1927 / 177 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Vorrehts unter Beifügung der urkund-] lichen Beweisstüke wie Wechsel usw.) im Zimmer Nr. 56 ist bis zum Mitt- woh, den 17. August 1927 einschließlich bestimmt. Wahltermin zur Beschluß- fassung über die Wahl eines anderen Konkursverwalters, Bestellung eines Gläubigeraus\husses und die in den s 132, 134, 137 der Konkursordnung ezeichneten Fragen ist auf Montag, den 22. August 1927, nahmittags 3 Uhr, und dex allgemeine Prüfungstermin auf Montag, den 12. September 1927, nahmittags 3 Uhr, im Sibungssaal Nr. 54 (parterre) des Amtsgerichts Aschaffenburg bestimmt. Konkurs- register: 12/27.

Aschaffenburg, den 28, Juli 1927, Gerichtsschreiberei des Amtsgerichts. Bad Pyrmont. [41350] Neber das Vermögen des Gold- \chmiedemeisters Erich Kayser in Bad Pyrmont und des unter der Firma Erich Kayser geführten Geschäfts ist am 28. Juli 1927 das Konkursverfahren eröffnet. Zum Konkursverwalter ist der Rechtsanwalt Dr. Rosenkranz in Bad Pyrmont bestellt. Konkursforderungen sind bis zum 20. August 1927 bei dem Gericht anzumelden, Erste Gläubiger- versammlung und allgemeiner Prü- fungstermin am 27. August 1927, vor- mittags 10 Uhr. Offener Arrest mit

Anzeigepfliht bis 20. August 1927. Bad Pyrmont, den 28, 7, 1927. Amtsgericht. Bergen, Kr. Hanau. [41351] Neberx das Vermögen des Kaufmanns Karl Ommert zu Bergen, Kreis Hanau, wird heute, am 4. Juli 1927, mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, Der Rechtsanwalt Krebs inm Bergen wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 920, August 1927 bei dem Gericht anzu- melden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Ver- wälters sowie über die Bestellung eines Gläubigerausshusses und eintretenden- falls über die im § 132 der Konkurs- ordnung bezeichneten Gegenstände auf Donnerstag, den 25. August 1927, vor- mittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Don- nerstag, den 8. September 1927, vor- mittags 10 Uhr, vor dem unterzeih- neten Gericht Termin anberaumt, Allen Personen, welche eine zux Konkurs- masse gehörige Sache îim Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas schuldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu Teisten, auch die Verpflichtung auferleat, von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedi- gung in Anspruch nehmen, dem Kon- kursverwalter bis zum 20. August 1927 Anzeige zu machen. Es empfiehlt \ich, die Anmeldung in doppelter Ausferti= quna einzureichen. Amtsgericht in Bergen,

m

Kreis Hanau.

Breslau, [41352]

Uebex das Vermögen des Kaufmanns Bruno Schwarz in Breslau, August0o- straße 122, wird am 28. Juli 1927, vor- mittags 7,06, das Konkursverfahren er- öffnet. Verwalter ist Kaufmann Y. Cohn in Breslau, Neue Schweidnißer Str. 15. Fvist zur Anmeldung dex Konkursforde- rungen bis einschließlich den 5. Sep- tember 1927, Erste Gläubigerversamm- lung am 27. August 1927, vormittags 11 Uhr, und Prüfungstermin am 20. September 1927, vormittags 10 Uhr, vor dem Amtsgericht hier, Museum- straße 9, Zimmer Nr. 299, im 2. Stock. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 5 September 1927 einschließlich. 42. N. 84/27.

Breslau, den 28. Juli 1927.

Amtsgerickcht.

Hamburg, [41353] Ueber das Nachlaßvermögen der am 15. Septembex 1926 in Hamburg ver- storbenen, zuleßt Hamburg, Ackermann- \tvaße 47/11I, wohnhaft gewesenen un- verehelichten Pensionsinhaberin Maria Sophie Bertha Hauschildt ist heute, nachmittags 2,07 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: G. M, Kanning, Glocken- gießerwall 9. Offener Arrest mit An- geigefrist bis zum 22. August d. F. ein- \chließlich. Anmeldefrist bis zum 28. Sep- tember d. F. einshließlih, Erste Gläu- bigerversammlung: Mittwoch, 24. August d. F. vorm. 10,30 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin: Mittwoch, 19. Oktober d. F,, vorm. 10,15 Uhr. Hamburg, 28. Juli 1927. Das Amdkt3gericht.

Limbach, Sachsen. [41354] Ueber das Vermögen der Firma Otto Reichelt (Fnhaber Adolf Otto Reichelt), Kartonnagenfabrik und graphische Kunst- anstalt in Limbach i. Sa, Hohensteiner Straße 2, wird heute, am 29, Juli 1927, vormittags 914 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet. Konkursver- walter: Herr Rechtsanwalt Dr. Domsch in Limbah. Anmeldefrist bis zum 10. September 1927. Gläubigerver- sammlung am 23. August 1927, vor- mittags 9 Uhr. Prüfungstermin am 11. Oktober 1927, vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 20. August 1927, Amtsgericht Limbach, 29. Juli 1927,

Sückingen. [41355] _ Ueber das Vermögen des Karl Kaiser, Meßgermeisters in Rickenbah, wurde heute, nachmittags 3 Uhr, das

verwalter: Recht3anivalt Dr. Winter- mantel, Säkingen. Offener Arrest mit

Anzeigefrist sowie Anmeldefrist bis 15. August 1927. Erste Gläubigerver- sammlung und Prüfungstermin: Don- nerstag, 26. August 1927, vormittags 10 Uhr, vor Bad. Amtsgericht Säckingen, 11, Stock, Zimmer Nr. 22.

Säckingen, 27. Juli 1927.

Gerichtsschreiberei Bad. Amtsgerichts.

Sayda, Erzgeb. [41356] Ueber das Vermögen des Schuh- machers Ernst Willy Schubert in Neu- hausen ist das Konkursverfahren - er- offnet worden. Konkursverwalter: Herr Ortsrichter Hofmann in Neuhausen. Anmeldefrist bis zum 22. August 1927. Wahltermin am 17. August 1927, vor- mittags 11 Uhr. Prüfungstermin am 19, September 1927, vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 22. August 1927. Amtsgericht Sayda, den 27, Fuli 1927.

