1884 / 201 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

q, Fa uns, M e, im Bezirfe des unterzeichneten See- wr b gewesene Seeschiffe, als:

fe K. D. W. S8. von Westrbauder- zu End de Oktober 1880 mit einer Ladung Erl blen von Middelsborougß nah Brake verseg elt, „Johanna Auaufte®* K. B. M. Westeraccumersiel, am 22. Arril 1882 mit einer Ladung Holz vor Gothenburg nah Midtels-

borougb verfegelt, „Anna Wieman® K. C. V. B. von Pa- Oktober 1882 mit einer Ladung

Newcastle nach Riga ver-

penburg, am 5. Steinkohlen von seaelt,

K. C. V. T. von Poarenburg, mit einer Ladung Ho [3

„Gaccilia* f gelt un

Mitte Dezember 1883

on Memel na Grauton verfe 2

iich am 30. Dezemker 1883 bei Helfi

passirt, sind in ibren resv. Bestimmungebäfen nit eirge- troffen und werden alle Diejenigen, welhe über den Verbleib der genannten Stiffe und ibrer Besaßung Auskunft zu ertheilen im Sta nde sind, bierdurch aufgefordert, dem unterzeichnet n Secamte bis zum 1, Oktover cr. deéfallsige Mittheilung zu macen

Emden, den 19, August 1884. Der Vor csigende d de s König Bie n

q M

Ar e

C555 Sea

mtes3,

zte Amalie

| Ka u? fmanns

am 10, Fetruar 1792 bier gebo» willig verfügt zu baben, bier gestorben. ntrag des Naclaßfurators, Hau®mann 4 E Termin zur Anmeldung von Erb-

). Novembex cr,, Morgens 11 Uhr, m Amts8g?lüdte, Zimmcr 27, ang elegt, zu welch [le Eriberabliate unter dem Recbts- natheile, daf der Nacblaß, wenn sich kein Erbe findet, für erblofes Gut erklärt, bei crfolgender An- zmneldung E den si Legitimirenden ausgeantwortet werde, daß der nad dem Auës{lufse id Meldende und Legitimirende ane bis dahia üter den Natlaß getroffenen Verfügungen anzuerkennen s{uldig, aub weder Necdnnugs eler ge nob E der erboberen Nutzungen zu fordern, sondern seine Ansprüche auf das zu bes{ränken babe, was E der Erbschaft noch vorbanden, damit vorgeladen werden. Braunschweig, 22. August 1884. Herzoglicbes Amts S3gerit. L, Rabe ÉE.

tigung meiner Bekanntmabung vom Is. theile ih mit, daß die Summe bei it 49 Fl,, sondern 48 F[. beträgt und die 28 ennen Gläubiger nit die Kaisers dern die Kaeser'swen Rclicten Felicitas aria Anna Kae er sind. rtingen, E Naa ust 1884, Königliches AmtsgeriHt. (L. 8.) Scnizlein.

Im Namen des Königs! r Klemmtswen Aufgebotssacre F. 3/84 bat glide Amtsçceriht ¿zu Marfklissa am 14. a ugu g 1884 darch den Amtêrihter Simroth erkanut: Nacbstebende Dokumente: Die Austfertigung der SBuldvers\ch{&reib 15, Juni 1859, der Eintragungsver merk und der Dvpotbekenbubsauszug vom 18. J Junt 1859, als Urkunden über die auf Nr. 2 ; Marklissa Abtbeilung III, Nr. 11 für den “Handels smann Johann Gottfriéd Klemmt zu Rengersdorf ein- „getrag enen 80 Thaler Darlehn erden für ftraftlos erflärt, und die unkekannten Ink haber der Urkunden werden mit ihren Ansprüchen dieselben auê®ges{loffen. ie Koften des Aufgebots verfahrens werden unter Bertheilung der Insertionttosten den Antrag- n zur L Last gelegt. Von Rechts Wegen. gei. Simroth.

{38532] Im Namen des Königs!

Auf den Antrag der verwittweten Tabackfabrikant D rE Köhler von bier für sh und als Vor-

wnderin ihrer Kinder dein, Franziska und Marie Geschwister Köbler, sowie des studiosus me- diciunae Amand Köhler erkennt das Königliche Arntêgeribt zu Wünschelburg dur den Amts- richter Hoffmann

für Retht :

Das Hvpotbekeninstrument üker die Post von 400 Thalern, haftend auf Nr, 49 Wünscbelburg Abtheilung TII. Nr. 3, wird für kraftlos erklärt.

Dte Kosten des Verfahrens haben die Antrag- steller zu tragen.

oung vom

1f

Di gleicher steller

Bekanntmachung. Jm Namen des Königs!

Auf den Antrag des Nehtsanwalts Süß dabier, als Vertreter des Ackermanns Philipp Joseph Harengerd zu Kirchspiels Recke erkennt das unter- zcihn ete Amts8geriht durch den Amtsrichter Bocle tür Retbt:

Die Hvpothekenurkunde vom 7. Oktober 1852 über eine zu Lasten des Philipp Joseph Harengerd. und zu Gunsten der vier Geshwister Maria Lucia, Maria Theres ia, Veronica und Sophia Harengerd zu Kircbspiels Recke eingetragene Abfindung ron je Eir. hundert Tbaler und eine Ausrüstung, bestehend aus einem vollständigen Bett, ses Stühlen, cinem Tiscv, cinem Kleiderscbrank, einem Spinnrad nebst Hafpel und einem Ebrenkleid wird für fraftlos E: die Kosten werden von dem Antragsteller

nazezogen

“Aobenbüren. den 22. August 1884,

Königliches Amtsgericht.

