1927 / 177 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

76

[41162]

Bilanz þer 31. Dezember 1925. Aktiva. Ï i Gebäude . L E Maschinen, Werkzeuge . « « « 17 118,50 «ev oos 9920099 Hon A E S E E 2E 67 819, erlust «00S S E S 12.395,71

180 992,57 Passiva, Altienkapiläl «es o as e 90000,

NReservefonds. « « - . o « - 1563,10 Mreditoren. «s 66s a4 120.4290/47 180 992 57

Gewinn- und Verlustrechnung.

Gejamtaufwendungen e 1 O GODOO Bruttoergebnis . . . . 146 463,89 Verlust 12 395 71 158 899,60 Dresden, 29. April 1926. Edmund Hunger Aktiengesellschaft. Fro Kn telt@&

[41174]

Fritz Klindworth A. G. für flüssige Brennstoffe, Vreëlanu. Bilanz per 31. Dezember 1926.

P 32 550/98 109 516/05

Warenkonto. . . - Kontokorrentdebitoren .

Aktiva, Natal s 7 470|— U C a 6 400|— M e 6s 1715/30 U. L SbO U e A 880|— Weißblehtransportkannen 1|— ett oba a 4 1|— Dreier Bank s 25 210/25 P S 1 249138 Mea v 166/46 Kasse. d #00 S 444 70 Bei Ee N 92 080/22 182 535/34

Passiva, Artie d 50 000!

Kreditoren 132 535/:

182 535/34

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1926,

0-0 E Meh

Soll, Uten G e e oa s NBOAQIDIO AOIMTEbUlden Ca o] 420406 90 453/45

: Haben, Betrie bogeroinl, s e e N88 0TOIES VAUE a e C S 80D 90 453/45

Vorstehende Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung für 1926 ist in der or- dentlihen Generalversammlung am 27, Juli 1927 genehmigt worden

Breslau, im Juli 1927.

Der Vorstand.

S

Bilanz ver §1. Dezember 1926, __ Aktiva,

Grundstücke . A

Fabrikgebäude 1 457 813, 29% Ab)chr. a. AM1D507.802,938.. L IBT;IO

Wohngebäude 658 896,— 29% Abschr. a.

l

820 416/91

1 426 655/90

Á 660 280,15 13 205,— | 645 691|— Maschinen . 649 915,99

10% Abschr. a. s:

M 810 870,14 81 087,991 668 828|— Oefen und Generatoren 100 000|—

Glasläger i: ¡ L 308 146/50 Nobstoffe und Materialien 409 833/15 Debitoren . Pa 1 177 185/91 Postscheck, Kasse, Sorten 2c. 16 524/82 Konsum N 3 095/01 Verschiedene Beteiligungen | 11457889

Unterwegs befindliche Zah-

I 18 304/20 H 609 259/29 Passiva,

Altena 4 000 000|— Aktienkapital, Neserve . 400 000| D e aa a 872 106/73 Beteiligung8verpflihtungen 13 125) Steuerrüktellung (Umsatz) 4 402/98 Schuldige Lohnsteuer . 1 882/95 Guthaben der Arbeiter . . 143/90

5 391 66156 Gewinn : Vortrag aus 25 44 530,15

Gewinn pro 26 273 067,58 | 317 59773 5 609 2599/2

Gewinun- und Verluftrechnung

O

per 31. Dezember 1926. Soll,

U DivibenE 200 000|— Tantieme f. d. Aufsichtsrat 19 000|— 10/ Dividende « « « « -|__40000/— 299 0UU|— Vortrag a. neue Rechnung 58 597/73 L DOTTO

Saben, Böorttag aus 1925. 44 530/15 Verkaufsübers{chuß pro 1926 | 273 067/58 317 59773

Neifeholz b,Düsseldorf, 30. Junt 1927. Spiegelglasfabrik Reifholz Aktiengesellschaft. - Engel. Fern Henet. Der Aufsichtsrat. Delloye. Der Herr Aufsichtsratsvorsißende Ge- heimer Justizrat Dr. Maximilian Kempner ist infolge Todes aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden.

[41442] : Hierdurch laden wir die Aktionäre unserer

| Ge!ellshaft zu der am Freitag, den 26. Auguft 1927, mittags 12 Uhr, in den Geschäftsräumen unserer Gesell- \chaft in Berlin-Tempelhof, Viktoria- straße 13/18, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ein. Tagesordnung: 1. Vorlage des Geschäftsberichts für das Geschäftsjahr 1926. 2. Beschlußfassung über die Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für das Ge|chöftsjahr 1926, 3. Entlastung: a) des Vorstands, b) des Au!sichtsrats. 4. Wahlen zum Aufsichtsrat. Stimmberechtigt sind nur die Aktionäre, welche spätestens drei Tage vor dem Tage der Generalversammlung ihre Aktien oder einen Depotschein über eine bei einer Bank oder einer öffentlihen Behörde er- tolgten Hinterlegung bei der Kasse der Gesellschaft hinterlegt haben. Berlin-Tempelhof, den 29, Juli 1927. Aktiengesellschaft für Film-Fabrikation. Dex Vorstand. Waschneck.