Wertingen. [41357]

Das Amtsgeriht Wexrtingen hat über das Vermögen des Spezereiwaren- händlers Hans Spibig in Wertingen am 27. Zuli 1927, nachmittags 3 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter ist

Rechtsandvalt Steinle îin Wertingen, As : 7 L Offener Arrest ist erlassen mit Anzeige-

frist bis 13. August 1927. Frist zur An- meldung der Konkursforderungen bis 16. August 1927, Zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Ver- walters, über die Bestellung eines Gläus- bigerausschusses und über die in den 88 132, 134, 137 der Konkursordnung bezeichneten Angelegenheiten sowie allge- meiner Prüfungstermin ist auf Mitt- woch, den 24. August 1927, vormittags 9 Uhr, bei dem Amtsgericht Wertingen, Sibßungssaal Nr. 1, bestimmt. Wertingen, den 27. Fuli 1927, Gerichts\chreiberei des Amtsgerichts,

Altenburg, Thür, [41356] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen bzw. den Nachlaß des Kauf- manns Walter Langenberg in Alten- burg wird nach der Abhaltung de83 Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Altenburg, den 27. Juli 1927, Thür. Amtsgericht.

Altenburg, "Thür. [41359] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Handelsfrau Rosa Karow in Altenburg wird nach der rechtskräftigen Bestätigung des Zwangsvergleihs vom 7. Juli 1927 hierdurch aufgehoben. Altenburg, den 28. Juli 1927. Thür. Amkt3gericht,

Altötting. [41360]

Das Amtsgericht Altötting hat das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Hans Hornauer von Neuötting als durch rechtskräftig be- tätigten Zwangsvergleich- beendigt, nah ) 190 K.-O. aufgehoben.

Altötting, den 28. Juli 1927.

Gerichtsschreiberei des Amtsgerichts

Altötting. —- Konkursgericht,

M [11361]

Eallenstedt, Jn dem Konkursverfahren über da Vermögen des Amtmanns Alwin Kor- tum in Ballenstedt ist zwecks Beschluß= fassung über den Verkauf des im Grund- buch von Ballenstedt Band XXVII Blatt 1616 eingetragenen Grundstüks und Löschung einer Hypothek eine Gläubiger- versammlung auf Freitag, den 19.August 1927, vorm. 10 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gericht, Zimmer Nr. 14, an-

beraumt. B, den 26, Zuli 1927. Anhaltishes Amtsgericht.

Baruth, Mark. [41362]

Das Konkursverfahren über das Ber- mögen des Kaufmanns Alfred Dreßler in Baruth (Mark) wird nah erfolgter Abholtung des Schlußtermins hierdurch au En,

aruth (Mark), den 27. Fuli 1927. Das Amtsgericht.

Bochum, [41363]

Das Konkursverfahren übex das Ver- mögen des Kaufmanns Kurt Berendt in Bochum wird eingestellt, da eine den Kosben des Verfahrens entsprechende Masse nicht vorhanden ist.

Bochum, den 30. Funi 1927.

Das Amtsgericht.

Buer, Westf. [41364] Das Konkursverfahren über den Nachlaß des Kaufmanns Valentin

Kubiga, zuleßt wohnhaft in Buer, wird nach erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdurch aufgehoben. Buer, den 26. Ful 1927. Das Amts8gericht.

Breslau. [41365] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der offenen Handelsgesellschaft Koh und Schwar in Breslau Antonten- straße 11 (Trikotagen, Strumpfwaren, Handschuhe, Sweaters) wird, nachdem der den zustande gekommenen Zwangs- vergleich bestätigende Beschluß vom 7. April 1927 rechtsfkräftig geworden ist, hiermit aufgehoben. (41. N. 53/26.) Breslau, den 27. Juli 1927. Am1sgericht. Chemnitz, [41366] Die Konkursverfahren über das Ver- mögen: 1. des Goldschmieds Carl-Aurel Lindner in Chemniß, Brückenstr. 34,

bei Chemniy, Parsevalstr. 8, 3. des Handshuh- und Trikotagenhändlers Moses Fenichel in Chemniß, Bernsbach- plaß 4, all. Fnh. d. Fa. Moses Fenichel in Chemniß, Friv-Reuter-Str. 20, 4. der offenen Handelsgesellschaft in wies Hildebrandt & Co. in Chemniy, Reichs- straße 49, 5. des Schokoladen- und Zuckerwarenhändlers Max Emil William Kramer in Chemniß, Wittenberger Straße 2, werden nach Abhaltung der Schlußtermin hierdurch aufgehoben, Amtsgericht Chemnih, Abt. A 18, den 26. Juli 1927.

Deggendorf. [41368]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Neupert, Hans, Reparatur- werkstätteninhaber in Plattling, wird nah rechtsfräftiger Bestätigung des ab- geschlossenen Zwangsvergleihs auf- gehoben.

Deggendorf, den 26. Fuli 1927.

Amtsgericht,

zckartsberga. [39815]

Jm Konkurs über den Nachlaß des Malers und Textilwarenhändlers Bern- hard Raft soll die de SiatiAt V statt- finden. Die verfügbare Masse beträgt 1172,30 RM, zu berücksichtigen sind noch 4341,85 RM einfahe Konkursforde- rungen. Eckartsberga, den 20. Fuli 1927, Der Konkursverwalter. H. Müller.

Eibensú(iock. [41367] Das Konkursverfahren über das Ver-

mögen des Lederhändlers Max Bernhard

Gerisch in Schönheide wird nach Ab-

haltung des Schlußtermins hierdurh

aufgehoben.

Amtsgericht Eibenstock, 20. Fuli 1927.

Elze, Hann. , [41369] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma Fr. Grote, Käse- hürdenfabrik in Gronau (Hann.) wird nach erfolgter Abhaltung des Schluß- termins Hiermit aufgehoben. Elze, (Hann.), den 20. Juli 1927. Das Amtsgericht.