[38422]

[38423] Bekanntmachung.

Dur Ausës{lußurthcil von heute sind folgende Urkunden:

a Hvvotbekensein nebst angehängter Obligation von K Iuli 1842 über die für dÆæ Geschwister Wilbe lmine Henriette Louise Dorothea Christine Amalie Christine Dorothea Louise Schaaf zu Hartum im Grundbuch von Hartum Vol. III. e „165 rubr. IlI, sub Nr. 1 eingetragenen dem- ah! an Colon Gerling zu Hille, zuleßt an Gast-

wirtb Iob. Cord Stelze zu Unteri übe cedirten 323 Thlr. 16 Sar. 6 Pf. Abtikat,

b. Kautior8urfunde vom 11. Februar 1847 nebst Hvvotbekenscbein, woraus im Grundbuch von Hazrtumn Vol. III. Fol. 165 rubr. III. Nr. 2 (Stätte Nr. 127 Hartum) cine Kaution für 400 Tklr. Darlebns- forderung der Wittwe Henriette Charlotte Lagmüller

zu Minden eingetragen E zember 1864 nebst Hy-

c. Obligation rom 16. potbefenbubsausz zug E im Grundbuchß von Hartum Vol. 1V. Fol. 226 rubr. III. sub Nr. 1 für den Colon Heinri Frederfina Nr. 9 Hartum

809 Ttlr. Darlehn nebst Zinsen eingetragen sind, für fraflos erklärt

Minden, den 22. Auzuft 1884.

Könialtcves Amtégeri®t,

[38424 Bekanutmachung. Dur Ausf&lußartheil von beute sind Urkunden: a, die im

folgende

rkunde vom 11. November 1828, woraus Grundtu von E Vot E Fol. 26 Rubr. ÍIT. sub Nr. 5 für Kolon Horft- marn Nr. 49 ay Leinen 250 Thlr. nebft Hen und Koften,

nd Urkurde vom 4.

den Karz zTist

Bi t

On A 2

Qi

Sg v

im Grand» Ho _Fol. 38 enb au f den E ‘Antbeil t der icn Cf ar [o Tie L oui

Bekannimahung.

Durch Ausf{lußurtheil des Königlib-n Amts geriwts zu Elberfeld vom 20. August 1834 ist bés von Friedribd Höiug am 15. Oktober 1883 auf Carl Habne zu (lberfeld gezogene, von n Letzteren accéptirte und auf den Fouragebändler Christian Luei au Elberfeld indofsirte Wechsel über 172,50 4, zahl- bar am 15, Januar 1881, [ur fraîtlos erflärt.

Stratmann, Gericht Amtêcand.,

als Gerichtsschreiber des Amts8gericbis.

Im Namen dcs3 Königs!

In Sawen, bctreffend das Aufgebot der Nawblaßs gläubiger des zu Spandau ve U enen Zeug- Geld- webels Guftav S{wabe F. 84 bat _das Königliche Amtsgerict zu es am 25. Juli 1884,

t Kê! tiglids en

[38534]

Ver=- E Guttar S pelche be Fôrnen ohe “den Bes fi Ansprüe und Rechte an dem 143,73 #4. betragenden bei der hiesigen alien Sparkasse binterleaten Verkaufserlöse der Schwab {en Nadlaßsache nur insoweit geltend maden, als bee Nattlaß mit Auëf{luß aller sit dem Tode des Erblaffers aufgekommenen Nutzungen durd Be- friedigung der angemeldeten Ansprüche nit ers bovft wird. Die Kosten des Verfahrens er Masse zu entnehmen.

[38533] Im Namen des Königs! E 23/85.

Verkündet am 19, August 1384, In rats n,

betreFend die Todeéerkl ärung des J Becker zu Neuhbarlingersiel,

erfennt das Köntaliche Amt3gezribt Esens, rer- treten durchþ den Gerictza\csocr Dr. Merzmann, für Recht:

Da der vormalige Hafer meister Ioharn Claafsen Bedckwer zu Neukbarlingersie 3 fich in dem gebörig bes fanrt gemadten Termin vem 16, August 1884 nicht gemeldet, au Nachrichten i üb er dessen Fortleben bif- ber niGt eingegangen fil 1d, so wird dem im Auf- gebote vom 19. Oktober 1883 enthaltenen Präjudize gemäß

der vormalige Hafenmeister Johann ens Be Fer zu Nécuharlingersiel damit für todt e

e agsienera ur Last,

ann,

Geritsscreiber

[38434] Der Kausmann Emil H Moabit 61—68, vertre f

Gerth, klagt

1) gegen den Handelsmann Strobkorb,

2) gegen den Maurermeister Johann Peters, zuleßt in Obornik bei Posen, jeßt unbekannte Aufenthalts, wegen Einwilligung in die Auszah-

lung von 1564 M 20

mit dem Antrage, den Beklagten Johann Peters zu verurtbeilen in die Auszablung der in Sacben Hâäuselcr Hinterlegung E. 11. 81 binterlegten 1220 A 50 „5 nebst den davon aufgelaufenen Zinsen in Höhe von 1062 _nebst 6 °/9 Zinsen seit 1, Juni E und der in Sachen Häuseler Aiutrelegias H. 02 hinterlegten_ 529 M 80 „i nebst den d auf- gelaufenen Dinfen in Höbe von 502 M 209 A nebst Zinsen seit 1. Juli 1881 zu willigen und ladet den Beklagten ad 2 zur mündliden Verhandlung des Rechtsftreits vor die 1Y. Civilkammer des König- lien Landgerichts I. zu Berlin auf den 28. November 1884, Vormittags 107 Uhr, Jüdenstraß 09 L, Zimmer 48, mit der Aufforde- rung, cinen bei dem gedadwten Gerichte zugelassenen Anwalt zu beftellen.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gematht.