[41096] 2, Bekanntinahung.

der außerordentlihen Generalber- sammlung vom 11 Zuni 1927 ift die Herabseßung des Aktienkapitals im Ver- hältnis von 3 : 1 beshlossen worden. Wir fordern hiermit unsere Aktionäre zum zweiten Male auf, ihre Aftien bzw. die Anteilscheine zum Zwecke des Um- tauschs nah Maßgabe der von uns unterm 1. Juli 1927 bekanntgegebenen Bedingungen bis zum 4. Oktober 1927 bei un)erer Geschäftsstelle, Dresden-Neu- stadt, Katharinenstr. 13, einzureichen Diejenigen Aktien über 20 NM lautend sowie diejenigen Anteilscheine, die nit bis pätestens zum 4. Oftober 1927 ein- gereiht sind, werden nach Maßgabe der geleßlihen Bestimmungen für fraftlos erklärt. Das gleiche gilt für eingereichte Aktien über 20 NM und Anteil\cheine, die niht in einer zur Durchführung der Zusammenlegung auséreihenden Anzahl eingereiht und der Verwaltung nicht zur Verwertung für Nehnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt sind.

Dresden, den 1. August 1927.

Gretschel & Ulbvrich Afktien- gesellschaft.

Der Vorstand, Alb. Heynemann.

ett

Prosp über 400 000 RM Aktien,

20 009 Stü zu je 20 RM, Nr. 480 001 bis 500 090, und 5 000 000 NM neue Aktien,

50 000 Stück zu je 100 RM, Nr. 500 001 bis 550 000, der

Sleïktra, Aktiengesellschaft in Dresden.

Die Elektra, Aktiengesellschaf#}t, ist im Fahre 1898 gegründet worden und hat ihren Siß in Dresden. i

Gegenstand des Unternehmens ist die Verwertung von Kraftquellen jedex Art sowie die Herstellung, der Erwerb, der Betrieb aller Anlagen odex Unternehmungen, die der Ausnußung von Kraftquellen oder dex Fortleitung von Kräften oder fonst der Kraftübertragung dienen oder dienen können, der Betrieb von Verkehrsunternehmungen jeder Art, der Erwerb, die Errichtung und der Betrieb von Unternehmungen, industriellen Anlagen oder Handelsgeschaften jeder Art, die mit den vorgedahten Zwecken im Zusammenhange stehen, sowie die Pachtung oder Verpachtung von Anlagen und Unternehmungen und die Be- teiligung an solchen in jedex beliebigen Form, die die vorgedachtea Zwecke, gleich- artige odex verwandte, verfolgen.

Das Grundkapital dex Gesellschaft betrug ursprünglich 6 Millionen Mark, wurde im Fahre 1901 durch Einlieferung und Vernichtung von 1500000 M Aktien auf 4500 000 L herabgeseßt und bis zum März 1923 auf insgesamt 500 Millionen Mark erhöht.

Die außerordentliche Generalversammlung vom 20. Dezember 1924 beshloß, das 500 Millionen Mark betragende Grundkapital im Verhältnis von 50:1 auf 10 Millionen Goldmark, davon 9600000 GM Stammaktien und 400 000 GM Vorzugsaktien, herabzuseßen. Die Umstellung der Vorzugsaktien im gleichen Verhältnis wie diejenige der Stammaktien wurde dadurch ermöglicht, daß der Goldmarkeinzahlungswert von 87093 GM durch Zuzahlung von 312 907 GM auf 400 000 GM erhöht wurde. Ferner wurden die den Vorzugs- aktien bisher eingeräumten Vorzugsrechte aufgehoben und diese den Stammaktien gleichgestellt. Die in 400 000 RM Stammaktien umgewandelten Vorzugsaktien bilden den ersten Gegenstand des gegenwärtigen Prospekts. Die Umstellung erfolgte bei den Stammaktien durch Abstempelung. Diese Aktien- urkunden tragen nunmehr den Aufdruck: „Umgeskellt auf 20 RM (zwanzig Reichs- mark)“, Die bisherigen Vorzugsaktienurkunden wurden eingezogen und an ihrer Stelle 20 000 Stück neue Stammaktienuxkunden über je 20 RM ausgegeben. Die Unistellungsbekanntmachung ist in der Ausgabe des Dresdner Anzeigers vom 25. Mai 1925, des Deutschen Reichs- und Preußischen Staatsanzeigers vom 25. Mai 1925 und der Berliner Börsenzeitung vom 13. Fuli 1925 veröffentlicht.

Die Goldmarkeröffnungsbilanz für den 1. April 1924 lautet wie folgt:

Aktiva. Goidvmarkeröffnungsbilanz am 1. April 1924. Bassiva.