Frankfurt, Main. [41370]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Bankiers Wilhelm Dörmühl in Frankfurt a. Main, 4, selber, in

Kaiserstraße 29, Wohnung früher in S a. Main, jet in Aschaffen- urg, wird, nachdem der im Vergleichs- termin vom 4. März 1927 angenommene Panadveraleid durch rechtskräftigen 3eshluß vom 15. März 1927 bestätigt ist, Een

Frankfurt a. Main, den 23. Fuli 1927,

Amtsgericht. Abteilung 17.

Grossenhain. : [41371] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Lederhändlers Friedri Gustav Richter in Großenhain ist nah Abhaltung des Schlußtermins und Voll- ziehung der Schlußverteilung aufgehoben

worden. Amtsgeriht Großenhain, am 93, Zuli 1927, Guben, [41372]

Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Paul Völkel in Guben ist infolge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleih Vergleichs- termin auf den 30. August 1927, vor- mittags 9 Uhr, vor dem Amtsgericht in Guben, Zimmer 17/18, anberaumt. Der Vergleichsvorshlag und die Erklärung des Gläubigerausschusses sind auf der Ser idi dec V des Konkursgerichts zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Guben, den 21. Fuli 1927,

Amtsgericht.

Hamborn, : [41373]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma Bürsten-, Pinsel- und Kurzwarengroßhandlung Paffendorf & Co. G. m. b. H. in Hamborn wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Hamborn, den 27. Fuli 1927.

Das Amtsgericht.

Kaukehmen. , [41374]

Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Emil Blosze in Polenzhof wird der Konkursverwalter Petersen aus Seckenburg seines Amts Se Zum Konkursverwalter wird der Kaufmann Albert Groß in Kau- kehmen ernannt.

Kaukehmen, den 21. Fuli 1927. Amtsgericht. Kaukehmen. {41375] In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Gastwirts Max Daems in Alt ien wird der Konkurs- verwalter Petersen in Seckenburg seines Amts entlassen. Zum Konkursver- walter wird der Kaufmann Albert Groß

in Kaukehmen ernannt. Kaukehmen, den 21. Fuli 1927. Amtsgericht.

Königsberg, Pr. [41376]

Das L e über das Ver- mögen des Geschäftsinhabers Friedrich Ramm, hier, Alter Garten Nr, 3 e ta wird nach erfolgter Ab- haltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Amtsgeriht Königsberg, Pr.,

den 22. Juli 1927.

Königsberg, Pr, [41377] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen 1. der Elektrizitäts-Gesellshaft Paul Güthge und Co. Komm. Ges., hier, Rostgärter Passage 1, 2. des Fngenieurs

Konkursverfahren eröffnet. Konkurs-

veranla : Lutherstr. 11, 2. des arnhändlers Kurt Wiegand in Shönau

Paul Güthge, hier, wird nah erfolgter

Abhaltung des Schlußtermins HierdurG aufgehoben. Amtsgericht Königsberg, Pr., den 22. Juli 1927,

Königsbrück. [41378] «n dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Franz Heller in Königsbrück, Markt 17, soll in der Gläubigerversammlung vom 5. August 1927 noch ein Mitglied des Gläubiger- ausschusses an Stelle des am 24. Fuli 1927 ausgeschiedenen Kaufmanns Alfred Braun gewählt werden. Amtsgericht Königsbrück, 28. Fuli 1927.

Kolberg. [41379]

Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Erih Rusch in Kolberg wird ein Termin zur Be- ¡Vlukiaftunag über den Verkauf des zur Masse gehörigen Speichers, Lindenallee Nr. 30, auf den 27. August 1927, vor- mittags 11 Uhr, im Schöffensaal des Amtsgerichts, hier, anberaumt, wozu die Gläubiger hiermit geladen werden.

Kolberg, den 26. Fuli 1927.

Das Amtsgericht.

Langendreer, [41380] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Einkaufsgenossenshaft der Bäcker und Konditoren der Ämter Langendreer und Werne e. G. m. b. H. in Langendreer wird infolge der Schluß- verteilung nach erfolgter Abhaltung des dit often edie hierdurch aufgehoben. angendreer, den 21, Fuli 1927. Das Amtsgericht,

Magdeburg. {41381] Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen der offenen Handelsgesell- haft Freye & Co, Schuhfabrik in Magdeburg, Agnetenstraße 10, ist in- folge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangs- vergleich Vergleichstermin auf den 9. N 1927, vormittags 11 Uhr, vor dem Amtsgeriht in Magdeburg, Dustige palast, Halberstädter Straße 181, Zimmer 109, anberaumt. er Ver- gleihsvorshlag und die Erklärung des Gläubigeraus\chusses sind auf der Ge- richts\{hreiberci des Konkursgerihts zur Einsicht dex Segen niedergelegt. Magdeburg, den 26. Fuli 1927, Das Amtsgericht A. Abt. 8,

Menden, Kr. Iserlehn. [41382] Das Konkursverfahren über den

Nachlaß des Theodor Humpert, Menden, wird eingestellt, weil eine den Kosten des Verfahrens entsprehende Konkurs- masse nicht vorhanden ist. Menden, den 2, Juli 1927. Das Amtsgericht.

Pirmasens. E {41383 Das Amtsgericht Pirmasens hat dur Da vom 2%. Fuli 1927 das Kon- fur8ver g über das Vermögen des Rudolf mser, Kolonialwarenhändler in Pirmasens, Schäfergasse 59, nah Aß- haltung des Schlußtermins aufgehoben. Pirmasens, den 27, Fuli 19M.

[mtsgerihts\chreiberei.

Riedlingen. [41384] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Albert Buck, Meßgers in Altheim, ist nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins durch Beschluß vom 22, Juli 1927 aufgehoben worden. Württ. Amtsgericht Riedlingen.

Syke. [41385]

Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Landwirts Heinrich Schulte in Okel N. 4/25 ist Ter- min que Anhörung der Gläubigerver- sammlung über die Festseßung der Aus- lagen und der Vergütung dex Mit« glieder des Gläubigeraus\schusses auf den 10. August 1927, vorm. 10% Uhr, an- beraumt.

Syke, den 7. Juli 1927.

Amtsgericht.

Tilsit, : [41387] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns May Feiwe- lowiß, 24 der Firma May iFeitve- lowiß in Tilsit, Wasserstr. 6, wird hier- ois aufgehoben, nachdem der im Ver- gleihstermin vom 21. Fanuar 1927 an- genommene U dur rechtskräftig gewordenen Beschluß vom gleihen Tage bestätigt worden ist. Tilsit, den 18, Zuli 1927.