Berlin, den 2d. August 1884,

s Troschel, Geribtss{reiber des Königlicben Landgerichts.

Oeffentliche Zustellung. ausfeler zu Be dur den

rlin, Alt- IJufitzrath

Oeffentliche Zuftellung, Scupv, Iobanre Sophie Marie, geb. vertreten durch d:n Recht2anwalt Boeger bier, Aagt gegen ibren_ Ebemann, den Schbubmacer Iobann Andreas Friedrich Su pp, unbekannten Aufenthalts, wegen böëliher VerlzFung, mit dem Antrage auf EbesHeidung, die Ebe der Parteien zu trennen und den Ve- Flagten für ten allein {huldigen Theil zu er- flären, und ladet den Bekiagten :ur mündliben V des Rechtéstreits vor diz 13. Civilfammer des nialiden Landaeri#ts T. zu Berlin auf den 20. Dezember 1884, Vormittags 160? Uhr, mit der Aufforderuna, einen bci dem gedaten Ge- ribte zugelafsenen Anwalt zu bestellen Zum Zroede der öfentliven Z: :stzlung Auszug der Kl age ber pu gemacht, Berlin, den 18. August 1884. (L S) GcericztEfchreiber

[38538] _ Die Frau Stamer, bier,

erbandlung Kdo

wird dieser

335432] Oeffentliche Zustellung. Di: Frau Bertha Wilhelmine Albertine Kunst, b. Behne? bier, vertreten E den Ret8anw “Gce&mann bier, flagt bren Shemar n, mied Friedr: S Wilk elm Si Kunft, u ann nthal18, weg:n ESs ¿liber Verlassung, mit age auf Gbeshciduna: a8 zwiscwen den Parteien be tebcnde Band der be zu trennen urd den Bek agten für i \buldizen Tf heil zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündli§wen Verb lung des Rebtêftreits vor die 13, Girilfammer Königlichen Landagericbts T. zu Berlin auf den 209. Dezember 1884, ormittags 11¿ Uhr, mit der Aufforderunrg, eincn bet gedawiten Ge- ricte zugelassezen Anwalt zu bef len. Zum Zwede der öfentlihen Zustellung Auszug der Klage bekannt aemacd! Berlin, ten 183, Zuzust (L. 8) B ) Geri&té\chreibe 8 Euniglicben Landgeri Ÿ

Civi

Oeffentliche Zustellung. erebelihte Andréae, Friederike Sisber, in Ze „M _pvertceten E

zuftizrath MNebe in Naumb a. S.

ren in untekannter manz, den Screiber Herma wegen Ehetrennuna, mit dem 3 den Parteien bestehznde Band der Ebe zu trennen und den Veklagten für den allein s{uldizen Theil zu erklären, und ladet den Beklagten zur münd- li&en Verbandlung des Re e vor die zweite Civilkammer des Königlichen Landgeribts zu Naumbura a. S. auf den 20. Dezember 1884, Vormittags 9: Uhr, mit der Auffcrderuna, etnen bei dem gedachten Ge- ricbte zugelaffenen Anwalt zu bcftelle:

Zum Zwede der öffentlichen Suitelung wird diefer Aus8zug der Klage bek annt gemabt.

Nanmburg a. S, den 23. August 1884,

(L. S) Kirchhoff, Aktuar,

als Gerichtsschreiber des Königli%er L1nd;

Oeffentliche Zustellnng. Frau Johanne CGhriitiane Hildebrand, geb. Laurisb, bier, vertreten dur den Rechtéanwalt Dr. Halle hier, klagt gegen ißren Gheman , den Drosbkenkutsher Friedri Wilhelm Franz Hilde- brand, unbekannten Aufenthalts, vegen bözlicer Verlassung mit dem Artrage auf Eh zeseidung : as zwiscen den Parteien bestehende Band der Ebe zu trennen, und den Beklagten für den allein s&uldiaen Tbeil zu erflären, und ladet den Beflagten zur mündlichen Verband- lung des ReStéitreits vor die 13, Civilkammer des Königlichen Landgerichts I. zu Berlin auf den 20. Dezember 1884, Vormittags 103 Uhr, mit der Aufforderuna, einen bei dem gedabten Ges ribte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zweke der öffentlichen Zustellung wird die Auszug der Klage bekarnt gemaŸt. nas den 18, August 1884, (L, S.) Buchwald, E erihtsschreiber des Ks niglicen Landgerichts IT,, Civilkammer 13.

aNecen E IES 4

mien Ao Wv Lib Le

His I.

