1884 / 203 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ber-November 47,3—47,1 bez., per November-Dezewber 46,5—46,3 —46,4 bez., per Dezember-Januar —, per April-Mai 47,6—47,3 7.4 bez. lan Spiritus per 100 Liter à 100 % = 100090 9% loceo ohne Fass 49 3—49 1 bez, pr. April-Mai —. A Weizenmehl No. 00 24 25—22,50, No. 0 22,50—21,25, No. 0 u 1 20.00—18,00. Roggenmehl No. 0 21,00—19.75. No. Ou. 1 19,50—18.25 per 100 Kilogramm brutto inkl. Sack. Feine Marken über Notiz bez. Stettin, 27. August (W. T. B.) Getraidemarkt. Weisen höher, September-Oktober 156,50, pr. April-Mai 166.50 leo 129,90—12900, pr. September-Oktbr. 132,50,

loco 139,90— 152,0, pr. Kogge!: höher, Dr. Ápril-Mai

13350, Büÿböi unverändert, pz. August 5050, pr. Septemb.- Oktober £009. Spiritus fest, ioco 48.90, pr. Augnst September 48.509, pr. September - Cktober 48509, per April-Mai 4770.

Petzrcleum ocn S,15

Pen, 27. August. (W, T. B) .

Spiritus loco obne Fass 47,40, pr. Augast £7.40, pr. Sep- tember 47.40. pr. Oktober 46,40, per November 45,509. Gekündigt 5000 1, Behanpíet.

Breesias, 28, Angust. (F, T. B)

Gatreidemnarkt. Spiritus pr. 100 Liter 1090/9 per Angnust- September 47,00. do. pr. September-Oktober 46.80, do. pr. No- vember-Dezember 45,00. Weizen pr. August 154, Bogger pr. Angust 139.00, do. pr September-Oktober 129,50, do. pr. Oktober- Yovember 129.00. Rübö! loco August 5150, do. pr. September- Oktober 50.00, do. r. Oktober-Xovember —, Zink: umsatz- los. Wetter: Veränderlich.

Cöln, 27. August. (VW. T. B)

tetreidemarkt. Weizen loco hiesiger 16.50, fremder 17.00. per. November 15,85. pr. März 16.75. Boggeu 12co xiosige r 1400, pr. November 13.25, pr. März 1370. Ffafcr loco 14.00 Bübël focc 2850. rer Oktober 27,50, pr. Mai 27 50.

reten, 27. August. (W, T 8.3

Petrclerm (Schlussbericht) höher. Standard mwhite fac 0, pr. September 7,85, pr. Oktober 7,90 à 7,95, pr. November

Alles bezahlt,

J

8D 00, pr. Dezember 8,10, Ware, 27. August i. L. B3 Gatreidemarkt, Weizen Iccs unverändert, anf Termine sest, pr August 148 09 Br. 147,00 Gâà, pr. September-Oktober 149.00 Bz, 14800 Gd. Roggen icco unverändert, gut Termine behanptet, pr August 123,00 Br. 122.00 Gd., pr September-Oktober 120,90 Bz, 119,00 Gd. Fafer und Gerste unverändert. Bübö! ruhig, pr. Oktober 52, Spiritus fester, pr. August 38 Br, Hr. September -Oktober 38 Br, pr. Oktober-November 38 EBr.,

O0 —,

pr. November-Dezember 872 Br. Kaffee fest, Umsatz 3000 Sack. Petroleum fest, Etandard white icgco 7,95 Br.

79? Gd. per Ángust 7,70 £d., pr. September-Dezember 7,95 Gd. Wetter: Bedeckt.

Wien, 24, August. (W, T. B)

Getreidemarkt. Weizen per Herbst 9,0864, 9,13 Br., pr. Frühjahr 8,57 Gd.. 8,62 Br. Roggen pr. Herbst 7,20 G4d., 7,25 Br. pr. Frühjahr 7,27 Gd., 7.32 Br. Mais pr. Augnst 6,75 Gd., 6,89 Br., pr. September-Oktober 6,75 Gd, 680 Br. Hafer pr. Herbst 6.35 Gd, 6.40 Br., vr. Frübjabr 6.50 Gd., 6,55 Br.

Pest, 27. August (W. T. B.) : Produkteumarkt, Weizen loco Karflast, pr. Herbst

8.06 Gd., 8,08 Br., pr. Frübjabr 8,55 Gd,, 8,07 Br. Eafer pr. Herbst 605 Gd., 607 Br. pr. Frübjahr 6,25, Gd., 6,30 Br. Mais pr. Mei-Juni 5.74 G0. 5,76 Br. Koblraps pr. August-September 117 bez. u. Gd. Wetter: Regen,

Anmist(erdäamn, 27. August, (W. T. B) Bancazinn 183, Amnsterdan, 27. August. (W. T. B.)

unverändert, pr. Novbr, 220, Roggen loco niedriger, anf Termine geschäftslos, pr, Oktober 151, pr. März 151. Rüböl loco 303, per Herbst 303, pr. Mai 31%.

Antwerpen, 27. August. (W. T. B.) /

Petroleummarkt (Schlussbericht). Raffinirtes. Type weiss, loco 19} bez. n. Br., pr. September 197 bez. n. Br., pr. Oktober 1975 Br., pr. Oktober-Dezember 197 Br. Steigend.