Amtsgericht. TilIsit, [41386] Das Konkursverfahren über das Ver-

geDen der Firma M. Beister A

Inh. Arthur Gutzeit in Tilsit, Deutsche

Straße 24, wird nah Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben. ilsit, den 22. Juli 1927. Amtsgericht.

Ulm, Donau. n [41388]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Arthur Mee, Jitso genieurs in Ulm a. D., arlstraße 58, r. Jnhaber der Fa. Maschinenfabrik Um, ift nach Abhaltung des Shluß- termins und Vornahme der Schlußver- teilung gemäß § 163 K.-O. aufgehoben worden. Amtsgericht Ulm.

Verden, Aller, [41389]

Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen der Fmkergenossenschaft Verden, eingetr. Genossenschaft mit be- \chränkt. Hastpflicht, in Verden wird die Vornahme der Schlußverteilung ge-

nehmigt. Schlußtermin wird auf den 20. August 1927, mittags 12 Uhr, bestimmt.

Amtsgericht Verden, den 23, Juli 1927.

Wittenberg, Bz. Walle. [41390]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Gottfried Nebe- ling in Wittenberg, Collegienstraße 63, wird nah Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben.

Wittenberg, den 24. Fuli 1927.

Das Amtsgericht.

[4133]

Wolmirstiedt, Bz. Magdeb,

Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen des verstorbenen Landwirts Heinrih Schlüter, Ellersell, Kr. Wolmir- stedt, ist vor dèm unterzeichneten Amt8- gericht Termin zu einer Gläubigerver- jammlung A 9, September 1927, vorm. 10% Uhr, anberaumt worden wegen Zustimmung der Gläubiger zu einem Vergleih in dem gon dex Konkursmasse und einem äubiger schwebenden Rechtsstreit.

Wolmirstedt, den 22. Fuli 1927.

Das Amtsgericht.

Halle, Saale. [41392] Zur Abwendung des Konkurses über den Nachlaß des verstorbenen Kaufmanns Otto Binnewies, alleinigen Inhabers der Firma F. Otto Binnewies in Halle, Magdeburger Straße 6 (Kurz- und Woll warengroßhandlung, Schürzen- und Wäsche- fabrik), wird heute, am 28. Juli 1927, die Geschäftsaufsiht angeordnet. Zur Aufsichtsperson wird der Kautmann Hubert Wähmer in Halle, Bismarckstraße 21, bestellt. : Halle a. S., den 28. Juli 1927. Das Amtsgericht. Abt. 7.

Paderborn. [41393]

Veber das Vermögen der Firma Werk« stätten Bernard Stadler Aktiengesellschaft zu Paderborn ist heute vormittag 11,15 Uhr die Ge|chäftsaufsicht angeordnet. Als Aufs sichtspersonen sind bestellt : 1. der RNechts« anwalt Auffenberg in Paderborn, 2. der Bankdirektor Steudel in Paderborn.

Paderborn, den 28. Juli 1927.

Das Amtsgericht.

Stassf urt. [41394]

Auf Antrag 1. der verwitweten Frau Emilie Krüger, geb. Kook, 2. der Che- frau Emmy Fleck, geb. B im Beis stande ihres Ehemanns illi Fled, \ämtlih in Staßfurt, wird über das Ver« mögen der Antragstellerinnen in Firma Faßfabrik Max Krüger in Staßfurt heute, nachmittags 5 Uhr, die Geschäftsaufsicht zur Abwendung des Konkurses angeordnet, da sie infolge der aus dem Kriege er« wachsenen wirtschaftlichen Verhältnisse zahlungsunfähig geworden sind und be- gründete Aussicht esteht, daß die Zahlungs- unfähigkeit in abjehbarer Zeit behoben oder der Konkurs durch ein Uebereins fommen der Gläubiger abgewendet werden wird. Zur Aufsichtsperson wird Herr Kaufmann Rudolf Herz in Staßfurt bes stellt. Zu Mitgliedern des Gläubiger- beirats werden ernannt die Herren : 1. Albert Nickol in Siptenfelde, 2. Karl Kruse in Hasselfelde, 3. Hermann Schmidt in Magdeburg, Kl. Diesdorfer Straße, 4. Prokurist Hans Heidenreih in Bern- burg «a. S.

Staßfurt, den 27. Juli 1927.

Das Amtsgericht.

Ulm, Donau. [41395] Ueber das Vermögen des Gebhard Ut, Fnhabers einer Oel- und Fettwarenhand- lung in Ulm a. D., Olgastraße 92, ist beute, am 27. Suli 1927, vorm. 10 Uhr, lt. Beschluß vom 27. 7. 1927 die Ges \chäftsautsiht zur Abwendung des Kon- fucses angeordnet worden, da glaubhaft dargetan ist, daß der Schuldner infolge der aus dem Kriege erwachsenen wirt \chaftlihen Verhältnisse zahlungsunfähtg geworden is und durch die von der Ober- \{wäbishen Treuhand G. m. b. H. in Ulm auf ihr für den Schuldner gemachtes Angebot eines außergerichtlichen Vergleichs eingegangenen und vorgelegten Schreiben der Gläubiger begründete Aussicht besteht, daß der Konkurs durch ein Abkommen mit den Gläubigern abgewendet werden wird. Der öffentl. Notar Thony in Ulm ist zur Aufsichtsperson bestellt. Amtsgericht Ulnr.

Aichach. [41396]

1, Gegen den Beschluß des Amtsgerichts Aichah vom 2, 6. 1927, welcher den Zwangsvergleih vom 2. Juni 1927 be- stätigte, wurde sofortige Beschwerde nicht erhoben. 2. Die Geschättsaufficht zur Abwendung des Konkurses über das Ver- mögen der Konsum- und Spargenofssen- \chast für Aihah und Umgebung, e. B. 11. b. H. in Aichach ist durch den rechtskräftig bestätigten Zwangsvergleih vom 2. Juni 1927 beendigt.

Aichach, den 7. Juli 1927.