. = M r 4

_—- A ur c

L ibi

[38540] Die

[38427] Oeffentliche Pulelltn,

er Büreaugehülfe Wilheltn beod or Klvg zu Hanau, vertreten durH J Ju dustizra th O sus dafelbît, klagt gegen feine Eke? aibarina Klug, geborene Reultng, früber zu jett mit unbekanntem Aufentbalt8orte abwese wegen Ebescheidung, mit dem Antraae, die e n den Parteien am 8. No- vember 1863 zu Hanau ges{lofsene Che dem Bande na trennen und die ‘Bet agte wegen böslicher Ver- laîung des Klägers für den \Luldigen Theil er- klären, und ladet die Beklagte zur mündliben Ver- handlun ng des MNechtsftreits vor die I. Civilkammer des Königlichen Landgerit zu Hanau auf den 29. November 1884, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwede der öffentlichen Zustellung wird diese Auszug der Klage befannt gemacht. Hanau, den 22. Auauft 1824, (L. 8.) Lahigke, Gerichtss&reiber des Königlicen

Trat rau anau, end, Ci U

Landgerichts.

[38389] Oeffentlihe Zustellung.

Die Handiung Mever Kadisd Soebne zu Grau- denz klagt gegen den Iunggesellen Eduard Sulz, zuleßt zu Mie! au, jegt unbekannten Aufenthalts, aus dem münd dlicben und scriftliben Auftrage des Beklagten für einen, für dessen Recbnung der un- verebelidten Therese Stuhldreber zu Grauderz am 16. April 1869 gelieferten Long-Chbäles, mit dem Antrage, den Beîlagtes zur Zablung von 120 M nebst 6 °/9 Zinsen feit dem 1. Januar 1870 koften- pflibtig zu verurtbeilen und das Urtbeil für vor- läufig vollstreckvar zu erklären, und ladet den Bee klagten zur mündlitben Verhandlung des Necbtês streits vor das Königlide Amtsgericht zu Stwetßz auf “t 13, November 1884, Vormittags 16 Uhr.

Zum Zwedcke der öffentlichen Zustellung wird diejer Auszug der Klage bekannt gemacht. Schwe, den 23. August 1884. Gruenwald,

Seridts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts,

[38391] Oeffen‘ liche Zustellung.

Die verch dettchte Sbubmacer Mordborst, Marie, geb. Balke, zu o:édam, Kreuzïtraße 8 wohnhaft, vertreken pu n Rectéanwalt Dr Friedländer zu Pots2am, flagt gegen ihren in unbekannter Ab- wesenheit e wte n Ehemann, vas Scbubmader Albert Mo rft, zuletzt in Poté dam wobnbaft ge- wesen S Trunk ubt, unordentlicer Wirtbschaft, grober und w derrecbtlicber Gßbrenkränfungen und Ver- tagung des Lebenéunterbalts, auf Ekesceidurag, mit em Antrage! das zwischen den Parteien bestehende Band der Ehe zu is und den Beklagten für den allcin schuldig zu ertiären.

Zur mün dliben andlurq des Rechtsstreits wird der Beklaate "Tie Il. Civilfammer des Könialichen Landgerichts 3 zu Potédam auf den 24. November 1884, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung geladen, einen bei dem ge- daten Geridte zugelaffenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwete der öf Mi FENEe [lung wird diescr Auézug der Klage bek

Potsdam, den 23.

fen ian

An Q 44 igliber Landgerichts,

Äv o S v ihreiber V nar

E TI,

¿richte

Ocffentliche Zustellung. Ehefrau dés Getreidetärd [ Nat Benfeld, ertreten du RNettéanwalt Wüöändish in Zabern, flagt gegen di Raria Edrmann, ledig und chroßjäbrig, ohne be- annten Wobnort, und 4 Genosen mit dem A ntrage auf Aufiésung des am 190. Juli 1863 zwishen den Eheleuten Anton Sa atiler, Schréir und Maria Anna Gaeßler und den Seen Fofevh Ehrmann und Maria Strub alle i nkeim, abge- \&lofenen Kaufvertraz betreffen? 7 Aren großes, im Banne Kanton HarzenlodÞ, gelegenes Bes Élagte jur mündlichen Rec: éstreits vor die Civilkammer 1 Landgerichts zu Zabern a dcu 11. November 1884, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, eiren bei dein gedachten Gericht zugelaffenen dnn walt zu bestellen.

ede der öfentliben M Auszuz der Klaze befannt g

Pantb

r L R Aw 41 GeriHisshreiber des Kaise ier

Levy

L 5

an Salomon zu

des

Oeffentliche Zusteliung, rau Ioseph Knavp, Matiîiz, geb zu Dreibrunnenr, vertreten durch Recht2an in Zabern, 1 fiagt geg?zR ibren n vorgena! nten früh:r zu Dreibrunnen, jeßt obne bekar nten Wohn- und Aufentbaltzort, mit dem Unt rage auf Trennung der zroiicen din Parteien bestehenden Ebe und ladet den BVéfklagten zur mündlihen Verhandlung des Necbtsstreits vor die Civilkammer des Kaiserlichen Landgeri zn Zabern auf den 1. Dezember 1884, Vornaittags 10 Uhr, mit der Aufforderuna, einen bei dem gedachten Ges» richte zugelaffenen Anwalt zu beïtellen

Zum Zwecke der öffentlichen Zufiellüna die!er Auzzug der Klage bekannt gema.

: t agu Gerichtss(reißer

s Kaise

{38423] : :

Die sftandeslose Maria Gertrud Wilhelmine Sterk Ebefrau des früheren Biervrauers, jetzigen Sckchenfwirths und Ackerers Ludwig Witthof zu eten durch Retsantwalt Wegbmann, tlagt gegen ihren Ehemann auf Gütertrennung, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rectsstreits vor die I. Civilkammer des Saar gerihts zu Cleve auf den 29, Oftober 1884, Vormittags 10 Uhr.