London, 27. Angust. (W. T. B.)

Havannazucker Nr. 12 14 nom., Rüben - Rohzucker 123, fest. An der Küste angeboten 8 Weizenladungen, Wetter: Kühl.

London, 27. August (W. T. B.) :

Getreidemarkt, (Schiussbericht) Fremde Zufabren seit letztem Montag: Weizen 56.970, Gerste —, Hafer 17 639 Qrts.

Englischer Weizen stetig, wenig angeboten, fremder Weizen sehr ruhig, unverändert, angekoumene Ladungen stetig, Uebriges rubig.

Liverpool, 27. Angusr. (V. T. B.)

Baumwolle (Schlnagirericht) Umsatz 12090 B., davon für Speknlation Rud Ezpert 1009 B. Fest, Middl. amerikanische Auguzt-September-Lieferung €?/6, September-Oktober-Lieferung 63/654, Oktober-November-Lieferaug ©%/64, November-Dezember- Lieternng 529/32 d, Weitere Meldung. Amerikaner 1/16 d, höher.

Glasgow, 27. August. (W. T. B.)

Roheisen. (Schluss.) Mixed numbers warrants 411 sh,

Leith, 27. Angust. (W.T. B.)

Getreidemarkt. Markt schwach, alle Artikel in we’chen- der Tendeanz.

Paris, 27, Augnst. (W. T. B.) 7 ;

Rohzucker 89§9 behauptet, icco 35,25 à 35,50. Weisser Zucker fest, Nr. 3 pr. 100 Kilogr. pr. Änguet 41.10, pr. Septbr. 41,10, pr. Oktober-Jannar 41,39, er. fannar-April 42,25,

72Pariís, 27. August. (W. T. B.)

Produktenmarkt. Weizen rabig, pr. August 21,60, pr. September 2075, pr. September-Dezember 2090, pr. November- Februar 21.0. WMebì 9 Marques matt, pr. August 43,10, pr. September 43 10. pr. September-Dezember 43,25, pr. Nov.-Februar 4350. Bübs! rutig, pr. August 64.50, pr. September 64,50, pr. Septbr.-Dezbr. 65,50, pr. Jannar-April 67,25, Spiritus fest, pr. Augast, 41,25, pr September 41,75, pr. September-Dezember 42,50, pr. Januar-Apzil 43,00.

New- Teri, 27, August. (W. T. B)

Waarenbericht, Baumwolle in New-Yczrk 1013/16, do. in New- Orleans 105. Raf Petroleum 79°/g Abe! Test in New-York 8 Gd.,

do, in Philadelphia 77 Gd. rohes Petroleum in New-Ycrk 7, do.

Pipe line Certificates D, 885 C, Mehl 3 D. 35 C. Rother Winterweizen loco D. 817 C, do. pr. Angust nominel!,

do. pr. September D, 91} C., do, pr. Oktober D. 93 C. Mais (New 62 C. Zucker (Fsir reûting Muacovades) 418/15 Kañcs (fair Rio-} 10%, Sechmsaiz (Wücor) 8,39, do. Faizbanks 815, da. Rohe & Brotiera 8,20, Speck 102, Getreidefracht 4,

Berlin, 24, August. (Wollbericht des Centralb]l. für die Textil-Ind) Es scheint, als wenn der Verkebr sich etwas be- leben wolite. da s8owohbl an Fabrikanten wie Kämmer ziemlich umfangreiche Verkäufe stattfinden. In feinen hinterpommerschen und preussiscen Kammwollen wnrden ca 9500 Ctr. AA—AAA Qualität um 69 Thlr. von einem hiesigen Kommissionär ans dem Markt genommen ebenzo ein Posten vor ca, 800 Ctrn. west- preussischer Wollen à 52—53 Thlr. Die Umsätze an Fabrikanten dringen weniger an die Oeffentlichkeit, immerhin ist allenthalben an solche verkauft worden, und macht die Summe der diyersen Verkäufe ein ansehnliches Quantum aus, Der feste Verlauf der Londoner Auktion, namentlich was feinere Kammwollen betrifft,

lässt die Annahme zn. daas anch für diesen Artikel am hiesigen_

Markt die Tendenz sich besser gestalten und sich eine etwas

vermehrte Nachfrage bald geltend machen wird.

Für Stoffwollen

dürfte diese Voraussétzung aber nicht zutreffen,

23. Septbr.

Stargard-Cüstriner Eisenbahn-Gesellschaft.

Generalversammalungen. Ord,

Gen.-Vers. zn Cüstrin.

M Glasow-Berlinchener Eisoenbahn-Gesellsohaft. Ord,

Gen.-Vers. zu Cüstrin.