Amtsgericht. Dr. Hensold,

Bad Homburg v. d. Höhe. [41397] Die Geschäftsautsiht über die Firma Wilhelm Volk, Bad Homburç v. d. H., Luifenstraße, ist dur Zwangsvergleich be- endet. Bad Homburg v. d. H., den 20. Juli 1927, Amisgericht.

ERarmeii. [41398] Das Geschästéautsichtéverfahren über das Vermögen des Fabrikanten Paul Hoyer, des Inhabers der Firma J. Paul Hoyer, Pharmazeutische Präparate in Barmen, Gewerbe]chulstr. 32, wird, nach- dem der Schuldner leinen Antrag zurück- genommen hat, hierdurch aufgehoben. Barmen, den 25. Juli 1927. Amtsgericht.

e Der Gesellshaft durch vie Kapitalserhöhung vom März 1927 zu-

eflossenen Mittel

ber ihr nahestehenden und werden für neue wendung finden.

Beteiligungen

Die noch in Umlauf gewesenen Teilschuldverschreibungen der “474 pro- zentigen Anleihen von 1910 und 1911 sowie die noch in Umlauf gewesenen Be- träge der 5 prozentigen Anleihen von 1920 und 1921 sowie der 6 prozentigen Anleihe von 1922 sind nah den Bestimmungen des Aufwertun 8geseßes gekündigt worden, und zwar die 44 prozentigen Anleihen für den 30. Junt 1926 und die 5- und 6 prozentigen Anleihen für den 30. ( des auf den beiden Vorkriegsanleihen ruhenden Altbesißes wurden mit 80 % ab- r Die Ablösungsbeträge sind durch } S

pruchstelle für Goldbilanzen festgeseßt worden. Der Auszahlungsbetrag e

die noch im Umlauf befindlichen Tei

Genußrechte und nicht eingelösten Zinsscheine stellte sich am 31. Dezember 1926

auf 34 447,12 RM.

Die Zahl der beschäftigten Angeftellten beträgt zurzeit 19. Die Gesellschaft gehört folgenden wirtschaftli

Verband Sähhsischer Elektrizitätswerke, Dresden-Coschüß,

Verband Sächsischer Fndustrieller, Dresden,

Dresdner Elektrotechnisher Verein, Dresden,

Verband Deutscher Elektrotechniker, Berlin,

Arbeitgeberverband Sächsischer Elektrizitätswerke, Dresden,

Deutscher Verein von Gas- und Wasserfahmännern, e. V., Berlin,

Verein Sächsish-Thüringisher Gas- und Wasserfachmänner, Magdeburg. Der Geschäftsgang ist auch im laufenden Geschäftsjahr zufriedenstellend

gewesen. Die zu vorstehendem zu jedermanns Einsicht öffentlih aus. Dresden, im Fuli 1927.

Elektra, Aftiengesellschaft.

Auf Grund des vorstehenden Prospekts sind nom, 4090 000 NM Aktien, 20 000 Stück zu je 20 RM, Nr. 480 001 bis 500 000, und nom. 5 000 000 NM neue Aktien, 50 000 Stück zu je 100 RM, Nr. 500 001 bis 550 000, der Elektra, Aktien-

gesellschaft

zum Handel und zur Notiz an der Dresdner Vörse zugelassen.

Dresden, im Fuli 1927.

z Sächsische Staatsbank. Direction der Disconto-Gesellschaft Filiale Dresden. Vhilipp Elimeyer.

ind zinstragend mit jederzeitiger Verfügungsberechtigüung bei Aktiengesellschaft

1 Prospekt erforderlihen Be! Z Sekretariat der Dresdner Handelskammer während dex üblichen Geschäftsstunden

sische Werke in Dresden angelegt

an Elektrizitätsunternehmungen Ver-

eptember 1926. Die Genußrechte das Oberlandesgeriht Dresden er

chuldvershreibungen einschließlich

en Verbänden an:

Beweisstüke liegen im

[41447 Bekanntmachung. Chemische Fabrik auf Actien (vorm. E. Schering), Berlin.

Laut Beschlusses der General versamm- Tung vom 4. April 1927 und Nr. 9 der „Bedingungen der Genußscheine“ - ziehen wir die Genußscheine zum Schlusse diefes Jahres ein.

Die gekündigten Genußscheine behalten bis zum 31. Dezember 1927 ihre Gewinn- berechtigung.

Wir gewähren dem Genußscheininhaber für jeden Genußhein über NM 250 nebst Dividenden|cheinbogen für 1928 und folgende eine Stammattie über nom. NM 2950 nebst Dividenden|cheinbogen für 1928 und folgende.

Die Herren Genußscheininhaber werden gebeten, ihre Genußscheine nebst Dividen- denscheinbogen jür 1928 und folgende mit einem doppelten Nummernverzeichnis bei der Firma Kokswerke und Chemische Fa- briken Aftienge)ell|{haft, Berlin NW. 40, Hindersinstraße 9, in der Zeit zwischen dem 15. August und 14. Oftober 1927 einzureichen.

Berlin, den 28. Juli 1927,

Devr Vorstand.

[41496] Bayerische Granit-Aktiengesellschaft.

Nachdem die Beschlüsse dex Genèéral- versammlung vom 20. April 1927 in das Handelsregister eingetragen sind, fordern wix hiermit unsere Aktionäre auf, das ihnen eingeräumte Bezugsrecht auf nom. RM 320 000,— neue auf den JFnhabex lautende, ab 1. Fanuar 1927 dividendenberechtigte Aktien unter nach- folgenden Bedingungen geltend gzu machen:

1. Die Ausübung des Bezugsrechts hat bei. Vermeidung des Verlustes des- selben in der Zeit vom 1, August bis einschließlich 22. August 1927

in München bei der Darmstädter

und Nationalbank, Kommandit-

gesellschaft auf Aktien Filiale

München, Ottostraße 4,

in Verlin bei dex Darmstädter und

Nationalbank Kommanditgesell-

schaft auf Aktien, Behrenstr. 68—70,

in Regensburg bei der Darmstädter

und Nationalbank Kommandit- an auf Aktien Zweignieder- assung Regensburg, Neupfarr-

play 14, untex Einreichung der alten Aktien ohne iat n agd as en während der bei jeder Stelle üblichen v wtr q g u erfolgen, und zwar provisionsfrei, #o- ern die Aktien nach dex Nummern- olge geordnet mit zwei gleichlautenden nmeldescheinen am Schalter ein- gereiht werden. Soweit die Aus- Übung des Bezugsrehts im Wege der Korrespondenz e wird die Be- orte die übliche ZezugSprovision in lnrechnung bringen. Wir bemerken nochmals ausdrüdcklih, daß ein Bezug nach dem angegebenen Termin nicht mehx möglich ist,

2. Der Besiy von nom. RM 360,— alten Aktien berechtigt zum Bezuge einex neuen Aktie à nom. RM 100,— um Kuxse von 132 %. Bei Ausübung des Bezugsrechts is der Bezugspreis jeder Aktie mit RM 132,— zuzüglich

örsenumsaßsteuer zu bezahlen.