Mende, Odber-Sekre

I. Gerichtsschreiber

r . Boufsi alt Lurz r | Ehen ann,

) inJ, ,

wird

hen Landgeri

Nieukerk, vet

[38429 e Die zu Mülketi

Auszug.

m an der Rubr wohnende Ete- frau Ludwig Sercrais, Anna Catharina, geborene Stollenwerk, ver rtretcn tur ch Rechtsanwalt Dr. Braubach zu Cöin, hat gegen ihren GCbemann, den zu Céêln, _Pfei [straZe 38, wohnenden Pflastermeister Ludwig Servais, Klage auf Güter trennung zum Kgl, Landgerichte dahier erhoben, und ift Termin zur N ehonbiind vor der I. Civilkammer auf den 3. November 1884, Vormittags 9 Uhr, anberaumt.

Cöô!n, 19, August 1884, Dr. Braubach@,

Rechtsanwalt.

Vorstehender Au®ëzug wird hiermit v Cöln, den 23, Aug ¡ust 1884.

A hted GeriÞts (reiber

erôfenilicht.

A, +2 and} acriMTs.

des Kô! igliZer n

[38418] Bekanntmachung. Der Rectsanwalt Alerander Michael zu Hanau ist in Folge seir.es Aklebens in der Lifte der Nechts- anwälte gelöst. Hauau, E 22. August 1884. Der Prâsident des ‘K niglide:

or Landgerichts, Lang

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen z¿c. [38489] Bekauntmachung.

Am Mittwoch, den 10. September d. Z3., Vormittags von 10 Uhr ab, follen in Eberë- walde im Gasthofe zum Deutschen Hau'e aus den Revieren der Forstinsv «ektion Potédam- Iocacbimsthal natbstehend verzeichnete Brennbölzer êffentlicy ver* steigert werden :

Ü. Oberförsterei Groß-Schönebeck.

Ablage Höppen: 57 rm Eich, Klob, 3 Ei. Knüpy.,, 7 Buch. Klob., 169 Birk. Klob., 45 Birk. Knüp., 4 Erl. Klob., 2 Erl. Knüp., 1318 Kief. Klob., 232 Kief. Knüv. Ablage Zerpenschleuse : 3184 Kief. Klob.,, 1145 Kier. Knüv. Ablage Spring : 444 Kief. Klob., 108 Kief. Knüv.

V. Oberförsterei Liebentvalde. Ablage Zerpeuschleuse : 56 rm Eich. Klob., 308 Birk. K1ob., 108 Elf. Klob., 883 Kief. Klob.,

116 Elf. Spaltknüv. Ablage Wasserschlagbanm: 205 Birk. Klob., 274 Elf. Klob., 512 Kier. K Ablage Lenzenbude: 29 Ei. Klob., 102 Birk. Klob., 198 Els. Klob.. 256 Kicf. Klob., 158 Elf. Spaltknüp. Ablage Bernöwe: 220 Birk. Klob., 96 Els. Klodb., 769 Kief. Klodv.

VIT. Oberförsterei Glambe«ck.

_Ablagen Edelmann, Glasbroßen und Sthiefe : :

74 rm _Eich. Spaltknüp., 326 Buy ob., Buch. Spaltknüy., 279 Birk R 2 Spaltknüp. 863 Kief. Klob., 802 Kief. Spaltknüp.

Ablag E Oberförsterei Qrimnih.

age ring: 128 rm 9 î

Spaltknüv., 20 §2 Bub. Klob., SOA e Le: 6 Birk. Spaltknüv., 8 Erl. Klceb 88 Kief. Klob. Ablage Kohshof: 104 Eig. ‘Klo5., 29 Ei.

Spaltfknüp., 395 Virk. Klob., 98 Birk Spaliknüv.. 91 Kief. Klob , 48 Kief. Spaltknüp. _ Ablage Rohr- pfuhl: 29 Éiv. Klob., 7 Eich, Spaltknöp., 211 Buk. eue cb., 6 ie, Spaltknüp.. 4590 Kief. Klob.

Spaltknüv. Ablage Blanken 2 740 Birk. Klob., 59 Lirk. Spaltknüv fenpfuhl: Klob., 56 Kief. Sraltkrüp Ablage Damsgraben : 168 Birk. Kloben, 16 Birk. Spaltknüp., 235 Kief. Klob. 640 Kief, Spaltkrüp. Ablage. Micchen : 84 Eicb, Klob, 26 Eid D 4 87 Birk. Klob., 37 Birk. Spaltk: n 3£95 Kicf. Klob., 954 Kief. Srvaltfn ¡Up ie Förster und Ablag e: Aufseher find angewiesen, zer auf Verlangen in den leßten 8 Tagen Termine an Ort uad Stelle vorzuzeigen. genommenz Bebote muß 1/; im Termin verden. Die Zablung der übrigen Kauf- vor der Abfuhr des gekau ften Holzes und bis zum 31. Sanuar 1885 zu erfolgen. n VerkauféLedingungen werden im Termine mackt werden. am, den _25. Auauf a Der Forstmeii t. B.: Hauvrina.

607 275 Birk.

_ B 14

tr ¿j

o sda 1534. ter.

138371]

Brennholz-Verkauf.