Wetterbericht vom 28. August 1884,

8 Uhr Morgens.

| Barometer auf | | Temperatur Stationen. ieg rie Wind | Wetter. ‘in ° Celsins

| Millimeter. | | 59 C.=409R, Muollaghmore | 752 WSW 6 [bedeckt | 10 Aberäeen ..| 751 SSO 4 Regen | 11 Christianeud 757 ‘080 2 heiter | 15 Kopenhagen, | 7599 |NW 2 Roon | 13 Stockholm , | 762 | still wolkenlos : 14 Haparanda | 758 N 2 Regen 12 Moskan .. .| 757 |WXNW 1 \bedeckt 7 Cork, Queens-! | |

toWA. . i 756 |W 3 halb bed. | 12

Brest .. 2) 758 W 3 Dunst | 16 Felder. ...| 755 S 2 [Regen | 12 Se 758 |SSW 3 Regen!) | 14 Vamburg .. 760 80 1 |wolkenl. ?) 11 Swinemünde 760 [S0 2 bedeckt | 14 Neufahrwsa.as. | 761 'SW 1 bedeckt | 14 Memel, | 761 0 2 wolkenlos | 12 Parts 760 R) 2 bedeckt | 14 Münster . - .| 799 8 6 Dunst | 11 Karisruhe . ,| 762 [S 3 heiter | 12 Wiesbaden .| T6 | still bedeckt?) | 10 München ..| 763 |W 3 bedeckt | 10 Chemnitz ..)| 762 [W 1 heiter | 9 Berlin ...,. 760 |NW ò Regen | 10 Wien 4 758 |NW 5 bedeckt | 11 Breslau . -| 760 N 2 bedeckt | 11 Ile d'Aix ,, 762 |SSW 4 bedeckt | 16 NISZA se T5T S 2 [wolkenlos | 17 THest 757 | still bedeckt | 14

1) Nachts Gewitter.

2?) Than, Dunst, 3) Nachts starker Thau,

Ánmerkung: Die Stationen sind in 4 Gruppen geordnet : 1) Nordeuropa, 2) Küstenzone von Irland bis Ostprenssen. 3) Mittel- enropa südlich dieser Zone, 4) Sitdeuropa. Innerhalb jeder Gruppe iat die Richtung von West nach Ost eingehalten.

Skala für die Windstärke: 3 = schwach, 4 = mässig, 5 = frisch, 6 = etark,

= leiser Zug, 2 = leicht, 7 = steif.

8 = stürmisch, 9 = Sturm, 19 = starker Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 = Orkan.

Uebersicht der Witterung.

Eine ziemlich tiefe Depression ist nördlich ven Schottland er- schienen, während am Kanal eine Theiidepression in Entwicke-

lung begriffen ist,

Fraukreich

nordostwärts

Der höüchste Luftdruck erstreckt sich von nach der mittleren Ostsee, TUeber

Centraleuropa ist bei meist schwacher Luftbewegung das Wetter kühl. vorwiegend trübe, nur in einem scbnalen Streifen von Skudesnäs bis Chemnitz, sowie meistens in Südwest- und Nor ‘ost-

Dentschland heiter.

Im nordwestlichen und östlichen Deutsch-

land fanden stellenweise Gewitter statt.

Getreidemarkt (Schlnasbericht), Weizen anf Termine

Wo hen „Auswei se der Dentschen Zettelbauken vom 31. Zuli 1884,

(Die Beträge lauten auf Tausende Mark.)

| Gegen Gegen „_ Gegen Gegen | Täglich | Gegen | Verbind- Gegen Kasse | Bie Wesel, | „Die N die Noten- die | fällige | die |lihkeiten die R Bors i Vor- 1 Vor- | Umlauf. | Vor- |Verbind-| Vor- auf Kün-| BVor- | woche, | woe. S tpoge, i wocve. (lichkeiten. woche. | digung. | woe. E 648 079 686] 365 934+ 5 267! 44741 + 5726| 725738 + 4168| 2197134 493 Die 5 altpreußishen Banken . 5 440— 621| 28002/+- T4 7679+ 122 11384— 8) 444— 1511| 7897+ 10 Die 3 sächsischen Banken 26 984+ 1771 58546 1003 4076+ 8394| 44659 + 876 3224— 59598] 11324— 156 Die 4 norddeutswen Banken 9 393— 1129| 61383— 616 6 460 +— 281 12448 + 498 10593— 741] 19397— 1 053 Sea Urte At 0 4121+ 426 25506— 243 3620— 298 8324— 342 5 687 402 3397+ 2832 “Die Baverische Notenbank 34234— 284 4607+ 352 1 964 60) 64365 643 9436 1891 29+ 0 Dee 3 süddeutschen Vanken . 18 762|— 1083| 56734— 115 20 B O 848 1322 T 95 + 1 Summa. . | 742973— 4780| 642182 + 3716] 70 360+ 5 924| 913043 4119| 254419 2343| 42139— 966

Sbeater

Cr . Le S p . Fed , Z R s Königliche Schauspiele, Freitag: Opern- 159, Vorstellung. Der in 9 Allen Ust von Bln (Q v: ; ee Zeuge, Qr. Dberhauser, OL. Kalisch.) Anfang 7 Utr. Trauerspiel in ò Akten vvn Carl Gußkow. Anfang 7 Uhr 160,

haus. 1 Die Nactwandlerin. GBhilanv, F Swausvielbhazus, 160, Vorstellung. Uriel Acosta. Sonnabend:

Opernhaus.

Vorstellung.