[41325]

Se G E |- Aktienkapital : | GNM 2 Borzugsaktien 400 000,

Stammaktien 9 600 000,—

Wertpapiere, Beteiligungen und verpachtete Anlagen :

a) UAttien, Anteile und 10 000 000|—

verpachtete Anlagen . [11 196 545/89} Reservefonds E 1 000 000|—

b) Verschiedene Wert- Anleihen: 4F0%/4 Ausgabe

papiere O00 1910 und 1911, 6 0/0 Aus-

i L1 197 D45IS9 gabe 1920 und 1921, Grundstück Dresden, 6 9% Ausgabe 1922 320 954|— Bismarckplaß . . . | 100 000|— | Wohlfahrtsfonds 9% 000|—

(Gläubiger E Nebergangsposten . Noch nicht eingelöste

Schuldner: a) Barguthaben 35 155,40 b) Darlehen an

1243 125/65 l 2480108 Teil-

Tochtergesell- {ul dverschreibungen . . 2 448|— schaften 1135 000,— c) Verschiedene 63 323,91 | 1 233 479/31 Kasse T4 11 220/63 Vorauszahlungen ¿ 8 811/20 Mobilien und Fahrzeuge . 1|— Hypothekenkonto És 5 000|— Vorzugsaktieneinzahlung8- N O s Es __312 907 s E O 12 868 965/03 12 868 965/03

Die ordentliche Generalversammlung vom 24. März 1927 beschloß, zum Ztivedke der Verstärkung der Betriebsmittel das Grundkapital um nom. 5 Millionen Reichsmark durch Ausgabe von 50 000 Stück neuen, auf den Jnhaber lautenden Aktien im Nennwerte von je 100 RM mit Dividendenberechtigung für das Geschäftsjahr 1927 auf insgesamt 15 Millionen Reichsmark zu erhöhen. Die Ausgabe dex jungen Aktien erfolgte zum Kurse von 150 %. Die jungen Aktien sind unter Auss{luß des geseßlihen Bezugsrechts der Aktionäre einem Konsortium untex Führung der Sächsishen Staatshank, Dresden, mit der Ver- flihtung überlassen worden, den Aktionären der Gesellschaft die jungen Aktien exart zum Bezuge aid: a daß auf je 10 aus dex Kapitalumstellung hervor- gegangene Aktien im Nennwerte von je 20 RM eine neue Aktie im Nennwerte von 100 RM zum Kurse von 150 % zuzüglih Börsenumsaßsteuer bezogen werden konnte. Die Durchführung der Kapitalserhöhung is unterm 14. April 1927 in das Handelsregister eingetragen. Die Anbietung des Bezugsrechts ist durh- O Das nach Abzug der Kosten verbleibende Agió ist dem geseßlichen Reservefonds zugeführt worden. Die Gesellshaft hat sih bereit erklärt, den Aktionären den Umtausch von je 5 Aktien im Nennwerte von je 20 RM in 1 Aktie im Nennwerte von 100 RM zu ermöglichen,

Das Grundkapital beträgt nunmehr 15 Millionen Reichsmark und ist

zerlegt in

500 000 Stück Aktien im Nennwerte von je 20 RM und 50 000 Stück Aktien im Nennwerte von je 100 RM. Sämtliche Aktien lauten auf den Fnhaberx und tragen die faksimilierten Unter- riften des Vorstands und des Vorsißenden des Aufsichtsrats sowie die eigen- ändige Unterschrift eines Kontrollbeamten und die Seitennummer des Aktien- "ues. Die 500 000 Stück Aktien über je 20 RM tragen die Nummern 1 bis 500 000 und die 50 000 Stück Aktien fiber je 100 RY 500 001 bis 550 000. Das Grundkapital ist voll eingezahlt. betrag einer Aktie gewähren 1 Stimme. Der von der Generalversammlung zu wählende Aufsichtsrat besteht aus mindestens 5 Mitgliedern, zurzeit aus den Herren: Geheimer Baurat O. Köptcke, Dresden, Vorsivender, Geheimer Kommerzienrat M. Berthold, Nürnberg, General- direktor der Elektrizitäts-A.-G. vorm. Schuckert & Co., Nürnberg, stellvertretender Vorsißender, Carl Degenhardt, Dresden, Präsident der Sächsischen Staatsbank, Geheimer Rat Dr.-FFng. e. h. H. Fischer, Dresden, Bankdirektox E. Gold, Dresden, i. Fa. Direction dex Disconto-Gesellschaft, Filiale Dresden, Bankier F. Heller, Dresden, Mitinhaber des Bankhauses Philipp Elimeyer, Kommerzienrat F. Hof- mann, Dresden-Blasewiß, Ministerialrat Dr. R. Hörig, Dresden, Ministerial- direktor Geheimer Rat Dr.-Jug. e. h. E. Fust, Dresden, Oberregierungsrat

tragen die Nummern Je 20 RM Nenn-

1 mitglied der Aktiengesellshaft Sächsische Werke, Direktor Dr.-Jng. 6. h. R. Werner,

Berlin, Vorstandsmitglied der Siemens-Schuckert-Werke, Gesellschaft mit be, schränkter Haftung, Siemensstadt bei Berlin.

Die von der Generalversammlung gewählten Mitglieder des Aufsichtsrats erhalten außer einem Anteil am einn in Höhe von zusammen 10 % des Reingewinns, der nach Vornahme sämtliher Abschreibungen und Rücklagen sowie nach Abzug eines für die Aktionäre bestimmten Betrages von 4 vH des ein- gezahlten Aktienkapitals verbleibt, eine feste jährliche Aufwandsentfchädic ung, deren Höhe von der Generalversammlung festgesent wird und fo lange in Praft bleibt, bis sie von einer anderen Generalversammlung abgeändert wird.