Am Freitag, den 12. Septemter d, 05. Bormmn. 11 Uhr, folien im Mietk keien Gasthofe ¿u Wendisch- ‘Buchholz (bei Bahnîtation. Halbe, Berlin-Gêrlißzer Ei}enbahn) aus der Könlïg lidben Oberförsterei Hammer in größeren Leosen éfertlic eneistbietend verkauft werden

1) Ablage q ur

ca: 19 0 rm Kicfer

853

2) Ablage Blachehe ide . 014 rm Kiefer 428 3) RAnssenablage: . 335 rm Kiefern «O 4) Ablage Milißtzsee: ca. 246 rm Kiefern O Schutbezirk Löpten: S ca, 450 rm Kiefern S 6) CRRLILEE Neubrü : ca. 400 rm Kiefern Sto dl 7) Schubezirk Pricros : S ; 666 T n E tes

1s Use pel,

«O 25 L A O N Er a2 G) U H [229 Ms L L L R

Ele ( S CIL eve

das

“auf den 15 ; ob 7 müssen drei Zehnte ermin als Angeld be- uHŸ auf “di ejenigen Gebote Ans lbe etwa den Tarwerth nit ih deren der Zuschlag im Ter-

erreicen und mine ni&t S kann. Baer 1d, Buchholz, den 25. t 1884. “Ks ahe Oberförster :

Gallafch.

0] Holzverfauf2- Bekanntmachung.

2er Königlicben Oberförsterei „Zirke, Kreis Birnbaum, Regierungsbezirk Posen, foll das auf den rabbezeihneten, zufolge des Hauungé plans pro 1885 zur Dns im Kabls4lage bestimmten, in ibren Grenzzn örtlid marfirten, mit haubaren Kiefern : beftanderen Parzellen :

Jagen 87, Abth, a., D E

(Nut,

„Derbe

D eua ten bmisftionsverfabren is d Verkau

¿ibun 8 zur Rain Wunsch gegen Vergütung angemessener Ko abschGriftlib vortopflichtig mitgeteilt werden, werden die betreffenden Schußbezirks-Beamten Verlangen die Abt riebsfläden örtlich vorzeigen, und thunli&st Aus kunft. über lofale Verhältnisse ertbe ilen. Kauflustige werden cingeladen, Gebote auf das Feftmeter des gesammten Berkaufs m eines D er des anderen oder au aller der vorbezeibneten Iahressbläge, (riftli, essehen mit it Unterscbrist, cenauer Bezeichnung der Adresse und der ausdrück- lien Erklärung des Submittenten, daß die der Sutmiission zum Grunde liegenden Bedingungen scinerseits anerkannt werden, unter der Aufirift: e Submission - auf Derbbolteiniclag“ rortofcei an den Unte rzeihneten bis zum Mittwoch, den 17. September d. J. Vormittags 10 Uhr, abt- zugeben, zu weichem Termin die Eröffnung _ der Oferten in Gegenwart der etwa ersbienenen Sub- mittenten dur den Unterzeichneten im biesigen Ge- \âftelotal ftattfizden wird. Ob und in wie weit auf die abgegebenen Offerten Zusblag zu ertbeilen sein wird, bleibt dem Er- mes en des Unterzeicnetc n und eve nt. dec Königlichen Reaizrung zu Posen vorbebalten. irke a. _2W.,, den 25. August 1884. Der Königlich: Oberförster. Engelmann.

[38269] Pferdec-Verkauf.

Sonuabend, den 6. September Cr, Vormit- tags E 11 Uhr ab, follen auf dem Kasernen» bofe zu Milit circa 33 Pferde und am Montag, deu 29. September cr., Vormittags von 10 Uhr ab, auf dem Staliplay der 1. Escadron daselbft circa 7 Pferde gegen baare Bezahlung in Reichswährung öffentli meistbietend verkauft werden.

Militsch. den 22, August 1884.

Königliches Kommando dcs Wefipreußischen Ulanen-Regimcnts Nr. 1.

Ae

auf

Birk. Klob., 309

® Deine:

[38428] Pferde-Auktion. Montag. den 8. September cr., Vormittags von 10 Uhr ab, follen vor dem Treu’icben Gast- bofe in Perleberg circa 30 ausrangirte Dienstpferde öfentlib meistbietend gegen sofortige Baarzahlung vertauft werden. Perleberg, den 22. August 1884. Königliches 2. Brandenburgisches Ulanen- Reginrzent Nr. 11.

[38486] Köuiglihe Ostbahn.

Zum Verkauf von alten Materialien (Scienen- un nd ( Eisenze ug 2c.) im Wege öffentliber Submission bal ven wir cinen Termin auf Montag, den 2. September d. I. Bormittags 11 Uhr, in nferem Bureau, Ostbahnhof hierselbst, angeseßt.

Offerten sind, mit entsprecender Aufschrift ver- sehen, rebtzeitig portofrei und versiegelt an uns ein- ¡ureichen,

Die Bedingungen 2c. liegen in den Stationé- bureaus bierfelbst. Cüstrin, Landtberz a. W., Kreuz, Svwneidemüßl, Thorn, Dirschau, Danzig, Königs- berg i. Pr. urd Bromkerg zur Einsicht aus und sind von uns auf vortofreten Antrag g gegen Erstat- tung von 89 «i (oapialien zu beziehen,

Berlin, den 20. August 1884.

Königlichez Eisenbahn-Betricb3-Amt (Berlin-Shneidemühl).

