beutner zu Bromberg den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife; dem Stadtverordneten-Vorsteher , Kreis-Wundarzt Dr. Boenigk zu Braunsberg den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; dem Rittmeister der Landwehr-Kavallerie, Kammerherrn Gisbert Egon Grafen von Fürstenberg- Stammheim den Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse mit Schwertern am Ringe; dem Brunnen-Jnspektor Blum ju Bad Ems, dem Stadtrath Mü>kenberger zu Brauns- erg und dem Rentier Ludwig Herrfarth zu Spandau den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse; sowie dem evangelishen Schullehrer Borggreve zu Lage im Kreise Lingen, dem Portier des Kurhauses zu Bad Ems, Keim, dem Polizei-Sergeanten Knoepke zu Braunsberg, dem Gelb- gießer Ludwig Jmmisch zu Driesen und dem Auslaufer (Zuschneider) Ludwig Freyeisen zu Frankfurt a. M. das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem fkatholishen Pfarrer Décrion zu Bourdonnay im Kreise Château-Salins den Rothen Adler:-Orden vierter Klasse zu verleihen.

Deutsches Reich. Bekanntmachung.

__ Am 1. September d, J. wird im Bezirk der Königlichen Eisenbahn-Direktion zu Breslau die 14 km lange Zweigbahn Orzeshe—Sohrau, welche auf Station Orzeshe an die Bahnstre>e Nendza—Kattowiß anschließt, mit der “antt/ pam Pallowiyß und der Station Sohrau dem öffentlichen Bere übergeben.

erlin, den 25. August 1884.

Jn Vertretung des E Reichs-Eisenbahnamts :

raefft.

Bekanntmachung.

Am 1. September d. J. wird im Bezirk der Königlichen Eisenbahn-Direktion zu Magdeburg die an der Bahnstrecke Magdeburg— Halberstadt zwischen den Stationen Nienhagen und wer A gelegene Haltestelle Groß-Quenstedt für den

rachtgutverkehr in Wagenladungen eröffnet. :

Berlin, den 25. August 1884. i Jn Vertretung des E Reichs-Eisenbahnamts :

raefft.

Bekanntmachung.

Die Postverbindungen zwishen Cuxhaven und Helgoland gestalten sih bis auf Weiteres wie folgt: A. von Curhaven tägli<, nah Ankunft des Schnellzuges 14 e Hamburg, in Curhaven Hafen 10 Uhr 21 Minuten Vor- mittags; : B. von Helgoland tägli< Nachmittags, zum Anschluß an den Schnellzug 13 na< Hamburg, aus Cuxhaven Hafen 7 Uhr 40 Minuten Nachmittags. s Die Dauer der Fahrt beträgt dur<scnittli< 3 Stunden. Mit dem Dampfschiffe „Cuxhaven“ erhalten Beförderung: 1) alle Briefpost]endungen, welche in Cuxhaven Hafen 10 Uhr 21 Minuten Vormittags mit dem an die Nachtzüge aus Berlin, Magdeburg und Frankfurt (Main) anschließenden Schnellzug 14 aus Hamburg eintreffen ; : | 2) alle gewöhnlichen Pad>ete, welhe in Cuxhaven 10 Uhr 8 Mi- ruten Vormittags mit dem Personenzuge 2 aus Hamburg ankommen; 3) dieienigen Geld- und Werthsendungen, wel<he bei dem Post- amt in Cuxhaven am Tage vor dem Abgang des Schiffes spätestens mit dem Zuge 8 (10 Uhr 15 Minuten Abends in Cuxhaven) einge- angen find. 5 E die in Cuxhaven selb zur Einlieferung gelangenden Post- sendungen nah Helgoland is die Schlußzeit auf 9 Uhr Vormittags estgeseBzt. Hamburg, den 21. August 1884. ; Der Kaiserliche Ober-Postdirektor. S Postrath eß.

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den Regierungs - Assessor* Dr. juris zur Nedden zu Marienberg zum Landrath zu ernennen ; sowie den Stadtrath Koelße zu Spandau, der von der dor- tigen Stadtverordneten-Versammlung unter dem 5. Juni d. J. getroffenen Wahl gemäß, al3 unbesoldeten Beigeordneten dieser Stadt auf die geseßliche 6 jährige Amtsdauer zu bestätigen.

Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten. *-

Am Realgymnasium zu Osnabrück is die Beförderung des ordentlihen Lehrers Dr. Kohlshütter zum Oberlehrer genehmigt worden.

Ministerium des Jnnern.

Dem Landrath zur Nedden isst das Landrathsamt im Oberwesterwaldkreise übertragen worden,

Ministerium für Landwirthschaft, Domänen und Forsten.

Die Herren Forst-Referendare, welche das forstliche Staats- examen bei dem nächsten Termine abzulegen wünschen, wollen ibre Meldung bis spätestens zum

; 15, September d. J. einreichen.

Berlin, den 21. August 1884. Königliche Sor E a ionskommisfion, rici,

Angekommen: Se. Excellenz der Vorsißende der Kom- mission zur Ausarbeitung des Entwurfs eines bürgerlichen Geseßbuches, Wirklihe Geheime -Rath Dr. Pape.