_ Der Vorstand besteht aus einer Person oder mehreren Mitgliedern, gegen- wärtig aus den Herren: Generaldirektor Richard Hille, Dresden, Genexaldivebtao N Wöhrle, Dresden, Direktor Hanno Zeuner, Dresden, Direktor Alfred

tachel, Dresden.

Die ordentlihe Generalversammlung findet spätestens im Funi jeden Jahres am Sitze der Gesellschaft statt.

Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

Die Beschlußfassung über Kapitalserhöhungen kann mit einfaher Mehr heit der abgegebenen Stimmen gefaßt werden.

Vom Reingewinn werden zunächst 5 % dem Reservefonds zugewiesen. Dis Zuweisung kann aufhören, sobald der Reservefonds 10 % des Aktienkapitals be- trägt, und beginnt wieder, wenn er unter diesen Betrag sinken sollte. Ueber die Verwendung des Restes des Reingewinns nach Vornahme von Abschreibungen und Rückstellungen sowie nach Verrechnung der Gewinnanteile beschließt die r edie iai Die Dividende ist pro rata des eingezahlten Aktienkapitals ejtzuseben.

Die Bekanntmachungen der Gesellschaft gelten als rechtmäßig exfolgt bei einmaligem Einrücken im Deutschen Reichs- und Preußishen Staatsanzeiger. Sie werden außerdem im jeweiligen Amsblatt des Rates zu Dresden (zurzeit dem Dresdner Anzeiger) und in einer Berliner Börsenzeitung veröffentlicht.

Die Gesellschaft verpflichtet si, in Dresden und Berlin mindestens je eine Stelle zu unterhalten und jeweils bekanntzugeben, bei der die Auszahlung der Gewinnanteilscheine und Zinsscheine, die Ausgabe neuer Gewinnanteilscheinbogen und Zinsscheinbogen, die Hinterlegung von Aktien zwecks Teilnahme an den Generalversammlungen, die Ausübung von Bezugsrechten sowie alle sonstigen von der Generalversammlung beschlossenen, die Aftienurkunden betr. Maia men kostenfrei bewirkt werden können.

Die hierfür in Frage kommenden Stellen sind zurzeit

in Dresden die Sächsishe Staatsbank, die Direction der Disconto-Gesellschaf\t

Filiale Dresden, das Bankhaus N Elimeye"*

in Berlin die Direction der Disconto-Gesellschaft.

Die Dividenden der leßten fünf Fahre betrugen:

1922/23 28 % Dividende auf 5 Mill. Mark Vorzugsaktien für 1 Fahr 28 % Dividende auf 5 Mill. Mark Vorzugsaktien für 4 Fahr 50 % Dividende auf 20 Mill. Mark Stammaktien für 1 Fahr E 50 % Dividende auf 70 Mill. Mark Stammaktien für 4 Ya r 923/24 %,

_

C2

_-

cs

-

1,

1924 (1. April bis 31. Dezember) 10 % Dividende für % Fahr, 1925 10 % Dividende, 1926 12 % Dividende.

Vermögen. Bilanz am 31. Dezember 1926, Schulden. E ; s R 1A Wt Wertpapiere und Beteili- He HO E 10 000 000|—

gungen: it E EFDGTONDO a es 1 000 000|—

a) Aktien u. Beteiligungen [11 156 000|— | Wohlfahrtsfonds:

b) Verschiedene Wert- Stand am 1. Sanuar

E e E 1 000/__ 1926 e e DOLLO S l D Zuweisung aus Schuldner: O 1925 . 43 890,— a) Bankguthaben Zinsen 1926 822 489,— abzügl. Ent- b) Guthaben nahme O 106 000|— bei befreun- Gläubiger C 2 422 037/03 N 99753 Üebergangsposlen i a 39 654/56 chatten 2 9ELl 291,00 Noch nicht eingelöste Divi-

c) Verschiedene 45 409,78 | 3 809 196/31 dee 8107/20 Kasse A 17 693/43] Noch nicht eingelöste Teil- Borauszahlungen : 3 983|—} s{uldverschreibungen,

Mobilien und Fahrzeuge . l |— Genußrechte und Zins-

SOUPOIDEEEUI N Cs e 8 000|— E s N 34 44712 O __ [Reingewinn . . _1 385 627/83 14 995 873/74 14 995 873|74

Soll. Gewinn- und VerlustreGßnung am §1. Dezember 1926. Haben.