3. Fnterimsscheine werden nicht aus- gegeben. Uebex die geleistete Ein- ablung wird M einem ur ug een Anmeldeschein Quittung erteilt. Gegen- Rückgabe derx Einzahlungsquittung er- folgt seinerzeit die Aushändigung der jungen Aktien. Zur Prüfung der Legitimation des Vorzeigers der Quittungen sind die Stellen berechtigt, abex nicht verpflichtet.

Die Bezugsstellen sind bereit, den An- und Verkauf von Bezugsrechien zu vermitteln.

Regensburg, den 28. Fuli 1927.

[40816] Nlbort Hirth N.-G., Zuffenhausen.

Die Aktionäre laden wir zu der am Samstag, den 20. August 1927, nachmittags §3 Uhr, in den Räumen unserer Ge}ellschaft stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung ein. Tagesordnung: 1. Vorlegung der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustrechnung für das Fahr 1926. Geschästsberiht des Vorstands. Genehmigung dex Bilanz und der Gewinnverteilung. . Entlastung des Vorstands und des Autksichtsrats. Beschluß über die Erhöhung des Aktienkapitals auf Mk. 400 000. 6. Verschiedenes. Die Aktionäre, welche sich an der Ge- neralverjammlung beteiligen wollen, haben vor Beginn derselben den Nachweis zu erbringen, daß ihre Aktien seit dem 16. August bei einer Bank, einem Notar oder bei der Gesellschaft felbst hinterlegt waren. [41475] E Die Herren Aktionäre unserer Gesell- schaft laden wix hierdurch zu der 4, ordentlichen Generalverfsamnut- lung ergebenst ein, die am 22. August 1927, mittags 1114 Uhr, in den Räumen dex Produktenbörse gu Dresden, Lüttichaustraße 34, abgehalten werden soll. Tages8orouuig: 1. Vorlage der Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung für das 4. Ge- schäftsjahr (1926/27) und des Be- richts des Vorstands und des Auf- sichtsrats. : , Beschlußfassung über die Genchmi- gung des Rechnungstwerks, über die Gewinnverteilung sowie über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 3, Aufsihhtsratswahlen. 4. Beschlußfassung über eine Erhöhung des Grundkapitals von 305 000,— Reichsmark um 100 000,— Reihs- mark durch Ausgabe von 1000 Stück neuen FJnhaberstammaktien über je 100 Reichsmark und unt 5000 Reichsmark durch Ausgabe von 50 Stück neuen Fnhabervor- ugsaktien über je 100 Reichsmark; Kestsebung der Ausgabekurse, des Beginns dex Gewinnbeteiligung der neuen Aktien, des Bezugs durch die Aktionäre und aller sonstigen Einzelheiten. 5. Beschlußfassung über Aenderung der Satzungen zu § 3 (Höhe und Ein- teilung des Grundkapitals) und

L 17 Aan 8 (Heraoserng des Stimmrechts dex Vorzugsaktien).

f go

Qr

D

amen

__ Abstimmung ktionäre je

aktionäre stattzufinden. Aktionäre berechtigt,

den Kassen der GoellfSan

in Leipzig, Georgiring 8 b, oder in Chemniß, Brüderstr, 8,

Generalversammlung ‘belassen. Dresden, den 29. Fuli 1927.

Sächsische Getreidekreditbank Aktiengesellschaft.

Der Vorsiand.

Uebex die Beschlüsse zu Punkt 4| An þ: und Punkt 5 hat außer der gemein- sämtlicher eine Sonderalbstim- muung der Stamm- und Vorzugs-

Zur Ausübung des Stimmrechts in} Per der Generalversammlung sind diejenigen die ihre Aktien spätestens am dritten Werktage vor der anberaumten Generalversammlung bei

in Dresden, Mosezinskystraße 2, odex

oder bei einem deutshen Notar hinter- legen und daselbst bis zum Schluß der

[39926] Bilanzkonto.

Aktiva, RM |sS Außensläande «eo s 9 49 9391/75 Verlust E E E 60/25

50 000

Passiva.

Kapitalkonto A 50 000|— 50 000|—

Anëxlam, den 31. Dezember 1926. Neederei- Aktien-Gesellschaft Nnklam i. Li. Die Liguidatoren : Martin Horn. Paul Zippmann.

(40815)

Aktiengeselischaft Neuiand, Essen, Henriettenstraße 11. Goldmarkeröffnungsbilauz auf den 1. Januar 1924. (Gleichzeitig für 1924 bis 1926.)

Vermögen. GM |4

Grundstücksverträge über rund

1000 ha abzügl. Verpflich- tungen s 50 000|— 50 000/—

Schulden.

Aktienkapital 6+ S 04 12 000|— Umstellungsreserve « «e o « 607 |— Gläubiger . . e e O 50 000|—

Der Auffichtsrat. Th oma s,- Vorsitzender. Der Vorfiand, Lagemann.

[41142]. Albert Mendel Altiengesellschaft. Bilanz per 31. Dezember 1926.