Königliche landwirths<aFftliCe Akademie Poppelsdorf in Verbindung mit der RheinishenFriedrih-Wilhelms-Universität Bonn,

Das Wintersemester 1884/85 beginnt am 15, Oktober d. J. mit den Vorlesungen an der Universität Bonn. Der spezielle Lehrplan A folgende- mit Demonstrationen verbundene wissenschaftliche

orträge:

Einleitung in die landwirthschaftliben Studien: Geheimer Regierungs-Rath, Direktor Prof. Dr. Dünkelberg. Betriebslehre 1. Theil : Derselbe. Kulturte<hnik: Derselbe. Kulturtehnis<hes Kon- versatorium und Seminar: Derselbe. Spezieler Pflanzenbau : Prof. Dr. Werner. Rindviehzuht: Derselbe. Demonstrationen am Rinde: Derselbe. Schafzubt und Wollkunde: Derselbe, Allgemeiner Pflanzenbau: Dr. Dreish. Demonstrationen im Labora- torium des Versuchsfeldes: Derselbe. Forstbenugung: Forst- meister Sprengel. Forsteinrihtung: Derselbe. Obstbau: Garten- inspektor Herrmann. Landesvershönerung: Derselbe. Unorganische Experimentalchemie: Prof. Dr. Freytag. Landwirthschaftliche Tech- nologie: Derselbe. Chemisches Praktikum: Derselbe. Agrikultur- <emie: Prof. Dr. Kreuéler, Pflanzenanatomie und Physiologie: Prof. Dr. Körni>e. Physiologishe und mikroskopishe Uebungen ; Derselbe. Naturgeshihte der Wirbelthiere: Prof. Dr. Bertkau. Allgemeine Geseße des thieris<hen Stoffwe<sels: Prof. Dr. Finkler. Thiervhysiologisdes Praktikum: Derselbe. Mineralogie: Prof. Dr, von Lasaulx. Mineralogishe Uebungen: Derselbe. Erperimental- physik: Prof. Dr. Gieseler. Phvysikalishes Praktikum: Der- selbe. Landwirthschaftlihe Maschinenkunde: Derselbe. Uebungen im Konftruiren und Bere<hnen von kulturte<nis{hen Anlagen: Derselbe. Elemente der Mechanik und Hydraulik mit Uebungen: Derselbe. Landwirthschaftlibe Baukunde: Regierungs-Baumeister Hupperß. Wege- und Brückenbau : Derselbe. Wasserbau: Derselbe. Kultur- technishes Zeichnen: Derselbe. Praktishe Geometrie: Docent Koll. Landesvermessung : Derselbe. Geodätishe Zeichnen-, Recnen- oder Meßübungen : Derselbe. Elementar-Mäthematik: Lehrer Veltmann. Analytisbe Geometrie und Analysis: Derselbe. Mathematisches Zeich- nen und Rechnen: Derselbe. WVolkswirthschaftslehre: Geheimer Re- gierungs-Rath, Professor Dr. Nafse. Landwirthschaftsre<t : Geheimer Bergrath, Professor Dr. Klostermann. Fischzu(ht: Professor Frhr. v. la Valette St. George. Anatomie und Physiologie der Hausthiere: Departements-Thierarzt Schel. Pferdezucht, Geburtshülfe und Huf- beschlag : Derselbe.

Außer den der Akademie eigenen wissens<haftlihen und praktischen Lehrhülfsmitteln, wel<he dur< die für chemische, physikalische, pflanzen- und thierphysiologishe Praktika eingerihteten Institute, neben der landwirthschaftligen Versuhsftation und dem thierphysio- logisben Laboratorium eine wesentlihe Vervollständigung in der Neu- zeit erfahren haben, ftebt derselben dur< ihre Verbindung mit der Universität Bonn die ie A der Sammlungen und Apparate der leßteren zu Gebote. Die Akademiker sind bei der Universität immatrikulirt und haben deshalb das Recht, noch alle anderen für ihre allgemeine wissenschaftliche Ausbildung wihtigen Vorlesungen zu hôren, über welche der Universitätskatalog das Nähere mittheilt.

_ Der seit 1876 versu<sweise eingerichtete kulturtehnishe und der seit 1880 bestehende geodätische Kursus sind nunmehr definitiv an der Akademie eingerihtet und deren Besuch für die zukünftigen preußi- \{hen Landmesser obligatoris< geworden. Ebenso haben die hier studirenden Landmesser und die Kulturte<niker ihre Diplomexamen mit amtlicher Geltung an der hiesigen Akademie abzulegen.

Auf Anfragen wegen Eintritts in die Akademie ist der Unter- zeichnete gern bereit, jedwede gewünschte nähere Auskunft zu ertheilen.

Poppelsdorf bei Bonn, im August 1884.

Der Direktor der landwirthschaftlihen Akademie : Geh. Reg.-Rath, Profeffor Dr. Dünkelberg.