f E EN E S E S9

Verwaltungskosten: i Gewinnvortrag . « 115 914|—

a) Allgemeine Unkosten . 198 339/30} Geschäftserträgnisse « « « } 1249 697/70

De e ee a 119 200 T e S 337 563/25 317 547/12 |

Neingewinn . « « » « « « |_1 385 627/83 L

1 703 174/95 1 703 174/95

Der Reingewinn, dessen Berehnung nah Abzug der vertragsmäßigen Tantiemen erfolgt ist, wurde wie folgt verwendet: E i 1209/9 Dividende auf 10 Millionen Reichsmark Aktienkapital . NM 1 200 000,—, Gewinnanteil an den Aufsichtsrat 91 000,83 Zuweisung zum Wohlfahrtsfonds. « »« « « « 19 000, Vortrag auf neue Rechnung . « e 70.627, NM 1 385 627,83 Die hauptsächlihsten Effekten und Beteiligungen sezten sich am 31, De- zember 1926 aus folgenden Werten zusammen:

4 C00. 0.0. T E E 450 0. 0 0E

000. 0/0. @: D070 A

N R E

| Gese. Leßte Dividenden | schluß in Prozent NM Fa 13 000 000f Aktien der Sächsischen Elektricitäts- Lieferungs-Ge)ellschaft, A.-G., Sieg- 1924 | 1925 1926 mar (Aktienkapital 26 000 000 NM.) 31. 12. 8 8 8 803 200] Aktien der Elektricitätswerke - Be- triebs A.-G., Niesa (Aktienkapital 1924 F 1925 1926 1-900 000 NRM) ¡ A 0-12 8 8 9 2 596 000 Stammakt'en sowie 4400 NM Vor- zugsaktien der Landkraftwerke Leipzig A-G, Kulkwig (Aktienkapital 1924/25 1925/26] 1926/27 16 000 000 NM) Stammaktien 5 6 steht n. aus 20 000 NM Vorzugéaktien « 130. 6. 110V.-A./10V.-A. L 435 000] Anteile der Greßröhrsdorfer Elektri- zitätswerk G. m. b. H., Großröhrs- dorf i. Sa. (Gesellschaftskapital 1923/24] 1924/25] 1925/26 1 500 000 NM) i, i «190: 9. 8 9 9 1)2 000000] Aktien der Thüringische Landeselektri- zitätéversorgungs-A.-G., Thüringen- werk, Weimar (Nktienkapital 1924 j} 1925 1926 8 000 000 NM) . 31 124 0 d 98 1 020 400] Stammaktien der Sächsischen Elek- trizitätswerk- und Straßenbahn A.-G,, Plauen i. V. (Stammalktien- 1924 j 1925 1926 lapital 2000000 R)... BL 27 10 11 1 159 500] Stammaktien der Geraer Elektrizität8- werk - und Straßenbahn A.-G., Gera - N. (Stammaktienkapital 1924/25] 1925/26] 1926/27 5 400 000 RM) E T 8 [steht n. aus 1 160 200] Aktien der Kraftwerk Sachsen-Thü- ringen A.-G., Auma i. Thür. (Aktien- 1924/25 1925/26] 1926/27 fapital 9 600 000 NM) 3L 0.1 47 44 teht n. aus 1 561 260] Aktien der Gasversorgung Ostsachsen ; A.-G., Dresden (Aktienkapital 1923/24] 1924/25] 1925/26 5 000 000 NM) E 3079 0 4 6 500 000] Aktien der Gasversorgung Mittel- L E sachsen A.-G., Dresden (Aktien- 1924/25] 1925/26] 1926/27 kapital 1 000 000 NM) 04 8; 0 0 0

1) davon find 1 000 000 NM erst mit 75 9% eingezahlt. 2 auf 6 000 000 RM für 1926 dividendenberechtigtes Kapital.

Der Vorstand,

Dr. R. Meugyner, Dresden, Generaldirektor H. Müller, Dresden, Vorstands-

(Fortseßung auf der folgenden Seite.)

E O 2 un

Irr. 177.

1. Untersuhun 2. Aufgebote,

achen.

4, Verlosung 2. von Wertpapieren.

b, Kommanditgesellshafter auf Aktien, Aktiengesellschaften

und Deutsche Kolonialgesellschaften.

erlust- u. Fundsa@en, Zustellungen u. dergl. 3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

Zweite Beilage zum Deutschen NeichSanzeiger und Preußischen StaatsSanzeiger

Berlin, Montag, den 1. August

1,05 Reichsmark.

——— a

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile (Petit)

09=IN

Je” Befristete Anzeigen müssen d r ei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein, "De

1927

. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. Niederlassung 2. von Rechtsanwälten.

. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 9. Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen. 11. Privatanzeigen.