L Satanella. Phantastishes Ballet in 3 Akten und 4 Bildern von Paul Taglioni. Musik von Pugni und P. Hertel. Anfang 7 Uhr. Scauspielhaus. 161. Vorstellung. Auf Be-

gebren: Der verwunschene Prinz. Swwank in 3 Akten, na einer Anekdote von I. v. Plöu.

Borher: Echtes Gold wird flar im Feuer. Ein Sprüchwort von Emanuel Geibel. Anfang

7 Ubr.

Deutsches Theater.

Graf Essex. Trauerspiel in 5 Aufzügen von Heinrich Laube.

Montag, 1. September. Zum ersten Male: Die Welt, in der man sich langweilt. Lustspiel in 3 Aufzügen von Edouard Pailleron.

Der Billetveckauf beginnt Sonnabend an der

L S T ao6f Tageskafe.

Sonntag, 31. August.

Wallner-Theater. Vorläufige Anzeige: Ersff- nung der Saison am Sonrtag, den 31. d. M. Hotel Blancmignon. Lustspiel in 3 Akten von Fr. von Scbönthan.

Vietoria-Theater. Sonntag, den 31. August Erstes Gastspiel des Herzoglih Meiningenschen Hof- theaters. Zum 1. Male: Maria Stuart. Trauer- spiel in 5 Akten von Fr. v. Stiller. Kafsen- ¿ffnung 5s, Anfang 6{, Ende 10 Uhr.

Der BVilletverkauf findet von heute ab täglich Vormittags von 10—1 Ubr an der Kasse des Victoria-Theaters sowie im „Invalidendank*, Mark- grafenstrafßz: 5la., von 9—4 Ubr, Seonntaçs von 9—2 Uhr ftatt.

Xeues *riegrick- F ilkeimstidt, Theater,

Freitaq: Zum 45, Male: Eine Nat in Venedig. Operette in 3 Akten von I. Strauß. Sonnabend: Hoffmanus Erzählungen von Offenbach.

Residenz- Theater, Sonnabend, 30, Auaust. Eröffnungs-Vorstellung. Zum 1, Male: Ein Skandal. Schauspiel in 4 Aftea von Otto Benzon. (Novität.) Hierauf: zum 1, Male: Die Welt, in der man sich unit langweilt. Lustspiel in 1 Akt von Edouard Pailleron. (Novität.) Sämmtlihe Dekorationen s Atelier der Hrn. Gebrüder Falk. Anfang 7 Uhr.

Direktion: A. Anno.

Krail’s Theater. Freitag: Gastspiel des Hrn. Adolph Robinson: Hans Heiling. Over in 3 Akten von Marschner. (Hans Heiling: Hr. Robinson.

Bei günstigem Wetter vor und nab der Vor- stellung, Abends, bei brillanter Beleuchtung des Sommergartens, grofes Doppel - Concert unter Leitung der Herren Mufikdireftoren G. Luestner und Riemanr. Anfang 2, der Vorstellung 7 Uhr.

Sonnabend: Gastspiel des Königl. baver. Kammersängers Hrn. Franz Nawbaur. Der Postillon von Lonjameau,.

Belle-Alliance-Theater. Freitag: Zum

23. Male: Buchholzen's. Volksftück in 4 Akten von Leon Treptow.

Im Sommergarten: Doppl-Concert. (Musikcorvs Baumgarten und die Hauskapelle.) Auftreten des Xylopbon - Virtuosen Hrn. J. Florus und seiner Kinder Elsa und Paul (4 u. 6 Jahre alt), der Wiener Duettisten Hrn. Shmutz und Kater und des Damenquartetts „Alpenveil&en®. Brillante Jllumi- nation durd 20000 Gasflammen. Anfang des Concerts 6 Ubr, der Vorftellung 7 Uhr.

Sonnabend u. folg. Tage: Buchholzen's.

Walhalla-Operetten-Theater, Freitag und

folgende Tage: Nanon. Operette in 3 Akten frei nach dem Lustspiele der Herren Theaulon und d'Artois von F. Zell und Ri. Genée, Musik ron Rich. Genée.

Familien-Nachrichten.

Verlobt: Frl. Elisabeth Scbwarz mit Hrn. Lieutenant Arth v. Unruh (Eisendorf), Frl.

Clara Thiele mit Hrn. Superintendent a. D. und Pastor Acbert (Rankau). Frl. Martha von Puttkamer mit Hrn. Königl. Kammerjunker und Reg.-Aff}. Kurt von Lieres (Glowiß). srl, Helene Ziervogel mit Hrn, Prof. Dr. Rud. Credner (Halle). Frl. Dora Pamvel mit Hrn. Referendar Gust. Kienitz (Stade). Geboren: Ein Sohn: Hrn. Rittmeister Karl Graf Klinckowsiroem (Potsdam). Hrn. Pastor Otto Herdieckerhof (Unna). Hrn. Hauptmann a. D. Engholm. Eine TogHter: Hrn. Stabsarzt Dr. Timann. Hrn. Hauptmann y. Batt.-Chef von Grumbckow (Hannover). Hrn. Hauptmann und Compagnie-Chef Frhr. v.

Edcarditein (Northeim). Hrn. Pr.-Lieutenant Busse (Zwickau). Hrn. Baron von Wittenau (Potédam).