Aktiva. RM Inventar: Geschästs- und Fabrikeinrichtung, Kraft- vagen und Fuhrpark 12 879/60 Warenbestand. « « « + 460 154/59 Wechselbestand . « « . « 3 307/25 Debitor E 287 071/49 Kasse-, Postscheck- u. Vank- Quadt s e 0 0 5 369/66

768 78259

Passiva, - Aktienkapital . . 200 000|— Gesegßl. Reserve 55 000|— Delkrederekonto . 14 353|—

480 109/62 19 319/97

768 782/59 Gewinn- und Verlustkonto.

dreditoren . « » Reingewinn « «

6:9 9 D S S: §9 D ck.#--D. S D: D: e D

Berlust. RM Handlungsunkosten 453 757/36 UDIOElE «e 0m a 11 386/69 Delkrederekonto E Es 4 492 |—- Abschreibung auf Fnventar 1 980/30 Reingewinn « « 19 319/97

490 936/32

Gewinn,

6 822/93 484 113/39 490 936/32

Gewinnvortrag von 1925 Warenkonto, Rohgewinn .

Dex Vorstand. Albert Mendel. Paul Preuß. Die Uebereinstimmung vorstehender Vilanz nebst Getoinn- und Verlustrech- nung per 81, Dezember 1926 mit den ordnungsmäßig geführten und von uns geprüften Geschäftsbüchern der Albert Mendel Aktiengesellschast, Berlin, be- \cheinigen wir hiermit. Berlin, den 7. Mai 1927, Treuhand- Aktiengesellschaft, Berthold, ppa, Köhler.

[40647]. Bilanz ver 31. Dezember 1926.

[41173] Treuhand-Aktiengesellschaft, Frankfurt.

Bilanz zum 31. Dezember 1926.

Aktiva. Kasse, Postscheck- u. Bank-

Ra E e S 7 381196 Debitoren E 81 443197 Effekten und Beteiligungen 30 300|— Geschästéeinrihtung 1 800|—

120 925/93

Passiva, Aktienkapital C E I E 100 000|— redit 0s 20 783/09 Reingewinü« o . - s « « 142/84 120 925/93

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1926.

Soll. Vorträg aus 1925 « &# «s 2116 Verwaltungskosten . + e « 12 409/43 Gehälter e 06d 0.09 3l LET 74 Sue Es 2 107/39 Abschreibungen o o - - 13 361/42 MNeingewin. « o o 6 «4. 142/84

59 140/98

Haben, Gebühren «„ «e o o #4 92632/48 Zinfen ooo 000d. ; 4 30675

2 201/75

59 140/98

Frankfurt, Main, den 18, Juli 1927. Der Vorstand, Dr. Schäfer.

Gee «m

[41103].

Kleinbahn- Aktiengesellschaf}t Erfurt-Nottleben.

Abschluß, am 31. Dezember 1926.

RM [H 2 255 694/08

2 255 694/08

Bermögenswerte. Eisenbahnanlagekonto »

Verbindlichkeiten, Aktienkapitalkonto . . . | 2130 000|— Kapitaleinzahlungskonto . 72 000|— Bantonto C oes 26 688/75 Gewinn- und Verlustkonto 27 005/33

9 255 694/08

Gewinn- und Verlustrechnung vom 31. Dezember 1926,

Soll, RM |N Reitigéwvitl. » e o de 27 005/33 Vortrag auf neue Rechnung

27 005,33 27 005/33 Haven. Gewinnvortrag aus 1925 120 893/48 Zinsen aus 1926 l: OTLIUSS 27 005[33

Merseburg, den 10. Mai 1927. Der Vorstand. Sell, Landesbaurat.

Jn der Generalversammlung am 4. Juni d, F, wurde beschlossen: Das Grundkapital der Gesellschaft wird um 218 000 RM duxch Ausgabe von Jnhaberaftien zum Nennbetrage von je 1000 RM erhöht.

Des den bisherigen Aktionären nach § 282 H.-G.-B. zustehende Bezugsrecht wird ausgeschlossen.

§ 3 des Gesellschaftsvertrags wird wie folgt geändert: Das Grundkapital beträgt jeßt 2 348 000 RM. Es besteht aus 2348 Stück Stammaktien über je 1000 RM. Die Aktien sind Jnhaberaktien. § 14 Absay 4 geändert. Hinter die Worte „Jnsoweit eine Beteiligung“ werden ein- gefügt die Worte „des Deutschen Reiches“ und dahinter ein Komma. § 30 Absaß 3 geändert. Die Worte „die Deutsche Neichs- bahn-Gesellschaft (vertreten durh die Reichsbhahn-Direftion in Erfurt)“ werden erseßt durch die Worte „dex Reichsbevoli- mächtigte für PrivatbahnaufsichtinErfuri“.

öffentlich angestellter, beeidigter Bücher- revisor im Bezirk der Jndustrie- und

[41092]

Zweite Aufforderung an die Aftio-

náre der Allgemeinen Deutschen Eisenbahn-Aktiengesellschaft.

Die Generalversammlungen dex All-

gemeinen Deutschen Eisenbahn-Aktiens

gesellshaft und der Aktiengesellschaft für

Verkehrswesen vom 28. ÜÄpril 4927

haben die Verschmelzung beider Ges

sellschaften beschlossen. Die Durch4 führung der Vershmelzung erfolgt der gestalt, daß das Vermögen der Allge- meinen Deutschen Eisenbahn - Aktien=- gesellshafi mit allen Rechten und

Pflichten - als Ganzes unter Aus\{luß

der Liguidation mit Wirkung ab 1. Fa-

nuar 1926 auf die Aktiengesellschaft für

Verkehrswesen übertragen wird und die

Aktionäre der Allgemeinen Deutschen

Eisenbahn-Aktiengesellshaft gegen Ein-

lieferung eines Nennbetrags von 1e

RM 2000,— ihrer Aktien mit Ge3 winnanteilsheinen für das Ge- schäftsjahr 1926 u. fffffl.,

RM 1000,— Aktien der Aktiengesell4 haft für Verkehrswesen mit Ge- winnberechtigung ab 1. Fanuar 1927, ausgegebet gemäß General- De A nta Be In vom 28. April 1927, A

erhalten. Ferner erhalten die Aktionäre

der Allgemeinen Deutschen Eisenbahn=-

Aktiengesellschaft bei Einreihung von 1E

nom. RM 2000,— threr Aktien für das

Geschäftsjahr 1926 5 % des Nominal-

betrags ihrer Aktien gegen Einreichung

des Gewinnanteilscheins für 1926 mit

RM 100,— abzüglich 10 % Kapital-

ertragsteuer. 5 :