[38285] DERREi R izumes auf s eines. a

Os "den 4, September 1884, i Vorznittags 11 Uhr, min un sere m Dienftae äude anb eraumt. mit ents Pre g Aufsbrift cersehene

5 Bedingun gen

ven, aub gegen 'Bürecnuarih ber werden jedoch veratfolgt, welcke ihre verwaltung genügenden

es Eisenbahn-Betrieb2-Amt 9 E

[38437] Zum Verkauf von alten Eisenb sonstigen Metallabaängen wird auf Montag, den 22, September 1884, Vormittags 11 Uhr, in unserem Bureau, Zimmer Nr. 1, Submissionätermin anbe raumt.

Die Nachweisung der zum Vcrkauf M fle [lenden Materialien, fowie die Submissions- und Kauf- bedingungen ents in unseren Büreau während der Lene ngesehen auf pcrtofreien Antrag aegen 0, 75 K Kopialien bezogen werbe

Die Of itel ind bis ¿ur Terminsftunde vorto- et, versiegelt und mit der Aufschrift „Submissions- Offerte auf den Ankauf von alten Schienen 2c.“ verseben einzureiben.

Allenstein, den 22. August 1884,

Königliches Eifenbahn-Betric 63-Amt.

[38508] von

900 Ries Propatria- Se Des Er 250 Í weiß Streibpvapie 209 Rie! Poftpavier, 200 Ries Propatria-Concevtpapier, 400 Z weiß Papier, 6 Autograpbiepap Pic (T, 4 » Dndigopabier. 200 Pav apier, 28 Löschparvier, 5000 na Mascbinen-Whatman, 4500 B; Enalisb-Whatman, 3000 9 F Ellenvavier. 199 No Ten und 1090 Bogen 2590 Bogen Pflanzenpavier, 50 Rol Len und 220 Bogen quadrî und 60 Ries Aktende&el blau. Termin am 13. September 1884, Vormittags 9 Ruhr, im Bureau der Druck tiacben-Verwaltuns, „altes “Uéer Nr verfiegelt, Lo und gebührens zum ob en angegebenen Termine

brschienen und

ein ofentliher

Ackdopor Le Cr

Submission auf Lieferung

aungen können aegen Erstattung von G un oder in Briefmarken von der Hecn-Verwaltuna bejogen werden, , den 26. Auguft 1884. Königliche Eisenbahn-Direktion (lint8rhcinische).

Verloosung, Amortisation, Sin8zahlung u. #. w. von öffentliBen Papieren.

Kündigung der 47% Anleihes{eine [38509] der Gemeinde Steglitz.

Denjenigen Inhabern von 41% Stegliter Ge- meinde-Anleibesceinen, welhe deren Abstempe Tung auf 49/9 seither nit haben bewirken laffen, werden dieselden biermit zum 1, Oktober 1884 zur baaren Rückzahlung gekündigt.

Die gaekündiaten Anleibesbeine find vom 1. Ok- tober 1884 ab, unter Rückgabe derselben und der noi nicht fälligen Zinssceize Nr. 8 bis 10, sowie der : ZinEanweisungen der Teltower Kreis-Kommunal- Kae an den Gescäftétagen und während der Kafsen- stunden zur Einlsf ung einzureichen. Mit dem 1. Ok- tober 1884 bôrt die Verzinsung der gekündigten An- [leibescheine auf. Bei der Einlösung wird der Geld- betrag etwa fehlender, rob richt fälliger Zinéscheine von dem auézuzablenden Kapitale in Abzug gebracht

werden. R zieht sid auf folger.de Anleihe-

Tie Kündi

von dem Buchstaben A. à 500 4 die Nummern 1 bis 13, 15, 16, 18 bis 35, 38 bis 65, 67 bis 81, 83 bis 85, 116 bts 119, 121 bis 126, 388 bis 102, 404 bis 408;

von dem Buchstaben B. à 200 A die Nummern 1, 5 bis 7, 17, 28 bis 88, 91 bis 94, 1C6 bis 111, 218, 220 bis 242, 246. Steglit, den 19. Juni 1884.

Der Gemeinde-BVorstaud.

gung b

E

à E

Litt. B

zur ? Nü: ablung a

j Wir fer

mit auf, die zember cr. Abbe s de

410 411 413 à

rob ntt L L

226 bis in

n i

inkl. 205,

El D Vene

239 à ezemb E C, er So er L'bligation en

Bekanntnachung. auf Grund des Allerbs3 19. November 1877 L Suaanas Stadtobligationen

iermit folgende Nrn. :

201 bis

in Umlauf bef

207

Coupso

Ms bekannt, daß von den zur Sligatio- 369 370 412 831 842 850 A und E

gekündi 1 281 2892 :

81 830 509

L ck 5 ebung der Vas

Lauban, den 23. Au: Der Magistrat.

h 9

aten O

A TE v4 L Ar 1TTi P

4 i

bis inf[.

509 A,

37s am 1. Dc-

M

Privile- inde fürdi-

244

Éte r.

[38493]

Metallbeftand Ret hs 3e Kai 2nTdhetine Noten anderer O,

t A b fh

Cfecten Z s

Sorstig Act m h Je I .

Hetallbestand

Me

Eccnm . . . Sonstige Activa .

Grmndecarital ., Reserveion agS 3 Umlanfende Noten

E T oiton :

Verbindlichkeiten Sonatige Pazziyva

baren Wechseln

n

Metallbestand. . .