Gestorben: Hrn. Ob.-Lieut. Arndt v. Egidv Sohn Christoph Kurt (Dresden), Fr. verw. App.-Ger.-Räthin Aug. Hundri, geb. Berendes (Ilsenburg). Hrn. Dr. Biernath Towter Gret{en (Neidenburg).

Subhastationen, Aufgebote, Vor- ladungen u. dergl.

[3SB44 S M3 96] BZwwangsversteigerung.

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll das im Grundbude von Berlin Band 11 Nr. 865 auf den Namen der Wittwe Samter, Flora, geb. Liviens eingetragene, bierselbst in der Waisenstraße Nr. 2 belegene Grundstü am 21. November 1884, Vormittags 11 Uhr, vor dem_unterzeibneten Geriht an Gerihts- stelle Jüdenstraße 58, 1 Treppe, Zimmer N-. 15, versteigert werden.

Das Grundstü ist mit 1560 6 Nuzung8werth zur Gebäudesteuer veranlagt. Auszug aus der Steuerrolle, beglaubigte Abschrift des Grundbuthblatts, etwaige Ubschäßungen und andere das Grundstü betreffende Nacbweisungen, sowie besondere Kaufbedingungen können in der Gerihts\{reiberei, Jüdenstraße 58, 11, Zimmer 29 a., eingesehen werden.

„Alle Realkterebtigten werden aufgefordert, die nit von selbft auf den Ersteher übergehenden An- sprücbe, deren Vorhandensein oder Betrag aus dem

Grundbude zur Zeit der Eintragung des Versteige-

_Dentsche Scewarts.

rungsvermerks nicht hervorging, insbesondere der- artige Forderungen von Kavital, Zinsen, wieder- kehrenden Hebungen oder Kosten, spätestens im Versteigerungêtermin vor der Aufforderung zur Ab- gabe von Geboten anzumelden und, falls der be- treibende Gläubiger widerspribt, dem Gerichte glaub- baft zu machen, widrigenfalls dieselben bei Fest- stellung des geringsten Gebots nit berücksitigt werden und bei Vertheilung des Kaufgeldes gegen die berüksihtigten Ansprücbe im Range zurücktreten.

Diejenigen, welche das Eigenthum des Grundftücks beansprucben, werden aufgefordert, vor Schluß des Versteigerungstermins die Einstellung des Verfahrens herbeizuführen, widrigenfalls na erfolgtem Zuschlag das Kaufgeld in Bezug auf den Anspruch an die Stelle des Grundstücks tritt.

Das Urtheil über die Ertheilung des Zuschlags wird am 21. November 1884, Mittags 1t Uhr, an Geridbtsfstelle, Jüdenstraße 58, 1 Tr. Zimmer Nr. 15, verkündet werden.

Berlin, den 9. August 1884,

Königliches Amtsgericht L.

[38654] Aufgebot.

Der Laderkorporation in Nürnberg, vertreten dur ibren Vorstand I. G. Viro bier, ist ein von der Grportbrauereifirma Gebrüder Deinlein in Herz- bruck aus®gestellter, von dem Wirth Daniel Höfler in Nürnberg acceptirter Wesel d. d. Hersbruck, 4. April 1884, über 280 L, zahlbar am 4. Juli 1884, zu Verluft gegangen. Auf Antrag der Lader- forporation în Nürnberg wird bezüglih diescs& Wechsels das Aufgebotsverfabren eröffnet.

Demgemäß ergeht an die Inhaber der vorgenann- ten Urkunde die Aufforderung, spätestens in dem auf

Diensiag, 21. April 1885, Vormittags 9 Uhr, im Sitzungssaal Nr. 4, anberaumten Aufgebotstermine ihre Nechte bei Ge- ri&t anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widri- genfalls dieselbe für fraftlos erklärt würde.

Nürnberg, 18. August 1884

Kgl. Amtsgerit, Abth. P. (L. S.) Dr. Berlin.

Abtkeilung 52.

v. n. _Zur Beglaubiguna: Gerictsscreiberei des K. Amtsgerichts, (L. 8,) Der geschäftsleitende K. Sekretär Ha er.

[38657] Im Namen des Königs!

Auf Antrag des Kossathen Friedri Karl Elfte zu Golpa bat das Königliche Amtsgericht zu Gräfen- hainhen dur den Amtsrichter Stephan in der Sitzung vom 3. Novemker 1882 für Recht erkannt : das Hypothekendokument vom 17, Dezember 1838 über 25 Thaler für die Ortzarmenkafse zu Golpa wird für kraftlos erklärt und die Kosten des Ver- fahrens dem Antragsteller zur Lzst gelegt.

Von Rechts Wegen. Stevhan.

(28% Bekanntmahung.

Am Dienstag, den 2. September d. Z- (Sedanfeier) bleibt die Börse geschlossen.

Berlin, den 27. August 1884. Die Aeltesten der Kaufmannschaft von Berlin,

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

Das Abonnement beträgt 4 50 für ds= Hierteljahr.

e tiinnpis für den Ranm eiuer Druzeile 30 s.

V

|

„1 203.