: 38853 [41128]. [40854]. [40853]. 9. Kommanditgesell- | Lt. lun Beschluß der General- E Aktiengesellschaft für Ver- Conrad Scholy A.-G., Hamburg. | Bilanz per 31. Dezember 1926 . schaften auf Aktien. Aktiens- | versammlung vom 20. August 1926 tritt sicherungswerte, Berlin. Bilanz vom 31. Dezember 1926. | für Hannoversche Viech-Mast und , die Firma Rheinische Hosenträger-| Vilanz pér 31. Dezember 1926. erwertungs A.-G. Fork. gefellshaften und Deutsche |Zud. A G. mit dem heutigen Tage in Akiiva Peins ähnliche Guthaben | 27 760/80 Aktiva RM [9 e Liquidation. t nd ähnli o Ï Kolonialgesellshaften. Die ge)amten Aktiva und Passiva | Bankguthaben . »« « - - 7 240/23 | Waren und Debitoren . . | 1 542 413/14] Grundstück und Gebäude sowie die Firma Rheinische Hosenträger- | Debitoren . . . - 740 786/20 | Grundstücke, Gebäude, Ma- i 23 825,48 Jahresrechnung des Liquivations- | Industrie gehen durch Kauf an Herrn D u, Beteiligungen | 74 pat (0 schinen u. andere Anlagen |_ 973 240/—| Abschreibung 248,48 | 23 577|— 3 für Zeitgeshäfte au der | Albert Adler über. Ne e 7 S745 6184| Inventar. . O87 tver Ce bbrte S. V. Sämtlihe Gläubiger werden hierdurch | Verlustvortrag 1925 : i i Abschreibung , 858,77 7 200|— [40857]. per 30. Juni 1927. aufgefordert, ihre Ansprüche anzumelden. 1 690,67 Aktienkapital . « « « + - | 1500 000— | Fasse E 1 684/10 : ck i Düsseldorf, den 20. Juli 1927. Verlust 1926 . 531,90 2 222/57 | Kreditoren « « « « « « « | 966 622/34 S Aktiva. RM |H | Rheinische Hosenträger-Fndustrie, 824 500|_— | Hypotheken. . « . » « E S 90 984|— Guthaben bei der Liquida- A. G., Düsseldorf. Delkrederekonto s 9 991/63 “pee R 33 000|— tionsfasse . « « « « + 121 150 000|/— Passiva. Gewinn- und Verlustkonto 149/97 Geflügel - R 18 000|— 21 150 000 | [41126]. E 2 543 413/94 | Debitoren : » + + « « «| 8647617 ibt s Verlin. Gewinn- und Verlustrechnun = 196 430/22 gliede: « « « « « « « 21150 000—| gilanz per 31. Dezember 1926. per l Dazemdee 1926. | Vortrag - - 149,97 || Warenkto. 149,97 Passiva 4 21 150 000|— E + la Afktiva. Soll. [41102]. Westbank. . .. . « «« 10 997/31 Ra ee Ba t aasse Grundstücke am t as Verlustvortrag 1925 E Lane d Guan R e Dejembex 4950 der S O Jork 2 n os E andlungzunkosten u, Steuern aasenstein ogler VLE E S per 30, Juni 1927. Abgang - 3 350— 51 650/— SSreltngen, e l O0 Actiengesellschaft. N rals ooooo u A Z s S abrikanlage am 1. 1, 1926 S Bu TOITDO. oa o o E RM |N/F V a A iva. KM |5, | Stammkapital : + ch - : |__44 000|—

auf das Aktienkapital . 37 500|[—| Abgang « . 16 200,— : Haben. Beteiligungen « » «+ » ». » - O 196 430/22 M ooo 6 38592 Tor Gewinn a, Effekten und Pro- Zan Schuldner. « « + e « e « « | 76 659/78 Gewinn- und Verlustrechnung. Vrivetdiat 4 Banken . . Ee E, Abschreibung 4 600,— 87 200|— E S S Ca 76 73578 S rivat is DnNten . . «e o. Ma , d Apparate | L ck10. .0:. 0 d #1 L Verlust. RM Lombardgelder . « . « « [17 “e a N E 143, 500, 4407/57 O 40 000|_ | Mästerei « « « + « o. « «| 3475/72 E allorderunaen « 11—| Abgang « «_40497,09 Der Aufsichtsrat unserer Gesellschast be- | Reservefonds . . . « . . . |24 848/64 A E S A L E o n nsitorische ‘Posten E 121 160|70 103 002,91 steht aus den Herren: Dr. Alfred Rosen- | Noch nicht abgehobene Divi- ol t E 21 T6lts

E s —| Abschreibung 10 002,91 93 000|— | berg, Vorsißender, Dr. Harry Cohn, Rechis-| dende 1924 und 1925 .. 371|52 Hölle S Es 2 541185