-- b

Retibs-Kafsenscein

Wechselbestand. . Lon hard- -Ford

. Sr2!na 3 Feri

Sonstige Activa .

Verbindlikeiten . Sonstige Passiva. .

[38382]

Reichskassenscheine

Lombardforderungen Effecten. ..

lichkeiten ., Sonstige Passira

zahlbare Wechsel.

Zimmermann.

Uebersicht

R r Boy

redi.

Uebersie

Vos 23.

Lombardforderungen .

An Kündignngafr! at

Byvent. Verbindlichkei ter begebenen im In!ande zak!l-

Lombard- as

Pasziva.

der

Activa.

. . .

Beichskassenscheine, , Noten anderer Banzen

Passiva.

ht

Hannoverschen Bank Angust 1384,

c

Sonstige täg!ich fälz e Verbiad-

gebundene

Activa.

Noten anderer Banken n

G i

Passíva. Grundcapital A Reservefonds . Umlaufende Noten i Täglich fällige Verbindlichkeiten . An eine Kündigungsfrist gebundene

. . .

Activa.

HMetallbestand . , ,

Noten anderer Banken . , Sonustige Kassenbeständse . Wechselbestand . ,

Effecten des Reservefonda Täglich fällige Guthaben . Sonstige Actira . . é Passiva, Grundecapital . ., Reservefonds . ., Banknoten im Umlanf . .

Sonstige täglich fällige Verbind-

An eine Kündigungzsfrist ebnun- dene eanligumenliet # L

. . . .

Weiter begebene im Inlands

« . . .

ten 808 Wai-

IVochen-ANustweise der deutsen Zettelbanken.

der Magdeburger Privatbank.

Activa.

(A

5 D

C) e C

N O l M O O H

Nt QO H CAS C

[E N S D109

-

-1] c MOONOM

pk

n L E 2

G —_ O

t i C a

Dm C #ck

Mi C Vas c

O co Ged O Cn —_

Hh

Die Direction.

1942] Koölnishe Privatbank.

Uebersiht vom ZN: Angusi 1834,

Eventuelle Verbindli&keiten au3 w im Inlande zahlbaren Wechseln e :

E

x

F A E E E

“4.

——_- - A

(D) O I ; 09 11,500

S 121 500 330,870

257,100

3,000,000 759,000 1,871,260 606 S090

3,080,600 13990

cs

egebener 00. —,

eiter È 831,

Commerz-Bankin Lübeck, Status am 23. August 1584,

358 928,

9,895,

Aal 243, 20

I

Stand der Frankfurter Bank

[38414] am 23. August?1884,

Activa. Cafsa-Bestand : E Retcbs - K2ñezn- seine Noten anderer Banken Ä s

Butßaben bei der Rei Bech fel-BeftxnD VorsBüfe gegen Unterv terrfänder i Eigene EFecten z Effecten des Refz Sonstige Activa .

Darlehen an den

M 3,297 499,—. 66 4 )—,

220,200.—. 3, 534, 000 isban

ter antta!

en E Rai K 1397 irection der fd

D. Ziegler.

} 1,4 91 65

A Liptee Bank. . Andrea

Bank für Süddeutschlangd. Stand am 283. August 15=£,

M

d.

C G m n

4, _

Gs 4:

Cn A

l COIS C C C

_ D fa

—— m O D U E d 5 O "p G

L E (A e L Q | | ot

H D O

t)

L [Ny

H

G - la M C 2A CAD CIN C5 psd

» S S j d L C

a Et O d. —A 5

s O E —'

C det " obs J

E

T, [Actiencapital Ii, |BResarvefonds | ITI. |Tmmobilien-Amortizations?ondlse! IV, |Mark-XNoten in Um!auf |! V. [Nicht präsentirte Noten in f aag D VŸVI, Arb h fällige Guthaben ., V. erse Passiva

133. JoL, 143 47

Eventuelle Verbindlichkeiten ans zum Incas89 gegebenen, im Inland zahlbaren Wechseln é 1.133354, —,

Tebersicht der

Säachsischen Ban!s

zu Dresden am 23. Augastí 18584, E s Geld, v deutrseh 2E BaukKen 4111 199, j 228 492. Wecknolbeztän ëÏ é 51 968 óDH. Lombardbestä Las E 21 J 99 D, Effectenbestände F 2 549€ r} Debitoren und s SOuSt ige Actira S4 216 FPassivs. Eingezahltes Actiencapital Boreteonas i Banknoten in Umlanf , Täglich fällige Verbindlich kaiten G à 4 ä Ä B AnKündignungzfrist g cebuadene Verbindlichkeiten . . ,., So S A Von im Inlande zahlbaren Wechs2ln sind weiter é 2 684 539, 65.

Die Directien.

E

4 nach

4s

degeb2u

[38492] E Status der Chemnißer Stadtbank

in Chemniß am 23. August 18834,

- De Activa.

Caffa M tetalbetand Reibskafer- Ee Noten anderer

M 277,478. 4,199,497 6 49, 049, O.

-— A

64 í Vi i, M 519,000, 127,590, 591,709.

Lombardforderungen Effeïten Sonstige Activen . FPassi7va. Grundkapital ... Neservefoads . f Betrag der umlaufenden Noten Sonftige täglich fällige p bindlich eiten. . An eine Kündigungsfrist | ge- bundeneVerdindi fetien 361,8 Aende i E t“ r Weiter begebene und zum äAncaso” gesandte, Inlande ¡ablbare Wes é 339 35, —.

Di O