Nachdem diese Beschlüsse und die

Auflösung der Allgemeinen Deutschen

Eisenbahn - Aktiengesellschaft in das

Handelsregister eingetragen worden sind,

fordern wix die Aktionäre der Allge4

meinen Deutschen Eisenbahn-Aktien- gesellschaft auf, ihre Aktien mit Gewinn-

anteilsheinen für das Fahr 19283

u. ff. sowie Erneuerunas\chein bei Ver-

meidung späterer Kraftloserklärung

aemäß § 219 Abs. 2 und § 290 H.-G.-B,

bis zum 10. Oftober 1927 (ein-

\chließlih) in Berlin:

bei der Berliner Haudels-Gesell- schaft, z bei dem Bankhause S. Bleichröder, bei dem Bankhause Delbrück, Schicfler & Co.; in Berlin, Breslau, Dresden, Fraäkfurt a. M., Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, München, Stuttgart: hei der Darmstädter und Natiotntal- bank Kommanditgesellschast auf Aktieit, bei dex Commerz- und Privat- Bank Aftiengesellschaf}t, bei der Direction dex Disconto- Gesellschaft, bei der Dresdner Bauk; in Frankfurt a. M.: vei dem Bankhause Wilkßelni F. Homberger; in Samburg: | bei dem Bankhause Herrmann «©

Hauswedell,

bei dem Bankhause J. Magnus «& Co.,

bei der Norddeutschen Vank it

Hamburg, bei dem Bankhause burg & Co. in SildeChein: bei dexr Silve8heimer Bank; in Kösn: bei dem A. Schaaffhausen' schen Bankverein A.-G. während der üblichen einzureihen. Den Aktien ist ein doppeltes, dex Nummernfolge nach ge- ordaetes Verzcichnis beizufügen. Ueber die eingereibren Aktien werden zunächst nihtitbertragbare Kassenguittungen er- teilt, gegen deren Rückgcbe die aecuemw

M. M. War-

Geschäftsstunden

M.-Gladbach, den 25, Juli 1927,

Attiva. e En A L N Grundstücsfonto Berlin . 66 617|— | [41188]. Ri E O Fertig Grundstücksfto. Zernsdorf | 142120(—| Vereinigte Rumpuswerke, Der Umtausch ersolgt provisionsfrei Maschinen und Juventar. 85 216/80 Aktien-Gesellschaft, M.-Gla»bvach. toweit die Einrelbuna dée. Altten an Gia und Wägen « « »- tre Bilanz zum 31. Dezember 1926. den Schaltern der Umtauschstellen ge- da E407 04ck: @ 2 52/92 cie] s ia 2 irh G Lichè

54! ; vieht; andernfalls wird die üblich

P s O E 12 L „Altiva, RM 5 Gebühr in Anrehnung gebracht. Debitoren « e o ooo 500 412/69 tien E RO 460 834 75 Soweit Aktionäre der Allgemeinen 1 016 883 16 | Maschinen « « « « «e | M0 B Deutschen Eisenbahn - Aktiengeselloft

Passiva I Fuhrpark. S 1(— | weniger als RM 2000,— Aktien Zus

? . F . «‘ M S 2... CD 5 T aft a , U Aktienkapital . . . « « « | 480 000|— | Waren, Materialien . « « | 743 097/09 E E dar GUeiriats Reservefonds . « - « . - 30 000|— | Debitoren . « « . «» j 989 860/60 fo) Von “oba ¿ovAbniet Stellen ur Arebitorent i G « v ae 421 304/28 | Kasse, Banken, Wechsel . 113 332/83 Verkütgung gestellt werden Gewinnvortrag 1926, . 7 378/79 | Transitorische Posten « 40/19 Dielen igen Akten welche bis zur Reingewinn . » «+ « « « }___78 200/09 2 587 661/12 | 10. Oftober 1927 einfchließlich

j 1016 883/16 Passiva, T7 [nat an Bwedé ae U RRY Ln He Gewinu- und Verlustkonto Aftentapital ; « « « « « | 16500 000|— | reiht worden sind, werden ür Trateos per 31, Dezember 1926. Reservefonds «900 000|— | erklärt werden. Das gleiche gilt für Unterstühungskasse 93 328|— | solche eingereihten Aktien, welche den Soll, Kreditoren Me ee) S 89161 [zum Umtausch erforderlichen Nenn- Genera-unkostenkonto « 337 309/34 | Akzepte . . . . T 171 218/72 aag a E E at E t r E 43 0000| S E EISgE S aae, vertun “tür Rechnung der Beteiligten Gewinnvortrag 1925 zur Verfügung gestellt worden sind. _ Le: G 96 066,16 Die an Stelle E us kraftlos j - |zu erklärenden Aktien der Allgemeinen Cs as 427 769/43 oten A Lis Deutschen Eisenbahn - Aktiengesellschaft 127 769/43 2 587 66112 | tretenden neuen M Ae E Verlust- und Gewinnrechuung. | gesellschaft für Verkehrswesen werden Berlin, den 1. Juni 1927. ——— s R e ch g für Rechnung der Beteiligten zum C, F. Schwendy senior, Soll. RM [5 | Börsenkurs oder im Wege der öffent- Aktien-Gesellschaft. Handlungsunkosten « « « | 1877 735/21 | lichen Versteigerung verwertet, wobet Schwendy, ; Abschreibungen . . » « - 112 248/98 | der Erlös den Beteiligten unter Abzug Vorstehende Vilanz sowie Gewinn- und | Gewinnvortrag 1925. . « 96 066/16 | dex entstandenen Kosten nach Ver- Verlustrechnung habe ih geprüft und mit | Gewinn 1926. . . - « | 175788/19 |hältnis ihres Aktienbesives zur Ver- den ordnungsmäßig gesührten Geschästs- S e füguna aestellt werden wird. büchern der Gesellichaft in Ueberê'n- 261 808/54 | Borlin, den 2. Juli 1997. stimmung gefunden. Haven. - Berlin, den 1. Juni 1927. Warenkonto, Zinsen . . . | 2261 808/54 Aktiengesellschaft E e “7261 60854 Für WBerkehrswesen.

Dr. E. bbex t.

Vayerische G ranit-Aktiengesellschaft.

Handelskammer zu Berlin,

Dex Vorstand, Carl Rumpus,

E E

L E E E A