E 24977 511/44 Angentar S Us E Friÿ Goldschmidt, sämtlich in | Gläubiger. . ..... 60|— bah R E C Es 238/99 | Berlin. Gewinnvortrag aus 1925 S Attienkapital E 00000— Barsauthaben is 15 565/37 Aktiengesellschaft für Vera : A 977,37 e, a 20 : E D Reservefonds « « «. « «. S000 [Deb es 8 684/18 siherung8werte, Verlust in 1926 521,75 | 11 455/62 | Hre A) ' e Kreditoren: P e S 5 902/50 Dr. Seelig. 76 7357 98 153 94 Guthaben des Liquida- erlustvortrag 19: [41134] G Gewinn ; ; ewinn- und Verlustrechuntung. i: . onsvereins in I L alG Aktiengesellschaft für Hypotheken- es Getreide . « «« « + « « « [97 64409 h „21 150 000,— Ou LOAE T / und ZFmmobilien-Verkehr, Soll, RM |H | Verlust « « ooooo 508/95 E Avale 2000,— __ |VerlinSW 11, KöniggräterStr.30.| unkosten . ...... . .| 52175 C T alos eistungen 467 724/30| Gewinn- unv Verlustrechnung | Gewinnvortrag aus 1925 Jork, den 27. b. 1927 ober 1827773,38 (22 677 773/38 Passiva Ie an E 11 977,37 “Bannoverihe Vieh-Mast und Ï 98 [4 + = ; le s 2 Deckungsrücklage + + « «. | 2117 577/11 | Aktienkapital . . « e + + 300 000|— Einnahmen, M \5 Verlust in 1926. 021,76 | 11 455/62 BVerwertungs A-G. Transitorische Posten « . | 126 160/95 | Reservefonds . . , » «- » 30 000|— | Provisionen . « « + » « « « | 8 020|— 11 977/37 Dr. Vollmer. Saldo. . «ooo 1 000|— | Aufwertungshypotheken . 3 852/16 Zinsen a Ce v T O. Haben —— | Vorstehende Vilanz und Getoinn- und Tr a T BantsGulbdelt « « » « ° 52 182/89 | Außenstände. « » « « « « « | 500|—]| Gewinnvortrag aus 1925 11 977/37 | Verlustrechnung is von uns na den ge- 24977 611/44 dreditoren . . - . . - 71 689/26 Ag E | führten Büchern und Unterlagen aufge- Gewinn- und Seile Urin der | Rückstellung für Prozesse 3 809|— 11 977/37 | stellt worden und stimmt mit den Ge- E N ade i] 9 aran Bert er ein L Vogler |‘Parburg, dex 22, 5. 108 oa ae I Verwaltun 3fosten eo 0 o. 3 505/05 Haa en tein og Er ? . + Ac . RM : Gewinn. N E s 303/95 L etiougesell\chaft, Norddeutsche Revisions- u, 5 M O a Treuhand- Aktiengesellschaft. S ten d 1165 54473] Gewinn- und Verlustrechnung 3 809|— Birnbaum. . ShUpp. “FMiagenfetd. Ebeling, ‘idlage e e e | 1767 790/53 pes ee Degen per 120 Vilanz, [41122]. [41133]. | a E 1 000|— Bilanz per 31. Dezember 1926 der | Bilanz am 31. Dezember 1926, EEEEE E ola Aktiva, A |2| Ala Anzeigen-Aktiengesellschaft. “2034 386/26 | Verlustvortrag 1025 . . - | 149 270114 | Bantguthaben - - » » » « | 8050 va. | um [9 Einnahmen aus insen, Anbliietuot c l O T Aktiva, KM |H | Anlagen . . . « « « « « | 31 370/30 Gebühren usw 2 934 335/26 | 9 Ke ee eiae s T Tse a is 48 214/13 | Warenbestände . « » « « | 264 929/42 | E O 624/44 | Verlust 1925, . « «752,27 Wechsel und Sche 45 732/51 | Debitoren . « « « « « « | 336 469/53 i 2 934 335126 | Abschreibungen - « « e - __14 602/91 Gewinn 1926 « , - « 303,95 448/32 Postscheckguthaben . « 83 409129 | Gelbbeständs - - « - 129 289/32 s NE L U oen Me a Bais 206 975/66 6 175/46 | Bankguthoben . . A T S3 S e E H (490

oxbenen Bankier Herrn Paul Bernhar E j l Dévi emde Noten 49 496/84 | Verlust O 078 Herrn Bankdirektor Dr. Karl Gelpcke ___ Haven, Vassiva. Grube, D A 280 00S E pro EO —— ¿um Vorsißenden. Gewinn aus Grundstücks Attienkapital. . « + «» « «1 5000— ene E. 2800056 790 837/01

Die Generalversammlung vom 27. Juli | verkauf und Jnventar 1 499140) Reservesonds e] 14/0 Mate 50 39537 Passiva, ad E oie Oen O Sn Verlust Va E D O |__205 482/26 Verbindlichkeiten . A s L E) 1 020/71 Effekten S 5 084/92 Aktienkapital O 50 000|—

ankier Paul Julius von Schwabach jun, 206 975/66 6 175/46 | Beteiligungen. « » « «+ « | 165 177/35 | Akzeptverbindlichkeiten . « 21 254/83 an Stelle des durch Tod ausgeschiedenen | Dex Aufsichtsrat unserer Gesellschaft be- Der Vorstand. Schulöner . . » « « « « | 4182 602/87 | Avale . „4+ 19 700|— Herrn Vankier Werner von Bleichröder | 1ht aus den Herren: Dr. Benfey, Friy Noch einzuzahlendes Rückstellungen. « » ». « 6 345/01 L Era, Schlesinger, Dr, Karl Goldschmidt, sämt- | [41141]. Kapital . . « « « « + | 150000/— |Kreditoren . « « «+ « « « |_693 537/17