————

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

den nachbenannten Kaiserlich russishen Grenzwacht-Offi- zieren der Tauroggenschen Brigade, und zwar: dem Oberst- Lieutenant Louis Küster den Rothen Adler-Orden vierter Klasse, und dem Kapitän Nicolai Szurupoff den König-

lihen Kronen-Orden vierter Klasse zu verleihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

den nachbenannten Personen die Erlaubniß zur Anlegung der ihnen verliehenen nichtpreußischen Ordens-ZJnsignien zu

ertheilen, und zwar:

des Großkreuzes des Königlich bayerischen Militär-Verdienst-Ordens:

Allerhöhstihrem General à la suite, dem General-Lieute- nant und General-Quartiermeister Grafen von Walder ee;

des Komthurkreuzes desselben Ordens:

dem Obersten Vogel von Falckenstein, Abtheilungs-

Chef im Großen Generalstabe, und

dem Obersten Golz, Commandeur des Eisenbahn- Regiments ; des Ritterkreuzes erster Klasse desselben

Ordens: dem Hauptmann Zahn vom Großen Generalstabe ; des Komthurkreuzes des Großherzoglich

medcklenburgishen Haus-Ordens der Wendischen Krone:

dem Geheimen Regierungs - Rath a, D. Simon zu

Berlin; l ; des Fürstlih waldeckishen Verdienst-Ordens erster Klasse:

dem Eisenbahn-Direktions-Präsidenten von Schmerfeld

zu Hannover ; der zweiten Klasse desselben Ordens: dem Regierungs- und Baurath Busse ebendaselbst ;

der dritten Klasse desselben Ordens: dem Negierungs-Baumeister Plate zu Wildungen; der dem Herzoglich sachsen-ernestinishen Haus- Orden affiliirten goldenen Verdienst-Medaille:

dem Militär-Anwärter im Ressort des Bergamtsbezirks Saarbrücken, Teickner zu Neunkirchen;

ferner :

des Kaiserlih russishen St. Annen-Ordens erster Klasse mit Brillanten: Allerhöchstihrem General à la suite, dem General-Lieute- nant und General: Quartiermeister Grafen von Waldersee;

des Offizierkreuzes des Königlich italienischen St. Mauritius- und Lazarus-Ordens: dem Major Rabe von Pappenheim im Thüringischen Husaren-Regiment Nr. 12;

des Ritterkreuzes des Ordens der Königlich italienischen Krone:

___ dem Premier-Lieutenant Freiherrn von Manteuffel im 2, Magdeburgischen Jnfanterie-Regiment Nr. 27; sowie

des Ritterkreuzes des Königlich griehischen Erlöser-Ordens: dem Eisenbahn-Bau- und Betriebs-Jnspektor Lobach zu Harburg, und _ dem Eisenbahn - Stationsvorsteher Heydt zu Frank- furt a. M. é

Deutsches Reich.

Einrichtung einer Packetannahmestelle beim Post- amt 58 (Shönhauser Allee).

Am 1. September d. J. wird bei dem Postamt 58 Eee Allee) eine Packetannahmestelle eingeritet werden.

Von diesem Tage ab können bei dem bezeichneten Post- amt Postsendungen jeder Art, mit Ausnahme von Geld- oi agadi Geldkisten und Geldbeuteln, zur Einlieferung ge- angen.

Die Annahme von gewöhnlihen Packeten erfolgt von 7 Uhr Morgens in dem Sommerhalbjahr und von 8 Uhr Morgens in dem Winterhalbjahr bis 7 Uhr Abends.

Berlin C., den 28. August 1884,

Der Kaiserlihe Ober-Poftdirektor, Geheime Postrath. Schiffmann.

Berlin, Freitag,

M gs

den 29. August, Abends.

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an;

| für Kerlin außer den Post - Anstalten auch die Erpec- l

dition: Sw, Wilhelmstraße Nr. 32.

D —— 2%

1884,

Ey

Bekanntmachung.

5,60 km Fortsezung der Bahn

kehr übergeben. Berlin, den 29. August 1884. Jn Vertretung des Pes Reichs-Eisenbahnamts : raefft.

Bekanntmachung,

Vom 1. September ab werden zwischen eh Bahnhof und den Badeorten Landeck und Reinerz vier täglihe Personenposten mit folgendem Gange verkehren :

Zwischen Glaß Bahnhof und Landeck Bad.

945 V., 120N.,40N,, aus Glaß Bhf. in 649 V., 940 V,, 1115 V, 845 N, # A 635 N.,

Y Ä 115N., 455N.,72N., in Landeck Bad aus 35V,, 1229 Na(bts 30N,

Zwischen Glatz Bahnhof und Reinerz Bad. 945 V., 130N,, 40 N., aus 845 N, L 635 N.,

Y Ï 120N., 450 N., 720 N,, in Reinerz Bad aus 315 V,, 630 V., 85 V. 125 N., 310 N. Gleiwzeitig erhält die 11. Personenpost aus Reinerz Stadt na Cudowa (Abgang bisber 23 N.)- folgenden veränderten Gang: 12 N, aus Reinerz Stadt, 2 N. aus Lewin, 3% N. in Cudaowa. Breslau, den 27. August 188ä. à Der MMEU S N rettor. ühl.