Nichtamtliches. Deutsches Reich.

__ Preußen. Berlin, 26. August. Jhre Majestät die Kaiserin und Königin besuhte gestern die Wittwe des englishen Botschafters, um ihr die innigste Theilnahme Beider Majestäten zu beweisen.

Jhre Majestät verweilte kurze Zeit in der Kaiserin- Augusta: Stiftung zu Charlottenburg und kehrte dann nah Babelsberg zurü.

Se. Kaiserliche und Königliche Hoheit der Kronprinz ist, laut Meldung des „W. T. B.“ aus Konstanz, heute früh von der Jnsel Mainau über Friedrichshafen zur Inspizirung der Truppen nah Württemberg abgereist.

Ueber das Befinden Jhrer Königlichen Hoheit der Prinzessin Wilhelm is heute folgendes Bulletin

ausgegeben worden : : Potsdam, den 26. August 1884. Jhre Königliche Hoheit die Frau Prinzessin Wilhelm haben eine unruhige Nacht gehabt. Der Ausschlag verbreitet sich in regelmäßiger Weise, das Fieber ist niht gejtiegen. Ebmeyer. Velten.

Gestern Abend, nah Schluß des Blattes, ging uns die traurige Nachricht zu, daß der seit dem Oktober 1871 am hiesigen Allerhöchsten Hofe als Botschafter Jhrer Majestät der Königin von Großbritannien und Jrland beglaubigte Lord Ampthill im Laufe des gestrigen Tages verschieden if.

Die Kaiserliche Regierung beklagt den unerwarteten Tod dieses ausgezeichneten Staatsmannes, welcher während einer nahezu 13 jährigen Wirksamkeit die Beziehungen Groß- britanniens zu Deutschland vermittelte und s< durh seine reie Bildung in weiten Kreisen zahlreihe Freunde er- worben hat.

Der Staatssekretär des Auswärtigen Amtes, Staats- Minister Graf von Haßtfeldt-Wildenburg, hat einen ihm aus Gesundheitsrü>sihten Allerhöchst bewilligten Urlaub angetreten. Derselbe wird während seiner Abwesenheit dur< den Unter-Staatssekretär, Wirklichen Geheimen Legations - Rath Dr. Busch vertreten.

Der Königlich württembergische Militärbevollmäthtigte, General-Lieutenant von Faber du Faur, ist von Urlaub nah Süddeutschland und Tyrol hierher zurügekehrt.

Bei der Abschäßzung eines zu expropriirenden Grundstüks, welches zwar bis zur Zeit der Expropriation nur als A>erland benugzt worden, thatsähli<h aber nah den örtlichen Verhältnissen als Baupla h lukrativ verwerthet werden kann, ist, na< einem Urtheil des Reihsgerichts, I. Civilsenats, vom 5, Juli d. J., die Bauplagzeigenschaft zu berüdsichtigen.

Oesterreich-Ungarn. Agram, 24. August. (Pr.) Jn der heutigen Landtags sißung theilte der Präsident mit, daß die Vorlage wegen Jnartikulirung der im Verordnungs- wege herausgegebenen Wahlordnung für die ehe- malige Militärgrenze am Mittwoh zur Verhand- lung gelangen werde. Vukotinovics referirte über die Thätigkeit des volkswirthschaftlihen Aus- s<usses und beantragte : es solle künftig jeder Landtag einen Volkswirthschasts-Ausshuß wählen, eine Schule über Keller- wirthschaft errichtet, der Ausbreitung der Phylloxera energis{< entgegengetreten, eine Weingartenordnung eingeführt und die Obstkultur gefördert werden. Nach kurzer Debatte werden sämmtliche Anträge einstimmig angenommen.

Belgien. Brüssel, 23, August. (Köln. Ztg.) Zum Mitglied des Senats an des verstorbenen Piron Vanderton Stelle ist für Brüssel heute der Liberale Alfred de Brou>kère einstimmig gewählt worden. Von den 20 000 Wahlberech- tigten hatten si< nur 2534 eingefunden; 151 Zettel waren ungültig; die andern 2383 Stimmen fielen sämmtlih auf Brou>ère. Die Klerikalen und Unabhängigen hatten sih an der Wahlhandlung gar nicht betheiligt,

Großbritannien und Jrland. London, 23. August. (Allg. Corr.) Jn der irischen Partei beginnt sih eine sehr bedenklihe Spaltung zu vollziehen. Mr. Parnell und Michael Davitt sind ganz zerfallen; der Leßtere steht jeßt an der Spiße einer Agitation zu Gunsten der irischen Landarbeiter, welhe von den Farmern no<h weit mehr be- drüdt werden als diese von den Landlords. Mr. Parnell erklärt diese Bewegung für zu gefährli< und FJrland \{hädli<h, findet aber damit nur in den Farmerkreisen Anklang.

Nach einem soeben veröffentlihten Bericht des Handelsamts beläuft sih das in den Eisenbahnen des Vereinigten Königsreihs angelegte Kapital jeßt auf

“s 7

0 4