Liquidatiouskasse Aktien- lich in Berlin; Karl Abel, Hamburg. | Vilanz per 31, Dezember 1926 der | Verlagswerte . « « « «- 71 000|— S Ao / gesellschaft. Chemische Fabrik Eidelstedt vorm. | Fa. Gebrüder Meier Metallkapsel- | Verlust . . « « « « e st |__267 216/85 ; Bruck, Daus. . Johs. Dswaldowski Akt-Ges. fabrik Act.-Ges., Nürnberg. T 096 s40l56 N BURY Dr. Weinstock. E E S é ¿ E Lorch Maschinenfabrik Aktiva. RM |N Passiva, 2 d G Eßlingen a. N [41127]. Grundstücke und Gebäudes 484 771|— | Kapital . . « « « o e « | 2000 000|— A Soll. RM N

Gitata, anl 21 Daember 1926. Solnhofener Stein-Judustrie | Naschinen, Fuhrpark. und Reservefonds « « » 4. 4 e V L Löhne und Pro- s

Aktiengesellschaft, Langenaltheim. Mobilien. . . « « 73 085|— | Gläubiger « «o. 36 4273 E e R E Aktiva A |5,| Vilanz per 31 Dezember 1926 Debitoren . 175 543/08 | Bankschülden . . « « s - 420 122/59 | Transportunkosten. « « «

Varmittel t 1 878/79 _ Z fals O Postscheck. « « a 28 80 | Hypothekenschulden « | 134 976/79 O C ea 2 e n 4 O s Teläalet e S M 1e S0 #0 2D S; §50

Debitoren, Vorschüsse, Aktiva, i k 8glei 29 547/42 6 696 849/55 Unkosten Filiale Nürnberg 7 471/87

Waren und Darlehen . | 246 147/57 | Kassenbestand « « . « « 11/51 P Ae —| Gewinn- und Verlustrechnung. | Uneinbringl. Forderungen 14 379/61 SUs U. Einrichtung 2 apt T5 Patenten ¿ ae Es 5 f D 859 275/30 Abschreibungen für 1926 . 9 389/85

R o o e o oa s | Warenbestand . . « « . « + 0 R S ;

assiva Soll. RM \|[NH | Sonstige Handlungs- und 322 48101 O naa E l awalaa Atientapial . | 400 000|—| Verlustvortrag aus 1925 . | 139 061/02 | Vetriebsunkosten - « - | 60 606/55 Aktienltapital S f A 60 000|— 20 302 76 Kreditoren d 0-9 E S. § S 8331 752 99 Unkosten Ge SS d E S S 31561 847 95 E Reserve N da 5 508/09 Passiva. Geseßl. Reservefonds . 8 487/89 3 372 504/61 L N T

reditoren, Bank u. Akzepte 181 037/98 Aktienkapital oooooo 5 000|— 859 275/30 Haben. Leihmieteneinnahmen . 1 364/10 Hypothek « - + + + « + | 41750— Kreditoren « « « « « «» « « [15 302/76 Gewinn- und Verlustkonto Bruttobetriebsgewinn . . | 3105 287|76 | Zinsen und Bankipesen . 302/09 E E: 20 302/76 per 31. Dezember 1926. Verlustvortrag 1925 Verlust pro 1926 . « « - 9 078/44 : S S ; 139 061,92 S

24 ver D DeitIDas Oa S E RM A | Verlust 1926 128 154,93 | 267 216/85 E e E

Getwinu- und Verlustrehnung. geineine Umosien. « ]/ 990 COADA 3 372 504/61 n x Cal

e & Abschreibungen . « « « - 11 891/92 G : Ruetdeschel u, Noack Aftiengesell= Aufwand, P ra 96/08 347 614150 | S Dae e E e EU schaft.

n E 2 T was : 22] Ala Anzeigen-Aktiengesellschaft. Dex Vorstand. E aa N 380 725|79 | Handlungsunkosten . . « « 1 255/92 ; Vei AlchLeibungen 4731/25 Zinsen 1044/70 Haben. Dr. Thorndike, Birnbaum. Dr. Blau, Greeven, en O 10 778 13 Verlust E 1 456|— | Betriebsüberschuß . . „. 328 160/60 ; Dr. Schupp. Laut Generalversammlungsbeschluß vom

396 235/77 | 3 852/70 | Verlust nah Reservefonds 8 102/12 | [41123]. : gewählt wie folgt: Ertrag | Haben e T0 ¿ideo Herr Justizrat Gundlach, Berlin, und| Six Edward Manville, London, Ga renbrüttbertras 396 23677 | Let G aas 2 7 514/50 | Herr Dr. Albert Knittel, Karlsruhe, sind| Philipp Tennant, London, O t e A E S 70) Nürnberg, den 26. Juli 1927. aus dem Aufsichtsrat unserer Gesell-| Thomas Masterson, Bukarest, Eßlingen a, N., den 22. Juni 1927. Solnhofener Stein-Zudustrie Der Aufsichtsrat. ch. Fieth. schaft ausgeschieden. Dr. Kurt Mosbacher, Rechtsanwalt,

Mas(inenfabrik Lorch A-G. Der Borstand. Bauer.

Aktiengesellschaft. Brinkmann.

er Vorstand.

Friedrich Meier.

Georg Meier.

Verlin, den 26. Juli 1927.

München,

Ala Anzeigen-Aktiengesellschaft.

Dr. Heinrich Blau, Direktor, Wien.

Éi ae Ho dini 36-6