Î

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den bisherigen Jnspecteur der 2. S In spellion zu Mainz, General-Lieutenant z. D. Ribbentrop, in den Adelstand zu erheben.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst gecuht :

den Rittergutsbesiger Alexander von Asseburg- Neindorf auf Neindorf zum Landrath des Kreises Oschers- leben zu ernennen.

Se, Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

den Landgerichts-Rath Bo uvier in Berlin zum Kammer- gerihts:Rath,

den Landgerichts-Rath Dr. Fabricius aus Osnabrück zum Ober-Landesgerihts:Rath in Celle, und die Gerichts-Assessoren Berger in Gleiwiß, Lange in los und Kunze in Leobshüß zu Amtsrichtern zu ernennen ; owie den Rechtsanwälten und Notaren Siehr in Allenstein, Barnic in Wehlau, Jordan in Tilsit, Jordan in Kau- kehmen, Reichelt zu Freiburg i. S.,, Jäger in Breslau, Gallus in Glogau, Müller in Wohlau, Vater in Bres- lau, Geldner in Beuthen O. S., Schulz in Landeshut i. S., Barchewißz in Breslau, Strecker in Heiligenstadt, Sarrazin in Gardelegen, Hemptenmacherx in Wanz- leben, Petersen in Mühlhausen i. Th.,, Barlach in Altona, Rolfs in Schleswig und Heymann in Altona den Charakter als Justiz-Rath zu verleihen.

Privilegium

wegen eventueller Ausfertigung auf den Inhaber lautender Anleihescheine der Stadt Koniyß bis zum Betrage von 193000 A Reichswährung.

Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden König von Preußen 2c.

Nachdem die Vertretung der Stadt Konit, Regierungsbezirk Marienwerder, am 3./6. Juli 1883 beschlossen hat, zur Tilgung älterer Anleihen und zur Ausführung nothwendiger Bauten bei dem Reichs-Invalidenfonds ein Darlehn in Höhe von 193 000 Mark auf- zunehmen, wollen Wir auf den Antrag der Stadt Konitz, i

zu diesem Zwecke auf Verlangen der Verwaltung des Reichs- Invalidenfonds beziehungsweise dessen Rechtsnachfolgers auf jeden Inhaber lautende, mit Zinsscheinen versehene, sowohl Seitens des Gläubigers, als aud Seitens der Stadt unkündbare Anleihescheine in einem Gesammt - Nennbetrage, welcher dem noch nicht getilgten Betrage der Schuld gleihkommt, also von höchftens 193 090 M ausftellen zu dürfen,

da sih hiergegen weder im Interesse des Gläubigers noch des Schuldners etwas zu erinnern gamen Mut in Gemäßheit des §8. 2 des Geseßzes vom 17. Juni 1833 zur Ausstellung auf den Inhaber lautender Anleihescheine bis zum Höchstbetrage von 193 000 M, in Buchstaben: „Einhundert drei und neunzig Tausend Mark“ durch gegenwärtiges Privilegium Unsere landesherrliche Genehmigung er-

theilen.

Am 1. September d. Js. wird im Bezirk der Kaiserlichen General-Direktion der Eisenbahnen in Elsaß-Lothringen die lange Bahnstreé Sentheim—Masmünster, ] ede Sennheim—Sentheim , mit den Stationen Aue und Masmünster dem öffentlihen Ver-

655 V,, 755 V,,

Glaß Bhf. in 640 V., 940 V., 1115 V,,

Die Anleihescheine sind in Abschnitten von 2000, 1090, 500 und

200 Æ nach der Bestimmung des Darleihers bezw. dessen Rechts- nabfolgers über die Zahl der Schuldscheine jeder dieser Gattungen nach dem anliegenden Muster auszufertigen, mit vier vom Hundert jährli zu verzinsen und nach dem festgestellten Tilgungsplane vom 95. Mai 1884 mittelst Verloosung vom Jahre der Ausgabe ab jähr- lid mit wenigstens Einem und höchstens Sehs vom Hundert des ursprünglihen Sculdkapitals, unter Zuwachs der Zinsen von den getilgten Schuldbeträgen, zu tilgen. _ Unsere Genehmigung erfolgt mit der rechtlichen Wirkung , daß ein jeder Inhaber dieser Anleihescbeine die daraus hervorgehenden Rechte geltend zu maden befugt ist, ohne zu dem Nachweise der Uebertragung des Eigenthums verpflichtet zu sein.

Durch vorstehendes Privilegium, welWes Wir vorbehaltlich der Redbte Dritter ertheilen, wird für die Befriedigung der Jnhaber der Anleihescheine eine Gewährleistung Seitens des Staats nicht über- IMRORC vater Uni Höchsteigenhändigen Unterschrift und

, UrtundliÞ unter Unserer Höcbstcigenbhändigen Unterschrift un beigedruckätem Königlichen Insiegel. G Gegeben Schloß Babelsberg, den 9. August 1884, (L. S.) Wilhelm. Für den Minifter des Innern und den Finanz-Minister: von Goßler.

Provinz Regierungsbezirk Westpreußen. Marienwerder. Anleiheschein . der Stadt Koniz, DUBabe M Wr Mark Reichswährung.

Ausgefertigt in Gemäßheit des landesherrlichen Privilegiums vom 9, August 1884, Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Marien-

werder vom... tan....,, für 188 , . Nr. . , Seite , . und Geseß-Sammlung für 188 . , Seite . . laufende Nummer

Auf Grund des von dem Königlichen Sor rblidenten zu Marienwerder unter dem 1. August 1883 bestätigten eschlusses der städtisher Behörden zu Koniß wegen Aufnahme einer S&uld von 193 000 X aus dem Reichs-Invalidenfonds bekennt si der Magistrat Namens der Stadt Koniß dur diese, für jeden Inhaber gültige, sowohl Seitens des Gläubigers als auch Seitens des Schuldners unkündbare Verschreibung zu einer Darlehns\huld von . . . Mark Reichswährung, welche an die Stadt baar gezahlt worden und mit vier vom Hundert jährlich zu verzinsen is.

Die Rückzahlung der ganzen Schuld von 193 000 M erfolgt vom Jahre 1885 ab nach Maßgabe des genehmigten Tilgungsplans vom 5. Mai 1884 aus einem Tilgungsfonds, welcher jährlih mit Einem vom Hundert des ursprünglichen nominellen Schuldkapitals unter Zu- was der Zinsen von den getilgten Schuldbeträgen gebildet wird. Der Stadt bleibt das Recht vorbehalten, den Tilgungsfonds dur größere Ausloosungen um höchstens Fünf vom Hundert des Nenn- werths des ursprünglihen Schuldkapitals für jedes Jahr zu verstärken. Die durch die verstärkte Tilgung ersparten Zinsen wachsen ebenfalls dem Tilgungsfonds zu.

Die jährlichen Tilgungsraten werden auf 500 beziehungsweise 200 M abgerundet. Die Folgeordnung der Einlösung der Anleihe- scheine wird durch das Loos bestimmt.

Die Ausloosung erfolgt vom Jahre 188, ab im Monat März jeden Jahres, die Auszahlung des Nennwerths der ausgeloosten Stücke an dem auf die Ausloosung folgenden 1. Oktober.

Die ausgeloosten Anleihesheine werden unter Bezeichnung ihrer Buchstaben, Nummern und Beträge, sowie des Termins, an welchem die Rückzahlung erfolgen soll, öffentlih bekannt gemacht.

Diese Bekanntmachung erfolgt spätestens sech8, drei, zwei und einen Monat vor dem Fälligkeitstermine in dem „Deutschen Reihs- und Königlich Preußishen Staats - Anzeiger“, in dem Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Marienwerder oder in den an die Stelle dieser Blätter tretenden Organen und in je einem in Koniß und in Danzig erscheinenden öffentlichen Blatte. Sollte eins dieser Blätter eingehen, so wird von dem Magi- strat mit Genehmigung des Königlichen Regierungs- Präsidenten zu Marienwerder ein anderes Blatt bestimmt und die Veränderung in dem „Deutschen Reichs- und Königlih Preußishen Staats- Anzeiger“ bekannt gemact. :

Durch die vorbezeichneten Blätter erfolgen auch die sonstigen, diese Anleihe betreffenden Bekanntmachungen, insbesondere die Bezeichnung der Einlösestellen für die Zinsscheine und die ausgeloosten Anleihe- scheine. Bis zu dem Tage, wo solchergestalt das Kapital zu entrichten ift, wird es in halbjährlihen Terminen, am 1. April und am 1, Oktober, von heute an gerechnet, mit vier vom Hundert jährlich in Reich8münze verzinst. Der Zinsenlauf der ausgeloosten Anleihe- heine endigt an dem für die Einlösung bestimmten Tage. Die Auszahlung der Zinsen und des Kapitals erfolgt gegen bloße Rüdcgabe der ausgegebenen Zinsscheine bezw. dieses Anleihescheins in Koniß bei der Stadt-Kommunalkasse und in Berlin und Danzig bei den in den vorbezeichneten Blättern bekannt gemachten Einlöse- stellen, und zwar auch in der nach dem Eintritt des Fälligkeitstermins folgenden Zeit. | i Mit dem zur Empfangnahme des Kapitals eingereichten Anleihe- scheine sind auch die dazu gehörigen Zinsscheine der späteren Fällig- keitstermine zurüdzuliefern. :

Für die fehlenden Zinsscheine wird der Betrag vom Kapital abgezogen. i

Die gekündigten Kapitalbeträge, welche innerhalb dreißig Jahren nah dem Rückzahlungstermin nicht erhoben werden, sowie die inner- halb vier Jahren, nah Ablauf des Kalenderjahres, în welchem sie fällig geworden, nicht erhobenen Zinsen verjähren zu Gunsten der Stadt Konitz.

Das Aufgebot und die ra eng verlorener oder ver- nichteter Anleihescheine erfolgt nach Vorschrift det 88. 838 und ff. der Civilprozeßordnung für das Deutsche Reich vom 30. Januar 1877 R.-G.-Bl. S. 83 dezw. nach §. A des Ausführungs-

gelehes zur Deutschen Civilprozeßordnung vom 24. März 1879 j „S. S, 281 —.